1899 / 120 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

-/

4

| [oß mit den Worten: „Unser Bli if bei dieser unserer | i Versammlung Abgesandte fast aller Kultur | Der Redner [Glob m Wohl wir bier thäti

von Siemens die Damen in ibrer Villa S Wannsee E ae R E 1) reten wir au< hierin den sichtbaren Beweis a N e T Araiuner ce, d eren D Ge % Oi

Auch Besuche N E P Sts i Friedrichshain 2c. | erkennen, daß in dem Bestreben, g Wohl der Kranken, Sich ub. ea x Brat uge E en her segmbréithen anes M i ft s Ï i l Ï g s D ian Krankenpflege, j und Uagids Sun j zu Tr Gat Ca ges hochherzigen Anregung eines Kongresses, theilnehmen zu können. Der Vertreter Italiens, Professor E A) :

s 4 Gruß seiner Regierun i

i tagsgebäude i Staatsmännern | Maragliano, überbrachte einen herzlihen De + H î Un s î ll î | d Il | d) Heute Vormittag wurde der Kongreß im Reichs igi ¿tigen Monarchen, im Haag ein Kongreß von ei der Bedeutung des Kongresses. U 11

ät der Kaiserin und Königin | mäac<tig illt ift, um die Schre>en | die tief dur<drungen sei von 2 i i 7 Ds

feicclih ae hre? Majestät wurde am Fürstenportal des des Kri E F ereites He wen R s Bibeln, tritt unter reger | Redner ley mit dem Dans d E hiex Be F Wia c cll cl u Il cl el l l le l c dl 4 él z Reihstagsbauses von der Prinzessin Elisabeth u De Antbeilnahme des Deutschen Kaisers und Seiner Hohen Gemahlin heute | habe in der Bekämpfung der Zuber ;

Zain ina j tibor sowie “18 of är¡tlihen | und zum Heile der Menschheit. Ritter Kusy von Dubrav, alz j ¿ é lobe-Schillingsfürst und_ der Herzogin von Ra ind uptstadt des Deutschen Reichs ein Kongreß von ârz t f in sein-m Vater] L / von den Herren des Organisationscomités, dem ¡og von T grd Va tigen Men'henfreunden aus allen Theilen der | Vertreter Oesterreichs, erinnerte an E Al andigteit E N 120. Berlin, Mittwoch, den 24 Mai 1899,

indie : el” Der große : ehe anwa its : j M R

Nor besuridtvvolt Patbougei 4 Dofloge geleitet.” Der große Frie i: zusammen, Bete Kea N e in Tei i nen n Uebel energiss enigegenn ten: A t jest E fs

gung le Stätte der feierten Cribline hatten | Arbeitskra) eshrâ ilt werden fann. | gewillt, dieser mördert]Gen Krane, : i 2b Sitzungssaal des Reichstages, die Stätte der ers dnertribüne batten | Arbeitskraft der Völker zehrt, beschränkt und geheilt n k 7 er mb deriites Moe Mitlein i E einen glanzvollen Anbli> dar. Rechts von der Jednerir Z Le ¿den Greignisse werden in der Zukunft denkwürdige Blätter | fälle zur La f ; Ln L eaeu | der Staatssekretär des Innern, Sigats- Minister Dr. Mal ie Ge, dl bilden Ike bie V S Beitge bes, Dreh e M E e h i Mrd Volt vie Hand geboten bten. A A étiai A Ga C eli dowéky-Webner als Det _des [stabsarzt der Armee | Möchten den sachverständigen Bera E llt}, B Vis, Dana O A ver O sandte Graf von Lerchenfeld-Köfering, der Genera Ï [l opferfreudige Thaten folgen und so diese Versammlung den Aus- | die Tube Jeibait-lem e de A euts

- tär D. Dr. ron Bartsch als | all opserfreudig : ; idtete 7 Arbeit | sammlung spra er sodann nohmals Ihrer i j

Dértredts Goler, der U Meiaalverwaltung, Professor Dr. Waldeyer gangspunkt einer auf gleiche Ziele gerichteten internationalen Ar s u os fa ex [gann V Me pie N dex Kaiseri “is als Vertreter der

: : 2+ îirgermei ilden. . i en Rußland Außerdem wurden der mit d Berliner Univer eimann, N Mleagra van ih auf S N Mg E Es ea ote us De Bert E Tie Arbeit des Kongrefet gering mittel gut Verkauff n L nitts- Prattiie In g age ir , der mit den S 1 ._ e ; i; i ichtung von Ve L E i 2 z f h ; e S

und en Stadtv. d A ae Ai Nate ellen T L ves gea S i eröffae, eriuhe ih gemäß dem Beschlusse E der uen Me ort A S nos iadns BA Medizinal- Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge für Dur(h- | ( pr El vertrat, Play genommen. Links ape ber Verei igten Staaten | Präsidiums nunmehr Seine Dur<hlaucht den Herrn Herzog von Kall Rath, Professor von Leyden ein knappes Bild von dem bisherigen 1 Doppel-

A s Í A 2) G

E E

nah übershläglider

Auslandes r. Boyd, der Vertreter der Beretn: fen Vertretung den Geheimen Medizinal-Rath Hercn i l it dem Wuns iedriast 5 i 3 iedri ¡entner schnitis- | dem Beru : U

von Amerika, Professor. Dr. Brouardel - H Q wu essor r von Leyden, die Leitung der Verhandlungen zu über- Mp E Be Ae Boie Auch er {loß m un|he niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchfter [Doppelzentner preis (Preis unbekannt) terwart-Edinb1 ofefsor Maragliano-Genua, Ritter Kusy von R l L einer gefegneten Arbeit. M M t M M d : M t

Svar Ee ° proirsior Koranyi - Budapest, Dr. De ne Strau nahm der Herzog vonRatibor das Wort, um zunächst Den Elten Me it Rd war Hun ues es S

St. Petersburg und Pr. Cortezo - Madrid. Ferner dem Gefühl der Ehrung Ausdru> zu geben, das er bet Uebernabme des | daß die Zahl der Kongreymilg (S 00 als Preis für We eizen,

G E c ¿ os Li

elen Hraf Solms « Baruth, _ der General - Inspekteur E dachte sodann der Thätigkeit des Zeniral- | da Herr Ferdinand Manheimer Ber 00 K A A N : i 15.00 15 5 15.25 155 55 Ra gefa i G M o | Seis n Get do Ballti, M mel U O | Vie or Eee Mithains (E Le Bg f B8 2% | 62 | 68 Bs | B Seiner Maj: stät des Kaljer 9 y Legations-Rath | der Gedanke zur Einberufung dieses Kongre t | Ratibor die Eröff Ta ssizung mit einem Ho& auf Ihre Maj-stäten R o es E 15,10 15,10 15,50 15,50 15,90 15,90 der Kriegs-Minifier von Goßler, der See Zta kretär im | Wenn er als Laie mit der Leitung des Kongresses betraut | Ratibor die d die Kaiserin An Ihre Majestät die Königin Bictari o r po G 13,00 14,00 14,30 14,70 15,30 16,00 im Auswärtigen Amt Dr. Lehmann, der T Tae badische worden, so sei dies, wie er Annehme, geshehen in dem f den Kaîïser und die m Stan N Lis Antas ibres 80. Gebucit E A 1410 1450 14/60 15.10 15,30 16/10 Reiche-Postamt Fritsch und der Ober, Postrath Dr. A S eiherr von | Gefühle, taß bei der Bekämpfung det Tuberkulose nit | von Großbrita n etelegramm abgesandt, andere Begrüßurgs- o E E O 14,70 15,10 15,30 15,70 15,90 Gesandte von Jagemann, der braunsweigifhe Getantee E ' medizinischen Kreise allein, sendern das ganze Volk mit- | tages ein Huldigungêkeeg “Bundes d Fürstinnen e R a E LABO 15,20 15,20 15,70 15,70 16,20 Cramm - Burgdorf, der banseatishe Gesandte Dr. Klügmann, der | nur die med ae Redner ging sodann auf die Aufgaben des | telegramme wurden an die deutshen Bundctfürsten und Fürstinnen Stra Es 0 L 15,40 15,40 15,90 15,90 16,40 16,40

Oppeln ° E 15,25 15,25 15,50 15,50 15,75 15,75

4 A Ä 7 Ministertal- î ufe. : ; ¿ Lt ; : i tätten - Verein Präsident des Neichs-Versicherungëamts Gäbel, der Ministerial- | wirken E die niht dahin zielten, neue wissenschaftlihe Probleme g soweit sie Protektoren von Nt der Keie : Neustadt O.-S. Ô s N 15,30 15,40 15,70 15,80 16,10 16,20 nnover C A —— —— 14,80 15,00 15,20 15,40

Nivetto E: ide Räthe des Ministertums der Kongresses ein 1 ipfen, diese zu nd. In einer kurzen Pause wurden Ihrer stät der Kaiser Tifilichen Tord nd Ne al Angelegenheiten, der bavertishe | aufzustellen, sondern an rene en pie wende Er hake dann E einzelne Delegirte vorgeftellt, worauf Allerhöhstdieselbe Sih mden . . . . . .‘ . . . E R E E 15,60 15,60 oen 1 W. - E 16,00 16,50 16,50 17,00 17,50 18,00

¿ rere bar : f G: nezal-Major Freiherr Reichlin von Meldegg und viele Andere. vertiefen und Dn E nor weil es gelte ein großes | verabschiedete. E a ae á 8 S 16,68 16,68 16,96 16,96 17,24 17,24 Neuß . . 15,50 15,50 16,00 16,50 16,50 16,70

Al3 Ihre Majestät die Kaiserin die Loge betrat, erhob A e E vis Ami N i u fördern, ein Werk, für das jeder gern und Alsdann trat der Kongreß in seine Arbeiten ein. O D E e 16,50 17,50 17,50 E les Saargemünd . Be E 17,00 17,00 17,10 17,10 17,20 17,20

B E E ar mr pe fen L E E CGAp U H R 0A A

T E Si

900 anv d 0:50 2 2A A

Ce F AUlsd offncte der S 1 naree L e in des ras „Arie ise des, Innetn, Staats-Minister Dr. | freudig seine Kräfte weihen müsse. a aRE vie Lie N Wccse dl C PS n O éTy Ven Kongreß mit folgender Ansprache: Fes! hohherzigen Anteehes ¿e Lob erfarnrntwig Kenntuiß von zwei Die Gemahlin de bier am 31, März 1897 verstorbenen Bau „Eure Kai!erlie Majestät, Hochgeebrte Mitglieder E E Te aen in dencn Ihre Königlichen Hoheiten die Großherzogin meisters und Stadtv-rordneten Hugo Hanke, Frau Anna Hanke, geborene j Den te<nis@en Wissenschaften ist es gelungen, h Lee vie eheimen | von * Baden und die Erbprinzessin von Sachsen-Weimar, Heinrich, hat zum Gedächtniß _ ihres Gemahls am 8. Mai d. J, dem E s as L 13,00 14,00 14,30 | 14,70 15,30 16,00 Umfange die verborgenen Schüße DEEAMEDE ju DERERL O Me Höôchstweldhe beide die Absicht gehabt hätten, der Grôffnung Geburtstage desselben, eine Stiftung für die Stadtgemeinde Berlin G : S L 1475 15 00 15/95 15 50 1575 16.00 Kräfte der Natur zu ergrunden und die Erfolge De 7 beizuwobnen, zu ihrem Bedauern aber verhiadert seien, die besten mit einem Kapital von drei Millionen M ark errichtet, aus dern Eilcaburg ‘. e S0 Be 1475 15:00 15:00 1E Ub 1 Forschungen in den Dienst der Mensc<beit zu steller, -Löner | Wi sche und eine herzlihe Begrüßung übermittelten. Sließlih Zinsen hier wohnhafte Personen beiderlei Geshle<ts und beliebigen Maren i. M v 2 t E S 1550| 1686 Dasein hierdur fortgeseßt werthvoller, angenehmer und Ce Tante der Redner den Regierungen, Behörden und Institutionen | Flters, welhe nicht der öffentlichen Armenpflege anheimg-fallen sind, S : A s ' gestaltet wird. Um diese Kulturarbeit zu E, a Les fowie Allen, die an den Vorarbeiten mitgewirkt haben, und bezeichnete zu ihrem Unterhalt und besseren Fortkommen eine jährliche Rente Roggen.

waltige SEEE mere: ände des menschlichen Gebrauchs vet es als eine besonders gute Dent Weiso vertteten 1 des von vorläufig 380 M erhalten sollen. Allenstein S S 13,00 13,00 13,50 13,50 14,00 14,00 wonneren Robstofe in Segen|tan ; ist v „kes, daß das Ausland in so hervorragezder Be Derr en Lg horn s a n E R 13,00 13,30 wandelt werden. Diee dur angestrengtefte Arbeit von Sef Ge: F Im aa der Stadt Berlin und ihrer Bevölkerung L n A Ste Bad E : 13,40 13,50 13,50 13,60 13,60 13,70 Händen erkämpsten tehnischen Fa h Feinde unseres Daseirs | nunmehr Bürgermeister Kirschner den Kongreß. Berlin hade ft Marienwerder (Westpr.), 24. Mai. (W. T. B.) bun N : s n 13,00 13,00 13,30 13,30 13,50 13,50 fabren vcn uns abgewendct und manche alten Q 7 an \cen- ¡eber der Bekämpfung der Tuberkulose besondere Beachtung gelWenTt, fahren auf dem S<hwarzwasser wurde in der Näbe pon Sew A E N 12,99 13,20 13 40 13 60 13.90 1440 besiegt, welche in früberen Jahrhunderten schwere Dpfer Gn Fort itt e vor allem zwei Thatsachen bewiesen : die cine Thatsacze, daß hier cin Kahn, in welchem ein Lebrling und vier Kinder saßen, in der Freiburg è Sl. E 12/40 12:90 13:00 140 U 8 leben und wirthschaftlicher Kraft erforderten. _Hat fo der For ri ; B lin 1892 die erste Heilftätte errihiet worden, und die andere, j S<leusenstrudel gezogen. Der Lehrling und zwei Kinde Striegau 13:00 13/20 13/20 13/5 12/38 i der mens><lihén Kultur auf der einen Seite wofer neuen | daß von den drei Chrenbürgern der Stadt zwei die Namen | ertranken. s E 6 2E 13/20 13.20 13,70 13,70 14,30 ra > M g < a B bes d ittaubes ‘Das ‘enge | Koh und Virchow A J leben T) (00 Maules Löwenberg . . R 13,50 13,50 14,00 14,00 14,50 14,50 Futwidelung au NE E A ats Goll abe Berlin in seinen drei großen Krantenhau}ern er 2 T : e alie | efirigen 25 jährigen Jubi E a E ln S 13,50 13,50 13,75 13,75 14,00 14,00 Aua ns Dex Menséhen, verursaht urs pie Senate te<nisce 2700 Lungenkéauke r Si O van Ole unser S Elbing, 2 Mai biefigen Zigarrenfabrik t o Q oe E 1320 13/30 13,60 13/70 14.00 1410 SSTIWETDELTDEND, R R Ta lt neruf Armen erhôhte Aut} auf Pee b et E E indete der Cbef, Herr Kommerzien-Rath Loeser i annover . : es E -_— - x 9, ,30 Verfahren bat intbefondere neue Krankheitser <einungen hervorgerufen, E ; ft dem Kongreß besten Erfolg und gab zugleich der | und W olff begründete der le D O L in Bis 4 E L O 0 0

die zum theil den Charakter von Berufskrankheiten tragen. Auth | diesem Gesihtöpux j hmer von Berlin günstige Ein- | Berlin zum Wohle seiner Arbeiter cine Stiftunz im Vetrz; t E M an f: S 2 1469 1469 15:00 15:00 15:31 1531

é f i 5 j die Theilne i uts Suikerlilg ¿ren Befkäm g Nolkékrankheit bas Programm Hoffnung usdrud>, taß d [ne Lage ati ed ric i 1 qun tes E O Se bek iff in ibrer “gegenwärtigen rene empfangen ate A) auz: mitnebmen möchten. Seine } von 100009 4 E [usdehnung ei Begleitersei j orte fanden le etsal. i F T E H lades BE ad 0 ete Gefahr Mir das *Bolts: 1s Vertreter der Universität rief alsdann ler BEDE G Simbach, 23. Mai. (W. T. V.) Zufolge T G eee En U E L Mai : bei den Vertretern Medizinal-Rath, Professor Waldeyer dem Kongreß Worte E {eines B ootes auf dem Inn ertranken gestern Nachmittag, wie di des d id Stand ,, bei Sozialpoltikern und allen Menschenfreunden | grüßung zu, Gr wies M E Meno ble erst geldst „Fränkishe Courier“ meldet, 10 Perfonen. ded r beamte hervorgerufen | zezeiti tes ttishe Aufgabe zu erfüllen habe, day Aar r ito Beforanisse 7Aer den Gedanken gezeitigt hat, dieses } praltti Boa E ernte Denen ps S Io E O betbnibsen und die Opferfreudigkeit werves E U R RLD naGdian die E ‘Vi E Ee der Gesammtbeit für diefen Kamps in Me S eilen Auédrud> der Zuversicht, daß die, Wissenschaft au< ferner | Nat trat Schneefall ein, welcher bei S ice Witieraug, den Ui E Buntetgenofse hat uns, Gott p Thi Delaffen Fe mehr den Arbeiten des Kongreffes hilfrei zur Seite stehen moge: bor anhielt. Der Meerbusen ist eisfrei. E A E B L N u O a) geo. O E H vi ‘bels lebendiaer pflegt h in Es folgten aen die Sgt pan E L s e R : : E 11,80 1190 1220 1220 1280 1360 er befigenden Klass fühl t s fli gen, für | Regi Der Vertreter Ameritas, Ver. ! fs “e 2 naa R 5 u regen, für | Regierungen. Ver D VEN 9 die M beleide E dos Messint des Map Tieiee Ueber- für die Cinberufung des Kongresses beredten Adre, Ta Reval, 23. Mai, (W. T. B.) e g E B die Nothleidenden und rp Kaisern mit ihren boben Verbündeten | Frankreichs, Professor Brouardel, dessen Worte levhasken tf e „Victor“, welcher Koblenladung führte, ift bei Narv- zeugung ist pon zwei denten Deutschlands ins Leben gerufen und | bervorriefen, dankte vor Allen Ihrer Majestät der A e i Grund gerathen. die lonalpolitisde Seicyg: n S iblih gefördert “Von dieser er- | Uebernahme des N ieD a S rae, did Tuberkulose, mit landeéräterliter Fürsorge unectmud fördert. Von die! U 1a ¿ ptelicrats. S mtulose bene faffung geleite S tajestät die Kaiserin das | die Gefahr, welhe „die grôt : vart“, è | i 4E habenen Aufsaing e wártigen Kongreß zu übernehmen die | die dur die moterne Berkebrsentwidlung 918 24 000 Personen ibr (Fortseßung des Nil en in der Ersten und Zweiten roe o baben andere bohe Fürftlihe Frauen dem Unter- 4 getragen werde, au 1m rankreih habe, w! s Beilage.) Loe und pen MAE eie T und wenn wir | lih diejer Krankheit erlägen. Frankreih sei gern dem Rufe gefolgt. ic e lin * / j

E e S d 13,40 13,90 13,90 14,40 Ms: 0 E S E O e O 15,20 15,20 15,34 15,34 15,60 15 60 Saargemünd ; 5 23 x 15,50 15,50 15,75 15,80 E s E 12,90 13,20 13,40 13,60 13,90 14,45 s s E S 12,95 13,20 13,45 13,70 13,95 14,20 Eilenburg G E E E 14,30 14,50 14,75 15,00 15,00 15,20 E o nre an Ge _— 14,00 14,00 —_— | ——

van oen eun B

L j 1 j f F |

12,10 12,10 12,30 12,30 12,50 12,50 | L z A 9,90 10,60 12,10 12,40 13,00 14,00 ic lis N 12,20 12,60 12,70 13,20 13,40 14,20 E el P 11,40 11,80 12,40 12,80 13,40 13,80 a a e s o s 11,80 12,30 12,30 12 80 12,80 13,30 Löwenberg . A T 11,50 11,50 12,50 12,50 13,50 13,50 D s e 12,50 12,50 12,75 12,75 13,00 13,00 Neustadt O-S. . ¿ 2 12,50 12,60 13,00 13,10 13,50 13,60 E B ° E 12,69 12,80 15,00 16,00 17,00 18,00 E oe s Ï S 13,65 13,65 _— A is s é : A 16,00 16,50 17,00 17,50 18,00 18,50 e oe B E E 18,20 18,20 A s e ea O E E 15,60 | 15,60 Möülbausen i. E. . ; En 15,0 15,00 16,00 16,00 —— ofen . E 13,80 14,00

I ——————————— E a A u L 7 i . Lustspiel in L Akt von Bennd it vom 24 Mai gesunken ift; seit gestern baben vielfa Regenfälle | Sthiller-Thegter. (Wallner-Lheater.) Lune insel. nfang 74 Uhr. T A Meitexbreigt vom i ai, stattgefunden, In Oesterreich gingen zahlreihe Ge- | tag, Abends 8 B: Die Frau vos Meere. | Freitag und folgende Tage! Galisvie! hon Lan hr Vorgen®. witter nieder. : e Schauspiel in 5 Aufzügen von Henril Zolen. Tewele. Der Schlafwagen-Koutroleur. Vorher! i s Í ¿ ¿ Les dien adi as Deutsche Seewarte. j 8 Uhr: Zum ersten Male: ; s I a ao ouis S 9.90 10,60 12,10 12,40 13,00 14,00 Freitag, Abends br: Z | Zum Einfiedler O L L R G 12/80 13/05 1330 | 13/55 13/80

E Satisfaction. j s E | Sonnabend, Abends 8 Uhr: Satisfaction, E Hafer.

: z es Theater. Theater des Westens. Donnerstag: Mit Familien - Nachrichten. enstein 13,60 13,60 14,06 | 14,05 14,50 14,50

General-J bt: Frl. Margarethe Sißler mit en, 2 e E 0 6 | 10 | 1810 | 1810 1: : : c ; Î aûtia niß der Königlichen Genzral-Inten- | Verlobt: Frl. Margarethe Sißter „Dr, LA S s 9 S e A j ; : ; : ; Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern fôliger S E) Oper in 3 Akten | Friedrih Wilhelm von Goerschen (Gr.-Li#2 R 12,30 12,50 12,80 13,00 13,20 haus. Auf Allerhöchsten Befehl. Mit aufgehobenem | 5 Charles Gounod. felde— Allenstein). Frl. Elfriede Beet 6 reiburg i. Sl. L 11,20 11,60 11,70 12,20 12,40 13,20 ) ot Abonnement und unter Fortfall der Dienste und Freitag: Gastspiel Franceshina Prevosti. Carmen. rn. Hauptmann Lucas von Cranach (L Hdt. ¿ E 12,10 12,30 12 60 12,80 13,10 13,30 WNW 3\wolklia | Freipläte. Fest-Vorftellung für die Mitglieder des L ; Goblie-Köslin). Frl. Clara Scholi m A Eee a s 10,70 11,20 11,20 11,70 11,70 12,20 |SSO 2 halb bed. Kongr-fes zur Bekämpfung der Tuberkulose als Königl. Brandmeister und Leut. d. R. Seh E eo em E 12,40 12,40 12,60 12,60 12 80 12,80 ¡ : ¿ | ftill[wolfig Bolkskcarkheit. Die Meisterfinger von Nüru- | Lessing-Theater. Direktion: Otto Neumann- | Elsner (Berlin). Fer: Else Pagensteher n) L E a a et 12,60 12,60 12,70 12,70 12,80 12 80 686 12,70 12,70 15. 5. 2\wolfkig | berg. Oper in 3 Akten von Richard Wagner. | - 5, Donnerétag: Im weißen Rößl. Hrn. Leut. Hans von Meßling (Königsberg a Neustadt OD.S. E A 11,20 11,40 11,80 12,00 12,40 12,60 1 080 12,00 12,00 16, 5. | | / - 1 Anfang 7 Uhr. * Sreitag: Gastspiel Adele Sandro>. Fedora. Frl. Eva Lucae mit Hrn. Rreis-Bau-= cut anover 14,80 15,00 15,30 16,80 : 3|wollig | Sgauspielhaus. 149. Vorstellung. Das fünfte | Sonnabend: Vorlehtes Gastspiel Adele Sandro>. | Hermann Weiß (Berlin—Altona). (Berlin) 1 halb bed. | 1 Rad. Lustspiel in 3 Aufzügen von Hugo Lubliner. Heimath. ‘Martini mit Hrn. Leut. Paul Kersten N Bi Regen | 8 | Anfang 74 Uhr. Sonntag: Lehtes Gastspiel Adele Sandro>. | Verehelicht: Hr. Hauptmann (Syke) v0! 2\wolkig | Freitag: Opernhaus. 133. Vorstellung, Ge- | Heimath. mit Frl. Frida von Schulzen (Syl€ th Hans v

|

Î

«<9 M 6000.90 0 e ea W

Temperatur

Wetter.

Bar. auf 0Gr. Du. d. Meeres\p. in 9 Celsius

99a. =4°RN.

S

Bellmulet . 5!bededt Aberdeen Christiansund Kopenhagen Sto>kholm

Art A « b Ei h v

Jred. in Millim.

j

4

Me ooooooo

I =1 “J Mon 0500 O

E

E 13,10 13,10 13,30 13/30 13,80 13/80 ( 810 13,50 13,75 19. 5. Pagen . » e . - . . - . 14,50 15,00 15,50 16,00 16,50 17,00 - : j - E L 1550 15,50 15,60 -| 16,5.

c< . . . . . . » » . . . . 15,50 15,50 GAEEE As

Neuß . e e E Es s 13,60 14,60 140 14,00 14,30 20. 5. E e a e s ee =- par 15,80 15,80 16,00 16,00 6 . d : Í E se i Ee 14,00 15,00 15,10 15,10 15,40 15,40 322 15,10 15,05 15. 5. i... ° E E E a 15 20 15,20 15,48 15,48 548 15,30 14,67 15. 5. Waldsee i. W. , a ° E 14,00 14,00 14,18 14,18 14,36 14,36 1227 14,30 14,07 16, 5, Mülhausen i. G. . S é 17,00 17,00 18,00 18,00 Sis 174 17,40 17,43 16. 5. Saargemünd . ° E A a 15,50 15,50 16,00 16,00 6 300 15,75 15,78 17.5, D a e O Se 12,00 12,30 12,50 12,80 13,00 13,20 . . s

E s eve E 11,75 12,00 12,25 12,50 12,75 13,00 . ° Ga E 14,50 14,50 15,00 15,00 15,50 15,50 . s D L Oa o E t LATO 13,00 13,10 13,30 .

emerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durthschnitt3preis wt aus d i b s Ien b et. liegender Strich (—) in Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekommen ift, ein Punkt (.) in den ies e<3 Spalten, daß Bri ht fel h t,

5

s exCuat G ; { : i é . Landra 2 beiter fammt - Gastspiel der Großherzoalih Me>lenburgi- Geboren: Ein Sohn: Hrn Hrn. Hauptmal | s A s of in. Ingwelde. Oper ¿ 1 Eisenhart-Rothe (Bromberg). Drn. L Srwintl V 7 E E Mas Sein Dichtung von | Ueues Theater. Direktion: Nuscha Bußge. von Jacobi (Berlin). Hrn. M o Hter “1/halb bed. | 14 | Ferdinand Graf Spor>. Anfang 7# Uhr. Dou nerains T Hofguusie ire in 4 Akten von (Moden es Sd O tb Theodor Baron 16 [kenlos | 12 Schauspielhaus. 141. Vorstellung. Sonder- Thilo von Trorka, Anfang ; Hrn. Wirkt. u L von Kall E [43 i eme g 90. Vorstellung. Die Quitzows. | Freitag: Hofgunft. I Miatt É nie E E Regierungs-Afses® 2 wolkig | 14 | Vaterländishes Drama in 4 Aufzügen von Ernft O Bi Dans D Biest (Zeitlib). O E E Belle-Alliance-Theater. Belle + Alliance: | @eftorben: Hr, Rittergutsbel oe: und Be Pas ) balb bet 12 ftraße 7/8. Donnerstag: Gastspiel Emil Thomas. | ‘a. D. Fedor Roloff (Dabergoß)._ Fr. Profes A S Er Der Aktienbudiker. Posse mit Gesang und Tanz em. D H. Hoffmann (Halle). rin) “9ibede>ti 11 Deutsches Theater. Donnerstag: DerBiber- | {n 3 Akten von D. Kalisch. Musik von A. Conradi. Marie Henning, geb. Jordan ( , W 4 5-dedt 15 | pelz. Anfang 7# Ubr. Quodlibet und Kuplets von Alfred Bender. Anfang ill bededt 16 Freitag: Die Gefährtin, Der grüue | $ Ubr. it ; Nedakieut: L, E 1?;4 | 19 | Kakadu. Paracelsus. Im Sommergarten: Großes Konzert m Verantwortlicher a d D 1¡rolfig Sonnabend: Fuhrmann Henschel. Variété-Vorstellung. Anfang 6 Uhr. Direktor Siemenroth in Der as Debersi<ht der Witterung. / Verlag der Expedition (Séolz) in Ber 4 Gin barometris%es Minimum von mäßiger Tiefe : Residenz - Theater. Direktion: Sigmund Dru der Norddeutschen Buthdruderei un? erla 2 Es tem. Jm übrigen, ift ber Lutbrudt sebr Serie Bee, Des N Trwcle D Deunerttos: L stontroleur S “Anstalt Berlin SW-, Wilhelmftraße Nr- fortiusreiten. I! igen E aur j . Der - ° : gleichmäßig vertheilt und dementsprechend die Luft. v a Dee Badesaisou. conteCioue des wagons -lits) S<hwank in Neun Beilagen

mg i Sonnabend: Das Erbe. 3 Akten von Alexandre Bifson. In deutscher Ueber- (einschließli Börsen-Beilage).

bewegung überall hwa<. In Deutschland hat bei Lier, fübler Witterung die Berwoölkung abgenommen, L von Deino S n Vorhee: Iun

CUgZT

wobei tie Temperatur im Norden gestiegen, im Süden

Vie a Q

UQULVB

@AaSS0ats

e rie” dri ia A M O m A

S 8

# A R E

OMQO S8

(t

(9) 5

Q G...

E E

t Q)