1899 / 116 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

16) ‘den Sthneider Auton Sander mann Nr. 30 zu Hag j | s e 17) den Ludwig Sander, ? . 30 zu Hagen bei Pyrmont die im Grund- Ehefrau des Heinri Müller i _M., f ; M ) den Edmund Sand bude von Lügve Vol. 16 Fol- 972 für den Aders- | 5) Glife, geb. Diebl, Ehefrau des! Wilbetar Philippi | Dur Ausschluhurtheil des Königlichen Amis D c itte B c i la ge

18) den Edmund Sander, männ Jobst A i S 19) den D AT Sd c ngermann ‘zu Hagen berichtigte | daselb, 6) Louise Elifabethe geb. Diehl, Ehefrau t gerihts zu Pos 1 : O L aarte Santer, e: : | des Heinri Laupus daselbst, 7) Katharine géborene | Kau j M O N Bosen ax sin 5 | î 1 0ni 20) die Antonie Sander, Ras E 6 Nr. 282, an der Steinkuhle, Aer, 4 a | Diebl, Ehefrau des Heinrich Ludolph in Langen, una eilte od 4 Mate A 3-An cl cl und Kôni li reu l el s d nzelger. véridhtigte e ici L A b. Flur 6 Nr. 283, der Steinkuhle, Aer, 1 ha O Md Lr a e g tihi g A fi U iu Posen acceplierte, im Dezember 1897 zu en s | é 2 N A L L j 0 j l j . M., vertreten dur ällig gewesene Wechsel übe "3800 d Lng A E q i: ihren Bevollmächtigte ter Ast : Í Ar DO e : orgen Ruthen 56 Fuß groß, c. Flur 6 Nr. 285, an der Steinkuble, A>er, } Rüfselsheim, El Et alles welHer vom E e Str vdlewsti a Ae 116. Berlin, Donnerstag, den 18. Mai 1899. n pit ommandit-Gesell\< ese

b. Das im Grundbuhe von Lügde Vol. 23 |7 a 74 L E R : ¿ qm, die Aufforderung, si< bis späteftens in d ü rben Hoppensto>, als d. Flur 7 Nr. 117, am Hahnenberge, A>er, 36 a Deeice Wg, den 9. L R Deletivn bel Wargowo C ifm leon E : 7 Erwerbs und Wirths! tcGenofents N h : L Untersuhungs- See 7, Erwerbs und. Ee E 28

1) Heinrich 5 qm 2) aftine | Hoppensto>, Bs : mittags 9 Uhr, bei dem unterzeihneten Gerichte : - i e wo tue Elie ) dsar 7 Me, 28, in Gafnenfte, Ae, 1 3a | 14 mefbin unse: fen Nate e d s Riglides Amivgrit P i cte: g Becher Beffentlicher Anzeiger. | F L etn rten Lampe, als: 18) auf Antrag des Arbeiters Johann Klo>e | waltetes Vermögen T E L elbekbex UCtUinen 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen M | 10. D ettne E tanntmcchuhigän erthpapieren.

1) Gertrud 1 des [ 3 Gs Nr. 95 zu Lügde das im Grundbuhe von Lügde | Erben überwiesen werden wird. (12770] Jm Namen des Köuigs! : | des Mühlenbesiters August [13321] Oeffentliche Zuftellung.

5, Verloosung 2c. von

3) Louise daselbst b richti t ln die Anna Brigitta Broeker | Groft-Gerau, den 10. Mai 1899. Verkündet am 14. April 1899 1330 4). Heinrid E erihtigte Grundstü>: Flur 18 Nr, 62/1, Großherzogliches Amtsgericht. Sul : . [13308) Oeffentliche Zuftellung. | verstorbenen Vaters, 21] Oeffenutlicye D dot zu Braunshwti rternstein, A>ker, 43 a 29 ; ulße, Gerichtsschreiber. S n, çeb. Majewéki, zu f ligenbeil, gefallen zu lassen, Die Firma Schmitt & Hoßieldt zu SDraun ig, am sroßz j 2) Aufgebote, Zustellungen Reth Anna Pemann, S cvelmätbtigter: M Li Vi Prrlagten Franz S E und Hans Prozeßbevollmächtigter Rechtsanwalt Engelbrecht da- 1 1 i Rechts- [On flagt gegen R Maler M Mo Ghemann, den A-beiter Æohann Friedrich Pech: | Freits vor die 1. Zivilkammer des Königlichen Land- 11 elper, jet unbekanatea Ausentya s, unter der [12788] Bekanntmachung. maun, früher zu Gerwis, jeßt unbekannten Auf- | gerichts zu Braunsberg auf den 16, Oktober 1899, / Behauptung, daß „fie „demselben aus N nas in Dur Ausschlußurtbeil des unterzeihneten Ge- | enthalts, wegen böëlicher Kerlassung, mit dem An- | Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, elnen ; der Zeit vom 21. April bis 21. Rovember 189 “zit erichte zugelassenen Ana zu; vexeinbarted O a ad an angemessenen Preisex ; Î i i ï klären. | bestellen. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung ; aaren fäuflih geliefert have, u m Antra; 06 qm groß; Nr. 46 ; 2 ¿ Beklagten für ten allein s{uldigen Theil zu erklà stellen. D i l fs tr : j K . 46 zu Elbrinxen das im Grundb L ; s zu Salz- ; fenurfunde über 100 Thaler Dar- | Di ä 2 flagten zur mündlichen d Auszug der Klage bekannt gemacht. | auf Verurtheilung des Beklagten zur Zablung von e/2) auf Autrag des, Qalbineisters Agseh ert qu | Val, 28 Fol: 1308 für die “Guben des Genst | scheinen over sib bur einen Bevollmächtigten ver- iu 2 turdh den Rechtéanwalt | wedel, 1e Be Ope tane Eemie Manrscel 1 | Barbardling tet Metres (doe Peer vi reg, den 19. M E | B O See ven Befiagten ur mürdlien Ât : N 2 : fer, als: j ; E : LUNgE, j Abthe TIT Nr. 4 des den Gärtner tali ts zu Magdeburg, - 2 | Die Klägerin ladet den Bettag zur mündlid 1295 für den Halbmeister Jobann vers bericdtigte | 8. Veinricd Tennie und dessen beide Sübne Rod L Nes G SEN A D erfennt das Königlide Amtsgericht zu Salzwedel Wilbelm in A O Tboschen Eheleuten gebörigen fammer des Königliben J, Ostober 1899, | als Gerichtsschreiber tes Königlichen Landgerihts. | Bran Rechtbfireits por pas Herzogliche i er, j rad und Josef Tennie ; : TUNTDANEA üve für Recht : Grundstü>s Nr. 6 Putschlau, am 4. Mai 1872 für | Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, enen mtsgerit Riddagshaufen zu Draun!Gweig Ant 11 a 49 qm groß; ; þ. Martin Schäfer, Naumburg in Hessen, am 10, Mai 1899 Die Hypothekenurkunden: L Fu ormittag r, E Z : i 10 Uhr. 3 Ñ 5 ; : G fer, : i f nuxrunven: die Wiedebah’she Armenstistung ¿U Putschlau, ver* | bei zedact <te zugelassenen Anwalt zu | [13318 Oeffentliche Zustellung. 27. Juni 1899, Vorm ttags 10 Uhr. Zum A Cw a8 des Akerwirths Friedri Bohlke | c. Wittwe Ignay Säfer, geb. Brigitta Mund BAALRes D 1) vom 8. Mai 1877 über die im Grundbuche ptétèn dur Des E E Ren penband zu Putschiau, Lee p L M dentlichen Zustellung : In \Eaden ps Ruszügers Josef Limpert I. in | Zweck? der öffentlichen Zustellung wicd dieser Auszug Nl r: : Een: das im Grundbuche von Lügde d. Heinrich Prante, fämmtlih zu Lügde, / Ne N P von Riebau Band 5 Blatt 22 Abtheiluna II1 Nr. 7 leßterer wieder vertreten durch den Gemeindevorsteher | wird dieser “Auszug der Klage bekannt gemacht. obn, Klägers, vertr.ten dur den Rechtsanwalt | der Klage bekannt gemacht. ands ol. 23 Fo 12 für die Gebrüder Gottfried Leh- } berihtigte Grundstü>: Flur 20 Nr. 82, am Theil- | (13340] A aus der Urkunde vom 25. September 1874 für die Schütze zu Putsclau umgeschrieben, Magdeburg, den 10. Mai 1899. Loire Rath Hippeli in Shwzinfurt, gegen Braunschweig, den 15. Maï 1899: f Dun und Ignaß Lehmann, fowie dent Ferdinand } hofe, Aer, 54 a 92 qm aroß ; q Das K. Landaeriht ane omi f e. unverehelihte Dienstmagd Elisabeth Werne>e zu b. die Hypothekenurkunde über 100 Thaler Darlehn, Könne>e, Sekretär, 1) die ledige und großjährige Bauerntowter H Angerstein als Gerichtsschreiber Ko und E2delud Afauer, Sthe beiw. Swngee: |- 2) auf, uitag tze, Witiwe des, Togelöbuers | bat jn niffen der canfenthal, 1. Sivilkaimner, | Arendsee eingetrage, 0 o Pri etnere Pupo: e e Per lang zu Putsdtan, | Gerihtosghesie Les bnlalien dantgeiit, (F e mere a r emndeed Aar R E ¿ti - A r APe obann ennemann, ; . Si j / x T .- und die sernere 0s o t ve u 8, A ia Grundstü> Flur 18 Nr. 132, auf der Lied, | Lügde Vol. 19 Sol 1088 E A 1 e ieg G TREN NeS, U, PaCBrMHeins Een thekenurkunde vom 21 März 1877 über die im Putschlan tgbtec der edex vertreten dur ben Ge- [13305] Oeffentliche Zustellung. A tin Groß, Ebefrau des Uhrmachers Karl | [12961] Oeffentliche Zustellung. E 69 s 78 qm groß; löhners Christof Wennemaun, als: r fr e ta / R Traut das Aufgebot | )elben Grundbuche Abtbeilung T1 Nr. 8 avs der meindevorsteherSchüße zu Putschlau in Abtbeilung TIT ‘Die Frau Grünheid, Augustz, geb. Last, zu Staß- | Groß, zuleßt in Albany in Nord-Amerika, nun unbe- | Der Kaufmann Max Friysche in Lewzig, vertreten Cbri, ntrag ¿Res Kolon -Méorg, Bent 27: 9:14. d S niain A dessen V lasse sait nsprüche bezw. Recte an | Urkunde vom 16. März 1877 für den Amtévorsteher Nr. 6 des den Gärtner Wilhelm und Louise Ert, | furt Prozeßbevollmächtigter : Rehtsanwa!! Baer zu | kannten Aufenthalts, und | dur die Rechtsanwälte Dr. Barth und Dr Weniger, ¿ul I ; L b. Johann Franz Monate N jatt anzume, widrigenfalls zwei Friedri Müller zu Rie eingetragene, zu 9 2/o ver- schen Eheleuten gehörigen Grundstü>s Nr. 6 | Magdebura. klagt gegen thren Ebemann, den Arbeiter | 3) Karl Groß, Uhrmacher, zuleßt in Albany in | klagt gegen den vormaligen Spediteur Walter Jo!ef 1297 09. im Mrynd gute Veo Lügde Vol. 23 Fol. | c. Johann Christof Wennemann zu Lügde | dem Gesuch des K. B aen egten Bekanntmahung zinsliche Darlebnéforderung von 150 4, welche beide Putschlau Wilhelm Grünheid, früher zu Staßfurt. jeyt un- | Nord-Amerika, nun unbekannten Aufenthalts, Bee | Uhlig, früher in Leipzig, ießt unbekannten Auf- 1297 fis die ;Gebea del Jobans Jeb Meses | 1 4 She Biene dem Gesuhe des Kt, B. Aerars un Gleweisung in | Foassobr: Otto Sihula qu Al. -Gars abectreten und e umetigurg darsten fie | Ben Gmf, even tiber Bedlafun, | agi den (Pa at" etne ver | Beiauten Lf Marr ete dea flóger ' 2 U ; e. Justine Juliane ; g 2 2 E E ; ulz zu Kl.-Garßyz abgetreten und ä den. j Antrage, di der Parteien zu trennen | Beklagten, na dem die öffentliche Zustellung der | Bcklagten kostenpflichtig zu verurt G O 1) Nag e Josef Meier, berihtigte Grundstü>: Flur 12 Nr. 193, in der LR E Dora gemäß wird Vor- | dur Erbgang auf die Antragstellerin Wittwe Schulz, E enb Mai 1899. pi n L teh baldigen Theil zu Klage von E aide E ist 1n die | 1000 4 zu bezahlen und das Urtheil gegen Sicher: N hristof Meier, L \chiefen Grund, 3 a 53 qm groß; i Frauk A E A id. ; gebor. Pauke, zu Riebau übergegangen find; Königliches Amtsgericht. erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur | öffentlihe Sihung d28 K. Landgerichts Schweinfurt, beitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu erflären, 2 Ignay Dehne und dessen Ehefrau, 22) auf Antrag des Maurers Heinri Horstmann E A ) EO e 5 2) über die im Grundbute von Pe>enfen Band 2 S mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die | 11, Zivilkammer, vom Montag, deu 16. Oktober | und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung L T Josef M é gnt. Anton, Nr. 307 zu Lügde die im Grundbuche T U Stets Blatt 14 Abtheiluna 111 Nr. 2 für den A>ermann 13032] Bekanntmachung 4. Zivilkammer des Könialichen Landgerihts zu 1899, Vorm. 9 Uhr, zur mündlichen Berhand- | des Rechtsstreits vor die Siebente Zivilkammer I S A erich igte Grundstü> Flur 20 Nr. 182, | von Lüade Vol. 1 Fol. 78, 79, 80 für Heinri und e K. Dker-Sekcektär, Heinrih Müller ¡u Pe>ensen eingetragene, mit 4/9 [ Dur Ausschlußurtheil vom 4 Mai 1899 ift der | Magdeburg Domplaß Nr. 6, auf 11. Ofk- | lung der Sache hiermit geladen unter der Aufforde- | des Königlichen Landgerichts zu Leipzig auf den z b v e P S, h Gren Ae E M beridtigten Grundstüe: | 12297] Oeffentliche Bekanntmachung Le lee, Nafferilcmna Der ooidtlid n Sa E ie A 30. November 1847 b tober 1899, Vormittags Dri i der | rung, einen an diesem Serie C D, u f K P ord EDOD t ves Aan 8 für di i F lisabetb 9 Z i E , in de i il 18 L gr ges en Schuldurkunde thekenbrief vom ———————— F über | Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- | anwalt zu bestellen. Der klägerische Prozeßbevoll | mit der Auj[orderung, ns au ges 1298 für die Wittwe Elisabeth Werner, geb. | 31 h 14 in der Schleuse, A>er, 6 a | Der am 9. April 1899 zu Berlin verstorbene | pom 0 November 1842 und Hypothekenschei R 28. Februar 1862 uforzeryng 1 > ¿tigte wi : : | Geridhte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Schneidewind, zu Lügde berichtigte Grundstü> Fe 14 - 04 Kaufmann Gustav Ostwalt hat in dem am 24, April 11. November 1842; vpothefeulMeinvom 200 Thlr. = 6900 A, Abih. 11 Nr. 6 des | gelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe e der | mächtigte wird beantragen, zu erkennen: S t s SSertlien Zustellung wird dieser Auszug Flur 9 Nr. 191, zwischen den Stiegwegen, Ader, | 2 s E e 77, am Kir<berge/Osterberge, Aer, E eröffneten Testamente vom 4. November 1864 3) über die im Grundbuche von Gieseriy Band 1 Grundbuchs von Bismark Band 11 Seite 12 Nr. 2, Ma Dns wird biefer Auszug der Alage 2 E Ute Seliitas Umpert, die im Hyp0- ar. Klags betannt Ca i A L n OrODi è ASerwiriba H Mt Flur 14 Nr. 83, am Kirchberge/Osterberge, Garten Paul Ostwalt R Nachträgen seinen Sohn | Blatt Ce L E. 3 Ie S erli ri 1899 “Magdeburg, den 12. Mai 1899. tb fenbuche für Hohn Band 11 S. 20/21 und (L G) S O A dgeriHit < 2 erwirths Heinrich Engelke | 1 a 9% qm groß; i i i i a. Marie Dorothee Betbge und Stettiu, den *. N icht. ; ‘R6 e, Sekretä Bo S 93/24 auf den dort näher bezeichneten Gerichtsschreiber des Königlichen Landgeri. Nr. 37 zu Elbrir ; | - L Ire Berlin, den 24. ; 9 tko btT : Könne>ec, Selretar, : Band 11 S. 23/24 aus den dort naher eze e x. 37 zu Whrinpen dus ini Geuapnene, Due Sade 23) auf Antrag des Maurers August Stumpe zu Königliches R Le Abtheilung 95. E je 200 Thlr. Kurant Königliches Amtsgericht. Abtheilung 15 Gerichtsschreiber des Köntglichen Landgerichts. Objekten am 29. SFuli 1855 für die Vormundschaft [13312]

Franz. Auf den Antrag:

sämmtlich zu Lügde, berihtigte Grundstü> Flur 18 19) auf Unt j c VEz L rag der Wittwe des Kolons Heinrich S R 23x au Cas tal Zlclers Chrif ti t g Knolie, Louise, geb. Köster, Nr. 70 zu Rattsiek das | [13334] Aufgebot 2) Li L drarAgert it Laute, in Niebau, und dergl. Rechtzanwalt Cobn zu Magdeburg, klagt gegen ibren | Zarnifo zur mündlichen Verhandlung des Elbrinxen das im Grundbuch von Lügde Vol. 23 | der Drechbler Friedr Lügde Vol. 15 Fol. 883 für | Auf Antrag des Gastwirths ‘George Rettkberg aus | PeÉenfen AOE n aer 2 beth, 19e die Witiwe Iohann Engelke, Anna pen Miete Grunvstüe: Flur 17 Nr. 195, R Ra n V I8IA d dey P 02 T des Adermanns Friedri Bébné und defen a S y Qr ; N d , f n N e 7 7 isabeth, geb. Steinbage, zu Lügde herichtigte Grund- | berges Aer, 73 a 14 qm groß; Hartmaun aus Altenstädt wbd vieler M ec, ede T e E a An E B99 sind folgende Hypotheken- | trage, die Ehe der Parteien zu trennen nen den | bei dem gedachten G

ü> Flur 18 Nr. 115, in der Lied, A>er, 43 a | 20) auf Axtrag des Landwirtbs Heinrich Lalk | ipätestens im Termin am 16G, September d. Sis anwalt Kaebrn

r L E C

Vol. 23 Fol. 1305 für den Friedri Wieneke ü F ; u; ; E ; A E 2 zu | Münster, Gerhardstraße Nr. 22, das im Grundbuche A Z 4 der Felizitas Limpert in Hohn eingetragenen Forde- i Sa SSen De ae R aL a6 Soi Mags 0 15 Fol. Gs i gie Eheleute | [13338] Aufruf A Fe Ele E BO [13303] Sond e A netinaa [13306] Oeffentliche E Magdeb rungen zu 10 Ls 17 M 14 S $ und 164 Bl. bis Ci Fes Sas ae D , ' ( ; aurer Johann Stîrate un malte, L ; z . ! «Altenthe118- un j ; E, n r Arbeiter Otto Meinecke zu =#(a eburg, | 51 Kr. = 282 M A fters, atharina, geb, jp2rs, zu Krefeld, ; eborene | In einer hier anhängigen Erbschaftssahe wird der Ablobungs-Vertrages vom 6. November 1839 und Die Ehefrau Mathilde Dorothea Bertha Schaper, M e eil R darwalt Aly Laselbit, “us di, Beklegte FAzitas Limpert von der im | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Justiz - Ratb i G S. 20/21 und | Kramer in Düsseldorf, klagt gegen ihren GChemann

8) auf Antrag der Wittwe des A>erbürgers | Amelin: lbst becichti ü Johann Schlieker, Therese, geb. Potthaft Nr 31 L RDE daselbst berichtigte Grundstü>: Flur 14 | am 12. Juni 1853 zu Gr. Saliy als Sohn d H ei i ob. Walli t dur< Rechtsanwalt Dr. Alfred ; 7 zl U fer, , geB. Hast, Ar. . 307, im Thiergarten, Ake : : j nr : } Sohn des | Hypothekenschein vom 27. Juni 1837, geb. Wallis, vertreten dur Lea e ri Marti 24 Nea ine Ghefrau P b. Claus, | Hyp buhe für Hohn Bd. 11 e L Pete Tas im Gand von Vigde Val: H | 54) gi Hieao bes Lnnniits Kaguss Wnayt | Gru, gor Gat fle. ibm Gru, an mo L R N Ti a Yat melde desen tuen Gb Pete | tber f Bi hqben geb. Glaut, | oupotbefenbudhe fr Don Q 1965 eingetragenen | ou Gütertrennung, Termin Wre" Suni 1899, - 102 Os _ ¿s ; 7 E L 4 ) helm Crull, an- gevot8versaßren8 haben ntragstell ohn aper, jeyt unvelanntien u , WEP N : N ret ; S U AEGSTF oubér Mitte Susc Limp i and ift bestimmt auf den 28. un - 1) N C EE, Zobann, Tenn zu Linden bei bi Lüge N Sol 702 e e Ute ‘ee Ilgers ailen A p U ie Cre ftand nah Verhältniß des Werthes. pg igen, böôelidher R B Ce R e fim e Das die Che Vdolter, Do dagen ind die Beile Pypothetfor A r7 Ke. = Ne A Pa is ‘9 Uhr, fis dem Königlichen Lands r, Etats Ft L LILE R i Tônnen, hierdurd) ausgesorderi, eine | standes, sindlichen Verhandiun e e ret Vi Ar M A ; T hot R 1 Á "Zten! Thei Î eri ivi ier Í L 0 G Friedri Tennie zu Lügde, S e L46 Zit Vie La mtlar r Mr 1 128 es Abreite [0L0rt eFERE einzusenden oder sich ju Stüve. die Fünfte He des Lan Dm für den allein 1d tagte it iinblithen Ber: Ma Sretlanten E i L Karl Groß von gerichte, 1. Sivilfam et N 1899. ) die Eheleute Zimmermann Johann Konrad | 17 L B: l : ) burg (Altes Rathhaus), dmiralitätstraße 96, au g j6T> De E i A E DTEY E O Sai Z<midt, Tennie und Elisabeth Tennie zu Lügde, 15 96) art Antrag. der Lisette Teanie Nr. 230 z Schönberg i. Me>lbg.- 9. Mal 1899. [13038] den 3. Oktober 1899, Vormittags 9 Uhr, T E UBis ju E E No Ber soeben genannten Pape blften Weil sowie Gerichts\hreiber e Eöniglichen Landgerichts. 4) die Wittwe Maurer Heinrih Tennie, geb. | Lügde das im Grundbuche von be: Vol 7 Großherzogl. AmtögeriMt. Durch heutiges Urtheil if für Recht erkannt : mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | des K Ne. B ut: ben 11, Oktober 1899 N Fällen a. und b. die Beklagten Anna Groß | Therese Kannengießer, dajelbst, Fol. 497 für den Kaufmann Levi S S6 it l Hof f. Die Hypcthekerurkunde über die im G unn: richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwed>e Laas ti 8 S Mor ‘ait der Aufforderung, einen und Karl Groß au in Bezug auf die Hälfte der | (13313) M 9) A. a. Ga E Franz Tintelot jun. zu | zu Lügde berihtigte Grundstü : Slur 14 Nr. 383, E N von Hannover-Tiefenriede Band IX Blait 360 in der öffentlichen Zung wird dieser Auszug der E ae ‘ezabten Gerichte zugelassenen Anroalt zu wi Gunsten einer Forderung der Vormundschaft über Die Chefrau des Bierhändlers Wilhelm Möller, K: I Ebeleate apier ‘Debit’ Vragt im Dallensee, Aer, 28 a 40 qm groß; _ [13347] Bekanntmachung, ; Zus IIT Nr. 1 und Band X1 Blatt 420 in Ne ititeg- s Mai 1899. bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung | Josef Limpert 11. von Hohn zu 10 F[. eingetragenen Franziska, geborene, Overs, a O Pre nb Sli L O ) Prante 26) auf Antrag des Wirths 2. Lange zu Sabben- Durch Ausfchlußurtheil hiesigen Amtsgerichts vom th. 111 Nr. 6 zu Gunsten der Doktorin Lina Í bd j wird dieser Auszug der Klage bekannk gemacht. und bereits gelö <ten Hypothek den im Hypotheken- | bevollmächtigter: & e<htsanwalt Leu! i DU) 5) B. d U geb. Tintelot, zu Lügde, hausen, vertreten dur< den Rechtsanwalt Scheibner 12. Mai 1899 sind für todt ecflärt: Lohmann, geb. Dietrihs, in Stade auf Grund der Wr L A Gerichtsschreiber des Landgerih!®. Magdeburg, den 12. Mai 1899. buhe für Hohn Bd. 11 8D. 90/21 und Bd. 11 | dorf, klagt gegen ihren Chemann auf? Güter- its RAGA Franz Tintelot jun. zu Lügde j zu Stcinbeim, das im Grundbu -«_| 1) der am 3. Mai 1837 zu Treppel Urkunde vom 30. Oktober 1848 einget Ô i e Könned>e S. 23/24 am 2. Juli 1855, in Il, Rubrik ein- | trennung. Termin zur mündlichen Verhandlung ift berichtigte Srundstü> Flur 6 Nr. 155, b Sal 2 s : Fn he von Lüzde | rhei ; F E geborene 7 e FINgEITAGERE Hypo [133094] Landgericht Hamburg e ar 1-1, ; k ; S M Ia Thei i ä 1.899, Vormittags fampe, Garteo, 2 a 53 : 199, beim Da ms- } Vol. 23 Fol. 1304 für den Johannes Deppe zu Arbeiter Johann Christian Schuecider, thek von 1700 Thaler Gold wird für kraftlos erklärt. i O 9 liche Zustell N Gerichtéshreiber des Königlichen Landgerichts. getragenen Eigenthumsvorbehalt je für ihren Theil | bestimmt auf den 12. Juli E - Vormitt g Ave Tiuteca tes S qm groß; Lügde berihtigte Grundstü>: Flur 18 Nr. 9 im 9) der am 29. November 1864 zu Kloppiß ge-| Hannover, 19. Avril 1899. : effentliche Zustenung. gx ——— löschen zu lassen. 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, 2. Zivil- ) auf Antrag des Schmiedes Franz Ellermann sen Laufna>er, A>er, 60 a 19 qm groß : borene Kutscher Johann Christian Ferdi K Königliches Amtsgericht. 5 K Die Ehefrau Anastasia Rasche, geb. Olézewski, zu 13323 Oeffentliche Zustellung 11, Die Beklagten haben die sämmtlichen Kosten | kammer hierselbst. zu Lügde der im Grundbuche von Lügde Vol. 24 E aher e ot L greß, e L TGlWE, © erdinand Karl gericht. . Berlin, Griebenowstraße 23, II., vertreten dur [ Do L t E R A e G Lor les delteitreits in h E a U: Dlisfeldorf, den 13. Mai 1899. fol. L Deine Sager T Oie 1/9 } aufgefordert, ihre Ansprüche e Rechte auf E Labs Fürftenberg a. O., den 12. Mai 1899 [13036] Jm Namen des Königs! S E f Ka ne A Feten ir Rechtsanwalt Genten zu Hamm, ‘flagt L. Das Urtbeil wird gegen Sicherheitsleistung | Arand, Gerichtsschreiber des Königl. Landgerichts. 1 s (C s Flur 7 Nr. 219, am | bezeichneten Grundstü>e spätestens in d f Königliches Amtsgericht ) E : nig ren Chemann Ln D Bi 0 n Köntalichen Landmesser Paul Vörkner, | für vorläufi vollstre>bar erflärt. L Hahnenstü>, Ader, 59 a 33 qm greß; 14 ens in dem auf den g Aer In der Aufgebotsfache der Ehefrau ‘Anna Flurer bekannten Aufenthalts, wegen böslicher Verlassung, | egen den Kong en afentba : E E reie l : L M r e E Heinrich A E Ae O Le R L T [13359] E r ebedértiJéun n S Tk A N die Bank: m der Gn die S E aN, erd nte Pr Tad Zeit unkekaratin F bem ent „„Gegenwärtiger Klogbauezuß, wi erien rit (E ] Ehefrau des Trippenmachers Hermann : f die im Grundbuche von Lügde | seinigen, widri enfalls sie mit ihren Re Septe L g ma B rfamp und Sobn in Osnabrüd>, hat er Verlassung abseiten des Dertag nter Ver- | WBrina von 212 4 57 F nebst H 9% Zinsen von bekannt <;t t Schi Bertrud, geb. Heymanns, zu Heerdt Bol. 11 Fol. 692 für die Witiwe Bä>er Johann | Ansprüche daes e mit ibren Rechten und | Der am 7. S-ptember 1845 zu Verden geborene | 2 Königliche Amtsgericht Rotenburg i. Hann urtheilung des Beklagte die Prozeßkosten vom Zablung von 212 #2 2 f 198 JerannT gene p ; Schiffer, Gertrud, ged. F alt. : y k ifti sg ie Ci inri ; ; 9. 9liai Roe y ' g des Beklagten in die * l „it dem 3, Februar 1899 und von 100 A | Schwei den 15. Mai 1899 Prozeß fer: Rechtsanwalt Bewerunge Tappe, Anna Christ Q Eo, nsprüchen ausges<lofsen werden und die Ein- | Heinri Christ i i [am 12. Vi 9 für Re T j i d Befklag 100 seit dem 3. Yeoruar un o Schweinfurt, den 15. Mat 10 Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwa ewerung rihtigten Grundftüte: geb. Möller, zu Lügde be- tragung des Besittitels für die Antragsteller erfolgen de S Gerichts, O Mat 1899. für Die über Vie i SeeibBue Hemslingen n Ie lung ladet O bftreits or die seit hem 2 N e a E ia vor GerihtdsGrevee Des: M Wer L. Dal ger For gegen ibren Ehemann nd. a. Flur 6 Nr. 3221, an der Steinkuhle, Garten i i i todt erklärt. Blatt 27 in Abtheilung 111 Nr. 1_zu Gunsten der îünfte Zivilkammer des Landgerichts zu Hamburg | zur mündlichen Ane E L eo, ? ütertrennung. Termin zur mun S, : 5a 11 qm groß; ' Sue Hes Q, t Verden, den 15. Mai 1899. Antragstellerin eingetragenen 209 Tblr. Abfindung ink athhaus, Admiralitätstraße 56) auf den das Königliche Ambgerid as 10 Uhr. ba 33221 K. A tsacricht Waiblin au [ung ift bestimmt auf den Le U S Dzerichie b. Flur 3 Nr. 201/11, am Sgierenberge, Holz aliches Amtsgerih . Königliches Amtsgericht. III. ausgefertigte Schuldurkunde vom 7. November 1866 3, Oktover 1899, Vormittags 95 Uhr, 12. Juli 12 lia Stell ag d dies ‘ads; [13322] K. ZmtSgert S gen. mittags Di Uhr, vor em Königlichen Landgerichte, 1 h 74 a 62 qm groß; / ' 113331] Bekanutmächu : _. N wird für kraftlos erklärt. Die Kosten des Aufgebots mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Dwese der dffentlihen Di r GuEige nt n Christi Se S daher in Leutenba<h G B a breib Düsseldorf. lichen Landgerichts. Ste e bad des O Ferdinand Auf Antrag der Frau Westphal, Henriette, ge E Mit Rbld de fallen der Antragstellerin zur Last. Gerichte iugelafsenen A zu bestellen “d Zum der Klage beta! S éver G E E ie L QUe uen Gerichtsschreiberei des König Land( Lügde das im GrundbuWe von Lügde Vol. } borene Müller, in Stargard werden der ; n der Melenburgischen Lebensversiherungs- E Tr Zwe>e der öffentlichen ZusteKung wr SETIEE- RETEIE ¿bt8sdreiber des Königlichen Amtsgerichts Y “in Stuttgart, klagt ‘die mit un- N 11 Fol. 692 für die Wittwe Bä>er Johann Tappe, |} 7. A er, in argard werden der am } und Sparbank in Schwerin unter dem 3. Juni 1890 025 der Klage bekannt gemacht. Gerichtsschreiber des Königlichen AmT2geriqe. Kauffmann in Stuttgart, Uagk_ gegen ie [13315] i: Anr Christi 6. Ms z : Tappe, | 7. August 1827 in Kamissow geborene Schneider | auf den I wi R cud 0 | [13025] Im Namen des Königs! g ä i [T E T bekanntem Aufenthaitéort abwesende ledige vollj. | Die Ehefrau des Anstreichermeisters Johann n hristine, geb. Möller, zu Lügde bexiare Heinrih Wilhelm Müller, welcher im Jahre 1859 auf den amen. des Le E ges e Kauf- Verkündet am 10. Mai 1899. B T e E rikét La Landgerichts. [13317] Oeffentliche Zustellung. Wilhelmine Mattern von Leutenbah mit dem An- aééher; Auguste. geb. Piepenbrink, früber zu er l in Tewswroo08 Karsch, Gerichtsschreiber. H. Kuers, Ge 2r Rittergutsbesiger v. Lenski in Gut Czymohen, | trag dur< vorläufig vollstre>bares Urtheil zu er- | Barmen, jeßt in Elberfeld, Prozeßbevollmächtigter :

Grundstü> Flur 7 Nr. 41, im Rinderthale, A: < Amerika auë i N TEIDC 77 Ga ciu: j en merika auëgewandert ift, und der am 9. Mai | ausgestellte Lebenéversicherungspolice Nr. 21710 üb f j | | | 2 12) auf j E, i 823 geborene Arbeiter Michael Christoph Heinrich | 7000 M i s\ ; . 21710 über | In der Aufgebotssache des A>erbürgers Josepb : ; verireten dur< den Rechtsanwalt Nieswandt zu | kennen : Die Beklagte sei shuldig, als Erbin ihrer | F it Dr. Kober und Dr. Nolden in Bel 1a T qm O g | 1828 geborene Uebeiter Mid Chri b D nid 1000 d ff durch Ausjcbfußurthei V AC ihke MILE a N ERTE Dro ebbeDol R Ft L L Gesfentrene Zu S ustav Otto Braunéberg, klagt gegen: Mutter dem Kläger 50 M nebst 5 °/o Prozeßzinfen Sh, Aagt ‘Jegen ihren Ehemann auf Güter- j MibeE far Nr enaneis B E n In Ehesachen de agen s gegen: Johanne 1 I T Regreßanspru< aus geleisteter Bürgschaft zu trennung. Termin zur mündlihen Verhandlung gers , geg 5) den Kaufmann Franz Zarniko, unbekannten | bezahlen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. | i bestimmt auf den 10, Juli 1899, Vor-

Tintelott zu Essen a. d. Ruhr die im Grundbuche | Ameri 9 merifa ausgewandert ist, wée i if : ; gewandert ist, welche zuleßt in Kamissow | Schwerin (Me>lb.), den 10. Mai 1899, Königliche Amtsgericht in Warendorf dur den Kirsten in Schönefeld, A i S ert rehel. Kirsten, ge? ' | Aufenthalts in China, Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Ver- | ¡mittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte,

von Lügde Vol. 11 Fol. 692 für die Wittwe Bäker | wohnhaf ( s D T B mhaft gewcse d ve on sin gefo i Fohann Tappe, Anna Ghristine, geb. Möller, be- | sih spätestens flit I, Veil 1000" Großherzogliches Amtsgericht. Amtsgeri(ts-Rath Zuhorn für Recht erkannt: Krone S iegt fi Berlin, jet unbekann! G joglihes Amt : Karo Demmin, zulegt in Berlin, jet unbekannten 6) den früheren Gutsbesißer Hans Zarniko, un- | handluag des Rechtsstreits vor das K. Amtsgeriht | 111, Zivilkammer, hierselbst

rihtiate Grundstüe: 2 2 é A S Hari, ax ter Stntate, Oven, | Boe l ette nilenfals Venn fe tat | Eurh 9uesatel e fielen An Biol 217 Gans Huseniafel geliltcle Pp Nenbalts” Betti (f R Gee S, ala | betoygtn, Mfenbalts in Aera Paras des Mde oro Freitag, den | *’bibertee den 18 Mei 1 dger 4 Lan E ONu an der Steinkuhle, Garten, n Veigasb 4. Vi, den 13. Mai 1899. gerichts qu Uer Lom tai 1399 ift das Spar. des! Versahrens Tuade: O Ct an! den S Stand Gormicans di wiA Wifektli, mit dem Antrage: 14 M erat AEES i Qantelhola O Mis A Gerichtésreiberei des Königlichen Landgerichts. Nr. 83 a S Sens O Meter 9 ais anat E L Line in Sée j aur aus heut für its Zuhorn. (N D Die p wen a flagte Se dies igten Ps Sarnits. & ae nigoberg, ven 4. Juni De Mai 1899. 24 1 s frau des Wirths Peter Besgen zu Liebour Lügde Vol. 14 Fol. 838 für die Wittwe Setriüita O biatiaa des Bauers JIok: S-elî erkläct. F. 21/98 - apretten, für kraftlos L c n A L M h y i : 18 n clöceleliichaft A. 3 ito hi S anu und Gerichtöschreiber Shlenker. b. Wahn, Cath., geb. Klüppel, daselbst, _Prozeß- Meyer, Ghrüitine, geb. Engele, zu Sabbenhausen be- | Fisbborn als Bormunyes Les ave oie non] 7 Ee S Am IME bid [13088]. R E Mare Abel 1299 E Gerichtsschreiber bei dem Ko Dtreffend seine Abfindung an dieser Gesellschaft und | [13319] Oeffentliche Zustellung. bevollmächtigter, Ne Ghemann M S end “L thiue [7 V 266, am Domferge, Ad, 35 «| Fife, witd dr feratnie, Frank ob eft | A es aer abu vom 3. d m (B E E s D ten Died, Naa g da Saat Ua: geaen’ vay Lerner Geora Stie, He H, | 20 ten 14, Put A809, Bormfiags Se rag erd Nr. 234, am Dornberge, Aer, 25 a s im Uufgebetstermin am #0, Juli Q an ¿Bus diegheit ges Bela its d d Mt, brief über die Post von 20 a 6 des Grundftücs CIIIOT) e R E * Seifert, zu Oandelageselschaft A Zarniko zu Bilitenbeil sowie les N Da E Roun D R IR 2 Por relbft. Königlichen Landgerichte, 1. Zivilkammer, VTHE E me 208 am Dome, Wide 405 | 8E 2h "f ata Bann Jad Ber | Mee fue S Mut, cio lnt ne She | MEE N, pet von 2009 e Duren (0 D et I i M B eit geno 1s S BURE (28 tee L af Eo B | Gentner 2 H B) M Us e A Ea ho Vin ( das Weitere Lese wecten 24 R rOE frau -Rateins BUgeNBL gev, Pelwig, 0 Brei cue on Graudbudbè Dein ftadt T A Arbeiter Prinz F Ae, s, L flagten Hans ito elfenE desselben teh ie L S ed. ‘Lhned mit 31 E b gr Gerichts\hreiber bes Königlichen Landgerichts. Di S Sal 184 fle ter ermn Gi “Kömiglises Amtigerit Nohia, den 10 ai horn Blatt 390 unte: Nr 4 der 111, Abteilun nburg, i abpien gane tf La | n Met en fo Brig Dent Barre ien Gerhandleng, dd ritten d | Bo eds de Ne ia Rinderthale, Ader, 2 a 14 qm greß; | [13330 Aufgebot. A On hebe PIOSIM N E e Parteien zu, trennen und befizren, Die Klägerin | 21° Jl 186 e aan kunde vom | Geroerbegericht zu Kottbus auf, den 26, Juni | Dir: E phie des Shuhmachers Daniel Henri das fs ‘Grundbu von Lügde Vol. 23 A M S R ldketne verléble Ste annes Hummel 11L | B Aués{leuibeit vord 10d. Mie. ift der | Durch Ausschlußurtbeil biesigen Königlichen Amts Le biet: vor -bie- © A eel "nig, | 1 id 1 gp cu “aide Zul Ain Zimmer N dee tfenlien, Zu; Duelle, wob eid bevollmächtigter: Rest r B Webrlidex, AriegoG R Be und Heinrich 1) Johannes Hummel, geb. 27. Oftober 1311, Horkstrage ausmann ite Wendriner zu Berlin, | gerits vom 10. d. M. sind die Berechtigten an der lichen Landgerichts zu Magdeburg, Domplas ree: "n N édbidenilittiali: R [0 matt; mi dem Bemerken; daß Rechtsanwälte und | gegen ihre! b Í | Termi 1 Nr. 9, im Affengrund, Ader, 2 a 1: f eur ) Dorothea Glisabethe Hummel, verehelichte | über 1283 ‘3 Z am 10. Dezember 1897 | im Grundbuche von Stotel Band 111 Artikcl 99 iu auf den LL. Oktober 1899, Vormi Seri te | 11. Die Beklagtenzu 1, 2, 3,4,5, 7und 8 find gehalten, | Perfonen, welche das Verhanteln vor Gericht ge- | zur mün E E E E | S E i ta E ale j afte idi L fapnliln wi s aan Pol is “Wagteburg, ten 14 Mai 120 ao O t B Sridub aas F gee E EI an vet E S Els u E l C C lee Gee tiglihes Amiégeriht. 3. Geritsshreiben des Kbniglidhen Bandaerits. —| 19 eiae sehenden Unspruh an dem Nachla A E S N

E E O

C N

E S Ea:

E ee E

Ie Bim E ME R R R PETR t tim E E L E, ae E r R Ce Ai E E 1 S Ey S E E