1899 / 132 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

tbe éer:

E Se

Ec 0A p E T

Es

E 7 s Bin p m0 nirt m8 g pri Ln agU E E na u Ai

dos:

O E M

See aon ee I t Mt M o e MLL E L dean erw B Ls Irr S —DPBM

< raf A ard R LM (R na gr pa g M: E: 1A, AM R eEE A. 2081 ME Wt hmEgr 4 E P: Hb A7

L A E S E E t M I E R E E

Landgemeinden eine entsprehendere Vertretung gewährt werden könnte im Rahmen des bestehenden Geseßes. Hoffentlih gelingt es der Kommission für das Kommunalbeamtengesey, der ih den Antrag zu überweisen beantrage, hierfür den rihtigen Weg zu finden. Die beiden Nationalitäten haben bisher auf den Kreistagen friedli<h zusammen- gewirkt; das würde anders werden, wenn an dem jeßigen System im allgemeinen etwas geändert würde. j

Geheimer Ober-Regierungs-RathDr.Bran dt hält es für ungere<t, den Städten und Landgemeinden die gleiche Zahl von Kreistags-Ab- geordneten zu bewilligen, wie den Rittergütern.

Abg. Kindler (fr. Volksp.) führt aus, daß man au< in Posen mit dem leßten Rest der Feudalherrschaft brehen und die Kreisordnung einführen müsse. Wie könnten Rittergüter eine Vertretung auf dem Kreistage baben, die gar keine oder nur eine vers<windend geringe Steuer zahlen? Gegen diese unhaltbaren Zustände sei die ganze Pro- vinz; au< der Provinzial-Landtag habe einstimmig die Erwartung ausgesprochen, daß die Staatsregierung diese ändere. N

Abg. Seer (nl.): Für die Einführung -der Kreisordnung ist die Provinz Posen no< nicht reif. Dagegen glauben wir, daß. die Städte über 10 009 Einwohner eine größere Vertretung haben müssen.

Abg. Dr. Mizers ki (Pole) bestreitet, daß die Einführung der Kreis- ordnung in Pofen eine größere polnische Agitation hervorrufen würde, Der Kreistag habe überhaupt keine Gelegenheit, Politik zu treiben, und beide Nationalitäten hätten bither auf ihm friedlih zufammen- E es sei die höchste Zeit, die Kreisordnung in Posen ein- zuführen. :

Abg. Freiherr von Zedliß und Neukir (fr. konf.) bean- tragt, den Antrag der Gemeindekommission zu überweisen. Grund- fäulih ftebhe seine Partei auf dem Standpunkte, daß, sobald es die nationalen Verhältnisse gestatteten, die Kreistage nah dem Prinzip der Kreisordnung von 1872 zusammenzuseßen seien. Das ständische Prinzip fei völlig veraltet, und die Vertheilung der Stimmen auf den Kreistagen entsprehe nit dem Prinzip der Gerechtigkeit. Lägen die Verhältnisse in Posen so wie in Bromberg, so würde er die Regierung bitten, {on jeßt die Kreisordnung in Posen einzuführen. Soweit sei man aber no<) nit. Er wolle den Antrag nicht ablehnen, sondern in der Kommission da- bin wirken, daß einzelne Mißstände und Ungerechtigkeiten vor der Hand dur Sonderbestimmungen beseitigt werden.

Abg. Smidt - Nakel (fr. kons.) tritt ebenfalls für Kommissions- berathung ein, um mit der Regierung auf eine Beseitigung der jeßigen Mißstände hinzuwirken.

Abg. Dr. Baartb (konf.) erklärt si< gegen den Antrag aus den- selben Gründen, die die Vertreter der Regierung hervorgehoben baben. Der Zeitpunkt sei no< nicht gekommen, die Kreisordnung in Posen einzuführen. Die Befürchtung einer Zurü>kdrängung des zweiten und dritten Standes, namentli< der Städte und Landgemeinten, durch die Rittergutsbefißer beruhe nur auf Einbildung.

Damit schließt die Berathung. Jm Schlußwort spricht

Abg. Ernft (fr. Vgg.) fein Erstaunen darüber aus, daß die Tonservative Partei gegen den Antrag sei, obwohl fie im Provinzial- Landtage für denselben gestimmt habe. Die ständis<he Vertretung habe sih keineswegs als eine Stüße des Deutschthums erwiesen.

Der Antrag wird einer besonderen Kommission von 14 Mitgliedern überwiesen.

Hierauf vertagt sich das Haus. Nächste Sigung: Mittwoch, 11 Uhr. (Nachtrage-Etat; Gesehentwurf, betreffend die ärzt- lichen Ehrengerichte; Anträge; Wahlprüfungen.)

Handel und Gewerbe.

Nach hierher gelangten amtlichen Mittheilungen veranstaltet die Kaiserli<h Russishe Freie Oekonomische Gesellschaft zu St. Petersburg in der Zeit vom 1. bis 30. Sep- tember d. J. (a. St.) dortselbjt eine allgemeine russische Ausstellung von Milchprodukten, sowie von Maschinen, Äyparaten und sonstigen Bedarfsartikeln für die Milhwirthschaft. Zwe> der Ausstellung ist, den gegenwärtigen Stand des Molkereiwesens in Rußland zu ver- anshaulichen und dessen Cort ate jeit der leßten, im Jahre 1879 veranstalteten Ausstellung darzulegen. Jn der Erwägung, daß die verschiedenen im Molkereiwesen gebrauhten Maschinen und Apparate fasff| ausschließli<h vom Auslande geliefert werden, und daß im westlihen Europa Milchprodukte in den Handel gebracht werden, deren Erzeugung in Rußland nicht bekannt ist, will die Gesellschaft zu der allgemeinen russischen Ausstellung eine internationale Sektion hinzufügen, die folgende Objckte umfassen soll: Maschinen, Apparate, Verfahren um Packen, Vorrichtung zur Beförderung von Milchprodukten, Fie Milchkonserven (kondensierte Milch, Milchmehl u. dergl. ), Milchzucer, Kaseïn u. a. m. Anmeldungen nd dem Orga- nisations-Comité in St. Petersburg, Sabalkanski-Prospect 33, bis spätestens zum 13./1. Juni d. F. zuzusenden.

Zugleich mit der Ausstellung joll ein Milchwirthetag verbunden werden.

Tägliche Wagengestellung für Ko TER und Koks

an der Ruhr und in Ober esien. An der Ruhr sind am 6. d. M. geftellt 14 217, ni>t re><t- zeitig gestellt keine Wagen. Fn Oberschlesien sind am 5. d. M. gestellt 5327, nit re<t- zeitig gestellt keine Wagen; am 6. d. M. find gestellt 5586, nit re<t- zeitig geftellt keine Wagen.

Nachweisung über verlangte und gestellte Wagen für die in den Eisen- babn-Direktionsbezirken Magdeburg, Halle und Erfurt belegenen Ten aruben

Am 16. Mai 1899 wurden verlangt 3048, gestellt 3042 Wagen zu 10 t, am 17. Mai verlangt 2828, geftellt 2824, am 18. Pèai verlangt 2832, geftellt 2832, am 19. Mai verlangt 27TI, geftellt 2777, am 20. Mai verlangt 2443, geftellt 2420, am 21. Mai verlangt 14, gestellt 14, am 22. Mai verlangt —,—, eftellt —,—, am 23. Mai verlangt 2246, geftellt 2229, am 2. Mai verlangt 2644, gestellt 2644, am 25. Mai verlangt 2639, aeftellt 2639, am 26. Mai verlangt 2761, gesteit 2761, am 27. Mai verlangt 2739, geftellt 2739, am 28, Mai verlangt 69, geftellt 60, am 29. Mai verlangt 2751, gestellt 2742, am 30. Mai verlangt 2737, gestellt 2731, am 31. Mai verlangt 2755, geftellt 2755; im Ganzen wurden vom 16. bis 31. Mai verlangt 35 274, gestellt 35 209 Wagen zu 10 t.

Zwangsverfteigerungen.

Beim Königlichen Amtsgericht 1 Berlin gelangten die nabbezcihneten Grundftü>e zur Versteigerung: Wattstraße, dem Malermeister Jos. Fabian in Tempelhof g?hôrig; Fläche 4,98 a; Nutungewerth 2940 #; Meistbietender blieb Kaufmann Berth. Jacoby, Münzftraße 18, mit dem Gebot von 82000 M Thei- Tung halber, RheinSbergerstraße 33, der Wwe. E. Krüger gebôrig; Fläche 7,29 a; Natungswerth 9570 #4; Meistbietender blieb der Kaufmann Ecnst Mitt2g, NRamlerstraße 20, mit dem Gebot von 92 000 M

Beim Königlichen Amtsgeriht 11 Berlin ftanden zur Versteigerung: Srundstü>e in Schöneberg, Golhstraße 11 und Barbarossaftrafße 78 belegen, dem Maurermeister Herm. Hoffmann ebenda gehörig; Flähe 10,17 2; Nußungswerth 162 000 A; Erfteher wurde Rentier Gust. Still ich in Berlin, Hagelsbergerstraße 36, für das Meistgebot ron 305 000 A Grundstü> zu Neinid>dendorf, SKesidenzstrafe 18, tem Mechaniker C. Lewert, der Frau H. Liebert

„51 000 A Grundftü> zu Neu-

und der Frau Rechnungs-Rath M. Elsasser Fieti ; Fee 73,31 a; Nußungswerth 382 4; Ersteher wurde der Drogui . Krüger tin Berlin, SALIO 4, für das Meistgebot von eißensee, Kronprinzetstraße 7, der Maurerfrau P. Kremzow gehörig; Fläche 5,85 a, Nußungs- werth 1305 4; für das Meistgebot von 25 500 4 wurde Kaufmann Louis Philippi in Berlin, Dorotheenstraße 43, Ersteher. Grundstü> in Lichtenberg, Pfarrstraße 40, dem S@hlofserméister Aug. Shwiek in Rummelsburg gehörig; Fläche 7,79 a; Nußungs- werth 4700 4; Ersteber wurde der Kleidermaher Eugen Meißner in Berlin, Jerufalemerstraße 58, für das Meistgebot von 84000

Berlin, 6. Juni. Marktpreise nah Ermittelungen des Königlichen Note (Höchste und eel Preise.) Per Doppel-Ztr. für: *Weizen 16,50 4; 15,20 (— *Roggen 15,40 M; 14,60 \ “Futtergerste 13,50 4; 12,90 #4 Hafer, gute Sorte 15,60 M; 15,10 A Mittel-Sorté 15,00 ; 14,50 #Æ; geringe Sorte 14,40 f; 14,00 # Richtstroh) 4,00 M; 3,50 M; Heu 6,70 M; 4,00 Erbsen, gelbe, zuin ‘Kochen 40,00 4; 25,00 A *Speisebohnen, weiße 50,00 M; 25,00 MÆ'— **insen 70,00 M; 30,00 M Kartoffeln 6,00 4; 4,00 Æ Rindfleish von der Keule 1 kg 1,60 4; 1,20 4 dito Bauchfleish 1 kg 120 A; 1,00 A Sdweinefleis<h 1 kg 1,60 4; 1,10 M Kalbfleisch 1 kg 1,80 M; 1,00 4 Hammelfleis<h 1 kg 1,60 Æ; 1,00 A Butter 1 kg 2,40 4; 2,00 4 Eier 60 Stü 340 2/20 M Spn 1 kg 1,80 M; 1,20 A Aale 1 kg 9,80 M; 1,40 A Sander 1 kg 2,60 M; 1,00 A Dechte 1 kg 2,20 M; 1,20 Æ Barsche 1 kg 1,60 M4; 0,80 Æ Sleie 1 kg 2,80 4; 1,20 M Bleie 1 kg 1,20 (; 0,80 4 Krebse 60 Stü> 12,00 M; 2,90 M.

* (Frmittelt vro Tonne von der Zentralstelle der preußischen Land- wirths{haftskammern Notierungsstele und umgerehnet vom Polizei-Präsidium für den Doppelzentner.

** Kleinhandelspreise.

Spiritusmarkt in Berlin am 6. Juni. Spiritus loko ohne Faß mit 70 6 Abgabe wurde, der „Berl. Börs.-Ztg.* zufolge, von den Kurémaklern mit 39,9 # gehandelt; 50er Spiritus kam ni<t zum E

Dem Rechenschaftsberiht der Allgemeinen Deutschen Verfsicherungs-Gesellshaft „Schuß und Truß“ (Sterbe- fasse) in Dresden für das Jahr 1898 sind folgende Mittheilungen entnommen: Es gingen ein 1257 Anträge mit 279 700 A BVer- ßGerungésumme; abgeslofsen wurden 1156 Verträge mit 254 900 4 Bersicherungssumme und 10 066 4 953 Z Jahreébeiträgen. Erloschen find im Ganzen 786 Verträge mit 195 990 K Versicherungsfumme und 8251 G 99 4 Jahresbeiträgen. Der Bestand betrug am 1. Ja- nuar 1898 10633 Verträge mit 2515 130 (6 Versicherungsfu me und am 31. Dezember 1898 11 003 Verträge mit 2574040 „46 Ver- fiherurgssumme und 103039 Æ 31 H JIahresbeiträgen. Von den 11 003 Versicherten find 5079 Männer mit 1368 310 #4 Versiche- rungsfumme und 5924 Frauen mit 1 205 730 46 Versiherungssumme. Durwbschnittlid beträgt die Versicherungssumme 233 M 95 , die der Männer allein 269 A6 21 4 und die der Frauen 203 M 953 s.

Der MNeingewinn ter Zwi>auer Maschinenfabrik für das am 30. April abgelaufene Geschäftsjahr beziffert si, wie die „B. Börs. Ztg." berichtet, nah Abschreibungen in Höhe von 11350 4 nur auf 44 402 M, deren Verwentung in folgender Weise vorge- {lagen wird: 2480 (L an den Reservefonds, 2211 # Tantième an den Aufsichtsrath, ebensoviel an die Direktion, 37500 46 zu 5% (i. V. 739/06) Dividende. :

Die Generalversammlung der Fahrzeugfabrik Eisenach vom 3. d. M. genehmigte den Geshäftsberiht und Abs{luß für 1898/99 und seßte die sofort zahlbare Dividende auf 15 9% fest. Die Erhöhung des Aktien-Kapitals um eine Million Mark zum Kurfe von 165 09% wurde, wie au< die Verlegung des Geschäftsjahres auf die Zeit vom 1. Februar bis 31. Januar genehmigt, fo daß alfo das laufende Geschäftéjahr 10 Monate umfaßt.

Königsberg, 6. Juni. (W. T. B.) Getreidemarkl1. Weizen und Roggen ruhiger, do. loko pr. 2000 Pfd, Zollgerwidt —,—. Gerste kleine inländishe ruhiger. Hafer unverändert, do. loko pr. 2000 Pfd. Zollgewiht —,—. Weiße Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgew. 121—125. piritus pr. 100 1 100 %/a loko 40,10 Gd., 40,30 bez, pr. Junt 40,30 Gd.; pr. Juli 40,50 Gd.

Danzig, 6. Juni. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen loko unverändert. Umsaß 200 t, do. inländ. hohbunt u. weiß 164,00, do. inländis<er bellbunt 155—160, do. Transit bo<bunt u. wetß 127,00, do. hellbunt 123,00, do. Termin zu freiem Verkehr pr. August —, do. Transit pr. August —, Negulierungspreis zu freiem Verkehr —. Roggen loko matter, inländisher 137,00, do. russischer und volnis<er zum Transit 105,00, do. Termin pr. August —, do. Termin Transit pr. August —, do. Regulierungspreis zum freien Ver- kebr —. Gerste, große (660—700 g) 120,00. Gerste, kleine (625—660 g) 108,00. Hafer, inländisher 128,00. Erbsen, inländische 118,00. Spiritus loko kontingentiert 59,25, nit kontingentiert 39,29.

Stettin, 6. Juni. (Wi WVJ Spiritus loko 38,10 Gd. 4:

Breslau, 6. Juni. (W. T. B.) S&luß-Kurse® Schles. 34 9% L.-Pfdbr. Litt. A, 98,10, Breslauer Viskontobank 122,00, Breslauer Wechslerbank 111,20, Schlesisher Bankverein ‘148,50, Bret lauer Spritfabrik 182,00, Donnersmark 222,79, F ner 248,00, Oberschles. Eis. 141,90, Caro Hegenscheidt Akt. 189,05, Oberschles. Koks 177,50, Oberschles. P.-Z. 204,90, Dpp. Zement 203,50, Giefel Zem. 204,75, L -Ind. Kramj|ta 158,00, Schles. Zement 259,00, Sl. Zinfh.-A. —,—, Laurahütte 272 90, Bresl. Oelfabr. 81,50, Koks-Obligat. 101,30, Nieterschles. elektr, und Kleinbahn- gefellshaft 111,00, Gellulose Feldmühle Kosel 170,90, ShlesisGe Sleftrizitäts- und Gasgesclishaft —,—, Oberschlesische Bankaktien 115,50.

Produktenmarkt. Spiritus pr. 100 1 100 °/0 exkl. 50 M NVerbrausabgaben pr. Juni 58,00 Br., bo. 70 #4 Verbrauchs8abgaben pr. Juni 38,00 Br. :

Magdeburg, 6. Juni. (W. T. B.) Zu>kerberi<t. Korn- zuer exfl. 88°%/0 Rendement 12,19. Nachprodukte extl. 759% Rendement 9,85—10,10. Rubig, sletig. Brotraffinade I. 25,25. Brot- raffinade 11. 25,00. Gem. Raffinade mit Faß 25,00—25,90. Gem. Melis I. mit Faß 24,50. Ruhig. Rohzu>er 1. Produkt Transito a. B. Hamburg pr. Juni 1120 Gd., 11,25 Br., pr. Juli 11,30 Gd.,- 11,35 Br., pr. August 11,427 Gd,, 11,45 Br., pr. Oktober-Dezember 9,95 Gd., 10,024 Br., pr. Januar-März 10,10 Gd., 10,124 Br. Ruhig. i

Frankfurt a. M., 6. Juri. (W. T, B.) Swhluß-Kurse. Lond. Wechsel 20,437, Pariser do. 81,125, Wiener do. 169,57, 3 9/9 Reichs-A. 91,90, 3 °/o Hessen v. 96 88,30, Italiener 95,20, 3 9% port. Änleihe 27,50, 59% amort. Rum. 101,20, 40/9 rufsishe Kons. 101,69, 4% Ruff. 1894 100,40, 49% Spanier 65,00, Konv. Türk. 23,20, Unif. Egypter —,—, 6/0 kons. Mexikaner 101,70, 5 9/6 Mexikaner 100,20, Reichebank 155,00, Darmstädter 154,30, Diskonto-Komm. 199,80, Dresdner Bank 166,10, Mitteld. Kredit 118,30, Nationaltank f. D. 148,70, ODest.,-ung. Bank 152,60, Oest, Kreditakt. 225,50, Adler Fahrrad 245,20, Allg. Elektrizit. 297,60, Schu>dert 246,00, Höchster Farbwerke 419,70, E Gußstahl 251,40, Westeregeln 224,70, Laurabütte 271,00, Getthardbahn 146,00, Mittelmeerbahn 110,80, Privatdiéfoit 34. 9% amort. innere Mexikaner 3. Serie 45,50. 3 G :

Effekten-Sozietät. (Shluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 225,00, Franzofen 153 80, Lomb. 29,50, Ungar. Goldrente —,—, Gotthardbahn 146,00, Deutshe Bank —,—, Disk.-Komm. 199,00, Dresdner Bank —,—, Berl. Handeléges. —,—, Bochumer Gußst. 281,40, Dort- munder Union —,—, Gelsenkir<hen 210,00, Harpener 208,60, Hibernia 223,70, Laurabütte 271,00, Portugiesen ——,—, Ftalien. Mittelmeerb. —,—, Schweizer Zentralbahn 146,50, do, Nordostbahn 101,30, do. Union 81,40, Ztalien. Móridionaux —,—, Schweizer Simplonbahn

88,00, 69/0 Mexikaner —,—, Italiener 95,30, 23 °%/'Reihs-Anleihe —,—, Shud>ert 245,00, Northern —,—, Edison —;—' Allgemeine Elektrizitätsgesellshaft —,—, Helios 178,75, Nationalbank 148,50, 1860er Loofe —,—, Spanier 65,15, Höchster Farbw. —,—, Türken- loose 133,80, Adler Fahrrad —,—, Westdeutsche Jute: —,—.

Köln, 6. Juni. (W. T. B.) Rüböl ‘loko 52,50, pr. Mai 49,30. | 04

Dresden, 6. Juni. (W. T. B.) ‘3%/6 Sächs. Rente 88,45, 34 0/6 do, Staatsanl. 99,80, Dresd. Stadtanl. v. 93 99,00, Allgem. deutshe Kred. 200,50, Dresd. Kreditanstalt 128,75, Dresdner Bank 165,50, do. Bankverein 118,50, Leipziger do. —,—, Sächsischer do. 140,40, Deutsche Straßenb. —,—, Dresd. Straßenbahn 192,50, Dampfs>{ifabrtsge! ver. Elbe- und Saalesch. 142,50, Sähs.-Böhm. Dampf]chiffahrts-Gef. —,—, Dresd. ae. 235,75.

_ Leipzig, 6. Juni. (W. T. B.) {luß - Kürse. 83 9/0. Sächsische Rente 88,15, 34 9/o do. Anleihe 99,80, Zeißer Paraffin- und Solarsl-Fabrik 125,00, Mansfelder Kuxe 1209,00, IIS Kreditanstalt-Aktien 200,90, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 123,10, Leipziger Bank-Aktien 183,40, Leipziger Hypothekenbank 149,50, Sächsische Bank-Aktien 140,50, Sächsische Boden-Kredit-Anstalt 127,50, Leipziger Baumwollspinnerei- Aktien 176,00, Leipzizer Kan: mgarn- Spinnerei-Aktien 190,00, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 186,50, Altenburger Aktien-Brauerei 230,00, Zu>erraffinerie Halle-Aktien 132,50, Große Leipziger Straßenbahn 208,10, Leipziger Elektrische Straßenbabn 138,00, Thürkygtlche Gas-Geseltshafts-Aktien 261,00, Deutsche Spiten-Fabrik 231,75, Leipziger Elektrizitätswerke 120,75, Sächsishe Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 160,50.

Bremen, 6. Juni, (W. T. B.) Börsen-Sc<hlußbericht. Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petro- leum-Börse.) Loko 6,45 Br. Schmalz. Ruhig. Wilcox in Tut# 264 -$, Armour shield in Tubs 264 4, andere Marken in Doppel- Eimern 27t—27} „S. Spe>. Ruhig. Short clear middl. loko 254 „4. Reis ruhig. Kaffee rubig. Baumwolle. Ruhig. Upland middl. loko 32 4. Taba>. 240 Seronen Carmen.

Kurse des Effekten-Makler-Vereins. 95 9/o Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Akt. 193 Br. Norddeutsche Lloyd-Aktien 1223 bez, Bremer Wollkämmerei 329 Br.

Hamburg, 6. Juni. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamb. Kommerzb. 124.25, «Bras. Bk. f. D. 177,50, Lübe>-Büchen 171,25, A.-C. Guano-W. 115,50, Privatdiskont 35, Hamb. Packetf. 127,00, Nordd. Lloyd 123,00, Trust Dynam. 170,50, 39% Hamb. Staats-Anl. 88,00, 34940 do. Staatsr. 101,00, Vereinsb. 168,09, 69/9 Chin. Gold- Anl. 105,00, Schu>ert —,—, Hamb. Wechslerbank 126,75, Gold in Barren pr. Kgr. 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kgr. 82,25 Br., 81,75 Gd. Wechselnotierungen: London lang 3 Monat 20,32% Br., 20,285 Gd., 20,304 bez., London kurz 20,454 Br,, 20,414 Gd,, 20,434 bez, London Sicht 20,47 Br., 20,43 Gd., 90,45 bez, Amsterdam 3 Monat 167,35 Br., 166,85 Gd., 167,20 bez., Dest. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 167,45 Br,, 166,95 Gd., 167,35 bez., Paris Sicht 81,30 Br., 81,00 Gd., 81,15 bez, St. Petersburg 3 Monat 213,50 Br., 213,00 Gd, 213,50 bez., New York Sicht 4,204 Br., 4,174 Gd., 4,19 bez., New York 60 Tage Sicht 4,16} Br., 4,133 Gd,, 4,164 bez.

Getreidemarkt. Weizen abges<wächt, bolstein. loko 158— 162. Noggen abges<wöht, me>lenburgisher loko neuer 150—158, russisher loko rubig, 114. Mais 994. Hafer und Gerste stetig. Rüböl ruhig. loko 474, Spiritus lustlos, pr. Juni 18, pr. Juni - Juli 18, pr. Jult - Aug. 18, pr. Aug. - Sept. 18. Kaffee Dia ay 3000 Sa>. Petroleum ruhig, Standard white oko 6,35.

Kaffee: (Nahmittagsbericht.) Good average Santos pr. Juni 273 Gd., pr. Sept. 284 Gd., pr. Dez. 294 Gd., pr. März 297 Gd. Zu>ermarkt. (Schlußbericht.) Rüben - Rohzu>ker I. Produkt Basis 88 %% Rendement neue Usance, fret an Bord Hamburg pr. Suni 11,224, pr. Aug. 11,424, pr. Oktober 10,10, pr Dezember 10,10, pr. März 10,174, pr. Mai 10,30. Nuhig.

Wien, 6. Juni. (W. T. B.) (S@luß - Kurse.) Oesterr. 41/50/69 Papierr. 100,75, do. Silberr. 100,40, Oefterr. Goldrente 119,90, Oesterreichishe Kronenrente 100,50, Ungaris<he Goldrente 119,50, do. Kron.-A. 97,00, Oesterr. 60er Loose 139,25, Länderbank 942,00, Oesterr. Kredit 360,10, Unionbank 320,50, Ungar. Kreditb. 38950, Wiener Bankverein 276,590, Böhmische Nordbahn 247,00, Buscthierader 631,00, Elbethalbahn 264,00, Ferd. Nordbahn 3345, Oesterr. Staatsbahn 359,60, Lemb.-Czern. 289,00, Lombarden 66,10, Nordwestbahn 250,00, Pardubißer 201,00, Alp.-Montan 237,40, Amsterdam 99,30, Deutsche-Pläße 58,95, Londoner Wechsel 120,924. Pariser Wechsel 47,824, Napoleons 9,55, Marknoten 58,95, Russische Banknoten 1,273, Bulgar. (1892) 111,00, Brüxer 365,00, Tramway 500,00, Prager Gil euuduliri 1252.

Getreidemarkt. eizen vr. Mai-Juni 9,28 Gd., 9,30 Br., pr. Herbst 8,95 Gd., 8,96 Br. Roggen per Mai-Juni 7,60 Gd., 7,65 Br., vr. Herbst 7,16 Gd, 7,17 Br. Mais pr. Mai-Juni 4,73 Gd., 4,74 Br. Hafer pr. Mai-Juni 5,89 Gd., 5,91 Br., pr, Herbst 5,83 Gd., 5,85 Br.

7. Juni, 10 Uhr 50 Minuten Vorm. (W. T. B) Fest. Ungar. Kreditaktien 389,50, Oesterreichische Kreditaktien 360,40, Franzosen 359,50, Lombarden 67,00, Elbethalbahn 264,00, Oesterr. Papierrente 100,80, 49/0 ungar. Goldrente —,—, Oesterr. Kronen- önlethe —,—, Ungar. Kronen - Anleihe 97,00, Marknoten 58,95, Bankverein 277,00, Länderbank 242,00, Buschtierader Litt. B. Afftien 629,00, Türkishe Loose 65,60, Brüxer 363,00, Wiener Tramway —,—, Alpine Montan 238,00,

Budapest, 6. Juni. (W.T. B.) Getreidemarkt. Weizen loko ruhig, pr. Oktober 8,82 Gd, 8,84 Br. Roggen pr. Oktober 6,90 Gd,, 6,91 Br. Hafer pr. Oktober 5,48 Gd. 5,49 Br., Mais V F 455 Gd., 4,56 Br. Kohlraps pr. August 12,90 Gd.,

¿ N

London, 6. Juni. (W. T. B.) (Sc{luß-Kurse.) Englische 23 0/0 Kons. 1081/16, 3 9/6 Reichs-Anl. 903, Preuß. 34 0/0 Kons. —, 59/0 Arg. Gold-Anl. 94x, 4F 9/6 äuß. Arg. —, 60/9 fund. Arg. A. 943, Brasil. 89er Anl. 674, 5 9/9 Gbinesen 99, 34 %/% Egypter 102, 4%) unif. do. 1054, 3} 9/6 Rupees 665, Ital. 5 9/6 Rente 95, 6 °/e kons. Mex. 1034, Neue 93 er Mex. 1014, 49/9 89er Ruff. 2.S. wet 4% Spanier 6b, Konvert. Türk. 234, 4/0 Trib. Anl. 99è, Ottomanb. 132, Anaconda 104, De Beers neue 291/16, Incandescent (neue) 96, Rio Tinto neue 46, Plaßdiskont 24, Silber Au Neue Chinesen $4. Wechselnotierungen: Deutsche Pläye 20,67, Wien 12,21, Paris 25,42, St. Petersburg 241/16,

«én bie Bank flofsen 22000 Pfd. Sterl. :

36% Savazuder loko 123 ruhig, Rüben-Rohzu>er 11 b. 24 d, stetig, Chile-Kup\er 75/16, pr. 3 Vonat 754.

Liverpool, 6. Juni. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay 12 000 B., davon für Spekulation und Export 1000 B. Fest. Middl. amerikan. Lieferungen: Stetig. Juni-Juli 32/e4 Verkäufer- preis, Juli-August 32/64 Käuferpreis, August-September 32/64 do., September-Oktober 322 64—32/64 do., Oktober-November 322/64 Vero fäufzrprcis, November-Dezember 321/64 Käuferpreis, Dezember-Fanuar 321/64 do, Fanuar-Februar 321/64—322/64 Verkäuferpreis, Februar- März 321/61 Käuferpreis, Mäcz-April 38/64—3?/e4 d. do.

Getreidemarkt. Weizen unverändert, bis { d. höher, Mehl fester, Mais träge.

Manchester, 6. Juni, (W. T. B.) 12x Water Taylor 43, 20r Water Leigh 54, 30r Water courante Qualität 54, 30r Water bessere Qualität 68, 32r Mok courante Qualität 6, 40r Mule Mayoll 6}, 40r Medio Wilkinson 74, 32r Warpcops Lees 6, 36r Warpcops Rowland 63, 36r Warpcops Wellington EF, 40r Double Weston 7, 60r Double courante Qualität 10, 32x 116 yarts 16 X 16 grey printers aus 82r/46x 152. Stramm.

Glasgow, 6. Juni. (W. T. B.) Roheisen. Mixed numbers warrants 65 h. 2x d. Steigend. (Schluß.) Mixed tumpers AgOTe 64 sh. 11 d. Warrants Middlesborough 11x

b. 3 d.

Hull, 6. Juni. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen ruhig, fremder matter.

Paris, 6. Juni, (2 As: B An der heutigen Börse wurde | —,—, Marknoten 59,37, Ruff.

die innere Lage zuversichtlicher beurt

waren lebhaft, die sonstigen Werthe nit wesentlih

(Schluß-Kurse.) / 39/0 Französische Rente 102,22, Rente 96,62, 3 9% Portugiesische Rente 27,90, ortugiesische Taba>k- Oblig. 495,00, 49/0 Ruffen 89 —,—, 4/0 Russen 94 Try 34 0/9

nl.

N z 0 j m : A. —,—, 8% Russen 96,08 E L u: C H 799.00 | 891/16. Italiener 96,00. Türken Litt. O: 27,60, Türken Läitt, D,

Lux. Prince Henry 590,00,

Ruff. 1 Kony. Türken - 23,55, Türken-

Oesterr: Staatsb: —,—, Lombarden 150,00, Banque de France —,—, B. de Parts 1137,00, B. Ottomane 593,00, Cród. Lyonn. 979,00, Debeers 736,00, -Rio Tinto-A. 1187, Suezkanal-A. 3710, Privat- diskont 22, W<hs. Amft. k. 206,31, Wf. a. dts. Pl. 1221/16, Wes. a. Jtalien 63, Wchs: London k. 25,174, Chèg. a. London 295,19, do, Madrid k. 404,00,-do. Wien k. 206,87, Huanchaca 63,00. Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen ruhig, pr Juni 20,45, pr. Juli 20,60, pr. Juli. August 20,70, pr. Septbr.-Dezbr. 20,55, Roggen behauptet, pr. Juni 13,90, pr. Septbr.-Dezbr. 13,90. Mehl Juni 43,75, pr. Juli 43,80, pr. Juli-August 43,70,

rubig, Pr. pr. \September-Dezember 28,559. Rüböl rubig,

pr. Iuli 493, pr. Juli-August 50, pr. Septbr.-Dezbr. 51, Spiritus fest, pr. Juni 42, pr. Juli 425, pr. Juli - Auguft 423,

pr. Septbr.-Dezbr, 38

Nohzud>er. ( dluß) Fest. 88% loko 33 à 333, 100 kg, pr. Juni 34}, do.

pr. Juli 347, do. pr. Juli-August 35, do. pr Oktober-Januar 31. Die Etnnahmen aus den indirekten Steuern zeigen für den

Weißer Zu>er- fest, Nr. 3, pr.

eilt. Die gestrige starke Kammer- London 12,13. majorität wirkte günstig, aufierdem trugen die guten Nachrichten aus

Transvaal zur Befestigung der Gesammttendenz I: Fe Novbr. —, pr. März —. Rogg

0 Mialieailäta i Pi Wftoder 10 cdagprs M

66,15

23,55. Warschau-Wiener —,—, Antwerpen, 6. Juni.

Schmalz yr. Juni 631.

pr. Juni 491, Eine weitere halbe Million

Monat Mai ein Mebr von 20052 000 Fr. gegenüber den Vor- Ankünfte und De>kungen.

ans<lägen und ein Mehr von 9 883 900 Fr. gegenüber dem Monat

Mai 1898,

St. Petersburg, 6. Juni, (W. T. B.) Feiertag.

für andere Sicherheiten 24, Weh

Mailand, 6. Junt. (W. T. B.) JItalienishe 5% Rente do. do. Preferred 552, Canadian

102,80, Mittelmeerbahn 608,00, Möridionaux 783,00, Wechsel auf Paris 107,10, Wechsel auf Berlin 132,00, Banca d’Italia 1010. Madrid, 6. Juni. (W. T. B.) W-<hfel auf Paris 22,42. Lissabon, 6 Juni. (W. T. B.) Goldagio 38. Amsterdam, 6. uni. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 40/6 | Northern Pacific Î ern Pacific s Russen v. 1894 64, 30/0 holl. Anl. 96, 5 9/ garant. Mex. Eisenb.- | Bonds 678, Norfolk and Western Preferred (Interims-Anleihescheine) 6 9/6 Transvaal | 69, Union Pacific Aktien (neue Emission) 40x, 49/0 Vereinigte

Anl. 432, 5 9/9 garant. Transvaal-Eifenb.-Obl. 1004,

. Untersuchungs-Sachen. . Aufgebote, Zustellungen u. dergl.

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. . Verloosung 2c. von Merlgpanierean,

“H Untersuchungs-Sachen.

[18382] Steckbriefs-Erledigung.

Der gegen den Kellner Paul Gustav Emil Grabow, geboren am 10. Dezembec 1863 in Greifenberg, wegen Volistre>ung einer 9 monatliGen Gefängnißstrafe in den Akten J. T. E, 404. 83, am 96. August 1884 erlassene Ste>bric{ wird zurü>- genommen.

Berlin, den 1. Juni 1899.

Königlihe Staatsanwaltschaft beim Landgericht I. [18381] Steckbriefs-Erledigung.

Der gegen den früheren Kaufmann, jeßigen Reisenden Richard Friedlaender, wegen betrüglihen Bankeratts unter dem 6. Vai 1899 in den Akten U. R I. 69 1899 erlassene Ste>b.tef wird zurü>- genommen.

Berlin, ben 3. Juni 1899.

_Der Üntersuhungêrichter beim Königlichen Landgertcht L

[18383] Beschluß.

Auf Antrag der Königlihen Staatsanwaltschaft wird gegen :

1) den Tilmann Kempken, geboren am 28. Jult 1876 in Efsenberg, ohne Vermögen, leßter Wohnsiß oder gewöhnlicher Aufenthaltsort Effenberg,

2) den Schiffskne<t Jacob Jugendaà, geboren am 16. März 1876 in Baeri, niht ohne Ver- mögen, leßter Wohnsiß oder gewöhnlicher Aufenthalt 3- ort Baerl,

welche hinreihend verdäbtig erscheinen, als Wehr- vflihtige in der Absicht, sich dem Eintritte in den Dienst des \tehendea Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß das Bundesgebiet ve2r- lassen zu haben und nah erreihtem militärpflihtigen Alter si< außerhalb des Bundesgebietes aufzu- halten, Vergehen gegen $ 1401 St.-G.-B., das Hauptverxfahren vor der 1. Strafkammer des König- lihen Landgerichts hierselb eröffnet auf Grund der S8 140 _ leßter Atsaÿy St..-G.-B., 480 und 326 St.-P.-O. in Ermangelung nahweisbarer ein- zelner Vermögensstücke, das im Deutschen Reiche befindlihe Vermögen der Angeschuldigten zur De>kang der sie möglicherweise treffenden böcsten Geldstrafen und der Kosten des Verfahrens mit Be- {lag belegt.

Kleve, den 17. Mai 1899.

Königliches Landgericht. 11. Strafkammer.

(gez) Endemann. Meißner. Schwan. Zur Beglaubigung: l

Der Gerichtsschreiber : (L. 8.) Heidenreich.

Vorstehender Beschluß wird in Gemäßheit des $ 326 Str.-P.-O. zur öffentlichen Kenntniß gebracht.

Kleve, den 29. Mai 1899. L:

Köntgliche Staatsanwaltschaft.

[17501]

In der Strafsache gegen

L) Stoffel, Christoph. geb. 2. Januar 1876 zu Kleinebersweiler, Gde. Machern, zuleßt in Salonnes,

2) Hinschberger, Johann, geb. 14. Januar 1877 zu Diederfingen, Gde, Holvingen, zuleßt in Wallingen,

3) Lautz, Johann Baptist Bruno, geb. 1. Oktoker 1878 zu Durchthal, zuleßt in Chexillon, Gde. Maizery,

4) Bouichot, Nikolaus, geb. 6, September 1874 zu Walleringen, zuleßt in St. Julien,

5) Vassei, Johann, geb. 1. Februar 1875 zu Urfelsbach, Kl. Me, zuleßt in Hayingen,

6) Grimmer, Nikolaus, geb. 9. Februar 1875 zu Fre'buß, zuleßt im Kantoa Verny,

f Mum, Emilian, geb. 16. Juli 1875 zu Landorf, zuleßt ia Salonnes,

wegen Verleßung der Wehrpflicht, wird zur De>ung der die Angeklagten möglicherweise treffen- den höchsten Geldstrafe und der Kosten des Ver- fahrens in Gemäßheit der 8$$ 329, 326 Sttraf-

rozeßordnung und $ 140 St.-G.-B,, da die Be- <lagnahme einzelner, zum Vermögen der Ange-

agten gehörigen Gegenstände nit angängig erscheint,

Oeffentlicher Anzeiger.

die Beschlagnahme des gesammten im Deutschen Neiche befindlichen Vermögens der Angeklagten an- geordnet. Meg, den 26. Mai 1899. i Kaiserliches Landgericht. Strafkammer.

2) Aufgebote, Zustellungen und dergl.

{18688] Zwaugsverfteigerung.

Ir Wege der Zwangsvolstre>kung soll das im Grundbuhe von Hasenhaide und Weinberge Band 21 Nr. 791 auf dea Namen des Kaufmanns Charles Cohn in Berlin eingetragene, zu Berlin in der Urbanstraße Nr. 7 belegene Grundstü> am S9. Juli 1899, Vormittags L9è Uhr, vor dem unterzeiGneten Gericht, Neue Friedrih- straße 13, Grdgeshoßi, Flügel C., Zimmer 40, yer- steigert - -roerden. Das Grundstü> “ist bei einer Flähe von 9 a 41 qm mit 19160 4 Nußungs- werth zur Gebäudesteuer veräñlagt. Das Weitere enthält der Aushang an der Gerichtstafel. Das Urtbeil über die Ertheilung des Zus{lags wird am 29. Ju!t 1899, Nachmittags 12 Uhr, ebenda verflündet werden. Die Akten 86 K. 38, 99 liegen in der Gerihtss{reiberei, Zimmer 41, zur Einsicht aus.

Berlin, den 31. Mai 1839.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 86.

[18392]

Nach heute erlasscnem, seinem ganzen JInkalte nah dur Anschlag an die Gerichtstafel und dur ÜAb- dru> in den Amtlichen Vêèc>lenburgishen Anzeigen bekannt gemahtem Proklam finden zur Zwangs- versteigerung der dem Erbpähter von Pflugk ge- bôrigen Erbpachtstelle Nr. 111 zu Klauëdorf (R.-A. Neu-Bukow) mit Zubehör Termine

1) zum Verkaufe nah zuvoriger endlier Negulie- rung der Verkaufsbedingungen am Montag, den 28. August 1899, Vormittags U1è Uhr,

9) zum Ueberbot am Mittwoch, den 27, Sep- tember 1899, Vormittags 11} Uhr,

3) zur Anmeldung dingliher Rechte an das Grundstü> und an die zur Jummobiliarmasse des- selben geböôrenden Gegenstände am Montag, den 28. August 1899, Vormittags 1A} Uhr, im Zimmer Nr. 2 des hiesigen Amtsgerichtégebäudes statt. Auslage der Verkaufebedingungen vom 14, August 1899 an auf der Gerichtsschreiberei und bei dem zum Sequester bestellten Herrn Schulzen Tamms zu Klautdorf, welcher Kaufliebhabern nach vor- ängiger Anmeldung die Besichiigung des Grund- stü 3 mit Zubehör gestatten wird.

Schtvaan, den 5. Juni 1899,

Großherzoglih Vée>klenburz-Shwerinsches Amtsgericht.

18394 [ In (Saden der Firma A. Severin in Braun- \hweig, Klägerin, gegen den Bauunternehmer riß Dettmer daselbst, Beklagten, wegen Wechselfocderung, wird, nahdem auf Antrag der Klägerin die Beschlag- nahme der dem Beklagten gehörigen ideellen Häâlste des Wohnhauses No. ass. 74 in Niddagshausen zum Zwe>ke der Zwangsversteigerung dur Beschluß vom 18. Mai 1899 verfügt, au< die Eintragung dieses Beschlusses im Grundbuche an demselben Tage erfolgt ist, Termin zur Zwangsverfteigerung auf den 3. November 1899, Nachmittags 3 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte Niddagshausen in der Manegold’ schen Gastwirthschaft zu Riddags- hausen angeseßt, in welhem die Hypothekgläubiger die Hypo1hekenbriefe zu überreihen haben. Braunschweig, den 23, Mai 1899. Herzogliches Amtsgericht Niddagshausen. (gez.) Raabe. Veröffentlicht: A. Freund, Gerichtsschreiber.

18395] ; Sn Sachen des Obérleutnants Karl Jany in Berlin NW,, Klägers, gegen die Ehefrau des Kauf-

manns Eduard Gerlhof, Minna, geb. Schmidt, in

Getreidemarkt. Weizen äftslos, do. pr. auf ernst Zeit für Lieferung pr. Juli 5,93, do. für Lieferung pr, Septbr. 5,90,

Java-Kaffee good ordinary 274; Bancazinn 70è.

Weizen ruhig. Roggen weidend. Hafer behauptet. Gerste weichend. Petroleum. (Sc{hlußberiht.) Raffiniertes Type weiß loko 174 bez. u. Br., pr. Juni 173 Br., pr. Juli 17È Br. Nuhig.

New York, 6. Juni. (W. gz in unregelmäßiger Haltung, dann trat eine Steigerung ein. Im späteren Verlauf des Geschäfts gaben die Kurse theilweise na, Der Schluß war rubig. Der Umsaß in Aktien betrug 295 000 Stück.

Schluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds : Prozentsaß 2, do. e Boas sel auf London (60 Tage) 4,89,

u. Rio Grande Preferred 774, Illinois i Sbore Shares 2034, Louisville u. Nashville Aktien 674. New York Zentralbabn 1293, Northern Pacific Preferred (neue Emiss.) 75}, Common Shares 464, Northern Pacific 30/6 | 5,00, Pork pr Juni 8,15.

Rio de Janeiro, 6. Juni. (W. T. B.) Wechsel auf London 8#. Buenos Aires, 6. Juni. (W. T. B.) Goldagio 120,90.

Zollkupons 1923, Wechsel auf

ÂR wis üböl Toko —,—, do. | Baumwolle-Preis ri Mi 9 zj New Vork 7,20, do. do. in Philadelphia 7,15, do. Refined (in Gases) 8,20, do, Credit Balances at Oil City 113, Schmalz Western Brüssel, 6. Juni. (W. T. B.) (S&luß-Kurse.) Exterieur E Rohe & Brothers 5,45, Maits- pr. Juli 398, do. r. Septbr. 39},

E pr. In —, pr E 802, Si A pr. Eee ; Z etreidefra<ht na berpool 2, Kaffee fair Nîo Nr. s

(W.' L. B) Getreidemarkt. 4 y5/ 7 pr. Juli 4.80, do. do. pr. Septbr. 4,95, Mehl, Spring Wheat clears 2,85, Zucker 44, Zinn 25,50, Kupfer

Rio Nr.

18+-18,29.

T. B) Die Börse eröffnete

Dollars Gold wird morgen mit

Chicago,

), Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh. . Erwerbs- und Wirthschafts-Genossenschaften.

. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

9. Bank-Ausweise. . Verschiedene Bekanntmachungen.

Gliesmarode, jeßt in Braunschweig, Beklagte, wegen Hypotbekzinsen, wird, nachdem auf Antrag des Klägers die Beschlagnabme des der Beklagten gehörigen Fabuikgebäudes No. ass. 47 zu Glie8marode mit dem Plane No. 38 „im Iblenpfuble" u 37 a 52 qm zum Zwe>ke der Zwangsversteigerung dur Beschluß vom 19. Mai 1899 verfüzt, au< die Eintragung dieses Beschlusscs im Grundbuße am 19, Mai 1899 erfolgt is, Tecmin zur Zwangsversteigerung auf den 18, November 1899, Nachmittags 35 Uhr, yor Herzoglichem Amtsgerihte Riddagsbaufen in der Look’schen Gastwirthschaft zu Glicsmarode angeseßt, in welhem die Hypothekgläubiger die Hypothekenbriefe zu überreichen haben.

Braunschtvcig, den 27. Mai 1899.

Herzoglihes Amtsgericht NRiddagshausen, (aez.): Naabe. Veröffentliht: A. Freund, Gerichtsschreiber.

[18691]

In “Saten des Rentne: s E. Wahrendorf bier, Klägers, wider den Ztmmermann Friy Kaune hier, Beklagten, wegen Zinfen, wird, nahdem auf Antrag des Klägers die Beschlagnahme des dem Beklagten aebdôrigen, zu Braunschweig Nr. 1448 im Käthgen- hagen belegenen Hauses und Hofes sammt Zubehör zum Zwecke der Zwangsversteigerung kur Beschluß vom 20. Mai 1899 verfügt, au< die Eintragung dieses Beschlusses im Grundbuche am gleihen Tage erfolgt ist, Termin zur Zwangsversteigerung auf den 12, September 1899, Morgens 10 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte Braunschweig, August- tiraße 6 Zimmer 40, angeseßt, in welhem die E N die Hypothekenbriefe zu überreichen

aben.

Braunschweig, den 24. Mai 1899.

Herzoglihes Amtsgeriht. X. A. Stünkel. [18692]

In der Zwangsvollstre>ungsfache der Herzoglichen Leihhaus- Anstalt hiefelbst, Klägerin, gegen den Gärtner Adolf S{hmelzkopf hieselbst, als Vormund der minderjährigen Kinder des Rentners Marx hier, Namens Heinrich, Friedel, Chriftel und Else, Be- Flagte, wegen Hypothekzinsen, i zur Erklärung über den Vertbeilungsplan, sowie zur Vertheilung der Kaufgelder Termin auf den 20. Juni c., Morgens 11} Uhr, vor dem unterzeichneten Amts- gerihte anberaumt, wozu die Betheilizten und der E- steher hiermit vorgeladen werden.

Holzmindeu, den 9. Juni 1899.

Herzogliches Amtsgericht. Schönemann. [10619] Aufgebot.

Der Königliche Hofkunitfärber C. C. Neunhöffer in Mergelstetten (Württemberg), vertreten durch die hiesigen Rechtsanwälte Dres. jur. Nolte und Schroeder, Dr. jur. S<hôn, Dr. jur. Stammann, hat das Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärung des 34 prozentigen Prämien-Antheils\heines der Köln- Mindener Eiscnbahn-Gesellschaft, über 100 Thaler, Serie 1945, Nr, 097 243.

Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, seine Rechte bei der Gerichtsschreiberei des unter- zeihneten Amtsgerichts, Poststraße 19, 2. Sto, Zimmer Nr. 51, spätestens aber in dem auf Mittwoch, den 10. Jauuar 1900, Vormittags 11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine im Justizgebäude, Dammthorstraße 10, Parterre links, Zimmer Nr. 7, anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird,

Hamburg, den 20. pril 1899,

Das Amtsgeriht Hamburg. Abtheilung für Aufgebots\sa@en. (ges.) Tesdorpf Dr., Oberamtsrichter. Veröffentlicht: Ude, Gerichtsschreiber.

[18380] Aufgebot.

Der Viebhhändler Paul Frankenstein in Hannover, Langelaube 15, hat das Aufgebot der auf den In- haber lautenden Aktie Nr. 5094 der Straßenbahn Hannover, Aktiengesellschaft zu Hannover, über 10600 4, d. d. Hannoocr, den 1. März 1898, be-

Staaten Bonds pr. 1925 1308, Silber, Commercial Bars 60è, Tendenz für Geld: Leicht. Waarenberi@t,

Baumwolle-Preis in New York 6}, do.

in New Orleans —, Petroleum Stand white in

do. Þpr. Dzbr. —. Rother Winterwetzen loko 828,

Der Werth der in der vergangenen Woche ausgeführten Produkte betrug 9730290 Doll.

# Die Weizen-Verschiffungen der leßten Woche von den atlantis&en Häfen der Vereinigten Staaten betrugen: nah Großbritannien 228 000, do. nah Frankreich 2000, do. na< anderen P S 52 000, do. von Kalifornien und Oregon na< Großbri ie 3 « na äfen de i bem Dampfer .St. Paul“ vershit weden, i na EToR ritannien 38 000, do. nah anderen Häfen des Kontinents

Weizen eröffnete kaum ftetig infolge Liquidation und unbe- deutender Entnahmen. Auch später war auf erwartete Zunahme in den Ankünften, <wächere Kabelberihte und Verkäufe für Re@nung | gegen 149 873 des Inlands ein fortwährender Rückgang zu verzeihnen. Der Preis für Mais war anfangs niedriger entsprehend der Mattigkeit des Weizens, steigerte sh aber später auf bedeutende Entnahmen, geringe | is gestorben.

Die Brutto-Einnahmen der Dregon Railroad & Navi- gation Company in der 4. Maiwoche 1899 betrugen 145 298 Doll,

Doll. in derselben Zeit des Vorjahres, also

4575 Doll. weniger \a Der Präsident der Pennsylvania-Eisenbahn Frank Thompson

6. Juni. (W. T. B) Weizen seßte auf

günstiges Wetter und ungünstige europäis<e Marktberichte hon etwas ntedricer ein und ging infolge günstiger Ernteberichte und all- Cable Transfers 4,884, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,183, do. auf | gemeiner Liquidation im weiteren Verlauf des Geschäfts no< mehr Berlin (60 Tage) 948/16, Atchison Topeka u. Santa Afticn 172,

j / zurü>. Später führten Berichte von Ernteschäden aus Rußland eine Pacific Aktien 994, Zentral Pacific

j Erholung herbei, die aber gegen Schluß auf Abgaben der Haussiers Aktien 503, Chicago Milwaukee u. St. Paul Aktien 1235, Denver | wieder vetloren ging, Der Preis)für Mais konnte sih im Ein- entral Aktien 113, Lake | klang mit New York behaupten.

Meizen pr. Juli 75, do. pr. September 76, Mais pr. Juli 334. Shmalz pr. Juni 5,024, do. pr. Juli 5,074. Spe> short clear

antragt. Der Inhaber der Aktie wird aufgefordert, spätestens in dem auf Dienêtag, den 2. Dezember 1902, Vormittags Al Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte, Zimmer 136, anberaumten Auf- gebotêtermine scine Rechte anzumelden und die Aktie vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung „der- selben erfolgen wird. Hannover, den 30. Mai 1899. Königliches Amtsgericht, 5K.

[18378] Aufgebot.

Die zu Trier unter dem Namen „Katholischer Bürgerverein" bestehende Aktiengesellshaft, vertreten dur ihren Vorstand Justiz-Rath Müller und Schul- rath Cüvpers, beide zu Trier, hat das Aufgebot fol- gender Stamm-Aktien:

Nr. Stand und Name der Aktionäre: nämlich: . 20. Shneider Franz Becker,

69. Lederfabrikant Jacob Dillinger,

78. Nentner Karl Eisenste>en,

829. Gutsbesißer Friedrih Esser,

98. Küfer Theodor Flesch,

107, Möbeltapezierer Christian Frank, 126. Kaufmann Joseph Hamacher,

U -_-

137, Bäder Franz Hart,

161. Kaufmann Albert Jmandt,

169, Garnfabrikant Karl Jungbluth, 181, Bäcker Gotthard Kiesgen,

183. Vergolder Joseph Kiesgen,

216. Kaufmann Gottfried Linicus,

996, Spediteur Martin Mallmaunu, 229, Konditor Joseph Maret,

243. Kaufmann Georg Wilhelm Michel, 256. Privat-Sekretär Johann Müller, 317. Gärtner Heinrich Schieben zu Pallien,

365. Schuhmacher Peter Stern, 369. Buchbinder Peter Streit, Prioritäts-Aktien : ,

. 125, Kaufmann Heinrih Weiler, 2, „, 216, Pfarrer August Schmitz, 3. 304. ODekorationëmaler Peter Werding, beantragt. Die Inhaber der Urkunden werden auf- gefordert, spätestens in dem auf den 4, No- vember 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte anberaumten Aufgebots- termine ihre Rehte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Trier, den 31, Mai 1899,

Königliches Amtsgericht. Abth. 11.

Dr. Ratenberger.

M D. A. 9. D E Q. M

[7420] Aufgebot.

Der Amtsgerihts-Nath a. D. Eduard Carp in Ruhrort hat

I. als Generalbevollmächtigter der Frau Wwe. Kommerzien-Rath Friedri<h Wilhelm Haniel in Ruhrort,

11. als Spéezialbevollmächtigter

a, der Frau Wwe., Geheime Kommerzien - Rath Hugo Haniel, früher in Ruhrort, jeßt in Düsseldorf,

þ. der Erben Julius Haniel von Ruhrort

c. der Erben Louis Haniel von Düsseldorf,

d. der Erben Max Haniel von Ruhrort,

o. der Eheleute Philipp Heinri< Coerill, Thuëénelda Emilie, geb. Haniel, in Aachen-Buctscheid

das Aufgebot des Kuxscheins vom 2. August 1377 über einen Kux (Nr. 1), des in 1000 Kure ein- getheilten, in den Gemeinden Steele und Freisen- bru< belegenen Steinkohlenbergwerks „Eintracht- Tiefbau“, eingetragen S. 31 des Gewerkenbuchs, zum Zwecke der Erlangung etner neuen Ruder tg be- antragt. Der Inhaber des Kuxscheins wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 18, November 1899, Vormittags AUA Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerihte anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und den Kurxschein vor- zulegen, widrigenfalls ‘dessen Kraftloserklärung und die Auéstellung eines neuen an Stelle des verloren gegangenen erfolgen wird.

Steele, den 21. April 1899,

Königliches Amtsgericht.

354, Kaufmann Franz Schweich, “E

P E S E E

mq i s SA - F R e E ei E S p be T E S L reti E t T 7 f E E E A A G E E N E E E E S A L aiA E E G G G O