1875 / 7 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

é

‘2]1ogs aazlv

UD 10 ug

fa qnaa

1v ‘2Qua

d

q

Ç

32 994 T

u6uD gv n1snv 12u12 4} ‘ug

ve e ua D “1(paa jaoa

‘vungaßÎa

Mg 112hx

1al 19 va

Ie

wh 10a Zut ve ‘uabv112g $3 11

pm

1 juÍgat

Fynn joa 3129av

U6 W92C 11

“4

o)

1aazhuiz@ uioqg uuvut -(p1134v1d aupD

ha

(pvquw@ ‘1g aollaloxc

viplupowog u! £981 av (p

a1 1 Þ

at ul1 qun

1quvaazva gv h u21234

- Zweite Beilage zum Deutschen Reihs-Auzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 9, Januar

l (pnv V 253368 16 119 ga 106 89

14 un

Qu 2413¡n@ 1 1a} ua v 1D

019 sau1al d

‘sj0oßaF a1

(pnggalo@D ‘u1azl1oßag nf qun uau

_—

zßv| 1qjal un

42€ u1aquo/ gn az1v(plaß

q u1 1 vg 12927 uolp1J 1229

vhaogs un 13 zvh ol nL ‘uaßbaj

(pngÿo 11QUI S u1auoß gva ag uaßu

qun ua vlz>nvh au

d

n y 92

ha

. .

haus Buvhx ‘gvs sp agun uolvur

121999 911€ 9vT 1a g7v 2

: ‘ua 7 1ang qua]nvzaaz

q $12QUO0

qun sa

ui] u291o 1at 123134] anß

uolpl14naa$ 62€ Wa nv u (pou

u9 1301? q in 06

d

uayoaun F aal ph TF8T 19 9 J uau1amoßnze 132€ 1nv {pi uaßaa1g

19 vjaaa 40

4ÇuvF alph4naxc<

(pjou uy 12 12€ uoa 7 uta

1 uU9

N

ag aua] 19 utag qun ‘ßu1ÿ aq

su1030F-UaD1 a b

F ualo 191430113242 19J U3110 whug Qvzv U (pay Ç an} ‘uazy

D

41

uaavaz aagv uoaßun

Y

v(plag apa uo(pl1z1

n139 421994

guuvuaChIS 11v1911] uau D 29 4

naad Sva un atpjoai ‘ax n

C1oloßinv

unaela& Qun ‘uall12b g2@ 13

qun

1

uoßa1a@ alpl1uoqvIv © vaxvgßvlplun uau1o

u12 anu uuvu1o uaat (pvu uo

L& 13272QUa]Y0oa 11v

CúaG

4au1o u1 (p

1vay ozllp11(p

J

10 1a! ua ‘S101haF Ual

4 q ip]

al TG8T 19 a}

(p vl1n1z aujo

Der Anhalt dieser Veiláne, fu wélche, oi bie ea a Ls G eee e erman einem besonderen Blatt unter len) Ti il < < die im $. 6 des Geseßes über den Markeus<uß, vom 30. Noveu “er 1874, vorge hrie5enen Bekanntmachungen veröffentlicht werden,

Sentral-Haudels-Register für das Deutsche Reih. x: :;

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann durch alle Post-Anstalten des Jn Das Central - Handels - Regi ï é Et = f ; : z j ur) ait s o il- Handels-Regifter für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. O U des, jowie dur< Carl Heymanns Verlag, Berlin, 8W., Königgräßerstraße 109, und Alle | Abonnement beträgt 1% 50 S fir das Vierteljahr. E e ‘Nummern fosten o E uchhandlungen, für Berlin au< dur die Expedition: 8W. Wilhelmstraße 32, bezogen werden. * |Jusertionspreis für den Raum einer Dru>zeile 80 4.

ßuvsz

‘uaßv] 2tj03D maß 6 sve uolp] 19 s ou qun ‘ualajaB

. .

4

(p1a16n? qun azlquaznag

v1a9N 41

T ‘qvvögnv1ah 120 91uaWmajD 91€ 429211“

16710

11 S Ç 1292“ (8281) emb

zv pa

U9JU9QUN}

C10 uolp1jqaozlun a 216 u1 pag (pl

avat ual (pld

alova a0vaoß 4 ‘unaia

1121229 423 $9 uauailspl1o ($981) s2Quv@

199 19

F

(

C un * „S1(P03) 1vhug PAUD

11 u2Ç qun uoquanianzD uaq“

19g qun uaaxolp11ah Ç€ 9z4v] 13 u132QUo (pvu ‘P142va1u12baH

nÿ sn

“11 u29211929 420 11

hvo uoß1

19

C uagqv

d uolpl nadluze u1 V1d

zlaaa a10vd0ojo

Q uv

1 uogvlz 1z1v(pluall 13zngoI< u93 1& uoall1a1ß

(p 1111 v va azlua1 vdo

‘zungoaxd ß1uaat anu

(vg u zl13n? CUVvFF 2119 13€ anu Q u04 19 ‘9 ® antfpaanai uuv ‘uau(p12L12a n une $2C 912 1373199 vataH9

u1 s uu C

Ô . .

vlgjol uala1g uoa uohaloßg1a

91b 42113 u1

“u

8T $19 OF8T uaahvg uo ‘ga Cuvzl12a 19 -‘1fpa at un1Hazjozs sazlzoquayoa u

10 31a]

nl

11a!

12ßuv 43119 uaÇg ‘uv ua 1agv (pu azu

1

112€ umn1qn¡D sv

D 1191 012a u3;111 (pl azuuvzag 19

U (pu Z 2p l11l1an]

98T) @ un 191 q U 5D * au! aQlpv16 4120 Qun aj(paaquv

„SIÉPaA utaC

4 }

19 svga wh uuvunoeho&

1Yds1(paWs 194 Ug

-u1ataß n8 11v(plualliaigz(pa

“1(p1211a al

dnaquna@ uau1a] (pang uuvu1o hz opl1131134h12p| 219 s9vg-

‘uagjoluog (pzng zvh 1allv11o

(pane 8F

q dv] 6D uv1 utau1oa|

j

v $2300T $230C uUaIa(v a uolpogF 2b1uaat (p

(plao ßiqu

ßunjuutv> ua14

7

(pliuuiox $20 unaozzadazg u1o 14nat

u2c nunol qun azl>nuzuv z 1 uuvuteloF va

qun (1 (phun(pvo& U 16111 hog sva inv ‘aganat uamuouaH o 21€ 943h

n laßgpn

Gefeßgebung, Verwaltung, Justiz (®eseß, betreffend 7 Ausgabe vou Banknoten. Entscheidung des Reichs- Ober - Handelsgerichts zu $. 3 des Haftpflicht3ge- seßes. Nachrichten über Staatswerke). Pro- duktion, Handel, Verkehr (Bericht aus Oberschle- fien. Zur Eisenbahntarif - Erhöhung. Aus

die Firma: Nobert Philipp. Firmenregister Nr. 7568: die Firma: Georg Deglau. Firmenregister Nr. 6595 : die Firma: Victoria-Berlag (Dr, G. van Muyden). Profurenregister Nr. 1940: die Prokura des Johann Georg Wagner für die jeßt gelöshte Firma: Victoria-Verlag r. G van Muyden). Prokurenregister Nr. 581: i die Prekfura des Carl Friedriß Gustav Theodor Böhning für die Firma: C. G. Hörich & Co. Prokurenregister Nr. 2380: die Prokura des Waldemar Fritswe für die Aktiengesellschaft in Firma Berliner Union Aktien-Gesellschaft fürEiseugicßerei nud Maschinenfabrikation. Berlin, den 8. Januar 1875. Königliches Stadtgericht Abtheilung für Civilsachen.

jaat uv ‘113gs 1929100112 1(p2W 9 q (pi afpyoat

Blumenthal. Hanbelsgerihtliche i: Bekanntmachung.

Im hiesigen Handelsregister i auf Fol. 31 Spalte 9-zur Firma Wilkev3 uud Igohannes ein- getragen :

Die Firma ist erloschen.

Blumenthal, den 7, Januar 1875.

Königliches Amtsgericht.

une ‘X us 049

Die Weltausstellung zu Philadelphia im Iahr 1876. Y

, Der Gedanke, das hundertfährige Jubiläum der nationalen Existenz der Vereinigten Staaten von Nordamerika durch eine Weltausstellung zu feiern, gebührt dem Franklin - Institute. Die historischen Beziehungen im Verein mit der geographischen Lage | Esfen: Kohlenentde>ungen; zur Lage der Eisen- der Stadt und ihren vielen ausgedehnten Verkehrs- Industrie. Aus Aachen : Bleifabrikation; Zink- mitteln zu Wasser und zu Lande rechtfertigten die | ges<äft. Vom Niederrhein: Zur Lage der Éisen- Wahl Philadelphias zum Orte dieser Feier, welche Sudustrie. Berichte aus Belgien und Frankrei). im Fairmont Park einen zur Installation einer Welt- | Literatur (Annalen des Deutschen Reichs. Zeit- ausstellung befonders geeigneten Plaß besitzt. Wenn | \<hrift des Königlich preußischen statistishen Bu- 5 gas 2 e r O was Cape n nach | reaus.) Anzeigen.

o Turzer Zwischenzeit der so glänzend dur<geführten Beilage: Inhaltsregister zum XIIT. Faghrg. i: Wiener Weltausftelluug eine Nachfolgerin entstehen | IT. Sai : BOS B Gti aaa zu laffen, so war man do überzeugt, daß dieses

nationale Fest in einer allgemeinen Darlegung der Leistungen des blühenden Handels und der hoh ent- wi>elten vaterländischen Industrie seine würdigste Feier finden würde. Ein vom Kongresse bereits unterm 3. März 1871 sanktionirtes Gesetz bestimmte das Zustandekommen einer im Fahr 1876 zu Phila- delphia abzuhaltenden Weltausstellung und überließ die Ausführung derselben dem Staate Pennsylvanien. Die zur De>ung der Koften eröffnete freiwillige Subskription hat eine den Kostenans{<lag um Vieles Überschreitende Summe ergeben, wodurch das Zustande- kommen der Ausstellung unbedingt gesichert erscheint.

Bezüglich der Ausftellungs - Lokalitäten ist nun- | mehr festgestellt, daß dieselben aus einem Haupt- gebäude für die eigentliche Industrieaus stellung, aus einer Halle für die landwirthshaftlihen Gegenstände und aus einem Gebäude für die Kunstausstellung bestehen werden, neben welchen noch besondere In- Ma für spezielle Zwe>de geschaffen werden ollen.

Was die Eintheilung und Einrichtung der Aus- stellung betrifft, so ist hierfür, verschieden von den b.sherigen Ausstellungen, der Modus der Dezimal- theilung nah Gruppen adoptirt worden, welche si am meisten dem bei der Pariser Ausstellung im Jahr 1867 eingehaltenen Systeme anschließt, Die zehn Hauptgruppen nah der offiziellea Benennung find folgende:

1) Rohstoffe aus dem Mineral-,

Thierreiche ;

2) rohe und verarbeitete Stoffe, welche als Nah-

(p

1

1u 111 J30gF 9901 1

vSG s$aqg oßuvl Y uazl p vbunzquvhag uoalp1 s1znG u13 1149313zv4<< ud4ßu 911 autaD ‘uauo n un1ßa Quaßn&L 12€ uaL13&

1 $3 qun

21° Qun 1(paazogohann va avai ‘zl F 21139 219

uaIlvOo 0E $1v ahaut 100 z11ohzanoag ßylu tGctojonÿds1w2W6

Y u2

ut l

n? lay anu 4 BunaaLo! U0F

(pl1avaazy4 sa uaz(pvzn@ 21€ qvs a

(p uuvuo0(aG walpjaui Inv

zlyoa 12QuvÓ(pn IvÚZ auaßl1a 210 an

VI

4 ‘uayoat uagoß Quv& a1

19G uau1oljo@ WaC 1 21 ualpl131016

199416 uolpl11va 199 nazlpyulo qun 131azfp111|Bÿuo

D ‘Ua *‘Hungaßja

(6

QUVF QUN 2

aq ‘1191V1

haaa qun uazluaplzuog u1 af 2D $a1ajun

Ç qun unv 8FgT 91 0F8T uaaßvg uag ut u10

-13a(pv>D ua SPNA

(1o& 1olp1aat ‘siußiav ‘uannagavn?um

u1 Bunz1aju19“ ua1ßa

n? „Juqunz@“

-1u3 (p11 n81a1h

y 2 Quil sg;(paaquvFg uau1a

ad S a1yol 1124814v( 107116 $2€ n(pD uajvuonvuxau uo 1 10721 120 1hnlog sva sve a1agn BunlajaoFs 210 av

umnvngng uog n? aqvbzlaL 3 2g 21€ uauaÇg U0a ‘(p117uall

‘13129gF U9U9U91

Cpv16 narlzha 2g Sunlajaogs afp1zz(poxquvz auja] ua

1at u9110uUa *snvao hwazlo< un uuv 149 on s1v u1aQuol S1n19FF 93100112QUV ‘uvave s112hx $21 zwv(pluall1a1 uos suuvutaahoG 1 $U292F wau1a| 10 4aoll1a12S uxa10hn uv 933h2F a49aqal U ‘uotuv1lán?u1o $ve 19 1v114aa ailjdoloj1 -1azl1out 1 uuvutoahaF ga Quv

< -

uolp1jalo qun s1fpaaga9 uolplizav20G 920 uoßvaIL uo -2g zunlaoa1u]1 12€ uUa1vS 91€ 143 ua”€g9o ol

uanau 12113 Hunz1vzluv3o

‘11vfjzu3 ux4áv19vIv<< u2u1oLu13 13 -n1Ç ado1jg aofpzoai ‘afpnvagoßfpva 31€ 9aVvazaogs Saupa) utao$ qun

gutaliD $29 Yiagun1@ uofvlqun1@ ua€ nL° uallo

UU2C Avat 439KF Sv un „Juaquna@“ u14 ga u 13 2zuuoz ‘3zuÿ (panava Bunl51a

n? av1z ‘uògvÍl

$90 1allvl3oF 0

‘ajaQuaataaa 1utva ualplznog qun ua

SuUvWaQ $1v ZF8T $2 -20h 2U3091(p wh zautq1ataB azl uuvutaQlaG 13a v1Qu xzx00t10FF ui! 13 91a 19at aautal anu 1p '„uounzyluo -sßBunyzlaD aua] ‘uvave $1127 098T— ¡(paaquvF 129

<- - - =- <- =- - - =<= - < -= - - - - z - - =

- - - - =

qun aoan? 1(p1ul916 35210 uwz ‘azzvh 7113109 uoßy(p} Bungqv

Brandenburg. Befanutmahung. In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 157 die Handelsgesellschaft : „L. Riedel & Co.“ heute eingetragen worden. Die Gesellschafter sind: 1) der Goldleistenfabrikant Wilhelm August Louis Riedel, 2) der Goldl.istenfabrikant Friedri August Zander, 3) der Goldleistenfabrikant Carl Friedri Eduard Gustav Wormstädt, 4) der Goldleistenfabrikant Friedriß August Daniel Herman Braune, 9) der Kaufmann Otto Julius Ernst Kum-

berg, sämmtlih hier. Die Gesellschaft hat am 30. No- vember 1874 begonnen; zur Vertretung derselben find jedo< nur der Goldleistenfabrikant Wilbelm August Louis Riedel und der Kaufmann Otto Julius Ernst Kumberg berechtigt.

Brandenburg, den 2. Januar 1875. Königliches Kreisgericht. Abtheilung T.

vai

(ao 1 931

‘uol1umoy u231ÿ uoaB1Q

1911191

(p1J

‘1431at

W $10

gna1

Qho& ommat ‘1(pax

& s$21(pa1g uolph4naxc< 92€ Bun1op1a1 31373402 3

ÿvg un ngos ol aat 9921F 210 1fpvagob v0 ú 668T q uah1ag 1197114D v z1v(pl ‘u20aoat G gau luagau $019

h12142asu201X lpn1s

nv

un ualpl1z În16 qun z(p1u uh! v gaßalab uaß1Quvzl | wog ‘azlp $1102ó0 90anat

Ç uv u3qjal

qun ‘uagaoai y

snv a9 “1{p19410 11v(pl

h 116

Quv

11919 sa1(pa11agohaN uli(G utag snv

u1 Hv1zzyatuaßob

voll1gF uoahvat an? 1aUutaß

u1 uuvutaehaF olpv16 ualp}znag

hpn@ ualphnog 129

1€ UaLuUv@ Wag 211115 ‘a11°hZ uaz409a8

‘19un] 131091

quo& 1h galpng

L vaualv1(plzuo uoxolun <1 an] zol uuvb

8ST 199ut2a016 ‘6& uv 1]viplyala@ 210 1919

8G8T 21

un 10099 212QUVv QUN

uuvuta0loF

]& 1919| gau1ol

( ‘u1342192@ uoB1ual (pang (p11zuauvu 19 aofpzoat u1

Jua1gaaazhoat 210 ‘91110h12g 110

Handels-Regifter.

Beeskow. Befanntmahung,.

Die in unserm Firmenregister unter Nr. 32 ein- getragene Firma H. Sußmaun ist zufolge Verfügung vom 21. Dezember 1874 am 4. Januar 1875 ge- [ôö\<t und dagegen unter Nr. 113 die Firma H. Sußmann daselbst und als deren Inhaber der Kaukf- mann Max Sußmann zu Neu Lübbenau zufolge Verfügung vom 21. Dezember 1874 am 4, Januar 1875 eingetragen.

Bec- 619, den 4. Januar 1875.

Köuigliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Belgard. Bekanntmathung. In unser Firmenregister ist I. unter Nr. 230 Brauer und Destillateur Paul Johann Louis Titus Minzlaff zu Polzin, mit dem Nieder- lassungëorte Polzin und der Firma „Paul Miuzlaff“, IL ünitér Ne: 231 Kaufmann Hermann Salinger zu Polzin mit dem Niederlassungsorte Polzin und der Firma „D: Salinger“ eingetragen zufolge Januar 1875. Belgard, den 6. Januar 1875. Königliches Kreisgericht. I, Abtheilung.

( uoßunyazD uala10

maouv1$ sve 13xyd| uth! qun gun s1v' uuvuioehaF

1999 21201? sv

ho 19 U

uauv]u1autoß 12€ $191 loßspnag(pvG 1091alun

Uv n] z]vhgo1 ép1juol1ad (pl

alanaizuD ut3€ 212QU0olag 1u1o uoa uahaloßg1a

‘8F8T 92hvS un z3l13 qun 1249491 19l21C UJ]& ‘30a

u1 uuvuta u 120120 1au(p10$ag 11291)&

Y-4v19)1F U9]vU01{pU397U ‘uagjallog 1oQuaß1l1o ax ‘P ‘] oajuuvzag 12€ Bu1H

quv] (p1J1og ‘182128 VvT ua n2 agvBbinz 9ala1g ‘mh1 uoa 1h11 u2a140 anaßzun (p11(p

F wau1o 10 49 v 1u0Y qun ‘uaQaoari uall11ßoßuv

Jo(pjoui A] ohn (p1aga12L 81 ag 11€ au (pnv 129gv ‘31233813

QúaG (pnv uv!

13S 21€ U! 1h 19 q

(pnv aza0haß uuvunaahaG uaß1quyzl1oatpvD 12€ 12Quaßl

gv 2Quv1sn15 120 u (P1216 olplzna&;

wh olu2gD

IvH 13 qun

e (pane ‘120 v sgoßalaßgpna

‘1421

lanaizuD $2l21€ U01l1a21K 12113 loßlv14D s2u1o lanaizuD 2412128 Pog au

Beuthen O./S. Handelsregister des Königlichen Kreisgerichts Beuthen O./S. Die Gesellschafter der zu Kattowiß unter der

Firma ä Nobert Haupt & Co, gegründeten Handelsgesellschaft sind: 1) der Klempnermeister Robert Haupt, 2) der Techniker Rudolph Scholßt, / Beide zu Kattowiß. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1875 be- gonnen, Ï Die Befugniß, dieselbe zu vertreten, steht den Ge- fellshaftern nur in Gemeinschaft zu. Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 184 heut eingetragen worden. Beuthea O./S,, den 3. Januar 1875. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

1 214 ‘uauog Snv ‘a J1aU191D

‘Punuuazaauz@ 3 hzv1-fulng uaut1oGo@ utn? HunuuauxD 21910

n? u tuv@ volfpl1uuoumxv( 113119 nun u1 $3 Quvzl12a 1D SBungoßja

19 49€ 4

vL u! 13 aqanal 116

(ph11zvad 79

(p1919

0412

(6% u91vd| uaq uv (pn

(pang lpnv 11vlp|yo|o@ 1 ‘anau 19la1€ uuogF

clpv16 120 Qun

< 13 QUn ‘ajuuv119 49 U ‘nvazag atpngßalaß1vazD uatpl1

(11D

du

1€ anl 2xaQuolaggu1 v 19

19g 13 v moçaognv

lanaizuD uoaq@ ‘ßvazinza uoag 19 14121 2QUnEF ualpl;na001016 62€ Bunqun1@

91199911 $20 U9110T UdU30a!1(pl13a 302119111@ un? 6E8T

19 11vfpl ®@ uolplznag

au1210F h u1 pu

21a ua? vétpne 12€ uanva3139; sv

at ut

1 i 4

120 U1 96y3440F 9110h1209!

Z - =-

@ unl unpyv ‘uazagavn?êsn

‘1991091413 ‘uauo1zuaauo ‘104 192199 suaq121uoßn ut12Y u2C 4P9gavz(pv26 21falaß1101

.

C anl mnuazluuye5 ove ut uh1 121399

v 19 129v ‘121[12@ 249nL

‘370312g91vag 23 afpjoai ‘uafpvut n°2 avgzluo 2ß111942a

‘78vaz1nvag $2

nz 2u13 s61v ‘0ca1at zuuvzzauv u ‘azaulla1ozut ofpvD 210 1

‘v9 zyz110zn16 2ua1z13z|0 T aolphulanl vÍZ aa1zv1s1821 au1a] zv ‘un1391l1 Ç 1núngoaß ol ‘dn Ç lanazu9 94a1061a

D Q ‘viplyolo@ uoplulanl uabula1h 120

Q 3quofpaxagulvq u13x7 xvat

s huß1avD 1un

y

116 u24l19 ua n2° uauturv1n?

1116 19lp111214199 un? ggr. ah

d1u1u1915 a

.

‘HungoaßFaloßgpna (py(pluaunzogn ovu1

‘7421a1aßz11 vunoeuoF unu 1vh 112941

-(uß1av $129 9l12gF 12QU979114 (p 10319 12€ u1 a1at

10

(paanagolaN Sva S

h 210 al1og& 4Aalp1315UoBal

Braunsehweig. In das Handelsregister für die hiefige Stadt Vol. II, Fol. 339 ist am heutigen Tage eingetragen die Firma: Spierling & Iüger (Fabrik haltvarer Speisen)

als deren Jnhaber:

die Fabrikanten Carl Spierling und Ferdinand

Jäger, Beide hierselbst, als Ort der Niederlassung:

Braunschweig, und als Rechtsverhältniß bei Handelsgesells<haften :

Offene Handelsgesellschaft, begonnen am 1.

$ uuagF ‘1Luv1ldoßu ap1atzuazaoL 010 anl auagaozl

Inv z]v(pluoll1gF 210 1 T uazlquau(joz qun uazluolp| a

zl12alpvD uolpl1zvzunu un (p 2121D 9210 (C8T Hal 9720131199 Qun zuuvu1o gu

‘sa1lu21019F $IC J19hF Uu13 Uuvuto (6 $20 212192@ mag snv aßva1ao

‘1hazlva 1o1(pvob qun (pol 1]2gF 120

"“

u3C 6ußiavD 91ai ‘z11an

Ú 2g $D ‘uo1lhaaajolog 2

uin? uaz19g4v10F u3€0 111 al1oaisbnîxoa uuvuta

ÎaL $1v ‘2zazJvz|uvaaa T9

2@ maq Uv Allaxazug una] v sPnaa(lpv1G uUalplznag 921119

‘aganat uoboLabP BungaBßJa|a

10 $1v ‘uagvh uolloz1(p1o8

$va qun ualnaach ôlpjaat

42alpvD uoalpl11v43314 $2

s uß1avD 11azsn1s wog uu $B14192 -Jaloßlv1D uatph4n31 920 ualv

un? ¿(p1aya1a vl ‘uadox9 wmn? aquno 112hF au1autoßyv afuv8 12€ u19QUOl 913124 413135 12€ uoa ava safpngo -Inv FF8T 2ahvg wm! 13G

sSPvj1oF Sve 1agn ajala@ Wau1o n? $u1 ‘11931994 uoaayv1g1a] u212QUv

29 gaCuUIPD11001. ¡lvlplualliat qun $4ava110a QUN 14204019 qu 921h1 1133611 Uv19!14 1u21013F $v auoBa1CaV Qun a1 ¡dv113a ‘Punz1oF -22l ‘GFST SaIÓvL 99 u0111a2K 12l31C sn1& zuu uuß1avD 2zvh

‘ualamoB 1611 vanza 7p uu ‘31v1s831291]& 19

-uall1ats1(paa

1V aalvo un Bun$1D 9zl13 21€6 ev

1930 fpou wmh1 uoa Qquil 137vá4| ‘j2ullg13 s6oz(paxjv1L2u1a0o1

‘auta] (pang qun saquv1sn1@a QUun SaQUvjUL $20 UaB ozzohaogati (pang 1ozuivlza1gF 2u1al

sau1o lanayzu ua€ 268T oajvo un 1210

UL “‘uodv2113gn su1219F $3€ uw

zuuvu13 02199312

uazl1om 430 Punz13991vagF 12€ Uv 13 (pnv fp quvl2ag ‘Jay uoz1agavsn

191910 UV 2l12gF 10QUIDv110a12

uaßu1JBur& uoa aQualnvT 19 -2V 121QU

91azzvzlaß quvzin®?sz1oßgun|o

n? ‘udavat 1Îalaß $2€ 12199D Sve 11 utotpzoar nv ‘3135914

113413a4V3|10; 130 $1)& uauaqs!(pliaa 21€ Qun U

u3€0 n? ‘1129091197

ua17vhad sa1lp 1194913(p18F U1919C 220 spvu $1 14219901372 uuvutaelo@

afpjam ‘1919L uaÇ ‘u 7 -aH

Bunz1

suaYnaI -UV

= - -

Beuthen ®./S. Jn unfer Gesellschaftsregister,

woselbst unter Nr. 62 die Handelsfirma Coafk3-Anstalt Glückauf

zu Zabrze und als deren Inhaber der Kaufmann

Herrmann Zerkowski, der Dr. medic. Moriß Mann-

Verfügung vom 5., am 6.

Pflanzen- und

rungsmittel oder in der Industrie gebraucht werden, und welche das Resultat von Ertraktions-

Berlin. Handelsregister des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin.

heimer aus Beuthen O./S. und der Dr. medie. Michael Wollner aus Gleiwitz eingetragen find, ist Folgendes heute vermerkt worden:

d. Mts. und domizilirt in hiesiger Stadt. Braunschweig, den 5. Januar 1875.

oder Kombinations-Prozessen sind.

Gewebe und Filzprodukte; Kleidungsstücke und

Gegenstände, welche am Körper getragen werden ;

Möbel und andere für Wohnungen benußte

Gegenstände;

Werkzeuge, Instrumente, Maschinen und Ge-

brauch derselben;

Motoren und Transmissionen ;

Apparate und Methoden für die Vermehrung

und Verbreituug der allgemeinen Kenntnisse ;

d RO R Architektur und öffentliche Ar-

eiten;

plastishe uud graphische Künste;

Gegenstände, die Bestrebungen erleuchtend, den

geistigen, physishen und moralischen Zustand des

Menschen zu verbessern.

Jedes dieser Departements theilt si< wieder in 10 Gruppen und jede Gruppe in 10 Klassen.

Durch diese Eintheilung wird, wie man hcfft, das Anffinden der Ausstellungs-Gegenstände unge- mein erleichtert, indem die Klasse mit der Gruppe u.d ‘dem Departement in der Decimalzal! immer einstimmt; z, B. Departement 3, Gruppe 30, Klasse 300 enthalten stets verwandte Gegenstände. Außer dieser Eintheilung werden au< noch die Erzeugnisse eines jeden Landes beisammengehalten, indem jeder Staat ein auf die Galerien re<twinkli< laufendes Segment erhält, um so auch die Uebersicht üver die Produkte eines Landes zu ermöglichen. . Die Gebäulichkeiteu werden eine Fläche von Über 40 Morgen Raum bede>en. Eines derselben soll au<h für fernere Zeiten erhalten bleiben, den Namen „Memorial-Hall“ * führen und während der Ausstellung als Kunstgallerie benußt werden.

Außer den Vereinigten Staaten wird der übrige Theil von Nordamerika, ferner Südamerika, China, Japan und ganz Oftasien hervorragend auf der Welt- ausstellung von 1876 verireten sein, und zu An- knüpfung von Handelsbeziehungen mit den übrigen ausftellenden Natiouen reiche Gelegenheit bieten.

Zufolge Verfügung vom 8. Januar- 1875 sind am selbigen Tage folgende Eintragungen“ erfolgt:

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 3243 die hiesige Aktiengesells<haft in Firma: Norddeutsche Papier-Fabrik Aktien-Gesellschaft vermerkt steht, ift eingetragen : e

Die Befugniß des stellvertretenden Mitgliedes der Direktion Kaufmanns Otto Marx ist da- hin erweitert, daß er zur Zeichnung der Firma in Gemeinschaft mit einem stellvertretenden Mitgliede dex Direktion berechtigt ift.

Der Kaufmaun Wilhelm Pumplun zu Coeslin ist zum Stellvertreter der Direktionsmitglieder für den Fall der Verhinderung eines derselben mit der Einschränkung ernannt, daß er in Ge-

a Zzomeinschaft mit einem ordentlichen oder stellver- tretenden Direltionsmitgliede zur Zeichnung der Firma der Gesellschast berechtigt ift.

Jn unjer Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr.

3978 die hiesige Aktiengesellshaft in Firma:

Berliner Bergbrauerei-Actien-Gesellschaft

vermerkt steht, ist eingetragen:

Der Fabrikbesißer Gustav Noah is aus dem

Borstande ausgeschieden und an seine Stelle der

Kaufmann Carl Gorgas in Berlin getreten.

In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 3376 die hiesige Handlung in Firma: C. G. Höri & Co. vermerkt steht, is eingetragen : Das Handelsgeschäft ist dur<h Vertrag auf den Kaufmann Friedrih August Carl Bud>ardt zu Berlin übergegangen, welcher dasselbe unter un- veränderter Firma fortsetzt. Vergl. Nr. 8521 des Firmenregisters. Demnächst ift in unser Firmenregister unter Nr. 8521 die Firma: C. G. Söri<h & Co. S und als deren Jnhaber der Kaufmann Friedrich August Carl Bu>ardt hier eingetragen worden. / Die dem Friedri< August Carl Bu>ardt für diese Firma ertheilte Prokura ift * erlos<hen und ist L Ns in unserem Prokurenregister Nx. 1983 exfolgt.

erzogli Ha icht,

Col. 4. Vom 1. Januar 1875 ab ist der Kauf- Herzog Ly B r ti M mann Heinrich Heindler zu Zabrze in die Ge- fellschaft eingetreten.

Derselbe is befugt in Gemeinschaft mit dem Ge- sellschafter Herrmann Zerkowski die Gesellschaft zu vertreten.

Beuthen O./S,, den 3. Januar 1875.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Beuthen O./S. Jn unjer Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 110 die Firma

Schulze & Comp. zu Myslowiß eingetragen steht, is heut vermerkt worden: daß der Siß der Gesellschaft na< Kattowitz verlegt ist.

Beuthen O./S., den 3. Januar 1875. Königliches Kreisgericht. L. Abtheilung. Beuthen ®./S. In unser Gesellschaftsregister,

woselbst unter Nr. 160 die Firma / M. Kaim & Kuzuißtki zu Kattowiß eingetragen ist, ist heut vermerkt wor- den: daß die Gesellschaft aufgelöst ist, sodann ist in unser Firmenregister Nr. 1284 die Firma _M. Kaim & Kuzuizki

zu Kattowiß und als deren Jnhaber der Kaufmann Michaelis Kaim daselbst cingetragen worden. Beuthen O./S., den 3. Januar 1875,

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Beuthen O./S. Sn unfer Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 151 die Handelsfirma Coak83anstalt der Oberschlesischen Eisenbahn zu Zabrze : E. Friedländer, H, Kern. eingetragen ist, ist heute vermerkt worden, daß die Gesellschaft aufgelöst ist. Gleichzeitig ist Nr. 98 des Prokurenregisters die Prokura des Max Böhm zu Zabrze als Prokurist des Kommerzien - Rath Emanuel Friedländer zu Gleiwiß für die vorstehend benannte Firma gelöscht worden. Beuthen O./S., den 3. Januar 1875. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Birmbaunn, Die zu Birnbaum bestehende, „M. Levinthal“ firuirte Handelsgesellschaft ist am 81. Dezember 1874 aufgelöst. Der bisherige Theil- nehmer Kaufmann Benjamin Graupe hiejelbst seßt das Geschäft, Destillation, unter der bisherigen Firma fort. Ju Folge dessen ist nah heutiger Ver- fügung im G.-R. Nr. 16 die Firma und im Pr.-R. die Prokura des nunmehrigen Eigenthümers gelöscht, die Firma in das F.-R. Nr. 212 «ingetragen. Birnbaum, den 4. Januar 1875. «Königliches Kreisgericht.

Birnbaum. In unser Firmenregister ist na< heutiger Verfügung Nr. 213 die Firma Karl Schulz Syrupfabrik in Goray und als deren Inhaber der Rittergutöbesißer Geheime Justiz-Rath a. D. Karl Schulz in Berlin eingetragen. Birnbaum, den 6. Januar 1875.

Königliches Kreisgericht,

l

Bremen. In das Handelsregister ift eingetragen am 6. Januar 1875: {195] Carl Busjaeger. Bremen. Die an Johann Stute ertheilte Prokura is am 31. De- zember 1874 erloschen. i

E. Kruse & Co. Bremen. Die an Ernst Fried- ri< Wilhelm Duensing ertheilte Prokura ist am 31. Dezember 1874 erloschen.

Iohn. Wilhm. Nolte & Sohn. Bremen. An Peter Heinrih Augnst Deetjen ist am 1. Januar 1875 Prokura ertheilt.

Gebr. Nielsen, Bremen. Am 1. Januar 1875 ist der hiesige Kaufmaun Heinrich Adolph Nielsen als Theilhaber eingetreten.

I, Roland & Müller. Bremen. An August Ne ist am 1. Januar 1875 Prokura - er-

eilt.

I. Fr. von Uffel. Bremen. Die an Georg Heinr. Wilmsen ertheilte Prokura ist am 31. Dezember 1874 erloshen. Am 1. Januar 1875 ift an Heinr. Friedr. Wilh. von Uffel Pro- kura ertheilt.

F. H. Dohrmann & Co. Bremen. Der hier wohnhafte Kaufmann Johann Heinr. Dank- leff ist am 6. Januar 1875 als Theilhaber eingetreten. Die Firma bleibt unverändert.

Finke & Weinlig. Bremen. Am 1. Januar 1875 ift der hiefige Kaufmann Julius Christian Mül ler als Theilhaber.eingetreten. Die Firma bleibt unverändert. N /

George H. Lichtenberg. Bremen. Die Firma ist am d, Dezember 1874 erloschen.

W. Goehler & Co. Bremen. Die Hanudelsgesell« {aft ift am 6. Januar 1875 aufgelöst und die Firma damit erloschen. /

F. Kriner. Bremen. Inhaber: Franz Kriner.

Roele>e & Pflüger. Bremen. Die Firma be- steht seit 1. Januar 1875 nur no< in Liqui- dation. Liquidatoren sind beide bisherige Jn- haber. Dieselbe zeichnen jeder einzeln.

Gebrüder Moele>e. Bremen. Junhaber: Herm. Bernhard Friedr. Rudelph Ro ele>e und Christian Ludw. Herm. Roele>e, hier wohn- hafte Kaufleute. Offene Handelsgesellschaft, ew richtet am 1. Januar 1875. |

Trautwein & Roecle>e. Bremen. Die ema besteht seit 1. Januar 1875 nur noch in Ligui- dation. Liquidatoren sind beide bisherige În-- haber, welche einzeln zeichnen.

Trautwein, Meyer & nug « Bremen. Fn« haber: Die Kaufleute August Fricdr. Tr/cut- wein und Gerhard R Meyer "qi{rf lbst und Carl Pflüger in Burgdamw; Offene Handel sgesells<haft, errichtet am 1. Jc nuar 1875,

Gustav Weruer, Bremen. Inh „ex; Gustav

erner. \ am 7. Januar 1875: i

Brauer & Du>wihß, Bremen. Die Handels-

esellschaft ist am 31. Dezhx, 1874 aufgelöst.

eit 1. Januar 1875 besteht die Firma nur no< in Liquidation. Liquidator ift Johann Du>wißt.

n?

çaC ‘112129

(pvH 920 Uhu

d ‘1pyzuallo

IT2) 80101dI10g 990 “Q ‘T8 T

(‘C281 ‘UvS ‘z ‘a 1 ‘216 ‘Jo ‘log 18)

‘10h ‘1 ‘aozun <1 ‘J

(pnoalu216(D

1

q sh

1” ‘Jor

‘(400x -1F2l) 1296

‘F

11vhzua

‘S S 11

F 219 1<na suob1aqan

1läv<> ‘w1& ‘16€ ‘nv1 12Ju18F ‘C ‘01213291D (1185 ‘Cx ‘Joa ‘(4907 G18T dhvg ug

a1ut3CVv 11 2912110

znuzs

vbunh1v13@F an? uo M 329€ s$4120ml1u2]2nTz Uofpl

U2F ‘Uv awmojd1@ Uu31(pa qun 1nlwy 12€ 21u01hD

Uv119F ‘ag uoa uagaßabgnv1 14 210 12gn az(p14299244v&

uon 1G :41vGuUS uo(plnocz ung

(p1fpla 12€ oQuyeF u3zl12 uoa uaxhnax uzgvßsn1e u37aUtp19?

hve 08 u3zfa1 12g anv ‘uagaoat za(nloßsnv qun 1ßH2jaßuv

szuizs - 1912uv1sfp1 afpjou ‘ualnÇeg vazahojoß ala

(Fa

uh G2 aahvg un? sç1g aatoutsnv&

1 uuvu 1nv11293

‘D “a0 ‘(1004 Jol) u1jaogg u1 D

42 C G (5

Ls

u1 ahout z(p1u S1zavatuoßoß (p11 UIQUNIIY £AT uaB10o1 invxv@

n? z10h1u2 quv@ 1la1@ ‘12

2 (‘D 0) T ‘wo, mnodu, mneu ozliv% 120 3110169 nv&iáiez uoa

vuußs 21€ (p11Qua ‘437

4g ‘log

dv

1

1 14un s112hz ‘9gjo] Fach uoa ‘a’ u0a uogobaßgnvaoh ‘ujoJ ul TOLIUTO J 1891) ‘TOLIOPLL £1S91))

‘7a1(p1210a 11vfplaod1015 uazuuvuaS haofp100@-132laPD ‘I’ ‘Quv112gF

119F 91310 Inv £281 $aIhyg 82€ ßuvluze n?

‘ag1oat uoßvazaoqn a1maavIjae uolplidnaad (p1181u018 120 guauihau hoD) ao

yu ‘TIT ‘Punhazl -FUD 2941 qun v9l1048sIY ovIurmioN) Juno] 91G

ag 1m 1a9v uaQuoD1o1 21€ ‘791291 )

UozlB1uani uv ‘ua1312]0110L 008—009 G FZ ve%uvg u $312122g oljv 14v]

G 19€ Vunz1o 12g12a(ph}

* ‘a1

1

119 D s1v uaßunßohz1oL Uqau ‘F1vg5 ‘®

ag 21€ ‘¡evzljoanF u1 alloF hzvaloS ‘a ‘ahaL ‘(4004 1Jal) Banguwv$ u1 $129

s11v$ u! ulp

S ‘aÇa1aL ‘(g avzaljzo11q1@ ‘(1907 1Î9 y

09 u1 uuvuhv@ ‘1 “loxh ‘u3v@ ang (p1zzuautvu ‘sQuv1fplznoF uz

gnv az¡\hyar qun uouthauxoaqn 27ahajo@ fpang uagvBsn1s 91€ uuvg@oj v uazluafp]quv@ uauoquvízaoa svdo1nD jaut 13€ Qun sguv1lplznoF u3z2hz011q1@ qun ? Qun u2apaloyyoL 06a Uu ‘quvg

unz12gavo qun Bunz1oF 91€

‘ag ‘(40074 1Zal)

1va2W U

S ug

D JUUDJ2g VILIOJSIY OVIULULOL) FJUSINUO

8ST aahve woa Bunénzlazuy uorB1qnat 9

O) vu9unUO0JI 42€ 112g& otuvß sv

01H uîi3 qun (salpl1301114 u13 qun sofpl1(>vxßodoz

ß 1u21012a 91

oßj0LN u C avaifp11& ‘u1J2o u1 (xFol) (pvquazzvgd

10 ‘Joa ‘uoßunzog u! Fig ‘C ‘lo F ‘uuo@F 11 auhn¡@ ‘Jox% ‘(4007 1Jal)

‘enun zlunzuautuvlnç 13119 n°8 s G5 u! zoaßzo1191@ 124 uv uuvm

910 ati ‘u27npv¡D 20

a1

}

(16 ‘n ‘1A : 0@ $3C zluoilpzjogF adoxß 210 1Su149 19 ‘119€

1Jal) hD saq ‘qa

Cjvatsl121@ Ul ho@D sq U 2no& uU1 121191 Quvzl1o ut afala@ Qun ‘HunFalzaoL gau ‘13135 qun

G u! 1fpa1galo1@ uoa 61g

ah Ugjol ao

(p1u 2716 RUNI10F 1aU1al Qun uoßnj@a ua

‘Þo1e lp

snv

u“ »

‘uagunzan quv@ 1 qun oßalag aquv p ‘a0g1oalpl

2g un (pz Y uolphzuva] 120

dl) ußun

D uoa

uazluaqa!fpliaa ua e F Wal

un nl a

U2341v(p luo|l [1g 2 & uoqnig 4n1pD ‘snuveavd ‘un 42g v9 yani (pou s

16 23h g1a1l0118 sU021v7Uv<$; ‘D $2C U9] ‘u3D “4(] Uoa uagavaßgnvaah

1uQuaßv110 rJUounUo]II 120 D

Bunÿunßauo@ Um alpja ‘(4001

U1 SUuvUutJ1gF ‘Vou ‘1 lp u! 2zdoy

194{ngu3110

y uadanjip| oloio us ‘T

“g PG ‘a ‘&

1uo

‘avll h

q qung Ina Qui ‘uagvÿ 1tpvuto ‘auojd1@ 120 d1ufp19L12FF U19

‘0 ‘lo 4 -SBun1a192 uautno

‘(4004 1Fal) Ç Il 13

-20 uaUv16 Uut 1

v

19D U

914V1113

N 893€ Bunz1oFg olp1jzlvipjuolliat 210 Ave ‘av 1z1>nuzaS 0

2g u1ayv zv}

«d VILIOJSTY avTuUtU9r) rIuounuoIy a1C anl ujmusfp1a1R gnv uUU0GF U1 197

4220 Sunagyatoßz1oL 210 130 ‘TL8T lung ‘G7 woa shzvisoqun@ uaa!fp116 uo2g u1 31C Qui] ezuornuoJy 42€ agvßsnv1oF ang

-ojdi”g 4120 (pou (pnv ua1fpl1x3 fp11Quo

snu1av)@ $20 ‘UoßunfuvBß1

$22 11 1249916 *W ‘4* ‘Joa uoa uagobßobgnvah

‘03 “4” 10u316 ‘S ‘44

42gv 1(vtuza 2j40198 maz1a0t 1 -U2QUNZ} 19€ 11 fp1oxßuvlun zue zj1aut 01108 ‘2H u1 aqu 110 ‘1@ ‘lo uoa ‘Pabgnva

-1107l1(j uaY019 gaq agvßgnv1a qun zFnuag qun 1fpnloßln

91v16-'Va1g ‘ag $2C uqu 42QUVF U3336UV Ua]

‘@& ‘n 1(pna]u31(D ‘D ‘A ‘v tan1zuvaL$ u1 12mh

{

29€ vazlun@ n2 Hun Bunßuio»@ 210 uv gv 20 gSalln1(plos 920 Ul eJUoWNUO]I ‘191462129 4239ßU ‘loesuv@ u1 ualo -uadúvF ‘*I@ 4vzoßz01191 -UtN VOLIOJSIY OBIUPULIO 1109) allu(p1ota

eun 914 (p

u3PsnT spnv sçvuto 091311 U0a 0211117 -194 G18ST ‘S ut! (‘D

wog au 9a} aag Cun

uvz;aol

(p1 u1 2uospD

-qabag 10 un

-193JU

9Uvg

01G

Ia” ‘Joa ‘uo zal) uno ‘4007 1Fal) 10

1219 a1

1D 11 7216 *zfp1fplo@ aqu ualpl]nvzD

1

L Uv

410 1110D uazuh 1 Quahaß1agnaoa 9aahvl

Bungaunag 12€ 220L 210

vl n

G va

vvn2 qun W

v1 U2C

Yw qQun uaqalß qun

MW9C

oIUvX D saual

Ç Vv1ga3hvg ‘0TT 120 32hog GLST lung ‘11 116

{Uv 13(pl14nax$ 130 Lunz(p114D 91

210QUV ‘aginat

4a 7un Ç qun aß11(

aolp11z1v(pl { 1919470

„un1L1aUui

jat 1] (pa zQuvatioßuv 11v1810D

n? 19v1ag uozlan$ 12u13l qun go(p121 uso 8929 1n4v1211Z o(pli10

G ‘TIT ‘SungazlzuD 2141 qun vor101stq ovruezios) vzuoum

uaQua(paadh

n19411G $v@ UUvUINv1@

geIvguiog) 113 120139 210 uazalnlaßu1o UUvVUINVvI@D

D 12€ ‘u3110J110J 194€

‘(pyvu 1& 4190 ‘a3ziouuL sv

nang

»

Y 12€ 1u1a(pl 1g

*24xvl 1420Qu1h

(pyuwvu 1v3z 12€ 1vutn? {113971901

n 9a1gq uv 6 uge (pvu av@

19110 uuto oa1ßun hHÿogs uolp1y p] uomleddG

‘vunon@ 1919vtjvD

h

4 4 a

L v1u9Y5 ‘uvíz ‘uagv( n°2 1420

(pl1jvÿuog qun

S

1yoloWs1auvE 2721111 (p11001

9 U

Im Jahre 1874 wurden in das Handels- Register von Frankfurt a. M. 1341 Ein- tragungen gemacht.

_— In Frankfurt a. M. beabsichtigt man, der Zeitschrift „Kunst und Gewerbe“ zufolge, unter Be- theiligung der Nachbarstädte, ein Kun stgewerbe-

useum, verbunden mit einer Industrieschule, zu gründen.

, Der Gewerbeverein in Ansbach hat, wie die Zeitschrift „Kunst und Gewerbe“ mittheilt, beschlossen, im Juni nächsten Jahres, gelegentlich der Eröffnung der Nürnberg-Ansbach- Cra.ilsbeimer Bahn, eine Lokal-Industrie-Ausste"lung zu veranstalten. Die dortigen Judustriellen haben i)zre Betheiligvag bereits in vollkommen zwe>entspre<hen- der Weise zugesagt.

Die „Zeitschrift für Gewerbe, Handel Und Volkswirths<haft, Organ des Dber- <lesishen berg- und hüttenmännischen ereins," redigirt von Dr. Adolf Franß zu Beuthen O.-S., entllt in Nx. 1 vom 2. Januar: Deutsch- lands Ein- und Ausfuhr bis 3. Quartal 1874,

“C28T avnuvg ‘6 moq 7 47°

‘42V10U1G-8IvvID Ua(pl14na1( (pyBugy qun 19L12u1F-s(p

1& 21113 21€ u3qjal utacg 1azUN 491119 160 BSyavaiuaßaß

2zaloI& Ç ‘a0a1h uvjczuve@ ‘2azzundoquagF UtoC4 19

v1

1 1fpjo| uap V 7ST

G uopyBuoy 120 Bunahnlza08 216 1

1131219 UvISs(p1226 Sva Ih uaßun1Qquv(aage 123h1 alu

‘uaqv 119 101L U!

=

“ahoui 1fp1u sznzuylug

lo] un3909

93z1joar (pang ‘p

2QUH 19€ 190 19D

(nloßsnv 0J09 2110] (zuv

(v6 $1v uaaxvat! 1913

uoß1luns (pyuß z1azuw\lz1ou1n1s 210 zu1ofpl

C avBHo| 1112

s sue ‘uabas a 202 uolph4noaad anQ

In unser Firmenregister ist Nr. 8522 die Firma: Heinrich Meyer

und als deren Inhaber der Kaufmann Heinrich

Christian Meyer hier

(jeßiges Geschäftslokal: Krausenstraße 33)

eingetragen worden.

sualdaiLun1G 620 Lung szl

D ?ulp1ac azlao 13@& ‘lpy(pyl aQuvS 1anau SunUv(plaD 210

uahobu1D sga12hvu u13 guazl

n92j2 21€ Qun sahazaaa0jo@ $20 PunjaBa zuv (pvu F681 2hvg 1

‘azuvzd zuvq1o3zz2€ Qun -01@ vat $ve uvauaec uoa ‘uuvut

o $au1a] 1ahv

1

2avvji12M 34aQuUuolag

(p 1 G 10ll1a18

Mazuvsbßun19193

D 3!

Ç 92110 10qv 210

7 ä

C 12Quaßv110a1h uoa 2ßj0L

‘zu1olpl

Uv nautozloes1p116 04

‘ualloz(pluv 0a 93 aat

032ß12911D $24 $121 Uag

aUut0a1F $2C VaU Inv 9u16 91 dnlfun@ u3121(p191

1ju1 sve un ‘L u! bangsnzaagnF uoa) u3qa1a

139JU]N UaU1o] ‘ualpyuthna ol 13

h U0

1 uaz1vhz10hzaoa ol uauv

s1n<ag (p

oh u! uoßu1nxg n2

‘tuv1doÿ 11vfplyoloßua113j& 91v (pvu

C& QUn -041@ 2QU31(p1143 119139 0

Quvh12F Qun ua agavIoF u

‘n? ga

U9U19 -In1& uag0 Ba1115 y

0Y 4g ‘S9 1 193u1& U2C U JUveF 121193

hzvagaguneF uaq ‘Q ‘a 12gu120016 ‘CZ

LT 199u131doD ‘Ec

(pvu amhvuu JUV@F 320 199 4901391 9111>n< 190

fpvut

‘uazthaqzuo saß10l1D U3QUIInNv

aspl1zvuv a1g 310 ‘uaz1v(p

-2D F91T 2

wan 10a 1hoa1 zol 2123521 Sv 0B 12€ s uauta1S2 qun $1410

&% ute vbunHvoxu D U! „U1J]32G U! Juv

D ual Lunull (pu 14al01

11

* „JUvgjallpa

u1 210 anl fioIG“ Sva £Ç

Der Kaufmann Moriß Lewenz in Berlin hat für sein hierselbst unter der Firma :

Lewenz & Co.

(Firmenregister Nr. 6423) hendes Handelsgeschäft dem Sally He>scher in Berlin Prokura ertheilt und ist dieselbe in unser Prokurenregister unter Nr. 2975 eingetragen, dagegen in demselben unter Nr. 2101 die dem Samjon Cohn für diese Firma

10D (pang ‘uauobv1lp|ab10a

10D s$v@ (pan D auv] (p q1alo!e Inv (pl1Qu

1210

vl1agy un 0 sano 9 uobzzlunv 121Do] (£921

r

Ç€ Qun snvgquvF $30 ‘3113lnQue 19 autlolja@ $2€ a11olo1< 1201? uoßo? uaßaßv@

v pu

.

2ST (pvu $3

20 Uua(poxgaozunun 2b10D au

1

10atj13 rJuaruIuo]Iy 190

g 2B1a018s1

uaipvu ganat 1311

ß qunaS anu v1

-011

q BunqoaF an? uolpavuo)@ $2€ uau 6a

C ‘T1 P140911L 9490112 uall

salo1C 111 19B1

v 111 42119] {p11 uuv@ (pl B1u ‘21óßunl

gv az w9l210 11

11agn& wn? s19 qun 1a

(19129 ‘xe 1aldnzy ‘12911D qavag va antF uolp1

‘unl alloxazug u

nD 4 zuv osphgna1$% 210 uolpjoat uv

va

‘uuvunoquo@ qavnaD aanz ‘aalnv

2119 30vI@ U1912lj

1(pve2ß uazuvgo vquloJ qun -zuvxnoD ‘-s912ad

uaßuaßbu10g;

11v(plo

aoquahazlog uolp| Bu 9 s2€ bunlpvacs 219

(p1u (pogal

aur 2T

vjuvaaa 19

( .

avat uaqaoat 1z1azlaßSuv Uua7vvzD uUoalp;

„Juv@ olphdnaxc“ 2190 afpzoat

92J Sva u1 uavun] -011@ vop

ßu1913g BungaF

-zlvfpl6zua x q

V6 ‘6G WMOAa 7 ßangsn

1C(pnzz ‘ua

4

‘agana1 uaqoßaß uu (TF2T) uuvuiddo

u01741]0>2@ 130 >2unx ? qu

Quvat 12

uaz(p1lg1s ualp1zuh 0G— GFZT uaxhvg uog u!

ertheilte Prokura gelöscht worden.

03z30F s$2C Bunz(p11u1D 1% uoala1g u0a 132U1F

Y woa 9 -uall1ats7vvz| x2B13(pnx uoa UUv1@G uU19

zun uL s

9

‘uaßu1ag n? Buna1auua

azlp1(plo@“ 242110

‘zuv@F u(phgnax( 129 bungo zuD 2pl110414 a1

avat ‘J] slp140a11L s123uvsBun121B21R $20

122 n (p11Boum 1a1aol qun ualnaoß ua

-aŸ uagjallog BuvBz10L qun uau1a] uiog f(pvu agv( S1 ‘9aj0ß10a BunBnnhauag an?

-woygs“ oß1zavaignv 2101 2 mag aazun qun ual

(pyvqau anv (p

1919 10 ua UQ "1979319

‘T sfpga1a2 Biuoy 892113g 12€ Cua1H

u1haaa u1013d131zlg 9zavzj oquafpvut qQuazjaB InzDID 1113 zut46-3212

$20 Bunat(plinz@ uo

zánvh uh1 U3zb1 -911aat 1300 19 ahnga11g Uuoa 210

‘uagvÍ n? 14 -9uv1 (pvu -UÍ3F Qun sollv11D 99

(pil Inv sß1u 2141119qu104 a1 949}

uaßazlag zu snv 324yo1 14aloI

Q11L 97

Gelöscht sind: Firmenregister Nr. 4133;

- =, A o -=,

-utaQ U1 U1alol11 ‘ualaatoÿ Hunzna

1919vL1vD 19 o1uozuzs uv! -1aa 1a1a uag€ V1101F U9€ 9] qun u19 uazuv0o2@ ua ‘u126101 nz

0ST Yyng FTI moa 1 uoa s2€ vunahn!l(panæ> 9 -nva@ $hzv1g-?uvu1L u

21€ anl fio1G zuvgzuvano9d qun

qun sjaquvF ga -19(190318F 13€ N 9

21€ ‘s994201a

U2C U!

-Luv

abu

S12QUvS $3 U230911L 13 1a] zuvgh1oF 21

uagoJ su 17 -2ath

C109 N u1olp1l

UIUV

1414

1141113

|