1936 / 262 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 09 Nov 1936 18:00:00 GMT) scan diff

Dritte Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 262 vom 9. November 1936. S. 4

wam

flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vorschriften mit der Einschränkung, daß weitere Ausfälle und Wertberichtigungsbedürfnisse nicht in dem vorliegenden Verlustaustveis, sondern erst anläßlich der zum 31. Dezember 1935 durchgeführten Sanierung Berüc- sichtigung gefunden haben, worauf wir hiermit verweisen. Berlin, den 29. August 1936. A Aktien gesellshaft für Wirtshaftsprüfung Deutsche Baurevision. Dr. Wollert. J. V.: Dr. Bargmann. Berlin, im September 1936. Vau-Kredit Aktiengesellschaft. O - Knapfke. Zuncel.

8 311 20 | [45230].

510—| VBau-Kredit Aktiengesellschaft, Berlin.

Bilanz zum 31. Dezember 1935. Aktiva.

Vierte Beilage

| um Deutschen Reichsanzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger Ir. 262 Berlin, Montag, den 9. November 1936

i. R. Frit Kloer und Bürodirektor i. R.

Josef Reiners bestellt worden.

Y Die Gläubiger der Gesellshaft wer- : i. L., Rheydt. den aufgefordert, ihre Ansprüche bei

Die Gesellschast 1jt dur< Beschluß | der Gejellshaft anzumelden.

der Generalversammlung vom 17. Ok- Rheydt, den 21, Oktober 1936.

tober 1936 aufgelöst. Zu Liquidatoren Die Liquidatoren:

sind die unterzeichneten Stadtbaurat Ie Cin Cs.

Wallach & Steinberg A.-G,, Köln.

[46156]. Bilanz am 31. Dezember 1935.

Bestand 31. 12. 1934

[46144]. i: Aktiengesellschaft für Südwein- Import, Altona. Bilanz per 30. Iuni 1936.

Aftiva. | i “—.< 6 12095565 Konzerndebitoren 5 65 Aktiva.

26 365/65 . Anlagevermögen: Passiva. | 1. Maschinen und Aktienkapital . . . . « o st 125 000— Anlagen A N ¿ Ge Lo e C 350/65 2. Werkzeuge, Betriebs- u. I Geschäftsinventar 26 355/65

: Beteiligungen Altona, den 25. August 1936. Umlaufsvermögen: i Aktiengesells<af#t Roh-, Hilfs- und Betriebsstofse . für Südwein-Import. Halbfertige Erzeugnisse Löwy. Carl Wolff. Fertige Erzeugnisse Nach dem abschließenden Ergebnis unse- Wertpapiere rer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund

Der Gesellschaft zu 1de der Bücher und Schriften der Gesellschaft Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen sowie der vom Vorstand érteilten Auf-

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. flärungen und Nachweise entsprechen die Forderungen M Mitglieder des Vorstandes Buchführung, der Jahresabschluß und der Sonstige Forderungen . . .... A, taberliht Ar dsablichén Vor- Kassenbestand einschl. Guthaben bei Notenbanken und Post- schriften : : L A N I NSTIR Ea) Z 11. Sonstige Bankguthaben Forderungen und Verbindlichkeiten aus } il P 1 Sa S ARPCE O der Aktiengesellschaft . Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen werden in der Gemeinschaftsre<hnung einer Gesellshaft bürgerlichen Rechts erfaßt. : Hamburg, den 26. August 1936. Treuverkehr Hamburg Filiale der Treuverkehr Die c 9 ; 0 Q 05d 2 ü E E : . Kranken- und Unterstüßungsfonds der Gefolgschaft VirtiHaftäprüt j . Wertberichtigung A Wir 5 Ne « i R E U . 1. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und E Leistungen E E [46149]. 2. Verbindlichkeiten an abhängige Gesellschaften „« « « « « Bilanz vom 31. Dezember _ 1935. 3. Sonstige Verbindlichkeiten . i | RM

Abschrei- bung

Bilanz

Zugang 31. 12. 1935

|

masch. i: [43548] Bekanntmachung. Niederrheinische Eisenbahn-

gesellschaft Aktiengesellschaft

lan

[34846]. Vaufirma K. Louis Müller A.-G., _ Mühlhausen i. Thür. Vilanz per 31. Dezember 1935.

Ane Drux>aufträge müssen auf einseitig beshriebenem Papier völlig dru>reif eingesandt werden. Änderungen redaktioneller Art und Wortkürzungen werden vom Verlag niht vorgenommen. Verufungen auf die Ausführung früherer Dru>austräge sind daher gegenstandslos; maßgebend ist allein die eingereichte Dru>vorlage. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können niht verwendet werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Dru>aufträgen ablehnen, deren Dru>vorlagen ni<ht völlig drud>reif eingereiht werden.

| 21 341/10] 27

319 920 04 3 117/90 146 175/05 166 744/50 300 000 |— Zahlungsmittel, 17 153/10 Gol). 1 913,87 1 019 284 37 6 720,97 43 500 24 2. Wechsel: eigene Wechsel der Kunden an die Order der Bank 7TT 63972 Jn der Gesamtsumme 2 enthalten: RM 135 672,20 Wechsel, die dem $ 21 Abs. 1 Nr. 2 des Bankgesebßes entsprechen (Handels- wechsel nach $ 16 Abs. 2 des Reichsgeseßes über das Kredit- wesen) e . fkurzfällige Forderungen unzweifelhafter Bonität und Liquidität gegen Kreditinstitute (davon sind RM 87 649,61 tägli<h fällige Nostroguthaben) . Schuldner: a) Kreditinstitute i | b) sonstige Schuldner: «e o o e. Fn der Gesamtsumme enthalten: aa) RM —,— gede>t durch börsengängige Wertpapiere, bb) RM 3 436 963,43 gede>t durch sonstige Sicherheiten . Dauernde Beteiligungen einschl. der zur Beteiligung bestimmten Wertpapiere . . . Grundstü>ke und Gebäude: a) dem eigenen Geschäftsbetrieb dienende . « b) sonstige ï 841 5602; . Geschäfts- und Betriebsausstattung . . «5 8 . Eigene Aktien (Nennbetrag RM 48 500,—). 47 501 . Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen. 2 78875 . Jn den Aktiven sind enthalten: a) Anlagen nach $ 17 Abs. 1 des Reichsgeseßes über das Kredit-

Aktiva. Anlagevermögen : Grundstü>e . . 8288,— Aa Uo

S Abschreibung 400,— Gebäude: Wohngebäude 50 905,92 7 000,— 43 905,92 Abschreibung 2 405,92 Maschinen und maschinelle Anlagen . . 14 570,— Bugia 2600 T 50,— 17 120,— Abschreibung 1 870,— Gerüste und Geräte: Zu- gang .. .. 7105,— Abschreibung . 4 203,85 Kontoreinrichtung: Zugang . . 1621,95 Abgang 50,— Konto für kurzlebige Wirt- schaftsgüter. 44 457,57 Zugang . 62 519,91

RM N

Sl

1. Barreserve: [43760].

Karl Winkler A.-G., Rathenow, Berliner Str. 15.

Bilanz per 31. Dezember 1935.

Aftiva, e, Grundstü>k und Gebäude: | Grundstü> Rathenow . „. a D Gebäude s . . 210 250,— | Oa 2 350,— 207 900|— Heizungsanlage Rathenow . 9400 | Ca 940,— 8 460 Holzschuppen Rathenow . . e Gebäude Brandenburg | Abschreibung Heizungsanlage Brandenburg Abschreibung Elektrische Anlage Brandenburg Aua Jnventar: Apollo-Theater Rathenow , Abschreibung . . Konzerthaus Brandenburg Abschreibung Bühneninventar: Beleuchtung und

.8 634 | 135 6729

2D pr f go O

9,

10. | A 1A

Gewinn- und Verlustre<hnung

auf 31. Dezember 1935, Abgang

32 542/56 357 765/37

40 804 2 545 260/05

7. Alktien- gesellschaften.

Steigerwald Aktiengesellschaft [46164]. Heilbronn a. N. Bilanz auf 31. Dezember 1935.

Aktiva. RM Anlagevermögen: Grundstücke: Stand am1. I. 1935 Gebäude: Geschäfts- und Wohnge- bäude: Stand am 1. 1.

1980 S Abschreibung Fabrikgebäude und andere

Baulichkeiten: Stand am

1.1.1935 . 83 000,—

Aufwand.

Verlustvortrag aus 1934 Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Zinsen, soweit sie die Er-

tragszinsen übersteigen Besißsteuern Alle übrigen Aufwendungen

RM |D 62 585/72 355 200/08 23 081 44 58 809/13 16 304/13

87 649

Passiva. s J s 3 450 748,68

. Grundfapital . 180 000|—

. Geseßliche Reserve Freie Reserve - . Rückstellungen j

. 3 450 748

E 1 303 000 O +4

577 855/60 5 000 52 938 18

. 0.0. 000 0. Q:0.@

1 253 000,— | M 2 950,— | 277 900/—

O0 | 550 6 450|—

6 600,— | 500,— 6 100|—

22 400 23 349 574 699

1 136 429

87 |. 38 24 99

81 000 833 000

191 207 57 494 85

85 231 03 72 797 60

506 812

Ertrag. Warenbruttogewinn . .. Ertrag aus Korbflaschen . Ertrag aus Fässern . ., Außerordentliche Erträge . Verlustvortrag aus 1934

1 099 305/02 2 276/01 48877 365/50

Dien S « . 6 000,— ne e u GUBOTS 1 000,— . 70 295,49 E

j Posten, die der Rechnungsabgrenzung | Gewinnvortrag 1934 „. ion

Gewinn 1935

Aftiva. Grundstü>e: Wert am 1119385. 180/000,

v Q

76 735/22 2 545 260/05

dic A000 00; S 0 0 07:01 70;20

7 040|—

Abschreibung RM 2,— pro abgebauten S

Gebäude:

I 1985 ©

Sligang

1 400,—

Wert am 30 539,82 32 840,84 63 380,66

1 267,66

Wert - am 20 926,44 29 989,37

50 915,81

10% Abschr. 5 091,81 Werkzeuge, Geschäfts- und Betriebsinventar: Wert

O85 1,— Zugang « « -. 9 232,10

29% Ut, « Maschinen :

T L 10BO ¿4

Zugang

178 600

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1935.

Gepinn 1935

Sa N Außerordentli

Löhne und Gehälter j Gejeßlich soziale Abgaben Zuwendungen an den Kranken- u. Abschreibung auf Anlagen .

Sonstige Abschreibungen Besibsteuern . .. Sonstiger Aufwand Gewinnvortrag 1934

Gewinnvortrag 1934 Betrag gemäß $ 261c

he Erlöse

Aufwand.

< * 6439,73 70 295,49

720 533/55

512 219/50

571 389 51

1

33 812 45 5 000 24 598 35 58 962/88 139 527 56

76 735/22

6 439 73 536 368 02 28 347 06 234 70

1. Gläubiger:

wesen RM 47 501,— b) Anlagen nach $ 17 Abs. 2 des Reichsgeseßes über das Kredit- wesen RM 922 560,25

Passiva.

a) seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite —,— b) sonstige im Jn- und Ausland aufgenommene Gelder und Kredite (Nostroverpflichtungen). . . « « «. 3242 393,64 e) Einlagen deutscher Kreditinstitute d) sonstige Gläubiger Von der Summe c) und 4) entfallen auf: l. jederzeit fällige Gelder RM 172 258,08 2. feste Gelder und Gelder auf Kündigung RM 36 432,— Von 2. werden dur<h Kündigung oder sind fällig: a) innerhalb 7 Tagen RM —,— b) darüber hinaus bis zu 3 Monaten RM 5632,— ec) darüber hinaus bis zu 12 Monaten RM 24 300,—

208 690,08

3 451 083

2

Kurzlebige Wirtschaftsgüter :

Abschreibung

Maschinen und maschinelle

3 000,—

Anlagen: Stand am 1. 1.

10D s 1

85 500,—

Kurzlebige Wirt-

schaftsgüter

22 508,74

62 991,26

Zugang 1935

63 891,26

Abschreibung

Vebertrag von Konten ; Zugang 1935

Abschreibung Korbflaschen : I 1980/5

900,— 6 391,26

anderen 22 508,74 7 010,78 29 519,52 29 518,52

Stand am

Tas

62585,72

Reingewinn 1935 28 591,03 33 994/69

1 136 429/99

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vor- schriften.

Heilbronn, den 25. Juni 1936. Heilbronner A O eR m. + U + (Wirtschafts prüfungs-Gesells<haft) Mössinger. ppa. Hoffmann. Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat seßt sich nah Neu-

106 977,48 Abschreibung 57 632,66 Umlaufsvermögen Roh-, Hilfs- u. Betriebs- oe s % T4247 Unfertige Bauten Fertige Bauten Eigene Aktien der Gesell schast nom. 16 500,— Hypotheken Geleistete An- zahlungen Forderungen a. Waren-=- lieferungen

1008 364,44 671 786,74

14 850,— 4616,45

78 356,29

Auto

Tonfilmanlagen: Rathenow . . Brandenburg

Abschreibung

Bankguthaben: DIESOIeL Ban Babette S Stadtbank, Rathenow. .

Kassenbestände: Rathenow Brandenburg

Gewinn- und Verlustkonto: Verlustvortrag 1934 Gewinn 1935 .-

Maschinen, Rathenow |

3 000

| 500|—

| S0 213/69 438/30 174/69 55 42887 6 277/50

S S L02060

49 151/37 575 838 05 Passiva. E

Aktienkapital E00 0/5010 0 ®

Hypotheken: Rathenow: v. d. Hagen . °

250 000

O Bs

11 580,—

E SUTDE C E E 115,80

Brandenburg: Städt. Sparkasse Strehlow .…. Baum. Schultz .

GAean

Rüzahlun Bankschulden:

Stadtbank Rathenow . E

Dresdner Bank, Brandenburg s

A E A S ° Tranjsitorishe Posten: Rathenow .

Brandenburg

wahl wie folgt zusammen: Fabrikant Karl Frühsorger, Heilbronn a. N., Auf- sichtsratsvorsißender, Bankdirektor Fred Geyer, Heilbronn a, N., stellv. Vorsiben- der, Bankdirektor Kurt Bassermann, Frei- burg i. Br., Kreisleiter Richard Drauz, Heilbronn a. N,, Direktor Gustav Roth, Heilbronn a. N.

G E A A E E A IO SE T Q A IA TRTRE [41996]. Märkische Vank Aktiengesellschaft in Liquidation, Berlin. Vilanz per 31. Dezember 1935.

Aktiva. RM |D Kontokorrentforderungen . 123 871/84 Bankguthaben 174 760|— WErtapiee . a 1|— Verl 232 28518

530 918 02

9 233,10 S 88810 Wat L IOISI9TE 50% Abschr. 7759,74 Vorräte : Rohstoffe Hilfs- und Be- triebsstoffe . Halbfertige Fabrikate 2 660,18 Fertigsabrikate 4 369,25 Forderungen aus Waren- lieferungen u. Leistungen \ 7 40 562,31 Guthaben bei Noten- und Abrechnungsbanken . Wechsel 0 Mo QUIDOUCI De Anspruch auf Eigentumsübertragung von nom. RM 95 000,— , eigener Aktien N 95 000, Bestand eigener Aktien von 2000— « «o o...

Wertpapiere . Beteiligungen é Schuldner in laufender Re<hnung . . ..

Von der Gesamtsumme sind gede>t:

a) durch börsengängige Wertpapiere 655 000,—

b) durch sonstige Sicherheiten 4 156 663,71 Grundstü>ke (nicht dem eigenen Geschäftsbetrieb dienend) . Einrichtung Rechnungsabgrenzungsposten . Vel Vortrag 1983 G

Verlust 1934 . .

Bürgschaften 273 465,22

d) über 12 Monate hinaus RM 6 500,— 2. Hypotheken, Grund- und Rentenschulden SEOIMNOIGDIGA 4. Reserven nah K.-W.-G. $ 11:

a) geseßliche Reserven E

b) sonstige (freie) Reserven nah K.-W.-G $1 5. Rückstellungen 6. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen 7. Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und Sche>bürgschaften

sowie aus Garantieverträgen ($ 261b H.-G.-B.) RM 225 049,33 8. Eigene Jndossamentsverbindlichkeiten:

a) aus weiterbegebenen Bankakzepten —,—

b) aus eigenen Wechseln der Kunden an die

Order der Bank 135 672,20

c) aus sonstigen Rediskontierungen « 1058 516,14 1 194 188,34 9, Jn den Passiven sind enthalten:

a) Gesamtverpflichtungen nah K.-W.-G. $11 Ab\.1RM3451083,72

b) Gesamtverpflichtungen na<h K.-W.-G. $ 16 RM 3 451 083,72 10. Gesamtes haftendes Eigenkapital nah $ 11 Abs. 2-RM 485 151,—

und Lei- stungen Forderungen a. Mitglie- der d. Vor- standes . « Wechsel . . Kasse, Reich3- bank und Postsche> Andere Bank- guthaben . Sonstige For- derungen 37 578,07 Gewinn- u. Verlustkonto: Verlustvortrag 1934 . . 694177 Verlust 1935 11 079,18

r 6 307,60 - 6 308,60 E Abschreibung _6 307,60 E Fässer: Stand am L. 1. 1935 I 5 671,75 D 672,75 Abschreibung 5 671,75 Fuhrpark: Stand am 1. 1. 1980 S 1,— Zugang 1935 7 820,— 7D e Abschreibung 7 820,— Umlaufsvermögen : | Roh-, Hilfs-u. Betriebss\toffe Ï Halbfertige Erzeugnisse M Fertige Erzeugnisse « « ae e # Eigene Aktien F Hypotheken 7 Geleistete Anzahlungen . # Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. i Lnge Forderungen an Mitglieder / zes Vorstands A F Sonstige Forderungen . . N Wechsel 4 5 Sches S F Kassenbestand «einschließlich F Guthaben bei Noten- banken und Postsche>- Ua Andere Bankguthaben . . Posten, die der Rechnungs- Ÿ abgrenzung dienen .. F Verlust: Verlustvortr. a.1934

| Srmndtapita 430 217 19 RM E M ‘UTfacem 1260 Cini ‘56 N A E öu

1571 38951 Zugang 1935

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auffklä- rungèn und Nachweise" entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und dér Geschäftsbericht den geseßlihen Vorschriften. Köln, den 26. Mai 1936.

; Bornheim, Dipl.-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer.

VBau-Kredit Aktiengesellschaft, Berlin.

[45229]. Vilanz zum 31. Dezember 1934.

660 000 500 000

125 558,84 19 000,—

5-000,—

20 667,70

15 110,23 1 455,16

33 651,—

33 651 8 082) 2 739

37 162,36 1 105,88 1647,68 69 786 97

Zugang 1935 13 655,07

3 789,11

196 112/57

47 691 60 9 24821

2519,19

RM |H 1184,13 440

5 562/2 172 928 81 108

Aktiva.

2 062 980 6 998 70

575 838/05

Gewinn- und Verlustre<hnurg für die Zeit vom 1. Januar bis 31. Dezember 1935.

1

Forderungen an Mitglieder des Vorstandes 3 371,83 t C N Kassa und Postshe> « « « Rechnungsabgrenzung « 4

98 794 150 465 270 837

484 25 000 9 300 7 640

43 934 14 132567 1 000

396 38771

18 020 2 198 457

RM |D 55 428/87

95 001 ma 31412 RM |D 75 700

4 899 437/20

4 655 556/38 31. Dezember 1935.

RM \5 M 162 108/23 B 8 082/36 E 98 163/85 350 37240

R A

618 726 84

Aufwand, Vell aus 194 a o ad x Unkosten: Gehältec Brandenburg « « « Gehälter Rathenow Soziale Abgaben Rathenow . . Soziale Abgaben Brandenburg

Allgemeine Unkosten Rathenow Allgemeine Unkosten Brandenburg

Autounkosten Steuern:

Lustbarkeitssteuer Rathenow . « «

Lustbarkeits\teuer Brandenburg

Sonstige Steuern Brandenburg Sonstige Steuern Rathenow Zinsen: Rathenow . . e Rathenow, Konz. Brandenburg « ... Konzerthaus Brandenburg C. C. C. Konto kurzlebige Wirtschastsgüter, Abschreibungen auf: Gebäude Rathenow . «- - Heizungsanlage Rathenow . « . Gebäude Brandenburg Heizungsanlage Brandenburg JFnventar, Rathenow . Jnventar, Brandenburg . . Tonfilmanlage Brandenburg .

00.0 400

® . 0 0.0 0..0 ®

Passiva. E E M H s L Geseßl. Reservefonds 205 000|— | Rückstellungen 274 169/10 | Wertberichtigungsposten . | Verbindlichkeiten: 27 484 43 | Hypotheken Anzahlung. 2096692] v.Kunden 18320 192,11 3 297/57

21] a. Waren- 530 918/02

lieferung. Verlust- und Gewinnre<nung.

. . . . .

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 180 000) 15 000 22 842

21 154

Passiva. Altienkapital . . Geseßliche Reserve Delkredere Rückstellung für

erneuerung « Hypotheken Darlehen . : Verbindlichkeiten a. Waren- lieferungen u. Leistungen 27 137,39 Forderungen von Mitgliedern des 8 298,03

10 356,30

10 998,38

. 3267,85 L240

. 20 954,62 . 19 584,86

Passiva. Stammkapital .. .. Rükstellungskonto R. G. Rückstellungskonto,

handfkonto i Rückstellungskonto für Ab-

Vils Glaube

100 000 20 000 8 703

Aufwand. 1. Handlungsunkosten und Steuern . . 2. Rückstellungen... . . 3. Zuführung zu den Wertberichtigungsposten . 4. Verlustvortrag aus 1934

ee. H.

Treu-

731 840 26 247/23

862 108

35 000 38 000,—

20 000 36 188

5 493 19 432 370 59

1 io 6 927 40 539 48

Di::0 0/0

350 372 6 549 903

. 4996,85 26008, 2940,61

| 147 199/28 16 761/62 21 379 69 3 169 08

|

1. Zinsen und Provisionen | 2. Grundstüsertrag . . « 9 604/85 __ 13. Sonstige Erträge. . . 4. Außerordentliche Erträge 5. Verlustvortrag aus 1934

Verlust 1935

und Lei- stungen

Akzepte . gegenüber Banken . Sonstige .

06 382 456,76

Passiva. 90 456,05

1-000 000 100 450|— 537 754

16 000|—

5 039

5 153 38 30 2A

Aentabitat C eee Neservefonds Wertberihtigungen + e e « « « Rückstellungen Gläubiger: Deutsche Banken und Kreditinstitute . . Sonstige Gläubiger Von-der Gesammtsumme der Gläubiger sind: 1. innerhalb 7 Tagen fällig 66 139,04 Áafivort 2. darüber hinaus bis zu 3 Monaten fällig 85 639,28 a Lea G 3. nah mehr als 3 Monaten fällig 4 076 584,90 | Jahresverlust 1935 Hypotheken Rechnungsabgrenzungsposten . . 7 41504 Bürgschaften 273 465,22 i i i 16 902/31 Jndossementsverbindlichkeiten aus Rediskontierungen RM 1 011 684,72 7 083/34 Von dieser Summe sind in spätestens 14 Tagen fällig RM 4 950,—. 5 921/32 _6 365/41

185 866/40

RM |5 16 441 93

Aufwendungen. Zinsausgaben Unkosten: Gehälter . . , 7476,27 SozialeAbgaben 638,28 Revisionskosten 1 139,60 Miet 200; Sonstige « «- « 1082,72

Be oor

42 68

35 435 82 638 34 030145 18 025/94 6 365/41 396 387}77

Gewinn- und Verlustkonto vom 31. Dezember 1935. Q

RM“ |5) 90 178/98

Vorstandes .

Banken Akzepte Rechnungsabqrenzung Gewinn 1935

. 350 372,40 . 79 844,79

108 081,82 20 272,62

430 217 19 618 7268|

1 959 459/36 2 198 457/05

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1935.

RM |H 856 541 97 73 054/50 66 512/43 26 271/50 13 293/52 21 509 58 121 538/52

1178 722/02

418 62 585

1 560 397

3 586 730,44 641 632,78

4 228 3632

E Sanierungsre<nung. Brandenbur g 5 C C E)

RM

O

10 536 87 . . 940,—

217 098/31 244 077 11 Erträgnisse, | Zinseinnahmen . . « « 11 791/93 Verlust 232 285/18 244 07711 Verlin, den 31. Dezember 1935,

Die Liquidatoren : Petrich. Zwie.

350 372,40

e C E O79 20 700,75 20 000,— 47 500,—

Aufwendungen. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen . Zinsen Besibsteuern Alle übrigen Aufwendung.

2 950,— 550,—

. 1 000,— . 1 760,— 500,—

m ——————————-

Abschreibungen: auf Kredite . . 10 000 auf Beteiligung auf Grundstücke . .

auf cigene Aktien

E

660 000/- 7 335/50

S S

o. . Q-S >:--S . . . e

Soll. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . . « Abschreibungen a. Anlagen Hinsen „.

Vebrige Aufwendungen . Gewinn 1935

270 000

788 500—

1 218 71719 66 799 M

651 918/19

500 000 2

10 550

200 000 169 540

480 000 130 488

eo o o. 6...0..0. 0.0 00M

6 549 903 06 Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1934.

RM D

Gewinn: aus Teilauflösung der geseßlichen Reserve aus Wertberichtigung : aus Kapitalzusammenlegung 2:1

Geseßlicher Reservefonds . üstellungen: | Ertrag.

Rückstellung für vertrag-

67 935 10 108 400 22

Rohgewinn Rathenow Rohgewinn Brandenburg « « «

Aufwendungen. ü Erträge.

Haben. Rohertrag abzgl. Material

185 866/40

Handlungsunkosten und Steuern . . Abschreibung auf Einrichtung und Forderungen . Wertberichtigung für Zinsen und Sonstiges . « «

172 442/03 9 065 40 270 056 85

Berlin, im September 1936.

1 218 717119

liche Pensionsverpflich-

tungen Sonstige

Rücstellungen

15 000 26 985

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung wurde von uns geprüft

Ertrag gem. $ 261e TI 1 Sonstige Kapitalerträge . Außerordentliche Erträge .

1 159 597/89 176 335/32 5 089/05

2 955/90

= Film- und Bühnenausgaben:

Rathenow . 24 066,65

Bau- Kredit Aktiengesellschaft. Knapke. Zun>el.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Nrüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aus flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften unter der Vorausseßung, daß die Kapital herabseßung in E der Generalversammlung vorgeschlagen, von iht enehmigt und in das ndelsregister einge ird. S A E O8 E Berlin, ine N E E i Vorge e Verbindlichkeiten Afktiengesellshaft für Wirtschafts prüfung Deutsche Baurevision. Ausf eiten aus der Dr. Wollert. J. V.: Dr. Bargmann. E Giebel eig. Wechsel Der gesamte Aufsichtsrat wurde wiedergewählt. Neu hinzugewählt wurde" F über V ichkeiten gegen-

Bankier Kurt Richter, Berlin; Notar i. R. Dr. Friß Rigele, Berlin. Posten e L Vau-Kredit Aktiengesellschaft. R As Der Vorstand. f eingewinn 1935 ,

und in Uebereinstimmung mit den Büchern gefunden. Berlin, den 30. Januar 1936. Der Aufsichtsrat. Müller T1, Otto Bremer. Schobelt.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie den von den Liquidatoren erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht in materieller Hinsicht den geseßlichen Vorschriften.

Verlin, den 5. Februar 1936.

Dr. Conrad, Wirtschaftsprüfer.

131 876/70 583 440 98

WVertberichtigungs 65 8656 Verbindlichkeit oen : ie Hypotheken . [nzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten von arenlieferungen und

Se S

Verlustvortrag 1933. « « « » Ö Verle 1980 4

Brandenburg

Grundstücksertrag: Rathenow . Oben

Getvinn- und Verlustkonto:

11 079/18 1178 722/02

Mühlhausen i.Thür., den 27. 4.1936. Baufirma K. Louis Müller A.-G.

Hans Müller. N

Nach dem abschließenden Ergebnis C Es t meiner pflihtgemäßen Prüfung auf S - Grund der Bücher und Schriften der | Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres- abs<hluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Mühlhausen i. Thür., d. 13. 8, 1936,

Erle, Wirtschaftsprlifer.

39 080,48 63 147/13

185 866/40 Treuchtlingen, den 31. Dezbr. 1935. Treuchtlinger Marmorwerke Aktiengesellschaft. Theo Dreeßen. Albert Nentwig. Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vor- schriften. Treuchtlingen, den 5. August 1936. J. Bauer, Wirtschaftsprüfer.

76 500

4 279 a D é 04,91

Erträge.

Zinsen und Provisionen. « « « « « A

Grundstüsertrag . . . _. 6435,60

Außerordentliche Erträge:

a) Entnahme aus der Wertberichtigung

b) Sonstige

Vel Borttad 1999 C S Bef. aa

L 7 20051

160 119 28 14 915 16

362 211

55 613,31 181 762

2 420,83 . 131 876,70

. 218 495,70

49 151/37

169 540/07 Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Verlin, den 25. August 1936.

Richard Ott, Wirtschaftsprüfer. Karl Winkler.

58 034/14

350 372/40 109 572

583 440/98

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast jowie der vom Vorstand erteilten Auf-

75 924

3 215 28 591

1 560 397