1899 / 131 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

verbreiteten Wuther im Viebhandel Vorschub leistea oder ibn veranlassen. | senden und von dort dann die Waaren auf der Eisenbahn na dem j sonst gar keine Bücher erwerben würden. Es sei Thatsache, daß nah E Rumänien. z gesells<aft 109,00, Cellulose Feldwühle Kosel 169,00 [esishe f Aktien 631,00, Türkishe Loose 65,80, Brü G L Ein großer Theil des Viebhandels if in den Händen von Juden. | Auslande gehen. Eine große Zahl der Sönninger Hausierer ift dur | ihrem eigenen Zeugniß sehr viele große Verlagsbubbandlungen ohne Die rumänische Regierung hat beschlossen, für alle nah einem | Elektrizitäts- und Gasgesellshaft —,—, gele Il esis “e A agr pi i pa : auto ere gad M H end 23416. Brüxer 365,00, Wiener Unter 231 Viebbändlern, die für das Jahr 1896 im Gebiete des | diefen Handel woblhabend oder gar reih geworden. L die Kolportage garniht oder niht in ihrem jeßtgen Geschäftsumfange rumänischen Hafen bestimmten Fahrzeuge, welWe aus pest- j 115,00. Ausweis der österr.-ungar. Staatsbahn (österreihishes MWesterwaldes die Berechtigung zum Hausieren erworben hatten, waren Nur wenige Thatsachen konnten hier aus dem reihen State | bestehen könnten. Ein wie bedeutender Absaß einzelner Werke so hat verdächtigen Häfen kommen, eine se<hstägige Obser- Produktenmarkt. Spiritus pr. 1C0 1 100 9% exkl. 50 4 | Ney) vom 1.—31. Mai 2221 658 Fl., Mindereinnahme gegen den 75 9/0 jüdis<. „Sie find oft gefürchtet, nit selten veraStet. Úcberall | der Unterfuhungen des Vereins für Sozialpolitik über die Lage | zu stande gebracht werden können, dafür bieten folgende Ziffern den vation in Sulina, anzuordnen. Zu den pestverdähtigen | Verbrau(sabgaben pr. Juni 57,70 Gd., do. 70 #4 Verbrauchsabgaben | entiprehenden Zeiiraum des vorigen Jahres 12919 Fl. baben sie ihre Hand im Spiel. Seltst wo ein Stö> von einem | des Hausiergewerbes hervorgehoben werden. Die vorliegenden Be- | Belea: Brehm's „Thierleben“ wurde in 15 000, „Deutschlands Ruhm aren werden auch die egyptischen Häfen gerehnet und j pr. Juni 37,70 Sd. y Die Brutto - Einnahmen der Orientbahnen betrugen in der Bauern ¿um andern übergebt, ftellt sih der jüdis<e Viehbändler als | ritte zeigen, wie das ganze wirthshaftlihe Leben mancher Ge- | und Ehre 20 t) binnen 15 Jahren in 26000, „Germaniens aben fd die von dort kommenden Schiffe, insofern fie Magdeburg, 5. Juni. (W. T. B.) Zu>&erberi&t. Korn- | 20. Woche (vom 14. Mai bis 20. Mai 1899) 186 138 Fr., Miader- Vermittler ein und erbält scine Prozente. Obne ihn können ih zwei | meinden auf dem in die Weite getriebenen Wanderhandel beruht. | Ruhm und Ehre“ 25 5) dur< zwei Firmen in in Konstantinopel keine Quarantäne bestanden baben, der beschlossenen | zu>er exkl. 88 0/9 Rendement —,—. N dukte exkl. 7950/6 | einnahme gegen das Vorjahr 14 634 Fr. Seit Beginn des Betriebs- christliche Westerwälder nit einigen.“ Aehnlich ist es im preußischen | Gewisse allgemeine, flimatishe und wirth\schaftlihe Verhältnifse, ins- | 43 000, „Die Nawfolge Christi“ 127 A6) binnen vier Jahren in Maßregel zu unterwerfen. Es bleibt jolhen Schiffen somit jeglicher | Rendement 9,85—10,10. Ruhig. Brotraffinade I. E Brote | abres (ver L Sannar bis 20. Mai 1899) betrugen die Brutto- Saargebiete, in weldem unter 300 Viehhändlern 200 intis{er Ab- | besondere der Verlust eirêr gewohnten Beschäftigung, der Mangel an 24 000, „Die Lutberpostille 14 M) in 30 000, die Payne’she andere rumänische Hafen ge{lofsen. In Sulina selbs haben die | raffinade 11. 25,00 Gem. Raffinade mit Faß 25,00—25,50. Gem. | Einnabmen 3 508 527 Fr.,, Mindereinnahme gegen das Vorjahr kunft find. sonfligen Erwerbêgelegenheiten, ungünstige Bodenverbältnisse haben | Bilderbibel 105 bis 125 4) in 50 000 Exemplaren u. |. w. Swbiffe in Gemäßheit des Tit. 9 der Konvention von Venedig die | Melis 1. mit Faß 24,50. Rubig. Robzu Fer L. Produkt Tranfito | 130 831 Fr. Eine bemerkentwerihe Au€tnabwre maden die Pferde- und die | auf diesen Beruf geführt und bedingen, daß die Bevölkerung folher | abgeseßt. i Ï i ; se<stägige Observation zu bestehen, während welcher Z:it dieselben der | f. a. B. Hamburg pr. Juni 11,20 bez.,, 11,25 Br., pr. Juli Budavest, 5. Juni. (W. T. B.) Getreidemarki. Weizen Gänsebändler des erzgebirgisWen Dorfes Saßung. Die Pferde- Gitenprs mit großer Zähigkeit an ibm hängt und das mühselige und Biele Zweige der Großindustrie und des Großhandels baben fomit vorschriftémäßicen Desinfektion unterworfen werden. 11,30 bez., 11,325 Br., pr. August 11,424 bez., 11,45 Br., pr. | loko fest, pr. Oktober 8,96 Gd, 8,97 Br. Roggen pr. Oktober bändler besuchen die böhmischen, seltener sächsishe und preußische | ent agungévolle Geschäft erst dann aufgiebt, wenn eine angemefssenere unverkennbar ein Interesse an dem Hausierverkehr, und dies wie no< Bulgarien. Oftober-Dezember 9,95 Gd., 10,00 Br., pr. S nue Mázz 10,071 Gd. | 6,98 Gd, 7.00 Br, Hafer pr. Oktober 5,51 Gd. 5,53 Br., Mais Pferdemärkte, bringen die eingekauften Thiere zunäGßst na< | Möglichkeit, fich zu ernähren, winkt. In vielen Fällen stebt hinter manche andere, bei tieferem Eindringen in die Verhältnisse dieses Die für die Provenienzen von ter Küste des Rothen Meeres 10,123 Br. Stetig. pr. Auni 4,48 Ed., 4,49 Br., pr. Juli 459 Gd., 4,60 Br. Kohl- dieselben einige Tage rasten und gesäubert werden. Als- | den Hausierern die moderne Greßindustrie, die Fakrik und Gewerbes in die Ershzinung tretende Thatfahhe erklärt es, warum mit Autnabme von Suez vorgeshtiebenen Quarantänemaß- Frankfurt a. M., 5. Juri. (W. T. B.) S@hluß-Kurse. | raps pr. August 12,50 Gd., 12,60 Br. dann beginnt der Vertrieb in der Chemnitzer, Freiberger und Zf<opauer der Engroshandel. Ihre Vertreter sind es, die zu den | si der Hausierhandel zu halten vermag. regeln sind infolge des Ausbru@s der Pest in Alexandrien auf Lond. Wesel 20,437, Pariser do, 81,116, Wiener do. 169,57, London, 5. Juni. (W. T. B.) (Sc{luß-Kurse.) Englische Gegend, sowie an der sähsisW-böhmisäen Grenze. Neuerdings wendet Que reisen, um ihnen Waaren zum Vertrieb unter günstigen ganz Egypten ausgedehnt werden. (Vergl. ‘R--Anz.* Nr. 60 vom | $°/o Reics-A. 91,70, 30/9 Hefsen v. 96 88,30, Italiener 95,20, 3 9/9 | 2 9/6 Kons. 1091/16, 3 %% Reichs-Anl. 904, Preuß. 32 9/0 E mon fich aud bolländishen und dänischen Züchtercien zu. Für den | Bedingungen anzubieten. Es ift keine&wegs richtig, rh bie as den 10. März d. I.) port. Anleibe 27,69, 59/0 amort. Rum. 101,20, 49/0 russische Konf. | d °/o Arg. Gold-Anl. 944, 4€ 9/o äuß. Arg. —, 69/4 fund. Arg. A. Vertrieb hat fh ein Kundenkreis getiltet, den die Händler regel, | immer Aussußwaare oder fhwe pen, Küufer aufzusudhen, Zur Arbeiterbewegung. Dänemark. 101,09, 49/9 Ruf. 1894 100,40, 4%/ Sranier 64,70, Konv. Türk. | 948, Brasil. 89er Aul. 67. 5 0/0 Chinesen 99, 84 0/9 Egypter 1015, mäßig versorgen. Eine eigenrartige Organisation weist der Handel Mann gebra<t werden sollen. Das Bestreben, Käufer aufzusuchen, i Ï j Na Bekanrtmaung des Königlih dänischen Lantwirtbs<aîts- | —-—- Unif. Egvvter —,—, 60/0 ftonf, Mexikaner 101,90, | 42% unif. do. 1052, 34 0/0 Rupees 67, Ital. 5 T E LE mit Gänsen auf, dem in den beiden lezten Jahrzehnten eine immer | liegt vielmehr in der modernen Produktionéweife, die vielfa<h Mafsen- Aus Krefeld wird der „Köln. Ztg. gemeldet: Der Verband Minifiers is das \. Z. erlassene Verbot der Ausfubr von f? 0/0 Mexikaner 99,90, Reichébank 154,50, Darmstädter 154,40, | kons. Mex. 1034, Neue 983 er Mer. 101, 49/9 89er Ruf. 2. S. 1034, arôßere Anzabl von Personen in Saßung f zuwendet. Im Jahre | erzeugung ift und daher auf Abjaß bedacht scin muß. Das s<la- | der Seidenftoff-Fabrikanten ladet die Ausshüsse der Weber zu 4 lebendem Rindvied, Swafen, Ziecen und Schweinen Diefonto-Kcmm. 200,00, Dresdner Bank 165,80, Mitteld. Kredit | 4°% Sparier 644, Konvert. Türk. 231/16, 49% Trib. Anl. 99k; 1850 befaßten sih erst 32, 1896 ater 269 Perfonen mit ihm. Man gendste Beispiel vielleiht, wie der Hausierer dem stehenden Geschäft Verhandlungen über die Lohnregelung in einzelnen Zweigen der von Laaland sowobl na< den übrigen Theilen Dänemarks wie nach 118,00, Naticnaltank f. D. 149,00, Oest.-rng. Bank 152,60, Oest. Ottomanb. 132, Anacenda 111/16, De Beers neue 29, Incandeëcent hat bei ibm drei verschiedene Händlergrupven zu unterscheiden: die | zu Hilfe kommt und eine aroße Indufirie fördert, bietet der deutsche Seidenweberei ein. J ¿484 / i dem Auslande wieder aufgehoben worden. (Vergl. „R.-Anz.* Kreditakt./ 224,60, Adler Fabrrad 245 20, Allg. Elektrizit. 298,80, | (neue) 97, Rio Tinto neue 462, Plaßdiskont 24, Silber 272, Neue russisen Auffäufer, die Saßunger Großhändler, welhe dur Ver- | Kolportage - Buchhandel. Die einfachen Hausizrer, di? In Massenberg haïen na< demselben Blait sämmtliche Nr. 81 vom 6. April d. J.) Schu>ert 247,90, Höchster Farbwerke 421,50, Bochumer Gußstabl | Chinesen 84. mittelung jener die Gänse einkaufen fassen, Ea s Stsager S dem S Ea g A Aa E U: 00 Ae E der Krefelder Firma Krahnen i Ie Westeregela B&M, Launobdte F00, Gelibarbbaha 146,00, In die Bank flofsen 12000 Pfd. Sterl. Kleinbändler, wel die Gänse im Umherziehen verkaufen. 2bet- und Gesangbücher verkaufen, die ladlis<en Vander, d ; : á ; Mittelmeerbahn ,((0, Privatdiéfkon i: o amort. innere Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen fest, übrige Artikel rubi Der A EeA «es Ges@äfts spielt si< in der Weise ab, } die in Wirthehäusern oder an öffeñtlihen Orten Druckschriften, Poft- Aus Barmen wird der „Rhein. - Weftf. Ztg. berichtet, Handel und Gewerbe. Mexikaner 3. Serie 90 O | aber fest. a Dea fest, 4 sh. böber E daß der Grofbäntler Saßung Mitte oder Ende I-li verläßt und si | karten u. #. w. feilbieten, die Abonnentenfammler, Exrpedienten und daß die dortigen Riemendreher in einer Versammlung am v Aan äriläén Ami isl gélleti voi vén Sha | 2 Effekten-Sozietät. (Schluß) Oesterr. Kredit-Aktien 224,30, | Von \{wimmendem Getreite Weizen rubig aber stetig; Gerste fest. an die rusi@: Grenze in die Gegend von Myslowiß begiebt. Dort | Buthhandkungsreisenden, die îm Dienste einer Firma für deren Rech: | Sonntag beschloffen haben, bei der Firma _Molineus und f E Tan Bülow inb dom Mi A Nesid i e Franzosen —,—, Lomb. —,—, Ungar. Goldrente —,—, Gottbardbabn 06% :Savazuder: lolo. 124 rubia, Nüben:Rohzu>er oder in Wilbelmsbrü, der Endstation der Bahnlinie Breslau—Oels— | nung Bücher vertreiben oder Bestellungen mahen sie alle ergänzen | Münz den Ausstand fortzusegen. Im übrigen erklärt [F sekre alis Republik U em Minister - Restdenten der | 146,00, Deutsche Bank 212,30, Disk.-Komm. 199,50, Dresdner Bank 113 fst. Cbile-Kupfer 764, pr. 3 Monat 75è. GroßeWartenberg, fir.den sich die russishen Aufkäufer, denen sie ibre | und vervollständigen die Thätigkeit des Sortimenters. Oft ist es erft | si< die Nersammlung mit der Einführung des zehnstündigen 2E orientalij<en FHepuoil ruguay Dr. Luis Garabelli | 165,80, Berl. Handeléges. —,—, Bochumer Gußft. 282,70 Dort- Liverpool, 5. Juni. (W. T. B) Baumwolle. Umsay Bestellung übergeben. In kurzer Zeir find die Gänse zusammen» | dur ihre eifrige Arbeit dem Verlagsge\{äft wögalih geworden, größere Arbeitstages am 1. September gemäß dem Abkomrnen, welches dur E eine Uebereinkunft unterzeichnet worden , wonach munder Union —,—, Gelsenkircen 211,60, Harpener —,—, Hibernia | 15 000 B., davon für Spekulation und Export 1500 B. Unveränderk. getrieben und in die für ibren Traneport geeigneten Wagen ge- | Werke ins Publikum zu bringen. Nach den Ermittelungen des Vermittelung der Handelskammer beshlofsen wurde, einverstanden. | der am 20. Juni 1892 zwishen dem Deutschen | 226,70, Laurabütte 273,40, Portugiesen 27,50, Italien. Mittelmeerb. } Middl. amerikan. Lieferungen: Stetig. Juni-Juli 5B/e« Verkäufer- sperrt. Jegt sett sih der Großhändler telegraphis% mit den Berichterstatters über die Verbälinisse im deutschen Kolportage- | Bei der Firma Barthels, Dieri&s u. Co. ist der Auétstand berèits am Reiche und Uruguay abges <hlossene Handels- und | Scbweizer Zentralbabn 146,50, do. Nordostbahn 101,50, do. | preis, Juli-August 52/4 Käuferpreis, August- September 38/4 do., Kleinbändlera, mit denen er si f<on vorher darüber ge- B E M f O i et ziger ptmncal GLIES Sa A E worden, da diese den zehnstündigen Arbeitstag Schiffahrtsvertrag, welher mit dem 31. Juli 1897 Ri BeG, Zl Möridionaux ar e R Ian Sap ter pex-KAtopes 2 s1— 2/64 do, Oktober-November 32/e4 Vers einigt bat, da je die Thiere im Umherziehen verirziden, | 20 Jahren (O ‘rempiare er großen QVors|Wen | etngefuyre Var: l e, E j F f ot sti e De 4 vinz | 88,20, 69/0 Méxikaner —,—, Italiener 95,20, 3°/o Reihs-Anleibe | kauferpreis, “ovem er-Dezember 321/64 Käuferpreis, Dezember-Januar in Verbindung, vid rie Rleipbändler erwarten die Ladung an dem | Bilderdibel im Preise von über 100 #6 abgeseßt. Die In M. -Gladbah haber, einer Mittheilung desselben Blattes G U wiebes A E Gaben Sudert 247,50, Northern —,—, Edison —,— Allgemeine | 321/e« do,, Januar-Februar 321/sx—32/s4 e rode E ibnen bezci<neten Ort, einem der zahlreihen Ausgangëpunite des | Reisenden, welche si< mit dem Vertrieb der Konversationélexika be- zufolge, die Arbeiter in sieben Färbereien zum theil gekündigt. In ll. Die Mirkfamkcit Vie: Ucdoiditikunst begitit rg Eleftrizitätsgefells<haft —,—, Helics —,—, Nationalbank 148,80, Maárz 322/54 Werth, März-April 3B/e4 d. Verkäuferpreis. Handels. Gewöbnlich übernimmt der einzelne Kleinbändler 200 Gänse, | fassen, sollen dur<s{<nittli< 3 bis 6 Exemplare wöchentlich absezen. | mehreren anderen dauern die Unterbandlungen fort. J : o D jamfe Sa a R zun eginn M em j 1860er Loose —,—, Spanièr 64,20, Höchster Farbw. —,—, Türken- Glasgow, d. Juni. (W. T. B.) Roheisen. Mixed mit denen er < auf die Wanderschafi mat. Unter denjenigen, die | In dem Hauptsiß des deutshen Bucbbandels, in Leipzig, bestanden In Dülken sind der „Köln. Zta. f zufolge fiebzig Arbeiter 8 dreißigsten Tage nah Austausch der Natifikationsurkunden. loose —,—, Adler Fahrrad —,—, Westdeutsche Jüte numbers warrants 64 sb. 7 d. Fest. (Schluß) Mired numbers eine Hzrde übernommen haben, tritt natürlih eine Verständigung ! im Jahre 1896 nit weniger als 157 Kolportage: Buchhandlungen. | der niederrheinischen Eisenwerke rgl era j l s Köln. 9. Juni, (W. T. B.) Rüböl loko 52,50, | warrarts 69 sh. # d. Warrants Middlesborough IIl ©9 sh. 9€ d. über die Ortschaften ein, die besubt werden follen. Jeder Händler | Wohl ift für die meisten Bücherhaufierer der Ertrag nur ein be- Aus St. Johann a. d. Saar wird der „Rhein.-Wesif. Ztg. : “0 An pr. Mai 49,30. : A T Die Versh1ffungen von Roheisen betrugen in der vorigen hat einen Gehilfen bei si, sodaß der eine von Haus ¿u Haus gebt, | s{eidener; aber es giebt unter den Kolportage-Buchbändlern auch telegraphiert: Der Ausstand auf der Grube Spittel ist beendigt. i Konkurse im Auslande. Dresden, 5. Juni. (W. T. B) 30/0 Sä. Rente 88,50, | Wehe 5682 t gegen 5597 t in derselben Mde: des : votigen Jahets. um diz Waare anzupvreisen, während der andere die Gänje bewadt. } solhe, die ibr Geschäft in großem Maßstabe betreiben, innertalb und Bei der ge#rigen Schicht sind mit Ausnahme der abgelegten Berg- - ¿n Rumänien. 34 9/6 do. Staatêanl. 99,50, Dresd. Stadtanl. v. 93 98,79, Allgem. Bradford, d. Juni. (W. T. B.) Wolle ruhig aber schwächer, So gebt es von Dorf zu Dorf, von Ort zu Ort, bis ge- | außerhalb der Stadt arbeiten lassen, eine feste Position haben und bei | leute alle wieder angefahren. Die meisten der Abgelegten find no< Eb Jon S. Munteanu in Braila. Tag der Konkuréverhän- deutsche Kred. 201,09, Dresd. Kreditanstalt —,—, Dreëdner Bank Merino und feine Kreuzzuhten fe, Mohairwolle anzieherd, ruhig. wöhnlih in 4 bis 5 Tagen die Herde vertrieben ist. | ihrer Kundschaft gut eingeführt sind. Allerdings ist die Kolportage ron Miß- | arbeitslos. ; E b E i: gung : 11./23. V. 1899. Frist für Anmeldung der Forderungen | 165,50, do. Barkverein 118,50, Leipziger do. 183,79, Sächsischer do. } Garne für den Export rubig. : : Auf diese Weise sollen im Jabre 1895 an 300 000 Stück Gänfe at- | ständen nicht frei acblieben. Die Prämienzusicherungen, der Bertrieb von |_ Hier in Berlin bat, wie die „Voss. Ztg.“ mittheilt, der Aus- bis: 1/13. VI. 1899. Termin für die Ver fifation der Forderungen | 140,40, Deutsche Straßenb. 164,00, Dreéd. Straßenbahn 192,90, Paris, 5. Juni. (W. T. B.) Die Vorfälle in Autcuil baben geseut tworden scin. Die Käufer sind havptfätli Bauern, do auch | sitlic oder religiós anstößigen Schriften, von abenteuerlichen Romanen | stand der der Zentralorganisation angehörigen Maurer zur Er- k am : 18/28. VI. 1899. Dampfschiffabrteges. ver. Elte- und Saale‘. 142,50, Sächs.-Böhm. | an der heutigen Börse starke Ecregung hervorgerufen. Nach Handwerker und Lobnarbeiter in kicinen und mittleren Städten, denen | sind keine erfreulichen Erscheinungen. Doch wird andererseits beritet, reichung des Stundenlohnes von 65 F gestern begonnen, aber nur | Stan R Theodorescu in Braila. Tag der Konkurs- | Dampfschiffabrts-Ges. —,—, Dreed. Baugesell<. 237,75. schwankendem Verlauf und anfänglich starken Verkäufen 1rat vorüber- die vommers>en Gänse zu theuer erscheinen und die \sih an der |} daß auc viele wissenschastlide Werke nebst Fachzeitsriften und guten | einen geringen Umfang erreicht, da die Mehrzahl der Berliner Í verbängung: 12./24. V. 1899. Frist für Anmeldung der Forderungen | _. Leipzig, 9. Juni. (W. T. B.) Sthluß - Kurse. 3 9/0 gehend Befestigurg ein; {ließli blieben die Kurse wesentlich hinter russis%-n Gans genügen laffen. Romanen alljährlih auf diesem Wege Eingang in Kreisen finden, die | Maurer dagegen find. L bis: 2./14. VI. 1899. Termin für die Verifikation der Forde- Sächsische Rente 88,15, 3s °/o do. Anleihz 99,70, Zeißer Paraffin- | den Eröffnungskursen zurü. Goldminen waren auf Londoner An- Mit anderem Maßstabe müssen die cigentliGen Waaren- i rungen a O G i: p R ad be S E R reau A U 2 P ausierer gemesen werden. War es bei ten Hausierern, die mit î r Hi i 5 S N Fdel Leib Marxcu in Peatra-Neamßg. Kreditanstalt-Aktien 200,99, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 123,90, Schluß-Kurse.) 39/0 Französische Rente 101,95, 49/9 Italienise ibftgeferticten W n auf di: Wanderschaft gingen, Produ: enten- Gesundheitêwejen, Thierkrankheiten und Absperrungs-Maßregeln. 4 Paulina Bercovici in Jaffy, Stvadi Cuza Voda. Leipziaer Bank-Aktien 183,50, Leipziger Hypothekenbank 150,00, | Rente 96,29, 3 9/0 Portugiesishe Rente 27,30, Portugiesishe Taba>- t Bolf Hercovici in Murgeni, Bezirk Berlad. Sälsische Bank-Aktien 149,50, Sächsische Boden-Kredit-Anstalt 127,50, | Oblig. —,—, 49% Russen 89 —,—, 49/9 NRutsen 94 —,—, 38F 9%

A L

“die fie dazu trieb, d. h. das Bedürfniß, sich den unentbebrlichen Nacrichten über die Verbreitung von Thierkrankheiten im Auslande. P ( | rge äd n1 , Säc es red Obli 1 - ; s : die <rid f Jancu Leiba Rosezweig in Verlad. Leipziger Baumwollspinnerei-Aktien 176,00, Leipzizer Kammgarn- | Russ. A. —,—, 3 “/o Russen 96 92,60, 49/9 span. äußere Anl. 65,35,

Satzung, wo

Sas Ea E E i r E E E RTRA

hafen, so spielen bei diefen allgemeine Momente mit, die : l < »_ M Et; Fu S+z 20 7 ; 5 : ; e Se Lands von Einfluß geivefen lud. Schon in Nr. 127 Oesterreich. : : i E M Spinnerei-Akticn 190,09, Fammgarnspinnere!t Stöhr u. Co. 186,50, Konv, Türken 23,90, Türken-Loose 134,00, Meridionalb. 727,00, . Bl. on gewissen Mittelpunkten des Hausierbhandels die Rede. 7. April. 14. April. _21. April. 30. April. E LIS S d : L Altenburger Aktien-Brauerei 230,00, Zuderraffinerie Halle-Aktien } Desterr. Staatsb. —,—, Lombarden 150,00, Banque de France —,—, Ortschaften, deren Bewohner si in großer Zabl der Waarenhausiererei Zabl der verseu<ten f E Tägliche Wagenge stellung 1d Koks Große „Leivziger - Straßenbahn 208,10, Leipziger Elektrische B. de Paris 1115,60, B. Ottomane 592,00, Créd. Lyonn. 955,00, inaewandt baben, giebt es ni<t wenige. Gin Stammsiß des besfi- Höfe: Orte: Hôfe: Otte: | © Ho Orte: Hôfe : L __ ander Rußbx und in u. traßznbabn 138,00, Thüringische Gas-Gesellscbafts-Aktien 261,00, | Debeers 735,00, Rio Tinto-A. 1174, Suezkanal-A. 3687, Privat» {en Wanderhandels find die Kreise Eschwege und Wißtenkausen, 5 12 D 20 L An der Ruhr sind am 59. d. M, 813, niht rets» eutiiche Spigen-Fabrik 231,75, Leipziger Elektrizitätswerke 120,50, } diéfont 23, Wf. Amst. L, 205,31, Wis. a. dts. Pl. 1221/16, Wchf. Die Leute bandeln mit Manufaktur- und Kurzwaaren, die sie aus | Nieder-Oesterreih 9 13 14 zeitig gestellt keine Wagen. dsisde Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 158,09. . a. Italien 64, Whs. London k. 25,18, Chèg. a. London 25,20, do. Leiria, Bielefeld und Schlesien erhalten, mit Sercibwaaren aus 16 25 S R __ Bremen, 9. Juni. (W. T. B.) _Börsen-Schlußbericht. | Madrid k. 392,00, do. Wien k. 206,87, Huanchaca 64,90.

Leipzia mit Wallnüssen vom Rhein und von der Bergstraße. Der REA 7 t E i ar E Get ocl O Me, (Difizielle Notierung der Bremer Petro- Getreidemarkt. (Sluß.) Weizen fest, pr. Juni 20,90, Mittelpunkt des sauerländischen Hausizrhandels ift Winterberg, dessen 4 s Eznialiden Polizei? M Us (OZPfte Ub ndtiafié: Beile): Petr leum-Börse.) Loko 6,45 Dr. Schmalz. Stetig. Wilcox in Tubs | pvr. Juli 20,60, pr. Iuli-August 20,75, pr. Septbr.-Dezbr. 20,70. Havsierer si mit Eisen- und Wollwaaren aus rheinischen und west- } J Dor Ltr. tür: *Weizen 16,E0 „%; 15,20 K— *Roggen 15,50 4; 264 S, Armour shield in Tubs 264 <3, andere Marken in Doppel- | Roggen behauptet, pr. Juni 12.90, pr, Septbr.-Dezbr. 13,85. Mehl izlischen Fabriken versehen. Im Hochsommer, in der Zeit, wo die Steiermark. . 15 F 40 E A ultemnerite 2260 ‘4: 1290 G Abit S E Eimern 274—274 Spe>. Behauptet. Short clear middl. loko | fest, pr. Juni 43,75, pr. Juli 43,80, pr. _Juli-August 43,89, Haußerer sh zu Hause befinden, bereist eine große Zatl Geschäfts- j Krain 54 % E E GUTLELYET E Lo s S E Vaser, gute | 251 „J. Reis ruhig. Kaffee ruhig. Baumwolle. Ruhig. | pr. September-Dezember 28,60. Nüböl rubig, pr. Juni 49},

M S J

m Ar

N P R —4 d m

i

Maul- und Klauenseute . « Nothlauf der Schweine . Schweinepest (Schweineseuche) Maul- und Klauenseuche . Rotblauf der Schweine NRothlauf der Schweine Schweinepest (Schweineseuche) Schweinepest (Schweineseuche) Rotblauf der Schweine Schweinevest (Schweineseuhe) Maul- und Klauenseu®be . Maul- und Klauenseuche . Nothlauf der Schweine . « Schweinepesl “Schweineseuche) Maul- und Klauenseuche . « NRothlauf der Schweine Scweinevest (Schweineseu<e) Maul- und Klauenseuche . Rotblauf der Schweine . Schweinepest(Schweineseuche) Rotblauf der Schweine

b f S [ry —Af> C

Ober-Oesterreih .

l >

Sol ele D

O

N

b I i pi O C

R O

ano!

| Sms | t

1 j ore L Con Sep L E O as R Bt 14,90 Li Upland middl. loko 32 4. / : pr. Iuli 493, pr. Juli-August 50, pr. Septbr.-Dezbr. 51. Spiritus HaufiererÊ, In Winterberg hat ih sogar eine Art c | G a t E S U E E A E d arie des Effekten-Makler-Vereins. s %/o Norddeutsche fest, pr. Zuni 412, pr. Juli 42, pr. Juli - August 42, Messe berauégevildet, auf welcher den Hausierern an Ort und Stelle | Tirol 1 10.00 M: 25,00 A —— *Speisebobnen, weiße 50,00 4; 25,00 4 FONG ere „3nd - Ramm garm p Muere, Ah, 199 De: Norddeutsche | pr. Septbr.-Dezbr. 284. e E : die Juéwabl der Waaren geboten wird. Eine besondere Gruppe 4 4000 06 D R E R C00 4 E Lloyd-Aftien 1225 Gd. Bremer Wollkämmerei 329 Dr. 7 Rohzucker. (Schluß) „Fest. 88% loko 33 à, 337. Liter ie Sensenbäntler, die das ganze Reih vom November bis | Vorarlberg RELIEE von ber Reuls Tk 1,00 2E 150 M L Ar o Lübed>, 6. Zuni. (W. T. B.) Seine Majestät der Weißer Zucker behauptet, Nr. 3, pr. 100 kg, pr. Juni 344, April dur{wandern und Sensen aus Solinger Fabriken vertreiben. TInbfLelid) D r. S iweineflcisd 2 1.60 M: 110 Á Kaiser ‘erwiderte auf ein Glüd>wuns-Telegramm der biesigen | pr. Juli 342, pr. Juli-August 34è, pr. Oftober-Janvar 31. Io den Hauserdörfern des Bezirkéamts Frankenthal, in Carlsberg, 10046 Sammel LES 160: Hand elskammer anläßlich der Erwerbung „der Karolinen- ic S6 Petersburg, 5, Juni. (W. T. B.) Wechsel a. Lond. E Dn N i erscheinen e SLIGe in Ver M (MSbntes | LO0 M6 2” DOMUEis Eier 60 Stet Inseln in einem Telegramm an den Prâfes Febling, Folgerdes: 93,70, do. Amsterdam E do, Berlin 45,70, Cbeds auf Berlin von Iunt bis August Reisende aus Engrosgeschäften und 180-4 10 e Aale 1 ko : „Der Glü@wuns der Handelskammer bat Mich aufribtig er- } 46,122, Wechsel auf Paris 37,123, 4% Staatsrente v, 1394 100è, Or it ei denen die Händler ihre Bestellungen machen. s ves V E S T2 freut. Die Kaufmannschaft der alten Danseitadt zeigt in ihren an | 4°/o fons. Eisenb.-Ant. v. 1880 —,—, do. do. v. 1889/30 149€, eiben fie Trikotagen, Bu>skin, Leinrand, Halbleiaen, Baum- | Mähren E E Mich gerichteten Worten, daß der weite Bli>, der ibre Größe eint | 32 2/o Gold-Anl. v. 1894 —,—, 38/10 ‘/o Bodenkredit-Pfandbriefe wollwaaren, Seidenzzua, irdenes Geschirr u. dergl. m. Die Hausierer S n E REE begründet, ihr au beute noch zu Gebote steht. Wilhelm, I. R. 9sè, Azow Don Kommerzbank 580, St. Petersb. Diskontobank 700, ollwazaren, Seidenzzugz, è 1 V,OU A6 ITeDIe Hamburg, #5.ÿ Juni. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamb. | St. Petersb, intern. Handelsbank I. Emission 534, Ruff. Bank für G Tai cet Ge Kommerzb. 124,20, Braf. Bk. f. D. 177,50, _Lübe>-Büchen 171,950, auswärtigen Handel 4054, Warschauer Kommerzbank 420. Privat- Ie De PLEUYI I Ce A..C. Guano-W. 115,10, Privatdiskont 3}, Hamb. Packetf. 127,40, j diekont —,—.

D bt D O N G5 bd O C

O rALA L s L Oa T A

O A EO O |

R ats er É

Sf

vat: Elab

O c Do S

D 3 en

| bt fs D —1 02

S&lesien

cen” M O

i Vi v E

[23 b O3 | m S | bD E O

o D M No

Galizien

D bro Sdo a ll

I E L E E Ly ——- auer‘ \an, ra n, (E E,

_> pd pad 1D iei Lte | Lire ÚS OD Gs De R E R RCED À D s | S

A | IIO bd O bad DD | O S bo S jd ps DO MD b | ——_ p | eioto l A 03M V2 00 M S D O3 |

_——_ —_—_— | E i bei ba Do Gs So |

m |

aus Bundenthal im bayerishen Bezirksamt Pirmasens rflegen die H er Scweine Kurze, Woll- und Glaswaaren, Regenshirme, Waschtüber, E Séweinepest (Schweineseuche) und Motsteine aus Geschäften des heimatbhlichen Bezirts zu vezteden und ( ! umgere<hr{et vo! 3 22 06 5 3 9/ S ; Œœunt T t oTtenti 5 0/ G Ene thn Geshälten der On thlen See Les A, S S METARO umgere<rtet vom | Nordd. Lloyd 123,00, Trust Dynam. —,—, 3°/o Hamb. Staats-Anl. Mailand, 5. Juni. (W. T. B.) Jtalienishe 5 °/s Rente sie in laß-Lo ringen 3 R Et U E E E e In E L 87,85, 3109/9 do. Staaisr. 101,05, Vereinsb. 168,22, 69/0 Chin. Gold- | 102,80, Mittelmeerbahn 607,00, Méridionaux 783,00, Wechsel auf Dorfern Württernbergs ind besonders zwei tnterehant: Eningen und Bukowi Maus- und Klauenseuche EET Ank. 104,90, Schu>ert —,—, Hamb. Wechslerbank 126,60 Gold i Paris 107,124 Wechsel auf Berlin 132,00, Banca d’Italia 1004 Gönningen. Die Hausierer aus ersterem, wo der 30jährige Kriea, in | Q0wina Rotblauf der Schweine . Barren me Orr 0788 Be 9784 Gd. Silber in Barren it} Daris N 14, EOENIE, atl E Ie TAEI S E S * Dorf tur Theuerung, Einguartierung, Plünderung, Brand | Dalmati Schweinepest (Schweineseuthe) ä E i : E Barren pr. Kgr. 2788 Vr., 2784 Gd., Silber in Varren pr. Kar. Madrid, °, Juni. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 25,63. dem E Ter Wi E Won e bie Céraukalau g Bperiggy tun airmnatien E r ! S Sviritusmarkt in Berlin am 5. Juni. Spiritus loko | 82,50 Br., 82,00 Gd. Wechselnotierungen: London lang 3 Monat Lissabon, 5. Juni. (W. T. B.) Goldagio 38. r Pest E: Erf r ge S A ene Einésöntiken pr uben S Ungarn. ; U E ohne Faß mit 70 Abgabe wurde, der „Berl. Bôörs.-Ztg.“ zufolge, | 20,325 Br., 20,285 Gd., 20,31 bez., London furz 20,46 Br,, Bern, 5. Juni. (W. T. B.) Der 2. Theilbetrag des von der ZBANdDergeweT E Ea Ta E. ita f Lr 18 “lliäbrlid für étwa 7. April. 14. April. 7 21. April. 28. April. von den Kursmaklern mit 39,7 K gehandelt, 50er Spiritus fam | 20,42 Gd., 20,44 bez. London Sicht 20,474 Br., 20,434 Go., | Eidgenossenschaft garantierten 3Fprozentigen 60 Millionen-Anlebens jegten u Due Ta T fa E Mart) E iA (inneicts Zahl der verseuhten A : ét A niht zum Umsa. 920.454 bei, Amsterdam 3 Monat 167,40 Br., 168,90 Gd., 167,25 btez., | der Jura-Simplon-Bahn wird im Betrage von 20 Millionen Fres. 9s Millio: en Be ven ( A Ns s T “Ne tbeils (us Komitate: Orte: Höfe: Komitate: Orte: Höfe: Komitate: Orte: : Komitate: Orte: Hôfe: E In der zweiten ordentliden Generalversammlung der Oest, u. Ung. Bkpl. 3 Monat 167,45 Br., 166,95 Gd., 167,35 bez., | am $8. Juni zum Kurse von 100,50 zuzüglich der Zinsen ab 1. April li< Spiven, E "be e ‘eils uf dem | Maul- und Klauenseuhe . 7 1 58 6 9 36 6 8 13 3 3 3 i Höôtelbetriebs-Aktiengesells<aft in Berlin vom 3. d. M. Paris Sicht 81,30 Br., 81,00 Gd., 81,16 bez, Skt. Petersburg | 1899 zur öffentlihen Subskription aufgelegt. ; E M T deider Ee D do > : badet 1 Res So. o 1 1 1 1 1 b 1 l A n Ea fa wurde die vorgeleate Bilanz für 1898/99 genebmigt. Die Diridende | 2 Monat 213,50 Br., 213,00 Gd, 213,50 bez, New York Sicht _Amsterdam, 5. Juni. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 4 0/a eim :Zhrli< statifindenden „Eninger Kongreß bestellten, | LUngenw 2 : 2 22 49 13 23 12 20 93 e e z Ï U v 4504 Br., 4,174 Gd., 4,19 bez., New York 60 Tage S 6. B Nufsen v. 18 4 30/ ; 0/ ; ; iner Messe, auf der von weither aus der Schweiz, dem Elfafß, der Rotblauf der Shweine . . . 13 23 90 1 L E » 2 54 442 i von 12/6 gelangt sofort ¡ur Auztzablung. E 4,204 Br, 4, 74 Gd., 4,19 bez., Iew Gori vV Lage Sicht 4,165 Br, } Kuen v. 1894 64, 3/0 boll. Anl. 96, 9 %/o garant. Mex. Eisenb.- Rhei ecend, den Niederlanden, Sachsen fremde Kaufleute und Hand- Swe. » +- « D0 423 56 439 55 44 - Ein Konsortium, an desen Spiye die Mitteldeutsche Kredit- | 4,135 Gd., 4,16 bez , E E ; Anl. 434, 5 9/0 garant. Tranêvaal-Eifenb,-Obl. —,—, 6 °/o Transvaal NRheingegend, en - E E E alemel ibre Waaren A bank und das Bankbaus Delbrü>, Leo u. Co. in Berlin steben, legt Getreidemarkt. Weizen fester, holsteinisher loko 158— | 2434, Marknoten 59,37, Ruff. Zollkupons 1924, Hamburger Wechsel [unge ende L rieben wurden tiese Artikel in Württemberg, Baden S<hweiz. Shweineseuche. I 1000 000 .% Aktien Serie 1 und 1 500 000 & 49/0 ige, zu 102% rü>- | 162. Roggen böher, me>lenburgiser lcko neuer 150—158, | 99,35, Wiener Wesel 99,00. Dee rol und der Shweiz. Von den beutigen 3573 Einwoh- E s i Nordbrabant o ae o N „ablbare Obligationen Serie 1 der Deutschen Gisenbahn-Be- | russisher loko fest, 115. Mais Lu, Vaser fest. Gerste felt. Getreidemarkt. Weizen auf Termine geschäftslos, do. pr. DIRPert, ros S 190 (e es 260: ln Sabre 1854 Us J bie: 1,—15, April. 16.—30. April. Gelderland . ele C M triebs-Gesells<haft, Aktiengesellshaft zu Berlin am Rüböl rubig, loko 474, Spiritus gut behauptet, pr. Suni 184, pr. | Novbr. —, pr. März —. Roggen loko fest, do. auf Termine E liegen nur no< A E B E Du S s, Ellen. “Raf! Maul- und Klauenseuche. Südkbolland é EEN 4 10. d. M. zur Zeihnung auf. Der Subffriptionekurs für Juni - Juli 18, pr. Juli - Aug. 18, pr. Aua. - Sept. 18. Kaffe- | anziehend, pr. Oktober 136, do. pr. März —. Rüböl loko 253, do. a e ex, Ter, Galanteriewaaren, “Séhreibmatecialien 2c. Zahl der verseudbten und verdächtigen Wen 2: :9/7 : ; M die Aktien beträat 1124 9/0, für die 49/gigen Obligationen 100 9e, | rubig. Umsay 8000 Sa>. Petroleum ruhig, Standard wbite } pr. Herbst 244. Es dus verkaufen; der Grund seines Rükgangs ist wesentli in der Gröf- Kantone: Orte: Ställe: Orte: Ställe: Belgien. N Zwe> der Gesellshant ist die Pachtung und Verpachtung loko N (Namittagsberiht.) Good overage Santos pr. Juni Java-Kaffee good ordinary 274. Bancazinn ¡0è. runa anderer Srwerbégzlegenbeit in neugegründeten Fabriken zu o 9 Maulseuche. pon Bahnbetrieben, der An- und Verlauf vcn Bahnen, die Nach- | G E “ate t arti N : 99 A Mérz 99 B, Brüssel, 3. Juni. (W. T, B.) (Schluß-Kurfe.) Exterieur sucen. Der Hausierer der Gemeinde Gönningen tandelt mit | Luzern . . 1.—15, April. 16.—30, April. : fu<ung von Konzessionen und die Finaniterung von Bahnen. Die | Bats Oi “CS@lußbericht vf Pg M 4 Di A 641 16, Italiener $6,10. Türken Litt. C. 27,20. Türken Litt. D. Garten-, Gemüse, Blumensomen, Blumenzwiebeln, Pflanzen, | Basel-Landschaft Zahl der verseuchten js Gesells<aft besigt folgende Bahnen: 1) die normalspurige Kleinbahn f 88 E ini gf aan 2E aa Bord E U 23,20. Warschau-Wiener 709,00. Lux. Prince Henry 545,00. Sträuern und Bäumen, Obst und Hopfen. Im Jahre 1854 | Glarus . Provinzen: Gemeinden: Ställe: Provinzen: Gemeinden: Ställe: E von Voldagíen na< Duingen (Provinz Hannover), 16 km lang; i 11,221 pr.Aug 11,424, pr Oktober 10,074, pr Dezember 9974, Antwerpen, 5. Juni, (W. T. B.) Getreidemarkt. n 1200 Perfoxen, 1597 vor 630, mit Einrehnung der Solothurn 9 114 911 9 96 150. E 2) die Nebenbahn von Ettenheimmünster über Ettenheim an den A Mär: 10.20, pr. Mai 10 39. Stetig E Be s (1% | Weizen fest. Roggen ruhig. Hafer behauptet. Gerste träge. jug Personen von ciwma 800 Perfonen betrieben, St. Gallen f Nhein (Baden), 16 km lang; 3) und 4) die normalspurigen Neben- R ‘Wie 6 Curt (W. T N] (S&@l 1h - Kurse.) Oester Petroleum. (Schlußbericht.) Raffiniertes Type weiß loko A j e 7 e Ti qa rae cit und Haltingen—Kandern 41/5 df "Daréere Te076 ba Silber: 10030. “An reib Goitraule 1E DeL e De, V. Juni 174 Bri: Hb, Juli 17] Bre Rubig: den), ) L i; 52 zierr. 100,0, Do, Cluirverr. 1,0V, eiterr. | E E Pee T Ao! Der Ausbru< der Maul- und Klauenseuche if dem e U 27 a boebalie S E L i han: | 199,00, Oesterreihishe Kronenrente 100 50, Ungarische Goldrente Schmalz pr. Zuni 624, i ; Z ; Kaiserliven Gefundheitsamt gemeldet worden vom Schlacht-Viehbofe A Riede> < 9 genen Haup L Atti ung der | _ —, do. Kron.-A. 97,C0, Oesterr. 60er Loose 139,25, Länderbank Konstantinopel, 6. Juni. (W. T. B.) Die Betriebs-Ein- Ralferliben Gesundheit ent bhofe m Meg am - Zuni, det L Riebe" sGen, Montanwerke waren 14 Ationête ane | 24-76, “Deosterr. Kretit 358,29, Ünionbank 318,50, Ungar. Kreditb. | pan der eh * Paidar-Pafcba -Angora bis km nom 14 Dai bio x2, bez Paris) 7 y L S E 2 ¿ lend, elde ; ¡men vertraten. e eleg 389 50, Wie Ba in 276,00, Böhmische * 947,50, | T. Stammneß: idar-Pasha—Angora m vom 14. Mai jungen Obstbäume wroerden aus den eirbcimishen Rothlauf der Sw eine und Schweineseuche. Ten S E S L ubr Mae An f vom / Bilanz, sowie di- Gewinn- und Verlustre(nung für das abs» Buscibiévader 632 E ta n T tats ne 20. Mai 101 747 Fr. gegen 126 473 Fr. im Vorjahre, mithin weniger aumzühterei vfgrkauft, die SBlumenzwiebeln Kantone: Orte: Kantone: Vrte: S<hlacht-Biehhote zu i * E: gelaufene Geschäftejahr wurden, ebenso wie der Berit des Vorstandes | Sefterr Staatsbabn 359,50, Lemb.-Ciern. 288,50, Lombarden 64 50 | 24726 Fr., vem 1. Sanuar bis 20. Mai 1899 1280405 Fr, Auélande, beícrd-rs in Holland (Harlem), 7 11 10 28. e und es Aufsichtsraths genehmigt, und dem Antrag der Verwaltungé- Nordwestbabn 248 00, Pardubißer 200,75, Alp [Montan 238.40, | gegen 2909 531 Fr. im Vorjahre, mithin weniger 1629 126 Fr. Sütfranfreid, Amerika und Japan bestellt. Z Spanien organe entspre<hend wurde die Vertheilung einer fofoct zahlbaren | Ay:stertam 99 35, Deutsche Pläße 58,95, Londoner Wechsel 120,50. 11. Ergänzungêney: Esfischehir—Konia 445 km vom 14. Mat en die Händler in den Hetfenbauktezirken Tübingen ; Niederlande. c Tus. / “Sal i j Dividende von 12/6 beshlossen, Dem Vorstand und Aufsichtsrath | Yariser Wechiel 47,824, Napoleons 9,554, Marknoten 58,95, Russische bis 20. Mai 1899 24 111 Fr. gegen 29 736 Fr. im Vorjahre, mit- urd Rottenburg, in Böhmen (Saat), Bayern (Spalt) und Daden. April. Dur Königlihe Berordnung vom 22. Mai d. I. E R wurde Entlastung ertheilt und das ter Reihe na aussceidende Mit- | Karknoten 1,272, Bulgar. (1892) 111,25, Brüxer 365,00 'Tramwzy { hin weniger 562% Fr., vom 1. Januar bis 20. Mai 1899 279 554 Fr. s Oft entlich wird, soweit es micht aus dem tigenen Ertrage des Maul- und Klauenseuche Auftretens I e ea d E N uy L E a glied des lehteren, Justiz-Rath Wirterfeldt, einftiuimig wiedergewählt. |} £09 00, Prager Cifeniibustrie 1265. j s " } gegen 85% 450 Fr. im Vorjahre, mithin wentger 575 896 Fr. itammt, aus efterreidh oder der Schweiz bezogen und en Ait : “et Stüzabl des Viebs: L O Su S AGIE wélden E: P S Stéttin, 5... Jul, (W5FS.:: B) Spiritus loko Getreidemarkt. Weizen yr. Mai-Juni 9,37 Gd., 9.38 Br., New York, 5. Juni. (W. T. B.) Die Börse eröffnete heren Plägen, wie Su, Bir, wiedex zen Ton r R Gat i geg bant U 205 é Gleichzeitig gelten alle in gerader Linie weniger als 165 km von E 38,30—38,40 bez. ; r. Herbst 9,09 Ed., 9,10 Br. Roggen per Mai-Juri_ 7,96 Gd. | träge; nah 1beilweiser Steigerung gaben die Kurse wieder nah. Der Le ODeT, gs Wre! i; E E E: Geiderláid 658 Alexandrien entfernten Häfen ais verdächtig. 8 Bresla u, 5. Juni. (W. T. B.) Ss|iluß-Kurfe. S (les. 57 Br., vr. Hcrbst 7,24 Gd, 7,26 Br. Mais pr. Ptai-Juni 4,74 | Schluß war lustlos. Der Umsaß ia Aktien betrug 399 000 Stük. ¿ndler U 1eDT Ge Reid fem fone g f r gA f VO Süvbolland ° 9194 __ Türket. E 34 9% L.-Pfdbr. Litt. A. 98,25, Breslauer Viekortobank 122,10, | Gd., 4,75 Br. Hafer pr. Mai-JIuni 5,92 Gd., 5,94 Br., pr. Herbst __ Weizen zog anfangs im Preise an auf feste Kabelmeldungen, id Das garie Deuti>e C O F T k ers dere Dee Nordb s 931 Der internationale Gesundheitsrath in Kon- s Breslauer Wechslerbank 111,30, Schlesisher Bankverein 148,90, 88 Gd., 5,90 Br. i Käufe der Baissiers und aus)ändische Käufe; später s<wächten sich die foutis, Sranfreid, Oesterreich-Ungarn, Poien, Venvurg", De Seel s an 40 stantinopel hat die bisherigen für Herkünfte von Egypten E Breélauer Svritfabrik 182,00, Donnersmark 224,00, Kattowiyer 6. Juni, 10 Ukr 50 Minuten Vorm. (W. T. B.) | Preise ab, da die Haussiers ihre Engagements verriagerten, große An- stau u Wzlachei und nomzr t ußland, wo hie die Seeland 998 aeordneten Dtaßnahmen (vergl. „R.-Anz.*“ Nr. 127 vom 1. d. Mts.) i 248,00, Oberschles. Eis. 138,25, Caro Hegenscheidt Aft. 188,50, | Fest. Ungar. Kreditaktien 389,25, Ocsterreichishe Kreditaktien 360,00, | künfte im Nordwesten gemeldet n ..rden und weil die Visible Supply - te, mie St. Pete: Moë Smolenéf, Utredt . . 492 dubin 6b Tändert; baß Guianeio Schiffe mit oder obne Passagiere Oberschle f. Koks 176,50, Oberschles. P.Z 204,50, Opv. Zement | Franzosen 359,79, Lombarten 65,40, Elbetbalbabn 264,00, Oesterr. | bedeutender war als erwartet wurde und der sehr nothwendige Negen in 173 vie g anzen egvptischen Küste einer Quarantäne von h 206,00, Giefel Zem. 205,00, L.-Ind. Kramsta 158,00, Schles. Zement Papierrente 100,75, 4°/o ungar. Goldrente 119,50, Oefterr. Kronen- Rumänien j-8t eingetreten ist. Der Preis für Vèais \<wädhte sich g ; 255,75, Schl. Zinkh.-A. —,—, Laurabütte 276,25, Bresl. Oelfabr. | Anleihe —,—, Urgar, Kronen - Anleibe 97,00, Marknoten 58,95, | im Verlauf des Geschäfts ab auf Liquitation, Realisierungen und-

[5]

ie Gönringer zu cinem fleincn Theile selbft; } Thurgau . Landroitrtben und Samenktandlungzn ! Neuenburg .

-.

ey . T6

p pt Cg) CAD pem þuÀ purk l pi A G3 E A R A | S

bl ter Einwobner fiH auf 2093 beläuft. | Aargau . é

aus der Gegen von Nürnberg, | Graubünden . selbft aus Frankrei (Paris) und

ry 02 4 is ey U en m Cv R e C2 9

ari L S

=1

2 (00 12

r

v

a

tr

12 ¿ ti

e B 4

1

S

+7

I

Ç

u

(

D G

®

) M A A

Q Da

s P

dq U. n e

2

—— , s

4 ; ufiuhcn ul Waaren aan Q bme Privatkunds&aft verkaufen. i erforderlichen Overyfel Ee e B | esinfektion : z Me 2 A Ó T 60 La latt ride Ra gEERIDIE MERNE E N eh 81,25, Koke-Obligat. 100,90, Nietershles. elektr. und Kleinbahn- i Vankverein 976,60, Wnderbank 241,75, Buschtierader Litt. B. | günstigere Wetterberichte.

Fa 2 P er

Q

A4 - m O

qu 4 bd Tar S H

A

e

Sämereien, Pflanzen, Sträuchern, Väuwen 10 Groningea x Firmen an ihre Sammel in cewisse j Limburg .

r)

S

t

G: D: E. A SD T T O6 Sa 0.0 *E 0-00 Q Q. & R A S D

n R bm f

v L 7 4 r ry co

+4