1899 / 126 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

I S E E

S

j panien. %. Junt, 12 Uhr. Bureau der Aktiengesellshaft „El Porvenir

Zamora: Anlage eines Kanals für die Ableitun des Duerowassers, von 1383 m Länge, davon 1243 unterirdish, neb Samumelbassin von 15 m Länge. Sicherheitsleistung durch Hinter- legung von 6800 Pesetas bei der Zweigartistalt der Bank von Spanien in Zamora oder bei der Kafse der genannten Aktiengesellshaft. Gebote auf spanis<hem Stempelpapier Klasse 11. Formulare hierfür beim „Reichs-Anzeiger“. Näheres an Ort und Stelle. Niederlande.

7. Juni, 1 Uhr. Kolonial-Ministerium, in einem der Lokale der Gesellschaft „Tot nut van’t algemeen“, N. 3. Voorburgwal Nr. 212 in Amsterdam: Liererung von Baumwollgeweben, Leinwand, Segel- [einen, Pa>&leinen, Garn, wollenen De>en, Bürsten, verschiedenen Sorten Eisen, Eisendraht, Gasröbren, verzinktem Ble, Gußeisen, Kupfer, Meeifing, Messingröhren, Weißbleh, Zink, Werkzeugen, Leinöl, Zinks weiß, Blei, Bleimennigen, Gisenmennigen, Farben u. a. mehr.

de Zamora“ in

Be- ingungen in der Buchhandlung von van Cleef, Gebrüder, Spui 28 a im Haag erhältli<.

Verkehrs-Anstalten.

Die Fertigstellung und Inbetriebnahme des ganzen Haupt: babhnbofs in Danzig ist für den 1. April 1900 vorgesehen.

Bremen, 30. Mai. (W. T. B.) Norddeutscher Lk oyd, Dampfer „Saale* 29. Mai v. New York in Gibraltar angek. und nah Neapel weitergegangen. „Karlsruhe“ 29. Mai v. Australien in Suez angek. „Coblenz“, n. d. La Plata best., 29. Vai St. Vincent pafsicrt. „Halle“ 29, Mai v. Buenos Aires n. Bremen abges. „Preußen“ $9, Mai v. Singapore n. Bremen abgeg. „Kaiser Friedri“, v. New Yo1k kommend, 30. Mai Scilly passiert,

Hamburg, 30. Mai. (W. T. B.) Hamburg-Amerika- Linie. Dampfer „Syria“ Sonntag in Colon, „Croatia“ gestern in St. Thomas, „Australia“ in Havre, „Deike Ri>mers* gestern,

. «Dorothea Ri>mers* heute in Hongkong angek. „Sophie Ri>kmers“ gestern Martin River, „Brasilia® heute Dover passiert. „Palatia“ gestern v. Boulogne n. New York abgeg. „Patria" heute Scilly

passiert. Notterdam, 30. Mai. (W. T. B.) Holland-Amerika- Linie. Dampfer „Statendam“ heute Nachm. in Rotterdam

angekommen.

Theater und Musik,

Im Königlihen Opernhause wird morgen Meyerbeer’'s Oper Die Afrikanerin“ in folgender Besetzung gegeben : Selica: Fräulein Reinl; Nelusco: Herr Bulß; Vasco de Gama: Herr Sylva; Don R Herr Mödlinger; Ines: Fräulein Reinis<; Don Diego: Herr rasa; Großinquisitor: Herr Knüpfer; Don Alvar: Herr Sommer ; Oterpriester: Herr Stammer. Seine Majefiät der Kaiser und König ließ nah der gestrigen Parade- orstelung dur< ben General- Intendanten, Grafen von Hochberg, sämmtlichen in der Over „Regina“ und im Ballet „Vergißmeinnicht" Mitwirkenden Allerhöchst» Jeine Zufri-denheit und Ane:kennung übermittein.

_Im Königli®en Schauspielhause findet morgen eine Aufführung von Karl Niemann's Lustspiel „Wie die Alten fungen“ an Die Besetzung lkavtet: Fürst Leopold: Herr Molenar ;

nnalise: Frau Ellmenreih; Erbprinz: Herr R. Arndt; Herre: err Kable; Christian: Herr Junker; Sophia: Fräulein Lindner; leonore: Fräulein Hausner; Herre’s Vater: Herr Heine; Melde: Herr Hartmann; Wehe: Herr Oberlaender; Hanne: Frau S{ramm. Herr Josef Kainz, welder mit Ende des Monats Junt aus dem Verbande des Deutschen Theaters ausscheidet, wird jede seiner während der leßten Zeit neu aufgenommenen Rollen nur no< einmal spielen können; temaemäß tritt er au< in der morgen Fatt- findenden Aufführung der „Jüdin von Toledo“ ¿um legten Male als König Astolf auf.

Bei dem morgen, Donnerstag, Abends 7 bis 8 Uhr, in der Pert man E: (am Blücherplaß) stattfindenden Kirchen - onzert des Organisten Herrn Bernhard Frrgang werden mitwirken : Fräulein Marga Burchardt (Sopran), Herr A. Niko. Harzen-Müller (Baftkariton) und Herr Walter Cavallery (Violine). P Fcrgang roird mehrere Orgel-Komrositionen von Bach, Rhein- erger und Wermann spielen. Der Eintritt ist frei.

Am 1. Juni, dem Geburtstage Michael Glinka’s, wird an dem Hause Éte Französishe- und Kanonierstraße, in wel<-m der ruisishe Komponist am 15. Februar 1857 gestorben ist, auf Veran- lafjung der Schwester des Komponisten, Frau Loudmila Schestakowa, eine Sedenktafel angebraht werden. Als Deputirte der musikalif<en Welt St. Petersburgs, welwe dem Aft beiwohnen werden, find in Berlin eingetroffen: Mili Balakirew, der bekannte Komponist, früher Schüler Glinka’s und Begründer der neuen russischen musika- lishen Richtung, ferner Nicolas von Kasanli, ein junger russis{er Komponist und Dirigent, welcher ers kürzli ein großes Glinka- Konzert in München dirigiert hat. Zur Feier des Tages findet im Beethoven-Saal ter Philharmcnie unter Leitung von Mili Balakirew ein arofies Konzert ftatt, dessen Programm aus Glinka’\chen Werken bestehen wird.

In Wien is gestern, wie „W. T. B." meldet, der bekannte Hofburaschaufpieler Emmer ih Robert gestorben. Der Künstler, dessen bürgerliher Name Robert Magyar hieß, war am 21. Mai 1847 in Budapest geboren. Er betrat, nahdem er den Unterricht Lewinsky's genossen, im Jahre 1865 _ in Zürich zum erften Male die Bühne, wurde 1866 Mitglied des Stuttgarter Hof-Theaters und ge- hörte in den Jahren 1868 bis 1871 dem hiesigen Königlichen S<hau- spielhause an. Als Heinrih Laube im Jahre 1872 das Wiener Stadt-Theater begründete, folgte Nobert feinem Rufe dorthin und wurde 1878 lebenslänclihes Mitalied des Hofbura-Theaters. Hamlet, Romeo, Marc Anton, Egmont, Mortimer, Don Carlos, Agan, fpäter Orestes, König Oedipus u. a. waren seine besten Rollen.

Mannigfaltiges.

Nachdem der Magistrat dem generellen Projekt der Berliner Elektri¡itätswerke, betreffend die Stromversorgung der bisher no< ni<ht an das Leitungsneß angeschlossenen, nah der gEE zu gelegenen weiten Distrikte mit Lit und Kraft aus einer

nzahl vou Unterstationen, die mittels bo&gefpannten PDrehftromes ihre Speisungerhalten sollen, im Prinzip zugestimmt hat, haben die Gleftrizitäts- werke nunmehr zunächst ein spezielles Projekt für eine große, im

unterbreitet. Die elektrishe Energie wird dieser: Unterstation mit 6000 Volt zugeführt, die Vertheilung im N erfolat mittels Gleih- \troms von ca. 2 X 220 Volt Spannung. Das südliche Leitung8neu, das sich fast bis an die Weichbildgren;e von Rixdorf erstre>en foil, ist für fast 100 000 Normallampen beziehungsweise deren Strom- äquiralent bestimmt. -— Die ständige Steigerung des eleftrisien Strafien- bahnverkehrs hat ferner die Berliner Elektrizitätswerke veranlaßt, beim Magistrat die Benutzung der projektierten neuen Unterstationen außer für Licht und Kraft, au<h zur Stromlieferung für die elektrischen Straßenbahnen zu beantragen. Alsdann würden außer den drei Haupt-Zentralen noch etwa drei, nahe der Peripherie liegende große A den Betriebsfirom für die Straßenbahnen zu iefern haben.

Der Präsivent des Muntzipalraths von Paris Lucipia und der General-Jaspekteur des Pariser Gesundheitewescns Dr. Wartin, sowie eine größere Anzahl französis<her FKongreß-Delegirten besichtigten dieser Tage einige der Berliner Unfallftationen und nahmen von deren Einrichtungen eingehend Kenntniß. Auch die Krankenwagen-Depots wurden besucht, wobei der neu fonstruierte Krankenwagen (System Merke) das besondere Interesse der fremden Gâste erregte.

én Witzenhausen (Regierungsbezirk Cassel) ist, wie die „Nat.- Ztg." berichtet, vorgestern die dort in einer alien Benedikttuerabtei ertaute Kolonials<ule in Gegenwart Seiner Hoheit des Herzog- Regenten Fohaun Albre<ht von Me>lenburg-Schwerin, des Protektors der Anstalt, ferner des Direktors der Kolonial- Abtheilung im Auswärtigen Amt Dr. von Buchka, des Ober - Präsidenten der Provinz Hessen - Nassa:, Grafen von Zedliß und Trüßschler und anderer Gäste feierli) eingeweiht worden. Die Feter wurde mit einem Vortrag des Gesängvereins „Liedertaf:l“ eingeleitet, worauf der Ober-Bergrath Dr. Busse- Koblenz die Festversammlung mit einer Anjipraße beçcrüßte. Der Kolonial\ul - Direktor Fabarius erörterte alédann die Geshihte des Baues und theilte mit, daß die Kolonialihule zum Andenken an den Monarchen, unter dessen thatkräftiger Negie- rung sie erbaut und eröffnet worden fei, den Namen j, Wilhelms8- hof erhalten solle. Der Herzog - Regent Johann Atbrecht bielt gleichfalls eine Ansprache an die Festverfammlung, welhe mit dem Wunsche \{<loß, daß die guten Lehren, wel<he den Schülern in dec Anftalt eingeprägt würd:n, au gute Früchte zeitigen möhten. Dex Direktor der Kolonta!- Abtheilung Dr. von Buchka gab namens der- selben seiver Freude über das s{<óne Werk Ausdru> und erklärte, Seine Majestät der Kaiser und König werde dem. Institut Seine Unterstützung angedeihen lassen. Weiter spra<en der Ober- Präsivent Graf von Zetliß und Trüßschler namens ver Provinz Hessen- Nassau, der Landrath von Bischo haufen namens des Kreises Witßenkaujen u. A. Mit Deklamation und Gesang endigte der feter- liche Einweihungtakt, dem sich eine Besichtigung des neuen Gebäudes ans{loß. Das kürz;li@ eingeweihte, von dem Berliner Fraucnbund ge- stistete Zufluchtshaus „Sichar ist dic erste in großem Stil ein- gerichtete hiesige Arbeiterinnen-Kolonie. Die an der Seefstrafe in Plöôgensee belegene Anstalt verfügt über ein Terrain von 8 Morgen. Der statiliche Bau felbst, der ca. 160000 #6 gekostet bat, ist na den Plänen der Regierungs-Baumeister Reimarus u. Hetel erbaut. Das Untergeshoß enthält die für die Kolonie erfordtr- lichen Betriev8- und Arbeitsräume. Die große Waschküche sowie die Kechküe mit den erforderlihen Nebcnräurnen sind in den mit Firstventilation verfebenen, cingeï<{ossigen Anbauten untergebra<t. Im Hauptgeschoß liegen der große Arbeitssaal, ver Bet- saal und die Wohnungen der Szwestern. Das Obergeschoß enthält vierzig getrennte Abtheilungen als Sélafazlasse füc die Kelonistinnen; jede Abtheilung ift 1,60 m breit und 3 m tief und wit je einem Bett, einem Stuhl und einem Waschftänder versehen. Diese Schlafgelasse sind von einem 3 m breiten Korridor zugängig und so angeordnet, daß sämmtliche Thüren von zwoci Sc{hwesternzimmern aus überwacht

MWetterberivt vom 31. Mat, 8 r Morgens.

S [e

| Temperatur

Stationen. Wind. | Weiter. Ó

in ? Celfius

Bar. auf 0 Gr u. d. Meeressp. red. in Millim. 5G. =4 “R.

rubige und heitere Witterung, welche jetzt über der ganzen Südwesthälfte Europas herrs<t. Eine De- pression von mäßiger Tiefe liegt über Nordîkandi- navien. Jn Deutschland ist es erheblich wärmer ge- worden, fodaß die Temperatur si<h wieder ihren - normalen Werthen nähert. außer von der norwegishen Küste, niht gemeldet.

Südosten zu erri<tende Umformerstation dem Magistrat

Fiügelbauten links einen gemeinsamen Shlafraum für 10 Betten und ein Schwesternzimmer, re><ts cinen Krankensaal mit einem über- de>ten Balkon. Die Räume zwischen den- erhöhten Flügeln dienen als Tro>enboten u. dal, - Die ganze Anlage ist einfa, aber s\solid und praktish. Mitten im Grün der Bäume gelegen, sol die Anstalt den Koloniftinnen niht nur Arbeit und Unterhalt , sondern au< ein wirklihes Heim bieten. Die Beschäftigung der 69 Pfleglinge, die in der Anftalt untergebracht werden könen, besteht in Hand-, Garten- und Hausarbeit oder Wäsche. Der Aufenthalt der Pfleglinge foll ganz freiwillig und zeitlih möglihst wenig begrenzt fein. Auch Trinkerinnen (aus befseren Ständen als Pensionärinnen) werden aufgenommen und überbaupt _hilfsbedürftigen und -willigen wetblihen Personen aller Art eine liebreihe Aufnahme gewährt. Die Sammlungen für die innere Ausftattung der Näume müssen noch fortgescßt werden, da die vorhandenen Geldmittel nit. auéreihen. Zu jeder Auskunft find bereit der Seelsorger des Hauses, Pastor Hah n- Plögensee, und die Oberschwester, Diakontssin Lydia Wolff. Das Zufluchtshaus „Sichar“ is vom Bahnhof Beusselstraße und mit der Pferdebahn Spittelmarkt—Plögensee leiht erreihbar,

___ Pelplin. Die Wiederherstellung des biesigen Domes

ift jeßt soweit gefördert, daß die demnächstige Einführung des neuen

(Dos in dem völlig fertiggest:Üten Gebäude wird vor si gehen nnen.

Boum, 30. Mai (W. T. B) Wie der „Bochumer An: zeiger“ meldet, stürzten bei einem Umbau hierselbst die Außen baulichkeiten ein, wodur< mehrere Arbeiter unter den Trümmern begraben wurden. Einer derselben wurde mit \{Gweren, ein zweiter mit leichten Verletzungen hervorgezogen, ein dritter liegt no< unter den Steinmassen.

Chicago, 30. Mai. (W.T. B.) Auf der hiesigen Hochbahn verlor der Maschirist des elektrishen Motors eines Sonderzuges die Herrschaft über die Maschine, sodaß ein Zusammenstoß mit einem anderen LQuge erfolote. Vierzig Personen wurden dabei verleßt, jedo< niemand lebensgefährli.

Nach Schluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

__ Riel, 31. Mai. (W. T. B) Auf der Germaniawerft ist gestern Abend der Schiffsbau-Direktor Hagen bei der Besichtigung der für den Stapellauf des Kriegsschi|es „Ersaß König Wilhelm“ erbauten, 10 m hohen Taufkanzel abgestürzt und den Verlezungen alsbald erlegen.

Toulon, 31. Mai. (W. T. B.) Bei dem gestern Abend in der Marine-Präfektur zu Ehren des Majors Marchand veranstalteten Festmahl hielt der Vize-Admiral de la Jaille eine längere Nede, in welcher er Marchand und seine Begleiter begrüßte. Er betonte, daß die Expedition dank threr Entschlossenheit und moralischen Kraft ana ihr fernes Diel gelangt sei, wo sie die französishe Flagge gehißt habe. Die schwerste Aufgabe sci jedo für ste gewesen, das mit so vieler Mühe Errungene wieder aufzugeben. Dieser Akt sei mit sehr verftändliher Betrübniß, aber mit beispielloser Würde vollzogen worden. Die Expedition habe dadurch eine strenge Auffassung der Disziplin und Vaterlandsliebe bekundet, die ihr zur Ehre gereiche. Diese That werde für immer in der Geschihte ihren Plaß finden. Vize-Admiral de la Zaille {loß mit den Worten: „Jch trinke auf das Wohl Frankreichs und sciner Söhne, die wir hier heute Abend begrüßen.“ Nach dem Fesimahl brachte das vor der Marine- Präfektur auf der Place d’Armes versammelte Publikum dem Major Marchand Ovationen dar.

St. Petersburg, 31. Mai. (W. T. B.) Nach Mesl- dungen aus Chaborows?k hat die japanishe Regierung einen Kreuzer dritter Klasse, zwei Torpedo-Kanonenboote, ein Reserve-Torpedoboot, elf Torpedobooie erster Klasse und sechzehn kleinere Torpedoboote in Bestellung gegeben.

Konstantinopel, 81. Mai. (Meldung des Wiener Telegr. - Corresp. - Bureaus.) Die Mission Zia Paschas nah St. Petersburg, um den Kaiser von Rußland zu bewegen, von der Forderung der Repatriierung der armenishen Fiücht- linge abzustchen, ist, wie hier verlautet, auf den Wunsch Ruß-

lands aufgegeben worden. Bloemfontein, 31. Mai. (W. T. B.) Der Präsident Krüger und der General-Gouverneur der Kapkolonie Sir

Alfred Milner sind hier eingetroffen.

(Fortsehung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten Beilage.)

von Aumergau.

Tage.

Niederschläge werden, E Theater des Wefiens.

Deutsche Seewarte.

Freitag, Abends $8 Uhr: Der Herrgottschniter Sonnabend, Abends $8 Uhr: Zwei glü>li<e

Sommer - Oper. Direktion: M. Heinrich. Donrerêtag und Freitag

Feceitag und folgende Tage: Der Schlafwagett- Ksoutroleur. Vorher: Zum Einfiedler.

S L E I A I E A E R I B Cr P E H E E A

Familien-Nachrichten,

Verlobt: Frl. Margarethe Doin mit Hra, Land- wicib und Leut. d. R. Otto von Nitykowski-

werben Tönnen. Das Datbgeschoß enthält in den höher geführten

zum Deuischen Reichs

M126.

Erfte Beilage -Anzeiger und Königlich Preußi)

Berlin, Mittwoch, den 31. Mai

Berichte von deutschen Fruchtmärkten.

<en Staats-Anzeiger,

1899.

ualität i Außerdem wurden Qua Am vorigen Uber Markttage

Markttage

1899 Mai Tag

Marktort

gering

mittel

gut

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

niedrigster M.

höchster

M.

niedrigster

höchster

M. M.

niedrigster M.

höchster M.

Verkaufte Menge

Doppelzentner

Verkaufs- werth

Durchschnitts - preis

für 1 Doppel- zentner

M.

Durch- \chnitts- preis

M.

dem

(Spalte 1) na< überschläglicher Schäßung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

Allenstein « Ton + 9

A L e Freiburg i. a T ate ao

Hannover 5 Emde -_, Hagen i. W. « D Nei 1s Mülhausen i. E. Saargemünd Breslau . « Lüben . Hirschberg Neuß . . Waren

Allenstein . Thorn . - - Schneidemühl . Znin . « +_- Freiburg i. Schl. . Glaß. . . Hannover « Emden . «+ Hagen i. W. Go . - - e os Mülhausen i. E. . Saargemünd . - Lauenkurg i. P. Posen . Breslau .

Lüben « - Hirschberg - Neuß» « s

Waren

o s

oe aua ua ausn

E

e o s m: 6 0m D S

6s e

« «T T L aut S ce S. S

Gs E

Allenstein . S 4 a. Schneidemühl . Breit E B reiburg i. Schl. Gb o Hannover E e G agen U Wie 6 Breslau . « . - i R E

Hirschberg

Allenstein - Thorn ._- « S(wneidemühl . Znin . - A Freiburg i. Sl. . C E O Hannover « Emden - « Hagen i. W. O C8 Ale o 06 Trier . E Wtibg.

O 2

W zaun

ars

6d D

Waldsee i. Mülhausen i. E. Saargemünd Lauenburg i. P. Breslau . uben. « Hirschberg i- Mb ar a0

O T au U U R

uy .

Bemerkungen.

d <0 9 S; O

Die verkaufte Menge wird au Ein liegender Strich (—) in den Spalten für P

15,00

15,10 1410 14.50

13,85 16,00 16,68 15,30 16,50 17,00 13,00 14,75 15,00 15,30

12,75

13,40 13,00 12,40 12,70

14,65 14,00 14,69

15,00

12,80 12.95

11,80

12,80 12,10 12,20 11,80 12,50

16,00

9,90 12,59 11,00

13,20

12,80 12,40 11,20 10,70

12 00 14,50 15,50

13,60 17.00

12,00 A N n E

ird auf volle Doppelzentner und reise hat die Bedeutung,

Grof¿handels - Durchschnittspreise vou Getreide

15,00

15,10 14/50 15 20

13,85 16 50 16,68 15,30 16,50

14,00

17,00

15,00 - 15,00 15,30

12,75

13,40 13,00 12,90 13,20

14,65 14,50 14,69

15,00

13.10 13.20

11,80

12,80 12,10 12,60 12,30 12,70

16,50 10,60 12,80 11,40

13,20

12,80 12,40 11,60 11,29

12,00 15,00 15,90

13,60 17.00

12,30 12/00 13/00

W 15,29 15,80 15,50 15,10 15,70 15,20 15,20 17,00 16,96 16,30 17,50 17,20 14,70 15,50 16,20 16,30

ei 15,25 15,50 15,50 14,60 15,70 15,00 15,20 16,50 16,96 15,80 17,50 17,10 14,30 15,25 16,20 15,80

13,38 13,30 13,60 13,30 13,40 13,70 15,00

15,00 15,00 13,99 16,00 15,60

13,38 13,10 13,60 13,30 13,00 13,20 14,80

14,50 15,09 13,40 16,00 15,90

13,50 13,70 14,10 13,90 14,40

Ge 12,20 12 80 13,10 12,30 13,20 12,80 16,00

17,50 12,40 13,30 12,40

13,30 13,45 13,60 13,40 14,00

12,20 12,60 13,10 12,30 12,70 12,30 15,00

17,00 12,10 13,05 12,00

13,60 12,80 13,20 12,70 12,20 11,70 15,00 13,40 16 09

13,60 12,70 13 20 12,70 11,70 11,20 14,80 13,20 15,50

16,60 14,06 18,00 15,75 13,00 12,80 12,50 13,10

16,00 14 06 18,00 15,50 13,90 12,50 12,29 13,00

der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet 1 daß der betreffende Preis niî

Parìs.

15,50 16,00 15,90 15,30 16,20 15,40 15,39 17,50 17,24 16,30

17,30 15,30 15,75

16,30 15,50

Rogg

zen.

en. 14,00 13,70 13,80 13,50 13,60 13,70 15,20 16,99 15,90 15,31 13,90

15,75 13,00 13,50 13,80 13,99

13,90 14/50

ft e. 12,60

13,00 13,40 12,50 13,40 12,80 17,00 14,39 18,00 13,00 13,95 14,00

afer.

14,00 13,00 13,60 13,10 12,40 11,70 15,30 13,60 16,590

13,69 17,00 1440

16,00 13,20 13,00 12,75 13,10 13,60 13,40

15,50 16,409 15,90 16,10 16,20 15,60 15,60 18,00 17,24 16,50

17,30 16,00 16,00

16,50 15.80

14,00 14,00 13,80 13/50 14,40 14,30 15,40 16/55 16,00 15/31 14/40 15,75 13,00 13,80 14/30 14,20

14,40 14:80

12,60 13,40 13,40 12,50 14,20 13,30 18,00 14,35 18,50 14,00 13,80 14,40

14,00 13,20 13,60 13,10 13,20 12,20 16,80 13,80 17,00

14,60 17,00 14/40

16,00 13,20 13,20 13,00 13,20 14,60 13,40

<t vorgekommen ift,

111,84

70

3 400

1550 4%

1 953 140 7 875 118

987

20

113,41

286

nitgetheilt. Der Durchschn ein Punkt (.) in den leß

Hafer \

15,92

15,20

17,00 16,10 17/17 17,16

15,88 16,10 15,75

13,40 13,60

16,49

15,00 13,80 15,50 15,98 13,00 13,69

13,82 13/85 14,20

13,00 13,10

14,35

13,00 13/20

13,60

15,50 14,17

14,05 17,50 15,75 13,10

14,10 13,40

ittspreis wirb aus

ten se<s Spalten, daß entsp

{ engl. weißer

gelber

15,90

15,60

17,00 16,20 17,20 17,10

15,90 16,10 15,65

13,60 13/60

15,20

15;00 13,80

15,72 13,63

13,90 13/80 14,00

12,98 13/10

13,50

15,50 14,10 14,30 17,40 15,75 12,67

14,17

j

13,00 -| den unabgerundeten Zahlen berechnet.

24. 5.

127,25|

123,08

rechender Bericht fehlt.

127,19 123,02

Roggen

weaen Vorbereitung zur „Zauberflöte“ ges{lofsen. Weizen

Sonnabend: In der neuen Münchener Einrichtung : Die Zauberflöte.

Sonntag: Dieselbe Vorstellung.

Vorverkauf von Donnerttag 10 Uhr ab.

| lieferbare Waare des laufenden Monats

Antwerpen.

Donau, M e! Gh

; Le 04 «S Be A Azima ( 74 bis 76 kg per hl Red Winter Nr. 2 «e» Californier, mittel... « Kansas Walla

Chicago.

Weizen, Lieferungs-Waare { s Sli B

New York. Red Winter Nr. 2

WUeferungs-Waare \

gn agußerdeutschen Börseu-Plätzeu für die Woche vom 22. bis 27. Mai 1829 nebst entsprehenden Angaben für die Borwoche.

Zusammengestellt im Kaiserlichen Statistischen Amt. 1006 kg in Mark, j (Preise für prompte [Loko-] Waare, soweit niht etwas Anderes bemerkt.)

Woche

99/27 Yai 1899 133,93 172,07 106,80 140,71

122,06 155,29

98,79 115,28

110,13 145,38 106,83

105,73 116,57

105,73 118,99

167,47 135,02

131,95 137,53 137,53 131,95 133,00

167,68

133,92 135,54 129,88 135,78 137,56 130,52 131,50

125,19 128,81 122,89

Grellen (Stedten z.-2t. Hall- a. S.). Frl.

Moaria Wolberg mit Hrn. Fabrikbesißer Gustav

Regel (Föln—Antequera, Spanien). Verebeli6t: Hr. Frhr. v. d. Golg-Domhardt

mit Grâäfia Fin>enstein (Jätkendorf)). Hr.

E und E d, R. Dito Molenvos ; mit Fel. Hedrwo ôge erlin). Hr. Vor Neues Theater. Direktion: Nusha Buße. | y, d. Landen 0A Frl. Clara Matin (Adl Donnecrêtag: Hofguuft. Lustspiel in 4 Akten von Wusseken i. P.).

Hrn. Pastor Max Ulich

Bellmulet Aberdeen Christiansund Kopenbagen Stockholm Haparanda Cork, Queens- town Cherbourg . elder V, mburg winemünde Neufahrwafsser Memel

ars e L S ünster Wstf.| 763 |N Karlsruhe 773 |NO Wiesbaden. . | 763 [N München 773 |SO Chemniß 773 |\S Berlin 772 |WNW E 772 |[W Breslau... | 772 |[NW le d'Aix . . | 767 |O A: ps

J O d)

SSW 768 |WSW 760 |OSO 767 |W

75988 |[WSW 755 fti

beiter halb bed. Regen wolfig heiter wolBg

jd [wr

E A E S L S E E A

Theater.

Königliche Schaxspiele. Donnerstag: Opern- Laus, 138. Vorstellucig. Die Afrikauerin. Oper in 5 Akten von Giacomo Meyerbeer. Text von Eugène Scribe, deuts< von Ferdinand Gumbert, Ballet von Paul Taglioni. Anfang 7F Uhr.

Schauspielhaus. 147. Vorstellung. Wie die Alten sungeu. Lustspiel in 4 Aufzügen von Karl Niemann. Anfang 7F Uhr.

Freitag: Overnhaus. 139. Vorstellung. Der fliegende Holländer. Romantise Oper in 3 Akten von Richard Wagner. Anfang 73 Uhr.

Schauspielhaus. 148. Vorstellung. Abonnement B. Vorftellung. Goldfische.

114,30 115,80

109,90 111,47

—_— di do N I

128,43 123,05 119,23

P s 129,11 de M 126,00 per Juli 123,14

_—

P PNNP_I_ [9

Weizen |

O E Amsterdam.

770 |SO 771 |ONO 772 |WSW 769 [W

772 |WSW 770 [W

767 |W

765 |S

heiter 14 heiter 13 halb bed. 13 bede>t 12 heiter 12 bede>t 12 wolkenlos | 14 wolfig 9 wolkenlos | 13 wolkenlos | 13 wcoifenlog 13 roolfer.To# 14 wolkenlos | 13 beiter 11 beiter 13 beiter 12 welfenTos 12

j | | | ä | E) | | j /

Dagegen Bor- woche

133,03 168,61 106,76 140,69

122,01 154,38

99,30 111,84

111,54 148,60 110,07

105,67 109,86

109,63 117,99

Bemerkungen.

Weizen ift 163,80, Roggen == 147,42, Hafer = Wetizennotiz

Thilo von Trotha. Anfang 7> Uhr. Geboren: Ein Sohn: Freitag und folgende Tage: Hofguust. (Scbönefeld, Kr. Teltow). Hrn. Regierungs-

E A, Affsessor Scholtz {Köln a. Rh.). Hrn. Gerichts-

Aa Holsmann at Ss Hrn. is B tances utsbefiger tephan eiskern). ---- ine Dele Aniante T odtéx: Hrn. Ernst Frhrn. von Münchhausen

Ds M 1 Tschetwert x 98,28 kg angenommen; 1 emperial Quarter ift für die an der Londoner Produktenbörse == 504 Pfd. engl. gerehnet; für die Gazette averages, b. h. bie aus den Une an 196 Marktorten des Königreichs ermittelten Dur(schnittspreise für einheimishes Ge- treide, ift 1 Imperial Quarter Weizen == 480, Hafer = 312, Serke 400 Pfd. engl. angeseyt. 1 Bushel Weizen = 60 Pfd. engl.; 1 Pfd. engl. = 453,6 g; 1 Last Roggen = 2100, Weizen = 2400 kg. Bei der Umrehnung der Preise in Reichswährung sind die aus den einzelnen Tages-Not Cane im „Deutschen Reichs- und Staats- 13465 Anzeiger" ermittelten wöchentlichen Durhschnitts-We selkurse an der ? Berliner Börse zu Grunde gelegt, und zwar für Wien und Budapest 131,84 die Kurse auf Wien, für London und Liverpool die Kurse I 134-19 | für Chicago und New Mut die Kurse auf New York, für St. 135 12 Petersburg, Odessa und Riga die Kurse auf St. Petersburg, für Paris, i ntwerpen und Amsterdam die Kurse auf diese Pläye.

Wien. 0s Roggen, Pesier L ¿ Weizen, Lbeiß- | aier aer ibe aja R O é, slovalis® . « » « «_. Budapest.

Mittelqualität . .

s 00-00. O 00. @ S

London.

a. Produktenbörse (Mark Lane). engl. wei A E

b. Gazette averages.

englisches Getreide, Mittelpreis aus 196 Marktorten

Liverpool. A ea Californier . . Western Winter De «i ee e Northern Duluth Chicago Spring

cd Kansas E s

) Weizen, Odessa- Belle-Alliance-Theater.

iraße 7/8, Donnerstag: Friy Reuter - Cyclus.

ir S (Cassel). Hrn. Oberleut. Petri> (Posen). Ae T Junkermann. Onkel Bräfig. Gestorben: Hr. Oberst a. D. Frhr. von Broich

Luftspiel in 4 Aufzügen von Franz von Schörthan ta g e (Wiesbaden). Marie Freifr. von -Loön, geb. und Gustav Kadelburg. Anfang 74 Uhr. freitag : Dieselbe VorsteAuna. , Fonzert mit | 227 Saliw-LiStenau (Weimar). “Fr. Ghriftiane E Variété-Vorstellung. Studt, geb. Weinbrih (Charlottenburg).

120,64 117,29

Sonder-

R E L I S

Weizen

Roggen, Weizen, Hafer, ..

te, Malz- ü eiGes Ge E Petersburg.

E N 2

¡ 118,46 | 128,72

Hafer

Gerste

Weizen |

Deutsches Theater. Donnerstag: Die Jüdin von Toledo. Anfang 74 Ubr. es: Die Gefährtin. E (“T5 afadu. Paracelsus.

Verantwortlicher Redakteur: Direïtor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expediticn (S<hoTz) in Berlin.

Dru> der Norddeutshen Bu&bdru>kerei und Verlags- Anftalt Berlin SW., Wilhelmftraße Nr. 32.

Acht Beilagen (einshließli< Börsen-Beilage),

Der grüne | Residenz - Thegier. ODireïticn: Sigmund

: Lautenburg. Donnerstag: Gastspiel von Franz 770 |O Kalb beh. 18 Sonnabend: Cyrano von Bergerac. Tewele. Der Schlafwagen - Kontroleur. L e 4 204 OND Jegen 18 Ta C contrôleur des Séhwoank in

Wwagons - lits.) p e e | Sdtlier-Theztir. Wolefata) Derant-| LEEA ie Bua Dio E Ia Das Hochdru>gebiet über West-Europa hat ih | tag, Abends 8 Uhr: Satisfaction. Schauspiel in :

y y ] Einsiedler. Lustspiel in 1 Aft von Benno ostwärts weiter ausgebreitet und damit au< die | 4 Aufzügen von Alexander Barcn von Roberts. Zacobfon. Anfang 1 Uhr. N

aragaen Weizen, Saxonka Hafer

143,57 140,75 / Let 132,31 | T 131,84 |

128,56

Roggen, 71 bis 72 Kg per E Weizen, Ulka, 75 bis 76 kg per nl, Riga. Roggen, 71 bis 72 ¿g per hl Weizen, 75 bis 76 kg per 11

bs D P D hs UO DO G U fr t b DO r O S P A bt O

Î