1936 / 267 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 14 Nov 1936 18:00:00 GMT) scan diff

Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 267 vom 14. November 1936. S. 4

Zeniralamerikaner aller Art 434,00 bis 560,00 4, Kakao, stark entölt —,— bis (é, Kakao, leiht entölt bis —,— M, Tee, chines. 810,00 bis 880,00 16, Tee, indish 960,00 bis 1400,00 &, Ringäpfel amerikan. extra choîce 320,00 bis 330,00 t, Pflaumen 40/50 in Kisten 136,00 bis 146,00 M, Sultaninen Kiup Caraburnu Auslese } Kisten 59,00 bis 62,00 4, Korinthen <hoice Amalias 50,00 bis 52,00 4, Mandeln, süße, handgewählte, 4 Kisten bis —,— #&, Mandeln, bittere, handgewählte, 4 Kisten —,— bis —,— 4, Kunsthonig in F kg- Pa>unugen 70,00 bis 71,00 4, Bratenschmalz in Tierces —,— bis é, Bratenschnialz in Kübeln —,— bis —— &, Berliner Rohschhmalz —,— bis —,— , Speck, inl., ger., 170,00 bis 190,00 4, Markenbutter in Tonnen 290,00 bis 292,00 A, Markenbutter gepa>t 292,00 bis 296,00 M, feine _Molkereibutter in Tonnen 284,00 bis 286,00 4, feine Molkereibutter gepat 286,00 bis 288,00 Æ, Moslkereibuttex in Tonnen 272,00 bis 27400 M, Molkereibutter gepa>t 276,00 bis 278,00 f, Land- butter in Tonnen 258,00 bis 260,00 4, Landbutter gepa>t 264,00 bis 266,00 /, Allgäuer Stangen 20 9/9 92,00 bis 100,00 M, Tilsiter Käse, vollfett —,— bis —,— 1, echter Gouda 40 °/0 172,00 bis 184,00 A, echter Edamer 40 9% 172,00 bis 184,00 M, bayer. Emmentaler (vollfett) 196,00 bis 200,00 A, Allgäuer Romatour 20 0/9 112,00 bis 124,00 6. (Preise in Reichsmark.)

Tee

Berlin, 13. November. Wöchentlihe Notierungen für Nahrungsmittel. Pfeffer, |hwarz, Lampong, ausgew. 185,00 bis 195,00 A, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgew. 220,00 bis 230,00 , Zimt (Kassia), ganz, ausgew. —,— bis E M, Steinsalz in Sä>en 20,30 bis 20,80 4, Steinsalz in Packungen 22,00 bis 24,40 A, Siedesalz in Säcken 22,40 bis 22,80 M, Siedesalz in Pa>ungen 24,00 bis 25,40 4, Zuckersirup, hell, în Eimern 89,00 bis 90,00 4, Speisesirup, dunkel, in Eimern 59,00 bis 70,00 /, Marmelade, Vierfruht, in Eimern von 12s kg 74,00 bis 80,00 6, Pflaumenmus aus getr. Pfl. in Eimern von 124 und 15 kg 68,00 bis 70,00 4, do. aus getr. und fr. Pfl. 71,00 bis 80,00 , Pflaumenkonfiture in Eimern von 124 kg 88,00 bis 94,00 6, Erdbeerxfonfiture in Eimern von 12é kg 102,00 bis 106,00 4, Corned Beef 12/6 lbs. per Kiste —,— bis —,— M, Dt. Büchsenfleish 10/6 45,00 bis 50,00 4, Margarine, Spißenmarken, gepa>t 194,00 bis 198,00 1, do. lose 194,00 bis —,— M, Margarine, Spezialmarken, gepa>t 172,00 bis 176,00 M, do. lose 172,00 bis —,— 4, Margarine, Konsum, gep. 112,00 bis —,— M, Speiseöl, ausgewogen 140,00 bis 157,00 4. (Preise in Reichsmark.)

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärtkten.

Devisen.

Danzig, 13. November. (D. N. B.) Auszahlung London 95,87 G, 25,97 B., Auszahlung Berlin (verkehrsfiei) 211,94 G, 212,78 B., Auszahlung Warschau (verkehrsfrei) 99,80 G., 100,20 B. Auszahlungen: Amsterdam 285,50G., 286,62 B., Hürich 121,80 G., 122,28 B, New York 5,2995 G, 5,3205 B.,, Paris 24,60 G,, 924,70 B, Brüssel 89,70 G., 90,06 B., Stockholm 133,40 G., 133,94 B, Kopenhagen 115,40 G.,, 115,86 B, Oslo 130,00 G., 30 52 B, E E 13. November. (D. N. B.) [Ermittelte Durchschnitt s- kurse 1m Privatclearing. Briefl. Auszahl.] Amsterdam 290,38, Berlin 9216,40, Brüssel 91,13, Budapest —,—, Bukarest —,—, Kopen-

117,23, London 26,21, Madrid —.—, Mailand 28,12, Ne ork 538,52, Oslo 131,98, Paris 24,95, Prag 18,814, Sofia —,—, Stocholm 135,43, Warschau 100,81, Zürich 123,86, Briefl. Zahlung oder Sche> New York 533,70. :

Prag, 13 November. (D. N. B.) Amsterdam 15,26, Berlin 11,39, Zürich 651,75, Oslo 694,50, Kopenhagen 618,00, London 138,374, Madrid —,—, Mailand 150,00, New York 28,35, Paris 131/55, Stocholm 712,50, Wien 530,00, Polnische Noten 505,00, Belgrad 66 077, Danzig 536,900, Warschau 533,872. :

Budapest, 13. November. (D. N. B.) [Alles in Pengö.] Wien 80,454, Berlin 136,20, Zürich 78,10, Belgrad 7,85. i

London, 14. November. (D. N. B.) New York 488,50, Paris 105,16, Amsterdam 906,00, Brüssel 28,87$, «Jtalien 92,75, Berlin 12,13, Schweiz 21 233, Spanien 56,00 nom., Lissabon 110/16, Kopen- hagen 22,40, Wien 26,06, Jstanbul 613,00, Warschau 25,98, Buenos Aires in £ 15,00, Rio de Janeiro 412,00.

Paris, 13. November. (D. N. B.) [Sclußkurse, amtlich.) Deutschland —,—, London 105,13, New York 21,552, Belgien 364®/s, Spanien ——, Ftalien 113,45, Schweiz 495,50, Kopenhagen , Holland 1161,50, Oslo 529,25, Stockholm 543,00, Prag —,—, Rumänien —,—, Wien —,—, Belgrad —,—, Warschau tre

Paris, 13. November. (D. N. B.) [Anfangsnotierungen, Frei- verkehr.] Deutschland —,—, Bukarest —,—, Prag ——, Wien Amerika 21,553, England 105,15, Belgien 364,50, Holland

Warschau Belgrad

1161,50, Ftalien —,—, Schweiz 495,50, Spanien —,—, —,—, Kopenhagen —,—, Oélo —,—, Sto>holm —,—, : Paris, 14. November. (D. N. B.) [10,30 Uhr, Freiverkehr.] Berlin 870,00, England 105,15, New York 21,543, Belgien 364,50, Spanien *—,—, Ftalien ——, Schweiz —,—, openhagen ,—, Holland —,—, Oslo —,—, Sto>kholm —,—, Prag —,—, Rumänien ——, Wien —,—, Belgrad —,—, Warschau —,—. Amsterdam, 13. November. (D. N. B.) [Amtlich.] Berlin 74,70, London 9,058, New York 185°/g, Paris 8,61, Brüssel 31,40, Schweiz dts Gen E De Oslo 45,50, Kopenhagen 40,424, Sto>holm 46,65, Prag 657,50. :

s 14. November. (D. N. B.) [11,40 Uhr.) Paris 20,193, London 21,24, New York 434/z, Brüssel 73,56, Mailand 22,974, Madrid —,—, Berlin 175,00, Wien: Noten 77,80, Auszahlung 81,25, Zstanbul 345,00.

Kopenhagen, 13. November. (D. N. B.) London 22,40, New York 460,50, Berlin 184,40, Paris 21,45, Antwerpen 77,85, Zürih 105,85, Rom 24,50, Amsterdam 248,00, Stockholm 115,65, Oslo 112,70, Helsingfors 9,97, Prag 16,40, Wien —,—, Warschau 87,10.

Sto>kholm, 13. November. (D. N. B.) London 19,40, Berlin 160,75, Paris 18,50, Brüssel 68,00, Schweiz. Pläße 92,00, Amsterdam. 214,50, Kopenhagen 86,85, Oslo 97,60, Washington 398,00, Helsingfors 8,60, Rom 21,25, Prag 14,30, Wien 75,00, Warschau 75,25. /

Oslo, 183. November. (D. N. B.) London 19,90, Berlin 165,25, Paris 19,15, New York 410,00, Amsterdam 220,75, Zürich 94,75, Helsingfors 8,90, Antwerpen 69,75, Stockholm 102,85, Kopen- bagen 89,25, Rom 22,00, Prag 14,75, Wien 77,75, Warschau 78,00. Moskau, 8. November. (D. N. B.) 1 Dollar 5,06, 1 engl. Pfund 24,74, 100 Reichsmark 203,12.

London, 13. November. (D. N. B.) Silber Barren prompt 21,00, Silber fein prompt 2211/14, Silber auf Lieferung Barren 21,00, Silber auf Lieferung fein 22/4, Gold 142/7F.

Öffentlicher Anzeiger.

—Ì

Wertpapiere.

Frankfurt a. M, 13. November. (D. N. B.) 50 Mo äußere Gold 11,50, 4# °%/9 Jrregation —,—, 5 9/9 Tamaul. S. (eut 6.00, 509% Tehuantepec abg. 6,50, Aschaffenburger V 71,50, Buderus 122,50, Cement Heidelberg 164,50, Dtsch Silber 269,50, Dtsch. Linoleum 168,25, Eßlinger Masch,

Felten u. Guill. 137,75, Ph. Holzmann —,—, Gebr. Junghnt 112,00, Lahmeyer —,— Mainkraftwerke —,—, Rütgerêt

, Voigt u. Häffner ——, Westeregeln 135,00, Dellstoff L hof 162,00.

Hamburg, 13. November. (D. N. B.) [Schlußkurse.] Dresdn Bank 108,50 B., Vereinsbank 125,00, Lübe>-Bücben 78,50, Hambu Amerika Paketf. 14,50, Hamburg-Südamerika 38.50 G., Nordd. Uni 143/z, Alsen Zement 164,00 G.,, Dynamit Nobel 87,50, Gun 115,00 G., Harburger Gummi —,—, Holsten-Brauerei 112 500. Neu Guinea 368,00 G., Otavi 33,50. j %

Wien, 13. November. (D. N. B.) Amtlich. [Jn Schillingey 59/9 Konversionsanleihe 1934/59 104,00, 3 9% Staatseisenb, ij Prior. [—X —,—, Donau-Save-Adria Obl. 74,45, Türkenlose F Oesterr. Kreditanstalt-Wiener Bankverein —,—, Ungar. Creditbqy —,—, Staatseisenbahnges. 34,85, Dynamit Nobel 420,00, Sth, mandel A.-G. —,—, A. E. G. Union nom. 100 Schill. Lit —,—, Brown- Boveri -Werke 43,25, Siemens -Schu>ert 146 Brüxer Kohlen —,—, Alpine Montan 37,10, Felten u. Guilleauny —,—, Krupp A.-G., Berndorf —,—, Prager Eisen —,—, Rin

Murany 84,80, Skodawerke —,—. Steyr - Daimler - Puch A, 7 9/0 Deutiiy

224,00, Leyfam Josefsthal —,—, Steyrermühl 93,00. Amsterdam, 13. November. (D. N. B.) 70

Reich8anl. 1949 (Dawes) 19,50. 5 9/9 Deutsche Reichsanl, 1 (Young) 22,75, 6{ 9/6 Bayerische Staats - Obligat. 1945 __ 79/0 Bremen 1935 —,—, 6 9/9 Preuß. Obl. 1952 —,—, 7% Dreéty Obl. 1945 ——, 7% Deutsche Rentenbank Obl. 1950 , 7 9/0 Deutsche Hyp.-Bank Bln. Pfdbr. 1953 —,—, 7 9/ Deuti Sparkassen- und Giroverband 1947 —,—, 7$ 9/6 Pr. Zentr.-Bod.-\j Pfdbr. 1960 —,—, 7 9/9 Sächs. Bodenkr.-Pfdbr. 1953 —,—, Amsy, damsche Bank 153,00, Deutsche Reihsbank —,—, 59/9 Arbed 14 —,—, 5409/0 Aubed Obl. 116,50, 7%/0 A.-G. f. Bergbau, Blei u, 9j Obl. 1948 —,—, 7 9/9 R. Bosch Doll.-Obl. 1951 —,—, 8% Cy Caoutsch. Obl. 1950 —,—, 72/9 Dtsch. Kalisynd. Obl. S. A 1 62/3, T 9/9 Cont. Gummiw. A. G. Obl. 1956 —,—,_6 9% Geliy kirhen Goldnt. 1934 ——, 69/9 Harp. Bergb. - Obl. m. 1949 ——, 69% F. G. Farben Obl. 1945 —,—, 7% Mith Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 —,—, 70/9 Rhein.-Westf. Bod.-Ci Bank Pfdbr. 1953 —,—, 7 9/6 Rhein - Elbe Union Obl, m, q 1946 —,—, 7%/ Rhein. -Westf. E. -Obl. 5 jähr. Noten ——, 1h Siemens-Halske Obl. 1935 —,—, 6 9/0 Siemens-Halske Zert, j winnber. Obl. 1930 52,00 B., 79/9 Verein. Stahlw. Obl. 1951 —- 64 9/0 Verein. Stahlwerke Obl. Lit. C 1951 —,—, J. G. Fat Zert. v. Aktien —,—, 79% Rhein-Westf. Elektr. Obl. 1950 —- 6 9% Eschweiler Bergw. Obl. 1952 —,—, Kreuger U. Toll Wini Obl. —,—, 6% Siemens u. Halske Obl. 1930 —,—, Deut

Banken Bert. —,—, Ford Akt. (Kölner Emission) —,—.

—_——

Berichte von auswärtigen Warenmüärkten,

Bradford, 13. November. (D. N. B.) 50er Kamnjig 182 da, 64er Durchschnitt-Merinokammzüge 34} d, 50er Aud \chnitt-Kreuzzu<htkammzüge 172 4. 5

Manchester, 13. November. (D. N. B.) Gewebe wiesen | stärkerer Nachfrage insbesondere nah feinen Sorten feste Halt auf. Die Abschlüsse stießen jedo häufig auf Schwierigkeiten. Gm lagen gleichfalls fester. Water Twist Bundles notierten 10% d j lb, Printers Cloth 24/3 sh per Stück.

1. Untersuhungs- und Strafsachen, 2. Zwangsversteigerungen,

3, Aufgebote,

4. Oeffentliche Zustellungen,

5. Verlust- und Fundsachen, :

6. Auslosung usw. von Wertpapieren, 7. Aktiengesellschaften,

Ane Druckaufträge müssen auf einseitig beshriebenem Papier Änderungen redaktioneller

völlig drud>reif eingesandt werden.

[47721] 2, ZWwangs- Nr. 13 468 Landkreise

Der Jnhaber des Sparkassenbuches

8. Kommanditgesellshaften auf Aktien, 9. Deutsche R Os

10. Gesellshäften m. b.

11. Genossenschaften,

12. Unfall- und Invalidenversiherungen, 13. Bankausweise,

14. Verschiedene Bekanntmachungen.

D.

Ausschließung von Nachlaßgläubizt beantragt. Die Nachlaßgläubiger wes daher aufgefordert, ihre Forderun gegen den Nachlaß des verstovbenen M mann Schuly spätestens in dem auf

Aufgebot.

der Köln,

Kreissparkasse der Rheinisch-Bergischer

2% —, 4. die Ehefrau Erna Kaschub,

Art und Wortkürzungen werden vom Verlag niht vorgenommen. Berufungen auf die Ausführung früherer Dru>aufträge sind daher gegenstandslos; maßgebend ist allein die eingereihte Dru>kvorlage. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können nicht verwendet werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Dru>kaufträgen ablehnen, deren Druckvorlagen niht völlig dru>reif eingereiht werden.

L. Untersuchungé- und Strafsachen.

[47770]

Schölch, Otto, Dienstpflichtiger, ge- boren am 31, Dezeinbex 1914 zu Mühl- hausen im Elsaß, wird für fahnenflüchtig exflärt und sein im Deutschen Reich be- findliches Vermögen mit Beschlag belegt.

Ludwigsburg, 11. November 1936.

Gericht der 25, Division.

áo.

[47717] Veschluß;.

Auf Antrag des Oberstaatsanwwalts als Leiters dex Arklagebehörde bei dem Sondergericht in Halle, vom 6, No- vember 1936 wird die Beschlagnahme des Vermögens des Gutsbesißers Diplom- ingenieurs Bruno Reinicke in Jemme- riß, Kreis Gardelegen, z. Zt, in Halle, S., Gerichtsgefängnis, gemäß $ 28 derx Durchsührungsverordnung zum Devisen- desc von 42 1925 Q-G Bl 1 S U acob na 2 Ca T4 36)

Halle a. S., den 10. November 1936. Das Amtsgericht. Abt. 12.

Schwarß, Amtsgerichtsrat.

(> L F 4

Dr

[47718] Hanseatische s Sondergericht, 11 Js. Sond. 1644/36 (38) Sond. Ger. 523/36, Beschluß in dex Strafsache gegen Nathan und andere. Auf Antrag des Oberstaatsanwalts als des Leiters der Anklagebehörde bei

dem Sondergericht wird gemäß $8 45, 42 des Devisenbetoirtschaftungsgesezes vom 4, Februar 195 in Verbindung mit S8 27, 28 dex Durchführungsverordnung vom 4. Februar 1935 zum Devisenbe- wirtschaftungsgeseß vom 4. Februar 1935 zux Sicherung der zu erwartenden Ein- ziehung nebst Gerichtskosten hiusichtlich des verstorbenen Kaufmanns Ma x Carl Nathan und zux Sicherung dex zu er- {vartenden Geldstrafen, dex Einziehung und der Gerichtskosten hinsichtllih der: Witwe Elna Nathan geb. Leopold, Ham- burg, Carlstr. 2, Fngenieux Alfred Sander, Hamburg, Heidberg 51, Kauf- mann Wilhelm Sander, Hamburg, Carlstr. 2, Eheleute Magazinverwalter osef Fuchs und Ehefrau Nanny Bertha Fuchs geb, Nathan, Hamburg, Krohnsfamp 7811, die Veschlagnahme des Vermögens der genannten Per- sonen angeordnet.

Hamburg, den 11. November 1936.

Das Hanseatishe Sondergericht. [47719]

Der Steuerste>brief des Finanzamts Königsberg-Nord vom 29. 11. 1935 gegen ‘den Kaufmann Georg Pußtrath, geb, 29. 11. 1895 in Mehlsa>k, und jeiner Ehefrau Lena geb. Echt, beide früher in Königsberg (Pr.), Gluckstr, 3, wird aufgehoben.

Königsberg (Pr.), 9. Nov. 1936.

Finanzamt Königsberg-Nord. Diensistelle f. Strafsachen.

versteigerungen.

[47720]

Am 12. Dezember 1936 Coesfeld die inn Grundbuch vo1

Stadt Coesfeld Band 41 Blatt 87

1936, dem Tage der Eintragung de Verjteigerungsvermerks: Theodor Hillers tragenen Grundstücke: Gemarkun

2082/1888 a, beb. Hofraum,

CoveLëfeld, den 10. November 1936. Das Amtsgericht.

3. Ausgebote.

[47724]

den

hat en Re 6, 5. 19356 veröffentlichten

vom Au

den 23, 11. 1936 anberaumte Termi

ist aufgehoben.

10 Uhr, an der Gerichtsstelle in

(eingetragener Eigentümer am 3. Juni

[Goldschmied in Coesfeld) einge- Stadt Coesfeld, Flur 2, Parzelle Nr. Süring-

straße Nr. 1, 0,60 a groß, und Parzelle Nr. 188b, Hofraum, daselbst, 0,70 a groß.

Frau Annemarie Tel in Drakenstedt im Deutschen Reichsanzeiger

gebotsantrag zurückgenommen, Der auf

Magdeburg. Amtsgeriht A. Abt. 2.

Kreis und Bergheim in Bergish Glad- bah über 8071,34 RM, ausgestellt auf Bernhard Potthoff, wird aufgefordert, e | bei Vermeidung der Kraftloserklärung des Buches seine Rechte spätestens in 1 | dem auf den 29, Januar 1937, mit- 7 | tags 12 Uhr, anberaumten Aufgebots- l! | termin im Amtsgericht in Bensberg, s | Zimmer 6, anzumelden und das Buch vorzulegen.

Bensberg, den 6. November 1936. g Das Amtsgericht.

20. Januar 1937, vormittags 9 vor dem unterzeichneten Gericht, Zin Nr. 8, anberaumten Aufgebotsterl bei diesem Gericht anzumelden, * Anmeldung hat die Angabe des Gl standes Und des Grundes der Forde! zu enthalten. Urkundliche Beweis sind in Uxrschrift oder in Abshris J zufügen. Die Nachlaßgläubiger, 19 sih niht melden, können, unibeschade! y Rechtes, vor den Verbindlichkeiten l Pflichtteilsre<hten, Vermächtnisjen ! Auflagen beü>sichtigt zu werden, den nux insoweit Befriedigung langen, als si<h nah Befriedigun9% nicht ausgeshlossenen Gläubiger " ein Ueberschuß ergibt. Auch haftet jeder Erbe nah derx Teilung des lasses nux für den seinem Erbe f sprechenden Teil der Verbind! 4 Für die Gläubiger aus Pfli u rechten, Vermächtnissen / und Aus sowie für die Gläubiger, denen die 2 4 unbeschränkt. haften, tritt, wenn f nicht melden, nur der Rechtsnah daß jeder Evbe ihnen nach der 6 des Nachlasses nur für den seine teil entsprechenden Teil der Verbin keit haftet. j di La a. d. Rega, 21. Oft! Das Amtsgericht.

[47726] Aufgebot. :

Der Landarbeiter Hermann Krüger in Meßdorf, vertreten durh die Rechts- anwälte Lipke und Dr. Simon in Oster- burg, hat beantragt, den verschollenen Arbeiter Erich Krüger, geb. am 15. 10, 1897 in Meßdorf, zuleßt wohnhaft in Meßdorf, für tot zu erklären. Der be- zeichnete Verschollene wird aufgefordert, sih spätestens in dem auf den 2. Juni 1937, 10 Uhr, vorx dem unterzeichne- ten Gericht, Zimmer 9, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- falls die Todeserklärung exfolgen wird, Alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen ver- mögen, werden aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht An- zeige zu machen,

Osterburg, den 7. November 1936.

Das Amtsgericht.

f=

n

Verantwortlich

[47722] Zahlungssperre.

Zittau wird dem Umschuldungsverba1 deuts<her Gemeinden in Berlin betref

Verbandes Buchstabe A Gr. 64 Nr. 84(

Zinsscheine oder einen Erneuerungssche auszugeben. (456 F. 205. 36) Berlin, den 11. November 1936.

Amtsgericht Berlin.

Auf Antrag des Finanzamts Zittau in

der 4 Ligen Schuldvershreibung diejes

über 100 RM verboten, an einen anderen Jnhaber als obigen Antragsteller eine Leistung zu bewirken, insbesondere neue

für Schriftleitung (Amtlicher und M

amtlicher Teil), Anzeigenteil M / den Verlag: Präsident Dr. S in Potsdam; l für den Handelsteil und des A redaktionellen Teil: Rudolf ® in Berlin-Schönebers Dru> derx Preußischen 20 d und Verlags - Aktiengesell ca! / Wilhelmstraße 2.

Vier Beilage! d (,

(einshließlih Börsenbeilas i eine Zentralhandelsregilste!- eilad

[47727] Aufgebot. 9 , 1. der Bildhauer Ulrih Schulß in Treptow a. d. R., Bahnhofstraße 3, 2. die Frau Juta Arlt geb. Schulß, 3. der Dipl.-Kaufmann Ernst Arlt, zu 2 und 3 in Hamburg, Alsterkrugchaussee 120, zu 1—3 vertr. dur<h R.-A. Dr. Kieselbach U. Holtappels in Hamburg 36, Königstraße Nr. 21/23, haben zu 1 und 2 als Erben des am 29. Februar 1936 in Treptow a. d. Rega verstorbenen Hermann Schulß in Treptow a. d. Rega, Bahnhofstraße 3, und zu 3 als Ehemann der Erbin zu 2, das Aufgebot3verfahren zum Zwe>e der

1D fs

)Y5

in

zu

Nr. 267

Erste Beilage

Deutschen NeichZanzei

B

ger und Preußischen StaatS8anzeiger

erlin, Sonnabend, den 14. November

Aue Drud>aufträge müssen auf einseitig beshriebenem Papier völlig dru>reif eingesandt werden. Änderungen redaktioneller

Art und Wortkürzungen werden

Berufungen auf die Ausführung früherer Dru>aufträge sind daher gegenstandslos; maßgebend ist allein die eingereihte Dru>vorlage. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können nicht verwendet werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Dru>kausfträgen ablehnen, deren Dru>vorlagen -ni<ht völlig dru>reif eingereiht werden.

4, Vefsentliche Zustellungen.

E P iliche Zustellung und Ladung. Fn der Streitsache _Röhrer, Josefine, haschinenschlossersehefrau in Augsburg, sägerin, vertreten von Rechtsanwalt Schrüffer in Augsburg, gegén öhrer, August, Maschinenschlosser, un- annten Aufenthalts, Beklagten, wegen hescheidung ladet die Klägerin den Be- baten zur mündlichen Verhandlung vor ¿ Landgericht Aug#burg auf Montag, n 4. Januar 1937, vormittags Uhr, Sißungssaal Nr. 55/1. Stod>, t der Aufsorderung, einen beim Pro- gericht zugelassenen Recht2anwalt zu stellen. Sie wird beantragen: I. Die he der Streitsteile wird aus Ver- ulden des Beklagten geschieden. IT. Der

flagte hat die Kosten des Rechtsstreits

tragen. lugsburg, den 10. November 1936. r UÜrkundëbeamte der Geschäftsstelle des Landgerichts. |

729] ° 5s flagen mit dem Antrag ‘auf eidung bzw. Anfechtung ‘dex Ehe: ‘der Fnvalide Geoxg Bolschwig, Han- per, Engelbosteler Damm 56.1 b. Klemt Prozeßbevollmächtigter: Rechtsan- [t Dr. Borchers in Hannover gegen Ehefrau Marie Katharina Hermine plshwig, geb. Gerdes, P in Han- ber, $ 1567 Abs. T1 BGB. 4R. 1/36 —, 2. die Ehefrau Anna Herfort h. Schreyer, Hannover, Celler Str. 31 Prozeßbevollmächtigter: [t Dr, Wülfing, Hannover gegen Tischler Fviß Herfort, zuleßt in nover, $S 1333 u. 1568 BGB. 4 R. 4/36 —, 5, die Ehefrau Frieda Hopf- ten, Kiel-Kronsburg, Poggenbrügger g 2 Prozeßbevollmächtigter: <téanwalt J.-R. Grote in Han- Der gegen den Reisenden Wilhelm dpfgarten, zuleßt in Hannover, 1568 und 1567? BGB. 4

) vanke, Hannover, Gr. Pahof- iße 38 b. Mequinion Prozeßbe- lmnachtigter: Rehtsanwalt Dr. Groöpfke, nover gegen den Musiker Kurt sub, zuleßt in Hannovex, SS 1565 d 1568 BVGB. 5 R. 145/36 —-, Die flagten sind zur Zeit - unbèékannten senthalts. Die Kläger laden -die Be- \ten zur mündlihen Verhandlung -des blostreits vor das Landaericht Han- ct, Und zwar: zu 1: vor die Zivilkams-

auf den 21. Januar 1937, lhr, zu 2: vor den Einzelrichter Zivilkammer 4 auf den S. Januar 37, 10 Uhr, zu 3: vor die Zivil- mer 4 auf den 7. Január' 1937,

hr, zu 4: vor dei ‘Einzeltichtér ivilkammer 5 auf den“ 207 Ja- E987, 10 Uhr,- mit der Auf- ug, sich dur<h einen bet diesem 10t zugelassenen Rechtsanwalt - als pchbevollmächtigten vertreten * zu

alnover, den 7, November 1936. Geschäftsstelle des Landgerichts. 21] Oeffent liche Zustellung. - segel e erjährige Karl-Heinz Heide, a © vainichen, geseglih vertre- jzer0) den vom Bezirksverband ‘der e llptmannschaft Döbeln Wohl- O Jugendamt als Amkts- Vor Muß $ 92 RJWG. bestell- | Poaltungsinspektor Aurich, Dö- eise Bevollmächtigter: Oberbür- t gegen do, Vaiendamt Guben, iß, qubore! Nutscher Oskar Albert ziq-Döl, , M 28. Februar 1208 in halts A z. Ht. unbekannten Auf- e Str eBt i S u B j ¿yroyit egen Zah- fen; Unterhalt mit dem Aae Pro dung des Beklagten vor blung dee get zur mündlichen Ver- i O, tetsstreits zu bewilligen der Retj, i ossen sowie zu erkennen: A als der Vater des Klä- r d envflihtig verurteilt, dem

er O

R > Auoust 1931 an bis zum

unq ein Lebensjahre Unterhalt durch u ou; lr drei Monate im vor-

de; richtenden Geldrente von

„„Nehsmarf

ten, 2 Das

q vollstrog 2

q gollitr

jährlih zu ge-

f Irteil wird für vor-

t V erhang erklärt. Zur münd-

Veflygt, 5 „Nag lm Gütetermin wird

den 19 V das Amtsgericht Guben - «4 B

1 ) fident, den 12. November 1936.

be

Rechtsan- |

vom Verlag niht vorgenommen.

[47730] Oeffentliche Zustellung. Dr Hausbesißer Max Hoffnung in Breslau, Gabißbstr, 44, vertreten dur den Hausverwalter Wilhelm Schwer- sensky in Breslau, Gutenbergstraße 18, Prozeßbevollmächtigte: Rehtsarwälte Dr. Lion-Levy und W. Galewski in Breslau, E 3, klagt gegen den Kauf- mann Max Cohn, unbekannten Auf- enthalts, mit dem Antrage, den Be- klagten kostenpflichtig und vorläufig voll- stre>bar zu verurteilen, an den Kläger 108 RM i. W. einhundertaht Reichs- mark nebst 5 % Zinsen von 54 RM jeit dem 1. September 1936 und von 54 RM seit dem 1. Oktober 1936 zu zahlen. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Breslau, Zimmer Nr, 292, auf Donnerstag, den 7. Ja- nuar 1937, vormittags 9 Uhr, ge- laden. 4 C 1511/36.

Vreslau, den 10, November 19836.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

ablösungsstücke no< nicht zur Einlösung vorgelegt: Lit. A Nr. 148. Lit, B Nr. 21 57 60 112 313 332 395 401 415 418 459 468 483 491 492 552. Die Einlösung erfolgt nux gegen Rü>- pons M Schuldverschreibung mit Aus- ojungsshein dur die Stadtkass Rastatt. s nad Rastatt, den 4. November 1936. Der Vürgermeister.

7. Aktien- gesellschaften.

[47740] Metallwerk Montania Aktiengesellschaft, Duisburg. __Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zu der am Dienstag, den 15. Dezember 1936, mittags 12 Uhr, in Köln, Langgasse 8, stattfin- denden ordentlichen Generalversamuni- lung ein. TagesL8ordnung der Generalversammlung: Umwandlung der Gesellschaft gemäß Geseß vom 5. 7. 1934 dur< Érrich- tung einer aus den Aktionären be- stehenden Kommanditgesellshaft und Uebertragung des Vermögèns ‘der Aktiengesellschaft auf die Komman- ditgesellshaft unter Zugrundelegung E Vilanz auf den 1. Dezember d,

Der Vorstand. L

N

Se-mpell.

5. Verlust- und E Fundsachen.

[4773 Bayerische Vereinsbank. Die Verlustmeldung vom 3, November 1936 in Nr. 257 wegen des 414 % früher 8 %igen Goldpfandbriefes unseres Fn- stituts- Sexie- 112 Litera BB Nr. 83 498 zu GM 1000— wird hiermit widerrufen. München, den 11. November 1936. Die Direktion. [477382] Jouna-Germauia Lebensversicherungsges. A. G. in Verlin. Kraftloserklärung von Dokumenten. Versicherungsschein Nr. 76 316 (Fdunaga- Germania) Paul Lexow, Wesenberg, geb. 28. 6. 1896, Nr. 578 430 (Germania, Lebensvers. Aft. Ges. zu Stettin) Marcus Friediger, geb. 20. 10. 1875, Nr. 298, 299 und 300 (Vereinigte Hinterbliebenenfür- sorge reisendex Kaufleute (früher: Gau Südost“) Paul Ritter Görliß, geb. 21, 9, 1872. Vorstehende Lebensversiche- rungsdokumente sind angeblih abhanden gekommen. Sie treten außer Kraft, falls sich. ein Berechtigter nicht innerhalb zweier Monate meldet. Verlin, am 11. November 1936. Der Vorftand.

6. Auslosung usw. von Wertvapieren.

[47734] - Vefanntmachung.

Die. Ausreichung der zweiten Zins- scheinreihe zu -dex 44 % (früher 7 2%) Badischen Kommunal - Goldanleihe von 1926 erfolgt vom 20, November 1936 ab bei den auf dem Erneuerungs- schein bezeichneten Zahlstellen.

Zwecks Erhebung der neuen Zinsschein- bogen sind die Erneuerungsscheine (Ta- lons) an die: vorbezeichneten Stellen ein- zureichen. Formulare für die Einreichung köónnen von denselben oder von der Badi- shen Kommunalen Landesbank, Mann- heim, bezogen werden.

Sind Talons abhanden gekommen und wird gegen die Aushändigung der neuen Zinsscheinbogen Widerspruch erhoben, so erfolgt die Ausreichung an den Vorzeiger der Schuldverschreibungen gegen Aus- tellung einer besonderen Empfangsbe- einigung.

Mannheim, den 11. November 1936. Badische Kommunale Landesbauk. Direktion.

Walter. Dr. Kentrup.

[47735]

AblösungS8anleihe der Stadt Rastatt. Bei der heute vorgenommenen Ziehung wurden für 1936 folgende Stücke der Ab- lösungsanleihe der Stadt Rastatt ge- 407en:; i Lit. A (Nennwert 50,— NM) Nr. 37 46 47 52 87 1383. Lit. B (Nennwert 12,50 RM) Nr. 3 13 2W8 58 90 94 105 197 200 212 279 286 320 374 476 490 508. Die genannten Stü>ke werden zur Heimzahlung auf 31. Dezember 1936 auf- gerufen, Sie werden zum Fünffachen des Nennwertes mit den ab 1. Fanuar 1926 aufgelaufenen Bin sen eingelöst. Ferner wurden folgende, in den

haftbarmachung des Besibes das von einem Notar ausgestellte Zeugnis der Aktienhinterlegung.

Der BVorsizende des Aufsicht8rates.

[47775] Die diesjährige ordentliche General- versammlung findet Samstag, deu 12, Dezember 1936, vormittags 11 Uhr, in unseren Geschäftsräumen, Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107. statt. Tagesorduung:

1. Vorlegung der Bilanz und dex Ge- winn- und Verlustre<hnung sowie des Berichtes des Vorstandes und des Ausfsihtsrates für das ver- flossene Geschäftsjahr,

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung dex Bilanz und dex Gewinn- und Verlustre<hnung für das ver- flossene Geschäftsjahr sowie über die Verwendung des Reingewinnes,

. Beschlußfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

9. Wahl eines Bilanzprüfers füx das Geschäftsjahr 1936/37.

Zur Teilnahme an dex Generalver-

sammlung sind diejenigen Aktionäre be-

zember 1936

a) ein Nummernverzeihnis dex zur Teilnahme bestimmten - Aktien ein- reihen,

b) diese Aktien bei nachstehenden Hinterlegungsstellen deponieren:

einem deutschen Notar,

Deutsche Bank und Discouto-Ge- sellschaft, Filiale Düsseldorf, S Geschäftsstelle in Düssel- orf. N Düsseldorf, den 12. November 1936. Jagenberg-Werke Afkt.:Ges.

Der Vorstand. :

[47741] Wohunhausgesellschaft Aeußere Prinzregentenstraße A. G., München.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Mittwoch,

dem 9. Dezember '1936, vormittags

11 Uhr, in den Amtsräumen des No-

tariats München T, Karlsplaß 17/1,

stattfindenden ordentliche u

versammlung eingeladen.

Tages8orduung:

‘1. Vorlage und Genehmigung des Ge- [häftsberi<tes, der Bilanz und Ge- winn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1935/36.

. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

. Beschlußfassung über die Umstel- lung des Geschäftsjahres auf das Kalenderjahr dur<h Einschaltung eines Zwischengeschäftsjahres vom T1936 Dis Sl 21936 bid dementsprehende Aenderung des E 16 der Saßungen.

. Neuwahl des Aufsichtsrates.

5, Wahl eines Wirtschaftsprüfers für das Zwischengeschäftsjahr vom 1. 7. bis 31, 12. 1936.

Diejenigen Aktionäre, welche în der

Generalversammlung ihr Stimmrecht

ausüben wollen, haben die Mäntel ihrer

Aktien spätestens zwei Werktage vor

der Generalversammlung gegen Aus-

stellung einer Stimmkarte zu hinter- legen, und zwar bei der

Commerz- und Privat - Bank, München, Maximilianspl. 19, oder

bei einem deutschen Notar.

Im lebten Falle genügt zur Glaub-

München, den 10, November 1936.

a T tsstoT s x P [telle 9 des Amtsgerichts Guben.

früheren Jahren ausgeloste Anleihe-

rechtigt, die spätestens bis zum 9. De- |

General: |

[47774] Mech. Weberei Eduard Funck A. G,.,

; M.-Gladbach.

Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung am Montag, den 21, 12, 1936, nachmittags 5 Uhr, im Hotel Oberstadt, M.-Gladbach.

__ Tagesordnung: 1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats. Vorlegung dexr Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung für 1935.

. Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung. Ent- lastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats.

3. Wiederwahl bzw. Neuwahl des Auf- sichtsrats gemäß $ 12 der Satzungen.

4. Wahl des Bilarzprüfers für das

neue Geschäftsjahr.

„Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- nare, ‘welche ihre Aktien odex ein Num- mernverzeihnis derselben bis zum 18. 12. 1936 bei der Gesellschaft eingereiht haben.

_M.-Gladbach, 12, November 1936. Mech. Weberei Eduard Funck A. G.

Der Vorstand. Vits.

[47736] Kraftloserklärung.

_ Unter- Bezugnahme auf die im Deut- hen Reihs- und Preußischen Staats- anzeiger Nr. 122 vom 27. 5. 1935, Nr. 125 vom 31. 5. 1935 und Nr. 128 vom 4. 6. 1935 veröffentlihte dreimalige Aufforde- rung an unsere Aktionäre werden hier- mit gemäß S 1 des Gesetzes über die Kraftlosertlärung von Aftien vom 20, 12. 1934 die zur Abstempelung nicht ‘eingereihte alte Aktie Nr. 12 über RM 1000,— sowie gemäß $8 290 219 “H.-G.-B. die sämtlichen nicht oder nicht in erforderlihex Anzahl zur Zusammen- legung eingereihten und demzufelge noch unabgestempelt im Umlauf befindlichen, mit einem vor dem Fahre 1934 liegenden Ausstellnngsdatum versehenen alten Stammaktien unserer Gesellshaft über nom. ‘RM 100,— und nom. RM 20,— für kraftlos erflärt.

Die für den Umtausch der für kraftlos erklärten Aktien über nom. RM 100,— und nom. RM 20,— reservierten neuen Stammaktien werden für Rechnung der Beteiligten öffentlich versteigert. Der Erlös sowie die an Stelle der für kraft-

[47551].

: Vortra Aktiva, RM S Anlagevermögen: | Grundstüfe .„. 240 000 Gebäude s 460 000 Maschinen und Ge- | schäftsinventax . 97 000 Beteiligungen . | Umlausfvermögen: Warenlager . , Wertpapiere , Anzahlungen . « Warenforderungen Sonstige Forderungen Wechselbestand . .

Zu

N

Von s e oe

Passiva. Grundkapital: Jnhaberaktien (25 000 Namensaktien (25 000 Reserven: Geseßlicher Reservefonds , Sünderrulage i e c e «6 Personalunterstüßungsfonds „, . » « «5 Rückstellungen . Verbindlichkeiten: Anzahlungen von Kunden . « « - «5 Warenschulden . . ï

Se eue e S Rg e 6

los erklärten alten Aktien über nom. RM 1000,— ausgegebenen neuen Aktien Uber insgesamt nom. RM 500,— werden bei dem Amtsgericht in Cottbus in Ge- mäßheit $S 372 ff. B. G.-B. hinterlegt, joweit sih die Beteiligten niht vorhex melden und legitimieren.

Cottbus, den 14, November 1936. Vereinigte Smyrna-Teppich-Fabriken A.-G, Der Vorstand.

[47739] Gebauer-Schwetschke Druckerei u. Verlag A.-G., Halle (S.).

Hiermit laden wir die Aktionäre un=- serer Gesellshaft zu der am Montag, dem 7. Dezember 1936, mittags 12 Uhr, in dem Hotel Stadt Hamburg, Halle, Gr. Steinstr. 73, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes, der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschästs4 jahr 1935/36.

. Genehmigung der Bilanz und Bes s<hlußfassung über die Vermendung des Reingewinns,

. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

. Aufsichtsratswahl.

. Genehmigung der Veräußerung des Verlages und entsprehende Abän=- derung der Firma der Gesellschaft.

. Einwilligung, daß der Käufer des Verlages die Worte „Gebauer- Schwetschke Verlag Nachfolger“ als Bestandteil seiner Firma führen darf.

[, Statutenänderung (Firmenände«4 rung $ 1, Gegenstand des Unter- nehmens $8 2).

8. Wahl eines Bilanzprüfers.

Die Hinterlegungsstelle für die Ak« tien gemäß $ 12 unseres Gesellschafts« vertrage ist die Dresdner Bank Fis liale Halle in Halle (Saale), Markt Nr. 19, Letter Hinterlegungstag ist der 3, Dezember 1936.

Halle (Saale), 12. November 1936, Gebauer-Schwetschke Druckerei u. Verlag A.-G., Halle (Saale).

Der Aufsichtsrat.

gang RM |5,

22 037

31 32771 610 000'—

Kassenbestand einschl. Giro- und Postsche>guthaben

Stimmen) Stimmen)

Verbindlichkeiten gegenüber Konzerngesellschaften ;

Karl Pank, Vorsizender.

E e E T U e e R L r Passage-Kaufhaus Aktiengeselli<haft, Saarbrü en.

Vilanz per 30. Iuni

1936.

1

Abschr. RM |N

|

F 51 637 19

Abgang | RM |D RM |N 240 000 430 400|—

| 79 117|— 610 000 813 261 |—

19 | 290|—/ 48 920/71

147 750,— 450,—

54 761,88

31 053,59

1 907,23

7 396,40

. 395 409,59

638 728 69 2 811 506 69

1 250 000,— 250 000,—| 1 500 000

. 150 000,— |

. 380 000,— 530 000

160 000

234 460 64

L : 770,11 . 158 985,88 92 406,31 18 006,77

9.0 0. 0.…S

200 169 07 186 876/98 2811 506'69 30. Juni 1936.

Gewinn- und Verlustre<hnung per

RM | 1 003 245 37 42 808 |— 100 557/90 132 704 11

146 733! 565 000 07 186 876 98

2 177 925 43

Aufwand.

Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen Besibsteuern . Sonstige Stéuern . . « «

Alle übrig. Aufwendunger Reingewinn ..

Köln, den 7. Oktober 1936. Treuhand- Aktien-Gesellschaft, Dr. Hartkopf, Wirtschaftsprüfer.

zu erheben.

Arthur Müller.

RM |5

2 142 642/84 16 338 08

8 984/23

1 100/—

Ertrag. Warenkoherttag . « «« Einnahmen aus Miete , Einnahmen aus Zinsen Außerordentliche Erträge . Außerordentlihe Zutven-

dungen

S E E E E s

| 8 860 28

2 177 925/43

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Ausf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Wirtschaftsprüfungs gesells<haft.

Dr. Rentrop, Wirtschaftsprüfer.

Ja der ordentlichen Generalversammlung unserer Gesellschaft am 9. November 1936 ist für das Geschäftsjahr 1935/36 die Verteilung einer Dividende von 8°, be- schlossen worden. Die Dividende is abzüglih 10% lieferung des Dividendenscheines Nr. 1 bei der

| Deutschen Vank und Disconto-Gesellschaft,

Kapitalertragsteuer gegen Ein=-

Filiale Saarbrüden,

___ Dem Aufsichtsrat gehören jeßt folgende Herren an: Generaldirektor Dr. Otto Baier, Köln; Architekt Gustav Schmoll gen. Eyssenwerth, Frowein, Jndustrieller, Wuppertal; Bankdirektor Dr. Rechtsanwalt Dr. Hans Port, Saarbrücken.

Der Vorstand, Karl Brandt.

Saarbrü>en; Präsident A. Robert Frowein, Saarbrücen;

Hermann Köhler.