1899 / 136 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

N

E

E A ltdeptudc T E R

E E R I E

E E E A M E E E N 2 id" dire Iu N N ä »: I

A E e E S E S D

raa:

E E E D

ai:

E N Ps

P E E E S E E E I E E

r A idi ORAR

GrAS A Ma MreP D n 2E

S

E

ann vet

E E

E E E E

E

aa dindaia

E ea a E a) L an L,

E: pt

L F S S E L err L

L

I

P "4

E Pf T H

fi | f t H 4 H

E ta t er Biatt

E E E I

e Ei E E E E E E E

teds

E e e rob ee a “ee oscs por" 7 R R E

[19708

In dem am 7. d. M. stattgezabten Muotortny i his

termine unserer Prioritäts Obligationen

von der 4 °/ Auleibve

1 St. der Abtheilung Nr. 0039 über S500 M, z

2 St. der Abtheilung W. Nr. 0111" und 0119 über je 200 #,

yon der 4°/9 Anleihe

2 St. der Abtheilung A. Nr. 010 und 120 über je 500 (6.

1 St. der Abtheilung B. Nr. 049 über 200 M

gezogen worden.

Erstere gelang:n am L. Juli d. J. durch das Bankhaus Ziegler & Koh, Magdeburg, und leßtere zu derselben Zeit dur das Bankhaus B. M. Strupp, Meiningen, zur Auszahlung.

Von diesem Tage ab hört die Verzinsung der gezogenen Stütke auf.

Nuhla, den 9. Juni 1899.

Die Direction der Ruhlaer Eisenbahn. Bruno Dreiß.

[19846

Saalbauverein Ulm A. G.

Die diesjährige Generalversammlung der Aktionäre unseres Vereins nah § 5 der Statuten findet am Freitag, deu 30. Juni 1899, Abends 8: Uhr, im Erkersaale, I. Stcck des Saal- baugebäudes, in Ulm ftätt.

TageSorduung : 1) Vorlage der Jahresrechnung, Genehmigung der Bilarz-

2) Ergänzung8wahl zum Aufsichtsrath für ein

verstorbenes Mitglied.

3) Wabl eines Reviiors.

4) Beschlußfassung über die Verwendung des

Uebershufses.

Ulm, den 9. Juni 1899.

Der Vorsizeude des Auffichtsraths: Ober-Bürgermeister Wagner.

[19845]

Wohnungs-Verein Ulm. A. G.

Die Herren Aktionäre werden zu einer ordeut- lichen Generalversammluug, welche am Freitag, den 30, Juni 1899, Abends 72 Uhr, im Erkersaal 1. Stock des Saalbaugebäudes in Ulm stattfindet, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung: 1) Wabl des Aufsichtsraths und der Reviforen. 2) Entgegennahme der Jahresrechnung und der Berichte tes Vorstandes und des Aufsichtsraths.

3) Genehmigung der Bilanz.

4) Verwendung des Reingewinns.

Ulm, den 9 Juni 1899,

Der Vorfißende des Aufsichtsraths : Ober-Bürgermeister W agner.

[19713] Essener BVergwerksverein König Wilhelm.

Non den auf 4/9 konvertierten urfprünglih 41 0/9 igen Obligationen unseres Vereins vom 1, Juli 1892 sind heute notariell

85 Stück und zwar die Nummern:

103 107 117 134 159 193 204 233 257 9532 533 589 742 750 766 781 798 804 806 808 857 269 875 877 878 894 901 926 952 964 1026 1054 1110 1139 1147 1171 1192 1193 1335 1369 1382 1383 1390 1450 1487 1488 1517 1567 1652 1681 1697 1760 1823 1829 1830 1832 1905 1918 1934 1946 1993 2027 2031 2074 2100 2174 2176 9177 2178 2186 2188 2191 2193 2197 2240 23953 9355 2362 2366 2368 2423 2436 2437 2467 2900 zur Rückzahlung mit & 1020,— das Stück am 2, Januar 1900

bei unserer Gesellschastsfafse in Bergeborbeck

oder

bei dem A. Schaaffhausen’ schen Bauk- Verein

in Berlin und Kölu, in Effeu

bei der Efseucr Credit : Anuftaiït (Nuhr) und Dortmund,

bei dem Essener Bank - Vercin in Essen (Nuhr),

bei dem Barkfkause Gebr. Efseu (Nuhr)

ausgelooft worden, Bergeborbeck, 8. Juni 1829.

Essener Vergwerksverein König Wilhelm.

Der Vorftand. G. But. F. Wüstenhöfer.

Vecr in

[19716]

Erzgebirgishe Dynamitfabrik

j Actiengesellschaft zu Geyer i/S.

Die clfte ordentliche Generalversammlung unserer Aftrionäre soll Donnerstag, deu 29. Juni 1899, Vorm. 10 Uhr, im kleinen Saale der Dresdner Fondébörse, Waisenhausftraße 23, I. Etage, abgehalten werden.

S Tagesordnung :

1) Prüfung des Berichts des Vorstandes und Aufsichtérathes und der Bilanz auf das elfte Geschäfisjahr vom 1. Januar 1898 bis 31. Dezember 1898, eventuell Genehmigung derfelbea und Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrath:s, sowie Beichlußfassung über Verwendung des Reingewinnes.

2) Wahl zuen Aufsi@htsrath.

Die Legitimation zur Theilnahme an der General- rersammlung erfolat durch Vorzeigung der Aktien oder der über die Niederlegung bei den Gesellschafts- fassen in Geyer i. S, und Dresden oder bei einer öffentlichen Behörde oder N i unserem Bank- hause Eduard Rocksh Nachfolgkr ir Dresden ausgestellten Depositenscheine. i -

Die gedruckten Geschäftsberichte nebst Bilanz liegen vom 15. Ju-i d. J. ab in unserem Komtor in Dreëten, sowie bei unserem Bankhause Eduard Ros Nachfolger in Dresden zur Einsicht der Akticnäre aus. h

Dresden und Geyer, den 9. Juni 1899.

Erzgebirgische Dynamitfabrik, Actiengesellschaft, zu Geyer .i. S. Der Auffi{tsrath. Kommerzien-Rath Victor Hahn, Vorsigender.

[19781] Die Herrcn Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, den 4. Juli, Nachmittags #4 Uhr, im Sigzungszimmer dec Hèrren Gebr. Arnholo, Waisenhausitraße 16, abzuhaltenden

“zwölften ordentlichen Generalversammlung

eingeladen. i Tagesordnung: 1) Vorleguna des JIahresberihts und der Gewinn- und Verlustrehnung nebst Bilanz für das Helbättsiahr 1898/99 nebst dem Bericht des Aufsichtöraths darüber und Festsegurg er Vividende., 9) Bes&lußfassung bierüber fowie über Ertheilung der Decharge an die Verwaltung8organe. 3) Akânderui der. 88 1—34 des Gesellschaitêvertrazs. h f3 ut borfiebende Aenderungen bedingte Neuparagraphierurg des Gesellschaftsvertrags. 4) Wähl yon Aufsihlsrathömitgliedern. f s Diejenigen Aktionäre, welhe sich an der Generalversammluna betheiligen wollen, haben ihre Aktien dem die Präsenzliste jührenden Notar vor Beginn der Verhandlungen vorzuzeigen, Deposfitenscheine über bei der Gesellschaft, bei einer GeriGztsbehörde oder bei den Herren Gebr. Arnhold, Waisenhauéstraße 16 und Hauptstraße 38, niedergelegte Aktien berehtigen eber. falls zur Theil- nahme an der Generalversammlung und zur Yusütung des Stimmrechts in derselben.

Dresden, den 9 Juni 1899. : Ilutomat, Actiengesellschaft. F. Wiedemann, P. Hildebrandt.

741] "*syeinisch-Wesifälishe Sprengstoff Actien-Gesellschaft zu Köln,

Activa. Bilanz pro 1898. Passiva.

e U O ke 9 Anlagen 1 3748 044/98|| Aktien-Kapital 4 009 009! Magazinbestände und Betriebs vorräthe | 2 059 311/75]| Diverse Reserven 758 307/40 Diverse Debitoren 1 148 249 30}} Diverse Kreditoren 1765 728/90 Kassa, Wechsel, Effekten 993 041|—|| Rückständ. Dividende v. 1897 540'— Paténté ‘4 7 781/64|j Reingewinn 657 852/37

7 182 42867 7 182 428 67 _Die auf 135% = # 135 für jede Aktie festgesezte Dividende ist sofort zahlbar bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. & Co, in Köln, bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin, oder im Geschäftslokale der Gesellschaft. Köln, den 8. Juni 1899. Der Vorstand.

„Spinnerei und Weberei Sulzmatt“. Bilanz vom 31. März 1899.

[1

[19775]

Activ. PassiV.

M. |3 # S 781 724'06]] Aktienkapital 209 000/— 1 815 86]| Amortisations-Konto 314 169/24 153 396 20] Kreditoren 497 019/70 109 991/09} Reservefonds 4191/91 | Dispositionsfonds 31 546/36

1 046 927/21

Immcbilten-Konto

Kasse und Effekten-Konto Waaren-Konto

Debitoren

1 046 927 21 Der Vorstand. F. Keßler.

„Färberei und Apprêtur Schusterinsel“ auf Schusterinsel, Gemeinde Weil (Vaden).

Activ. Bilanz vom 31. März 1899. Passiv. M A M S 706 149/301} Aktienkapital 200 000'— 68 963/86} Obligationen 400 000|— 4 530/98} Reservefonds 4 253137 3 300/29} Dispositionsfonds 14 464/11 193 611/81} Verschiedene Kreditoren 321 667/19 Gewinn . . i 38 1711/57

976 556/24

[19776]

Fmmobilien und Betriebêmobiliar Waaren und Rohmaterialien . . Kafse .

Portefeuille

Verschiedene Debitoren

976 556 24 Der Vorftand. E. Juno.

[19773] U A PLaT h } ! Süddeutsche Clektricitäts-Actien-Gesellshaft, Ludwigshafen a/Rh. Activa. Bilanz pr. 31. Dezember 1898.

P assiíva.

M M. A 375 000|— 500 000! 51 667/03 8 734/89

Aktien-Kapital-Konto. . . . Kontokorrent-Koato Retirigewinn

Aktien-Kapital-EFinzahlungs- Konto . Kontokorrent-Konto:

Außenstände ¿T0 4610386335 |

Bankguthaben . . . é 120 514/35

4 000! - íöInventarien-Konto X 4 500|— Konto Unternehmungen in Vorbereitung . 2 112/99 Modell-Konto 1|— Waaren-Konto . 49 252/22 Wechsel-Konto 4 205/54 Kassa-Konto 81582 j

560 401/92 560 401/92 Gewinn- und Verlust-Konto. Haben.

i M d M Handlungsunkofsten-Konto 22 128/821 Bruttogewinn . . 35 440/90 Werkzeug-Konto : | |

Abschreibung 15 9% a. M 5534,65 , , , M 830, | Extra-Abschreibung Juventarien-Konto: Abschreibung 15 9% a. M £229,839 . . . A 934,41 Extra-Abschreibung 794,98 Konto Unternehmungen in Vorbereitung, Üv}chreibung Modell-Konto, Abschreibung . . A E Gewinn-Saldo 348‘ |

35 440/90 [25 140/90

Soll.

Ludwigshafcu a. Rh., den 30. Mai 1399. Der Auffichtsrath. Müller, Geheimer Baurath.

[19774] Süddeutsche Elektricitäts Actien-Gesellschaft,

Ludwigshafen a/Rh.

Die Dividende für das Geschäftejahr 1898 ist in der Generalversammlung vom 30. Mai d. J. auf 69/9 festgesetzt und gelangt bei

der Creditanstalt sür Judustrie und Handel, Dresden, der Pfälzischen Bauk, Ludwigshafen a. Rh., ; der Gesellschaftékasse, Ludwigshafen a. Rh., innerhalb der Dienststunden gegen Rückgabe der Di- videndenscheine der Aktien 1—500 zur Auézablung. Ludwigshafen a. Nh., den 3. Juni 1899, Der Vorftand. M. Beer. Die M unserer Pfandbriefe werden bereits vom 15. Juni 1899 ab speseufrei an unserer Kasse sowie bei den bekauuten Zahl- fiellen eingelöst.

Leipziger Hypothekenbank.

Der Vorftand. M. Betdcker.

4 prozentigen à 105 °/6 rückzahlbaren Anleihe sind folgende Nummern gezogen worden: 1 112 279 391 512 537 608.

DieRückzahlung dieserTheil-Schuldvershreibungen à 105 9% erfolgt vom 31, Dezember 1899 ab gegen Aushändigung der Stücke nebst Zinsleisten und der nihtfälligen Zinsscheine bei der Dresduer Bank in Dresden. Die Verzinsung der zur Nük- zablung autgeloosten Theil-Schuldverschreibungen hôrt wit dem Tage der Fälligkeit auf.

Potfíchappel, den 8 Juni 1899,

Die Direktion.

[19715]

König Friedrich August Hütte, Bei ter in heutiger Aufsichtörathstzung plan- mäßig stattgefundenen notariellen Ausloosung von 7 Stück Theil-Schuldverschreibungen unserer

am L. Juli 1899 fälligen Kupons

f [19014]

Uerdinger Actien Baugesellschaft in Ligu. Zu“ der am Samstag, deu S. Juli 1899, Nachmittags 5 Uhr, im biesigen Rathhause ftatt- findenden ordentlichen Generalversammlung werden die Aktionäre der Gesellschaft hierdurch er- gebenft eingeladen. Tagesorduung : 1) Bericht über den Standder Liquitation. 2) Vorlage und Feststellung der Bilanz und des Gewinn-: und Verlust-Kontos. 3) Lg des Liguidators- und des Auffichts- raths. 4) Wahl von zwei Revisoren zur Prüfung der Bilanz. Uerdingen, den 7. Juni 1899. Der Liquidatar : Krahe, Bürgermeister a. D.

[19701} Lilanz der Gemeinnüßigen Baugesellschaft

für Aachen und Burtscheid in Aachen pr. 31. Dezember 1898.

Activa. Mh 1) Konto - Korrent, Debitoren Kreditoren . . 45 541 2) Kafsa, Bestand 789 3) Feuerversiherungs - Konto, voraut- bezahlie Prämie 682! 4) Häuser Nr. 1—6, 10—17, Bestand | 406 240 5) Mobilien, Bestand. 297 6) Grundstücke-Konto, Aufwendung auf Neubauten . . i 26 373137 7) Bau-Konto, Aufwendung auf Neu- bauten 19 818/41 499 741/95

Passiva. 1) Aktien-Kapital-Konto 300 000|— 2) Reserve 1-Konto 2012/95 3) Reserve 11 (Spezial)-Konto . . 180|— 4) Gefschenkefond-Konto 04 1 293/75 5) Hypotheken-Konto . 185 517/54 6) Straßen-Konto «e - 1261/10 7) Gewinn- und Verlust-Konto . . 9 536/61

499 741/95 Gewinn- und Verlusi-Konto.

_Soll.

1) General:Unfkoften E 2) Reparatur- und Unterhbaltungskosten . 3) 19/0 Abschreibung auf Häuser. . . . 4) 10 9/6 Abschreibung auf Mobilien . 5) Zinsen-Konto. S 6) Saldo: zu vertheilen, wie folgt:

5 9/0 Reserve I... M 486,61

39/9 Dividende e 9'000,

Spezial-Reserve T1 „. 50,— f 953661

| 24 779 31

| 24779 31

M“ S 6 91876 307712 2 590

33 20 2 623 62

1) Mietbe-Konto Aachen, den 30. Mai 1899. Der Auffichtsrath. Der Vorftaud. Carl Delius. Heinr. Vogt. Wilh. Alergs. [19702] n Wildunger Mineralquellen Actien-Gesellschaft.

Bilanz 1898,

Activa. 1) Gebäude na der Bi- lanz von 1897. .. ab: Abschreivung .

M S S

400 709/38 37 434/37 363 27901 | 3 632 75 3959 642/26 zu: für Neubauten in 1898 2415/71 2) Wege, Anlagen, | Ouellenfafsungen und | Wasserleitungen nah | der Bilanz von 1897 15 931/77 ab; Abschreibung . Is 14 413/77 zu: Zugang in 1898 300|— 3) Inventar nach der | Bilanz von 1897 . 53 007/79 ab: Abschreibung .}___4946|— 48 Ls 2 883/71 45 178/08

6 805 67

ab: 19% für Ab- nußung

362 057/97

14 713177

ab: 6 9% für Ab- iGiila «eits

zu: für Neu-An- \hafungen in 1898 4) Kafsebestand . . . 5) Materialvorräthe 6 E 2 7) AngekaufteGrundftüke Actira Summa

51 983/75 23 794/85 14 029|— 114 465!72 1 700|— 582 745/06 Passiva. 1) Ausgegebene Aktien . 2) Kapitalshuld . .. ab: Abtrag in 1898 3) Buchschalden 4) Reservefonds : a. statutenmäßig . 90 000|— b. außerordentli . 48 070157 5) Activa und Pasfiva P verglichen if Ueber- {uß |

997 100:—

42 000/— 17 500 /—

57 000 15 000!

138 070/57

| | 15807449 Passiva Summa | 5982 745 06

In der beutigen Generalversammlung ist die

Dividende für 1898 auf 50 °/a für die Aktien zu

300 G festgesegt und fann der Betrag von 150 #

gegen Einlieferung des Dividendenscheines Nr. 42,

vom 15. d. Mts. anfangend, bei uuserer I!-

spektion zu Bad Wildungen, oder bei Den

Herren Kirchner & Menge zu Arolsen in Gu-

| pfang genommen werden.

Arolsen, am 9. Juni 1899,

4 Der Verwaltungsrath der n | Wildunger MiueralquelleuActien-Gesellscha!!- i Varnhagen.

F —SARES

9710) Posener Straßenbahu. (l Die Gereralversammlung vom 8. April d hat die Erhöhung des ‘Grundkapitals der Sen [haft von 46 1000000 auf M 1 000 durch Ausga weiterer 500 Attien zu je & 1000 auf den Inhaber lautend beschlofsen. y

Die neuen Aktien find dividendenberechtigt vom 1. Juli d. I. ab ; sie erhalten an Dividende für die Zeit bis 31. Dezember 1899 die Hälfte des Betrags, welcher auf die alten Aktien für das Geschäftsjahr 1899 entfallen wird. |

Nachdem dieser Besbluß in das Handelsregister eingetragen worden ift, haben wir die neuen Aktien zurn Kurse von 1009/0 zuzügli 39/9 zur Deckung der Emissionékosten einshließlich Aktienstempels der Gesell‘haft für elektrische Unternehmungen zu Berlin begeben, bieten diefelben aber hiermit im Einver- ständniß mit der UÜébernehmerin den bisherigen Aktionären zum nämlichen Preise unter folgenden Bedingungen an : i

1) auf je 2 alte Aktien von 1000 fann eine neue Aftie von X 10009 bezogen werden ; 2) das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes desseiben in der Zeit vom/17. bis 30. Juni d. J. in Posen bei der Ostbank für Handel und Gewerbe, in Berlin bei der Gesellschaft für elektriihe Unternehmungen, Dorotkeenstr, 43/44, unter Einreihang der Aktien, für welche es bean- spruht wird, und gegen Zablung von H 1030 für Jede gege Aktie geltend zu machen. en Nummernverzeihaiß in arithmetischer Neihbenfolge beizufügen.

Posen, den 12. Juni 1899.

Der Vorftand. Fischer.

[19847] 4 l August Loh Söhne Actiengesellschaft für Militärausrüftungen in Berlin. Die dritte ordentliche Generalversammlung unserer Aktionäre [oll Dienstag, den 27. Juni cr., Nachmittags 5 Uhr, im kleinen Saale der Dresdner Foudsbörse, Maisenbhausstraße 23, I. Etage, abgehalten werden. / Tagesorduung :

1) Prüfung des Berichts des Vorstandes und Aufsichtsraths und der Bilanz und der Ge- winn- und VerlufstreGnung auf das dritte Geschäftsjahr vom 1. Januar 1898 bis 31. De- zember 1898 eventuell Genehmigung derselben und Entlastung des Vorstandes und Auf- fichtsraths, sowie Beschlußfassung über Ber- theilung dés Reingewinns.

(1

17) Erwerbs- und Wirthschafts:

| Genossenschaften.

9382)

Durh Besluß der Generalversammlung vom

21. April cr. ift die Genossenschaft aufgelöft. Die Gläubiger werden aufgefordert, sih bei der

Genossenschaft zu melden.

Vereinigung Berliner Dampsfkessel- Befitzer

Eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Der Vorftaud.

A: A E T A I E L E T

§) Niederlassung x. von Rechtsanwälten. [19722]

Der Name des Rechtéanwalis Friedrich Karl Ludwig Günther, früher in Neheim, i in die Liste der bei dem Landgerichte zugelaffenen Rechts- anwälte etngetragen.

Arnsberg, den 8. Juni 1899.

Der Landgerichts-Präsident: I, V.: Shmale,

[19721] Bekanntmachuug. In die Liste der bei dem unterzeichneten Gerichte

j ) N Ee : zugelassenen Rehtéanwälte ift eingetragen : einzureihenden Aktien ist ein doppeltes E e

Dr. August Wilhelm Strube in Bremen. Hamburg, den 8. Juni 1899.

Das Hanseatische Ober-Laudesgeriht.

S. Beschüt Dr., Sekretär. \ [19723] Bekanutmachung. _ Der Rechtsanwalt Dr. Bruno Kreuter in München ist beute in die Nehtsanwaltslifte des K. Landgerichts München II eingetragen wordén. München, den 6. Juni 1899, Der Präsident des K. Landgerichts München TT: (L. S.) Wilhelm.

K E E E A E N E O M S O D

U 9) Bank - Ausweise. Stand der Badischen Vauk

am 7. Juni 1899, Activa.

5 182 090 68 14 880|— 144 900 23 088 384/85

PteiaUea E e of Reichékafsenscheine . s Noten anderer Banken . Wechselbestand .

Antrag auf Erhöhung des Grundkapitals, sowie Beschlußfassung über die zur Ausfüh- rung dieses Beschlusses zu ergreifenden Mgß- nabmen.

3) Antrag auf Abänderung der Statuten, sowie Genehmigung eines neu redigierten Statuts überhaupt.

4) Wahl zum Aufsihtsrathe.

Die Legitimation zur Theilnahme an der General- vasammlung erfolgt dur Vorzeigung der Ge- sellschafts-Aktien oder Depositeunscheiune über deren Niederlegung bei der Gesellschaftskasse, oder bei einer Gerihtsbehörde, oder bei unserem Bankhause Eduard Rockfsch Nachfolger in Dresden.

Zur gültigen Bes{lußfassung über den in Punkt 2 und 3 erwähnten Gegenstand bedarf es der Zustim- müna einer Mehrbeit von drei Viertheilen des in der Generalversammlung vertretenen Grundkapitals.

Die gedruckten Geschäftéberihte nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung liegen vom 13. Juni d. F ab in unserem G \häftslokale, fowie bei dem Bankhause Eduard Recksch Nachfolger, Dreéden, zur Einsicht der Aktionäre aus.

Dresden und Berlin, 10. Juni 1899.

August Loh Söhne

Actiengesellschaft für Militärausrüftungen.

: Der Aussichtërath._ Kommerzien-Rath Victor Hahn.

[19849]

Tramways Mülhausen.

Die Herren Aktionäre der Aktiengesellschaft „Tramways Mülhausen“ werden biermit zu der am Donnerstag, den 6. Juli 1899, Vormittags 107 Uhr, im Central-Hôtel in Mülbausen i. Elf. stattfindenden außerordentlichen Generalver- sammlung böflichst eingeladen. /

Die Aktionäre, welche der Generalversammlung beizuwohnen wünschen, sind gehalten, ihre Aktien bis zum Tage der Versammlung bei der Ge- sellschaftsfafse niederzulegen, oder si daselbst über den Besitz von Aktien genügend auszuweisen.

Für die Abänderung der Statuten, für die BVer- mehrung oder Verminderung des Aktienkapitals ist die Generalversammlung nur bes{lußfäbig, wenn tin derselben mindestens die Häifte des Gesammikapitals der Gesellschaft vertreten ¡fft, Kommt eine beshluß- fähige Versammlung in diesem Sinne nicht zu stande, so soll unter genauer Angabe des Zweckes eine zweite Persammlurg einberufen werden, welche auch bei geringerer Vertretung gültige Beschlüsse fassen kann.

s Tagesorduung :

1) Beschlußfassung über die Erhöhung des Gründ- fapitale.

2) Abänderung der Statuten.

3) Beschlußfassung über Ausgabe von Obli- gationen.

4) Besclußfassung über den Ankauf von Liegen- schaften.

Mülhausen i. E., den 10. Juni 1899.

Der Vorfitzende des Auffichtsrathes: W. Speifser..

[19852]

Zuekerfabrik Brühl.

Einladung zur Generalversammlung auf Mitt- woch, den 28, d. M., Nachmittags 3; Uhr, im Hôtel Belvedöòre hier,

E Tagesorduuug : Feststellung des Nübenpreises pro 1898/39,

Brühl, 10. Juni 1399.

Der Aussichtêrath der Zuckerfabrik Brühl.

5968 990 133 151/51 3 009 982 62

e133 L212 379 66 Passiva.

Lombard-Forderungen Gele S Sonstige Aktiva

E Ie» s ¿o «061 SOOO O M E E286 Umlaufende Noten . . . . . 114 881 600|— Täglich fällige Verbindlichkeiten . Nn Kündigungéfrist gebundene i) E |— Sonstige Passiva . .. «_. « 610 053/06 M6152 142 579/66 Die weiter begebenen, noch nicht fälligen deut]chen Wechsel betragen #4 1278 945,12.

(19704) Bragunshweigishe Bank.

Stand vom 7. Juni 1899.

Activa. Metallbestand . E 441 022. Reichskastenscheine 26 000. Noten anderer Banken . 75 000. Wechsel-Bestand . 8 105 703. Lombard-Forderungen 1517 460. —. Effekten-Bestand . 148 425, 30. Sonstige Aktiva . 8 855 303,

10 500 000. 412 009. 399 440.

1 555 000.

4 587 910,

1516 950. 90 009.

PasSÌiVa. Grundkapital ¿ Reservefonds . .

Spezial. Reservefonds Umlaufende Noten . . « - Sonstige täglih fällige Ver- bindlichkeiten E An eine Kündigungéfrist ge- bundene Verbindlichkeiten Sonstige Passiva .

EventuelleVerbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln . . - - Braunschweig, den 7. Juni 1899. Der Vorftand. Bewig. Tebbenjohanns8.

523 130.

[19758] Wochen -: Ueberficht

der Bayerischen Notenbank

vom 7. Juni 1899.

Metallbestand . . + «+ , + Bestand an Reichskassenscheinen . Noten anderer Banken . SRAUIAH e 0 A é Lombard-Forderungen L R sonstigen Aktiven . Passiva. Das Grundkapital Der Reservefonds. . « + «+. « of Der Betrag der umlaufenden Noten . 0 Die fonstigen tägli fälligen Ver- bIADIGBIE N. «ae S o le an cine Kündigungsfcift gebundenen Verbin e eo o] N Die sonstigen Passiva « « « + + 3 503 000 Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln . . - - M 1 208 720,87. München, den 9. Juni 1899. Bayerische Notenbauk. Die Direktion.

3 023 000 47 125 000 1 426 000 41 000

1 484 000

7 500 000 2 306 000 33 024 000 8 080 000

J. D. Komp, BVorsiyender.

5 857 697/84

[19658]

Von der Firma Hardy && Co.- Sesellschaft mit beschränkter Haftung, hier ist der Antrag gestellt worden,

nom. ( 1200000 42°/ige, mit 103° rüdzablbare, zur erften Stelle hypothekarisch eingetragene Obligationen der Deutscheu Linoleum und Wachstuch - Compagnie, Nixdorf bei Berlin

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zu- zulaffen.

Berlin, den 8. Juni 18399,

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kaempf.

10) Verschiedene Bekann! machungen.

[19453] Die Herreu Mitglieder

des Vereins der Schlefischen Malteser-Ritter

werden bierdurch eingeladen, fi zu der im §10 des

Vereinsstatuts vorgeschriebenen, auf

Dien®stag- den 27. Juni d. Fes Vormittags 10 Uhr,

im Hause des Herrn Grafeu Haus Ulrich Schaffgotsch zu Breslau, Tauentieuftraße Nr. 76,

von mir anberaumten

ordentlichen Generalversammlung

einfinden zu wollen.

Die Tagesordnung, welhe den Herren Mit-

gliedern noch befonders zugehen wird, enthält außer

einigen geschäftlichen Mittheilungen und Anträgen:

1) Einführung neuer Mitglieder.

9) Allgemciner Geschäftsberiht des Vorstandes über das verflossene Verwaltungsjahr und Mittbeiluna der Dispositionen für die frei- willige Kraxkenpflege im Kriege pro 1899,

3) Die Rehnungélegung des Schaßmeisters und der Delegirten füc die Vereinskrankenbäufer zu Trebniz, Rybnik, Kunzendorf, Breslau, Friedland O.-S., Schurgast und Reichthal für das Jahr 1898, behufs Ertheilung der Decharge.

4) E gana des Vereins-Etats für das Jahr

Schloß Falkenberg O.-S., den 7, Juni 1899. Der Vorfißende des

Pereins der Schlesischen Malteser-Ritter: Ehrenbailli Friedrich Graf Prashma.

d s zu

[19657] i Von der Firma Delbrückt Leo & Co. hier ift der Antrag gestellt worden,

4 1000000 4 °/%ige Schuldverschrei- bungen der Stadt Pirmasens vom Jahre 1.899, Nr. 1—1000,

zum Börsenhandel an der hiefigen Bösrse zu- zulassen.

Berlin, den 8. Juni 1899.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kaempf.

[19761] Bekanntmahung.

Von der Deutschen Vereinsbank hier ift der bei uns gestellte Antrag auf Zulafsung von S 800 000 Aktien Nr. 1—2800 der Dingler- schen Maschinenfabrik Actien Gesellschaft in Zweibrücken zum Handel und zur Notierung an der hiefigen Börse zurückgezogen worden. Frankfurt a. M., den 9. Juni 1899.

Die Kommission für Bulassung von Werthpapieren an der Lörse zu Frankfurt a. M.

(19703]

Schlesische Boden : Credit - Actien - Bank. Status am 31. Mai 1899, Activa.

Kafsen- und Wechselbestände . . # 83149749. 14 Effekten nah § 12 des Statuts 3776588. 99

477. 354 15L; 35

Unkündbare Hypotheken - Forde- O © - noOhanle KündbareHypotheken-Forderungen 2654588. 98 Hypotheken der Neservefonds. . „y 2550 000.

arlehen an Kommunen und

Korporationen . E 3 219 320. Lombard-Forderungen 886 907. 60 Grundstück-Kontso :

Bankgebäude Schloßstraße Nr. 4

5 414. 56

[87860] Autrag auf Verschollenheits. Erklärung des Herrn Antouio Luna.

Auf Grund eines Antrags des Richters ia Zivil- sahen am Gerichtéhofe zu Guanajuato, Mexiko, be- \cheinigt der Konsul der Vereinigten Mexikanischen Staaten hier, daß mehr als fünf Jabre, welche das Gese vorschreibt, verflossen sind, seitdem für Herrn Antonio Luna ein Vertreter ernannt wurde. Die Ernennung eines Vertreters wurde dur feine Ab: wesenheit von Guanajuato hervorgerufen und, da seit jener Zeit von dem genannten Herrn feinerlei Nachrichten eingetroffen sind, so beantragte die Re- gierung in Guanajuato die Verschollenheits-Erklä- rung unterm 28. Juli 1898 in Gemäßheit des 8 618 des Bürgerlichen Gesetzbuchs. Der genannte Richter verfügte hierauf die ordnungsgemäße Ver- öffentlihung des gedahten Antrags unter Beziehung auf die §8 600 und 624 des erwähnten Geseßbuchs,

Berlin, 27. März 1899.

Der Konsul der Vereinigten Mexikanischen Staaten : Julius Samelson.

Sonstiger _ Grundbesiß , Pfandbriefzinsen .. + « «+ 770 737. 69

Guthaben bei Banken und Bank- häusern, verschiedene Aktiva . 803 074. 16 ÁM.19ò 516 531, 83

P assiva,. M. 10 200 000. „174 639 400.

1 857 700.

559 095. 2 700 000. 1 460 205, 45

2 163 549. 53 1 174 309, 85

350 414, 56

[19655] Von der Firma Delbrück, Leo & Co. ist der Antraa gestellt worden, 10 000 000 A 32 °/ige Anleihescheine des Provinzial-Verbandes der Provinz Westfalen, AUxn. Ausgabe, und zwar: Buchstabe A. 1—1400, 1400 Stück zu 5000 A = 7 000 000 M, Buchstabe 8. 1— 2900, 2000 Stück zu 1000 A = 2 000 000 M, Buchstabe ©. 1—1600, 1600 500 A = 800 000 M, Buchstabe D. 1 1000, 1000 200 A = 200 000 M zum Börsenhaudel an der hiefigen Börse zu- zulaffen. Berlin, den 8. Juni 1899.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin.

KacmpPp\.

Dresdner Anzeiger.

Amtsblatt des Königl. Landgerichts, des Königl. Amtsgerichts, des Königl. Hauptsteueramtes, der Königl. Polizei - Direktion und des Rathes zu Drebbèn, \pwie, des Gemeindevorstandes und Gemeinderathes zu Bla]ew1Bß.

Der „Dresdner Anzeiger“, der als das älteste Dresdner Tageblatt bereits in seinem 169. Jahrgange im Verlage des unterzeihneten Königl. Sächs. Adreß-Comptoirs erscheint, umfaßt in seinem politischen Theile tägli eine Zusammenj|tellung der bedeutendsten thatsächlichen Begeben- beiten der Tageépolitik, aufklärende volitishe Artikel und eingehende Berichte sowohl über die Ver- handlungen des Sächsischen Landtags, als auch des Deutschen Reichstags. Der unterhaltende Theil des „Dresdner Anzeigers“ verfolgt die Tagesneuigkeiten Dresdens, des ganzen Königreichs Sachsen, sowie der nächstgelegenen Länder; er bietet ferner Besprechungen aller wichtigeren Versamm- lungen, vermischte Nachrichten, größere Romane, Erzählungen u. |. w. und enthält eine besondere, dem Theater, der Kunst und Wissenschaft gewidmete Abtheilung. i:

NVermöce der noch in der Nacht dem „Dresdner Anzeiger“ zugehenden Drahtnachrichteun ist derselbe in der Lage, auf jedem Gebiete stets das Neueste zu berichten; er veröffentliht unter anderem tägli die auf den vorherigen Tag lautenden Wetterberichte des Königl. Meteorologishen Instituts zu Chemnitz, sowie die vollständige, sorgfältig geordnete Gewinnliste aller Klassen der Königl. Sächs. Landeslotterie bereite am Morgen des der Ziehung folgenden Tages. j

Fn gleicher Weise berichtet der „Dresdner Anzeiger“ über die an der Dresduer Börse notierten Kurse, sowie über die bis Abends telegraphish eingegangenen Schluß- und Abendkurse der hervor- ragendsten Börsenpläße, wie auch über die Notierungen der größeren Getreidemärkte und bietet in dieser vorzugawerie dem Handel und der Volkswirthschast gewidmeten Abtheilung werthvolle Nachrichten für den Geschäftsmann. : b E Der Anküudigungstheil des „Dresdner Anzeigers“ enthält behördliche Bekanntmachungen, darunter die amtlichen Ziehungslisten der sämmtlichen „ausgeloosten Königl. Sächs. Staats- und der Stadtschuldscheine, die sämmtlichen bei der Königl. Polizei-Direktion zu Dresden angemeldeten Fremden, sowie allgemeine, nah feststehenden Abtheilungen geordnete Anzeigen und erfreut sih vermöge der 93 500 Stück umfassenden Auflage des Blattes einer von Jahr zu Jahr zunehmenden Beachtung.

Die Einrückungsgebühr für die sechsmal gespaltene Petitzeile beziffert sich mit 15 Pfennig, während die dreimal gespaltene Zeile unter der Abtheilung „Eingesaudt““ mit 60 Pfennig berechnet wird (nur an den Sonn- und Feiertagen folgenden Werktagen 20 und 80 9).

Der Bezugspreis auf den „Dresdner Anzeiger“ beträgt bei den Postanstalten innerha des Deutschen Reichs 3 Mark "75 DDA für das Vierteljahr, ch4 Mark 50 Pfennig für den zweiten und dritten Monat im Wierteljahre, L Mark 25 Pfeunig für den dritten Monat im Vierteljahre, zu weldhea Beträgen in O esterreih noch der Stempelzuschlag tritt. Außer in Deutschland und Oesterreich- Ungarn nehmen auch sämmtliche Po tanstalten Italiens, Rußlands und der Schweiz, sowie der übrigen Länder innerhalb des Weltpostvereins Bestellungen auf den „Dresdner Anzeiger“ laut Zeitungs - Preis- liste entgegen. i s E : : Zu dem am 1. Juli 1899 beginnenden Vierteljahrsbezug ergebenst einladend, bitten wir, Be- stellungen auf unser Blatt bei dem zunächst gelegenen Postamte zu bewirken, und bemerken, daß die Ver«- sendung des „Dresdner Anzeigers“ stets mit den ersten Eil- und Frühzügen erfolgt. i

Dresden, im Junt 1899, ; Königl. Sächs, Avrefe-Comptoir. Hauptgeschäftsstelle: Altstadt, a. d. Kreuzkirhe 18, yart. u. L. weiggeschäftsstelle: Neustadt, Hauptstraße 3, 1.

Mlkiien-Fahital e v imt: eus Hovotheken-Pfandbriefe imUmlauf S6lesishe Kommunal - Obliga- tionen im Umlauf. . Valuta gelooster Pfandbriefe . Meserbefonda N S4 e e Hypotheken-Amortifationsfonds L Hypothekenzinsen und Verwal- tungs-Einnahmen . e E zu | Kreditoren im Konto-Korrent Einzulösende Kupons und Divi- dendenscheine-. (t + a6 0 240 615. 68 Verschiedene Passiva Í 520 656. 32 A195 515 531, 83 Breslau, den 6. Juni 1899. Der Vorftand.

Stück zu

Stü

[19717]