1936 / 266 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 13 Nov 1936 18:00:00 GMT) scan diff

[47508] F. A. Günther & Sohn Actien- Gesellschaft, Berlin SW 11.

Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung am 5. Dezem- ber 1936, 14 Uhr, im Geschäftslokal der Gesellshaft, Schöneberger Str. 8/10.

Tagesordnung: Beschlußfassung über Verkauf der Ver- lagsrehte gem. Anordnung des Prä- sidenten der Reichspressekammer vom 90, ApLil 1936: Zur Teiln3hme an der außerordent- lihen Generalversammlung sind die Attien oder der darüber lautende Depot- schein der Reichsbank oder der Vank des Berliner Kassen-Vereins spä- testens 3 Tage vor der Generalver- sammlung bei dem Bankhause Georg Fromberg « Co. A.-G., Berlin W 8, «Jägerstr. 20, oder

bei der Geschäftsstelle der Gesell- schaft, Berlin SW 11, Schöne- berger Str. 9/10,

zu hinterlegen. Verlin, den 11. November 1936. Der Vorstand.

[47545] Bekanntmachung.

Die Aktionäre der Motorenfabrik Darmstadt A. G. in Darmstadt wer- den hiermit zu der am Montag, den 7. Dezember 1936, nachnittags 4 Uhr, in unserem Verwaltungs- gebäude in Darmstadt, Kirschenallee 85, stattfindenden 309. ordentlichen Ge- neralversammlung eingeladen,

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Jahreëberichtes, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustre<hnung für das abgelaufene Geschäftsjahr sowie des Berichtes des Aufsichtsrates hierzu.

. Beschlußfassung über den Jahres- beshluß und die Verwendung des Reingewinnes.

. Entlastung des Ausfsichtsrates und Vorstandes.

4. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1936/37.

Diejenigen Aktionäre, welche in der Generalversammlung ihx Stimmrecht auszuüben beabsihtigen, haben ihre Aktien spätestens bis zum 4. Dezem- ber 1936 bei der Direktion der Motorenfabrik Darmstadt A. G., Darmstadt, oder bei der Darmstädter und Nationalbank, Filiale der Dresdner Bank, Darmstadt, bzw. bei deren Filialen oder bei dex Mittel- deutschen Kreditbank, Niederlassung der Commerz- und Privat-Bank A.-G., Frankfurt a. M., sowie bei sämtlichen Effektengirobanken deut- scher Wertpapierbörsenpläße oder La einem deutschen Notar zu hinter- egen.

Darmstadt, den 11. November 1936. Motorenfabrif Darmstadt Aktiengesellschaft, Darmstadt, Der Vorstand. Friedrih May.

[47567] H. Windler Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, dem 8, Dezember 1936, 13 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, Berlin NW 7, Friedrichstr. 133 a, statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichtes, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung für das Geschäftéjahr 1935.

. Beschlußfassung über die Genehmi-

gung der Vorlage zu Punkt 1.

. Entlastung von Vorstand und Auf-

sichtsrat.

. Satzungsänderung:

â) Aenderung von S 2 Ab} 3: Zusaß: einschließli<h orthopädischer Fußbekleidung;

Bene o S Umwandlung der vorhandenen 1000 Stü> Vorzugsaktien zum Nennbetreage von je RM 5,— in 40 Stück zum Nennbeträge von je RM 125,—;

c) Aenderung von $ 13 Abs, Z: Der Aufsichtsrat soll das Recht haben:

1, bei Beshlußunfähigkeit infolge zu geringer Zahl von Abstim- mungsbere<tigten nah entsprehen- dem Hinweis in der Ladung eine zweite Sihung sofort einzuberufen, in der ohne Rü>sicht auf die Zahl der Anwesenden abgestimmt wer- den kann;

2, Abstimmungen au< s<hriftli< herbeizuführen;

d) Aenderung von $& 17 Abs. 5: Die Aktienhinterlegung kann außer bei einem deutshen Notar unter gleihen Bedingungen auch bei einer Großbank erfolgen,

. Aufsichtsratéwahlen.

. Wahl eines Wirtschaftsprüfers.

". Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welhe spätestens bis zum 4. Dezember 1936 in der Zeit von 9 bis 15 Uhr bei der Gesellschafts- fasse oder einer Großbanf entsprechend 8 17 der Satzung ihre Aktien hinterlegt haben. Die von der Hinterlegungsstelle ausgefertigte Erklärung berechtigt zur Stimmführung in der Generalver- sammlung,

VBerliu NW 7, 12, November 1936.

Der Vorstand.

Erfie Beilage zum Reihs- und Stäatsanzeiger Nr. 266 vom 13. Novömber 1936. S. 4

[47540] Verichtigung. i Bei der im Reichsanz. Nr. 257, 1. Beil. unter Tageb.-Nr. 44 969 veröffentlichten Bilanz der „Gemeinnüßige Woh- nungsfürsorge AG., München“ muß es in der Gewinn- und Verlust- rechnung unter Erträge, Zeile 2? nicht Zinsüberschüsse, sondern richtig Zins- zuschüsse heißen.

V C E O R I I D E [45231]. : Schulz& Kling A.-G. i. Li., München. Vilanz per 31. Dezember 1935.

RM 9 90 000 |— 8 641 64 790/85

49 036 77 98 51

701 488 01

850 055/78

Aktiva. Immobilien Maschinen . Baumaterial Debitoren Kasse

Verlust

Passiva. Aktienkapital

Aufwertungsforderung . « Hypotheken Sonstige Schulden

300 L 30 000/— 93 569/99

426 48579

850 055/78 Verlust- und Gewinnre<nung. Q

Verlust. RM \DŸ Abschreibungen . 2 900|— U e o e ee 354/96 Se 8 948/40 Jmmobilienverwaltung 921/54 Verlustvortrag aus 1934 . 688 363/11

701 488/01

d F E @

Gewinn.

Verlust 701 488 01

München, den 31. Dezember 1935. Der Liquidator: Kling. S E S E T I

[44772].

Fr. Kreuter & Co. A.-G. in Liqu., Hanau.

Bilanz per 31. Dezember 1935.

Aktiva. RM Fabrikeinrichtung « « « - 500|— Warenlager 40 248/56 Außenstände 36227 Kasse und Postsche>gut- haben . Verlustvortrag

S. 00! O 9.0

20/72 50 000 |—

126 996

Passiva.

C GD A e Darlehen Bn QUIdent + 4+ 4% Verpflichtungen aus Wa- renlieferungen und Lei- stungen Sonstige Kreditoren « «

50 000 2 540 |— 52 672/28

9 519/79 12 264/21

126 996/28 Gewinn- und Verlustre<hnung.

RM |5 2 074/17

2 074117

E

Anfswendungen. Une « e e a Cs

Erträge.

Auflösung der Rüdstellung 2 07417

2 074/17

Hanau a. M., den 16. Juni 1936.

Der Liquidator

der Fa. Fr. Kreuter & Co. A.-G. Höhne, Wirtschastsprüfer.

E S g e F

[45486].

C. Hartung A.-G., Saarbrüe>fen.

Reichsmarkeröffnungs bilanz per 1. Januar 1936.

RM

Aktiva. Anlagevermögen: „Grundstü>ée ohne Berü-

sichtigung von Baulich-

leiten . Gebäude . . e Maschinen und maschinelle

Anlagen . Büroeinrichtung Fuhrpark G s BétéiliaUlia e

Umlaufvermögen:

Roh- und Hilfss\toffe 126 101,41 Halbfabrikate . 41 614,70 Fertigfabrikate 27 384,02 Forderungen auf Grund von Warenverkäufen .„ Sonstige Forderungen . . Bankguthaben Postschelguthaben Kassenbestand Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen . . Bürgschaft RM 196 500,—

D

36 172 130 000

141 000 1 000 9 500 1 600

d D 00

195 100

306 017 658 165/26

1 264: 3152:

966

823 7605!

Passiva. GrunStaital C Reservefonds:

Geseßliche Reserve « « Mee Verbindlichkeiten:

Hypothekens<huld .

Verpflichtungen aus Wa- reneinsäufen . . o

Bankschuld .

Sonstige Verpflichtungen .

Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen ..

Bürgschaft RM 196 500,—

300 000

30 000 45 608

52 516

46 509/28

21 226/65 316 631/18 11 267

C. Hartung, Aktiengesellschaft.

3. Aufforderung. ! der Generalversammlung vom 16, Oktober 1936 ist die Auflösung der Nordwestdeutschen Metallwaren-Fa- brifen Aft. Ges. in Quakenbrück be- schlossen worden. Die Gläubiger der Gesellschaft werden hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche bei uns anzumelden. Quakenbrück, 31. Oktobex 1936. Nordwestdeutshe Metallwaren-

fabrifen Aft. Ges. i. Liqu. Kuhlmann. Mühlenbro>.

[47506] Thiele «& Steinert Aktiengesellschaft,

Freiberg i. Sa. Aufhebung der Einberufung. Die im Deutshen Reichsanzeiger Nr. 256 vom 2. November für den 21. November 1936 einberufene außer- ordentliche Generalversammlung findet nicht statt.

Der Vorftand. Richter.

E E E R P C C E C E [45659]. Deutsche Holzkunstwerkstätten

Ae a le, Vilanz zunt 31 Dezember 1935.

Attiva. RM |9 Grundl. - « 25 000 |— Geschäftsgebäude 20

Abschreibung Betriebsgebäude 210 000,— Zugang . .- 1186,— S1IT 186, Abschreibung 13 890,— Maschinen . . 15782,— Abgang . . 3840,— T1942, Abschreibung 2981,—

Werkzeuge «- « « 2191,40 161,28

Zugang « - 2 352,68

395,75 D . 2087,51 2089,51 Abgang . 157,51 Modelle und Muster: Zugang «- . . . 316,73 316,73 . 316,73

[45191]

Fn

000,— 540/— | 19460

197 296

Abgang Jnventar Zugang

Abschreibung . Kraftwagen: Zugang «- - « 3020,— 3 020,— 520,— 2 500, Abschreibung . 250,— Noh-, Hilfs- und Betriebs- E s oe Halbfabrikate - o o e.

Warenforderungen 17 968,01

Abgang « -

Konzern- forderungen Sonstige Forde-

rungen 637,67 Kasse u. Postsche> . 249,16 Bankguthaben 15,91 Verlust :

Vortrag Jahresverlust 1935

4134,17

18 432,61

61 860) 398 008

43 427,61

Passiva. ea i Geseßlicher Reservefonds . Rückstellungen :

Garantie « « 8000,— Delkredere . . 2380,—

Konzerndarlehen Grundschuld

Anzahlungen von Kunden Warenschulden Akzepte ao ee S Bi Gub Sonstige Verbindlichkeiten

200 000 20 000

5 380

34 912 50 000 12 983 19 562 18 796 26 282 10 091

398 008

Aufwand. RM Löhne und Gehälter 129 692,58

=— aftivierte

Löhne für selbstgefertigtes Jnventar 285,99 Soziale Abgaben . . .. Abschreibung auf Anlage! Mee e eue oes B s O4 Alle übrig. Aufwendungen

59

93 24 80 33 78

67

129 406

9 012 18 135 8 045 4 395 48 568

217 564 Ertrag. E

Umsaß nah Abzug des Materialaufwandes « Kapitalerträge - Sonstige Erträge . « « « Außerordentliche Erträge . Verlust

14 97

135 254 30 756 682

7 443 43 427

217 564 Bremen, den 10. September 1936, Der Vorstand. H. Arfmann.

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung aufGrund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vor- schriften.

Berlin, den 15. September 1936. Deutsche Revisions- und Treuhand-

Afktiengesells<haft.

95 61 67

/

[47114] Die Grundstüks-Aktiengesellschaft Paulsbornersiraße ist aufgelöst. Deren Gläubiger werden hierdurh aufgefordert, sih bei ihr zu melden. Der Liquidator: Friedrih Lütke, Berlin W 62, Budapester Str. 5. TE T A E E D [47347] : Durh Beschluß der Zulassungsstellen an den Börsen zu Berlin und Frankfurt (Main) vom 4. bzw. 9. November 1936 sind i RM 10000 000,— 414 %ige Hypotheken-Pfandbriefe Reihe 17 der Frankfurter Hypotheken- bank in Frankfurt (Main), Buchstabe A Nr. 1—360 zu 5000 RM, Buchstabe B Nr. 1—1500 zu 2000 Reichsmark, Buchstabe C zu Nr. 1 bis 3500 zu 1000 RM, Buchstabe D Nr. 1—2460 zu 500 RM, Buch- stabe F Nr. 1—4700 zu 100 RM Tilgung dur< Auslosung oder Kün- digung frühestens zum 1. Fanuar 1942 zulässig zum Handel an den Börsen zu Berlin und Frankfurt (Main) zugelassen wor- den. Bezüglich des Prospektes wird auf die in dex Berliner Börsen-Zeitung Nr, 534 vom 12. November ds. Js, und in der Frankfurter Zeitung Nr. 578 vom 11. November ds. Js. erfolgte Ver- offentlihung hingewiesen. Berlin, im November 1936. Frankfurter Hypothekenbank. Weyraucc. Haug. Deutsche Centralbodenkredit- Aktiengesellschaft. Oesterlink. Hartmann.

[47315].

R

[47546]

Die 48. ordentliche Generals, sammlung der Hildebrands Mühlenwerke Aktien - Gesellschaj findet am Montag, dem 14, Dezem, ber 1936, mittags 12 Uhr, in Halb (Saale) im Hotel „Stadt Hambu Große Steinstraße 73, slatt. |

Tagesorduung:

1. Vorlegung des vom Vorstand », statteten Geschäftsberihts und d «Fahresabschlusses für das Geschäfts, jahr 1935/36, Genehmigung d selben und Beschlußfassung über h Verwendung des Gewinnes. Erteilung der Entlastung an h Vorstand und den Aussihhtsrat.

3. Aufsihtsratswahl.

4. Wahl des Bilanzprüfers,

Zur Teilnahme an dex Generalyy, sammlung sind nah $ 17 der Saßyy nux diejenigen Aktionäre berechti welche ihre Aktien oder Vorzugsaktiy oder die über diese lautenden Hinte, legungsscheine einer Effefkteugirz, bank eines deutschen Wertpapige börsenplatzes oder eines Notars sj, testens bis zum 11. Dezemby 1936 bei der Gesellschaftskasse j, Völlberg-Halle (Saale) oder dy Halleschen Bankverein von Kulish Kaempf «& Co., Halle (Saale), o dem Bankhaus Hardy «& Co. G, j b. H. in Berlin oder der Sächsischy Staat sbank Leipzig in Leipzig hinty, legt haben.

Völlberg-Halle (Saale), 9. 11.133

Der Aufsichtsrat. Goethert, Vorsitzender.

2.

O E S E S T E I I 5SE Karl Schweyer A.-G., Mannheim.

Bilanz zum 31. Dezember 1935.

E

Abschrei- bungen

Stand am

1. 1. 1935 Stand

Aktiva. Anlagevermögen: 1. Gebäude: a) Wohn- und Geschäftsgebäude . . b) Fabrik und andere Baulichkeiten. Bg aae e o s . Langlebige Wirtschaftsgüter: a) Maschinen HBUgalg oe ee

Abgang. s - « « 5

B) Moe s ae

Kurzlebige Wirtschaftsgüter:

a) Maschinen Zugang

b) Mobilien . « Zugang

c) Fuhrpark . Zugang

Umlaufsvermögen:

. Effekten Leistungen

. Besißwechsel

Posten der Rechnungsabgrenzung Bürgschaften RM 343 500,—

Passiva.

Verbindlichkeiten: 1. 2. 3.

4.

5. Posten der Rechnungsabgrenzung Gewinn: Vortrag aus 1934 ..

Gewinn im Jahre 1935

Bürgschaften RM 343 500,—

Anzahlungen von Kunden .

und Leistungen

Aufwendungen.

Löhne und Gehälter . Soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen Zinsen ied Besißsteuern . Sonstige Aufwendungen . . Außerordentliche Aufwendungen Gewinn:

Vortrag aus 1934 831 521,06

Gew. im Jahre 1935 52 869,68

e

Schweyer.

Mannheim, 10. Oktober 1936.1

(Unterschriften), Wirtschastsprüfer,

a are VetaD. aa

: Anzahlungen der Gesellschaft N ï Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und

. Forderungen an Mitglieder des Vorstandes ee ¿Sonstige VMOLDETUNdEt G S u . Kassenbestand, Postshe> und Reichsbankguthaben

0D 0E 000

A Geseßl. Reservefonds 0 0 >00 00 0 0.0 <0 00.0 0 S @ Rückstellungen 9 0.4 E 0.0 0 0 0 C0 00 000

DAUECt e en E N Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

Verbindlichkeiten gegenüber Banken . . ... Sonstige Verbindlichkeiten « « « « T 4

Gewinn- und Verlustre<hnung zum

465 355 32 838 117 333/34 31 897 50 336 54 873 298 331 1 140

84 390 1136 497

Mannheim, den 9. Oktober 1936. Karl Shweyer A.-G. Mannheim.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten klärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahresabschluß ! der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

RM [H] RM f RM

12 900 5 00 97 697 14 461

112158

—| 7 400 70 29

99 49 639;

66 360 |— 17 645/20

S4 005/20 2 800 |— B81 205|20| 39 354 2410 1 046

785/65

785 65 1 358 1358

1 358

4 870

636 284,64 E 12 149/95

. . . 369 744,43 3420,26

29 112,89 24 668,58 1487,—

23 133,24

1 100 0010 T

1 202 112

500 con 50 000- 65 0020

24 871,55 .. 2040,24

. . . 176 888,01 . 182 915,27 / 78 129,82 | 465 344

37 3748

i; . . 31521,06 «52 869,68

84 3900

ees A 1 202 1126

31. Dezember 1935. E ei

t

Erträge. Gewinnvortrag . Bruttoerlös nach Ab-

zug der Aufwen- dungen für die bezogenen Waren und für dic Roh-, Hilfs- und Be- tricbsstoffe Außerordentliche Erträge . « «

27 31 5210

60

58 68 63 23

[11006194 4 362! 74 |

07

—- 1 136 497

Schweyer. )wey rut Au!

Süddeutsche Revisions- und Treuhand Aktien-Gesellschaft Wirtschaft" prüfungs gesells<haf#t. Kappes, Wirtschastsprüfer, ppa. Klemenz, Wirtschastsprüfer.

Zweite Beilage

m Deutschen NeichZanzeiger und Preußischen StaatLZanzeiger 1936

266

) Lo E.

Aue Dru>taufträge müssen auf einseitig beshriebenem Papier völlig dru>reif eingesandt werden, Änderungen redaktioneller Art und Wortkürzungen werden vom Verlag niht vorgenommen. Verufungen auf die Ausführung früherer Dru>ausfträge sind daher gegenstandslos; maßgebend ist allein die eingereichte Dru>vorlage. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können nicht verwendet werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Dru>ausfträgen ablehnen, deren Dru>vorlagen nicht völlig drud>reif eingereiht werden.

7. Aktiengeselliaften.

Gabelwerkt Rheydt AMÆMtiengesellschaft,

7040]. Bilanz zum 30. Juni 1936.

Rheydt.

Aktiva. 1, Anlagevermögen:

Grundstüde Gebäude: a) Fabrik- und Verwaltungsgebäude: Bestand O O D a a Sie 54 681,16

V6 T1841 175,16 A 35 525,16

b) Wohngebäude: Bestand 1. 7, 1935 12 900,— Abschreibung . . 390,— Maschinen und maschinelle Anlagen: Bestand A S

RM RM

235 514:

1 148 650

12 510/-

1 204 363/- 126 462

1 330 825 6 350 1 324 475|10 320 445

1161 160

Altd s L

P

Werkzeuge, Geschäfts- und Betriebsinventar: Ven L Ua e S

1 004 030

Ed A 1

90 167

90 168

25

90 143

90 142 1 2 400 705:

00 Q

T A Ua

Î1, Beteiligungen: Bestand 1. 7, 1935 Guddids d

54 301 4 708 550 4 762 851 |— f Abgang . o. . s . ® o , 6 L) . , 1] IT, Umlaufsvermögen: | S Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . Halbfertige Erzeugnisse .. Fertige Erzeugnisse . . .. Vertpapiere des Anleihestokes . Göistide WeLIpapiate e e aa N) Hypotheken . . 0 Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen . Forderungen aus Warenlieferungen und Lei- E E So N Forderungen an abhängige Gesellschaften . r D N Wechsel T T 00S Ses E . Kassenbestand, Reichsbank- u. Posts Andere Bankguthaben . . .

”. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

. Vürgschasten RM 266 417,30

4 762 850

. 578 315,22 . 164 163,29 . 325 145,40

1 067 623/91 100 000|— 318 102/59

14 500|— 176 962/97

3 520 208/26 25 123/87 152 229/08 420 100 04 266 09

21 356/49

3 521 956/61] 9 338 429

31 619

16 533 6048: assiva. . Grundkapital . . y i

Reservefonds: a) geseßliche Reserve x b) andere Reserven

. 12 000 000 1 000 000 644 500)

1 644 500 290 000 105 500

R e

eber MHIUNgen e s e » « s <

- Verbindlichkeiten: a) auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen b) Tredefina-Kredit (d. Waren gesichert) .. c) Sonstige Verbindlichkeiten .

: Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen alvinn Vora 198A

Reitigërvinn 19986/068 ao l

+ Vürgschasten RM 266 417,30

413 001 176 7667 666 682 1 256 451

7 963 54 4726

1 174 717/35} 1 229 190

: 16 533 604 Gewinn- und Verlustre<hnung zum 30, Juni 1936. RM [9

| 2060 304/94 . 115 187/84

Aufwendungen, RM

Erträge. je und Gehälter. i

Gewinnvortrag aus I Erträge nach $ 261 H.-G.-B. i Erträge aus Betei- aae Zinsen und sonstige Kapitalerträge Außerordentliche e

jiale Abgaben .

Yreibungen auf Anlagen

Ó 54 472/65 ere Abschreibungen . , Í e

446 502/54 115 51475 836 811/62 450 056/93

1157 818/44

' 6 138 437/95 steuern Ca lige Steuern und Abgaben. imeigen Aufwendungen . .

156 0

| 583 780/74 ‘ortrag 1934/35 54 472,65 5

‘ingw. 1935/36 1 174 717,35 | 1229 190/—

6411 387 06l|

Rheydt, den 22, September 1936. Kabelwerk Rheydt Aktiengesellschaft. A Der Vorstand. Saffran. Halbreiter. ea dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund H e an Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklä- äfts, (ahweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der stoß ericht den geseßlichen Vorschristen. M.-Gladbach, im Oktober 1936. ß & Wolters Treuhandgesellschaft. Abstoß, Wirtschaftsprüfer. ae M Samstag, den 7. November d. J. stattgefundene ordentliche General- bar aug genehmigte sämtliche Punkte der Tagesordnung und seßte die sofort U; vidende auf 10% fest. agf uf Grund des Anleihe-Stökgeseßes erhält hiervon 2% abzüglich 10% Kapital- neue die Deutsche Golddiskontbauk, Verlin. ab ae Einreichung der Dividendenscheine Nr. 39 gelangen die restlichen ugl, 10% Kapitalertragssteuer an folgenden Stellen zur Auszahlung: Besellschaftskasse, Rheydt, Tue Vank und Disconto-Gesellschaft, Rheydt, Detmerge und Privat-Bank Akt.-Ges., Rheydt, resdner Vank, Rheydt, d anfhaus Sal. Dppenheim jr. & Cie., Köln. elb, l den Aufsichtsrat wurde Herr Bankdirektor Dr. Carl Wuppermann aus f neu gewählt, Rheydt, den 9. November 1936. Kabelwerk Rheydt Att,-Ges. Der Vorstand,

7 92172

6411 387/06

Berlin, Freitag, den 13. November

[45232].

Solinger. Gesenkshmieden Engels, Rauh & Co. A.G., Solingen.

Vilanz zum 31. Dezember 1935.

RNM D 93 850|— 59 300|—

227 600|—

Aktiva. G a 5 M T E E Betriebsgebäude . . Maschinen u. maschinelle

Ade L Werkzeuge u. Jnventar , Schutrechte Beteiligungen. L RNoh-, Hilfs- u. Betriebs-

e Halbfabrikate . Fertigware . .

342 92 902|—

U 55 750/25

346 51

104 000 10 000 /— S A, 200 000 Warenforderungen 166 244 54 Forderungen an Tochterge- | G E 42 425/51 Kasse, Reichsbank, Postsche> 43641 Rechnungsabgrenzung . . 3 271/45 1361 12408 Passiva. 4 Aktienkapital . 400 000 Rückstellungen 6 000 Hypotheken u. Grundschuld. | 230 139/38 Bankshülden 338 68710 Warenschulden 132 965/51 Akzeptverpflichtungen 199 191/63 Rechnungsabgrenzung .. 54 140/46

1361 124/08

Gewinn- u. Verlustre<hnung für die Zeit vom 1. 1. bis 31. 12. 1935.

RM 45 711 599 061 61 071 213 004 313 628 62 002/45 74 991/24 74 958/84

1 444 430/08

Aufwand. Verlustvortrag aus 1934 . Löhne und Gehälter. Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlager Andere Abschreibungen Zinsen Steuern . Sonstiges

94 28 T1 15 47

Erträge.

Ertrag nach Abzug der Auf- wendungen für Rohs-, Hilfs- u. Betriebsstoffe .

Einnahmen aus Mieten ,

Außerordentliche Erträge .

944 029

14 853

485 547

1 444 430 Der Vorstand. Gott.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Dr. Risse, Wirtschaftsprüfer.

Solingen, den 31. Juli 1936.

36 35 37

08

[45233]. Felix Werkzeugfabrik A.G. Í Solingen. Bilanz zum 31. Dezember 1935.

Aktiva. RM |D Gb tide d e 37 726/40 Fabrikgebäude . « « « 10 773/60 Maschinen u. Einrichtungen 1 500|— Hilfs- u. Betriebsstoffe 2 958/15 Fertigwaren 15 320/50 Hypothekenforderung . 1 994/57 Warenforderungen . . . 122 193/97 Sonstige Forderungen « | 2 756/90 Reichsbank, Postsche> 156/80

95 380/89

Passiva.

Ante tat s e S Rechnungsabgrenzungen.

50 o. 42 42551 2 955/38

95 380[89

Gewinn- u. Verlustre<hnung für die Zeit vom 1. 1. bis 31. 12. 1935.

RM v} 38 89517 8 086/38

1 357/03 112 559/76 99 51 Ft

Aufwand.

Verlustvortrag aus 1934 . Löhne und Gehälter « « Soziale Abgaben «o « Abs{hreibütgent « »« o... Steuern .

L 3 238/92 Sonstige Aufwendungen .

12 050/|: 176 187

Erträge.

Ertrag nach Abzug der Auf- wendungen für Rohs-, Hilfs- u. Betriebsstoffe . Zinsen L Mieteinnahmen u. sonstige d C Außerordentliche Erträge .

20 546/57 119/68

2 375/92 153 145/60 176 187

Der Vorstand. Gott. Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres abschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Solingen, den 31, Juli 1936.

|

¡4

Dr. Risse, Wittschaftsprüfer.

[45007].

Gasversorgung Magdeburg-Anhalt Aktiengesellschaft.

Bilanz zum 31. März 1936.

Zug. u. Zubuch. 1,4, 35— 31.3.1936

Stand am 1. 4. 1935

Abbuch.

Abg. u.

1,4.35— 31,3,1936

Abschrei- bungen 1.4. 35—

31.3.1936

Stand am 31,3, 1936

Aktivseite.

. Anlagevermögen: Gde Gebäude :

a) Geschäfts- und Wohngebäude

b) Fabrikgebäude u. andere Bau- Otten

Verteilungs- anlagen

Jm Bau befind- liche Anlagen .

Inventar . .

Konzessionen

6 662 59774

148418

47 168 92 |

| 7 398 14

RM RM

22 67683

19 440/89 |

82 824 23 18 M |

4 76569

62 32771

3 856/52

-

1 482 30

18 704 80

RNM |5)

62 32771

14 41786

42 631 56

4 549/47

RM D 24 161/01

| 47 168/92

12 421/17 6 701 308 11

|

4 072

790 513/661 112 731/99

30 187/T0

123 926/60

. Beteiligungen: . Umlaufvermögen:

Handelswaren . , Wertpapiere

v

Forderungen auf Leistungen. ..

. Grundkapital

. Pensionsfonds .

b) Beteiligungen . c) Forderungen d)

. Verbindlichkeiten:

und Leistungen

Reingewinn:

Reingewinn 1935

nom. 2 450 000,— RM 414%

Darlehen an Vertragsgemeinden . . i Grund von Warenlieferu

Forderungen an befreund Sonstige Forderungen

Kassenbestand und Postsche>guthaben Andere Bankguthaben . .

A M E

. Geseßliche Reserve: Zuweisung 1935

. Andere Reserven: Stand 1, 4. Dra E E

Baukostenzuschüsse

Darlehn und Verbindlich deten Gesellschaften . . : Verbindlichkeiten gegenüber Banken S Einjährige Zinsverpflichtung aus GGM-Aktientausch Sonstige Verbindlichkeiten . Rechnungsabgrenzung «

Getvinnvortrag aus 1934

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . . ..

16 612,46 9 639,57

7 180 559,78

Passivseite.

Stand 1. 4.1935

haften 59 677,99

8 097,82

ige Reichs\{huldbuchforderungen .

. e e O01 470,50 ngen und

248 335,59 7 427,59 38 304,51

r Ltr

Wertberichtigungsposten: E a) Anlagen: Stand 1. 4. 1935 BUVena L080 S

t A

» . 455 220,50

14 793,30

70 013,80

6

Abbuchung 1935 .

Gewinn- und Verlustre<hnung für das

eiten gegenüber befreun-

17 619,29

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

5

1

652 394,51 73 500,— 9 060,42 66 680,—

26 489,37

088 053,43 769 370,36 1,—

3 870,66

. 123 970,33

21 162,47

6 789 131 95

2 450 000|—

| | |

821 791/22 14 728 71

10 075 651/88

5 000 000

183 031 25 000

801 634

3 887 784/82 33 068/26

145 132/80

10 075 651/88 Geschäftsjahr 1935.

Löhne und Gehälter auf Anlagekfonten Soziale Abgaben

a) Anlagen - « b) Forderungen . . c) Baukostenzuschüsse

Zuführung zu Fonds:

a) Andere Reserven b) Pensionsfonds .. Zti Besißsteuern . . Reingetvinn:

Reingewinn 1935 ,

Gewinnvortrag aus 1934 Erträge gemäß $ 261e (1)

Außerordentliche Erträge

Johannes Darge, Dessau;

burg; 2. Dessau.

Dr. van

Ale DEIGE Uo ae

Gewinnvortrag aus 1934

Dr. Hermann Mysing, Dessau; Au3geschieden sind die Herren: Stadtrat Ernst Sengebusch, Y

Schneider. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen P der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom klärungen und Nachweise entsprechen die Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Verlin, den 23. September 1936. Wirtschaftsberatung Deutscher Gemeinden A.-G. Wirtschaftsprüfungs gesellschaft. Aubel, ppa. Dr. Schauenburg, Wirtschäftsprüfer.

Aufwandseite.

gebucht

Abschreibungen auf Anlagen:

a) Fnventarabschreibungen

b) Sonderabschreibungen auf die übrigen Zuführung zu Wertberichtigungsposten:

Ertragseite.

M 3 H.-G.-B.

. * . . . . . . . .

Magdeburg, im September 1936. Gasversorgung Magdeburg- Anhalt Aktiengesellschaft.

. 143 597,29

4 549,47

101 757,84

m ——————

214 793,30 3995,56

10 535,—

e

„_ 108 0395.

Binsen und Bonus aus Reichs\huldbuchforderungen

95 000,—

. 1283 970,33

Zinsen und ‘Bonus aus Reichsshuldbu<hforderungen s

Jn den Aufsichtsrat sind neu eingetreten: 1.

Der Vorstand.

Herning

Boj

21 162,47

1 391 707/76

t sir eil 1: 1. Ministerialrat a. «. Virektor Friß Methfessel, Dessau: 3. Rechtsanwalt 4. Direktor Carl Schneider, Magdeburg.

1. Fabrikbesißer Dr. Martin Nathusius, Magde- Nagdeburg; 3. Direktor Dr.-Jng. Louis Gedel,

e,

N x5

RM |Z

141 350/51 9 600/50 | 106 3073

204 162/03 140 242/91

96 554/80 194 638 04

| 145 132/80

123 970 33 1 007 123 04 140 242 91 120 371/48

1391 707/76

D T.

D.

Prüfung auf Grund ) orstand erteilten Auf- Buchführung, der Jahresabschluß und der