1899 / 118 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

j E torten begrü | ein, um Kraft für ihren s<weren, segen8reihen Beruf zu L / A Dienftleistungen zu beshränken, omdlnn bl 06 N E tav e Tee i Damen S adt 2 Brelin die A lung sammela. An den Badeeinrichtungen sind Verbesserungen vors- E E r ft e B e i l a g e

, o irs ner i Anthel an der ärztlihen Behandlung habe, indem sie plan- | der Bürgermeister K di boitrinen; ‘ind bie llen 2c. prangen in einem neuen Ge- Wiederherstellung der Kranken mitarbeite. Aufgabe der 1 aufdas herz E tir ene rer B eien, nd Bie albe. Das allen Badegästen bekannte, früher sehr besuchte

5 der L É: R, foi | L Ee B S M E | Sn Es 2 pte M 2 L m Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger Si il die Ara eh: ver Barmberzigkeit und der selbt- | Tönen, daß fie dieser Pflicht voll gentige, Nr P Oktober 1898 | ve e Tage getretenen Mängel beseitigt und dur U n RNelh9-ANnzeiger UU : - Ll, handely. Sie werde I rsvrüche, die man jeßt auf diesem Gebiete stelle, | Stadt Berlin 9000 Franke en welhe am I. Oktober 1898 | versoßrüen Seuci R oTpLE Ir n den Bel” de Bade Direktion i Dien LNRUELA Ee P ina i de | mit 8315 Personen belegt waren. Der Bau eines neuen Kranken- | -vorkhellhaste eueinrihtungen erseß! j , : 4 titten O fell fat Pla Upvigkeit urd Verweichlihung, sonden hauses, ciner Prrenbe lan l ien cine unge iung M SE i meldungen in Deb Buhl Loge E p Ai In ne M L148. v N Berlin, S onn ab end, d en 99). M di 1899, eine Vorbedingung des Erfolges, indem fie die Lebenskraft erhalten, | weiterung der beslehenden bh t Interesse alle Errungens<aften auf | sehen läßt. A T L i ô und die Organe des Kranken völkerung verfolgten mit lebhafteftem In i

E R Le S aeoinmntia der gefährdeten Gesund- | dem Gebiete der Krankenpflege, welche au allgemeiner Se Dortmund, 19. Mit (S L. B) Wf bem Swat i i

it nothwendig sei. Der größte Luxus werde ¿Ur Noth- | beruhe, die geeignet sei, Getrenntes zu verbinden, Gegensäße auézugleichen Cie Ubi That, wie biesige Blätter melden, eine Explosion - Deutsches Reich. wendigkeit ‘wo er im ftande sei, zur Grbaltuna ifi: és eal die “oge Vertreter aller Parteien mh P rietster, gelingen zum i Ove Wetter stattgefunden, bei welher ein Bergmann ge- | Ei d Ausfuh Getreid d Mehl deutschen Zollgebi i

s i 1% mifzuwirken. Der Redner skizierte sodann die | “Möge die * >10 1d 1" i f n- und Ausfuhr von Getreide und Mehl im deutschen Zollgebiet. . Bee er Setten, ani der as Hinbli> e L H a derer, denen sie gewidmet sei, zum Segen der Armen und | tödtet und zwei verleßt wurdn L

d eutung bets ranten . area 1 t ; ; E - ———

E p E f L ne famtfend derer gedaidt hatte, die f d t Im ain R B e E I Le eröffnet Trt es S L B U T cut Tickaa N M ea cs Davon Einfuhr dz Seit dem Abgang von Niederlagen in den freien Verkehr dz Davon Ausfuhr dz i st de: S tellt baben, s<loß er mit dem Wunsche, daß | Staats-L E rireter ' Medizinalve : - | ei rzt; zwölf Arbei iödtet, die beiden Unter- | | j N s R A E in einer Zeit, wo die Friedcnsglo>en | zugleich als Vertreter der Medi ewa das e des ein geit C S wurden getödte r Geiriatetude E L b. „Vere L Und P min | Gesammtausfuhr laut über die ganze Erde erklingen, der Degen nicht feblen. mge: Le E Mang o ei ader O Sibrooltern begrüßte f T 2 E ! e. auf Nieder- | Mühlen- a. verzollte M T UBRE | c. zollfrei von in-

Hierauf erhob si< der Vorsißende der Fury, General-Ober- | Dienstes an unseren kranken E ern. n Ee O, Sombürg Vik Dis 2; Mui. (V. E. B.) ‘Die biesige ás freien Verkehr (sofort | (Müblenl | l Tae: i | verkehr (Mühlen- | ländischen Konten de art Dr. Sjerning, zu einer Aufprahe. Er wies einleitend hin | Nur wenn der Staat mit den M0 C al | erreichen. Der | Stadtverordneten-Versammlung bat zum Ausbau der verzollte Mengen) ENLAUII0OE À En verkehr A lager 2c.) | abgeschrieben auf ven Zug bes Hastens und Eilens, der unsere Zeit arakterisiere | das Uebel wirksam zu bekämpfen und cas u e Ee A De | Sablbura einstimmig 10000 4 bewilligt. Aut die Seiner ; | A.) h ; vertólite : E | und dem au< die Wissenschaft si nicht entziehen köune, a0 tber S gab Daun nos Ee Df cankenplicge “entstehen möge. | Majestät dem Kaiser und König hiervon gemahte Meldung ist O annar Bat Mar M Pa j 0 ZNLar Mengen Mol A | O A h Seit i

je Hzi i weigen eine geradezu fieber- Il E i E : 1, 1. ag 4 4 L. i L. 8 h L, B N e 1. ; (

hafte ie D itiakcit Melis wilde, Pie zun yngeberen Vortheil | Mit einem Hoh auf Ihre Majestäten den Kaisec und die Kaiserin folgende Ee E I E E Nea Vak der Bewilligung der Summe Hälfte | 15. Mai | Hälfte | 15. Mai | Hälfte |15. Mai Hälfte | 15. Mai dz Hilite 15. Mai |\ Hälfte | 15. Mai | dem 1. Januar ||| Hälfte | 15. Mai | 1. Hälfte der wissenshaftlihen Entwi>kelung der Medizin, aber au | {loß der Minister seine AGOEe Theilneh dem | von 10000 A zum Wiederaufbau der Saalburg sprehe Ich den : s 1 | | 7 | 7 zur Gefahr der B Kn, „Da Qo Hun e O Trin Ga, uui bie Sn E Die ei N 650 Ausstellern mit | ftädtishen Behörden für den bocberzigen Beshluß Ll fein Ren Weizen. . . | 727513| 5569998 Ce 2865590) 13029| 63022/283692| 2641386} 154236] 84830| 2061788) 13497) 72984| 30683 123993| 980820 la. 86607| 601641) 37386) 8379179 „mit großer Freude zu begrüßen, wenn wieder einma. der E nel: Hidt i ä i ¡ie füllt. k aus. offe, daß das Nömerkastell nah feiner Wieder- | | | j | der Nied marshierenden Fachzenossen auf gemeir samem Sammel- | 854 Nummern beshi>t is und alle Räume der Philharmonie füllt becstellung ¿Sfiteellatat aud kräftiger Anziehungspunkt werden und Roggen . . | 175337] 1340334} 121346) 887690) 57216 45417| 8395428) 247286| 37710| 399234| 3300) 37433) 7296 82067| 643284 ja. 72851| 622576| 9216) 20708

r, : ), ê |

laß vereint. Darum erfüllt mih au gerade der Ausbau der Kranken- i i | b Meiner getreuen Stadt Homburg vor der Höhe bei- | | |

pflege mit fo großer Genugtbuung; denn die Krankenpflege, welhe durd Der Magistrat lehnte in seiner gestrigen Sipung einen Antrag, r i. A ï Hafer. . . . | 109544) 641894] 80107 500457) 2047| 18] 1197| 76641) | 334 27665| 354164 sa. 21862 276316| 5803) 77838

die Wissenschaft vertieft und durch die Industrie gehoben ist, vercint | treffend den Bau eines Hospitals auf dem Rieselgute Buch, ab, Mitthei, 1. R." | | | | |

alle therapeutishen Bestrebungen und führt alle Aerzte, welhem bes(loß aber, Anbauten auf dem Gelände des Hospitals in E EUCETE Gerste . . . | 305614| 3313899] 250612| 2783112 34432 45329| 496355 24883] 20338| 885665! 69971 4054| 92198 Ja. 1631 25488) 2423| 66710 h | 6145 1376| 7136

E Eer S E fp Mem S T E Eee - —— E S Si at: N s M 0 I AR 5 Me e A A EEL N Qx

c. von Nieder- lagen

a. aus freiem Verkehr b. aus Mühlenlagern

Mai | Januar | SFanuar

Mai | Januar bis Mai bis

J, bis Hälfte | 15. Mai

——————

15. Mai

|

Sonderfa< sie au angehören, wieder zusammen. Eine Auéstellung î derx Fröbelstraße für 60 Eheleute damit es in Zukunst 90. Mai. (W. T. B.) Der deutshe Dampfer | | | für Krankenpflege leitet, rom Standpunkt der Aerzte be- der hst a werde, dieselben getrennt unterzubringen Zen Boe Léa bebuis EnldsGurg der Ua den Brand Weizenmehl | 23149| 180335(* 17503\(* 135571 289) 3648 27490 itel 8397 h 12329 111630 ‘4808 tro<tet, geradezu in den Mittelpunkt ihrer beruflien Auf- | nd auf dem Gelände des Hospitals in der Pallisaden- | ÿ\ädigien Baumwolle (vgl. Nr. 117 d. Bl.) an den Pier ane | i O T s ben und fachlihen Interessen. Darum konnte auh tive | ftraße für 200 bis 300 Betten bewirfen zu lassen. Ferner wurde, | legen wollte, stieß, als er einem Fährboot auswi<h, mit Roggenmehl 463 4918|(7 Jin 1 pr 1 S E E 48 E || 46557 258120 6217| 668114 |

solche mit Auesiht auf Erfolg nur unternommen werden, wenn | nachdem die Stadtverordneten-Versammlung es abgelehnt hat, in der | em französishen Dampfer „La Bretagne“ zu- j : E, i a j i

Aerzte aller Gebi:te und Vertreter der verschiedensten medizinischen Angelegenbeit des Friedhofs der Maärzgefallenen mit dem Magistrat | (nen, wobei der leytere erbebli< bes<ädigt wurde. Die Außerdem zollfrei für Bewohner des Grenzbezirks: Mai 1. Hälfte : E 1973 dz (+ 437 dz.

und te<nis<hen Disziplinen sih die Hand reihen und ihre Kenntnisse in gemishter Deputation zu verhandeln, beshlossen, dem Verwal- Beschädigung bestebt aus einem Loh, wel<hes von der Reeling Januar bis 15. Mai: (*16989 , (74409 , :

und Erfahrungen gemeinsam für die Ausstellung verwerthen. Vas ist zu | jungsstreitverfahren in dieser Angelegenbeit Fortcang zu geben; €s | hig zur Wasserlinie geht und in der Breite 6 Fuß mißt. Der __ Einfuhrübershuß Ausfuhrübers<uß

unserer großen Befricdigung geseben. Der Ausstellung ist dadurch eine | wird daber zunächst cin neuer Termin beim Bezirkzaus\huß stattfinden. | Shgden wird von Sachverständigen auf 10 000 Dollars abges{ägt. Mai 1. Hälfte Januar bis 15. Mai Mai 1. Hälfte Januar bis 15. Mai

Gestaltung gegeben, daß sie in der That eine wissenschaf!liche Vorführung Die , Barbarossa“ wurde ganz unerheblich bes@ädigt und wird am Mei. «2s . . 603 9520 dz 4 589 178 dz Roggenmehl 46 094 dz 253 202 dz

der Krankenpflege bedeutet“. Der Redner dankte odann Alles E E In der „Urania werden während der Festwoche die scenis< | Montag Nachmittag die Reise nah der Weser antreten. MOddER L Lie ami 93 270 697 059 Berechneter Bestand*) in Zolllagern am 15. Mai 1899.

Werke mitgebolfen haben, und verwies auf die große Zahl der Anmeldunges, ausgestatteten Vorträze „Vom Maiterhorn zur Jungi:au“ und „Das ; Hafer 81 879 287 740 Weizen 1264912 dz

die leider vielfah Zu ü>weisungen nôthig gemacht babe. Auf L Se Land der Fjorde* mit einander abwehseln, und zwar wird der erstere GERIA a ain ouine ie OL O0 3221 701 Rocgèn, 3 1:4/0/ 181:097. f

biete humanitärer Errungenshaften und jozialpolitischer Bestrebungen am Dienétag, Mittwoh und Donnerstag, der andere an den übrigen Weizenmehl 68 705 *) Die eingelagerten Jnlandsmengen und die seit dem 1. April

sat unser Zeitalter an des Jahrhunderts Neige seinen Ruhm E Tagen gehalten werden. Am Mittwoch findet ferner no< eine Nah- Fi i: S | 1899 von gemischten Lagern in den freien Verkehr gebrahten Aus-

Lovn. Unser Jahrhundert hat das Wissen R e e bt mittags-Vorstellung von dem wissenschaftlichen Ausstattungsstü> „Vom Nach Schluß der Reda ilon eingegangene land8mengen sind niht berü>sihtigt. aas D A Aera ter Mel e euch cine pratiihe Ver- Matterhorn zur Jungfrau“ zu ermäßigten Preisen statt. Depeschen. Berlin, den 20. Mai 1899. Kaiserliches Statistishes Amt.

ANEDEN „UNEE UOE I S L Wien, 20. Mai. (W. T. B.) Die „Neue Freie Presse“ Zn Vertretung:

una aectunden. Industrie und Verkehr bemäthtigen sich der s i : wer Nea sichen Fötsung, um sie nah allen Seiten hin nußbar zu Das allen Besuchern der Insel Borkum als zuverlässiger Be meldet: Jm Verlaufe der Berathungen der deutschen Vers Pera

; 5 j f > : 2 übrer wo Lei buch für Bade- N E E

machen, und die Blütbe der Wissenschaft wiederum wirkte belebend und | ratber und Führer wohlbekannte „Kleine Taschen * | trauensmänner wurde die Forderung der Jnartikulierung des

a auf Handel und Wandel. Zuleßt aber tauÏte, unklar und ver- | gäste mit mangerlei Rats Pgeu ehl Zazen, SBp nen, Fuer deuts-österreichishen Bündnisses fallen gelassen. Der bezügs

swommen zuerst, bald aber deutli und mahtvoll, der p h | soeben Hochwasserzeiten, Verbaltungsma tro n L Das mit einer | lihe Passus fordert Wahrung und Festigung des Bündnisses

B e Qu Ses G A Ap E t es Tér, lelstenkarte, cane Can R “fôtie duc Plan ¡Wr ganzen Insel | und betont die Wichtigkeit des freund <aftlichen Anschlusses an Berichte von deutschen Fruchtmärkten.

raten Pie beherrscht und Alle béseelt. Au unsere Auéstellung | ausgestattete kleine Buch ift zum Preise von 0 5 vom Verlage von | das Deutsche Rad ins coMlenene. der e gol M oe e res E E E E

ist ein Werk der Wissenschaft, us E, E , Lte W. -Haynel in Emden und Borkum zu beziehen. enan ia babs On Eu i D S enibusigen Qualität ; es godtan Außerdem wurden

ein Werk der Humanität, ein e<les Kind de : Ir e E S Ee efordert. thun; [ : Durdsnitts- d

hntaits an feinem Gade: So müssen wit dem ou, und var in Ds naid Semmerweme, wurde beute unser Bad im Flaggen: | Werden heute beendet [o | Satte | watuis [e Mali | ne h”

Si 1 cit, den nl egen, daß unser Unternehmen de S 4 L arme, ! [er D h E - e e C

ärztlichen E S Wifen\chaft Gan Heil, der Industrie und Arbeit | \{<mu> eröffnet. Son seit einigen Tagen weimies Dadegaite S E | Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge wertb i; D el Durh- na peidue ider

zum Nußen, insonderheit aber allen Kranken und Schwahen zum | uns, und für die nächsten Tage sind neue Gäste angeme | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster |Doppelzentner Jenes E dem | Doppelzentner f r j |

Sege Trof iche. öchte di Wunsh mit Gottes | den Feiertagen treffen wiederum, wie seit einigen Jahren, ca. A j ; n Segen und Frofte gereihe. Möchte dieser Wun] * | 30 Shwestern aus dem Krankenhause Eppendorf bei Hambura he Cg ita lia F E A Beilage. f S d ú ü g Ä « « (Preis unbekannt) Weizen.

Hilfe in Erfüllung gehen !“ E S P : Cr R A s : : “5 Aufzüg Billiam Shakespeare. ittags 2 : Die versuukene -Allionce-T « Belle - Allianco F 5 Aufzügen von William Shakespear Montag, Nahmittags 24 Uhr: Die vers Pelle-Alliance-Theater. Belle » Allianco e l E De 15,00 15,00 h 152 |- 1526 | 15,50 | | |

9 i | Thorn 1580. |- 16,007 | 1690 | 15,50 15,50 | 1600 | 16,00 | 16,30 |

E E E E E EN N N

l

s

I E E

E E T R

P E E E E E MOBELI E E E Saat

eel } Trauerspiel in ‘Die versu Wetterberihi vom 20. Mai, Ueberseßt von August Wilhelm von Stlegel. | Glo>e. Abends 74 Uhr: Die Gefährtin. | traße 7/8. Sonntag und Montag Morgens 6 Ubr: A L Rd Ls Aas A N: ry | Der grüne Kakadu. Paracelsus. Halbe Preife. Aus Liebe zur Kunft urd ; Neues Opern-Theater. Lohengrin. Romantische Dienstag: Cyrauo von Bergerac. | Sibueider Fips. Posse mit Gesang. Abend Pne in 3 Akten von Richard Wagner. Anfang | Mittwoh: Johaunes. 8 Ubr: Gastspiel Emil Thomas. Der Aktien- ||} “att L budiker. Posse mit Gesang und Tanz in 3 Akten | Sonntag und Montag : Früh-Konzert. Nach- Berliner Theater. Sonntag: Die Bade- | von D. Kalisch. | mittags von 4 Uhr ab: Großes Militär-Konzert. saison Im Sommergarten: Morgens 5 Ubr: Großes Die Theater-Billets berehtigen zum Eintritt in den M oetag: gus Ddppel - Konzert mit Variété - Vorstellung, at aae Opernhaus. 129. Vorstellung. Gesammt- Dienstag: Renaiffauce. Entrée e E. E Rams Or S Gäftspiel der Großberzo ¿li Medlenburgischen Hof- Mittwoch: Die Badesaison. SeEett Ie Aben r: Vari over aus Schwerin. Jngwelde. Oper in 3 Auf- : E E S , él zügen von Max Schillings. Dichtung von Ferdinand Schiller-Theater. (WalUner-Theater.) Sonn- E CTE ? h | Graf Spor>. In Scene geseßt vom Regifseur | jag (1. Pfingstfciertag), Nachmittags 3 Uhr: Romeo Residenz - Theater. Direktion: Sigmund [F Haparanda i Nebel Hermann Gua Dirigent : Hof-Kapellmeister Her- | und Julia. Trauerspiel in 5 Aufzügen von M. | Lautenburg. Sonntag: Gastspiel von Fran St.Petersburg dededt mann Zumpe. Anfang s Ubr. a Shakespeare. Abends 8 Uhr: Die Frau vom | Tewele. Der Schlaftoageu - Kontroleur. (Le F Sauspielhaus. 137. Vorstellung. Sonder-Abon=ne- | Meere. e ière os _Wacónx Me Wäwant in Mi

Cork, Queens- k - wolkig mert A. 921. Vorstellung, Post festum.

Cherbourg . Regen elder» «- | wolkenlos S | bede>t Hamburg - ( wolkig Swinemünde | 3|halb bed.1) Neufahrwasser] | 2\wolkenlos Memel . | [WSW 1 (heiter?) Bs [SW 4sbede>t Münster Wstf.| | 1|Regen

o

16,05 16,10

15,50 15,50 16,00 16,00

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeres\p red. in Millim.

14,70 14,90 15,10 |. 15,30 15,50

Rawits<h E Rae 4 ARDO 15,75 15,70. 4 1600 f 16.00

P s e ite ode ¿es Dede 14,70 15,20 15,20) |- 15,70 | 15.70

Lian s am L E O 13,70 1520 | 15,20 -| 16,20 ¿ j

Hildesheim . L 15,00 1510 E i 15,05 15,04 |

H | P | h j I j j |

Wind. Wetter.

l

Stationen.

in ° Celfius bGC.=4°’R.

Temperatur

j

Bellmulet . | beded>t Aberdeen . . bededt Christiansund Regen Kopenhagen . bede>t Stockholm beiter

Göttingen 1510| 15,10 15,30 : j Den 15,45 15,45 15,90 (al E 16,66 / ) 6, 6 Krefeld —- _— | 15,70 T E Landshut 16,33 16/67. * L738 | 17,67 17,45 17,26 Augsburg 17,80 18,00 | 18,40 | 18,60 18,05 18,22 Bopfingen 16,70 10 e G EL/UO 17,50 17,10 17,40 Mainz 16.90 _— | 17,90 j Ÿ s Altkirch A = 4 1602| 1690 17,16 17,00 17,20 St. Avold . 16,50 | 17,00 —- / j Aillani —— 15,70 15,70 15,80 15,76 16,00 Breélay . 14,00 14,30 | 14,70 15,30 é s j Ó Jauer. . 14,30 15,30 15,30 16,50 Eilenburg 15,00 15,00 15,25 15,50 Bruchsal 17,00 17,00 17,50

| j \

A D R M R

S

P E E

pk f —— D NDR N I O Go

pk

D istspiel i ; ; Montag (2. Pfinastfeiertag), Nahmittags 3 Ubr: | 3 Akten von Alexandre Vifson. In deutscher Ueber! f Lustspiel in 1 Aufzug von Ernst Wichert. Der | Die Frau vom Meere. Abends 8 Uhr: Zwei | tragung von Benno Jacobson. Vorher: Zum | verwunschene Prinz. Schwank in 2 Q | glückliche Tage. Einsiedler. Lustspiel in 1 Akt von Benno von I. von Plôp. In Scene geseßt vom Regisseur | * Dienstag (3. Feiertag) Abends 8 Uhr: Zwei | Jacobson. Anfang 74 Uhr. j Osfar Keßler. Anfang 74 Uhr, glückliche Tage. Montag: Gastspiel von Franz Tewele. Der [F Neues Opern-Theater. Die Fledermaus. S Schlafwagen-Koztroleur., Vorher: Zum Ein- Arnstadt i. Th. 7,00 l | i s Komische Operette mit Tanz in 3 Akten nah E L 2 fiedler. Anfang 74 Uhr. Aiteab . Wh, 16,00 | 16,00 16,40 | 16,13 16,00 Meilbac und Halévy. Bearbeitet von C. Haffner Theater des Westens. Sonntag: Nah- | Dienstag und folgende Tage: Gastspiel von Fran urg 14,00 15,20 | 15,20 15,80 | : ; L 4 und Richard Gene Musik von Iohann Strauß. | mittags 3 Uhr: Zu halben Preisen. Gastspiel_von | Tewele. Der Schlafwagen-Kontroleur. Vorher: Uy Tanz von Emil Graeb. Anfang 7# Uhr. Luise Geller-Wolîer. Der Troubadour, Opcr | Zum Einfiedler. Y Alleustein : , Nog : Dienêtag: Opernkbaus. Bajazzi. (Pagliacci) | jn 4 Attea von G. Verdi. Abends 74 Uhr: Sonntag und folgende Tage: Gastspiel von Fran Tho s e L Lei BTAOT e Eu | 13,00 13,90 13,50 1400 | - . i L Oper in 2 Akten und einem Prolog. Musik „und | Gastspiel von Fanny Meoran-Olden. Cavalleria | Tewele, Der Schlafwagen- Kontroleur. Vorter: T E E E ou AE i B, | Hen 13,00 13,30 13,60 | | 13,45 13,50 | Dichtung von R. Leoncavallo, deuts< von Eo rusticana. Orpver in 1 Aft von Maëscagni. | Zum Eiufiedier. Lissa E e ad E | 13,80 14,30 14,30 | 14,60 : E Hartmann. Cavalleria rusticana. | Sjerauf: Die Regimentêtochter. Kemishe Oper 0 2! 210 12,90 18,10 18,80 | 18,50 | 13,50 13,55 | (Bauern-Chre.) N M Austug Bo s in 2 Akten von Donizetti. i E B E REZEN L S S UAR E E I C E Filehne Gaz | O / 3,90 | 19/20 13,50 13,50 | L: Pa, E nah dem gleihnamigen Volksftü Montag: Nachmittags 3 Uhr zu halben Preisen. E D 1 n E s fa 1000 13,60 13,60 | Bresla! |_ 764 |SS on U y ine. Romantische Zauberoper in 4 Aften von s : _ l Us : : O4 18 3, 60 ri T af E ets Scauspielvaus. 138. Vorstellung, Wilhelm e Sas 72 Gastspiel von Franceshina Familien-Nachrichten. Shucidni P. 6 Pa s A e 1300 13/00 13.75 E E : | 4. rtillbalb bed. | 20 r e A L A C ven Friedrich von Prevosti. Carmen. Oper in 4 Akten von Georges | Verehelicht: Hr. Leut. Hans Frhr. von Cramer O e a Ie Li l 13/60 13,60 14.00 14,00 ¿ L ; 2e n | c s i _QE . ¡Gu (2 . L : : 2 : E s) D O TenzOs 1-20 Neues Opern - Theater. Die Fledermaus, " Dieidtad: Gastspiel Moran - Olden: Fidelio. S Mute Eevlzéevel (G orn Ta 1) Nacis Gewiiter und Regen. ?) Nachm. und Komische Dperette mit Tanz in 3 Akten nah | Miitwo<: Gastspiel Prevosti: La Traviata. Winier (Magdeburg). Hrn. Pfarrer Horn Abends Gewitter. 2) Abends Gewitter. Meilbac und Halévy. Bent ees von C. Haffner Donnerstaa: Margarethe. Freitag: Gastspiel | (Naumburg a. S.). Eine Tochter: Ht F Uebersiht der Witterung. ad Far See: Must F040 HEDaNN Strauß. | Prevosti: Carmen. Sonnabend: Zu halben Preisen: | Major Ernst von Arnim (Westend). Hrn, Eine Zone niedrigen Luftdru>s erstre>i si von Ta ab Militär-Konzert tatt. Die Theaterbillets Postillon vou Lonjumeau. Hauptmann Einert (Dresden). carl « den Britishen Inseln nordostwärts nah Lappland. | be e fe 7 Ln Etutritt in den Garten Anfang j e Gestorben: Hr. Geheimer Regierungs-Ratb S Minima liegen ‘über Südschottland und Nord- 74 Übr. : n és Lessing-Theater. Direktion: Otio Neumann- | Immanuel Wiechers (Schleswig). es Hr. Haup? 2 shweden. Ueber Süd-Europa ift der Luftdru> hoh “Opernhaus. Mitiwoh: Gesammt - Gastspiel der | Hofer. Sonntag: Gastspiel von Adele Sandro>. Mitte an E E (Neuhof s und gleihmäßig vertbeilt. Bei swachen lüdweil- Hofoper aus Schwerin, Jngwelde. Donnerstag: | Die Camelicudame. 4 Ee de volleibGint E Westpr.) Hr. Geheimer Regierungs-Rath, 4 lichen bis südöstlihen Winden ift das Wetter in | Die Meisterfiugex bon Nürnberg. Freitag: , Montag, Nachmittags r: Zu bo ‘Rofl. n Provinzial - Shulrath a. D. Alexander Hopf } Deutschland warm und trübe; nur n den östlichen Sesazumt - Gastspi-l der Hofoper aus Schwerin. Preisen E E Si I fue. Len E Ry (Brealau). Hr. Amtsrath A, Thunig (Breslau)- GeblelmhaTen Ft IN Ee efunden, ILNEN e S Le Fidelio. Sonntag: va pr: Sastspiel von Adele Sandrod. Hr. Geheimer Saaitäts-Rath Dr. Ohrtmans ven S CIDLLLE gefunden. ges | Lohe . Anfang f . e E h 2 N, Wetier mit Regenfällen, insbesondere für Nord- Sche uspielhaus. Mittwoc: Julius Caesar. Dienstag: Gastspiel von Adele Sandro>. Fedora, ton Geheimer Rehnungs-Ratb deutihland, wahrjsheinli<. S Donnerätag: Das fünfte Rad. Freitag: Die ß l . n Deutsche Seewarte. | Quizows. Sonnabend: Deborah. Sonntag: Neues Theater. Direktion: Nuscha Buge, L ACHLSEZ C KIARZ A E R U T I L E T E A E E T E Post sestum. Der verwuns<ene Prinz, Sonntag, Nachmitta-s 3 Uhr bei halben Preisen: Verantwortlicher Redakteur: s Neues Overn-Theater. Mittwoch: Die Fleder- Akten Direktor Siemenroth in Berlin.

D S Scauspiel t Theater. maus. Freitag: Die Fledermaus. Sonnatend: Der Sohn ver Frau. Stauspiel in 4

I S

8

pri pu beme A > O2 I O omo

E E n e E E

14

S

l j i jt A i i i A on 05 M M V O3 I

—_ 0

SW 4'bededt (SW 4\bede>t [SW 4lshalb bed. ftill\wolfig Berlin O 3lheiter?) Wien . [2 1liheiter

j Karlsrube . . | Wiesbaden. . | München . |

j j Î

Chemnitz

pt | pr prr jk fred pr fmd jmd j M 90 i O 90 00 01 90 09

E 9 M N E f 13,30 13,50 13,60 |. 14,50 ¿ ¡ Hildeéheim E a a #0 (A&00 15,10 15,09 15,00 Göitingen 15,10 15,10} 15,30 | : i Ma E na 16,20 | 15,20 D ayen E hd 4,66 14,66 4, Krefeld ol. A400 j j : Landshut 16,43 16,43 I 16,68 16,40 Augéburg 16,30 1660 |! * 1680 | 16,50 16,67 Bopfingen 16,00 16,00 | 16,40 | 16,10 16,20 Mainz 15,65 16,10 | _— L: i Al 11,72 12281: 1080| 12,00 13,00 St. Avold . 14,00 1460 | 14/80 | i j i Anklam . 14,00 14,00 f E c 13,97 14,57 Breslau . 13,40 13,60 | 13,90 i 6 n z Jauer 13,60 1360 | 14/60 | ; ; x ¡ Eilenburg . 15,00 | 15,00 | 15,20 i ; D 5 Bruchsal . 16,00 | 1600: |* 46,50 , i: Araftant E R s | 1E i ©1500 | 15,60 15,56 15,50 E ed | 4,40 14G l 1470| 14,68 14,78 M Dirà 4. wes A E l db | 14,80 S0 j I | i i Î

Gerste, Allenstein . . . . . . . . . l 11,80 | 12,40 | 12,40 N} 12,60 | . ,

S e c e A s C | l ABOO Tp CLROO N D A 12,97 12,95 E E 1450 | 15,00 | 15,00 L600 | i z i

12,10} 12,30 12,20 12,20

13 09 13,00 13,00

| | 13,40 | 13,10 13,10

E t T G O O D As

E T A T EENE

E44

bu E E

Dra r fark N =I O —I 0M

El 1

“S U E A N M A

————— M D G5 Go

I N do O MmMmOOoD

Ff

« « M: M - -e« B“ « æ « - - « . u E R." D r a A --« -

S

; S : von Mar Kretzer. Abends 74 Uhr: Hofguust. t erlin, 2 : Die Fledermaus. Sonntag: Die Fledermaus. | “Mzatag, Nabmiitags 3 Ubr bei Le bes Preisen: Verlag der Expedition (Scholz) in e a Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- Deutsches Theater. Eonida népcinna Frte, E in A L —— Dre eit NordbeutiGen Buldrudere un s aus, 128. Vorstellung. Tannhäuser und der j . , end r: Eine A l , : U efvies ‘auf Wartbarg. Romantische Oper | 24 Uhr: Die Weber. Abends 74 Uhr: Die Dienstag: 38. Abonnements-Vorstellung. Einue Sechs Beilagen L C A 11:70 11/90

in Ri gner. ‘Anf 7 Uhr. Gefährtin. Der grüue Kakradu. Para- Liebesheirath. abet e cis in 3 Akten von Richard Wagner nfang hr efähr g P L (cinsließlih Börsen-Beilage). S “ntr S | 12,80 13,10.

Schauspielhaus. 136. Vorftellung, Julius Caesar. | celsus. Mittwoch bis Sonnabend: Hofgunust.

S E E S E e Es

—_— O

13,10