1899 / 129 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

“"Samaden.

; Touristen: & Fremdenhotel. Pontrefina & Morteratschgletscher. Gute Küche, reelle Weine,

Zugleih empfehle mein

[17397]

Restaurant

Pensionspreis mit Zimmer von Fr. P Be Eigenthümer: J. Liß.

Muottas Murail

Lebensversicherungs-Gesellschaft zu Leipzig auf Gegenseitigkeit errichtet im Jahre 1830. I. Gewinn- und Verlustrechnung für „1898.

Hotel Bellevue.

Tägliche Tramway - Verbindung mit St. Moritz,

rachtvolle Ausficht auf die Bernina - Gruppe. of A 6,— an, Elektr. Licht. i

S{hönster Autsichtspunkt auf Gletscher, Seen und Dörfer des Oberengadins.

I. Silanz Ende 1898.

A. Einuaghme.

1) Ueberträge aus dem Vorjahre: Prämienreserve . . « . Prämienüberträge .

b

c. Schadenreserve .

d. Gewinnreserve

0. Sonstige Reserven: a.

y. Sonstige Passiva . . Prämieneinnahme: a. Für Kapitalve

c. 7 Rentenversicherungen . sonstige Versicherungen . . (Rückversicherungen übernimmt die Gesellschaft nit.)

a Ane e e E T S P D GCHH G E S AS Kursgewinn aus verkauften Effekten .

) Vergütung der Rückversicherer . Sonstige Einnabmen: ÿ t . Dem Dividendenreservefonds B. überwies

mäßig von der Gesellschaft auf zinsenden Versiherungssummen ..« « + - « . Kursgewinn aus verkauften Valuten und Kupons . , Zinsentshädigung . E E e . Policengebühren . Konventionalstrafen n ¡. Aufgelder bei Theilzahlungen c. Unkostenbeiträge bei den Kaut ehn L A , Verwaltungskostenbeiträge für Amortisations-Hypotheken .

Extrareservefonds .

Versicherungen . . . . i: ay für Kautionsdarlehne

ensior sfonds für die Gesellshaftsbeamten

Amwortisationéfonds für Hypoth talien .

. Fâllig gewordene, ‘vertragsmäßig Gesellshaft aufzubewahrende und zinsende Versicherungsfummen .

d. y

L ES á B. z , Verbliebene Einnahme bei dem Beamtenpe den fällig gewordenen, vertrag8-

zubewahrenden und zu ver-

B. Ausgabe.

Scâd?n aus den Voijahren: a. gezahlt

rsiherungen auf

der mit Dividendenanspruch Versicherten : L «d A Gui % 6 DOOOOO 6. Nicht abgehobene Vergütung für erloshene

ekenkapi- von der zu ver-

Zinsen

ionsdarlehnen a

B zurückgestellt E

Schäden im Rechnungsjahre :

a. durch Sterbefälle b a. gezablt

Vi

g. zurückgestellt . R

für Kapitalien auf den Erlebensfall : L

Ges GEIGBRE nd es g. zurüdgestellt .

M al Sat ofs eis is sonstige fällig gewortene Versicherungen:

bei Lebzeiten fällig gewordene Todeésfallversich

a, acgablt: © , S. zurüd@gesteltäus: e

3) Ausgaben für vorzeitig aufgelöste Versiche

ü.

b,

Dye

m fe a ao is Beiue E e R, d Ait b À

f

nus

y Ÿ Po r Bis - ¿N E At lane (6 B Ea E T E D Ie s di ott s T & B n ntli A LE A b a LbltiS ebe pie 9 ais F ep Ca 90

E E A T Le E Fie E E S E R

E

gi Ia a je - k Met. n

5) Rückversicherungsprämien . 6) Agenturprovisionen .

7) Verwaltungskosten. « « « « + 8) Abschreibungen: a. auf Grundbesiß .

11) Prämienreserve: f für Kapitalv

13) Son

a.

d.

Nückfäufe : a; gezablt. % s. zurüdgestellt .

Erlebensfall: a Hat E r e 6 D: Ad S So, e

4) Dividenden an Versicherte: a. gezablt . . ) b. zurüdckgefstellt

Werthpapiere

Me

ei Todeéfallversicherungen :

rungen:

M.

M.

c. » Auéstände bei Agenten é d. Inventar und Drucksachen .

-

9) Kursverluste auf verkaufte Effekten und Valuten

c. s Rentenversicherungen

d. sonstige Versicherungen

G d. y

12)7 Sonstige Reserven: ¿ a. b, C, d. !.

Grxtrareservefonds fugt A Fonds für Kautionsdarlehne

Pensionsfonds für die Gesellshaftsbeamten \mortisationsfonds für D L: 5

et ersiherungssummen

Fällig gewordene, vertragémaßig v zubewahrende und zu verzinsende V Sonstige Passiva . 28 stige Ausgaben:

Dem Konto für vorausbezahlte Prämien entnommene Prämie þ. Rücfzablung aus dem Fonds für Kautionsdarlehne . c. Nüctzablung aus dem Amortisationsfonds für

kfapitalien .

Verminderung des Postens „Sonstige Passiva“ ; 14) Uebers{huß des Jahres 1898 ¿

C. Verwendung des Jahresüberschufses.

1) An die Kapitalreserven. « « - - : 2) Tantièmen an: a. den Vetwaltungsrath

b. das Direktorium . c. Generalbevollmächtigte A E67 s (91.027050

3) An die Aktionäre oder Garanten 4) An die Versicherten . j 5) Andere Verwendungen .

. Rentenversiherungen . fonstige Versicherungen .

ersicherungen auf den Todesfall

on der

" 582 942,39 " 935 960,97

den Todesfall auf den Erlebensfall

ene Dividendenantheile

nsionsfonds

M 5 882 252,— 434 269,—

erungen : M. 1 341 000,—

10) Prämienüberträge: a. für Kapitalversicherungen auf den Todesfall

98 088,37

187 457,02

59 656,38 8 989,25

N

26 008 735

20 557 279

9 442 491 8 810 274 509 998

1 673 094 156 444 594

1 290 810

21 848 090

6 201 994 32 423 6 234 418

4 817

232 689 141 385/68 14 569/16

1710/84 594/86

51 935/73 31 989/82 3 761/54 106 656/51 6 360/78

472/02 592 086/2%

840 250,— 80 900,—

21 400,—

678 960,81

S B 83 121,40 | Nückgewähr für durch Tod erloschene Versiherungen auf den

44 196,1 1

3 8 872,19

Erlebensfall

Erlebensfall

ellschaft auf- Hypotheken-

. |__21 749 556 60)

116 141 992/04

185 124 006/35

502 133|— 6 420|—

508 5953)

6 316 521|—

| 921 150|—

1 362400|—| 8600071

| |

762 082 21 |

93 068 32 4 686 797 32

815 150/53 26 436 353/92 |

805 479/27

850 180/87 5 015/89 |

60 651/20 495/93 |

3 353/92 69 516/24

23/40 8 927 454/41

451 364/25

9 378 818/66

13 351 776/16 | | 129 793 768/20

500 000|— 951 147/69 250 530/13 144 2991/03 61 367/22 5 753/26

j

1213 097/33 61/64 331 794/70

43 157/99 | 3 235/99 378 250/32 | 6 274 743 61

185 124 006/35

45 m1

6 228 969/49

10) Guthaben bei anderen Versiernngsgesellshaften 11) Rückständige Zinsen: a. Stückzinsen . EA

12) Ausftände bei Agenten 13) Gestundete Prämien

1) Ge Mae o eo ee 15) Inventar und Drucksachen .

A. Activa. M einem Mieths-

. - . .

1) Wechsel der Aktionäre 2) Grundbesiß (Gesellswaftsgebäude in Leipzig mit ertrag von M 32 423,79) . a h. s 3V Dopotheted s. 2 L45580 a 0 B C S HUR- Je 6 4) Darlehne auf Werthpapiere eo 5) Werthpapiere: a. Staatspapiere .

Þ. Pfandbriefe .

c. Kommunalpapiere

d. Sonstige Werthpapiere .

6) Darlehne auf Policen «ee

7) Kautionsdarlehne an versicherte Beamte .

8) Reichsbankmäßige Wesel ..«««+

9) Guthaben bei Bankhäusern

998 161 145 650 512

3 897 902 241 200 284 640

4 423 742

12 846 508

399 593 1671 54 609

1 445 135

1 445 135 C N 1 243 822 R D A A: 2 645 360 ; 109 h

169 818 507/20

b. Zinsenrüstände

B. PasSsiíva. Aktienkapital . ¿ Kapitalreservefonds ... . Specialreserven (Extrareservefonds) . CADEINEIELD E o a r E e E e A Prämienüberträge: a. für Versicherungen auf den Todesfall . A ä « » Erlebensfall , C MentenveriMein s, 4 ad o . _„ sonstige Versicherungen . . für Versicherungen auf den Todesfall . 116 441 992 «Fd L e Erlebensfall 13 351 776 . e Rentenversicherungen . E sonstige Versiherungen . . .. « «|

Gewinnreserven der Versicherten . . Lombarddarlehen bei der Reichsbank. ) So B R M Sonstige Pa]1va :

a. Nicht abgehobene Vergütungen für erloschene Versicherungen „Fonds- für Kautionsdärlthne 55 lte of s din o ¡9

j r P für die Gesellshaftsbeamten . . Amortisationsfonds für Hypothekenkapitalien. . . . . Fällig gewordene, vertragsmäßig von der Gesellschaft auf- zubewahrende und zu verzinsende Versicherungssummen . , Vertragsmöäßig von der Gesellschaft aufzubewahrende und zu verzinsende Dividende e b Ge S l o ae ou Diverse Kreditoren . S

g. ° 11) Uebershuß des Jahres 1898

8 927 45441 451 3642

9 378 818

Prämienreserve :

129 793 7682

21 749 556 701 000

91 9935 251 147 250 530 144 299

61 3674

72 540/21 5 753

877 631/13 6 274 743/61

169 818 507/20

Resultate des Geschästsbetriebes im Königreich Preußen während des Jahres 1898. Bewegung im preußischen Versicherungsbestande.

Versicherungen auf den Todesfall

Versicherungs8- summe M

Versicherungen auf den Lebensfall

|Bersicherungs- fumme M

13 121 650 926 300 14 047 990

512150 238 800 30 600

13 266 400

Personen Personen

4 364 292

211 840 600 18 281 500

230 122 100} 4 696 3 085 400 186

1 452 300j - 76 819 500 16

224 764 900 4 378

27 6t3| 1 980! T9 593

505 196 101]

28 791|

Bestand Ende 1897 } Zugang 1898 eins{chl. Wiederinkraftseßungen

Abgang 1898:

Durch Tod bez. Ablauf der Versicherungëdauer . Durch Rückauf, Ermäßigung der Versicherungsfumme Durch Verfall infolge unterlassener Prämienzahlung

Bestand Ende 1898 Auf das Königreich Preußen entfielen im Jahre 1898: | von der Prämieneinnahme für Versicherungen auf den Todesfall . eis b á L E A SEIEDENDTOU von den bezahlten Versiherungésummen auf den Todesfall . . E d f L BrbOAIE: 4.4 «ort Von den Geldern der Gesellshaft waren Ende 1898 im Königreich Preußen angelegt: 1) bypothekarish auf im Königreich Preußen gelegene Grundstücke L Cr 2) in preußischen Cffekten : e 46.100 000 in 34 9/6 Kgl. Preußishen Konsols mit einem Buchwerthe von «. « « « 33000 4 9/6 Rentenbriefen der Provinz Schlesien mit einem Buchwerthe von 24 000 è « Pommern Ï Ï Ï ë 21 000 n Brandenburg , d B Ä 6 0009 Sachsen L é: s Í 15 000 s y e ciogd uge NbéuPen P v y . 150 000 , 32 9/0 Ofipreußishen Pfandbriefen mit einem Buchwerthe von Dividende: Als Dividende sind für 1900 folgende Säße festgeseßt worden: Dividendenplan A,: 429/96 der ordentlihen Jahresbeiträge fu und für die dividendeberehtigten Zusaßbeiträge 14 9/9 der Summe der gezahlten Zusabbeiträge. Dividendenplay B.: a. lebenslängliche Versicherungen: 3 °/0 der Summe der gezahlten ordentlichen Iahresbeiträge, b, abgekürzte Versicherungen : bei 6—10, 11—15, 16—20, 21—25,

—-

/0, 3, 9/0, 3 9/0,

2,4 9%, 2 9/0, 1,7 9%,

#6 9031:013,— i 572 425,53 3 048 323,08

448 750,—

95 108 675,—

" y y w e

V V « -

über 25-jähriger Versiherungsdauer 39% der Summe der gezahlten ordentlichen

Jahresbeiträge, 15% der Summe der gezahlten Zusaß-

sowie 2,9 9/0, E beiträge.

Leipzig, den 10. Mai 1899. S Lebensversicherungs-Gesellschaft zu Leipzig. Dr. Händel. Dr. Walther.

Friedrichroda.

Klimat. u. Terrainkurort, besuchteste Sommerfrische i. Thür. Walde.

Fictennadel-, Sool- u. med. Bäder. Frequenz 1898: 10911 Personen exkl, Fustanten, Auskunft u. Prospekte kostenfrei. Das Bade-Comité. Sanitäts-Rath Dr. Weidner.

Belmstedt, bübscher, billiger (Wohnort,

Gymnasium, Landwirthschasts- und Realschule, Hohere Töôchterschule, Haunshaltungs- chule, Wald, nahes Bad. 4 Eisenbahnen. Kosteuloje Auskuuft durch den Magistrat.

(17503] =— Geschäfts-Verlegung. == É

Hiermit zeige ergebenst an, daß ih meine Fabrik nah meinem Grundftück in Rixdorf bei Berlin, unmittelbar am Bahnhof, und mit eigenem Gütergeleise (Berlin—Südring) verlegt habe. Posft- und Güterversaud: Adreffe ift :

C. Schlikeysen, Rixdorf bei Berlin. Telegramm-Adresse: Schlickeysen Rixdorf.

C. Schlickeysen,

Maschinenfabrik für Ziegel-, Torf- u. Thonwaaren-Fabrikation.

[60]

6 274743161 |

E meister-Bundes.

. gerihts,

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußif

2 129.

Fahrplan-Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem Tite

Central-Handels-Register für das

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Rei

Fünste Beilage

Berlin, Sonnabend, den 3. Juni Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels3-, Genofsenschafts-, Zeichen-, Muster- und Börsen-Registern, über Patente, Gebrauh8muster, Konkurse, sowie die Tarif- und

kann durch alle Post - Anstalten, für

Gerlin auch durch die Königliche Expedition des Deutshen Reihs- und Königlih Preußishen Staats-

Anzeigers, SW. Wilhelmftraße 32, bezogen werden,

hen Slkaals-Anzeiger.

19D.

Deutsche Reih. (1. 1294,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Der Bezug3preis beträgt L k 50 „\ für das Vtierteljahr. Einzelne Nummern kostea 20 „K. Fnsertionsprets für den Raum einer Drudckzeile 30 1.

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 129A. und 129B.

Allgemeine Brauer- und Hopfen- ; Zeitung. Offizielles Organ des Deutschen Brauer- ; bundes, des Bayrishen, Württembergischen und ! Badischen Brauerbundes, des Thüringer Brauer- | vereins, des Vereins der Brauereien des Leipziger ! Bezirks, sowie des Deutshen Braumeisier- und Malz- i Publikations-Organ sämmtlicher Sektionen der Brauerei- und Mälzerei-Berufszenofssen- * chaft. Täglich erscheinendes Fachblatt. 39. Jahr- j ang. Nr. 114 u. 115. Inhalt: Ueber die ver- | chiedenen Spezies der Essigbakterien. Kurse von } Brauerci- und Malzfabrik8-Aktien. Die Ents- î widelung und Gliederung des bayerischen Braus- ers om Ausgange des 19. Jahrhunderts. i

remens Ausfuhr deutshen Bieres im Jahre 1898. ? Bexußung von Grünmalz Quetshmaschinen sowie ? von Futtershrot- und Hausmühblen ohne Kontrole | apparat in Bayern. Bierbrauerei in Belgien. Bierbrauerei, Bierautfuhr und Bierverbrauch in ! Großbritannien und Jrland. Patent- und Ge- brauh{muster-Liste für das Deutsche Neich. Neben- ? erwerbszweige beim Eiêsgeshäft. Handelsregister- ! Einträge. Tages-Chronik. Hopfcenmarfkt. Kohlenmarkt. :

Handels-Register.

Die Map tregterantzege über Aktiengeseüfchaften und Kommanditgesellshaften ‘auf Aktien werden nah Siugang derselben von den betr. Gerihten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- S aus dem Königreiß Sachsen, deu Königreich ürttemberg und dem Großherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darm stadt veröffentli t, die beiden erfteren wöcentlih, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

Allenburg. Sandelsregister. [17292] In unfer Firmenrezister find heute unter Ne. 45 die Firma G. Bielke in Alleuburg und als deren Inhaber der Kaufmann Gustav Bielke ebenda, sowie unter Nr. 46 die Firma G. Schwarz in Gr. Engelau und als deren Inhaber der Kaufmann Gustav Schwarz ebenda eingetragen worden.

Alleuburg, den 30. Mai 1899.

Königl. Amtsgericht.

Altenburg. Bekanntmachung. [17293]

Auf Fol. 224 des Handelsregisters des Amts- betr. die von der Aktiengesells haft The Singer Manusfactoring Company Ham- burg A. G. in Hamburg in Altenburg er- richtete Zweigniederlassung, is heute verlautbart worden, daß der Gesellshartsvertraa durch Beschluß der Generalversammlung vom 2. Mai 1899 tkheil- ! weise abgeändert worden, und dabet u. a. bestimmt ist, daß die Gesellschaft künftig Singer Co. Näh- maschinen Act. Ges. firmiert ; sowte daß Heinrich Müller und Karl Martens zu Prokuristen bestellt sind mit der Befugniß, die Firma der Gesellschaft in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitgliede oder mit einem andern Prokuristen zu zeihnen. (Kollektiv- Prokura.)

Altenburg, am 30. Mat 1899.

Herzogl. Amts3gericht. Abth. 1. Reichardt.

Barmen. [17294] ?

Unter Nr. 3689 des Firmenregisters wurde heute | eingetragen die Firma Rudolf van Hees jun. mit dem Sitze in Varmeun und als deren Inhaber der Agent Rudolf van Hees jun. hterselbst und unter Nr. 1574 des Prokurenregisters die der Ehefrau Rudolf van Hees jun., Auguste, geb. Staa18, seitens der vorgenannten Firma ertheilte Prokura.

Barmen, den 31. Mai 1899.

Königl. Amtsgericht. I. Bergedorf. (17295] Eintragung in das Handelsregister. 1899, Juni 1.

Mechanische Halb, u, Baumwoli-Weberci E,

Tauneunbaum in Bergedorf.

Die Firma ift erloschen. Das Amt3geriht Bergedorf. Bergen, Rügen. [17296]

In unser Firmenregister is zu Nr, 234 (Firma I. C. Husmany in Sagard) eingetragen :

Die Firma is auf den Kaufmann Ludwig Hus- mann in Sagard übergegangen. (Nr, 293 des Firmenregisters.)

Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr 293 die Handlung in Firma J. C. Husmaun mit dem Siye zu Sagard und als deren Jubaber der Kauf- mann Ludwig Huêmann in Sagard eingetragen worden.

Bergen a. Rg., den 25. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth, 11.

Berlin. [17546] |

des Königlichen Amtsgerichts A zu Berlin, ;

Zufolge Berfügung vom 30. Mai 1899 siad am j 831. Mai 1899 folgende Eintragungen erfolgt:

In unser Gesell\chaftéregister is unter Nr. M

j

î

|

Haudelöregifier

wojelbst die Aktiengesellshaft in Firma: j Mitteldeutshe Creditbauk mit dem Sitze zu Frankfurt a. M. und Zweig- nicderlafsung zu Vertin vermerkt steht, eingetragen : Die außerordertlide Generalversammlung der | Altionäre vom 25 Februar 1899 hat beschlossen, | das Grundkapital der Gesellshaft durch Ausgabe

von 7560 auf den Inhaber uad je über 1200 4 lautenden Afteen um 9000000 A zu erhöhen. Dieser Beschluß if ausgeführt.

Demgemäß ift §5 des Gesellschaftevertrages dahin geändert, daß das Grundkapital nunmehr 45 009029 beträgt und in 100000 Aktien je über 100 Thaler gleih 300 „« und in 12500 Aktien je über 1200 A eingetheilt ift.

Sämmtliche Aktien lauten auf den Inbaber.

Den Kaufleuten Paul Falk in Meiningen,

{ Ferdinand Adler in Nürnberg und Frit Temmé in

Fürth ift derart Prokura ertheilt, daß jeder derselben ermächtigt ist, in Gemeinschaft mit einem Direktor oder einem stellvertretenden Direktor der Gesellschaft die Firma zu zeihnen.

Dies i} unter Nr. 13 673 bezw. 13 674 bezw. 13 675 des Prokurenregisters eingetragen.

Gelöscht ift :

Prokurenregister Nr. 9775 die Prokura des Marx

Schorr für die obige Aktiengesellschaft.

n unsex Gesellschaftsregister ist unter Nr. 9751, j

wofelbst die Aktiengesellschaft in Firma: O. Titel’s Kunsttöpferei, Actien- Gesellschaft mit den Stße zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen: In der Generalversammlung vom 2. Mai 1899 ist beschlossen, § 19 des Statuts ab- zuändern. Berlin, den 31. Mai 1899, Köntglicßes Amts3gericht T1. Abtheilung 89.

erin, Handel®regifter {17546] des Köriglichen Amtsgerichts A zu Verlin.

Laut Verfügung voin 30. Mai 1899 if am 31. Mai 1899 Folgendes vermerkt :

In unser Gefsellschaftsregißer if unter Nr. 15 345, woselbft die Handelsgesellschaft :

Jules Ernotte

mit dem Sitze zu Berlin vermerkt fteht, getragen: /

Der Gefellshafter Julius Orff ift aus der Handels8geselishaft dur den Tod ausgeschieden. Die Erben desselben

1) die Wittwe Louise Orff, geb. Jordan,

2) Schoßmann Richard Orff,

3) der Kaufmann Paul Orff,

4) die Frau Bôkermeister Anna Buchholz, geb.

Orff,

sämmtlih zu Berlin, sind am 18. Dezember 1898 als Handelsgesellschafter eingetreten.

Die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, stebt nur dem Gefellschafter Carl Herold zu.

Die Gesellshafter der hierselbst am 1. April 1899 begründeten offenen Handel38gesellshaft : fir Koenecke & Co.

nd:

Frau Louise Kocnecke, geb, Schüße, und Fräulein Elisabeth Koenecre, beide zu Berlin.

Zur Vertcetung sind beide Gesellshafterinnen nur gemeinsam befugt.

Dies ift unter Nr. 18 958 des Gesellschaftsregisters eingetragen.

Dem Kaufmann Paul Koenecke zu Berlin ift für die leßtgenannte Haadelégesellschaft Prokura ertheilt und ift dieselbe unter Nr. 13 672 des Prokuren- registers eingetragen.

In unser Firmenregifter is unter Nr. 32456, woselbst die Firma:

Hans Penner mit dem Sitze zu Berlin vermerkt fteht, einge- tragen :

Das Handelsges{chäft i durch Vertrag auf den Kaufmann Hermann August Vecke zu Berlin Übergegangen, welcher dasselbe unter der Firma

Hans Penner Nachfl. fortsezt. Vergl. Nr. 32616 des Firmenregisters.

Dennäthst i in unser Firmenregister unter

Nr. 32 616 die Firma:

Haus Penner Nachfl. mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber Kaufmann Hermann August Vocke zu Berlin einge- tragen.

In unser Firmenregister if unter Nr. 19 353, wyo- selbst die Firma:

Hartogs & Co. Halles Centrales Börse mit dem Sitze zu Verlin vermerkt ftebt, ein- geiragen : Í Das Handelsgesckäft is durch Erbgang auf die verwittwete Fiau Zólie Marie Therese Hartogs, geb. Braeckman, zu Berlin über- gegangen, welhe dasfelbe unter unveränderter irma fortseßt.

Vergleiche Nr. 32 615 des Firmenregisters.

Demnächit is in unser Firmenregister unter Nr. 32615 die Firma:

Hartogs & Co. Halles Centrales Börse mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaberin die verwittwete Frau Zélie Marie Therese Hartogs, geb. Braeckman, zu Beclin eingetragen.

Fn unser Ftumearegisier sind je mit dem Siye ¡u Berlin

unter Nr. 32 608 die Firma:

Rob. Seidel Nachf, H. Garn und als deren Inhaber Pianofortefabrikant Ferdinand Hermann Ernst Garn zu Berlin,

unter Nr. 32 609 die Firma:

Arnold Wangeuheim und als deren Inhaber Kaufmann Arnold Wangenheim zu Berlin, unter Nr. 32610 die Firma: Carl Giaui

eins

vertreter gültig gezeichnet.

und als deren Inhaber Kunststiker Carl Ludwig f Giani zu Berlin, | unter Nr. 32611 die Firma: Georg Münz j und als deren Inhaber Kausmann Georg Münz ? zu Berlin, | unter Nr. 22 612 die Firma: Max Dietrich deren Inbaber Kavfmann Franz Maximilian August Dietrich zu

und als Ferdinand Berlin, unter Nr. 82613 die Firma: Julius Moshack Maschinen Vau-Ansftalt und als deren Inhaber Fabrikant Jultus j Heinrich Reinhold Moshack zu Berlin, unter Nr. 32614 die Firma: Alexander Klahre und als deren Inhaber Kaufmann Alexander Klahre zu Berlin eingetragen.

Die mit dem Siße zu Schöningen und Zweig- niederlafsungen zu Berlin und Königsberg i. Pr. domizilierende Kommanditgesellschaft : *

A. Schoeuemann & Co, (Ges.-Reg. Nr. 1941) hat dem Kaufmann Adolf Witte zu Schöningen Prokura ertheilt; dies ift unter Nr. 13 670 des Prokurenregisters eingetragen worden. Der Verlagsbuhhändler Siegfried Cronbah zu Berlin hat für sein hierselbst unter der Firma: Siegfried Cronbach (Firm.-Reg. Nr. 13 159) betriebenes Handelsgeshäft dem Buchhändler Otto Süßapfel zu Schlachtensee Prokura ertheilt, dies ift unter Nr. 13 671 unseres Prokurenregisters einge- |

tragen. Gelö\{cht sind: Firmenregister Nr. 26 001 die Firma: Adolph Fischer. Firmenregister Nr. 26 944 die Firma: Herm. (Grün. Firmenregister Nr. 27 349 die Firma: Civilingenieur Franz Dickmann. Berlin, den 31. Mai 1899. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 90.

Berlin. [17301] In das Firmenregister is heute bei Nr. 673,

woselbst die Firma Georg Siemens mit dem Sitze

zu Schöneberg vermerkt ift, eingetragen worden :

ausgegeben.

Das Handel8ge\chäft is durch Vertrag auf den Buchhändler Raimund Giefecke zu Berlin über- gegangen, welcher dasselbe unter der Firma R. O. Seemann Porträtmarken-Verlag fortseßt und den Sig der Firma nach Berlin verlegt hat.

Berlin, den 25. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht Il. Abth. 25,

Berlin. [17300]

Nachträglich gelö\cht if die unter Nr. 141 .des Prokurenregisters eingetragene Prokura des Kauf- manns Gerson Müller zu Weißensee sür die früher unter Nr. 559 des Firmenregisters eingetragen ge- wesene Firma Chemische Fabrik G. Müller zu Weißensee.

Berlin, den 25. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht 11. Abth. 25.

Bernburg. [17304] Handelsrichterliche Bekanutmachung. Blatt 1316 des hiesigen Handelsregisters ist auf Verfügung vom heutigen Tage eingetragen worden: Mubr. 1 (Firma) W. Seidel in Bernburg. Rubr. 2 (Inhaber) Hands{hubmacher und Bandagift Wilhelm Seidel in Bernburg. Bernburg, den 24, Mai 1899. Herzogl. Anhalt. Amtsgericht. Streubel. Bernburg. [17303] Handelsrichterliche Bekanutmachung. Blatt 1317 des biesigen Handelsregisters is auf Verfügung vom heutigen Tage eingetragen worden : Nubr. 1 (Firma) : Gebr. Dolg in Bernburg, ofene Handels« gesellschaft, errihtet am 1. April 1899. Nubr. 2 (Inhaber) : 1) Koblenhändler Ernst Dolg in Bernburg, 2) Koblenhändler Franz Dol!g in Bernburg. Bernburg, 24. Mat 1899. Herjzoglih Anhalt. Amtsgericht. Streubel.

Bernburg. [17302] Handelsrichterliche Bekanntmachung. Blatt 413 des biesigen Handelsregisters ist auf Verfügung vom heutigen Tage eingetragen worden: Die Firma F+ Wischeropp in Nieuburg a. S.

ift erlcschen. Bexuburg, 25. Mat 1899. Herzoglih Anhalt. Amtsgericht.

Der Siß der vorgenannten Firma ift nah Berlin verlegt. j Berlin, den 18. Mai 1899. Königliches Amtsgericht 11. Abth. 25. Berlin. [17298] Int das Firmenregifter i Heute unter Nr. 1062 die Firma Paul Sauer mit dem Sitze zu Reinicken- dorf und als deren Inbaber der Fabrikant Paul Sauer zu Reinickendorf eingetragen worden. Berlim, den 19. Mai 1899. Königliches Amtsgericht Il. Abth. 25,

Berlin. [17299]

Actien-Gesellschaft sür Anilin - Fabrikation, Nr. 63 des Gesellschaftsregisters.

Dr. Alexander Martius if aus dem Vorstande ausgeschieden.

Die Generalversammlung vom 28. April 1899 hat eine Aenderung der Statuten beschlossen ;

Die Gefellschaft hat ihren Siß in der Landge- meinde Treptow bei Berlin (Kreis Teltow). Der Vorstand besteht nah Ermessen des Aufsihts- raths aus zwei oder mehreren Direktoren. Die Wabl der Vorstandsmitglieder erfolgt mittels Stimm- ¡eitel dur den Auffichtsrath nach einfacher Stimmen- mehrheit; über die Wahl if ein Protokoll in notarieller oder gerihtliher Form aufzunebmen. Der Auffichtsrath hat auch für alle Fälle des Be- dürfnisses Stellvertreter der Vorstandsmitglieder zu ernennen. Oeffentlibe Bekanntmahunaen der Gesellschaft erfolgen nur noch im Reichs -Auzeiger. Die Generalversammlung der Aktionäre wird durch den Auffichtsrath berufen. Die Berufung erfolgt durch einmalige Bekanntmachung. welche mindeftens 17 Tage vor dem anberaumten Termine, den Tag der Bekanntmachung und den Versammlungstag nicht mitgerechnet, im Deutschen Reichs-Anzeiger veröffent- licht sein muß. Ausfertigungen der Beshlüsse des Aufsichtsraths werden von dem Vorsißenden oder seinem Stell-

Urkunden und Erklärungen sind für die Gesellschaft verbindlih, wenn sie mit der Firma der Gesellschaft und der eigenhändigen Unterschrift zweier Vorstands- mitglieder bezw. Stellvertreter von Vorstandsmit- gliedern oder eines Vorstandsmitgliedes bezw. Stell- vertreters und eines Prokuristen oder zweier Pro- kuristen versehen find. Auch in allen übrigen Fällen ist das Statut ge- ändert oder do neu gefaßt. Statuts ist ein neuer Gesellschaftsvertrag getreten. Berlin, den 24. Mai 1899. Königliches Amtsgericht Tl. Abth. 25,

und der Ankauf gam und SralGinen zum S und zur gee rüstung von Eisenbahnen, insbesondere von Feld-, An Stelle des alten | Jndustrie- und Kleinbahnen, fowie zu Brücken- und Wafsserbauten aller Art, ferner der Verkauf und die sonstige Verroerthung namentlih Vermicthung der zu vorgedahten Zwecken erforderlichen und geeigneten Artikel, endlih die Uebernahme des Baues von

Streubel.

Bernburg. {17305} Haudelsrichterlihe Bekauntmachung. Blatt 1188 des hiesigen Handelsregisters ist auf Verfügung vom beutigen Tage eingetragen worden:

_ Rubr. 1 (Firma):

Unter der Firma P. J. Happ is am 1. April 1899 eine effene Handelsgesellschaft mit dem Sitze in Defsau errihtet. Das hier unter dieser Firma Ne Geschäst wird als Zweigniederlassung fort- geführt.

Rubr. 2 (Inhaber) : Der Kaufmann Adolf Schnaken- berg in Dessau ist Mitinbaber der Firma.

Rubr. 3 (Vertreter): Die dem Kaufmann Adol Schnackenberg in Dessau ertheilte Prokura i erloschen.

Bernburg, den 25, Mai 1899.

Herzogl. Anhalt. Amtsgericht.

Streubel.

Bielefeld. Handelsregifter {17307] des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld. Die dem Dtto Bonnin zu Bielefeld und der Ehe- frau Johanne Bonnin, geb. Stern, daselbst für die Firma M. Bounin zu Bielefeld ertheilten, unter Nr. 405 und 123 des Prokurenregisters eingetragenen Prekuren find am 26. Mai 1899 gelöst.

Bielefeld. Handelsregister [17306] des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld. In unser Gesellschaftsregister ift bei Nr. 157, woselbst die Alktiengesellshaft unter der Firma „Westfälishe Bank“ ¡u Bielefeld verzeichnet steht, am 30. Mai 1899 Folgendes eingetragen:

Das frühere Vorstandsmitalied Reinhold Eglinger ist am 1. Mai 1897 aus dem Vorstande auszeschieden.

Breslau. BSefanntmachung. [17309 In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 333 die Aktiengesellshaft in Firma Stahlbahuwerke Freudenftein & Co. Akticngesellschaft mit dem Siße zu Berlin, einer Zweigniederlassung in Breslau und folgenden Rechtsverhältnifsen heut eingetragen worden: D er

Die Gesellschaft ist eine Aktiengesellschaft. Gegenstand des Unternehmens ift die Fabrikation von Materialien, Werkzeugen,

Gesellschaftsvertrag datiert vom 10. März 1899.

Berlin. [17297]

selbst die Firma R. O. Seemann mit dem Sie |

merkt worden:

i / i Felde, In das Firmenregister ift heut bei Nr. 917, wo- { normalspurigen Anschlußgeleisen.

Industrie- und Kleinbahnen, sowie von

Das Grundkapital beträgt 2 500 000 G und ist

zu Schöueberg eingetragen fteht, Folgendes ver- ! in 2500 auf jeden Inhaber je über 1000 4 lautende | Aktien eingetheilt.

S0 Ei div 6-H

E Sv D ind E G Gi G G A ais S M P E I E D D R G A “i E T E AE on R C gde A E R E Ma T E S i M S R r E L T E T Ce E T Ee E E E E E E e A E E T 0 I I

Er E dtr E n r

P E

L

artei;

e Gri Ne E AS r U E A7: Ei S4