1899 / 124 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrung8- Maßregeln.

Griechenland.

Wegen der in Alexandrien ausgebrochenen Pest unterliegen

alle von dort seit dem 18. d. M. abgegangen Sue bis auf weitéres tägigen Quarantäne auf der Ine W/Ctos. i c E tine ist auch auf die aus Kreta kommenden Schiffe ausgedehnt worden, da ein neuerdings aus Alexandrien abgefahrener Dampfer in Kreta angelegt S e a ;

Der Gesundheitsrath in Tanger hat den Hafen von Alexand rien

wegen dort vorgekommener Sn de verseucht erklärt. erra Leone.

Die Regierung in Freetown hat für Herkünfte von der

fran dlifen Elfenbein-Küste- wegen dort herrshender Beulen-

pest Quarantänemaßregeln angeordnet.

Lyon, 27. Mai. (W, T. B.) Die Zeitschrift „Les Missions i iléagas meldet aus Grand Bassam (vgl. Nr. 121 d. Bl.), daß zwet Mae E e e Lab N ees Fieber

d. as Missionshaus wurde veror ; P , 98. Mai. (W. T. B) Die Zahl der Pest - fälle hierselb beträgt jest 8, wovon der eine gestern neu binzu- getreten ist. Todesfälle an Pest sind no< nicht vorgekommen.

Handel und Gewerbe,

Konkurse im Auslande. Rumänien. Moise Silberman in Galay. Tag der Konkursver- bängung: 1./13. V. 1899. Æel für Anmeldung der Forderungen bis: 22. V./3. VI. 1899. N für dic Verifikation der Forde- en am : 29. V./10. VI. _ : N run. Manusos in Boati!a. Tag der Konkursverhängung : 97. 1V./9. V. 1899. Frist für Anmeldung der Forderungen bis : 26. V./7. VI. e Termin für die Verifikation der Forderungen . 12./24. V. 1899. v Aeu Leib Rosenzweig in Berlad. Tag der Konkurs- verbängung : 30. IV./12. V. 1899. Frist für Anmeldung, der Forde- rungen bis: 22. V./3. VI. 1899. Termin für die Verifikation der Forderungen am : 5./17. Tia A ulgarien. Das Kreisgericht in Sofia hat über das Vermögen des Handels- mannes Naum Trifunoff den Konkurs verhängt.

Tägliche Wa engesiellung für Koblen und Koks s pi der Rubr und in Oberschlesien. An der Ruhr find am 97. d. M. gestellt 15 020, nit re<t- i tellt keine Wagen. N gel ers le! en find am 26. d. M. gestellt 5285, nit re<t- zeitig gestellt keine Wagen; am 27. d. M. sind gestellt 5231, nicht recht- zeitig gestellt 33 Wagen.

Berlin, 27. Mat. Marktpreise nah Ermittelungen des Königlichen Polizei-Präsidiums. (Höchste und niedz iee Preise.) Per Doppel-Ztr. für: *TReizen 16,15 M; 14,90 M *Roggen 15,10 #4; 14,00 # *Futtergerste 13,40 M; 12,70 # Hafer, gute Sorte, 15,60 4; 15,10 A Mittel-Sorte 15,00 X; 14.50 #4; geringe Sorte 14,40 4; 14,00 A Richtstroh 4,00 A; 3,50 Á Heu 6,60 A; 420 M **(rbsen, gelbe, zum Kochen

00 4; 25,00 A **Speisebohnen, weiße 50,00 A6; 25,00 Solinsea 70,00 4; 30,00 Kartoffeln 6,00 i; Lis _ Rindfleisch von der Keule 1 kg 1,60 4; 1,20 6 dito Bauhfleisch

; 1,00 A6 S&bweinefleil<h 1 kg 1,60 A; 1,10 #4 albfleish 1 kg 1,80 #; 1,00 M Hammelfleish 1 kg 1,60 j 0,99 «6 Butter 1 kg 2,60 4; 2,00 A Eier 60 Stü 2,00 G Karpfen 1 kg 2,00 #4; 1,20 4 Aale 1 kg : 1,40 G Zander 1 kg 2,60 4; 1,00 4 Hechte 1 kg : 1,20 & Barsche 1 kg 1,60 4; 0,80 A Schleie 2,80 A; 1,20 A Bleie 1 kg 1,20 4; 0,80 # Krebse

tüd 12,00 4; 2,90 #4

* (Ermittelt pro Tonne von der entralstelle der preußishen Lands- wirths<haftékammern Notierungé\stele und umgerechnet vom Polizei-Präsidium für den Doppelzentner.

©s Kleinhandelspreise.

4. Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner S<hlachtviehmarkt vom 97. Mai. Zum Verkauf stanben : 4314 Rinder, 1495 Kälber, 9478 Sthafe, 8566 Shweine. Mark i- pretse nah ben Ermittelungen der Preisfestse! vngs-Koramission : Bezahlt wurden für 100 Pfund oder 50 kg Shlacztgewiht in Park (bezw. für 1 Pfund in Pfg.): Für Rinder: Ochsen: 1) vollfleisia, a1gemöästet, höchsten S<hlachtwerths, höchstens 7 Jahre alt, 61 bis 65; 9) junge fleishige, nit ausgemästete und ältere ausgemästete 56 bis 60; 3) mäßig genährte junge und gut genährte ältere 54 bis 55; 4) gering genährte jedes Alters 49 bis 53. Bullen: 1) voli» fletihige, böchsten Schlahtwerth3 58 bis 61; 2 mäßig genährte füngere und gut genährte ältere 92 bis 57; 3) gering genährte 50 bis 52, Färsen und Kühe: 1) a. vollfleishige, ausgemästete Färsen böten S&lachtwerths bis —; b. vollfleishige, aus» gemäftete Kühe 6dditen Silahtwerths, höôhflens 7 &Fahce alt, H4 bis 55; 2) ältere ausgemästete Kühe und weniger gut ent- widelte jüngere 52 bis 53; 3) méßig genährte Färjen und Kühe 50 ots 52; 4) gering genährte Färsen und Kühe 49 bis 48, Kälber: 1) feinfie Vasikäiber (Bollmilhmast) und beste Sauglälber 79 bts 78; 9) mittlere Mastkälber und gute Saugkälber 70 bis 74; 3) geringe Sauzkälber 64 bis 68; 4) ältere gering genährte Kälber (Frefsec) 45 bis 53, Schafe: 1) Mastlämmer und tüngere Mafihammel 57 bis 59; 2) ältere Mafthammel 50 bis 55; 3) mäßi / genährte Hammel und Schafe (Merzschafe) 47 bis 49; 4} Holsteiner Niederungs- \<hafe bis —, au pro 100 Pfund Lebendgeroicht bis #4 Schweine: Man zahlte für 100 Pfund lehend (oder 50 xg) mii 90 9/4 Kara-Abzug: 1) vollfleisige, kernige Schweine feinerer i afen und deren Kreitzungen, höchstens 14 Jahr alt: a. 46 bis 47; b. über 300 Pfund lebend (Käser) bis —; 9) fleishige Schweine 45 bis 46; gering entmidelte 43 bis 44, Sauen 40 bis 42 4

Berlin, 27. Mai. (Woghenbericht für Stärke und Stärke- fabrikate von Viax Sabersky, Berlin W.) La. Kartoffelstärke 20{—21 M, La. Kartoffelmehl 205—21 #, 11s. Kartoffelmebl 173 bis 184 M, Feuchte Kartoffelstärke, Frachtparität Berlin resp. Frank- furt a. O. 10,20 M, gelber Syrup 23—23# 4, Fap.-Syrup 234 bis 94 4, Export 24— 245 #, Kartoffelzu>ker gelb 23— 234 M, Kartoffel- zu>er fap. 24—244 M, RNRum-Kuleur 36—37 H, Bier-Kuleur 35 bis 36 4, Dextrin gelb und weiß Ia. 26—27 H, do. sekunda 244—29 t, Wetzenstärke ([leinst.) 36—37 M, (großst.) 37—38 M, Hallesche und S@lesische 39—40 H, Schabestärke 34—35 M, Neisstärke (Strahlen) 49—50 M, do. (Stüden) 47—48 M, Maisstärke 27—30 M (Alles per 100 kg ab Bahn Berlin bci Partien von mindestens 10 000 kg.)

In der am 27. d. M. abgehaltenen Generalversammlung der Aktionäre der Wilhelma" in Magdeburg, “Allgemeinen Ver- sicherungs-Actien-Gesellschaît, in welcher 2894 Aktien vertreten waren, wurde der vorgelegte Nechnungsabschluß, welcher mit einem Gewinn von 1 402 894,59 4 abschließt, sowie die Vertheilung einer Dividende von 134 9% = 40 #, gegen 123 % = 38 M für die Aktie im Vor- jahre, genehmigt. Dem Gewinnantbeil - Reservefonds der Lebens- Bersicherten wurden 697 894,59 H, dem Gratifikationê- und Diepositionsfonds 32731,09 4 und dem außerordentlichen Neseroe- fonds 201 680,67 M überwiesen. Auf eine aus der Reihe der Aftionäre gestellte Frage über Veranlassung und Zwe> d.s zum ersten Male in dem Rechnungsab\<lusse mit 400 000 M erscheinenden Sicherheitsfonds der Unfallversi&;erungs-Abtheilung gab

11,10 Gd,

der Geveral-Direktor in längerer Darlegung folgenden Aufschluß: Mit dem s\tetigen Wachsen des Unfall- und Haftpflichtversicherungs- geschäfts steige selbstvz1 ständlich auch die Gefahr, daß dur cinen und denselben Unfall vnvorhergeschener Weise eine rößere Anzahl von Versicherten bet! offen werde und die Gesellschast dadurch einen o bedeutenden Schaden erleide, daß das Ergebniß eines einzelnen ahres beecinträ>tigt wecden könne. In solhen, wenn auch nit fehr wahrscheinl:hen, so dc< immerbin möglihen Fällen solle der Sicherheitsfonds eintreten, um die Dividende der Aktionare vor jeder Schwänkung ra< unten zu sichern. Diese Erwägung werte besonders nahbegelegt i der Gesellschaft mit außer- ordentlidem Erfolge neu ausgenommen Iebenslänglihe Gisenbahn- Unfallversicherung, Auch der von der Gesellschaft bei der Haftpflicht- versicherung neu eingeführte Grundsaß, den Versicherungsnehmern Deckung in unbegrenzter Höhe zu gewähren, erfordere für den Fall eines außerorden!lihen Schadens außerordentlihe Reserven. Die Generalversammlung dankte der Verwaltung für diese Fürsorge und erklärte f< einstimmig mit der Anlegung dieses Fonds sowohl, wie mit der weiteren Vermehrung desselben in günstigen Geshästs- jahren einverstanden. Die Generalversammlung nahm sodann die von dem Vorstand und dem Verwaltunasrath gestellten Anträge auf Statutenänderung einstimmig an. Abgesehen von der Aenderung des $8 1 des Statuts, welcher die Ausdehnung der bisher {hon von der Gesellschaft betriebenen Haftpflichtversicherung auf einen weiteren Kreis von Risikcn ermöglichen soll, haben die Aenderungen ledigli den Zweck, das Statut in Uebereinstimmung mit dem am 1. Januar 1900 in Kraft tretenden Handelsgescybu<h vom 10, Mai 1897 zu bringen. An Stelle des verstorbenen Mi*gliedes des Verwaltungs8- ratbs und f\tellvertretenden Voisigenden desselben, des General- Direktors der Magdeburger Feuerversih:rungs - Gesell'haft, Kom- merzien-Raths Robert Ts&marke, wurde defsen Nahfolger, General- Direktor Hermann Vaîike neu in den Verwaltungbrath gewählt. Die wegen Ablaufs ihrer Wahlperiode ansscheidenden Verwaltung®raths8- mitglieder wurden wieder gewählt. j

Nach dem Bericht der Lebensvyersiherung®- und Er- sparniß-Bank in Stuttgart für 1898 hat das Berichts- jahr der Bank 9461 „neue Versicherungsanträge über 57 887 190 M Versicherungskapital zugeführt. Da vom Vor- jahre < 201 Anträge über 1218300 # zu übernehmen waren, lagen in?gefammt 9662 Anträge über 59 105 490 4. Ver- sicherungskapital zur Behandlung vor. Dieselben führten zur Aus- stellung von 7789 Policen für 6907 Personen über 46 891 110 Versicherungs kapital. Darunter sind 6 522 440 4 Nachversicherungen, d. h. neue Versicherungen solher Personen, welche bereits bei der Ba: k versichert waren. Von den neuabgejchlossenen Todesfallversich2- rungen sind 88,2 °/0 abgefürzte, alternative Versicherungen, 7,4 9% Todesfallversicherungen mit abgekürzter Prämienzahlung und nur 4,0% einfache Todesfallversiherungen abgeschlossen worden. Zur ganzen oder zeitweisen Atlehnung kamen 19,7 9/0 der zu erledigenden Todesfallversichervnzs-Anträge. 154 _ Anträge über 1 162 400 wurden dem Jahre 1899 zur Erledigung überwiesen. Der Abgang in der Todesfallversicherung_ dur Tod hielt sh in durchaus normalen Grenzen; es kamen 957 Sterbe\älle mit einer Versicherungs- summe von 5 878 955 77, d. i. 330 943 4 mehr als im Vorjahre, zur Anmeldung. Nach der Sterbetafel hätten dagegen 1317 Todes- fäle mit 80540363 M Versicherungékapital in Autsiht ge- nommen werden dürfen. Der Durchschniit der angefallenen Sterbesummen beträgt 6142 44 Die durchshnittlihe Versicherungs- dauer der Gestorbenen ist gegen das Vorjahr um rund 5 Monate auf 90 Jahre 7 Monate, und eben'o ist das Durchschnittsalter der Ge- storbenen von 59 Fahren 9 Monaten auf 56 Jahre und 8 Monate gestieaen. Von den abgekürzten (alternativen) Versicherungen sind im Berichtéjahre 1 655 199 83 M zum regulären Ablauf ge- fommen, das sind 263400 M weniger als im Vorjahre. Der vorzeitige Abgang du:< Rückkauf, mangels Prämienzahlung u. \. f. stellt si< auf 0,97 9/6 der im Laufe des Jahres versichert ge- wesenen Summen, gegenüber dem Durchschnitt \ämmilicher deutschen Gesellshaften in 1897 von 5 03 9/9 ein beiheidener Say. Nach Ab- zug sämmtlicher in 1898 dur Tod, Ablauf und vorzeitigen Abgang erloschenen Versicherungen verblieb der Bank 1898 ein Reinzuwachs von 507 Policen, 4454 Personen und 32 880 151,64 „6 Versicherungs- kapital. Dadurch hob ih bis Ende 1898 der Gesammtversicherungt stand auf 94512 Policen, 83 404 Personen und 547045 174,45 M Bersicherung8- kapital. Das finanzielle Ergebniß is abgesehen davon, daß der Durch- \<nittszinsfuß no< weiter, von 3,90 auf 3 89 °/o zurü>gegangen ift, ein sehr befriedigendes. Der Gewinn dur Minde: sterblichkeit beläuft sh auf 2349 95% #4 Die Verwaltunge kosten sind von 9,67 auf 5,59 9/0 gefallen. Die Gewinn- und Verluitrehnung ergiebt in der Todesfall- Versicherung einen gegen 1897 um 8361 802,44 4 höheren Fahresübers<huß von 6 102 015,86 M = 31,25 °/o der gewinnberehtigten Prämien. Die allgemeine Reserve war Gnde 1897 auf 3 100 000 angewachsen. Ihrer Bestimmung gemäß muß diese Reserve im Nerbältniß zum Fortschreiten des Bankoermögens und des Versiche- rungéstandes fortschreitend erhöht werden. Da nun seit 1895 eine größere Zuschreibung niht mehr gemacht wo den ist (1894: 200 000 M, 1895: 100 000 M, 1896: —, 1897: 100 000-46), 1o wude diesmal eine Zuschreibung ron 300 C0) M für angemitss»n eraÞtet. Dem Neubau- foadë wurden 135 000 und dem Pensionsfouds 59 000 4 zugeschrieben. Die Bilanz weist Ende 1898 einen gegen das Vorjahr um 12 274 (93,54 6 gestieg nen Banrkfonds von 159 010 669,19 M auf. Darunter bcfindet si die Dividendenre\-rve von 21 750 807,91 M, welche im Laufe der näbsten Jahre als Dioidede zur Verteilung unter die Vasicherten bestimmt ist.

Stettin, 27. Mai, (W. S D 38,60 bez. b

Breslau, 27. Mai. (W. T. B.) S@luß-Kurse. Schles. 34 9/6 L.-Pfsdbr. Litt, A. 98,30, Breslauer Diskontobank 123 00, Breslauer Wechslerbank 111,10, Schlesisher Banlverein 148,25, Breslauer Spritfabrik 184.00, Donnersmark 205,90, Kattowtyer 228,25, Oberschles. Eis. 132,09, Caro Hegenscheidt Akt. 174,90, Dberilef. Koks 174 00, Overshles. -P.-Z. 189 10, Dyp: eien 189 25, Giesel Zem. 188,00, L. -Fnd. Kramsta 160,00, Schles. Zement 240 00, Sdles, Zinkh.-A. —,-—- Laurabütie 266,25, Bres. Oelfabr. 742%, Koks-Obligat. 101,40, Niederschles. elektr. und Kleinbabn- esellschaft 102,00, Geliulote eidmüble Gosel 16900, Sgyhlesische Elektrizitäts, und Gaësgesells<aft 153,50, Oberschlesishe Bank- aktien 115,00.

Produktenmarkt. Syiritus pr. 100 1 100 9/9 erl. 50 M Verbrau®bsalgaben pr. Mai 57,80 Br., do. 70 „# Berhrauchs- abgaben pr. Mai 37,89 Br. T

Magdeburg, 27. Mai. (W, T. B) Zud>erberiht. Korn- u>er ¿ckl 88 0/4 Mendement 12,05—12,15. Nachprodukte exkl. 75 9/0

endement 10,00—10 25. Schwächer. Brotraffinade 1 25,25, Brot- raffinade 11 25,09. Gem. Ytaffinade mit Faß 25,00—29,90, Gem. Melis 1 mit Faß 24,90. Ruhig, WKohzu>er 1. Produkt Trunsit © a. B. Hamburg pr. Mai 11,10 Gd., 11,15 Br., pr. Juni 11,15 Br. pr. Juli 11,20 Gd., 11,224 Br. pr. August pi Gd., 11,324 Br., pr. -Ofktober-Dezember 9,95 Gd., 9,974 Br. att.

Frankfurt a. M., 97. Mai. (W. L. B.) S<Gluß-Kurse. Lond. Wechsel 20 452, Pariser do. 81,125, Wiener do. 169,96, 3 09/0 Reichs-A. 92 00, s 9/6 Hefsen v. 96 88,50, Italiener 95,20, 3 °/o vort. Anlethe 27,60, 9 9/ amort. Rum. 101,50, 4 9/9 ruffiihe Kons. 101,20, 49% Ruff. 1894 10,00, 4°/ Spanier 62,90, Konv. Türk. 93,30, Unif. Egypter 107 20, 6 9/6 fonf. Mexikaner 102,00, 5 9/6 Mexikaner 99,30, Reichsbank 155,80, Darmstädter 153,00, Diskonto-Komm. 197,60, Dresdner Bank 163,80, Mitteld. Kredit 118,30, Oest.-ung, Bank 153 00, Oeft. Kreditakt. 223,20, Adler

abrrad 247,00, Alg. Elektrizit. 298,00, Schudert 243,90, Hecfter arbwerke 417,50, Bochumer Gußstahl 282,20, Westeregeln 223 40, aurabütte 266,90, Gotthardbahn 146,30, PYlittelmeerbahn 110,00, Privatdiskont 33. 5% amort. innere Vie ikaner 3. Serte 45,29.

Gffekten-Sozietät. Schluß.) esterr. Kredit-Aktien 223,20, Franz. 152,50, Lomb. —,—, Ungar. Goldrente —,—, Sotthardbahn

Spiritus loko

146,60, Deutsche Bank —,—

Berl. Ha delsges. 173 E 18 f T3 70, Dort» 163,70, Ber ndel8ges. ,00, umer Guß1t. (0, munder Union —,—, Gei (¿ntircten 205,10, Harpener 202,20 Hibernia 921,20, Laurabütte 268,00, Portugiesen —,—, Italien. Mittelmeerb. —, Séweizer Zentralbahn 146,30, do. Nordostbahn 102,40, do. Union 80,60, Italien. Möridionaux —,—, Schweizer S 88,80, 6 9/0 Mexikaner —,—, Ftaliener 95,20 Squtert 244,60, Northern —,—, Ediso Elerteizitätsgesellschast —,—, Helios 179,00, Nationalbank 1860er Loose —,—, Spanier 63,40. Höchster Farbw. —,—, Türk loose 130,60, Adler Fahrrad —,—, Westdeuts<he Jute —,—.

Köln, 27. Mai. (W. T. B.) Rüböl loko 52,50, pr. Mai 49,30.

Dresden, 27 (W. T. B.) 3 %/% Sächs. Rente 88,55,

. Shadtanl. v. 93 99,00, Dresd,

k 163,25, do. Bankverein 118,50,

Leipziger do. —,—- Sôchsischer do. 140,00, Deutsche Straßenb. 165,50,

Dresd. Straßenbahn 193,00, Dampfshiffahrtegel. ver. Elbe- und

SEOS ls S Dampfschiffahrts - Ges. 272,00, resd. BaugejeU|<). ,00.

i Sé{luß - Kurse. 3 °/a

Leipzig, 27. Mai. (W. T. B. ß Säthsijche Rente 88,70, 34 9% do. Anleihe 99,75, Zeißer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 122,00, Mansfelder Kuxe 1172,00, Leipziger Kredits anstalt-Aktien 201,25, Kredit- und Sparbank? zu Leipäig 123.00, veipziger Bank-Aktieu 184 00, Leipziger Hypothekenban 149,00, Säthsische Bank-Aktien 141,00, Sächsische Boden-Kredit-Anstalt 127,50, Leipziger Baumwollspinnerei-Aktien 176,75, Leipziger Kammgarn- Spinnerei-Aktien 191,00, Kammagaruspinneret Stöhr u. Go. 187,50, Altenburger Aktien-Brauerei 933,00, Zu>erraffinerie Halle-Aktien {31 00, Große Leipziger Straßenbahn 209,75, Leipziger Elektrische Straßenbahn 138/50, Thüringishe Eas-Gefellschasts- fien —,—. Deutsche Spipen-Fabrit 231,75, Leipziger Elektrizitätswerke 120,60, Sächsishe Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 162,75.

ammzuge-Terminhandel. (Neue Usance.) La Plata. Grund» muster B. Per Mai —,— 46, pr. Juni 4,80 #, pr. Jult 4,80 #4, August 4,80 , Vr. September 4,80 G, pr. Oktober 4,80 #, pr. November 4,80 4, pr. Dezember 4,80 46, pr. Zanuar 4,80 #4, pr. Februar 4,80 4, pr. März 4,30 6, pr. April 4,80 6

Kammzug-Terminhandel. (Alte Usance.) La Plata. Grund» muster B. Per Mai ä, Þr. Zuni 4,825 #, pr. Juli 4,825 M, pr. August 4,824 s, Þr. September 4,824 #6, pr. Oktober 4,89 d, pr. November 4,85 #, pr. Dezember 4,85 4, pr. Januar M pr. Februar —,— pr. Märi —,— e, pr. April —,— & Ulan: 90 000 kg. Tendenz: Ruhig.

remen, 27. Mai. (W. T. e Börsen-Schlußberict. Naffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petro- l:u n-Börse.) Loko 6,45 Br. Schmalz. Ruhig. Wilcox in Tubs 264 &, Armour shield in Tubs 264 <&, andere Marken in Doppels- Eimern 274—27] Spe>. Ruhig. Short clear middl. loko 2 S. Reis unverändert. Kaffee ruhig. Boumwolle ruhig. dpland middl. loko 31 Tabad. 151 Seronen Garmen.

Kurse des Effekten-Makler-Vereins. 59/0 Norddeut} <e Wollkämmerei und Kmm arnspinnerei-Akt. 192 Gd., 5°/o Norddeutsche «lovd-Aktien 122} bez, Bremer Wollkämmerei 326 Gd.

Hamburg, 27. Mai. (W. ®. B.) Schluß - Kurse. amb. Kommerzb, 125,00, Braf. Bk. f. D. 178,50, Lübed-Büchen 1 1,75, A.-G. Guano-W, 116,00, Privatdiskont 3È. Hamb. Padtetf. 126,40, Jtordd. Lloyd 122,25, Truft Dynam. 178 29, 3 ?/o Hamb. Staats: Änl, 88,90, 34 9% do, Staatsr. 101,60, Vereinsb. 168,00, ree Wechsler- bank 122,35. Gold in Barren pr. Kgr. 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kar. 83,25 Br., 82,75 Gd. Wechselnotierungen: London lang 3 Monat 20,33 Br., 20.29 Gd., 20,514 bei, London kurz 20,47 Br., 90,42 Gd., 20,45 bez., London Sicht 20,484 Br., 20,444 Ed., 20,464 bez., Amsterdam 3 Vêonat 167,55 Br., 167,05 Gd., 167,40 bex, Oeft. u. Ung. Bkvl. 3 Monat 167,45 Br.. 166,95 Gd., 167,35 bez, Paris Sicht 81,30 Br., 81,00 Gd., 81,18 bez., Si, Peerirs 3 Monat 213.75 Br., 213,25 Gd.. 213,75 bej. New York Sicht 4.204 Br., 4,171 Gd., 4,19 bez., New York 60 Tage Sit 4,164 Br., 4,135 Gd., 4,16 bej.

Getreidemarkt. Weizen loko behauptet, holfteinisher Toko {58—162. Roggen behauptet, me>lenburg. loko neuer 150 —158, rufsish-r loco ruhig, 113. Mais 994. Hafer stetig. Gerste il. Rüböl ruhig, loko 474. Spiritus rubig, pr. Mai 193, pr. Mai-Junt 183, pr. Juni-Juli 188, pr. Juli-Aug. 18$. Kaffee behauptet. Umsay 3000 Sad. Petroleum steigend, Standard

white loko 6,35.

Kaffee. (Nachmitta 8beriht.) Good average Santos pr. Mai Gd., pr. Sept. 294 Gd., pr. Dez. 30 Gd., pr. März 305 Gd. Zudercmarfkt. (Schlußbericht.) Rüben-Rohzu>ker I. Produkt Basis 88 9/6 Rendement neue lijance, frei an Bord Hamburg Þpr. Mat 11,05. pr. Juli 11,15, pr. Septbr. 10,924, pr. Olktober 10,00, pr. Dezembex 9,90, pr, März 10,124. Ruhig.

Wien, 27. Mai. (W. T. B.) (Sc{luß - Kurse.) ODefierr. 41/6 9/9 Papierr. 100,75, do. Silberr. 100,30, Oesterr. Goldrente ¿20,00, Oesterreichische Kronenrente 100,40, Ungarise Goldrente 119 50, do. Kron.-A. 97,00, Oefterr. 60er Loose 139,75, Länderbank 242,75, Oefterr. Kredit 357,29, Unionbank 315,00, Ungar. Kreditb. 387,50, Wiener Bankverein 277,09, Böhmische Nordbahn 246,009, Buschtiehrader 637,00, Elbethalbahn 263,00, Ferb. Nordbahn 3345, Deftecr. Staatsbahn 357,37, Lemb.-Czern. 289 (0, Lombarden 54 50, Nordwestbahn 248,50, Pardubiyer 202,00, Alp. Montan 237,00, Amsterdam 99,35, Deutiche Plâge 58,95, Londoner Wesel 120,50, P ¡riser Wechsel 47,83, Napoleons 9,55, Marknoten 58,2%, Rusfische anknoten 1,28, Bulgar. (1892) 111,30, Brüxer 355,00, Tramway 502,00, Prager Eisenindustrie 1251.

Getreidemarkt. Weizen pr. Mat-Juni 8,91 Gd., 8,92 Br., pr. Herbst 8,58 Gd., 8,60 Br. MNRoagen pr. Mail-Juni 7,590 Gd., 752 Br., pr. Herbst 6,96 Gd., 6,98 Br. Mais pr. Mai-Jun! 4,74 G». 476 Br. Hafer pr. Mai-Juni 5,80 Gd., 9,82 Br., pr. Herbst 5,73 Gd., 5,75 Br. |

99. Mai, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten. (W. T. B.) Behauptet. Ungarische Eredit-Aktien —,—, Oesterr. Kredit-Aktien 57,00, Franzosen 56,00, Lombarden $%,29, Glbetholbahn 263,00, S0 ide Bapierrente 100,85, 4°/9 ung. Goldrente —,—, Oeft. Kronen-Anleibe —,—, Ungar. Keonen- Anleihe 97,00, Marknoten 58,95, Bankverein 975,50, Länderbank 941,55, Buschtiehrader Lätt. B, Aktien —,—, Türkische Loose 65 00. Brüxer 355,00, Wiener Tramway 500,50, Alyine Montan 935 50, Tahackaftien —,—- ;

Die Generalversammlung der Oesterreihis<-Ungarischen Staats-Eisenbahngesell saft ermätigte den Verwaltungs- rath, behufs Bedc>ung der Fnvestitionsvorlage und zu so! stigen Kap: talebedürfnissen eine Anleide im Höchstbetrage von 40 Miillionen Gulden aufzunehmen. Der Präsident von Taussig theilte mit, die Regierung habe die Aufnahme der Anleihe von gewissen Bedingungen und Wünschen abhängig gemacht, über welche der PBerwaltungsrath no< keine Entscheidung getroffen habe; es liege jedo kein Grund zu

einer Beunruhigung der Uf1ionäre vor.

Bodapett, 27. Mai. (W. T. B) Getreidemarkt. Wetzen loko ruhig. Þr. Mai 9,07 Gd., 9,09 Br., pr. Oktober 846 Gd., 8,47 Br. Roggen pr. Mai Gd., Br., pr. Oktober 6,67 Gd., 6,68 Bx. Hafer pr. Mai Gd.,, Br., pr. Oktober 5,42 Gd, 5,43 Br. Viais pr. Mai 448 Gd., 449 Br., pr. Juni 4,49 Gd., 4,0 Br., pr. Juli 4,59 Gd., 4,56 Br. Kohlraps pr. Auguft 12,30 Gb., 12,40 Br.

(Shluß in der Zwckten Beilage.)#

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußis

g 124.

Handel und Gewerbe.

(Schluß aus der Ersten Beilage.)

London, 27. Mai. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Englis®e 24 9/0 Kons. 1091/16, 39/9 Reichs-Anl. 9C3, Preuß 5 9/6 Arg. Gold-Ani. 944, 44 9% äuß, Arg. —, 6 ° 94¿, Brasil. 89er Anl. 663, 9 °/o Chinesen 982, 349%/ Egypt. 102, 49/0 unif. do. 1054, 34% Rupees 664, Ital. 0 9/0 Rente 947, 6 2/0 Ioni. Mex. 103}. Neue 93 er Mex. 102, 4 9% 89er >10

4 ?/a Spanier 62}, Konvert. Türk. 225, Oittomanh. 13,

11 h. Käufer, 11} h. Verkäufer, matt. Paris, 27. Mai. (W. T. B.)

b. ser; Gold-Minen ctwas gefragter. :

(Schluß-Kurse.) 3 °%/9 franzófisdt Rente 102,27, 4 9/9 Italienische

Mente 95,95, 3 9% Portugiesise Rente 27,40,

Oblig. —,—, 49/9 Ruffen 89 —,—, & °/o Russen 94 —,—, 3# ?°/

Konv. Türken 23,00, Türken-Loose

do. Wien k. 206,87, Huanchaca 65,00. Getreidemarkt. (Sdluß.)

M oggen fest, pr. / Mai 43,75, pr. Juni

43,55, 43,65, pr. Sept.-Dezember 27,9%.

do. pr. September-Dezember 374. Rohzuder.

pr. Juli-Auguit 334, pr. Oktober-Januar 31, L Petersburg, 27. Mai. (W. T. B.) 93,70, do. Amsterdam —,—,

34 9/6 Gold-Anl. v, 1894 —,—,

diskont —,—.

Mailand, 27. Mai. (W. T. B.) Italien. ©® 9/0 Neate 102.69 Wechsel auf Paris ia 970.

Auf der italienis<en in der 14. Dekade vom | 5,10. 1899 auf dem Hauptney die

Meittelmeerbhahn 602,00, Méridionaux 777,00,

106,877, Wechsel auf Berlin 131,80, Banca d’Ital

Florenz, 29. Mai. (W. T. B.) Meridional - Eisenbahn betrug 11, bis 20, Mai 2 889 020 (-+ 243 298) Lire.

1. Sanuar 1899 2 867 192 (+ 258 031) Lire. VNabrid, 27. Mai.

. 34 9% Kon), Ad 0/9 fund. Arg. A

44 9/0 Trib.-Anl. 99’, Snaconda 12, De Beers neue 29F, JIncanbeaäcent (neue) 974, Rio Tinto neue 485, Plagdiskont 2x, Silber 281/16, Neue Chinesen 84. Northern Common Shares —.

An der Küste 3 Weizenladungen angeboten

96% Favazud>Fer loko 13 ruhig. RNüben-Rohzudler loko g Die von London gemeldete \{wähere Tendenz bewirkte an der heutigen Börse anfangs weitere Abgaben; |päter trat allgemein eine Befestigung ein, wobei besonders Svyvanier wieder höher gingen. Banken. waren ruhig; Kupfer-Aktien

Ü 130,20, Meridionalb. 720,00, Oefterr. Staatsh. —,—, Banque de France 4050, B, de Paris 1125,00, B. Ottomane 593,00, Gréd. Lyonn. 965,00, Debeers 742,00, Rio- | gr Tinto - A. 1932,00, Suezkanal-A. 3715, Privatdiskont 25 Wh. Amft. ?. 205,56, Ws. a. dtsch. Pl. 1221/16, Wchs, a. Italien 6, W<hî. London k. 25,184, Chög. a. London 25,204, do. Madr. k. 412,90,

| Meizen fest, .vr. Mai 21,00, pr. Juni 20,45, pr. Juli-August 20,59, pr. Septbr.-Dezbr. 20,50. ruhig. pxr. Mai 13,75, yr. Sept.-Dezbr. 13,39. pr. Juli-Auguft Nübôl ruhig, pxr. Mai 50, pr. Junt 492, pr. Jult-August 50$, pr. Septbr.-Dezbr. 514. Spiritvs behauptet, pr. Mai 394, do. vr. Juni 393, do. pr. S&uli-uguft 39},

(SHhluß.) Rubig. 88 °/a loko 324 à 33.

Wesel a. Lond, do. Berlin 45,674, Che>s auf Berlir —,—, Wechsel auf Paris 37,074, 49/0 Staatsrente v. 1894 100}, [4 49%) tons. Eisenb.-Aul. v. 1880 —,—, do. do. v. 1889/90 1494, 38/10 ?/) Bodenkredit-Pfandbriere 984, Azow Don Kommerzbank £80, St. Petersb. Diskontobank 699, St. Petersb. intern. Handelsbank 1. Emission 540, Ruff. Bank für auswärtigen Handel 405, Warschauer Kommerzbank 469,

; Seit 1. Sanuar 1899 39 098 973 (+ 2390 058) Lire. Im Ergänzungsney betrug di

(W. L. B.) Wechsel auf Paris 20,22

Zweite

Beilage

Berlin, Montag, den 29. Mai

Lissabon, 27. Mai, (M

bahn ist auf 6 9/6 gegen 48 °%/o Umfterdam 27. Viai. Russen v. 1894 643. 3 9% holl. Ankl, 43 ,—, Marknoten 59,30, Ruff. Getreidemarkt. Ruff. 2. S. 103, | Mat &—, pr. Noybr. —,

do. pr. Herbst 23{.

Eisenbahngesellshaft be

Antwerpen, 27. Mai.

Petroleum. 17} dez. u. Br., pr. Mai 173 Sh malz pr. Mai 63.

Montag Feiertag.

ortugießische Lahad- i NER Y e E (W. T. D d Ee E i j c n unregelmäßiger Haltung, dann gaben die Kurse nah Im päteren Rus, A. —,—, 3 2/0 Russen 96 92,90, 4 °/o span. äußere Anl, 64,20, | Verlauf des Geschäfts trat eine Steigerung ein, der Schluß war un- regelmäßig, Der Umsay in Aktien betrug 243 000 Stü>.

Weizen eröffnete kaum

dungen.

L (Schluß-Kurse.) Geld für für andere Sicherßeiten 3, W

Meh! | auf Berlin (60 Tage) 948,

984, Zenmral Pocifñce Aktien Illinois Zentral Aktien 1133, ville u. Nashville Aktien 664, I

Weißer Anleihescheine) 67+$,

Bars 61}. Tendenz für Geld:

I aarenberict.

New Orleans 63, Petroleu 220.0 0G In

Privat-

Weizen pr. Vai 82, do. pr do. pr. Dezbr. 79t. Rio Nr. 7 63, do. Rio Nr. Einnabme Der Werth der in der e Einnahme seit Vorwoche, davon für Stoffe 1 in der Vorwoche.

Luzern, 27 Mai. (W T. B.) Die Dividende der Gotthard-

H 0/a garant. Transyaal-Eisenb.-Dbi. —,

Weizen auf Termine geshäftslos, do. yr. Roggen loko —,—, do. au} Lecmine be- hauptet, vr. Mai —,—, do. pr. Oktober 127.

&Faya-Kaftee good ordinary 273. Bancazinn 702. Der Aufsichtsrath der Niederländish-Südafrikanischen

nehmigung der Generalversammlung für das Jahr 1898 eine Super- dividende von 52 9% zu deklarieren.

Weizen träge. Moggen bchauptet. Hafer behauptet. (Schlußvericht.)

dr Ankünfte im Nordwesten und s{hwäderer ausländisher Mel- Später führten De>ungen der Baissiers cine Steigerung herbei. Der Preis für Mais fiel anfangs infolge Liquidation, steigerte sih aber später im Einklang mit dem Weizen.

Gable Transfers 4,884, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,182, do, Attier 184 do. do. Preferred 994, St. Paul Aktien 1244, Denver u. Rio Grande Preferrer 76}, ¿ Pacific Preferred (neue Enisf.) 765, Northern Pacific 3 °/6 Bonds Zu>er behauptet, Nr. 3, vr. 100 kg, Þr. Mai 33x, pr. Juni 334, | 675, Common Shares 484, Norfoll and Westecn Preferred (Jnterims- i Union Pacific Aktien (neue Emission) 422

4 2/9 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 130, Silber Commercial Die Fondsbörse bleibt Montag und Dienstag ges<lofsen.

L Baurnwolle-Prets tn Kew Vort für Lieferung pr. Juni %,84, do. do. pr. August 5,88, do. in ( Philadelphia 7,15, do. 7,9ò, do. Credit Balances at Oil City 113, Schmalz Westrerr steam 5/30, do. Robe & Brothers 550, Mais pr. Viai 394, do, pr. Zuli 382, do. pr. Septbr. 38. Getreidefraht nah Liverpool 1}. Kaffee fat

j Mehl, Syring-Wheat clears 2,80. Zu>er 4#, Zinn 25,70 Kupfer 18—18,2%. Nachbörse: Weizen # c. höher.

Waaren betrug 10 151 397 Doll. gegen 11 146 015 Doll. in der

T. B.) Goldagcato 38, da der sehr im Vorjahre festgeseßt. -

(W, £. B.) (Schluß-Kurse.) 4 °/o Anl. 963, 59/9 garant. Mex. Eisenb.- 6 9/0 Transvaal Zollkupons 1924.

W:izen

Nüböl loko —,—, Rio d

‘<loß beute, vorbehaltlih der Ge- (Meldu gestellt

(W. T. B.) Getreidemarkt, Gerste rühig. Naffiniertes Type weiß loko

Br., px. Juni 17} Bc. Behauptet. eisenbahn. G

stetig «nit niedrigeren Preisen infolge

Jahren.

Regierungsbonds: Prozentsaß 23, do. e<sel auf London (60 Lage) 4,853 Athison Topeka u. Santa Canadian Pacific Aktien 524, Ghicoac Milwaukee und

Madrid (Ca Kaution (in Lake Shore Shares —, Louis- 7. Juni, tew Vork Zentralbahn 1305, Northern Brennöl, 2

7. Juni Leicht. 7. Juni 64, do. | beweglichen 2400, 3400 m Stand. whire in New HYorî Refined (in Cases)

Rother Winterweizen loka 835, __ &uli 804, do. pr. Septbr. 79, 7 pr. Juni 4,95, do. do. pr. August

vergangenen Woche eingeführten

570 430 Doll. gegen 1 608 559 Dol, zusehen.

fallend auf erwartete Zunahme in berichte, später stieg derselbe infolge der höheren Weizenpreife. pr. tai 744, do. pr. Juli 754. Pas pu. Mai 32#. S<hmalz pr. Mai 4,974, bo, pr. Juli 5,025 5,00, Pork pr. Mai 8 075 3

wegen der Ausnahme einer argentini

6. Juni,

für die Zeit vom 1. Januar bi der Abtheilung für Materialwe eisenbahn-Gesellshaft Wien, X/2, Hintere S „Reichs-Anzeiger“.

9, Juni. Lieferung unbestim Martin-Stahl für die spanischen

17. Juni. anderen Metallen.

99. Suni. Gobierno civil de la Provincia de Canarias und eneral de Correos y Telégrafos in lle Carrectax 10): Bau und Auvsbeuturg einer Telephon- linie von Arrecife na< Haria (auf Lanzarote, Canarishe Inseln). baar oder öffentlihea spanishen Papieren) 600 Pesetas.

Registro de la Dirección g

Schmieren, 175 000 kg

eisernen Klammern,

hen Staats-Anzeiger.

Chicago, 27. Mai. (W. T. B.) Weizen eröffnete niedriger, | nothwendige Regen jeßt eingetreten ist, und verblieb eine Zeit lang auf Zunahme der Eingänge Marktberichte in \{<wächerer Haltung.

Ernteberichte eine Erholung ein. Der Preis für Mais war anfangs den Änkünften und günstige Ernte-

e Janeiro, 27. Mai.

Lonbon 71/16.

ng des „Reuter'shen Bureaus“),

Verdingungen im Auslande. Oesterreih-Ungarn.

esellschaft Wien:

Spanien.

,

Belgien.

1 Uhr. Börse in Brüssel : 960 000 kg rohes Steinöl zum Nüböl zum Schmieren, 300 000 kg gereinigtes ren 130 000 kg rohes Leinöl, 9000 kg Oel zum Schmieren der Gasmotoren und dynamo- elelt:ishen Mascbinen, 19 000 kg bester Rindertalg. , 3 Uhr. Bürger-Hospital in Lüttich, Rue St. Etienne 3: 12 C00 Klaschen aathaltigen W , L.

420 090 kg Steinöl zum Brennen,

assers.

Scheiben und festen Laternen. 3 Loose. Kaution:

0 und 3200 Fr. Speztallastenheft Nr. 122. Eingeschriebene Angebote bis zum 3. Juni. 8. Juni, 3 Uhr. Bürger-Hospital in Brügge, Rue de Chartreuses Nr. 2: 3900 ke Butter. Bis zum 15 Juni.

Bulgarien.

i 1 Permanente Kreiskommission in Sofia : Lieferung von Eisenmaterial für Waggonets, von Schienen, Drehplatten und l welche zum Betrieb der Staatskohlengruben in Pernik für das Jahr 1899 benöthigt werden. Lieferungen 47 171 Fr. dingungen an allen

Kaution 9 9%.

. Untersuhungs-Sachen. 2. Aufgebote, A utelngt u. dergl. 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. . Verkäufe, Verpahtungen, Verdingungen 2c. 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

“{) Untersuchungs-Sachen.

[16142] Der gegen den Shuhmacher Johann Prähler von Orb am 24. Juni 1892 wegen Widerstands gegen die Staatsgenalt erlassene Steckbrief wird zurü>gezogen. Hanau, den 23. Mai 1899. Dec Erste Staatsanwalt kei dem Königl. Landgericht : Pinoff,

[16141]

Durch re<tskräftiges Urtheil ter Straskammer des Königlichen Landgerichis zu Hanau vom 6. April 1899 ift der Karl Corifteoph Schmidt, geboren am 5. April 1876 zu Gelnhausen, zuleßt wohnhaft da- selbst, wegen Verleßung der Wehrpflicht ouf Grund des $ 140 St..G.-B. zu einer Geldstrafe von 00A eventuell zu 32 Tagen Gefängniß verurtheilt worden.

Zum Zwe> der Vollstre>ung diefer Strafe wird um Ermittelung des gegenwärtigen Aufenthalts des Rerurtbeilten und im Falle der Ermittelung um Anzeige zu den Strafakten M. 17/99 ersucht.

Hanau, den 20. Mai 1899.

Der Erste Staatsanwalt bei dem Königl. Landgericht :

Pinoff. [15861] K. Staatsonwaltschaft ulm.

Die abwesend-n Wehrpflichtigen:

_1) der am 28. Juli 1876 zu Kuchen, O.-A. Geis- lingen, geborene und zuleyt dort wohnhajte Johann Matháus Brunner,

9) der am 13. Novemker 1876 zu Wikßgoltingen, O. A. Gmünd, geborene, zuleßt in Kuchen, D.-A. Geislingen, wohnhafte Eisengieyer Theodor Dangel- maier,

3) der am 18 Oktober 1873 zu Winnenden, O.Á. Waiblingen, geborene, zuleßt in Kirht,e'nm u. T. wobnhafte vormalige Postpraktifant Paul Achatius ‘Daser,

4) der am 11. Oktober 1878 zu Ulm geborene, zulegt in Göppiugen wchnhafte Kutscher Hans Griesinger,

5) der am 12. März 1876 zu Weilheim u. T,, O „A. Kirchheim, geborene und zuleyt dort wohnhafte Johann Jakcb Häberle,

6) der am 9. Oktober 1876 zu Oberlenningen, O... A. Kirchheim, geborene und zuleßt dort wohnhafte Wagner Heiarih Hepperle,

Beffentlicher Anzeiger.

O-A. Kirchheim, geborene und zuleßt dort wohnhafte

Bä>er Albert Kirschmer,

O.-A. Ebingen, wohnhafte Ordensbruder Pius Johan Kniele,

9) der am 5. Februar 1876 zu Unterböhringer O -A. Geislingen, geborene, zuleht

Mayer,

wohnhafte Karl Johann Franz Munding, 11) der am 6. Oktober 1878 zu Ulm geboren

borene, zuleßt in Ulm wohnhafte Christian Neihle 13) der am 3. Januar 1876 zu Geislingen ge

Staudenmaier,

Kirchheim geborcne und Christian Auguft Weberrufß werden beschuldigt,

Heeres oder der Flotte zu

selben werden auf Mitiwoch,

verhandlung gcladen.

der Strafprozeßordnung von den zuständigen Kontrole- behörden über die der Anklage zu Grunde liegenden Thatsachen ausgestellten Erklärungin werden

Dur<h Beschluß der Strafkammer Il des K. Landgeri<ts Ulm vom 27. April d. J. wurden zur Deckung der die Angeschuldigten möglicherweise treffenden höchften Geld\trafe und der Kosten des Verfahrens mit Beichlag belegt :

1) folgende einzelne zum Nermögen der nach- genannten Angeschuldigten gehörigen Gegenstände :

a bezüylih des Angeschuldigten Daser (3) dessen in Verwaltung und Notznießung seiner Mutter, der Bauinspektors- Wittwe &mma Laser, in Kirchheim u. T. stehendes Vatergut bis zur Höhe ven 1000 4,

b. bezüglih des Angeschuldigten Hepperle (6)

7) ver am 3. November 1876 zu Dethlingen,

dessen in Verwaltung und Nugtniefßfung einer Butter,

8) der am 14. Februar 1878 zu Schemmerber(, O -Y. Biberach, geborene, zulegt in Allmending?1,

10) der am 24. November 1876 zu München ge- borene, zuleßt in Kirbier lingen, O... U. Ehingen,

boreie urd zuleßt dort wohnhafte Johann Richard und 14) der am 9. August 1876 zu Neidlingen, D.-A,

Absihht, sich dem Eintritte in den Dienst des stehenden i entzichen, ohne Er- laubniß das Bundesgebiet verlassen oder nah er- reidhtem militärpfliätigen Alter sih außerhalb des Bundesgebietes aufgehalten zu haben, Vergeben gegen $ 140 Abfay 1 Nr. 1 St.-G.-B. —, Die- den 20, Sep: tember 1899, Vormittags 9 Uhr, vor die | Zwangsversteigerung auf den 23. September 1899 [. Strafkammer des K. Landgerichts Ulm zur Haupt- Bei unéntschuldigtem Aus-

verurtheilt

E Dr

der Barbara Hepperle, in Oberlenningen stehend Batergut im Vetrag? von 901 M4 38 s,

im Betrage von 149 M;

i Sl p 9) bezüglich sämmtlicher übrigen Angeshuldigten tin ¿lath, O-A. Göppingen, wohnhafte Schreiner Johannes | durch die Beschlagnahme zu 1

und bezüglih d-s Hepperle und Kniele, sowc

1000 M. Den 26. Mai 1899. e H lfé-Staatsanwalt Seeger.

und zuleßt dort wobnhafte Schlosser Karl Rabus, | 5 R ————— as 12) der am 30. April 1876 zu Heibenheim ge- L R E N S T E N A

| 9) Aufgebote, Zustellungen dergl:

[15761]

zuleßt dort wohnhafte &n Sachen des Amtmanns Alexander Giffhor

in Fümmelse, vertreten

nebst Zubehör zum Zwe>e der Zwangsversteigerun

die Eintragung dieses

Beschlusses im Grundbuch am 15. Mai 1899

erfolat ift,

Woifenbüttel, den 18. Mai 1899. Herzogliches Amtsgericht. Kaulit.

[15762]

aufgefordert, ihre Forderungen unter Angabe d

des Ausfc<luss:s hier anzumelden. Holzminden, den 17. Mat 1899. Herzo.liches Amtsgericht. Schönemann.

c. bezüglich des Kuiele (8) dessen in Verwaltuag und Nußnießung jeines Vate1s, des Wundarzkes n | Rupert Kniele tn Allmendingen, stehendes Muttergut

Deckung nicht erfolgt, das im Deutschen Reich be- findlihe Vermözen derselben bis zum Betrage von

dur Beschluß vom 15. Mai 1899 verfügt, auch

Morgens 10 Uhr, vor Herzoglichem Amtsaerichte \ De U hiese!bst angeseßt, in welchem die Hypothekgläubiger | beantragt. bleiben werden dieselben auf Grund der nah $ 472 | die Hypothekenktriefe zu überreichen haben.

In der Zwangsrollfirc>ungésohe der Firma Paul Knauc, Tuchhantlung in Leipzig, Klägerin, gegen den Schneidermeister Fr. Hillmer in Ultendorf, Be- kfiagten, wegen Forderung, werden die Gläubiger 1

Betrages an Kapital, Znsen, Kosten und Nepén- forderungen binnen zwei Wochen bei Vermeidung

Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesells{. Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenschaften. i Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

Bank-Ausweise.

Verschiedene Bekanntmachungen.

es | [15763]

Ausschusses bier anzumelden. Holzmindeu, den 17. Mai 1899, Herzogliches Amtsgericht. Schönemann.

[14938] Ausgebot.

lautend je auf Einhundert Thaler, datiert : Scbnitz, den 7. Dezember 1871.

unterzeichnet :

® Sebniter Papier-Fabrik. g Der Aufsichtsrath. Die Direktion. unterzeichnet entweder : e Eduard Roksh Nachfolger G. Strohkach

Termin zur oder oder

; R. Klippgen oder Gustav Adam. M. Schie Nachf. Der oder die Inhaber der Urkunden werden aufgefocdert, spätestens in dem auf den 18, Januar 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- gebotótermine ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erkiärung der Urkunden erfolgen wird. Sebnitz, den 8. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht. Bekannt gemaht durh den Gerichtsschreiber : —D Lange, Akt,

[15770]

In dem auf Antrag des Buchbindermeisters Friedrih Meyne in Braunschweig eingeleiteten Auf- gebotsverfahren bezügli<h der «elf Pfandbrie|e der Mecklenburgischen Hypot1heken- und Wechselbank in Schwerin Lätt. B. Nr. 2925, 2926 und 6971 zu je 1009 M, Litt. C. Nr. 2888 und 2889 zu je 300 4,

und ungünstige europäische Dann trat auf ungürstige

Spye@ shori clear (W. T. B) Wechsel auf

Buenos Aires, 27. Mai. (W. T. B.) Goldaato 122,70. __Die Verhandlungen hen Anleihe sind vorläufig ein-

12 Uhr. Direktion der priv. österr.-ungar. Staats- Lieferung von Laken und Firnissen s 31. Dezember 1900. Näheres bei sen der priv. öôsterr.-ung. Staats- uüdbahnstraße 1, und beim

mter Mengen Eisen und Siemens- Arsenale auf die Dauer von zwei

Arsenal Ferrol: Lieferung von Kupfer, Bronze und

Börse in Brüssel : Metall-Semavhoren mit

um Bürger - Hospital in Antwerpen, Longue Rue de l’Hôpital, 29 : Eingeschriebene Angebote für die Lieferung von 5 Loosen Kartoffeln und von 5 Loosen Eiern.

5, Juni.

Ungefährer Werth der : Lastenheft und nähere Be- Werktagen bei obengenannter Kommission ein-

In der Zwangévollstrekungtsache der Herzoglichen Leihhaus - Anstalt hierselb, Klägerin, gegen den Gärtner Adolf Shmelzkop hierselb als Vormund der minderjährigen Kinder des Rentners Marx hier- selbst, namens: Heinri, Friedel, Christel und Else, n | Beklagte, wegen Hypothekzinsen, werden die Gläu- , ‘owcit | biger aufgefordert, ihre Forderungen unter Angabe eine vollständige | des Betrages an Kapital, Zinsen, Kosten und Neben- forderungen binnen 2 Wochen bei Vermeidung des

Die Privata Pauline Wilhelmine Rubla> in Dreéden, im Aufgebotsverfahren vertreten dur< den Landrichter Dr. Reinhard Spitner daselbst, hat das 4 Aufgebot dec Aktien Nr. 516, Nr. 536, Nr. 667 und Nr. 1546 der Aktienge sellshaft Sebnitßer Papier- n | fabrik vormals Gebr. Just & Co. in Sebniy, E Ï ; durh die Nechtsanwälte als Weh'pflihtigs in der | Eyferth hier, Klägers, wider den Gäctner Fri Schönert hier, Beklagten, wegen Zinsen, wird, nachdem auf Antrag des Klägers die Besclagnahme des dem Be- klagten gehörigen Wohnhauses No, ass. 1395 hieselbst

L E E R Sm S S S S EAESS 2 e

E E E