1875 / 29 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ayril-Mai 1000 Kile netto 149 Br., 148 Gd, pr. Mai-Juni 1000 Kile nstto 149 Br., 148 Gd, Hafer und Gerste unverändert. Rübö! ruhig, loc, und pr, Januar 564, pr. Mai pr. 200 Pfd. 561. Spiritus pr. Februar-März 443, pr. April-Mai 45, pr. fest und ruhig, Umsatz 2500 Sack. Petralers fest, Stendar] white locc 11,20 Brz, 11,10 Gd., pr. Augusi-

still, pr. Januar —, —, Mai-Juni pr. 109 Liter 100 % 45, Kafee

pr. Januar 11,30 Gd, pr. Febraar- März 10,80 Gd, Dezember 12,00 Gd, Wetters: Schön.

Strassburg, 29. Januar. (Auszug ans dem offiziellen Preis- Inländischer Weizen (Qual. loyale et marchande) 25 Fr. 50 C. bis 25 Fr. C. Mehl 1. Qualität 33 Fr. bis 32 Fr. 50 C., 2. Qualität 30 Fr. 3. Qualität 27 Fr. C. bis 27 Fr. C. Ohne Sack: Roggenmehl Vorschuss Fr., Roggenmehl I. Fz. Gerste für Brauer 24 Fr. C. bis Fr. C. Roggen 22 Fr. C. Hafer (Octroi nicht einbegriffen) 23 Fr. C; bis Fr. (C. Hopfen, Elsässer, pr.

Couraut der Waarenpreise en gros.) Pr. 10% Kilo:

50 Kilo 1873er Fr. dgl. 1874er 330 Fr. bis 300 Fr. Amaterdam, 30. Januar, Nachm. (W. T. B.) Getreidemarkt (Schlussbericht).

November 277. Roggen pr. März 185. Raps Herbst 363 FI.

2mtwerpen. 30. Januar, Nzchnn., 4 Uhr 30 Min. (W, T. B) (Schlussbericht.) Weizen rubig. Roggen Gerste unverändert.

Potroleum-Maurkt (Bohlussberiant,) Raffinirtes, iyps weiss, leco 26 bez, 26} Br., per Februar 26 bez., 264 Br., per März

Getreidemärkt. | unverändert, Galatz 19, Hafer fest, Riga 2314

27 Br., per September 294 Br. London, 1, Februar,

Behauptet.

Vormittags. C T D) 6792, fremder 23,650, engl. Gerste 2408, fremde 4700, Malzgerste 24,054, engl. Hafer 275, fremder 11,595 Qrtrs, Mehl 20,651 Sack, sremdes 783 Sack und 3140 Fass. Liverpool, 30. Tanuar, Nachmittags. (W, T. B. Baumwolle, (Bchlussbheriht.: Gmsetz 800 B,, Spekulation und Frm=rt 2000 Ballen,

Mid2, Orleans 77, middling armezikansune 78, air Dhollermux 94 middling fair Dhollerah 45 goecd middling Dhellersh át, middal, Dhollerah 4}, fair Bengal 4}. fair Brcach ck32, new fair Oomra 5},

good fair Oomra 2} fair Madras 5, fair Peruam 8}. fair Smyrna

64, fair Egyptian 83.

&aris,; 30 Januar. Nachmiitags (W. T, B)

Produktenmarkt. (Schlussbericht.) Weizen matt, pr. Januar 29,29, pr. Februar 24,75, pr. März-April 25,00, pr. Mai-August 25,75. Mob} matt, pr. Januar 53,25, pr. Februar 53,00, pr. März- Apriüi 53,29, pr. Mai-August 55,00. Rüböl matt, pr. Januar 75,00, pr. März-April 75,50, pr. Mai-August 77,00, pr. September- Dezember 78,259. Spiritus rubig, pr. Januar 53,00, pr. Mai- August 54,25.

e&vw= Krka, 30 Januar, Abends § Uhr. (W. T. B}

Waarenberickt. Bauwnrwolle in Mew-Yerk 153, do. in New Crloaus 14} Petroleum in Now-Tazk 128, do, in Philadelphia 121, Beh! 5 D, 00 ©. Kotbher Frühjahrsweizen 1 D. 22 C. Mais (os mwized) 91 C. Zucker (Fair refining Mascovades) 77, Kaffee (Rio-) 19. Schmaslz (Marke Wilcox) 235 C. Speck (short clear) 10} C. Getreidefracht 1084.

Buenos-Ayres, 1. Januar, (W. T. B) (Von Sievers & Meyer).

Wollmarkt: Fest, Vorrath 145,000 Arroben. Notirung für Supra-Wollen 95, do. für Bonne moyenne §0 Doll. Zufuhren der letzten 14 Tage : 4°0,000 Arroben. Verschiffung nach Bremen seit letzter Post 290, do. im Allgemeinen seit Letzter Post 14,900 Ballen. Totalverschiffffung seit Beginn der Saison 34,030 Ballen. Fracht für Wolle (per Segler) 271 sh. Preis für Salzhäute 58 sh. Schlachtungen der letzten 14 Tage —. YVerschiffung von Salzhäuten nach dem Kanal, nach England direkt und dem Kon- Bde

Weizen pr. Mai 268, pr.

Die Getreidezufuhren vom 23. bis 29. Jauuar betrugen: Engl. Weizen engl. Engl.

davon für Angeboten, unverändert. Amerikanische Verschiffffangen besser gefragt, theilweise 1/16 theurer.

tinent seit letzter Post 8000

Segler nominsll, Notirung für Talg (Ochsentalg in Pipen) —, do, für trockene Häute 59} Realen.

Stück. Fracht für Salzhänte per

Cours auf London 504 d.

Berttw, 1, Febreaar. Rindvieh 1929 Stück, Schweine Kälber 1187 Sttick.

Berlin, 1. Februar. Fleis

Rindvieh pro Ctr. Schlachtgew

Hammel pro 20—23 Kilo.

An

Shweine pro Cbr. Soblacbhtgew. 60 ,,

Kälber: Handel etwas lebhafter als Freitag, gute Mittelpreise,

Schlachtvien war anufgetrieben : 6923 Stfick, Schaafvieh 5717 8täck,

chpreise auf dem Schlachtviebmarkt, höchstoer - mittel nieärigster . 97 Mark 48 Mark. 36 39 Mark. S O 5) 20—23 ,„

Generai h Oreaminaen. 4. Februar. Bauverein Hanserwerb (Eingetragene Genossenscbaft), Ord. Gen.-Vers, zu Berlin.

Telegraphieehe Witterungsherlette.

Bar | Abw

0ët. p L, v. M. l

R.

8/Haparands [335,0 8/Hernösand ./334,7 8 Delsingfors./339,7 8|Petarsburg./341,8| 8/Steckbolz 337,4 d/Oxdoe....../337,6 8 Frederikah 8Helsingör , 8/Moskau §/Memel. .. 7 Flensburg. T ESnigs?org 6Danzig ..../341,3 6 Putbus 338,8 TKieler Hef 342,4 TCöelin .…, |342,5 6Wes. Taktt. 340,4 7/Wilhelzsh, 341,0 | 6/Stettix .,,.|340,1/4-3,3} 0,3 8 Gröningen |341,6| 2 f|Brezen .…../341,4| 9, 1

[J

332,9 342,0 340,2 941 2

|

P

s

Da N.

D 22

,

bo O O if 00 O0 D

8/Teldsr ....1311,5| 3,8) 6Berlis ... /340,8/4+5,1 0,

6|Posen 340,1 6,4 6Münstsr .,./340,0/+4,8 6|Torgan. . 1339,2/+5,1 6|Broslac . 1336,8/4-4.0 8/Brüsgel 0418 C 6/Cöln 340,2 338,6 E| äntiber „..

B V iesbadazs.

0TH .... 337,9 8 Cherbourg , 342,1 8 Hayre 343,6 T Carlsruhe. . 338,5 SPAE 3431 8 St. Mathieu 342.3! o 8 Coustantin. |339,8| D

1 3 1; | 0; 8, 9

1 (

8 1 1 1

Ç

14,7

,

15,0 Q 1

Raab

Ur C0

1) Gestern Nachmittag SW.,

Temp. | Abw |

l. Februar.

O O 00 f En DI O

S, Strom S. Gestern Nachmittag.

| Allgemeine Wind. | Himmels-

| v. M, | | ansgicht,

| |S„mässìig. |[Schnes. | |SSW,, schw, bedeckt. | |080,, sehw. bedeckt, |NW., stille. Nebel. |SSW.,, 8chw, [hédaclet. |NW,, stark. |Nebel. |WSW., mäss. | H |WSW., schw._ 2 |NW,, leb, bedeckt. —3,4/S.. stark. trübe, trübe. trübe,

|—0,2

—+0,5| bedeckt.

+0,2| |bezogen, [Nebel

„2 W., mäss. |SW,, schw. —+0,9 S W., schw. [bedeckt, »„ mäss, trübe. ¡SW., schw. trübe, fein. Rg. —+2,0/SW., schw. bedeckt. |SW., schw, |bewölkt, W., schw. bedeckt, |SSW., schw. | -—- +1,2/8W,, schw. |be?eckt. -1,3/SW,, mäss. trübe. 1,2/SW., schw. |[trübe. 0,4 W., mäss, bedeckt. 0,5 NW. schwach. heiter. |WSW,, schw. bewölkt. 0,5 S., mäss. bedeckt. |NO0., schw. [bedeckt. „L NNW,, mäss, heiter. —2,6 NO., schw. heiter,3) |SSW., schw. [leicht bewölkt. [80., f. stille, trübe. [Windstille, |bedeckt, 'S0., chw. etwas bedeckt. |[SO., eckw. [heiter. [N,, mäss, heiter.

8, stark.

[2°

--

E

mässig, ?) WSW. schwach, Starm

10. 6 R 6. März,

Real-Kredit-Bank zu Berlin (Eingetragens Genossen- schaft), Ord. Gen.-Vers. zu Berlin.

Bank für Sprit- nud Produkten-Handel, Vers. zu Berlin. O. dent.

Ckemnitzer Bank - Vereln, Bergisoh-Märkisohe Eisenbahn-Gesellsobaft. Ausser-

Ord. Gen.-

Gen.- Vers. zu

Chemnitz. Gen, -Vers, zu Elberfeld. Kündiguengen und Verlecosungen. Posener Provinzial-Obligatlonen de 1857 und 1869 rerden zum 1. April 1875 gekündigt; s, Ins, in Nr. 26. Sohrodaer Kreisobligationen de 1857 und 1870 werden zum 1, April 1875 gekündigt; s. Ins, in Nr. 26. Ausreichung von Aktien, Coupons ete. SohlesIs0ho Fenuerversioherungs - Gesellsohaft. Die neue

Serie Dividenden-Quittungen nebst Talon gelangt vom 15. Februar ab zur Ausgabe,

ee

âllgeras?ze Hinmegtsg- ansiecni,

A

f= Ort. P

Ahbw |Termap.| 4b» A P. L,

M E M 31, Tanuar.

N,, mäss.

S0,, schw.

Windstille,

|Windstills, heiter,

|NW., stille. [wenig bew.

|WNW. schw. Nebel,

| |SSW., stark. |Regen. 4)

| WSW., schw. 5)

¡NW,, schw, 6

6! (SW,, mäss, |bedeckt,

8/Memel..,./341,4/+4,5 +0,6 N, schw. heiter.

7/Flazsbarg 344,1| |SW,, mäss. |bedeckt.

7|RKönigekerz. 341,0/+ N0,, s. schw. heiter,

6/Danzig. ,, ./1342,1|44, LE | S

6 Putbus. 342,4 |[bewölkt,

7\Rioler Hef. 342,7 WSW,, schw. leicht bew.

7 Cöslin |bedeckt.

6 |Weserleuch. SW,, mäss, leicht bewölkt.

7 Wilhelmeh. —1,0| |8.. schw. |bedeckt.

6 Stettin. ../342,8/4-5,5| —3,3|—1,6/WNW., achw. heiter.

8 Gröningen ./345,0 —- | —0,6| |S8W,, schw, |bewölkt.

6/Bremen ,,./346,1| | —0,4| |W.z. S., schw. heiter,

8 Helder... ,.|344,7| |S. z SO., echw.!

s Bonliz .., 1343,7| —1,7/SW,, schw. ¡heiter s)

6/Posen E [+0,2/NW,, mäss, heiter.

G\Münater... —-3,0 N, schr. heiter.

6/Torgax. l —3,7|N0., schw. heiter,

6 Breslan j —1,8|/NW., mäss, heiter.

&Bräeagei ,,./344,5 ¡O0 schw |bewölkt.

Ca, 8422 +71 +0,1/S8S80., mäss., zl heit.

6 Wiesbaden |340,7| |W., schw. \|heitar.

6 Ratibor ...| +0,3/NW,, lebh, wolkig,

O 1980,59 —2,8 O, schw. (heiter, Reif,

8/Cherbeurg ./344,2 |080,, schw. wolkig.

SHäe 344,5 |050,, mäss, bedeckt.

7 Carlsruhe . [340,7 ¡NO,, s, schw. ‘heiter, Reif

8 Paris 344,8 |O., schwach, |schön.

8 Constantin, |339,2/ |Windstille. |bchewölkt,

8 Haparanda ,|340,2| 8|Christiansd./337,4|

8 BHernösand 341,4 S|Helsingtors. 340,6)

8 Petersburg ,338,8| .Z| 8 Stockholm „341,9 | ,6| SOdE A |341,4| |

8 /Fredericksh| 8/Helsingör, .| 8 Moskan ,. 33

[heiter !) | bedeckt. 2) heiter,3)

-

I

|

| O 1 Do DO D

e

00 0 T bD ihr bo DD —I 000

|

| |

|

| bo D 9 fs D s 5 U

-

00 00 S

#) Gestern Abend Nordlicht, ?) Nachts Schneo, 4) Nachts Schnee. 5) Gest, Nacbm. WNM. schwach. Gestern Nachmittag NNW. mässig, Strom N.

3) Nordlicht. s) Strom N.

s) Neblig, Reif.

l ?) Gestern Sturm und Schnee, ®) Gestern früh Schnee.

Königliche Schauspiele. | Donnerstag:

Dienstag, 2. Februar. Opernhaus. (29, Vor- stellung ) Ellinor oder: Träumen und Erwacenu. D Ballet in 3 Akten und 6 Bildern von P. Taglioni. Musik von P. Hertel. Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. (32, Vorstellung.) Badekuren Lustspiel in 1 Aft von G. zu Putliß. Hierauf: Ein gefährlicher Freund. Lustspiel in 1 Akt von A. Fresenius. Zum Schluß: Vom Stamm der Asra. Lustspiel in 1 Aft von Hedwig Dohm. Au- fang {7 Uhr.

Mittwoch, den 3. Februar. Opernhaus. (30. Vor- stellung.) A-ing fo-hi, Komische Oper in 3 Akten, mit Benußung einer Novelle des Barrili, von E. E Musik von Richard W Anfang 7

hr

Wüerst. Schauspielhaus. (33. Vorstellung.) Die Herr- maunsshlacht. Drama in 5 Akten von Heinrich von Kleist. Für die Bühne neu bearbeitet von Rudolph Genée. Anfang halb 7 Uhr.

Wallner Theater. Dienstag: Vierzehntes Gastspiel des Frl, Mila Roeder. Zum 14. Male: Schönröschen. Mittwoch: Fünfzehntes Gastspiel des Frl, Mila Roeder. Zum 15. Male: Schönröscheu.

und H. Müller.

Dienstag und

A, Müller.

Dienstag:

v. Schweißer. Anfang 74 Uhr.

Victoria-Theater,

Dienstag und folgende Tage: Gastspiel der ersten Solotänzerin Demoiselle Anais Letourneur, vom Drurylane-Theater in London. Die sieben Rabeu. Romantisches Zaubermärchen in 4 Akten, mit Ge- sang und Ballets von Emil Pohl. Musik von G. Lehn- hardt. Die dekorativen Arrangements und Maschinerien erfunden und ausgeführt von Carl Brandt. Die Deko- rationen, mit theilweiser Beuußung der Shwind'schen N gemalt von den Gebrüdern Brückner, Hof-

eforationsmalern in Coburg. Ballets komponirt und arrangirt von Justamant, Balletmeister der großen Oper in Paris. Kostüme entworfen und an-

efertigt unter Leitung des Ober-Garderotiers Happel. Elektrische Beleuchtung voi Inspektor Krämer. Jn Scene geseßt von Emil Hahn.

Friedrich-Wilhelmstädtisches Theater.

Dienstag: Die Fledermaus. Komische Operelte in 5 Akten. Musik von Ch. Lecocgq. Mittwoch: Dieselbe Vorstellung.

Residenz-Theater.

Dienstag: Zum vierten Male: Geld, Lustspiel in 5 Aufzügen von Edward Lytton Bulwer. Mittwoch, Diefelbe Vorstellung.

Krolls Theater. Dienstag: Leßte Woche der Weihnachts-Ausstel- lung. Dazu: - Die Nichte des Millionars.

2) Die Sonne,

Dienstag,

T0

ist ein derartiges

Böttchers Soiréen für instruktive Unterhaltung im Saaltheater des Schauspielhauses, . Dienstag, den 2, Februar, Abends 7—9 Uhr: © 1) ODber-Italiens Architektur- und Landschafts-

Malerishe Wanderuag von Venedig na Nom.

sultaten der Spektral-Analyse. 3) Soirée fantastique, Sarben-Magie. Fauteuil 20, Parquet 15, Loge 10 und 5 Sgr. in Meyers Konditorei, Charlottenstr. 566 und an der Kasse. Kinder: Wochentags die Hälfte. Täglich Borstellung.

Friedrihsftrafie Nr. 141a.

den

ordentliche Komiker-Borstellung. Auftreten von

15 Clowns und August.

Strauße, Lamas und”Elevhanten.

aa von August, Tremplin-Sprünge. Anfang Li

Morgen: Vorstellung.

Circus Salamonsky, Markthallen Karlstraße. Dienstag, den 2. Februar 1875 : Monustre - Parforce - Borstellung mit Nummern !!! Das Großartigite, was überhaupt in meinem Circus zur Aufführung gelangen kann, und

Circus gegeben worden. Morgen: Vorstellung. A. SalamonsLKy, Direktor.

Zum ersten Male: Nachtfalter.

| Orig. Posse mit Gesang in 3 Akten von Mannstaedt

Berliner i Stadttheater.

folgende Tage: Onkel Sam.

National-Theater.

Dienstag: Das Genfer Kreuz. Mittwoch: Zum Benefiz für Herrn : Gute Nacht Fänschen! Lustspiel in 5 Akten von |

Ed. Lorßing :

Belle-Alliance-Theater. Gastspiel und des Herrn Benemann. Neu einstudirt: Canofsa. Historishes Drama in 5

der Fr. Meysel - Galster

pradcht,

ihre Beschaffenheit, nah den Ne-

Circus Renz.

Scbruar 1875: Ansßer-

Eine Jagd auf Giraffen, Ein Stiergefecht,

E. Renz, Dircktor.

Aktên von Dre S Bi

Familien-Nachrichten. Die Verlobung unserer Tochter Marie mit Herrn Dr. Anton Reichenow beehren wir uns hierdurch

| anzuzeigen. Berlin, im Januar 1875. Prof. Dr. Cabani

j

D. Srl Johanna Jaffé mit

August Raddünz (Nendamm-Cremmen).,

Verehelicht:

Marie Buchholz mit Hrn. Ober-S | Hr. Sanitäts-Rath j

mit verw. Frau Leopoldine Anz, geb.

| (Oeynhausen).

Hrn. Hauptmann und Compagnie v. Boenigk (Hannover). Hrn,

Carl Büchsel v. Hansen (Zwickau).

rad (Halle a. S.). Gestorben: Hr. Bürgermeister a.

Kreisrichter Friedrih Buttel (Plesch

Verlobt: Frl. Felice v. Fischer-Treuenfeld mit Hrn. Sektions-Baumeister Alex. Pelizaeus (Gel-

Assessor Dr. jur. Traumann (Posen).

j eboren: EinSohn: Hrn. Kreisgerichts-Buregu- | Assistent Kirhuer (Sorau). Eine Tochter: | Mittwoh: Zum 9. Male: Die Karlsschüler. v. Hennigt-Stremlow (Raßeburg). Hrn. Pastor (Erxleben), —! Hrn. Hrn. Rektor Dr. Erd- mann (Papenburg). Hrn. Professor J. Con-

(Greifenberg in Pomm.) Hr. Amtmann Carl ! Louis Quenstedt (Buckow bei Kalau). Hr.

| 559 650 654 672 714 727 739 804 887 888 917 | 933 936 953 991. S O G Ac L 1162. 19280 1562 1645 1671 1680 1681 1690 1693 1788 1801 1969. 2103/2106 2137 2145 2167 2394 2565 2610 26690. 3036 3060 3146 3336 39345 3912 3610 3767 3769 3893. 4066 4069 4071 4074 4080 4096 4142 4157 4370 4447 4470 4504 4824 4902 4921 4949 4977. 9072 5114 5129 5150 Dr. Lehmann | 9990 5563 5886.

: N E O2 04ER O R A v. Doering | 6076 6103 6150 6255

1510 1768 2214 2246 3473

4140 4837

s und Frau. 3406

4097

Hrn. Gerichts- 4828

Frl,

ue F O90 4 1 F” V teuerkontroleur 59238 5263 5546 6281 6282 6494. 6514 6522 6553 6700 6726 6754 6824 6886 6887.

7003 7044 7045 7083 7110 7246 e Rom | C871 7428 7609 7641 7662 7721 7861 M 8112 8177 8179 8182 8190 8200

. {0644 8647 8780 8855 8921 8941 8981. 9010 9034 9072 9074 9091 9376 9717 9782; Serie I1. in Stücken zu 500 Thaler :

10,038 10,138 10,213 10,216 10,455 10,497 10,499 10524 10,653 10,755 10,771 10,811 10,837 10,870 | 10,957 10,965.

11,059 11,064 11,122 11,176 11,183 11,185 11,201 11,264 11,405 11,507 11,514 11,598 11,621 11/685 11,695 11,844 11/987.

6358 6786

(898 8584 Amtsrath 9559

D. Rosenow

en).

Verkäufe, Verpachtun Submissionen 2c. [669]

Aus der Großherzoglidh

försterei Steiufoerde tommen

am 17, Februar d. I. voi Vormittags 10 Uhr

berg 1753 kiefern Bau- und Schneide 481 RNumtr. kiefern Brennholz in zum öffentlich meistbietenden 1) aus dem Begange Neuhof 4 N ¿ MDrodegen V

!!! 40

Programm bisher in keinem andern

Concert. Anfang 5, der Vorstellung 64 Uhr.

Woltersdorff-Theater. 962.

Dienstag: Borletztes Auftreten und Benefiz der

Fr. Cottrelly - Morwiß: Zun: vorleßten Male: | 1700.

n Freud und Leid, Anf. 7 Uhr. 1762. Mittwoch: Leßtes Auftreten der Fr. Cotrelly-

Morwit: Zun leßten Male: Dieselbe Vorstellung. } 1769.

krönen, Gottsched

Dichter

Deutscher Personal-Kalender.

Otto I, lässt sich zum römischen Kaiser

Joh, W, Jakob Bornemann, plattdeutscher Friedrich Link *,

2. Februar.

* .

*

2 r , r Schönhorn 4

9) F Mrievert 1

im Lokale des Herrn Gastwirths Collin in Fürsten- Verkauf und zwar:

Steinfoerde 144

6) an der Kl. Menower Koppel 394 Rmtr. Kloben. Steinfoerde, den 28. Januar 1875.

Der Großherzogliche Oberförster.

Die vorbezeichneten Obligationen werden den In- habern mit dem Bemerken hiermit gekündigt , daß die Auszahlung des Kapitals nah dem Nennwerthe der Obligationen und gegen Rückgabe derselben , der Talons und der noch nicht fälligen Coupons vout 1. Juli d. I. ab durch die Nheinisbe Provinzial- Hülfskafse in deren Geschäftslokale im hiesigen Re- gierungsgebäude an allen Werktagen in den Vor- mittagsftunden von 9 bis 12 Uhr stattfindet. Der Betrag der etwa fehlenden noch nicht fälligen Zins- coupons wird am Kapitale gekürzt. Mit dem 1. Juli d. J. hört die Verzinsung der dur die ausgeloosten Obligationen verschriebenen Kapitalbeträge auf. Werden diese Obligationen binnen dreißig Jahren nach dem Zahlungstermine weder zur Einlösung präsentirt, noch als verloren oder vernichtet Behufs Ertheilung neuer Obligationen angemeldet, so werden sie nach Ablauf der Frist zum Besten der Rhein- provinz als getilgt angesehen.

Zugleich machen wir darauf aufmerksam, daß von den am 24. Januar v. J. ausgeloosten Obligationen

folgende Stüde: 75 166 167 175 235 447 557 749

gen,

en Ober-

.

ab ölzer und Kloben 45 Kiefern, 18 10 36

(àC.216/1)

Papieren.

[628] Bekanntmachung.

Ausloosung von Obligationen provinz.

In uuserer heutigen Sißung sind

Grund des Privilegiums vom 19. Apri

tirten Dbligationen der Nheinprovinz

Stüdck ausgeloost worden und. zwar:

_ Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen

Serie 1. in Stücken vou 100 Thaler : Nr. 11 47 130 187 192 221 242 251 451 474

Ser. T, Nr. 750 791-769 770 771 877 898 981 982 1108 1109 1150 1382 1670 1876 2000 2050 2150 2201 2393 2532 2703 3044 3270 3714 3770 3806 4233 4270 4272 4335 4356 4371 4450 4468 4469 4656 4711 4774 4787 4788 4822 4892 4893 4920 5092 | 5707 5813 7243 7244 7983 9011. Sée 11, Nie 10/051 10081 10,208 10,414 10,861 10,988 11,010 11,333 11,688 11,918 11,990 noch nit zur Einlösung präsentirt sind. Die Ins haber dieser Obligationen verweisen wir auf unsere Bekanntmachung vom 24. Januar 1874. Cöln, den 25. Januar 1875. Die Direktion der Rheinischen Provinzial. Hülfskasse. Lettow,

der Nhein-

von den _auf [l 1869 remit- folgende 196

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

öniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abonnement beträgt 4 A 50 für das Viecteljahr.

G i ale Post - Anstalten des In- und Auslandes nehmen

h D EARERE ) | Bestellung anz für Berlin außer den Post-Anftalten | E ! guch die Expedition: Wilhelmstr. Nr. 82, | | A ch0) f M K

M

h

j #6

] h Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S

A2 29.

e. Majestät der König haben Allergnädigst geruhr :

As R ileclit russishen Geheimen Rath und Medizinal- Inspektor des St. Petersburger Militärbezirks, Dr. Ritter zu St. Petersburg, den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit dem Stern; dem Fürftlih \{chwarzburg - sondershaufenschen Regierungs-Rath und Kammernherrn von Blödau zu Son- dershausen den Rothen Adler-Orden dritter Klasse; dem König- lih \ähsishen Major Verworner vom 1. Feld-Artillerie- Regiment Nr. 12, kommandirt als Lehrer zur vereinigten Artillerie- und Ingenieur-Schule in Berlin, und dem Herzog- lih sachsen - meiningishen Regierungs- und Baurath Hoppe zu Meiningen den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; fowie dem Königlich italienishen Ingenieur Dr. Pruckmayer zu Florenz und dem Prediger Merzaloff bei dem St. Petersburgischen Grenadier-Regiment König Friedrich Wilhelm ITE. den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse zu verleihen.

Deutsches Nei.

Se. Majestät der Kaiser und König haben Aller- nädigst geruht : i 5 M f Chiffrir-Bureau des Auswärtigen Amtes ange- ftellten Kanzlei-Rath Rothert den Charakter als Geheimer Hofrath zu verleihen.

Königreich Preufen.

S s Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Den Rentier Johannes Eduard Mußtenbecher zu Hamburg in den Freiherrnfiand zu erheben.

Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentli Arbeiten. j

Der Königliche Landbaumeister a. D. Friedrih Wil-

helm Herrmann, bisher Stadtbaurath in Thorn, ist als

Königliher Bau-Inspektor in Schleswig wieder añgeftellt worden.

Justiz-Ministerium Der Kreisrichter Blo ck in Wollin is zum Rechts-Anwalt bei dem Kreisgericht in Shwey und zugleih zum Notar im Departement des Appellationsgerihts zu Marienwerder mit An- weisung seines Wohnsißes in Neuenburg ernannt worden.

Personal-Veränderungen.

Königlich Preußische Armee. Offiziere, Portepee-Fähnriche 2c.

Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen.

m stehenden Heere. | : j

Berlin, 23. L v. Marozowicz, Gen. Maj. und Chef der Landes-Triangulation, zum Chef der Landes Aufnahme ers nannt. Schreiber, Major à la suite des Infant. Negts. Nr. 56 und vom Neben-Etat des Großen Gen. Stabes, unter Belassung in demselben, à la suite des Gen. Stabes der Armee gestellt und ihm die Führung der Geschäfte des Chefs der trigonometrischen, Abthei- lung übertragen. Baumann, Major aggregirt dem Gen. Stabe der Armee, unter Stellung à la suite des Gen. Stabes der Armee, in den Neben-Etat des Großen Gen. Stabes verseßt und ihm die Führung der Geschäste des Chefs der topographischen Abtheilung übertragen. Geerz, Oberst à la suite der Armee und vom Neben- Etat des Großen Gen. Stabes, bisher Chef der topographischen Abtheilung, zum Chef der neu errichteten kartographischen Abtheilung ernannt. Regel y, Oberst-Lt à 1a suite des Gren. Regts. Nr. 6 und vom Neben-Etat des Großen Gen. Stabes, unter Belassung in demselben und Stellung à la suite des Gen. Stabes der Armee, zum Chef der geographisch-statistisch. Abtheilung ernannt. Pan ps Hauptm. à la suite des Niederschles. Feld-Art. Regts. ¡NL 9 Un vom Neben-Etat des Großen Gen. Stabes, bisher Vermessungs- Dirigent bei der Landes-Triangulation, Wiese, Hauptm. à la suite des Fuß-Art. Regts. Nr. 6 und vom Neben-Etat des Großen Gen. Stabes, bisher Vermessungs-Dirigent bei der Landes-Triangu- lation, v. Graberg, Hauptm. à la suite des Gren. Regts. Nr. 1 und vem Neben-Etat des Großen Gen. Stabes, bisher Ver- messungs-Dirigent bei der Landes-Triangulation, M o rab ad, Haup maun à la suite des Füs. Regts. Nr. 39, und vom Neben-Etat des Großen Gen. Stabes, bisher Vermessungs-Dirigent bei der Landes- Triangulation, Miblaff, Hauptm. à la suite des Feld-Art. Regts. Nr, 23 und vom Neben Etat des Großen Gen. Stabes, bisher Ber- messungs-Dirigent bei der Landes-Triangulation, Sch u bka, Hauptm. à la suite des Füs. Regts. Nr. 40 und vom Neben-Etat des Großen Gen. Stabes, bisher kommandirt zur Landes-Triangulation, N lih, unter Belassung im Neben-Etat des Großen Gen, N Vermessungs-Dirigenten bei der trigonometrischen Abtheilung, & 1a suite des Gen. Stabes der Armee gestellt. Emmich, Beh vom Großen Gen. Stabe, Kamphövener, Hauptm. vom Großen Gen. Stabe, und Rothe, Hauptm. vom Großen Gen, Stabe, unter a lassung in ihrem Verhältniß als Vermessungs-Dirigenten „bei E 0s pographischen Abtheilung und unter Stellung à la suito des Gen, Stabes der Armee, in den Neben-Etat des Großen Gen, Stabes, verseßt. y. Brodowski, Hauptm. und Comp. Chcf im Kaiser Franz-Garde-Gren. Regt., unter Stellung à la suite des Gen. Stabes der Armee, als Vermessungs- Dirigent bei der, O L LE Abthei- lung in den Neben-Etat des Großen Gen. Stabes ver)eßt. Stei n hausen, Hauptm. à la suite des Inf. Regts. Nr. 19, unter Dr lassurig in seinem Verhältniß als Bureau-Vorstand bei dem Central» Direktorium der Vermessungen im preußischen Staate, à la suite des

Berlin, Mittwoch,

den 3. Febri!

ar, Abends. 1875.

ranz Garde-Gren. Regt., als Comp. [Chef _in das Regt. einrangirt. fins Schuler v. Senden, Hauptm. vom Füs. Regt. Nr. 34, zum Comp. Chef ernannt. l ( Nr. 45, in das Inf. Regt. Nr. 72 einrangirt. i und Comp. Chef im Inf. Regt. Nr. 113, dem Regiment, unter Be- förderung zum überzähligen Major, äggregirt. v. Lettow-Vor- bed, Hauptm. à la suite des Inf. Regts. Nr. 93 und Direktions- Mitglied der Mil. Scießschule, unter Entbindung von diesem Ver- hältniß, in das Inf. Regt. Nx. 113 verseht. Waizenegger, Pr. Lt, vom Gren. Regt. Nr. 109" und kommand. a!s Assist. bei der Mis- litär-Schießschule, unter Beförderung zum Hauptm. und Stellung à la suite des Regts., zum Direktions-Mitgliede der Milit. Schieß- \{chule ernannt. Semler, Hauptm., aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 85, unter Belassung in seinem Kommando zur Dienstleistung bei den Gewehrfabriken, à la suite des gedachtecn Regiments gestellt. Berlin, 26. Januax. v. Kummer, Gen. Lt. und Commdr. der 15. Div., von dieser Stellung, sowie von den ihm gleichzeitig übertragenen Geschäften des Gouvernements von Cöln, entbunden und unter Beförderung zum General der Jufant. mit Patent vom 18, Januar c. und mit dem Range eines kommandirenden Generals, zu den Offiz. von der Armee versezt. v. Bernhardi, Gen. Lt. und Commdr. der 10. Kavall. Brig., von dieser Stellung entbunden und mit dem Range eines Divis. Commdrs. zu den Offiz. von der Armee verseßt. v. Zychlinsky, Gen. Major und Commdr. der 14, Inf. Brig., unter Beförderung zum Gen. Lt. mit Patent vom 18. Januar c., zum Commdr. der 15. Div, ernannt. y. Groß gen. v. Shwarzho ff, Gen. Lt., beauftragt mit der Führung des Il. Armee-Corps, zum kommandirenden General dieses Armee-Corps er- nant. v, Tres ckow L, Gen. Lt, beauftragt mit der Führung des IX, Armee-Corps, unter Belassung in seinem Verhältniß als Gen. Adjut. Sr. Maj. des Kaisers und Königs, zum kommandir. General dieses Armee- Corps ernannt. v. Rothmaler, Gen. Lt., beauftr. mit der Führung der 7. Div, zum Commandr. dieser Div. erngunt. v. Nachtigal, Oberst und Commdr. des Juf. Regts. Nr. 30, unter Stellung à la suite dieses Regts, mit der Führung der 14. Inf. Brig. beaufträgt. v. Graeveniߧ, Oberst und Commdr. des Huf. Regts. Nr. 6, unter Stellung à la suite dieses Regts., mit der Führüng der 10. Kavall. Brig. beauftragt. Eineccke, Vberst-Lt. vom Inf. Regt. Nr. 72, mit der Führung des Juf. Regts. Nr. 80, untïx Stellung à la suite des- selben, beauftragt. v. Stangen, Oberit-Lt. und etatsm. Stabs-Dff. im Hus. Regt. Nr. 1, mit der Führung des Hus. Regts. Nr. 6, un- ter Stellung à la suite désselben, beauftragt. Streccius, Oberst- Lt. à la suite des Generalstabes der Armee und Direktor der Kriegs- \chule in Cassel, unter Entbindung von diesem Verhältniß, als Bats. Commdr. in das Inf. Regt. Nr. 72 verseßt. Hag en, Major vom Füs. Regt. Nr. 37, unter Stellung à la suite dieses Regts, zum Direktor der Kriegss{chUule in Cassel ernannt. -v. Naßmer, Major vom Inf. Regt. Nr. 15, als Bats. Commdr. in das Füs. Regt. Nr. 37, verseßt. Lademann, Major, aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 15, in dieses Regt. einrangirt. v. B illerbeck, Hauptm. u. Comp. Chef im Inf. Regt. Nr. 72, dem Regiment, unter Verleihung des Char. als Major aggregirt. Timm, Major und Escad. Chef im Husaren-Regiment Nr. 1, zum etatsm. Stabs-Offizier in die- sem Regt. ernannt. Milson, Maj. vom Drag. Negt. Nr. 10, unter Entbindung von dem Kommdo. als Adj. bei dem Gen. Kommdo. des II. Armee-Corps, als Escad. Chef in das Hus. Regt. Nx: 1 verseßt. Frhr. v. Sto \ch, Rittm. vom Hus. Regt. Nr. 2, in seinem Kommdo. als Adi. von der 4. Div, zum Gen. Kommdo. des IL. Armee- Corps verseßt. Loh de, Rittm. vom Ulan. Regt. Nr. 6, in seinem Kommdo. als Adj. von der 4. Kav. Brig. zur 4. Div. und gleich- zeitig in das Ulan. Regt. Nr. 12 verseßt. Strahl, Sec. M nan Ulan. Regt. Nr. 6, zum Pr. Lt. befördert. v. Werder, Pr. Lt vom Drag. Regt. Nr. 7, als Adjut. zur 4. Kav. Brig. fommandirt. v Randow, Pr. Lt. vom Füs. Regt. Nr. 35, vom 1. Februar cr. ab zur Dienstleist. beim Neben-Etat des Großen Gen. Stabes kom- mandirt. - v. Horn, Sec. Lt. vom Füs. Regt. Nr. 90, vom 1 Ye- bruar cr. ab auf ein Jahr zur Dienstleistung beim Feld-Art. Regt. Nr. 1 kommandirt.

In der Reserve und Landwehr. :

Berlin, 93. Januar. v. Zaborowski, Oberst-Lt. zur Disp. und Bezirks-Commdr. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 42, von dieser Stellung entbunden. v. Huth, Hauptm. und Comp. Chef im Fü]. Regt. Nr. 34, unter Stellung zur Disp. mit dem Char. als Q und Penf., zum Bezirks-Commdr. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 4 ernannt. Gauby, Oberst-Lt. zur Disp. und Bezirks-Commdr. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 48, von dieser Stellung entbunden. Bou Nunckel, Oberst zur Disp., als Bezirks-Commdr. vom 2 Dal Landw. Regts. Nr. 48, zum 1. Bat. desselben Landw. Regts. verseßt. anse, Oberst-Lt. vom Inf. Regt. Nr. 72, unter Stellung zur Digg mit dem Char. als Oberst und Pens., zum Bezirks-Commdr. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 48 ernannt.

Ab igte e I eS Im stehenden Heere. i Berlin, 283. Januar. v. Liebenroth, Oberst zur Disp, zuleßt Commdr. des Kadettenhauses zu Wahlstatt, die Erlaubniß ¿zum Tragen der Uniform des Kadettencorps ertheilt. v. Schöning,

auptm. a. D., früher Comp. Chef im Juf, R Nr. 92, der

Maj lichen. ;

Lei, D Schüß, Sec. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 6, als halbinvalide mit Pension nebst Auésicht auf Anstellung im Civildienst ausgeschieden und zu den beurlaubten Dffizieren der Inf.

Im Hanitkäks-Corps.

Berlin, 28, Fanuar. Dr. Goldhorn, Stab2arzt a. D.

) ; E iev i e . Regt. | zuleßt Bats. Arzt beim 2. Bat. Jnf. Regts. Nr. 69, die Anstellung Le e uts E V En E J E Bereckitias für den Civildienst verliehen.

X77. (Königlich E LE, Armee-Corps. Offiziere, Portepee-Fähnriche 2c. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Im stehendeu Heere. : Stuttgart, 18. Januar. v. Gleich, Major agzr. der 13. Art.

igade, kommdrt. zum Feld-Art. Regt. Nr. 5, unter Belaf ung in S ‘Rontmaibo à la suite des 1. Feld-Art. Negts. Nr. 13 E v. Schill, Major im Gen. Stabe und Gen. Stabsoff. ver 27.

Div. in das Inf. Regt. Nr. 126, Ströhlin, Major und 'etatèómäßiger S iateo a im Inf, Regt. Nr. 124, in das Gren. Regt. Nr. 123 versetzt. Köhler, überzähl, Hauptm. im Inf. Regt. Lr. 120, unter Verseßung in das Juf. Regt. Nr. 121, zum Comp. Chef ernaunt.

Abschiedsbewilligungen. Im steheuden Heere. : Stuttgart, 18. Januar. Bechler, Zahlm. im Gren. Regt. Nr. 123, der Abschied mit Pension bewilligt.

Nichtamtliches. Deutsches Nei.

reußen. Berlin, 3. Februar. Se. Majestät der gart un König nahmen heute im Beisein des Generals der Infanterie von Stülpnagel und des General-Majors von Neumann militärische Meldungen entgegen, empfingen Allerhöchst- ihren General-Adjutanten, kommandirenden General des IX. Ármee-Corps, General-Lieutenant von Tresckow, und ließen Sich dur den Chef des Civil-Kabinets, Geheimen Kabinets-Rath von Wilmowski, Vortrag halten. Ihre Majestät die Kaiserin-Königin war gestern in; Augustahofpital anwesend. —- Beide Kaiserliche Majestäten beglückwünschten heute Ihre Königliche Hoheit die Prinzessin Carl zu Jhrem Geburtstage und gaben ein Familien- diner im Königlichen Palais. Se. Kaiserlihe und Königliche Hoheit der Kronprinz L um 11/7 Uhr Vormittags militärische

ngen entgegen.

N 7 Uhr Abends ab wohnte Höchstderselbe der Vor- stellung im Königlichen Schauspielhause bei.

—-Se. Majestät der Kaiser hat unterm 19. v. Mis. ein Reglement über die Annahme, Ausbildung und Prüfung von Kandidaten für den höheren Marine- Intendantur-Dienst genehmigt, welhes im Marine-Ver- ordnungsblatt veröffentliht wird. Nach demselben könñen zur höheren Laufbahn bei der Maurine - Intendantur zugelassen werden: 1) Offiziere des aktiven Dienststandes aus der Marine und der Armee, 2) Militär-Intendantur-Affsessoren, 3) Auditeure, Gerichts-A}c}soren, Regierungs-Affessoren, 4) Referendarien.

In der heutigen (5.) Sißung des Hauses der Ab- deardittèn; DelhE die Staats - Minister Graf Eulenburg, Dr. Falk, Dr. Achenbah, Dr. Friedenthal und mehrere Regie= rungskommissarien beiwohnten, wurden verlesen: ein Schreiben des Finanz-Ministers und der Ministers des Innern, worin die= selben mittheilen, daß die Städte Aachen und Burtscheid, Bres= lau, Coblenz, Ehrenbreitstein, Posen, Gnesen und Potsdam von der ihnen im §. 2 des Gesezes vom 25. Mai 1873, betreffend die Aufhebung der Schlachtsteuer, eingeräumten Befugniß Ge- brauch gemaht haben, die Schlahtsteuer für drei Jahre als Gemeindesteuer in derselben Höhe wie bisher weiter zu erheben ; ferner ein Schreiben des Ministers des Innern, in wel= chem derselbe mittheilt, daß im 2. Wahlbezirk des Reg.-Bez. Münster auf den 17. Februar Termin zur Wahl eines Abgeordneten an Stelle des verstorbenen Abg. v. Mallinckrodt anberaumt fei. (Der Abg. v. Schorlemer-Alst hatte eine Interpellation wegen der langen Verzögerung dieser Nahwahk eingebraht und zog die= selbe nunmehr zurück.) Ein Schreiben des Abg. von Schellwiß, in welhem derselbe von seiner Ernennnng zum Wirklichen Ge= heimen Ober-Regierungs-Rath Anzeige macht, wurde “och ca \häftsordnungs-Kommission zur Berichterstattung darüber übers wiesen, ob der genannte Abgeordnete in Folge seiner Rangerhöhung feines Mandates verlustig gegangen sei. Hierauf wurden die Gesetzentwürfe, betreffend die Abänderung der Verorduung vom 6. November 1739 für die Dienstführung der Greben, Dorfschulzen 2c. in vormals Kurhessischen Landes- theilen und betreffend die Leinwandleggen in dritter Berathung,

Res. L Bats, Nr. 34 übergetreten. Frhr. v. Plotho, Dies bon der 9. Geaabacn. Brig., als Oberst-Lt. mit Pension Und der Uniform des Inf. Regts. Nr. 27, der Abschied bewilligt. He l[- hoff, Pr. Lt. a. D., zuleßt im Gren. Regt. Nr. 12, An der 3. Gendarm. Lrig. angestellt. v. Bentivegni, Pr. L. 0 D,, zuleßt im Inf. Regt. Nr. 21, der Charakter als Hauptm. veViehen.

der Reserve uud Landwehr,

Berlin, r George, ehema! Bezirks-Feldw. aus dem Bezirk ‘ves 2. Bats. Landw, Regts. N». 54, der Charakter als

eßentwurf, betreffend den Uferbau an der Weser ais gi Siiein n erster und gweiter Berathung ohne Diskussion ge;aehmigt. Auch der Entwurf eines Geseyes, betreffend die Aafhebung der zur Unterstühung der Hevammen bestimmten Aogabe von Taufen und Trauungen wurde, nats dem derse"ve von dem Staats-Minister Dr. Fer erläutert wors den ‘oar, nah unerheblicher Diskussion m erster und ‘ter Berathung angenommen. Dex Gesehentwurf, vetr. die Regelung der in den §8, 2 und 3 des Gesezes vom

Sec, Lt. verliehen.

r Ire

Gen, Stabes der Armee gestellt, v. Sell, Hauptm, aggr. d. Kaiser

21. Mai 1856 festgestel{én Paushbeträge der jn den Hohen-