1899 / 114 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

P I D E

Ce I

E a E

T R

i 4

1) Dem Beklagten wird auferlegt, bis zum 1. Juli 1899 zur Klägerin zurü>zukehren und das ehelihe Leben mit ihr fortzuseßen.

2) Termin zur weiteren Verhandlung wird ange- LE auf Montag, den 3. Juli 1899, 97 Uhr

orm.

Bremen, aus der Gerichtsschreiberei des Land- azri<hts, den 13. Mai 1899.

Dr. Lampe.

[12734] Oeffentliche Zuftellung. i

Die Ehefrau des flüchtigen Gemeindekassen-Nen- danten August Gottfried Michel, gent. Fedter, Lina, geb. Strenger, in Altendorf (Rhld.), vertreten dur< den Re<ts8anwalt S{hlüter in Effen, klagt gegen ihren genannten Ebemann unbekannten Aufent- halts, wegen grober Verbre<hen (Unters<lagungen im Amte), mit dem Antrage, das zwis<hen Parteten bestehende Band der Ebe zu trennen, den Beklagten für den allein {uldigen Theil zu erklären und ihm die Kosten aufzuerlegen, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Il. Zivilkammer des KöniglichenLandgerichts zuEssen auf den 23. Oktober 1899, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>ke der öffentlihen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemadht.

Essen, den 3. Mai 1899.

I pker, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[12632] Oeffentliche Zuftellung.

Die Frau Alwine Dähn, geborene Bartelt, zu Neubrandenburg, vertreten dur den Nechtsanwalt Ulri hierselb im Armenre<te, klagt geaen den früberen Bauerhbofsbesiter Karl Dähn, zuleßt in Hetdorf, jeut unbekannten Aufenthalts, wegen bös- licher Verlaffung, mit dem Antrage auf Ehescheidung, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Recbts\streits vor die 1. Zivilkammer des König- lichen Landgerihts zu Prenzlau auf den 13. Ofk- tobver 1899, Vormittags $8 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu" gelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentliden Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Prenzlau, den 2. Mai 1899.

Linkbor fst, Aktuar, als Gerihtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[12640] Oeffentliche Ladung.

Die ledige grofijährige Fabrikarbeiterin Katharina Haus8wurz von Neuhaus, z. Zt. in Oberredwiß, hat im Vereine mit dem Vormunde über das von ihr am 18. Mai 1898 auferebeli< geborene Kind Konrad Haus8wurz, dem verh. Porzellanmaler Johann Martin in Marktredwiß, geoen den ledigen grofjährigen Ziegelshläger Ignaz Meyer aus Eger, nun unbe- fannten Aufenthalts, am 15. November 1898 beim Kgl. Amtsgerite Waldsassen Klage erhoben, mit dem Antrage, zu erkennen :

I. der Beklagte ist \{uldig, die Vaterschaft zu dem von der Mitklägerin Katharina Hauswurz am 18, Mai 1898 geboren-m Kinde „Konrad“ anzu- erkennen, von der Geburt desselben bis zu defsen zurü>gelegtem 14. Lebensjahre einen jährliden vierteljährig vorauszahlbaren Ernährungsbeitrag von 60 , cine Tauf- und Kindbettkostenent!hädigung von 30 M, ferner die Hälfte des Schulgeldes, sowie der Krankbeits- und Beerdigung®kosten, falls das Kind innerbalb der obengenannten Zeit erkranken oder versterben sollte, zu bezahlen ;:

11. der Beklagte hat die Kosten des Prozesses zu tragen ;

ITI. das Urtheil wird für vorläufig vollstre>bar erkiärt.

Fîti Verbandlungétermin vom 10. Januar 1899, Vorm. 194 Ubr, war niemand erschienen. Auf kläge- rischen Anirag wurde zur Verhandlung dieser Klage neuerliher Termin auf Dienêtag, den 4. Juli 1899, Vorm. L107 Uhr, dahier anberaumt. JFgnaz Meyer, defsen Aufenthalt unbekannt ist, wird zu diesem Termine im Wege der öffentlichen Zu- stellung geladen.

Waldsafsen, 9. Mai 1899.

Gerichtss{reiberei des K. Amtsgerits. Der ges<häftsleitende Kal. Sekretär. (L. 8.) Braun.

2739]

Oeffentliche Zuftellung einer Kiage.

Nr. 6982. Der Iuwroelier Otto Bräutigam în f , Liebfrauenstraße 3, Prozeßbevoll- gter: Rechtsanwalt O. Weil in Karlêrube, gegen den Theodor Burkhardt aus Baden-

en, z. Zt. an unbekannten Orten abwesend, wegen Wechfelforderung, mit tem Antrage auf Ver- urtbeilung des Beklagten zur Zahlung von

1) 400 M nebst 69% Zinsen vom 1. Mai 1899

und 3 A 92 A Wechselspesen,

2) 1938 M netft 69/0 Zinfen vom 1. Mai 1899

/ Mai 1899

2, Mai 1899

1 L L \ Sf

und 4 M 58 A4 Wechselspesen.

Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Kammer für Hantelssahen des Greßberzoglihen Landgerihts zu Karl8rube auf Mittwoch, den 12. Juli 1899, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gema@t.

Karlêruhe, den $8. Mai 1899.

Brombacher, Gerihtsshreiber des Großherzoglihen Landgerichts. [12837] Oeffentliche Zustellung.

Die Hannovers<he Spar- und Leibbank zu Hannover, eingetragene Genofsens<haft mit beshränkter Haft- pflicht, vertreten dur< ihren Vorstand, Prozeß- bevollwächhtiater: Rechtsanwalt Berger in Linden, fagt gegen ten Tischlermeister Heinriß Beneke, früber zu Hannover, Srasweg 21, jeßt urbefannten Aufenthalts, im Wechselprozesse aus den Wechseln vem

a. 12, Dezember 1898 über 326 #4, fällig am 12. März 1899,

b. 24. September 1898 über 264 Æ, fällig am 24, Dezember 1898,

c. 4. November 1398 üker 228 M, fällig am 4. Februar 1899,

d. 15, Dezember 1898 über 228,90 , fällig am 3, März 1899,

S E E I i A E D TE E T E E 2 E I A (i T A M E T N TIVEA A BURT - RCREA T

e. 1. Dezember 1898 über 175 #Æ, fällig am 1. März 1899,

f. 22. November 1898 über 226 #4, fällig am 22. Februar 1899, S

g. 7. Dezember 1898 über 500 #4, fällig am 2. Februar 1899, j

h. 9, November 1898 über 224 #4, fällig am 9, Februar 1899,

und den Protefturkunden: zu a. vom 15. März 1899, zu b. vom 24. Dezember 1898, zu c -vom 6, Februar 1899, zu d. vom 3. März 1899, zu os. vom 3. März 1899, zu f. vom 24. Februar 1899, zu g. vom 3. Februar 1899, zu h. vom 11. Februar 1899, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu verurtheilen zur Zahlung von:

1) 326 4 nebst 69/4 Zinsen seit 12. März 1899 und 6,19 # Protestkoften und Provision,

2) 264 A nebst 69/5 Zinsen seit 24. Dezember 1898 und 4,88 M4 Proteftkosten und Provision,

3) 228 4 nebst 60/9 Zinsen seit 4. Februar 1899 und 4,76 4 Protestkoiten und Provision,

4) 228,90 nebst 6 9/6 Zinsen seit 3. März 1899 und 5,26 4 Protestkosten und Provision,

5) 175 M nebst 60/9 Zinsen seit 1. März 1899 und 4,58 # Protestkosten und Provision,

6) 226 M. nebst 69/9 Zinsen feit 22. Februar 1899 und 4,75 4 Protestkosten und Provision,

7) 500 Æ nebft 69/9 Zinsen seit 2. Februar 1899 und 7,36 4 Protestkosten und Provision,

8) 224 4 nebst 69/9 Zinsen seit 9. Februar 1899 und 4,75 #4 Protestkosten und Provision.

Sie ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsftreits vor die 1. Kammer für Handels- fachen deé Königlichen Landgerichts zu Hannover auf den G6, Juli 1899, Vormittags 10 Uhr, nit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts.

1. Kammer für Handelssachen.

[12641] Oeffentliche Zuftellung.

Die Erben der verstorbenen Scbneidermeister und Eigenkätbner Friedrih und Elisabeth, geborenen Naujoks-Seibel alias Saebel’\he Eheleute von Gr.- Baitschen, vertreten tur ihren General- und Spezial-Bevollmächtiaten, Besißer Friedrih Klinger von Gr.-Baitschen, Prozeßbevollmächtigter Rechts- anwalt Dr. Stremplat hier, klaaen gegen die Erben der zu Meldienen verstorbenen Shuhmacher Johann Heinri und Heinriette, geb. Habedank, Federlein- \©ven Eheleute, darunter der Faktor Friedri Federlein, früber in Königsberg, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Ausstellung einer LWschungequittung, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurtheilen, darin zu willigen, daß die Kaufgelderforderung von 52 Thalern nebft Zinsen, eingetragen auf derjenigen Hälfte des Grundstü>s Gr. - Baitshen Bl. 16 Abtbl. TII unter Nr. 5, die den verstorbenen Eltern der Kläger gehört, gelö\<t wird; die Kläger laden die Beklagten, darunter den Faktor Friedrich Federlein, zur mündlihen Verhandlung des NRechtsftreits vor das Königlihe Amtsgeriht ¿zu Gumbinnen auf den 6, Juli 1899, ‘Vormittags 12 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlihen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemaht. C. 254/99.

Gumbinnen, den 12. Mai 1899.

Rü>ward, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

[12648] Oeffentliche Zuftellung.

Die minderjäbrige Magdalena Dorothea Henriette Eggers in Hamburg, vertreten dur< ihren Vormund, den Rechtsanwalt Dr. Karl Martin Gustav Albrecht dort, klagt gegen den Handlungsreisenden Alfred Martin Fachet, vormals in Plauen i. V., jeßt un- bekannten Aufenthalts, wegen etnes Anspruchs aus den 88 1859 und 1862 fl. des Bürgerlichen Gesct- buches, mit dem Antrage, daß der Beklagte kosten- vflihtig verurtbeilt werde, der Klägerin vom Tage der Klagzustellung an bis zum 30. Oktober 1912 einen monatlihen Unterhaltsbeitrag von 15 vorauszahlunesweise zu gewähren. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtéstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Plauen i. V. auf den 4. Juli 1899, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Au8zug der Klage bekannt gemacht.

Plauén i. V., am 13. Mai 1899.

Der Gerichtéshreiber beim Königlichen Amtsgerichte : Fuhrmann, Aktuar.

[12646] Oeffentliche Zuftellung.

Der Eigenthümer Theotor Weraowski zu Lange- bôfe, vertreten dur den Justiz-Rath Nemißz in Lauenburg i. Pom., klagt gegen den Schuhmacher Wilhelm Wianz aus Langeböüse, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen einer Schadenstersatz-Forderung von 105,00 Æ, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 105 4 an Kläger, und ladet den Befiagten zur mündlihen Verhandlung des Nechtsstreiis vor das Königliche Amtsgericht zu Lauenburg i. Pom. auf den 13, Juli 1899, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwed>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt

gemacht.

: Richter,

Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. [12651] Kgl. Amtsgericht München x. Abtheilung A.

für Zivilsacheu.

In Sachen Huber, Andreas jun., Uhrenfabrik hier, Kläger, vertreten dtur< Rechtsanwalt Dr. Sepvy hier, gegen Gahren, Hugo, Privatmann, früher hier, Hobenzollernstraße 1b. I1, nun unbekannten Aufenthalts, wegen Forderung, wird leßterer nah. erfclgter Bewilligung der öffentlihen Zuîtellung der Klage in die öffentlihe Sizung des vorbezeichneten Prozckgeridts vom Freitag, den 30. Juni 1899, Vermittags 9 Uhr, Sitzungssaal Zimmer Nr. 58, Justizpalast, Erdgescho#, zur mündliczen Verhandlung über den Nechtsftreit geladen. Der klägerishe Ver- treter wirb beantragen, zu erfennen :

I. Beklagter ift \<uldig, an Kläger 150 4 Haupt- sache nebst 6 °/o Zinsen hieraus vom 1. April 1899 ab zu bezaklen.

IT, Derselbe hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen bezro, zu erstatten. i:

G Das Urtheil wird für vorläufig vollstre>bar erklärt.

Müncheu, den 12. Mai 1899.

Der Kgl. Sekretär: S<waig eir.

[12649] Oeffentliche Zuftellung. \{, Handelsmann in St. Avold, klagt

gegen ie Wittwe des Werkarbeiters Johan Printz,

atharina, geb. Fotré, früher zu Oberhomburg, dann zu Paris, jeßt obne bekannten Wohn- und Auf- enthaltsort, unter der Aufstellung? daß die Beklagte ihm laut Schuldshein vom 24. August 1892 aus einem Kubkauf 240 A nebs 5 9/9 Zinsen hieraus seit dem 24. Avgust 1892 bis dabin 1897 mit 60 vershulde, mit dem Antrage, die Beklagte dur vor- läufig vollstre>bares Urtheil kostenfällig zu verurtbeilen, an ihn den Betrag von 300 4 nebst 5-9% Zinsen hieraus vom Zustellungstage der Klage an zu be- ile Kläger ladet die Beklagte zur mündlihen

erhandlung des Rectsftreits vor das Kaiserliche Amt3geriht zu St. Avold auf Mittwoch, den 5, Juli 1899, Vormittags $ Uhr. Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klaae bekannt gemacht.

St. Avold, den 12. Mai 1899.

Heuer, als Gerihts\{hreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts.

[12639] Oeffentliche Zustellung.

Der Hotelbesitzer Heinrih Sönnichsen zu Niebüll, Prozeßbevollmächtigter : Kaufmann C. Bursian in Wyk, klagt gegen 1) den Meinert Nonnfen Duer, 2) den Christian Jensen Duer, beide unbekannten Aufentbalts, früber zu Wyk, und Genofsen, unter der Behauptung, daß der verstorbene Vater der Be- klagten, der Fuhrmann Jens Iürgen Duer in Wyk von dem Schmiedemeister Franz Wittkowsky in Oldsum im Herbst 1895 die Summe von 126 62 S zur Weitergabe an ihn, den Kläger, erhalten, diese Summe aker nicht abgeliefert habe, mit dem Antrage auf Verurtheiluna der Beklagten zur Zablung von 126,62 M nebst 69/6 Zinsen feit dem 1. November 1895. Der Kläger ladet die Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgeriht zu Wyk auf Freitag, den 14, Juli 1899, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Wyk, den 9, Mai 1899.

Jacobsen, als Geri@ts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[12650] Oeffentliche Zuftellung.

Der David Job, Handelsmann zu Imlingen, ver- treten dur< Rechtsanwalt Wündisch zu Zabern, klagt aegen den Martin Seyfritz, Tagner, früher zu St Denis, jeßt ohne bekannten Wohr- und Auf- enthaltéort, aus einem Vollstre>ungsbefehl des Amts- geri<ts Saarbura vom 7. März 1888 in Sachen David Levy, Handelsmann in Lixbeim, gegen Martin Seyfritz, Tagner zu Rieding, mit dem Antroge auf Ertbeilung der Vollstre>ungsklausel für den Nechts- na&folger des Gläubigers gegen die Rehtsnachfolger des Schuldners, und ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Nechts\treits vor das Kaiser- lie Amt1sgeriht zu Saarburg in Lothringen auf Mittwoch, den 5. Juli X899, Vormittags 97 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlihen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Saarburg, den 12, Mai 1899.

f Gunsett, Gerihtss{hreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts.

[12645] Oeffentliche Zustellung.

Die minderjährigen Geschwister 1) Ioseph Be>- mann von Meggen, zur Zeit in Müßig im Elsaß, 2) Gustav Be>mann von Meggen, zur Zeit in Dellwig, 3) Ferdinand Be>kmann zu Meggen, 4) Emma Be>mann daselbst, 5) Franz Be>wann daselbst, 6) Maria Be>mann daselbst, 7) Anna Be>- mann daselbst, 8) Karl Be>mann daselbst, 9) Jda Be>kmann daselbst, vertreten dur ibre Vormünderin, Wittwe Katpar Be>mann zu Meagen, Prozeß- bevollmättigter: Auktionator Julius E>kes zu Meggen, klagen gegen den Uhrmader Ludwig Hollendonuer von Budapest, zuleßt zu Meggen wohnhaft, jeßt un- bekannten Aufenthalts, wegen Forderung für im Fahre 1899 gelieferte Schreinerarbeit, mit dem An- trage auf kostcnpfli>tige Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 67,40 M. nebst 5% Zinsen seit dem 1. April 1899, und laden den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgeriht zu Förde auf den 3, Juli 1899, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Förde, den 10. Mai 1899,

A exm na, Gerichts-Aktuar,

Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[12643] Oeffentliche Zustellung.

Die Kreis-Spar- und Leibkafse zu Gelnhausen, Prozeßbevellmächtigter: MNechtsanwalt Michel zu Gelnhausen, klagt gegen 1) den Bä>er Lorenz Iffland in London, 2) den Bä>ker Philipp Jffff- land in London, 3) den Karl Jffland in Amerika, früher zu Neuses, als Erben der verstorbenen Che- frau des A>ermanns und Müllers Karl Konrad Fffland, Christine Iffland, geb. Schilling, zu Neuses, mit dem Antrage auf Herausgabe folgender Grund- stü>de zum Zwe>ke der Zwangsversteigerung: P 41. N 161. A ‘26. 193: D173. F 04. 607. L, 1056, 225. 226, M 2561, N 153. R 301 urid S 159 ‘der Ge» markung Neuses, wegen einer Forderung von 289 82 H nebst 49/6 Zinsen seit 1. Juli 1898 und der Kosten dieses Rechtsstreits. Die Klägerin ladet die Beklagten zur méndlihen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgericht ¿u Meerbolz auf Dienstag, den 19. September 1899, Vormittags 9 Uhr. Einlafsungsfrist ein Monat. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Meerholz, den 10. Mai 1899,

Müller, Gerichtes{rciber des Königlichen Amtsgerichts.

[12660] Bekanntmachuug.

Die Auéführung der $$ 1—9 des Gesetzes, be- treffend das Anerbenreht bei Landgütern in der Provinz Westfalen und in den Kreisen Nees, Essen (Land), Efsen (Stadt), Duisburg, Ruhrort und Mül- heim a. d. Rubr vom 2. Juli 1898 (G.-S. S. 139) wird für den Kreis Büren nah $ 45 a. a. O. und $ 109 Gefeß rom 2. März 1850 (G.-S. S. 77) behufs Ergänzung der Legitimation der im Grund- buche nit eingetragenen Besißer von Landgütern, wie sie in $ 2 des Geseges bezeihnet sind, oder von Theilen soiher Landgüter bekannt gemaht. Den- jenigen, die auf derartige Grundstü>ke Eigenthums- ansprüche erheben, wird überlassen, sih bis zum

.

15. Juli 1899, Vormittags 11 Uhr, auf

meiner Amts\tube bei mir zu melden und zu erklären ob sie bei Anhörung des Eigenthümers gemäß $ 9 des Gesezes zugegen sein wollen. Paderborn, den 10. Mai 1899. Der Königliche Spezial-Kommissar: Meyer, Regierungs-Affessor.

3) Unfall- und Juvaliditäts- x, R Versicherung.

Ber der chemischen Judustrie. Sektion VI Mannheim. - Wir laden hierdur< unsere Mitglieder zu dèr am Moutag, den 5, Juni 1899, Nachmittags 1 Uhr, im Hôtel Marquardt zu Stuttgart stattfindenden Fünfzehnten ordentlichen Sektions- versammluug ergebenst ein. Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht pro 1898.

2) Rechnungsablage für die Zeit vom 1. Januar bis 31. Dezember 1898

3) Wahl der Rechnungsrevisoren pro 1899,

4) Feststellung des Etats pro ‘1900,

5) Neuwabl für vier statutenmäßig aus dem Vorstande ausscheidende Vorstandsmitglieder und deren Ersatßmänner, sowie Ersaßwahl für ein infolge Wegzugs aus der Sektion aus- \cheidendes stellvertr. Vorstandsmitglied.

6) Shiedsgerichtswahslen.

7) Vertrauensmänner: Wahlen.

8) Unvorhergesehenes,

Mannheim, den 15. Mai 1899,

Der Vorstand. Haueifen,- Vorsitzender.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

Keine.

9) Verloosung 2c. von Werth- e papieren.

Ausloosung Effener Stadt-Obligationen.

Bei der am 13. Dezember 1898 behufs Amorti- fation Þpro 1899 vorgenommenen Ausloosung der Effener Stadt - Obligationen V.,, VI. und EES NAusgabe find folgende Nummern gezogen worden:

A. V. Ausgabe: von Litt. A. à 2000 # Nr. 75 83 116 190 193 245 256 309-329 339, von Litt. B. à 1000 M Nr. 11: 87-98 154 218 268-273 320.352 367 422 526 535 613 634 686 765 774 775 794, von Lirtt. C. à 500 Nr. 47 102 113 227 235 312-335 338 407 448 466 469 474 500 583 627 629 637 638 680 814

871 882 896, B. VI. Ausgabe: von Litt. A. à 1000 M4 Nr. 31 117 123 197 210 398 402 418 432 433 434 435 565 611 759 782 793 840 853 905 964, von Litt. B. à 2000 M Nr. 33 159 172 418 419 420 421-422 423

424 425, von Liäitt. C. à 5000 M

Nr. 1731 C. VII. Ausgabe: à 1909 M

Nr. 10.1824 26 61:81: 107-136. 161 192 195 199.

Den Inhabern dieser Anleihescheine werden die- selben hiermit zum L. Juli ds. Js. derart ge- fündigt, daß mit dem 30. Juni ds. Js. die Ver- zinsung aufhört und die Anleihescheine mit den no<h nicht abgelaufenen Zins\ceinen und Zinéanweisungen aegen Empfangnabme des Nennwerths bei der Stadt- fasse einzuliefern sind. Für die fehlenden nicht ver- fallenen Zinskupons wird deren Betrag vom Kapital in Abzug gebraht, um zur Einlösung der Kupons verwendet zu werden.

Die sämmtlichen ausgeloosten Obligationen werden au< bei der Essener Creditanstalt in Essen, Dortmund, Bochum und Gelsenkirchen, die Obligationen V. Ausgabe auc bei dem Bank- bause Sal. Oppenheim junr. & Cie. in Kölu und bei der Disconto-Gesellschaft in Berlin zur Einlösung entgegengenommen,

Essen, den 7. Vai 1899.

Die ftädtische Anleihe- und Schuldentilgungs- Kommission.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Allien u. Aktien-Gesellsh.

[12758 Die auf den 13 d. M. anberaumte General- versammlung der

Rheinische Nährmittelwerke, A. -G.

zu Köln a/Rhein, hat wegen plögliher Erkrankung eines Vorstands- mitgliedes aufgehoben werden müssen. Köln, den 12. Mai 1899. Der Vorfitzende des Auffichtsrathes der Nheinischen Nährmittelwerke, A.-G. Kaminski.

[12841 Neuvorpommersche Credit Bank Joh®. Holm Stralsund.

Generalversammlung Sonnabend, deu 10. Juni, Mittags 12 Uhr, im Hotel Brandenburg, Stralsund. Tagesorduung :

1) Genehmigung der Geschäftsbilanz pro 1898.

2) Ausloosung von zwei und Neuwahl von drei

Mitgliedern des Aufsihhtsraths. Der Auffichtsrath.

zum Deutschen Reihs-A

M 114.

1. Untersu<hungs-Sachen. L S ustellungen u.

3. Unfall- und Invaliditäts. A.

derg[. ersiherung

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

5, Verloosung 2c. von

hpapieren.

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

[12748]

Activa.

Gebäude-Konto . . Maschinen-Konto ..

Bau: Konto .. Anschaffungen . .…_… ,

Abschreibung

JInventurbeftände Kassa-Konto . Gffekien-Konto . .

Diverse Debitoren 2 U R

Debet.

Nüben- und Betriebsunkosten . .

Gewinn pro 1898-99 und jähriger Vortrag . . . M

Wateustedt, den 27

L Die Uekereinstimmung vorft d j revidierten und in Ordnung befundenen Büchern wird bescheinigt.

Watensftedt, den 9,

M 236 000,— . e 205 000,— Utensilien-Konto . .. 30000,— j A6. 187 0U0,— 2 136,—

#46 189 136,—

M |d

173 752|—

12 817/95 10 387/02 28 471'62 295 815/61

992 244/20

[s

vorig- 86,12|__36 148/17

697 605/10 . April 1899.

Grund- Aktien-Konto Neservefond8-Konto . „. . 5 Diverse Kreditoren cia Gewinn-Vortrag pro 1897-98 , .. Gewinne pro 1898-99, .. .,

winn- und Verlust-Konto.

ÁA | 661 456/93 pa eno G

Actien - Zuckerfabrik Watenstedt. Bilanz pro 31. März 1899.

Passiva.

48 000 428 096 86/12

3E 062/05

“A S 480 000|— 03

Dritte Beilage nzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 16. Mai

| Deffentlicher Anzeiger.

1899.

6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh, 7. Erwerbs- und Bi Faita: enofsenshaften. 8. Niederlafsung 2c. von Rechtsanwälten.

9. Bank-Au3weise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen,

EMAA Abrechnungskasse für Kammzuggeschäfte. Die Aktionäre der unterzeihneten Abrehnungskafse werden hiermit zu der Dienstag, den 6, Juni 1899, Vormittags 11 Uhr, im Lokale der Kasse statlfindendeu außerordentlichen Generalversammlung eingeladen. U Tagesordnung :

Abänderung der 88 3 und 4 der Statuten. Der Gegenstand der Tagesordnung kann nur in einer Generalversammlung, in welcher mindeftens die Hälfte des Grundkapitals vertreten ist, und mit einer Mehrheit von zwei Dritteln des vertretenen Grundkapitals bes<lossen werden. Kommt eine in diefem Sinne beshlußfähige Generalversammlung nit zu tande, fo ist eine zweite Generalversammlung einzuberufen, in welher, ohne Rücksicht auf die Zahl der vertretenen Aktien, durh cine Mebrheit von drei Vierteln des vertretenen Aktienkapitals Beschlüfse der angegebenen Art mit Gültigkeit gefaßt werden können, Leipzig, 15. Mai 1899.

Der Auffichtsrath der Abrechnungskasse für Kammzuggeschäfte.

Oscar Meyer, Vorsitzender.

Kreuznacher Glashütte, A.-G., Kreuznach. Bilanz vom 31. Dezember 1898.

[12705]

Activa. Passiva.

ewinn-Vortrag pro 1897-98 d : Z

Der Vorstand.

F. Bethe.

Mai 1829,

Fr. Grabenhor f. : ehender Bilanz und Gewinn- und VerlustreGnung mit den von mir

Carl Knaur, gerihtlih vereideter Sachverjtändiger für Buführung zu Magdeburg.

Credit.

697 605/10

992 244/20

A S 697 518/98 86/12

[12746]

Bilanz ver 31. Dezember 1898.

An Dreberei-Konto . Abschreibung . Gießerei-Konto . Abschreibung . Immobvilien-Kont Abschreibung . Bureau-Neubau- Konto. Lager-Konto . Abschreibung . Mahlkammer-Konto Abschreibung . Mobilien-Konto . Abschreibung . S(hlofserei- Konto Abschreibung . Sc{hmiede-Konto . bs<hreibung . Kesselhaus-Konto T. Abschreibung .

. 13093254

. (2192/22 427136

. [2 660/03

t TERTSSITe

e Mi

45 187/53 17 579/46] 27 607177

9 12 741/34 18 191/20

87 672 79

_5 93308) 81789 11 170

194060

1207/47 733

1 526/16 666 1276/10 151)

1 843/74 713) 12 46565 247

1 868/38 1 855

Kesselhaus-Konto 11

6 597 |T4 899/85 5 6575

Abjchreibung . . . Bohr- u. Hobelwerkst.-Kto. Abschreibung . Î Schmelzofen-Konto L. Abschreibung . . Sémelzofen-Konts I[. Abschreibung . e! Modell- u. Schreineret-Kto. Abschreibung . L e. Utensilien-Konto . Abschreibung . R Pferde- u. Fuhrwerks-Kto. Abschreibung . ; Waaren-Konto .. « Materialien-Konto . Kassa-Konto . . . Detitoren-Konto .

. [T4 492189

. [32 676|79

D 357 [40 2401/61 2955 4140/51 10 352 19 808/18 9 297/25 44 812/% 31 861/27 2 950

10 510/9:

25 077/93 7 598 5 334/14 1 820/45 3 513/69

18 930/50 1 594/39 169 320/29

Für Aktien-Kapital-Kto. e Darlehn-Konto . PLUoe eten - Konto e<sel-Konto . Kreditoren-Konto . Tantièmen-Konto . Neservefonds- a Reservefonds- Konto I1. Gewinn- und Ver- lust-Konto

. _. 1 156 450/97 Bortrag aus 1897

2 602 44 159 053 11

—- Tantièraen pro 1898 | M T 254,94 |

Abschrei- | bungen |

pro1898 , 119 940,20 |

Ueberwei- j sung an |

den ge- |

seßlihen |

Reserve- |

fonds T 10 000,— |

Ueberweits- fung an | Reserve- |

fonds- j Konto T1 157 195/14 fes

| |

¡ j Î / i | 1

t: (d 100 000/— 149 177 22 62 65071 8511/59 35 354/70 7 254/94

10 cet 20 000|—

j

| | j f | | l j j | | Î Î |

| | | | |

1 858/27 j î i j Î | i

Witten, den 31. D

18 243/27 |

394 807/43 ezember 1898.

Wittener Hütte Actien-Gesellschaft.

H. von B Vilanz - Gewinn- und

orn. Verluft - Konto.

394 807/43

E S E ——

An Materialien-Konto Salair-Konto Snteressen-Konto Betriebs-Konto Handlungs-Unkosten-Konto Lobn-Konto

bshreibungen pro 1898 Tantièmen pro 1898

Vortrag aus 1897

—- Zantièmenpro 1898 A 7254,94 Nbschreibungen „, 1898 119 940,20

Ueberweisung an den geseßl. NeservefondsLl ,

Veberweisung an Ne- servefonds II .

ferde- und Fuhrwerks8-Konto . ..

Veberweisung an den Neservefonds L:

Gewinn- und NPerlust-Konto . .

¿ a e_:20 000,

| 9

156 450 2 602

M. 161 900/93} Für Saldo aus 1897 23 048! Waaren-Konto 15 597 42 426

9 766 188 219 3297 119 940}: 7 254

159 093

10 000,— 157 195/14

M 2 602 600 637

Witten, den 31, Dezember 1898. i Witteuer Hütte Actien-Gesellschaft.

H. von

Born.

603 239

M 158

90 000|— 1336/22

M 180 000

36 000 272 593

íImmsbilien Bau-Konto Mobilien und Utensilien

20 9% Abschreibung .

Bahngeleise Dia S 020/20 5 7135,87 |

10%/% Abschreibung . 573,58 5 162/29

Gas, Waffer und Kanal, . 5789,09 10% Abs<hreibung . 578,90 5 210/19

Maschinen und Kessel, . 22013,69 \ B A 3 368,36 25 382,05 109% Abschreibung . 2538,20 Glas8rohmaterialien Unterhaltmaterialien | Thon und Chamotten 1814419 Koblen . 7414/65 Affsekuranzen 141765 Kautionen . . 30 436|— 157 220/55 170 6781/80 2 610/36 3970|— 22 633/75 579 918/56

Gewinn- und Verlust-Konto vom 31. Dezember 1898.

«A [sh Ms

Mobilien und Utensilien, Bahngeleise, Gas, F 739 994/79 Wasser und Kanal, Maschinen und Kefsel, | Waaren-Uebers<huß . . .. 22 917/94 Handlungsunkosten, Verkaufsspesen, Rabatte, | | Afsekuranzen, Steuern, Glasrohmaterialien, | | Unterhaltmaterialien, Thon und Chamotten, | | Kohlen, Löbne, Arbeiterwoblfahrt, Diskont und Interessen

Reingewinn pro 1898

Erxtra-Reserve | Hilfskafse 14 084 9 667/27 Sieanten ., 22 876 j Delkredere 4 963 Arbeiterdepositen 1 266 Reingewinn pro 1898 48 174 Vertheilung :

. Extra-Reserve . , #4 4 948,24

, 10% Tantième dem Auffichtsrath , 4817,44

, 5 9/9 Tantième der DIETHON 4 9408,72 . 209/96 Dividende. 36 000,— M 48 174,40

1416,82 4 507,67

22 843/85 23 979/24} 11 193/55

Bankguthaben , . ..

579 918

| |

714 738/33 |

48 174/40 M 762 912 731

762 91273 Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verluftre<nung mit den Büchern verglichen und übereinstimmend gefunden. Kreuznach, den 10. April 1899. Die vom Auffichtsrath ernaunten Revisoren : Dr. Emil Jacob. Hugo Herwarßt.

Actien-Gesellschaft Petroleum-Lagerhof.

Rechnungs-Abschluß pro 1898—99.

M A T4 S 80 799/40} Per Aktien-Kapital-Konto? 520 000|— 2819/70] Hypotheken - Konto 128 550|— 13 171/50 Reparatur-Konto 200|— 251 122/45 Dispositionsfonds-Konto . . ., 3 000|— 8 7761/85 Arbeiter-Woblfahrt8-Konto . . . 486/17 282 843/47 Reservefonds-Konto; 104 000|— 71 250/7C Tantième-Konto 4119 15 3 075|— Dividenden-Konto 41 835|—

4243/40 Gewinn- und Verlust - Reserve- | 84 475/50 Konto: Gewinn - Vortrag auf

| neue Re<hnung

Die Direktion. G. F. Brü>kmann.

[12719] Activa.

P assiva.

An Immobilien-Konto Inventarium-Konto MWasserbau-Konto Mio La Maschinelle Anlage-Konto . Terrain-Konto

General-Kassa: Konto . ... Direktions-Kassa-Konto

Konto pro Diverse Reservefonds-Effekten-Konto

| | 387/65 802 577/97 802 57797 Gewinn- und Verlust-Konto. Credit.

E —————I, ——_—_—__—_———————————

M : “U d 13 727/07) Per Gewinn- und Verlust-Reserve-Konto: | 892/71 Vortrag aus dem Geschäfttjahr 2) 1897/98 338/77 Lagermiethe-Konto: Einnahmen 18 318) Reservoirmiethe-Konto : 4 Einnahmen 697! Ein- und Auss\peiherungs-Konto : G Ee S . 128 102 Waagegeld-Konto : Einnabmen 7 588 Krahngeld-Konto: Einnahmen 6 486 Waggongeld- Konto : 7 Einnahmen 1762 Interefsen-Konto : Ginnahmen . 4 874/15

68 169/54

Debet.

An Verwaltungs-Unkoften - Konto Arbeiter-Woblfahrts-Konto . . Hypothekenzinten-Konto : Snventarium-Konto: Abschreibung . MNeservoir-Konto a. : do. R a Reservefonds-Effekten-Konto . . . . Maschinelle Anlage-Konto Tantiöme-Konto . . Dividenden-Konto Gewinn- und Verluft-Reserve-Konto: Gewinn-Vortrag auf neue Rechnung

Berlin, den 31. März 1899. 5 . Wir bescheinigen hiermit, daß die vorstehend aufgeführten Posten mit den ordnungsmäßig gee

hrten Geschäftsbüchern übereinstimmen. Mleten, Que i Rud. Federmann. Albert Unger.

Bierbac. ranz Grie bel, L. i fi i Deputirte des Verwaltunz8raths

Die für das Geschäftsjahr 1898/99 M Revisoren. der Actien - Gesellschaft Petroleum - Lagerhof.

Die Dividende ist zahlbar mit 8 °/) vom 15, Mai cer, bei Herrn Julius Lewifssou hier,

Friedrichstraße 131 a,