1875 / 46 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ad- und Forftwirt aft. mie, einer Dienstwohnung für den Direktor der leßtern des Beuth- | bau des Dienstgebäudes des Haudels-Ministeriums Raum -geshafft Nachdem Baan un im D (Regierungsbezirk Schirkel-Museums und geräumiger Verkaufséläden für die Porzellan- | werden, was au< an und für si<h im Interesse der unmittelbaren Gumbinnen) erloschen ist, hat die Königliche Re ierung zu Königs- | Manufaktur ist als erste Rate der auf 540,000 Thlr. berechneten | Nähe der beiderseitigen Geschäftsräume das Zwe>mäßigere s berg das in Ergänzung der Verordoung vom 25. Juli 1873 erlassene Kosten der Betrag von 130,000 Thlr. dur den Staatshaushalts- Die Kosten des Baues verringern fi hiernah gegen das frühere t f é DZ É Î C â é Verbot vom 18. Januar cr., betreffend die Ein- und Durchfuhr aus | Etat des Jahres 1874 (Kapitel 9 Titel 51 des Extraordinariums der | Projekt bis auf den überschläglich ermittelten Betrag von 1,220,000 46 /

iete b. von en von Wiederkäuern abstammenden | Bauverwaltung) zur Verfügung gestellt worden. Es lag in der Ab- | Um das inzwischen weiter vorbereitete und dringlicher gewordcne Pro- îl 9 é j thertschen Theilen Ms, Zustande, e. von Dünger, Rauhfuttec, ficht, dieses in monumentalem Stil zu errihtende Gebäude auf einer ¡ekt entsprechend fördern zu können, ist eíne zweite Rate von 30,000 4. 7 ÿ f H i t 41 32 N (l Q D Ÿ 6 s Stroh, gebrauchten Stallgeräthen, Geschirren und Lederzeugen, d. von | gegen die thatsächlich bestehende etwas vorgerü>ten Baufluchtlinie zu | im Etat für das Jahr 1875 zum Ansaß gebracht worden. ; G s i on î 1 Î C Sag Se 5 Í unbearbeiteten Haaren, Borsten und Wolle, 6. von gebrauchten Klei- | erbauen, dergestalt, daß die jeßt vermißte Parallelität zwischen der- Der Verwaltungsrath der Berliner Ci <orien-Fabr ik i, C BG ) C , d L - (Q (7 dungéstü>en für den Haudel und Lumpen aufgehoben. selben und der Flucht des gegenüberliegenden sogenannten rothen | hat die Dividende für das leßte Geschäftsjahr auf 12 % fest- =. # Berlin Diensta; De ( Slofses (Nr. 1 und 2 an der Stechbahn) hergcstellt worden wäre. | gesetzt. E C E E H g, ven 23. Februar. Behufs d Dove E: ¿straße Nr. 79/80 Bei der von der Stadtgemeinde mit S OLEN On E Antwerpen, V. Februar. Lag ¿der hen fortgesetzten Doutaves 2 G A bed 1d eyu er eiterun es n erun ermer T, i h n erder!MWen uts f t 08: re8-Wolle angebo en, c E : S Tr S belegenen Dicensigebändes des Handels-Ministeriums ist reeeimg Bee Me E S eeiicèa Sisferts : dee Staatsbehörden die e Ballen Sedan wnrben ‘Aefecbent waren 365 Ballen Privilegium wegen eventuelle M1 E ußen. der Verjährungsfrist der Betrag der angemeldeten und bis dahin nit : : i ewe der Ankauf zweier anstoßender Parzellen des ehemals Gräflih Voß: | Zusicherung gegeben worden, daß ohne Zustimmung der städtischen | Montevideo-Wolle angeboten wel<e sämmtlich verkauft wurden. Die lautender E veitobitanta e E a Ausfertigung auf den Inhaber vorgekommenen Zinscoupons gegen Quittung ausgezahlt werden Ms besonders dur< die Brauerei und die Ziegelei und dur< Ex- {ea Grundftú>s in der neu angelegten Voßstraße für die Tar dev! Ms E E ies S L berecane Térecik nici: |- Auition war ziemli E Dele unregetmtbig E ha A, des Kreises Allenstein bis zum Betrage __ Mit dieser Schuldverschrei“ung sind Ÿ balbiäbri Ursionen na< Greifswald und Stralsund, die forstlihen Morträge Staatshaushalts-Etat des Jahres 1874 der Bauverwaltung zur RBanE werden solle. Die hierna< erforderliche ‘Zustimmung zu dem x | ) - j 9a Bon Tg eitung. L. Emission. Dn parE bis zun Schlusse des Jahres... T M L s Feen in die auëgedehuten angrenzenden reihen Univerfi- Verfügung gestellten Summe von 179,299 Thlr. bewirkt. Um den | beabsichtigten Vorrücken der Baufluchtlinie ist versagt worden. Verkehrs-Anstalten. , f Wir Wilhelm, von Gotts Os, tibepiy A die weitere Zeit werden Zinscoupons auf fünf- A Forsten veranschauliht. Das von der Guts- auf 876,000 4 überschlägli<h berechneten Bau beginnen zu können, Um die gebotene Parallelität der beiderseitigen Baufluchtlinien Wle die „N. fr. Pr.” mittheilt, sind die Vorarbeiten für die Nachdem von der Kreisversammlun nig von Preußen 2c, lahrige Perioden ausgegeben. Die Ausgabe einer neuen Zins- Sttdirende getrennte, bejonders bewirthshaftete Versuchsfeld giebt den ist im Etat für das Jahr 1875 als erste Rate ein Betrag von | gleichwohl thunlichst herbeizuführen, ist jeßt eine theilweise Zurü>- | Linie Temesvar-Orfova der Oesterreichishen Staatsbahn fo den Kreiëtagen vom 20. E T E Areites Allenstein auf Gegen Abliefec G bei der Kreis-Kommunalkasse zu Allenstein s O Versuche, welhe mit neuen Kulturmethoden 450,000 4. zum Ansatz gebracht. verlegung der Fluchilinie des Neubaues nöthig, welche eine Verringe- weit vorgeschritten, daß die Ana ne der Bauthätigkeit im Laufe ] worden, - . Vktober d. J. beschlossen s Bein se ul der älteren Zinécoupons-Serie beigedrud>ten verfolgen Die Ner aan R gemaht werden, zu Zur Errichtung eines neuen Gebäudes an Stelle der- Werder- | rung der Baustelle zur Folge hat und von der Unterbringung der des Sommers ficher erwartet wekden kann; auf der Stre>e Chogen- zur Einlösung der auf Grund Unserer Privilegicn vom 4. F neuen E des Talons erfolgt die _Aushändigung der | tungen aller Adlers und Zte Thierpark bieten Beobach- \<en Mühlen in Berlin zur Aufnahme der Dienstlokalien der teh- | tehnis<hen Baudeputation in dieses Gebäude abzusehen nöthigt. Für | Braunau sind die Arbeiten so weil gediehen, daß die Eröffnung 1868 Ges. Samml. S. 56 und vom 16. A M. ar soferit berew Morzel its le ai den Znhaber der Schuldverschreibung, | thierärztliche Klinik in den Krank ae oerIU E, während durch die vischen Baudeputation, der Bibliothek derselben und der Bau-Akade- | leßtere wird ia dem in der Voßstraße aufzuführenden Erweiterungs- | dieser Linie wahrscheinli<h Ende Juni stattfinden kann. Gef. Samml, S. 529 ausgegebenen und noch P de e Due S iGerbat Ver rid zeitig Zen E 5 Departements-Thierarztes die Baclettnara Gie Pre E Fra, des o ode nage ntinen K e esationen ey Dahrlehn von der Ee seinem gesammten D Etigen e a E Belag un A e Hausthiere Vati& cafutece t i E i i ; O R : ¿ 5 x Ton i VLEICDS | s 8 im è etc «Invaliden onds zu entnehmen Inmogen un mit seiner Steuerkraft. - t - DEN. Das _ 6 emif Je taboratorium das flanzen - vh LS Der VI. Kongreß deutsher Landwirthe. i: a Pre süugirs E p Fa E A R Las PUO Ag ges S arif S V Ln Mag e O Kreisversammlung, T Unt S E haben e diese Ausfertigung unter unserer rin ee rate C a sind zu vraktis@ea es bagen A i V f i üb i ir i L IO e , i Rave ; t 5 i R ec 42 s ivalidenfon ; Derlangen der Verwaltung des Reichs- niers{rift ertheilt. G irenden eingerihtet. Als sonstige Lehrhülfsmi! dienen: di S der A E Le Cie Be 5, Diest-Daber, Hoheit der Kronprinz hat als Protektor des Vereins nicht allein | langen. Fernere Novitäten an dieser Bühne find: „Kapitän Murr- es A sp. dessen He<tsna<folgers auf jeden Jubaber Allenstein, den . . ten demij{e Bibliothek, das akademische Sscinitut, bie, e ra nachdem der Ober-Appellations-Rath v. Lenthe-Lenthe sein Referat | inen werthvollen Ehrenpreis {ür die Aubsteling gh a4 E ad « E nah dem Frauzösishen, und „Das Jdol von bio als aurk S versebene, sowohl Seitens der Gläu- (Siegel des Landraths.) liche Modell, Produkten- und Dünge:sammlung, die Aergeräthe- über die Steuerfrage beendet, Bericht über die Kom munal- beehrte S ns Ee Augen DLES E E Crisafu Das at tocu lib ente iee Vin Myiinievüs WtI- Ea Bea Mreites : unkündbare Obligatiouen zu A Der Kreisausschuß des Kreises Allenstein. s Wollprobensammlung, das physikalische Kabinet und die te<hnolo- steuerfrage. Redner verlas \s{ließli< eine von ihm formulirte fun e E Haftlichen Ans legenheiten De. eiédenthäl L N N e (S Ain Raa, G Aufführung i | Bétrage der Schuld ale Pat E dem e zugt getilgten Anmerkung: Die Unterschriften sind eigenhändig zu unterzeiGnen Van Dilacien Code as A tp tebt ti a das botanijhe Museum solutio ie jed iht di i : f ; B L U 5 f I 2 Ft; E Dee 9 P Alten e Ra L öchstens 399,0 : i I 3 anzen, Same rüchten, die if amml Rel S biuß M A s des Kongresscs erlangte wohnte der Preisvertleilung bei, und der zahlreiche Besuch des Publi- | gen. Das Gastspiel der Fr. Marie Swoboda in dieser Woche Mark, e U dürfen, ad J) ive Provinz Preußen. Regierungsbezirk Königsb mikroskopische Institut, das Mineralienitaet Tas mia R R Die zweite Sißung d28 Kongresses deut)her Lanwirthe wurde E Al E Mitelicder if t I na ne fällt T P P T L E Lil ect bes Scliifer Zens A a Ee eer Gläubiger no< Erster ( ; : Vis 4) Micoupon (l) Se das Vomalogiide S a C E der botanishe Garten, „eute Morgen 104 Übr tur< den Vorsißenden, Herrn von Rath- | pg R Ei F T 5 N E +2 ; 5 L E Le C A E BOUADen V, e zu der : E gische Institut nebst Obstmodellkabinet und die îse- Sie Y ae Die veribeilte Prâfenzliste enthielt 1E nee, | beläuft si gegenwärtig mit Einschluß der Ehren- und korrespoudiren, | Sifer n der Vorführung von Novitäten. Gleich naG kem „Großen i S, tes „Seseßes vom 17. Juni 1833 Kreisobligation des Allensteiner Kreises gärten. Sämmtliche Vorlesungen und Demonstrationen E 17 landwirthschaftliche Vereine baben Vertreter zu den Verhandlungen den Mitglieder auf 262 Persouen und 110 landwirthschaftliche, Garken- Krach“ wird „Der Staatsanwalt von Mels in Scene gehen, Murk: in Buchst „Pbligakionen zum Betrage von höchstens 399,000 III. Emission L Eidena gehalten, Den Studirenden, welche sämmtlich bei der Uni- a ets irth}<- e i bau- und fulturwisfsenshaftliche Vereine. worin die HH. Wiesbe>, Bennemanu und Denzau n Br. Meysel- Merpa E E eDrelyundert _neun und neunzig Tausend Iättir, über Reichsmark versität immatrifulirt werden, steht zu ihrer weiteren wissenschaftlichen Als Schriftführer fungiren die Herren Dr. Birner-Regenwalde Q, E A N gan O nzieung E, Reichswährung E E de Sind 1500, 600, 300 und 200 Mark „, ¿u vierundeinhalb Prozent Zinsen e EO das Recht zu, außerdem Vorlesungen an der Universität und Dr. Cohn-Martiniquefelde. : : 2 N lid oxftelung ibr “e fhei O, ee ten 8 iee Nechtöna<folgers über die h! immung des Darleihers oder dessen über M s Pfennige. zu horen und alle wissen\aftli<en Hülfsmittel der Universität zu be- ° Der Kongreß trat 1n den ersten Punkt der Tagesordnung eint / Der Verein Berliner Künstler S L i 458 A R s heit verursahten Pause zum ersten N 08 Me dülbam E der Schuldscheine jeder dieser Gaitun- L 1 E pa Die Akademie Eldena vereinigt somit in fich die Vorzüge Zwe> und Wirkungskreis des Kongresses deulscher Landwirthe, Be- beging au Sonnabend den 20. Februar in den Reichshallen sein dies- a E auf N L Kreissteuer mit vier E cin Lalb D auszufertigen, mit Hülfe einer b Der Inhaber dieses Zinscoupons empfängt gegen dessen Rüt- er O völlig ausgestatteten Akademie mit denen der Universität. rathung über die S8. 1 bis 3 des vom Ausschusse vorgelegten Sta- jähriges Winterfest. Die Vorkehrungen waren wohlüberlegt und d an 93. Februar find 25 Jahre verflossen, seitdem der Ge- nat der dur das Loos 2u bett +rozent „ährlich zu verzinsen und ga Je in der Zeit von e tei O Lde 4 gus Eiytretenden wird verlangt, daß er diejenigen Schul- tutenentwurfes. Referent : Graf Zedlitz - Trüßschler - Großenbohrau, glänzend getroffen: Zwei bequeme Treppen, rets und linfs von der | E t T ms c jre verstoljen, [Cl À Er e Fahre ‘der Ausgabe de zu vestimmenden Folgeordnung jährlich vom vom... ten .., .. bis... , und späterhin die Zinsen der vor- | 1 orkenninijse und Gedankenreife besie, welche zu dem Verständniß Korreferent : Ober-Appellations-Rath a. D. v. Lenthe-Lenthe. Orgel, die dur die dekorative Hinterwand des dargestellten Festspiels \häftéführer des Circus Renz, Hr. A. Uhlmann, sein Amt ange- Min dh ¿ste „der Obligationen ab mit jährlih wenigstens | enannten Kreisobligation für das Halbjahr vom u big wissenfchaftlicher Vorträge erforderlich sind, und falls er eigentlicher Ceres Ster geaen R a D Nrn ne ge- | verb jur permiiesen ten Beet: mit In gexbumigen Walwien | n, ha Lr Pee ee Wre iererso tuna mili De Y SHudfnuhals mee Hawachs des Sinsen von ter gel atme Sts: | Weie Cemmunetfase pi Alarfleia und den i dem Leut) sen d bis | Landwirth ift, daß ex mindestens cin Iahr bereits in der landwirih- A ine j r Stat! 8 über 2we> 1 thwendiger war, als sih alle Maßnahmen an Aufzugen, | e Ee N D ] A S QuIDTapitals unter Zuwachs der Zinsen von den getilgten Schuld- | Kreib-Kommunalkasse zu Allenftein und d in berr Denis ra astitchen Praxis thätig gewesen sei. Doch“ k Leß i wesen, daß cine Revision der Statuten, besonders über den Zwe> und der um }o no ; LOREA a Fundbeitszustand Frl. Mel Neiwit lche befanntl raten zu tilgen find, dur< gegenwärtiges Prfgisoaf gt juld x S 0 en und den in dem Deutschen Reichs- | yensirt werd? O2 i 2 j kann von Leßterem dis- ¡rfungsfrei inge f n sei egenei L o | Tanz und Souper - auf den einen Saal beschränkten. Bereits um Gesundheitszustand des Frl. PMelante Ietwtt, wee, bekanntli A nd, dur gegenwärtiges Privilegium Í 2, | und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger ode A d, | pensirt werden und es findet keine Pri der Aufnahb Lea Paraarap! e ‘Beiblakfeliung vorz B 9 Ubr Abends G Saal und Gataien ni<t mehr die glän- | im Circus Renz vor etwa vier Wochen vom Pferde fiel, schreitet e aber di igung mik der re<tlihen Wirkung etbeilt DAE cin tretenden s E A E Stelle | Der Kursus ist 2jährig, ‘der Studfrende Verpillhlet “id bag R f 8. L Der Kongreß deutscher Landwirthe bezwe>t cine freie Ver- | zende Masse von Gâsten zu fassen, deren Kostüme eine bis- A n E aen Ba s fort ; die lge Rie Cie Ba A gallonel die daraus hervorgehenden Rechte, Königsberg oder an dessen Stelle trekenden Organe, (T ia cen E eds E Ne baar ens Die Eintretenden müssen zum Zwe>e der einigung der Landwirthe des Deutschen Reiches, um gegenseitige Ver- | x nicht geschene Pracht entfalteten. Daß ausnahmsweise die | A imer sich C E A YUSREEBAAY AUg en t tren Enns U m R nachweisen zu dürfen, geltend | Derlin und in Königsberg erscheinenden öffentlichen Blatte bekannt Sar ulætion ein obrigfeitliches oder obrigkeitlih bestätigtes ftändigung und allseitige Aufklärung über ihre Interessen und deren | Damen mit ihrer Gegenwart das Künstlerfest \<müdten, gab | im Zimmer an zwei Stö>en fortbewegen. Dues vorslebided Privfloatn : gemachten Einlösungsstellen in Berlin und in Königsberg, E S „oder cin Abgangszeugniß von einer anderen Lehr- Wahrnehmung herbeizuführen. - demie as S a Durch vorstehendes Privilegium, welches Wir vorbehaltlich der Allenstein, E a : i Eintritt9geld dun ogt llossenen Daa mitbringen. Das 2 oncech:) nta bohingsweise die in Beziehung zur |-, Nach dem Sr[Geinen D A ; ; aa ; ;; i ; 2 gationen eine A a E OTeDIgun Der Kreisaus\{uß des Allensteiner Kreisez. iniriti8geld beträ Thlr., da tudienhonorax für das- a E Trott bs D ea ebung s N lg ub. ligen Hoheiten des Kronprinzen und dex Kegnp s O E Ret raa e A E E en eine Gewährleistung Seitens des Staats nicht über- E E ungültig, wenn dessen Geldbetrag nicht as E N n E eel 30 Tylr., 4 das m nftande fei Beschlußfass d | und Hölstderen Begleitung in der improvitirten Pos'oge K L e E : es Ee ' P nd t 4 E A nnerhalb 4 Jahren nach der Fälligkeit, vom Schlusse des betrefen- | W \lr., für das vierte und jedes folgende Semester 10 D E Gegenstande feiner Berathung, Beschlußfassung und Bühne ihre sorgfältig vorbereitete Thätigkeit. Es erschien ein dreiaktiges daß die beabsichtigte allgemeine Versammlung am nächsten Sonntag bei are pg E Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und den Kalenderjahres an ebt erboben wie Schlusse des betreffen- Wohnung nehmen die Studirenden entweder in Eldena con in le ; He Festspiel von Jul. Wolff, „Sonnwendnaht am Rhein“ , dargestellt Nachmittag 4 Uhr im Bürgersaale, des Rathhauses stattfinden werde. gedru>tem Königlichen JInsiegel, Anmerkung: Die Namensunterschriften können mt Leltin oder wald in Privathäusern, Kost bei den Gastwirthen oder bei Privat-

di .

_

i - : L Í 4 Re Dri P 0 oi i e , - lien und König- Die Vertrauensmänner des „Landkreises Berlin“ traten am E Dritter ertheilen, wird für die Befriedigung xcr Inhaber der

g ¿etrachtet ‘e cine Aufgabe, mit dem L Dr ; Le ; le, Des Vat au inden | on Beit nsiegel, ia fu! ld in Privc Kost A Se E R Rathe Dl a n Aus \c<usses von Mitgliedern des Vereins, von Frau Erhartt als Lurlei und Herrn i Die Versammlung An die vertagte An über einzelne Gegeben Berlin, den 19. Dezember 1874. Facsimilestempeln gedru>t werden; do< muß jeder Zinscoupon O je na< freier Wahl. Ausnahmsweise kann bedürftigen ‘ein ‘den beiderseitigen Bestrebungen förderlihes Einvernehmen herbei- Bey als Frauenlob. Till Culenspiegel, Frauenlob, ein Maler, Vater Paragrapi en wiede auf e zwar zunächst über F: ; EA den an- Ga Eamten 4 as mit der eigenhändigen Namensunterschrift eines Kontollbeuten “aud en, die ih ein Semester hindur<h durch Fleiß und gute E ei hein, vunleh, Hergt Main die Mose, Mt ne io aunégens | téburg, Stralau, Shöneberg, Nieder ônhaysen, Ühtentery Fried ausen, Graf Eulenburg, AcGenba versehen werten fanden ‘werden, Die Kosiei des Üufentheles mi Cin! fa fee: “E M it ni drid e Dowdechant von Hochheim u. a. m. das wogie Alles 1n anregen nelsburg, Stralau, Schon , N zönhausen, Lichtenberg, Fried- e Î E —— : E anden werden. Die Kosten des Aufenthalts mit Einshluß de , Die Beschlüsse werden, fo weit nit CREHRCUN eULgs Anderes 4 nander. Ein prächtig arrangirter ri<hsberg, Reini>endorf, Pankow, Voxhagen, Lichterfelde und Giesen- Provinz Preußen. N egierungsbezir? Königsberg Provinz Preußen. Regierungsbezirk Königsberg norars, jedoch mit Ausschluß der dur cid Mae e DT

iti i / t rathe Über- wungvoller Form und Gestalt durch ei iden i ) rfelde u 1 O | L Wie Kongresse bestimmt ist, dem deutschen Landwirthshaftsrathe über tzu der sich dem Testspiel anschloß, rief den verdiente}ten Beifall wach. dorf; gegen die Inkommunalisirung stimmen: Friedrihsfelde, Wil- Vbligation dcs Allensteiner Kreises Talon gnügungen entstehenden Ausgaben, stellen |< für einen \parsamen iesen. Studirenden im ersten Jahre auf 270—310 Thir., im zweiten Stu-

i nrfnißfr o 8 Getreffff i i 9 V f findenden Mahl entwi>elte si<h ein glänzendes mersdorf, Friedenau, Hohenschönhausen, Stegliß und Köpeni>. Die Il. Emission zur Kreisobligati i 5 Hs >tu! E Was pie Behürfüißfrage bes Kongrise s Peter, In T N e in Frage Leba E nd “Qaune , das in c ‘Pantomime Frage, ob überhaupt eine Provinz Berlin zu bilden sei, hatte die Ver- Litir Nr d 0 L Ce Kreises. dienjahre auf 220—260. Nähere Nachrichten über die Einrichtun- Tre orben Ht d: Bitida babe zivar gewün{cht daß sein ‘im | «Des Künstlers Traum" oder „Bei Lichte besehen“, von sammlung bereits früher einstimmig bejaht. „Del der Frage, ob der neue Sritt f GtE i d Mark Reichswährung. f : ge C Akademie Eldena enthält die durch alle Buchhandlungen zu i [us scusse abgelebnter Antrag nichi zur weiteren Diskussion komme, allein | E. Jacob)on , E Î e R k r E ließlich L Berianimlung, für éiten Uogabeittn ‘reis. Die Sale ob ad 10 D eaearbik IU24 ltt A P Privilegiums vom | Eldena, be be Maat Gei A e Ae Akademie das Wort sei in wzite Kreise gedrungen. Der deutsche Land- | reihen Ausdru> U rie A L L T N ; ; N E erg v on METOMT, Ner FLniglihen Negierung ¿zu Königs Dey L i T NE T Bai erhitat Sreisswald, dargestellt von ihrem Direktor das gro ene Pet V i WBdüefnisie hervoregangen für B Berkehr ordneten si< die bunten Schaaren zum Tanz, der erst bei vor- | andere Ortschaften zur Provinz Hinzugeshlagen oder von derselben nas Geseg; ties s C E Inhaber dieses Talons empfängt gegen desscn Rü>gabe zu n D Berlin 1870. Auch ist der Unterzeichnete gern be- it hen Behörden eine geeignete Vertretung zu besißen derselbe habe si< | gerü>ter Morg enstunde sein Cnde fand. gestrichen werden sollen, wird mit dem Bemerken erledigt, daß Über Aus Geunb dev pro 187 .. Nr. . Seite .… . lfd. Nr...) | der Obligation des Allensteiner Kreises Littr. , P E aua auf Aufragen weitere Auskunft zu ertheilen. mil den Qeyvrden Ee geg g t: E diese rein sachlihe Verwaltungsfrage allein die Staatsregierung zu «ur Grund der Kreistagsbeshlüfse vom 20. Februar und 1. Ok- E

Y E : ! : h S . , « Mark à vier und einhalb Prozent’ Zinsen, di Uve Eldena, im Januar 1875. seiner Aufgabé mit Eifer unterzogen Und sich ihrer gewachsen gezeigt. ei : ; s r di i8ord im Land- tober 1874 wegen Aufnahme Sd 399 000 M arf inaconDans Ari No FAnE Su E, MA L «M Serie | Der Direktor der K. staats- und irtb\<aftiid ; Er sei, wenn er auch von den Centralvereinen gewählt werde, dennoch Theater. E e e Sltiaue «Vent Vie sih der Kreisau sshuß de cA N SESOVO Mark Lern B S o a e L «bis bei der Kreis-Kommu- E G Ne ott E Akademie Eldena. aus dem Kongreß; hervorgegangen und köune dieser befruhteuden Se. Königliche Hoheit der Prinz Carl kbesuhte am Sonn- Versammlung uimmt dagegen folgenden Passus auf: Die Kreisver- dur diese für jeden Inhaber gültige, sowohl Seitens des Gléubi- micten Inhabers der 'Oblig tion tein U des als folien legiti- et a adi tan Quelle nicht, entbehren. Die - einzelnen Vereine seien oft nit {8 | abend die Vorstellung der „sieben Raben“ im Viktoriatheater. tretung soll zusammengeseßt werden wie in Berlin die Stadtverordne- gers als au< Seitens des Schuldners unkündb« C E A E Allenstein, den d ion tein Widerspruch ergangen ift. Stande, füx abgemene t P N A en Wer: m Wallnertheater sind die durh Krankheit des Frl. ten-Versammlung. s i Fes D arte andiQuib v Mark Reife beant i A “Der Kreisans\{uß des Kreises Allenstein Landtags- Angel E pität zu geben, Das Bedürfniß. nah einer landwirt) [hatten De | Mila Roeder und des Frl. Ernestine Wegner bisher unker- den Kreis baar gezahlt worden und mit vier und eîn balb Veozen Anmerkung 1) Die Namens I CIFEGA TA nes E g9- Angelegenheiten. tretung jet n leßter Het Beit ase A die ¿N B brochcnen Aufführungen der Offenbachschen Operette „S<önröshen“, Aus Süddeuts<land, 21. Februar, liegen folgende Witte- lhrlich s N den ist. E N E L) DLDIEnE Facsimilestempeln fn V A u ber E p Berlin, 23. Februar. In der a Gu mung der Interessen sei erit, Dur den ongreß erfolgt. am Sonntag, nach völliger Genesung der beiden Künstlerinnen, wie- | rungsnachrihten vor: In den oberen Theilen Süddeutschlands ie Ruckzahlung der ganzen Schuld von 399,000 Mark geschieht der eigenhändigen Namensunterschrift eines K G can L S useá Dor Aa . Jn der gestrigen Sißung des gemeinsamen Sammelplalz für Alle, welche gleiche Zwe>e ver- | der aufgenommen worden und werden nun dauernd das Repertoir | find, zum Theil no< in den leßten Wochen S<hneemas sen gefallen, vom Jahre 1874 ab allmählich aus einem zu diefes ‘Behufe asbil- sehe eit 1es Kontrollbeamten ver- 2 A D er geordneten bemerkte der Minister des In- folgen, ein Forum, au] welchem is pen N : s beherrshen. Am Mittwoch findet das Benefiz des Frl. Mila Roeder | zie sie seit vielen Jahren nicht erlebt wurden. Die vielen Nord- | En &ilgungsfonds von wenigstens Einem Prozent des ursprüng- 2) Der Talon ist zum Unterschiede auf der ganzen Blattbreite unter | de Be 4 d Sulonburg in Betreff der Vorwürfe, die bei treffen, „das jolle der Fongres A ha m, L s ee | statt. Die beiden anderen Hauptrollen befinden sih na< wie vor in | deutschen bekannten Orte Southofen, Oberstdorf und Hindeland im ichen nominellen Schuldkapitals jährlih unter Zuwachs der Zinsen den beiden leßten Zinscoupons mit davon ‘abWeidmden Lett u bie peratung des Etats des Ministeriums des Innern gegen iei R E L Po Fentwidelter Völker stets einé Freiwillige G, G P IOUE e he und Seri E Etoile Welte s Allgäu ste>en derart im Schnee, daß derselbe hier und da bis zum 4 L U engen. Der Kreis behält si jedoch in nachstehender Art abzudru>en. E Be von Cöln erhoben waren, nah dem Abg Ing L A N N ; der Gastin hauptsächlih zu dem außerordentlichen Crfolge der Pete ersten Stockwerke hinaufreiht, Auf dem prächtigen „Grünten“, dem as Recht vor, den Tilgungsfonds dur< größere Ausloosungen bis r. Wehrenpfennig : 7 Theilnahme .des Bürgers am Staatéleben bedeute und als eine Quelle | beitragen. Vlgäuschen Rigi, liegt der Schnee stellenweise 20 bis 25 Fuß tief. auf höchstens se<s3 Prozent dez urspränglichen noninell A inte Dina, Ich glaube auc, daß die Vorw ; : ; gesunden Fortschritts. betrachtet werden könne. Eine solche Vereinigung E Die Theilnahme des Publikums für das Gastspiel des Hrn. A 2 Wildstand Laa A e Leebenilide Sirenas Bus La, kapitals zu verstärken. ‘Die vas die E R 9. Zinscoupon. 10. Zinscoupon. Ertätternng E "n R A Die Worte der olle Niemand verschlossen sein, sie Ne aber aug e e Friedmann im Stadttheater steigert fich derartig, daß bercits | jährigen Winters aufs \{werste ges<ädigt; besonders Hirsche un sparten Zinsen wachsen ebenfalls dem Tilgungsfonds zu. CTalati Es kommt mir vor, als ob heute über die (Batfchoidieaa L máäne sein, manche Zdee_ müsse lege s manches Vorurtheil hier- | am Sonntag Vormittag sämmtliche Pläße vergriffen waren, sogar | Rehe sind massenhaft zu Grunde gegangen. Auch auf den Schweizer Let 5 lährlihen Amortisationsraten werden ‘auf 300 bezichungs- C eines Urtheils diskutirt wird, über dessen Tenor eigentlich Die fan ; hei ‘beseitigt werden. (Schluß des Blattes.) das Orchester geräumt werden mußte. Für die heutige Wiederho- | Bergen liegen ganz ungewöhnliche Schneemassen. Der Schwarzwald eife 2 0 Mark abgerundet. / ; Versammlung einig is, ih habe wenigstens von kciner Seit Tee e E : lung des Trauerspiels „Richard, 11“, liefen die Bestellungen der | ste>t vollständig im Schnee und das ganze württembergische Land liegt d „Ble Holgeordnung der Einlösung der Schuldverschreibungen wird daß die Summe felbst abgesezt werden soll. Wenn die Re eda Dér Akklimatisations-Verein. : Billets am Sountag jo zahlreich ein, daß ebenfalls ein ausverkaustes | unter einer einzigen Schneede>e. Erst von Heidelberg abwärts ist O das Loos bestimmt. Die Ausloofung exfolgt vom Jahre . Uni E R in der Lage ist, für irgend eine große Stadt eine Aer inebeta R Der Afkklimatisations-Verein hielt am Sonnabend Abend im | Haus für diesen Tag zu_ erwarten steht. Fräulein Kathi Frank das Rheinthal der Hauptmasse nah \hneefrei. Auf hohen Wasser- in dem Monat Oktober jeden Jahres. : : KönigliGe staats A Greifswald. l Polizeikräfte zu erbitten, fo wird sie fi< unter den Umständen, TE fie Bürgersaale des Rathhauses seine diesjährige Generalversammlung wird ihr Gastspiel n O e La C beginnen; die | ftand des Rheins und seiner Nebenflüsse, sowie der Donau, wird man er Busen N Schuldverschreibungen werden unter Bezeichnung ; Douleiabaea für daa S Akademie zu Eldena. jeßt liegen, immer auf die beiden Hauptfaktoren stüßen : erstlich Ber: ? i i (I ) . tei e B 11 ODUMlaven, [ mer 1 etr/no amt Go t A V O7 ee 0 75 r 2 S1 Por 4 T . Bs M Siena aa und der ‘Anzucht Ae Save fals p Îur, in. is Fr. A. Jani s< ihr N Me S E S s N <en Walde wird geschrieben: welhem die NüSabiung exfolgen l Sre i Mee A S 1 Beginn am 12 A as Und acta die bac G D fte A ms Staat fremdländischer -Gehölze gewidmet. Von Seidenspinnern find kefon- Gastspicl im Residenztheater fortseßt, ist im vergan« | Vom exsten Schnee angefangen, den wir hier am 11. November er- Ge Terainintacung erfolgt spätestens drei Monate vor dem Fällig: Professor Dr ea p akademischen Studium, Direktor | en Städten und kann überall als Motiv für dié Beriiebeias Ver ders der chinesische Eichenseidenspinner, der japanische Maulbeerbaum-, | genen Frühjahr im Theatre - Français ¿u Paris zum ersten | hielten, blieb der Schnee ununterbrochen liegen und vermehrte si in eitélermine in dem Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen | selbe. 3) Landwi nstark. 2) Volkswirthschaftêlehre T. Theil, Der- | Polizeikräfte angeführt werden. Jn diesem Sinne ift jeden Ï ders Der M Ee inner und der japanische Eichenseidenspinner ge- n D feerührt und besonders durh das cffektreiche Spiel | s<auderhafter Weise. Selbst auf der Straße giebt es Stellen, bei Staats-Anzeiger oder dem an dessen Stelle trétenden Organe, der jelbe. 3) Landwirthschaftsre<t, Professor Dr. Haeberlin. 4) Land- | Ausdru>k anch hier nur gebraucht word & ist jedenfalls der fié tet worden. Was den Anbau ausländischer Nußtpflanzen anbetrifft, | dec Demoisselle Croizelte als Blanc{e berühmt geworden. Die | denen die Pferde bis an den Bau in Snee gerathen. An manchen Anitsblatte der Königlichen Regierun ; i E >1gane, dem | wirtbs<haftlide Geräthe- und Maschinenkunde 11. Theil, Dr. Pie- | sen Male meine Vlufurertien Poft S Ih habe heute zum er- d pie axielten Resultate ret ersprießlich gewesen. Das Ver: | „Sphinx“, Blanche von Chelles, die Schwiegertochter eines Admirals, Stellen z¿: B. bei Siebenellen, ragen nur bié Saainiteine aus dem dessen Stelle tretenden Organe, in cinem ia erli ats Le „an | trusfy, 5) Bodenkunde, Profeffor Dr. Scholz. 6) Ueber Boveimé- Feder ist er nicht ci: VRbreid e gelentt, aus meiner zeichniß der im Frühjahr zur Vertheilung gelangten Sämereien um- | die von ihrem Gatten getrennt, E e s T Selten Schnee empor ; an anderen Stellen trifft man Wegweiser, deren Quer- M Sieluenden ce Gen Blatte. Sollte“ eines dies Blätter Ader: und Pflanzeobablehre wit AUtiaSE ror ad 7) Besondere Pia in Ga übernommen, und irgend E Rae

S a i in die Be- | i chenden Vergnügungen und umgeben von zahlreichen Verehrern ï ) i tverbi ngehen, so wird von der Kreisvertretung mi j dg Da UNAEENNE , mit Nuëschluß der Handelsgewächse, Pro- | di€ In dem ? âre, cine Ve izeikräfte zu f : I O Lao aigefale L Bersuchéfeldes E ‘tindit Vedelben: dem Lord Astley, als -ein “Prox En n E L rfcn 8 E le B uit niglichen Regierung ein R un L Kö- | fessor Dr. Rohde, 8) Handelsgewächsbau, Dr, Pietrusle 9) Wiesen würde wabr Reinl ‘Venfelveit: Passus, íu n E zu fordern, bei S atatienburg in die Hand genommen. Aus finanziellen Rü>- dukt der Ueberzivilisation“, als ein -dur< verkehrte Erziehung | regelmäßig bewerkstelligt werden, da der Postschlitten in der Woche rung in dem Deutschen Neichs- und Königlich Preußischeu Stc As De hau, Profeffor Dr. Rohde. 10) Landwirthschaftlihe Betriebslehre | srößeren Städte anwendbaren. ppeditiren, als einen für alle

: bten: uße jedoch der Verein dieses Feld wieder aufgeben, hat aber | blasirtes Wesen, das nun an Außergewöhnlichem no< Genuß finde. ctliche Male nit mehr dur Sbduingen ann Nob ist keine Hoffnung F bekannt gemacht. i 1) aats-Anzeiger G E Nahrung, Dr. Pietrusky. 11) Demonstrationen und Jch mache nun darauf aufmerksam, daß, wenn die Vermehrun ‘dur die Huld seines Mitgliedes, Sr. Königlichen Hoheit des | Hr, v. Sav'gny hält die Sphinx sogar für den verabscheuungêwer- auf ein baldiges Aufhören des Schneiens. Sonst ist viel Schnee des No Bis zu dem Tage, wo solchergestalt das Kapital und zwar zum | tische Uebuncet 0 erti Saal 4 H NUMSODE Derselbe. 12) Prak- | der Polizeimannschaft, die hier gewünsht wird, nicht stattfindet, Prinzen Friedri Carl ein Terrain auf dem Rittergute Düppel | thesten Typus der leidenschaftlichen Weltkinder, die nur dem Vergnü- | Waldlers Lust, weil er bei demselben das Holz von seinen Bergen ominalwerthe zu entrichten ist, wird es in halbjählihen Terminen | damit. 13) Prafkti onitiren des Bodens, Derselbe, und abwechselnd | in Cöln ein Shußmann auf 2000 Einwohner kommt, wäl it Verfügung überwiesen erhalten. Unter Leitung des Prinzlichen | gen in der sündhaftesten Gestalt leben. Der Schlüssel zu dem Räthsel | herunter brin ‘en kann: seit einiger Zeit aber mußten die Holzleute am 1. April und am 1. Oktober, von beute ange t, mit vi amit. 13) Praftishe landwirthschaftlihe Demonstrationen, Pro- | der Vermehrung ein Schußmann auf ungefähr 150 E ‘WBärtners Vabusch sind auf diesem Bersuchsfelde 270 der verschieden- | der Sphinx ist ihre heimlihe Liebe zu Hrn. v.{Savigny, die sie im Darn des u massenbastin SchueefalÜs ihre Fahrten einstellen, dent einhalb Prozent jährlich in Reich8münze N , mit vier und ie G 14) „Obst- und Gemüsebau, akademischer men würde. Es ist also immer noch d Becntibenn, nene 8 “_arxtigsten Nußpflanzen und Gemüse fultivirt worden. Um diesen An- | Rausche der Vergnügen vergebens zu vergessen suht. Das Drama | in den Bergen, wie z. B. am Lusen und Nadel liegt der Schnee Der Ziusenlauf der ausgeloosten Schuldverschreibungen endigt | D j Dat “inielimann. 15) Allgemeine Thierzuchtlehre, Professor | nibmäß!g geringe. s U Feu bur<zuführe hat der Verein zu dem ihm ursprönglih über- entwi>elt sich an dem Hervorbrechen dieser Leidenschaft; die Sphinx | 10—15 Fuß ho. Z an dem für die Einlösung bestimmten Tage. : S bes bl R 16) Pferdekenntniß, Pferdezu<ht und Huf- Diejenigen Wünsche, die in Bezug auf die Erhöhung de lizei affenen Areal lehmigen Sandboden noch eine Parzelle Wiesenbodens | reißt Hrn. v. Savigny zur Untreue gegen seine Gattin Bertha fort, New - Yorker Zeitungen zufolge war der Winter in fast Rg Bie Auszahlung der Zinsen und des Kapitals erfolgt gegen bloße 17) Lehre De L S emonstrationen an lebenden Pferden, | beamtengehälter ausgesprochen sind, kann ih im Stillen theile, aa “hinzugenommen, so daß auch dieses Feld gegen 2 Morgen umfaßt. | erliegt aber dann der moralis<en Größe ihrer unglü>lichen Neben- jedem Theile des amerikanischen Kontinents ein ausnahmé- Udgabe der ausgegebenen Zinscoupons, bezichungsweise dieser Schuld- | 18) Thierärztlick n inneren Krankheiten der Haussäugethiere, Derselbe | man kann füglih nit die Polizeibeamten in Cöln ausnahmswet Unter den Hülsenfrüchten waren es besonders Erbsen, Bohnen, Lin\-n | buhlerin und 16 das Räthsel, indem sie si< dur< Gift tödtet, wel- | weise strenger. In Neu-Mcxiko erfror jüngst ein Kutscher auf den vershreibung bei der Kreis-Kommunalkasse in Allenstei d den i E Klinik, Derselbe. 19) Ueber Milchwirthschaft und höher stellen als die Uebrigen, und zum Vorschl ner Grbae ae - uud Erven, unter den Getreidearten Gerste (13 Sorten) Hafer (19 | ces sie in einem Ringe unter dem Bilde der Sphinr verborgen bei sich trägt. | PBoŒ seines Wagens. Jn Arizona folgte ciner fast tropischen Hiße en vorbezeichneten Blättern bekannt gemachten Ei 161 gt ret in | Milchverwerthung, Dr. Müller, Privatdozent. 20) Forstwirthschaftlihe | der Polizeibeamtengehälter im Allgemeinen hat ‘di ‘Rec A : Sorten) die einen zufriedenstellenden Ertrag lieferten. Die Gemüse- | Das Drama ist bei der Inscenirung und Aufführung im Residenztheater | eine heftige Kälte und Schnee fiel in Ortschaften wo man ihn bis- Berlin und Königsberg und zwar in in der nâch delt Eintritte des redi, Ert d akademischer Forstmeister Wiese. 21) Forstwirth- | diesem Etatsentwurfe fich nicht entschließen andi E und Küchenpflanzen, fast sämmtlich französischen Ursprungs, waren in in seinen Dissonanzen gemildert, aber immer noch höchst effektreich, | her nicht gekannt ‘hatte. Die Ebenen von Kalifornien wurden über Vaälligkeitstermins folgenden Zeit. : O e Qu lguen, Derselbe. 22) Organifche Experimental-Chemie, _ Wie gesagt, ih sehe eigentli keinen Widerspru gegen di P “98 Sorten vertreten und gediehen, mit Ausnahme zarter Gurken- | spannend in der Entwi>elung und von psychologischem Interesse, #0 | \{<wemmt und die Berge bede>ten si< mit Schnee. Ju MWyoming L Mit der zur Empfangnahme des Kapitals präsentiäten Schuld- | feffor Dr Sol LO Mecifitoci chemischen Laboratorium, Pro- sitionen selbst, und bitte Sie, dieselben anzunehmen. Die Repirenng pflanzen üppig; ‘es werden; gezogen Blumenkohl, Spinat, Zwiebeln, | ‘daß es auch das deutsche Publikum troß mancher ‘abweichender An- | gfroren Spirituosen unter freiem Himmel. Selbst auf den Sand- i Vreibung find au<h die dazu gehörigen Zinscoupons der späteren | 25) Physik, Professor De, Cari, Der Ang cgau len Chemie, Derselbe. ist immer in der Lage, auf die Bewilligung der Positionen mehr Ge- Kohlrüben, Kürbis, Kartoffeln 18e Sorten), von fuiteryilau en 0 (e Ski ¡2 A Dan l lies der Se E seten wih8-Inseln wurde eine ungewöhnliche Kälte verspürt. R E i tan Lin Für die fehlenden Zinscoupons | Dr. Jessen. 27) Anleitung lum Desi T Dies t Datelbe E L a tho BN der Vetwiltigung.

? Mais, L ide zu nennen. Eine Sendun iel den üssel znr Lösung ; h Betrag vom Kapitale abge ; R e A O ung z flanzen Derselbe. Va c Bèrathüna über di : i neue lade Ma Ea Gaz Wilegeubeit die Anzucht Frem» alle Mittel zu Gebote, die der Dichter des Dramas bei der Sphinx NasG- d ten Badeblatt für Wiesbad betrug det beträge, welche fünerbard boriig Sabren n: V L ne Mos ars S O und Physiologie der Pflanzen II. Theil, Derselbe. 29) | gegnete der Minister s Sn E Ausgaben Gs ländischer Gehölze? zu betreiben und führte zur Anlage von Baum- | vorausgeseßt hat, ganz Ms die Pnreiende Mal e E C B u pri Jahre ‘1875 ati 20 ‘Gebtuar bereits ‘4463 blaue Mitten werden, sowie die innerhalb vier Jahren ‘von lehre, "Bratelser De. Sol, 21) neungen e B U NNIENIE! 2) E: R e 0588

T 5 o S L 0 , - - : ; z î f F e er L 3 1 f [44A 14 . - F 9 ' N * . n im L i o i , sculen und ferstgdtien, Ang die Berit ie de Wm, Pein! | lelhafiee Beifal zu Theil, “Ihre Rebenbublerin Bertha, Fel. | Perionen Mlanf ded Kalender|ahres déx Sallgfit an gerech, nid rhabenen | filien, Derselbe, 85 Felbmesen und Nidellren, Professor Dr. Mir: | im Allemeiten (u antecetn, (ibe tg" fene Weren Vorredners la Vegas talt E La P ea Dolauagen für spätere | Ramm, genügt den großen Anforderungen, welche die Nolle nament- : —” Das Aufgebot und die Ataortitätion verlorener od ; nigerode. 33) Laudwirthscaftliche Baukunst, 11. Theil, mit Demon- | so oft ber dies a URA vabe ih keine Veranlassung; es ist ja

Ln terie Luüpst werbe Um einen Beweis über die | lih im leßten Akt an die tragische Kraft der Darstellerin stellt. Hr. Schuldverschreibungen erfolgt na< Vorschri orehter oder vernichteter | strationen an den akademischen Gebäuden, akadewischer Baumeister | deu, und ei ema gesprohen, so viel darüber geschrieben wor- Einführung geknüps eren Sbätigkeit dem Publikum zu liefern, | Keppler faßt den Savigny nit ganz na< den Absichten des Die | Berlin: Redacteur: F. Prehm. ordnung, Theil 1, Titel 51 $. 120 Ae I e N Meta BUOE O) «MBege URR ARONeCEatt Us" DUEMITIOE : ERLIEDE nit finbern. Aber cine Bemerkun note Lp erer Ueberzengung hat der Lerein im September v. I. seine fünfte große Ausstellung | ters auf, Ke O gus hier p E Gn S bin; erti? gerlag der Expedition (Kessel). Dru>: W. Elsner, N zu Allenstein. j , Dediki icn Als Lehrmittel dient bare die umfangreich Gutswirthschaft Vorredner greift das Vorgehen der Behörden in seinex Provi in,

in wi i insmitgli ür di ünstler. Unter den übrigen Darstellern find no< die Hrn. n- R in8ceupous können j ; Fat angreiche Guiswirthshaft mit | da i 46 wi r Provinz au veranstaltet. Ein wie hohes Intere t B e as N U Lord Astley) und Dittmann Admiral) hervorzuheben. Die Drei Beilagen soll demjeni a we weder aufgeboten no< amortifirt werden. Do<h | ihren mannigfaltigen Bodenarten und ihren werthvollen Rindvieh- u A A ih will mal sagen ultramontane Ausstellung zeigten, geht aus den zahlrei eingegangenen Ehren- und feld (Lord Astley) P ( z ae : jenigen, welcher den Verlust von Zinscoupons vor Ablanf der | Schaf- und S A Bo h-, } Blätter, den Titel Kreisblatt führe 7 Geldpreisen ervor; bei der Vielseitigkeit der Ausstellung haben 38 Ausftattung des Stücks ift glänzend. (eins<ließlih Börsen-Beilage). del e, E r bei der Kreisverwältung anmeldet und Vorträge durch Demonstrationen auf dem Sade tan ln Stei R D wenn Laa DAYEMeR 0 verfahren, ist nederidar, M Itgehabten Besiß der Zinscoupons dur< Vörzéigung ‘deï Schuld- |"erlä ; : : 0 1 alle zu | ein Kreisblatt, wel<es d [e itel / bershreibung oder sonst in ¿gung ‘deï Schuld- | erläutern. Ju gleicher Weise werden die Vorträge über Technologi i f ur< seinen Titel den Stempel eines in glaubhafter Weise darthut, nah Ablauf | dur die iîn der Wirthschaft betri zfonomi agno oge f amilien Biaites/ bebamunt, ai i ft betriebenen öfonomisch-te<nis<hen Ge- j , einen Znhalt in si< aufnimmt, der im | shroffen Widerspruh wit den Maßregeln und der Auffassung der