1936 / 281 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 02 Dec 1936 18:00:01 GMT) scan diff

Via

[51298]

Verlustanz.: Kraftf.-Br. 1 Nr. 154873, IZ 161 311, Opel, L.-K.- W., Fahrgest.-Nr. 20—4161, Mot.- Nr. 4217, zugel. f. JFohaun Maria Farina gegenüber dem Jülichsplatz, Obenmarspþpforten 19, am 10. 6. 1936.

Köln, den 14. November 1936.

Der Polizeipräsident Köln.

[51299]

Verlustanz.: Kraftf.-Br. T1 Nr. 119923, IZ 60 087, Hanomag, P.-K.-W., Fahrgest.-Nr. 201 554, Mot.- Nr. 201 587, zugel. f. „L20““ Volksver- sicherungsbank A. G.,, Worringer Straße 23, am 12. 10. 1934.

Kölnt, den 14. November 1936.

Der Polizeipräsident Köln.

[51300]

Verlustanz.: Kraftf.-Br. Ta Nr. 330 728, Citroen, L.-K.-W., [11 D 3556, Fahrgest.-Nr. 20 181, Mot.-Nr. 059 047, f. Paul Leibach, Mechaniker, St. Martin.

Landau i. d. Pf., den 20. Nov. 1936.

Bezirksamt.

[51301]

Verlustanz.: Kraftf. - Br. Nr. Ta 328 872, Hansa - Lloyd, L.-K.-W,, III— 52 976, Fahrgest.-Nr. 20 086, Mo- tor-Nr. 6805, zugel. f. Fa. Eier-:Absatz- Zentrale f. d. Freistaat Sachsen, G. m. b. H., Leipzig, Berliner Str. 9.

Leipzig, den 19. November 1936.

Polizeipräsidium Leipzig. Verkehrsabteilung.

[51302]

Verlustanz.: Kraftf.-Br. 1 Nr. 133 169, Daimler-Benz, P.-K.-W., Fahrgest.-Nr. 110 298, Mot.-Nr. 110 298, ITT—50 261, zugel. f. Rechtsanwalt Dr. Johannes Frißsche in Leipzig 8 3, Kroñùprinzstr. 16 Þ.

Leipzig, am 26. November 1936.

Polizeipräsidium Leipzig. Verkehrsabteilung.

[61308] - Verluftanz.: Kraftf.-Br. T Nr. 902 069, Adam Opel A.-G., Rüssels- heim, P.-K.-W.,, Fahrgest.-Nr. 10— 67 734, Mot.-Nr. R 68156, II11—13 616, zugel. f. A phil. Reinhold Traut- ann, Universitätsprofessor, Leipzi C 1; Ferdinand-Rhode-Str. 17 TI. M Leipzig, am 27. November 1936. Polizeipräsidium Leipzig. Verkehr8abteilung.

[51304]

Verlustauz.: Kraftf.-Br. Ta Nr. 354 958, NAG. - Omnibus, T1 A— 42 447, Fahrgest.-Nr. 27 145, Mot.-Nr. 27 743, zugel. f. Simon Stehbeck, München, Hochalmstr. 14.

München, den 20. November 1936. Polizeipräsidium.

[51305]

Verlustanz.: Kraftf.-Br. 11 Nr. 312 122, Diamant - Fichtl & Sachs- Kraftrad, Il A—34 353, Fakrgest.-Nr. 181, Motor-Nr. 111134 zugel. f. Ru- dolf Herbst, München, Erhardstr. 6.

München, den 20. November 1936.

Polizeipräsidium. [51306]

Verlustanz.: Kraftf.-Br. T 136 488 Opel L.-K.-W.,, 1 P—6l 484, Fahrgest.- Nr. 2 V—3981, Mot.-Nr. 4020, zugel. f. Pa, Wagner «& Co., GmbH., Elms-

n, Pinneberg, den 16. November 1936. Der Landrat.

[51807] Verlustanz.: Kraftf. - Br, 303 571, Chevrolet B 67 als O E. 2466, Mot.-Nr 9, zugel. f, Kurt Mel : stedt-Niendorf. i E Pinneberg, den 16. November 1936.

Der Landrat.

Ia T S

[51308] Verlustanz.: Kraftf.-Br.-1 074 7 Ford. P.-K.-W., T1 P—61 382, Sabraeft Nr. 5 283 186, Mot.-Nr. 5 283 168, zugel. fi Dr. Alfred Bosecker, Garstedt. Pinneberg, den 17. November 1936 Der Landrat. i

[51309] Verlustanz.: Kraftf.-Br 069 673, Opel, P-K-W, V—11 gs, Fahrgest.-Nr. 97—9329, Mot.-Nr. 9306 zugel. f, die Nat.-Soz. Kriegsopfer- Al o 08 Bezirksleitung - u N. 67, P - Ee C , Plauen, Forst- Plauen, am 20. November 1936. Der Polizeidirektox zu Plauen. O Verlufstanz.: Kraftf.-Br 228 557, Opel, P TN— 24 as Fohrgest -nr. j 97—15 662, Mot.-Nr' 2 020, zugel, f. Max Franke 1dol- t dottplesselstr. 3, 9 a udolstadt, den 24. November 193 Thüringisches Kreisamt, g [51311] erlustanz.: Kraftf - 104 036, B M. V 8 Tre 104 927, Fahrgest.-Nr. 49 781, ‘Motor-

Nr. 49.781, zugel. i Göemeyer. R s Mee nd

Schwelm, den 6. Oktober 1934 Dex Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises.

Erste Beilage zum Reichs-

[51313]

Verlustauz.: Kraftf.-Br. 1 Nr. 048 633, Ford A. G., P.-K.-W., 1 C 33 425, Fahrgest.-Nr. 63 793, Mot.-Nr. 63 793, zugel. f. Erich Jodgalweit, Neu Argeningken.

Tilsit, den 24, November 1936.

Der Landrat.

[51314]

Verlustanz.: Kraftf.-Br. Ta Nv. 347 480, General Motors Chevrolet, L.-K.-W., V 16 193, Fahrgest.-Nr. A 4129 Mot.-Nr. 3 495 213, zugel. f. Paul Rabe, Fleischer, Zwickau, Sa., Heinrichstr. 30.

Zwickau, am 20. November 1936.

Der Polizeidirektor zu Zwickau.

[51312] Verlustanz.: Kraftf.-Br, 1 Nr. 224 788, Opel, P.-K-W,., III[ A 33 681, Fahrgest.-Nr. 97—11 437, Mot.- Nr. 11 437, zugel. f, Die Deutsche Ar- beitsfront, Stuttgart, Rotestraße 2 a. Stuttgart, den 23. November 1936. Der Polizeipräsident, Abt. IV.

[51279] Aufgebot.

Der Versicherungs8schein M 55 982 vom 14. Juni 1926, lautend auf das Leben des Herrn Wilhelm Boettcher aus Magdeburg-W., geboren am 12. 2. 1865, ist in Verlust geraten und wird hiermit gemäß den „Allgemeinen Ver- ate für kraftlos er- art.

Berlin, den 30. November 1936.

Friedrich Wilhelm Lebens- versicherungs8-Aktiengesellschaft.

[51278].

Allianz und Stuttgarter Lebensversicherungsbank Aktiengesellschaft. Ausgebot von Policen.

Folgende von uns ausgestellte Ver- sicherungsscheine sind abhanden gekommen:

V\.-Nr. Name geb. am: A 1 028 482 Fr. Scherbel, 9.12.87 B 808 096 R. Bolz, 17. 8.05 U 321961 M. Holm, 19, 7,83 L 255644 W. Schulz, 9. 8.95 L 219638 M. Hoffmann, 26. 6.81 U 102696 F. Schroer, 9.11.75 L 80631 R. Pier, 10. 9.75 L 79341 F. Hennes, 14. 3.85 L 70352 E. Stratmann, 30. 1.98 A 9658 J. Lug, 1. 9.68 Die Fnhaber werden aufgefordert, sich binnen zwei Monaten bei der vor- bezeichneten Bank zu melden, anderen- falls die Versicherungsscheine hiermit für kraftlos erklärt werden. Verlin, den 2. November 1936.

Der Vorstand.

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

[51280]. Auslosung von Zwi ckauer Stadtschuld scheinen vom Jahre 1926.

Am 14. Mai 1936 sind von der 8%igen, jeßt 41 /%igen Zwickauer Stadtanleihe vom Jahre 1926 über 6 000 000 RM fol- gende Stücke ausgelost worden:

Abt. I Nrn. 9, 63, 165, 170, 180, 182 über je 5000 RM.

Abt. 11 Nrn. 7, 44, 89, 92, 110, 128, 134, 141, 146, 181, 2293, 23082, 257, 342, 415, 425, 435, 459, 494, 535 %, 558 86/ 580, 599, 613, 676, 714, 715, 770, 859, 990, 1023, 1105, 1112, 1171, 1193, 1203, 1256, 1267, 1322, 1323, 1344, 1369, 1371, 1387, 1417, 1425, 1492, 1497, 1520, 1578, 1579, 1624, 1634, 1666, 1704, 1726, 1735, 1737, 1738%, 1763, 1785, 1823, 1848, 1866 4, 1867, 1887%, 1909, 1945, 1947, 2000, 2029, 2057 33, 2082, 2085, 2105, 2120, 2168, 2217, 2234, 2242, 2278, 2289, 2331, 2375, 2441, 2481, 2490, 2577, 2591 86, 2598, 2614, 2667, 2681, 2684, 2719, 2736, 2797, 2821 83, 2828, 2832 3, 2845, 2850, 2860, 2873, 2877, 2891, 2914, 2929, 2948, 2982 über je 1000 RM.

Abt. 111 Nrn. 55, 85, 123, 137, 181, 187, 189, 240, 270, 272, 279, 390 2, 427, 446, 455, 557, 569, 577, 590, 677, 680, 701, 726, 733, 741 28, 764, 807, 850, 924, 927, 960, 976, 1031, 1043 4, 1065, 1080, 1084, 1095 3, 1100 #6, 1109, 1155, 1201, 1253 83, 1308, 1318, 1319, 1330, 1403, 1428,1472, 1521, 1571, 1689, 1705, 171022, 1797, 1802, 1831, 1846, 1852, 1869, 1876, 1885, 1921, 1965, 1977, 1983, 2003, 2008, 2032, 2071, 2137, 2173, 2206, 2210, 2245, 2265, 2301, 2335, 2350, 2358 34, 2406 26/ 2462, 2463, 2473, 2475, 2488 95, 2489 36, 2521, 25626, 2537 86, 2538 85, 2542, 2553, 2554, 2561, 2569, 2599, 2654, 2685 93, 2689, 2700, 2734, 2741, 2765, 2793, 2837, 2889 26, 2897 93, 2899, 2902, 2915, 2919; 2931 86, 2951 über je 500 RM.

Abt. IV Nrn. 101, 119, 122, 140, 165, 227, 229, 272, 289, 290, 377, 380, 388, 389 35, 394 86, 395 3, 435 3, 440% 462; 491, 531 8%, 553, 567, 570, 580, 591, 695, 698, 721,759, 826,84934 872,957,965, 983, 1028, 1046, 1049 #2, 105222, 1061, 10622, 1066 8, 1085, 1086, 1134, 1156 26, 1158 34, 1159 2, 1182, 1194, 1226, 1248, 1253; 1291, 1301, 1363, 1400, 1423, 1463, 1474, 1492, 1547, 1716, 17292, 1764, 1769, 1782, 1803, 1813, 1834, 1908, 1958, 1990, 2009, 2010 6, 2038, 2040, 2062, 2079, 2081, 2091, 2116, 2121, 2141, 2154, 2170, 2171, 2177, 2200 2%, 2205, 2226, 2293,

und Staatsanzeiger Nr. 281 vom 2. Dezember 1936. S. 2

Die Schuldscheine werden am 1. Fe- bruar 1937 zahlbar. Sie sind bei der Stadthauptkasse (Rathaus, Zimmer Nr.20) oder bei einer der auf der Rüseite der Schuldscheine angegebenen sonstigen Zahl- stellen einzulösen. Die Verzinsung der gelosten Schuldscheine hört mit dem Tage der Zahlbarkeit auf.

Die Nummern der aus früheren Aus- losungen noh nicht eingelösten Schuld- scheine sind mit der Endziffer des jeweiligen Fälligkeitsjahres versehen. Diese Stüde werden von ihrem Fälligkeitstermin ab nicht mehr verzinst, Zum Beispiel: 2 = Auslosung im Mai 1931, zahlbar am 1. 2. 1932. Die am 1. Februar 1936 fällig gewesenen Schuldverschreibungen werden nur mit 991/, v.H. ihres Nennbetrages eingelöst.

Der Oberbürgermeister der Kreisstadt Zwickau.

den 15. November 1936.

7. Aktien- gesellschaften.

[51254] Generalversammlung der Görlißer Strumpffabrik Aktiengesellschaft in Görliß.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Mittwoch,

den 30. Dezember 1936, 15 Uhr, in unserem a Görliß,

Jakobstraße 3, stattfindenden ordent-

lichen Generalversammlung einge-

laden. TagesLorduung:

1. Vorlegung des E E und der Ertragsrehnung sür das Geschäftsjahr 1935/36 sowie eines den Vermögensstand und die Ver- hältnisse der Gesellschaft entwidckeln- den Berichts des Vorstandes bzic. Aufsichtsrats,

. Beschlußfassung über Rechnung83-

abschluß und Ertragsrehnung, Ver-

teilung des Reingewinns und Er- teilung der Entlastung.

3. Wahl eines Wirtschaftsprüfers für das Geschäftsjahr 1936/37.

4. Verschiedenes. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Generalversammlung, den Tag der Hinterlegung und der Versammlung nicht mitgerechnet,

in Berlin: bei der Reichs8-Kredit-

Gesellschaft Aft.-Ges., Berlin W 8, Behrenstraße 21/22, in Görliß: bei der Commerz- u. Privat-Bank A.-G. Filiale Görliß oder bei der Gesellschaftskasse oder bei einem deutschen Gericht bzw. Notar hinterlegt haben. Görliß, den 30. November 1936. Görlißer Strumpffabrik Aktiengesellschaft. Frit Cohn.

[51025] Die - ordentliche Generalversamm- lung findet am Montag, den 21. De- zember 1936, vormittags 11 “Uhr, zu Stuttgart, im P der Deutschen Bank und Disconto-Gesell- schaft, Filiale Stuttgart, statt.

Dazu werden die Aktionäre eingeladen mit der Aufforderung, spätestens ‘am

18. Dezember d. J. A Aktien bei

dem Vorstand der Gefsellschaft oder

bei einem Notar oder bei einer der

E Stellen zu hinter- egen: /

Deutsche Bank und Disconto-Ge- sellschaft, Filiale Stuttgart, Stuttgart,

Bankhaus Paul Kapff, Stuttgart,

Deutsche Bank und Disconto-Ge- gesellschaft, Berlin,

Sue Handelsgesellschaft, BVer- in,

Deutsche Bank und Disconto-Ge- sellschaft, Filiale Frankfurt a. M., Frankfurt a. M.,

Deutsche Bank und Disconto-Ge- sellschaft, Filiale Breslau, Breslau, j

Bankhaus E. Heimann, Breslau.

Außerdem (nur für Mitglieder des

Giroeffektendepots): ;

Bank des Berliner Kassenvereins, Berlin,

Frankfurter Vank, Frankfurt a. M.,

Stuttgarter Kassenverein und Effecten-Girobank A.-G., Stutt- gart, sowie die übrigen deutschen Kassenvereine und Esffektengiro: banken.

Tages8orduung:

. Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustrechnung auf 30. Funi 1936.

Nang über die Verwen- uno des Gewinns.

. Entlastung von Vorstand und Auf- ichtsrat. j d

j daiaasuna über Verlegung des Geschäftsjahrs ‘auf die Zeit 1. April bis 31. Mäxz und entsprechende Aenderung des § 25 der Gesell- agung, ;

5. Bestellung eines Wirtschaftsprüfers,

6. Wahlen zum Aufsichtsrat. Schramberg, im November 1936,

2471, 2487, 2494 über je 200 RM.

2330, 2356 34, 2358 9, 9359, 2430, 2455,

Gebrüder Junghans A.-G..

[50545] Bekanntmachung.

Die Generalversammlung der Weil- burger Gasbeleuchtungs-Gesellschaft in Weilburg vom 17, Oktober 1935 hat die Herabseßung des Aftien- kapitals in erleichterter Form von Reichsmark 75 240, auf RM 50 160,— beshlossen. Der Beschluß ist inzwischen in das Handelsregister eingetragen worden. :

Wir fordern demgemäß die Aktionäre unserer ‘Gesellshaft auf, ihre Aktien bis zum 1. März 1936 unter Bei- fügung eines A eordneten Numnmernverzeichnisses bei derx Ver- einsbank Weilburg e. G. m. b. H., Weilburg, einzureihen. Die Dur- führung der Kapitalherabsezung erfolgt in der Weise, daß für je 3 Aktien im Nennwerte von RM 20,— 2 Aktien mit einem Gültigkeitsstempel versehen zurückgereiht werden, während die ver- bleibende Aktie ungültig gemaht und vernichtet wird. Die Einreichungsstelle ist bereit, den An- und Verkauf von

pizenbeträgen zu vermitteln; sofern die Einreihung während der üblichen Geschäftsstunden am Schalter der ge- nannten Bank vorgenommen wird, sind keine Gebühren zu zahlen, andernfalls wird die übliche Péeovifion in Rechnung gestellt. Diejenigen Aktien, die bis zum 1, März 1936 nicht zur Zusammen- legung eingereiht werden, werden ge- mäß § 290 §.-G.-B. für Es erklärt. Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien ausgegebenen neuen Aktien, die mit einem entsprehenden Gültigkeits- ape, versehen werden, gelangen für

echnung der Beteiligten zur Versteige- rung. Der Versteigerungserlös wird hinterlegt.

Gleichzeitig geben wir bekannt, daß in der - Generalversammlung vom 28. Oktober 1936 an Stelle des in den Vorstand eingetretenen Herrn Adam Stöbener Herx Adolf Mühl in den Aufsichtsrat gewählt wurde.

Weilburg, den 25. November 1936.

Weilburger Gasbeleuchtungs-

Gesellschaft. Der Vorstand. R. Wilhelm Ad. Stöbener.

A

einishe Bodenverwalbung : Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Samstag, den 19, Dezember 1936, abends 19 Uhr, im Hotel Monopol-Metropol, Düsseldorf, Kaiser-Wilhelm-Straße 2/6, stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts so- wie der Bilanz nebst Gewinn=-. und Verlustrehnung hi das Geschäfts- jahr 1935/36, abschließend mit dem 30, Juni 1936.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz nebst Gewinn- und Ver rena sowie über die Ver- wendung des Reingewinns,

3. Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

4. Sondervergütung an den Vorstand für das uf Geschäftsjahr.

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

6. Wahl von Bilanzprüfern für das

Geschäftsjahr 1936/37.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die niht später als am dritten Tage vor der Generalver- sammlung ihre Teilnahme unter An- gabe derx Zahl und dexr Nummern der durh sie vertretenen Aktien beim Vor- stand dexr Gesellschaft angemeldet haben.

Lebter Anmeldetag 16. Dezember 1936.

Düsseldorf, den 30. November 1936. Der Vorstand.

[51327]

Einladung zur Generalversamm: lung dex Tonplatten- und Dach- ziegelfabriken Kleinblittersdorf A.-G., Kleinblitters8dorf.

Am Mittwoch, deu 30. Dezember 1936, vormittags 11 Uhr, findet in den Geschäftsräumen unserer Gesellschaft in Kleinblittersdorf die ordentliche Ge- neralversanmmlung unserer Aktionäre

statt. Tagesordnung:

I. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und dex Gewinn- und Ver- lustrehnung für den 31, 12, 1935 sowie Beshlußfassung über die Genehmigung.

: Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrats.

Vorlage und Genehmigung der Reichsmarkeröffnungbilanz für den 1. 1, 1936. | . Umstellung des Grundkapitals der Bella in Reichsmark. . ‘Be Ra E über die Erhö- hung des rundkapitals um 355 000 RM duxch Ausgabe von 395 neuen Fnhaberaktien über je 1000 RM. Saßungsänderungen, die dur die Umstellung und Erhöhung des Grundkapitals notwendig werden. VII. Aenderung der Zusammensetzung und der Bezüge des Aufsichtsrats. VIII. Firmenänderung.

IX, Ausjihtsratswahi X. Wahl eines Bilanzprüfers.

Zu diesex Genèralversammluug wer-

VI,

den die: Aktionäre ergebenst eingeladen. . Der Vorstand.

[51252]

C zur Generalversamu

lung der Otto Hieronymi Aktien: gesellschaft, Göttingen, Brauwez 38/40, am 21. Dezember 1936, nachmittags 3 Uhr, in den Räumey der Gesellschaft.

_ Tagesordnung:

1. Geschäftsberiht für 1935/36.

2. Beschlußfassung über Genehmigun der Bilanz nebst Gewinn- und Ver: lustrechnung. '

. Entlastung von Vorstand und Auf, sichtsrat. :

. Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

. Beschlußfassung über Umwandlun und Namensänderung.

[51433] Werbezentrale Lloyd Berliñn-Bremey A.-G. i. Liqu., Berlin W 50, Kurfürstendamm 237.

Die Aktionäre unjerer Gesellshaft wer den hiermit zu der am Dienstag, dey 22. Dezember 1936, um 12 Uhr in den Räumen der Dresdner Bank, Berlin W 8, Behrenstraße 35/39, stattfindenden auferordentlichen Generalversamm: lung unserer Gesellshaft eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage der (vorläufigen bezw. end, gültigen) Liquidationsschlußrechnung und Berichterstattung des Liqui dators.

. Beschlußfassung über die Vorschläge des Liquidators und Genehmigung der Schlußrechnung.

. Beschlußfassung über die Entlastung E Liquidators und des Aufsichts rates.

4. Verschiedenes.

_ Die Aktionäre welche an der Ver sammlung teilnehmen oder Anträge zu derselben stellen wollen, müssen ihre Ak tien spätestens Donnerstag, den 17. Dezember 1836, bei der Gesell: \chaftskasse oder bei der Dresdner Vank in Verlin hinterlegen oder dié bis zum Schluß der Generalversammlung lautenden Hinterlegungs8scheine der Neichsbank oder eines deutschen No: tars bis diesem Zeitpunkt cein- reihen. - Auf § 18 unserer Saßhungen wird Bezug genommen.

Verlin, den 30. November 1936.

Der Liquidator: Hans Weyer, Wirtschaftsprüfer.

[51255] Griebel'’she Brauerei Aktiengesell: schaft, Eisfeld i. Thür.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur vierzigsten ordent: lichen Generalversammlung auf Montag, den 21. Dezember 1936, 12% Uhr, im Hotel zum Grünen Baum in Eisfeld eingeladen.

Tagesordnung: 1. Berichterstattung über das abge- __laufene Sa,

. Bilanzvorlage und Beschlußfassung über die Verwendung des Reinge- winnes.

Beschluß über Entlastung des Vor- standes und Aufsichtsrates.

Mel des Wi L.

Wahl des Wirtschaftsprüfers für 1936/37.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilzunehmen be- absihtigen, wollen ihre Aktien oder den Hinterlegungsschein eines Notars bis spätestens 17. Dezember 1936 bei der Gesellschaft in Eisfeld, dem Bankhaus Bernard Randebrock in Naumbürg a. d. Saale, der Dresdner Vank und deren Filialen sowie bei der Vereinsbank e. G. m. b. H. in Eisfeld hinterlegen und dagegen dit Stimmkarten in Empfang nehmen.

Eisfeld, den 30. November 1936.

Für den Aufsichtsrat:

3.

4. 5.

Ernst Truckenbrodt, Vorsißender,

[51078] Deutsche VBoden-Kultur-Aktiengesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hierdurch zu einer am Freitag,

dem 18. Dezember 1936, vor mittags 11 Uhr, in den Geschäfts- räumen der Deutschen Rentenbank

Kreditanstalt (Landwirtschaftliche Zen-

tralbank),| Berlin W 8, Wilhelmstr. 67,

stattfindenden außerordentlichen Ge‘

neralversammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Berichterstattung des Vorstandes über die Vermögenslage der Gesell- schaft, eine beabsichtigte Kapital- Ae ung sowie über verschiedene

aßnahmen mit dem A einet Veberleitung der Geschäfte der Gt gera auf die Deutshe Renten ank - Kreditanstalt (Landwirtschaft- lihe Zentralbank).

. Beschlußfässung über eine Kapital e L in erleichterter Fort gemäß Verordnung vom 6. 10. 1931 (R.-G.-Bl, I S. 556) durch Einzuÿ von hierzu erworbenen eigene! Aktien im Nominalbetrage vol! RM 9 450 000,— zwecks Anpassunÿ des Grundkapitals an die verändel- ten Verhältnisse des Unternehmens.

. Beschlußfassung über eine Aend& rung der §8 6, 8, 9, 10, 13, 14, 18 und 27 des Gesellschastsvertrage! nach eas des schriftlihen De rihts an die Aktionäre.

. Aufsichtsratëwahlen.

. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr. 1936. -

Berlin, den: 30, November 1936.

Der Vorftand.

832] Fürstliche

0832 Wildunger nnE Bad Wildunge

Jn der Generalversam

L

ard

51032].

Gera-Meusfelwitz-Wuiter Eisenbahn Cat

era-R.

JFahres bilanz 1935.

Mineralquellen A.-G.,

7. Juni 1936 wurde Fräulein Dr. Hilde- 1d Dietrich, Friblar, neu in den Auf- chtsrat unserer Gesellshaft gewählt. Vad Wildungen, 27. November 1936. Der Vorstand.” Kirchner.

n. mlung vom

Aktiva. üditändige Einlagen auf das Grundkapital .

Anlagevermögen: rund und Boden « , « ahnkörper Es pochbauten berbau etriebsmittel Züro- und Station8aus- rüstungen K ornsPrechanlagen serkstattausrüstungen . .

Beteiligungen einschl. der zur Beteiligung bestimm- ten Wertpapiere 261 a Abs. 1 A III des Handel83- gejeßbuches)

Umlaufsvermögen: tofsfvorräte (Betriebs-, Bau-, Oberbau- u. Werk- stattstoffe)

Forderungen auf Grund von Lieferungen u. Lei- stungen (Reichsbahn)

Nassenbestand

[Huthaben bei Banken . .

Postscheckguthaben

Mndere Bankguthaben (Steuergutscheine) . oustige Forderungen (Hinterlegung) . .

Verlustvortrag am 1. 1. 1935 . . .- 61615,38

Verlust 1. 1. bis 31, 12, 1935 2373,87

Passiva. Grundkapital Geseßlicher Reservefonds . rneuerungsfonds . pezialreservefonds . . . Sonstige Reservefonds, Rückstellungen, Wert- berihtigungs8posten : Reservefonds ¡ Rüstellungen . . Wertberichtigungskonto Verbindlichkeiten a. Grund von Lieferungen u. Lei- stungen

Gewinn- u. Verlustrech

RM

173 848 702 106 182 535 463 783 568 052

18 478

8 803

65 049

2 182 657/31

63 989 2 322 869

2 000 000 22 2 494

14 766 61 615

38

243 971/14

"2 322 869/82 nung 1935.

Aufwendungen. Verlustvortrag Betriebsausgaben:

Persönliche Ausgaben: Besoldung, Löhne u. sonst. Bezüge, ausschließlich der Löhne der Bahnunter- haltung38- und Werk- stättenarbeiter

Soziale Ausgaben: Soziale Ausgaben . Sonstige Ausgaben für Wohlfahrtszwecke . . .

Sächliche Ausgaben:

für Unterhaltung und Er- gänzung d. Ausstattungs- gegenstände sowie für Beschaffung d. Betriebs- stoffe

für Unterhaltung, Erneue- rung und Ergänzung der baulich. Anlagen, einschl. Löhne der Bahnunter- haltungs8arbeiter für Unterhaltung, Erneue- rung und Ergänzung der Fahrzeuge u. maschinell. Anlagen, einschließlich d. Löhne der Werkstätten- arbeiter

Sonstige Ausgaben . .

Zinsen, soweit sie die Er-

tragszinsen übersteigen . |

Zuweisungen: an den Erneuerungsfonds: Rüllagen und Materialerlös 24 064,15 Ausgaben Titel VI und VIL .. , 34799,99

mithin ab: Mehrausgaben

Erträge. Vetriebseinnahmen: aus dem Personen- und Gepäckverkehe . . aus dem Güterverkehr . Sonstige Einnahmen . . lußerordentliche Zuwen- dungen (Besörderungs- steuer) Sonstige Erträge (Steuer- gutscheine) ; - Verlustvortrag des Vor- Jahres... 61 615,38 Verlust 1, 1. bis e 31, 12, 1935 2 373,87

RM \|5 61 615/3

107 448 18 392 3811

166 144

51 888 * 21/778

11 198 486 074/20

10 735 475 338

63 9892:

475 338

| sind,

Erste Beilage zum RNeichs-

[51283] Baugesellschaft für die Residenzstadt Dresden Aktiengesellschaft.

Ausschüttung der Dividende für das Geschäftsjahr 1935/36.

Auf Grund des Beschlusses unserer Generalversammlung vom 30. Novem- ber 1936 werdén auf die im Umlau? befindlihen nom. M 2 420 000, Stammaktien unserer Gesellshaft 8 % Dividende ausgeschüttet. Unseren Stamm- akfktionären wird nah dem Gewinnver- teilungsbeshluß freigestellt, an Stelle eines Teilbetrages von 5 % der auszu- shüttenden Dividende Aktien der Ge- ellschaft und zwar auf Grund von je 20 Gewinnanteilsheinen der Stamm- aktien eine Aktie zu RM 400,— zu verlangen.

Die Dividende wird unter Abzug der KaPftalertragssteuer sofort durch

die Dresdner Bauk, Dresden,

die Allgemeine Deutsche Credit-

Anstalt Abteilung Dresden gegen Einreichung der Dividendenscheine Nr. 47 und 48 ausgezahlt.

Auf den Dividendenshein Nr. 47 werden 3 % bar ausgezahlt werden, während auf Dividendenschein Nr. 48 entweder die bare ang weiterer 5 % oder die Zuteilung von Aktien der

[Gesellschaft verlangt werden- kann.

Auf 20 Dividendenscheine Nx. 48 kann derx Einreicher statt barex Vergütung von einer Aktie von RM 400,— gegen Ent- rihtung von 10 % Kapitalertragssteuer = RM 40,— beanspruchen. l Die obengenannten Banken erklären ih zum An- oder Verkauf der Divi- ndenscheine Nr. 48 im Fnteresse des Spitenausgleihs nah Möglichkeit bereit. Dresden, im Dezember 1936. Baugesellschaft

für die Residenzstadt Dresden Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Dr. Wincklex. Wölbling.

[51256] i Schöninger Toun- und Hohlfstein- werke A.-G.

Die außerordentlihe Generalver- sammlung unserer Gesellshaft vom 24. November 1936 hat die Herab- seßung des Grundkapitals in er- leihterter Form von RM 405 500,— auf RM 320000,— in der Weise beschlossen, daß RM 5500,— Aktien eingezogen und die alsdann noch verbleibenden Reichsmark 400-000,— Aktien im Verhältnis 5 : 4 zusammengelegt wérden. Die General- versammlung hat ferner beschlossen, das so herabgeseßte Grundkapital unter Aus\chluß des fe legen Bezugsrechts der Aktionäre durxch Ausgabe von RM 80 000,—- neuen, vom 1. Januar 1937 ab gewinnberechtigten Aktien auf RM 400 000, wieder zu erhöhen. Der Beschluß der Herabsezung des Grundkapitals ist in das Handels- register eingetragen. i

ir fordern unsere Aktionäre hiermit auf, ihre Aktien mit Gewinnanteil- einen Nr. 3 u. f. zum Zwecke der Zu- ammenlegung bis zum 10. März 1937 (einschließlich) bei dem Bankhaus Friedrich Albert, Magdeburg, oder bei der Gesellschaft in Schöningen (i. Braunschweig) unter Beifügung eines doppelt ausge- fertigten der Nummernfolge nach ge- ordneten Verzeichnisses während der Schälterkassenstunden einzureichen.

Gegen je RM 500,— Nennbetrag eingereichter Aktien in Abschnitten zu RM 100,— wird ein Nennbetrag von RM - 400,—, gegen je RM 100,— Neunbetrag eingereihter Aktien in Abschnitten von RM 20,— wird ein Nennbetrag von RM §80,— mit Ge- winnamteil[Gelhen Nr. 1 und folgenden und Erneuerungsshein ausgehändigt, wobei die alten Aktien in gemischten Abschnitten eingereiht werden können. Die Umtauschstellen sind berechtigt, im Einverständnis mit dem Einreicher nah Möglichkeit an Stelle von 5 neuen Aktien zu RM 20,— auch eine solche Ae zu RM 100,— auszuhän-

igen.

Soweit die eingereihten Aktienbe- träge niht durch 500. (bei den Stüden über je -RM:100,—) bzw. durch 100 (bei den Stücken über je RM 20,—) teilbar sind, werden die Umtauschstellen bemüht bleiben, durch An- und Verkauf von Spiven- die Zusammenlegung zu er- ie att

iejenigen Aktien, die nicht bis zum 10. März 1937 (einschließlich) zur é L eingereiht worden

werden O8 8 290 und 8 219 Abs. 2 H.-G.-B. für kraftlos erklärt. Das gleiche gilt für solhe eingereihten Ak- tien, die den zur Zusammenlegung er- forderlihen Nennbetrag nicht erreichen und uns nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt worden sind. Die auf die für ria erklärten Aktien anteilsmäßig entfallenden neuen Aktien werden für Rechnung der Beteiligten nah Maßgabe des Geseßes verkauft. Der Erlös wird den Beteiligten unter Abzug der ent- PUeN Kosten nach Verh

urch ‘diese Maßnahme Aktienbesizes werden. :

Magdeburg, den 1. Dezember 1936. Schöninger Ton- und Hohlsteinwerke

Aktiengesellschaft. Wehrmann. Ebert.

betroffenen zux Verfügung: gestellt

5 9% Dividende die Ausreichung |

4 Besißsteuern

ältnis ihres:

und Staatsanzeiger Nr. 281 vom 2, Dezember 1936. S. 3

[50828] Köln - Frankfurter Versicherungs- Aktiengesellschaft, Frankfurt a. M.

Herr Direktor Heinrich Conrad Deines, Hanau a. M., ist infolge Ab- lebens aus dem Auffiht8rat unserer Gesellschaft ausgeschieden.

Frankfurt a. M., den 27. November 1936. Der Vorstand. R L E S E A: C A E E A [48549].

Rheinische Glashütten-Aktien-

gesellschaf}t, Köln-Ehrenfeld.

Bilanz per 30. Juni 1936.

Afktiva. RM 5 Grundstücke und Gebäude 291 181/50 Oefen und Generatoren . 114 556/56 Maschinen, Apparate, elektr.

Anlagen und Motore . Glasformen Mobilien, Utensilien und Fuhrpark Roh-, Hilfs- und Betriebs- Es s Kasse, Postsheck . . Avalkonto 197 829,05 Verlust

10 021 56 571

13 79

3 063/43

15 996 327

16 52

2 009

14 493 727

No Aktienkapital .…. - o - + NeeditoLt L h Go Avalkonto 197 829,05

6 100 487 627

493 727

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Funi 1936.

Soll, Verlustvortrag am I. 7, 1935 Löhne und Gehälter « - Soziale Abgaben .. « - Abschreibungen auf Anlagen Be A e Ss 00 Besibsteuern. . = « « « Alle übrigen Aufwendungen

RM 1 988 1 200 93 8 134 34 723 3 733 4 033

53 907

H

64 82 41 43

09

Haben, Mietéit 4 os Gläubigerverzicht Verlust ._.

9 674 42 223 2 009/14

| 53 907/09

Köln-Ehrenfeld, im November 1936, Der Vorstand.

Vorstehende Bilanz is nachgeprüft und Rhelnisch-Westfälishe „Revision“

einisch-Westfälishe „Revision

Treuhand A.-G.

An Stelle des ausscheidenden Bank- direktors Herrn Delbrück wurde Bank- prokurist Eberhard Freiherr von Wangen- heim in den Aufsichtsrat gewählt.

[51029]. Vogtl ändische Spibenweberei Aktiengesellschaf}t, Plauen i. V. Bilanz per 30. Iuni 1936.

Aktiva. RM Grundstück . . . 63 700 Gebäude .., 277 200 Maschinen T ._. 117 700 Maschinen TI 1 850 Elektr. Licht- u. Kraftanl. | Gas, Wasserl.- u. Kesselanl. 1 Werkzeuge und Jnventar . 800 Jacquardmuster . . 1 Waren und Materialien . 142 535 Wertpapiere 72 207 Forderungen für Waren-

lieferungen v ae Wechsel . 24s Scheck8 . . . . ® . E «6 i 6e 2 032 Bankguthaben E 28 235 Rechnungsabgrenzungs-

54 41

S

aan [2 M)

67 815 2 657 245

ΠN D N

2 028 779 010

700 000

20 000 42 983 3 390

Passiva.

Stammaktien ,„ Vorzugsaktien Geseßlicher Reservefonds . Wertberichtigungsposten . Verbindlichkeiten f. Waren- lieferungen . Rechnungsabgrenzungs- posten ÿ Reingewinn 1935/36

852

10 419 1 365

779 010

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1936.

Aufwand. Löhne und Gehälter . « Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen

RM 183 003 12 722 20 150 5 508 15 590 59 583 1 365

297 923

285 785 5 091 7 046

297 923

Der Vorstand. F. Bartholomäy. Bilger.

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der vorstehende Jahres- abschluß zum 30. Juni 1936 sowie der Ge- schäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Plauen i. V., den 3. November 1936,

Vogtl ändisch-Erzgebirgische

Treuhand=-Aktiengesellschaft.

Wöllnerx. ppa. Ebeling.

97 69

75 20 24 09

94 89 25

Uebrige Auswendungen Reingewinn 1935/36

Ertrag. Warenrohgewinn . Zinsen Außerordentliche Erträge .

94

Wirtschaftsprüfer.

80:

[51325] Aktienverfsteigerung.

Am Mittwoch, den 9. Dezember 1936, 15!4 Uhr, findet auf meiner Amtsstube in Aachen, Wilhelmstr. 34, für Rechnung der Beteiligten die öffentlihe Versteigerung von 154 Aktien über je 20 RM Nennwert der Houbenwerke Aktiengesellschaft in Aachen, die an Stelle der im Reichs- anzeiger vom 21. November 1936 für kraftlos erklärten Aktien getreten sind, gegen Barzahlung statt.

lachen, Wilhelmstr. 34, den 30. No- vember 1936.

Dr. De cke r, Notar.

[51257] Bürgerliches Brauhaus Breslau A. G. in Breslau.

Eine außerordentliche Generalver- sammlung unserer Gesellschaft findet am Montag, den 21. Dezember 1936, 17 Uhr, im Restaurant „Tannenhof“, Breslau, Berliner Str. 20, statt, zu der wir hiermit einladen.

TageS8ordnung:

1. Beschlußfassung übex Einzug von 88 700,— RM Stammaktien im Wege der Kapitalherabsegung in erleichterter Form.

2. Beschlußfassung über Aenderung des 8 3 der Satzungen.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind nah § 14 unserer Saßzungen diejenigen Aktionäre berech- tigt, die spätestens am 2. Werktag vor der anberaumten Generalver- sammlung die Mäntel ihrer Aktien während der Geschäftsstunden entweder

bei der Bauk der Deutschen Arbeit A. G., Filiale Breslau, Br2s- lau 5, Tauenyzienstraße 16, oder

bei der Kasse . unserer Gesellschaft in Breslau, Hubenstr, 44, oder bei dem Bankhause Eichborn «& Co., Breslau I, Blücherplay 13, hinterlegen. Die Hinterlegung soll mit einem Nummernverzeichnis in doppelter Ausfertigung erfolgen.

Breslau, den 30. November 1936. Vürgerliches Brauhaus Breslau Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

Kempe. Wolf.

[51824] Dr. C. Schleußner Aktiengesell- schaft, Frankfurt a. M.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

zember 1936, nahm. 5 Uhr, in den Geschästsräumen unserer Gesellschaft, Frankfurt a. M., Niedenau 47, stattfin- denden außerordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen. Tagesorduung: Beschlußfassung über die Umwand- lung auf Grund des Umwand- lungsgeseßes vom 5. 7. 1934 und der Durhführungsverordnung vom 14 12-1984 Aktionäre, die’ an der Generalver- sammlung teilzunehmen wünschen, müssen ee Aktien oder Hinter- legungsschceine der Reichsbauk oder eines deutschen Notars spätestens bis zum 18. Dezember 1936 bei der Gesellschaftskasse, bei der Deutschen Bank und Disconto-Ges., Frankfurt a. M., oder bet der Westendorp «&« Wehner A.-G., Kökn a. Rh., hinter- legen und in dieser Hinterlegung bis nah der Generalversammlung belassen. Frankfurt a. M., 1. Dezember 1936. Der Vorftand.

[51328] Aktienzicegeleien-Frisia, Nordenham-Atens.

Unsere Aktionäre laden wix zu einer außerordentlichen Generalversamm- lung auf Sonnabend, den 19, De- zember 1936, nachmittags 184 Uhr, in die Wohnung des Herrn H. Martens, Bremen, Schleifmühle 62, ein. Tages8orduung:

1. Feststellung einer zum Zwecke der Umwandlung unserer Aktiengesell- schaft in eine Kommanditgesellschaft vorzulegenden Bilanz auf den 30, 10. 1936.

. Errichtung einer Kommanditgesell- haft durch unsere zustimmenden und sich beteiligenden Aktionäre so- wie Uebertragung des Vermögens der bisherigen Aftiengesellshaft unter Ausschluß der Liquidation auf die errichtete Kommanditgesellschaft im Wege der Umwandlung gemäß dem Geseye vom 5. 7. 1934.

. Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat für die Zeit vom 1. Fanuar 1936 bis zum Tage der Eintragung der Umwandlung in das Handels- register. Stimmberechtigung ge- maß § 19 unseres Statuts.

Bremen, den 28. November 1936.

Der Aufsichtsrat. Dr. Reimer

werden zu der Mittwoch, den 23. De-

Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Karl Köcher Wirk- und Strickwarenfabrik, Aktiengesellschaft in Apolda.

[51034].

Vilanz per 30. Iuni 1936.

Bestand

Aktiva, L 7. 1935

Zugang

Abgang

RM 84 000

H

I, Anlagevermögen: 1. Grundstüde 2. Gebäude:

a) Wohn- u. Ge- schäftsgebäude

b) Fabrikgebäude

3, Maschinen u. ma- \chinelle Anlagen

4, Betriebs- u. Ge- schäftsinventar . 5, Kurzlebige Wirt- schaftsgüter. .

70 910 144 450

74 366

1 670

RM

RM 84 000

H RM

69 190 140 650

1 720 3 800

16 745 TI 391

1 250

|

420

T7368

736

80/

375 396|

14756

23 131 80

S0] 80 250

IT, Umlaussvermögen: 1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 2. Halbsertige Erzeugnisse « « « « « 3, Fertige Waren

4, Wertpapiere und Genossenschaftsanteile

5, Uns zustehende Hypotheken

6, Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen

7, Forderung an den Vorstand 8, Kassenbestand einschl. Reichsbank- 9, Andere: Bankguthaben . « «

Passiva. L. Grundkapital „e ooooooo IL. Reservefonds:

l. geseßliher . « « 2. außerordentlicher . « ITT. Rückstellungen . « «

IV. Verbindlichkeiten:

. . . . e.

1. auf Grund von Warenlieferungen und

2. gegenüber Banken . . «

V, Posten zur Rechnungsabgrenzung « VI, Gewinnvortrag aus 1934/35 . . .

Reingewinn 1935/36 « « - o.

Gewinn- und Verlustrehnung per 30. Juni 1936. Aufwendungen.

1. Löhne und Gehälter . « « «o o 2, Soziale Abgaben . es 3. Abschreibungen auf Anlagen ü 4, Zinsen e ELE 5, Steuern: a) Besibsteuern . .

6, Alle übrigen Aufwendungen 7. Géwinnvortrag aus 1934/35 Reingewinn 1935/36 « « « « «

Erträge. . ‘Gewinnvortrag aus 1934/35

, Erlös nach Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- u. Betriebsstoffe

.„- Sonstige Erträge

Apolda, den 3. Oktober 1936. Der Vorstand. Walter

D E . .

b) Sonstige Steuern und. Abgaber

. 175 722,50 . .* . 6 . . . 53 751,31 56 898,39

286 372 20 1 272/97 19 000 93 401 09 1 788/44

; 965 37 Es 459/85 769 740 92

und Postscheckguthaben

| 450 000

« 100 000,— . 100 000,—

E: T S

E S 200 000 9 100 22 342/10 74 866 44 8 802 15

Leistungen « « « « 4 Cv 1802/98 . « . 2827,95 4 630 23

769 740/92

RM |NÑ 338 657/38 14 074/06 23 421/80 4 755/29

i 17 683,10

. 16 666,40 34 34950 ; 123 633/56 ¿L 802,08

2 827,95 4 630/23

543 521/82

1 ¿02/28 541 703/22 16/32

Öli iodt di iatdiaGiGE V 543 52182

Köcher. Karl Köcher.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Leipzig, am 23, Oktober 1936,

Prof. Dr. Penndorf, Wirtschaftsprüfer.