1936 / 283 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 04 Dec 1936 18:00:00 GMT) scan diff

Zweite Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 283 vom 4, Dezember 1936. S. 2 : ; Zweite Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 283 vom 4. Dezember 1936, &. 3

reihung von je drei alten Stamm- oder Vorzugsaktien zu RM 300,— eine mit einem die weitere Gültigkeit besheinigenden Stempelaufdru> ver- sehene, im Nennwert auf RM 100,— herabgeseßte Stammaktie nebst Er- neuerungsshein gewährt wird. Da die Vorrechte der Vorzugsaktien egutar- gemäß mit dem 30. September 1935 erloschen sind, gelangen nur Stamm- aktien zur Wiederausgabe.

Den An- und Verkauf von Spizen- beträgen wird die gemeine Deutsche “Credit-Anstalt nah öglichkeit ver- mitteln.

Die Aushändigung der abgestempelten Aktien erfolgt gegen Rückgabe der über die eingereihten Aktien ausgestellten : Empfangsbescheinigungen bei derx oben-

Credit-Anftalt in Leipzig enannten Stelle. Die Bescheinigungen unter Beifügung eines arithmetisch ge- | sind nicht übertragbar; die Einreihungs- ordneten „Nummernverzeihnisses wäh- E ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, ee üblichen Geschäftsstunden ein- E E Gn des 1 Be der zureichen, : mpsfangsbescheinigung zu prüfen. :

Die Kapitalherabsezung wird in der | Der Umtausch Boe tien ist provi- | J zu Leipzig. to Könio | Weise durchgeführt, daß gegen Ein- | sionsfrei, wenn ihre Einreichung bei dex | Dr. von der Osten. ppa. Otto König, |

Gutehoffnungshütte, ktienverein für Bergbau und Hüttenbetrieb,

[51537]. Rechnungsabschluß auf den 30. Iuni 1936.

Zugang | Abgang im ufe des Berichts- jahres

N

[51780] Grundbesitz-Aktiengesellschaft zu Leipzig. 3. Aufforderung zur Einreichung der Aktien. Jn der Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 9. Mai 1936 ist u. a. beschlossen worden, das Grundkapital von RM 540 000,— auf RM 60 000,— dur< Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis 9: 1 herabzuseßen. Nach- dem die Herabseßung in das Handels- register eingetragen worden ist, fordern rir hierdur< unsere Aktionäre auf, ihre Stamm- und Vorzugsaktien mit Erneuerungsshein bzw, Gewinnanteil- sheinen Nr. 79 ff, bis zum 14, Ja- nuar 1937 einschließli< bei der Allgemeinen Deutschen

Kommandit=-

Die Umwandlung soll dur< Mehrheitsbes{<luß gemäß den S8 3ff. der Dur<hf.-VO. vom 14. 12. 1934 zum Geseß über die Umwandlung von Kapitalgesell- schaften vom 5. 7. 1934 erfolgen.

„Entlastung .des Vorstandes und

Aufsichtsrats bis zum Tage der Umwandlung.

Aktionäre, die an der Generalver= sammlung teilnehmen wollen, haben bis spätestens Sonnabend, den 19. Dezember 1936, und zwar bis zum Ende der Schalterkassenstunden, ihre Aktien oder die über diese lauten- den Hinterlegungssche ine einer Effefktengirobank bei der Gesell- \chaftsfasse zu Verlin-Tempelhof, Bessemerstr. 84, oder bei einer Effek- tengirobanf zu hinterlegen und bis zur. Beendigung der Generalversamm- lung dort zu belassen.

Verlin, den 3. Dezember 1936.

Der Avfsichtêrat.

“Richard Freudenberg, Vorsißender.

sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise bestätigen wir, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften entsprechen.

Stuttgart, den 4. November 1936. Krämer Wirtschaftsprüfungs- Gesellschaft m. b. H.

Alfred Krämer, Wirtschaftsprüfer.

Nach Beschluß der Generalversamm- lung vom 28. November 1936 kann die auf

RM 3 für die Aktien Nr. 1 bis 6000 und

RM 6 für die Aktien Nr. 6001 bis 21 000 festgeseßte Dividende abzüglih 10% Kapitalertragsteuer von heute ab an unserer Kasse, Neckarstr. 123, sowie bei den Bankhäusern:

Deutsche Bank und Disconto-Ge-

sellshaft, Filiale Stuttgart, 173 661/46| Handels- und Gewerbebank Heil= HESESEPI T I bronn A.-G., Heilbronn (N.), _2700 626/60 | Dresdner Bank, Gebrüder BVeth-= | mann und Mitteldeutsche Cre- 20 040 44 ditbauk,

Niederlassung der Commerz- und Privat-Bank A.-G., Frankfurt (M.),

erhoben werden.

Zur Einlösung kommt Gewinnanteil- schein Nr. 7.

Nach $ 244 H.-G.-B. bringen wir zur Kenntnis, daß sih nach der heute in der Generalversammlung stattgefundenen Neuwahl der Aufsihtsrat zusammen- seßt aus den Herren: Dr. Bausba>, Berlin (Vorsibender); Dr. von Doertenbach, Stuttgart (stellvertr. Vorsißender); Ge- neraldirektor Dr. Debach, Geislingen (St.), und Dr. Esser, Stuttgart.

Stuttgart, den 28. November 1936.

Der Vorstand.

bengeuannten Stelle am zuständigen Schalter erfolgt und bis zum Ablauf dex festgeseßten Frist vorgenommen wird Ju allen übrigen Fällen wird die üh: liche Provision berechnet.

Nah Fristablauf werden die zur Zusammenlegung nicht eingerei<hten Stamm- und Vorzugsaktien gemäß $ 290 H.G.-B. für kraftlos erklärt, BuR E ge für finggreicte Fin, Vermögen. oweit sie nit die zur Zusammenlegun i l d Gelsen- erforderliche Zahl erreichen und uns BOEE in Oberhausen, Walsum und Gelsen- nicht zur Verwertung für Rechnung Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten . . . der Beteiligten zur Verfügung gestellt f Maschinen und maschin. Anlagen 24 724 961,— werden. f E Uebertrag von: Jm Bau befind-

e 0h Stelle der E ei er- liche Anlagen 1 913 000,—

ärten Aktien auszugebenden abgestem- ; A S pelten Aktien werden nah Maßgabe des Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar . Gesetzes verkauft. Der Erlös wird an 4 die Berechtigten ausgezahlt bzw. später F für-diese bei Gericht hinterlegt.

Leipzig, den 2. Dezember 1936.

Grundbesiß-Aktiengesellschaft

die zu errichtende

Deutsche Verlags-Anstalt gesellschaft.

[51541]. Aktiengesells<haft. Gewinn- und Verluftre<hnung für das Iahr 1935/1936.

[51816] Conrad Tak «& Cie., Aktiengesell- schaft, Berlin. A Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am 23. Dezember 1936, vor- mittags 10 Uhr, in den Räumen unserer Zentralverwaltung zu Berlin- Tempelhof, Bessemerstr. 84, \tattfinden- den außerordentlichen Generalver- sammlung ein. Tagesordnung: ' 1. Berichterstattung über den bisheri- gen Verlauf des Geschäftsjahres 1936 sowie über die beabsichtigte Umwandlung der Aktiengesellschaft. 603 459 58 90 : Del Yang er ms M Er ————S o gal wandlung zugrunde zu legende Bi- 4 042 888 81 31 614 000 lanz vom 20. November Ln / . Beschlußfassung über die Umwand- 2 261 001 lung der Gefsellshaft dur< Errich- tung einer die Firma der Alktien- gesellschaft fortführende und den bisherigen Gegenstand des Unter- nehmens beibehaltende Kommandit- gesellshaft mit dem Siß Berlin und dur< Uebertragung des Ver- mögens der Aktiengesellschaft auf

Kraftanlagen Aktiengesellschaft, Heidelberg.

[51568]. Vilanz auf den 39. Juni 1936.

Aktiva. : Rückständige Einlagen auf das Grundkapital... .. Anlagevermögen: Grundstücke ede S 11 442,15 DUAAIdE al or pu or ou en di eue 255,93

Gebäude: a) Verwaltungsgebäude . 130 000,— - Abschreibung . . . 2 800,—

127 200,— Wohngebäude . . . 22907,56 150 107,56

b) Betrieb8gebäude und andere Bau- lichkeiten 49 918,98 Abschreibung. . . 1048,— 48 870,98 Maschinen und maschinelle Anlagen eins{l. Leitunas- neße » aiv 00 e e 4002 439892 16 941,13

T1619 379,15 1118,55

GutehoffnungsShlitte Oberhausen Aktiengesellschaft. Rechnungsabschluß auf den 30. Iuni 1936. ' F Bugang [ Abgang im’ Laufe’ des Berichts- jahres

D

[51538].

RM |Z,

1 533 522/93 117 059/59 112 305/90 98 967/84 109 155 11

“Abschrei- bungen 1935/36

RM

Stand am 30. 6, 1936

Stand am

Aufwand. 1. 7. 1935

Gehälter und Löhne .,. Soziale Abgaben . . ., Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen . Besißsteuern Alle übrig. Aufwendungen mit Ausnahme der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Getvinn: Vortrag vom Vorjahr . 20 040,44 Gewinn des

Geschäftsj. 153 621,02

RM ‘|5| RM RM (9 2 R 5

21/ 190 295/21 5 000 020

5 173 020 17 295

555 953 86 26 613 960

3 225 133 603 460

3 845 888

26 637 961 19 81 811 000

2.354 001 |-

3 249 134/02

. Bergbau: Steinkohlenzechen: Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten. . . Maschinen und maschin. Anlagen 23 582 991,— Uebertrag von: Jm Bau befind- liche Anlagen 65 000,—

Werkzeuge, Betrieb3- und Geschäftsinventar .

E 93 000

1935/36 .

41] 22203 991 90 8 31 24465 000 T6800 000 9 170 000

72 049 000

154 487 100 040

41 90 31 7T 05 88

2162 825 849 146 3104 972 233 356 4912 7386 130

23 647 991 8 26 002 000 76 904 000|— 9 122 000 73 839 000

Ertrag. Getwvinnvortrag Ertrag nach Abzug der Auf- wendungen für Roh-, Hilf3- und Betriebsstoffe | Ertrag aus Beteiligungen 60 000|— Ertrag aus Zinsen und | sonstige Kapitalerträge . 73 069/31 Solistige ELtrage » 20 673/04

‘2 700 626,60

“hlen 4 uni 1936.

RM

718 825) 849 146 1567 972 131 576 55 941

5 601 378

526 843 2 526 843/81 Geschäfts- und Wohngebäude

f Waldungen und Grundstücke . Anlagevermögen insgesamt .

. Im Bau befindliche Anlagen d. Dl S . Umlaufsvermögen: Vorräte: a) Roh-, Hilfs- und Betriebss\toffe . is b) Halbfertige Erzeugnisse . ..., G e) Fertige Erzeugnisse .... .., V Wer A Sn idA O C T Geleistete Anzahlungen é (Darin, sind RM 183 513,30 Anzahlungen an gesellschaften enthalten) Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen Forderungen aus Warenlieferungen und sonstige Forderungen schaften und Konzerngesellschaften . . . ; WEM E N E é S E E, Á Kassenbestand ein i f

S

109 040 227 780 2 227 778

——

Stand am 30, 6. 1936

——

Abschrei- bungen 1935/36

RM

RM

Stand am M: RM 3 L L 7. 1935 500 000/—

D)

. 6 280 673,20 . 9971 197,45 . 2696 139,24

Rechnun vom 30. 18 948 009,89 416 231,72 1219 668,77 2818 983,95

abhängige Gesellschaften und Konzern-

Vermögen. R, j Anlagevermögen: RM RM RM Ñ a A Grundstü>ke ohne Baulich- keiten Geschäfts- und Wohnge- bäude . „. 152 000,— Zugang . . 1664,24 153 664,24 Abschreibung 8 664,24 Fabrikgebäude 451 000, Zugang . . 1678,80 152 678,80

Abschreibung 14 678,80 Wasserkräfte . Maschinen . , 468 000,— Zugang - . 28012,83 796 012,83 Abschreibung 57 012,83 Einrichtung . . 67 000,— Zugang « 16 304,04

Vermögen, RM H H 1, Werksanlagen in Düsseldorf, Schwerte: Fabrikgebäude und andere Bau- lichkeiten . . . . 600 002,— Uebertrag von: Jm Bau befind-

e E 50 200,—

Maschinen und maschin. Anlagen T 999 991,— Uebertrag von: Jm Bau befind- liche Anlagen 45 800,—

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventax .

Altenhundem und

[51542]. 550 202 19 148 14747 361,62 Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 9 rit r e

Jn der Generalversammlung vom 28.11. 1936 wurde beschlossen, die bisherigen JFInhaberaftien in Namensaktien umzuwandeln und deren Uebertragung an die Zustimmung der Gesellschast zu binden. Auf Grund dieses Beschlusses fordern wir unsere Aktionäre auf, ihre Aktien zum Zwe> der Umwandlung bis spätestens 15. Januar 1937 bei den nachstehend genannten Banken einzureichen, wobei vir uns mit Rücksicht auf die vom Präsi- denten der Reichspressekammer für den

an abhängige Gefsell- é 10 275 384,55 6036 468,10 146 733,15 187 798,— 7570 379,45 1273 076,23

0.0 #9 . .

198 978

1 800 990 2 2-300 994.

8310 190 107 313 436 651

554 991 107 313 731 652

2045 791 2 2 595 995

Bankguthaben z Sonstige Forderungen

8, Rechnungsabgrenzung Vie 9, Bürgschaften: a) Bei uns hinterlegte Bürgschaften e b) Lieferbürgschaften und andere von uns geleistete Bürgschaften . «

63 640 095 603 719

2, Bergbau: , T ED, D: 10 1000S S T S0 S S R A S Su Kalkstein- und Dolomitbrüche: M

Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten

Maschinen und maschin. Anlagen .

Uebertrag von: Jm Bau befindliche

Anlagen 22 000,—

Werkzeuge, Betriebs- und Geschästsinventar . Erzbergbau:

. . . o o . . 0 . . . . . j 1 550 196,70 «_. 16691 879,92 | 18 212 076,62

Zusammen

i 1618 260! Geschäft3-

Betrièbs- - und

Werkzeuge, inventar

i 18 327,62 Abgänge

E 16 332,62

136 547 342

60 000 000

S

10 327/62

Verbindlichkeiten.

1 839 SEA 14

1, Aktienkapital . . Abschreibung .

e o o 0 ——

Abschreibung

Kraftwagen . Zugang «-

Abschreibung Schriften Zugang «

83 301,07 16 304,04 12 500,— 299, T2 799, 2 399,— 26 000, 11311,75

—_ B781L7S5 Abschreibung 12 311,75

Werkzeug

Hügang « + «

_ Abschreibung Beteiligungen

800, 935,24 1735,21 935,24

Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs-

O A

Halbfertige Erzeugnisse . Bücher und fertige Er-

S E a a ee N OPIGL E L oe die

Hypotheken ..

800 607 740

537 000 81 500

351 500 41 743/20 3 000

künftigen Besiß von Aktien unserer Ge- sellschaft bestimmten Vorausseßungen be- reit erklären, jedem Aktionär an Stelle der von ihm eingereichten Aktien 5% ige Dbligationen im gleihen Nenn=- wert mit Zinslauf ab 1. Juli 1936 auszuhändigen. Vei Einreichung zwe>3 Umtausches werden die ersten Halb- jahreszinsen von 24% zusammen mit einer Barvergütung von 3%- vom Nenn- wert ausbezahlt werden: -; Die“ Einreichung der Aktien hat zu er- folgen bei der Deutschen Bank und Disconto-Ge- sellshaft, Filiale Stuttgart, Dresdner Vank, Filiale Stuttgart, Haändels- und Gewerbebank Heil= bronn A.-G., Heilbronn a. N. Stuttgart, den 30. November 1936. Der Vorstand.

E r g L A

[51815] Nordwestdeutsche Kraftwerke Aktiengesellschaft.

Va C Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten i

2

2

i

22 005

54 392

76 391

3, Geschäfts- und Wohngebäude

680 000

23 449

6— 21 245 25 204 654 000 =

4, Waldungen und Grundstü... ..,.,.,

78 000

43 516

750 766/05 120 000

Anlagevermögen insgesamt

3 376 000

558 008

24 995

834 013 39

5, Beteiligungen: Gutehoffnungshütte Oberhausen A.-G. Sonstige Beteiligungen ._„ . o.» » 6.

G DPIaTANE Ie v 7, Umlaufsvermögen: Wertpapiere . .

66 000 000 .139 069 233

199 069 233

37

36585 974

1717 038

3 075 4E

60000 000/—

1457177645

57

48! 3 585 97448

Eigene Aktien der Gesellschaft nom, RM 369 000,—

ypothek ..

Forderung an eine abhängige Gesellschaft ¿ ; i a

Sonstige Forderungen

Bei der Konversionskasse eingezahlt für den Tilgungsdi an die Gutehoffnungshütte Ober ete Bürgschaften RM 1855 730,—

Forderun 8, Bürgschaften: Von uns geleist

Verbindlichkeiten.

2 MTHENOVHGL a

l

*

1717 033

enst unserer ausen Aktiengesellshaft „...—_—_._-

T4507 776115

JELS

9 880,96 « 178 031 12900; . 154 866,33 e 198 780/47 Anleihe 384 008,32

821 467/08

Zusammen

80 000 000 /—

. 6 000 000,—

H

- 39 480.999/68 }

- 1680 357/10

2172 16371 f 107 229 386 49 F

2. Gesebliche Rü>lage: Bestand am 1. Zuli 1935 , .

zu: Zuführung aus dem Reingewinn . . . „.,.

3. Rüdlage für Bergschäden

4, Rückstellungen: Verschiedene Rückstellungen i ; P

5, Verbindlichkeiten: Anzahlungen von Kunden

(Darin sind RM 538 825,— Anzahlungen

gesellschaften enthalten) Verbindlichkeiten gu Grund vön Warénschulden und so Konzerngesellschaften

Verbindlichkeiten gegenüber Banken , .. . Darlehn Deutsch-Niederländisches Finanzabkommen Kurssicherungstratten .. .... A

Lombarderlös

Sparguthaben von Werksangehörigen

Barbürgschaften

6. Rechnungsabgrenzung 7. Bürgschaften: a)

Sonstige Verbindlichkeiten . . Gutehoffnungshütte, Aktienverein für Bergbau und Hüttenbetrie

A rD. e eo. e eo. 00.06

Bei uns hinterlegte Bürgschaften

.

j Watenlieferungen und Leistungen nstige“ Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Gesel

b

b) Lieferbürgschaften und andere von uns geleistete Bürgschaften

8, Gewinn und Verlust:

in Nürnberg

R P S E D W100: 0/1 M D 0D S

. . . o o 0

18 242 076,62

3 000 000,— 1 500 000,—

6 722 251,81

4 400 301,54 9 128 956,87

6 811 412,62 8 144 539,62 191 652,45 182 274,62 13 437 634,65 12 390,25

5 047 562,75

1 550 196,70 16 691 879,92

4 500 000 2 000 000/— 12 547 818/74

54 078 977

2172 163 1 248 382

Beteiligungen o. Abschreibung .

Umlaufsvermögen: Warenvorräte

Wertpapiere Außenstände:

sichert) Anzahlungen

lieferungen und Leistungen Forderungen an abhängige Gesell-

standes (9 000,— hyp. gesichert) Wechsel . . Kassenbestand eins<l. Guthaben bei und Postsche>guthaben Bankguthaben

eo...

Avale srs. 693 768,50; RM 7 430,—

Aufwand für übernommene Aufträge u Darl. (dur< Hypoth. und Grundschulden ge- Forderungen auf Grund von Waren-

schaften und Konzerngesellshaften 2 080 651,08 Forderungen an Mitglieder des Vor-

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . „,

523 965/65

279 649 244 316 65

F 37 339 94 79 612/26 96 064 90

» 8996,95 120 105,20

989 436,19

11 50@— | 3 210 689 42 i E B A

Notenbanken | 791034

849 322/40

4 335 268 18

18 89781 |

6937 7477

1, Juli 1935

Geseßliche bzw. saßungsmäßige Rüklage: Stand am zu: Zuführung aus dem Reingewinn . . . . Sonslige N E, ° . . Dollaranleihe (hypothekaris< gesichert) ° dié s Davon in unserem Besiy è 32 615,62 8156 515 50 Rüstellungen: Für Währungsunterschieee „........., Ï . 5 693 149,23 Snsile Rene eei r L c 16 000;— Verbindlichkeiten: Verbindlichkeit gegenüber einer abhängigen Gesellschaft . . 2286 511,84 Sonstige Verbindlichkeiten. . . 334 404,09 7. Rechnungsabgrenzung : E R R E e S e 8. Bürgschaften: Von uns geleistete Bürgschaften RM 1 855 730,— 9. Gewinn und Verlust: Gewinnvortrag aus dem Vorjahr E L ae U E Gewinn im Jahre 1935/36 vor Abschreibungen auf Anlagen u. Beteiligungen 6 521 850,71 ab: Abschreibungen auf Anlagen und Beteiligungen ... ..,, 2291 789,84 4 230 060,87 Reingewinn é á e oooooooo) e 4031 668,54 ab: Zuführung zur geseßlichen bzw. sabungmäßigen Rücklage . « « + « « « + 1000 000,—

Zusammen

Gemäß $ 24 des Gesellschaftsvertrages beehren wir uns, die Aktionäre zu der am 18, Dezember 1936, vor- mittags 12 Uhr, im Sigungssaale des Verwaltungsgebäudes der Preußi- hen Elektrizitäts - Aktiengesellschaft, Berlin W 35, Graf-Spee-Straße 2/4, stattfindenden siebenunddreißigsten ordentlichen Generalversammlung ergebenst einzuladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und des Fahresabschlusses für die Zeit vom 1, Oktober 1935 bis 30, September 1936.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung des Fahresabschlusses und Erteilung der Entlastung.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

4, Wahl der Bilanzprüfer.

Diejenigen Aktionäre, welche si<h an der Generalversammlung beteiligen und in derselben ein Stimmrecht ausüben wollen, haben gemäß $ 25 des Gesell- schaftsvertrages ihre Aktien odex die Nummern der Aktien enthaltende De- potscheine eines deutschen Notars spätestens am dritten Tage vor der anberaumten Generalver ammlung, den Tag der Versammlung nicht mit- gerechnet, während der Geschäftsstunden bei der Gesellschaft oder bei der

Niedersächsishen Landesbank Girozentrale Zweiganstalt Hamburg, Hamburg,

Deutsche Girozentrale Deut- he Kommunalbank, Berlin,

Nassauische Landesbank, Landes- bankstelle, Frankfurt a. M,,

Vank des Verliner Kassen- Vereins, Berlin,

Vasler Handelsbank, Basel,

Die Hinterlegung ist

Schweiz, zu hinterlegen. au dann ordnungsmäßig erfolgt, wenn : . | N A B A einer ee E, 2 025 273 65 egungsstelle für sie bei anderen j Zusammen 9 160 11092 ober ciner LHOCUGEE Me Tg STe wie doe poascießenben Ergebnis unserer pflichtgemäßon Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- Beendigung der Generalversammlun sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen un Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und im Spevrii i 9 | der Geschäftsbericht den geseglichen Vorschriften.

a! R e vier Berlin, den 15, Oktober 1936

, . .

Hamburg, den 3. Dezember 1936. Der Vorstand. | Hasfins & Sells Wirtschaftsprüfungs gesellschaft.

12 688 197,26 7 613 908,33

—THO117388,93

Geleistete Anzahlungen u, Vorauszahlungen . Forderungen aus Waren- lieferungen und Lei- stungen Forderungen an abhängige Gesellschaften Darlehen und langsfristige Forderungen . . Sonstige Forderungen . Wei L E S s e Kassenbestand einschl. Gut- haben bei Notenbanken und Postsche> S Andere Bankguthaben . . Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen ,

Gewinn tm Jahre 1935/36 vor Abschreibungen auf Anlagen und Beteiligungen . , ab: Abschreibungen auf Anlagen und BEtailldutget a oa

Reingewinn im Jahre 1935/36 ab: Zuführung zur geseßlichen Rücklage

Uebertrag auf die Gutehoffnungshütte, Aktienverein für Bergbau und Hüttenbetrieb in Nürnberg . ,.

7 000 000 /— 97 852 35 8189 131,12

Passiva. |

Grundkapital . , a x | 3 000 000/—

Reservefonds: 300 000 |

20 000— 8320 000 a6 ü 348 2177

Á 722 000|—

205 09841

| 33 030/73

Andere Reservefonds

Rückstellungen . . Wertberichtigungsposten: a) Abschreibungs- bzw. Erneuerungsfonds . b) Andere Wertberichtigungen . « « Verbindlichkeiten: i Anzahlungen von Kunden .…. . ., Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Gefell- | schaften und Konzerngesellschaften I 1 742 883 94 Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen : ¿ ¿,; Avale sfrs3. 693 768,50; RM 7 430,— Reingewinne Vorträg aus TSU/SS ana Reingewinn 1935/36

830 926/22 a S O . °

5,

136 547 342/30

5 074 288,93 Zusammen

192 137/82 5 709 149 23

6. d y 2 620 915/93 927 098 41

113 284 94

Gewinn- und Verlustre<nung

16 851/99 . . .- . . . . . . . . . 2 391/92 | 202 391/92 T5 483|—

6 818/96

Devon

RM

|

Aufwendungen. [H 56 081 765 03

“l

| 471 784 13

Löhne und Gehälter -. Soziale Aufwendungen: geseglihe . . frêéiwillige

Abschreibungen: Abschreibungen auf Anlagen . . ,. Abschreibungen auf Beteiligungen .

Andere Abschreibungen .“. ...

A 6 181 850,12

2 176 475,52 8 358 325 7386 130,33 |

227 778, 7 613 908 33

T S 3 267 348/68

1 618 258/28 4 839 691,85

. 3915 315,64.|. . 8755 007/49

16 656 191/90

1 500 000/—

3 574 288/93 107 425 094 25

2 290 151/07 43 393 44

30 100/80 442 35745

2 2

0

3 531 668/54 f mgl 1107

107 229 386/49

8 887/07 | 6 937 74778 30. Iuni 1936.

RM [D

394 219/14 24 107/90 68 853

374 987/86 44 838 54 65 128/98

35 132/81 5156 141/50

Verbindlichkeiten, | AISN Tap al e e d 08000 000/— NRü>klagen: N Gesebliche Rü>lage ï 360 000|— Außerordentliche Rücklage 360 000/|— Rülage für Verluste aus

Forderungen Rückstellungen Kasse für Altersunter-

stübunge n, Ruhegehälter Hausunterstüßzungskasse . Verbindlichkeiten:

Anzahlungen v. Kunden Verbindlichkeiten aus

Warenlieferungen und

Leistungen Verbindlichkeiten gegen-

über abhängigen Gefsell-

schaften Sonst. Verbindlichkeiten Unerhobene Gewinnan- teilscheine Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen .. Gewinn: Vortrag vom Vorsahr 20 040,44 Gewinn des Geschäftsj. 1935/36 , , 153 621,02

D & 6E E Ep

Steuern: Besibsteuern 4 i; E T5 Sonstige Steuern und Abgaben . . ..

Uebrige Aufwendungen S eb Zuführung zur geseßlichen Rülage . . .„, Reingewinn im Jahre 1935/36 C

ab: Zuführung zur gesetzlichen Rüd>lage .

Gewinn- und Verlustre<hnung auf den 30. Juni 1936. Gewinn- und Verlústré<hnung auf den

Aufwendungen, RM RM |H

¿ 423 944 834 013/39/ |

1457 776/45

Aufwendungen.

Gehälter und vertragliche Vergütungen Ns

Abschreibungen: Abschreibungen auf Anlagen .. Abschreibungen auf Beteiligungen . , Abschreibung auf Dollaranleihedisagio

Ge E 0 os E

Gonnde Cle O Uebrige Aussvenditg@t a L, ° Zuführung zur geseßlichen bzw. saßungsmäßigen Rücklage.

5 074 288,93 1 500 000/—

Zusammen

Löhne und Gehälter davon aktiviert Soziale Abgaben . . Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen . A C Cu Belidleuern I Alle übrigen Aufwendungen: GéeshäfiLUunkosilen. ¿« «d e . 488 523,04 Sonstige Steuern ¿i « « 63 236,63

Reingewinn: Vortrag aus 1934/35 N Reingewinn 1935/36 ,

2 291 789 84 424 747/30 662 764/47 '

Ertrag nah Abzug der Aufwendungen für Roh-, träge aus Beteiligungen. üßerordentliche Erträge

S.

150 000

46 000 Erträge.

Hilfs- und Betriebsstoffé

102 502 448/24 16 425 |— A 4 906 221/01

Zusammen | 107 425 094/25

j Nach dem abschließenden Ergebnis unserer t piGtaamaisen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen.die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäfts- eriht den geseßlichen Vorschriften.

Verlin, den 15, Oktober 1936.

Hasfkins & Sells Wirtschafts prüfungsgesellschaft.

5 Aktien-Brauerei Cöthen, 3, Entlastung des Vorstands und des bei der Sparkasse des Kreises [51781] Köthen (Anh.). Aufsidsrats Dessau-Köthen in Köthen oder Hierdurch laden wir unsere Herren | 4. Beschluß assung über die Gewinn- j bei dem Halleschen Bankverein von tionäre 2 Mittwoch, den 30. De: verteilung. / Kulisch, Kaempf «& Co., Filiale zember 19; 6, vormittags 10,30 . Aufsichtsratswahl, Köthen (Anh.), oder hr, nach hier Heidenreihs ms 6. Wahl des Wirtschaftsprüfers. bei der Gesellschaftskasse dex Vraue- 1 ordentlichen Generalversamm: Aktionäre, die an der Generalver- rei oder j Ung ein. ammlung teilnehmen wollen, haben | bei einem deutschen Notar lhre Aktien bis spätestens 28. De- zu hinterlegen und bis zum Schluß der zember 1936, und En bis zum Vaneralversaminlung dort zu belassen. Schluß der Geschäftsstunden: Köthen (Anhalt), 2. Vezbr. 1936. bei der Dresdner Bank, Filiale Der Vorstand. Magdeburg, oder /

225 413 14 443

19 23

L 6 0. ooo ao

239 856 42

585 340 36 1 000 000

85 998 82 76 436/82

301 607/67 | 4 230 060 87

1531 668/51 1 000 000

Gewinnvortrag aus dem Vorjahr Reingewinn im- Jahre 1935/36

2110,71

Zusammen

3 531 668/54

ab: Zuführung zur geseßlichen bzw. saßungsmäßigen Rüdlage 9 160 110 92

Erträge.

65 733/76 L 297747 Erträge.

| 901-0070 Vortrag aus 1934/35 . ., Beiililgewinn «4 Erträge aus Beteiligungen

Außerordentliche Erträge

Heidelberg, im November 1936, Der Vorstand.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklä»- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Mannheim, im November 1936.

Rheinische Treuhand-Gesellschaft, Aktiengesellschaft. Dr. Michalowsky, Wirtschastsprüfer, ppa, Blum, Wirtschaftsprüfer,

Gewinnvortrag aus 1934/35 Erträge aus Beteiligungen: Cort des Gewinnes von der Gutehoffnungshütte Oberhausen Aktiengesellschaft . .. Sonstige i e

1 469 439 /— 6 242/75 50 324/05

1 532 782/16

2 660 35 3.574 288/93 ¿ :

_2 753 940/67] 6.328 229 60

| 66 978 23 506 000

173 661/46

5 156 141/50

Nach pflihtgemäßer Prüfung auf Grund er Bücher und Schriften der Gesellschaft |

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Ge!chäftsberichts und der Hab tere Gnu über das abgelaufene Geschäftsjahr.

+ Genehmigung der Jahresrehnung.