1936 / 258 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 04 Nov 1936 18:00:01 GMT) scan diff

Erste Beilage zum

6179 6249 6309 6579 6599 | 2672 9802 3132 3142 3162 3192 3392 699 6919 6959 7089 7099 | 3462.

7249. s | Ablösungsanleihe Ausgabe 11 Buchstabe lx. ohne Auslosungsrecht Auslosung 1926: 4786 4816 4826 der StaDt München. O

6036 6206 6386 6506 6526. | Es wird darau] hingewiejen, daß 1E Auslosung 1927: 1546 2476 2496 3146 | Schuldverschreibungen dux R ES

3176. : | leihe Ausgabe IT ohne Auslosungsrect Auslosung 1928: 65 185 375 1235| der Stadt München bereits mit L elannt-

3275. i | machung vom 9. Mai 1930 mit }oforUiger

/ ¿ =02 | a;rfiamteit zur Heimzahlung gekündigt Auslosung 1703 | Wirksamkeit zur Yeunz( g 9 9

2603 2623.

Auslosung

5949 6619

7159

6169 6649 = A

5456

1929: 73 503 1373

vurden. e E

Die Ausgabe II umfaßt folgende Se :

Ç G e MAN

Buchstabe A zu je 1000,— R von Nr. 20977 bis 21132

Buchstabe B zu

Nr. 20955 bis 21092

A 1930: 107 297 897 1237 1827 3157 3477. Auslosung 1931: 3759

4829 5549 5569 5639

4359 5969

6479

3949 4349 5729 5899

6339 6349

je 500,— RM von |

Auslosung der Anleihen A und B

Gewerkschaft des Steinko hlen-

bergwerts von Kulmiz.

[45713].

Bei

den

von 1921.

am T.

Rückzahlung per 1

zogen worden:

Anleihe A Nr. 171—1809

341 —350

bis bis bis bis

bis

1710 1910 3070 3650 4100

5270

1171—1180 1801—1810 2041—2050 3251 —3260 3791—3800 4631—4640

5751—5760

Oktober 1936 vorge- nommenen Auslosungen sind als Tilgungs- quoten des Jahres 1937 gemäß den Ar- leihebedingungen folgende Nummern zur

. April 1937 ge-

271 1601—1610 1851—1860 2431—2440 3511—3520 3991—4000 5221—5230

5761—5770

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 258 vom 4. November 1936.

1 4

f

280 î 1701 | 1901 3061 3641 4091 |‘ 5261

5831]

Der Zustin bis

ammlung

werden.

Aktien-Gesellschaft, Unna i.

S S.

2

bei deren Filialen, oder [45488] ; der Deutschen Vank und Dis- Die am 83. Oktober stattg conto-Gesellschaft, Verlin, bzw. | Generalversammlung wählte an Stelle bei deren Filialen. des inzwishen verjtorbenen Aufsichts- Die Hinterlegung ist auch dann ord- | ratsmitgliedes Josef Duffner, Präsi- tunagsmäßig erfolat, wenn Aktien mit | dent, Herrn Dr. Miltner, Bürger- mung einer Hinterlegungsstelle | meister von Furtwangen neu in den bei - einer anderen Bankfirma | Auffichtsrat. Beendigung der Generalver- Vad. Uhrenfabrik A.-G. i. im Sperrdepot gehalten Furtwangen, Schw.

Se E B ands eTUNDene

le 2117

JUL

Ur Lp

5 -Ay45 h E

Saarbrücken, 2. November 1936. | [45721 ; Maschinenbau-Afktiecngefell schaft Glashütte Neuwerk A.-G., vormals Ehrhardt & Schmer. Schl-ufirngen.

Der Vorftand. Wir unsere Aktionäre zu der Mr J am Montag, den 230. November Messingwerk Unna 1936, mittags 12 Uhr, in unserem

: 79 A0Nn Av H Kontox in Schleujingen, Frtedrchs

[Don ¡U VEN

45646 ; i Weftf.

Erste Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 25% vom 4, November 1936.

4 S.

3

Deutsche Hydrierwerke Ae e Sa, Unk M ien bei Dessau-Roßlau, Anh. E Direktor Otto Erbslöh, Düssel dorf, hat sein Amt als Mitglied des Aufsichtsrats niedergelegt. | Rodleben, den 15. ÖOftober 1936, j Der Vorstand. Dr. Schrauth, Axhausen.

45720)

[15054] _OSTEA

Cstdeutsche S iedlungs- und Bau- q ‘tiengesellschaft, Königsberg (Pr.). qut Beschluß der außerordentlichen (eneralversammlung vom 19, Oktober [036 wurden neu in den Auffsichts- rat gewählt die Herren: Gauob

[45225].

Patentpapierfabrik zu Penig

Iahresrechnung am 30, Juni 1936,

1.7, 1935 | Zugänge | Abgänge | ; Ab- A O schreib,

30, 6, 1936

RM RM [2

Besitzwerte. /9) L, Anlagevermögen: Grundstücke . . 739 001) Wohngebäude 335 000|— Fabrikgebäude u, andere Baulich- feiten Í Maschinen u, ma- schinelle Anlag. Werkbahn

RM RM |

m | ati

15 000|—

14 676/75 56 67675

I 042 000|—

I 942 502

| 1 500|—/ 247 370/09 29 000 -

256 371 09

RNM

739 001 | 320 000 |—

1 000 000 '— I

1 950 003|— 25 000|—

| Staaten von Nordamerika eine Anleihe in Höhe von $ 6 000 000 aufgenommen, die mit 6 12% verzinslich und in 15 Jahren zu tilgen ist. Eine Sicherstellung dieser Anleihe ist nicht erfolgt. Nach der im Jahre 1934 erfolgten Umwandlung eines Teilbetrages dieser Anleihe in 44 %ige Reichsmarkshulovershreibungen slellt sich der zur Zeit im Umlauf besinöliche Anleihebetrag auf nom. $ 867 000 und nom. RM 3 441 000, Soweit diese Anleihen auf Dollar lauten, ist dieser mit RM 4,20 in die Bilanz eingeseßt. Hiermit werden vorstehende nom. RM 10 090 6099 41, ige Teilschuld- verschreibungen von 1936 mit Coupons per 2. Mai 1937 ff.

a) zum Umtausch gegen am 1. Mai 1937 zum Nennwert rückzahlbare 6%ige (fr. 7%ige) Neichsmackteilshuldverschreibungen der Vereiniate Jndustrie-Unternehmungen Aktiengesellschast von 1926, und zwar nc der Gesellschaft,

b) zur Zeichuuag gegen Barzahlung

ImenSs

aufgelegt. a) Umtausch: 1, Die Anmeldung zum Umtausch hat bis spätestens 17. November 1936 einschließlich bei den unterzeihneten Banken während der üblichen

|

5999 6169 6239 6259 5 - 7 37000 6539 6809 6929, Auslosung 193 4452 . 4492-5532 5642 5652 5682 6072 6142 6152 6272 6342 6482 Auslosung 1933: 1998 2268 2398 Auslosung 1934 4211 4231 4241 5001 5241 5481 5651 5661 35681 5951 5991 6061 6171 6211 6271 6301 6321 6371 6491 6521 6741 6801. Auslosung 1935: 82 102 172 362 432 462 492 502 562 862 962 1112 1142 1322 1372 1502 1602 1672 1832 1932 1982 2002 2152 2312 2322 2362 2602

Auslosung von Auslofungsrechten der Eigenablösungsanleihe [45712]. der Stadt Freiburg im Breisgau.

Vei der am 27. Oktober 1936 sür das Jahr 1936 Vorge nonnmenen A on Auslosungsrechten der Ablösungsanleihe der Stadt Freiburg im Bre15g( urde ns Auslosungsscheine zur Heimzahlung gezogen (die settgedruckten Ss betressen Auslosungsrechte aus n dts Auslosungen, die zur Eitt- ösung noch nicht vorgelegt wurden): A i _ E L Lad Shüct L 12,50 RM Nr. 9, 22, 31, 113, 131, 161, 179, 192, 206, 222, 236, 241, 243, 246, 254, 255, 278, 296, 297, 300, 309, 324, 335, 348, 411, 413, 438, 449, 450, 454, 461, 466, 494, 530, 391, Is, G, 612, 672, 694, 719, 836, 859, 876, 881, 895, 8396, 897, 915, 927, 929, 966, 969, 996, 1001, 1002, 1025, 1061, 1081, 1086, 1087, 1091, 1128, 1150, 1157, 1165, 1181, 1182, 1183, 1184, 1192, 1197, 1209, 1223, 1226, 1267, 1283, 1284, 1286, 1290, 1297, 1321, 1348, 1352, 1353, 1356, 1363, 1374, 1377, 1395, 1415, 1439, 1451, 1465, 1471, 1473, 1486, 1504, 1508, 1567, 1592, 1594, 1595, 1612, 1619, 1632, 1692, 1704, 1720, 1731, 1734, 1737, 1742, 1745, 1754, 1772, 1776, 1790, 1795, 1813, 1838, 1846, 1852, 1888, 1921, 1925, 1945, 1966, 2011, 2045, 2081, 2082, 2090, 2096, 2161, 2191, 2207, 2278, 2291, 2339, 2378, 2428, 2468, 9472, 2488, 2560, 2613, 2641, 2648, 2652, 2665, 2678, 2749, 2761, 2768, 2830, 9862, 2873, 2882, 2901, 2912, 2927, 2930, 2962, 2967, 3021, 3024, 3042, 3069, 3100, 3118, 3148, 3228, 3245, 3254, 3281, 3292, 3302, 3309, 3318, 3329, 3353, 3354, 3401, 3402, 3437, 3439, 3462, 3464, 3490, 3503, 3524, 3565, 3642, 3676, 3695, 3708, 3734, 3779, 3783, 3815, 3834, 3840, 3847, 3850, 3863, 3885, 3890.

Serie „B“ 190 Stüd zu 25 RM Nr. 22, 63, 120, 141, 206, 207, 212, 223, 264, 274, 294, 298, 303, 321, 327, 353, 389, 400, 410, 438, 440, 458, 504,

Geschäftsstunden am zuständigen Schalter zu erfolgen. Gleichzeitig sind die am 1. Mat 1937 fälligen Teilschuldverschreibungen von 1926 mit Talons der Nummernfolge nach geordnet mit einem doppelten Nummern- verzeihnis einzureichen. Die Umtauschenden erhalten eine Vergütung von 3% des Nennbetrages ihrer Stücke sowie bereits jegt als Ersaß für die Zinsdifferenz zwischen dem Zinsfuß der Anleihe von 1926 und dem Zinsfuß der ne Anleihe für die Zeit vom 1. November 1936 bis 30. April 1937 34%. Es den also insgesamt 324°, gewährt, die am 21, November 1936 zur Au zahlung gelangen,

b) Zeichnung:

1, Die Zeichnungs3anmeldungen sind bei den unterzeichneten Banken eben- falls bis spätestens 17. November 1936 einshließzlich unter Verwendung der bei ihnen erhältlichen Formulare einzureichen,

. Der Zeichnungskurs beträgt 97%.

. Die Vezahlung der auf Zeichnungen zugeteilten Beträge hat am 21. No- vember 1936 zu 97% + 414% Stückzinsen ab 1. November 1936 zuzüglich Börsenumsaßsteuer bei derjenigen Stelle zu erfolgen, bei welcher die

: Zeichnungsanmeldung bewirkt worden ist, :

Eine Provision wird den Umtauschenden und Zeichnern nicht berechnet.

RM bis bis

bis

von mann der Deutschen Arbeitsfront Ernst M schön, Königsberg (Pr.), Vorder roßgarten 61/62, Prokurist Willi Schulz, Berlin SW 19, Köpenicker Str. 80/82, gönigsäberg (Pr.), 2, Novbr. 1936. Der Vorftand. Jegu st,

Werkgeräte und Einrichtungen .

Die unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Mittwoch, den 25. November 1936, nach- mittags 5,15 Uhr, im Verwaltungs gebäude der Gesellshaft in Unna statt- 22. ordentlichen General-

Buchstabe C zu je 200,— O Nr. 23488 bis 23802 Buchstabe D zu je 100,— Nr. 25659 bis 26092 Buchstabe E zu Je _ Nr. 30593 bis 31297 Buchstabe F zu je 25,— Nr. 34494 bis 36774 Buchstabe G zu je 12,50 Nr. 26941 bis 28143.

Die Heimzahlung dieser Schuldver schreibunc folgt sofort zum Nenn- \hreibungen erfolgt joforl zum A wert gegen Rüdckgabe der Schuldver shreibungen bei der Stadthauptkasse München, Abteilung Stadtanleihen, Rat haus, Zimmer Nr. 142, I. Stock. L

München, den 28, 1936.

werk 7, stattfindenden 15. ordentlichen Generalversammlung ein. Tage&ordnung: Vorlage des Berichts des Vors des und Aufsichtsrats für 193: ; : sowie dex Bilanz und Gewinn- versammlung eingetaden. Verlustrehnung für 1935/36. FAGECSE R E iE . Beschlußfassung und Genehmigun

. Vorlegung des Geschäftsber1ht® des Geschäftsberihts sowie der I IeMIE SOLR Bilanz und Gewinn- und Verlust- Und rechnung für 1935/36 S 3. Entlastung des Vorstands

. Bes fichtsrats.

. Aufsihtsratswahl. Bestimmung des Wirtschaftsprüfers für die nächstjährige Bilanz.

Zur Teilnahme und Abstimmung in

Generalversammlung sind diezeni-

i Aktionäre berechtigt, welhze |pär | testens am 26. November während

N, | der üblihen Geschäftsstunden die

| Teilnahme bestimmten Alktien

| Hinterlegung®&bescheinigungen

| deutschen Notars en einer der nah Di ortvabiers

genannten Stellen hinterlegen: A

der Gesellschaftäkasse in Schleusin : P E gen Friedrihswerk 7, G A, 9 .

der Dresdner „Bank, M onstige Forderungen . . JRTL, Uge A 1 v 4QRR echselbestand s

Schleusingen, den 2. November 1936, Ee Sofie, Naidss

iti A O itiies | Du G 96 582/66

L 4 Andere Bankguthaben . 6 709/50

Kath. Vereinshaus Treviris Posten der Rechnungsab- |

[45483]. A.-G., Trier. eun N 3 65971

Bilanz am 31. März 1936. Bütaschaften .

E 5 Wechselobligo .

|

R einverlust: 84 390 |—

6421 8141 | 9331 | 9591 Stüd

6081 —6090 7831—7840

6011—60920 77TT1—T7780 bis 8150 8401—8410 8841—8850 bis 9340 945]1—9460 9581 —9590 bis 9600 9661—9670 9931 —9940 = 380 zu je nom. RM 11,—. Anleihe B Nr. 191—200 311—320 | 321—330 401—410 541 —550 T81—790 | 271—1280 1331—1340 161I1—1620 2331—2340 2531 —2540 2681—2690 2841 —2850 3361 —3370 3811—3820 3841 —3850 83931—3940 83951—3960 4081—4090 4531—4540 4561—4570 5291—5300 5311—5320 %5501—5510 5831 —5840 5901—5910 6001—6010 j 6201 —6210 6421—6430 G6821—6830 Wai [ Des 7421—7430 7721—77230 8071 —8080 [ufsihtsrates. _ 8831—8840 8841—8850 9301—9310| 4. Wahlen zum Aus} 9311—9320 = EStück 370 zu je nom. 5. Wahl eines 81 RM 11,—. / Diejenigen Aktion

Die ausgelosten Teilschuldverschreibun- Generalversammlun gen sind zum Nennwert, also mit je | haven tin Gemaßdei1 RM 11,—, rückzahlbar. Hierzu treten, soweit niht shon bisher Zinsen bezahlt worden sind, die Zinsen vom 1. Januar 1925 bis 31. März 1937 nebst Zinseszinsen. Die Einlösung der Teilschuldverschreibun- gen erfolgt vom 1. April 1937 an gegen Ablieferung der Stücke bei den nachstehen- den Banken und zwar:

a) der Anleihe A:

bei der Berliner Handels-Gesellschaft

in Berlin,

bei der Deutschen Bank und Disconto-

Gesellschaft in Berlin oder deren Fi- lialen in Breslau und Köln; þ) der Anleihe B: bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft in Berlin oder deren Fi- liale in Breslau,

bei der Commerz- und Privat-Bank

Aktiengesellschaft in Berlin oder deren Filiale in Breslau,

bei der Dresdner Bank in Berlin oder | 4

deren Filiale in Breslau,

bei dem Bankhause J. Dreyfus & Co.

in Berlin,

bei der Georg Fromberg & Co. Aktien-

gesellschaft in Berlin.

Die Verzinsung der ausgelosten Teil- schuldverschreibungen hört mit dem 31. März 1937 auf.

Aus den früheren Verlosungen sind folgende Nummern noch nicht zur Ein- lösung gelangt: :

Anleihe À_ Nr. 41 466/68 840/44 1616/20 1733 2771/80 2781/90 2791/97 3242/46 3443 5671/72 5801/03 6399/6400 7641 7847/50 7985 9023/25 9461/66 = Stück 70 zu je nom. RM 11,—.

Anleihe B Nr. 804 3331 6874 7551/60 7799 9592 1501/04 5188/90 7781/87 8281 8284/86 zu je nom. RM 11,—.

Waldenburg i. Schl., den 3. vember 1936.

Gewerkschaft des Steinko hlens-

bergwerfs von Kulmiz. Fabian. Römer.

5840 6430

m )

50 731/34] 16 995 3 932/80] 26 953/16 4 138 234134| 288 043/59] 5 432801350 000 «A S Umlaufsvermögen: Vorräte: Roh-, Hilss- und Betriebsstofse . Bu ee a E T C Anzahlungen E Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen ee Kassenbestand einschließlich Reichsbank und Postscheck- guthaben

36 841 13 4070845 13 751

4372 5582 5632 5962 5992

6222 6252

RM von

5552 5762 6182 6622. 108 658 908 938 2458 2728 27538, : 3491 3561 3771 4351 4831 4931 6621 5531 5571 5781 5841 35851 BOTI 6111 6121

5562 5902 6202

50,— RM vou Und findenden

545 484,70 243 196,34

1 240,66

NIM 0

1048 RM von S uen

51747 wer

[44966]. Vilanz per 31. Dezember 1935.

RM von

3881 4951 5631 5901 6151 6471

ill

y ¡M 908 813,20 Aftiva. RNM gGuventar und Kraft- WAOOEIL T E E

Zugang

und Auf-

A 32 555,69 A P E e ée 11843/97 O e e e o. 483 320,56

Rechnungsabgrenzungsposten , « ¿C

Ÿ ia s 50,— 2, 50,

1786 455 12 nei 9 135/75 e Oktober u Der Oberbürgermeister 019 der Hauptstadt der Bewegung.

Abschreibung O a8

#&) 1 203,60

I 205,60 1 203,60 E eteiligungen «« « « « Marenvorrite G

Ede Zugang

der

Secchuldwerte. Grundkapital: 180 000 Stimmen « » d Ge Ne c F c E Ce O Ne eee Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen u,

3 600 000 13 845/10 69 03579 50 000

aci

Der vorzeitige Schluß des Umtausches und/oder der Barzeichnung bleibt vor- behalten.

Die im Umtausch angeforderten 414% igen Teilschuldverschreibungen gelten als voll zugeteilt. Bei Zeichnungen bleibt die Höhe der Zuteilung dem Ermessen der Zeichnungsstellen vorbehalten. :

Anmeldungen auf bestimmte Nummern werden insoweit berücfsichtigt werden, als sih dies mit den Jnteressen der übrigen Abnehmer vereinbaren läßt.

: Nach erfolgter Zuteilung erhalten die Einreicher bzw. Zeichner auf Antrag nicht übertragbare Kassenquittungen, gegen deren Rückgabe baldmöglichst die end- gültigen Stücke von denjenigen Stellen ausgehändigt werden, welche die Quittungen ausgestellt haben. 5 Berlin, den 4. November 1936. Reich s-Kredit-Gesellschaft Aktiengesellschaft. Berliner Handels-Gesellschaft. Commenrz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft. Deutsche Bank uno Disconto-Gesellschaft. Dresdner Vank“. Mendelssohn & Co.

E E E A L E [45003].

Möbelhaus Gebrüder Schürmann A.-G., Effen.

Bilanz zum 31. Dezember 1935.

zu Abschreibung oder :

cines

317 577

Besitz 1]

thren unter angal ausweisendes HinterlegungS8attest eines deutschen Notars bis spätestens zum 23. November 1936 bei der Gesell- schaftafasse der Mefsingwerk Unna Aktien-Gesellschaft, Unna, oder der Commerz- und Privat-Bank Aft.- Ges., Berlin, und deren Zweig ftellen zu hinterlegen. Unna i. Wefstf., 31, Oktober Der Aufficht&rat. Koenig, Vorsizender.

Schloßhotel Aktiengesellschaft, [44994] Gotha. Die Aktionäre werden z; 26. Nov. 1936, nachmittag®s 16 Uhr, im Schloßhotel zu Gotha stattfindeuden außerordentlichen Ge- neralversammlung cingeladen., Tag?er&ordunung: . Zuwahl zum Aufsichtsrat. L 2. Beschlußfassung Uber die Schlie hung des Hotels zu dem frühm0dg- lihsten Zeitpunkt, spätestens b1s zum 31. März 1937, 3. Verschiedenes.

Leistungen 642 456,99 150

S E e s C . | 200 900,— | î

Akzepte E E E

Verbindlichkeiten gegenüber Banken. ... .. 1]

Guthaben von Werksangehörigen und Werkseinrich- U e C

Beamten-Ruhegeldkasse . .

Rechnungsabgrenzungsposten . .

U 1980/90 T

699 6 23

35

Filiale Er- v Se 027 380,31 I 921 745/79 142 121/85 44 985/19 25 453/28

5 867 187|—

Iuli 1935 bis

50 858,49 VI, VIIT, VIITI,

1936.

67 011,15 E 938 005,50 Aktiva.

Anlagevermögen: Grundstücke Gebäude . « «

Zugang «

RM Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit vom 1 Gewinnvortrag aus 30, Juni 1936. S 1934 10 283,09

Verlust 1935 14 172,94

zu der am 164 900,— 1 358,01 166 258,01 Abichreibung 1358,01 Maschüten + + + ch +. # Ehlng - ch » .. Kellereigerätschasten . « Ufnlaufsvermögen : Weinlaget ch ch ck -.+ o. ; \ WetlpapE = ch ch Aktionäre, welche der Versammlung S C RDEn aur Grund beiwohnen und 1hr Stimmrecht aus von Warenlieferungen u. üben wollen, müssen ihre Aktien oder Leistungen 33 272,32 die Vescheinigung über die Pinter- | Abschreibung 1669,28 | 831 603/04 legung der Aktien bei der Thüringi- Es - 909 60 schen Staatsbank, Gotha, bei dem | Wechsel « « « L H Bankhaus Zuckschwerdt « Veuchel, Kassenbestand, S Magdeburg, der Commerz- und | _ PORIeRguya ven Privat-Vank A.-G., Filiale Erfurt, | Sonstige Bankguthaben oder der Allgemeinen Deutschen __ Verlust: | Creditanftalt, Zweigstelle Finfter- Verlustvortrag | walde, unter Beifügung eines Num-| 1934/35 - - mernverzeihnisses gegen Ausstellung | Verlust in 1935/36 von Stimmkarten bis nah der Gene ralversammlung bei einer der genann ten Stellen oder bei dem Vorstand der Gesellschaft hinterlegen. Schloßhotel Afkftieng=-sellschaft, Gotha. Vorftand. Schäfermeier-Kossenhaschen.

RM D RM 1754 279/01 142 408/01 350 000|— 465

114 893 86 669 152 055 490 530

Aufwendungen, Löhne und Gehälter . Sbzidlé Abgaben Abschreibungen auf Anlagen : 600 000|— | Andere Abschreibungen . , 60 000|— | Zinsen und Diskonte 20 000|— | Besihsteuern . ..-

Erträge. Ertrag nah Abzug d. Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe|] 3 008 315|71 Miet- und Pacht- | Ede es 21 550/04 97} Außerordentliche 9 Erttddé s 86 887/95 25 453/28 |

| 3116 753|70

Patentpapierfabrik zu Penig. Prölß. Lodter. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- 1 522/08 | klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Dresden- A., Prager Straße 56, im Oktober 1936. Treuhaud-Vereinigung Aktien gesellshaft. Theermann, Wirtschaftsprüfer. L Gw

E T C C A T T S E I R Ei S M E D N E O [45647].

_ Umtausch- und Zeichnungsangebot RM 10 000 000 41%ige TeilshulD verschreibungen der

Vereinigte Fndustrie-Unternehmungen Aktiengesellschaft (VIAG), Berlin.

Die Vereinigte Jndustrie-Unternehmungen Aktiengesellschaft hat die gesamten noch im Umlauf befindlichen Teilschuldverschreibungen ihrer 6%igen (fr. 7% igen) E von 1926 zur Rückzahlung zum Nennwert zum 1, Mai 1937 ge- ündigt.

Mit Genehmigung des Herrn Reichs- und Preußischen Wirtschaftsministers gibt die Gesellschaft nom. RM 10 000 000 414 ige Teilschuldvershreibungen in Stücken zu nom. RM 500 mit den Nummern 1—20000 aus, deren Einführung an der Berliner Börse beantragt werden soll. Die Stücke lauten auf den Namen der Reichs-Kredit-Gesellschaft Aktiengesellschaft, Berlin, oder deren Order.

Die Anleihe ist vom 1. November 1936 an mit 414% jährlich verzinslich. Die Zinsen sind halbjährlich nachträglich am 2. Mai und 1. November jedes Jahres zahlbar. Den Teilschuldverschreibungen sind je 30 Zinsscheine beigefügt.

Die Lausfzeit der Anleihe beträgt 15 Jahre; ihre Tilgung erfolgt zum Nennwert in 10 Jahresserien von je nom. RM 1 000 000, deren erste am 1, November 1942 und dexen lebte am 1. November 1951 zahlbar ist. Ab 1942 wird in der Zeit vom 1,.—15. O E August jedes Jahres eine Ziffer der Zahlenreihe 0—9 ausgelost mit der Wirkung, daß Wertberichtigungen N s L sämtliche Stücke, deren Nummern mit der ausgelosten Ziffer endigen, am folgenden Verbindlichkeiten:

1, November zur Rückzahlung gelangen. Tilgung durch freihändigen Rückkauf sowie l Pipotelen E A S

verstärkte Tilgung ist ausgeschlossen. Die Viag ist jedoch berechtigt, die gesamte Anleihe U Ungen von Kunden S jeweils zu einem Zinstermin mit dreimonatiger Frist, frühestens zum 2, Mai 1942, Berbindlichkeitenauf Grund von Warenlieferungen zu kündigen. Erfolgt die Rückzahlung infolge dieser Kündigung in der Zeit vom 2, Mai und Leistungen S

1942 bis 1, November 1946, erhalten die Teilschuldverschreibungsgläubiger ein Aufgeld Passive Posten der Rechnungsabgrenzung . « » von 1%. Jm übrigen erfolgt die Rückzahlung zum Nennwert. Bürgschaften 32 174,22

Falls die Gesellschaft während der Laufzeit der Auleihe eine durch ein besonderes Wechselobligo 3 000, Pfandrecht auf ihre Vermögensgegenstäude oder Einnahmen gesicherte Anleihe aus- 2 geben sollte, ist sie verpflichtet, die vorliegende An eihe anteilsmäßig in gleiclzer Weise wie die neue Anleihe sicherzustellen,

Das gesamte Aktienkapital der Vereinigte Jndustrie-Unternehmungen Aktien- gesellschaft (Viag), Berlin, befindet sih im Besiß des Deutschen Reiches, vertreten durch den Herrn Reichsminister der Finanzen. Es beträgt RM 180 000 000, dazu kommen RM 48 800 000 offene Reserven. Für die leßten fünf Geschäftsjahre betrug die Dividende 1931/32 5%, 1932/33 5%, 1933/34 5%, 1934/35 6%, 1935/36 6%. Die Viag besitzt als Dachgesellschast Beteiligungen, die mit einem Buchwert von RM 243 000 000 in der Bilanz erscheinen. Die wichtigsten Tochtergesellschaften sind Elektrowerke Aktiengesellschaft, Berlin, Reichs-Kredit-Gesell- schaft Aktiengesellschaft, Berlin, Vereinigte Aluntinium-Werke Aktiengesellschaft, Lauta- verk (Lausiß), Rheinmetall-Borsig Aktiengesellschaft, Düsseldorf, Bayerische Krast- werfe Aktiengesellschaft, München, Deutsche Fundustrie-Werke Aktiengesellschaft, Berlin, Funwerk, Bayerische Aluminium-Aktiengesellschaft, München, serner besißt die Viag wertvolle Beteiligungen an der Jlseder Hütte, Peine, der Jlse Bergbau-Actiengesell- schaft, Grube Jlse N.-L., der Ostpreußentwerk Aktiengesellschast, Königsberg, und andere Unternehmungen,

Die Gesellschaft hat im Dezember 1925 in den Vereinigten Staaten von Nord- amerika eine 6%ige, in 20 Jahren rüdckzahlbare Anleihe im Betrage von $ 6000000 aufgenommen, die an erster Stelle auf die Wasserkrastanlagen des Junwerkes und der Bayerischen Krastwerke eingetragen ist, Nach der im Jahre 1934 erfolgten Umiwand lung eines Teilbetrages dieser Anleihe in 414 %ige Reichsmarkschuldverschreibungen stellt sich der zur Zeit im Umlauf befindliche Anleihebetrag auf nom. $ 1 133 000 und nom, NM 1 894 500, Fecner hat die Gesellschast im Jahre 1926 in den Vereinigten

l

3 889/85 1776 001/23

164 900 5 600'— 200|— 200|—

Passiva. Aktienkapital è Geseßlicher Reservefonds . Delkrederereserve . . 5 I Verbindlichkeiten a. Grund

von Warenlieferungen u, Leistungen . E Verbindlichkeiten gegenüb. Beteiligungsgesellschaften Sonstige Verbindlichkeiten Baukschulden . P Posten der Rechnungsab- U A Bürgschaften . 67 011,15 Wechselobligo . 938 005,50

04 06

Atktiva. I, Anlagevermögen: F Ouinofide . - e. G O S N Gee S . 886 120,— Abschreibungen 30 934,— Geschästseinrihtung . s 12 505,— Abschreibung . é 4 605,.— S Jena. 10 538,50 Aa . Abschreibung Fahrzeuge « « - « Aan Abschreibung i‘ C E U A + Veräußerungsgewinn , A E a Umlaufsvermögen: Warenbestände . . S 7 1282 O as I 272/57 . Hypotheken und Grundschulden , Darlehen R Forderungen auf Grund von Warenlieferungen U Sa a a aa Gs Forderungen an Konzernfirmen . . . « Forderungen an Mitglieder des Vorstandes l O 9. Postscheckguthaben 10. Andere Bankguthaben Aktive Posten der Rechnungsabgrenzung O E C

4 000|— | Sonstige Steuern . . Uebrige Aufwendungen Gewinn 1935/36 - .,

044, 562, 566, 576, 578, 582, 605, 639, 708, 711, 716, 724, 755, 779, 829, 835, 916. 936. 939" 944, 950, 971, 996, 1006, 1016, 1017, 1019, 1029, 1032, 1039, 1045, 1181, 1194, 1226, 1266, 1297, 1300, 1317, 1350, 1371, 1405, 1441, 1450, 1451, 1467, 1469, 1474, 1487, 1511, 1540, 1543, 1564, 1569, 1609, 1611, 1615,

1629, 1640, 1650, 1665, 1672, 1690, 1698, 1702, 1705, 1710, 1714, 1718, 1792, 1798, 1804, 1821, 1824, 1835, 1850, 1881, 1882, 1884, 1900, 1909, 1913, 1931, 1942, 1950, 1954, 1984, 1985, 2004, 2025, 2047, 2055, 2058, 2081, 2082, 2094, 2098, 2100, 2108, 2123, 2136, 2142, 2150, 2158, 2171, 2180, 2183, 2186, 2199, 2202, 2218, 2219, 2236, 2243, 2277, 2287, 2297, 2302, 2347, 2407, 2441, 2442, 2456, 2479, 2505, 2511, 2538, 2562, 2580, 2601, 2635, 2661, 2686, 2687, 2718, 2743, 2744, 2764, 2820, 2841, 2845, 2847, 2881, 2882, 2886, 2894, 2900, 2912, 9922, 2934, 2942, 2969, 2978, 3021, 3040, 3055, 3068, 3123, 3174, 3175, 3214, 3215, 3233, 3250, 3379, 3383, 3393, 3425, 3470, 3492, 3501, 3505, 3549, 3592, 3655, 3718, 3738, 3771, 3783, 3791, 3792, 3797, 3816, 3821, 3851, 3873, 3890, 3898, 3900, 3942, 3953, 3984, 4002, 4006, 4018, 4026, 4108, 4123, 4134, 4155, 4174, 4190, 4214, 4220, 4224, 4244, 4265, 4316, 4339, 4350, 4351, 4379, 4389, 4398, 4420, 4490, 4491, 4514, 4551, 4582, 4590, 4643, 4649, 4652, 4653, 4654, 4675, 4699, 4702, 4709, 4804, 4881, 4893, 5013, 5087, 5111, 5266, 50273, 5317,

5375, 5376, 5389, 5444, 5467, 5476, 5485, 5486, 5511, 5523, 5543, 5547, 5554, |

0582.

1 678 604/60 171 906 33

99 58 idi

“i hi

855 186|—

47 009/39 3116 753/70 3,

j i S 900|—

10 gadlóo f

35 401 69

997 683/87 1 483,57

2 654,93 4 138,50 6 400

17 120,—

5, c 6 750,— 9119— 15869 1 064 549,36 312 406,95 17 534,93

1 187/10 949 89

I 251 2? 549 441/60

1776 001/23 Gewinn- und Verlustrehuung per 31. Dezember 1935.

1 394 491 448 151

5841 /42 3636/38 Stück 38

15 148/69

479 252 65

d ahm Gehälter und Löhne . . 106 670,— Aufsichtsrat 3 333,30 Soziale Beiträge . « . Abschreibungen auf: Jiventar 7 50,— Ae 1 203,60 Bea Vesibsteue Sonstige Steuern. . Alle übrig. Aufwendungen

nom.

RM |, 110 003/30 2 992 28

Passiva. Aktiénkapital .. . « ch - Reservefonds: Geseßlicher Reservefonds . Erneuerungs- und Wertbe- richtigungsfonds . Verbindlichkeiten : HopotheT a ae S Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen 1. Leistungen A Sonstige Verbindlichkeiten

No- h 250 000/— E (M)

60 581 :

Serie „C“ 181 Stück zu 50 RM Nr. 5, 44, 126, 139, 143, 150, 180, ah 195, 255, 256, 259, 278, 291, 302, 310, 314, 336, 341, 348, 373, 386, 448, 454, de 458, 460, 471, 515, 516, 528, 537, 560, 562, 582, 590, 599, 612, 682, 729, 747, 755, 767, 784, 848, 870, 884, 891, 892, 944, 981, 998, 1012, 1019, 1030, 1033, 1035, 1040, 1046, 10583, 1081, 1090, 1093, 1118, 1121, 1123, 1137, 1170, 1188, | 1189, 1207, 1215, 1257, 1265, 1278, 1280, 1283, 1322, 1337, 1342, 1346, 1373, 1386, 1391, 1403, 1430, 1437, 1442, 1458, 1474, 1503, 1506, 1514, 1561, 1562, 1573, 1589, 1608, 1609, 1621, 1627, 1631, 1647, 1654, 1659, 1663, 1696, 1713, 1819, 1853, 1901, 1912, 1969, 2002, 2103, 2109, 2123, 2256, 2283, 2287, 2361, 2416, 2432, 2435, 2532, 2531, 2717, 2721. 2732 2747, 2761, 2763, 29806, 2810, 28392, 8112, 3118, 3122, 3123, 3148, 3190, 3196, S219] 3284, 3339, 3426, 3437, 3447, 3450, 3514, 3518,| vormals Ehrhardt «& Schmer, 3566, 3568, 3570, 3571, 3580, 3622, 3657, 3673, 3682, 3717, 3724, 3778, 3825, | [45710] Saarbrücken. S 3832, 3839, 3869, 3870, 3876, 3893, 3910, 3931, 3960, 3982, 4066, 4076, 4078, | Die Aktionäre erer Gejellihast [45649 Tagesorduung : 4079, 4116, 4118, 4247, 4269, 4300, 4335, 4352, 4403, 4409, 4442, 4455, 4466, | werden Hierdurch zur achten ordent- L Der 1 4522, 4582, 4608, 4611, 4710, 4719, 4725, 4751, 4800, 4854, 4886, 4894, 4948, | lichen Generalversammlung auf winn- und Verlu]s 4951, 4955, 4972, 4979, 4999, 5026, 5050, 5147, 5162, 5204, 5231, 5236, 5245, | Montag, den 30. November 1936, des Berichts Vorstandes 5259, 5264, 5317, 5318, 3337, 5348, 53353. | vormittags 11 Uhr, im Sitzungssaal deë_ Aufsicht für das Serie „D“ 211 Stüd zu 100 RM Nr. 34, 45, 86, 104, 118, 147, 191, | unjerer Gesellschaft, Saarbrücken, schäftsjahr 902, 211, 243, 251, 268, 293, 312, 436, 449, 460, 464, 479, 518, 519, 590, 625, | Trierer . 83, eingeladen. 2. Beschlußfassun« 644, 653, 702, 714, 767, 770, 798, 834, 937, 953, 994, 1001, 1031, 1137, 1142, | ___ Tagesordnung: nebst 1149, 1176, 1180, 1196, 1214, 1250, 1251, 1282, 1292, 1310, 1319, 1339, 1355, | 1. Gejchaästsberiht des Vorstandes für das Geschäfts] 1935. v q 1392, 1398, 1407, 1417, 1421, 1483, 1487, 1531, 1582, 1583, 1586, 1608, 1627, wie Vorlegung der Bilanz und der Beschlußfassunç: über die Entlastung sicht auf Nie- 1701, 1704, 1733, 1762, 1763, 1766, 1786, 1794, 1810, 1833, 1836, 1843, 1844, Gewinn- und Verlustrehnung für des Vorstandes und der Mitglieder derschlagung ge- 1850, 1928, 1929, 1938, 1963, 1975, 2025, 2034, 2098, 2118, 2142, 2146, 2184, das Geschäftsjahr 1935/36 und Vor- des : stunDet 2186, 2204, 2232, 2269, 2318, 2319, 2342, 2350, 2354, 2408, 2419, 2453, 2465, shlag über die Verwendung des | 4. Wahlen zum A Geschäftsunkoften . 2485, 2490, 2496, 2506, 9519, 2642. 2667, 2668, 2677, 2685, 2723, Reingewinnes. 5. Wahl der Bilanzprüfer Wirtschastsunkosten 2776, 2805, 2836, 2933, 2935, 29532, 2960, 2997, 3053, 3076, 3078, 3084, Bericht des Aufsichtsrates über die Geschäftsjahr 1936 3100, 3148, 3149, 3168, 3223, 3236, 3246, 3293, 3346, 3392, 3403, Prüfung der Bilanz, der Gewinn- Zur Teilnahme an der Generalver- 3450. 3487, 3588, 3595, 3623, 3628, 3633, 3634, 3734, 3750, und Verlustrechnung und des Vor- | sammlung sind diejenigen Aktionäre be- 3835, 3862, 3896, 3906, 3935, 3991, 3995, 4046, 4047, 4063, 4076, \hlages UDEer Berirendung Des rechtigt, welche spätestens am zweiten 4104, 4172, 4181, 4185, 4210, 4229, 4282, 4305, 4333, 4362, 4417, Reingewinnes. Werktage vor der Generalversamm: 4608, 4623, 4630, 4637, 4674, 4705, 4736, 4738, 4746, 4770, 4797, Beschlußfassung über die Genchmi- | lung ihre Aktien oder die über sie 4859, 4864, 4877, 4913, 4922, 4960, 4995, 4997, 5114, 5131, 5186, gung der Bilanz nebst Gewinn- | lautenden Hinterlegungsscheine cines 5265, 5277, 5326, 5414, 5419, 5431, 5527, 5533, 5539, 5586, 5601, und Verlustrechnung und über die | deutschen Notars 5707, 5718, 65727, 5792, 5803, 5827, 5843, 5849, 5891, 5919, Entlastung des Vorstandes und bei der GeTellschaftsfaëtse 5979, 6007, 6046, 6147, 6199, 6247, 6284. des Aufsichtsrates sowie über die der Dresdner Bank în Leipzig, : Die für 1936 gezogenen Auslosungsrechte werden mit dem fünffachen Betrag Verwendung des Reingewinnes. Berlin oder Dresden oder bei Der Vorstaud. L. Bastian. ihres Nennwertes zuzüglich der geseßlichen Zinsen von jährlih 5% für die Jahre 1926 4. Wahl des Bilanzprüfers für dem Bankhaus Kroch jr. Kom- Nach dem abschließenden Ergebnis Uun- bis 1936 mit zusammen 55°, ausbezahlt. __Geschastsjahrx 1936/37. manditgesellschaft auf Aktien in | serer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund Es werden hiernach vergütet bei einem _V1ezjen1gen Aktionäre, welhe an der Leipzig oder bei dem Leipziger | der Bücher und Schriften der Gesellschast 12,50 | Generalversammlung teilnehmen wollen, Kassenverein A. G. in Leipzig | sowie der vom Vorstand erteilten Auf- | Haben ihre Aktien oder den darüber oder bei dem Bankhaus Bondi «& | flärungen und Nachioeise entsprechen dit lautenden Hinterlegung®sschein eines Maron in Dresden oder bei der | Buchführung, der Jahresabschluß und der Notars oder einer deutschen Effekten: Bank des Berliner Kassen-Ver- | Geschäftsberiht den geseßlichen Vor | girobanfk späteftens bis zum 27. No: eins in Berlin schriften. : : | vember 1936 einshließlich einzu- | während derx üblichen Köln, den 14. September 1936. Wirts y reichen bei R binterlegen. Treuhauv-Attien-Gesellshaft Deut j Ialtäprüsung dem Vorftaud der Gesellschaft oder | Leipzig, den 2. November 1936. Wirtshaftsprüfungsgesellschaft. Dj qule Vaurevision, der Commerz: und Privat-Bank] Communal-Bant für Sachsen. Dr. Hartkop f, Wirischaftsprüfer. | Wollert, ppa, Helbig, Aktiengescllshaft, Berlin, bz. |Astor, Dr. Pubtger, Dr.Scheller. Dr. Rentrop, Wirtschastsprüser. ien

40 000|— 213 652 054 83 291/07

10 626/63 647/48

132 045

64 47

_ e _ T D

100 000 R

7. Afktien- gesellschaften.

Maschinenbau-Aktienge sell schaft

Alb

Communal-Vank für Sachsen.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden Hiermit zu der am Mittwoch, dem 25. November 1936, mittags 12 Uhr, in ipzig, Goethestr. 2, im Sißungssaale, XI. Sto, indenden

64. ordentlichen Generalversamm: lung eingeladen,

1 253 60 22 359 78 4 022 |—

8 282/12 47 017 45 195 930/53

10 283/09 134 448/44 22 47742 936 |—

6 294/07 17 601/66

6, T

8.

47 950 65

S600 74

1781, 1507, 1108, 1708, 2130, 2165, 2208, 2217, 2605, 2608, 2647, 2676, 2964. 2983, 3015, 3020, 3107,

3231, 3233, 3246, 3257, 3267,

11 002 45 30 299 55

479 252 65 Gewinn- und Verlufstrechnung.

342936

ail Dés x statt 948 58

«I.

Gewinnvortrag aus 1934 . Warengewinn N Erträguisse a. Beteiligungen Constige Kapitalerträge Gewinn aus Wertpapieren Außerordentliche Erträge . Reinverlust:

Gewinnvortrag aus

1934 10 283,09 Verlust 1935 14 172,94

013

Passiva. P O N Í , O C a ¿ N 155 14

r”

miMtelmgen » « « a G dts 292 927/37

Un Aufwand. ia Löhne und Gehälter . « « - E Soziale Apgäbeit . . + Abschreibungen auf Anlagen . Sonstige Abschreibungen . « r Besißsteuern . mit

{Be- sowie UnÒ (YL-

Bilanz

Vorlegung 1 358/01 1 669/28 3 94627

_ & —_

_

3 009 830 62

7 29509

iber die Bilanz L L Verlustrehnung abr y35 Davon

Str. 83 L Y : : 13 441,88 3 889/85 2. 195 930/53 9 Aus dem Aufsichtsrat schieden aus die 7 034,— berren: Kom.-Rat Dr, Th. Frank, Dr. 12 878,05 O Partung, Dr, Friedrich Mertens, 3093,57 |15 97162 Wo: or Josef Steinhardt, Dr. Eugen | eimmimianet is eingart, 64 352 83 Neugewählt wurden in den Aufsichts- N die Herren: Direktor Friß Bedck, q neraldir, i, N. Nobert Nortmann, aua antvalt Julius von Welzien. Leingart-Kaufmann-Laudsberg Getreide-Aktiengesellschaft, Berlin, Der Aufsihtsrat. Th. Frank, A Der Vorstand. Landsberg. S dem abschließenden Ergebnis B a pflihtgemäßen Prüfung aufGrund n olcher und Schriften der Gesellschaft t 9er vom Vorstand erteilten Auf- Be und Nachweise entsprechen die Gesgs Tung, der Jahresabschluß und der hriste, ericht den geseplihen Vor- Berlin, im Oktober 1936. Aktiengesellshaft für

ïo Aus-

6 407 88

4 746 013/22 Gewinn- und Verlustrehnung zum 31. Dezember 1935. Aufwendungen, VOVRE. Uno: Elten. « «4 Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen . Zinsen, soweit sie die Ertrags- insen libersteigen. « «+_« O Ca Sünisligs Siauern, « « «4 Uebrige Aufwendungen . «

R ZEAA 2409, 2007,

2740, 3088, 3415, 3760, 4078, 4463, 4824, 5205, 5627,

5925 ,

3098, 3432, E 3795, 4081,

4583,

Ertrag. Gewinn aus Weinverkäufen, T E a4 Außerordentliche Erträge: Ge- meindeumschulbungsanleihe Verlust in 1935/36 . .„

3506, Erträge. Warenrohertrag Außerordentliche Erträge Mieten

Verlust 1935

DLE

37 822/81 21 99Y 47 212/93 12 5353/27 »2 313 225 8211:

100 9458

1826, 5214, 56066, 5971,

92 848/50 78 492/26 7VVUIZDU

36 453/25

p j

oder bei

DIN /

406 083/52 106 US3 92 Nach dem abschließenden Ergebnis unserex pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Büchex und Schriften dex Gesellschast sowie der vom Vorstande erteilten Aufklä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschästsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Kölu, den 12. Oktober 1936.

Rheinische Treuhaud-Gesellschaft m. b, H. Wirtschaftsprüfungs gesellschaft,

(Unterschristen.)

daë

Nenntvert von O 50 ,—

4D,” 125 68,75 D . mmmen 96,88 193,75 387,50 775,— RM 1 sind am 31. Dezember 1936 zur Zahlung fällig. Die Aus-

zahlung ertolgt auf rlage des Auslosungsscheines und einer Ablösungsanleihe um | gleichen Nenntwvert bei der e Freiburg im Breisgau. S 2 2 4 2 « N «n e Freiburg im Breisgau, den 30. Oktober 1936.

Der Oberbürgermeister.

100,— RM 5 sacher 500,— RM

dazu 5‘

62,50

34 38

O) 250,—

137,50

Gr

GEagzital un Ain (Vortand on Kapital UnL e chasisitunden 2 4% ckt gt &taDt