1899 / 137 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

K. K. Baudirektion des JIustizgebäudes in Leraberg, Batorego- f » n* mit Herrn Bulß in der Titelrolle in Scene. Im übrigen | nehmigung ertheilt ift. Die Anlegestelle foll hon am 20. d. M. E B 2 Gasse Nr. 1. Tautet die Beseßung: Donna Anna; Fräulein Reinl; Donna Elvira: | Benußung genommen werden und alédann von Wannsee aus cine arie r c E i [ âû Q c

16. Juli, 104 Ubr. Verwaltungsrath des Arsenals in Cart T ERB, Rotbauser; Peri Krasa F cceline: Wri Don Detavio: | D h Scbilvhor mte 174% Co i Mia | ; s “n! : . Juli, r. Verwaltungsrath des Arsenals in Garkagena i urrian; Masetto: a; Zerline: Frau Sradl.. - | und na oxn eingerihtet werden. : i p . (Spanien): Verkauf der Panzerfregatte „Zaragoza“- Bedingungen | meister Sucher dirigiert. | z 1 D ) \ h R ch9-A 3 ( d K l h t8-A zur Sinsiht an Ort und Stelle. Sicherheitsleistung dur Hinter- h &öniglihen Schauspielhause wird morgen G. von Potsdam, 12. Juni, (W. T. 2 Das Wettrennen des : Ul cll él : él Il él (T un 0 l reu l cli ad o Il cl él. go A E L iris va Se D Hinterlegungskasse oder ails anden ues Trothas Sie u anitinina v M 2 Zl aiten E 4 a tr E ere ns O E Rachmittag M 137 B li Di 13 Í y : etm Arsenal. äberes beim „Uteichd-Angt er“. olt. n den Hauptrollen fin ie Damen | von enturger, n Sperlin u ei Neubabelsberg abgehalten. * egen 3 0 Belgien. N Schramm, Abih, Sperr und die Herren Mehler Herber, DOberlaender, | trafen Ihre Majestäten der Kaiser Ti vie tee hen E Y el ill, ienstag, den , Anl 1899. 90. Juni, 5 Uhr. Rathhaus in Verviers : Röhren, Hähne und Kraußneck, Hartmann und Junker beschäftigt. 1s Leutnant Waldy | Bezlin Fommend, auf dem Bahnhof Neubabelsberg ein und begaden E andere Bedarfsartikel für die Wasserleitung. Gingeschriebene Angebote gastiert Herr Hermann Böttcher vom Residenz-Theater. Sich auf den Rennplay. Den Kaiserprei3, eine silberne Henkelkanne, bis zum 19. Juni. Im Neuen Königlichen Opern-Theater gelangt morgen | errang Leutnant Frhr. v. Nagel vom 1. Garde-Ulanen-Regimert. Im Deutsches Nei d.

21. Juni, 11 Uhr. Kriegs-Ministerium in Brüssel: 76 000m | „Die Fledermaus" zur Aufführung. i dritten Rennen, dem Kaiserin Auguste Victoria-Rennen, sizgte Ober- unge E E für Jnfanter sel R an L Das Säiller-T he E e FODE ete Diertttnalia legi r non Daedow n L eis dsa i 6 Der von E Uebersicht . Juni, r. örse in Brüssel: Dau der enbahn von | einen Ginafter-AbenD. en Anfang ma as Lustspiel „Die |chnele rer ajestät der Kaiserin ge iftete Preis bestand in einer Ziga- er â 7 f . ¿ Spontin nah Bauche (Linie Ciney—Yvoir). Anschlag 1 608 633,86 Fr. Berloburg“ von Paul Ernst, hierauf folgt „Gin Schäfer stündchen", rettendose in Silber mit rotbem Gall. “Nachdem Ihre S Di E Ing Reihsmünzen in den deutshen Münzstätten bis Ende Mai 1899. Kaution 80000 Fr. Speztallaftenheft Nr. 131. Gingeschriebezxe Spiel in einem Aufzug von Georg Engel, dann „Liebesträume“, die Kaiserin den Siegern die Preise überreiht und Seine Majestät i n N E S A La Angebote zum 17. Juni. s Komddie von Max Dreyer, und den Schluß des Abends bildet das | der Kaiser die Herren dur Insprachen auagezeïhnet batte, Segaben 1) Im Monat Mai Goldmünzen Silbermünzen Nickelmünzen Kupfermünzen 28. Juni, 11 Uhr. Börse in Brüffel: Bedarfsartikel für den Lustspiel „In Zioil“ von Gustav Kadelburg, In der morgigen Vor- | Sich die Allerhêchîten Herrschaften nach dem Neuen Palais, 1899 sind geprägt Doppel Halbe Hiervon auf B Zwei Ei Fünfzi Zwanzi S Zit es 7 E Kronen i wet- in- ünszig- wanzig- wanzig- Zehn- Fünf- Zwvei- Ein-

Post- und Telegraphendienft. Spezialla\stenheft Nr. 16. 15-2008: stellung wird das Schauspiel „Satisfaktion" zum vorleßten Male ——— Privat- L g 3 Cranz, 13. Zuni. (W. T. B.) Heute Vormittag kenterte worden in: kronen Kronen | rechnung marfstüdcke | marfstüde | pfennigstüde pfennigstüccke | pfennigstücke | pfennigstüdcke pfennigstücke | pfennigstüde pfennigstücke | e |S

Gisenbeshläge, Kaution 580 Fr, 2. £008: Banca-Zinn, Kaution wiederholt. j 180 Fr., 3. Loos: Rundstäbe und Platten aus Zink, Kaution 600 Fr., Da im Theater des Westens Kch der Erfolg der „Zauber- | eiù Fisherboot mit vier Insassen; zwei der Fischer wurden dur M M K A [A i 4. Loos: Gummischuhe, Kaution 240 Fr. j flôte* in der neuen Münchener Einrichtung bei jeder Aufführung | ein Rettungsboot gerettet, die beiden anderen ertranken, - A L M S Nächstens. Bureau der Weges und Arbeitsabtheilung in 1 steigert, hat die Direktion das für morgen, Mittrooh, angekündigte Berlin - .+ « 13 103 900 13 103 900 Antwerpen, Longue Rue de Ruysbroeck Nr. 2: Lieferung und Auf- | Gastspiel des Herrn Theodor Bertram auf Sonntag verschoben, sodaß Oberwesel, 13. Juni. _(W. T. B) In der vergangenen München . - stellung auf Achsen von 40 Friktionsrädern für Sciebe- | die „Zauberflöte“ für die nähsten Tage auf dem Repertoire bleibt. | Nacht entgleiste infolge Scienenbruhs der S@nellzag Muldner Hütte . bühnen, aus Gußstahl, nebft Unterlagen aus Gußstahl. Kaution | Morgen gebt die Oper in der Besetzung der ersten Aufführung in Dftende—Wien. Personen find nicht verleßt, au Materials Stuttgart .

Scene. Am Sonnabend wird als Vorstellung zu balben Preisen | {aden liegt nit vor. Die Verkehrsstörung wird bis heute Mittag Karlsruhe « . » B

95 754

T. Atchstens. Börse in Brüfsel: Lieferungen für die Staatsbabnen: „Zar und Zimmermann“ zegeben. Am Sonntag sczt Herc Theodor beboben fein. Hamburg . -+ - _— 1) für Mecheln: 20 000 ks Eisenrohftäbe für Lokomotiven, 500 kg | Bertram in der Oper „Margarethe“ von Gounod, welche mit Ge- Summe L. ILIOE O0 TSTOS 900 T5 754 Zinkblech, 80 Reinigungshähne für Lokomotivzylinder, 100 kleine nehmigung der General-Jatendantur der Königliczen Schauspiele zur Konstantinopel, 12. Juni. (W. T. B.) Dex Direktor der | L Gruben in Kassandra, Chevallier, if von Räubern ‘ent- 9) Vorherwaren geprägt*)| 2 846 637 587 602 242 610]27 969 925|2151214200|102981375|128 858 476/189 981 673] 71 874 608/50] 35 717 922/80|_ 5 00% 860|80] 35 241 646/30|_18 346 ¿dh 6 213 207/44] 7 812 256/13

M für Wagenvorbänge, Messinghülsen, Q aus | Ausfühcung gelangt, A Sage R: R E bie Maxi

i ; inktri iur W e ir 1 Bei i j Î , 4 U 4 x : ; S7 9 4: h; | 00 44

schmiedbarem Gußeisen, 609 Zinktrichter für bagen achrinnen, Bei dem morgen, Mittwoch ags r, in der Marien- | führt worden 3) Gesammt-Ausprägung| 2 899 771 180/602 212 610/27 969 925/2164318100 TTIOSTSTAITPS Vod 230/189 981 6783| 71 874 608 Dl 35 717 922/80] 5 005 860/80] 39 261 708/70] 18 346 809 /50f 6 213 207/44 7 354 378/69 | |

Serien fe Mag entbire, SMse auf dhe gatte | ted mnt: Nie n usi Ducos Dienel | gew ork, 13, Iu, (W. T B). V 1 Wrven find wieder |

ressionsschrauben, Bremjenio len, Trittbretter für oblen- | werden mitwtrien: räulein Glise Klein (Sopran), Hr ulein Marie ew York, 13. Jani. (W. L. ). Wie aus den Staaten c | | | j ú ;

wagen, eiserne Pufferscheiben, Hängestangen für Stellshrauben, Zug- | Walter (Alt), Herr Willy Weidemanu (Violine) vnd Herr Franz | Wisconsin und Minnesota gemeldet wird, Bat dort ein: vers eingezogen «.“ « - 2 675 140 : 6 08% 980 22 012 39% 64 209 117 408 19 59 __ 407 571/90 21 009 964/60 135/60 7 408/10 1 336/05 133/04 108/39 5) Bleiben « « - 2 857 066 340j596 156 630 5 957 530 102917170|128 836 8221189 962 078 71 467 037|—| 14 707 958/20 _ 5 009 T2220] 35 294 300/60 T8 315 92345] 6 213 073/92 7 854 270/34

stangen, MWerkzeugkasten aus Schroarzbleh für Maschinisten, Bremsen aus Schmidt (Orgel). Zum Vortrag gelangen ein Duett, cine Arie und | beerender Wirbelwind gewüthet. Am meisten litten die“ Ort- Schmelzeisen, Untertheile von Scmierbüchsen aus Shmelzeisen, | das H-moll - Präludium von Seb. Bach, die Arie „Kommt all ihr | schaften New Ri{hmond und Hudson in Wisconsin, ferner : 3 459 180 590 507 891 065,20 M 58 605 549,25 | 14 067 344,26 #4

vlinderdeckel, Schmierbüchsen aus Stabl, Keile aus Gußstahl für | Secapbim" von Händel, die ztoeite Sonate von Mendelsfohn, ferner f Hastings in Minnesota. L ; L Ä remen: Seit S S H [E Fe ebel e Rome on E verge Schumann, Rheinsterger, Th. de Witt : Berli fg den Mf: anti vom 10, Mai 1899, Nr. 110. N S oblenwagen, Schlingknoten für Federlaien, excentrishe Kurbeln für | und daf. Der Eintritt ist frei. erlin, den 12. Juni ; des Reihs-Schazamts. S Walzen für Zugstangen,, Schieberstangengelenke, Steh- 2 i , s Hauptbuchhaltere, de er. E olzen, Schieberspiegel, Träger für Schieberipiegel, Träger für Achsen „Deutsche B olk3bühne“ nennt sih ein neugegründeter Verein, Nach Schluß der Nedaktion eingegangene ns SS ite O Hebel; 3) für Luttre: Walzeisen und weliher den Ie, verfolgt, Is Berliner Publikum pu Lie Kritik Depeschen. \ E solche Bühnenwerke der deutschen und geistesverwandter iteraturen ; S O : ée M h Rumänien. , L j porzuführen, welche in Berlin noch niemals oder nur vereinzelt zur | Mi E N E (W. & B.) Die ungarischen Berichte von deutschen Fruchtmärkten. 20. Juni. Verwaltuyg des Sk. Spiridon - Stifts in Jassy: | Auffübrung gelangt sind. “Dabei wird die „Deutsche Volkebühne“ inister sind na Budapest-a gerei. u s 4 Lieferung von 1000 m Baumwollbarchent 0,79 m breit, 1500 m | jhre Aufführungen nicht in Matin6ea, sondern zur gewohnten Paris, 13. Juni. M. T. B.) Ein hier verbreitetes ität j i ius A em s Mara O S m breit, 900 S, Bephir e Ee 0,75 m | Theaterzeit veranstalten, ein, Umstand, der sowohl den Theater- Gerücht von der in Nizza erfolgten V erhaftung des Herzogs h aab uad Am vorigen Außerdem wurden, 200 00 m Oxfork breit hlafröôde 0,60 m breit, | besuhern wie der Kritik willkommen sein dürfte. Für die (m | vou Orléans wird amtlich für unrichtig erklärt. Die gering | mittel | gut Verkaufte _sDurdsQns, Markttage am Markttage leider: ta 0,80 m breit, 200 m F Drill für | September stattfindende Eröffnungs - Vorstellung find in Aus- | Verhaftung betrifft den italienischen General Gilletta | i Vau i (Spalte 1 A E D) rev Scbtasrdcks wéihemn Am uh für (bl enen Ri e Su aul Os dien A iee ee As de Saint-Joseph. Derselbe wurde gestern nicht w-it von Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge werth 1 opa Dur» nas überschläüg Ver Ee ' ' E R aria” von Michael Deer. ür die ferneren Ausfübrung n 2 TEXWZA R j : 5 itt8- Schäßung verkau Röde 136 m breit, 400 Paar baumwollenen Soden, 75 Filzhüten, | u. a, folgende Werke vorgesehen : „Genoveva“ von Hebbel, „Elfriede“ der italienishen Grenze in dem Augenbli festgenommen, als niedrigster | höchster | niedrigster | höchster niedrigster | höchster [Doppelzentner euer E: [S N elzentner 75 Kopftüchern, farbig. Provisorische Kaution 100 Lei, Näheres täg- | yon Heyse, „Deuts&e Treue" on Dabn, „Frau Inger auf Oestrot* er die französischen Befestigungswerke besichtigte; er trug j (Preis unbekannt) lich an Ort und Stelle. von Ibsen, „Kain“ von Byron, „Hannibal* von Grabbe, „Die Mero- | mehrere Pläne von französischen Festungswerken bei sich. - Der M M M. M M M M M. Theater und Musik winger“ von LUliencron, „Aennhen von Tharau*” von Wilibald Alexis, General, welcher eine Villa im Departement Alpes Maritimes - N „Gin Korsisches Trauerspiel“ von Bulthaupt, „Brunhild" von Geibel. | besißt, war eit einiger Zeit Gegenstand sorgfältiger Ueber- Weizen Belle-Alliance-Theater, 6 Z L Die Aufführungen beginnen unm September des Jahres wa una. Er verwahrt ih dagegen, Spionage getrieben zu .‘ Strehlen E Sl... . $3 0:20 ® * 13,00 14,40 14,40 | 15,80 15,80 15,33 15,50 | Herr August Junkermann ließ seinem „Onkel Brâsig den er | 1899 und folgen regelmäßig in monatlihen Zwischenräumen. Der | haben und erklärt, er habe als Toucist Ausflüge gemacht und Striegau. « « - . 14,60 15,00 15,20 15,60 15,80 L its 4d als Gast der Bühne eine Reibe von Abenden hindurch mit Grfolg vor-. | Tag der Vorstellung in jedem Monat wird den Abonnenten vierzehn | die Pläne welche in seinem Besiße seien, ent telten d rchaus : ë Grünberg « x 16,00 ! | 16,20 16,20 6 Ö A geführt hat, gestern ein anderes, Fri Reuter nachgedichtetes Lebenébild, | Tage vorher [riftli mitzetheilt. Die Aufführungen finden zunäcst | keine Geheimnisse „enthiellen du » Bra . . 199 | 0,20 15,70 | Per 16,20 : s S wos c . ü is 6 j y | 9, 15,20 | 5,50 15,50 15,24 j Znin L 15,10 15,50 1550 | 15,90 15,90 i :

Bétcidgerime in Delatyn. Anschlag. rund 60 000 Fl. Näheres bei Im Königlichen Oy ernhause geht morgen Mozar!'s Oper ] deren Herstellung der Danivfschiffahrts-Gesel.shaft „Stern® die Ge- er È

R BA

N

S L L e E p a G e.

L.

S

6 083/04 4 520 |— 4 000|— 5 700|—

[P

E E E R D E E 5

Ea 14

a | 00624 |

19

42 122/96

20 062/40

E |A | | - 91 819|52

I R E E r r S E S V R E E P S t | Ca M Ar E E E I A OI E Ur E M N a A P

E E adi

_ T E R err, L D. ¿e Au L d E E dae es T S Eon

aaa

S E e R E Ss I R mm D D T E TTE I DI I Va R Rae O a T

f

t - r s S R i is q e E e E 4 P E in

„Dörchläuchting“, folgen. Obwohl das ganze künstlerische Ver- | im Ostend-Carl. Weiß-Theater statt; später sollen auch auf Büünen L : L

mögen des beliebten Darstellers sih auf die Wiedergabe der wenigen, | in anderen Theilen Berlins Vorstellungen gegeben werden. Die Dar- Pretoria, 13. Juni. (Meldutg des „Reuter"schen

en oft gesebenen Reutergefalten et, fee vie ihm usagender stellung gesdiedt fil eti eigens süriyie „Deutsche Volksbühne. u! Bureaus “.) Die Vorschläge des Präsidenten Krüger, be- Breélau . -' . E 14,00 | 14,30 14,70 | 15,30 16,00 : . d) 111 nd4 nere f, Well CT l m zusagenden | sammenzgeste tes Künstlerpersonal unter Leitung des Schristitellers Viktor | treffend das Stimmr find » V C :

Figuren aus des plattdeutsGen Dichters Werken mit Geschick bühnen- Laverrenz und des Regisseurs Robert Wach. Abonnements-Anmeldungen Gesezentwürf Ae ah Ra Ui E ais virl 7 y Roggen. mäßig bearbeitet hat, und Reuter’s Humor springt wie ein frischer Urquell (auf je sechs Borstellungen) find in dem Bureau der „Deutschen Volks- dringende Notbwendigkeit eier Abänderun der ras . osen 28 6 _—- —— 13,60 13,80 13,68 13,65 troß „ailer Vergewaltigungen und Eindämmungen des Originals aus | bühne“, Berlin W., Helmttraße 5, \chriftlich oder mündlich zu be- ¿rigen Bedin für di “Erl g a g i M e io 19 A. fe 12,80 13,00 13,20 13,40 13,60 13,40 13,45 den Vorgängen hervor. Funkermann’'s Dörchläuchting spricht an | wirken; auch werden fie u. a. in folgendea Zahlstellen entgegen- warlig edingungen ür dié Etlangung des . von Strehlen i. 13,00 13,50 13,50 14,00 14,00 13,75 14,00 dur die Warmherzigkeit und Freundlichkeit, welche das äußerlih | genommen: Trautwein’sche Buchbandlung (W., Leipzigerstraße 8), Stimmrechts hervorgehoben. Der Ge eentwurf weicht Striegau 13,20 13,40 13,60 13,80 14,00 4 würdevolle Wesen des Herzogs dur{dringen ; aber wan muß doch | Ernst Haase, Buchhandlung (W., Potsdamerstraße 116 a), W. Buch- | von den Bloemfonteiner Vorschlägen darin ab, daß cer den Grünberg 13,50 13 80 13,80 k

sagen, daß dem Bearbeiter die humoriftishen Scenen besser ge- | holz, Buchhandlung (S., Alexandrinensträße 83), Dtto Freund, Buch- Mindeftbetrag des Einkommens, welcher für Éclangung des Löwenberg 13,00 13,50 13,50 14,00 14,00 ° . uus e dit. E. 5 E p E der Ds) hantlung (W, Kileistftraße 21), Bote u, Bos, Musikalienhandlung | Stimmrechts gefordert wird, auf 100 Pîd. Sterl. statt auf dd 13,00 13,20 13,20 13,50 13,50 13,25 13,25 N der ' Ver hal R lirkociucn Gließenden SA enter oden TE fai N Leipzigerstraße 26). 200 Pfd. Sterl. feslsegt und daß die Verzichtklausel bei der Aalen i 15,10 15,42 15,42 16 E80 16/10 15/50 noch auf eigene Rehnung dramatifch ausgebaut; dabei kommt es zu Maunigfaltiges Ablegung des Unterthaneneides gestrichen ist: Außerdem ent Znin t H Gs h 13,10 13/40 13,40 13,60 13,60 s i Üebertreibungen, welche zwar einem Theil des Publikums zu gefallen s g E. hält der Entwurf noch einige andere kleine Zugeständnisse. Breslau . « + o + + * ¿ 13,10 13,30 13,50 13,80 14,30 s s . ° u die aber sowohl Reuter's Dichtung wie Junkermann?s Dar- Der Kaiser Wilhelm-Thurm auf dem Karlsberge im 2 . Filehne . s 13,50 13,75 : 13,60 13,60 tellungskunst entbehren fönnen. Die übrigen Mitwirkenden ihaten Grunewald ist seit Sonnabend voriger Woche dem allgemeinen j

ihre Schuldigkeit, um cin befriedigendes Zufammenspiel zu er- Besuch geöffnet. Zur Erleichteruna deé Nerkehrs wird jeyt an der i i y i f Gerfsfte. möglichen. Wasserseite des Karlsberges eine Dampferanlegestelle ge|cchaffen, zu (Forisezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) Gterien i. S{hl.. E l 1180.4 (13,66 19,66 1050 140 13,33 «E: j Coin ae E S 1,40 11,80 | 12,40 12, 3, ,80 i ; i i Z C E Oppeln « « -+ S 12,80 12,80 | 13,00 13,00 13,20 13,20 13,00 11,77 O S C6 E 12,30 12,30 12,50 12,50 | 12,70 12,70 J s

t vom 13. Juni 1899, ist Regen gefallen, in Memel 28, in Königsberg | des Nibelungen“ ftatt. Das Abonnement wird | deutsher Uebertragung von Benno Jacobson. Breélau . . - * E Es 9,90 10,60 12,10 12,40 13,00 14,00 Ê ü z r Morgens. 23 mm. ortdauer der kühlen Witterung wahr- | niht aufgehoben. Der Billet-Verkauf findet täglich Borßer: Zum Einufiedker. 2uftspiel in 1 Akt von F \cheinlich. ftatt, und «zwar werden nur noch heute } Benno &Xacobson. Anfang 7# Ubr, j Hafer. i 12,30 12,50 12,60 12,70 | 12,80 13,00 12,65 12,80 | |

[Ey do

Sd. M S G @ M Wr d e. Q S $9. O.P

s euen

G3

13,00

t do

s

U

«ch5

l

Deutsche Seewarte. Billets für alle vier Vorstellungen zuglei aus- Donne-stag und folgende Tage: Der S laswaget- F j R E e a ber: Búin e A Strehlen i. Sl. 000: F 1000 |: 1540 1 N l 100 12,60 | 12,50

C —————— gegeben. Von Freitag ab findet der Billet- Kontroleur. Vorher: Zum Ein edler. ; E E E | rauf zu den einzelnen Abenden statt. Gewöhn- U Be R R 00 3 f - D Striegau . 12,20 12,40 12,70 12,90 13,20 13,40 i s 13,60 13,60 14,00 14,00 ¿ j s

j t : | : lihe Opernhauspreise. E E T S S E T E ; Grünberg « á -— —_— | Theater. E e Lo 12,20 12,20 12,40 12,40 | 12,60 12,60 E |

us

\

Stationen. | ; Wind. Wetter.

Löwenberg « N b ; q 12,40 12,40 12,60 1260 | 12,80 12,80 12,60 13,00 B din de l 1000 15,69 90 15,30 15,20 15 00 15,00 15,18 15.18 | 15,40 15,40 407 15,20 15,10 Leih 12,70 12,70 12,90 12,90 | 183,20 13 20 q s :

F 11,90 12,20 12,40 1270 | 12,90 13,10 : i Z s E 12,80 13,25 | 13,50 14,00 6 13,20 13,69 92, 6. i

der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten ahlen ret eri ehlt.

Temperatur in ! Celfi 5G. =4“R

Königliche Schauspiele. Mittwoh: Opern- Deutsches Theater. Mittwoh: Weh dem, Familien-Nachrichten, R L haus. 151. Vorstellung. Don Juan. Oper in | der lügt! Anfang 74 Uhr. Me rlobt: }krl. Gertrud Hartmann uft Hera. i Se s 9 Akten von Wolfgang Amadeus Mozart. Tert Donnerstag: Die Gefährtin. Der grüne Oberleut. Werner Reinsdorf (Braunshweig— 3 Z e: s von Lorenzo Da Ponte. Anfang 74 Ubr. Kakadu. - Paracclsus. Köslin). Freiin Irmgard Grote mit Hrn, , au I 24 Schauspielhaus. 160. Vorstellung. Nuf Straf- Freitaz: Cyrauo von Bergerac. Gerichts-Assessor und Oberleut. d. R. Ludwig von ? Filehne E Sigoartnida E eus t S Ua E d pi Schiller-T L der Menle (Pren deldura e Dane Mörse). n Ot N j : oser un] ilo von Trotha. In Scene ge! iller-Theater. (Wallner-Theater. Mitt- cl. Laura Lindemann mit Hrn. Leut. Bruno Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und ? - Moskau . - _11_| vom Regisseur Oskar Kthler. (Waldy: Herr A, 9 Uhr: R T in Lope (Jauer). Ein liegender Strich (—) in ea Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den leßten sechs Spalten, daß entsprechender orf, Queens | Herman L Lar e in Berlin, | 4 Aufzügen Bn Alexander Baron von Robects Bi h B Au Hr, ara ias von Ashoff mit / a aft.) Anfang è E K i Éite ; c: el Olga hrs (Potsdam). Donnerstag, Abends 8 Ubr: Die schöne | Geporen: Gin Sohn: Hrn, Oberleut, Nh!

Cherbourg . i Neues Opern - Theater. Die Fledermaus. ; - j elder 2 é Komische Operetie mit Tanz in s Akien ua Toledanerin. Hierauf: Die Schukreiterin, e lltonrRauch (Allenstein). Gine Tochter: j darüber, daß den Gebrüdern Deutscher Reichstag. kommission erstens dart, O Entschädigung bestehe nicht, aber aus einem gewifsen Wohlwo

E l Meilbac und Halóvy. Bearbeitet von C. Haffner Freitag, Abends 8 Uhr: De tron, Hrn. Hof-Zahnarzt Dr. Gug. Wünsche (Dresden), | : i ; t amburg N und Richard Genóe. Musik von Johann Strauß. f "Dr Bheolévres Dr. Gremer (Bonn). —- 90. Sigung vom 12. Juni 1899, 1 Uhr. anspruch an das Reich nicht zusteht, zweitens E ey beraus wollten er und seine Freunde die Entshädigung gewähren, die winemünde Tanz von Emil Graeb. Anfang 74 Ubr. Billet- Theater des Westens. Sommer - Oper. | Hrn. Rittergutsbef. u. Rittmeiftec a. D. Marl : ; i wohl fich empfehle, die Summe, welhe an die Gebrüder Denhard? | fe allerdings ihrerseits nicht so hoch bemessen hätten, wie dies seitens Neufahrwasser ckt alervelon Nr. 55. Im Garten findet Nahmittags | Direktion: M. Heinrich. Mittwoh: In der neuen | milian von Lucke (Ulberedorf b. Fraustadt). Ueber den “Anfang der Sißung wurde in der gestrigen | vom Reih als Abfindung zu zablen vorgeschlagen wird, auf 150 000 Á | der Kommission gesehen sei.

u Nummer d. Bl. berichtet. festzusezen, ferner darüber, daß diefe Summe cine einmalige und end- Der Antrag Lieber wird angenommen ; die Bewilligung

Memel . - - 4 Sitts h r ab Militär- Ee in den Je AAeaNs? Münchener Einrichtung: Die Zauberflöte. Hrn. Pastor F Hesekiel (Gröbih b. Prittiß). j

Dokuiter Wi. 759 ; Sieluecdiao n e eie Königlichen Theater ‘(es Donnerstag: Dieselbe Boritellung, Gestorben: De er o hr. Crb ] Es folgt die zweite Berathung des Nachtrag2 ZUN | gültige Abfindung darstellen soll, und viertens, daß die Gebrüder | von 150 000 M erfolgt gegen die Stimmen der freisinnigen Karlsruhe 799 i lossen ç , Arnold ß von Boblen-Bohlendorf Reihshaushalts-Etat für 1899 und zum Etat der Sh uÿ- | Henhardt nicht verpflichtet sein sollen, solhe Summen, welche ihnen | Volkspartei.

"Wiesbaden. z 758 þ Opernhaus. Freitaq: 152. Vorstellung. Mignon. Neues Theaier. Direktion: Nuscha Buye. C IeA bo, t Ï L n ls-Biäsident a. D. / gebiete. ä ¿ von der großbritannischen Regierung etwa zufließen werden, dem Reich Für das Reichsamt des Innern werden 8700 München . . | 7957 |W Mignon: Frau Sigrid Arnoldson, als Gaft.) Mittwoh: Hofgunst. Lustspiel in 4 Akten von | Wilhelm von Stothausen (Münster i. W.). ur Entschädigung der Gebrüder Denhardt waren statt als Gehalt für einen neuen Zrtragenden Rath ge- Suenets L Te8 E Sontaben: E Beri Bor [l Ga ThRo B i (Sblah der Saison.) pr. Rechtsanwalt Franz Nithe (Berlin) i fler bewilligt L a Ves U Bi O Me Abfindung vér iter 4 Me ine Herren, ih glaube daß diese Gedanken über die, | fordert, und zwar für die auf dem Gebiete der Arbeiterfürsorge Bi 7 ryanthe. So : . Vorstellung. Der : . : „Di j -llmülle y S , en, laube, , T , i ; G s esl 7 O h e gOMEN Direktor Friedrich Wallm® Denhardt gegen Verzichtleistung auf alle ihre Ansprüche an wie gesagt, zwischen den verbündeten Regierungen und Ihrer Kom- t E Aufgaben. Die Kommission ist für die Be-

Breslau “j 761 [WNW Prophet. : ONL n : Gas: n i : f \ i i eifel bestand, in der j Fle d'Aix - - | 760 3 Sau ielhaus, Freitag 161 ‘Vorstellung. Pelle-Alliance-Theater. Belle - Alitance- S das Deutsche Reich. mission keinerlei Meinungsverschiedenheit oder Zweifel : Ae b ber M Äbonaemint B. 23. Vorstellung. Othello, | iraße 7/8, Mittwoch: Friy Reuter Cyclus, Abg. Dr. Lieber (Zentr.) beantragt, dem Titel folgende Fassung der Budgetkommission keinen glüdlichen Autdruck gefunden | ine E E evtl erd Hat ot das Gerüiit fh beer Bd daß

Nizza .. - - 757 1/heiter D s Triest . . « . | 758 still|bedeckt a Mohr von Venedig, (Jago: Herr Rihard | Gastspiel des Königlich Württembergischen Hof- Verantwortlicher Redakteur: : Bezei ben: di ssung sagt garnicht, wofür den Gebrüdern Den- auber v öniglih deut Landes- Theater in | S : g 8 é : : zeihnung zu geven- HE L haben, denn diese Fassung lagt garn verordnung veranstaltet werden solle, um eine Aenderung dieser Ver- 1) Abends Regen. ?) Nachts Regen. Prag, als n Fiulglig, verd 162. Vorstellung. Schauspielers Perrn August Zunkermänn, D Direktor Siemenroth in Berlin. „Zur einmaligen und endgültigen Abfindung der, Gebrüder | hardt diese 150 000 M bezahlt werden sollen. Ich glaube, daß der | ordnung berbetzuführen. Alle Fabrikinspektoren seten einig darüber, läuchtiug. ierauf: Jochen Päsel. nfang Denbardt für die seitens des Reichs aus ihrer Thätigkeit im | Antrag, der soeben gestellt und seitens des Herrn Präsidenten verlesen | daß die Verordnung sich durhaus bewährt habe. In einem Prozefse

Das fünfte Rad. (Anton Geering: Herr Mox Verlag der Gxpediti (Soli) i Berlin. j 8 Uhr. erlag der Spedition O Sultanat Witu bezogenen internationalen Vortheile gegen ihren L in Wür ; ; zburg sei seitens eines Obermeisters ciner Innung festgestellt ist, die Sache klarer faßt, und kann dethalb namens der verbündeten D rbe 2u 8 Le P tfaceivecordnung durchführbar i. Was über die

Uebersicht der Witterung. Kirschner vom Stadt-Theater in Danzig, als Gast.) : Das gestern über d tnishen Busen erwähnt ntag: 163. 1 x Î Im Sommergarten: Großes Doppel-Konzert | Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlag? Verzicht auf alle Ersazansprüche an das Reich.“ j Ds geftern "iniee. ftartee nischen Busen Grie | (Watvy- Here Hermann ung. Auf S * | mit Varist6-Varpe mo, Anstalt Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 87. Staatssekretär des Neihs-Schaßamts Dr. Frei V ierungen diesen Antrag des Hetrn Abg. Dr, Lieber zur Annahme | sanitären h rklinisse und über die Reinlichkeit in den dortigen rußland fortgeschritten und erzeugt in Wehselwirkung Neues Opern Theater. Sonnabend: Die Fleder- a tE: Dörchläuchting. Hierauf : Jochen Sieben Beilagen Thiel Un va r des Reichs-Schagamts Dr. Freiherr v0n | „npfehlen. Bâtereten festgestellt sei, sei nicht sehr appetitlich. E s u © . L . 5 t d E an po Bani Mate Om 2e: | Band ag "Ble Fedeemaus, fasany 7 Ubr: | esidenz - Theator. Vaflon: Siam (einshlielih Börsen-BeiA, “O gtdee Heren! 4 wil ur fas bofen, daf a de va | j bg, Dr. Bigber mf daranf ling de Wera] 'elnttih | von Posadowsty Wéhner: Staats-Minisier Dr. Graf - L D : mun j unkten, di ; o ga ; ; - ° 103 irettion g sowie vie Juhaltöangabe zu Nr. 6 de 2e nkten, die der Herr Referent Ihnen soeben genannt hat, die ver- | Fatshädigung erhalten sollen. Sein Antrag hole das nah, was die Die Berichte, Zeitungsberihte, wie ih bemerke, über den Bâätkerei-

lebhafte, an der deutschen Ee s nEemiie Bie A N K A Gta Sniak a Caes Mari (K u Ne schaften A 6 unter deren Wirkung in im Königlichen Opernhause findet am 19, 20. Lautenbur itwoh: Der Schlafwagea-Kou- licven Auzeigers (KommanDitge]e a ndeten Regie durchaus einverstand d. Es bestand Ein- | K , als ße spät Abends tagte, versäumt habe. j i i ne “ant vet O S ag ne | Kommission neu Ne SH (fr Volksp.) P npfiehlt ebenfalls | prozeß in Würzburg habe ih gelesen, und ih muß allerdings sagen,

Bellmulet . - NNO Aberdeen Christiansund Kopenhagen Stockholm

p I OVOONY

o E. 00s Zl M0 D

p

Denhardt ein Rechts- diesen Antrag. Eine Verpflichtung des Reichs zur Gewährung der

stürmi‘he nördliche Winde, Deutschland das kühle und, mit Ausnahme s | 22. und 23. Juni d. I. eine Gefammt-Aufführung | troleur, (Ls contrôleur des Wagons- lits.) Aktien Y Aktiengeselicha ften) _ verständniß zwischen den verbündeten Regierungen und Ihrer Budget- Abg. Dr. Müller -Sagan (fr. om 5. .

Südens, trübe Wetter fortbesteht ; in Ostdeutshland * von Richard Wagne1?s Bühnenfestspiel „Der Ring * Shwank in 3 Akten von Alexandre Bifson. Juni 1

.