1875 / 48 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[1244] Submission.

__ Die Ausführung der Maler- und Austreicher- Arbeiten zum Vau eines Beamten-Wobngebäudes am Stralauer Plaß sollen im Wege der öffentlichen

C. L. Borchert & Sohn

Messing-, Tomback- und Neusilber-Werke, Drahtzieherei und Metall-Gießerei für Maschinenguß. Fabrik fertiger Bau-Artikel und Ofenthüren in Messing,

Berlin, SW. Alte Jacobs-Straße Nr. 110.

[1060] Bekanntmachung.

Da wir im Laufe des bevorstehenden Sommers, etwa mit dem 1. Mai beginnend, für die hiesige Stadt eine Central-Wasserlcitung, eventuell au eine Gas-Anlage, einem General-Unternehmer zur Aus- führung zu übertragen beabsichtigen, haben wir be- \{lossen, für die auf etwa 6 Monate berehnete Dauer der Ausführung dieser Arbeiten einen In- genieur in städtishe Dienste zu nehmen, welcher die fontraftmäßige Ausführung der sämmtlichen Bauten, Röbrenleitungen 2c. zu überwachen hat.

j : Zweite Beilage E Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 25, Februar 1875

E A Lei A M a E T —————— E S R D E E O

E F P

gen [1166] Vergisch - Märkische Eisenbahn.

M : L E

Es sollen die im Laufe des Jahres 1875 in den Merkstätten sich ergebenden alten Materialien- Abfälle im Wege der öffentlichen Licitation ver- geben werden. Die bezüglichen Bedingungen nebst Nachweisungen über die muthmaßlich in Abfall kom- pzenden Quantitäten mit Angabe der Lagerungsorte, liegen zur Einsicht in unserem maschinentechni|chen Bureau hierselbst ofen und können von diejem gegen Erstaitung der Drukosten ad 29 Pfennige bezogen werden. |

Die Offerten sind mit der Auffchrift: / „Offerte auf Aukauf alter Materialien-Abfälle bis zu dem am 6. März crv., Bormittags 10 Uhr, im genannten Bur-au anstehenden Termine, in welchem dieselben in Gegenwart der etwa erschie- nenen Licitanten eröffnet werden, frankirt an uns einzusenden.

Elverfeld, den 17. Februar 1875.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

Sachsen werden Diens ; tags unter Die Diensta 4 T l Se

Woche in di gönummer enthält außerdem eine U iht ü E T - +Docze in diesem Blatt veröffentlichten onkursbek R Au E E die in der leßtvergangenen

F E

D D

e

Q:

Submission vergeben werden. Termin steht hierzu am: Königlichen Nieders! efish-Märkischen Eisenbahn an, woselbst auch die Submi)sionébedingungen 2c. ein- Honorar nach Uebereinkunft. den 24. Februar 1875. h l tei Der Vaumeister. „Mrd I “Pre R E C: E C T SE T P S: E BE E T E B E B E S R T E E enem besonderez Blatt unter dem Titel 907] N A TENHEH A | unter Vorlegung ihrer Zeugnisse und Angabe der Be- 4/1 Z : j ( \ M # S | dingungen, sich bis zum 15. März d. I. bei uus zu i ain é s-Register L das F ) Î Civil-Ingenieur S Der Magistrat. en T é Reich. D f Tappen. Buchhantlungen, für Berlin auch dur die Expedition: Lw gu (Nr. 47.) s S ; 4peditlon: SW, Wilhelmstraße 32, bezogen werden S erdinutveete le Handelsregistereinträge au tei a : : n#preïs für den Raum einer Drudzeile 80 Deutschland und der Schweiz s dem Königreich : dabcrin 8. nelle Mor Unr hort , [P j Z z n Schnelle u. sichere Vorbereitung zum Fähnrichs Nechtsgrundsähe des Reichs-Ober-Handels. | ten x S Es gti Éd E T DB D gerihts.,*) x ¿4 er den oder die verantwortlichen Gesellschafter | (Akten über das Gesell)chaftsregist : Tf BN 20 j 2 E L P, c ¡ : H astêregister Bei Öf f Y L / EN B die Prospekte. [931] ein Rechtsmittel, welches die Aufhebung einer zum | den Sn N ) gister Beilageband | löschen der Firma S. Kosterliß hier, heute einge- | den Falle auf Beschwerde des Kompl S handlung des Gemeinschuldners und die Wi | C etentars das L S U DNers die Wieder- | veranlaßt D s ing S tNT ck ; Königli Stadtgericht ; L Die Kaltluft-Maschinen erEülten eingesaugte atmoephürische Luft auf rein mechanischem | agt. Der höchste Gerichtshof für deutsches Königliches Stadtgericht. E eti itis Abtheilung 1. # Wege mittels EDarnpffkaraft ohne Anwendung von Chemgkalien von der natürlichen Temperatur S N d o ÿteyet Nah seine etwaigë Ge tun; ändia | Gesessta.e ¿Jn Unser Firmenregister ist bei Nr. 3617 A E Zes L 4 E M redit DCECieN- g genleiftung vollständig | Gesellschaft auf, so fallen bei der Att C : gister ist bei Nr. 3617 das EBierkranmereicen, Stcarin- und Parafin-Fabriken, Brennereien, Chokolade-Fabriken, ei der Aktiengesellschaft Zufolge Verfügung vom 24 Feb 187 kale ¿yoüt és 5 : 2 ( , Februar len, F ospütiilert, nicht, zwischen der Gläubigerschaft und dem Anfecb- | Bet, hex Nr th 9 find I. Münzer tei E ¿ | Pet der Aktiengesellschaft fehlt es an dem Kontra: 3360 die hiesige Aktiengefell\ j 4 und gewähren den gewichtigen Verzug vor allen Eis bereitenden Maschinen und vor der An- U R A Sl c linate inb Ecftæ Den [ g lengefellschaft in Firma: Breslau, den 22 : ass se den beabsichtigten Zweck direkter, esicherer und hitliger B ordentlichen Generalversammlung aus ang d zur Erstättung der Gegenleistung, oder ! {luß des Akkordes. Anders bei einer @ i S: Georuar 1875: | I And vel einer Kommandit- n d c e Die Maschinen werden in folgenden Grösesen gebaut: ; E gf I G Generalversammlungen vom 25. No- Bresla o N 7s tritt De Regel ein, daß Leistung und Gegenleistung j wirkung fo bl b D ê O Lis Bekanntmachung. : z / E e L TCL s : V JLelben Do h - ie Recht ï L | in den kleinen Saal dec Ncuen Vörse hierselbsi | j Ñlehte der Kommandi- Kal „L n u die E Papieren. A Í A E E ee T: | } a ifmann Hermann Farthîfer zu Berlin zum offene Handelsgesellschaft Stündliche Lieferung kalter Lufs | | s 2 50900—6000 | 2500 3000 | 1250—1500 | Pa Dage : ; h Wegen ; In unfer Gesell\chaftsreaifts Ï p des eing j y gu y | l) Geschäftsbericht der Direktion, Es verstößt niht gegen das Prinzip der Ge- | Antrage auf 5; n fer Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. , Vie Gesellschaft ist aufgelöst und befindet fich Receptioné-Nummer 90,930 als eine solche bezeichnet, | | 76 rage auf diesen ist der verantwortliche Gesell- S. Wol i Die zum Betriebe nöthigen BDaungpfmaschinen sind cinbegriften. a : Geielsaaie ee d )aster vermöge seiner Stellung berechtigt, ob nun vermerkt steht, ist ires a as 1) der bisherige G Dividende, sowie Ertheil1 L Hesellshafter bei Vermeidung einer Konventional- | de TIQT ; er visherige Gesellschaft Berlin, den 22, Februar 1879. : Dividende, sowie Ertheilung dev dung, einer Konventional- | der Aftionäre nothwendig erachtet, dies ist nach An: | Georg Guttentag [ 'Bereira ina General-Direktion der Königlichen allgemeinen j f ral 9 , E Der Betrieb ist vollständig wumgefäthrlüekh, und ist die Wartung und Abnutzung der f era Zeit des Austrittes des Gesellschafters die | 21 Einlei L E Y einer gut gögrbeitatón Dampinaso: E ira g iten wollen, haben laut S. 6: Gesellschaft ihre Waaren vertreibt, ein Handelsge- | zur Sinleitung des Verfahrens. „jeder Gesellschafter befugt Dab V ee Gee A Milch, R L R T r B A I i: E R E E E E E R N T 1 E P TETT area] | DCr (¿Tut l ch Di em 2 R A i ars bisher bet i gz Die diesjährige Berloosung n zu amortistren- [1225] 1e Vie dem Aron Wolffheim und dem Theodor | riebene den Brandenburger Stadtobligationen der T N Ld e - Wenn ein im Eisenbahndienst L ( Í Mya pz Bhas) GuI 444 04 Ÿ A F b f vao Ny 96 gaeacn Emvfang der L itimation6f 17 E Ge angestell:er i Und H d » {Al a , Milek t É At F T T elo straße Nr. 26, gegen (§mpf\an( der Legitimationskarten nd Handelszeichen v i C A E s E J) et Guttenta gierung zu ; Ju fe gte Di (R 2 23 | (Wat gen-¿gd 171 A A j L durch z1 )en verkündet worden. Dasselbe kurenregister Nr. 2880 resp. 2886 erfolgt. für alleinige Rechnung fortgeführt. Plänen findet in öffentlicher Sißung Ler Stadt- Au E é Ti _ch Mar kan -Mustglt Í 6: ienstlih obgelegenen Arbeit inftruktionswtdxrt : O {chulden-Tilgungs-Komnmission E) L und Maschincnbau-Austalt von : ver Staliten: verwiesen. f eit instruktionswidrig ge- Sid ia Gi S 5 C Ee B H Ia O i; noAlan, Den 22. Februar 1875 : eorg WViecks Deutsche Jllu- | und als deren J i - ÁÂ U. TCTTINaAnnN,. Bres latt, Del 22 U vL a - S von seiner Schadensersatverbindlichkeit Dr A Lam Tin (V l 9 Deren Inhaber der Kaufmann Edward und als Deren Inhaber der Kaufmann Georg Gut- Brandenburg, den 15. Februar 1879. A r; nah S. 68 Neibs-HäftpiliGtatiekes von 7 Gt | Berlin Npftnars e Ta 0 von F. Berggold i t ao8 (A Zes ; E ‘er Magisirat. A H : L Oastpslichtgeseßes vom 7. Juni | Berlin, Linkstraße Nr. 10) enthält an ausführlichen Auderaar S e O Breslau, den 22. Februar 1875. empfichlt ihre anerkannt vorzüglichen Brugeaanen fe Da Laon, Biehwaagen neuester Kon- Z B B. 251/IL) Ir, Königliches Stadtgerichi Abtheiluag I N ch L bis 1000 Ct aafäbtagkei ir Landwirthichafte niche Beyersdor s. (D; 201/44 5 A : e Ó D D h . Industrielle Etablissements, Fabriken Sialtifementa Elsenbahnen 2. iu Seit Ctr. Tragfähigkeit, für Landwirthschaften, technische O E M E Dienstinstrufktion regelmäßig unbe- G Se internationale Ausstellung 1875 Henning & C 9 T1 f Í R. 5 A á & dts D, L L Z : os Go Bane, U A i a R E L Q ch4 S Pandels- und Waarenberichte aus Manufakturbezirken. | (Gesellschaftsregister Nr. 93774) hat für ihr Han jellschafts:) Regte L deg Li 0d Daudelde-, (We- ff A 21t î C ; -) Registers des hiesigen Königli (prämiirt auf allen Ausstellungen) Go lf o d Ff df Á F „26 sl 100 Gulden l S E B ed ea anschließt, it ein wechselre{chtlich | lung in Santiago 1875 (Chili Ó ul d i e igen Königlichen Han- l [I (Ic MIC ZSMQUE H | erhält derjenige, der über die im Deutschen Reiche edeutungsloser Aft, der ebenso wenig fähig ift, die | nesishes Papier, Ueber De Cie N E Japa- | Prokurenregister unter Nr. 3007 eingetragen worden. Crefeld, vermerkt, daß d! L i | wohnhaft gewesene Familie Frankenstein, A L UNTO, barungsgemäß unterm 0 ele Gesellschaft vereine i | insbesondere über deren leßten Wohnsiß, fo wie begründen. Gleich bedeutungslos erf 4 M : , ). Februar c. aufgelöst wor- | Ul . ) ' ingLoSs e e f of Var in V r 1 r ( erscheinen die wei- | Alininshwarz in der Druterei. Nr. 8: Üeber die Produktivgenossenschaft für Möbel und Spiegel | #4 Den Bertin, C. 6, Wallstraße 6. Berlin, C. | ÿ reelle Damenmäntelfabrik von Jhaac und Julius Joseph, Beide Kaufleute und zu

Mitiwoch, den 3. März cr., Bormittags 11 Uhr, S e) S t 3 geschen und die Anschlags-Extrakte gegen Erstattung Rothguß und Neusilber. A 5 Ex M lôéen. Gegossene Nickel-Platt i i t j S E E Geeignete, in der Ausführung von Wasser- und Toebe. melden. Das Central-H a entral» andels - Register für das D eutsche Rei L Berlin SW.. Grossbeeren-Strasse GBEB. 18 r das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Das Militär-Pädgogc] / l Militär-Pädagoglum. der Rubrik Leipzig veröffectliche empfiehlt sich zur Lieferung und Installation (resp. Primaner-) u. Freiwilligen-Examen- Bor- nicht allein Ai 11 E in sUr ausreichend. Diese Ansicht verwirft | 506 Seite E) : r e S | . v. Rudolphie, Major 3. D. Höhne, Directer. | É tragen worden. System Windhausen. E Fauner, Sekretär. M | [1221] herstellung des früheren § : E | O ! eren Rechtêzustandes be | f , L L zustandes bezweckt. | Handelsrecht unterscheidet streng die Grenze zwischen Abtheilung für Civilsachen. 4 bis auf 40—50 Grad Cels. unter Null \ E T R Ds: erstattet werden. Die Anfechtung erzeugt daher, je | alle Organe fort 1 ) Erlöschen der hiesigen Zweigniederlassung von der zu Bentilation und Kühlhaltung von: ‘Elheatern, Concert-Lo! DZ Æ s ane rort, während die dem verantwortlichen | am selbigen Tage folgende Eintragungen erfol an + turgs-Beklagten entweder eine gegenseitige Obliga- | hent ; i O I nee bestehenden Hauptniederlassung heute eingetragen a- j Yenlen, der mit den Gläubigern den Akkord verein- Berline 4 L wendung vou Eis überhaupt, d de 7 März (1 aber nur eine einseitige Obligation des V t Ae MallerBaur Königliches Stadtgericht. Abtheilung I n 27. März M a “o Cnjerlge ck—°ligalion des Verklagten | gesellschaft, 16ft : eilung I. L | ! auch der Konkurs die Ges Sis L V sellschaft v ) E osenos, 2 : tritt die Regel ein, daß af ember 1874 und 18, Februar 1875 if die In unser Gesellschaftsregister t 0, | : zeitig, 2 i Zug, geschehe Sfr o ie _un| t L Lal A. Î E _| 8 A el e : 0, H [ehen müssen, vnd | tiften zusammengehörig und zerfallen nit X auf glirer ist heute bei Nr. 447, 1 E naoho TNA6 c L ch g | / A ergeben]t eingeladen. spruces der Gläubigerschaft durch die aleichzeitige | kurs übrio IZE in In Liquidator gewählt worden. Milch & Guttentag Im Anscblusse_an unsere Bekanntmachung vou von 40° C. unter Null in Kubik- s | lorig läßt und zu dessen besserer und erleichterter | | Q D Ee : y Bittwenkassen-Bei für den werbefreiheit oder der öffentlichen Ordnung, wenn in | j in Liquidation. unter welher der Wittwenkassen-Bettrag für D? / } | Duxch Hinzufügung von Gefrier-Awparaten lässt sich ein Theil der tiefern Külte- j strafe verboten ist, innerhalb ei i Der Kaufmann Geldner ist aus der Gesellschaft Decharge. ienigen Gebiets e immten Zeit- | sicht des Reichs-Ober-Handelsgerichts eine Formfrage Wolffheim zu Berl 20 F he ) der Bankier Herrmann Hamburger da- Wittwen-Berpflegungs-Anstalt, Scholz. t age jeum zu Berlin am 20. Februar 1875 in E E A E re Aktien nebst einem doppelten schäft mit gleihen Waaren für sich oder für Andere | « L E C A Numumerverzeichniß spätestens 8 Tage vor der Ge- O E Aae | In Chile i unterm 12 |Nagomkso ] G er S l Handelsgeschäft wird von dem Kaufm | 1 12. November 1874 ein | Wolffheim für diese Firma ertheilte Prokuren find fmann Georg Serie L. -— VIII, nach den von der Königlichen Re- (l Arbeiter eine Körperverleßung oder den Tod sich da- | O n E : ¡t im preußischen Handelsarchi @ S S nun Bezüglich der Bevollmächtigung, wird auf §. zele »iv Nr. 8 abgedrudt. L'emnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 3908 | r n N handelt hat, so ist doch in dieser Nichtbefolgung der Freitag, den 12, März d. S, Bormittags 11 Uhr, Dex Verwaltungsrath tentag zu Breslau eingetragen worden : 871 befreiendes Vers : j , : 1871 befreiendes Verschulden des Arbeiters nicht zu | gewerblih-industriellen Berichten in Nr. 5: Dampf 7 . 4‘ U s Ein Indossament, welche i dr. 6 N G2 Cy R E T , t ches sich nicht D N 6: BVerunreini ung der Gewässer Z C 2e E E15 Z Leder-Maschinen- Treibriemen - Fabrik | f [1224] n O Snfernatie e D Ab | Qu Berlin Profure Lqgian riedrich Carl Schubart | delsgerichtes, betreffend die offene Handelsgesell\haft 2 j 2/6 ee a [1081? von : Legitimation des leßten Wechfeli dd ( s legten Wechselinhabers dem Haupt- | Ueber die Anwendun D ser C T por a C 4 c e _ g von Ferrocyanwasser i Ín unser Genossenschaftsregi H von 1%—ZB3G Zhlr., Lrzeumerltoff- | Nr. 39 die hiesige Geo eredister, woselbst unter | den und in Liquidation getreten ift sowie daß diese tern Indossamente, welche sih avf ein solches In- j Shwammfischerei an der tunesishen Küste „Constantia“ eingetragene Genossenschaft iefer l s - W& ; : “he I Crefeld wohnhaft na , tereer Eb. El. EPaniel, Efsaden an der Gertraudten-Brücke. nhaft, gemeinschaftlich besorgt wird.

über die Genealogie derselben gründliche Aufklä-

rung zu ertheilen in der Lage ift.

Benannte Familie Frankenstein soll an-

geblich ohne Hinterlassung geseßlicher Erben aus- d in Folge dessen sollen die

und Praxis seither streitigen Frage {yrick J ie in der Schwei F] Wesen des Indossaments in U E A u P O Spinnsteffe und die Der Tischler Carl Timbat ist aus dem Vor- Q Wechselordnung. Fehlt also z. B. das Giro des | Die neuesten Forts “ußerdem in allen Nummern : stande auêgeshieden und an seine Stelle der Der Handelsgerichts-Sekretär Remittenten, so kann der Wecbfelinbaber f u n Gewerben fn Kine Ne Umschau in L D Haase zu Berlin zum Kassirer Enshoff. ; Hiranten in Anspru nebmen, wennaleid die Gir: | und Rez ijten. Industrielle Notizen 4 orden. R F y ) nehmen, 1 gleih die Giri | und Rezepte ôe Einber j D untereinander eine zus Ea Mais Ki, U *inberufungen der Generalversa ¡„ | Crefeld. Der Kaufm Zi “t = Wénn das G bdldeelebOb de ege Laa M bunfti f N aNes, der Afaeboban IE S E R N F ven r L E Instituts der Bestellungs- oder Ko E Hand ls-Reaí | lg fort. / , tete Handelsgeschäft die Firma S. 5 bücher nicht Erwähnun Ae Loud : ets- egister. “era ! L E men, als deren Inh ¿ma S. Isaac augenom- , g: / y g thut, so geschi Gelösf 3 e Verfi 92 : , ais deren Inhaber derselb der Beweiskraft solcher Bücher O Berlin. Handelsregister | ani Cn N Verfügung 23. Februar 1875 | heute sub Nr. 2278 des Handels (Firmen. Med fi Ber zine Kontrahent den Geschäftsabschluß in U (Glcjen Stadtgerihts zu Berlin, Prokurenregister Nr. 1963 wer Königlichen Handelsgerichtes eingetragen D 0 on 5 C44 L es S ee )artôre i ï t trn non is Nr f s p ; N trägt, entsteht O nad tue Col, 1, Laufende Nr. 9262, C e Firma: Wilhel Müllee E Seefeld; dir 2 Feber 1570 Firma, welche den Namen meines Vaters nur T aaa E e L TAUASA Ra e Oa on L O) Parali A welhe das Prinzip „secriptur: a ea LeuEaG Col. 2. Firma der Gesellschaft: Berllut b 90 Me Der Handelsgerichts-Sekretä Ln af nene fberitnie Gde 1 Le Be E (b Reh d Bee Oa Bn Ee nen n F lie Anwendun fue Daner Bie e; | Lbúer Feuer DersiGerangs-GeselsGas | Könsglihes Stabuecis Ende 5 4 LALI 07 15 ine & O E . - V R V N L u . Z hi - B E: f L D T A P c f , E V ) . 3. Ai P - Í P N é ( r S á 2 Adresse zu achten. erühcte Fläche nicht bekannt ist, genügt die Aufgabe der Längen- und Durch- | n U Galizien und Rum 999 a ielale ein Muster oder eine Probe : as M Gesellschaft: Abtheilung für Civilsachen Crefeld. In d ; S S M diesseitigen Weitteideut|chel Va dah e U O 109 nicht gefolgert wers reihen A: S Hauptniederlassung für ; des hiesigen uni eg La (Firmen-) Register / , daß erkäufer die Verpflichtung zur probe- Col 4 Recteverhältnisse O Benthen O./S. Handelsregister des Könt | vorschriftsmäßige ‘Unmeltaie C E wurde auf ; er Gefellschaft: lihen Kreisgerichts Beuthen O,/S. Nr. 2279 eingetragen, bal dee Saufranit Saias

Wenn di? feuerb 1223 [1223] Berbandstationen sind vom 2 S mäßigen Lieferung hat übernehmen wollen. Jst D i Bt I E i a Die Gefellschaft ist eine Akti c : NELE ) Leder-Maschinen-Treibriemen-Fabrikankt. t aft ist eine Aktiengesellschaft. Die Gesellschafter der zu Kattowiß unter der | Joseph, in Crefeld wohnhaft, für das von ihm da- erden kann. Wiesbaden, den 22. Fe- j E E E E I Le I G E A ARE A Ans: fts "R Ey Zj S of aag En M Be E | Biiringieche Banks, ia e 20 D ( ] ageband Nr. 506, B g 6 N N T T j l ist jedoh während der ihm zustehenden Ueberlegungs- ( "06, Blatt 4 bis 21 zum Gesell- 1) der Kaufmann Isaac Ehrlich, | gedachte Firma-Inhaber seiner ohne besonderes Ge- T 2 Mittwoch, den 31. März, Mittags 12 Uhr Königlich preußisen Staaten ist unte Die Gefellschaft [l Feb E e : i j i t 5 A 5 Cp k , fion bei Carl Heymann's Berlag, 8W., König- M M der ges st unter dem jaft hat am 1. Februar 1875 be- oseph per procura zu zeichnen. 2 f en. Wenn daher Erbschafts- / x | : Gegenstand des Unternehmens ist: für feste | , „Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr Enshoff. verlangen, daß die Klage, als zu frül i i N E? Klage, als zu früh angestellt, ab- | A“ / f j , (Gründung von Verb ck S ; : i i ) Landschaft8dichter. hindert * weier durd Broud, Bli e Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Zun unser Firmenregifter ist am 20. Februar 1875 idert, zu klagen, und deshalb kann während diese Sondersliausenm, den 20. Febr. 1875. ' ; - ra Bieler \chehene Löschen, Niederrei i erw o Su ' gen oder erwiesen - | der Firma: Kaufm B2Formots : iu Berlin, W., Der Verwaltungsrath, Staats-Anzeiger, aut sen noth fmann und Bätckermeister Carl Ferdinand kommen versiherter Gegenstände bestel L L egründet Cat 2: | O R i Il 11 L; : Z i t. (8. 2 der | 8e8ründeten Handelsgesellschaft sind: Cüstrin. Kön ; TETE Zffentlichten, beifällig aufgenommenen biographis{- N verlie S Ndein „Zeitung A 5 igliches Kreisgericht zu Cüstrin. 6 / i l E : E mark getheilt in 1000 Aktien zu je 3000 R. Mark zu Kattowißer Halde zu Neudamm u F as j : y y : zer L ; 3 Inh: 5 h [1080] Dampf Zu der auf gen, lange verkannten land[ch1ftlihen Reize der nord- Di nd als Inhaber derselben der Bäter Freitag, den S. April d. J. Morgens 11 Uhr Mer-P reîrag- /+ Þ + §., 2 ge : ? gen gemacht, erscheinen hler in einem befondecen Abdru es Dies ist unter Nr. 189 iu unser Gesellschafts- iMitgen „Elbshwan* Brockes und charakterisiren dann, ) hen ; , den 1 Otto Theil | Wer- durmüssen glaubt. Das Blatt schreibt: „Es ist Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Hanßmaun & Krüger r Statuten hierdurch eingeladen. as Erkenntniß allein die Frage entschieden | schaft erfolgen durh das Lübecker Amtsblatt, die ; ; E D lee Stellinadice und Lagedouduung: lwbigung dex In unser Firmenregister ist Nr. 3907 die Firma: | nen Kaufmanns Heinrich Otto Krüger sind die Witt ank am 31. März und 1. April d. J. verabfolgt. BIE Del UNN anber ga e 0 lzutreten haben. Das Konkursgericht | und für Berlin d i E des In- und Auélandes. i A e r Berlin durch einen Generalbevollmächtigten. C J e Der Verwaltungsrath der Hannoverscheu Bank. i M ati tig Breslan, den 20. Februar 1875. 2) Srau Premier-Lientenant AlexandraOttilie Preuß z / . en nur in dem Punkt ? j 3 i j E ci t e; welche Organe zur Mit- Eingetragen, zufolge Verfü C / i ge Verfügung vom 24. Februar | VBreslau. B ekanntmachung. geb. Krüger,

Prdr Mauncke iun, e R 24 | Mit Gebrauchsanweis Attestauszüg 1d sonstigen bezüglichen Mii!theilunge hen 3 Se C a A j Öf | © Ü ; 4 J b Diensten E d N L s Le Februar cr. ab anderweite und zwar größten ; j D Nübere bel A Wee enden tee Expedition A R e at Käufer auch über- | Das notariell beglaubigte S 4 L tähbere be rn betreffe Züter-Expediti0o- en worden, ]o 1pricht die Ve für de Sis f Ggr sell- | : / | Berlin, ©. 6. Wallstraße 6. Berlin, C. i die Vermuthung für den | ariell beglaubigte Statut der Gesell- | Firma: v Lier errichtete Handelsgeschäft die Firma I. Ioseph l Nach preußischem Rechte beda1f es keines An- : tndelegesellchaft find: igen Prokurenregtsters eingetragen worden. dg der Deutschianès großtes Magazin | |ch S roßes az Die diesjährige ordentliete Generai-Vereanmlitig der Thüringischen ‘Bank L \{chaftsregister. ) der Kaufmann Siegfried C | [chäft bei ih Neichs- und Königlich Preußischen Staats- A s Ca : gfried Gerfstel, ei thm wohnenden Ehefrau Helena, geb. e *rb\chaftêgläubiger einzul sn und : i - 31. Dezember 1874 ettheilt gonnen und wird von j F ey! G . s ° r G F 22 4 : : [fol fe, Carl beqmann's De mel fz Portu L on jedem der Gesellschafter ver- Crefeld, den 22. Februar 1875. Ui e er VDeliberationsfrist k R Tagen, Prämien sowohl Mobilien als Jmmobilien, un- | 188 heute eingetragen worden. E gewiesen werde. Hiernach i ie Erbs  fe G ach find die Erbschaftsgläu- : versichern, welcher durch Brand, Blißschl 4 i ; e / ) j a mter Mr 81 ze ie Fi Gevarat Abbe, cus de vBelóndeten, Bellage! fris edu flagen, und : i bschlag oder | 6 eingetragen die Firma Carl Wan- | ( gegen sie nicht beginnen. ; r i wendige Ausr( j; i i i : 39, Leipziger Straße 39 Hornung, Preis 50 Pf S ige Ausräumen verursacht wird, und in der | Kattowißer Glasfabrik „Charlottehütte“ | August Wannicke zu Cüstrin. L . ü  or ; ' : | 89. Belngigee Stras D N ) Nah Vereinbarung mit der Verlagshandlung | & E [1234] i S M R 16 Statuten.) 1) der Ingenieur August Herrmann Amme In unser Firmenregister ist am 20. Februar 1875 literarischen Bilder der bedeutendsten Vichter, weck : 1 Ï 1 deutschen Tiefebene zum Gegenstande ihrerS cilderun' I festgeseßt und kann nah vorheriger Zustimmung | Die Gesellschaft hat am 15. Februar 1875 be- | Und Mehlhändler Carl Julius Richardt zu Neudamm r » D ‘iefeben e ) Handelsgerichts in Sachen der Ver- Beschluß der Ge j Ñ M S 6 a | he er er- | durch Beschluß der Generalversammlung nocl i De vil i | ( ) weiter : \ Bekauutma j J T 0 G x L ate / B : : x 2 j N 5 nachung. S im Lokale der hiesigen Vörse anberaumten dieéjährigen ordentlichen für weitere Kreise. Die Aufsäße beginnen mit dem Auffassung Veranlassung gegeben, so daß | Die Aktien sind auf die Namen der Nehmer aus "Beuthen O/S. den 19, eb ‘der Gese M heut E nologisch geordnet, die Dichter Schmidt von ail fol Berlin SG., Köpnickerflr. 116. werden die geehrten Aktionäre nah §. 30 de l h : neuchen, Kosegarten, Wilhelm Müller, Heine, Mili- “a | folgender Vermerk eingetragen worden. 8. 35 der Statuten vorgeschriebenen Geschäfte. Snlane Kal Klppel Karl Lappe ‘und Ludwig / 4 L iortli@e O (Kom- | Hamburger Nachrichten und die Berliner Börsen L G ' ellung eines Akkordantrages be- | zei s i gen Werfen für Didier, Stllmadee und Die Einlahtarten wuden von dae Dein / gt | : reti g ei ordantrages be- | zeitung (8. 57). und als deren L dba! ; und Kinder desselben, nämlich : unter Beifügung solcher Proben, welche ihr Schassen und das al nhaber der Kaufmann Franz | 1) Frau Wittwe Krüger, Alexandra Elisabeth Louife ; als Beschwerde-Instanz fungi Y -] Der zeitige Gene ächti i S E aua erti Bo stanz girende Appel Ver zeitige Generalbevollmächtigte ist der Kauf- Königliches Stadtgeri S ; 3 Preis-Courante gratis, L. Weyer. : ellun 3 R bean due g des Antrags benöthigt seien, uneins, erach- ! 1875 an selbigen Tage. In unser Firmenregister ist bei N j register ist bei Nr. 419 das Er- * 4) Hedwig ie Krü ) g Antonie Krüger,

im Bureau des Unterzeineten, Außenbahnhof der der Kopialien bezogen werden können. Läut- und Telegraphen-G Der Inhalt dieser Bei 7 / ; f 3 : P9 G Ras E 6 L 1 i werden, erscheint auch iz ser Beilage, in welcher au (vom 1. Mai d. J. an) die im 8. 6 s 2 E S T S Ez? | Gaë-Ánlagen erfahrene Ingenieure, fordern wir auf, : - 6 des Geseyes über den Markeushuy, vom 30 November 1874, vorgeschrieh , / ge]chrtebexen Bekanntmachungen veröffentli it Goslar, den 10. Februar 1875. e und Auslandes, sowie durch Ca 2arl Heymanns Verlag, Becli ecl r -_ i; 3, Seclin, SW., Königgrägerstraße 109, und Alle Abonnement beträgt L. 50 S für das Vierteljah f M ï ierteljahr. N Inhaber cämmtlicher deutscher Patente und Alleinbereelhtigter zur Ausführung in Ri Einzelne Nummern fosten 20 S M | Berlin, Christinenstr. 4, früher Schöuhauser Allce 27. S Von “S S S 2 N | zügliche Lehrkräfte. Gute u. billige Pension. Näh. Die Anfechtungs klage des Konkursverwalt Ti S S S E S E R: h erwalters ift | das Ober-Handelsgeri - 1 and erid ) ; L P Nachtheile der Gläubigerschaft eingegangenen Rechts- | K : iede ded Kor pl UeReT: B I : ¿Ot6e | Konkursgericht zur Einleitung des Afkkordverfahrens Berlin, den 24. Februar 1875. reslau, den 20. Februar 1875. R Q D D v Es soll von dem Anfechtungsbek| s u CAD a j = § Jon von dem Anfechtungsbeklagten das aus der | K ttae) olshar l e ur S Ss eise O enz _ Po Male SDeräußerte zurüggewährt, demselben aber der | ate Q elGaft auf Aktien und e tigugesell- erli, _ Saubelereait eman. Bekanntmachung, Verwendbar sind diese Maschinen für: n au derKonfurs in beiden Fällen die | des ebuiglichen Stadirertcats 3 : Be li : 2 ó 17s zu Berlin Opp h nachdem eine Gegenleistung zu ersatten if find | peln unter der Firma : E erun en ist oder | Kommanditif lte No} Schiffsräamen, Schlachttäusern, Räumen für Aufbewahrung leicht verderblicher Aftlen eee Flat unberührt bleibt. In unser Gesfellschaftsregister, w selbst unter N g 2 N z : : R s G F oje unter Nr. Die Herren Aktionäre werden hierdurch zur dritten tion zuy Rückgewähr des an den Verklagten Ge- | bart? darum verbietet AUK et ft i F. | worden. | {luß : 1% das Geseß hier den Ab- | vermerkt steht, ist ei erfüllen und der Abnutzung weniger unterworfen sind, zur Zurückgabe des Ewpfanger Erf | seht, is eingetragen: Ee Ra Af : 4UL F C De ¡pfangenen, Ersteren Falls | auf und be; E i 2 öffentlich Nachmittags 3», Uhr, | wirkung, ss Le Gristenz zu jeder Produftiv:| Auflösung der Geselschaft besclofsen une Zinszahlung u. #. w. von öffentlichen |} deme e hie O i i S agt E Un) Ver S L E R Is emgemaß 1} die Klagbarkeit des Revokati De | | | | h | Cr E chaft «lebotaliongan- | dividualrehte für das Vermögen, welches 5 s 4 Gegenstände Der Tagesorduung: Erfüllung des Gegenanspruches bedingt | Sich O : lefitrer M c SiTIA, s betreffend, Folgendes eingetragen worden : ezember 1874 wird nachträglich auch noch die Ea E O { Sicherung der Afkkor T Af : iner : : : at Dexim d Gali E | | s ) Gesd v d geschloffen wird. Zu dem | 9047 die hiesige Handelsgesellsc-aft in Firma: | B 2) Feststellung der Bilanz und der cinem Handelsgesellshaftsvertrage d A : Die Liquidatoren find: Oktober-Termin 1874 im Rest verblieben ist. É fs s »astêverlrage dem austretenden | das Gericht als Miikontrahenten eine Vertretun grade auch in Eis umsetzen und bleibt die dann noch mit einigen Graden unter Null abgehende # g ausgeschied Lust zu weiteren Zwecken verwendbar. S raumes und desjenigen Gebietes, in welchem zur | der Verl dl lffheim zu Verlín au 20. ebene O selbst al Diejenigen Aktionäre, welche an dieser General i Y d - Beryandlung im Akkorde, aber keine Rechtsf tes E e elbst als Spezialprokurator d jenige äre 0 er keine Rechtsfrage | dieselbe eingetreten und ist zur Vertretung ein OEE tor des anderenGe- [1063] Bekauntmachunug. i glei oder gemetns\chaftlich mit Andern zu betreibe L 7 S é Lz Lc F4 Cle Ven, i 2 Ah C Pt+r L , neralyersammlung bei der Kasse der Bank, Herren- n Seseßb, betreffend den Schuß der Fabrik- | erloschen und ift deren Löschung in unserem Pro- ena is Es Potêdam genehmigten Amortifations- dur zugezogen, daß er bei Verrichtung einer ihm | In unser Firmenregister ist Nr. 8585 die Firma; | die Firma: z Instruktion cin eigenes, den Ei ; t Milch et Gutt è it 8 S 1 x LO) ge ), ) Silenbahn-B 18» tr » G 7 % 2 entag E l des Matbhauses hier statt, ahn-Betriebs- | strirte Gewerbezeitung, herausgegeben von | Schmidt hier Berlin, V. O., Elisabethstraße 19 E - S } A : , r , A 26 T Ae T E Ae E E, f der Schlesischen Boden-Kredit-Aktien-Bank. Ss \ulden / licken, wenn unter Zulassung dessen Vorges \el-Konf ae E t Œs rfe t, von 100 - ! Drt g dessen Vorgeseßten | kessel-Konstruktion . (Fortse SANE G ; j struktion, sowie Centesimalwaagen, von 10 eral E ad, ß sfehler. (Fortseßung und Schluß.) Die hiesige Handelsgejellschaft in Firma : Crefeld. Auf vorschriftsmäfßi : nas i iieitngiga | L190] O Qu] vorschriftsmäßige Anmeldung wurde gz j A D Wechsel elbst bezie wei ; Ps - 2 Hs eMtel selbst bezichungsweise an die vorausgehen- | flüsse von Tuchfabriken. Internationale Ausstel-- | zu Berlin Prokura erthei t Dicielhe r ale 2 els | ? lin ra ertheilt und ift dieselbe in unsex | sub Firma Isaac & Ioseph, mit d Sib H / em Siße in E e L 2 0 4 wechsels{chuldner gegenübe N aéuis L : b Ps : 20BC (L Jule E E gegenüber, als Regreßansprüche zu | Und Ferricianwasserstoff - Anilin zur Erzeugung von senschaft in Firma: 7 / / 9 5 ferner Cachemir, seidene Jaquettes und Talma empfiehlt die seit 31 Jahren bestehende billigste und | do Sau / leßtere von den bisherigen Mitgesellshaftern Simon N d ofjament gründen. Für diese Löqung der in Doctrin | Wasserglas und Wasserglasfarben. Die chemische vermerkt steht, ist eingetragen: E } F Tin Crefeld, den 22. Febru 7 . ar 1875.

E! a ih C i h Y (0) ner- Di Ice, L E R N E E S Ee E L E E C R E I E I E I S O PEE IE R D T Ei Zx | gestocben fein, un i dem bezüglichen Verlassenschaftsgerichte unbe-

fannten Erben edictaliter aufgefordert worden fein. Der Betreffende, der im Besiße obangedeuteter Daten i}, möge sih wegen Entgegen nahme der ausgeseßzten Prämie brieflich an Pr. Ju'iius Schmidt, Advoïat in Eperies, Ungarn, wenden.

Sichti S N q ffe [he if 949

Wichtig für Dampfkesselbesizer.

P aralitibilion minerate von Leopold Cen & Co.

fn ESerlin NO., 30 Kaiserstr.

aft und Industrie anerkanntes Unaiyersalmittel gegen den Kesselstein

greift weder die Kesseiblehe noch Armaturen an, beseitigt die durch Reinigen der Kessel her-

vorgerufene Betriebs\törung und konservirt dieselben wesentlih, da der überaus schädliche

des Loshämmerns von Krustirungen wegfällt, und lediglich cin Abblasen stattfindet. [124 R s

Ì 1fwand ein geringer, indem auf 20 Quadratfuß | E EBELE Nafjaui che Eisenbahn. e E A Für den Transport von

einfa und doppelt, geleimt, genäht und gereckt, gleichmäßig stark, von besten RNückentheilen ausge- wählter Niemenleder, reiner Eichenlohe-Gerbung. Anerkannt bestes Fabrikat. Niemen bis 6 Zoll breit sind stets auf Lager. Sämmtliche Leder-Artikel, zu rtechuishen und gewerh- lichen Zwccken werden nah Maß und Zeichnung prompt aagefertigt. Progef

ç j Ea C G Prozeß Um Verwedhselungen mit einer ähnlich lautenden Die Anwendung ist eine einfache und der Kostenar

durch Autoritäten der Wifsensch

schaft vom

nen erfragt werden Bi den bruar 1875. Königliche Eiscubahu-Direktion,

îunn Bankgebäude anberaumt. dass Ein-

/ 5 P Die geehrten Actionaire werden bierzu ergebenst eingeladen mit dem Bemerken, M | lasskarten gemäss §S. 093—99 des Statuts im Büreau der Bank entsegenzunehmen sind,

} Flügel und Harmonium Tapca- Ordnung

: j | h 1) Geschäftsbericht pro 1874, eigener Fabrik zu schr soliden Preifen 9) Statutenmässige Wahl von vier Ve; waltungsraths - Mitgliedern und Ergänzungs- unter Garantie.

U wahl für ein ausgeschiedenes V -R.-Mitglied, Konrad Krause, Pianoforte-Fabr,,

Verschiedene Bekanutmachungen bshluß eines Kaufes nah Probe. D Geinbe N im Bei FAESAA E N 1233 i ç 8. Mai 1 74 i ada i s f i i : E ] trittes der Erbschaft zu deren Erwerbe. (ho A at 1874 gegründeten Handelsgesellschaft sind : , figen Prokurenregisters eingetragen worden, daß der 1120 und Lager in 2E Im Ber r Ervedition des Deutschen 1 / l [ a8 E g S Ss | 13t auf Im Berlage der Exp . L frist (Deliberationsfrist) nicht schuldig, sih auf For- _Die Konzession zum Geschäftsbetriebe in den Beide zu Kattowiß Altenberg, die Ermächti i Anzeigers, 8W., Wilhelmstr. 32, in Komnuti]- Doles dié ven L Ei G . 'erg, die Crmächtigung ertheilt hat, die Firma s : / on dem Erblasser oder gegen diesen : 1 Die Dauer der Gesellschaft ist nit bestimmt, | treten. Der Handelsgerichts-Sekretär E = s L, Norddeutsche fönnen die Erben, als noch nit passiv legitimirt, | 2; mittelbar oder durch Rückversicherung oder durch | Beuthen O./S., den 18. Februar 1875. | Cüstrin. Königliches Kreisgericht zu Cüstrin. "iger während der Deliberationsfrist rechtli : E. reti v | de y Erplofion, sowie durch das bei Feuertgef Di s ißer £ îistri [ C : / l êgefahr ge- ie Gesellschafter der zu uickde zu um Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen ( jäh1 : Ae. ge | zu Kattowißer Halde unter zu Cüstrin und als Inhaber derselben der [es gilt au in Ansehung von Wechsel sachen ge : N : E jen. Beschädigung, Vernichtung oder dem Abhanden- Amme & Heidenfeld A H Die seiner Zeit in der „Besonderen Beilage“ ver- U ter Na E S E E 4 62 Y T AABOCN f D f er „Veuts{en Allgemeinen Zeitung Nah- D i ital f E ( M 10Y Cl Sche Bank ; Das Grundkapital ist auf Drei Millionen Reichs- 2) der Kaufmann Wilhelm Hei unter Nr. 315 eingetr N U ü 9 in gebundener und ungebundener Nede die eigenarti- D y Heidenfeld, eingetragen die Firma: I, Richardt as inehrfach erwä rfe i Hoa n f E Ober ach ahnte Erkenntniß des Rei chs- | Seitens der Königlich preußischen Staatsregierung | 99nnen und wird von jedem Gesellschafter vertreten arl Zulius Rid ank H. Quisto: p u. Co. hat zu mancher | erhöht werden. (§8. 4). | R: von j - der S a Ee d T K i Ó a CneralveCers ammg chro tr „B. B.-C.“ guf dasselbe nochmals zurückommen gefertigt. (F. 6). Deren tg aven 19. Gebruar. 1875. e S Die öffentlihen Bekanntmachungen der Gesell- | uwe&1 L Größte Auswahl von Hobelbänken und sämmt- Tagesordnung: Erledigung der im : zt Hriebe / bald Alexis, Franz Ziegler, Georg Hesekiel, Theodor n au Bekanntmachung, An Stelle des am 13. November 1874 verstorbe Direktion gegen Vorzeigung der Aktien, welchen ein Nummern- | #0, U N L \ hau : i aue am 31. Es folg Giesebrecht in ihren poetischen LandschaftsmalereE Geselle, Ler ihm andere Organe der aufgelösten | Vertreten wird die Gesellschaft inen Di Sägeblättern u. \. w. aus renommirten Fabriken Hannover, 23. Februar 1875. ide: Pa R s ells vird die Gesellschaft dur einen Direktor, Niedbal hier, heute eingetragen worden aeb. Gra : é mer ationsgert C N N : ) gericht haben die leßte Ansicht vertreten und | mann Walter Hoffmann zu Berlin. n 3) Frau Lieutenant Clara Louise von Falkowski,