1936 / 262 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 09 Nov 1936 18:00:00 GMT) scan diff

Sechirgiswalde. [46347]

Fn das Musterregister ist am 1. Okf- tober 1936 eingetragen worden:

Nr. 256. Firma M. Buder & Co. in Schirgiswalde, ein versiegelter Umschlag mit 1 Muster (Maßanleitung für Cor- seleten mit Abbildungen) mit der Fabrik- nummer 1, Flächenerzeugnis, Schußfrist drei Fahre, angemeldet am 1. Oktober 1936, mittags 12 Uhr.

Schirgiswalde, den 5. November 1936.

Das Amtsgericht.

Zweibrücken. [46348] Musterregister.

Nr. 207. Schuhfabrik Langermann G. m. b. H., Niederauevbach, 1 versie- gelter Umschlag, enthaltend 9 Modell- photographien für Damenschuhe, Nrn. 1965, 1966, 1967, 2005, 2041, 2054, 2064, 2068, 2069, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 1 Fahr, angemeldet am 27. Ok- tober 1936, nahmittags 3 Uhr 45 Min.

Nr. 208. Schuhfabrik Langermann G. m. b. H,, Niederauevrbach, 1 verste- gelter Umschlag, enthaltend 50 Modell- photographien für Damenschuhe, Nrn. T0 eT2 LST8) Le 1675, 1870, 1878, 1879, 1880, 1882, 1887, 1889, 1890, 1891, 1892, 1893, 1894, 1895, 1896, 1898, 1899, 1900, 1901, 1902, 1908, 1904, 1905, 1907, 1908, 1912, 1914, 1915, 1916, 1918, 1921, 1925, 1940, 1942, 1948, 1944, 1945, 1946, 1947, 1958, 1959, 1960, 1961, 1962, 1963, 1964, plastische Erzeugnisse, Schuh- frist 1 Fahr angemeldet am 27. Oktober 1936, na<hmittags 3 Uhr 45 Min.

Nv... 209. Schuhfabrik Langermann G. m. b. H., Niederauerbach, 1 versie- gelter Umschlag, enthaltend 50 Modell- photographien für Damenschuhe, Nrn. 1814, 1815, 1816, 1817, 1520, 1821, 1822, 1823, T8241 1825, 1826, 1827, 1828, 1829, 1830, 1831, 1832, 1883, 1834, 1835, 1837, 1839, 1840, 1841, 1842 1848, 1844 1845, 1846, 1847, 1848, 1849, 1850, 1852, 1853, 1854, 1855, 1856, 1858, 1859, 1860, 1861, 1862, 1863, 1864, 1865, 1866, 1867, 1868, 1869, plastishe Erzeugnisse, Schuß- frist 1 Fahr, angemeldet am 28. Oktober 1936, nahmittags 3 Uhr 30 Min.

Zweibrü>en, den 3. November 1936.

Amtsgericht.

7. Konkurse und Bergleichsfachen.

Bad Reinerz. : [46521] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Hotelpächters Gotthard Schubert in Bad Reitterz ist ‘am 28. Oktober 1936 um 10,45 Uhr das An- s<lußkonkurs verfahren eröffnet wor- den. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Dr. Eschenberg in Bad Reinerz. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis einshließli<h den 25. November 1936, Gläubigerversammlung zur Beschluß- fassung über: a) die Beibehaltung des er- nannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, b) die Bestellung eines Gläubigerausschusses, c) die Hinter- legungsstelle für die Konkursmassengelder, Wertpapiere und Kostbarkeiten, d) die sonstigen Gegenstände des $ 132 der Konkursordnung am 19. November 1936 um 914 Uhr und Prüfungstermin am 3. Dezember 1936 um 10 Uhr vor dem Amt3gericht, hier, Zimmer Nr. 5 im I. Sto>. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 15. November 1936 einschließlich. Amtsgericht Bad Reinerz, den 6. No- vember 1936 (2. N. 1a/36).

Berlin. . [46522]

Veber das Vermögen der Lithodont Gesellschast mit beschränkter Hastung in Berlin-Halensee, Hektorstraße 2, Fabri- fation und Vertrieb von Zahnzementen, ist heute, am 5. November 1936, 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet wor- den. 353 N 171/36 —. Verwalter: Kaufmann H. Zettelmeyer in Berlin C 2, Burgstr. 28. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 20. Dezember 1936. Erste Gläubigerversammlung : 2. De- zember 1936, 12 Uhr; Prüfungstermin am 20. Januar 1937, 11 Uhr, im Gerichts- gebäude, Berlin N 65, Gerichtstr. 27, Zimmer 314, TIL. Sto>kwerk. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 30, November 1936.

Berlin, den 5. November 1936. Amtsgericht Berlin. Abt. 353. Cottbus. [46523] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Alfred Köhler in Cottbus, Lausißer Straße Nr. 37/38 (Nußholzhandlung), wird heute, am 5. November 1936, 1234 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Kon- kursverwalter: Bücherrevisor Erich Müller in Cottbus, Am Spremberger Wall 2a. Anmeldefrist bis zum 5. Dezember 1936. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 4. Dezember 1936. Erste Gläubigerver- sammlung am 5. Dezember 1936, 11 Uhr; allgemeiner Prüfungstermin am 5. Januar 1937, 11 Uhr, Zimmer 73.

Amtsgericht in Cottbus.

Dresden. . [46524]

Veber den Nachlaß des am 24. August 1936 verstorbenen Kohlengeschäftsinhabers Johann Karl Friedrich Schubert in Dres- den-A., Albrechtstr. 41 (Geschäftsraum: Hohenzollernstr. 37), wird heute, am 5. No-

HZentralhandelsregisterbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 262 vom 9. November 1936. S. 6

vember 1936, vormittags 11,45 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Kon- fursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Schreiter in Dresden-A., König-Johann-Str. 6, IIL. Anmeldefrist bis zum 30. November 1936. Wahltermin: 4. Dezember 1936, vor- mittags 10,45 Uhr; Prüfungstermin: 18. Dezember 1936, vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 30. November 1936. / Amtsgericht Dresden. Abteilung IV. Eltville. . [46525] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Johann Jost Ludwig in Niederwalluf wird nah Ablehnung der Eröffnung des Vergleichsverfahrens heute, am 5. No- vember 1936, mittags 15 Uhr, das An- s<lußkonkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Ferdi- nand Lang in Eltville. Anmeldepflicht bis 15. Dezember 1936. Erste Gläubigerver- sammlung am 2. Dezember 1936, vor- mittags 9 Uhr; Prüfungstermin am 29. Januar 1937, vormittags 9 Uhr, beide Zimmer 1. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 15. Dezember 1936. Allen Per- sonen, welche eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, ni<hts an den Gemein- schuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiß dex Sache und von den Forde- rungen, für welche sie aus der Sache ab- gesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis 15. De- zember 1936 Anzeige zu machen. Amtsgericht Eltville, den 5. November1936.

Hirschberg, Saale. . [46526] Veber das Vermögen des Kaufmanns und Tabakwarenhändlers Ewald Lieber in Hirschberg/Saale hat das Amtsgericht am 5. November 1936, 17 Uhr, das Ko nkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. von Schad in Hof/Saale, Altstadt 6. Offener Arrest mit Anzeige- frist und Anmeldefrist bis 20. November 1936. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin: Donnerstag, den 3. De- zember 1936, 10 Uhr, im unterzeichneten Amtsgericht, Zimmer Nr. 1.

Amtsgericht Hirschberg/Saale,

den 5. November 1936,

Mannheim. . [46527] Jm Vergleichsverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Herbert Mör>e, Großbuchhändler in Mannheim, L 2. 11, wurde am 27. 10. 1936 das Vergleihs- verfahren eingestellt und der An- sc<hlußkonkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Stoll, Mannheim. Offener- Arrest. mit Anzeigefrist sowie An- meldefrist bis Dienstag, den:24.11. 1936. Erste Gläubigerversammlung und Prü- fungstermin am Dienstag, den 1. De- zember 1936, vormittags 9 Uhr, vor dem Amktsgeriht in Mannheim, TkI. Sto>, Zimmer 214. Mannheim, den 4. No- vember 1936. Amtsgericht, B.-G. 11

Northeim, Hann. . [46528] Ueber das Vermögen der Firma Kalk- werk Bergolte G. m. b. H. in Gillersheim, Kreis Northeim i. Hann., ist heute, am 5. November 1936, mittags 12 Uhr, auf Antrag der Steinbruchs-Berufsgenossen- schaft (Neichsunfallversicherung) in Berlin- Charlottenburg 2, Bleibtreustraße 14, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Schulze in Northeim ist zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 4. Dezember 1936; offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 28. November 1936. Erste Gläubigerversammlung mit der Tagesordnung der $8 110, 131 und 132 der Konkursordnung und Prüfungstermin am 11. Dezember 1936, vormittags 10 Uhr, im hiesigen Amtsgericht, Zimmer Nr. 5. Amtsgericht Northeim, 5. November 1936.

Nürnberg. . [46529] N 103/36 Das Amtsgericht Nürnberg hat über das Vermögen der Firma Nürn- berger Baugesellschaft mit beschränkter Haftung in Nürnberg, Königstraße 26, am 5. November 1936, vormittags 834 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursver- walter: Rechtsanwalt Dr. Rudersdorf in Nürnberg, Königstr. 42. Offener Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis 30. November 1936, Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 7. Dezember 1936. Zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Be- stellung eines Gläubigerausschusses und über die in den $8 132, 134 und 137 der Konkursordnung bezeichneten Angelegen- heiten Termin am Donnerstag, den 3. De- zember 1936, vormittags 9!/, Uhr; all- gemeiner Prüfungstermin am Donners- tag, den 17. Dezember 1936, vormittags 91/, Uhr, je im Zimmer Nr. 452/0 (West- bau) des Justizgebäudes an der Fürther Straße zu Nürnberg. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Sebnitz, Sacbsen, . [46530]

N 8/36. Ueber das Vermögen des Kolonialwarenhändlers Johannes Hohl- feldt in Hertigswalde ist heute, am 5. No- vember 1936, nahm. 314 Uhr, das Kon- furs3verfahren eröffnet worden. Kon- fur8verwalter: Herr Rechtsanwalt Fried- rih Müller, Sebniß. Anmeldefrist bis zum 27. November 1936, Wahltermin und Prüfungstermin am 5. Dezember 1936, vorm. 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 27. November 1936,

Sorau, N. L. . [46531]

Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Adolf Kalißky in Sorau, Oberstr. 3, wird heute, am 4. November 1936, nahmittags 14 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Figula in Sorau, Markt, wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 25. November 1936 bei dem Gericht anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung am 25. November 1936, vormittags 11 Uhr, und allgemeiner Prü- fungstermin am 4. Dezember 1936, vor-

Gericht, Zimmer 4b. Offener Arrest mit Anmeldefrist bis zum 25. November 1936. Sorau, den 4. November 1936.

Das Amtsgericht.

Berlin. . [46532] Das Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft L. Sattler & Co., Berlin C 25, Münzstr. 24, ist infolge Schlußverteilung nah Ab- haltung des Schlußtermins aufgehoben worden.

Berlin, den 4. November 1936.

Amtsgericht Berlin. Abt. 354.

Breslau. . [46533] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Hans Steiner, Jnhabers der Weinstuben Hans Steiner in Breslau, Schuhbrücke 79, wird nach er-

dur<h aufgehoben. (42 N. 57/35.) Breslau, den 29. Oktober 1936. Amtsgericht.

Breslau. . [46534] Das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Hermann Stricker in Breslau, Ofener Straße 128, Bau- geschäft, Jnhaber: verwitwete Zimmer- meister Frau Martha Stricker geb. Thomas und Architekt Bruno Stricker, beide in Breslau, in ungeteilter Erbengemeinschaft, wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdur<h aufgehoben. (42 N. 81/34) Breslau, den 2. November 1936. Amtsgericht.

Butzbach. . [46535] Konkurs verfahren. Jn den Konkurs verfahren über das Vermögen: 1. des Bankiers Arnold Lappe in Bußbach, 2. der Firma Philipp Kiefer Nachf., Kommanditgesellschaft in Bußbach, 3. der Firma G. Löffler u. Co. in Rocken- berg, ist Shlußtermin gemäß $ 162 Konkursordnung auf Donnerstag, den 26. November 1936, na<hmittags 3 Uhr, vor dem Amtsgericht in Bußbach/ Hessen, Zimmer Nr. 1, anberaumt. Die Schlußrechnungen und die Bemerkungen des Gläubigerausschusses sind auf der Geschäftsstelle des Konkursgerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Bußbach, den 29. Oktober 1936. Amtsgericht. Duisburg-Hamborn, . [46536] Beschluß.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Josef Heinen, alleinigen Jnhabers der Firma gleichen Namens in Duisburg-Hamborn, wird mangels einer den Kosten des Verfahrens entsprechenden Konkur3masse eingestellt.

Duisburg-Hamborn, 2. November 1936.

Amtsgericht. 2 N 8/30.

[46537]

Duisburg-Hamborn,. Beschluß. 2 N 20/30. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Leo Herzberg in Duisburg-Hamborn wird mangels einer den Kosten des Verfahrens entsprechenden Konkursmasse eingestellt. Duisburg-Hamborn, 3. November 1936, Amtsgericht. Eggenfelden. . [46538] Bekanntmachung. Jm Nachlaßkonkurs des am 1. 2. 1936 verstorbenen Braumeisters Heinrich Huber in Gangfkofen haben die Gemeinschuldner mit Zustimmung aller Gläubiger die Einstellung des Verfahrens gemäß $ 202 K.-O. beantragt. Die Erklärungen nebst Abrechnung des Konkursverwalters sind bei der Geschäfts- stelle des Amtsgerichts Eggenselden zur Einsicht der Gläubiger niedergelegt. Die Gläubiger können binnen einer Frist von ciner Woche gegen diesen Antrag Wider- spruch erheben. Eggenfelden, den 2. November 1936. Amt3geriht Konkursgericht. Geschäftsstelle.

Frankfurt, Main. . [46539]

42 N 108/35 ac. Das Nachlaßtkon- fursverfahren Karl August Fischer in Frankfurt a. M. ist am 5. 11. 1936 nach Schlußtermin und Vertei ung aufge- hoben. Amtsgericht, Abt. 42, in Frankfurt a. M.

Frohburg. . [46540]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Richard Bern- hard Naumann in Kohren-Sahlis wird na< Abhaltung des Schlußtermins hier- dur<h aufgehoben. Amtsgericht Frohburg, 5. November 1936.

Hof. [46541]

Das Amt3gericht Hof hat am 23. Oktober 1936 die Konfurs verfahren über das Vermögen: 1. des Kaufmanns Adam Fischer in Oberkoßau, 2. des Kaufmanns

mittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten | h

folgter Abhaltung des Schlußtermins hier- | 9

weil in beiden Fällen eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Konkursmasse nicht vorhanden ist. 4 Geschäftsstelle des Amtsgerichts Hof.

Kaiserslautern. . [46542] Das Amtsgericht Kaiserslautern hat am 5. November 1936 das Konfurs- verfahren über den Nachlaß des am 24. August 1934 zu Heidelberg verlebten und zuleßt in Kaiserslautern wohnhaft gewesenen Bücherrevisors Friedrich Arnet nach Abhaltung des Schlußtermins und vollzogener Schlußverteilung aufge- oben. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Liebau, Sehles. . [46543] Jn dem Nachlaßkonkurs verfahren über das Vermögen des verstorbenen Maurermeisters Hugo Eckert in Liebau/ Schles. ist der Shlußtermin auf den 26. November 1936, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht, hier, Neue Bahnhofstraße Nr. 23/25, L. Stockwerk, Zimmer Nr. 12, bestimmt. Der Termin dient zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berüdsichtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht verwertbaren Vermögensstüde sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Ge- währung einer Vergütung an die Ptit- lieder des Gläubigerausschusses.

Liebau/Schles., den 31. Oktober 1936.

Amtsgericht.

München. . [46544]

Bekanntmachung.

Am 5. November 1936 wurde das unterm 12. März 1935 über das Ver- mögen der Vereinigung Bayerischer Feld- fameraden e. V. in München eröffnete Konkursverfahren als dur<h Schluß- verteilung beendet aufgehoben.

Amtsgericht München, Geschäftsstelle des Konkursgerichts.

Pölitz, Pomm. [46545]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Arthur Wißig in Pöliß in Pommern ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vor- schlags zu einem Zwangsvergleich Ver- glei<hstermin auf den 24. November 1936, vorm. 11 Uhr, vor dem Amts- gericht in Pöliß anberaumt. Der Ver- gleichsvorschlag is auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Pöliß, den 5. November 1936,

Das Amtsgericht. Rosenbergy, O. S. . [46546] Beschluß.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Josef Czellnik in Rosenberg, O. S., wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. 2 VN. 1/34.

Amtsgericht Rosenberg, Oberschl, den 31. Oktober 1936.

Schleiz. . [46547]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Dampf-Säge- und Hobelwerk Schüß & Strößner in Ober- böhmsdorf, Waldhäuser Längenbuch, offene Handelsgesellschast, wird Termin zur Ab- nahme der Schlußrechnung, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichnis und zur Anhörung der Gläubi- gerversammlung über die Festseßung der Auslagen und Vergütung der Gläubiger- ausschußmitglieder auf Donnerstag, den 3. Dezember 1936, vorm.10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Schleiz, Zimmer Nr. 3 bestimmt. O

Schleiz, den 29. Oktober 1936.

Das Amtsgericht.

Schwerte, Ruhr. . [46548] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Christian Han- sen in Schwerte wird, nachdem der im Vergleichstermin vom 8. 8, 1936 ange- nommene Zwangsvergleich rechtskräftig bestätigt ist, hiermit aufgehoben. Schwerte, 4. 11. 1936. Amtsgericht.

Triberg. . [46549]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Pressevereins Triberg G. m. b. H. (Dru> und Verlag des Tri- berger Bote) in Triberg wurde nah Ab- haltung des Schlußtermins aufgehoben.

Triberg, 30. 10. 1936, Amtsgericht.

Kolberg. . [46550]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Ludwig, Jnhaber der unter der Firma Wilhelm Ludwig betriebenen Kolo- nialwaren- und Feinkosthandlung in Kol- berg, Markt 30, ist am 5. November 1936, 12% Uhr, das Vergleihsverfahren ¿ur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Bücherrevisor Ernst Sto- fisch in Kolberg ist zum Vergleichverwalter ernannt. Zu Mitgliedern des Gläubiger- beirats sind bestellt der Kaufmann Bruno Firzlaff, Kolberg, Luisenstraße, Firma J. E. Hindenberg, Kolberg, Neustadt 18. Vergleichstermin am 4, Dezember 1936, 11 Uhr, Zimmer 11. Die Gläubiger werden aufgefordert, ihre Forderungen alsbald anzumelden. Vorgänge liegen im Zimmer 17 aus. Amtsgericht Kolberg.

Altlandsberg. . [46551]

6.VN. 2/36, Die Ehefrau Therese Spie>ermann in Petershagen bei Berlin, Henni>endorfer Str.18, hat die Eröffnung

E

der Justizsekretär Alfred Wohlfeil in Alt, landsberg bei Berlin bestellt worden, Altlandsberg, den 6. 11. 1936,

Das Amtsgericht.

Bischofswerda, Sachsen. [46552] Die Sägewerksbesißerin Frau Liddy Hentschel geb. Grohmann in Burkay als Jnhaberin des Sägewerks Hentschel (Eichardtmühle) in Burkau, Sa., hat heute beantragt, zur Abwendung des Kon- kfurses über ihr Vermögen das gerichtliche Vergleichsverfahren zu eröffnen. Biz zur Entscheidung über diesen Antrag wird der Rechtsanwalt Dr. Constantin in Bischofswerda als vorläufiger Verwalter bestellt. VN 2/36. Bischofswerda, den 5. November 1936. Das Amtsgericht,

Hildesheim. - [46553] Der Schneidermeister Otto Warmboldt in Rautenberg hat den Antrag auf Er- öffnung des Vergleihsverfährensz über sein Vermögen beantragt. Zum vorläufigen Verwalter wird der Diplom- faufmann Dr. E. Gronau in Hildesheim bestellt.

Hildesheim, den 4. November 1936,

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle 8 des Amtsgerichts,

Königsberg, Pr. . [46554] Der minderjährige Hans Luedtke, Mehl- und Warengroßhandlung, Königsberg (Pr.), Weberstr. 1, gesebli<h vertreten dur<h seinen Vater, Kaufmann Paul Luedtke, ebenda, hat am 30. Oktober 1936 Eröffnung des gerichtlichen Vergleihs: verfahrens zur Abwendung des Kon- furses beantragt. Zum vorläufigen Verwalter ist Rechtsanwalt Dr. Wittro, Königsberg (Pr.), Steindamm 52/53, bestellt. Amtsgericht Königsberg (Pr.), den 4. November 1936.

Lüdenscheid. . [46555] Die offene Handelsgesellschaft unter der Firma Friedrich Dörscheln in Lüdenscheid, Worthstraße, sowie ihre Gesellschafter: der Fabrikant Emil Dörscheln zu Lüdenscheid, und der Kaufmann Albert Werthmann in Lüdenscheid, haben den Antrag auf Er- öffnung des gerichtlichen Vergleichs: verfahrens zur Abwendung des Kon- furses gestellt. Zum vorläufigen Ver- walter wird der Wirtschaststreuhänder Dr. Seuster in Lüdenscheid bestellt. Lüdenscheid, den 5. November 1936, Das Amtsgericht.

Prenzlau. . [46556] Der Kaufmann Karl William in Prenz- lau hat die Eröffnung des gerichtlichen Vergleihsverfahrens beantragt, Vorläufiger Verwalter Rechtsanwalt Dr, Jhan, Prenzlau. Prenzlau, den 4. November 1936, Das Amtsgericht.

Rudolstadt. [46557]

Der Vorstand der Ültestens Volk: stedter Porzellanfabrik Aktiengesell: schaft in Volkstedt, hat am 3. November 1936 beantragt, über das Vermögen der gen. Aktiençcesells<haft das Ver: gleichsverfahren zu eröffnen. Vor- laufiger Verwalter ist der Rechtsanwalt Schönheit in Rudolstadt.

Rudolstadt, den 4. November 1936,

Das Amtsgericht.

Schwelm. Vergleichs verfahren. Der Kaufmann Paul Hirland in Gevels- berg hat durch einen am 24. Oktober 1936 eingegangenen Antrag die Eröffnung des Vergleihsverfahrens zur Ab- wendung des Konkurses über sein Ver- mögen beantragt. Gemäß $11 der Vergleichsordnung wird bis zur Enkt- scheidung über die Eröffnung des Ver- gleichsverfahrens der Bücherrevisor Walter Staller in Gevelsberg zum vorläufigen

Verwalter bestellt. Amtsgericht Schwelm, 4. November 1936,

. [46559]

. [46558]

Weimar. Vergleichs verfahren. :

Fräulein Käthe Gerhardt, Kolonial- waren, in Weimar, Waßdorfstraße 73, hat am 4. November 1936 beantragt, da Vergleichs verfahren zu eröffnen. Der Amtsschöppe Arno Schmidt in Weimar, Ludendorffstraße 61, ist zum vorläufigen Verwalter bestellt worden.

Weimar, den 4. November 1936,

Das Amhtsgericht.

Heiligenstadt,Eichsfeld. . [46560]

Das Vergleichs verfahren über da Vermögen der Firma G. O. Lins, Jnh Kaufmann Georg Otto Lins, hier, is nah bestätigtem Vergleich heute aufgehobet worden.

Heiligenstadt (Eichsfeld), den 5, No- vember 1936.

Amtsgericht.

Katscher. Beschluß. . [46561]

4VN 1/36. Das Vergleichsver- fahren zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der offenen Handels gesellschaft Otto Krebs in Katscher, J haber Otto Krebs und Heinrich Günther in Katscher, ist infolge der Bestätigung des im Vergleichstermin vom 2. November 1936 angenommenen Vergleichs dur Beschluß vom 2. November 1936 aufge: hoben worden. Die Schuldnerin hat si der Ueberwachung durh den Bürovo!/ steher Seemann in Katscher unterworse!

des Vergleihsverfahrens bean-

Amtsgericht Sebniß, 5, November 1936.

Otto Fischer in Oberkloyau eingestellt,

tragt. Zum vorläufigen Verwalter ist

Katscher, den 2. November 1936, Das Amtsgericht.

s [G

er: E

zum Deutschen RNeichSanzeiger und

zugleich Zentralhandelsre (Erste Beilage)

SZentralhandel8registerbeilage

Preußischen Staatsanzeiger gister für das Deutsche Reich

_1936

Ir. 262

Erscheint an jedem Wochentag abends. þreis monatlih 1,15 ÆA eins{<ließli<

Bezugs- 0,30 ZA

Zeitungsgebühr, aber ohne Bestellgeld; für Selbst- abholer bei der Anzeigenstelle 0,95 FAK monatli.

Alle Postanstalten

, Po| en nehmen Bestellungen Berlin für Selbstabholer die Anzeigenfstelle

an, îin SW 68,

Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kfosten 15 /.

Sie werden nur

gegen Barzahlung oder vorherige Ein-

sendung des Betrages eins<ließli< des Portos abgegeben.

_BVerlin, Montag, den 9. November

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen 3 mm hohen und 5 mm breiten Zeile 1,10 K. Anzeigen nimmt die Anzeigenstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Ein- rü>ungstermin bei der Anzeigenstelle eingegangen jein.

Jnhaltsübersicht.

1. Handelsregister. 2.

Güterre<htsregister.

3. Vereinsregister. 4. Genossenschaftsregister.

5. Musterregister. 6. Urheberre<tseintrags-

rolle. 7. Konkurse und Vergleichssachen. 8. Verschiedenes.

O

O

pnaa n

1. Handelsregister.

Ahlen, Westf. [46173] Jm Handelsregister A ist unter Nr, 202 heute eingetragen worden die Firma Schuhhaus „Rheinwest“ Theodor Seelige gnt. Steinhoff in Ahlen i, W. und als deren Fuhaber der Kaufmann Theodor Seelige gnt. Steinhoff in Ahlen. Ahlen i. Westf., den 27, Oktober 1936. Amtsgericht. Altdamm. [46174] Bekanntmachung.

Fn unser Handelsregister Abteilung B ist heute unter Nr. 27 die Firma „Ran- dowbrucher Saatzuchtgesellshaft mit be- shränkter Haftung“ mit dem Siß in Finkenwalde auf Grund des $ 2 des Ge- sezges vom 9, 10, 1934 (R.-G.-Bl, I S, 914) von Amts wegen gelöscht worden.

Altdamm, den 2. November 1936.

Amtsgericht.

Altena, Westf, [46175]

Jn das Handelsregister Abteilung A ist folgendes eingetragen worden:

Am 19, Ofktobex 1936 unter Nr. 538 die Firma Edelstahlwerk C. & F. vom Bro>ke in Altroggenrahmede (vorher in Düsseldorf). Zur Vertretung der offenen Handelsgesellschaft, die am 1. Oktober

h 1917 begonnen hat, ist jeder der beiden

Gesellschafter, Fabrikant Friy vom Broce

© und Hammershmied Carl vom Broe,

allein exr-

Nr. 508

beide in Altroggenrahmede, mächtigt.

Am 22. Oktober 1936 zu

: (Keim & Co., Werdohl): Die Firma ist Ï erloschen.

Am 31. Oktober 1936 zu Nr, 278 (Carl

Ï Eichenauer, Altena): Die Firma ist er-

Ï Andernach,

loschen.

Am 31, Oktober 1936 untex Nr. 539

4 die Firma Karl Brinker, Mineralölpro- | dukte, tehnishe Erzeugnisse und Auto-

E in Werdohl und als deren Fn- aber dexr Kaufmann Karl Brinker in

: Werdohl,

Am 4, November 1936 zu Nr. 478

: (März & Co., Werdohl): Die Firma ist

erloschen. Amtsgericht Altena (Westf.).

1 [46176]

Jm Handelsregster B ist unter Nr. 51 bei der Firma Stein- und Thon-Jndu- triegesellshaft „Brohltal“ Attiengesell- haft in Burgbrohl folgendes eingetragen

Ÿ worden:

Am 21, 10. 1936: Dem Dr. Fritz

; Steinröder, Diplomkaufmann in Burg- Ï brohl, ist in der Weise Prokura erteilt,

daß er die Gesellschaft in Gemeinschaft

Î mit einem Vorstandsmitglied oder einem Ï anderen Prokuristen zeihnen und ver- | treten kann.

Am 22, 10. 1936: Karl Heyden, Fabrik- direktor in Burgbrohl, ist aus dem Vor-

| stand augseschieden.

Amtsgericht Andernach. ;

[46177] Bad Freienwalde, Oder. Vei der in Abteilung À unseres Han- delsregisters unter Nr. 23 eingetragenen Kommanditgesellschaft Leopold Lask in Falkenberg (Mark) ist heute eingetragen worden, daß in die Gesellschaft Leonore Cohrs als persönlich haftender Gesell- hafter und daß eine neue Komman- itistin eingetreten ist. Vad Freienwalde (Oder), 28, 10. 1936.

Das Amtsgericht.

i [46178] Bad Homburg v. d. Höhe. D-R, A 499, Schmitt u. Co., Ober- urlel a, Ts. Jn das hiesige Handels- ¡egister Abt. A ist heute unter Nr. 499 le Rommanditgesellshaft Schmitt u. Co. mit dem Sig in Oberursel a. Ts. ein= Y ragen worden, Persönlich haftender m eshafter ist Hans Schmitt, Ober- Hus a, Ts Ein Kommanditist ist vor- anden, Die Gesellschaft hat am 1. August 936 begonnen. Bad Homburg v. d. H., 2. Nov. 1936. Amtsgericht. Abt, 4,

Baden-Baden. [46179] Vandelsregistereintrag Abt. A Bd. 1 D.-9. 50, Firma Christian Schmiß-Lorenb in Baden-Baden: JFnhaberin ist jeßt Frau ermann Schneider, Alice geb. Schmit, lee Baden-Baden, deren Profura ist er- oschen, Baden-Baden, den 2, November 1936. Amtsgericht. [,

ere - aar mEM rere

Bentheim. [46180] „Jn das hiesige Handelsregister Abt. A Nr. 3 ist heute zur Firma August Lam- mering in Schüttorf eingetragen: _Jebiger Jnhaber der Firma ist die Witwe des Kaufmanns Gerhard Lam- mering, Jda FJrene Sophie geborene Rigts, sowie deren minderjährice Kin- der Shülerin Fohanne Sophie Lamme- ring, geboren am 29. August 1922, und Schüler Diedrih Freerk Rigt Lamme- ring, geboren am 14. Juni 1926, sämt- lih in Schüttorf in ungeteilter Erben- gemeinschaft.

Amtsgericht Bentheim, 29. Oktober 1936.

Berlin. . [46181]

Ju das Hande lsregister Abteilung A des unterzeichneten Gerichts ist heute einge- tragen worden: Unter Nr. 83 635. W. Gerhardt Metallwarenfabrik, Ber- lin. Offene Handelsgesellschaft seit 26. Ok- tober 1936. Gesellschafter sind die Kauf- leute Carl Wilhe m Gerhardt und Marx Gerhardt, beide Berlin. Zur Vertretung der Gesellschaft sind nur beide Gesell- schafter gemeinschaftlich miteinander er- mächtigt. Die offene Handelsgesellschaft ist dur<h Umwandlung der W. Gerhardt Metallwarenfabrik Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Siß Berlin, entstanden (zu vgl. 563 H.-R. B 45 832). Nr. 83636. Emil Deert, Berlin. Offene Handels- gesellschaft seit 26. Oktober 1936, Gesell- schafter sind: Otto Pladra, Kaufmann, Berlin, und Dr. jur. Vaul Vahrenkamp, Neustreliß (Me>l.). Vie offene Handels- gesellschaft ist dur<h Umwandlung der Emil Deckert Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Siß Berlin, entstanden (zu vgl. 563 H.-R. B 43 661). Nr. 83 637. Ve>er & Grunsky Modelle, Berlin. Offene Handelsgesellschaft seit 1. Oktober 1936. Gesellschafter sind die Kaufleute Richard Becker und Rudolf Grunsky, beide Berlin. Nr. 83 638. Alfred Hornfe>, Berlin. Juhaber: Alfred Hornfe>, Kauf- mann, Berlin. Nr. 83 639. Richard E>l «& Co., Verlin. Jnhaber: Wilhelm Nöhring, Kaufmann, Berlin. Das unter der Firma Richard El u. Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Siß Berlin, be- triebene Geschäft ist nah Umwandlung auf Wilhelm Nöhring als Alleininhaber übertragen worden (zu vgl. 563 H.-R. B 20 374). Bei Nr. 25 622 C. Kaiser N<fl. Eugen Fluß : Die Firma lautet jeßt: C. Kaiser N<fl. Eugen Fluß «& Söhne. Offene Handelsgesellschaft seit 1, Oktober 1936. Günter Fluß, Konditor- meister, und Hans-Ullrich Fluß, Kaufmann, beide Berlin, sind in das Geschäft als persönlich haftende Gesellschafter einge- treten. Nr. 36 178 W. EGirardet Filiale Verlin : Die Gesamtprokura des Dr. Wilhelm Girardet, Essen, ist in eine Einzelprokura umgewandelt. Nr. 48 280 Friedlaender & van der Wyk: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Jnhaber jest: Felix David, Kaufmann, Berlin. Die Prokuren des Hermann Wolf und des Felix David sind erloschen. Der Uebergang der in dem Betriebe der bisherigen offenen Handelsgesellschast begründeten Forde- rungen und Verbindlichkeiten is bei dem Erwerbe des Geschäfts durch Felix David ausgeschlossen. Nr. 73 214 Richard Germanus Holzwarenfabrik: Die Niederlassung is nah Keßin (Havel) Amtsgerichtsbezirk Potsdam ver- legt. Nr. 74 717 Karl A. Huth «& Co. Architektur- und Bauges<häft: Die Gesellschaft ist. aufgelöst. Liquidator ist der Kaufmann und Fliesenlegermeister Heinrih Huth, Berlin. Erloschen : Nr. 12 327 Ernst Fffland & Sohn, Nr. 40233 Edmund Köhler und Nr. 45 617 Georg Cobet.

Berlin, den 31. Oktober 1936.

Amtsgericht Berlin. Abt. 551.

Berlin. . [46182]

Jn das Handelsregister Abteilung A des unterzeichneten Gerichts ist heute einge- tragen worden: Unter Nr. 83 640. Gün- ther Rathmann, Berlin. Jnhaber: Günther Rathmann, Kaufmann, Berlin. Nr. 83 641, Albert Zimmermann, Berlin. Jnhaber: Albert Zimmermann, Kaufmann, Berlin. Nr. 83 642. Harry Petzal Eisen- und Stahlhandel, Verlin. Jnhaber: Harry Peßal, Kauf- mann, Berlin. Nr. 83 643. Radio- Ebert Max Ebert, Berlin. Jnhaber: Max Ebert, Kaufmann, Berlin. Nr. 83 644, Emil Lehmann, Fahrrad- handlung, Berlin. Juhaber: Enil Lehmann, Fahrradhändler, Berlin. Nr. 83 645 Gebr. Puhlmann Papier- handelsgesells<haft, Berlin. Juhaber :

Willy Puhlmann, Kausmann, Berlin, Das |

Geschäft ist bisher unter der Firma Gebr. Puhlmann Papierhandels Gesellschaft mit beschränkter Haftung betrieben worden (cfr. 564 H.-R. B 32 777). Bei Nr. 14624 Westend-Apotheïe Adolf Cohn: Jnhaber jeßt: Karl Günter, Apotheker, Berlin. Die Firma lautet jeßt: Westend- Apotheke Karl Günter. Nr. 37 836 Voelker & Seyferth : Prokura: Theodor Seyferth, Berlin. Nr. 83 608 Erich Stocthausen: Junhaberin jeßt: Luise Stockhausen geb. Weden, Berlin. Er- loschen: Nr. 41 157 Hermann Tshusc<hke, Nr. 54 150 Walter Zumpt, Nr. 58 138 Max Neufeld & Co. und Nr. 63 176 Parfümerie Thania Hen- jel & Lehmann. Berlin; den 31. Oktober 1936. Amtsgericht Berlin. Abt. 552.

Berlin. . [46183] Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 39 560 Renova Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung Plitfo & Cie: Durch Beschluß vom 30, Oktober 1936 ist der Gesellschafts- vertrag in $ 7 (Geschäftsjahr) abgeändert. Berlin, den 31. Oktober 1936. Amtsgericht Berlin. Abt. 564,

Berlin. . [46184]

Jn das Handelsregister B i} heute ein- getragen: Nr. 36 109 „Gehag“ Ge- meinnüßige Heimstätten- Spar- und Vau- Aktiengesells<haft: Die Generalversammlung vom 10. Juni 1936 hat die Erhöhung des Grundkapitals um 1 000 000 RM beschlossen. Die Erhöhung ist durchgeführt. Das Grundkapital be- trägt jeßt: 2 000 000 RM. Der Gefsell- schaftsvertrag ist dur<h Beschluß der Gene- ralversammlung vom 10. Juni 1936 ge- ändert in $ 3 Absatz 1 bis 3. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Auf die Grundfkapitalserhöhung werden 1000 Namensaktien zu je 1000 RM zum Nenn- betrage ausgegeben. Das gesamte Grund- kapital zerfällt jeßt in: 2000 Namens- aktien zu je 1000 RM. Nr. 40 149 Deutsche Pyrotechnishe Fabriken Aktiengesells<haft: Arthur Ringleb, Chemiker, Neumarkt (Oberpfalz) is zum Vorstandsmitgliede bestellt. Nr. 49 809 Deutshe Reichsbvahn-Sterbetasse Lebensversiherungsverein a. G. Sit Verlin. Es wohnen jeßt die Vor- standsmitglieder: Dr. Josef Siegel in Berlin-Frohnau, Christian Duvenda> in Berlin-Halensee, Gotthold Stöhr in Ber- lin-Stegliß.

Berlin, den 2. November 1936.

Amtsgericht Berlin. Abt. 561.

Berlin. [46185]

In das Handelsregister B is heute ein- getragen: Nr. 31 422. Märkische Bau- und Grundstü>sverwertungs-Ak= tiengesellshafst: Durh Generalver- sammlungsbeshluß vom 12. Oktober 1936 ist die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Geseßes vom 5. Juli 1934 dur<h Uebertragung ihres Vermögens unter Ausschluß der Liquidation auf den Hauptgesellschafter, die Berlin-Westen Grundstü>ks-A.G. in Berlin, beschlossen worden. Die Firma ist erloschen. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht : Den Gläubigern der Gesellschaft steht es frei, soweit sie niht Befriedigung ver- langen können, binnen se<hs Monaten seit dieser Bekanntmachung Sicherheitsleistung zu verlangen.

Berlin, den 2. November 1936.

Amtsgericht Berlin. Abt. 562,

Berlin. . [46186]

Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 632 „Deutsches Fmmo- bilien Syndikat“ Gesellschaft mit beshränkter Haftung: Durh Ge- sellschafterbes<hluß vom 15. September 1936 ist die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Geseßes vom 5. Juli 1934 in eine Gesellschaft bürgerlihen Rechts, welche aus folgenden Gesellschaftern be- steht: 1, Frau Regierungsbaumeister a. D. Margot Schmidt-Werden, geb. Rosen- sto>, Berlin, 2. Frau Charlotte Rosen- sto>, ebenda, 3. Gesangstudierender Helmut Barnay, früher Helmut Rosensto> ge- nannt, Berlin, dur<h Uebertragung ihres Vermögens unter Ausschluß der Liqui- dation beschlossen worden. Die Firma ist erloschen. Als nicht eingetragen wird noch veröffentliht: Den Gläubigern der Gesellschast steht es frei, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können, binnen sechs Monaten seit dieser Bekanntmachung Sicherheitsleistung zu verlangen. Bei

Nr, 40 115 Gesellshaft für Berg-

wesen mit beschränkter Haftung: &Friedri<h Holtmann ist ni<ht mehr Ge- schäftsführer. Die unverehelihte Gerda Brugsch in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 49 058 Büromaschi- nen-Finanzierungsgesells<haft mit beshränkter Hastung: Eduard Lucas ist niht mehr Geschäftsführer. Harold Beck, Kaufmann, Berlin, ist zum Ge- schäftsführer bestellt. Berlin, den 2. November 1936. Amtsgericht Berlin. Abt. 563.

Beuthen, O.S, [46187]

In das Handelsregister B Nr. 378 ist bei der „Robert Hartmann Gesell- schaft mit bes<ränfter Haftung“ in Liquid. in Beuthen, O. S,., eingetragen: Die Vertretungsbefugnis des Liquida- tors ist beendet. Die Firma ist er- loschen. Amtsgeriht Beuthen, O. S,, 3. November 1936.

Bielefeld.

Bekanntmachung. __ Jn das Handelsregister Abteilung A ist folgendes eingetragen worden:

Am 10. Oktober 1936 bei Nr. 1095 (Kommanditgesellschaft unter der Firma Bielefelder Hartsteinwerke vormals Karl Dopheide, Kommanditgesellschaft, in Bra>wede): Dem Architekten Karl Dop- heide in Bra>wede is Prokura erteilt.

Am 10. Oktober 1936 bei Nr. 1915 (Ludivig Osthushenrih in Bielefeld): Die Prokura des August Meyerarend in Bielefeld i} dur< Tod erloschen.

Am 10. Oktober 1936 unter Nr. 2524: Osning-Fahrradbau Wilhelm Wellerdiek in Bra>wede. Jnhaber ist der Kaufmann Wilhelm Wellerdiek in Brackwede, Frie- drichsdorfer Str. 34.

Am 12. Oktober 1936 bei Nr. 790 (Theodor Bues in Bielefeld): Die Firma ist erloschen.

Am 12, Oktober 1936 unter Nr. 2525: Bernhard T. C. Bussemas in Bielefeld. Jnhaber is der Kaufmann Bernhard Bussemas in Bielefeld, Bahnhofstr. 41.

Am 13. Oktober 1936 bei Nr. 262 (Offene Handelsgesellschaft unter der Firma F. Bansi in Bielefeld): Dem Kaufmann Walter Uebe in Bielefeld und dem Kaufmann Karl Delbrügge in Biele- feld ist derart Prokura erteilt, daß beide gemeinsam oder in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen zur Vertretung der Firma berechtigt sind.

Am 16. Oktober 1936 bei Nr. 1175 (M. Schöneberg in Brackwede): Die Firma ist erloschen.

Am 16. Oktober 1936 bei Nr. 2515 (H. W. Kleineberg in Brackwede): Die na ist geändert in Heinrich W. Kleine- erg.

Am 16, Oktober 1936 unter Nr. 2526: Offene Handelsgesellschaft unter der Firma Spilker & Kniepmeyer in Bielefeld. Persönlih haftende Gesellschafter sind Kaufmann Hermann Spilker und Kauf- mann Friß Kniepmeyer, beide in Biele- feld. Die Gesellschaft hat am 1. Oktober 1936 begonnen.

Am 19. Oktober 1936 bei Nr. 241 (offene Handelsgesellshaft unter der Firma F. W. Lohmann in Bielefeld): Zur Vertretung der Firma sind nur die persönlich haftenden Gesellschafter ge- meinschaftlich oder ein jeder von ihnen in Gemeinschaft mit einem Prokuristen be- rechtigt.

Am 28. Oktober 1936 bei Nr. 2147 („„Bibako“ Bielefelder Bakkremefabrik Karl Jsralowiß in Bielefeld): Der bis- herige Jnhaberx hat das Geschäft an den Kaufmann Abraham van Kooperen in Bielefeld veräußert. Die Firma lautet jeßt: „Bibako“ Bielefelder Backkreme- E Abraham van Kooperen in Biele- feld.

Am 31. Oktober 1936 bei Nr. 1429 (offene Handelsgesellschaft unter der Firma Gebr. Strothmann in Ummeln): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

Am 31. Oktober 1936 bei Nr. 2339 (August Rabenei> in Bielefeld): Der h der Firma ist na< Brackwede ver- egt.

Am 31. Oktober 1936 unter Nr. 2527: Gustav Klöpper in Bielefeld. Jnhaber ist der Kaufmann Gustav Klöpper in Bielefeld, Fröbelstr. 8.

Am 2. November 1936 unter Nr. 2528: Offene Handelsgesellschaft unter der Firma Friedrich Ermshaus & Co. in Bielefeld. Persönlich haftende Gesellschafter sind Kaufmann Friedri Ermshaus senior und Kaufmann Friedrih Ermshaus junior, beide in Bielefeld. Die Gesellschast hat

[46188]

am 1, Januar 1930 begonnen,

Beschluß.

Die Firma Georg Siepe in Bielefeld soll von Amts wegen gelösht werden. Zur Geltendmachung eines Widerspruchs wird eine Frist von drei Monaten be- stimmt.

__JIn das Handelsregister Abteilung B ist folgendes eingetragen worden :

Am 10. Oktober 1936 bei Nr. 100 (Vereinigte Ziegeleien Dir>smöller El- brähter & Hollmann, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in Ummeln): Durch Beschluß der Gesellschafter vom 25. Sep=- tember 1936 is die Firma geändert in: „Vereinigte Ziegeleien Dir>smöller u. Elbrächter, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“. Der Geschäftsführer Wilhelm Elbrächter ist gestorben. An seiner Steile ist die Witwe Wilhelm Elbrächter, Lina geb. Elbrächter, in Ummeln zur Geschäft3=- führerin bestellt.

Am 10. Oktober 1936 bei Nr. 232 (Wiechen & Co., Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung, in Bielefeld): Die Firma ift

erloschen.

Am 10. Oktober 1936 bei Nr. 272 (Benteler-Werke Aktiengesellshaft in Bielefeld): Oberingenieur Friß Benteler und Kaufmann Wilhelm Hauenschild, beide in Bielefeld, sind zu stellvertretenden Vorstandsmitglie dern bestellt. Beide können gemetinjam oder in Gemeinschaft mit einem anderen ordentlichen oder stellvertre- tenden Vorstandsmitgliede oder mit einem Prokuristen die Firma vertreten. Dem Diplom-Fngenieur Ernst Mühlau in Pa- derborn und dem Diplom-Wirtschaster Leopold Osthoff in Heepen is derart Prokura erteilt, daß jeder von ihnen in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmit- gliede oder einem Prokuristen zur Zeich- nung der Firma berechtigt ist. Der Pro- kurist Oskar Ruwe is auch in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitgliede zur Zeich- nung der Firma berechtigt. Die Prokura des Wilhelm Hauenschild is dur seine Bestellung zum stellvertretenden Vor- standsmitgliede erloschen.

Am 10, Oktober 1936 bei Nr. 521 (L. Osthushenrich, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Zweigniederlassung Bielefeld, in Bielefeld): August Meyer- arend in Bielefeld ist dur< Tod als Ge- schäftsführer ausgeschieden. Dem Kauf- mann Rudolf Dürre in Bielefeld ist derart Prokura erteilt, daß er mit einem anderen Prokuristen zur Vertretung der Firma berechtigt ist.

Am 13. Oktober 1936 bei Nr. 235 (Bauhütte Teutoburg, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in Bielefeld): Ewald Ameling in Bielefeld is als Geschäfts- führer abberufen und an seine Stelle der Bauingenieur Friß Scherpelß in Bochum, Ewaldstr. 7, zum Geschäftsführer be- stellt worden.

Am 15. Oktober 1936 bei Nur. 577

(Ravensberger Handels- und Jmmobilien=- Gesellschaft Aktiengesellschaft in Biele- feld): Dur<h Beschluß der Generalver- sammlung vom 19. Funi 1936 ist der Sitz der Gesellshaft na<h Bad Salzuflen verlegt. _Am 23. Oktober 1936 bei Nr. 473 (F. Meyer, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in Bielefeld): Die Firma ist von Amts wegen gelöscht.

Am 24. Oktober 1936 bei Nr. 466 (Commerz- und Privat-Bank Alktien- gesellschaft, Filiale Bielefeld, in Biele- feld): Dem Direktor Arthur Richter in Bielefeld is in der Weise für die Zweig- niederlassung Bielefeld Prokura erteilt, daß er berechtigt ist, die Zweignieder- lassung in Gemeinschaft mit einem Vor- standsmitgliede (ordentlichem oder sftell- vertretendem) oder mit einem anderen sr die Zweigniederlassung Bielefeld be- stellten Prokuristen zu vertreten.

Am 27. Oktober 1936 bei Nr. 578 (Phönix Nähmaschinen Aktiengesellschaft Baer & Rempel in Bielefeld): Die Pro- kura des Ludwig Walter in Bielefeld ift erloschen.

Bielefeld, den 21. Oktober 1936.

Das Amtsgericht.

Bitterfeld, [46189] Im Handelsregister A ist heute unter Nr. 438 die Firma Vogtländisches Wäschehaus, Fnhaber Hans Schmidt, und als deren Fnkbaber der Kaufmann Hans Schmidt, Bitterfeld, eingetragen worden. A Bitterfeld, den 29. Oktober 1936. Amtsgericht.

Bottrop, [46190]

In unjer Handelsregister A ist heute hei der unter Nr. 309 eingetragenen Firma Franz Kirshbaum, Jnhaber