1875 / 50 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Amazterdam, 26. Februar, (W. T, B.) Bancazinn 524,

Amasterdaemns, 6. Februar, Nachm. {(W. T. B)

Getreidemarkt (Schlassbericht). Weizen loco geschäftslos, pr, März —, pr. Mai 262. Roggen loco geschäftslos, pr. März 180, pr. Mai 178, pr. Juli —, pr. Oktober 1784, Raps pr. Frühjahr 345, pr. Herbsf 361 FI, Rüböl loco 324, pr. Mai 324, pr. Herbst 341,

#ntwerpen. 26. Februar, Nachm, 4 Uhr 30 Min, (W. i. i.)

Getreidemarkt (Schlussbericht). Weizen uaverändert, Roggen behauptet, Odessa 18. Hafer stetig. Gerste tehauptet, Donau 183.

Petroleum-Markt. (Schlussbericht). Raffinirtes Type weiss, loco 304 bez., 31 Br., pr. Februar 304 bez., pr. März 30 bez., 304 Br, pr. September 34 bez. u. Br.,, September-Dezember 344 Br. Steigend,

Liverpeolt, 26. Februar. (W. T. B) Gotreidezarkt, Weizen und Mebl rubig, Mais 12 d. niedriger.

Liverpesoi, 26. Februar, Nachm, (W. T. B.)

(Banumwolleu- Wochenbericht.)

Gegen- | wärtige | Woche.

o e 112,000 A A «e i 6 63,000 V E S e 19,000

e 11,000

e WIERE, Kia h - E 82,000 E E aa aa 7,000 C 27,000

Baumwolle, (Scehlussbsriznt.}) DUmaatz 15,000 B., davon für Spekulation und äSspsert 4000 Ballen, Stetig unverändert, Surats matt. Für amerikanische Verschiffungen mässige Frage bei behanup- teten Pereisen.

Biidai, Grlezns 81/15, midêliug amerikanische 77, fair Dhelle:Þ 54, middJing {sir Dhollerah 45, gaed aiddliag Dhallerah 44, mi33l Dhollerah 4}, fair Bengal 43. fair Broach 554, new fair Oomra *}, good fair Oomra 5}, fair Madras 5, fair Pernam 8#*), fair Smyrna 64 fair Egyptian 83

*) Berichtigt,

ase, 26. Februar, Nachmittags. (W. T, B}

Roheiser. Mixed numbers warrants 74 sh. 9 d.

Manecehester, 26. Februar, Nachmittags. (W. T. B.)

12r Water Armitage 73, 12r Water Taylor 94, 207 Water Micholls 11, 30r Water Giâälow 12, 30r Water Clayton 133, 407 Mule Mayoll 12, 40r Medio Wilkinson 14, 3Gr Warpcops Qualität Rowlanä 13, 40r Double Weston 132, 607 Double Weston 16, irinters 19/6 2/50. S}pfd, 117, Gutes Geschäft, Preise anziehend,

Zomndona, 26, Februar. Nachmitt. 4 Uhr. (W, T. B,

Getreidemarkt (Schlassbericht), Fremde Zufuhren seit letztem Montag: Weizen 8100, Gerste 19,120, Hafer 38,7(0 Qrtrs.

Der Markt schloss für sämmtliche Getreidearten stetig und rubig, Hafer sebr fest. -- Wetter: Milder.

Faris, 26, Februar, Nachmittags. (W. T. B.)

Produktenwarkt, (Schlussbericht.) Weizen ruhig, pr. Febr. 24,25, pr, März-April 24,50, pr. Mai-August 25.00, pr. Mai-Juni 24,75, Roggen pr, Fébroar —,—, pr, März-April -,—, pr. Mai- August —,—, pr. Ma1-Juni —,—. üehl matt, pr. Februar 52,25, px. März-4pril 52,25, pr. Mai-Angust 53,75, pr. Mai- Juni 53,00, Rüböl steigend, pr. Februar 74,50, pr. März-April 75 00,

Hafer locc 4,90,

Getreidefracht 8

per ai 4,70. Hanf loco —,—. Leinsaat (9 Pud)

leco —, pr. Mai 12,50. Wetter: Strenges Frostwetter, New-York, 26. Februar, Abends 6 Uhr, (W. T. B,) Waarenbericht, Baumwolle in New-York 168, do. in New- Orleans 152. Petroleum in New-York 145, do, in Philadelphia 143. Mehl 4 D. 95 C. Rother Frühjahrsweizen 1 D. 18 C. Mais (old mixed) 91 C. Zucker (Fair refining Muscovados) 73. Kaffee (Rio-) 174. Schmalz (Marke Wile-x) 14 C. Speck (shbort clear: 104 C.

New-York, 26. Februar. Abends. (W. T. B.)

Baumwollen-Wochenbericht, Zufuhren in allen Unions- häfen 78,000 B., Ausfuhr nach England 50,000 B., nach dem Kon- tinent 20,000 B. Vorrath 829,000 B.

ABOzEÜZA 5

Beri, 26

{

26. Februar. 45 Bohlachtrier Wür &ufputrieben ;

Rindvieh 117 Stück, Schweine 754 Stück, Schaafsish 468 StBck Kälber 972 Stück.

Februar. Fleisebpreiso auf 3m Schischtviehmarkt, hóchater mittel piedrigater

Siadvieh bro Ctr. Bchlachtgew. Mark 46 Mark 39 Mark,

Schweine pro Ctr. Sechlacktgerz. 63 ,„ 9D j R

Hammel pro 20—28 Eilo, O 3 22 g Kälber: viel Zufohr, niedrige Preise,

T d e S 7 S—_—-_fRyun Ba 2 t D “O AMÓ (O Schwim. n. Grogsbritannien «c 518,000 486,000

e c E S Liverpeol. 26 Februar, Nachmittags.

Auszahlunzen.

Berliner Produkten- und Handels-Bank, Dizvidende pro 1874 mit 31,50 M. ab 3, März bei der Gesellscbaftskasse.

General-Veranmmmlungen. 6. März. Eidgenössls0he Bank. Ot:dentl. Gen.-Vers. zu Bern.

12,000 Pr. Mai-Angust 76,00, Pr. September-Dezember TT-TD: Spiritos T7: » PrenssIsohe Boden-Kredit-AKktien-Bank. Ansserord,

a2 Ca m L D a a n E A E E Mai Sé. Petersburg, 26. Februar, Nachm. 5 Uhr, (W. T. B) 336,000/ 297,000 Produktenmarkt. Talg loco 48,75, per August 47,75, Lübeckisohe Staats-Prämlien-Anleibe Verloosungsliste der | Els Weizeu loco —, pr. Mai 9,50,

p: 4 o Rai ELE r de; s ai Ma tao inmdigaungen und Verlecoatingent.

Roggen leco —, pr. Mai 6,50, Ziehung vom 1, Oktober 1874 nebst Re stantenliste; s, Ins. in Nr. 49

B

«T x

Königliche Schauspiele.

Sonntag, den 28. Februar. (54. Vorstellung.) Rienzi, der lebte der Tribunen. Große tragische Oper in 5 Abtheilunoen von Richard Wagner. Ballet von Paul Taglioni. Jrene: Frl Lehmann. Adriano: Frl, Brandt. Friedensbote: Frl. Grossi. Rienzi: Hr. Niemann. Colonna: Hr. Salomon. Orsini: Hr. Schmidt. Raimondo: Hr. Fri>e. An- fang halb 7 Uhr. i

Schauspielhaus. (57. Vorstellung.) Biel Lärmen um Nichts. Lustspiel in 5 Abtheilungen von Shakespeare. Anfang 7 Uhr.

Montag, den 1, März. Opernhaus, (55. Vor- stellung) Der Troubadour. Oper in 4 Akten. Musik von Verdi. Ballet von P. Taglioni. Leo- nore: Fr. v. Voggenhuber. Azucena: Frl. Brandt. A Hr. Betz. Manrico: Hr. Link. Anfang

Ihr.

Schauspielhaus. (58. Vorstellung.) Die Herrcr- maunss<lacht. Drama in 5 Akten von Heinrich von Kleist. Für die Bühne neu bearbeitet von Ru- dolph Genée. Anfang halb 7 Uhr /

Dienstag, den 2, März. Opernhaus. (56. Vor- stellung.) Faust. Dramatisches Gedicht in 6 Ab- theilungen von Goethe. Anfang halb 7 Uhr.

Schauspielhaus. (99. Vorstellung.) Zweites Gast- spiel der italienis<hen Opern - Gesellschaft, unter Mitwirkung der Königlichen Kammersängerin Fr. Désirée-Artôt, des Hin. de Padilla, und unter Direktion des Maestro Arditi: L’@Ombra, Ko- mische Oper in 3 Akten, na< dem Französischen des St. Georges von Richard Genée. Musik von F.

Wallner Theater. Sonntag: Leßtes Gastspiel d. Frl. Mila Roeder. Zum 34, Malè: „Schönröschen.“ Montag: Zum 35. Male: „Schöuröschen.“

Yictoria-Theater. Sonniag und Montag: Gastspiel der ersten Solotänzerin Demoise!te Anais Letourneur, vom Drurylane-Theater in London: Die sieben Naben.

Romantisches Zaubermärchen in 4 Akten, mit Ge- sang und Ballets von Emil Pohl. Musik von G. Lehn-

bardt. Die dekorativen Arrangements und Maschinerien

erfunden und ausgeführt von Carl Brandt. Die Deko- i rationen, mit theilweiser Benußung der Shwind'schen i ra gemalt von den Gebrüdern ?rü>ner, Hof- |

eforationsmalern in Coburg. Ballets komponirt | und arrangirt von Juftamant, Valletmeister der | großen Oper in Paris. Kostüme entworfen und ans- :

efertigt unter Leitung des Ober-Garderobiers Happel. lektrishe Beleuchtung vom Inspektor Krämer. Jn Scene geseßt von Emil Hahn.

Friedrich-Wilhelmstädtisches Theater.

Sonntag: Auf Begehren: Giroflé-Girofla. |

Operette in 3 Akten. Musik von Charles Lecocq. Montag: Die Fledermaus.

Residenz-Theater.

Sonntag: Die alten Iunggesellen. Lustspiel in ! 5 Akten von V. Sardou. (Antoinette: Antonie ;

Janisch. Montag: Dieselbe Vorstellung.

Krolls Theater. Leßte Sonntags-Vorftellung von Bummelfrizte.

Concert-Anfang 4, der Vorstellung 64 Uhr. In | Vorbereitung: Otto Bellmann. Posse in 3 Bildern ?

von D. Kalisch. (Für die Krollshe Bühne neu

bearbeitet). Musik von A. Conradi und G. Michaelis. !

Mittwoch (Mittfasten). Auf vielseitiges Ver- langen: Letter diesjühriger gramd bal masqué et paré. estellungen auf geschlos- sene Logen und Zimmer werden an der Kasse des Etablissements entgegengenommen.

Weoltersdorff-Theater.

Sonntag: Zum 193. Male: Wir Barbaren. ;

Anfang 7 Uhr. Montag: Dieselbe Vorstellung.

Berliner Stadttheater. Sonntag, 28. Febr. Gastsp. des Hrn. S. Daun Richard 111. König Richard II1 : Hr. Friedmann. Montag, den 1. März. Vo1leßtes Gastspiel des Hrn. S. Friedmann. Feenhände, Lustspiel in 5 Akten von Th. Gaßmann.

National-Theater.

Sonntag: Gastspiel des Hrn. L. Varney. Hamlet. Montag: Dieselbe Vorstellung.

Belle-Alliance-Theater.

Dramatisches Gedicht in 5 Aften von Friedrich alm. Griseldis: Fr. Meysel-Galster, Percival : Or. Ventemaun.

Goethe: Fr. Helhig-Veder.

Böttckers Soiréen für inftruktive Unterhaltung Mm Saaltheater des Schauspielhauses. Täglich, Abends 7—9 Uhr:

Architekturen, Landschafts\chönheiten, Bolksscenen u W.

die Erde, der Mond. / 3) Soirée fantastigue, Farben-Magie.

Meyers Konditorei, Charlottenstr. 56, und an der Kasse. Kinder: Wocheutags die Hälfte. Täglich Borstellung.

Circus Renz. Friedrichsstraße Nr. 141a, Zwei Borstellungeu: um 4 und um 7 Uhr. Diesen Dienstag leßte Vorftellung.

ritten von 20 Damen.

In der Vorstellung um 7 Uhr: Ein Afrikani- \ches Fest der Königin von Abessinien, in einer . Ausstattung, welche an Pracht alles von mir bisher in meinem Circus Gezcigte übertrifft. Die Aus- : führung geschieht dur< 80 Personen. Auf die Schluß - Apotheose mache ih ganz besonders aufmerksam, indem die Königin in einem Pracht- wagen von lebenden Giraffen gezogen wird. In jeder | dieser Vorstellungen um 4 und 7 Uhr: Auftreten der vorzüglichsten Künstlerinnen und Künstler. Vor- führung und Reiten der besten Schulpferde.

Montag : Vorstellung.

Cireus Salamonusky. Markthallen Karlstraße. : Sonntag, den 28. Februar: Nur eine große | Borstellung um 7 Ühr Abends. Auftreten der

Sountag und Montag: Neu einstudirt: Griseldis. i

ce ati o°( N 5 - 2 e ( Nd 5 Ac ê ï î rie k _ î Bent 20 Ae 29) Loge Und 2 Sar. m aus Wittste>, am 20. Oktober 1844 geboren, 1,62

j Ï j | t

Dienstag: Erstes Wiederauftreten der Fr. Heltig- | Be>er na<h ihrer Krankheit. Auf Verlangen: | Z. 9, M.: Der Königslieutenant, Wolfgang | | Geboren: Ein Sohn: Hrn, Major v. Schen>en- j

dorff (Prenzlau). Eine Tochter: Hrn. Ca- j

tenberg). Frl. Marie Ribbentrop mit Hrn. Hauptmann und Compagniechef Be>khaus I. (Horn- burg Minden). Frl. Sophie Meyer mit Hrn. Lieutenant und Adjutanten Otto Geppert (Kienka Berlin). Frl. Elvire Thieme mit Hrn. Lieutenant und Adjutanten Feodor Lehrhoff (Düsseldorf).

Verehelicht: Hr. Major Georg Walde mit Frl. Rosa Gadegast (Niedergrauschwiß).

pitain-Lieutenant Freiherrn v. Hollen (Berlin). Hrn Lieutenant Teßmar (Posen).

: Gestorben: Verw. Frau Majorin v. Strauch, geb.

1) Das romantische Spanien in seinen berühmten |

2) Astronomische Exkursion: Planetecusysteme, |

Herrmann (Züllichau), Hr. Ernst v. Heiligen- stedt (Halberstadt). Berw. Frau Generalin Adelgunde Freifrau v. Hammerstein-Equord, geb. G.äfin v. Bernstorff (Hildesheim).

: Steckbriefe und Untersuchungs -Sacheue

Steckbrief. Der Arbkfter Theobald Telschow

| Meter groß, mit kleinem S{hnurrbarte, dunkeibraus- : nen Augen und blondem Haar, ist des Diebstahls ' verdächtig. Es wird um Festnahme desselben er- sucht. Perleberg, den 25. Februar 1875.

Der Staatsanwalt.

Steckhriefs-Widerruf. Mein Ausschreiben vom

j 2, Februar l, J. gegen Wilhelm Göbel von Hinter- | wald ist erledigt. Limburg a. d. Lahn, den 25.,-Fe-

Sonntag, den 28. Februar. Um 4 Uhr: Eine ' Jagd auf 4 Giraffen, Strauße, Lamas, Elephanten 2c. } Gin spanishes Stiergefecht, parodir: von August, Mr. u. Mm. Denis. Ein Dragoner-Manöver, ge-

bruar 1875. Der Königliche Staat:anwalt.

vom 16. Dezember d. J. ist wider den Wehrmann Alfred Löôwy aus Neustart a/S. wegen Auswande- rung ohne Erlaubniß aus den Königlich preußischen

: Landen als beurlaubter Wehrmann die Untersuchung

eröffnet worden. $. 360 ad 3 des Straftgeseßbuchs. Da der Aufenthalt des Angeklagien zur Zeit unhe-

kannt ist, so wird derselbe zu dem am 22. April |

| | | | | l | | | | j |

î î l

j j

1875, Vormittags 937 Uhr, zum öffentlichen münd- |

lichen Verfahren an hiesiger Gerichtsstelle, Logen- straße 6, Zimmer Nr. 30, anberaumten Termine

mit der Aufforderung vorgeladen, in demselben zur |

| festgeseßten Stunde zu erscheinen und die zu feiner i Vertheidigung dienenden Beweismittel mit zur Stelle

E. Renz, Direktor. :

zu bringen, oder aber solche dem unterzeichneten

i Gericht unter genauer Angabe der zu erweisenden : Thatsachen so zeitig vor dem Termine anzuzeigen, ! daß sie no< zu demselben herbeigeschafft werden : konnen. Im Fall des Ausbleibens wird mit der

8 dressirten Elephanunten jowie dex 5 dressirteu :

: Löweu, vorgeführt dur< den weltberühmten | 1,bertretungen.

{ Thierbändiger Mr. Cooper. j Montag: Vorstellung. j A. SalamonsKky, Direktor.

Deutscher Personal-Kalender. 28, Februar. | 1706, FeldmarschballHaino Heinrich von Flemming}. 1730, Gottfried Christoph Beire1s *, 1741, Friedrich II. im Kloster Kamenz von Kroa- i ten überrascht, i 1802, Ernst Friedrich Zwirner, Dombaumeister *, { 1812. Johann Wilhelm von Archenholz +. i 1813, Bündniss zu Kalisch zwischen Preussen und j Russland unterzeichnet, ¡ 1823, Friedrich Franz 1I,, Grossherzog von Meck- lenburg-Schwerin *.

1 März. 1481, Franz von Sickingen *, {j 1765,- Herm. Sam. Reimaras #, } 1792. Leopold II., Deutscher Kaiser F. ; 1871, Kaiser Wilhelm hält bei Paris Heerschau.

Familien-Nachrichten.

Die Verlobung unserer Tochter Rose mit dem praktischen Arzt Herrn Dr, Hermann Lewan- | dowsfky beehren wir uns hierdurch statt besonderer | Meldung ergebenst anzuzeigen.

Berlin, im Februar 1875. Sanitätsrath Dr, Heymann u. Frau. Rose Heymann, Dr, Hermann Lewandowsky, PBerlobte.

| Gestern Abead wurden wir durch die Geburt einer |-Tochter ctfreut.

| Angermünde, 25. Februar 1875,

| Kreisrichter Hönemann und Frau.

{

j

Marie, geb. Wahn.

¡ Verlobt: Frl. Toni Jordan mit Hru. Hauptmann : und Batlteriechef Robert Puscher (Boos —- Wit-

Untersuchung und Entscheidung in contumaciam ver- fahren werden. Fraukfurt a. O., den 22. Dezember 1874. Königliches Kreisgericht. Komissarius für

Offeue Requisition. Der Former Nudolf

Kosch aus Klein-(Kulau, hiesigen Kreises, zuleßt in

Breslau in Arbeit, ist von uns durch rechtskräftiges Erkenntniß vorn 13. Oktober v. Js. wegen Beleidi- gung eines Andern und Hausfriedensbruch zu einer

î

Geldftrafe vone3 Thalern, im Unvekmögensfalle zu einer zweitägigen Gefängnißstrafe, au zur Zahlung der Kosten verurtheilt worden, wel<he 2 Thlr. 22 Sg1. betragen. Es wird ersucht, von dem 2c. Kosch die Geldftrafe und die Kosten im Wege der Exeku- tion beizutreiben, ev. die Gefängnißstrafe gegen ben- selben zu vollftre>en. Sprottau, den 20. Februar 1874. Königliches Kreisgericht, T. Abtheilung.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. _Es foll den 10. März cr. im Wartesaale zu Hangelsberg nachftehendes Holz: ca. 540 Stü> kiefern Bauholz aus dem Schlage des Jagen 66,

Belauf Plaaßz. nebft einigem Bauholz aus der To- talität und außerdem 250 Rmtr. kiefern Kloben und Knüppel, und 150 Rmtr. kiefern -Reisig 2c. im Wege der Lzitation öffentli an den Meistbietenden gegen gleih baare Bezahlung verkauft, wozu Kanflustige an dem gedachten Tage Vormittags hiermit einge- laden werden, Haugelsberg, den 25. Februar 1875. Der Oberförster.

Königliche Saarbrücker Eiscubahn. Neubau der Moselbahn.

Die sämmtlichen Arbeiten zur He1stellung einer Beamtenwohnung (2ftö>iges Fachwerk) auf Bahn- hof Wincheringen sollen dur< êffentliche Submission an eineu Unternehmer vergeben werden.

Die Zeichnungen, Kostenanschläge und Bedingun- geu können auf meinem Bureau eingeschen, auch gegen Einsendung von Drei Mark guf portofreien

A E { Antrag von mir bezogen werden. Oeffentliche Borladuug. Auf Grund des An- | hg trages der hiesigen Königlichen Polizei-Anwaltschaft ?

Die Offerten find versiegelt und portofrei mit cer Aufschrift : „Sub mifsion auf Herstellung einer Veam- tentv oinung auf Bahnhof Wincheringen“ bis zum 20 Värz cer, Morgens 10 Uhr, beim Unterzeichneten einzureichen, wo dieselben in Gegen-

| wart der erschienenen Submittenten eröffnet werden.

Schloß Vübingea bei Nennig, den 25. Februar 1875. [1286] Der Abtheilungs-Banmeister.

Buddenberg.

Verschiedene Bekanntmachungen.

(1288) Obershlesishe Eisenbahn.

Der Ungarisch:Russische Verband-Tarif via Rut- tek-Oderberg-Kaltowiß tritt ni<ht am 1. April, son- dern am 1. August d. J. außex Kraft.

Breslau, den 24. Februar 1875,

Königliche Direktion

[1298] Vekanutmachung.

Nachtrag 1, zum Westdeutichen Personengeld- Tarif, gültig vom 1, März d. Is. ab, ift erschienen. Derselbe enthält unter Andern Schnellzugs-Fahrpreise und Gepä>taxen im Verkehr zwischen Cassel, resp. Bad-Nauheim und Mülhausen via Kehl.

Cassel, den 25. Februar 1875.

| Königliche Direktion

der YViain- Weser- Bahn.

[1290] Norddeutscher Landwirthschaftlicher Bank-Verein.

: Eingetragene Genossenschaft in Liquidation. Hierdur<h beehren wir uns, unsere Genossenschaft zu einer außerordeatlihen General-

Bersammlung

auf Sonnabend, den D. April 187%, Mittags 12 Uhr,

nah dem großen Saale des Pafsage-Gebäudes, Behrenstraße 50, 1 Treppe, E>e Friedrichsstraße

hierselbst, ganz ergebenst einzuladen.

Behufs der Legitimation werden die Genossenschafter gebeten, ihre Antheilscheine um gedachten Tage

bei der Controle zu präsentiren.

Tagesorduung :

1) Bericht der Liquidatoren.

2) Abänderung des Generalversammlungs-Beschlusses vom 15, Oktober 1873, betreffend die Vertretung der in Liquidation befindlihen Genossenschaft dahin, daß na< dem bereits erfolgten Ausscheiden zweier Liquidatoren die Liquidation der Genossenschaft nur dur< zwei Liquidatoren zu erfolgen hat, dergestalt, daß zwei Liquidatoren auch zur freiländigen oder öffentlichen Veräusterung von Immobilien befugt sein sollen, :

__ eventuell; Wahl von noch zwei Liquidatoren an Stelle der beiden ausgeschiedenen und Festseßung der Remuneration für dieselben. Wahl einer Liquidations-Commission von füuf Mitgliedern mit der Berechtigung, si bei etwaigem Ausscheiden einzelner derselben bis zur gleichen Anzahl zu cooptiren und mit der speciellen Befugniß an Stelle etwa ausscheidender Liquidatoren selbständig Ersaßwahlen vorzunehmen, sowie Festseßung der Remuneration für die Liquidations-Commission.

4) Nochmalige Aufforderung der Liquidatoren an die Mitglieder der Genossenschaft, den in der General-Versammlung vom 17. November 1873 beschlossenen Nachshuß \<{<leunigst ein-

zuzahlen. / 9) Anträge von Genosscnschaftern.

Die ad 5 erwähnten Anträge müssen \{riftli<h bis spätestens den 24, März cr, bei den Liquidatoren eingereiht scin, wenn sie zur Debatte und Beschlußfassung zugelassen werden follen.

Berlin, den 27. Februar 1875.

Norddeutscher Landwirthschaftlicher Vank-Berein. ' Eingetragene Genossenihaft in Liquidation.

i K aiser, Nachdru> wird nicht honorirt.

HWaasSenmgier,

an]

q

m D g v E Dn M => s E Le E B E AEEE E s

> É . S I —— E —— 2

V

S

Ps E r

E E E E E E E eg

«

E 4 E R E E 2 R E E

Trt

E E T E

A pm 2

4

E M

-

R

aa n E