1936 / 271 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 20 Nov 1936 18:00:00 GMT) scan diff

Erste Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 271 vom 20. November 1936. S. 4

[487161]. : Erbi{ländischer Rittershaftlicher Creditvereiu in Sachsen. Liuslo)ung von Aufivertuugs-GoldpfaundD briefen, fällig au 31. Dezember 1936.

1 GM= 1 RM.

Serie 111 Lit. B zu 75 GM Nr. #896; Lit. C zu 18,75 GM Nr. 42, #336, #696, 996, *1041, *1059, 1143, 1225, *1233, #2124, *2208.

Serie 1% Lit.Czu 18,75GM Nr.*956, #1137, *1390, 1978, *2973,

Serie V Lit. C zu 18,75 GM Nr. 126, *270, *580, *599, 676,

Serie Lit. B zu 75GM Nr. *1975 Lit. C zu 18,75 GM Nr. 1270, 1731, *1903 1993, *2985, 3208, 3524, 3603, 3757, 3955, *4266, 4278, *4519, 4625, *4827, 4938, 5887, 5946, *6141, *6233, 6340, 6429, 7014, 7444, 7566, *7899.

Serie V1 Lit. C zu 18,75 GM Nr. *34, *133, 144, *193, 496, *603, 645, 704, 840, 881, 1187, #1199, 1323, *1379, *1537, *1561, *1597, 1666, *1742, 1793, 1888, *1932, 1938, *1941, *1991, 2146, 92449, *2600, 2653, 3080, *3082, +3249, #3265, 3554, *3790, 3932, 4000, *4032, 4093, *4287, 4337.

Serie VIþ Lit. C zu 18,75 GM Nr. 4474, *4477, 4492, 4509, 4560.

Serie V11 Lit. B zu 75 GM Nr. *1062, *1850, *2116, *3985, *4096; Lit. C zua 18,75 GM Nur. 21, 160, *165, 182, 203, 243, 246, *325, 473, 786, 978, 984,

1003, 1028, 1043, 1188, *1381, 1423, 1459, *1486, 1644, 1653, 1715, 1762, 2031, 2213, 2293, 2305, *2329, *2458, 2563, 2599, 2602, 2686, 2752, 2TTT,

*29086, *3021, 3050, *3064, 3081, *3092, 3282, *3283, 3335, *3340, 3483, 3548, 3595, 3610, *3758, 4002, *4164, *4231, *4294, 4629, 4655, 4689, 4713, *4797, 5027, 5047, 5051, 5055, *5191, *5255, *5312, 5360, *5373, *5422, 5310, 5738, 58209,

Serie VII1 Lit. B zu 75 GM Nr. *429; Lit. C zu 18,75 GM Nr. *39, 56, 59, *93, 103, 122, *165, 221, *225, 229, 364, #396, 429, *474, +557, *365, 611, 612, 627, *642, 669, *674, 683, 687, *746, 778, *787, *793, 899, 1013, 1014, *1063, 1195, *1390, 1406, *1410, 1555, 1625, 1708, *1751, *1768, 1785, 1823, *1866, *1895, *1937, 1960, *1964, *2017, 2022 2178, 2296, 2620, 2004, 2557, 2570, #2590, 2640, *2738, 3042, 3167, 3185, 3204.

Serie 1X Lit. A zu 375 GM Nr. 2676; Lit.B zu 75 GM Nr. *188, 734, 736, *920, 1066, *1425, *1661; Lié C zu 18,75 GM Nr. *172, *228, *239, *387, *388, *490, *540.

Serie X Lit. C zu 125 GM Nr. *97; Lit. D zu 25 GM Nr. 20, 51, 89, *111, *125, 162, *221, *251, 405, 407, 443, 494, *499, *514, *524, 590, 604, 692, 806, *887, *917, *963, *1039, 1053, *1062, *1200, #1251, +1306, 1257, *1362, 1391, 1428, 1509, 1510, 1518, 1529, *1609, *1616, 1647, 1668, *1691, *1711, *1715, 1764, 1829, 1900, *2100.

Serie A1 Lit. Czu 125 GM Nr.*249 Lit. D) zu 25 GM Nr. 25, 66, 225, #250, 255, 301, 366, *390, 407, 440, 453, 463, *498, *5234 0363, 579, +623; *693, 794, 904, *937, 956, 999, 1006, 1029, 1091, #1136, 052, 1182 1208, 1264, *1266;/ *1971, *1297, *1384, 1402, 1438, 1488, 1506) 625 G27 1642, T1676 M688; 1694, 16965, 1834, 1863, *1876, 1923, 1971, 1996, 1999, 2198, 2216, 2225.

Serie XII Lit. C zu 125 GM Nr. *1609, *1623; Lit D) zu 25 GM Nr. 9, 16, 79,00 O 08. 115 188, 222. S0 O S 2 302 300 6B

415, 418, *427, 437, 447, 462, 481, 482, 533,

5TT, 584, *662, 676, 760, 765, *818, 841, 956, 970, *971, 974, 979, 1008, 1030, 1084 166 S E S 1379, 1399, 1479, *1480, 1523, 1670, *1702, *1722, 1923, 1967, *2044, 2090, 2098, *2143, *2168, 2175, *2207, 2245, *2285, 2303, 2313, 2326, 2333, 2388, +2409, 2423, 2441, 2531, 2570, 2591, 2643, *2683, 2709, *2780, 2811, *2823, 2859, 2865, 2884, 2968, 2988, *3001,

3008, 3009, *3014, *3018, 3022, 3043, *3066, 3085, *3088, *3164, 3188.

Serie X111 Lit. D zu 25 GM Nr. *40, 48, 139, 157, 197, *230, 242, *245, 206, 278, 297, 321, 345, 398, 400, 404, 428, 440, *449, *451, *303, 507, 516, *534, *660, 686, 708, 821, 842, 922, 965, +993, 1033, *1081, *1096, *1103, 1106, 1131, 1149, *1155, 1176, 1180, 1233, 1262, 1281, 1312, 1368, 1370, *1406, 1427, 1446, 1459, *1493, 1542, 1547, 1554,

1618, #1621, 1702, 10, 1722 USL *1797, 1799, 1857, 1926, *1929, 1944,

1983, 2009, 2091, 2107, 2179, 2186, 2221,

Serie V Lit. A zu 5090 GM Nr. *2411; Lit. B zu 250 GM Nr. *1478; Lit. C zu 125 GM Nr. *1432, *2006; Lit. D zu 25 GM Nr. *6, *34, *42, #47, S S L 210 288 #953 308, *312 *341 343, 369/2380 382, *397, 442, 466, 467, 488, 499, 510, G0 *502, 008 +008, 612, B45, 671, 678, 693, 767, 844, 865, *873, 882, 944, *974, 999, 1021, 1027, 1031, 1039, 1041, *1069,

1075, 1076 1077, O O, 1082, I T O S 1208, *1264, 1279, 1982, 1309, 1394, *1418, 1458, 1470, 1472, *1475, 1530, 1554, *1561, *1575, 1578, *1591, 1614, 1062 1867, +1662, 1708, 718, 1760, 1766, 791 1825, +1835, 1870 1939; 1954, 1982, 1984, *2020, 2032, 2062, 2072, *2142, 2209, 2210, *2224, 2253, 9208, 2306 2307, 2814 "2861 2391, 2416, 2437, 2498, *2525, *2564, 2668, 2695, 2009, 2712, "2718, 2740, 2741,

2745, 2760, *27883, Serie XV Lit. C zu 125 GM Nr.*421,

#1338; Lit, D zu 25 GM Nr. 26, *60,

79, *90, *103, 125, 134, *141, *144, *183, #214, +249, *363, 366, #393, 404, *405, 410, 414, +422, 443, 470, 509, 513, *550, 551, 580, 593, 607, 608, 614, 627, *630, 643, 681, 685, 695, *722, 725, 759, 847, 854, 860, *865, 876, 881, 910, 943, 964, 965, 985, 988, 1009, 1056, 1082, 1064, 1067, *1120, *1126, 1152, 1195, 1234, 1252, 1254, 1287, 1308, 1331, *1333, +1338, *1358, 1361, 1429, 1432, 1522, 1565, *1569, 1620, *1633, *1650, 1658, 1707, 1711, 1726, 1768, 1791, 1898, 1809,

1867, 1981, 1988, *2045, *2052, 2069, 2080, *2089, 2091, *2109, 2112, 2124,

*2127, 2142, 2210, 2219, 2244, *2283, 2314, 2319, 2330, 2346, *2441, 2474, 2491.

Serie XVI Lit. A zu 599 GM Nr. 71, 1953, 2114; Lit. B zu 250 GM Nr. 362, 413; Lit. C zu 123 GM Nr. 664, 1347, *1397; Lit D zn 25 GM Nr. *17, *64, *73, *299, *323, *360, *462, *570, *604, *624, *625, *656, *657, *662, *678, *724, *787, *799, *816, *870, *916, *917, *986, *1002, *1008, *1368, *1383, *1539, *1579, *1588, *1626, *1682, *1686, *1782, *1811, *1950, *1962, *1980,

Serie XVII Lit. B zu 2530 GM Nr. *363; Lit. D zu 25 GM Nr. #13, 18, *21, *30, *82, *84, 111, *161, 173, *1’77, *178, *179, *180, #199, *209, *212, 219, 222, 263, 264, *273, *279, 323, 343, 382, 493, 418, 426, 429, 431, 449, 466, 469, 481, *500, *504, *513, 526, 538, 539, 543, 567, 571, 574, 579, *599, 641, 654, 656, 689, 701, *720, *756, 789, *793, 798, *810, 829, 831, *897, *899, *998, 928, 931,

39.

Serie XVila Lit. A zu 599 GM Nr. 467; Lit. B zu 2530 GM Nr. 532; Lit. C zu 125 GM Nr. 209, 527; Lit D zu 25 GM Nr. *13, *31, *36, *45, *123, *135, *215, +226, *234, *320, #321, *351, *3609, *363, *364, *383, *400, *480, *562, *615, *720, *728, *730, *736, *762.,

Seric A VIII Lit. B zu 259 G Nr. *749; Lit. D zu 25 GM Nr. 20, *21, 22, *28, 61, 90, 137, *140, 175, 176, 207, 217, +220, *221, *236, 238, 242, 253, *277, 290, 296, *313, *322, 338, 339, *345, 356, *358, *359, 369, 385, 395, 401, *412, *413, *414, 437, 455, 467, 490, 513, 571, *575, 591, 592, 603, 607, +617, *623, 631, 632, 641, 662, 672, 692, *743, 744, 751, *761, T76,

803, *852, *860, *861, *862, 883, 904, 922, 957, 980, 998, 1003, 1032, 1054,

*1065, 1110, 1135, *1137, 1159, 1160, 1162, 1194, 1197, 1198, 1209, 1243, 1244, 1253, 1254, *1255.

Serie XVilla Lit, D zu 25 GM Nr. *3, *4, *8, *17, 18, *32, 41, 43, 90, 91, 112, 115, 148, 174, 175, 209, 235, 258, 263, 272, 279, 289, 313, 345, 380, *431, 448, 511, *512, *531, *532, #533, *535, 550, *562, 567, *588, *638, 672, 676, 684, *692, 799, 801, *802.

Serie XIX Lit. A zu 599 EGM Nr. 758, 1076, *1222; Lit. B zu 2509 GM Nr. 346; Lit. C zu 125 GM Nr. 222; Lit. D zu 25 GM Nr. *86, *88, *194, *195, *342, *367,-*369, *373, *398, +433, *455, *456, *457, *517, *615, *657.

Serie X Lit. D zu 25 GM Nr. *25, 26, 33, 39, 42, 45, 51, 53, 55, *71, *83, 84, *92, 102, 105, 152, 158, 171, 182, 189, 197, 221, 233, 234, 249, 248, *261, 298, 313, 323, 327, 341, 347, *353, *359, *385, *455, 465, 491, *496, 504, *510, *514, *546, 563, 564, *582, 592, 596, *642, 656, 657, 667, 678, *681, *682, 698, 704, 711, 712.

Serie XäXa Lit. A zu 399 GM Nr. 745, 858; Lit. 13 zu 250 GM Nr.410, 738; Lit. C zu 125 GM Nr. 246, 835; Lit. D zu 25 GM Nr. *77, *78, *136, *137, 141, *146, *151, *194, *207, *229, *995, *331, *340, *430, 438, 453, *477, *533, 572, *573, *574, *585, *604, *608, +623, *658, *659, *660, *661, *672, *673, #674, *790, *791, *792.

259 GM

Serie XXI Lit. B zu Serie 22 Lit. C zu 125 GM Nr. *42,

Nr. 144. 80. 22a I Lit. D zu 29 GM Nr. 31,

*185, *381,

O72

Serie 51, *56, 83, 89, 91, 110, *124, 129, 130, 144, *153, 162, *166, 171, 186, 223, 254, 255, 287, 316, 329, 331, 349, 366, 404, *445, 446, 475, 480, 508, 516, 520, 522, 538, 540, 556, 557, 593, 599, 609, 620, 635, 664, 655, 725, *750, 752, 768, 820, 878, 895, 899, 922, 951, 957, 966, 971, 986, 990, *1004, 1016, 1054, 1055, 1062, *1081, 1100, 1145, 1165, *1200, 1201, 1224, 1238, 1248, 1282, 1300, *1323, 1330, 1359, 1376, 1413, 1417, 1463, 1499, *1510, 1523, 1605, 4647, 1660, 1685, *1695, 1697, 1707, *1718, *1719, 1738, 1739, 1758, 1759, 1761, 1805, 1818, 1831, 1836, 1838, *1848, 1851, 1871, 1880, 1889, *1897, 1902, *1941, 1953, 1957.

Serie 22a I Lit. D zu 20 GM

Nr. 26, 35, 62, 72, 75, *105, 139, 145, 146, 180, *199, 227, *290, 293, 308,

312, 333, *335, *341, 356, 367, 375, 398, 401, 404, 407, 411, 417, 438, 440, 445, 460,

Serie 23 Lit. D zu 20 GM Nr. *6, 92, 47, 62, *75, *167, 192, *295, 468, 503, *543, 668, *682, 683, *696, 714, *768, 829, 854, 897.

Die Jnhaber der gelosten Pfandbriefe werden aufgefordert, die zur Rückzahlung gelangenden Beträge gegen Rückgabe der Pfandbriefe, Zinsleisten und Zinsscheine an unserer Kasse oder bei unseren Ein- lösungsstellen ab 31. Dezember 1936 in Empfang zu nehmen. Vom 1. Fanuar 1937 ab findet eine Weiterverzinsung der gelosten Pfandbriefe nicht statt.

Die mit * versehenen Nummern sind Reste aus früheren Aus3losungen, deren Kapitale jederzeit ausgezahlt, aber von ihren Rückzahlungsterminen ab nitht

mehr verzinst werden. Die etwa er- hobenen weiteren Zinsen (fehlende Zins- scheine) werden bei der Erhebung* des Hauptstammes in Abzug gebracht.

An der Auslosung nehmen nur die- jenigen umgetauschten Aufwertungs-Gold- pfandbriefe der Serie 22a I und Serie 23 teil, die gegen die bis jeßt eingereichten Pfandbriefe alter Währung zugeteilt worden sind,

Den Einreichern geloster Aufwertungs- Goldpfandbriefe werden die zu diejen Pfandbriefen gehörigen Erneuerungs- scheine, die zugleih als Gutscheine für etivaige Restausschüttung nah vollstän- diger Tilgung der Aufwertungs-Goldpfaud- briefe gelten, gegenQuittung zurückgegeben.

Eine Auslosung von Goldmark= Pfandbriefen der Reihen 111, 1IV, V, VI und VII hat jegzt ni<t statt- gefunden. i

Die früher gelosten Stücke der

Reihe V1 Lit. C zu 509 GM Nr. 213

und Reihe V1U1 Lit. C zu 5090 GM

Nr. 928, Lit. D zu 199 GM Nr. 365 sind no< ni<ht zur Einlösung vorgelegt ivorden. Auch diese Pfandvriefe werden von ihren Rückzahlungsterminen ab nicht mehr verzinst.

Die Frist zur Abstempelung oder zum Uintausch von Pfandbriefen alter Währung (gelost und ungelost) endet gemäß der vierten Verordnung über die Aufwertung von Pfandbriefen und anderen Schuld- verschreibungen öffentlich-rechtlißerGrund- kreditanstalten vom 16, Februar 1931 am 1. Januar 1938.

Nach diesem Tage erxrlis<ht das Recht zur Aufswertang.

Wir bitten die Pfandbriefinhaber wie- derholt dringend, die noch niht aufge- werteten Stücke zur Vermeidung weiteren Zinsverlustes umgehend einzureichen.

Den Besißern ausgeloster Pfandbriefe empfehlen wir, diese in unsere GolD- mark-PfandDbvricfe umzutauschen. Die Pfandbriefe könuen direkt von uns oder durch alle Banken, Bankiers, Spar- und Girokasfen bezogen werden.

Auf Wunsch übernehmen wir die Ueber- wachung der Auslosung unserer Pfand- briefe gegen Erstattung unjerer Porto- auslagen, Vordru>e zur Anmeldung kön- nen jederzeit von uns bezogen werden.

Leivzig, am 6. November 1936.

Erbläundischer Ritterschaftlicher

Creditverein in Sachsen.

U Aktien- gesellschaften. [48803]

Maschineufabrif Hiltmann «& Lorenz Uttiengesellschaft, Aue i. Sa. Hierdurh laden wir unsere UAktio-

nûre zu der am Dieustag, ven 15. De-

zember 19236, vormittags 11,15

Uhr, in den Geschäftsräumen unserer

Gesellschaft in Aue i. Sa. stattfinden-

den vrdentlichen Generalversamu-

lung ergebenst ein. Tage sorduztita :

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung für das Ge- schäftsjahr 1935/36 sowie Bericht des Vorstands und des Ausfsichts-= rats hierzu.

2. Beschlußfassung über die Genchmi- gung der Bilanz nebst EGewinn- und Verlustrechnung und Über die Verwendung des Reingewinnes. Beichlußfassung über die Eutlastung des Vorstands und des Aufsichts- rats.

4. Beschlußfassung über die Ver- gütung für die Mitglieder des Aufsichtsrats gemäß $ 21 des Ge- sellshaftsvertrags.

. Wahl zum Aussichtsrat.

Beschlußfassung über Umwandelung

der Vorzuosaktien in Stammaktien

gegen Zahlung eines Aufgeldes.

7. Beschlußfassung über Sagzungs- änderungen, die sih aus der Be- schlußfassung unter Nr. 6 ergeben, und zwar Aenderung von $ 4 (Zusammenseßung des Aktienkapi- tals), Streichung von $ 4 a, Aende- rung von $ 29,

. Wohl des Bilanzþprüfers für das Geschäftsjahr 1936/37.

Zu Punkt 6 und 7 soll gemäß 8 275 HGB. Abstimmung nach Aktiengattungen erfolgen.

__ Zur Teilnahme an der Generalver-

jammlung ist jeder Altionür berechtigt.

Um in der Generalversammlung zu*

stimmen oder Anträge zu stellen,

müssen die Aktionäre spätestens au

Sonnabend, den 12, Dezember 1936, bis zu Ende der Schalterkassen-

stunden ihre Aktien oder die über diese

lautenden Sinterlegungs8scheine ciner

Esffekttengirobanufk bei unserer Gesellschaftskasse oder

bei einer Niederlassung der Sächsischen Staatsbank in Dres8- 2n, Leipzig, Chemuiß, Zwiciau oder Aue

hinterlegen und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort belassen. Die Hinterlegung der Aktien kann auch bei einem deuts<en Notar erfolgen, so- fern der von diesem ausgestellte Hiunter- legungsschein spätestens am Soun- abend, den 12. Dezember 1936, bei unserer Geselischaft eingereicht ist.

Au-z i. Sa., den 17. November 1936. Maschinenfabrik Hiltmann «&& Loreitz

Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat.

go

C or

CcD5

Dr. Vogel, stellv. Vorsißender.

[48794] Oellager Aktien-Gesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit unter Aushebung der im Reichsanzeiger vom 16. November 1936 enthaltenen Einladung zu der am Sonn- abend, den 5. Dezember 1936, vor- mittags 10 Uhr, in den Geschäfts- räumen der Gesellschaft in Hamburg, Hohebrüce 4, stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Berichterstattung über den bis- herigen Verlauf des Geschäftsjahres 1936 und Erläuterung der bveabsich- tigten Umwandlung der Gesellschaft.

2, Beschlußfassung über die der Um- wandlung zugrunde liegemde Bi- lanz zum 1. November 1936.

3. Beschlußfassung über die Umwand- lung der Gesellschaft dur< Ver- mogensübertragung auf den Haupt- gesellschafter, die Firma Nathan, Philipp & Co., Hannover.

4. Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrats für die Zeit vom 1. Januar 1936 bis zum Tage der Umivandlung.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind alle Aktionäre berechtigt, die späteftens am 3. Dezember 1936, mittags 12 Uhr, ihre Aktien oder einen mît Angabe der Aktiennummer versehenen HSinterlegunugsschein cines Notars bei der GeselischastskaFe hin- terlegt Haben.

Hamburg, den 19. November 1936. Oellager Aktien-Gesellschaft. Der Vorftand.

Dr. Dessauer. Fohs. Schöer.

[48889]

Papierfavrik Limmriltz-Steina Aktiengefell schaft, Stceinua-Saalbach i. Sa.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hierdurch zu der am Douner®- tag, dem 17. Dezember 1936, vorm. 11 Uhr, im Hause der Allgemeinen Deutschen Credit - Anstalt, Leipzig, Richard-Wagner-Straße 1, stattfindenden

ordentlichen Generalversammluug | ein. Tagesorduung:

1. Vorlegung Dex Bilanz und der Ge- winun- und Vexlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1935/36 sowie des Ge- schäftsberihtes des Vorstandes und des Berichtes des Aufsichtsrates; Beschlußfassung hierzu.

2. Beschlußfassung über Verwendung des Reingewinnes.

3. Erteilung der Entlastung an Auf- sichtsrat und Vorstand.

4. Aufsichtsratswahl.

5. Wahl des Bilanzprüfers für das

Geschäfts}ahr 1936/37.

Um in der Generalversammlung stimmen oder Anträge stellen zu können, müssen die Aktionäre 1hre Aktien spä- tefiens8 am 14. Dezember 1936

bei derx Gesellschaft oder

bei der Allgemeinen Dentschen

Credit-Auftalt in Leivzig, deren Nbteilung Verfer & Co. in Leipzig, oder deren Filialen in Döbeln und Chemniß oder

bei einer Effettengirobaufk zu diesem Zwe>e hiuterlegen und bis zur Beendigung der Generalversamm- lung dort belassen.

Steiuna-Saalbah i. 19. No- vember 1936.

Papierfabrik Lizmzuriß-Steina

Kfkticnarsellschaft.

Der Auffichtsrat. Hofrat Max Krau se, Leipzig, Vorsibender.

Der Vorstand. Funke.

[48766] Annaburger Steingutfabrik Aktiengesellschaft, Annaburg (Vez. Halle).

Zu dexr am 16. Dezember 1936, vormittags 11 Uhr, in unserem Ge- schäftslokal, Vexlin W 62, Buraggrafen- straße 5, stattfindenden ordentlichen Generalversammluug werden die Aktionäre unserer Gesellschaft Hiermit eingeladen, Tages8ordnung: 1. Vor- legung des Geschäftsberichtes sowie der Bilanz nebst Gewminn- und Verlust- re<nung für das Geschäftsjahr 1935/36, 2. Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und der Verlustrechnung, 3. Entlastung des Vorstandes und Auf- sihtsrates, 4. Wahl von Ausfsichtsrat- mitgliedern, 5. Wahl eines Bilanz- prüfers, Zur Teilnahme an der Gene- ralversammlung ist jeder Aktionär be- fugt. Wer in der Generalversammlung stimmen oder Anträge stellen will, muß seine Aktien bis spütestens inkl. 12, Dezember 1936 bei der Deut- hen Vauk und Dis8ceouto-Geseil- schaft, Verlin, bei den Effekten- qirobaukfeu deutscher Wertpapiecr- börsenplätze oder bei unseren Gesell- schaft8kasen hinterlegen. Die Hinter- lequng ist au< dann ordnungSmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für fie bei anderen Bankfirmen bis zur endigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden. Es ist jedoh au<h die Hinterlegung bei einem Notar ausreichend. Lekßkteren- falls ist die notarielle Sinter- lequngs8bescheinigung bi8 inkl. 12, Dezember '1936 dem Vorstand der Gesells<haft zwe>s Erlangung der für die Ausübung des Stimmrechts erforderlichen Stimmkarte vorzuzeigen. Um Dritte in der Generalversammlung zu bevollmähtigen, ist 1<hriftliÞe Voll- macht erforderlih und ausreichend.

Annaburg, den 17. November 1936.

Dex Vorftand.

= Sl,

(-

Semer T ESAN

Deutsche Zündholzfiav,; 148706] Atticugesellschag( n Hierdur) laden wix die. Akti, unserer Gesellschaft zu der am - pol tag, den 19. Dezember 1936 nth mittags 4 Uhr, in den Räumen 6 Gesellschaft, Berlin NW 40 Heri straße 3 a, stattfindenden außeror lichen Generalversammlung E Einziger Punkt der Tagesordy, Neuwahl eines BVilanzprüfers i Geschäftsjahr 1936. fr iy Die Hinterlegung der Akti f mäß $ 13 der Saßungen: 09 1. Bei der Kasse der Gesel

Berlin NW 40, Herwarthit À |

2. Bei der Dresdner Bauk, $4 bank, Berlin W 56, Behrenstt 3. Bei ‘der Deutschen Uni! A. G., Berlin W 8, Unte j n E Und 45. 4 . Bei der A. B. Svenska H baufken, Jönköving. "as 5. Bei einem Notar. Verliu, den 17. November 193 Deutsche Züudholzfabriken Aktieugeltellschast.

R

[48769] Oberrheinische Tonwerk- und Vaubedarf-Aftieugesellschaft

Heppenheim a. d. B. '

Die Aktionäre werden hiermit zu h am 15. Dez. 1936, nachmitizj 17 Uhx, in Bensheim im Amtszim des Herrn Rechtsanwalts und Not Lamb, Hochstraße 1, stattfinden außerordentlichen Generalversany lung eingeladen. Tage®sorduunz;

1. Umwandlung der Aktiengesellihj

in eine Personalgesellschaft u Grund des Geseßes über die ly wandlung von Kapitalgesellsdhau vom 5, Zuli 1934,

2. Verschiedenes.

Die Aktionäre, welche in der W sammlung ihr Stimmrecht ausily wollen, haben gemäß $ 28 der Saßungy bis spätestens am dritten Werk vor der Versammlung bei der Ÿ rektion der Gesellschaft in Hepp heim a. d. V. ihre Aktien zu hin legen oder einen Hinterlegungs cines Notars mit Angabe der N mern spätestens am dritten We tage vor der Versammlung bei \ Direktion der Gesrilschaft einzurei]

Hevpernheim a. d. B., 17. 11, 18

Der Vorstand. Aug. Strau,

[48806] Elektrizitäts8-Actien-Gesellschast vorm, W. Lahmeyer & Co,

Fraukfurt a. M.

Die Aktionäre unserer Gesell] werden hiermit zu der am Mont den 241. Dezember 1936, v mittags 11 Uhr, in unserem W iwvaltungsgebäude in Frankfurt a. Guiolletitsiraße 48, stattfiudenden ord lichen Generalversammlung eil laden. Tagesvrouung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts,

2, Genehmigung der Bilanz ntl

Gewinn- und Verlustrechnung [f

das Geschäftsjahr 1935/36.

(Gewinnverteilung.

Entlastung des Vorstandes und|

Aufsichtsrates.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Wahl des Vilanzprüfers - für

Geschäftsjahr 1936/37. Diejenigen Aktionäre, welche an !

Generalversammlung teilnehmen 18

das Stimmrecht ausüben wollen,

den ersucht, ihre Aktien spätestens

17. Dezenber 1936 | in Frankfurt a. M.: bei der Ÿ

fellschaftsfa}se, : bei der Dresduer Bank in Fri furt a. M.,

E

bei der Deutschen Bank l Disconto-Gesellschaft, Fill Frankfurt, /

bei dem Bankhause Gruneli «& Co., N

bei dem Bankhause Gebrüder 2 bach;

in Berlin: bei der Dreê! Bauk, J

Ven Verliner Handels-®t! schaft,

bei der Dentschen Bank " Disconto-Gesellschaft, 4

bei dem Bankhause Delit!

Schickler & Co., 6 bei dem Bankhause Hardy & G. m. b, H.; ; Essen: bei dem Banlhi Simon Sirschland; id in Zürich: bei der Schweizer! Kreditanstalt

in

oder bei einer deutsheu Es girobanfk zu hinterlegen. g Die Hiuterlegung kann au

einem deuts<eu Notar oder mit d stimmung einer Hinterlegungs sie auch bei anderen Banken el

Si e N sf ordnungsmäßiger Hinterlegung!

B O ( ist den vorerwähnten Anmeld vor Ablauf der Hinterlegun? zu übergeben. ¿ne mi

Sämtliche Hinterlegungsshei!" att den Vermerk enthalten, daß die i bis zum Schlusse der Generalve]! lung: in Verwahr bleiben,

Bilanz und Gewinn- und re<nung sowie Geschäftsberi fu Geschäftsjahr 1935/36 nebst P bericht des Aufsichtsrats liegen u 2 Dezember d. J. an A waltungsgebäude der Gesellscha! Einsicht der Aktionäre auf.

Franksurt a. M., 17. Der Aufsichtsrat. Tr. A. V

q 10 No

(Le 271

Zweite Beilage in Deutschen Reichsanzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger

Verlin, Freitag, den 20. November

Art und Wortkürzungen werden

7. Aktien- gefellschaften.

R763 s d neuen Zinsscheinbogen zu

eren 6% (srüher 8 %) Schuld- chreibuitgen von 1926 sind er- enen und fönnen gegen Rü>gabe der feuerungs[heine erhoben werden bei zardyy & Co. G. m. b. S,., Berlin W 8,

Dresdner Bank, Verlin W 8, elbrüct Schi>kler & Co., Ber- lin W 9. erlin-Oberschöneweide, den 17. No- ationale Automobil-Gesellschaft : Aktiengesellschaft.

641] [gemeine Hoch- und Jngenieurbau- Aktiengesellschaft, Düsseldorf,

Pempelforter Str. 50/52. ir laden unsere Aktionäre zu der Donnerstag, den 17. Dezember 36, mittags 12 Uhr, im Sitzungs- [ der Commerz- und Privat-Bank iengesellshaft, Düsseldorf, Ludwig- ¡>mann-Str. 25, stattfindenden außer- dentlihen Generalversammlung nachstehender Tagesordnung ein: Aufsihtsratswahl. Beschlußfassung über die Erhöhung des RM 510 000,— betragenden Grundkapitals um RM 490 000,— dur< Ausgabe von auf den Fn- haber lautenden Stück 435 zu je RM 1000,— und Stü> 550 zu je RM 100,— Vorzug®éaktien Lit. B mit 5 %iger kumulativer Vorzugs- dividende nah den vorhandenen 6 %igen Vorzugsaktien und Zu- saßdividende in halber Höhe des Dividendensaßes der Stammaktien über 5 %, einfahem Stimmrecht, Li- quidationsvorrecht vor den Stamm- aktien nah den vorhandenen Vor- zugsaktien und Umwandlungsrecht in Stammaktien, unter Ausschluß des geseßlihen Bezugsrechts der Aktionäre, mit Dividendenberechti- gung ab 1, Fanuar 1937 gegen Bar- zahlung zum Nennwert. Zwangs- einziehung der Vorzugsaktien ist zulässig.

Ermächtigung an den Ausfsichts- rat, in Gemeinschaft mit dem Vor- stand weitere Einzelheiten der Ak- tienausgabe, soweit sie niht dur die Generalversammlung bereits estgeseßkt werden, zu bestimmen. Saßungsänderungen:

A. Soweit sie dur< den Beschluß zu 2 erforderlih werden, nämlich:

a) $ 6, Grundkapital betreffend,

b) F 24, Reingewinn bitteud!

c) ÿ 26, Liquidation betreffend.

B. Sonstige, nämlich:

d) $ 14, Beschlußfassung des

Aufsichtsrats betreffend,

e) $ 16, Vergütung des Auf- E sihtsrates betreffend. ei den Beschlüssen zu 2 und 3 A a—ec ê neben der Gesamtabstimmung sétrennte Abstimmung der Stamm- | Vorzugsaktionäre statt. jr Teilnahme an der Generalver- mung sind alle Aktionäre bere<- qu „lhr Stimmrecht auszuüben ieenträge zu stellen, haben die Ak- L ihre Aktien spätestens am Tezember 1936 bei der Gesell- et bei der Commerz- und R, Vank _ Aktiengesellschaft, ors, Ludwig-Knickmann-Str. 25, Dort der Deutschen Bank und

n0-Gesellschaft, Düsseldorf, e Shlageter-Allee Nr. 45, oder ; a deutschen Notar zu hinter- En 1e Hinterlegung ist au< dann ia erfolgt, wenn die Ak- mgt „stimmung, einer Hinter- n, für sie bei einer anderen Me bis zur Beendigung der ll Mmnlung im Sperkdepot 4 werden. Statt der Aktien

Uh von einer Effektengiro: inique gestellte Hinterlequngs8be- t de agen hinterlegt werden. Er- u die nlerlegung bei einem Notar,

; ‘le notarielle Hinterlegung8-

spätesters am 15. De-

iht S bei der Gesellschaft ein-

rden,. f, den 16. November 1936.

haueidor

emeine

Mino Doch- und Jugenieurbau- Zttiengesellschaft.

Ver Aufsichtsrat.

Aue Druckaufträge müssen auf einseitig beshriebenem Papier völlig dru>reif eingesandt werden. Änderungen redaktioneller

Berufungen auf die Ausführung früherer Dru>kaufträge sind daher gegenstandslos; maßgebend ist allein die eingereihte Dru>vorlage. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können nicht verwendet werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Dru>kaufträgen ablehnen, deren Dru>vorlagen nicht völlig drud>reif eingereiht werden.

vom Verlag niht vorgenommen.

[48802]

Gontard «& Henny Aktiengesell- _\chaft, Leipzig-Plagwiß. Die Aktionäre unserer - Gesellschaft werden hierdur<h zu der am Montag, den 21. Dezember 1936, 18 Uhr, in der Kanzlei des Herrn Justizrats Dr, Wünschmann, Leipzig, Markgrafen- straße 6, stattfindenden 21, ordent- lichen Generalversammlung einge- laden. Tagesordnung: 1. Beschlußfassung über den Geschäfts- beriht mit Bilanz und Gewinn-

und Verlustkonto für das Ge- schäftsjahr vom 1. Juli 1935 bis 30; Juni 1936. 2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat. 4. Wahl des VBilanzprüfers Geschäftsjahr 1936/37.

5. Verschiedenes.

Bur Teilnahme an den Abstim- mungen dieser Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche mindestens drei Tage vor der Generalversammlung ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse odex einem deutschen Notar hinterlegt haben.

Leipzig-Plagwiß, 19. Novbr. 1936.

Der Vorstand. Rudolf Steinhagen.

für das

[48793] Neisser

Kreisbahn Aktien-Gesellschaft.

Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung für Sonnabend, den 12, Dezember - 1936, vormittags 11 Uhr, nach dem Kreishause zu Neisse, Schlageterstraße Nr. 33.

__ Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstandes und Auf- sichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft nobst der Bilanz über das Geschäfts- jahr 1935/36

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<hnung für 1935/36.

3. Entlastung des Vorstandes und des

Aufsichtsrats. 4. Neuwahl eines Ausfsichtsratsmit- liedes.

5, Saßungsänderung.

Der Generalversammlung wird folgende Neufassung des ersten Ab- jaßes des $ 17 des Gesellshaftsver- trages vom 20, 4. 1910 vorgeschlagen:

„Zur Teilnahme an der General- versammlung sind nur die. Aktionäre berechtigt, welhe vor der General- versammlung innerhalb der in der öffentlihen Bekanntmachung zu be- zeichnenden mindestens zweiwöchigen Fristen ihre Aktien bei der Gesell- [haftsfasse oder bei anderen in der öffentlihen Bekanntmathung zu be- zeichnenden Stellen hinterlegen.“

6. Verschiedenes.

__Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sird nur diejenigen Aktionäre

berechtigt, die spätestens am 8. Dezen-

ber 1936 ihre Aktien lt. $ 17 des Ge-

sellsihaftsvertrages:

a) bei der Grsellschaftsfasse Neisse,

b) bei der Kreissparkasse in Neisse,

c) bei der Stadtsparkasse in Neisse,

d) bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschaft, Zweigstelle Neisse,

e) bei der Neisser Verein8bank e. G. m. b. H., Neisse,

f) bei der Vrovinzial - Genossen- schaftsbank in Neisse,

g) bei dem Bankhaus Eichboru (Fi- liale Neisse),

h) bei der Neichs8-Kredit-Gesellschaft Aft.-Ges., Verlin,

i) bei der Berliner Handels8-Gesell- \<aft A.-G., Berlin,

1) bei eincm Notar

hinterlegt haben und bis na<h Beendi-

gung der Generalversammlung dort be-

lassen, Für die Vertreter des Staates,

des Kreises Neisse und dex Gemeinden

aelten die Staats-, Kommunal- bezw.

Kreis8fafsen als Hinterlegungsstellen.

Die Hinterlegung ist au<h dann ord-

nungsmäßig erfolgt, wenn die Aktien

mit - Zustimmung einer Hinterlegungs-

stelle für sie bei anderen Bankfirmen bis

zur Beendigung dex Generalversamm-

lung: im Sperrdepot gehalten werden.

Die lt. $ 18 des Gesellshaftsvertrages

erforderlihen Vollmachten sind dem Vor-

stand der Neisser Kreisbahn -Aft.-Gel

aleichsfalls bis zum 8. Dezember d. F.

eirzureichen.

Neisse, den 17. November 1936. Neisser Kreisbahn A.-G,

Der Nuffichtsrat.

in

[48774] Gemeinnüßige Wohnungsbau- und Siedlungs-Aktiengesell schaft . „Mark“.

Gemäß $ 244 H.-G.-B. wird bekannt- gemacht, daß Herr Zander und Herr v. Stephani, beide in Berlin, aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausge- schieden e und daß am 11. 11, 1936 Herr Johannes Gauger, Berlin-Char- lottenburg, neu in den Aufsichtsrat gewählt wurde.

Berlin, den 11. November 1936. Der Vorstand. Der Aufsichtsrat.

[48778]

Feldmochinger Kraftfutterwerk Aktiengesellschaft Feldmoching b. München.

Jn den Aufsichtsrat wurde neu ge- wähßlt: Regierungsrat Dr. Hans Kling-

spox, Berlin.

Der Aufsichtsrat seßt si<h nunmehr aus folgenden Herren zusammen: Hanns Bunge, Brigf. M. d.R, München, Dr. Adolf Fischer, München, Dr. Hans Klingspor, Berlin, Andreas Mang, München, Eugen Zent, Geh. Kommer- zienrat, München.

[48822] Albre<ht «& Meister Aktiengesellschaft, Berlin.

Hierdur< werden unsere Aktionäre zur ordentlichen Generalversamm-

lung für Dienstag, 15. Dezember 1936, 10,45 Uhr, na<h dem Hotel Esplanade, Berlin, Bellevuestr. 16/18 a, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung sowie des Ge- schäftsberihts für das Geschäfts- jahr vom 1. Fuli 1935 bis 30. Funi 1936. Beratung und Beschluß- fassung zu diesen Vorlagen.

2. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

3. Wahl von Bilanzprüfern für das Geschäftsjahr 1936/37.

Die Ausübung des Stimmrechts in

der Generalversammlung ist davon ab- hängig, daß die Aktien oder die über

dieselben lautenden Depotscheine der Reichsbank spätestens am dritten

Werktag vor der Generalversamm- lung bei der Geschäftsstelle der Ge- sellschaft in Berlin N 65, Neue Hochstr, 32—34, oder bei einer der fol- genden Bankstellen: Deutsche Bank u. Disconto-Ges., Berlin W, Behrenstr. 9/13, Commerz- und Privat - Bank A.-G., Berlin W, Behrenstr. 46, Deutsche Bank u. Disconto-Ges. Filiale Breslau, Breslau, deponiert werden; auch ist Hinterlegung bei einem deutschen Notar zulassig, jedoh muß der Gesellschaft die Hinterlegung in Urschrift oder Ab- schrift spätestens einen Tag nach Ab- lauf der Hinterlegungsfrist nachge- wiesen werden. Berlin, 17. November 1936. Der Vorstand.

[48772] Schuhfabrik Herz A.-G., Offenbach/Main.

Die Aktionäre werden hierdur<h gemäß $ 14 der Saßungen zur 38. ordent- lichen Generalversammlung am Samstag, den 12, Dezember 1936, vormittags 12 Uhr, in den Geschäfts- räumen der Schuhfabrik Herz A.-G., Offenbach a. Main, eingeladen,

TagesLorduung :

1. Vorlage der Berichte des Vor- stands und Aufsichtsrats sowie der Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung für das Geschäftsjahr 1935/36.

2. Beschlußfassung über die Genehmis- gung der vorgelegten Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. Entlastung Aufsichtsrats. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Wahl des Bilanzprüfers.

Die Aktionäre, welche an der Gene- ralversammlung teilnehmen wollen, werden ersucht, ihre Aktien oder den Hinterlegungsschein eines deutschen Notars bis spätestens Montag, den 7, Dezember 1936, bei den nachfol- genden Stellen zu deponieren und dafür die Eintrittskarten in Empfang zu nehnien:

in Offenbach a. Main bei der Kasse

der Gesellschaft,

in Offenbah a. Main bei derx

Zweigniederlassung der Dresd-

ner Bauk, in Frankfurt a. Main bei der

Deutschen Effecten- und Wechsel-

bank, Frankfurt a. Main.

Die dem Effektengiroverkehr an- geschlossenen Bankfirmen können Hinter- legungen auch bei ihrer Effektengiro- bank vornehmen.

Offenbach a. Main, 17. Nov. 1936.

Der Vorstand der Schuhfabrik

Herz A.-G.

Ss

des Vorstands und

A

V9 Paul Marx, Vorsitzender.

Der Vorsißeude: Heukeshoven.

[48771]

Einladung zur ordentlichen Haupt- versammlung der Heroldfkellereien Aktiengesellschaft, Bad Kreuznach, am Montag, den 14. Dezember 1936, vormittags 914 Uhr, in der Amtsstube des Herrn Notars Dr. Finzel in Simmern.

Tagesorduung:

1. Geschäftsbericht des Vorstandes über die Geschäftsjahre 1935 und 1936. Vorlage der Bilanzen per 30. Sept. 195 und 30. Sept. 1936 und der Gewinn- und Verlustrehnungen für die Geschäftsjahre 1935 und 1936.

2. Prüfungsberihte des Ausfsichts- râates.

3. Genehmigung der Bilanzen und Erteilung der Entlastung für Vor- stand und Aufsichtsrat.

4. Beschlußfassung über die De>kung

__ des Verlustes.

5. Saßungsmäßige Wahl eines Auf- sihtsratsmitgliedes.

6. Verschiedenes.

_Die Aktionäre, die an der Hauptver- sammlung teilnehmen wollen, müssen die Aktienurkunden spätestens am fünften Werktage vor der Haupt- versammlung bei Herrn Notar Dr. Finzel“ in Simmern hinterlegen und eine Hinterlegungsbescheinigung als Ausweis in die Hauptversammlung mitbringen.

Bad Kreuznach, 17. November 1936.

Der Vorstand. Keller.

[48764] Allgemeine Elektricität2-Gesellschaft.

Die am 1. Dezember 1936 fällig werdenden Halbjahreszinsen unserer 4 Ligen Teilschuldverschreibun- gen (aus Umtaush der 614 %igen Dollar-Anleihe von 1925) gelangen gegen Einreichung des Zinsscheines Nr. 6 ab 1. Dezember 1936 an unserer Hauptkasse, Berlin NW 40, Friedrih-Karl-Ufer 2/4, und folgenden Zahlstellen zur Auszahlung:

in Berlin: Berliner Handels8-Ge-

sellschaft, Bankhaus S. Bleichröder, Annhaus Delbrück Schickler & D D E Hardy «& Co. G. m. in Verlin, Aachen, Breslau, Dres- den, Frankfurt a. M., Ham- burg, Köln, Leipzig, München: Commerz- und Privat-Bauk Aktiengesellschaft,

Deutsche Vank und Disconto- Gescllschaft, Dresdner Bank, in Breslau: Bankhaus E. Hei- mann,

in Hamburg: Bankhaus M. M. Warburg «& Co.,

in Köln: Bankhaus Sal. Oppen-

heim jr. «&« Cie.,

Leipzig: Allgemeine Deutsche

Credit-Anstalt,

in München: Bankhaus Mere, Finck «& Co.

Berlin, im November 19836.

Allgemeine

Elektricitäts-Gesellschaft.

in

[48798]

Vürgerliches Brauhaus, Ingolftadt.

Wir beehren uns, hierdurch die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am 12, Dezember 1936, vormittags 11 Uhr, im Saal dexr Gaststätte „Daniel“ Fngolstadt, Rosene>straße 1, stattfindenden 54. ordentlichen Gene- ralversammlung ergebenst einzuladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Jahresberichts von Vorstand und Aussichtsrat sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- re<hnung für das abgelaufene Be- irle0e tali 1935/36.

2. Verwendung des Ueberschusses.

3. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

4. Aufsichtsratswahl.

5. Wahl der Bilanzprüfer.

Zux Teilnahme an dex Generalver-

sammlung sind diejenigen Herren Aktio-

näre berechtigt, welhe spätestens am

Mittwoch, deu 9. Dezember 1936,

an der Gesellschaftsfasse,

bei einer Effektengirobaufk,

bei der Vayerischen Staatsbank, Jugolskadt und Müncheu, oder

beim Bankhaus H, Aufhäuser,

München, ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegung®8scheine einex Effekten- girobank unter gleichzeitiger Vorlage eines doppelten Nummeruverzeichnisses hinterlegen und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort belassen.

Die Hinterlegung ist au< dann ord-

nungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit

Zustimmung einer Hinter!legungsstelle

für sie bei einex anderen Bankfirma bis

zur Beendigung der Generalversammlung

im Sperrdepot gehalten werden.

Jede Aktie zu RM 200,— gewährt

eine, jede zu RM 400,— zwei Stimmen.

Ingolstadt, den 18. November 1936.

Der Aufsichtsrat.

1936 [48799]

Aktiengesellschaft der Dillinger

Hüttenwerfe, Dillingen, Saar.

Die Aktionäre unserer Gesellschafk werden hierdur< zu dex am Montag, den 7. Dezember 1936, um 11 Uhr vormittags im Herrenhaus hierselbst stattfindenden ordentlichen Generals versammlung mit folgender Tagesords wung ergebenst eingeladen:

1. Bericht des Vorstandes und des Aufs sihtsrates an die Generalversamnt4 lung.

2. Genehmigung der Bilan; vAnn- und Verlustre S0 Ot L986:

3. Genchmigung der Gewinnverteilung in eventueller Abweichung von den Vorschriften der $8 47 und 50 der Statuten.

nebst Ges nung per

Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates. Bestätigung von Mitgliedern des Ausfsichtsrates.

Wahl eines Wirtschaftsprüfers für

das Geschäftsjahr 1936/37.

Festseßung des Wertes der Aktien,

. Verschiedenes.

Dillingen, Saar, 17. November 1936, Aktiengesellschaft

der Dillinger Hüttenwerke.

H. Roger. Schubert.

A P A

[48805] | Badische Gas- und Elektrizitäts- versorgung Aktiengesellschaft, Lörrach (Baden). Einladung zur 13. ordentlichen Generalversammlung am Mittwoch, den 9. Dezember 1936, 16 Uhr, im „Bahnhofshotel“ Lörrach (Baden).

Tagesordnung: : 1. Vorlage des Geschäftsberichtes und Beschlußfassung über den Fahres«4 abschluß 1935/36. / Beschlußfassung über die Gewinn4 verteilung. Beschlußfassung über Ents- lastung der Verwaltung. Beschlußfassung über Abänderung des Punkt 10 des Gesellschaftsver- trages (Vergütung des Ausfsicht3s rats). 5. Wahl des Bilanzprüfers für das Fahr 1936/37. 6. Wahlen zum Aufsichtsrat. Aktionäre, die an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien mit Nummernverzeichnis während der Geschäftsstunden bei der Kasse der Gesellschaft, Lörrach, Vezirfssparkafse, Lörrach, Deutschen Bank und Discontos Gesellschaft, Leipzig, S Thüringer Gasgesellschaft, Leipzig, sowie bei den sonst geseßlich vorgesehenen Stellen bis zum 5. Dezember 1936 zu hinterlegen. l Notarielle Hinterlegungsbescheini- gungen sind spätestens einen Tag vor der Generalversammlung bei unserer Kasse einzureichen. Der Vorstand. Krüge L.

DO

die

S

[48767] S Ostkraftwerk Aktiengesellschaft. Wir laden hierdur< unsere Aktionäre

zu der am Donnerstag, den 10. Dee

zember 1936, 12,30 Uhr, im

großen Sißungssaal der Elektrowerke

Aktiengesellshaft zu Berlin W 62, Kur-

fürstenstraße 112, stattfindenden außers

ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts so- wie der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung für das Rumpsf- geshäftsjahr 1936. : Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das Rumpfgeschäftsjahr 1936 sowie Er- teilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat.

3. Beschlußfassung über die Umwand=- lung der Gesellshaft per 30. 11, 1936 auf Grund des Geseßes über die Umwandlung von Kapitalgesell- schaften vom 5. 7, 1934 und Ueber- nahme des Vermögens auf den Hauptgesellschafter, die Elektrowerke Aktiengesellschaft.

4. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung ist jeder Aktionär berechtigt. Um in der Generalversammlung zu stimmen oder Anträge zu stellen, müssen die Aktionäre spätestens bis zum 7. Dezember 1936, nach- mittags 6 Uhr, ihre Atien oder die darüber lautenden HSinterlegungS8- scheine cines deutschen Notars nebst einem Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien bei der

Gesellschaftskasse zu Berlin W 62,

Kurfürstenstraße 112, oder bei der Reichs-Kredit-Gesellschaft Aktien- gesellschaft, Berlin W 8, Fried? rihstraße 69/70, | hinterlegen und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort belassen. Berlin W 62, Kurfürstenstraße 112, den 16. November 1936. Der Vorstand. van Someren, Wendel.

DO

Braeutigam, Vorsigender.