1899 / 121 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R REE E S a de

anstalt, zum Ausbau der eleftrishen Straßenbahn, zur Errichtung dur die Elberfelder Zeitung. Wird die Tilgung der Schuld dur der Regierungs-Asse}} j i  M achdem die Ruhe wieder h¿rgestellt Wor rief der ; E / ; und regneris< und für das Säen der Sommersaaten günstig, Ob-

E L anl is E a pin Umbau ud lur Er? Amauf von ne En er wird dies unter Anzabe fes sißenden v daselb Ae De M acugis AUEEe livitäes- drm alis Papil laud n seinem Pia U der Journalisten- Stimmbezedtats vere fe de Bildung der Wäbler Wähler in eig e Rg g De Gi De cia pee Fei igtert

U c inD ¿u? T e von Wrund- f. rage er C en e - ; í G : z e O i î ialî fa“ Ä : " N 5 f ;

stü>en erforderlichen Mittel im Wege eine Anleihe ¿u beschaffen, kaufe a den bezei (fen Blättetn baut oéimacit: ErrNze mib Ge- und Rlteng e ea Je die P teteliben Börsikenven n 199, Vhsident Dee ick De Abi eee dox Gemeinde entfallenden Steuerbetrag übersteigt, sind stets der | Besonders in den jeßt unter der vorjährigen Mißernte leidenden 1 . 7 nl . 1

wollen Wir auf den Antrag der Sradtvèrsrdneten- : ; z L N Cte weit der ersten Abtheilun zuzuweisen; im übrigen wählen Wolga- Gouvernements sieht man daher wieder ctwas hoffnungsvoller 1 ntrag der Stadtverordneten-Versammlung nehmigung des Königlichen Regierungs: Präsidenten zu Düsseldorf vor» | der cbenda bestehenden Schiedsgecichte der Sektion der ih Papillaud befand, räumen. Rouanet fuhr darauf in seiner Rede Ligen, welche vom Staat ju iner Steuer nit veranlagt sind, | in die Zukunft. Die Vegetation ist infolge der kühlen Witterung

„zu diesem Zwe>ke auf jeden Inbaber sautende, mit Zinsscheinen | zunehmende Veränderungen in den Blättern werden im - / Le U / Z ; : H versehene, seitens der Släubiger unkündbare Anleiheicheine im 20s R L Anzeiger angezeigt. E Rheinisch-Westfälischen Textil: Berufsgenossenschaft, der Sektion I ‘fort und erklärte, die algerishen Antisemiten mo ten die Juden | ftets in der dritten Abtheilung. A um 8 bis 14 Tage gegen den Durchschnitt zurü. Betrage vou 25 000 000 4 ausftellen zu dürfen“, Mit dem Tage, an weldhem na diesen Bekanntmachungen urter der Rheinisch - Westfälischen Baugewerks - Berufsgznossenschaft ¿um Nußen eimger Ausländer ihrer französischen Bürgerrechte be- Erhöht oder verringert sich infolge dessen die auf die erfte und Auf den inneren Märkten herrs{<t im Getreidebandel Stille, und da si hiergegen weder im Interesse dec Gläubiger, no< der | Innehaltung der dreimonatlichen Kündigungsfrist das Kapital zurük- und der Sektion XVI der Fuhrwerks-Berufëge se schaft ; rauben. Der Deputirte Paschal Grousset beantragte, daß | zweite Abtheilung ent allende Gesammtsteuersumme, fo findet die | besonders macht si diese în den Zentren des Wolgabandels, wie Schuldnerin ‘etwas zu erinnern gefunden kat, in Gemäßheit des $ 2 zutablen ist, hört die Verzinsung auf der Spezial-K if Regi Í P L i a ‘de R t's in ganz Algerien angeschlagen werde. | Bildung dieser A tbeilungen in der Art statt, daß von jener Summe Saratow, fühlbar, da die dortigen Landwirthe überhaupt kein Ge- des Gesetzes vom 17. Juni 1833 zur Ausstellung von Anlethescheinen Gegen Auszahlung des Kapitals find mit den Anleihescheinen | R Boe P T egierungs-Assesfor Schoehl in ¿Be Rede O it H g 131 Stimmen ab elehnt auf die erste und zweite Abtheilung i? die Hälfte entfällt. treide zu verkaufen haben. Trotzdem steigen die Preise nit, und die E E nes O Á6, in G N und zwanzig | auh die dazu gehörigen Zinsscheine der späteren Fäligkeitétermine f prt pie A N Aa zum stellvertretenden Vor s v ellung geflossen M 8 E höhere Abtheilung darf niemals mehr Wähler zählen als Verkäufer fangen an, die Hoffnuyg darau! aufzugeben. ionen Mark, dur< gegenwärtiges Privilegium Unsere landes- | zutü>zuliefern, h : | ; : f U M M d äsident eine niedere. y herrliche Genehmigung ertheilen, i t ; A ; sigenden der Schiedsgerichte daselbst. Ballot-Beauprê hat gestern Morgen em Prähdentien 3, ; Die Anleibesceine as in folgenden Abjchuitten : iviE e [eNIeNg HUNGEne ted e Doe ra Kapitab ‘äb Berlin, den 23. Mai 1899, des Kassationshofes Mazeau seinen Bericht bezüglich der Steuern, die für d Tia Gewerbebetrieb in einer andern Ernteaussihten und Getr eidehandel in Syrien. N Stück zu je 5600 = 3 A a M, Ls E Kapitalbetrag ‘der aus¿eloosten Anleihescheine verfällt zu Der Me dres und Gewerbe. Revision des Dreyfus-Prozesses übergeben. Ge Bee werpen, oes “rh augen a ate E E eir L v Mai R t E / Es D tfen uri zk M. unsten der Stadt, wenn die Ginlöfung nicht binnen 30 Jahren nach m Austrage: ziehen betriebenen Gewerbe 111 e dung der eilungen s<läge während der eßten Monate stehen die aaten gut und lassen 10/009 tona | 10 060 000 6, rem Fälligkeitétermine erfolgt. Hoeter Jtalien, anzurenen. - ein günstiges Ergebniß erwarten. Leßteres wird aber wieder in Frage 5 000 S 2 500 000 Æ, Die Zinsscheine verjähren zu Gunsten der Stadt mit dem Ab- j C «niali it di i fin Heinrich von Wo direkte Gemeindesteuern nicht erhoben werden, tritt an deren | gestellt dur die junge Brut jener Heuschre>ens{wärme, welche im 2 500 " =__500(00 M. laufe des fünten Kalenderjahres E hei Jahre ibrer Fälligkeit, a Pr Me A4 bie P Ee Stelle die vom Staat veranlagte Grunde, Gebäude- und Gewerbe- | März und Anfang April d. &, gewisse Distrikte der Provinzen | A A fie find ungültig, wenn eine Ede t eriatthaft; roH soll | 31/2 Uhr an Bord 676 Lloyddampfers „Prinz Heinrich“ in steuer. Damaskus und Beirut heimsuhten. nah dem anliegenden Mrster auszufertigen, mit drei bis vier Pro- gebot oder die raftloserklärung derselben ist unstatthaft; ro< foll ! Abgereist: (2 laorttol Zur Begrüßun aren der Marine- : : F 4. Ausfuhr von Weizen fand nicht statt. Von Sur (Tyrus) sind zent jährli zu verzinsen und wittels Verloofung oder freihändigen | für den all, daß der Verlust der Zinsscheine vor Ablauf der fünf- a M j : Genua eingetrossen. «4 r eg g s ‘Kapitän Wengel Der $ 5 des Geseges, betreffend Abänderung des Wahlverfahrens, | 5000 Stambuler Keles (1 Rele = 37 1) oder ca. 1150 dz Gerste Ankaufs jährli< vom 1. Juli 1900 ab zu tilgen : jährigen Verjährungéfrift bei der Gemeindeverwaltung angemeldet und Seine Excellenz der Präsident des Neichsbank: Direktoriums Attaché der deutschen Botschaft, orvetien-RaPli ß vom 29. Juni 1893 (Geseß-Samml. S. 103) wird aufgehoben. Die | nah England exportiert worden. j | 1) mit wenigstens Einem Prozent des Kapitalbetrages der aus- | dér stattgebabte Besig der Zinésceine dur Vorzeigung der Anleibe- | Wirkliche Geheime Rath Dr. Koh, in Dienstangelegenheiten und der General-Konsul Prits < erschienen. y bestehenden eseglihen 2 orshrifsten über das Gemeindewahlre<ht Die Preise sind : für den Doppel-Zentner Weizen durhschnittli< gegebenen und mit den ersparten Zinsen der eingelösten Anleihescheine; seine oder sonst in glaubhafter Wetse dargethan wird, nah Ablauf | nach Frankfurt a. M. Der Piäsident der Deputirtenkammer Zanardelli hat, | bleiben im übrigen unberührt. 90 Fr., für den Doppel-Zentner Gerste 15 Fr. f. a. B.

ies mit dem Erlöse aus an Aner mrt S der ae Haien Voaihola Ai S der O es Lr va wie verlautet, an den Vize-Präsidenten V chet: dus is zu beiden Seiten einer neuen Verbindungt\traße ¡wischen der König» | ni<l vorge ommenen Zinsscheine geaen Quittung ausaeza werden. : Schrei i it der Erklärung, er halte es unkcr en i l j L. und der Hofkamperstraße liegen bleibenden Grundstü>e : p Das Aufgebot und die Kraftlocerklärung verlorener oder verniteter E Df EIMUNN Ó Schreiben ei ensiänden für urs icht das Präsidium Loudon, 29. Mai. (W. T. B.) Aus Toronto (Canada) wird i 3) mit den Uebersüssen des Elektrizitätswerkes und der elek.rischen | Anleihescheine erfolgt nah Bors(ritt der 88 835 und folgende der Zivil- | + der Ministerial-Direktor im Ministerium für Handel und s legen Statistik and Volkswirthschaft. der „Financial Times* von gestern gemeldet: Der Ernteberichi des Rundbabn, soweit die Kosten dieser “iden Anlagen aus der gegen- prozeßordnuna für tas Deutsche Reih vom 30. Januar 1877 (Reihé- | Gewerbe, Ober-Berghauptmann Freund, vom Urlaub NLENERA Handelsamts besagt, das Weiter in ganz Manitoba entsprehe allen wärtigen Änleibe bestritten wezroen; Z Ls 5 f Sp E S T nah $ 20 des Ausführun f : Spanien. Die Selbstmorde in Preußen 1897. E he: Welzénsant fe so e e hende De mit Weizen _4) bezüglich des zur rwerbung von rundstü>en für später zu | 9e etzes zur Deutschen Zivilprozeßordnung pom 24. ärz 1879. 4 i T. B.“ aus Madrid ge- Stat. Korr.) Im Fahre 1897 endeten in Preußen nah amt- ejleute e um l 9/0 großer a origes Jaÿr. erf aen D S erietzcusihusie- S DiFDóE it fte n D P Gigeranz O Anleibescheine eingega V - avs A4 Ä C "Binatas ernstlich erkrankt. G iden Zal tinndta 6496 Personen C 9117 Mane und 1 e l z 1dorf feïtzu)te‘lenden Weie, ¿ ) nei ngenen %Ber- . . i j ( Ls N ; 379 Frauen i tmord. aum Die Ertheilung Unserer Genebmigung -olgi mit der reht- pflihtungen, insbesondere auch der púnktlihen und unverkürzten Zah» Nichtamiliches. i Die Vereinigung der Handeln cit Ms von A L ran «o gd N a wed a Mrd h Sl u De amn Gesundheitswesen, Thierkraukheiten und Absperrung®- lichen Wirkung, daß cin jeder Inhaber dieser An: cibescheine die daraus lung der Zinsen haftet die Stadt mit ihrem Vermögen und mit ihrer Saragossa hat an den Finanz- inister LLLGBET e ein© | ien über Selbstmorde mittels besonderer Karten eingeführt wurde, Maßregelu. hervorgegangenen Re@hte geltend zu machen befugt ist, ohne zu dem’ Steuerkraft. Deutsches Reich. Eingabe e in welcher sie gegen jede Vermehrung der \{<wankten die Ziffern der jährlichen Selbstmordfälle auf 1009 000 Der Ausbru< der Maul- und Klauenseuche unter Nachweise der Uebertragung des Eigenthums verpflichtet zu sein. Elberfeld, den . . ten “ESR T, O, i; L : Steuera Einspru< erhebt und eine Besteuerung der öffentlichen | bende wischen 11 und 22. Das günstigste Verhältniß wurde 1871 Veberständerindern ist dem Kaiserlihen Gesundheitsamt gemeldet Durch vorstehendes Privilegium, welhes Wir vorbehaltlich der Ob A6 gane Die städtishe Schuldentilgungs- Preußen. Berlin, 25. Mai Schuld verlangt. uud 1873, das ungünstige 1883 und 1886 beobachtet. In den | worden vom Viehbofe zu Berlin am 93. Mai und der neuerlihe Rechte Dritter ertheilen, wird für die Befriedigung der Inbaber der er-Ducgerueller: Kommission: Seine Majestät der Kaiser und König hörten Portugal. folgenden Jahren ist die Anzahl der Selbstmorde na gleicher Be- | Aus bru vom Shlacht-Viehhofe zu Bremen an demselben Tage,

Anleibescheine eine Gewährleistun scitens des Staats niht über- (Die Namen werden mit Letteun edrud>t. ; : : j 2 S \ 4 i; 9 ü A a: nis T ITN : | im Neuen Palais heute Morgen den Vortrag des Kriegs- Die Pairskammer hat, wie „W. T. B.“ meldet, rens V gender E A gégen früher eine Zunahme dér das Grl3 Ven ofe zu S L I Mai E

Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und bei- Rheinprovinz. Regierungsbezirk Düsseldorf Ministers, Generalleutnanis von Goßler. : tein die Vorlage genchmigt, dur< welche einer britishen | Selbstmorde. Unter ihnen kamen von 1869 bis 1897 18 kis 36 gedru>tem Königlichen Insiegel. Í : Reihe... . Nr... M... S] 13 Heute get ig 10 Uhr 10 Minuten sind Jhre Kaiser- Gesellschaft die Konzession m: Legung von direkten Telegraphen- ae Fälle vor und wurde die höchste Ziffer 1883 und 1886 erreicht : Genet NSS O Dise il dli Ri E n # (itogtot 1rcich Cassel U A jaVATEN. Uan ¿DRN;FFIOHON kabeln zwischen den Azoren, Canada und New York und 1888 war die Verhältnißzabl kis auf 30 gesunken. t n N Malta.

Í von Miquel. Freiherr von ‘der Re>e. Anleihescheine L j Stadl Elberfeld ; E E den Azoren, England oder Jrland und Emden ertzeilt ues Ben O n bee N liifiea 2e F nd 10e D Dee find Durch Verordnung der Lofopreieriltatta unter dem 29. M vom Jahre 1899 wird. C 2 S Ci 7 é V ç ; ; 6211 _cr y ; eruntergegangen ift. Fur die Frauen dagegen beträgt die Verhältniß- : G C Rheinprovini- Gib e Ea ae Düsseldorf. | Buchstabe . . . . Nr. Mark Reichswährung j Z¿iederlande. de e big 9, weldhe Hôbe iür 1883 und 1896. ermittelt wurde; e e Ax, A vos 18 r Sicvvung Ne: D E ia,

U ; i O26 ai F; ¡ i | in den übrigen Jahren dieses eitraums, von is , Ver 7 ; : ? ' der Stadt Elberfeld Î / L s Das Staats- Ministerium trat heute Nachmittag i Die Königin emphng gestern Nachmittag, wie „W. T, B. Walele sie auf S Unter den Selbstmördern befinden ih fast in jedem aare O ‘alk ita B A auf Stiffen M Arzt Ml vom Jahre 1899 Der Inbaber dieses Zins\heins empfängt gegen dessen Nü>tgabe | 3 Uhr im Dienstgebäude, Leipziger Plaß 11, unter dem Vorsi berichtet, den Präsidenten der Konferenz Baron von Staal, i ä l eisende von nita, 6 i ] z N vom . . ten ab an halbjährigen Zinsen des l rbenanaten | des Minister - Präsidenten fien zu Hohenlohe zu At welcher Allerhöchstderselben den Katharinen-Orden in Brillanten Jahre viermal mehr Männer als Frauen. Dei, fatreien, Lat s ehanio, tale Razsende aus Bombay und über Anleibescheins aus der Stadtkasse zu Elberfeld Sitzung zusammen j | Zberreichte. Hierauf empfingen die Königin und die Königin- arahi, nah der Quarantäne-Anstall zu vege en, wo sie einer strengen Mark Reichswährung. M... . H (in Bustaben). Y A E Mutter die ersten Delegirten zur Konferenz Die Königin * Zur Arbeiterbewegung- ärztlichen Revision unterliegen, bis ihre Kleider und alle sonstigen Auzsgefertigt in Gemäßheit des landesherrlichen Privilegiums vom Elberfeld, den . . ten 18 ‘u er le e v. g Zur N Atiten Auf d ivatarube Spittel bei St. Johann a. d. S. | zum persönlichen Gebrauch dienenden Gegenstände, welche Träger des in R E E] M e ania C ie H d R va, g, Eu der Mrg tAT ube ter. Mubstanb 2m Diendiag, von | ""tesenve von (ein tönen, La n mit einem Arzt an Bord, und Gesez-Sammlung für 1899 Seite laufende Nr. ._.). i (Die Namen werden mit Lettern gedru>t ) hat sich in Begleitung des Geheimen Ober-Bauraths Semler : e Gd : M A ria ausgebrohen, da, die Zugeständnisse vér Beute ¿pee die bereits in Suez zu freier Praftika zugelassen worden sind, dürfen 22 AANn Eingetragen Seite des Kontrolbuchs. nah England begeben. Á Der D n E u Us p o f 8 ligt s D E L d „(val Nr rcbtsGiht s A6 O landen ; aber ihr Vas s M P X: dasselbe in Auf Grund der von dem Be irksausschusse des Regi bezi Der Ober-Stadtsekretär. : » D e 3 „W. T. B.“ meldel, eine Proflamatl1io ¿roffen / a aus ; r y , einer der Quarantäne-An alten desinfiziert worden ilt.

Düs rhr genekmigten Beschlüsse der auoschusse des Meg iung | (Unterschrift durch vine ertetd “Éigenbändige E E velcher er die Christen auffordert, dur freundliches Snigegeæ teten uur Se Gestern früh waren 268 Mann dagegen alles rubig Türkei. | rom 22. November und 6. Dezember 1898 wegen Aufnahme einer Faksimile.) E érserd ) Unterschrift.) fommen der Auswanderung der Mohamedaner Einhalt zu | In Ludwigshafen a. Rb. legten den „M. N. N.* zufolge, Zufolge Beschlusses des internationalen Gesundheitsraths in Anleihe ken d sf d A f E lihelcheias den L Be Ablauf es Ee brigen: Der ALALPATIZN M Lau Ne Ug S den Admiralstab der h A hatice Gouverneur in Kandia erließ eine ähn- | m Dienttag die Maurer, etwa 500 an der Zahl (val; Ä: gls Da e Herkünfte von Alexandrien einer

( S ) Den Gram Don A 4 hie arine 1 _M. S. „Arcona“, Kommandant: Fregatten- iche Proliamation. d. Bl.), auf sämmtlichen Bauten die Arbeit nieder. Zwe> des Aus- | d? * Mark Reichswährung, dessen Empfang hiermit bescheinigt Se ità i \ Cin 5 e d T ; ü Uruguay.

wird, von der Stadt Elberfeld als ein Darleben zu fordern hat. f Rheinprovinz. Regierungsbezirk Düsseldorf. R ur Bee E e A Mai von Plymouth nah ilhelms- j Griechenland. O ini DTE fler As Dee B eei Nach einer Verordnung des Gesundheitsraths in Montevideo d ‘die g Ale E u be E ‘ftch De L M 299 A 2 / Jn der gestrigeri s der Deputirten tam mee ae den nächsten Tagen mit den Maurern solitarish erklären wollen. vom 8 v. M. neo N E E dort un e Tilgung der Antethe na aßgabe der na<jiegend abge- wmid>elte, dem _T. B.“ zufolge, der inister-Präsident Der gegenwärtig in Brüssel tagende internationale Berg- vorgekommener Gelbfieversäute ner ündigen Beobachtung. 4/4 G N i 7 Geyäd> der Reisenden, deren Ziel Montevideo ist, wird vor Beginn

zu dem / dru>ten Bedingungen: Anleibescheine der Stadt Elberfeld l E < z ne inisteri i f i Theotokis bas Programm des neuen Ministeriums. Die arbeiter-Kongreß beschloß, wie der „Frkf. Ztg.* telegraphiert Desinfektion auf der Quarantäne-Insel Flores

E Zur Stherung des Kapitals E enera haftet die Stadt Buchstabe vor: Jalre is 48 Baden. Lau R P L r r Ey die ot wind mit as Stiuntten, E 1403 000 Arbeiter vertreten, gegen T N an Detinfettion i cinem Gesundheitspaß versehen, Elberfeld, den .. ten C d tali 1 di : 9 rirung einer jiaatti<en olizei und die Heravziehung auX& | unten, dee ; S Di ; o weitere 5 Tage an Land beobachtet werden sollen. Reisende, Der Inbaber diefer Jhre Königliche Hoheit die Großherzogin hatte, wie ländischer Oere als Armee-Anstruktoren. Der Minister des | allen Ländern die geseßliche Ar Antrag e non na Trat Häfen des Landes sich begeben wollen, werden an

(Stadtfiegel.) Der Die ftädtise Schuldentilgungs- Anweisung empfängt gegen deren Rückgabe ; u ; ; : , r 2 Ra hi ; i Ober-Bürgermeister. Kommission ¡u dem vorbenannten Anleihescheine die .. . te Neihe von Zinsscbeinen die „Karlsr. Ztg.“ meldet, die Absicht, nah Berlin zu reisen Auswärtigen Athos Romanos unterbreitete der Kammer aae Ine AN Antr UNe Delogirien es: diese Forderung ein- Bord der betreffenden Schiffe beobachtet.

(Eigenbändige Namens- (Eigenhändige Namens- für die zehn Jahre 19... bis 19 . . . . bei der Stadtkasse und dort dem internationalen Tuberkulose-Kongreß beizuwohnen. die Abmachungen über eine Verlängerung der Giltigkeit des Ad : Ft S j ¿ E unterschrift.) _“unterschriften.) Elberfeld, sofern nicht re<tzeitig von dem als solchen sich Rv A Aen Höchstdieselbe mußte aber auf die Reise verzichten, da inzwischen italienisch - ariechishen Handelsvertrags Tis zum 31. De- n au auf die an der Oberflüche beschäftigten Bergarbeiter au? O in das Kontrolbuch ¿ Diet: f Fe Bli I Me e Anletheldeins dagegen Widerspru erhoben worden ift. für dee Vormittag die D Seiner Königlichen Hoheit zember 1899. i; i A Ae e (W. A B.) A D e S eite r. is 20 ne nweisung erfeld, den . . len . des Kronprinzen von weden un z ; erbielt eine Depesche, in welcher mitgetheilt wird, da rand- f Í Ÿ und Norwegen und Afien. Kunft und Wissenschaft. Bassam infolge der Zunahme des gelben Fiebers (vgl. Nr. 118 d

meldet aus Peking vom gestrigen Tage, Die dietjährice Generalversammlung des Gesammt» den Einwohnern geräumt werde. Bis jeßt sind

E E

E A “Mete

I e G E N CaiBighais E

Dee D: augereiht.. 4 g: bean Der Ober-Bürgermeister. * Die städtische SEUIAS ungs, Höchsiseines ältesten Sohn:s, des Prinzen Gustav, an- Die Times nhändige Namens- er Stadt-Rentmeister. ommission. Fiündiat i C * riali As Die „Times“ . Bl. gekündigt ist und heute Abend Jhre Königliche Hoheit die der russische Gesandte in Peking von Giers das | vereins der deutschen Geschichts- und Alterthumsvereine | 18 Personen am gelben Fieber gestorben. Die CGpidemie, die unter

unterschrift.) (Eigenhändige Namensunterschrift.) ¿vie Namen werden mit Lettern gedru>t.) | j Fi ; j 3 : j daf Eingetrag-n Seite des Kontrolbuchs. Kronprinzessin Victoria aus Venedig in Karlsruhe etn- T fungli-Yamen benachrichtigt habe: Nußland sei außer | findet, wie das „Korrespondenzblatt“ desselben mittheilt, zugleih mit dem | den Eingeborenen herrschte und angeblich die Beulenpest gewesen sein

j Der Ober-Stadtsekretär. i L Der Stadt-Rentmeist zutreffen gedenkt. j ; N x t Archi Ende Septemb Straßb 1, gilt als vollständig erloschen.

Bedingungen d (Zinéschcinst- mpel tadt-Rentmeister. siande, die chinesishen Wünsche, betreffend die Fortseßung ersten deutschen Archivtage Ende Sepremker zu Straßburg | foll, gilt a N S

zu einer von der Stadtgemeinde Glberfeld aufzunehmenden Anleihe (Unt der Stadt Elberfeld.) (Ei n A Ale der Mandschurei-Bahn, zu berüdfsichtigen, und werde sofort T E ¿Soiien Verwaltungöausschuß R S L e S D M ne Misfeaeo ae von 25 000 000 # Reichswäbrung. Anmerkung. Die Anweisung ist zum Unterschiede von den Ingenieure entsenden, um die Vermessungen für eine Ver- ) ereinbart worden: Montag, den 29. September, fang dieses Monats kamen hier 313 Fälle derselben vor, von welchen

; ; : i: : : 2 ; ; __} läufige Programm L

DieStadtverordneten-Versammiung von Elberfeld hai beshlofsen, zur | Zinsscheinen auf der ganzen Blattbreite unter den beiden leßten bindung der russischen Mandschurei-Bahn mit Peking zu be- | 9 j . Sivung im Bezirks-Archiv für Unter. Elsaß. | 254 einen tödtlihen Ausgang hatten.

Bestreitung der Kosten größerer städtischer Bauten, Srunderwerbungen A tssGeinbi mit davon abweichenden Lettern in nachstehender Vit j AHANCE e RYAEE, ginnen. a cte No (Ga E t d Universitäts- fat E U che G O 24. Mai. (W. T. B.) Zwei neue Pestfälle : 00008 dén : Das „Ungarische Korrespondenz - Bureau“ meldet aus } Demselben Blatte zufolge ist Kang-y1 zur Untersuchung | (Ausstellung) und des Stadt - Archivs. Abends: Gesellige Zu- | sind bier vorgekommen, sodaß die Gesammtzahl der gestrigen und welde mit .... Prozent jährlich verzioslih, von seiten der : letzt i | Wien: Jn dem gestern unter dem Vorsiß des Kaisers ab- der Lage am unteren Yang-Tse-Kiang von cking abgesandt | fammenkunft. Dienêtag, den 96. September, Vormittags: | heutigen vier beträgt.

Gläubiger unkündbar ist und mittels Verloofung oder freihändigen . , ter Zins\{ein | . ter Zinsschein gehaltenen Kronrath, welcher über zwei Stunden währte, worden. Der Zwe> dieser Mission sei der, die gegen den | Erste Hauptversammlung des Gesammtvereins in der Aula Ankaufs jährli vom 1. Juli 1900 ab getilgt wird: - wurden die Ausgleihsfragen einer eingehenden Erörterung : Lizekönig von Nanking seitens des Mandshu-Gouv:rneurs ter Universität. Geschäftsbericht, Begrüßungen. Vortrag des Herrn Verdingungen im Auslande.

1) mit wenigstens Ginem Prozent des Kapitalbetrages der aus- Anweisuna. S | i ; S è i fessors Dr. Varrentrapp. Sektionssigungen. Nachmittags: Dele- i unterzogen. Auf der Grundlage derselben wird die Ent- von Schantung Yuh-sien erhobenen Anklagen zu prüfen. Professo eftmabl im „Bätehiesel“. Abends: Oesterrei<-Ungarn

gegebenen und mit den ersparten Zinfen der eingelösten Anleihes<eine; : c Pn: ; | : i / i1ten- und Sefktionssigungen. ; 2) mit dem Erlöse aus der allmählichen Wiederveräußerung der N AIeRE Die ungarischen Minister bleiben heute a M Depalda e O Dort Der aus Manika D ibi iat figen B n h ten 27. September, 30. Mai, 19 Uhr. K. K. Staatsbahn- Direktion in Lemberg : zu beiden Seiten einer neuen Verbindungbstraße zwischen der Kôr.ig- E ejagl, die WOLNIN ta, Fs <t En euen NBormittaçs: Zweite Hauptvyersamwlung, Vortrag des Herrn Privat- Ausführung von Bauten zur Erweiterung der Eisenbahnstation in N 3 Pastamper Ee ede pr tf ree ute; Ministerium für Landwirthschaft, Domänen Großbritaunien und JFrland. einzigen der von den Amcri anert ehre Jen orshläge ans | dozenten Dr. Bloch. Besuch des Münsters, Vortrag des Herrn Pro- ZöUiew. Der Anschlagêpreis beträgt 10 329,80 Fl. Näheres bei der ) mit den Uebershüfsen des Elektrizitätswerkes und der und Forsten. Der gestrige 80. Geburtstag der K O, de nehmen, sondern zu Aguir aldo zurU fehren würden. fessors Dr. Dehio. Nachmittags: Sektionésigungen. Abends: Fest- | genannten Direktion.

Ae L g der, Konigin wur“, vorstelung im Stadt-Theater. Donnerstag, den 28. September: Malta

elektri]hen _Rundbahn, foweit die Kosten dieser beiden Anlagen aus / ; ; etre bnmwäctigen Anleibe beitrifen werden; de A R E E eer mei a Afrika, tosieang im Stadt et ea" Auefiug na dem Dollien- | 8 Jun, L ubr. Wcbng von glasierten Thonrbdren, Bieter racts B ¿ t

_4) bezüglich des zur Erwerbung von Grundstü>ken für später zu Münster ist zum Königlichen Meliorations-Baui _ f In der St. Pauls: Kathedrale zu London fand Vormittags J i euter’î berge.

erfüllente Zwe>e vorgesehenen Kapitalbetrages von 200000 4 in der | nannt und vérisélbéit bie Stelle des U Sbm ein feierlicher Dankgottesdienst statt, dem eine groye der A T L delte Vos Moi TEO Ne eeriunt "Vas geshäftsführente Comité des Straßburger Ortsaus\usses | ohne Vertreter in Malta haben eine Kaution von 100 Pfd. Sterl.

F e De zirksausschusie zu Düffeldorf festzustellenden Weise in Minden übertragen worden Menschenmenge beiwohnte. Der Lord-Mayor und andere hätten. Zur Feier des Geburtstages der Königin Victo 8 besteht aus den Herren: Unter-Staatssekretär i. D-, Bürgermeister } bei den Königlichen Kolonial- Agenten in London, Downing Street, zu er Stadt stcht das Recht zu, jederzeit einen größeren Tbeil der ; Würdenträger waren anwesend. Jn der Westminster- seien Salütschüsse abgefeuert elan 3 ria | Ba>, Vorsigender; Archiv- Direktor, Professor Dr. Wiegand, Schrift- hinterlegen, woselbst auch Lee zu haben ist

Anleihe oder au sämmtliche uo< im Umlaufe befindlihe Anleihe- ; 4 ; ibrer: Beisißer: Geheimer Regierun S i filand. ; E c ; ? gs: Rath Dr. Bara>k, Direktor ußila : TaEe Sin acvaliiot Een entli Dreb, Pio S N und Uan bes- Bibliothek; Universitäts-Professor Dr. Ohne Datum. Stadtverwaltung von Kertsch: Lieferung der

seine auf einmal zu fündigen und nah Ablauf einer dreimonatlihzn 2-Min ister i ; ; 2 nee ntli - i át8- Frist zurüc{zuzahlen_ Die dur die verstärkte Tilgung ersparten i SHRbde S NNRTNINON i D hta A E Dina en Gebäude S Polynesien. der eten l Stiftedirektor Dr. Erihson; Beigeordneter Jehl; Dom- | Materialien für die Errichtung einer elektrischen Kraftstation und Bau Dinsen Lu ebenfalls dem Tilzungéfonds zu. Die Rechtsanwälte Dr. Stremplat in Gumbinnen und | Fznigin 29g Sugai ange e : ai N ¿ern >t ; Wie „W. T. B.“ meldet, ift die Samoa-Kommission } berr Keller; Universitäts-Professor Dr. Martin ; Geheimer Regierungs- } von elektrishen Bahnlinien. Näheres bei genannter Stadtverwaltung. te luden S ieine bega im 4 Moehr>e in Nagnit sind zu Notaren für den Bezirk des St ah eue Sager urh die festlich geshmüdten am 13. d“ M. in Apia eingetroffen. Der Waffenstillstand | Rath Rabe; General Sekretär Zimmer. l Ftalien. 6 1 508 Stiten von je $09 <& (Bubebe H) N E ofs. Der assun | Bait N Seeland Dr | aua seat Haase da d Matin oba j 6 ' Us i j t i : : ; Z. TAR +4 in i 2 ender: Universitäts-Prose]]or r. von iner . L 2 ; . C UILE. 10 000 Stüen von je 1000 -% (Buchstabe C), ohnsiges in Gumbinnen bezw. Ragnit, Mébrent der Heeres- und Flottenrevue, die gestern in Mit beiden Parteien wurden Schreiben wegen endgültiger Zetine>, SALOA En p A n Erländische Ge|chichts- ri 11 Ubr. Stadwerwaltung von Tripi (Messina) :

2 So Sa N je e S (Bude E) den der, Mea s N Pod eris ta L ina Dover stattfand, lief das Erste Geshwader dèr deut- Auflösung der Streitkräfte gewech)elt. verein“ in Ostpreußen (Varsißender: Amtsrichter Conrad in Mühl- Bau einer Trinkwasserleitung-_ Anschlag 55 000, Kaution 3000 Lire. Die Zinsen, mit jährli (Buchstabe D) erden am | seines Wohnsipes in Arnsberg, und j shen Flotte, neun Schiffe in Flaggengala, do ind hanlen, Frei Regi Datn a), e Zahl der beigetretenen Vareine | Juni, 2 Uhr, Münze und Stempelfabrik zu Madrid: 92, Januar und 1. Juli gegen Rückgabe der au8gefertigten halb- der Rechtsanwalt Kraß in Bernkastel zum Notar für Der Kommandant des Kreuzers „Hela“ ging an Land un? V Der Verwaltungsaus\huß ersu<t die Vereine bezw. die Lieferung des in der Zeit bis zum 1. Juli 1900 erforderlichen Stahls jährlichen Zinsscheine dur die Staztkafse in Clberfeld gezahlt. den Bark des Ober-Landesgerichts zu Köln, mit Anweisung überbrachte dem die Heeresrevue kommandierende General Parlamentarische Nachrichten. Herren Arhivare, ibm unter der Adrefse des Archiv-Raths Dr. Ballen Tar vie Herstellung von Münzstempeln (2650 Zylinder), Gbote auf Den Anleihescheinen werden Zins\ceine für einen zebnjährigen | seines Wohnsitzes in Bernkastel, ernannt worden die Glücwünsche der Offiziere der deutschen Flotte für die Charlottenburg " Kantstraße 148, die Antr äge und Anreg ungen, Stempelpapier Klasse 12. Formular hierfür beim „Reichs-Anzeiger. Zeitraum und eine Anweisung zur Erneuerung der Zinéscheine bei- { ; Königin. | Dem Hause der Abgordneten ist rahftchender Entwurf | die auf der Generalve: sammlung ¡zur Verhandlung kommen (ollen, | Bedingungen können in der genannten Fabrik an Werktagen zwischen

gegeben. di s C 4 eines Gesetzes, betreffend die Bildung der Wähler- | thunlichst bald mitzutbeilen, k mit das endgültige Programm re tzeiti 10 und 3 Uhr eingesehen werden. Die Aushändigung neuer Zinsscheine erfolgt bei der Stadtkafie Minifterium für Handel und Gewerbe. Frankreich. abtheilungen bei den Gemeindewahlen, nebst Begründung feigestell werden fann: O ia dis N 99. Mai, 12 Uh A a Amsterd B 29. Píaîï, 14 r. adtverwaltung von Amj|lerdam : au von

zu Elberfeld gegen Ablieferung der der älteren Zinéscheinreihe bei- In der gestrigen Sizung der Deputirtenkammek | und einem zugehörigen Tabellenwerk zugegangen :

gedru>ten Anweisung, sofern \niht rehtzeitig von eem Inhaber des i Veran ema <un g. | wollte der Deputirte Millevoye die Regierung über die 8 1. Land- und Forftwirthschaft. ¡wei Elementarschulen für je 600 Schüler. )

Anleibesheins Widerspru erhoben wird. Beim Verlust der An- | Bei den Schieds gerichten dexr Arbeiterversiherung | kürzlih in Grénoble vorgekommenen Ruhestörungen inter- In den Stadt- und Landgemeinden, in welchen die Bildung der : , 30. Mai. Niederländische Handelsgesellschaft in Rotterdam:

weisung erfolgt die Aushändigung der neuen Zinéjcheinreihe auf re<t- | sind nachfolgende Beamte zu Vorsizenden bezw. stellvertretenden p:llieren. Der Minister-Präfident Dupuy erwiderte, daf Wählerabtheilungen für die Wahlen zur Gemeindevertretung nah dem Saatenstand und Getreidehandel in Rußland. Verkauf von 47 109 Barren Bantazinn.

¡etttge Vorzeigung des Anleihescheins an dessen Inhaber. : Vorfißenden ernannt worden: mehrere Personen festgenommen worden seien und vor Gericht Maßstabe direlter Steuern stattfindet, werden die Wähler nach Maß- Moskau, den 6. Mai 1899. Der Stand der Wintersaaten 13. Juni. Provinzialregierung in Groningen: Ausführung von

L t n rang g s R L e der Regierungs-Affessor Dr. Hoffmann in Neustlettin gestellt werden würden. Er verlange die Vertagung der Diskussion. Con ibnen zun entrichtenden direkten Staats-, G Geib Goar des jentralen e A aus bad tei ift uf Wasserarbeiten am Hafen von Dae Ungefährer Anschlag 48 700 Fl.

C ara y I On n NVocsive Schi j j ¿ ; it 27 A H 5 reis, Bezirks- und Provinzialsteuern in drei Abt eilungen gethetl, it na amtlichen wie privaten Nachrichten im allgemeinen ein be- elgien. ;

oder der ackündigten Anleihesheine, wel<e spätestens drei Monate zum es t A dex R erb daselbst ; (b Dieselbe wurde mit 374 gegen 65 Stimmen beschlossen. P und zwar f ter B bas E jede: Abtheilung iel Drittheil der | sriedigender. Eine Ausnahme bilden einige Kreise im Gouve! nement 17. Juni, 4 Uhr. Gefängniß in Antwerpen: Lieferung von

vor dem Zahlungêstermin zu erfolgen haben, gesehen dur< den sitendén d g S 1gS:-A}1:)0T ELDLEL A Fulda zum Vor- | wandte sich die Kammer wieder zu den Jnterpellationen, betreffen è Gesammtsumme der Steuerbeträge aller Wähler fällt. MWoronesh. An ter mittleren und unteren Wolga stehen die Saaten | 143 000 kg Grubenkohlen und 305 000 kg Kohlenklein.

e-Deutschen Reichs: uud Königlich Preußischen Staats-An- tenden Der « chiedsgerichte daselbst ; E Algerien. Der Deputirte Rouanet (Sozialist) gri}\, b Kür jede nit zur Staatseinkommensteuer veranlagte Person if | gut, stellenweise ausgezeichnet. Nachtfröste sind bereits seit Mitte ___ Serbien,

heger , dur< die Amtsblätter der Regierungen zu Düsseldorf, der Regierungs - Assessor Seebvohm in Neumarkt zum Antisemiten heftig an. Morinaud, der Deputirte Algeriens, an Stclle dieser Steuer ein Betrag von drei Mark zum Ansay zu April n. St. ausgeblieben. Die Frübjahrsbestelung i} überall 96. Juni d. J. Direktion der Serbishen Staatsbahnen in ruóberg und Köln, dur den Elberfelder Täglichen Anzeiger und Vorsigenden der Schiedsgerichte daselbst ; nannte ihn darauf einen Feigling. Es entstand ein groß® bringen, in vollem Gange. Dabei is das Welter vielfah kühl | Belgrad: Bauarbeiten für die Eisenbahnstrede ‘Mladenowaÿ—

I e A I a e

G B S E

und Anlagen eine Anleibe von 25000000 A4 Reichswährung aufzunehmen, abzudru>en: L

P Ia Ats D P

I E