1899 / 123 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

- i ditüde, wel<he ein Areal von ca. 550 a eststellung des Jahrezergebnifses, Beschluß | Der Werth der von den Vorbesizern eingele Grundstü>e, welche ein tel n Müller

115534) Kollmar & Jourdan A.-G. Uhrkettenfabrik in Pforzheim. U e z : an P S ac Tlettoro Ee f b A {1 , s f afsung hierüber. umfaßten, mit aufstehenten Gebäuden beträgt nah der Tare vereidigten Taxators, L x - ¿ 9, S j ßÑ = H [ = -Gesells f ereini e Kunstmühlen 3) Erholung der Decharge für A tsrath und | in Solingen, vom 12. März 1897 4 534 000,—, nah der Taxe des vereidigten Taxators, Architekt Frißz S Jahres. Abschluß per 20: Apr S S sieinisi Kergbau & uütlenwe én en : dia f, vormals E Actiengesellschaft. i Dirt SAEIRE SIA Deer in Solingen, vom 30. November und 3. Dezember 1896 H 548 295,—.

fal i VBekauntmachung, ne Pezgnaheie a p und folg pee 4) Festseßung der Zahl e Mitglieder des Auf- as E faerierten Maschinen, lltensilien und Saite find vom tbilingenieur M. Nenerburg t

° ) 600 000 Akti tatuten werden die Herren Aktionare der T- têraths und Neuwahl des leyteren. n n er Taxe vom 3. März au und nah der Tax Maschinen r Geräthe 8 051 75 Arien Kapital U fas HATeNERO. V Ans Beo E Free T us (s Mai d. J Ae. be bls d cini Kunstmüblen vormals Krämer-Moos Actien- u 94. Mai 1899. y Alb. Lohse in Elberfeld vom 1. und 6. März 1897 auf #4 285 243,— bewerthet. Immobilien-Konto 123 815|—} Reingewinn 140 490/64 M 2 L Wi tf O on C 500 000 f K 5 400 000 dur Nus b [< ofen, ns geselshaft mit dem Siye in München hiermit zu Die Direktion. Der Gründungsbergang ist dur die Herren Hugo Hüsmert, Fabrikant in Wald, und August Kassa-Konto E 1 366/16 |”” | Aktien-Kapital unserex “A schaft 1500 ö an [< Mind fu pn On E 0 S der Donnerstag, den 22. Juni 1899, Vor- | Vollmuth. Serf, Fabrikant in Ohligs, geprüft worden. : ; Wechsel-Konto 74 285/39 Uf des QuJaber Lten Es L k kti T e Er Me E A BA8 J hr O (b 9 ane mittags 11 Uhr, in München im Sißungéfaale Der Betrieb gina vom 1. Januar 1897 ab für Rechnung der Aktiengesellschaft. gegeben werden follen. Die neuen en nehmen an der Dividende für ahr vollberectigt der Bayerischen Vereinsbank daselbft ftattfindenden Die Eröfnungsbilanz stellte sich wie folgt:

Ne ret Antheil und stehen den bisherigen Aktien gleich. |

Bankguthaben M AAN : 400 Stü> dieser neuen Aktien werden den Aktionären zum Kurse von 125 % zuzügli<h Stüd- orden eheR emer ae eneralver E [15522] Bremer Lederfabrik Aetiva. Eröffnungsbilanz. Passiva.

Effekten-Konto __ 106 OOUI— zinsen vom 1. Januar d. I. biunen einer Präklufivfrist von 2 Wochen na< öffentlicher Auf- an? Aktionäre bere<tigt, zur Abitimmung jedo nur Actien gesells < aft. N E AÍ0 000L-H Sfeafapilal . >+ «+ « « « « « | 1400 000+

748 631|— 748 631 orderung zur Verfügung geftellt, und zwar erfallen auf je 15 Stüc alte Aktien 2 neue Aktien. ze i 7 Soll Gewinn- und Verluft. Konto Haben y ‘Die von o olttronkren eiwa nit gezeichneten Stü>e werden vom Vorstande beftmöglihst, decleman E r A O a m Tnga Bet der. am 13. Ma U o as Grundstü>e und Gebäude . . .-- - - | aber nit unter dem Kurse von 125 °%/% und die restlichen 200 Aktien ¡we>s Erwerbung einer Portland- G 3 g Lo L Versammlun beim Vorftaude loosung Ee Ri /o Anleihe vom Jahre | Maschinen, Utensilien und Geräthe . | 27694238 Potter e e E ey 52 431|— k S A g | Zement-Fabrikanlage zum Kurse von 140 %/ verkauft. s Gefellschaft in Landshut S bee ihren Aftien- ASO O 1 L 74 A O, S Vorräthe, Materialien, halbfertige u. | E thes 0 d M R ROE G Immobilien 1250/21] Abzug der Unkosten 160 806 41 | Duisburg eingetragen worden ift, fordern wir die Aktionäre uns. Gesellschaft auf, das ihnen zustehende genen Tageborduung: d G. N E C 'W ia s Lan Le ingelôft, | Kafsa, e<sel, Guthaben bei der |

Î i: Konto-Korrent . . . 9 283/25 s Bezugsrecht unter folgenden I en geltend zu machen : È : 1) Vorlage der Bilanz, des Di aab ib A Vere E, T e Bauen remen, cingelôft. | Reichsbank und Baa A hut täncävinn 140 490/64 1) Auf je 15 Stü> alte Aktien à Nom. 1500,— können 2 Stú> neue Aktien à Nom. lust-Konto, sowie des Geschäftsberichts der Der Auffichtsrat ä Saifave 14/4 229 272190

e M. 1500,— bezogen werden. : , f Ls 160 806/41 160 806 41 2) Das Bezugsre<ht if bei Vermeidung de3 Verlustes vom 26. Mai bis 9, Juui d. J. Direktion und des Aufsichtsraths. Georg Smidt, Borsiger Patente, Modelle, Gebrauchsmuster 2c. 1|—

Pforzheim, 23. Mai 1899. : bei folgenden Stellen: 155% T 587 56016 i T 587 560 46 Emil por En Vorftand: Vurbss Unserer BefenBe D E e [ ] F F PEMOOL. Akti Lv i Folien de aas n (e S sind von’ den Gründern getragen worden

| h | / x s T M î und bela ften die Gesellschaft in keiner Weise. i ver D E S t vaegy 2 vertan über ark 1 4 0 en Die Inhaber der Firmen Kronenberg & Co. und Prinz & Co., Altenaer Nietenfabrik, haben [15507] C : î c< e F a b r i f M u c> a u übe en Herren Aro MLEAs: MELLG, 7 L der Gesellschaft e E i verpflichtet, innerhalb eines Zeitraumes von 5 Sahren, vom Tage der Eintragung der Aktiengesellschaft emi . j au8zu en. bieten; âitae kd ebt ¿4 went für wele das Bezugösreihb us ibt r n n dd Actien-Gesell) haft sür ahrradî eile in das Handelsregister an gerechnet, weder ein Geschäft zu errihten, welches geeignet sein könnte, thren auf Abschluß am 31. Dezember 1898. i Hielem. ZwkCe Jum, Hh OY n R A7 E Ug GRT UEAS I 0 Ul Î ? 2 die Aktiengesellshaft übergegangenen Betrieben Konkurrenz zu machen, no< si< an einem solhen direkt Activa. . 3 Passiva. werden foll, ohne Dividendens{eine und Talons unter Beifügung eines Zeichnungsscheins und ° ° S li oder indirekt zu betheiligen. Für jede Verleßung dieser Verpflichtung hat der BVerleßende an die Aktien- eines aritbmetis< geordneten Nummerverzeichnifses în doppelter Ausfertigung der Anmelde- u Ohligs bei oungen. gesellschast eine Konventionalstrafe von 4 100 000 zu zahlen unbeschadet der Verpflichtung, die verbotene

\ | : M S M S a M |S stelle zur Abstempelung einzureichen. s L u] nau 1) Fabriken mit Zubehör, 1) Stamm-Aktien 3) Zuglei mit der Einreichung ift die volle Einzahlung von 125 9% = „& 1875, pro Aktie 1400 Stüd> Aktien à 1000 Mark Nr. 1—1400. Thätigkeit S D T Ler Botbesther ift Folgendes zu bemerken : Wohnhäuser und Liegen- L 7000 Stü>k à #4 300 . 2 100 C00|— nebst 49/9 Stückzinsen ab 1. Januar d. I. in Baar zu leisten. Ueber die Einzahlungen Die Gesellschaft Kronprinz, Actien-Gesellschaft für Fahrradtheile in Ohligs, ist auf Grund Nach Arr gabe des vereideten Bücherrevisors, Herrn Din Ros E U Psi Ul: da, id: Y E Le L B00 900 000 wird auf den Anmeldeseinen quiilern 5 *ftai notariellen Vertrages vom 27. Juli 1897 errichtet und am 6. Oktober 1897 in das Handelsregister des | wie oben erwähnt, beide Betriebe für gemeinsame Rechnung geführt wurden, eine Bilanz für jede einzelne a. Bu>kau. s tüd à M i 0 Ee 4) Die Ausgabe der neuen Aktien nebst Dividendenscheinen für das Gesäftsjahr 1899 u. \. f. Königlichen Amtsgerichts zu Ohligs eingetragen. N i : ; Firma nit vor nd ift au< eine genaue Fixierung der Geschäftserträgnisse bei der Art der Buchführung E E 445 586 170 3) e f s L E Den uud Os tigt E Fertigstellung und vorheriger Benachrichtigung gegen Rückgabe Sie hat ibren Sitz in Ohligs, hte Sas N L e iiaeaio Zeit nicht bes{ränkt. nicht möglich Sach Feststellung des obigen Sachverständigen betrugen indeß die Bruttogewinne beider Betriebe : i ; 3 er Duittung Uber die GinzaBUng, Gegenstand und Zweck des Unternebmens find na atu | ; y einrihtungen & 165 308,33 é 1 200 000,— Duiöburg-Hochfeld, den 23. Mai 1899. t) v Bam aa Fortbetrieb der von den Firmen a. Rud. Kronenberg & Co. in Ohligs E p E “s O

Abschreibung ab : auê- Le L : o “(I - y x fabrik i g : | s 2 auf A>er in 2 geloost . ._._67 000,— Nheinische Vergbau- «& Hüttenwesen-Actien-Gesellschaft. a D La Co., Altenaer Nietenfabrik in Immigrath betriebenen Fabriketablissements L C aat O itr bol Geiitliizie E S7 f, 229,381 105 58700) #20 G98 4) A O OD e S NRAIEE Der Vorftaud. 2) die De Ens Uns pes Dertauf O cieltinbuste Eisenwaaren und Maschinen jeder Art, |} 1898 ebenfalls 16 0/0 Dividende “Der Rechnungsat {luß pro 31 Dezember 1898 stellte ih wie folgt: - Staßysurl. igung owie der Betrieb aller Zweige der Metallindustrié, ? i; : Stand am 1. Januar 1898 . } 2004 629/36 ausgelooft am 1. Januar ä N S tw ° ve 3) vas Erwerb von Grundstüden zu den Zwe>en der Gesellschaft. Activa. Bilanz. T assiva. Zuschreibungen dur Neubauten - 1899 zu 102 9/6 rüd>zahlbar (15508) Vilanz der Nheinischen Baugesellschaft in Köln Der Grundstü>sbesiy in Obligs und Immigrath umfaßt gegenwärtig ein Areal von circa j und Neuanschaffungen . .|__77 9318 5) Theilshuldvers<reibungen- Activa. vom 31. Dezember 1898 Passiva. 600 a. Die Werke werden mit 4 Dampfmaschinen resp. Lokomobilen von zusammen circa 500 HP betrieben. L M S G ' A M M 2 082 560/84 Zinsen - Die Hauptfabrikationsgegenstände sind Nieten aller Art, Stahlrohre, Felgen und Speichen für | 1) Grundstü>s - Konto 1) Aktien-Kapital-Konto. . . . 1 400 000 ab: weggefallene Betriebs- No< ni<ht abgehobene i: i M |S i i # |S pahtene und für Motorfahrzeuge fowie Bestandtheile zur Fabrikation von Eisenmöbeln und Schirm- t 9) Ordentliche Reserve . . . + - 17 694 einribtungen #4 5 672,39 Zinsen für das II. Halb- 1) Immobilien-Konti 4: 1803 618/69 1) Aktien-Kapital-Konto: ournituren 2c. i j U i 152 277,53 3) Außerordentlihe Reserve . - 40 000/- Abscreibuna ,„ 82 833.18 88 505/53] 1 994 055 jahr 1897 , G %580,— 2) Betheiligung an Terrain- 6861 Stü>k Aktien à #46 300 4 2058 300 Die Gesellschaft is berehtigt, überall Zweigniederlaffungen und Agenturen zu errichten Zugang im 4) Kreditoren-Konto . . « « 119 614 c. Ammendorf. E Now nicht ab- geshäften in Antheil- L abz. no< nicht eingef. 16F % „8343 050 1715 250|— und ih an Unternehmungen, welche in den Rabmen ihres Zwe>es fallen, in jeder Form zu betheiligen. abre1898 8356,—| 152633 0) Rau 28 149 Stand am 1. Januar 1898 . | 1184 021/92 E A 5) uner 7 Potaggos Ra: 750 33975} 2) Hypotheken-Schulden 783 500/— E: Das Grundkapital beträgt „G L 400 000 und zerfällt in 1400 auf den Inhaber lautende | 2) Gebäude - Konto 6) DaE cet A Arbeiter - Unter- T schrei E O inn _ und Nesl- 3) Kreditoren 6 378/13 ftien über je M i Gy 332 121,27 mngsfonds . . . - + ( Sue nungen Lar Renautn 86 570/28 I. Halbjahr faufgelder-Forderungen | 118 8001 4 Delkredere-Konto 108 091/14 Die Aktien sind unter ih gleihbere<tigt und bei Errichtung der Gesellschaft voll eingezablt; Zugang im 7) Resferviert gemäß $ 13.des Statuts 22 416 —SSREGSTO 1896 ¿ce 800 4) Debitoren 123 127/54} 5) Immobilien-Reserze-Konto 167 123/07 sie sind unter fortlaufender Nummer 1—1400 mit der faksimilierten Namensunterschrift eines Mitgliedes Rabre 1898 99 971,60 | 432 092/87} 9 Gewinn- und Verlust-Konto: N otrt 1270 592/20) Zinsen für das : 5) Dubiose Debitoren . . 92 701|—}} 6) Reservefonds- 3 000|— Vorstandes und eines Mitgliedes des Aufsichtsraths ausgefertigt und mit Dividendenscheinen für T Bortrag aus 1897 . . . . .| 11764 ab: weggefallene Betriebs, 11. Halbjahr 6) Konto für Versicherungen 789/45 7) Spezial Mtierve-Fonto 7 000 10 Sekte S bei Talon bneceben j efi is 3) Maschinen - Konto Brutto-Gewinn pro 1898 . . « | 506 985 518 750 G E L E 97 837/43] 1172754 1898 . L 7) Mobilien-Konto . 1—} 8) Gewinn- und Verlust-Konto: Die ordentliche Generalversammlung findet in den ersten se{8 Monaten nah Ablauf eines Zugang im 204 017,26 Abschceibungen: | v , 22 Rücklage A. 8) Kassa-Konto 1610/58 Vortrag aus 1897... . #4 2840,67 jeden Geschäftsjahres statt. / j | Sahre 1898 167 341,70 | 421 358 Grundftü>-Konto 4 9/0 M 2) Mobilien Magdeburg | Bestand aus 1897 | Gewinn in 18988 .. . . 87 805,— 90 645/67 Die Generalversammlung, deren Zeit und Ort der Aufsihtêrath feststellt, wird dur< einmalige | ,\ Atensili E von 4 152 633,53 . 6/105,34 Stand am 1. Januar 1898 1498/21 é 241 997,32 3 980 988/01 : T 930 988 0L öffentliche Bekanntmachung, welhe den Zwe> der Versammlung enthalten muß, vom Vorsigenden des | 4 K ensilien- R Gebäude - Konto 5 9% Abschreibung für 1898 . 299/64 1198 Entnahme . i ¿ Aufsichtsraths berufen. Die Bekanntmachung muß spätestens drei Wochen vor dem Versammlungstage onto . . 0457,10 von M 432 092,87 . 21 604,64 3) Pferde und Wagen | T 1897. . . , 140211,92| 101785 Debet. Gewinn- und Verlust-Konto für das Geschäftsjahr 1898. cCreait. den Tag der Einberufung und der Versammlung niht mitgerehnet erlafsen werden. : Sudan G 08 95 765.04 Maschinen - Kto. 20 9/0 Bestand an Pferden, Wagen, 7) Dlvibeiben L Die Aktionäre, welche in der Generalversammlung timmen oder Anträge stellen wollen, müssen ahre 1898 29 (69,04 von M421 358,96 . 84 271,79

T a e

reinzahlunz der

ea

T E O zt S E A DDN

i ü ; t 2 t ibre Aktien na< räherer Anordnung des Auffichtsraths spätestens 5 Tage vor der Generalversammlung, 5) Pferde- u. Wagen-Kto. Utensilien- und Ge- Geschirren, Futter, abzügl. Noh ni<t abgehobene An Zinsen-Konto 25 407 841] Per Saldo-Vortrag . - 284067 ibu Tag der Hinterlegung und der Generalversammlung niht mitgere<net, hinterlegen. 4 539,11 cuflie T 334 9/0

Abschreibun 14 706 Dividend 390 S K ; s A M : : o » E + Sm Rote a Li ois;, Besolvina u | 0] 7 Sumabillen-Ronio : | 29 221469 fn Siele der Yftien fnnen von der Relhsbank auggelelite Depotscheine binterlegt werden. | Sehe fas) 580.60 go E AIA +20 40738 Bestände an Rohstoffen, Buchgläubiger 211 042 s " DaftaitiDouto. ; 5 E 6 ede Aktie gewährk etne Süimme. E on E erde- u. Wagen-K0. fertigen und balbfertigen 9) Rütle für Uiiter- eaten Konto K ees Die Bekanntmachungen der Gesellshzft erfolgen nah dem Statut im Deutschen Reichs- | 6) Patente- u. Modelle- von 5129,71. . 5 128,71 Fabrikaten 922 522 stütungen Y 90 645167 Anzeiger; do kann der Aufsichtèrath die Publikationen au< no< in anderen Blättern anordnen, wird Konto . i Patente: und Modelle- 5) Betriebs-Materialien Bestand Ende 1898 . . 4105 5 —— Bit aao dieselben aber jedenfalls in zwei in Berlin ersheinenden Zeitungen veranlassen. Die Gültigkeit der Be- Qu ang im Konto von 4 642 641,— | 143 158 Miateri lie E 10) As n S O s 'Goschästsjahr fällt Tit E Kalenderjahr zusammen tbe Ine Mere M V cefebi R R ¿aterialien 174 085 träge Die gemäß Beschluß der diesjährigen ordentlichen Generalversammlung für das Geshäftss Q : e 7) Vorräthe und Mate- 0 i - ; 6) Brennstoffe | Zurlkstellung für voraus- jahr 1898 Die Aufftellung der Bilanz erfolgt nah den Bestimmungen des Handelsgeseßbuches. riallèn am 31. Detbr. 9 ale geseß M pn 18 151,33

Bestände an Brennstoffen 9 238 <tli< zu zahlende Bei- auf % 10,— pro Aktie Der aus der festgestellten Bilanz nah Vornahme sämmtlicher Abschreibungen und Rü>lagen S) S GRE 95 638 4 9/0 Bibibeüde . L T BROOOS

Ö ä 4 , 5 + 5 f ; ; 5 . 3 . .

7) Bestände an Glasballons hal fr S sefgelevir Diiidatke. langt BEFGAO EA R Vorzeigung der mit 834 %/o =-& 250,— eingezahlien ergebende Ucberluf den er qelepltben Reservefonds, bis 10 9a des ‘Aftienkapitals errei<t sind; 8) Halbfertige und fertige Statut- und vertrags-

Ballonkörben u. #. w. . 8 136!23|| 11) Laufende Accepte A PMRENE t A. Schaaffhausen’schen Bankverein j b. fodann bis zu 49/0 des eingezahlten Kapitals als Dividende für die Aktionäre ; TRGS am 31. Dezbr. 105 336 L mäßige Tantiòme 2c. 33 963,93

8) Schmiede für unsere Annahmen . dem Bankhause I. H. Stein | Köln, c von dem weiteren Uebers<uß bezieht der Aufsichtsrath eine Tantième von 8 9/9, sowie der | g) Kassa- u Wehsel-Kto. 79 811 Beamten- u. Arbeiter- 10 000 Bestände an Eisen, Blechen, dem A. Schaaffhauseun’scheu Bankverein Vorstand und etwaige sonstige Beamte die in den Anstellungsverträgen ihnen etwa 10) G thaben bei Ba fen 137 329 S T Rohren, Ventilen, Hähnen, | dem Bankhause Delbrü Leo «& Cie. j Verlin, : zugebilligte Tantième; v hietev 11) Sbbtoren-Dunto er. O Außerordentlihe Re- ua eisernen Trommeln u. f. w. 4 229 oder an unserer Kasse zur Auszahlung 4. der Rest wird als Superdividende vertheilt, soweit niht die Generalversammlung be- 12) Effekten-Konto *) * 1 298 700|— serve At 7 O L

9) Böttcherei Köln, den 25. Mai 1899. : schließt, denselben ganz oder theilweise auf neue Rechnung vorzutragen oder zu weiteren | 13) Vorausbezahlte Äraee: 12 9/9 Superdividende 1 T 1e unrieo Bestände an Fässern und Der Vorstand Reservestellungen zu beniben oder anderweit zu verwenden. versi Berin 3 700|— Vortrag auf 1899. „4 j | Böitchermaterial . .. 10 220 î Nicht erhobene Dividenden verjähren zu Gunsten der Gesellshaft in vier Jahren, vom 31. De- L 518 750/36 Eiserne Fässer, Ammen- zember desjenigen Jahres gerehnet, in welchem sie fällig geworden sind; jedo soll demjenigen, welcher den 2 157 024/81 9 157 024/81

dorf [15519) Verlust glaubhaft macht und denselben vor Ablauf der vierjährigen Frist bei dem Vorstande angemeldet

Bestände an eisernen Fäfsern Ov ; : hat, die Dividende nah Ablauf der gedahten Verjährungsfrist ausbezahlt werden. Á ü ¿ 0 ; abzüglih 25 %o Gs O d Fnternationalgr Lloyd Versiherungs-Actien-Gesellshaft in Berlin. M Termin für Auszahlung der Dividende seyt die Generalversammlung fest. ) bestehend aus 3# %/o preußischen Konsols und 4 9% hypothekaris< eingetragenen Obligationen. nußung 201 18093 N Die Auszahlung der Dividende erfolgt nah Beschluß der Generalversammlung außer bei } Debet. Gewinn- und Verlust-Konto. Credit. Sie m Maf T Activa. M der Gesellschaftéfkasse bei der Bergish-Märkishen Bank zu Glberfeld und deren Zweiganstalten, in Berlin \<inen-Arbeit, Bu>au 1) Sola-Wechsel der Aktionäre, 3000 Stück à 750 Æ, zahlbar 4 2 250 000 bei dem Bankhause Fischer & Co. Bei diesen Stellen geschieht auch kostenfrei die Aushändigung neuer M M) » M A Bcstände an ‘Maschinen, 2) Hypotheken Ï 474 000 Dividendenbogen sowie die Ausübung etwaiger Bezugsrehte und die Hinterlegung der Aktien zur General- | Dez. 31. | An General-Unkosten-Kto. 191 370/72} Jan. 1. | Per Vortrag aus 1897 . 11 764/90 Meservetheilen, O N erien 20 ans versamuilung, oft De 3L | /' Saldo. . « « « - [618 750/36} Dez. 31. | Fabrikations-Konto | 628 356.12 riemen, Ventilea, Ma- 4) Kafsabestand N 3371 Der Vorstand besteht nah Bestimmung des Aufsichtsraths aus einer oder mehreren Personen. f 710 121/08 710 12108

\hinenölen u. st. w. 2 537 5) Debitoren: Die Ernennung erfolgt zu notariellem Protokoll. Z L i i ü . ; d d Der Geschäftsgang im laufenden Jahre ist ein guter. Da die Gesellschaft mit hohnenden Aufs Versiherungsgebühren 6 174 b: E ns Versiherte E 101 S102 zu Düfselvorf, Porstand bilbebe zun. Seit. Herx Rudolf Frouenterg dn ORIIE 1D 2D) AN M trägen für längere Zeit versehen ift, so steht au< für das laufende Betriebsjahr ein befriedigendes Ergebniß

Vorausbezablung . . . c. Versicherungs-Geseli]chaften und sonstige Debitoren . 189 202,79 # 418 576,12 Der Auffichtsrath besteht aus mindestens drei und höchstens fünf Mitgliedern, welche von der j iu A, bligs, im Mai 1899

Kasse Baarbestand in Magdeb 17 417 : Generalversammlung gewählt werden. L U D ¿ Rhe and in Magdeburg | ab agr pen ate Becsiliiels A 1561,33 Zur Zeit bilden den Aufsichtsrath die Herren : Kronprinz , Actien-Gesellschaft für F ahrradtheile.

5 ; Dr. jur. Hans Jordan zu Elberfeld, Vorsitzender, Wechselbestand abzüglich Í b. Versicherungs-Gesellschaften und sonstige Kreditoren . „57 845,48 59 406/81 Adolf Wollstein, Direktor der erfeld E MU ischen Bank, in Elberfeld, stellvertr. Vorsitzender, Der Vorstaud. a 6 erthpapiere Saldo der Debitoren und Kreditoren 359 169 Rechtsanwalt Flucht in Elberfeld, Carl Prinz. Rudolf Kronenderg.

infen 25 761 i 6) Gewinn- und Verlust-Konto 143 005 Kaufman Heinri Oebel in Köln. Auf Grund vorstehenden Prospektes sind die Aktien der Gesellschaft Kroupriuz, Actieu- Schuldner, A R : A Bei Errichtung der Aktiengesellsaft wurden seitens der Vorbesiper die unter den Firmen Rud. | Gesellschaft für Rahrravtetce in Ohligs bei Solingen unserem Antrage gemäß zum Handel und zur Außenstände abzüglih Zins- 3 462 000 Kronenberg & Co. in Ohligs und Prinz & Co., Altenaer Nietenfabrik in Immigrath betriebenen | Notierung an der Berliner Börse zugelassen worden. . 386 570/64 Passiva. Fabriketablissements und Geschäfte mit dem Firmenre<ht nah dem Stande vom 31. Dezember 1896 Berlin, im Mai 1899. Fischer & Co.

® e C E R s 3 000 000 eingelegt. i ir ei Y 4 593 004 al 4593 004|14 3 Reserve für laufende Risikos und shwebende Schäden 462 000 Hierzu wird bemerkt, daß die Betriebe beider Firmen laut Privatabkommens der Inhaber für Von obigen Aktien r E 500 000 io R e

: ewinn- c sp T E T Ee gemeinsame Rechnung gingen. Herr Kronenberg war indeß niht handelsgerihtlih als Theilhaber der Soll Gewinn- und Verlust-Rechnung für 1898 __ Haben. Dee: U 3 462 000|— Firma Prinz & Co. eingetragen. unter na<stehenden Bedingungen zur Zeichnung auf: er Ausfichtsrath. Der Vorftand. Die eingelegten Objekte wurden bewerthet wie folgt: 1) Die Zeichnung findeb statt

A “k s [d i ; j n : . Geshäftsunkosten Magdeburg [20 Robgewinn an Fabrikaten Revidiert Zis Lia besinben. S E 5 H lge Ga L e a n O G R a S oe N e 94238 am Dienstag, den 30. Mai c.

Zinsen, Diskonto-Verlust u. \. w | in Staßfurt 560 847/90 Berlin, den 9. Mai 1899 3) Vorrä I R Stet! B 2 wi i 2 , b ¡ orräthe, Materialien, balbfertige und fertige Fabrikate. . . «< « « 128 916,09 Teihzeiti 3%/o Au] g. verloofte 4 14 500 Theils<uld- ï Häuser-Ertrag Bu>au . . 3277 Die Revifionskommission. Â Kasse, Wechsel und e bea bs der N L 23 428,09 gleida in Berlin bei dem Bankhause Fischer & Co., E m Dai > Sititáct Wiesen und At>erpacht S. H. Ellon. Dr. Gust. Herzfeld. Benjamin Marx. 6) Buben es is e H C nd eth f e 379 272,90 , Elberfeld , der Bergis<h Märkischen Bauk, gemeine Unkosten Dudau, aßfurt und D o a ea 1113 6) ente, Modelle, Gebrauhsmuster, Firmenre<ht, Ueberlafsfung der vor- Düsseldorf , dem Bankhause D. Fle> «& Scheuer j iegenden Aufträge und Betheiligung an einem auswärtigen Unternehmen 1,— während der üblichen Geschäftsstunden. Früherer Schluß ist dem Ermessen jeder einzelnen

Bersficherungsgebühren Bu>au, Staßfurt und 15529 J idati F EcOAG N Stelle vorbehalten. Krankenkasse, Alters- und Invaliditäts-Versiche- U : Scblusibilane der gi . Davon wurden in Abzug gebracht : hb 9) Der Zeichnunaspreis“ beträgt 280 °/0 zuzügli 40/9 Stückzinsen vom 1. Januar 1899 E iat B Ga, der Gemeinnügzigen Baugesellschaft Mannheim. 1) Gescäftsschulden 2 euch Î L ai Nie S0 ab bîs zum Tage der Abnahme (siche 5). Den Sglußnotenstempel trägt der Zeichner

drieei lis zur Hälfte. \ e 1E E Ie e Cid raa Activa. Vilanz per 21. April 1899. Passiva. 2) Hypotheken . . - « + L N As g e T 3) Bei der Zeichnung is auf Verlangen eine Kaution von 10 ©/0 des gezeihneten Betrages

bleibt A 1078 000,— ; M j ' ín baar oder in solhen Werthpapieren, welche die Zeichenstelle als zulässig erachtet, zu ‘vie as Team e Guthaben bei der Mannheimer Bank 4924/0 Dividenden-Konto: welcher Betrag deu Kaufpreis darstellt, für den die Inferenten 1070 Stü> als vollbezahlt eltende Aktien hinterlegen; dieselbe wird bet der Abnahme E S N bezw. Juridan eben. / shreibungen für Abnußgung .„...««- KissBellc G eau a 6 38/29 E Unerhobene Dividenden . . . . hatten ay Die übrigen 330 Stü> Aktien wurden bei der Gründung der Aktiengesellschaft gegen 4) Die Siciung erfolgt nah freiem Ermessen der Zeichenstelle möglichst bald nah Schluß quidations-Konto . . ; aarzahlung übernommen. x er Zeichnung.

f Die Inferenten garantierten den Eingang der Wechsel und Außenstände und gewährleisteten 5) Die Abnahme der zugetheilten Stücke hat am 3. Juni c. bei der betreffend i o

Magdeburg, den 31. Dezember Le dvidaus Utenubeios bés 17: ici iodo 8 962/79 ferner, daß der Werth der eingebrahten Materialien, halbfertigen und fertigen Fabrikate den Anschaffungs- ) stelle zu Es er zugetheilten Stüt>e hat am 3, J reffenden ZeiGnungs

Dr. Th Vorster. H. Shlüter - R Chr. Berger, Liquidator und Gere mgprae E R vpotbekenseulden find im Jahre 1897 4 b0 000 und resilihe 9431 Elberfeld, im Mai 1899. Berlin, im Mai 1899, f G y E \ x , . on den übernommenen eken n fin a : Es î im Geschäftsjahre 1898 zurü>gezahlt worden, : a) ergisch Märkische Vank. Fischer & Co.

Amméendorf