1899 / 120 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

rail Zt P

t S

E A E

3) Unfall- und Fuvaliditäts- 2c.

114652

Fn

emäßbeit d V.-G. machen wir des verstorbeuen V ührling

Hercn Georg

besitzer Guftav bisheriger VertraueuLnmanne Sagan Herr Fabrikbesiger Stellvertreter an Stelle d Jonas Herr Fabrikdirektor H

Versicherung.

Vekanutmahung.

rize eben

ertrauenSmanun in Grünberg Herr dort, und an Stelle des

Sagan, gewählt worden find. Breslau, dex 16. Mai 1899 Der Vorftand der Schlesischen Textil-Kerufsgenossenschasft. Dr. E. Websky,

G.

Königl. Geh. Kommerzien-Rath.

er Bestimmungen des $ 21 U.- hiermit bekannt, daß an Stolle -Stellvertreters

abrif-

s Herrn Bärthold in

Swhlabach, zu defsen es Herrn Fabrikbesitzers , Oldreyd, beide in

l ee

4) Verkäufe, Verpachtungen,

Verdingungen A.

[14653] Beklaunutmachun

Die Bahnhofswirthscdaft in Notdfiänmen mit Wohnurg foll vow 1. August 1899 ab anderroeit

vervahtet werden.

Die Bedingungen liegen auf der Station Nord- stemmen und in unserer Kanzlei hier zur Einsicht aus, können au ge kostenfreie Einsendung von

50 $ (nit in Brie bezogen werden.

marken) von unserer Kanzlei

Angebote find portofrei in vers<lossenem Ums{lage mit der Aufschrift: „Pachtangebot für die Bahnhofs-

wirths<aft in Nordstemmen“ bis zum 23,

Juni

d. I., Vormittags 10 Uhr, zu welcher Zeit die Gebote in Gegenwart der erschienenen Berperber im Direktionsgebäude, Ioachimstr. 7, geöffnet werden,

an uns einzusenden. : Hannover, den 18. Mai 1899. Königliche Eisenbahn-Direktion.

[1

4361] Nachstehende Materialien sollen in öffentlicher

Verdiacung an den Mindeftfordernden unter Vertrags“

abshluß vergeben werden : . 45 300 m Kallikotneffel, b. 13 950 St>. Sgeuertücher, c. 17 110 St>. Shmirgelfeilen, 4a. 21290 Bg. Shmirgelleinewand, 6. 15 200 kg Seife, grüne, f. 107 015 kg Soda,

151 200 m Gurtband, hanfenes, zu Pa>khülsen,

g. h. 32 600 kg Pa>kdütenpapier,

wozu ein Termin auf Freitag, den 16. Juni 1899, NaHmittags L Uhr, im diesseitigen

Geschäftszimmer anberaumt wied.

Die Lieferungsbedingungen für die voraufgesübrten Materialien liegen hier zur Einsiht aus, können au< gegen Ginsendung von 1 „G für jede einzelne

Materialsorte abshriftli<h bezogen werden.

Proben von den unter a., b., e, d., ®. und g aufgeführten Materialien sind bis spätestens Dienstag,

den 13. Funi 1899, hierber einzureien. Für die abzugebeaden Angebote find die

jedem

Exemplar Bedingungen beigefügten Formulare zu

benutzen. Spandau, den 18, Mat 1899.

Königliche Direktion der Munitionsfabrik.

[14654] Bekanutmachung.

Im Wege des öffentlichen Verdings soll der Ve- darf an Kartoffela für die Zeit vom 1. Juli bis 14. Oktober cr. ungefähr 45 000 kg vergeben wercen. Bezügliche Angebote sind mit der Aufschrift „Angebot auf Kartoffel-Lieferung“ bis zu dem auf

Mittwoch, den "7.

Juni er., Vormittags

11 lhr, bier anberaumten dffentlihen Submissions-

termin vortofrei und versiegelt hierher einzureichen.

Die Lieferungsbedingungen könneu im Sekretariat

der Arstalt eingesehen oder go 50 K Schreib- s

gebühr übersandt werden.

werden Magnum

bonum oder Rosenkartoffeln verlangt; dieselben

müssen im Inlande geerntet fein. Königliche Direktion

. der Strafanftalt zu Münster i. W.

E 5) Verloosung x. von Werth-

papieren.

[14658] Vekauntma@ung, Bet der infolge unserer Bekanntmachung 15. v. Mts. heute geschehenen öffentlichen

vom Ver-

loosung von Reutenbricfen der Provinz Braudeuburg sind folgende Stü>ke gezogen worden :

L. 4°%/gige Rentenbriefe. Litt. A. zu 8000 M

(4000 Thlr.)

174 Stüd>, und iwar die Nummern: 37 304 555

675 758 1075 1324 1722 1974 2015 2052 2272 2819 2872 3105 3257 3353 3674 3782 3902 4040 4138 4165 4266 4435 4733 4865 4985 5127 5221 5432 5560 5653 5731 5756 5855 5972 6011 6129 6151 6251 6481 6548 7123 7135 7739 7759 7783 7926 7976 843% 8592 8653 8713 8877 8925 9024 9128 9369 9642 9668 9674 9718 9731 9752 9786 9887 10026 10187 10270 10312 10323 10337 10537 10682 10696 10709 10771 10783 10884 10998 10999 11056 11297 11437 11463 11503 11670 11698 12144 12288 12363 12380 12553 12742 12822 12867 13029 13489 13521 13522 13538 135459 14018 14098 14118. 14289 14370 14392 14579 14752 14840 14886 14906 14959 15173 15244 15356 15441 15455 15531 15803 15829 16080 16321 16462 16481 16701 16798 16862 16888 17244 17362 17963 18002 18003 18042 18107 18249 18716 18960 19048 19294 19323 19460 A 19546 19547 19598 19612 19779 50S.

2135 3880 4949 59773 7008 8583 9596 10017 10469 10801 11441 12356 12933 13815 14510 15140 15549 16528 17550 18633 19482 19791

Litt. B. zu 1500 4 (500 Thlr.) 62 Stüd,

und ¡war bie Nummern : 76 207 1189 1266 1601 1865 1972 2192 2208 2302 2357 2498 2752 2829 2876 3015 3195 3367 3413 3721 2772 3839 3846 3891 3908 4003 4076 4563 4818 4859 5073 5316 5384 5734 5742 5889 5901 5902 5911 5976 5978 5987 6023 6154 6182 6229 6263 6364 6371 6411 6603 6732 6751 7110 7113.

1461 2387 3549 4399 5839 6103 6607

Ltt. C. zu 300 Á (100 Thlr.) 242 Stü>, und zwar die Nummern: 211 303 322 422 645 1096 1194 1275 1482 1802 2126 2833 3007 3010 3033 3150 3364 3427 3836 3859 3929 4075 4247 4434 4573 4971 5178 5213 5226 5269 5291 5683 5947 6250 6428 6518 6585 6633 6903 6926. 7606 8285 8380 8502 8858 9070 9110 9284 9570 9693 9946 10115 10182 10219 10292 10327 10605 10623 10629 10632 10702 10824 10903 10908 11012 11078 11167 11213 11523 11689 11896 12016 12032 12059 12072 12229 12424 12449 12555 12570 12606 13113 13221 13316 138383 13541 13543 13685 13858 13977 143997 14117 14419 14736 14767 14796 14876 14958 15022 15054 15078 15122 15272 15608 15667 15867 15947 15980 15988 16000 16045 16067 16122 16184 16251 16294 16342 16347 16373 16552 16760 16871 16898 16991 17045 .17053 17127 17240 17350 17359 17373 17614 17644 17709 17761 17813 18063 18229 18310 18329 18500 18638 18673 18856 12009 19028 19257 19315 19350 19351 19355 19425 19572 19619 19685 19786 20005 20060 90160 20181 20275 20288 20314 20332 20355 20356 20362 20401 20424 90452 20525 20529 90645 20692 20809 20820 21081 21235 21402 91408 21462 21652 21698 21750 21764 21784 91787 21790 22221 22556 22969 22763 22774 99787 22789 22864 22901 22939 23203 2339A 93542 23582 23661 23777 23893 24264 24408 94451 24590 24592 24695 24696 24705 24750 95090 25149 25172 25210 25311 95409 25466 95490 25497 25523 25544 25660 25685 25734 95736 25740 25777 25794 25811 25825 25847 95888 25891 25910 25920 25922 25947 29964,

Litt. D. zu 75 «G (25 Thlr.) 206 Stü, und ¡war die Nummern: 232 270 316 442 452 462 582 586 690 693 707 738 ‘899 941 1007 1350 1802 1897 1907 1955 2641 2655 2720 2845 2889 3093 3409 3462 3546 3698 3940 3948 3959 3976 4135 4139 4168 4334 4336 4656 4813 5160 5279 5422 5605 5761 6102 6254 6490 6620 6648 6885 7471 7584 T7587 7813 7929 8177 8182 8204 8313 8612 8751 8980 9058 2065 9397 9542 9622 9765 9800 10041 10175 10292 10487 10609 10773 10837 10853 11066 11320 11331 11363 11444 11512 11521 11851 11906 11977 11994 12005 12135 12180 12219 12347 12733 12829 13085 13116 13145 13406 13501 13541 13732 13788 13838 14118 14182 14249 14258 14303 14475 14590 14769 14982 14996 15212 15290 15398 15444 15566 15599 15758 15845 15938 16034 16097 16121 16191 16196 16246 16268 16383 16387 16401 16573 16635 16702 16732 16820 16897 16903 17373 17382 17457 17467 17655 17808 17855 17951 18005 18036 18071 18138 18167 18303 18481 18664 18685 18812 18866 18909 18917 18959 19032 19129 19315 19322 19507 19525 19563 19571 19727 19732 19822 20042 20134 20151 20202 20317 20664 20673 20688 20749 20824 20904 91093 21342 21387 21444 21457 21497 21504 21647 $1675 21778 21949 21951 21952 21978 91985 21988 21989 21995 22046 22050.

Litt. E. zu 30 (10 Thir.) 5 Stü>, und ¿war die Nummern: 9667 9692 9709 9746 9794.

L. 314% ige Rentenbriefe.

Litt. L. zu 3000 Á( 1 Stü>, und zwar die Nummer: 199.

Litt. M. zu 1500 „(6 1 Stü>, und zwar die Nummer : 23.

Litt. N. zu 300 (G 4 Stü, und ¡war die Nummern : 2 56 58 73.

Litt. ®. zu 75 A 2 Stüd>, und zwar die Nummern : 14 32.

Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden auf- gefordert, dieselben in kursfähigem Zustande, und zwar die Rentenbriefe Litt. A.—E. mit den dazu ge- börigen Zinsscheinen Ser. VIL Nr. 3—16 nebst Talons, die Rentenbriefe L., M., N. und O. mit Talons, bei der hiefigen Renteubauk-Kafse, Kloster- straße Nr. 76 1, vom L. Oktober d. Is. ab an den Werktagen von 9—-1 Uhr einzulicfern, um hier- gegen und gegen Quittung den Nennwerth der Rentenbriefe in Gmpfang zu nehmen. Vom 1. Ok- tober d. Is. ab bört die Verzinsung der ausgeloosten Rentenbriefe auf.

Von den früher verloosten Rentenbriefen der Provinz Brandenburg sind die nacstehend genannten Stücte no< nit zur Einlösung bei der Rentenbank- kasse vorgelegt worden, obroohl feit deren Fälligkeit 2 Jahre und darüber verflossen find.

Nückftändig sind:

A Rentenbriefe. . Vpril 1891. A. 14628, D, 18221. Oktober 1891. C. 24208. . April 1892. D. 2503. April 1893. C. 9961 22762, D. 9348. . Oktober 1893. A. 11988. April 1894. C. 10195. Oktober 1894. D. 10167 15183. April 1895. C. 21983 21984, D. 1586 6387

83,

1. Oktober 1825. Q. 2488 11328.

1. April 1896. D. 5665, E. 973%.

1. Oktober 1896. C. 8958 12797.

1, April 1897. C. 21789, D. 7415 15390 19603.

B. 34 %/ ige Rentenbricfe.

1, April 1895. O. 1.

Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden wieder- bolt aufgefordert, den Nenuwerth derselben nah Ab- zug des Betrages der vou den mitabzuliefernden Zinsscheinen etwa fehlenden Stü>e bei unserer Kafse îin Gmpfang zu nehmen. Wegen der Verjährung der ausgelooften Nentenbriefe ift die Bestimmung des Geseges über Ercihtung der Rentenbanken vom 2. März 1850 L 44 zu bea<hten.

Die Einlieferung ausgelooster Rentenbriefe an die Rentenbank-Kasse kann au< dur< die Poft portofrei und mit dem Antrage erfolgen, daß der Geldbetrag auf gleichem Wege übermittelt werde.

Die Zusendung des Geldes geschieht dann auf

Gefahr und Kosten des Gmpypsängers, und zwar bei Summen bis zu 800 4 dur< Postanweisung. _ Sofern es s um Summen über 800 4 handelt, ift einem solhen Antrage eine ordnungsmäßige Quittung beizufügen.

Berlin, den 15. Mat 1899,

Königl. Direktion der Nentenbauk für die Proviuz Brandeuburg.

pk Wo

[14656] Bekauutmachuug.

Bei der beute stattgefundenen öffentlihen Ver- loosuug von Reuteubriefeu der Provinzen Sachsen nud Haunover, sowie von Schuldver-

schreibungen der Eichsfeldscheu Tilgungs- Fafsc sind folgende Nummern gezogen worden:

L. 4/0 Renteubriefe der Vrovinz Sachsen.

Litt. A. zu 3000 # (4000 Thlr.) 131 Stü> Nr. 150 151 205 253 856 875 880 929 941 1066 1292 1509 1567 1657 1800 2405 9471 2536 2917 2972 3108 3174 3175 3343 3360 3390 3457 3531 3710 4016 4025 4144 4217 4313 4583 4636 4655 4782 4877 5048 5110 5245 53953 5699 5781 6087 6121 6384 6414 6515 6637 6929 7020 7223 7261 7873 7376 7475 7533 7604 7843 8246 8258 8376 8509 8557 8639 8704 8766 8773 8822 8972 8993 9055 9103 9389 9530 9676 9710 9744 10034 10119 10188 10193 10196 10295 10330 10367 10493 10530 10568 10920 10936 10970 11018 11106 11180 11472 11491 11797 12024 12148 12391 12527 12622 i2782 12906 12936 12957 13113 13118 13498 13549 13592 14035 14195 14294 14331 14359 14582 14588 14625 14928 15046 15366 15566 15722 15765 15828 15843 15892. i

Litt. B. zu 1500 (5800 Thlr.) 39 Stüd Nr. 333 566 666 811 1018 1024 1233 1272 1380 1868 1874 1903 2089 2138 2151 2366 2480 2528 9553 2721 2753 2851 2960 3059 3360 3460 83497 3650 37243 3773 3948 4047 4175 4229 4299 4301 4313 4513 4526.

Litt. ©. zu 300 4 (1600 Tylr.) 193 Stü Nr. 59 715 911 1019 1035 1353 1547 1556 1625 1656 1678 1874 2126 2148 9282 2334 2427 2596 9797 2836 2912 3052 3265 3276 3328 3418 3471 3482 3531 3581 3592 3775 4024 4051 4070 4116 4994 4876 5048 5061 5281 5427 5447 5641 5727 5742 5845 5906 5922 6015 6092 6258 6293 6381 6587 6607 6630 6694 6823 6968 7173 7388 7466 7432 1724 7800 7836 7937 8063 8101 8126 8169 8179 8185 8257 8474 8508 8605 8609 8824 8878 9111 9268 9317 9484 9660 9788 9965 10043 10095 10140 10231 1023% 10249 10278 10487 10514 10562 10624 10649 10672 10673 10819 10874 11160 11164 11293 11422 11519 11690 11833 11931 12136 12139 12159 12367 12412 12511 12557 12609 12663 12751 12877 13490 13838 13889 13920 13926 14008 14162 15113 15332 15616 16030 16156 16315 16450 16506 16591 17093 17314 17688 17847 17893 17986 18045 18196 18217 18327 18450 18579 18850 19143 19498 19521 19856 20318 20719 20853 90591 20927 21184 21328 21343 31348 21452 91617 21714 21726 21833 21918 21988 22035 99215 22244 22506 22520 22669 92675 22676 92798 22838 22901 22999 23226 23336 23342 93372 33554 23558 23668 23694 23725.

Nr. 77 323 546 624 636 769 779 868 943 1516 1520 1532 1565 1619 1715 1735 1785 1919 1922 1960 2166 2202 2312 2218 2239/2280 2305 2350 9793 2824 2893 2930 3180 3221 3293 3299 3327 3342 3453 8493 3569 3603 3646 3667 3701 383% 3867 4309 4347 4977 5067 9171 5936 5294 5354 5527 5618 5785 5925 6142 6257 6398 6422 6454 6543 6557 6566 6728 6803 7079 7100 7129 7189 7918 7225 7276 7477 7684 7683 7710 7715 T7745 7840 7879 7975 8049 8052 8063 8085 8096 8118 8145 8185 8191 8223 8244 8280 8306 8329 8359 8498 8562 8623 8675 8804 9072 9132 9192 9224 9287 9610 9636 $688 10059 10235 10296 10358 10494 10504 10651 10669 10735 10750 10784 10841 10869 10909 10979 11154 11258 11270 11319 11492 11594 11673 11710 11777 12010 12254 12282 12347 12658 13288 13496 13636 13686 13731 13859 13965 14377 14755 15704 16562 17570 17743 17915 18609 18717 19449 19560 20044 20615 20693 20745 20827 21026 91051 21056 21071 21204 21301 921349 21365 91368 21405 21535 21536 21571 31647 21776,

IL. 34% Rentenbriefe der Provinz Sachseu.

Litt. N. zu 300 Æ 1 Stü Nr. 4.

Litt. P. zu 30 (4 2 Stüd Nr. 4 u. 10. TIL. 40/6 Reutenbriefe der Provinz Hauuover.

Litt. A. zu 3000 #4 (1000 Thlr.) 9 Stü> Nr. 39 53 194 218 530 640 667 729 764.

Litt. B. zu 1500 (500 Thlr.) 4 Stü Nr. 204 346 404 421,

Litt. C. zu $008 (100 Thlr.) 13 Siück Nr. 93 393 611 665 687 938 992 1227 1289 1416 1574 171 1811.

Lítt. D. zu 75 A (25 Thlr.) 10 Stück Nr. 472 322 344 530 609 1124 1301 1341 1497 1557. e

Litt, E. zu 30 G (10 Thir.) 4 Stüd> Nr. 360 1090 1105 1196.

LV. S2 0/0 Rentenbriefe der Provinz Haunover.

Litt. N. zu 308 M4 1 Stü> Rr, 24.

V. Schu!dverschrcibungen der Eichéfeldschen Tilgungskafse. Litt. B. Zu 4 9/6.

a. zu 1500 A (6500 Thlr.) 34 Stück Nr. 26 106 116 136 137 177 19 256 317 320 360 529 547 566 592 594 609 623 2083 2158 9165 2311 2335 2435 2447 2568 3042 83184 3338 3667 3946 4027 4171 4282.

b. zu 1200 (400 Thlr.) 2 Sitüd Nr. 377 1578.

c. zu 900 r (209 Thlr.) 1 Stü> Nr. 1650. ¿E zu 600 4 (#09 Thlr.) 2 Stü Nr. 729

e. zu 300 e (100 Thlr.) 24 Stü>k Nr. 49 795 #62 955 1033 1573 1675 1726 1759 1804 1843 1907 2058 2285 2350 3054 3699 3800 3805 3848 3887 3208 4176 4178.

f. zu 150 4 (50 Thir.) 13 Stück Nr. 263 285 502 987 1924 1929 2101 2103 2789 2791 2823 3267 4116.

g. zu 75 4 (25 Thlr.) 4 Stü> Nr. 1823 2955 3753 4048,

Die vorbezeihneten Rentenbriefe und Schuld- verschreibungen werden den Inhabern hiermit zur Eiulösuug gekündigt. Letztece crfolgt, und iwar :

der Nenteubriefe zu 'L bis LV vom 2. Ok- tober 1899 ab, der Schuldverschreibungen 2, Jaruar 1200 ab, bei den Königlichen Rentenbank - Kaffen in Magdeburg und Berlin an den Wochentagen von 9 bis 12 Uhr Vormittags gegen Quittung und Ein- lieferung der Rentenbriefe bezw. S@huldverfthreibungen in kursfähigem Zustande, nebft den dazu gehörigen, nit mehr ahlbaren Zinsscheinen und Anweisungen. Die Ginlöfung der Schuldverschreibungen erfolgt au< dur< Vermittelung der Königlichen Kreiskafle

zu V vom

rücfstäudigeu aus den Fälligkeit2terminen:

5352 7506,

1. April 1896: Tâtt. C. Nr. 92154,

15875; nover aus den Fälligkeitsterminen:

Nr. 429, e. 1. April 1897 : Nr. 565 634;

a þ. 1. Januar 1891: Nr. 2891

Q: E (500 Túlr.), e. (500 Thlr.)

Schuldverschreibungen kann au dur portofrei mit dem Antrage

und Kosten des Empfängers. Die ausgeloosten

10 Jahren. Magdeburg, den 19, Mai 1899, önigliche Direktion

und Haunover.

[14655] Bekanntmachung.

worden:

und der Rheinprovinz.

7529 7582.

3) Litt. C. à 300

776 846 925 930 1833 1858 1927 2136 2170 2180 4845 2885 2904 2905 3053 3169 3236

19244 19262 19271 19381. 4) Litt. D. à 75 A

1459 1547 1641 1681 1792 1947 2082 2353 2510 2790 2808 2863 2964 3010 3624 3756 3906 3978 4046 4075 4181 4585 4599 4608 4665 4705 4784 4876 5149 5173 5204 5286 5370 5510 5911 6375 6405 6578 6626 6651 6694 6697 6902 6947 7058 7340 7438 7464 7523 7745 7776 7994 8046 8130 8144 8414 8748 8762 8826 8859 8891 8911 9156

18235 18417 18467 18487

in E om 1, Oktober 1899 ab hört die Verzinsung der Rentenbriefe und vom 1, Januar 1900 ab die der

1) Ltt. L. à 3000 Nr. 36 61 79 97 209.

zu (100 Thlr.), Nr. 2110 zu 79 #6 (25 Thlr.), c. 1. Januar 1893: Nr. 1093 zu 75 4 (25 Thlr.),

. Januar 1896: Nr. 1976 zu

erfolgen, Geldbetrag auf gleihem Wege übermittelt werde. Die Zusendung des Geldes ge]chieht dann auf Gefahr

1) Lit. A. à 30090

Nr. 15 229 338 438 468 470 566 785 898 899 900 917 945 1072 1185 1440 1653 1665 1704 1777 1783 1848 1882 1920 2422 2575 2640 2643 2694 2747 2796 2800 3060 3127 3218 3258 3366 3467 3543 3608 3641 3743 3761 3774 3809 3852 3993 4312 4326 4405 4419 4663 4792 4800 4805 4841 5175 5211 5296 5413 5467 5549 5578 5760 5850 5936 6088 6105 6112 6311 6504 6573 6595 6653 6668 6726 6792 6803 7109 7172 7416 7422

2) Litt. B. à 1500

Nr. 194 244 311 330 598 647 656 684 738 792 812 939 993 1035 1062 1115 1212 1220 1241 1464 1508 1629 1890 1978 2068 2157 2183 2191 9976 2462 2483 2603 2751 2852 2879 2910 3224,

9708 9782 9793 9864 9982 10088 1 10319 10418 10516 10536 10692 10730 10760 109762 10863. 10900 11111 11113 11214 11226 11245 11258 11297 11467 11566 11569 11631 12183 12427 12534 12860 12869 12933 12993 13193 13382 13504 136586 13782 13798 13945 14536 14628 14729 15015 15147 15451 15514 15694 16339 16438 16460 17058 17126 17554 17583 17615 17661 17734 17836 17938 17961 18053 18077 18111 18126

a. L. Oftober 1894: Litt. C. Nr. 2031, b. 1. April 1895: Litt. A. Ne. 1008, o. 1. April 1896: Litt. C. Ne. 924, Litt. D,

d. 1. Oftober 18986: Lätt. D. Nr. 1823, Litt. A. Ne. 1021, Litt. C. Nr. 1268 1765, Lätt. D. Nr. 1501, Litt. E.

SMuldvershreibungen auf, und es wird der Werth der etwa niht mit eingelieferten Zinsscheine bei der Auszahlung vom Kapital in Abzug gebracht. Ferner werden die Inhaber der folgenden, früher ausgelooften und bereits seit länger als 2 Jahren

1) 4 °/% Renteubriefe der Provinz Sachsen ah Oktober 1894: Liti. D. Nr. 367 3688 5110 0, 1. April 1895: Lätt. D. Nr. 3364 / 4028 5310

1. Oktober 1895: Litt. A. Nr. 4240 13813, Titt. C. Ne. 19797, Litt. D. Nr. 5973 15878,

1. Oktober 1896: Litt. D. Nr. 2538 17976, 1, April 1897: Lätt. B, Nr. 1499, Litt. C. Nx. 19794 20288, Läitt. D. Nr. 1543 1771 11180

2) 4% Rentenbriefe der Provinz Han-

3) Schuldverschreibungeu der Eicsfeldschen Tilgungskaf}e aus den Faälligkeitsterminen :

1 Mravaa 1885: Nr. 1316 zu 300 (46 (100 Ae 300 M

1500 M

1. SFanuar 1897: Nr. 1983 ju 1500 M

hierdur< wiederholt aufgefordert, dieselben bet

den vorgenaunten Kassen einzulösen. Die Einlieferung ausgeloofter E und ite

Poft

daß der

entenbriefe verjähren na des Rentenbank-Gesctzes vom 2. März 1850

Ausloosung vou Rentenbriefen.

Bei der heutigen Ausloosung von Neutent- briefen für das Halbjahr vom 1. April 1899 bis 30. Septenber 1899 sind folgende Stücke gezogen

3437

Nr. 106 247 499 611 1046 1140 1218 1278

2102 3208 4208 4950 6135 6760 7679 8436 9296

944 innen

der Renteubank für die Provinzeu Sachsen

L. 4.0/9 Renteubriefe der Provinz Wefsifalen

ú Nr. 301 313 443 561 567 597 646 730 736 7ÁT7 1150 1517: 94597 2000 2023 2064 2198 2633 2647

1765 2068 2729 3687

3706 3872 3935 3947 4089 4327 4363 4634 4643 5057 5090 5223 5316 5538 5554 5646 5890 6148 6200 6243 6284 6500 6555 6557 6562 6674 6713 6797 6846 6884 6964 6971 7007 7130 7173 7323 7346 7502 7658 7670 7823 7856 7868 789% 8040 S110 8141 8222 8234 8248 8208 8287 8328 8904 8566 8711 8865 9017 9063 9204 9245 9388 9466 9534 9754 9785 9799 9851 10036 10050 10113 10376 10489 10522 10697 10762 10940 11004 11032 11365 11378 11429 114952 11667 11705 11748 11764 11866 11948 11982 12222 12256 12307 12317 12358 12483 12583 12584 12621 12629 12900 13007 13076 13104 13133 13194 13254 13451 13837 13851 14071 14096 14240 14722 14886 15405 15496 15933 16234 16430 16632 16725 16795 16880 1689% 17089 17149 17280 17451 17460 17498 17543 17549 17567 17609 17752 17759 17920 18039 18046 18074 18162 18178 18296 18372 18418 18509 18661 18744 18867 18940 18981 18986 19123 19163

11001 11616 11980 12380 12939 13410 14582 16329 16987 17515 17809 18276 18824 19184

1313 2334 3583 4492 5129 6346 6863 7736 8744 9460

0099 10235

10734 11174 11489 12837 13457 14589 15629 17391 17883 18131

Ix. 3}%% Rentenbriefe der Provinz Westfalen und der Rheinprov.

2) Lítt. 0, à 300

Nr. 144.

3) Ltt. O. à 75,4 Ne. 58 84 93.

4) Lítt. P. à $0 N

r. 173. 11. 4%/% Reutenbriefe der Proviuz Hessen-Nafau. 1) Ltt. A. à 3000 A Nr, 54 435 647 1102 1125. 2) Litt. B. à 1500 (4 Nr. 117 605 667 678. 3) Litt. C. à 390 A L Nr. 16 642 689 932 1059 1124 1617 2037 2294 9316 2774 2909 3309 3546 3631 3746 4013 4314 4) Litt. D. à 75 A Nr. 184 537 717 838 1304 1529 1573 2095 2238 3018 3356 3456 3657 3789. IV. 3} 0/0 Rentenbriefe der Provinz Hesseu-Nafsau. 1) Litt. L. à 8000 Æ. Nr. 1 56789 10. Sieg 2) Ltt. M. à 1509 Ir, de

3) Läitt, X, à $00 M Nr. 1 3 7/8 1011 12 13 15 16 17 19 20 21

22 25.

i 4) Litt. 0. à T5 M

Nr: 4 7 9 13 16 21 22 24 28.

Die ausgeloosten Rentenbriefe, deren Verzinsung vom 1. Oktober 1899 ab aufbört, werden den Jn- habern derselben mit der Aufforderung geküudigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und üdgabe der Rentenbriefe im furstähigen Zuftände mit den dazu gehörigen, niht mehr zahlbaren Zinskupons

zu I, Serte VII Nr. 3 bis 16 nebst Talons,

zu ITI. Serie 111 Nr. 14 bis 16 nebst Talons,

zu IL. und 1V. Anweisungen

vom L. Oktober 1899 ab bei den Königlichen Rentenbauk-Kafsen hiersclbft oder in Berlin C., Klosterstraße 76 I, in den Bormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr in Empfang zu nehmen.

Auêwärts wohnenden Vngabera der gekündigten Rentenbriefe ist es gestattet, dieselben unter Bei- fügung einer Quittung über den Empfang der Valuta den genannten Kassen postfrei einzusenden und die Uebersendung des Geldbetrages auf gleichem Wege, jedo<h auf Gefahr und Kosten des Empfängers, zu beantragen.

Auch werden die Inhaber der folgenden, -in früheren Terminen ausgelooften und bereits feit 2 Jahren und länger rückständigen und zwar:

x. 40/9 Renteubriefe der PLois Westfalen und der Rheinprovinz, ÎÂus den Fálligkeitsterwminen:

a, 1. April 1890: Litt. C. Nr. 2225, Litt, D. Nr. 11998.

b. 1. Oktober 1890: Litt. C. Nr. 11109.

c. 1. Ayril 1891: Litt. D. Nr. 443 5305.

d. 1. Oftober 1891: Litt. D. Nr. 3944.

e. 1. April 1892: Litt. A. Nr. 6142, Litt. D, Nr. 4571 6533 11288 12927 15706 16317.

f. 1. Oktober 1392: Litt. C. Nr. 10820 14288 17457, Litt. D. Nr. 14894 16093.

g. 1. Spril 1893: Litt. B. Nr. 1794, Litt. D. Nr. 249 5251 5495 5557 10880 11997 13018 14414.

h, 1. Oktober 1893: Lits. D. Nr. 8274.

i. 1. April 1894: Litb. C. Nr. 3359 10897, Litt. D. 3348 5232 9080 12314 13047.

k, 1. Oktober 1894: Litt, B. Nr. 2644, Litk, C. Nr. 5511 13564 17117, Lit6. D. Nr. 14907.

1, 1. April 1895 : Litt. C. Nr. 4715 12659 13430, Litt. D. Nr. 2362 7720 11009 12242 17342.

m. 1. Oltober 1895: Likt. A. Nr. 7053, Litt. C. Me Roe 16158, Litt. D. Nr. 7553 11033 16621

n 1. April 1896: Lätt. A. Nr. 4353, Litt. C Nr. 4164 4717 17242, Litt. D. Nr. 2965 7387 8273 9200 14901. Ee N A L Fer e O S Nr. 6256, Litt. B.

r. 2770, Litt. O. 1669 18421 18515, Läâtt. D. Nr. MeE 17663. S

p. 1. Avril 1897: Litt. C. Nr. 1473 3178 3403 4640 5716 11439, Lätt. D. Nr. 453 2966 3104 3660 6538 9848 15566 16044 17847.

__UL. 3} °/0 Renteubriefe der PERR Westfalen und ver Rheiuproviuz. Aus den Fälligkeitsterminen:

a 1, Juli 1895: Litt. K, Nr. 16.

b. 1. Juli 1896: Litt. J. Nr. 32.

ec. 2. Fanuar 1897: Litt. H. Nr. 84.

TEN. 40/9 Rentenbriefe der Provinz ; Hefsen-Nafsau. Aus den Fälligkeitsterminen :

a, 1.. Oktober 1893: Litt. D. Nr. 3550.

b. 1. April 1894: Läitt. B. Nr. 335, Litt. C. Nr. 1528 3999 4188 4190, Litkt. D. Nr. 1085 2716 3681 3682.

c, 1. Oktober 1895: Litt. A. Nr. 1040, Litt. D. Nr. 760.

d. 1. April 1896: Litt. A. Nr. 622 1084, Litt. B. Nr. 345, Litt. C. Rr. 36 449 2490 33976 4178 4295, Litt. D. Nr. 1083 1372 1683 1780 2111 2125 2233 2720 3665.

e. 1. Oftober 1896: Litt. B. Nr. 255, Lätt. C. Nr. 2499, Litt. D. Nr. 3116.

f. 1. April 1897: Läitt. A. Nr. 101 380 648 10836, Tätt. C. Nr. 53 762 1870 1942 2456 2973 3079 3091 3907 3940 4231 4246 4305, Litt. D. Nr 529 1058 1373 2220 2344 2523 31830 3718 3725 3781.

LYV. 3270/7 Nentenbriefe der Proviuz Heffen-Naffau. Aus den Fälligkeitsterminen:

a. 1. Juli 1895: Litt. J. Nr. 2, Litt. K. Ne. 2. bien d 24h as Lätt. O. Nr. 1. erdur aufgefordert, dieselben den gedahten Kassen ¿ur Zahlung der Valuta zu G E j u E wird zur öffentlihen Kenntniß gebracht, S er dem Kirchenkassen-Rendanten Kr. Offzanka N ielefeld gehörige 4 °/% Rheinisch-Westfälische S LTE Litt. C. Nr. 10820 über ebdri 6, sowie der dem L. Münter in Herford

L rige 4/4 Rheiuisch-Westfälische Renteu- R Ltt. D. Nr. 7720 über 75 M4 ohne

upons und Talon verloren gegangen sind. arfcina Aesud auf $ 57 Nr. 8 des Rentenbank-

E vom 2. März 1850 fordern wir daher den- bese veher E O U LaLeE dieser Renten-

, hierdur Paus bei uns zu melden. erd eaen Rui ¿e Mai 1899. e Direktiou der Rentenbank für die Provinz Westfalen, die Rheiuprovinz

[14657] Bekanuntmahung.

Bei der beute ua<h Maßgabe der 8$ 39, 41 und 47 des Geseyges vom 2. März 1850 wegen Gr- rihtung von Rentenbanken im Lein der Ab- geordneten der Provinzial-Vertretung un eines Notars stattgehabten dfentlihen Verloosung Schleswig- Holfteiuscher Rentenbriefe sind die in nahfolgen- dem Verzeichnisse aufgeführten Nummern gezogen worden. Sie werden den Besißern mit der Äuffor-

und Rückgabe, der ausgelooften Rentenbriefe im fursfähigen Zustande mit den dazu gehörigen Kupons und Talons vom 1. Oktober 1899 ab in den Vormittagsftunden vou 9 bis 12 Uhr in uuserem Kassealokale, Auguftaplay Nr. 4, oder bei der Königlichen Renteubank - Kafse zu Berlin Klosterstraße 76 T in Empfang zu nehmen.

Den unter I aufgeführten Rentenbriefen Litt. A., B., C., D. und E. müfsen die Kupons Serie IV Nr. 4/16 und Talons, den unter 17 aufgeführten Rentenbriefen Litt. H, J. und K. die Anweisungen

derung gekündigt, den Kapita E Quittung“

[1465] Rumänische 5°/4 (fundirte) Btaats-

anleihe v. 1881.

Die am 1. Juui 1899 fälligen Zinskupons und ausgelooften Stücke obiger Anleihe werden schou von jeßt ab

in Berlin bei der Direction der Diécouto- Gesellschaft,

L R __ und S, Bleichröder bis auf weiteres ¡um jeweiligen Kurse von kurz Paris eingelöst.

po

ér von uns aus efertigte Depofitenfscßein vom 1. Juni 1897 über den Versicherungsschein Nr. 54 279 “au3gestellt auf das Leben des Herrn Edmund Alexander Neinhold Werth, Kaiserlich russischer Kolle ien-Assessor, Oberlehrer an der Kaiser- lihea RechtésGule und am 1. Gymnafium in St. Petersburg, ist uns als verloreu angezeigt worden.

beigefügt sein. Fn Gemäßheit von $ 15 der Allgemeinen Ver- ü Bom 1. Oktober 1899 ab hört die Verzinsung | siherungsbedingungen unseres Statuts ma<en wir dieser Rentenbriefe auf. Inhaber von aus- } dies biermit unter der Bedeutung bekannt, daß wir geloosten und gekündigten Rentenbriefen Töônnen } den obigen Schein für kraftlos erklären und an die zu realisierenden Rentenbriefe unter Beifügung | dessen Stelle ein Duplikat ausftellen werden, wenn einer vorschriftsmäßigen Quittung dur die Post an | si< innerhalb dreier Monate vom unten- unsere Kafse einsenden, worauf auf erlangen die | gese‘ten Tage ab ein Inhaber dieses Echeins bei Vebersendung der Valuta auf gleichem Wege auf | uns nit melden sollte.

i E dis R A wird. Leipzig, den 24. Mai 1399.

Fn dem Verzeichnisse b. sind die Nummern der s inf

beceits seit zwei Jahren rü>kständigen Rentenbriefe, RF Deer erungs Geselishast zuLeipzig. welche no< nit zur Zahlung vorgelegt sind, abge- r, Händel. Dr. Walther.

dru>t. Die Inhaber derselben werden zur Ber | i E E U D P E SEIO E I E 2 A: eiae E Zinsperluftes an die Erhebung ihrer Kapitalien erinnert. ;

L. Reutenbriefe Bam Schleswig- 6) K ommandit F Gesellschaften

olftein. ; ; a. Verloosung am 17. Mai 1899, auf Aktien U. Aktien-Gesellsch.

Auszahlung vom 1. Vktober 1899 ab bei den König- [12750

lien R n Me E und Berlin. Na dem die ordentli<he Generalversammlung

Litt. À. zu 3000 «6 Nr. 97 155 175 466 525 | Unserer Gesellschaft am 7. April d. I. die Zurück- al 960 1078 1149 1163 1197 1218 1300 1401 | blung von 300 « auf jede unserer Hrtieu 1220 1568 1745 1747 1822 2189 2459 2479 2507 | LesWlosen hat, fordern wir, semäß Arr. hb des 2648 2757 3481 3774 3862 3865 3921 3954 3956 | PandelogeseBbuGe, B n elen i i

1055 4123 4267 4416 4418 4527 4681 4712 4818 | Viedurd auf, fich bei uns zu melden.

5334 5304 5383 56786 5690 5760 5862 6002 6142 ‘Bresle ul A 1899.

174 6207 6265 6325 6499 6538 6638 6707 6946 - in- 7004 7082 7718 7868 8189 8218 8276 8308 8341 reslau-Kleinburger Terrain 8508 8593 8764 8786 8903 9245 9252 9354 9399 Gesellschaft.

9454 9528 9873 9922 10183 10330 10373 10453 Dr. W. Sobernheim. 10605 10662 10714 10950 11020 11048 11192 11917 11256 11307 11548 11928 11998 12054 19114 12115 12150 12348 12427 12494 12673 12851 12991 12928 13082 13087 13093 13260

Kassel.

[14723] __ BVekauntwmachuug. _Die Dividende für das Geswästsjahr 1898/99 is auf vier Prozent gleich _Litt. B. zu 1590 f Nx. 59 159 346 515 | Vierundzwauzig Mark für jede Aktie Litt. A. 576 662 738 878. “und Achtundvierzig Mark für jede Aktie Litt. B, Litt. ©. zu 300 Nr. 135 251 299 357 festgeseyt worden und kann vom L. Juni er. ab 478 521 676 1071 ‘1369 1666 1672 1719 1807 bei Herrn M. Nelke Wwe., Salzwedel, 1990 2069 2320 2402 2574 2638 2641 2750 2808 bei Herrn Otto Neubauer, Lüchow, 92901 3059 31C6 3404 3426 3458 36CO0 3803 3859 bei Herrn Friedrich Went, Wustrow i. H. 3984 4090 4102 4162 4292 4434 4571 4597 5008 | gegen Ginlieferung des Dividendenscheines Nr. 4 er- 5,039 5064 5171 5178 5229 5245 5275 5283 5306 | 90ven werden. 5434. Salzwedel, den 20. Mai 1899, Litt. D. zu 76 4 Nr. 75 281 594 817 891 Zuckerfabrik Salzwedel. 1342 1356 1427 1546 1576 1812 1903 1931 1946 H. Freydand>. A. Lenze. 2095 2253 2258 2343 2524 2566 2708 2951 3010 ¿10x n Si s aaen 4 3839 3955 4315 | [14859] 79 4721 4832 5083 5183 5267 5593 5686 é 5697 5729 5749 5847 5884 5942 5965 6121 6146 Rhein, Bornesisher Handelsverein. 6157 6264 6268 6304 6341 6370 6540 6561 6570 | Die Herren Aktionäre werden hierdur<h auf 6781 6801 6833 6849 6882 6598, Dounuerêtag, deu 15, Juui, Nachmittags Litt. E. zu 30 A Nr. 5103 bis 5124. 4 Uhr, zu einer Geueralversammlung iz ev. L. 3420/0 ige Reutenbriefe. Vereinshaus zu Barmen erg. eingeladen. Litt, H. zu 300 A Nr. 18 40 51 52 57. ____ Tagesordnung : Litt. J. zu 75 Nr. 35 43 47 50 51. 1). Geshäflsberiht pro 1898, Litt. K. zu 30 „6 Nr. 22 23 2% 26. 2) Vorlage der Bilanz pro 31, Dezember 1898, b. Nückständig find : 3) Bericht der Re<hnungs-Nevisoren z. Decharge. i 4% ige Reutenbriefe. 4) Verwendung des Gewinnes. seit 1. Oktober 1892 : Litt. D. Nr. 4034. 5) Neuwabl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths. seit L. Npril 1894: Läitt. D. Nr. 2624, seit 1. Oktober 1895 : Litt. D. Nr. 619 3234. Die Rentenbriefe Litt. E. Nr. 1 bis inkl. 5124 find sämtli gekündigt. Stettin, den 17. Mai 1899. Königliche Direktion der Rentenbank.

Barmen, den 23. Mat 1899, Der Vorftand,

[14839]

Zu der am 14, Juni 1899, Vormittags 9 Uhr, in Girndt’s Hotel zu Strasburg i U. an- div beraumten [ s ] \ Veklanutmachuug. ordentlichen Generalversammlung

on den 835 °% igen Kreis.-Obligationeu des | unserer Gesellschaft beehre ih mi<, die Herren Kcreises Heilsberg sind für das Jahr 1899 aus- | Aktionäre der Zuckerfabrik Straßburg u, M. ARTOSN ¿l A hierdur< ergebenft einzuladen.

itt. A. Nr. 58 76 92 und 99 je über 3000 % | Etraskurg i. U., den 23. Mat 1899,

__Lätt. B. Nr. 18 73 98 127 169 und 176 je Der Vorsizende des Vorstandes:

über 1500 M. G. von Arnim.

Ltt. C. Nr. 1 23 44 48 59 96 170 171 178 Tagesorduung:

und 199 je über 600 M. 1) Geschäftsbericht.

Ltt. D, Nr. 24 54 66 78 165 193 311 369 2) Vorlegung der Vilanz

Die e E 300 M. Grtheilung.

Diese Obligationen werden hiermit privilegien- 3) Vornahme der ftatu a: ig

mas gekündigt. Die Nlickzahlung erfolgt vom ) Wablen, C E + Juli 1899 ab bei der hiesigeu Kreis-Kou- 4) Uebertragung von Aktien,

U EEE Der Betrag etwa fehlender Kupons 5) Antrag des Herrn v, Scheve-Canzow:

v E Kapitalbetrage abgezogen. Anschaffung von automatis<hea Waagen in

E. At, find uoh nit eiugelöft: Strasburg t. U. und Prenilau.

t E 131 über 600 M und Litt. D. Nr. 400 Ae i Bilanz liegea zur Ginficht r 300 unserer Herren Aktionäre in unserem Geschäftslo O E den 23. November 1898, vom 29. Mai a. er. ab aus, i meen e ex Kreis-Auss<ufß Kreises Heilsberg. Herren Aktionären außerdem gedru>kt zugestellt werden.

Nhederei Jundependent Mannheim.

Bilanz pro 81. Dezember 1898,

behufs Decharge-

[14712]

Activa. P assíva.

M 400 000 11 000 20 000

18 797

M. Shiffs - Konto Inde- < pendent ¡ E 400 000 Spezial - Ausrüftungs-

Konto China 1 Erneuerungs- und Aus- ráftungs-Konto , . . 1 Ausrüftuug8-Konto 1 Wechsel-Konto . . Debitoren:

4 Kto.-Kt.-Dehbitoren

Aktien-Konto Reservefond-Konto Grneuerungsfond-Konto . Kreditoren: 7 Kio.-Kt.-Kreditoren Gewinn- und Verlust-Konto :

I Per Gewinn-Vortrag aus 1897. , . A 5 456,05

Ï O U ¿cs 142.070,98

nterefsen- und Agio-Konto , 3 489,26

44 122 616,19 An Schiffsunkoften . . F 67 495,99 Handlungg9unkoften , 6888,51 Meparaturspesen . , 3773,12 , 78 157,62

Brutto-Gewinn pro 1898 ,

44 458

Ÿ erer ere ce reer eter

6) Grnennung der Rehnungs-Reviforen pro 1899,

[14840] Candwirthschastlihe Sparkasse zu Llichow,

Stampehl, Kyriß & Co. Sonnabeud, den 17. Juni 1899, Nach- mittags S Uhr, Generalversammluug auf dem

Rathsteller zu Lüchow.

Tagesorduung : 1) Gescäftsberit.

5 Bericht der Nevisions-Kommission.

3) Vorlegung der Bilanz pro 1898 und Bes{luß- faffung über die Vertheilung des NRein- ewinnes.

4) Wahl der Rehnungs-Revisoren. 5) Grgänzungswahl des Aufsichtsraths.

Lüchow, den 18. Mai 1899.

Der Vorsitzende des Auffichtsraths : Wilh. Grupe sen.

[14762] Bilanz-Konto per 30. September 1898.

——

__ Soll. Æ H An Immobilien-Konto „#4 972 015,40 2 0/4 Abschreibuna , 4 860,06 MIC7 Loo,31 Add A 44,16 Maschinen-Konto . 46369 921,50 50%/0 Abschreibung 18 496,02 6 301 425,48 Di 0 e K 72 Mobilien- und Utensilien - Konto 6 56 754,80 5%, Abschreibung , 2837,76 4 93 917,04 Zugang . ¿ 711 46 Giskeller-Konto. . #4 26 408,— Abgang . ¿8160-04006 b 22 767,959 10% Abschreibuna . 2276,79 6 0491,16 S A L OUZEA

Pferde- und Wagen-Konto Á 71 013,90 Adi: e S0 T6 68 323,90 5% Abschreibung , 3416,30 efú 64 907,60 Zugang . 2 819,40 Küblanlage-Konto . 6 47 031,40 5% Abschreibung , 2351,40

Page fa anno o 31 145,90 9/0 Abicreibung 2 AOSBB0 Trantportfastagen-Konto |

: M 59 030,90 5 9/0 Abs<reibung 2 950,20

Kisten- und Flashen-Konto : M 31 957,— 8377,05 (G 09 934,00 25 9/0 Abs<reibung , 8833,75 M 36 5C0,80 E A 151,80 Wirthschafts-Sinrichtungs-Konto #6 66 387,20 As «s 2 000904 é 60 439,30 10% Abschreibung , 6044,35 h 04 394,95 Qugänd e a LELONOS Bierkunden-Konto . M4 123 044,74 Abschreibungen . , 7536,88

Ae LL5 507,86 Zugang . 368,16

Darlehen gegen Sicherheit-Konto

i & 68 661,50 Abschreibungen . , 31,44 Konto-Korrent-Kto. #6 194 823,93 Abschreibungen . , 2268,18 Beftände an Bier, Malz 2. . Ae e e R Ses aidA a Vorausbez. Miethen und Versich. Kafsa-Konto und Reichsbank , A Neuanlage-Konto . . . Gewinn- und Verlust-Konto: E e M DOO R989 R U C TUBOERSAS

967 199

392 775:

67 727 44 680

79 117) 96 080

Zugang .

115 876/02

68 630/06

| 192 556/35 179 558/17 3 383/65 4 82913 17 603/72 3 000|— 14 665/19

69Ó 837 |! 3 027 538!

Haben. Per Aktien-Kapital-Konto L Ps NSo ¿ 1112 700 Konto-Korrent-Kreditoren. . « | 1102 150 Ï Aval-Konto E N A 3 000 NRü>kständige Zahlungen . 9 688

3 027 538) Gewinn- und Verlust-Konto.

800 000

=

Soll. _ “M [5 An Verluft pr. 30. September 1897 500 298/89 Nebaralurtn c Cs 17 332/85 Steuern u. Verficherungs-Prcämien 7 240/57

insen E L A 77 098/14 L e 19 873/74 Panblungb-Unkolten E R 36 357/66

ebeiterwöblfab 5 2 6511/23 Verkaufs-Unkoften b 34 27079 Abschreibungen . 63 931/73

759 055/60

Haben. Per Bierkunden-Konto . . . « 368/16

Bier-Konto ARA N 41 022/81 Lreber-Konto E. Gal its 10 694/33 Mälzerei-Abfälle-Konto . 2 98773 Oekonomie-Konto .. 13 145/96 Gewinn- und Verlust-Konto. . |__690 837/51

Di Rie 759 055/60 ie Uebereinftimmung aller obigen Posten mit den Abshlüfsen der betr. Konti in Dén Büchern der Actienbraueret Reichsbofen bestätigt : Reichshofeu, den 15. März 1899.

Der Nevisor:

E. Sommer.

494 256/46 T Ee

und die Provinz Hessen-Nassau. As Res, Y

| Actien-Brauerei Reichs8hofen.

Dr. Bacumges. ppa. E. Jespdòre.