1899 / 124 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

V E E E E C R E T N A T SIEE D TSS I R g a a S S E G cs us x S e V TA emr L Up: E n ima e Es S bRG E m en M -- 5 e Z G i Ei Mi Gie Gie gie

G E R A

rem A d C O L Je v it U Es Be “0e “M 1 E E Au S D D V R TW s rie T ore L M,

‘Prehliger Braunkohlen Actien-Gesellschaft in erdur< werden zu

außerordentlichen Generalversammlungen

am Freitag, deu 16. Juui d, IJ., im Hotel „Deutsches Haus* in Meuselwiß ergebenst eingeladen,

und zwar um: G 12 Uhr Mittags alle unsere Aktionäre,

127 Uhr Mittags die Inhaber unserer Stamm-Aktien,

2 di der unserer Prioritäts: Staum-A Li Non e aeaerals Ae 24 g Aktien resp. Prioritäts-

Vor Begiun obiger Generalver}jammlungen Depotscheine über dieselben bei dem im Versammlungslokale anwesenden A138 Depotstellen zur Niederlegnng bis zum 15, Juni er. unserer A in AON die Herren Gebler & Co., in Zwickau die Herren Hentschel & Schulz, in Altenburg die Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt Lingke in Leipzig die Privatbauk zu Gotha E Leipzig. Tagesordnung für die drei Erhöhung des Prioritäts - Stamm - Aktien - Kapitals

des Statuts. Meuselwitz, den 29. Mai 1899. Der Auffichtsrath der Prehlizer Braunkohlen - Actien - Gesellschaft. Gebler, Vorsitzender.

[15839]

Vilanz der Bierbrauerei «& Dampfmühlen Actie

vorm. Fr. Crourath ZU Buchenhof b. Kirchen Q

Activa. am L. Januar 1899. M |4

Immobilien-Konto . 94 Inventar-Konto . . 53! Kassa u. Debitoren 04:

MWaaren- Vorräthe . 50} Kreditoren

Gewinn- und Verlust-Konto: Waaren-Konto Betriebskosten 46 66 175,60 Abschreibungen e 9933 69 Reservefonds x

429 632/01i / Genehmigt in der Generalversammlung vom 9. Mai d. Fi Der Vorftaud.

Allgemeine Renten- Capital- und Lebensversicherungsbank

N Teutonia in Leipzig. Geschäftéresultate des Jahres 1.898, A. Lebeunsversicheruunugs-Abtheil 1) Kapitalversicherungen auf den Todesfall. Bestand Gnde 1897 . Zugang . « -

Aba e C LBRET b E

Bestand Ende 1898, « + - - E 2) Kapitalversicherungen auf den Erlebeusfall.

Bestand Ende 1897. . «e -

U ee eo a Ae 827 V S

A a a4 e 591 o y

Bestand Ende 18988. . . « +- 7505 Versicherungen über 4 13 369 329,04 Bersicherungssumme.

215 454,29 Jahresrente. 89 563,30

305 017,59 Jahresrente. 6 400,83 y [1

298 616,76 Jahresrente.

2) Renten-Verfsicherungen. 523 Versicherungen über #6 583 o i v

1106 Versicherungen über

Abga . %- i 29 z O

Beftand Ende 1898 1 077 Versicherungen über 4

4) Sparkasseu-Verficherungen. Bestand Ende 1897 ,

Bestand Ende 1897. . Zugang

315 s e O29 007/71 Ï

T4154 Seine über & 1038 874,90 Kapital-Cinlage.

430 é « „« 663 219,96 ÿ

Bestand Ende 1898 1054 Scheine über M

Bestand Ende 1897 23 Versich. mit „46 25 808,58 Versih.-Summe und 11 96 Abaända. 5 Ï A e929 Ï Z A Bestand Ende 1898 18 BVersich. mit #6 23 389,33 Versich.-Summe und 4 10 67

M C s v

A I Z s Bestand Gnde 1898, «o oooooo #

Versicherung gegen alle Unfälle Reise

eneralversammlungenu : Litt. B. um #

urd Feststellung der Bedingungen für die Auzgabe dieser Aktien uuter Aenderung des $ 3

A6. 90 109,42

2028,26 , 78 142,51

58 188 Versiherungen über 46 148 843 093,23 Versicherungssumme. 5 433 ë E 0248 494,33 Y

63 621 Versicherungen über 4 164 (89 497,96 Berfichecungssumme. 7 560 628,07 L

60 394 Versicherungen über #6 156 984 869,49 Bersicherangssumme. 7 269 Versicherungen über 4 12 984 030,11 Versiherungssumme. 1 510 662,60 7

3 096 Bersicherungen über #6 14494 692,71 Versicherungs]umme. „1125 363,67 G

1169 Seine über «4 509 277,19 Kapital-Einlage.

375 654,94 Kapital-Cinlage. Kz) Kapitalversicherungen auf beftimmten Tag gegen Kapital.

1298,08 , Ï

6) Kinderversorgurhs- und Ausstattungs-Erbkaffe. : : Bestand Gnde 1897. 170 Versicherungen mit # 12 N Kaypital-Einlage.

170 Versicherungen mit 4 13 033,60 Kapital-Einlage. 1592,99 : ü

T49 Versicherungen mit 4 11 440,61 Kapital-Ginlage. B. Unfallversiherungs-Abtheilunsg.

versiherungen

è [15838] Activa.

Meuselwig.

Hochdahle

r Ringofen-Ziegelei, Hochdahl.

Bilauz am 81. Dezember 1898,

P'assiva. iti

FImmobilar- Konto Mobilar-Konto . .

Kasfsa-Kouto .

Notar niederzulegen. ktieu gelten:

«& Co.,

Debitoren . .

egelei-Konto . .

fiien. H

Stamm-Aktien oder aterialien-Konto Koblen-Konto Miethe- und Assekuranz-Konto Bilanz aus 1890—1892 . « «

Soll.

——

“M d 156 925|— 12 236/63 208/97

2 968 86 90¡— 149,45

3 260 26

215 282 01

Gewinu- und Verlust-Konto.

Aktien-Kapital-Konto . Obligationen-Konto . . | Obligationszinsen . . « 21 830/22 Kreditoren. .< . « + ++ 17 61262] Gewinn- und Verluft-Konto .

M |& 150 900|— 46 500|— 2 557/50 6 410/87 9 813/64

215 282/01 Haben.

144 000,— nominal

n Gesellschaft | d. Sieg

T assiva.

6 168 000 129 000

58 782

70 882

11 966 429 632

ung.

a ua

8,17 Kapital-Einzahlung. 0,09 Kapital-Cinzahlung.

, "

——

- Lebenslängliche Eisenbahn-Vers.

Versicherungssumme | Anzabl auf den Tägliche

| j Todesfall Invalipitäts Rente [Anzahl siche au.

Vers

Summe

Vers rung8+ [Anzahl | siherungs- Summe

| P A | 11 907| 65 277 971| 128 047 757| 43 831,66] 839

Bestand Ende 1897 . . [ 3172| 15 749 161 32 542 619| 10 273.44

Zuüand « ¿

847 733 420 | 6 628 556

Mi d. 64 | 1251 000

T5079 BT O27 132 160 590 376| 54 104,9%

usammen . 2711| 12153029| 24614198| 8214,32

ad,

159 | 7 476 2891 64 428 | 6 822 665]

1251 000

Bestand Ende 1898 13 368| 68 874 103| 135 976 178| 45 890,671 31

Preußen : 99 262 Kapitalversiherungen auf den Todesfall über 3 890 Kapitalversiherungen auf dea Erlebensfall über 165 Rentenversicherungen über . „, « «e .+ .- 1 Kapitalversiherung auf bestimmten Tag über 32 Versihherungen der Kinderversorgungs- und Ga Ie Mt o drs Si I 3 448 Unfallversiherungen

62198 000,09 Veisicherungsfumme auf den Invalid i 21 804,80 täglihe Rente. 4 Reise-Unfallversicherungen über .. «eee ooo 11 Lebenslängl. Gisenb.-Unf.-Versich. über .

Ende 1898 ein M 1448 883,27 zu reservieren. Das in Preußen befindlihe Aktivum der Gesellschaft besteht in M 247 000,00 Grunbbesigz,

1736 000,00 Hypotheken-Darlehnen,

„954 345,25 Werthpapieren,

1851 207,32 Darlehnen auf Policen,

96 0283,75 Kautions-Darlehnen an versicherte Beamte.

1898 in Preu und die G

Allgemeine Capital- und Lebeunsver

Teutouia. Dr, Messerschmidt. Georgi. Ruppert.

Nenten-

653 624] 64 Von den Eude 1898 in Krast befindlichen Verficherungen kommen auf das Köuigreich

6. 80 130 447,99 Versichervngssumme. 7 252 625,44 L

73 432,52 Jahresrente.

6 000,00 Versicherungssumme.

f 2 699,00 Kapital- Einlage. über M 30 647 550,00 Versicherungssumme auf den Todesfall,

4. 53 000,00 Versicherungssumme. ¿ e 165 000,00 ú Für diese Versicherungen batte die Bank na der Feststellung thres verpflichteten Mathematikers Zeitwerth - Kapital von 18 956 400,69 und Prämien - Ueberträge

Fac ift zu bemerken, daß die Gesammtsumme der von der Teutonia im Laufe des Jahres Zen ausgezahlten Versiherungs-Kapitalien, Renten- und Unfall-Schadensummen 46 1 431 415,97 esammtsumme der in Preußen vereinnahmten Prämien 46 3 476 794,83 beträgt.

1 251 000

itätsfall,

im Betrage von

sicherungsbauk

Zins- C. G. Trinkaus,

welche am in den Näumen der

die Aktionär Interimsscheine spätestens 5 Genueralversaminlung,-

An General-Unkosten . . « « « - Abschreibungen . Lehm und Pacht . Bilanz-Konto ,

[15868]

Activa.

An Grundstü>k-Konto

Gebäude-Konto

Dampfmaschinen

Mobilien-Konto

Unkosten-Konto: Kassa- Bestand

Soll.

Nr. 67

Betrieb3einrihtungs-Konts : Beleuchtung und Heizung . .

Spinnerei-Maschinen-Konto

Spinneret-Utensilten-Konto . . « -

Fabrikations-Konto: | Baumwolle, halbfertige und fertige Garne

Vorausgezahlte Feuerversiherungs- Prämie

M |< 15 838/21 7 816/70 4 974/75 9 83/64

38 443/30

Die Dividende pro 1898 beträgt 3 9/o und ) Nr. 17 vom 1. Juli cr. ab bei der Gesellschaftskafse in Hochdahl ausgezahlt. lichen Generalversammlung der Aktionäre unserer Gesellschast vom 24. Mai cr. wurden folgende Nummern

r Theil-Obligationen ausgelooft: UEIFGE 9 î 78 81 83 100 106 119 153 155 156 162 = 11 Stüd> à M 500,—,

Nr. 17 26 41 43 58 = 95 Stüd à A 1000,— deren Rückzahlung erfolgt al pari am 2. I und Anrwoeisungsscheinen Düsseldorf.

Hochdahzl, den 26. Mai 1899.

, Kessel, Transmission,

Per Ziegelei-Konto

“h S 102 430/15} Per Aktien-Kapital-Konts . 832 871/32

321 629/57 625 465/80 38 98072 7 219/35

300 015/90

5 887|— 3 908/89

2 238 408|70 Gewinn- und Vexlust-Kouts.

“U S 38 443/30

38 443/30 wird mit 4 6,— pro Aktie gegen Dividendenschein In der ordent-

anuar 19009 gegen Einlieferung der Stü>ke nebst zugehörigen bei der Gesellschaftskafse zu Hochdahl oder bei dem Bankhause

Der Vorftaud.

Rechnungs-

der Krefelder Baumwoli-Spinnerei vom Bilanz-Konto.

Abshluß 31. Dezember 1898.

P assiìvYa.

Mi 1 800 000 434 967

3 440

Diverse Kreitoren- Kto. Gewinn- und Verlust- Nechnung . . «

2 238 40870 Haben.

An Unkosten-Konto

Ueberschuß

Krefeld, 31

1) Berichterstatiun Aussichtsraths. 2) Beschlußfassung Vertheilung de der Entlastung. 3) Ergänzungswah ire ka an

4) Aenderung de & 1 der Zusa

errichten,"

und der Seneralver

entweder

bei unserer Sef oder

Berlin hinterlegt haben.

werden.

[16008]

Nachmittags 83 Etablissements Er

unserer Ge|ellschaft

3) Auslösung der der Statuten.

folhe Aktieninhaber

n Fürth, oder auf

Ostdeutsche Kleinbahn Actien-Gesellschaft.“

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- dur auf Grund des $ 26 unseres Statuts zu einer L ordentlichen Generalversammluug 22, Juni 1899, Nachmittags 3 Uhr, Berliner Handelsgesell\<haft in Berlin W. 64, Behrenstraße 32, abgehalten werden

wird. Tagesorduung :

usloosung auss{cidenden Mitglieder.

\chaft ist bere<tigt, Zweigniederlafsungen zu

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind e berechtigt, wele ihre Aktien bezw.

bei der Berliner Handels-Gesellschaft in

Statt der Aktien können au<h von der Reichsbank au3gestellte Depotscheine hinterlegt

Bromberg, den 26. Mai 1899. Der Aufsichtsrath.

Bekanntmawhung.

Zu der Denoiale den 27. Juni 1899, L

lichen Been er Qm urs werden die Aktionäre

Gegeusftände der Ta 1) Vorlage des Jahresabs<lusses pro 1898, der Geschäftsberiie der Direktion und des Auf- tsraths und Ertheilung der Decharge. 2) Wahl des Aufsichtsraths.

Bemerkt wird, daß na< unsern Statuten nur

theilnehmen können, wel<he während der drei worher- ehenden Tage ihre Aktien auf unserem Komtor

Erlangen (Direktor Ganser) vorgezeigt haben. Fürth, am 25. Mai 1899, k

Aktiengesellschaft für Glas-, Spiegel- und DPinnfolien-Fabrikation in Fürth. F. W. Ganser.

M . 129 847/64 3 440/75

—_—_—

33 288/39

. Dezember 1898.

Per Saldo a. R.

M S 8 979,96 24 308/43

Zinsen-Uebershuß 33 288/39

Krefelder R Ringen

St

eingeladen,

Vorstandes und des

über Genehmigung der Bilanz, s Gewinnes uud Ertheilung

l von Mitgliedern des Auf- Stelle der dur< planmäßige

g des

daß in dem

Statuts dahin, „Die Gefell-

gema<t wird:

Tage vor der

den Tag dec Hinterlegung

sammlung ni<t mitgerechnet,

ellschaftskasse in Bromberg

Franke.

im Komtor unseres laugenu stattfindenden ordeut-

iermit eingeladen. eëorduung sind:

Gesellichaft nah $$ 32 u. 35 an der Generalversatnmlung

unserem Fabrikkomtor in

aub.

(16001] | Bürstenfabrik Erlangen, A. G.

vorm. Emil Kränzlein in Erlangen. Die Aktionäre werden hiermit auf Dounerstag- den 22, Juni 3. €e., Nachmittags 3 Uhr, zur dritteu ordentlichen Generalversammlung nah Eclangen, Hotel Schwan, eingeladen und ersuht, sofern sie an dieser Generalversammlung theilnehmen wollen, gemäß $ 23 der Statuten, ihre Aktien bei der Bayerischen Vank in München oder bei dem unterzeichneten Vorftande zu deponteren. Tagesorduung : 1) Geschäftsbericht des Vorstandes und des Aufs sihtsrathes. Vorlage der Bilanz pro 1898, 2) Ertbeilung der Decharge an Borstand und Aufsihtsrath. 3) Vertheilung des Reingewinns. 4) Abänderung der Statuten in $$ 10, Abs. 3, 11, T, 0,13; 16, Abs, 2 2 L G 20 Abs. 1, 5 u. 6, 25, Abs. 5, 26, 27 und 29 nah Maßgabe des Handelsgeseßbuches vom 10. Mai 1897. Erlangen, den 26. Mai 1899. Der Vorstand ver Bürstenfabrik Erlangeu, Aktiengesellschast vorm. Smil Kränzlein. Gmil Kränzlein.

{16062} Mechanische Buntweberei

l vormals Kolb & Schüle in Kirhheim u. T.

Eine agußerordeutliche Generalversammlung findet am Donnerstag, den 15. Juni dieses Jahres, Vormittags elf Uhr, im Geschästss zunmer der Gesellshaft in Kirhheim u. T. statt.

Die Aktionäre werden hierzu unter Hinweisung auf $ 27 des Statuis mit dem Bemerken eino geladen, daß die Aktien spätestens drei Tage vor ver Versammlung bei der Gesellschaftskasse oder bei der Württembergischen Laudesbauk in Stuttgart oder bei der Deutschen Genosseu- \chaftsbank von Soergel, Parrifius «& Co. Commandite Frankfurt a. M. zu hinterlegen sind.

Gegenstaud der METBaN Lng ift: Der Antrag auf Grhöhung bes Aktienkapitals von 1 000 000 & auf 1 500 009 M. Kirchheim, den 25. Mai 1899. Der Aufsichtêrath. Vorsitzender: Rechtsanwalt Oßwald I. in Ulm.

[15522] Bremer Lederfgbrik

Actiengesellschaft.

Bei der am 13. Mai 1899 stattgesundenen Aus- loosung unserer 4¿°/6 Anleihe vom Jahre 1892 find folgende Nummern gezogen:

Nr. 4 35 41 57 74,

dur< Herrn E. C. Weyhausen, Bremen, eingel Bremen, den 15. Mai 1899. Der Aufsicgtérath. Georg Smidt, Vorsiger.

Friedrich Kraus.

Die Antheilscheine werden am L. August d, F

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staal

M 124.

1. Untersuchungs-Sachen.

2. Aufgebote, Zustellungen u. dergl.

3. Unfall- und Invaliditäts- 2. Versicherung.

4. Verkäufe, Bee uen, Verdingungen 2c.

5. Verloosung 2c. von Werthpapieren. ,

Vierte Beilage

Berlin, Montag, den 29. Mai

3-Anzeiger.

1899,

| Oeffentlich

6) Kommandit-Gesells

[15865] Debitores. M. A

550 000|— 1 100|—

1251 914/15

Reismühle (Gebäude und Maschinen) Geräthe und Utensilien . ¿ Waaren, Betriebsmaterialien Koblen-Vorräthe . Feuer - Assekuranz - Prämien - Konto, rämien für no< laufende Ver- sicherungen, pro rata A und auswärtige Debitoren . . ank, Kassa, Wesel und Effekten .

und

164 349 744 42 295

asten auf Aktien u. Aktien-Gesellsh

Aktien-Reismühle in Bilanz per 31. Mürz 1899.

2 195 218/41]

Der Vorstand. F. G. Zipperling. R. E. Zipperling.

[15866] Aktien - Reismühle in Hamburg.

Die von der Generalversammlung genehmigte

Dividende von 10°%/4 wird mit

(6 200,— per Aktie von M 2000,— und mit 100,— per Vorzugs-Aktie von M4 1000,— vom 29, Moi ab an unserer Kasse, Große Neichenstra{e Nr. 49/51, Reichenhof, 2. Etage, gegen Einlieferung der Dividendenscheine Nr. 13 der Aktien und Nr. 5 der Vorzugs-Aktien ausgezahlt. :

Am heutigen Tage sind dur< den Notar, Herrn Dr. Bartels, folgende Vorzugs: Aktien zur Rück- zahlung ausgelooft worden :

Nr. 12 13 19 24 31 49 61 70 114 119 144 154 155 157 175 218 223 226 244 248 267 270 272 990 298 308 320 323 347 348 358 360 366 399 416 419 431 486 487 497

und werden dieselben vom 29. Mai ab mit

A 1100,—

zuzüglich Zinsen vom 1. April à 49/9 p. a. y 7,20

zus. mit . . M 1107,20

per Stü>, gegen Einlieferung der Aktien, nebst

Nummernverzeichniß, an unsexer Kasse, Große

Reichenstraße 49/51, ausgezahlt.

Hamburg, den 26. Mai 1899. Der Vorftand.

[15835]

Unionbrauerei A. G. in Düsseldorf früher Vereinigte Düsseidorfer Actieu Vier- brauerci und vorm. H. Vossen A. G. Aufforderung.

In der außerordentlichen Generalversammlung unserer Gesell|haft vom 4. April d. I. wurde be- \<hlofsen:

1) Die Herabsetzung des dermalen 1 000 000 4 betragenden Grund-Kapitals, getheilt in 1000 Stück Aktien zu 1000 jede, um den Vetrag von 600 000 46, sona auf den Betrag von 400 000 4, getheilt in 400 Aktien zu 1000 4 jede, und zwar dur< Zusaminenlegung der Aktien dergestalt, daß gegen Cinliefervng von je fünf Aktien à 1000 M4 zwei Aktien à 1000 H abgestempelt zurückgegeben werden und drei Aktien zum Zwe>ke der Bernichtung zurüdbehalten werden.

2) Alshald na< Eintragung des Besc=lufses der Herabsezung des Grundkapitals hat der Aufsicht8- rath die Utionäre aufzufordern, binnen einer nit unter drei Monaten betragenden Frist ihre Aktien zum Zwe>ke der vorgedachten Zusammenlegung ein- zureichen. Insoweit ein Aktionär weniger als fünf Aktien oder eine Zahl von Aktien besitzt, welche dur<h fünf nicht theilbar ist, kann derjelbe unter Einreichung dieser Aktien den Aufsichtsrath er- mächtigen, folhe bestmöglih# für seine, des Aftionärs, Rechnung zu verkaufen oder auch für seinz2 Rechnung die zur Zusammenlegung erforder- liche Zahl von Aktien bestmöglih hinzu- zukaufen. Diejenigen Aktien, welhe bis zum Ablauf obiger Frist zur Zusammenlegung nit ein- gereiht sein sollten, werden kraftlos; der Aufsiht9- rath is berechtigt, die gleihe Zahl solher Aktien zu verkaufen, und es hat der Inhaber der nicht cin- gelieferten Aktien gegen deren nachträgliche Einliefe- rung nur den Kauferlös zu beanspruchen.

3) Die Vernichtung der zurü>zubehaltenden 600 Dien kann eist 108 Ablauf des Spyerrjahres er- olgen.

Ünter Bezugnahme auf diese Beschlüffe fordern wir biermit die Aftionäre unserer Gesellschaft auf, ihre Aktien bis späteftens

den 31. August 1899 bei vem Vorstand unserer Gesellschaft einzu- reichen und den Aussichtérath mit den nôthigen Anweisungen ju versehen. i

Meiter wurde in der erwähnten Generalversamm- lung bes{lofsen :

Es werden bis zu 600 Prioritäts-Aktien zu M 1000,—, jede zum Mindestkurse von 101 zuzüg- lich 409/60 Zinfen seit 1. Oktober 1898, ausgegeben, welche bereits an der Dividende des Geschäftsjahres 1898/99 theilnehmen.

Den bisherigen Aktionären wird auf jede reduzierte Stamm-Aktie der Bezug etner Prioritäts-Aktie binnen 14 Tagen, vom Tage der Eintragung in das Handelsregister an gerehnet, zugesagt. Von dem zur Vertheilung an die Aktionäre bestimmten Rein- gewinn erhalten die Prioritäts-Aktien vorab eine Dividende bis zu 69/0. Die 400 Stamm-Aktien erbalten ‘aus dem alsdann verbleibenden Mest- gewinn eine Dividende bis zu 49/0. Der alsdann no<h für die Aktionäre verbleibende Reingewinn- Nebershuß wird zur Hälfte auf die event. 600

Hamburg.

Creditores.

Mh 600 000 450 000 200 000 475 217 150 791

20 000

10 000

17 641

Aktien-Konto Borzugs-Aktien-Konto Prioritäts-Anleihe Diverse Kreditoren . . Amortisations-Konto Delkredere-Konto Prioritäten-Agio-Reserve-Konto Reserve-Konto Extra-Reserve-Konto,

entstanden dur< Amortisation von

Borzugs- Aktien

Gewinn- und Verlust-Konto . . . .

al I 28I I Id&

50 000 221 568

2196 218/41

lz |

Der Nevisor : S. G. Marquardt.

rioritäts-Aktien und zur Hälfte auf die 400 Stamm-

ktien vertbeilt. Sollten vom 1. Oftober 1899 ab in cinem Geschäftsjahr die Prioritäts-Aktien nicht 6 9/6 Dividende erhalten haben, so ist in den folgenden Fahren aus dem Reingewinn diese Vorzugsdividende zunächst auszuzahlen. Es erbalten also die Stamm- Aktien nicht eher eine Dividende, bis die Prioritäts- Aktien vom 1. Oktober 1899 ab für jedes Geschäfts- jahr 69/6 Dividende erbalten haben.

Feder Besitzer einer Stamm-Aktie von 4 1000 ift berechtigt, dur< Zuzahlung von 20 °/0, also eines Betrages von 4 200 pro Aktie nebst 69/0 Zinsen vom 1. Oktober des jeweilig laufenden Jahres, seine Stamm-Aktie von dem «1. Oktober ab in eine Prioritäts-Aktie zu verwandeln, sodaß also die Zahl der Prioritäts-Aktien von event. 600 bis zu 1000 Stück erhöht werden fann. Dieses Umwandlungsre<ht erlisht am 1. Oktober 1902, Die Aufzahlung dient zur Vergrößerung des ordentlihezn Reservefonds.

Bezugnehmend hierauf räumen wir den Stamms- Aktionären das Bezugsreht bis zu 400 Stü>k der 600 Prioritäts - Aktien zu den stipuliecten Be- dingungen ein und ebenso das Umwandlungsrecht. Die sämmtlichen Beschlüsse sind unter dem 2. Mai a. c. in das Handelsregister eingetragen, und ersuchen wir die Besißer der Stamm-Aktien, uns bis späteftens den 15, Juni a. e. ihren Eatschluß betr. des Bezugsrechtes der Prioritäts-Aktien kund zu geben.

. Düsseldorf, den 25. Mai 1899. i Der Aufsichtsrath. Kommerzien-Rath P. Melchers, Vorfißender.

[15832]

Magdeburger Bau- und Credit-Bank.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir bterdur<h zu einer am Freitag, deu 23. Juni dicses Jahres, Vormittags UA Uhr, in unjerem Gesellschaftéhause hierselbst, Kaiserstraße 83, statt- findenden außerordentlichen Generalversamm- lung ergebenst ein.

__ Tagesorduung: 1) Beschlußfassung über Erhöhung des Grund- kapitals auf 4 800 000 Æ dur Ausgabe von 1142 Aktien à 1200 # sowie Festsezung des Mindestkurses und der sonstigen Bedingungen für die Autgabe der neuen Aktien. Ermächtigung zur Ausgabe fest verzinslicher Schuldverschreibungen auf Basis der in den Besiß der Gesell|haft gelangenden Amorti- sations-Hypotheken. Abänderung bezw. Ergänzung der $$ 2, 3, D878 9:10,10 107,17, 19, 20, 1 99, 25, 30 und 31 des Gesell|chafts\tatuts in Gemäßheit des neuen Handelsgeseßbuches und Genehmigung des revidierten Statuis. _ Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung theilnehmen wollen, haben ihre Uktien gemäß $ 20 des Statuts unter Beifügung zweier na< der Nummernfolge der Aktien aus- gestellten Verzeichnisse innerhalb der drei letzten der Generalversammlung vorhergceheuden Tage in Magdeburg auf dem Gesellschafts- bureau vorzuzeigen. Die Hinterlegung des Depot- scheines . der Reichsbank über die bei derselben liegenden Aktien ist gleichgestellt der Vorzeigung der Aktien auf unserem Bureau.

Auf Grund des über den Besiy der Aktien ge- führten Nachweises wird dem Aktieninhaber eine auf seinen Namen lautende und die Anzahl der von ihm vorgezeigten Aktien enthaltende Stimmkarte aus- gestellt.

Der genaue Wortlaut der zur Beschlußfassung ge- fiellten Änträge bezw. der Entwurf des revidierten Statuts können bet Vorzeigung der Aktien in Empfang genommen troerden.

Magdeburg, den 26. Mai 1899.

Magdeburger Bau- und Credit-Bauk. A, Favyreau. Joh. A. Duvigneau.

[15901] j Bouner Preußenknueipe.

Die ordentliche Generalversammlung der Aktiengesellschaft „Bonner Preußenkneipe“ findet am 16. Juni dieses Jahres, Vormittags 11 Uhr, zu Berlin, Voßstraße 19, statt. :

Tagesorduung: Prüfung der Rechnung für 1898. Wahl des Aufsichtsraths. Genehmigung der Ueber- tragung von Aktien.

Berlin, den 27. Mai O d L

ge Mea, 1-080 Aufsichiórath@:

raf Hohenthal. Graf Lerchenfeld.

er Anzeiger.

[16009]

Dampfziegelei Langenselde. Generalversammlung der Aktionäre am Souu- abeud, den 24. Juni 1899, Nachmittags 21 Uhr, im Komtor des Notars Herrn Dr. H. Asher,

gr. Burstah 8. | Tageêsorduunug : Vorlage des Jahresberichts und der Bilanz für 1898. Neuwahl des Aufsichtsraths. Hamburg, den 27. Mai 1899, Dampfziegelei Langenufelde. A. Eschenbach.

[15825]

_Laut Anzeige ist die von uns am 10, Juni 1884 für Herrn Joh. Matth. Loy, Swlossermeister in Krefeld, ausgefertigte Police Nr. S6 341 vextoren gegangen. Wir fordern daher den unbekannten Inhaber der Police auf, seine etwaigen Ansprüche innerhalb eines Jahres, von heute an ge- rechnet, bei uns anzumelden, da dieselbe sonst für nichtig erklärt und an deren Stelle ein Duplikat ausgefertigt werden wird.

Leipzig, den 26. November 1898.

Allgemeine Renten- Capital- und Lebens-

Versicherungsbauk „Teutonia“‘.

Dr. Messer s<midt. Georgi. Ruppert.

[15826] : Ostpreußische Südbahn, Geselischaft. Die Zahlung der aus dem NReinerträge des Jahres 1898 entfallenen Dividende, und zwar : 1) für unsere Stamm-Prioritäts-Aktien : auf Dividendenschein Nr. 2 VII1. Serie pro _ 1893 mit 5 9/9 oder 30 M 2) sür unsere Stamm-Aktien : auf Dividendenshein Nr. 2 VII. Serie pro 1898 mit 39% oder 18 M, erfolgt gegen Einlieferung der bezüglihen Scheine an den Wochentagen vom S7. Mai cr. ab bis 2%, Juni er. in Berlin bei der Berliner Han- dels. Gesellschaft, in Frankfurt a. M. bei dem Bankhause Baß & Herz, in Hamburg bei der Wechslerbank, in Königsberg bei der Ost- deutschen Bank, Actien-Gesellschaft, vormals J. Simon Wwe. «& Söhne und bei unserer Hauptkasse, Schleusenstraße Nr. 4, später aber uur bei unserer Hauptkasse in den Vormittagk- stunden ‘von 9 bis 12 Uhr. Königsberg, den 26. Mai 1899. Direktion.

E Getwvinn- und Verlust - Kouto per 31. Dezember 1898.

Unkosten und Reparaturen: |

An Beleuchtung 284/69

Krankenkasse 370/06

Altersversicherung 248/66 Holz vnd Kohlen 9 049/39 Bersicherung 1 207/98 Allgemeine Unkosten 313476 Steuer und Umlage Betriebsmaterialien Motorgas und Wassergeld . . . Fourage und Torfstreu Gie Hufbeschlag und Medikamente Generalversammlungs-Unkosten . Gehalte und Löhne Wagen-Unterhaltung Geschirre-Unterhaltung . . Stalleinrihtungs-Unterhaltung . Gebäude-Unterhaltung Bahnanlage - Unterhaltung und | Reparaturen 6 322/69 Fernsprehmiethe 245/24

Abschreibungen: |

Gebäude 1 9% 600|— Wagen 5 9% 1 400|— Pferde 18 9/6 2 986/50 Geschirre 100|— Stall-Einrichtung 268/28 Schmiede-Einrichtung 414/25 Schreinerei-Einrichtung . . . - 104|— Gasmotor- Anlage 10% .…. 500|— Geleisverlegung 33 9/0 1 000|—

Bureau-Einrichtung 112

Rücklagen:

An Bahnanlage und Konzessionen 6 35? Ecneüerungsfond 1 500 «„ NMeingewinn 109 448

dessen Vertheilung wir wie folgt vors<lagen :

5 9/0 'gesepl. Reserve . A 5 900,—

49 400,—

% V E S V «= V V L « « V5oI « « «A

2 =

D: U. 0 M 0 P

4% Dividende aus A 1 235 000,— . . - 10 9% Tantiòme an den Aufsichtêrath aus M 54 548,— ä 5H 9/6 Tantième an den Borstand aus 6 D404 ou 3 09/9 Superdividende . Vortrag auf neue Nech-

5 454,—

2 T7, 37 0060,

9 317,80

6 109 448,80 Haben. Per Vortrag von 1897 Fahrgelder-Einnahme Dünger Zinsen Fuhrleistungen, Plakate, Miethe und Automaten Dividenden-Konto, verfallene Di- vidende von 1892

222 0233: | | 5 674/69 205 178/22 1 200|— 4 552/32

92 605/59 9812/50

322 023/32

6. Kommandit-Ge! Len auf Aktien u. Aktien-Gesellsh 7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genossenschaften. 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. 9. Bank-Ausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

a A

Bilauz: Konto per 31. Dezember 1898.

Soll.

An Pferdebahn- Konto :

für Bahnbau und Konzession .

Grundstü>-Konto 3331 qm Gebäude-Konto . E s 600,— Wagen-Konto . . H 26 600, A s L400, Pferde-Konto . A6 16 000,— Grlös für vier ver- kaufte Pferde . y 890, A 19110,— 2 986,50 A6. 12 123,590 7 676,50 200,— 100,—

Abschrift

/ Sund A Geschirre-Konto . M. Abschrift Stall-Einrichtung8-Konto ü M. 400,— Abt (268,28 M 1831,72 Sa 68,28 Schmiede - Einrichtungs-Konto j é. 1.000, A E

4M 9809,79

Buda s B40

Schreinerei-Einrihtungs-Konto

i A 300,— A 6 104,—

M. 196,

Sd ee 4,—

Sattleret-Einrichtungs- Konto . .

Gasmotor-Anlage-Konto E A 2 500,— Abschrift 500,—

Geleise-Verlegungs-Konto E 6 2 000,— At 2 T O00

Bureau-Einrichtungs-Konto j e 200 E L 2,- M. H C S Bekleidungs- und Konto M, Neuanschaffungen

84,50 1 622,19

Abzahlungen des Personals , .

Fahrschein-Konto . Zugang « , -

Abs{hrist i

200,— 745,95 945,90 645,95

Fourage-, Torfstreu- und Salz-

vorrâthe

Betriebsmaterialien- und Auto- matenwaaren-Verräthe i Elektrishe Vorarbeiten-Konto Bergbahn-Konto für Bahnbau und Konzesfion

Kautionen

Kassa», Bank- und Sp Guthaben

Aktienkapital

Reservefond

A mortisationsfond Erneuerungsfond Dividenden-Konto

Gewinne und Verlust-Konto . .

Heidelberger

A A

eia Senat iaittior mie Ausrüstungs-

« 1706,69

Ï 1 451,07

M

200 000 26 764

54 800

25 200

19 800|—

100A

255/62

300) mi

3 527123 7218/80 2583/67 871 599/79 30 771/60

215 885/07

1 463 291/30

1 235 000/— 30 500|— 72787150 15 000i

D15!'— 109 44880

1 163 251/30 Heidelberg, den 31. Dezember 1898.

Straßen- und Bergbahun-Gesellschaft.

. Die Direktion. B ilabel.

[15831] Cartonnagen - Maschinen - Industric und Façon- Schmiede Aktiengesellschaft.

Hoffmann

Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden hier-

mit zur ordentlichen Geueralversammlung auf Moutag, deu 19. Juni d. J.-

4

j _ Vormittags L0 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, Neini>ken- dorferstraße 64 a., eingeladen

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-Rechnung. 2) Genehmigung derselben und Entlastung der

Verwaltung. 4 estseßung der Dividende.

Neuwahl von Aufsichtsrath8mitaliedern.

5) Genehmigung des neu redigterten Gesellschafts»

vertrags.

6) Verlegung des Geschäftsjahrs vom 31, Des-

zember auf den 30. Juni.

des Auffichtsraths: G. Gütßlaff.

Zur Tbeilnabme an diefer Generalverfammlung sind diejenigen Aktionäre berehtigt, wel{e ihre Aktien bis zum 16. Juni d, bei der Gesellschaftskasse, Reinikendorferstraße 64 a., niedergelegt haben.

Berlin, den 27. Mai 1899, Der stellvertretende Vorfißende

I., Abends 6 Uhr,

Der Vorstand. Luzar.