1899 / 119 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1x ist Durch rechts räftiges Urtheil des Königlichen Land- gerihts, I. Zivilkammer, zu Bonn idi r April 1899 ist ¿wishen den Eheleuten Handelsmann Albrecht Mm I Fed geb. Schoeller, zu Heister eelsheid die Gütertrennung aus i Vonn, den 16. Mai 1899. S R

; Sturm, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[14304]

Durch re<tskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerichts, 2. Zivilkammer, zu Düsseldorf vom 19. April 1899 ist zwischen den Eheleuten Kunstgärtner Peter Hubert Lenuarß und Elisabeth, geb. Krusemann, zu Neuß die Gütertrennung ausgesprochen.

Düsseldorf, den 16. Mai 1899. Arand, Gerichts\hreiber des Königl. Landgerichts.

[14240] Oeffentliche Bekarntmachung. I. Folgende bei uns anhängige Auseinander- Li d 1) die Separation der gemeinschaftlißen Grund- stü>e zu Klingmühl Kreis Lu>kau Ne 1068 —, 9) die Ablösung der Reallasten von Eihwerder und anderer Grundstü>e von Soldin, Kuhdanmm, Werbli9 und Woltersdorf Kreis Soldin

Nr. 538 —,

zu 1 und 2 Regierungsbezirk Frankfurt a. D.,

_3) die Ablösung der auf Grundstücken zu Oderberg für die dortige Pfarre haftenden Reallasten Kreis Angermünde Nr. 210 —,

_4) die Ablösung der auf Grundstücken von Lichtenow füc die doctige Kirche, für die politishe Gemeinde und für andere Grundstücke daselbst haftenden Ab- gan ie AbISf P Nr. 394 —,

5) die Ablösung der auf dem Grundstü>ke Pankow Band VI Platt Nr. 295 für das a und einige Unterthanen zu Pankow eingetragenen Reals- lasten Kreis Niederbarnim Nr. 353 —,

6) die Ablösung der auf Grundstü>en zu Weißen- see für die geistllWen Institute daselbst haftenden Reallasten Kreis Niedecbarnim Nr. 393 —,

7) die Ablösung der auf Grundstücken zu Klein-

31) die Ablösung der von Grundstücken - ü Ü

Me D S G die Pfarre a De D Erbstand8aggol für den Sulz Jakoß ie Küsterei in Karsbaum zu entrichtenden \. : i

Natural Mel Schivelbein. Nr. 9 f. —, D e E itbeler Pun Kura Gute

peBbie Mien F Zei MOLIAEN der. | Abth. TIL Nr. 17: Kaution zur Sicherheit für 6} Wahl je eines stellvertretenden Vertrauens-

Loftenden Veallasten —= M Stolp p u,e 2c. | bestellte _Pastkaution von 2000 Thalern nebt mannes für die Bezirke 111 und V an Stelle der

10) Lie Ablôsung der aus) j in gr E Verzugszinsen und. für ein jährlihes Abstandsgeld Herren Fabrikbesißer Robert Semmt inSchweid- da U L B per Feldmark] von 1000 Thalern nebs WVerzugtzinsen für den nit und Dr, Albert Weil in Görliß, die dur< Tändereita auf e e E See o G gehörigen | Rentier Heinri Ludwig Grube in Bubliß, das Ausscheiden der Herren Direktor Gustay NeiimaCRezesses von Lüsemin lata E. zu 5 Reaterungsbezirk Köslin. Klein in Dittersbach i. Schl. bezw. Stadtrath 1852 betende L tig Tas Tai iber hi ezember| Gemäß $ 111 und Artikel 15 der Geseße vom E. Prinke in Görliß in die unbeseßten Ver- A Sto R A rfberehtigungen | 2. März 1850 (G.-S. S. 77 u. 139) werden die trauensmannsposten eingerü>t sind, auf die

34) die Ablösung de auf bem Gut: Groß-Nosfi erwähnten Kapital - Abfindungen den Hypotbeken- Zeit von jeut bis zum 1. Oktober 1900, tür Vie 14 Büdnérstellen daselbft baft dg ofsin | aläubigern und Realbere<tiaten der angegebenen 7) Feststellung des Etats für die Verwaltungs- Torf-, Palten- und Weideberechti aftenden Holz-, | Forderungen, ihren Erben, Zessionaren oder sonstigen kosten der Sektion für das Jahr 1900. Se RPTIRER rehtigungen Kreis | Rectsnachfolgern unter Hinweisung auf die aus den 8) Sonstige Mittheilungen.

35) das Nétfähren ¡age Ragelitigi vêtsied &8 460 bis 465 Theil T Titel 20 des Allgemeinen Indem wir die geehrten Sektionsmiktglieder hier- ¡wischen der Gutsherrs<haft in Sd s s 9 grd Landre<hts und $ 8 des Gesetzes vom 29. Juni 1835 } von in Kenntniß segen, laden wir viefelben zu der Büdnern daselbst bestehender Rechtsverbältnisse und beraus EaaSE: fH ¿egebenen EWIE: VIENRRIG) O TtianPasanuulpug } Plexturey zer-

; i j : nt ein. le Aoldsung ter E E DEO! ILI. Alle no< nit zugezogenen Personen, die Der Vorftand der Sektion Ax der BVerufs- Kreis Stolp! Nrz) 157i. n Realabgaben | bei den zu 1 erwähnten Auseinanderkeßungen, den genossenschaft der chemischen Industrie, ¡u 27 bis 35 Regierungsbezirk Kösli | dabei betheiligten Grundstücken und Geretiakeiten Der Vorsitzende : 16) dietUmila Un zir tit, Hit oder an den zu IL erwähnten Forderungen Gigen- | * J. V.: Dr. E. Richters 2c) T E S | ri<htenden Reallasten Kreis Franzburg Nr. 1 A bi 5p TWeoB, werden augctgrber,, tyre Ansyrüice

37) die Umwandlung ter ron Grundstü>en zu 25. A R E ILEE Küstrow an die geistlichen Institute zu Kenz zu ent- R d T 1899 Vormittags x1 Uhr in ridtenden Reallasten Kreis Franzburg Nr. 2 eren: ienstgebäude, Bahnhofstraße Nr, 2, im

38) die Separation der S N zu Neuen- O U UdeE anstehenden: Kexmine anzumelden und dorf Kreis Franzburg Nr. 134b. —, Frankfurt a. O., den 15. Mai 1899 A V e RARA u Q Rd teen zu Königliche General-Kommisfion : n ute zu en o rihtenden Reallasten Kreis Frein u für die Provinzen E und Pommern.

40) die Theilung der gemeinschaftli<hen Wiesen- E E S D E Q S H C E R

R bere Me 12 ia der Büdner zu Saal Kreis : 3) Unfall- und Juvaliditäts-2. Versicherung.

zu 36 bis 40 Regierungsbezirk Stralsund, Bekanntmachung

Fabrikbesißer E. We>er in Breslau, Fabrik- besiger Th. Berliner in Ohlau und Direktor F. Betenstett für die Zeit vom 1. Oktober 1899 bis dahin 19083.

Vierte Beilage Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 23. Mai 1899.

| Deffentlicher Anzeiger. f

19949 20144 20488 20515 20762 20806 21073 21149

zum M 119.

1. Untersu<hungs-Sachen.

J Ca ote, Zustellungen u. dergl. 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. ersiherung 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. H, Verloosung 2c. von erthpapieren.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen U.

[14362] Bekanntmachung. i Die in den Kreisen Breslau und Ohlau belegene Königlite Domäne Tschechniy, bestehend aus den Vorwerken : Tschehniy in Größe von 487,740 ha, Grevbelwit in Größe von 423,433 ha, Märzdorf in Größe von 330,021 ha. in der Gesammtgröße von 1241,194 ha, in welher an A>er . .«+ 834,044 ha, Wiesen. «4», 293,487 ha mit enthalten sind, mit Brennerei- und Dampfmehl- mühlen-Gcbäude sowie mit Bâällereigebäude soll auf die Zeit von &ohannis 1900 bis dahin 1918 im Wege des öffentlichen Meistgebots verpachtet werden. Bietungöstermin am - Dienstag, den 27. Juni 1899, Vormittags 11 Uhr, s in unserem Sitzungssaale im Regierungs8gebäude am Lessingplaß vor dem Regierungs-Rath Dr. Schwarzlose. Grundsteuer - Reinertrag 27 769 A Bisheriger

. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh

. Erwerbs- und Wirt \hafts-Genofsenschaften.

. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

s Dante uo, 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Obligationen bezeichneten Zahlungsstellen in Empfang genommen werden. Fehlende Zinskupons werden an dem auszuzahlenden Kapitalbetrage gekürzt. Die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen hört mit Ende Oktober 1899 auf.

Rückstände aus früheren Verloosungen : aus 1897 Nr. 1431 über 200 M,

01898) ¿1201140 990): Mainz, den 1. Mai 1899. Der Ober-Bürgermeister :

19422 19423: 19572 19635 19836 90177 20184 20245 20457 20462 90517 20521 20561 20614 20714 90835 20837 20947 20994 21060 91160 21177 21215.

IL; 32 9/6 Rentenbriefe. 9 Stü Litt. L. à 3000 M Nr. 69 293, 3 Stü Lit. N. à 309 M Nr. 28 60 111. 9 Stü Litt. O. à 79 M Nr. 30 124. 9 Stü Litt. P. à 30 # Nr. 9 66. Unter Kündigung der vorstehend bezeichneten 91343 | Rentenbriefe zum L. Oktober 1899 werden die In- 21956 nt derselben aufgefordert, den Nennwerth gegen 92000 22006 22099 22210 22221 99300 22516 | Zurüdlieferung der in fursfähigem Us befind- 99714 22721 22801 22922 22928 93019 23033 | lichen Rentenbriefe nebst den dazu gehörigen Kupons 93113 23218 23315 23345 23414 93447 23478 23528 | und Talons beziehungêweise Anweisungen sowie 93999 24045 24094 24102 24180 24199 24334 | gegen Quittung 24336 24400 94424 24553 24602 vom L. Oktober 1899 ab, mit Aus\chluß 24689 24787 94894 24896 29098 der Sonn- und Festtage, entweder bei unferer 25123 25234 95521 25582 25648 Kasse Albrechts\straße Nr. 32 hierselb} 25704 25913 95975 26097 26141 oder bei der Königlichen Renteubauk-Kasse 26194 26476 96562 26589 26644 in Berlin Klosterstraße 76 in den 26724 26812 96930 26953 26987 Vormittagsstunden von 9—12 Uhr 27059 27391 97561 27568 27821 | baar in Empfang zu nehmen. 97896 27946 27967 27981 27989 28117 28193 Den oben unter I aufgeführten Nentenbriefen 98304 28339 28379 28624 98656 28666 28680 | Litt. A., B., C., D. müssen die Kupons Ser. 7 98691 28801 28859 29073 29213 29240. Ner. 3— 16 und Talous, den unter II1 aufge-

14669 15078 15702 16229 17158 17517 18014 18476 18983 19548 20036

14636 15051 15676 16217 17100 17430 17895

14353 14445 14604 14984 14995 15016 15331 15574 15631 15869 15883 15893 16577 16838 17033 17369 17407 17417 17797 17873 17878 18146 18273 18301 18339 185086 18877 18912 18982 19953 19376 19377 19470 19504 19688 19902 19946 19971 96994 20504 20559 20563 21267 91468 21655 21684 21738 21946

14284 14811 15266 15847 16576 17331 17753

14011 14783 15220 15839 16317 17227 17532 18099 18501 19245 19610 20044 21416

Dr. Gaßner.

B ECRR S IRSRE ST E N O P S R E E E E 5 S E C S A E

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Bekanntmachung. E Domäneuverpachtung. Die im Kreise Sangerhausen ca. 7 km von! Eis- leben, 10 km von Riestedt, beide Orte mit Bahn- böôfen, gelegene Domäne Bornstedt mit 326 ha Gesammtfläche, darunter 274 ha A>er und 20 ha Wiese, foll von Johannis 1900 bis dahin 1918 im Wege des éfentlihen Meistgebots anderweit ver- pachtet werden. Hierzu is Termin auf Montag, den 5. Juni d. J.-

[6312]

Der von uns ausgefertigte Versicherungsschein Nr. 32 984, ausgestellt am 11. Dezember 1872 auf das Leben der inzwischen verstorbenen Marie Pauline Seeling, Zigarrenarbeiterin in Schöne>, zuletzt verwittweten Gütter, ist uns als verloren angezeigt worden.

In Gemäßheit von $ 19 der Allgemeinen Ver- siherungs-Bedingungen unseres Statuts machen wir dies hiermit unter der Bedeutung bekannt, daß wir den obigen Schein für kraftlos erklären und an dessen Stelle ein Duplikat ausstellen werden, wenn sh innerhalb dreier Monate vom unuten- geseßten Tage ab ein JFnhaber dieses Scheins befi uns nicht melden sollte.

Leipzig, den 22. April 1899.

[10341] 24416 248342 25314 25957 96478 26843 27422

24365 24777 29175 25809 26292 26757 27137

werden zur Feststellung der Legitimation der Betheilig- ten gemäß $ 109 und Artikel 15 der Geseße vom 2. März 1850 (G.-S. S. 77 und 139) und zur Ermittelung unbekannter Theilnehmer na< den

8&8 24 bis 27 der Verordnung vom 30. Juni 1834 [14464]

darunter 3611 M

T E E E ps E. T E E E L L T Le E Pud O Va

E S E E E E GUS Ei Rur M P D E

g: <

E I R I E O _- n endli U

| | | | |

E E

S E G I T

A D E I C A L R

A E wn Dit iei fe ar A me Ê I cie Mi dar A

Barnim für die Schule zu Groß-Barnim haftenden Erbpachtabgaben Kreis Oberbarnim Nr. 262 —,

8) die Atlösung des auf dem Grundstü>ke Hennigs- dot A Ba E 24 jeut 25 für die politische

emeinde Hennigsdorf haftenden Kanons— Krei8Vsl- Pape land Sie 192 —, | Ar reif Ent _9) die Ablösung des auf dem Rittergute Nibbe> für den Schmiedemeister Heimke zu Ribbe> haften- den Schärfkorns Kreis West-Havelland Nr. 117 —, _10) die Ablösung der auf Grundstücken zu Babißz für geistlihe Institute 2c. haftenden Reallasten Kreis Ost-Prigniß Nr. 237 —,

11) die Ablösung des von den Bürgerstellen zu Havelberg an die Kämmereikasse daselbst zu ent- richtenden Regum oder Rath\hoß und der den D ORA (os van ats fn e Kämmereikasse zu ablenden sogenannten Lohm'’schen Holzrente Krei West-Prignig Nr. 243 —, schen Holzrente Kreis

12) die Ablösung der auf einzelnen Grundstü>ken zu Nausdorf für andere Grundstücke daselbst und die politische Gemeinde Nauêsdorf haftenden Realat gaben _ ues West-Prigniß Nr. 262 —,

13) die Ablôsung der auf den Grundstü>ken zu Rosenhagen für die Pfarre und Küsterei daselbst Es Neallasten Kreis West - Prignih _14) die Ablösung der sämmtlichen auf Grund- ftüden ded Gemeindenerbandes Stilde für die Pfarre zu Bendwisch und die Küsterei zu Schilde haftenden Reallasten Kreis West-Prigniß Nr. 271 —,

15) die Vertheilung von 2500 A für verkaufte gemeinscaftlice Anlagen zu Hoherlehme Kreis Teltow Nr. 396 —,

16) die Ablösung der auf den Grundstü>en zu Nächst-Neuendorf für die Oberpfarre zu Zossen und die Schule zu Nächst-Neuender| haftenden NRoggen- renten Kreis Teltow Nr. 333 —,

17) die Vertheilung von 13 494 M für verkaufte gemeinschaftliche Anlagen zu Alt - Shöneberg Kreis Teltow Nr. 246a —,

18) die Ablösung der auf Grundstü>en von Tempelhof für die Pfarre und Küsterei daselbst haftenden Reallasten Kreis Teltow Nr. 292 —,

19) die Ablösung der auf den Grundstücken zu Zehlendorf für die geistlichen Institute daselbst baftenden Nealbere<htigungen Kreis Teltow Nr. 419

20) die Ablösung der auf den Erundstüc>ken zu Zehlendorf für die geistlihen und Schul - Institute zu Teltow haftenden Realabgaben Kreis Teltow Nr. 433 —,

zu 3 bis 20 Regierungsbezirk Potsdam,

21) die Ablösvng der auf Grundstücken in Bayers- böhe, Wilhelmshöke, Altbof, Ste>lin’'er Haaken und Stecflin für das Rittergut Ste>lin haftenden Realabgaben Kreis Greifenhagen Nr. 19 —,

22) die Ablösung der von Grundstücken zu-Gollnow an die St. Katharinen- und die St. Georgen-Kire daselbst zu entrichtenden Reallasten Kreis Naugard Nr. 3b. m. —,

23) die Ablösung der der Pfarre in Wartenberg auf dem langen See daselbst zustehenden Fischerei- bere<tigung Kreis Pyriß Nr. 2 —,

24) die Ablösung der auf dem Grundstü>e Band I Nr. 18 des Grundbuchs von Nemiy für die Stadt- gemeinde Stettin haftenden Reallasten Kreis Randow Nr. 6 —,

25) die Ablôsung der Reallasten von Cunow a. d. Straße Kreis Saaßig Nr. 1 —,

96) die Gemeinheitstheilung zu Wollmirftädt, ins- beiondere die Einschränkung des Trift- und Regelung des Tränkerechts der Aftererbpächter und Büdner da- selbst Kreis Usedom-Wollin Nr. 96f. —,

zu 21 bis 26 Regierungsbezirk Stettin,

27) die Begründung von Rentengütz-rn aus dem Gvte Redel Kreis Belgard Nr. 16 —,

98) die Ablösung der auf dem großen, zum Nitter- gute Goodentow gehörigen sogenannten Luggeroiese’c See für die Bauern zu L "ggewiese haftenden Fischerei- und etwaigen sonstigen Berechtigungen Kreis Lauenburg Nr. 3 —,

99) die Umwandlung der auf den Grundstücken des Gerneindeverbandes Barkenbrügge füc die Pfarre zu Plietniß und die Küsterei zu Barkenbrügge bastenden Realbere<tigungen in eine Roggen-(Geld-) Rente Kreis Neustettin Nr. 14n. —,

30) die Umwandlung der auf den Grundstü>en des Gemeindeverbandes Kna>see für die Pfarre zu Plietniy und die Küsterei zu Kna>kiee baftenden

Geschwister Hirschfeldt und Caro,

(G.-S. S. 96) hierdurh bekannt gemacht. 11. In einigen Auseinandersetzungen haben die für Zubebörstü>ke, Berechtigungen oder Grundftü>theile festgestellten Kapitalabfindungen den Hypotheken- gläubigern und Realberechtigten nicht bekannt gemacht werden können, weil die im Grundbuche eingetragenen Gläubiger todt, ihrem Aufenthalt na< unbckannt os E E Le d Fer eanges find, und e Absindungen, die festgestellt in d

Sachén betreffend: i lefigef abe g 1) die Ablösung der dem Besitzer des Nittergutes } Dölzig und Hammer und anderen Grundbesißern zu f Staffelde 2c. in Theilen der Alt-Massiner und Alt- Staffelder Forst zustehen, den Hütungsberechtigungen Kreis Landéberg a. W. Rr, 582 auf a. 7114 A 79 4 für das Grundstü> Band I Bl. Nr. 10 Staffelde wegen Abth. 111 Nr. 3 vnd 7: 959 Thlr. = 2850 A. Kaufgelder bezw. 9000 4 Darlehn für den Zimmer- meister Wilbelm Kroll in Soldin, Abth. 111 Nr. 5: 12 000 4 Darlehn für den Rathszimmermeister Milbelm Kroll in Soldin, b. 277 M 70 „S für das Grundstü> Band VII Bl. Nr. 311 Staffelde wegen

Abth. 111 Nr. 1: 3690 4 Darlehn für den Zimmermeister Wilhelm Kroll in Soldin,

c. 78 M 85 S für das Grundstü>k Band X Bl. Nr. 479 Staffelde wegen “Abth. 111 Nr. 4: 1500 4 Darkehn für den Alt- fißer Wilhelm Liefert in Sotdin, d. 7895 M 32 S sür das Rittergut Dölzig- Hammer Band VI1 Pag. 149 Nr. 52 wegen Abth. T11 Nx. 93: 18000 M Hilfsdarlehn für die Regierungs-Hauvtkasse zu Frankfurt a. O, aus dem von Schöning’schen Stiftungsfonds, 9) die Verwendung von 1380 Kaufgeld für die vom Gute Glambc> Band XX11 Blatt Nr. 14 abverkauften Parzellen Kreis Arnswalde Nr. 679 wegen Abth. 111 Nr. 32a.: 10 000 (A Darlehn für Frau Leutnant Martha von Hohendorf geb. Schulz, in Gnefen, Abth. [11x Nr. 32b.: 35000 4 Darlehn für die

Abth. 111 Nr. 43: 30 000 4 Darlehn für Frau Major Marie Therese von Scha> geb. Welt, in Sciîivelbein,

Abth 111 Nr. 47: 60000 6 für den Rentier Adolf Rosenbach in Berlin,

3) die NVerwendung von 422,13 4 Kaufgeld für die vom Grundstü> Glambe> Band T Blatt Nr. 27 abverkauften Parzellen Kreis Arnswalde Nr. 622 =>_ Wegen

Abth. 111 Nr. 3: 450 Mark Vatererbe für die Geschwister Salzwedell,

zu 1 bis 3 Regierungsbezirk Frankfurt a. O., _4) die Ablôsung der auf den Grundstü>ken von Zerrenthin für das Grundstü> Band 1V Blatt Nr. $5 daselbst haftenden Geldabgaben Kreis Prenzlau Nr. 189

_auf 420 M. für den Büdner August Gottfried Hausmann zu Zerrenthin als Eigenthümer des Grund- stü>es Band 1V Nr. 85 des Grundbuchs von Zerren- thin wegen

Abth, Il: Ne: 34 Büdner Christian Hausmann Pasewalk,

zu 4 Regierungsbezirk Potsdam,

9) die Auseinanderezung wegen des Sculzen- dienstlandes zu Groß - Satêpe Kreis Bubliß Nr. 178 #\.

auf 530 ( für das Rittergut Band IV Blatt Nr. 31 des Grundtu&s von dem Rittergute Groß- Satspe wegen Abth. 11l Nr. 8: 400 Reichsthaler, halb Kurant halb Münze, Erbstantsgeld für Friedri<h Wilhelm Peischardt,

Abth. 111 Nr. 9: 200 Reichsthaler Kurant Erb- stands8geld für den NYerwalter Johann Chriftlieb Zager, Abth. 111 Nr. 10: 600 Reichsthaler Kurant Grhb- standegeld für den Bauer äFakob Lemke,

Abth. 111 Nr. 11: 400 Reichéthaler, halb Kurant, halb Münze, Erbstantsgeld für den Bauer Adam Ioedel,

Abth, 111 Nr. 12: 400 Reichéthaler, ka!b Kurant, halb Münze, Erbstandtgeld für den Bauer Kaépar

JIant, Abth. 111 Nr. 13: 400 Reichsthaler, balb Kurant, balb Münze, Eibstandégeld für den Freimann

1050 4 Vatererbe für den zu Rothenburg bei

Realberechtigungen in eine Reggen-(Geld-)Nente Kreis Neustettin Nr. 65f. —,

der Speditions-, Speicherei- und Kellerei-

: Lerufsgenossenschast. s Genossenshaftêmitglieder werden hierdurh r ordentlichen Genofseuschaftsversamtnlung, welche am Mittwocß, den 14. Juni 1899, Vormittags 1117 Uhr, im Kaiserhof zu Berlin, Eingang Hauptportal, stattfindet, statutengemäß ein- geladen. L Tage®Lordnung : 1) Bericht über die Verwaltung des Jahres 1893. 2) Abnabme der Jahresre<nung pro 1898. 3) Aufstellung des Kostenyoranshlags für 1200. 4) Wahl von 5 BVorftands- Mitgliedern nebft E Me NE gemäß $ 13 des Sta- uts auésc{eidenden Mitglieder und Wahl ei fehlenden Stellvertreters. M 5) Wahl von 3 Rechnungs: Revisoren und deren 6) S Len Ie O Ba 1899. eschlußfafung üder ände 3 | Siatuis. i g rungen des 7 es<lußfafsung über Ergänzunçcen d s sionsf\tatuts. q G T 8) Verzichtleistung auf einen Theil des Reserve: fonds bei Uebernahme einzelner mit Unfall- ents<ädigungen belafteter Betriebe. ¿l Sva tes E ia Díe unter Nr. 6 erwähnten Anträge auf Abände- rang des Statuts lauten : s {R Dec Genossenshaftsvorstand beantragt: 1) dm $ 10 Absaß 1 des Genossensafts- Statuts folgenden Say hinzuzufügen: „Neu aufgenommene Neitglieder, deren Betriebe an der vorerwähnten Umlage no< nicht betheiligt waren, baben Eine St'mme.“ 9) an Stelle des $ 16 Absay 3 des Statuts Folgendes zu feten : „Der Vorfißende und bei dessen Behinde- rung sein Stellvertreter vertritt die Ses» nossenshaft na< Außen.“ Der Vorstand der S-/ktion IV beantragt, dem S 43 des Genossenfchaftsftatuts folgenden Wortlaut a gen ie Feststellung der Entsch „Die Feststellung der Entschädigungen gemäß 8&8 57 ff. des Unfallversicherungsgeseßes- Sfolgt dur) «den Sefktionsvorstand, welcher bexe<htigt ist, damit einen Ausschuß zu betrauen.” Berlin, den 20. Mai 1899. L Emil Jacob, Königlicher Kommerzien-Rath.

[1446] Bekanntmachung.

Berufsgenossenschaft der <emis<en Industrie. Sektion II.

: __ (Breslaou.)

Die gewäß 88 22 und 8 des Genossenfaftsftatuts

abzukalter.de ordertliche Sektionsversammlung

ist von dem unterzeichneten Sektionsvorstande auf

Montag, den 12. Juni 1899, Vormittags

um 1A Uhr, im Sektionebureau in Breslau,

Tauenzienstraße Nr. 31a. II, anberaumt und für

dielewe die nachstehende Tagesorduung festgeeßt

worden :

4) Geschäftsbericht für das Iabr 1898,

2) Prüfung und Nbnabm- der JahreêsreWnung Ife has Ihr 1893 und E der Kommission ür die Borprüsvn er Rechnung für da &Fahr 1899. G En, n P Wakbl eines stellvertretenten Mitgliedes des Seftionsvorstandes für Herrn Kommerzien- Rath Grosser in Oblau, der an Stelle des ver- \torkenen Herrn Direktor A. Storch in Dremolt SEERLEO 7 Se? ges worden it, für die Amtéperiode bis zum 1. Oktober 1900. ? : Wabl von 3 Mitgliedern des Sektions- vorstandes an Stelle der dem Turnus nah aus'ceidenden Herren General - Direktor Dr. E. Richters und Fabrikbestzer Ot car H: ymann in Breélau und Fabrikbesißer H. Bergius in Goldshmieden und ihrer 3 Ersaßmänoer an Stelle der Herren Fabrikbesiger Dr. Albert } Weil in Görlitz, Fabzifbesige-r Julius Huch } in Patschkau und Direktor A. Kriwanek in | Klein-Mochbern auf die Zeit vom 1. Oktober

/ Vormittags X Uhr, iu Per a aue Königlichen Regierung

erselbst, Zimmer Nr. , vor Herrn Negierungs- En N dek: 9 u Der Grun teuer-NReinertrag der Domäne beträgt e n M6 77 F und der jeyige Pachtzins 28 934K Zur Uebernahme der Pachtung ist ein verfügbares eigenes Vermögen von 145 C00 M erforderli, Pachtbewerber haben si< über den Besitz eines jolhen, fowie über ihre landwirthschaftliche und sonstige Befähigung dur< glaubhafte Zeugnisse aus- zuweisen. Es if erwüns@t, daß die Führung diefes Nachweises möglichst zeitig vor dem Verpachtungsê- termin erfolgt. , j Die Pachtbedingungen liegeæ in unserer Domänen- Registratur und auf der Domäne Bornstedt zur Einsicht aus, können au< gegen Erstattung der D und Dru>koften von uns bezogen

rden. Die Besichtigung der Domäne is nah vorheriger Anmeldung bei dem jeßigen Pächter, Amtsrath Hayessen in Bornstedt, gestattet.

MBELIEMEND den 6: N 1399,

s önigliche Regierun Abtheilung für direkte S iert Domänen Und: Foxften. 1s.

[9640] Bekauuntmachung. l Verpachtuug des Königlichen Domâänen-Vorwerks Prüzmannshagen im Kreise Grimmen von Johannis 1900 bis dahin 1918. Gesammtflähe 98,274 ha. Darunter: 0,923 ha Garten, 84,464 ha Ader, 7,854 ha Wiesen, mit einem Grundfteuer-NReinertrage won 2029,56 A Bietungstermin am 29, Mai d. Js. Vormittags 1X Uhr, in den Räumen derx unter: zeichneten Negierung. | Bisheriges Pachtaufkommen 3010 46 Etforder- lies Vermögen 28 000 A-G Leyteres unter Vor- legung der Veranlagung zur Staats-Einkommen- und Ergänzungéfteuer möglichst einige Tage vor dem Termin dem Domänen-Departements-Rath, Regie- rungs-Affessor Vol>art, nachzurwoeisen. Pachtbedingungen find in unserer Registratur während der Dienftftunden einzusehen, au< von ihr gegen Erstattung der Schreibgebühr zu beziehen. Besichtigung der Domäne nah zuvoriger Meldung bei dem jeßigen Pächter, Herrn Greier, gestattet. Stralsund, den 27. April 1899.

: Königliche Regierung. Attheilung für direkte Steueru., Domänen und Forsten.

(21661) Die im Kreise Guben belegene, unter unserer Verwaltuna stehende Neuzeller Stistsdomäne Bresla, welche an Fläche 268,219% ha, darunter 189,5571 ha Aer und 11,9104 ha Wiesen enthält, foll au! 18 Jahre, von Jobannuis 1899 bis dahin 1917, im Wege des öffentlichen Meistgebots anderweit ver“ pachtet werden. Hierzu ist ein Termin auf :

Sonnabend, den 27. Mai 1899, : i Vormittags XL1 Uhr, im Regierungsgebäude, Regierungéstraße Nr. 25/26, hierselbst, vor dem Herrn Negierungs-Assesscr von Rocder anberaumt. Der bisherige jährliche Pzchtzins beträgt 6967 d Zur Uebernahme der Pachtung ist ein flüssiges Ber mögen von 60000 4 erforderli. Die Pacht bewerber haben si< vor dem Termine über iht landwirthschaftliche Befähigung, sowie durch Zeu niß des Kreis-Landrathes, in welchem zugleich df Höhe der von ihnen zu zahlenden Staatssteuern angegeben sein muß, oder in sonst glaubhaster Weise über den eigenthümlichen Besiz des zur Uebernahme erforderlichen Vermögens auszuwel|el. Die Verpachtungsbedingungen, von denen wir aus Verlangen gegen Schreibgebühren Abschrift ertheilen, können in unserer Registratur und bei dem A mivoistcator Herrn Wadehn in Breslack éingeschen werden. : Die Besichtigung der Domäne na< vorherige! Meldung bei demselben ist gestattet. Frankfurt a. O., den $. Vèai 1899.

Königliche Regierung

1899 bis dabin 1901.

Christoph Abraham, Abth. 111 Nr. 14: 400 Reichêthaler, halb Kurant,

Wahl eines Schiedégerichtébeisiters und seiner beiden Stellvertreter an Stelle der Herren |

Abtheilung für Kirchen- und Schulwesen. v. Schroetter.

jährlicher Pachtzins 67 329 A, Melioration8zinsen. det i Pachtlustige haben vor dem Mitbieten ihre land- wicthschaftliche Befähigung und ein verfügungsfretes Vermögen von 300 000 F dem genannten Kom- missar unter Vorlegung der leiten Steuerveranlagungs- Benachrichtigung glaubhaft na<zuwei]en. j Die Pachtbedingungen find auf Verlangen in Ab- s{<ri|t gegen Schreibgebübren-Erstattung zu, haben und ebenso wie die Regeln der Lizitation, die Vor- werksfarten 2c. während der Dienststunden in unserer Domänen-Registratur hier, sowie auf der Domäne einzusehen. Besichtigung der Pachtgegenstände ist nach vorheriger Meldung bei dem Königlichen Ober- amtmann Kleinod zu Tschechniß gestattet. Breslau, den 16. Mai 1899. Königliche Regierung- Abtheilung für direkte Steuern, und Forsten 1. Thiel.

Domänen

[14361] j

Nachstehende Materialien sollen in 5fentlicher Verdingung an den Mindestfordernden unter Bertrags' abshluß vergeben werden:

"45 300 m Kallikotnefsel,

13950 St>. Scheuertücher,

“17110 St>. Schmirgelfeilen,

91290 Ba. Schmirgelleinewand, 15 200 kg Seife, grüne,

* 107 015 kg Soda, L

g. 151 200 m Gurtband, hanfenes, zu Packgülfen,

N. 32 600 kg Pa>dütenxapier, wozu ein Termin auf Freitag, 1899, Nachmittags 1 Uhr, Geschäftszimmer anberaumt wird. /

Die Lieferungsbedingungen für die voraufgeführten Materialien liegen hier zur Einsicht aus, können auch gegen Einsendung von 1 M4 für jede einzelne Materialsorte abschriftlich bezogen werden.

Prihe von den unter a., b, C, d. 0. und Sl aufgeführten Materialien sind bis spätestens Dienstag, den 13. Juni 1899, hierber einzureiden.

Für die abzugebenden Angebote sind die jedem Exemplar Bedingungen beigefügten Formulare zu benugéen.

Spandau, den 18. Mai 1899.

Königliche Direktion der Munitionsfabrik.

ven 16. Juni im diesseitigen

e ——

5) Verloosung 2. von Werth- papieren. [14300]

Aufkündigung vou ausgeloosten 4°/0 und 31 °/, Rentenbriefen der Provinz Schlefien.

Bei der heute in Gemäßheit der Bestimmungen der $$ 41 und folgende des Rentenbank. Geseges vom 2. März 1850 im Beisein der Abgeordneten der Provinzial-Vertretung und eines Notars statt- gefundenen Verloosuug der zum 1. Oktober 1899 einzulösenden Renteubriefe der Provinz Schlesien find nachstehende Nummern gezogen worden, und

zwar : L. 4% Rentenbriefe.

372 Stück Litt. A, à 3000 M. Nr. 57 120 241 429 450 460 524 590 979 593 622 643 685 720 753 800 801 918 956 1187 1318 1329 1540 1551 1638 1879 1882 1941 2101 2191 2230 2269 2365 2398 2401 2442 2508 2576 2981 9889 2898 2916 3326 3345 3461 3506 3936 3538 3643 3760 3765 3789 3791 3854 3879 3897 3939 3979 4004 4028 4190 4281 4327 4540 4721 4729 4993 4931 5020 5029 5374 5385 95391 5413 5996 5774 5848 5204 5976 6202 6212 6323 6402 6403 6463 6695 6711 6714 6779 7098 7138 7170 723% 7963 7331 7422 7493 7671 7869 7951 8069 8074 8958 8281 8290 8359 8400 8416 890% 8911 8533 8654 8707 8761 8851 8919 9039 9101 9157 9162 9300 9308 9382 9385 9449 9471 9483 9969 9612 9691 9704 9749 9814 9818 9822 9842 9994 10107 10258 10327 10735 10765 10770 10907 10911 10925 11139 11172 11340 11363 11396 11431 11495 11501 11642 11654 11759 11917 11979 11988 12094 12110 12118 12135 12309 12326 12775 12836 12877 12915 12919 12946 12952 13029 13115 13171 13246 13320 13379

Nr. 913 95 1930 2018 2188 9974 2980 2984 3 3636 ‘3684 3881 3 4335 4494 4511 4632 4842 4850 4986 95221 5622 5669 5692 5722 6215 6220 6369 6478 6897 6912 7082 7087

7216.

10587

11636

11953

12405

12854

13280

13812 14703

15301

16017

16171 17045 17938 18736 19067 19286 19877 20505 20902 21489 22097 92439 23027 23702 24186 24736 35617 25782 26242 26700

1587

2941

9816

10362 10639 11056 11406 11858 13180 13925 14392 14591 15273 15859 16525 16885 17314 17902 18416

13404 13471 13480 13628 13884 13943 13969

18790

2149 2189 2550 2987 3119 4160 42i1 4602 4639 5758 5791 6422 6473 7114 7318 7744 7790 8792 9064

93 Stück Litt. B.

Nr. 73 133 163 968 1245 1286 1290 1307 1329 1499 1856 1946 2050 2124 2424 2557 2718 2728 9954 3003 3111 3129 3963 3979 3984 4281 4559 4741 4745 5030 5468 5504 5616 5767 6225 6359 6366 6515 6881 7008 7097 7127 7720 7936 8053 8084 8374 8415 8421 8523 8908 8917 8945 9212 9493 9504 966 9940 9979 1009

10854 11698 12021 12508 12944 13331 13971 15071 15389 16027 16427 17144 18087 18808 19090 19311 19982 20549 20915 21582 22108 22486 23161 23731 24217 25039 25642 25902 26267 26777

15 53 104 139

7 9671

10960 11755 12023 12522 12981 13367 14054

15152

15491

16034 16636 17249 18314 18822 19112 19339 20060 20559 20961 21657 22155 22742 23208 23770 24343 25096 25671 25966 26301 26792

96966 26967 26987 27054 2

387 95

à 1500 M

3 664 694 8659 889 7 995 1067 1070 1182 1398 1804 1834 1929 9194 2273 2508 2565 2777 000 3018 3050 3152 3197 985 4040 4042 4054 4083

4716 4730 4741 4744 5263 5281 5305 5491 5762 5838 6038 6176 6520 6561 6659 6861 7100 7138 7161 7192

350 Stü Litt. C. à 300

2125 2316 2394 2748 2862 2889

272 302 480 513 629

1564 2399 2907

3530 3742 3807 3841 4325 4387 4425 4442 5051 5173 5192 5369 5998 6006 6051 6064 6600 6646 6707 6739 7162 7187 7248 7506 8115 8207 8247 8271 8633 8672 8786 8820 9268 9279 9358 9410 9728 9815 9818 9856

11263 11818 12028 12543 13022 13373 14077

15571

16038 16665 17567 18484 18846 19194 19453 20117 20600 21002 21674 92269 22743 23231 23805 24388 25291 25677 26062 263595 26823

277 Stück Litt.

10072 10373 10661 11126 11490 12251 13296 13958 14734

14924 1 15285 15948 16549 16972 17372 17973

18423 18799

10187 10417 10676 11150 11517 12695 13469 14004 14755

4925 14992 15057 15191 15502 15

15330 16012 16594 16990 17399 17980 18485 18985

Nr. 6 28 243 334 419 50 791 908 921 926 1083 1096 1687 1735 1757 1759 1772 9928 2304 2305 2370 2663 2706 2722 2871 3509 3510 3521 3528 4235 4282 4322 4394 4780 4845 4911 4923 5858 5876 6183 6188 6582 6588 6712 6896 7321 7490 7573 7604 7898 8030 8237 8317 9089 9211 9238 9276

10287 10502 10739 11159 11527 12848 13610 14009 14776

15468 16055 16676 17094 17412 18073 18487 19037

15181

11332 11830 12154 12657 13048 13378 14109

15623 16089 16914 17610 18501 18915 19213 19515 20189 20748 21228 21826 22356 22846 23276 23824 24464 29464 29682 26078 26407 26836

10322 10520 10852 11224 11655 12954 13644 14320 14849

16059 16726 17108 17426 18145 18609 19158

1 10127 10321 10372 10548 10556

11545 11905 12301 12788 13164 13529 14246

15247

15743 16098 16949 17634 18542 18929 19253 19601 20409 20833 21472 21956 22361 22875 23342 23919 24546 25530 25718 26148 26509 26864

7071 27122.

D. à 75 M 6 549 619 788 789 1117 1132 1201 1347 1792 1802 1934 2393 2412 2523 2903 2925 2942 3756 3792 4127 4407 4470 4556 5332 5393 5566 6203 6225 6346 6932 7006 7112 7618 7627 7708 8606 8624 '8730 9591 9657 9697

10329 10544 10902 11287 11676 12966 13650 14337 14859

16433 16831 17134 17450 18178 18681 19211

820 863

15250 15257 5661 15777

2853 3306 4203 4763 5549 6196 6874 7205

1583 2409 2939 3930 4459 5389 6119 6833 7656 8299 8872 9457 9918

11629 11952 12342 12853 13246 13699 14316 15261 15927 16118 17018 17796 18686 19065 19262 19653 20434 20897 21475 22062 22399 22953 23486 24061 24685 25539 25746 26226 26693 26937

10348 10571 11032 11309 11720 13174 13767 14387 143870

16468 16850 17268 17501 18185 18731

führten Rentenbriefen Litt. L. N., O., P. die An- weisungen zur Abhebung der Zinsscheine Reihe 2 beigefügt sein. ' Auswärtigen Inhabern von ausgeloosten und ge- fündigten Rentenbriefen ist es gestattet, leytere dur die Post, aber frankiert und unter Beifügung einer Quittung, an die oben bezeichneten Kassen einzu» senden, worauf die Uebersendung der Valuta auf Gefahr und Kosten des Empfängers erfolgen wird. Nom A. Oktober 1899 ab findet eine weitere Verzinsung der hiermit gekündigten Rentenbriefe nicht statt, und der Werth der etwa nicht mit eingelie- ferten Kupons wird bei der Auszahlung vom Menn- werthe in Abzug gebra<ht werden. Non den früher verloofîten Nentenbriefen der Provinz Schlefien, seit deren Fälligkeit S Jahre und darüber verflossen, sind folgende zur Einlösung no<h nit präsentiert worden, und zwar aus den Fälligkeitsterminen: L. 4 %/% Rentenbriefe : a. den 1. April 1891, Litt. D. Nr. 11058 über 75 M b. den L. Oftober 1891,

Litt. C. Nr. 24734 über 300 4, Litt. D.

Nr. 16822 über 75 M, Litt. E. Nr. 22119 über

30 M. ec. den L. April 1892.

Litt. C. Nr. 23483 über 300 M, Litt. D.

Nr. 10405 über 75 d. den 1. Oktober 1892,

Litt. D. Nr. 9971 über 75 #

e. den L. April 1893.

Litt. D. Nr. 773 über 75 M

f. den L. Oktober 18983, Litt. D. Nr 13721 über 75 g. den L. April 1894.

Litt. C. Nr. 16800 95663 à 300 M, Litt. D. Nr. 4184 über 75 M h. den 1. Oktober 1894,

Láitt. C. Nr. 2642 9259 à 300 4, Ltt. D. Nr. 11364 12795 à 75 M.

i. den 1. Oktober 1895, Litt. C. Nr. 14151 91341 à 300 4, Lütt. D. Nr. 1475 4665 6832 13081 19790 à 795 K. den L. April 1896, Ltt. C. Nr. 2762 94732 à 300 46, Läütt. D. Nr. 2854 8966 9860 10811 11922 12362 13512 14594 15096 19725 à 75 M. 1. den 1. Oftober 1896,

Litt. A. Nr. 25284 über 3000 4, Ltt. C. Nr. 153 9764 16230 95664 à 300 Æ, Litt. D. Nr. 905 10163 14622 16465 à 75 M

m. den 1. April 189%,

Litt. C. Nr. 232 11999 13961 22719 à 300 M,

Litt. D. Nr. 5929 10607 à 79 M IE, zu 35 °/0.

seit 1. Juli 1894: Liítt. K. Ne. 3 30 M.

seit 2. Januar 1896: Litt. F. Ne. 26 ü 75 M6

seit L, Juli 1896: Litt. K. Né. 16.1 30 M

seit 2, Jauuar 1897: Litt. K. Nr. 7 ü 30 M

seit 1. Juli 1897: Litt. F.? Nr. 64 114 à 3000 ;

Die ausgeloosten Nentenbriefe Mrre nach $ 44 des Rentenbank-Geseßes vom 2. ärz 1850 binnen 10 Jahren. :

Breslau, den 17. Mai 1899.

Königliche Direktion der NRenteubauk für Schlefien.

[10580] Ausloosung von Stadt Mainzer Obligationen.

Bei der heute vorgenommenen Ausloosung von Obligationen des 34°/e Anlehens Ltt. L wurden folgende Stüde. zur Nückzahlung auf

1. November d. J. berufen: a. Nr. 9 157 479 720 781 89% 936 1005 1080

1147 und 1159 über je 200 M b. Nr. 1525 1532 1571 1897 1935 2035 2674 2757 3063 3098 3326 3366 3400 3478 3992 und

4058 über je 500 M c. Nr. 4159 4907 5080 5258 5273 5311 5340

und 5459 über je 1000 M Die Kapitalbeträge können vom 1. November

Lebensversicherungs-Gesellschaft zu Leipzig. Dr. Händel. Dr. Walther.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gejells<h.

[14465] G

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre der Actien Zuckerfabrik Uelzen findet statt am Dienstag, den 6. Juni, Vor- mittags 14 Uhr, im Gasthof „Zu den drei Linden“ in Uelzen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung des ahresab\<lusses nebst Ge- \{äfts- und Revisionsberichten, sowie Be- \<lußfassung über Verwendung des Nein- gewinnes.

2) Uebertragung von Aktien.

3) Erledigung der na $ 32 des Statuts vor- zunehmenden Wahlen.

Der Vorstand

der Actien Zuderfabrik Uelzen.

Hagelberg. Lübbe>e. Bütehorn. v. Spoer>en. Keitel.

Bekauntmachung. Die 29. ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der Braunschweigischen Eiseu- bahn: Gesellschaft wird hiermit auf Donnerôêtag, den 22. Juni d. Fier 12 Uhr Mittag®,- in das Dienstgebäude der Königlichen Eisenbahn- Betriebs-Inspektion 2 in Braunschweig einberufen. i Tagesorduung : 1) Vorlage der Bilanz und des Berichts über den Vermögenéstand für das Rechnungsjahr 1. April 1898/99. 2) Bericht des Aufsichtsraths über die Prüfung der Bilanz. 3) Neuwabl für zwei ausscheidende Mitglieder des Aufsichtsraths. Magdeburg, den 20. Mai 1899. Föuiglicße Eisenbahn-Direktion, zugleih namens des Aussichtéraths der Braun- \{hweigishen Eisenbahn-Gesellschaft.

[14463]

14461] Grafschafter Kronenbrauerei vorm. Heinr. Köhnen

h Atrop b/Fricmersheim.

Die Herren Aktionäre unferer Gesellshaft laden wir biermit zu einer am Samstag, den 24. Juni d. I., Abends 6 Uhr, im G:schäftslokale der Weitdeutshen Bank vorm Jonas Cahn in Köln statifindenden außerordentlichen Generalver- sammlung ein.

Die Aktionäre, welche an der Versammlung theil- nehmen wollen, haben ihre Aftien bis zum 20. Juni cr, spätestens bei der Gesellschafts- kasse oder bei der Westdeutschen Bank in Köln gegen Empfangnahme des Depotscheins zu hinter- egen.

Tagesordnuug : 1) Neuwahl des Aufsichtsrathes. 9) Aenderung der Statuten, Der Auffichtsrath.

(1373 R Badische Rüd- & Mitversicherungs- Geselischaft.

Fn der heutigen Generalversammlung wurde die Dividende für das Jahr 1898 auf 15 °/o (M 37,50 vro Aktie) festgesezt. Dieselbe gelangt vom 18S, d. M. ab bei dem Bankhause H. L. Hohenemser «& Söhne in Mannheim gegen Rückgabe des Kupons Nr. 13 zur Auszahlung.

Die ausscheidenden Mitglieder des Ausffichts&- raths, die Herren Louts Hirsch, Ludw. Hohenemfer und Kommerzienrath Victor Lenel wurden wieder- gewählt. In die RNevisionskommission wurden die Herren August Imhoff und Jacob Kuhn wieder- und als Stellvertreter Herr Gmil Ro>ke in Mann-- heim neugewählt.

Manuheim, den 17. Mai 1899,

1899 ab gegen Rückgabe der Obligationen nebft

19231

Talons und nicht fälligen Kupons bei den auf den

Der Aufsichtsrath.