1875 / 26 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Amaterdam, 99. Januar, Nachm. (W. T. B.) (Baumwollon-Wochenbericht.) SNetr=TFerk, 29, Januar, Abends 6 Uhr. (M. T. B52 Getreidemarkt (Schlussbericht), Weizen loco geschäfts!os, ;

; C W aareubericht. Bawawolle in New-York 153, doe. in New. i s pr. Mai 267. Roggen loce flau, pr. Mai 182, pr Juli 1804, pr, Ok- Ò j Srleans 143, Petroleum in New-York 124, do, in Philadelphin 121 s leber 185, Rüböl loco 324, pr. Frühjahr 328, pr. Herbst 343, wärtige . | Mehl 5 D, 00 C. Rother Frühjahreweizen 1 D. 22 C. Mais (old | S Wetter : Schön. Woches. aixed) 91 C. Zucker (Fair refining Muscovados) 8. Kaffee (Rio-) 19, F

Amasaterdam, 29. Januar, (W. T. B.) Schmalz (Marks Wilcox) 144 C. Speck (sbart alezr} 101 Q

Bancazinn 564, Wochenumsatz , , , n S E S Le 74,000] 113,000 | Getreidefracht 11. :

Antwerpen, 29. Januar, Nachm, 4 Uhr 30 Min. {W. T, L T 40,000 60,090 Nelbourne, 28 Januar. (W. T. B.) Heute warden 625.000

Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen rubig. Roggen | degl. für Speulkt A 9,000/ 21,000 | Pfd. Sterl. in Gold 1 ach Europa verschifft, ; unveräñdert, Galatz 19}, Hafer Lehauptet, Gerste stetig, e E 5,000 8,000 a Und das E ect C LIA) Bettuiee Typ : af DO Fomionan Ae e e E 60,000 R Auezahlungen, i

strelermz-MWar ussberi; ht, nirtes, Weiss, E E S a G E ,000/ T G 713

loco 264 bez. urd Br, per Januar 26 bez., zer Februar 26 bez, | [mport der Woche. .. n 89,000/ 62,000 vous E RNOEDS T I 4e Bean Dee

und Br., per März 26 bez, und Br, per September 29 bez, | Vorrath ... T S 769,000) 756,000 | ; j | [A l 294 Br. Weichend, davon E e as 408,000| 375,000 | ias Gemorai=Vereaimiungen S . è Lmal, 29. JTannar, Nachm... (W. T. B.) j Schwim. n. Grossbritannin 355, 00 8. Februar. Meinersor Ookermühle, A tl -g 4 S etreidemarkt (Schlussbericht). Fremde Zufahren seit davon amerikan. . 231,000} Gen.-Vers, zn Hannové Aollen-Gesellsobaft, Ord, 4 s . r, : Ï

letziem Montag: Weizen 23,410, Gerste 3210, Hafer 12.420 Qrtrs, Glasgow, 29. Januar, Nachmitta. s. (M. T. B) Geschäft schleppend und träge. Die am letzten Mittwoch er- Rohseisen. : HKixed numbers vrártaitts 73 sh. 9 d. 11, » Englischo Weohsler-Bank, Ord. Gen.-Vers. zu zielten Preise wurden knapp behauptet, —— Wetter: Regen. aris, 29. Januar, Nachmittsgs. (F. L S. 15 S0on. i s Lün n 29. TURae, Y W. E 4 Gotroidemarkt, L E ISs Tren E t (eizen E Nbg rndig, pr. Januar : » 6 BREEnde Masokhinonfabrik 11. Eisengiesserel, Ord. S C : M S R Dina an" 85 —— R eizen stetig, Mehl unverändert, Mais - nleiriger, 49,49, pr. Februar 24,75, pr. März-April 25, 9, pr. Mai-Áugust 25,75. Yar E d 1 ¡ i Liverpool 29. Januar, Na: hmittags. ¿W, T. B.) ; ehl rubig, pr. Jaunar 53,75, puri Fabrüxe 03,29, T Mirz- | 17. D jl g Gosollsohast Sponorsoho Zeltung in Liqu, Pas O r s 4 A 60 j Z ae Alle Post-Anstalten des In- uud Auslandes nehmen | Sanne, (Schlussberisebt.) ‘aeg 10,000 8. davon für | April 53,50, pr. Mai-August 55,25, Rüböl rubig, pr. Januar 18 N E Act a L On: n. Aus, Ne, 26. | für das Vierteljahr. | A S Bestellung an; für Berlin außer den Post-Anstalten Spekulation und Export 2090 Ballen, Unverändert. i 75,00, pr, März-April 76,75, pr. Mai-August 77,25, pr. September- e E, E 0n-Zuoker-Raffinerls. O-dentl. Gen.-Vers, „Insertionspreis für den aum einer Druckzeile 30 S | E S ! auch die Expedition: Wilhelmftc. Nr. 32, s Midgz, E GR fette Gros S e E rij P de Spiritus rubig, pr, Januar 53,00, pr, Mai- A E e 9 a8; 8, 74 L Nx. 25. f ———————— midi S X . middlog fair Dholler g9aé micRlEg Dhsersh 45, azidal ugus ,90, WSPCIChung von tien, Coupons ete. E Dhollerah 4}, fair Bengal 44 fair Breach *2 new fair Oomra * WWavre, 29. Januar. (W. T. 6) Die heutige letzte Woll- Allgemeine Ban- u. Handels-Bank,” Ausgabe der Original. Éo Dr Berlin M Fre S ?

——————————_——

&00d fair Oomra 54 fair Madras 5 fair Permam 87 fair Smyrna versteigerung schloss belebt zu vollen letzten Preisen. Von den an- | Actie nebst Dividendenscheinen pro 1875—1879 und Talon Segen ® fair Egyptian 87 l gebotenen 2003 Ballen wurden 1471 Ballen verkauft. Einlieferung der Interimsscheine bei der Gesellschaftskazse in Berlin, Ÿ R E E 1 ti as Mf I, Mater eglor dl, dr Wai: | Da L GTIOMTE» annar, Nad. S Dia, M L D nr ari N g ————_ _ _ _ B L, ,„Iôr Water A1 us 14: Ster N , atez + Troduktenmarkt. Talg loco 49,25, per ugust 49,75. 'a die Liquidations-Course per ultimo Januar cr., zu welchem Se. Majestät der Köni aben Allergnädigst geruht: en Sizungen des Deukschen Reichstages in Sons 0 lg E S T e ate Qu A R O —, A den leco E S 4 L s “Piel Sard Diidacds Ae ain E Februar 1E die Dem Rechtsanwalt und Saite, Justiz-Rath Besthorn zu N G ick vérbüubeten Regièrunges laiaa La 90. dieses i a As T POODS At S (9. Han —_——. 5 i afffek * e TIGenGe Pro. 1994 -gelfen, eo and na Danzig, und dem Oberförster R o u Klodnigz im Kreise Cosel ent i <. Monats zu s<ließen. na 18 E 2A s E B p onlon 16, | loco 2 d Si 12,75. oer! Bs einem Beschluss der Sachverständigen-Kommission alle Diyidenden« den ‘Rothen O britir Alf mit n Schleife, E E : d E Urkundli unter Unserer Höcsteigenhändigen Unterschrift und Zis ErWOGR, 29 Tones Me, (W R B M 4 Tan Ai, L By R E E e E bis mo E mit Dividende pro 1874 als Ober-Ingenieur bei der Cöln-Mindener Eisenbahngesellschaft Ä Preußen. Berlin, 1. Fcbruar. Se, Majestät der | beigedru>tem Kaiserlichen Insiegel. L 5 49 , E e e EDe i: ® 8 sener fngagements a ost ifffecrenz : é y 6 ije oni ilitäri Berlin, d , Baumwolle: Tageszufuhr 22,000 B., davon 19,000 B. ameri- häfen 119,000 B.,“ Ausfuhr nach England 69,000 B., nach dem Kon- liefern, resp, eR Cer aron an H ra auge p R E fungirenden Baumeister Drel ing zu Wesel, und dem Stadt- E L E 2 E Ga he CRLIAR Gegeben Berlin, den M Le iibetm. e N Eb Ma fals: M 7 à aoioac n V O , R E e O lr . Hauptkassen-Rendanten Z\<eß\<ing> zu Merseburg den vor Eren rab Gat 2 Ix. Arte Eee ’(gegemaen) v, L ET l M S R R E E E i Rothen Adler-Orden vierter Klasse ; dem Stations-Controleur, Und hörten den Vortrag des Geheimen Civil-Kabinets. Mittogs Meine Herren, es ist auf ausdrüd>lichen “Befehl Sr. Majestät

Kövigliche Schauspiele | Böttchers Soiréen [644] e f E Königlich preußischen Steuer-Inspektor und Haup1mann a. D : « : : j in Sei i j | ¿ i Ic acru i: fi ir<- | empfingen Beide Majestäten den Besu der Herzoglih an- | des Kaisers, daß ih in Seinem und der verbündeten Regierungen Sonntag, den 31. Januar. Opernhaus. (27. Vor- für instruktive Unterhaltung im Durch den unerwarteten Tod des H m ce OO Guta «i L : Habrecht zu Basel, und dem Kribbmeister a. D. und Kirch- Bala aee Herrschaften As begabrit Sid geaen 2 hr nah Namen den lebhaften Dank für die hingebende Thätigkeit ausspreche, stellung.) A-ing fo-hi. Komische per in 3 Akten, Saaltheater des Schauspielhauses, dessen Familie und die Stadt Forst, sondern au d bie Seits ‘inz in Forst erleidet ni<t nur meifter Weber zu Hattingen im Kreise Bochum den Königlichen Schloß Bellevue welche Sie während einer langen und arbeitêvollen S:fsion bewährt mit Benutzung. einer Novelle des „Barrili, von E. | Sonntag, den 31. Januar, Abends 7—9 Uhr: Der Verstorbene war Mitglied des Kreiêtages und des K Hen \{<merzli<hen Verlust. Kronen - Orden vierter Klasse; dem Zettel\chreiber Heinri < ? haben. Mit ihren Ergebnissen reiht fi< diese Session den erfolg- Wichert. Musik von Richard Wüerst. Hierauf: | 1) Ober-Italiens Architektur- und Landschafts- aufrichtig, rastlos und unermüdli< bereit und b t be B 5 d reidaus)dusses und in beiden Collegien Müller auf dem fiskalischen Steinkohlen-Bergwerk „Königin SJhre Majestät die Kaiserin-Königin war vor- | reichsten Sessionen an, auf welche der Reichstag zurü>bli>en kann. Eine Täuzerin auf Reisen. Anfang 7 Uhr. | pracht. H l dée T0 dad ob Le D e N b an j en {weren Arbeiten in der Kreisverwaltung Luise" bei Zabrze, und den bisherigen Chausseegeld-Erhebern | gestern in der 5. Vorlesung des Wissenschaftlichen Vereins an- Ih habe nunmehr auf Allerhöchsten Präfidialbefehl im Namen Schauspielhaus. (30. Vorstellung.) Die Herr- | Malerishe Wanderuag von Venedig na< Nom. L E E , Mitallepor p eze du heben und zu fördern. : E j t S di Ö i d und t d di i jen- | der verbündeten Regierungen die gegenwärtige Session des Deutschen maunss{la<t. Drama in 5 Akten von Heinrich j 2) Die Soune, ihre Beschaffenheit, na< den Re- | („ie Uunterzeihnete Mitglieder des Kreisauss{usses betrauern in dem Dahingeschiedenen zugleich Le 1 Zen in Mee Gras, N LRNIE die NIOE ir) Nee O vf : E ag E af Ae Reichstags zu {liehen von Kleist. Für die Bühne neu bearbeitet y A Kcliaten beo Dieetal Analyse n einen lieben Collegen, der dur sein lederzeit freundlihes und zuvorkommendes Wesen si< unsere Kreise Lippstadt, Stri>ker zu Sassendorf im Kreise Soest, und | kirhe bei. Bei den Kaiserlichen Majestäten fand im Die Mitglieder trennten sh hierauf, nahdem fie dreimal Richard Genée. Anfang balb 7 Uhr. 3) Soirée sanmtastique. Sarben-Magie. | Sympathieen erworben und in unseren Herzen eine bleibende Stätte begründet hat. Wilberding zu Barop im Kreise Dortmund das Allgemeine | Palais das Familiendiner statt. Abends eutpfingen die Kaiser- | 1e; tert in d d ¿sid 4 i (c | C E s : s Sein Andenken wird ums ein theures sein! Friede feiner Asche ! j j i ite id lichen Majefläten den B Ihrer Kaiserli egeistert in den von dem Präsidenten v. Fortenbe> erhobenen Montag, 1. Februar. Opernhaus. (28. Vorstellung.) | Fauteuil 20, Parquet 15, Loge 10 und 5 Sgr. in : L n C sche! Ehrenzeichen, sowie dem Müller Theodor L i<terzu Mettericher N FUIens T en D S aiserlihen Hoheiten der Ruf eingestimmt hatten: Se, Majestät der Deutsche Kaiser Wagner. lsa: fe Maligen - Sen, 29. | Meyers Kondisorei- Charlottenstr. 56 und ax dor Die Mitglieder des Kreisaus\{usses des Kreises Sorau N.-L verleihen fe iWurg die Reftungs-Medaille am Bande zu | Großfürsten Sergius und Paul auf ihrer Rückreise von San | Nuf eing Preußen, lebe hoch!“ Sejluß 3} Ur agner. Elsa: Fr. Mallinger Ortrud: Frl, asje. Kinder: Wocentags die Hälfte. v. Lessing v. BVescherer v. H d E verleihen. E * PELELNEUXTY. : L i‘ i Brandt. König Heinrich: Hr. Frie Lohengrin: Täglich Borstellungen Königl. Landrath Kreisdeputirter, Krei verford, Heute empfing Jhre Majestät die Kaiserin-Königin den In der heutigen (4.) Sigung des Hauses der Abge- Hr. Niemann. Telramund: Hr, Beß. Anfang halb —— ] Girndt, Fréibexrr v. Buddez Er d retSdeputirter. Herzog und die Herzogin von Anhalt sowie den Erbprinzen und dnet [ die Sti ts-Mini Graf Eulenb D 7 Uhr. Erhöhte Preise, Circus Renz. Bürgermeister zu Sorau N..Î ) . ibro> Lehmann, DeutscGes Nei c. die Erbprinzessin von Schwar burg - Sonders N F Ee s es E O Schauspielhaus. (31. Vorstellung.) Nathan der | roh 5 S O & : A AUG S » 4 ; 2 L U, 2 Qr « Sonberszausen. Im Achenbah ‘und Dr. Friedenthal und mehrere Regierungskom- Weise. Dramatisches Gedicht in 5 Abtheilungen | Heute Ein der A E. wei Am 27. d. Mts. verstarb nah längerem Leiden ] [639] s : d A R Hus Eng E A E Ee E E ie Ry Zte Majeftät die missarien beiwohnten, mate der Präfident v. Bennigsen Mit- von Lessing. Anfang halb 7 Uhr. Béeslelazen k e iuR F Ube Tivw-4 Nbee | dep Regtiitalór des bioiirigen Mie, M0eren au [632] Oberschlesische Eisenba 1 es Deutschen Reiches den Kaufmann Kar Frie ri | Kaîserin-Königin war im Erziehungs-Stift in Charlottenburg | theilung von dem am 29. Januar erfolgten Ableben Dienstag, 2. Februar. Opernhaus. (29. Bor- } Komiker-Vorstellung. Eine afrikanische Jagd: Von triangulation Herr Albert Herrmann. Der Köô- | Die Lieferung von 6000 Kubikmeter Kies Dentdaex in Maa zum G bes Tenhei Besten} a LE bn, Base, len Anbeton Los Gag Bun B a Aeiunen Und Cewachen. 7 Uhr: Ein Erntefest, Harlequinade in d Tableaux. | nigliche Dienst verliert in demselben einen Beamten | für die Bahnstre>e Schebiß-Posen pro 1875 soll ini gu ernennen geruht. : Se. Kaiserlihe und Königliche Hoheit derx | stehen von den Pläßen ehrte. Drei Schreiben der "Toglioni Musik von P. Hertel, Anfang 7 Uhr. R A a lingen d und i Uhr Ein on a E reue alia Cifer und gh ege E o Fon vergeben werden. Elsaß-Lothringen. Kronprinz begab Sich gestern um 94 Uhr Vormittags zum D206: A L Elias Y pg Tre E “e E on : ; uren, | S tergeseht, parodirte hôst interessante Scene, | opfernder gelt, {vir alle beklagen seinen Ver- | Hierzu ist ein Termin au Dem ¿Anwalt NRiott i j ist | Gottesdienst in die Marienkirche. eöemver rantgelSgalder aus dem Staatsdienste aus- Schauspielhaus. (32. Vorstellung.) Badekuren. ‘arrangirt von August. lust auf das Schmerzlichste und werden ihm ein | Freitag, den 12, Februar cr, Vormittags di L A A ne a A e n: b, l Um p Uhr nahmen Se. ‘Railai e Hoheit und Ihre it | geschieden, nunmehr aber wieder in denselben eingetreten ist, Lustspiel in 1 Akt von G. zu Putliß. Hierauf: Morgen: Vorstel treues Andenken bewahren 11 Ut g ie na<gesu<hte Entlassung aus seine ung als Anwalt bei j , l serlihe Hoheit un hre Hoheit / 2 : Ein gefähr: licher Freund. Lustspiel in 1 Akt von | G oLIENURS, ; Bis hen O L N Yr, L dem Kaiserlichen Landgerihte in Mülhausea ertheilt, die Prinzessin Marie von Sahscn-Meiningen an dem Familien- | der andere zum Dber-Forstmeister, der dritte zum außerordent- A. Fresenius. Zum Schluß: Vom Stamm der | N Diletion R Rein J Sifttere uind Beamten firte Offerten t der Aufschrift i a tiffior Han Diner bei Ihren Majestäten Theil lichen Professor in der juristischen Fakultät der Universität ee : | l tre l 6 _ Der 7 r v Zum on E E L Se É E é L S i Ir î a ä - a 7 R in 1 Akt von Hedwig Dohm. An- Circus Salamonsky, Srmeratuaist 128 j Los r dn Aufnabme Lees von Kies“ versehen, Hitfea én enc mt Das 3. Stü> des Reichsgesezblatts, wel<hes heute aus= Bei Ihren , Kai Fs Sea U Röniglid L Gai Beriibierii lt Mita taa E E E Markthallen Karlstraße. E LOnA ie Ers f ; ; eben wird, enthält unter j E S AULTEN 2 N SNEnig licher % 0°’ Mandate der genatpteir Ab ‘Ordneten erloschen. seien, Derselben Wallner Theater. b Es L Januar 1875: 2 Vorstellungen, | Verlobt: Frl. Lonife Haarmann mit H Kreis- | in ‘Geg croffnung dersel “Gieceno Su istunds E Nr. 1038 Da Geseß, betreffend die Erwerbung von zwei in Bidét bout Ab n ‘im Königlichen So, Au vas Fr u au x Aram h mrd: cin Sllseiben I aer 2 af int + Nh i T tr i î ; U i i . j \ it+ e OL " : E ; 9 e ; a "en ; g C C i i L Roder. Zum 12, Male, Sbburbagen” Mila | Prblau mit 7 r gSneewitthen, Hypologi\ches Gebote: Eine Tot vot P eat Die Leferungöbedingun c ‘mbleiben unberücsichtigt, } Berlin gelegenen Grundstüfen für das Reich. Vom 25. Ja vom Cioil t Gala orn, Md im Hosballanzug, die Herren | deg Symeidergeselen Stuhr aus K O0 Montag: Dreizehntes Gastspiel des Frl. Mila Roe- | Bolero Andaluso, im spanischen Nationalkostüm ge- nant Sieg (Ragnit). 5 Stationen von Breslau bis Posen zie Csaliden Nr. 1 d39 das Giset, betreffend die Aufnahme einer Anleihe | vom Civil in Gala mit weißen Unterkleidern erscheinen. Die Beleidigung des Hauses ‘der Abgeordneten überwiesen. der. Zum 13. Male: Schönröschen., | Großartige Arbeit aux "29, und Herrn Hahnemann, Me N! P Pre S a, d. U ¡ au werden Exemplare derselben gegen Erstattung für Zwecke der Marine- und der Telegraphen-Verwaltung. Vom Einladungen find zu 9 Uhr Abends ergangen. Hierauf madhte der Präsident Anzeige von den 17 eingegangenen, | Gr Ax : atteltem Pferde vom ‘Urg-Llevero]e (Potsdam). Frau General Char- | dex Herstellungskosten von bi Sa y 97 o 5 | Ihre Kaiserl id iten die G t rest bereits gedru>ten Geseßentwürfen; der Minister des Innern ° s kleinen Fredy Salamonsky. Mitwirkung sämmt- | [otte v Willich, geb, v. Hiddessen (Ankl A L n ier aus verabfolgt. 27. Januar 1875. Jhre Kaiserlichen Hoheiten die roßfü rsten ; D , Victoria-Theater ae Clowné. Sd : , C8. v. Plddelten (Anflam). | Poln.- Lissa, den 26. Januar 1875. Beorli 875 iu und l Rußland t| t Abend | Graf Eulenburg, bra<hte no< einen Gesezentwurf, betr. ° | . Schnizeljagd. x n He ; » »_ F ¿1 : Berlin, den 1. Februar 1875. j Sergiu®und Paul von Rußlan rafen gestern en. ) é , 6A Z l /

& Sonntag und Montag Gafispiel der ersten | Montag: Gala-VorsteB Miedesel zu Cijenbe g ergenen geb. reiin | Königliche Betriebs-Inspektion, Kaiserliches Post-Zeitungs-Amt. 7 Uhr 45 Minuten mit der Lehrter Bahn hier ein, e s de “E ae t ey nis N Ma Me L olotänzerin Demoiselle Anais Letourneur, vom A. Salamoneky, Direktor. a. M). Hr General-Major z. D. August E Ra 4 russishen Botschaftshôtel ab und seßten nah kurzem Aufenthalt | entwurf, betreffen le anderung der Verordnung vo Drurylane-Theater in London. Die sieben Raben. | i C Klein (Duléburg). G Sliperinfonh [640] f i ie Weiterret i 6. November 1739 für die Dienstführung der Greben Dorf- Rowantisches Zaubermäräen iu 4 Akten, S Dove Pan it Kreis:Sculinivettor Eu Otto Born (Gerbstedt), . vinfere AMnfmachung, A L Pir Goéuféi Orb fe Mids die Wellerrelss MIIENE Dor sulzin - x, in. vormals fueciMaT Landestheilen und

ng und VaUets von Emil Pohl. usik von G. Lehn- SCHCr F ers6nai-Kalender. L Q L A il erarbeiten inf, N : ; y f » i i hardt. Die dekorativen Arrangements und Maschinerien | 31. Jiiitzas, E Stebriefe und Untersuchungs-Sachen. | Material - Lieferung für das Haupytgebäude nebst F Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruyr: S iner Si Diabustor t Gee O ode E erfunden und ausgeführt von Carl Brandt. Die Deko- | « . Fried ich IL, König von Preussen, wird in | Sted>brief wider den wegen Diebstahls re<ts- | behör und die beiden Lehrer-Wohngebäude des Se- Den praktischen Arzt Dr. Bruno Wiebe e zu Hildesheim Der Bundesrath trat gestern zu einer Sitzung zu- Hierauf trat das Haus in die erste Berathung des Gese entwurfs, rationen, mit theilweiser Benußung der Shwind'schen | der Schlosskapelle zu Berlin cetauft frâftig verurtheilten Steindru>er Heinrich Mehr- | ?inarbaues zu Wunstorf soll in öffentlicher Sub- ¿um Medizinal-Referenten zu ernennen; und -- Æ=# | sammen. t j b Bogrimbig/ von : dungen, Fresken, gemalt von den Gebrüdern Brü>ner, Hof- | 1741. Theod. Gottlich von Hippel * / ; feld von Sarnau mit Ersuchen um Festnahme und | fg, dew Jp e8, werden, wozu Termin auf Donner- i s - Hauptk - Ob - Buchhc lter F an der Si d etreffend die Erhaltung und Begründung von Shußwaldungen, Dekorationsmalern in Cobur Ballets t S S E 2 ppel *, Nachri Tau M A < 8 Festnah f stag, den 11, Februar cr., Vormittags 11 Uhr Dem Regierungs - Hauptkassen - er- Buchhalter Franz _— Im ferneren Verlaufe der ißung des Deutschen sowie die Bildung von Waldgenossen\chaften ein, zu dessen Mo- und arrangirt von Justamant, Balletmeister der | 1820 Obrletian Toiua A E Der Saat Ta A 0. Januar 1875. | îm Seminar-Baubureau zu Wunftorf angeseßt ist. Telke in Marienwerder bei seinem Ausscheiden aus dem Staats- Reichstages vom 30. v. Mts. wurde die dritte Lesung des | tivirung Minister Dr. Sriedenthal bei Schluß des Blattes das großen Oper in Paris. Kostüme entworfen und an- 1866. Friedrich Rückert { E R fe le mi T A fduifte c Gebote portofrei und | E O Se u e Ve “a a a t T6 e | Bork E

efertigt unter Leitung des Ober-Garderobiers Happel. | Z 1. Febr. : Die unter dem 18./5. 1872 ex a versiegelt mit der Aufschrift: „Gebot auf Anferti- jestät dieKöniagi aben Alleranädi eruht S. 14 und 44, von denen der erstere unverändert, der leßtere i n L ; Elekirische D 4 Inspektor Krämer. Jn 1705. gophio Cuatlolte, R von raue q | den Aufettbaltéort Lea Privadcitae Gde L eiuitore betten für den Seminarbau dem S a Ee L Er nf Mus 2 unter Abänderung des in gweiter Lesung angenommenen An- in einem Epeziatfall mit tee Anbalt ine C Padeien hat me

ene gese on Emi!l Hahn. 56 rig A ; : 1 : zureichen, 7 ; n; ; - ; » p ieme i j Abâä / i ; A Be

g | 1758. Ludwig Theobul Kosegarten, Dichter *. Grundmaun von Berlin wird erneuert, Hanau, | Hie Bedingungen, unter welchen die Ueberlragung Berlin das Prädikat eines Hof-Lieferanten Allerhöchstderselben R e a folgender Abänderung seines Schlußsazes den mit der Zusammensegung der Prüfungs-Kommissionen

Friedrich-Wilhelmstädtisches Theater. |

| | 1820. Friedrich Rühs, Geschichtschreib den 15. Januar 1875. S : : 9e : di " ; : Sntalt 18, JresChlehtschreiber F}, J L DeL Staatsanwalt. der Arbeiten erfolgt, sowie Arbeitsverzeichniß, können zu verldihen. eBanken, welche bis zum 1. Januar 1876 nachweisen, daß der | für Lehrerinnen betrauten Organen der Königlichen Staats- L î v ; In 4] X d C Arti e Sonntag: Die Fledermaus. | Schwerin, geb, Priozessin von Preussen. Proclama. Der gegenwärtige Aufenthalt der Vormittäglih von 8 bis 12 Uhr, apitals eingeshränkt ist, welcher | Bischöfen bezw. den Ordinariaten designirten Kommissarien ab- î j

e

| 1842. Herzogin Wilhelm vy.n Mecklenburg- —— 1 : c G E A i j i j ; Loh eFroela in der Zeit vom 29. Januar biz 10, Mons E Berlin, den 1. Februar. Betrag r O arent Rut oder Frias ihnen gestatteten Noten- | Regierung das Recht zustehe, die Suziehung solher von den Montag: Dieselbe Vorstellung. | 1899, Claus Harms +. netdersrau Satwihki aus Geierswalde, Kreis j j ; : QUERA j N j ¿0g i Zrin- | ausgabe auf den Betrag des Grun ( Ae el ; ; Osterode, soll ermiltelt werden. Nachrichten werden anno O Qige eyen werden, Mue L li beit 2 Wi d 2 "aag und „Prin am 1, Januar 1874 eingezahlt war, sind von der Erfüllung der | zulehnen, deren Persönlichkeit erweislih zu der Mitwirkung bei , ; anuar 159 d ) ! unter 1 und 2 bezeichneten Vorausseßungen entbunden und erlangen } der in Rede stehenden Prüfung nit geeignet ist.

Residenz-Theater.

1E ; erbeten. Mohrun en, den 27. Januar 1875, Kz- t F S hot : ; Familien-Nachrichten. nigliche runs a 5 Der Königliche Baurath. sowie Se. Durhlauht und Ihre Hoheit der Erbprinz | mit der Gestattung des Umlaufs ihrer Noten im gesammten Reichs-

| Ms i Staatsanwaltschaft. , : / A a / Sonntag: Zum zweiten Male: Geld Lustspiel | Die Verlobung unserer ältesten Tochter Elise : und die Erbprinzessin von Schwarzburg- ‘biete zuglei<ß die Befugniß, im ges i ie Der Minister d istlichen 2c. Angele iten hat es ; J / j 1 N G | , gesammten Reichsgebiete dur er Minister der ge Jen 2c. Angelegenheiten al c in 9 Aufzügen von Edward Lytton Bulwer. mit dem Regierungsrath Herrn Rud. S <effler Verkäufe, Verpachtungen, E. Steffen. Sondershausen Pivelgan icltet che aiten Bankgeschäfte zu betreiben. * y in einem Spezialfall nicht für geeignet erachtet, von den Präpa-

Montag: Dasselbe. R Ae wir uns allen Freunden hiermit [641] Submissionen 2e. reis sind gestern Abend hier eingetroffen und im Königlihen Schlosse s D ss N e e E E O Ban- | randen bei ihrem Eintritt in M Pp axandeneAnTalt TgeVEnst 0 : ac, 192/71. ! A abgestiegen. en einzelne der dur ie Bestimmungen unter 1. aus- inen Aufnahmerevers zu erfordern, in wel<hem dieselben die Krolls Theater. Sranffurt a. O, den 23, Januar 1875. Der am 4, Februar d. I. zu Shlos Cann Bebra E Friedländer i gts geshlossenen Formen der Kreditertheilung, in deren VerpfliGtung ‘ernchne deEnaR in ein Súninar be Provinz Sonntag: Leßte Woche d-r Weihnachts-Ausstel- S Ernst Krebs u. Frau. stein in Westpreußen anberaumte Termin zur Ver- O Finanz - Ministerium. Ausübung dieselben sih bisher befunden haben, auf Cte : lung. Dazu: Die Nihte des Millionärs, Elise Krebs. steigerung von Bau- und Scneidehölzern aus der Eiseuba N | Dem Regierungs-Rath Düring zu Magdeburg ist die Stelle | Grund des nag ewiesenen besonderen Bedürfnisses zeit- : ; Concert. Anfang 5, der Vorstellung Gx Uhr. Rud. Scheffler. herrschaftli<h Hammersteiner Forst ist aufgehoben, N des Stempel fiskal zu Cöln verliehen worden weilig oder widerrufli< au< ferner zu gestatten und Ueber die Frage, ob die Entscheidung über die kommu- I R R Verlobte. Die Berwaltung an Schloß Hammerstein. 1. Bau - Abtheilung P d E Y die hierher etwa nothwendigen Bedingungen festzu- nale Selbständigkeit einer Ort \chaft als Landgemeinde

Woltersdorfl-Theater F QUET C ; i ge s D 51. Röntalider 5 je | seben i ; G i m Krei < vezw. Verwal ih ; EEN G E 400 bis 500 Kbm. d Die Ziehung der 2. Klasse 151. Königlicher Klassen-Lotterie iv | oder Gutsbezirk de reisaussusse bezw. Verwaltungsgerichte is 5 m. Tannen und Kiefern Rundholz, hung i} gliche } Nachdem darauf no< das Bankgesez im Ganzen definitiv oder der Bezirksregierung, bezw. dem Ober-Präfidenten und

Sonntag: Gastspiel der Fr. Morwit. E A E o Mittwoch, den 3. Februar 1875, Vor- ; l ; Z A : : l Beet oa E (f a p v Ofruf, atun Me 16 ene Dent game | be worde f joll auf dem flit Cane Y Cu qn S obruaz d J, Marzens 8 Uhr, im Ziehungs naH Berlin berufenen Abg, von Cony für ni ht erlosger ce; | Minister des Innern gebühte, Yat der Leptore ir atm Sea jejelbe Vorstellung. Dienstag: Vorleßtes ast- | B m 25. dies. Mts. starb bier de Bürger- c , E i ; N, |} bei Rautenhausen in einzelne Abtheil: io itnas- ie di j i e Ee “Ui : ; | falle unterm 29. Dezember v. I. folgenden Bescheid erlassen: n Freud und Leid Le Wahn volesen o s ACIeS Vienger gftads, dlitter des Eiserne D nedl sffenillh ma E N olge De Fautas, leifibie Februar d. I. von 9 Uhr ab find us den L806 unte 8 vis Li nts Bon Bud L S E | Délbrüs s Spi Die Frage nah dee kommunalen l Solbständianit einer s ; } g: Zum ersten reuzes, o Prinz, in seinem 39. Lebens- aa h V ; | Osffenllich meistbietend versteigert werden. l Pre : ; B : N S Os ; Se. | lihen Ortschaft wird der Regel na als Incidentpunkt in einem

Male: Nachtfahrten. Orig. Posse mit G " Oer : : Berlin, den 25. Januar 1875. Königliches Pro- j ; : x egung der bezüglichen Loose aus der 1. Klasse, bis zum . Fe- Meine Herren, ih habe die Ehre, Ihnen mitzutheilen, daß Se. | liche ft wi g : 1 3 Akten von Mannstedt und H. Müller. Dito i e Mitglied des Magistenth ute "er Juli viaut-Amt, Teils a Le U gen bis pebin E bruar d. I., Abends 6 Uhr, bei Verluft des Anrechts, ein- Majestät de Kaiser, dg der Herr ReiFsbanzler durch Unwoblscia Verwaltungs-Streitverfahren Bedeutung erlangen, wie z. B. bei Emilius Ehrhardt. B der städtischen Polizeiverwaltung. Mit einer E hiesigen Abtheilungs-Baubüreau zur Einsicht aus zulösen. verhindert ist, im Haufe zu erscheinen, mich zu ermächtigen geruht | Prüfung der Einwendungen gegen das Verzeichniß der Land- ; Y besonderen Begabung und Arbeitskraft ausge- f | [042] Bekanntmachung. Bebra, den 26. Januar 1875. Ct. 1196/1) Berlin, den 1. Februar 1875. haben, die Session p schließen. Ich werde von die‘er Ermächtigung | gemeinden und klei»eren Gutsbezirke zum Zwe>e der Kreis- Berliner Stadttheater. / stattet, hat er sein \{<wieriges Amt mit großer Die incl. Materiallieferung auf 19,545 Mark Der Abtheilungs-Baumeister. Königlich preußische General-Lotterie-Direktion. Gebrauch machen, fobald die Geschäftslage agen es gestattet | tagswahlen ($. 110 der Kreisordnung), bei Streitigkeiten

j, K l

it j W Pflichtireue und unermüdlichem Fleiße ge übrt. M] 90 Pf f tot i: T : nebel, E E i und der Herr Präsident mir dazu das Wort giebt. z „,_| über die Theilnahme am Stimmrehte und an den Gemeinde- Somiîtag und folgende Tage: Onkel Sam, S Er verstand es, den ecicedeclidhen Ernst [etnes zugeë dure) die Siadt fans pg rung des Ghausses ; : Ministerium der geistlichen, Unterrichts- und Der Präsident von For>enbe> gab eine Uebersicht über die E sowie wegen Heranziehung zu den Gemeinde- Medizinal-Angelegenheiten. Thätigkeit des Reichstages während der leßten Session, worauf lasten (S. 135.11 N 10 @ C streitigem Wege-

Nati « i Y Amtes mit Humanität glü>li< zu vereinen. mission i ignet verd tional-Theater j Den Mitgliedern des Magistr ten «n einen geeigneten Unternehmer verdungen Verschiedene Bekanntmachungen. Der Medizinal-Referent Dr. Wiebe>e is der Königlichen | ihm auf Antrag des Abg. von Denzin das Haus den Dank | angelegenheiten u. \. w,

Sonntag: Eine Tochter Braudenburgs. j «negltraie if er ein M} werden. ; | Tae N S EtaTo: s Montag: Dieselbe Sr feta g aufopfernder, gern gefälliger Kollege gewesen, Hierauf Reflectirende wollen ihre desfallsigen Ge- | Am 1. Februar [. J. tritt ein direkter Güter- Landdrostei zu Hildesheim überwiesen worden, für seine Geschäftsleitung dur Erheben von den Pläßen Die Beantwortung der Vorfrage den Staatsbehörden dabei

. j au war er stets bemüht, ein gutes Einyer- bote bis zum 6. Februar d. I Bormitt ij i isheri i il i sdrüdte, D klärte der Präfident des Reichskanzler-Amtes j j —— l neb : ; : um 0. Fel ), I, mittags | verk:hr zwishen Stationen der Halle: Casseler und Der bisherige Privatdozent Dr. Ernst Kohlschütter is | ausdrü>te. ann erklärte der Prä 1STanz mes | vorzubehalten und hierdur< den Entscheidungen des Krejgaus- Belle-Alliance-Theater. N ten-Versammlung, qu mteep ne adtverorbite- A Be verfiegelt hierher einreihen. Anschlag | der Frankfurt-Bebraer Bahn in Kraft. Die für um außerordentlichen Professor in der medizinischen Fakultät der Staats-Minister Dr. Delbrü>: / | {usses und des Verwaltungsgerihts in der Hauptsache zu prä- Sonntag und folgende Tage: Gastspiel der | | storbenen bleibt ein ehrendes Andenken in der fabren bef mie Maa Ra Dienst- | Station Müzden in diesem Tarif angeführten Fracht» Universität zu Halle ernannt worden. Meine Herren! Jch habe die Allerhöchste Botschaft mitzutheilen, | judiziren, läßt sih, abgesehen von den praktischen n 0A Fr. Meysel - Galster und des Herrn Benemann, Gemeinde gesichert. der Copialien bezo e then. gegen Erstattung | säße bleiben vorerst außer Kraft, Der Tarif kann |ff An die neu errichtete Königliche Präparanden-Anstalt zu | welche mi zam Schluffe der Session ermächtigt; sie lautet : g | teiten, niht mit den Aufgaben in Einklang brin en, welche die Neu „cinftudirt: Canossa. Historisches Drama in | f orst i/L,, den 27. Januar 1875. Sorau, den 2) Famute 1875 Fe ationen etngeschen und durch dieselben Lissa im Kreise Fraustadt is der Seminarlehrer Graszynsfki Wir E De og vou Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König Organe der Selbstverwaltung auf dem Gebiete der allgemeinen ten von Dr. F. B. v. Schweißer. ec Magistrat und Stadtverordnete, y Der Bau-Inspektor Frans & M,, den 26. Januar 1875. gzu Paradies als Vorsteher und erster Lehrer, und der Lehrer | {hun Link ind gen hiermit zu wissen, daß Wir den Präsidenten | Landesverwaltung zu erfüllen haben. Die weitergehende Kom- E E S alen L M R E N E T I NGLE : Pollad>. (aCt. 222) Königliche Eisenbahn-Direktion, Zöôger zu Zaudiß im Kreise Ratibor als zweiter Lehrer berufen des Reichskanzler-Amtes, Staats-Minister Dr, Delbrü>, ermächtigt | petenz des Kreisaus\{hus}ses und des Verwaltungsgerihts kann worden. haben, gemäß Artikel X11, der Verfassungsurkunde des Deutschen um so weniger zu Bedenken Veranlassung geben, als auch die