1899 / 125 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Cafile® geftern auf Heimreise die Canarischen Inseln pafs. „Braemar | dank“ beibehalten, wo au b eits vom Donnerstag ab Billets | theil, den di ub t j aben, F Sonnaben auf Ausreise in der Delagoa-Bay ta „Garth | für die ersien Auführungen er ‘Zauberflöte erhältlih sind. ce Ürberdies Ge L Dia "Prkfivent 1 Von Westfalen M | E c ft E B E î l a g E

Castle“ Castle“ gestern auf Ausreise in Kapstadt angek. Tantallon Castle* | Bei dem morgen, Mittwoch, Mittags 12 Uhr, in der Marten- | Geheime Rath Studt dur< Erlaß vom 30. März 1899 die Regierun,

Sornabend auf Heimreise in London angek. „Norham Castle“ Sonn- | kirche stattfindenden Orgelvortrag des Musik- Direktors Otto räsidenten der Provinz ausdrü>klih ‘ersuht, „die Landräthe yff : abend auf Ausreise von Southampton abgegangen. Dienel werden das Dienel’ sche Gesangtquaraeis (Fräulein Gertrud ber-Bürgermeister dafür zu interessieren, daß von der Hüffe : , c î î î Union-Linie. Dampfer „Guelph“ Sonnabend auf Ausreise | Mauksch, Fräulein Lotte Dienel, Herr Alex Gurth und Herr Carl | Stiftung ein lis umfassender Gebrauh gemacht, im Bedarf um Deut enl Rel s-An d cl und Kon Tell l en Staats-An cl (l Southampton abgeg. „Gaita* Sonnabend auf Heimreise Southampton Rach), der Violinist Herr Gwald Niegisch, der Cellist Herr Richard’ | falle au ein Zus<uß zu den Heilungs- und Verpflegungskost-n qi M * ener Mt ats ers Gre n. Lissabon abgeg. „Briton“ | Steinke und Herr Robert Schwiesselmann mitwirken. V A Sau wee as folgender Gemeind, / i eute auf Heimreise v. Madeira abgegangen. wurden der Anstalt Patienten unter Uebernahme der a î / Rotterdam, 29. Mai. (W. T. B.) Holland-Amerika - Frau Pras<-Grevenberg hat gelegentlih der Versammlung | wiesen: Borbe>, Bersenbrü>, Bo>kum, Coesfeld, Dikeltte B M 125. Berlin, Dienstag, den 30. Mai 199. Linie. Dampfer „Maasdam“, v. New York n. Rotterdam, Sonn- | der Goethe-Gesellshaft in Weimar die Leonore Sanvitale in | Dortmund, Elberfeld, Fre>enhorft, Güsten i. A., Großreken, Hf s Se Cas B Me Bo E En v. An Pont n. eco ano S P iem nos. gl ea amlerk Cn Pee ALALOSe, P N Maurig, Münsie Berichte v D tf i < tmärkt otterdam, gestern Vorm. Sc af. „Edam“, v. Rotterdam n. eine Königliche Hoheit der Großherzog verlieh der Künstlerin die en, Remscheid, Re>linghausen, Sassenberg, Witten, r e von deu en ZLrucytmarlten. New York, heute Vorm. Scilly passiert. Große Goldene Medaille für Kunst und Wissezschaft am Bande des | außerdem wurden bei weiteren Patienten ah Bien O L a v F Komthurkreuzes des Ordens zum weißen Falken. die Pfarrer , Wobhlthätigkeitsvereine , S E TMINEN v. f h Theater und Musik. E N: aba, ad ie „Dabl der Anstalit i ranken \{<wankte in den einzelnen Jahren der abgelaufene : Lessing-Theater. | Mannigfaltiges fran ien NO ard 318, die Zabl der poliklinishen Kranken wis Emile Zola?’s vieraktiges Drama „Therese Raquin“, Das JFohannesstift zu Plôßyensee feierte gestern in der | 17 und 67. Die Gefammtsrequenz während der zehnjährigen Period welches der französische Dichter nah seinem glei<huamigen Roman für | mit Fahnen und Blumengewinden reih ges<müd>ten Anftalt sein | betrug 2627 Patienten. Der Jahresberiht der Hüffer-Stiftung f die Bühne bearbeitet hat, ging gestern, drei Tage vor dem Schluß der | Jahresfest. Zu der Feier waren unter Anderen erschienen die Ge- 1898 wird von dem leitenden Arzt Dr. Tenbaum sowie vo C S A lum Al A a aas ist in En L E he L un aen und Gaapar, Frau 4 Kuratorium, an dessen Spie der Ober-Bürgermeister der Stz unbekannt; e urde vor etwa zehn Jahren im Friedrich- aats-Minister von Goßler, die Gräfia Bernstorff und viele andere ünster bezw. dessen Stellvertreter steht, j A M A Theer ux D endl a e eine N as oen e S Gen f ME E f ? fl erkretex, MNebt, unentgeltlih ver|andt. ufführung in französischer Sprache erfolgte ogar no< vor | kirhe, bei wel<em Pastor Riemschncider die Festpredigt hielt, alle i, Wesif., 29. Mai. (W. T. B. j i kurzem dur die Pariser Schauspieltruppe, welche im Neuen König- | leitete die Feier ein. Dann ¿og man na<_ dem Festplaz, wo va Von dem E, onenzug 606 L De Mita 19 u lien Opern- Theater Gastvorstellungen gab. Was die Direktion des | der Vorsteher, Pastor Philipps den Bericht erstattete. Das Stift | bei 148 km der Stre>e O LERW Hra>w ede Maschin Lessing-Theaters veranlaßi haben mag, das Drama einstudieren zu | hat ih und seine Thätigkeit au<h im legten Fahre wieder ausdehnen | Pa>kwagen und 5 Personenwagen entgleist. Der Lokomotivoführ lassen, ift aker unerfindlih; denn dieser Extrakt aus einer epishen | können und beherbergt jeßt 448 Personen, 32 mehr als im Vor- | und ein Bremser wurden leicht verleßt. NResende sind nicht verletl Arbeit, deren Vorzüge gerade in der breiten Schilderung jahre. Die älteste Br die 1858 begründete Brüderanftalt, | Der Betrieb wurde durch Um steigen aufre<t erhalten. Die Bab intimer Seelenzustände liegen, ist als Bühnensiü> völlig | in dec i. Z. 40 junge Leute ihre Ausbildung erbalten, hat im leßten | \tre>e ist wieder frei. unzulänglich. Unbegreifli ift es, daß ein Dichter wie Zola sih dazu | Jahre fieben Brüder neu ausgesandt. Ingesammt hat die Anstalt schon E berbeilafsen konnte, fo unkünstlerish zu verfahren und cinen Stoff, | 226 Brüder in den praktischen Dienst entlassen können; 45 von Brüssel, 29. Mai. (W. T. B.) Gesteri ereignete \i< j für den er die allein rihtige Form bercits gefunden haite, in eine diesen sind übers Meer gegangen- (43 wirken in Amerika, je einer in | Cavelle-St. Ulric bei der dortigen Kirmeffeier ein Unfall. Al andere umzugießen, deren Auédru>3mittel er gar nit beherrscht. | Ost-Indien unb Australien), 21 stehen im Dienst der Stadtmission, | ein Unwetter ausbrach, flüchtete eine Anzabl Persoren darunter vie Ereignisse, die si< in Jahren vorbereiten und langíam | 23 sind Hausräter in Nettungs-, Waisen- oder Erziehungshäufern, | Kinder, in einen Musikpavillon, welcher unter der Last zu entwideln müssen, kann man nit ohne weiteres in den knappen | 22 sind Leiter von Hexrbergen, Vereinshäusern 2c. Die Kinder- sammenbrach. Unter den Trümmern befanden si<h etwa zw Raum von vier Bühnenbildern zusammendrängen, ohne daß sie ge- | anstalt, welhe Raum für 140 Kinder hat und aht Knaben- | Kinder; sieben wurden s{hwer verleßt, eines derselben ist gestorbe sucht und unwahrscheinli< wirken; no< mehr aber emp ndet man die | und zwei Mädchenfamilien umfaßt, ist das ganze Jahr hindur< | Au mehrere Musiker wurden verlept, darunter einige \hwer | Unnatur bei den Charakfteren, welde die von den Ereignissen be- | nahezu voll beseßt gewesen. Der Ertrag eines Bazars gestattete, Ae E Í dingten Wandlungen mit einer Plöglihkeit und Sprunghaftigkeit | 20 Kinder na< Harzburg und einige na< Kolberg in die Sommer- New York, 29. Mai. (W. T. B) Seit Freitag richtete dur<machen müssen, daß man sie kaum mehr versteht. Die gestrige frische zu entsenden. Auch das Kinderheim, das ih der Kinder bis | heftige Regen güsse, verbunden mit Hagel und Orkanen, vie Aufführung ließ wieder diese Fehler deutli<h erkennen und dürfte | zum sesten Fahre annimmt, erfreute sh regen Besuches. Im | fachen Schaden an Eigenthum und an der Ernte in Nebras kq \{hwerlih dazu führen, dem unerfreulihen Drama die Bühne dauernd Mädchenheim fanden viele frühere Zöglinge na< der Fon- | Süûd-Dakota, Iowa, Wisconsin, Minnesota und Nord zu erobern. Lie Titelrolle spielte Fräulein Irene Triesh vom firmatien no< weitere Ausbildung. Das Pâädagogium, | Illinois an. Etna 12 Personen sind verunglü>t. Der & <hade| Stadttheater in Frankfurt a. M. als Gast. Sie gab sih alle | das seit November 1897 die Berechtigung der Ertheilung | wird auf Hunderttausende von Dollars geschäßt. ; T Mühe, dieselbe wahrscheinli zu gestalten und zeigte nament- | des Zeugnisses für den Dienst als Einjährig - Freiwilliger f li< re<t viel. Temperament. - Ihrem Partner, Herrn Jarno, | hat, zählt jeyt 95 Schüler, gegen 81 im Vorjahre und 51 im Jahre sagte die Rolle des Malers Laurent offenbar wentg zu, er behalf si< | 1896; 17 Zöglinge erhielten das Einjährigenzeugniß. Für die 19 Fa- L daber mit Aeußerlichkeiten. Die beste Leistung des Abends bot | milien, die zur Anstalt gehören, soll in der Beufselfiraße ein neues Nach Schluß der Redaktion eingegangene e E ¡2 R Wan gf Ihr Spiel E großes Do Ban erau Werden In Cu Erweiterungsbau der An- : Depeschen. ogar di ensatione grausige ußscene, in welcher alt ift eine Gärtnerlehranftalt untergebracht ; au< ein Laden ift ein- i ; ; die gelähmte Frau zuhören muß, wie die Mörder | gerichtet, in dem Produkte der Anstalt L I Sebên en 1 St Ae 30. Mai. (W. T. B.) Unter Theilnahme de ibres Sohnes si gegenseitig die That vorwerfen. In den übrigen astor Gareis aus Buch und Andere hielten auf dem Festplaß An- | F aatsse retars des Reichspostamts von Podbielski, d Aufgaben thaten si die Herren Grunwald, Pagay, Waldow uad ein | sprachen, die Brüder und die Kinder sangen Lieder. Ministers der öffentlichen Arbeiten Thielen, des Obet zweiter Gast, Fräulein A-nstädt vom Stadttheater in Bréslau, hervor. —— Präsidenten von Köller, der Direktoren im Reichspostan Die letztgenannte Künstlerin plauderte rewt anmuthig über die er- Erfurt. Eine interessante und für die Vervollkommnung Kractke und Sydow sowie der Spißen der hiesigen Behörd müdenden Längen ihres Parts hinweg. Das Publikum verhielt si< | der Gasbeleuchtung fehr wichtige bau- und gewerbepolizeiliche machte heute der neue Postdampfer „Prin z Sigismund im allgemeinen kühl. Genebmigung ist für die Erweiterung der hic sigen Gatanstalt ertheilt | der ‘Linie Kiel-Korsör seine erste Fahrt. : worden. E handelt si< um einen“ der ersten Versuche, Wi 30. Mai L _Im Königlichen Opernhause findet morgen das leßte | die Beleuhtung einer ganzen Stadt dur< ein Gemisch von | - E, s ai. (W. T. B.) Jm nieder Gefammtgastspicel der Großberzoglih Medlenburgischen Hofoper aus | Steinkohlen- und Wasffergas, anstatt, wie bisher, nur dur | Lsterreihishen Landtage brachte heute der Abgeordne! Schwerin tatt. Bu Aufführung « gelangt Max Schillings' Oper | Steinkohlengas, zu bewirken, Es wird bei diesem Verfahren die Her- Schlesinger einen dringlichen Antrag ein, welcher dahi „Ingwelde“ unter offapellmeister Hermann Zumpe?s Leitung. stellung des Gafes ganz wesentli erleihtert werden; au ist der geht, der Landtag möge gegen den von Ungarn in d : 4 f X Ini gien Sau i P aae j geht morgen Hugo Verbrauch an Steinkohle zur Herstellung des Wassergases viel geringer Ausgleihsfrage ausgeübten Dru> Einspru<h erhebe S ens d e f Un e E ee J iraung F R als bei dem Steinkohlengase. Die Dringlichkeit wurde einstimmig angenommen. J! As A lee f —. 14,00 14,20 14,30 14,50 10 142 14,20 14,15 26. 5. Christians, Kekler Her : d Ari S , e i E A - j Laufe der Berathung betonte der Abg. Dr. Lueger, die M E e 12,30 12,50 12,60 12,70 12,80 13,00 14 180 12,82 12,83 26.5. Im Neuen ' Xöniglihen Opern-Theater wird morgen Sri e O eem L Avril 1989 erdffner wordén isf tab kenntniß der Nothwendigkeit einer gemeinsamen Abwehr geg! E S E LIOE 19 a8 He 782 788 R i j : | ; „Die Fledermaus“ in der bekannten Beseßung ‘gegeben. Im Garten | der Absicht des Stifters gemäß vornehmlih dem Zwe> dienen foll, Ungarn fei allgemein geworden. Die Chrijilich-Sozialen würd Sie 2 E N 12:10 18:30 1360 12:80 1310 13/30 E E and ads 9 findet Nachmittags grofes Militär-Konzert statt. Die Theaterbillets | minder bemittelten und armen orthopädishen Kranken ärztlihe Be- unbedingt an der Gemeinschaft mit den übrigen deuts Grünber M 4 A A 13,40 13,40 ais E 14/00 14,00 ; : i i i bere<tigen au< zum Eintritt in den Garten. i _| handlung und Pflege zu sichern, versendet soeben ihren 10. Jahres- arteien festhalten. Des weiteren erklärte Dr. Lueger, d bivenbêra D, L AU 12,40 12,40 12,60 12,60 12,80 12,80 Im Stiller - Theater findet am Sonntag Nachmittag die | beri<t. Danach gebörten im Jahre 1898 von den 297 Arstalts- | Landtag, als einzige ktagende parlamentarishe Körperschaf E A e D La 12,60 12,60 12,70 12,70 12,80 12,80 228 2 896 12,70 12,70 fünfte Vorstellung im Shakespeare Cyclus ftatt, und war kommt der | kranken 75 der Klasse der Minderbemittelten und 67 der Klasse | habe die Pflicht, die Anmaßungen Ungarns mit aller Energ E t ta U R C b (140 14,70 15,04 15/20 15,60 15,60 28 418 15,15 1510 | 23.5. Sin e HUAI M zur Darstellung. Abends wird „Die | der Armen an, das sind 62,9 %/o. Die Kosten für die Patienten urüc{zuweijen. Hierauf wurde der Antrag Schlesinger eil Giengel e e o oe o ° ris 14,80 15,20 20 298 15,00 14,80 90. 5. ral De Vorverkauf für die Eröffnungs-Vorstellung der Sommer- A A An E E e roc die nôtbigen stimmig angenommen. Ein Zusahantrag, die egierung a a ade au f IAIE A UOS e I I0NA uhr S 11 1600 [O E taison im Theater des Westens unter der Direktion Heinrich, ortbopädishen Apparate, Schuhe u. \. w. geliefert werden, lontken S arn, D Reichsrath einzuberufen, wurde mit 32 geg! Filebne : L : i: 2 Lz a Ms E 1320 14,00 g N R 3 | welche, wie hon mitgetheilt, vom 3, Juni mit der neuen Münchener | größtentheils von den betreffenden Gemeinden bez. Korporationen über- timmen abgelehnt. Breslau G S 12,00 12,39 12 50 12,80 13,00 13,20 s Hes Ms Inscenierung der eFauberflöle debutiert, findet bereits vom Donners- | nommen. Da eine große Anzahl dieser mit krüppelhaften L L T UEN 13,20 13,30 13/30 13,40 13,40 85 1131 13,30 13,80 | 26.5 fiatt ® Die Pee ver Bie bleib in den Stunden von 10—14 Uhr eldes. Behaftelen digernd, geheilt werden ann dadurch “t L r 11,20 11/60 11,80 12,20 12,40 120 1416 11/80 12,00 | 8283.5. 30 tit, / / n der Winter- | für äter erwerbsfähig wird un omi en emeinden L E E é : : t y ; i / M saison; ebenso ist der Vorverkauf im „Invalidendank“ und „Künstler- | nicht weiter zur Last fällt, so leuchtet der gro ors j ; ; ; Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufêwerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durd\Mnittspreis wirb aus den unabgerundeten Zahlen be | < große V (Fortseßung des Nichtamilichen in der Ersten Beilage.) Gin liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht ove elmiiien ist, ein Bent C) M Ml Paten sechs Spalten, daß Kispré@ender Serit 0A

E T E Ä Ä E E E E E A Zee, Lee witd —— ————_—_—_—

Qualität tas ; Am vorigen Außerdem wurden i i Durchschnitts- gering mittel gut Verkaufte Verkaufs- preis Markttage E Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge vi éutE z Des Dur, na L z

iedri d iedrigster öchs iedri ö zentner j dem | Doppelzentner E d E N Rinde Mrd Doppelzentner 2 2 Le eid urbetannd)

Weizen.

Ma a cer S N 14,70 14,90 15,10 15,30 15,50 15,70 15,54 15,45 26. 5. Oftrowo. .. . « b atis «L s 15,30 15,40 15,40 15,50 | . 15,60 15,70 5 ; j Strehlen i. Schl. .. O E 13,00 13,00 14,40 14,40 15,80 15,80 15,40 15,70 15, 5. Lau. es aa P A OS S 14,40 14,60 15,00 15,20 15,60 15,80 N : h ;

Liwenbéera « «ole o d 0 of ale 15,40 15,40 15,90 15.90 16,40 16,40 è ; è 4 Oppeln ¿»o « ° G A G f 15,29 15,25 15,50 15,90 15,75 15,75 15,50 15,50 23, 5. G C E ao e 17,00 17,00 17,30 17,30 17,50 17,50 17,30 s ,

Dledlaunt e f «ole O o fa; ia tive 13,00 14,00 14,30 14,70 15,30 16,00 : O OE a) E S el L PS T oa Je 6 15,60 15,60 15,80 15,80 16,00 16,00 15,80 s : Neustadt D Miel 241407 1d 15,20 15,40 15,70 15,80 16,10 16,20 15,80 15,82 23.5.

i Roggen. De a Ot E O —- 13,20 13,49 13,70 13,90 13,63 13,60 26. 5. A a E n 2 Ta N 12,60 12,80 13,00 13,20 13,40 13,60 13,46 13,44 26. 5.

D a ee e e o 0s 13,10 13,20 13,30 13,40 13,50 13,60 : G ;

Strehlen i. Sl. „eo ooo 13,00 13,00 13,55 13,55 14,10 14,10 14,00 14,00 15, 5,

S ua s eo e Spe S 13,00 13,20 13,40 13,60 13,80 14,00 ¿ Ï i ;

Grünberg « « + + + o * « « Í 13,60 13,60 —- —— 14,00 14,00

Löwenberg . . - N 13,50 13,50 14,00 14,00 14,50 14,50 í / i

D lo oen s i 13,50 13,50 13,75 13,75 14,00 14,00 46 13,75 13,75 23. 5.

R E E o a r e 15,40 15,40 15,52 15,52 16,00 16,00 11 15,50 15,34 23.5.

Siena a6 o o U 16,20 16,40 5 16,30 16,70 20. 5.

Niedlingen . id Bit ce L iti C E A E LERN Ea 14,60 14,60 E Ee 4 14,60 . -

C 13,50 13,75 15 13,60 13,60 26.5.

S a e ai e O e 12,80 . 13,10 13,30 13,50 13,80 14,30 ; ÿ é

Aa a Es eo o O O O 13,80 13,80 13,95 13,95 14,10 14,10 13,95 14,10 26. 5.

Neustadt O-S. . « » s 12,50 12,80 13,40 13,90 14,20 14,30 90 13,90 13,70 23. 5.

Gerste.

Bi a e aud S O Se -— 11,00 11,20 11,40 11,60 6- 11,30 11,70 26. 5. O s O ed E A 11,00 11,30 11,50 12,00 12,50 13,00 d : ; ¿ L i Strehlen i. Sl. eo 11,00 11,00 12,25 12,25 13,50 13,50 100 13,00 13/33 15. 5. o E e E 11,40 11,80 12,40 12,80 13,40 13,80 ; L f L L L O 11,50 11,50 12,50 12,50 13,50 13,50

P S E es _—— 12,75 12,75 -— Ge c en oi dS o oel e 16,00 16,00 Riedlingen . R i —- —- 18,00 16,00 M e a Sa 21 9,90 10,60 12,10 12,40 13,00 14,00 ü ¿ i Neustadt O-S. « «o o 0 12,50 12,60 13,00 13,10 13,50 13,60 30 393 13,10 13,08 23.5.

afer.

7 89 12,75 12,75 23.5. 7 112 16,00 15,60 93, 5,

eaen aae Bene naanoo B a B F S

Uo e

do s

Wetterberißt ; : - : r

t üb Auen E Mai, Theater. Srhiller-Theater. (Wallner-Theater.) Mitt- Residenz - Theater. ODirektion: Sigmu Handel und Gewerbe. —,— e Heu —,— M; —,— M **Erbsen, gelbe, zum Kochen | d. Stükkohle 12,50—13, 50 M, e. Halbgesiebte 11,50—12,50 F, Königli i s : Z wob, Abends 8 Uhr: Die Frau vom Meere. | Lautenburg Mittwoh: Gastspiel v Konk a dlend 40,00 A; 25,00 A **Speisebohnen, weiße 50,00 4; 25,00 A j f. Nußkohle gew. Korn 1 und II 12,00—13,50 M, do. do. ITT 10,25— È öniglicze Schauspiele. MittwoŸ: ODpern- | Schauspiel in 5 Aufzügen von Henrik Ibsen. * | Tewele. Der Sc<lafwa en Ko üu mad Sr onkurse u 4us Qu Es **vinsen 70,00 #4; 30,00 G Kartoffeln 6,00 H; 4,00 M | 11,2546, do.do. IV 9,50—10,29 M, g. Nufigruskohle 0—20/30mm6,75— haus. 137, Vorstellung. Lettes Gesamint-Gastsptel Donnersêtag, Abends 8 Uhr: Satisfaction SGrSlaubs do g lit oa Schroon (L Rumänien. Rindfleisch von der Keule 1 kg 1,60 4; 1,20 A dito Bauchfleish | 7,75 #, do. 0—50/60 mm 7,50—8,25 46, h. Gruskohle 5,500—6,29 A ; der Großherzoglich Metlenburgischen Hofoper aus Freitag, Abends 8 Uhr: Der Herr ottschuitzer 3 Akten von Al y E fion its.) <wank C. J. Zamfirescu in Rim nic-Sarat. Tag der Konkurs- | 1 kg 1,20 4; 1,00 A Schweinefleis< 1 kg 1,60 4; 1,10 #4 | II. Fettkohle: a. Förderkohle 9,00—9,75 M, b. Bestmelierte S<hwerin. Jugwelde. Oper in 3 Aufzügen von | von Ammergau, i 9 d L ra La ES Jon In deutscher Uebel verhängung: 3./15. V. 1899. Frist für Anmeldung der Forderungen | Kalbfleish 1 kg 1,80 4; 1,00 46 Hammelfleish 1 kg 1,60 4; Kohle 10,00—10,75 M, c. Stüdkohle 12,50—13,50 4, d. Nußkoble, Max Schillings. Dichtung von Ferdinand Graf E Einsiedler. L el in u a tver: Zu bis: 20. V./1. VI. 1899. Termin für die Verifikation der Forde- | 0,90 # Butter 1 kg 2,60 H; 2,00 A Eier 60 Stüd gew. Korn I und I1 11,50—13,50 #, do. do. III 10,50—11,00 A; Spors. M eere gefeyt vom Regisseur Hermann Th eater des W estens Mittwoh: Eichelberg Jacobson ‘Anfang 7 Ubr. von Ben rungen am : 29. V./10. VI. 1899, Beh M 2 4 s R n N #4 Aale 1 kg A do. 1V 9,50—10,00 t, !. Koraouee 8,50—9,00 M ; IIT. Magere

ura. rigent: - X « h , 5 / 5 T ' 1 4, E nDer t 1 » 4, » TuA : . R LE De . 5 g of-Kapellmeister Hermann Zumpe {es Konservatorium (Dir.: Friy Masbah). Donnerstag und folgende Tage: Der Schlafwage! L M; 1,20 M S Barsde Leg 160%: 0,80 M. Hechte les E l Sitücge N 11:00 u A E R 6

erátur

Stationen. Wind. Wetter.

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeres\p

red. in Millim. in ? Celfius

Te 59G, =

Bellmulet . . | 771 wolfig Aberdeen halb bed. Christiansund | 765 wolkig Kopenhagen beiter Sto>holm 764 |N bede>t

Anfang 74 Ukr. N Na i: a, 2 Schauspielhaus. 146, Vorstellung. Das fünfte Opern- Aufführung unter Leitung dec Königlichen Kontroleur, Vorher: Zum Einfiedler, Täglige WMagenaglerin a ar litten: Koks kg 2,80 M; 1,20 Bleie 1 kg 1,20 #6; 0,80 #4 Krebse | d. Nußkohle Korn 1 16,50—18,50 A, do. do. 11 18,50—20,50 M, 0 Stü> 12,00 M; 2,90 M e. Fördergrus 7,25—7,75 M, f. Grusfohle unter 10 mm 5,00—

Rad. Lustspiel in 3 Aufzügen von Hugo Lubliner. Kammersängerin Frau Mathilde Mallinger. Akte M , Anfang 75 Uhr. E A Opern Grete Lohengriu, EN L B 29. d. M. geftellt 14795, nit ret * (Ermittelt pro Tonne von der Zentralstelle der preußischen Land- | 6,00 M; IV. Koks : a. Hochofenkoks 14,00 M, b. Gießereikoks 16,00— Neues Opern - Theater. Die Fledermaus. ignon. Ermäßigte Preise. Der Familien-Nachrichten z Jn Oberschlesien sind am 29. d. M. gestellt 5197, nit re<t- | wirthshaftskammern Notierungsstelle und umgerechnet vom 16,50 6, c. Breckoks I und 11 16,50—17,00 ; V. Briquets:

L 1] 2 illwolfig Komilibe Operette mit Tant it“ 5 Akten " nad Vorverkauf finde* außer an der Theaterkasse, in den zeitig gestellt 17 Wagen. Polizei-Präsidium sür den Doppelzentner. S je nah Uan 10 S I 60) Ert Gd Stettin, 29. ai. Si : piritus loko

St.Petersburg| 756 bede>t Meilbac und Haláv ; Handlungen Raabe & Plot j f j : fr att Linat : Meilba ‘py. Bearbeitet von C. Haffner g oe othow, Potsdamerstrafe 7a., | Verlobt: Frl. Else von V ; / ** Kleinhandelspreise. GEN ARU E i und Richard Gense. Musik von Johann Strauß De0l Moe Potsdamerstr. 35, in der Trautwein- | herrn Gera Grafen von Bernstocf (Duding Liquidationskurse der Berliner Börse für Ende O 38,50—838,60 bez. town . . | 773 heiter Tanz von Emil Graeb. Anfang 7 Uhr. Im !den Buchhandlung, Leipzigerstraße 8, falk, yausen—Bernstorf). Frl. Martha Seidel n Mai 1899. 39% Deutsche Reichs - Anleihe 92,00, 3%/@ Preuß j j Breslau, 29. Mai. (W. T. B.) S#luß-Kurje. Se]. Cherbourg . | 773 heiter Garten findet von Nachmittags 6 Uhr ab- Militär- | „„ Smmer-Oper, Direktion: M. Heinrich. Donners- | Hrn, Architekten Paul Wache (Breslau—Gleiwit Konsols 92,00, Oesterreichishe Kredit-Aktien 222,29 Lombarden 26,25, In der am 26. Mai abgehaltenen 15. ordentlichen General- | 34 0/9 L.-Pfdbr. Litt, A. 98,30, Breslauer Ditfortobank 122,90, “L008 Es woltig Konzert fiatt. Die Theater-Billets bere<tigen zum fte: nes FeTa8 wegen Vorbereitung zur „Zauber- | Verehelicht: Hr. Rittergutsbesißer Ecnft Bard Franzosen 151,50. Berliner Handelsgesellschaft 172,75, Darmstädter N I T H N l E Brpolautr Wethalerbauk 111,30, S@lesswWer Bankverein 148,25, Cie ies olfig intri ; : 153 ; 10! ; ! h 8 : Kattowi imburg. | 770 (NW O Fsbededi arDonnerdtag: Opeerhaus, 138. Vorselung, Die | D S ide, ere neuen Münchener Einrichtung: G S E E Eee Drar andes - Da Bank-Attien 158.00, Deut ant * Pur 16429, National | Lergerengetapital ja Höhe von 61 500 - theilnahmen, wurde der Beeälauer Spritfabrik 182,06 Donnerömart h t 17340 inemünde | 7 wolkig fanerin. in: H ; , ; 9 s nDITe bg A Ader iat 4 6 n e von ( eilnahmen, wurde der b E 5,00, Obershles. P.-Z. Ovv. Zement Neufahrwasser| 763 |N wolkenlos Meyerbeer, VTert A Œu p E uen Sonntag: Dieselbe Vorstellung. I ata s d Be E O, Bernbard 10 ba in f Mulage LOL 2 B H 00. Geschäfteberiht, nah wel<hem im Jahre 1898 ein Ueberschuß A0, Giesel Zem. 191/00, CiInd. Francia amis Sülef. Zement M eme ——— E F S wolkenlos S, O Ballet von Paul Taglioni. Vorverkauf von Donnerstag 10 Uhr ab. Conta (Weimar). Hr. “Geheimer Krieger! Pre enburc-Mlawka ‘86,25 Ostpreußische Südbahn 93,75, Bus - ad S CIRStérait aud E e Elion Salina ertbeilt O Ee D101, 40, Nicdecsles, 220, Beil, Ls S e s NN wolkenlos nfang r. N : D. _— Hr. Ri {s \ (eil "Cet lant N ung, . 4,00, Koks-Obligat. ,40, Niederschles. eleïtr. und Kleinbahn- Münster Wif.| 771 bededt a Shauspielhaus. 147. Vorstellung, Wie die | Kessing-Theater. Direktion: Otto Neumann, befiher Adolf Frr, von Rochow (Shwepuih). Meridional (00, Ganada Pacif 27/190 90, Jura Simplon 68 15, Dester- Nat dem Berit ist im Gnde des Jabres dos Ber eros e | (lcttetults, und alulaa AE Ey E Vanie Abon Bete Uhr. 4 Aufzligen von Karl | Hofer, Mittwoh: Therese Naquin. (Leyte Vor- B E ae Oi D. Dr. Wilhelm Ste 20s reichishe Nordwestbahn 122,00, do. do. Elbethal 132,00, Prince Henri |' 4 345 633,03 46 zurüdge tellt ist. Die Garantiemittel der „Hannovera“ R E 00. und Gasgesellshaft 158,00, Dbersälesishe Dank» Ml 1 vee-Tbvates, ; Lian i So: Mloders stellung vor den Ferien.) S eDU (Wiceb Ae a. D. Friedrih Fr 110,50, Transvaal 233,50, Schweizer Zentralbahn 147,00, do. Nordost- | beliefen h Ende des Jahres auf 5 156 460,29 (6 An Prämien hat Produ ‘tenmarkt. Sviritus pr. 100 1 100% exkl. 50 4 maus. Anfang 75 Ube, Bi lletrofewvesah Nr. 47 U l r esbaden). bahn 102,50, e Union T BA D R 0d Ftoueias die Gesellshaft cine Jahreseinnahme von 744 577,66 6 und aus der | Verbrau<zabaaben pr. Mai 57,80 Br., do. 70 Nerbrau<s- Sonnabend: Die Fledermaus. Anfaug 74 Uhr. Uenes Theater. Direktion: Nuscha Buye. 4 00° s Best dvr Che 146 76 lo Russische 49), Konfol ¿ Jol A Kapitalanlage eine folhe von 168 432,71 # zu verzeichnen, so daß | abgaben pr, Mai 37,80 Br. l Billetreservejay Nr. 48. Mittwoh: Hofgunst. Lustspiel in 4 Akt : 40/, 80er Anleibe 101,26 o! 4% Rente 100,60, d Go: diese Einnahmen gegenüber dem Vorjahre eine Steigerung um Die heutige von über 200 Delegirten besuchte ordentliche General- Sonntag: Die Fled : é n en von Verantwortlicher Redakteur: do. 40/0 80er Anleihe 101,25, do, 4/0 Henle L! Q Tre /o | 86 660,55 „M erfahren haben. Die im Laufe des Jahres an die Ver- | versammlung der Abtheilung der R Éerfabrik N Billetrese ta e Fl e ermaus. Anfang 74 Uhr. Ee von ape Anfang 73 Uhr. Direktor Siemenroth in Berlin. Gold-Anleihe 98,00, do. 30/ Gold-Anleihe 91,50, C. Türken | sicherten geleisteten Auszahlungen belaufen si auf 127 371,26 „6 Die Cet, Kentid 45 L ie aale mit n o dd M l 108 ONO att e onnerstag und folgende Tage: Hofgunsft. Verlag der Expedition (S<o1z) in Berlin: S ect 100,08, di “Dri do Seele alie 9 ole Gold: Ses I UE igegendas Barjahr um 1 D rrheimer- Stimmen eine vom Vorstande eingebrahte Resolution für Bei- Triest . . .. | 768 ftilli\wolktg Belle-Alliance-Theoter. Belle - Alliance- | Dru> der Norddeutschen Buchdru>eret und Verlag Anleihe do. 98,20, Hamburg. Pa>etfahrt-Akt. 126,79, Norddeutscher | straße 238 nebst dèm Län gehbrigen Grundstü Höltystraße 4 A M A e und: fie bas, Bu au erommen H llebersi@t der Witterung: g Deniszes Theater, Mittwob: Hans, | firaße 7/8. Mittwoh: Lebtes Gastspiel mil Anftalt Berlin SW., Wilhelmftraße Nr, 32. Slopd 1E T nfnoten 21675, See ius ‘15,00, -Peiltiger| GEI e bes GUMNTE Ahlelegte Ses waftoräume L doe Nee Magdeburg, 29. Mai. (W. T. B.) Zudlerberiht, Korn- rher: Mu ¿ omas. ; ; ; 10, 6,09, N f rundstü> angelegte Geld ver in angemessener Lin ais / / Das Hochdru>gebiet im Westen is im langsamen fenen M üdin von Toledo. und Tanz 8 Men Son r if e A ead Sieben Beilagen amtlicher u Dur@ für deutsche Fonds und Eisenbahn- | Weise. An Werthpapieren waren am (Ende des gahres 1898 E E fa Gel datolos at Er Ss Laa patt fouigpeiten nah Osten begriffen, sodaß in unseren | Freitag: Die Gefährtin, Der grüne A. Conradi. Quoblibet und Kuplets von Alfred (etns<hließli< Börsen-Beilage), Aktien. Amtlicher Durchschnittskurs vom 30. d. M. für Oester- | vorhanden 195 069 4 Die Summe der hypothekarishen Anlagen | raffinade 11 25/00. Gem. Raffinade mit Faß 2% 00—25,50, Gem egenden demnächst ruhige, heitere und. wärmere | Kakadu. Paracelsus. Bender. Anfang 8 Uhr. Y j reihishe Noten, Wechsel pr. Wien und St, Petersburg. erhöhte fi< um 527 542,49 und betrug am 31. Dezember 1898 | Melis 1 mit ‘Fa 24,50. Ruhi Rohzu>ker 1 “Produkt Witterung zu erwarten ist. Auf den Hebriden ift Donnerstag: Frit Reuter-Cyclus des Königlich e Be Jühaltoangabe ga Nr. o bes on E 3 547 013,40 6 bei einem Durchschnittszinsfuß von 4,20 0/0. Transit f. a. B. Hamburg pr. Mat 11 15 Gd. 11,174 Br., pr. Juni das Barometer stark gefallen. Bei meist schwachen württembergischen L fshauspielers Herrn August Aktien L aren E S bie Wod B erlin, 29. Mai. Marktpreise na< Ermittelungen des Essener Börse vom 29. Mai. (Amtlicher Kursbericht.) | 11,125 Gd., 11,174 Br., pr. Suli 11,224 Gd., 11,25 Br., 899, Königlichen Polizei- räsidiums. (Höchste und Metbatee Preise.) Per | Andauernd feste Marktlage. Bedarf nicht zu befriediaen. Kohlen, | pr. Nugust 11,35 bez., 11,324 Gd., pr. Oktober-Dezember 9,924 Gd.,

Winden aus nördlichen Richtungen ift das Wetter ; t Junkermann. Oukel Bräsig. in Deutschland heiter und andauernd kühl, ohne Berliner Theater. Miitwoch: Leßte Vorftellung | Im Sommergarten : Großes Doppel-Konzert vom 23, bis 27, Mai L Doppel-Ztr. für: *Weizen 16,20 4; 15,00 6 *Roggen 15,20 4; Koks und Briquets. (Preisnotierungen im Ober-Bergamts- 10,00 Br. Ruhig. 13.90 A “Futtergerste 13,30 #6; 12,70 # Hafer, gute bezirk Dortmund für die Tonne ab Werk.) 1. Gas- und Frankfurt a. M., 29. Mai. (W. T. B.) S@hluß-Kurse.

nennenswerthe Niederschläge. ia dieser' Spielzeit: Zaza. mit Variété-Vorstelluung. und dic Verloosungslifte der ‘Süddeutsche i Bodencreditbauk. Sorte, 15,60 4; 15,10 A Mittel-Sorte 15,00 M; 14,50 #4; &lammkohle: a. Gasförderfohle 11,00—12,50 G b. Gasflamm- | Lond. Wechsel 20,45, Pariser do. $1,133, Wiener do. 169,55,

Deutsche Seewarte. A ; geringe Sorte 14,40 H; 14,00 A Richtstroh —,— M; förderkohle 9,50—10,90 M, c. Flammförderkohle 8,75—9,90 #, 3 °/o Neihs-A. 91,90, 3 9/6 Hessen v. 96 88,20, Italiener 95,00, 3 9%

A

I D 00 pad Wo D

J [2 S

pi O

par prak pem prr O bo

p p

Karlsruhe . | 771 Wiesbaden. . | 771 München . . |* 770 Chemniy .. | 770 Berlin .,. | 768 Wien e «« [" 767 Breslau .-. , | 766 beiter

Ile d’Aix . . | 769 wolkenlos

wolkenlos wolkenlos beiter wolkig wolkig wolkenlos

Ma | 1P> DO P. D D I I I D O i ¡fin C5 M F DO D

pr per per bd burak jk prak jed brek bum bmck wo OWOUWUODII N