1875 / 30 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

¿E C R T _ n N E 5 i 21 Q E J

A e T

Berlin-Potsdam-Magdeburger Eisenbahn.

In Gemäßheit unserer Bekanntmachung vom 28. November d. J. sind nahstehende Obligationen

unserer Gesellschaft am 29. Dezember 1874 zum Zwecke der Amortisation ausgeloost worden und zwar: a. Von den Obligationen Littr. A. und B. (abzuliefern mit den Zins-Coupons Serie V. Nr. 12 und Talon).

Nr. 4 7 202 313 458 509 566 647 667 683 684 786 1056 1072 1074 1107 1267 1321 1412 1413 1524 1560 1592 1610 1620 1622 1690 1694 1714 1715 1757 1758 1760 1779 1795 1913 1918 1933 1944 1957 2038 2046 2104 2188 2244 2331 2379 2433 2930 2785 2812 2846 2961 2978 2980 3019 3124 3159 3395 3435 3486 3495 3585 3622 3628 38095 3848 3930 3962 4212 4238 4263 4283 4333 4342 4372 4439 4610 4677 4684 4747 4866 4870 4875 4883 4885 9077 5143 5290 5400 5700 5767 5768 5776 5823 5875 5891 5898 6122 6123 6181 6218 6219 6240 6264 6278 6290 6392 6508 6516 6531 6545 6552 6587 6647 6742 6748 6813 6841 6844 6860 6861 6912 7001 7067 1775 7210 7213 7332 7347 7351 7355 7434 7598 7680 8002 8015 8189 8203 8336 8345 8589 8845 9039 9118 9140 9224 9357 9431 9514 9522 9612 9634 10034 10125 10284 10356 10363 10430 10465 10622 10657 10698 10758 10765 10878 10967 11019 11160 11192 11214 11218 11394 11410 11470 11576 11578 11617 11687 11688 11690.

b, Bou den Obligatiouen Littr. ©. neue Emission (abzuliefern mit den Zins-Coupons Serie 111. Nr. 3 bis 12 und Talon). :

Nr. 11 141 259 309 526 565 695 712 836 837 838 839 840 841 842 881 1015 1031 1034 1092 1206 1811 1329 1506 1509 1855 1909 2001 2240 2472 2614 2673 2747 2787 3163 3340 3399 3360 3535 3639 3765 4051 4094 4380 4407 4414 4424 4690 4844 5145 9146 9191 9179 9249 5262 5322 5468 5470 5640 5694 5936 6056 6086 6179 6201 6381 6454 6601 6616 6689 6738 6807 6982 7012 7115 7128 7307 7324 7345 7595 7893 8472 8630 8733 8768 8771 8803 8919 9022 9055 9127 9148 9460 9547 9843 9870 9913 9944 10029 10113 10233 10394 10603 10703 10710-10722 11084 11098 11202 11236 11240 11241 11327 11402 11489 11676 11741 11785 11905 11920 12068 12176 12217 12289 12449 12577 12695 12794 12970 12972 13024 13049 13103 13275 13285 13350 13461 13497 13603 13702 _13826 13827 13844 13892 13909 13935 14538 14555 14629 14756 14863 14934 14943 15170 15273 15644 15665 15712 15717 15883 15967 15968 16127 16128 16177 16251 16286 16361 16451 16493 16674 16705 17025 17039 17082 17123 O T8 1738959 17403 17410-17041 17885 17900 18050 18215 18349 18521 18552 18895 18914 18915 18955 19130 19132 19134 19286 19344 19534 19548 19576 19924 19925 19932 19975 20216 20274 20527 20548 20562 20633 20676 20692 20695 20720 20742 20875 21024 21290 21291 21319 21415 21439 21645 21789 21790 21877 22102 22120 22122-22217 22398 22609 22673 22684 22710 22828 22863 22895 22930 22945 23045 23086 23140 23218 23457 23458 23459 23463 23483 23519 23680 23777 23789 23810 29816 24005 24087 24107 24175 24248 24364 24375 24393 24506 24517 24694 24732 24858 24913 29038 25107 29141 29369 25408 25468 25578 25645 25789 26033 26045 26147 26172 26261 26322 26462 26601 26606 26664 26731 26761 27126 27237 27370 27386 27424 27606 27610 27613 27640 27768 27773 27831 27846 28007 28054 28343 28356 28357 28431 28432 28433 28434 28460 28588 28747 28790 28863 28914 28929 28934 29010 29093 929126 29136 29164 29174 29200 29237 29245 29317 29343 929419 29553 929787 929851 929858 29862 830009 830083 30129 30270 30539 30540 30556 30617 30678 30903 30912 30921 30959 31043 31099 831319 31438 31445 31606 381781 31912 32016 32157 32166 32496 32712 32875 33011 33036. 33054 33125 33127 33326 33803 33820 33977 34012 34055 34106 34115 34125 34163 34400 34424 34476 34504 34507 34599 34682 34751 34763 34838 34943 34947 34948 34961 35020 35195 35425 39932 39992 35622 39689 39900 36408 36450 36621 36623 36628 36665 36784 37005 37322 37604 37612 37725 37731 37770 37771 37796 37828 37830 37849 37878 37953 37978 38020 38597 38642 38857 38930 38967 39001 39002 39003 39436 39437 39585 39590 39698 39701 39735 39749 39949 39952 40198 40328 40369 40544 40798 40806 40886 40894 40939 40941 41112 41351 41470 41472 41760 41799 41875 41908 42020 42031 42072 42206 42240 42323 42422 42455 42824 42829 42830 42964 43072 43149 43178 43220 43468 43844 43994 44112 44187 44280 44489 44502 44652 46653 44654 44655

1366 1884 2879 4090 4935 6220

[747]

Der VI, Kongress Deutscher Landwirthe

tagt vom 22. 26. Fekruar zu Berlin, Arnims Hote?*, Linden 44. Landwirthe oder Freunde der Land- wirthschaft, welche sich für die Bestrebungen des Kongresses interessiren, sind hiermit zur Theilnahme eingeladen. Tagesordnung: Jahresbericht, Wahl des Präsidiums, Steuerfrage, Zweck und Wirkungskreis des Kongresses nebst Statutenänderung. Anträge aus der Versammlung. Ländliche Arbeiterfrage. Kontrakthruechfrage. Das nähere Programm wird vom Bureau, 8.W.,

Kleinbeerenstrasse Nr. 9, auf Erfordern versandt. Im Auftrage des Ansschusses

v. Rath - Lauersfort, Vorsitzender.

Hannover-Braunschweigische Hagelschäden- Versicherungs- Gesellschaft. S

In Gemäßheit des Art. 9 der Statuten werden die Mitglieder der Gesellschaft zu der ordeut- lichen Generalversammlung auf Dienstag, den 16. Februar d. I, Bormittags 11 Uhr, ia Kastens Hotel hierselbst,

[751]

eingeladen. N Tagesorduung :

1) Erstattung des Geschäftsberichts, 2) Vorlage der dechargirt-n Rechnungen. 3) Wahl zweier Direktoren nah Art. 12 der Statuten. 4 Erledigung sonstiger Geschäfte nah Art. 20 der Statuten. Hannover, den 2. Februar 1875. / : Das Direktorium.

Grieffenhagen. v. Alten. G. Meyer, Dr. v. Estorff-Neegte.

«tand der Badischen Bank

am 31. Januar 1875.

Cto, 125/2.)

Activa. P assiva.

18,000,000

91,355,714/98 1,720,772/65 1,126,408 06

29 198/030 A a A ac O Divèrse Creditoren . . Ea Ra s

Geprägtes Geld . M. Staatspapiergeld & O A E 74,180/86 Wechsel-Bestände ..., . ,„ 133,938,099 /43 Vorschüsse gegen Unterpfand 4,082,547 18 Werthpapiere . R 393,477 54 Discontirte verlooste Werth-

papiere Le Immobilien . :

Diverse Debitoren 4 Guts ïffecten des Reservefond ,

Privätbank-

4,086/29 }| 332,693 11 3,213,524 97 1,066,250/50 }| M |12,202,894/99

Allgemeine Deuts} che Hagel - Versicherungs - Gesellschaft

[729] in Berlin. 1. Rechnungsabschluß pro 1874.

M. [72,202,894 99

Ausgabe. M S Hagelschäden, Regulirungskosten und Ver- __ waltung, jowie sämmtliche Provisionen Zinsen E

Einnahme. M. 4 Polizen und Nebenkosten . 80/95 Dra Uebertrag pro 1875

5758490 1892/08 5947698

7025/40; 2370 63!

“59476 58)

zum Deutschen Reich

é 30.

__ Der Inhalt dieser Beilage, werden, erscheint auch in

Das Central - Handels - Register für das

Bucbhandlungen, für

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen werden Dienstags unter |

der Rubrik Leipzig veröffentlicht. S SCIN I C RGD N TRSKLAG H B NAOECTR A AT G

S Eh Ein ven E

Eine Anzahl von Mitgliedern des Deutschen |

Dr. Oppenheim, Acker-

Reichstages (Jacobi, Ï Günther,

mann, Dr. Blum, Bluhme, Hamburg, Shöttler, Dr. Webskfy) war zu einer freien Kommission zusammengetreten, um die verschiedenen lebhaften Beschwerden, namentlich des über gewisse Bestimmungen

nung einer Erörterung zu

der G unterziehen

\{hriften in Erwägung zu nehmen. Die in anderen Fragen auseinander gehenden An- sichten einigten fich zunächst darin, daß dem dringen-

schränkung auf Lehrlinge und andere jugen d- lihe Arbeiter, wohl entsprochen werden könne. Ein förmliber G-seßvorshlag in dieser Richtung erschien jedoch (zur Zeit) nicht gerathen, da die gegen- wärtige Sißungsperiode des Reichstags ibrem Schlusse bereits entgegenging und da es sich ausßzerdem empfichlt, die Resultate der von dem Reichskanzler-Amte in Aus- siht gestellten Erhebungen über gewisse Punkte des Gewerberechts abzuwarten.

Deshalb haken sich die genannten Abgeordneten darauf beschränkt, den fraglihen Geseßvorschlag, als Material für eine Weiterbildung der Gewerbeord- nung, zur Kenntniß des Bundesrathes und der Mit- glieder des Reichstags zu bringen. Derselbe lautet :

Borläufiger Entwurf.

In der Gewabeordnung vom 21. Juni 1869 (Bundes-Ges. Vlatt S. 245 ff.) ift hinter §. 108 der nachfolgende Paragraph einzuschalten.

8. 108 a. Jeder Arbeitgeber, welcher einen jugendlichen Ar-

beiter unter 18 Jahren beschäftigen will, hat in dem |

Falle, daß dieser bereits in einem Lehr- oder Arbeits- verhältnisse gestanden hat, das obrigfeitlih beglau-

E MRdR id E ZUOE C R

in welcher au (vom 1. énem besonderen Blatt unter dem Titel

Gentral-Handels-Re

ntra Deutsche Reich kann dur und Auslandes , sowie durch Carl Heymanns Verlag, Berlin, Berlin auch durch die Expeditien : 8W. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Schmidt- | Dr. Schröder - Friedberg, |

Dritte

G S

Mai d. I. an) die im §. 6

R OUERREEG Az I R E

ob der jugendliche Arbeiter bereits in einem anderen | Lehr- oder Arbeitsverhältnisse gestanden hat.

| Da der Großbetrieb, gleihwie der Kleinbetrieb seine Lehrlinge hat, da ferner der Unterschied zwischen

| Handwerk und Fabrik ebenso, wie zwischen Lehrlin-

Handwerkerstandes, ! Gewerbeord- | und die | Nothwendigkeit der Reform der betreffenden Vor- |

| Auge faßt, erhellt aus

den Antrage auf geseßliche Einführung obligato- j risher Entlassungszeugnisse, in der Be- |

| die Zeit

ausgeführten Zucker, Tabak, Branntwein 2c

ble in 1873.

j gen und anderen Anfängern gewerblicher Thätigkeit, flüssig und {wer festzustellen ist, so sind alle jugend- lihen Arbeiter zusammengefaßt, um alle von der Willkür des Kontraktbruches fernzuhalten.

Daß der Gesetesvorschlag lediglich das der Ge- werbeordnung unterliegende Arbeitsverlältniß ins t der beantragten Einverleibung {in dieses Gesetz.

Das Kaiserliche statistische Amt hat fürzlih die Nachweisung der Einnahmen an Zöllen und gemeinschaftlihen Verbrauchssteuern im Zollgebiete des Deutschen Reichs für vom 1. Januar bis zum Schlusse Monats Dezember 1874 aufgestellt. Nach derselben belief sih die Solleinnahme sämmt- | Ucher in Betraht kommenden Steuerzweige auf 91,094,769 Thlr., während sie im gleichen Zeitraum des Vorjahres 92,670,939 Thlr. betragen hatte. Sur 1874 ergiebt sich sona ein Minderertrag von 1,576,170 Thlr., welcher sich auf 1,821,628 Thlr. erhöht, wenn von der Solleinnahme die auf gemein- shaftlihe Nechnung gezahlten Bonifikgtionen für in Ab- zug gebraht werden. Die Gesammtsumme dieser Bonifikationen war 4,123,614 Thlr. gegen 3,878,156 Nach Abzug derselben |tellt si{ch der Reinertrag sämmtlicher Abgabenzweige auf 86,971,155 Thlr. gegen 88,792,783 Thlr. im Borjahre. Hier- von entfallen auf: Eingangszölle 38,447,945 Thlr. (gegen 1873 weniger 6,311,513 Thlr.), Rübenzucker- steuer 16,018,917 Thlr. (gegen 1873 mehr 2,099,161 Thlr.), Salzsteuer 11,399,248 Thlr. (gegen 1873 mehr 280,113 Thlr.),

Des

des Geseßes über den Marken

gister für das Deut

s rch alle Post-Anstalten des Jn- SW., Königgrägerstraße 109, und alle

Beilage

Dr Et

Abonnement beträgt

E S E E L L L E E E E R E R R R E E A E A

\chu§, vom 30. November 1874, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht

sche Reich. (Nr. 29.)

Das Central - Handels-Register für das Deutsche 1 Æ 50 H für das Vierteljahr.

s-Anzeiger und Königlih Preußischen Slaats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, Den 4, Februar

S S

Reich erscheint in der Regel täglich. Das Einzelne Numxiern kosten 20 Z

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 80 4,

| Woche in

Rundschau. Neue (Die Zusammenstellung

dieses Jahres in veröffentlichten Verzeichnisses. aber,

Blättern nichts zu erinnern, bitten

Quelle bezeichnen zu wollen. Redaktion.)

Nr. 1216 desBremerH andelsblatt, Wechen- Volkswirthschaft und Statistik, à Die Aus- fichten der deutschen Nordpolarfahrt. Eingabe der Bremer Handelskammer zum Bankgesetz. Bremens Seeschiffsverkehr in den Jahren 1873 und 1874.

schrift für Handel, hat folgenden Inhalt: Wochenschau.

Der Wechselverkehr im Deutschen Reiche 1874.

( ste Patentertheilungen. Bermisch- tes. Die deutschen Handeisfirmeu in dem Auslande. : i der deutshen Handels- firmen im Auslande if ein Abdruck des Anfangs Nr. 10 des Central-Handelsregisters ! Wir haben gegen die ledergabe unserer Artikel und Notizen in anderen i wie im vorliegenden Falle nicht geschehen, unser Blatt als

Handels-Register.

Altona. Bekanntmachung. Der Fabrikant Ferdinand Wilhelm Slashoff aus Altona hat für sein Jen unter der Firma stehendes

zu

Gustav Flashof aus Altona stellt.

getragen. | Altona, den 2. Februar 1875. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Altona. Bekanntmachung. (i Der Fabrikant Julius A. Kugelmann | Altona hat für sein in Altona unter der Firma

| I. A. Kugelmaun, Fabrik Ural bestehendes und !|

Theodor Otten- F. W. T. Flashoff be- und unter Nr. 1203 des Firmenregisters eingetragenes Geschäft den Herrn Wilhelm Emil i zum Prokuristen be- Dies ist heute zufolge Verfügung vom 2, d. Mts. in unser Prokurenregister unter Nr. 204 ein-

aus

Die Dienftagsnummer enthält außerdem eine Uebersicht über die in diesem Blatt veröff-ntlichten Konkursbekanntmachungen.

der leßtvergangenen

imi Fe D

' av ieavninenan M C G M A O A H,

Wolff & Westphal 2225788 und als deren JInhabec der Kaufmann Robert GSriedrich Wilhelm Westphal hier eingetragen worden.

In unser Firmenregister ist Nr. 8560 die Firma: Otto Dreyer und als deren Inhaber der Buchdruereibesißzer Otto Paul August Dreyer hier _ (jeßiges Geschäftslokal: Unter den Linden 17} eingetragen worden.

T T

Der Kaufmann und Hofspediteurx Henri Julius Albert Vallette zu Berlin hat für sein hierselbst unter der Firma:

S _… Moreau Ballette

(Firmenregister Nr. 3834) bestehendes Handels- geshäft dem Friedrih Wilhelm Carl Julius Winkel- mann zu Berlin Prokura ertheilt und ist dieselbe in O Prokurenregister unter Nr. 2998 eingetragen worden.

Jun unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 4442 die Handelsgesellschaft in Firma: e _Schaarschmidt & Otto mit ihrem Size zu Plauen unkd. einer Zweignieder- laffung in Berlin vermerkt steht, ist eingetragen: . : Die Zweigniederlassung in Berlin ift erloschen. G x G us a In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter?Nxr. 4978 die hiesige Handelégesellshaft in Firma: Dreyer & Haselbach vermerkt steht, ist eingetragen: Die Handelêge)ellshaft if dur Uebereinkunft aufgelöst.

gegenseitige

Gelöscht sind: | Firmenregister N T1824 die Firma: Frenzel & Seemann.

4 1 45071 45106 45217 45365 45418 45450 45681 45743 45850 46306 46340 46362 46367 46425 46691 ZIIFG 5E 46577 47016 47127 47259 47281 47326 47460 47591 47616 47670 47809 74821 47897 47914 47930 2. Vilanz am 31. Dezember 1874. 48274 48279 48333 48521 48576 48656 48661 48663 48691 48736 48739 48841 48843 48845 48846 : a 48900 48914 48915 48920 49219 49264 49302 49315 49575 49646 49960 50113 50282 50296 50394 Activa. M (A 50687 50708 50926 50927 50928 50970 50978 51062 51073 51149 51526 51528 51554 51694 51839 51865 5 2673 00

Steuer vom inländishen Ta- | unter Nr. 1204 des Firmenregisters eingetragenes baksbau 349,046 Thlr. (gegen 1873 mehr 93,546 Geschäft den Herren H. D. Wanke in Altona und Thlr.), Branntweinsteuer_ 4,746,795 Thlr. (gegen Adolph Loewenthal daselb Kollektivprokura ertheilt. 1873 mehr 1,555,603 Thlr.), Uebergangsabgaben Dies is} heute zufolge Verfügung vom 2. d. Mts.

Prokurenregister Nr. 2184: die Prokura des Max Sandberg für die Firma: I. L. Iacobsohu.

Berlin, den 3. Februar 1875,

bigte Lehr-, beziehungsweise Arbeitszeugniß desselben (§S. 113 und 124) sich vorlegen zu laffen und bis zur Beendigung des Lehr- und, Arbeitsverhältnisses in Verwahrung zu behalten.

M l 26248/39

P assiva. Creditoren . Vorstand

Utensilien .

91900 51931 51935 51975 52203 52298 52304 52595 52781 52849 52897 53143 53158 53401 53538 6470/28 93608 953634 53644 53675 53761 53813 54154 54302 54435 54557 54749 54917 99112 595126 99218 99249 55430 55456 55592 55598 55965 56228 56236 56496 57028 97204 57472 57473 57588 97994 57649 57863 57876 58009 58159 58226 58552 58622 58780 58798 58840 98848 98870 58972 99213. 59243 59350 59372 59373 59384 59419 59557 59594 59743 59979 60039 60125 60221 60263 60298 60307 60309 60390 60546 60557 60842 60892 60909 60992 60993 61050 61222 61311 16343 61370 61418 61477 61527 61722 61783 61904 61926 62167 62168 62170 62245. 62608 62662 62762 62783 62784 62785 62798 62799 62919 63060 63067 63074 63129 63438 63700 63871 63878 63931 64206 64260 64522 64558 64560 64564 64565 64680 64685 64943 65087 65283 69312 65318 65448 65682 65940 66008 66022 66037 66064 66216 66227 66282 66340 66406 66430 66861 66896 66973 67089 67257 67281 67287 67313 67324 67498 67596 67734 67746 67913 68209 68217 68435 68438 68645 68666 68683 68941 69010 69157 69210 69313 69351 69427 69530 69633 69672 69692 69723 69807 69844 69978. |

Diese Obligationen sind vom 1. Iuli 1875 ab bei unseren Pots- dam zur Realifirung einzureichen, 2

Mit dem 1, Juli 1875 hört deren Verzinsung auf.

Berlin, den 31. Dezember 1874.

Das Direktorium.

Kassen in Berlin oder

Vorddeutsohe Bauk in Hanburo

ER unterzeichnete Verwaltungsrath bringt hierdurch zur Kennt- niss, dass in seiner heutigen Sitzung die Dividende für

das Geschäftsjahr 1874 auf . TA i 3 0 A 0 per Actie (10%) festgestellt worden ist.

Hamburg, den 3. Februar 1875, Der Verwaltungsrath

der Norddeutschen Bank in Hamburg.

Verschiedene Bekanutmachungen.

MorddeuiSobe Baut in Hanburg.

ER unterzeichnete Verwaltungsrath beruft die Actionaire der Norddeutschen Bank in Hamburg zur

Achtzehnten ordentlichen General-Versammlung

auf Donnersfag, den fl, März.

Hamburg, den 3. Februar 1875, Ber Verwaltungsrath

Baare Cassa . 10832 94 S | Ausstehende Forderungen . Uebertrag auf 1875

15000 00

567/42 12370 63 3708133 3 Allgemeine Deutsche HMagel-WVersicherungs-Gesellsehafst.

Die Direktion, Michels. Sommer. Revidirt und richtig befunden. Siegmund Salomon, gerichtliher Bücherrevisor. Vorliegendem Rechnungsabschluß nebst Bilanz wurde in der am 30. Januar 1875 abgehaltenen Generalversammlung einstimmig Decharge ertheilt. Für den Verwaltungsrath:

E. Günther, Königl. Ober-Amtmann, Vorsitzender.

0813

(H. 1446)

[798] Cto. 231/1) | {Gen Reichs- und Königlih Preußishen Staats- Die im Laufe des IV. Quartals 1874 auf der } Anzeigers, welche die Ziehungs- und Restanten listen Strecke der Main-Weser-Bahn „Cassel-Frankfurt", | sämmtlicher an der Berliner Börse gangbaren Staats-, so wic auf der mit der Bergisch - Märkischen Bahn | Kommunal-, Eisenbahn-, Bank- unt Judustrie-Pa- gemeinschaftlichen} Strecke, „Cassel-Guntershausen“, piere enthalt, erjheint wöcenilid einmal und auf der Bahn selbst, den Stationen und in Den | ift zum Abonnementspreis vop 1 Mark 50 Pf. Eisenbahnwagen gefundenen und noch nicht reïla- | (15 Sgr.) vierteljährlih, durch alle Post-Anstalten, mirten Gegenstände, als: 8 Hüte, Seiden-, Filz: 2c. fewie durch Carl Heymanns Verlag, Berlin, S W, 33 Müßen, Civil- und Militär-, 25 Stôcke von Königgräßerstr. 109 und alle Buchhandlungen zu bezies Rohr und Holz mit Horn- und Knochen - Griffen, | hen ‘in Berlin auch bei der Expedition Wilhelm- 22 Schirme, Regen- und Sonnen-, verschiedener Far- | ftraße 32. Einzelne Nummern 25 Pf, (23 Sgr.)

ben und Stoffe, 2 Ueberzieher, 5 Röôcke, 1 Hose, 11 Die neueste, am 30. Januar c. ershienene Nr. (5) Halstücher, 1 Umhängetuch, 2 Shawls, 1 Plaid, | dex Allgemeinen Verloosungs-Tabelle ent- 1 wollene Decke, 4 Hemden, 2 Vorhemden, 1 Baschlik, hält die Ziehungslisten folgender Papiere: Bari 1 Muff, 1 Paax Filzstrümpfe, 1 Damenregenman- Prämien-Anleihe de 1869. Bayer if che Eisenbahn- tel, 4 Holzmodelle, 1 Etui mit Glas, 1 hölzerne Anlehen-Obligationen. Birnbaumer, Krös6be- Vank, 1 Fußbank, 2 Körbchen mit diversem Inhalt, | ner, Osteroder, Posener, Usedom-Wol- 2 Koffer, 4 Reisetaschen und 2 Umhängetaschen mit liner, Wirsißer Kreis - Obligationen. Pfand- diversem Inhalt, 4 Cigarren-Etu:s 2c. 2c., 4 Porte- | briefe der Hypothekenbank des Königreichs B 6h- monnaies, 5 Tabakspfeifen, 9 Taschentücher, une E udapester, Danziger, Frankfurt pendel, 1 Zündholzbüchse, 3 Taschenmesser, 3 Plaid- | q. M., Glauchauer, Langensalzaer Stadt- riemen, 1 Cigarrenspite, 1 Zollstock, 2 Gürtel, 1 Obligationen. Credit foncier für Böhmen, Hutschachtel, 3 Schürzen, 1 Bündel, 1 Notizbuch, Schuldverschreibungen ( Rückstände). Hessen- einige Bücher, verschiedene Stücke Bettzeug, 1 Flasche | D g rmstädter Prämien - Anlehen de 1825. Lack, 1 Tuch mit Kaffee, 1 Flachschippe, 1 Packet mit Hohenzollern-Sigmaringen\che Staats-Au- diversem Inhalt, 3 Broschen und 1 Ohrring, 1 | leihe de 1846. Holländische (Amsterdamer) Kissenüberzug mit verschiedenen Kleidungsstücken und | Kommunal - Kredit - Loose de 1871. Leipziger 2 Paar Handschuh, können von den ih ausweisen- Jsraelitische Religionsgemeinde, Obligationen. L b- den Eigenthümern innerhalb Jahresfrist bei der wenstein - Werth eim - Rosenbergische An- unterzeichneten Verwaltung in Empfang genommen lehen de 1836. Mecklenburgische ritterschaft- werden, indem später anderweitig darüber verfügt liche Kreditvereins - Pfandbriefe. “Mecklenburg- wird. Cassel, den 29, Januar 1875. Königliche Schwer inf che Anleihe de 1843. Mecklenbur g- Betriebs Materialien-Berwaltung der Main- Schwerinshe Eisenbahn-Obligationen de 1870 Weser-Bahn. Rübeling. und Schuldverschreibungen der ehemaligen Eisenbahn-

Gesellschaft. Mecklenburg-Scchwerinsche Re-

) Ÿ [luitionsfasse - Obligationen. Oberhohendorfer- Allgemeine

Verloosungs-Tabelle

Schader Steinkohlenbau-Verein, Schuldverschrei- des

bungen. Desterreichische Hypothekar-Kredit- und Deutschen Reichs- und Köunigli;

Vorschußbank, Pfandbriefe (Nückstände). __Preu-

ßische Hypotheken. - Aktien - Bank (Spielhagen),

Pfandbriefe. Reuß-Schleizer 34% Landrenten- briefe. Russische 1. innere 5% Prämien-Anleihe

Preußischen Staats-Anzeigers.

Zusammengestellt in Folge amtlicher Veranlassung

der Königlichen Haupt - Bank zu Berlin, welche nux

ReO derjenigen von ihr in Verwahrung unk

Reifferscheid\ches Prämien - Anlehen. Schle- {if he Pfandbriefe. Ungarische Allgemeine Bo- denkredit-Aktien-Gefellshaft, Pfandbriefe. Wiener Kommunal-Anleihe de 1867 und 5% Kommunal- Anleihe de 1874,

de 1864 (Rüdstände),. Russisch - Gngli#ch- erwaltung genommenen Papiere die Ziehungs- und

Holländische 5% Anleihe de 1864. Russische Gesellschaft für Maschinenbau- und Hüttenwerke, Verloosungslisten nachsehen läßt, deren Veröffent- lihung durch den Deutschen Reichs- und Ks-

der Norddeutschen Bank in Hamburg,

Dritte Beilage.

Prioritäts-Obligationen, Sachsen-Coburgische

Staatsschuldscheine de 1838 und 1861. Salm- niglichPreußishenStaats-Anzeiger erfolgt. Die Allgemeine Verloosungs - Tabelle des Deut:

Wer dieser Vorschrift zuwiderhandelt, wird mit

Geldbuße bis zu 150 Mark und im Falle des Un- vermögens mit Haft bestraft. Derselbe haftet außerdem für den Schaden, wel- hen der Lehrling oder jugendliche Arbeiter früheren Lehr- oder Arbeitsherrn durch widerreht- liches Ausscheiden verursacht hat.

An Stelle eines widerrechtlich verweigerten Lehr-

oder Arbeitszeugniss:s (§8. 113 und 124) tritt die j

im §. 108 vorgesehene Eatscheidung auf Ertheilung desseiben.

Im Falle einer widerrechtlichena Verweigerung des Zeugnisses haftet der Lehr- oder Arbeitsherr dem Lehrlinge oder Arbeiter für den ihm daraus erwach- jenden Schaden. Auf Antrag des Geschädigten ist hierüber in dem durch §. 108 geordneten Verfahren zu entscheiden.

Motive.

Die gewerblichen Arbeitgeber, insbesondere des Handwerkerstandes, haben seit Jahren lebhaft darüber geklagt, daß unter den Lehrlingen und Arbeitern die Unsitte eingerissen sei, die Rechtsverbindlichkeit des Arbeitêvertrages zu mißachten und denselben willkür- lih zu brechen. Der Versuch, diesem Mißstande dadurch zu begegnen, daß die Entscheidung Über dies- fällige Streitigkeiten durch Einseßung geeigneter Be- hörden (Gewerbegerichte 2c.) und Regelung des Ver- fahrens erleichtert, ferner das widerrechtliche Ver- lassen oder Verweigern der Arbeit unter Strafe ge- stellt werde hat in der vorigen Reichêtagssession nicht zum Ziele geführt und unterliegt auch zur Zeit noch sehr verschiedener Beurtheilung.

Jene Klagen sind in der gegenwärtigen Session, wie aus dem dreizehnten Bericht der Petitionskom- mission, Nr. 190 der Drucksachen, hervorgeht, von außerordentlich vielen Petitionen wiederholt und na- mentlich auf Bestrafung des Kontraktbruches und Einführung obligatorisher Lehr- und Arbeitszeug- nisse gerichtet worden.

In Bezug auf leßteren Antrag geht nun der obige Entwurf von dem Gedanken aus, daß erwachsene und nicht erwachsene Arbeiter vershieden zu behandeln seien, und beschränkt sich auf die leßteren. Der Grund dafür liegt in der Annahme, daß die Be- schränkungen in der Selbstbestimmung und Zugfrei- heit bei Unmündigen nicht den gleichen Bedenken unterliegen, wie bei Erwachsenen, daß dagegen bei ersteren das Bedürfniß der Erziehung und der Ge- wöhnung an Geseß und Ordnung die vorgeschla- genen Bestimmungen dringend erscheinen lassen. Jn- sofern wird von denselben auch wit der Zeit eine wohlthätige Rückwirkung auf die Haltung der Er- wachsenen erwartet. Es ist auch gerade der Bruch des Lehrlingsvertrages, über welchen die Handwerks- meister vorzugsweise als ebensosehr materiell nac- theilig, wie sittlich verwerflih klagen. Daß diese Klagen nur zu begründet sind, darf als notorisch an- genommen werden.

Eine Abhülfe versucht der obige Vorschlag, indem er eine Heilung des fraglichen Uebels bei den jugend- lichen Arbeitern (diese im Sinne des 8. 106 der Gewerbeordnung abgegrenzt) einzuleiten beabsih- tigt. Jn solher Beschränkung darf wohl auf Erzie- lung des Einverständnisses der geseßgebenden Fak- toren gerechnet werden.

Der obige Gese ßesvorschlag ist übrigens absichtlich so gefaßt, daß der Arbeitgeber, welcher jugendliche Arbeiter unter 18 Jahren beschäftigen will, in jedem Falle sich selbst Ueberzeugung davon verschaffen muß,

seinem |!

t

von Branntwein 34,074 Thlr. (gegen 1873 weniger 3684 Thlr.), Brausteuer 5,685,795 Thlr. (gegen 1873 mehr 461,273 Thlr.), Uebergangsabgaben von Bier 289,334 Thlr. (gegen 1873 mebr 3873 Thlr.).

Ein erheblickcher Einnahmeausfall is nur bei den Eingangszöllen hervorgetreten und hier hauptsächlich dur verminderte Einfuhr von Rohtabak, Kaffee, Wein, sowie durch Aufhebung bez. Ermäßigung der Cisenzölle entstanden, abgesehen von dem Einflusse, welchen die mißlihen Geld- und Kreditverhältnisse auf unseren auswärtigen Handel ausgeübt haben. Bon der oben nachgewiesenen Solleinnahme sind

; Thlr.

j t j

î

in den einzelnen Staaten des deutschen Zollgebiets folgende Beträge aufgekommen: Preußen 63,104,973 (1873: 63,635,671 Thlx.) und zwar: Oft- preußen 2,043,073 Thlr. (1873: 2,238,232 Dhlrx ), Westpreußen 2,306,255 Thlr. (1873: 2,153,333 Thlr), Brandenburg 8,122,886 Thlr. (1873: 8,067,017 Thlr.), Pommern 3,953,419 Thlr. (1873: 4,036,912 Zhlr.), Posen 3,080,870 Thlr. (1873: 2,741,787 hlr.), Schlesien 7 524,511 Thlr. (1873: 7,510,655 Thlr.), Sacsen 13,104,179 Thlr. (1873: 12,067,166 Thlr.), Schleswig-Holstein mit Lauenburg und den Hauptämtern Lübeck und Hamburg 3,521,170 Thlr. (1873: 3,996,940 Thlr.), Hannover mit dem Haupt- amte Bremen 5,750,542 Thlr. (1873: 9,804,082 Thlr. ), Westfalen 2,648,025 Thlr. (1873: 2,982,879 Thlr.), Hessen-Nassau 2,524,212 Thlr. (1873: 2,149,794 Thlr.), Rheinprovinz 8,465,496 Thlr. (1873: 9,630,734 Thlr.), Hohenzollern 60,335 Thlr (1873: 56,140 Thlr.); sodann in: Bayern 3,872,740 Thlr. (1873: 3,985,789 Thlr.), Königreich Sachsen

{ 9,953,238 Thlr. (1873: 6,159,939 Thlr.), Württem-

berg 1,826,977 Thlr. (1873: 1,872,473 Thlr.), Baden 2,292,783 Thlr. (1873: 2,595,302 Thlr.), Hessen 1,425,886 Thlr. (1873: 1,682,094 Thlr.), Mecklen- burg-Schwerin und -Streliß 626,545 Thlr. (1873: 993,066 Thlr.), Sachsen-Weimar 349,422 Thlr (1873: 329,447 Thlr.), Oldenburg 298,296 Thlr. (1873: 510,313 Thlr.), Braunschweig 2,631,257 Thlr. (1873: 2,367,642 Thlir.), Sachsen-Meiningen 944,976 Thlr. (1873: 512,703 Thlr.), Sachsen- Altenburg 211,446 Thlr. (1873: 204,897 Thlr.), Sacsen - Coburg - Gotha 249,301 Thlr. (1873: 246,427 Thlr.), Anhalt 2,131,620 Thlr. (1873: 1,937,169 Thlr ), Schwarzburg-Rudolstadt 117,504 Thlr. (1873: 115,544 Thlr.), Schwarzt urg-Sonders- hausen 97,945 Thlr. (1873: 41,202 Thlr.), Reuß à. L, 18,701. Thlr. (18783: 20,735 Thlr.), Reuß j. L. 142,331 Thlr. (1873: 135,336 Thlr.), Elsaß-Loth- ringen 4,569,244 Thlr. (1873: 5,046,230 Thlr.), Luxemburg 630,379 Thlr. (1873: 698,960 Thlr.).

Nr. 3 des Centralblatt für die Textil- Industrie, Organ für die Gesammt-Jateressen der &lachs-, Wollen-, Baumwollen- und Seiden-JIndustrie (Anbau, Landwirthschaft, Handel, Manufaktur und Maschinenbau), (Redaktion und Selbstverlag: C. Sonntag in Berlin) enthält : Deutsche Industrie V. Wilhelm Gminders Patent Revolver-Schaftmaschine. Jahresbericht über Kolonialwolle. Die Wollproduk- tion Deutschlands, ihre Entwickelung, Gegenwart und Anwartschaft für die Zukunft. Speisevorrich- tung für Krempel. Die Handelsbilanz und die Textilindustrie, Die Baumwollenindustrie in Jtalien. Naturgeschichte, Geographie, Geschichte und Sta- tistifk des Flachses und der Flachskulkur. Aus Bel- gien. Färberei der Seide. Färberei halbwollener Doubles. Streiflichter. Literatur. Spresaal mit

Allen und für Alle. Industrielle und technische

Altona, den 2. Februar 1875. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

den und zwar I, in das Firmenregister:

a, unter Nr. 1206: der Kaufmann Franz Sieoers in Altona. Ort der Niederlassung : Altong. Firma: F. Sievers.

„Untee N 1207: der Kaufmann Gustav Begeest in Altona. Ort der Niederlassung : Altona. Firma: Grstav Begeest,

IT. bei Nr. 413 des Gesellschaftsregisters, woselbst die zwischen den vorgenannten beiden Herren unter der Firma Gustav Begeest bisher bestehende Han- delsgesell\haft eingetragen steht :

Die Gesellschaft ist aufgelöt.

Altona, den 2. Februar 1875.

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

erltn Havdvelsregister des Königlitzen Stadtgerits zu Berlin, Zufolge Verfügung vom 3. Februar 1875 find am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt : In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. 3632 die hiesige Aktiengesellshaft in Firma : Allgemeine Häuserbau- Actien-Gesellschaft in Berlin vermerkt steht, ist eingetragen : Der Kaufmann Eduard Bode zu Berlin ift aus dem Vorstande ausgeschieden.

In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 5628 die hiesige Handlung in Firma: F Iulius Schenk vermerkt steht, ist eingetragen : Das Handelsgeschäft is durch Vertrag auf den Kaufmann August Gustav Waldemar Schulte zu Berlin übergegangen, welcher dasselbe unter unveränderter Firma fortseßt. Vergleiche Nr. 3998 des Firmenregisters. Demnächst is in unser Nr. 89598 die Firma: Iulius Schenk und als deren Inhaber der Kaufmann August Gustav Waldemar Schulte hier eingetragen worden. Die dem Georg Waldemar Schultze für diese Firma ertheilte Prokura bleibt auc für die unter Nr. 8598 eingetragene Firma bestehen und ift dies in Cola, Prokurenregister bei Nr. 2892 vermerkt worden

Firmenregister unter

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 4521 die hiefige Handelsgesellschaft in Firma: Wolff & Westphal

vermerkt steht, ist eingetragen: Der Mitinhaber der Gesellshaft Kaufmann Leo Wolff hier, ist gestorben. Der Kaufmann Robert Friedrich Wilhelm Westphal zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 8559 des Firmen- registers.

| Demnähft ist in unser Firmenregifter unter Nr. 8559

die Firma:

in unfer Prokurenregister unter Nr. 203 eingetragen.

Altona. Zufolge Berfügung vom gestrigen Tage ist heute in unfer Handelsregister eingetragen wor-

| j

Körigliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen.

Bielefeld. Handelsregister, In unser Handelsregister ist eingetragen : Nr. 12 des Gesellschaftsregisters:

Firma: I. Bansi in Bielefeld. Der Kommerzien-Rath J. Bansfi ift aus der Handelsgesell haft ausgeschieden. Nr. 259 des Gesellschaftsregisters: Firma: Seiff & Zacher in Bielefeld. Die Gefellschafter der offenen Handelêgesells{aft sind: 1) Kaufmann Rudolph Seiff hier, 2) ï Otto Zacher hier. Nr. 256 daselbst : Firma : Böstiegel & Mathey in Bielefeld. Die Gesell) chafter der offenen Handelsgesellschaft find: 1) Kaufmann Friedrich Wilhelm Böckstiegel, Canton I., 2) Kzufmann Carl Mathey daselbft. Nr. 257 daselbft : Firma: F- Reineke & Schelp in Bielefeld. Die Geseüsc#fter der offenen Handelsgesellschaft find: 1) KohlenhändlerFriedrih Reineke, Canton. 2) Colon Schelp, Nr. 41 Sieker. Nr. 495 des Firmenregisters:

Firma : E. F. Banck in Bielefeld. Die Firma is auf die Kaufleute Wilhelm und August BanckX übergegangen. Nr. 2958 des Gesellschaftsregisters:

Firma : E. F. Banck in Bielefeld. i R der offenen Handelsgesellschaft ind; 1) Kaufmann Wilhelm Banck hier, 2) Kaufmann August Banck hier. Nr. 58 daselbst : Firma : Springmann & Co. in Bielefeld. Der Kaufmann Hugo Springmann ift aus- geschieden. Nr. 607 des Firmenregisters: Firma: Springmann & Co. in Bielefeld, Alleiniger Inhaber der Firma ift der Kauf- mann Constanz Springmann hier. Nr. 608 daselbst : Firma: Hugo Springmann in Bieleseld. Alleiniger Inhaber is der Kaufmann Hugo : Springmann hier. Nr. 609 daselbst : Firma: i Hermann Güth in Gütersloh. Alleiniger Jnhaber ift der Kaufmann Hermann Christoph Güth in Gütersloh. Nr. 16 des Gesellschaftsregisters: Firma: A. Poggenpohl & Söhne in Bielefeld. Der Kaufmann Julius. Poggenpohl is aus- geschieden.