1899 / 137 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E O E

Meer aeebiarme Bein I eer R P T Mie C A A e A E E S: 20A - 5, j Ms â- ice E Fs éi es

E

En Af R t M E a

i A H F

R

mitgliedern. Sie sind in der „Lndwirtbschaftlichen Genofsenschaftszeitung“ zu Bonn aufzunehmen.

4) Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch ¿zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sle Dritten gegenüber Rechtsverbind- lichkeit baben soll.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Fcicuenven zu der Firma der Genossenschaft ihre

amensunterschrift beifügen.

5) Die Vorstandsmitalieder find:

a. Penn Fried zu Bergen, als Direktor,

b. Carl Mohr daselbst als Rendant,

c. Pet. Müller daselbst als stellvertretender Direktor,

4. Otto Groß daselbft,

e. Iul. Faber daselbft. 4

Die Einsiht der Liste der Genofsen ist während der Dienststunden des Gerichts (9 bis 12 Uhr Vor- mittags, 3 bis 4 Uhr Nachmittags) Jedem gestattet.

Oberstein, den 7. Juni 1899.

Großherzogliches Amtsgericht. Riesebieter.

P assau. Bekauntmachung. [20082] Für das ausgeschiedene Vorstandsmitglied Iosef Staller wurde Josef Auer, Bauer von Kölndorf, in den Vorstand des Darlehenskassenvereins Zeilarn, eingetragene Genosseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Zeilarn gewählt. Paffau, den 1. Juni 1899, Kal. Landgericht Passau. Kammer für Handelsfachen. Der Vorsitzende: (L. 8.) Scherer Kgl. Landgerichtsrath. FPassau. Bekanntmachung. [20081] Für den ausgeschiedenen Michael Krompaß wurde Ludwig Kainzinger, Gütler in St. Salvator, in den Vorstand des Darleheuskasseuvereins St. Sal- vator, eingetragene Genofsenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht in St, Salvator gewählt. Paffau, den 2. Juni 1899. Kal. Landgericht Passau. Kammer für Handelssachen. Der Borsitzende: (L. S8) Sgerer, Kgl. Landgerichtsrath.

Peiskretscham. Befanntmahung. [20083] Fn unser Genossenschaftsregister, in weldbem unter Nr. 1 die Firma „Peiskretschamer - Parochie- Darlehnskassen-Verein, eingetragéne Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ vermerkt ift, ist zufolge Verfügung vom 8. am 9. d. Mts. ein- etragen worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen orstandsmitzliedes Johann Schnura durch Beschluß der Generalversammlung vom 23. April d. Js. als solches der Ackerbürger Ludwig Ruda zu Peiskretsham gewählt worden ist. VII. 8, 40 —. PVeiskretscham, den 9. Juni 1899. Königliches Amtsgericht.

Schneidemühl. Becfanutmahung. [20084]

In unserem Genossenschaftsregister ist unter Nr. 14 bei dec „Laudwirthschaftlichen Bezugs- und Absatz: Genossenschaft, eingetragene Genofsen- schaft mit beschränkter Haftpflicht zu Schneidemühl“ vermerkt worden, daß an Stelle des aus dem Vorstande geschiedenen Rendanten, Rentiers Wilhelm Koß zu Schneidemühl der Rentier Gustav Lambrecht daselbst als Rendant in den Vor- stand gewählt ift.

Schncidemühl, den 7. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht. Schorndorf. [19040] K. Amtsgericht Schorndorf.

Bei Nr. 7 des Genossenschaftsregisters, Darlehens- Fafsenverciu Baltma n sweiler wurde eingetragen, daß an Stelie des Adam Pracht, früheren Gemeinde- vflegers, der Schneider Ludwig Scha1pf in Balt- mannéweiler zum Vorstandsmitglied gewählt wurde.

Schorndorf, 4. Juni 1899.

Amtérichter Dr. Bockshammer.

Schweinfart. Befauntmachung. [20086] Der Darlehenskafseuverein Wülfershausen, eingetragene Genossenschaft mit uubeschränkter Haftpflicht, bat als Vorstandsmitglied Albert Leber in Wülfershausen statt Georg Will bestellt. Schweinfurt, 8. Juni 1899, K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende: Zeller.

Sehweinfurt. Bekanntmachung. [20087]

Der Darlehensfassenverein Wollbach, ciu- getragene Genoffenschaft mit unbescchräukter Daftpflicht, hat als Borstandsmitglieder Eduard Werner (jung) und Kilian Reinhart in Wolibach ftatt Bruno Werner u. Hieronymus Baumeister bestellt.

Schweinfurt, 8. Juni 1899.

K. Landazricht, Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende: Zeller. Schweinitz, Elster. [20085]

Bei Nr. 4 unseres Genofsens(aftsregisters, Länd- liche Spar- und Darlehnskafe Wendisch- Linda, cingetrageue Geuofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht ist heute eingetragen, daß die Genoffenschaft durch Beschluß der Generalver- fammlung vom 9/16. April 1899 aufgelö# ift und

ion dur den bisherigen Vorstand erfolgt.

Schweinit, den 7. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht. Schwetzingen. Genoffenschaftsregister.

Nr. 11 556. Jas diesseitige Genofjenschaftsregister

wurde unterm 13. Mai 1899 unter O.-Z. 18 ein- getragen : : Spar- und Darlehenskafsenverein Rei- lingen, cingetragene Genofseuschaft mit un- beschräufkter Haftpfliht, Sig 1n Reilingen. Statut vom 5. Februar 1899.

Gegenftand tes Unternehmens ift Hebung der Wirtbschaft und des Erwerks der Mitglieder, ins- besontere vortheilhafte Beschaffung der wirtbschaft- lien Betrietsmittel und günstiger Absay der Wirth- schaîtterzeuanisse. Die Mitglieder des Borstands und des Aufsichtsraths werden von der im Herbst jeweils stattfindenden Hauptversammlung die iweite regelmäßige Versammlung wird im Frübjahr abgehalten gewählt. Der Vorftand besteht aus S Mitgliedern, nämlich dem Bereinévorsteher und 4 Beifizern, von denen einer als Stellvertreter des Bercinévorftehers ju beftellzn ift, alle mit einer Amtétauer von vier mit dem Kalenderjahre zusammen-

(20088)

|

fallenden Geshäftsjahren. Der Vorstand vertritt die Genoffenschaft gerihtlich und außergerihtlih, die Willenserklärungen und Zeichnungen sowie Bekannt- machungen sind abzugeben von mindestens 3 Vor- standsmitgliedern, unter denen sih der Vereins- vorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß. Die Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt werden. Der Aufsichtsrath besteht aus sechs für 3 ebenfalls mit dem Kalenderjahre zusammenfallende Geschäftsjahre gewählten Mitgliedern. Alle Bekannt- machungen erfolgen in dem „landwirthschaftlichen Genofsenschaftsblatit“ zu Neuwied. Es wurden in der Hauptversammlung vom 6. Februar 1899 ernannt: als Vereinsvorsteher Herr Bernhard Eichhorn, als sein Stellvertreter: Herr Josef Leiser, als Beisitzer: Herren Martia Krämer 1., Michael Weißbrod IlI., Nikolaus Kneis, als. Aufsichtsrathëmitglieder: Herr Heinri Klein, Herr Peter Hoffmann, Herr E Josef Gößmann, Herr Abraham Kief, Herr Franz Heinrtch Eichhorn, alle in Reilingen Schwetingeu, den 8. Juni 1899. Gr. Amtsgericht. Nüßle.

Stuttgart. [20089] K. Amtsgericht Stuttgart Amt. Bekanutmachung. In Betreff des Darlehenskassenvereins Birk- ach, E. G. mit unubeschr. H. wurde -heute im Genofsenschaftsreeister Bd. 11 Bl. 37 eingetragen, daß Schultheiß Christian Bienzle in der General- verfammlung vom 30. Dezember 1898 an Stelle des als Vorstandsmitglied verbleibenden Gemeindepflegers Jakob Mögle zum Vereinsvorsteher gewählt worden ift. Den 8. Juni 1899, Amtsrichter Kallmann.

Thorn. {20090] Bei der Genossenshafi Schönsee’er Spar- und Darlehuskassenverein, eingetragene Genofsen- \chaft mit unbeschränkter Haftpfliht in Schönsce (Nr. 13 des Registers) ift heute ein- getragen, daß dur Beschluß der Generalversammm- lung vom 23. April 1899. 1) Ferdinand Pansegrau zu Schönsee als Ver- treter des Vereinsyorstehers, 9) Victor Kauffmann zu Vorwerk Schönsee und Carl Poehlke zu Bielsk als Beisiger in den Vorstand neugewählt worden sind. Aus- geshieden aus demselben sind die Herren Dr, Hans Nicolaus Poetshki in Schönsee, Friedrich Krüger in Siegfriedsdorf, Eduard Fenske in Schönsee. Thorn, den 7. Juni 1899. ‘Königliches Amtsgericht.

Treptow, Rega. Befanntmahung. [20092]

In das Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 11, Ländlißhe Spar und Darlehuskasse zu Schleffin, cingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, eingetragen :

Nach Vertheilung des Genossenshaftsvermögens ist die Vollmacht der Liquidatoren erloschen.

Treptow a. R., den 8. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht.

Treptow, Rega. Befauntmachung. [20091]

In das Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 12, Ländliche Spar und Darlehnskafse zu Mud- delmow, cingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, eingetragen :

Nach Vertheilung des Genossenschaftsvermögens ist die Vollmacht der Liquidatoren erloschen.

Treptow a. R., den 8. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht.

Vechelde. [20093]

In das Genossenschastsregister Herzogl. Amts- gerihts hierselbst iff unterm 7. Juni 1899 bei der Genossenshaft Couservenfabrik Sierße b. Braunschweig E. G. m. b. H. unter „Rechts- verbältnijje“ Folgendes eingetragen :

In der Generalverfammlung vom 4. Juni 1899 sind an Stelle ‘der aus dem Vorstande ausgeschie- denen Halbspänner Heinrich Fricke und Schmiede- meister Carl Spannhake, beide in Sierße, der Koth- saß Wilbelm Ehlers und der Kothsaß Carl Viett, beide in Sierße, in den Vorstand gewählt,

Vechelde, den 7. Juni 1899.

Herzogl. Amtsgericht. Nose. Weida. Bekanntmachuug. [20094]

Bei dem Sirbiser Spar- und Darlehns- fassen-Verein, eingetragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Sirbis ist beute in das Genossenschaftsregister eingetragen: An die Stelle des autgeshiedenen Heinrih Böttcher in Krimla is Ernst Weyrauch in Sirbis als Vorstands- mitglied getreten.

Weida, den 9. Juni 1899.

Großherzogl. S. Amtsgericht. Abth. IV.

Wongrowitz. Bekanntmachung. [20095]

Fn unser Genossenschaftsregister is unter Nr. 29 Folgendes eingetragen : s

Firma der Genossenshaft: Handwerker-Spar- und Darlchnókaf}e, eingetragene Genossen: schaft mit beschränkter Haftpflicht.

Siß: Wongrowiß.

Recht3verhältnifse :

a. Gegenstand des Unternehmens: E

1) Gewährung von Darlehn an die Genossen für ibren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb,

9) Erleicoterung der Geldanlage und Förderung

des Sparsinns, Ee

3) Uebernahme der Einziebung geschäftlich-r

Pran und der Regulierung in Konkuré- jalen.

b. Bekanntmachungen: Die von dec Genossenschaft ausgebenden öffentlihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, reie von 2 Vorstandsmitgliedern. Sie sind in dem „Wongro- wiger Kreiéblatt“ aufzunetmen.

¿. Haftsumme: Jedes Mitglied der Genoffenschast hat die Pflicht, für die Verbindlichkeiten der Ge- nossenschaft sowohl dieser wie unmittelbar den Gläubigern derselben gezenüber bis zum Betrage von j2 300 M für jeden erworbenen GSeshäftäantheil nah Maßgabe des Genossenshaftégeseßes zu haften.

d. Betheiligung: Die Betheiligung eines Genoffen auf mehrere Geschäftsantheile ift zulässig. Die hödfte Zahl der Geschäftéantheile, auf welhe fi ein Genosse betheiligen fann, beträgt 10 (zehn).

o, Die Mitglieder des Vorstandes sind:

1) der Bürgermeister Emil Weinert,

9) der Bauunternehmer Julius Gehblhar,

3) der Rentier Friß Holßthiem, fämmtlih aus Wonach j

f. Vertretung und Geschäftsführung: Die Willens- erklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtéverbindlichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namen3unterschrift beifügen. Das Statut befindet si{ch unter dem Aktendeckel bei den Akten Genoss.-R. Nr. 25. Eingetragen am 7. Juni 1899 zufolge Verfügung vom 4. Juni 1899. Die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts ift Jedem gestattet. Wongrowitz, den 7. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht.

Muster - Register. (Die U LE E Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Reutlingen. [20164] In das Musterregister is eingetragen : Nr. 146. Firma Süddeutsche Schuhsftoff- fabriken, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in Reutlingen, ein Packet mit einem Vuster für Schuhstoffe, versiegelt, Flächenmuster, Geschäfts- nummer 1335, Schußfrist drei Jabre, angemeldet am 31. Mai 1899, Nachmittags 53 Uhr. Den 8. Juni 1899. K. Württ. Amtsgericht. Landgerichtsrath Mu f f.

Konkurse.

[19870] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Malermeisters Oswald Zöbisch in Aken wird heute, am 10. Juni 1899, ormittags 103 Ukr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Aftuar a. D. Walther Tag in Aken wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen sind bis ¿um 30. Juni 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chufses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf den S, Juli 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin an- beraumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurs» maße etwas jHuldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder iu [eisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche f aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 24. Juni 1899 Änzeige zu machen.

Uken, am 10. Juni 1899. Schubert, Aktuar, als Gerihtss@reiber des Königlichen Amtsgerichts.

19805] : Ueber das Vermögen des Kaufmanns Adolf Hopp in Berliu, Treskowstraße 60, Geschâfts3- lokale: Schönhauser Allee 141 a. und Manteuffel- straße 126, ist heute, Nachmittags 1 Uhr, von dem Königlichen Amtsgecichte 1 zu Berlin das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Brinck- meyer zu Berlin, Ciaudiuéstraße 3. Erste Gläubiger- ver)ammlung am 29, Juni 1899, Vormittags 11} Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 99. Juli 1899. Frit zur Anmeldung der Kon- fursforderungen bis 29. Juli 1899. Prüfungstermin am 29, August 1899, Vormittags 113 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel C., part., Zimmer 36. i Berlin, den 10. Juni 1899. | Schindler, Gerichtsschreiber G des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83.

(19855) Deber

Konkurs Weber Nachf.

Ueber das Vermögen der Firma F. D. Weber Nachf. (alleinigers Inhaber Kaufmann Hugo Rock- täschel) und der Eheleute Kaufmaun Hugo Nocktäschel und Emilie, geb, Kelluer, tin Bochum ist heute, um 12 Uhr Vecm., das Konkurs- verfahren eröffnet. Erste Gläubigerverfammlung zur event. Ernennung eines anderen Verwalters, zur Bestellung eines Gläubigeraus\husses, zur Beschluß- fassung über die im § 120 N.-K.-D. bezeichneten Gegenstände, sowie allgemeinec Prüfungstermin den 22, Juli 14899, Vorm. L1¿ Uhr, Zimmer Nr. 22. Anmeldefrist der Forderungen und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 7. Juli 1899.

Bochum, den 9. Juni 1899,

Königliches Amtsgericht. [19824] Konkurseröffnung.

Nr. 16 049. Ueber das Vermögen des BVürger- meisters Mathias Stark von Hambrückeu, z. Zt. an unbekannten Orten abwesend, hat das Großh. Amtsgericht Bruchsal heute, am 10. Juni 1899, Vormitiags 8 Uhr, das Konkureverfahren eröffnet, der Rehnungssteller August Keim in Bruchsal ift zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldetermin 1. Juli 1899, Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin Samstag, 8. Juli 1899, Vorm. 9 Uhr. Offener Arrest mit An- meldefrist bis 1. Juli 1899,

Bruchsal, den 10, Juni 1899,

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts: Schüß.

[19793] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Aron Föracléfi aus Danzig, Brodbânkengasse 36, in irma G. Augustin Wwe., ist am 10, Juni 1899, Mittags 12 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Adolph Ei, von hier, Breitgasse Nr. 100. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 7, Juli 1899, Anmeldefrist bis zum 15. Juli 1899. Erste Gläubigerversammlung am S. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 42. Prüfungstermin am 28, Juli 1899, Vormittags 10 Uhr, daselbst.

Danzig, den 10, Juni 1899,

Dobraßtz, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. Abthl. 11.

[19830] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schäftefabrikauten Max Meier zu Frankfurt a. O. wird heute, am 8. Juni 1899, Vormittags 104 Uhr, das Konkurs verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann

_W. Schroeder in Frankfurt a. D., Gubener- traße 36, Anmeldefrist bis zum 3. Auguft 1899, Erste Gläubigerversammlung am 7, Juli 1899, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin : S. August 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeih- neten Gerichte, Oderitraße 53/54, Zimmer 11. Dffener Arrest und Anzeigevflicht bis zum 18. Juli 1899,

Frankfurt a. O., den 8. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht. 4.

[19864] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Krämers Jsaa? Wolf zu Offenbach a. Gl. ist heute, Vormittags 114 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Geschäfts- mann Seresse zu Grumbach. Offener Arrest mit Anmelde- und Anzeigefrist bis 6. Juli 1899, Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin: 13. Juli 1899, Vorm. 9 Uhr.

Grumbach, den 10. Junt 1899,

Sant, Aktuar, Gerichts\hreiber des Kgl. Amtsgerichts.

[19859] Konkursverfahren.

Ueber das Nachlaß-Vermögen des Galanterie-, Kurz- und Lederwaaren-Häudlers Carsten Starckjohann, alleinigen Inhabers der Firma C. Stazckjohann « Co. zu Hamburg, zuleßt Alterwall 56, wird heute, Nachmittags 2 Ubr, Konkurs eröffnet, Verwalter: Buchhalter G. M. Kanning, Colonnaden 54. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 6. Juli d. I. einschließlich. Anmelde- frift bis zum 24. Juli d. I. einshließlich. Erfte Gläubigerversammlung d. 7. Juli d. J., Vorm. 10: Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. 3, August d. J.- Vorm. 10 Uhr.

Amtsgeriht Hamburg, den 9. Juni 1899.

Zur Beglaubigung: Viedt, Gerichts[hreibergehilfe, als Gerichtsfreiber.

[19818] Konkursverfahren.

Nr. 33 439. Ueber das Vermögen des Zimmer- meisters Rudolf Horn von Leimen 1st heute, Vormittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. WVerwaltcr: I. C. Winter hier. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Anmeldefrist bis 10. Juli 1899 einschließli. Erste Gläubigerver- sammlung am Donnerstag, 6. Juli 1899, Vorm. 84 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am Donnerstag, 27. Juli 1899, Vorm. 8# Uhr, II. Stock, Zimmer Nr. 8.

Heidelberg, den 10. Juni 1899.

Der Gerichts\{reiber Gr. Amtsgerichts: (L. S.) Grasberger.

[19863] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schneidermeifters Hermaun Holthaus zu Jserlohn ist heute, am 9. Juni 1899, Vormittags 9} Uhr, das Konku18- verfabren eröffnet. Verwalter: Agent Tremblau zu Iserlohn. Anmeldefrist sowie offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 20. Juni 1899. Erste Gläubiger- versammlung sowie allgemeiner Prüfungstermin am 30, Juni 1899, Vormittags 9 Uhr.

Iserlohn, den 9. Juni 1899.

Pantföder, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[19796] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns und Müßhlenbefißers Johann Rudolf Dissars, in Firma I. R. Dissars in Ruthken ist am 8. Juni 1899, Nachmittags 11 Uhr, der Konkurs eröffnet. Als Verwalter ist Rechtsanwalt Dekowski in Kart- haus Westvyr. bestellt. Anmeldefrist if bis zum 21, Juli 1899, erste Gläubigerversammlung auf den 7, Juli 1899, Vormittags ®9 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin auf den 4. August 1899, Vor- wittags 9 Uhr und offener Arreft mit Anzeige- pflicht bis zum 15. Juli 1899 bestimmt.

Karthaus, den 8. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht.

[19839] Bekanntmachung.

Dur Beschluß des K. Amtegerihts Landstuhl vom 10. Juni 1899, Nachmittags 3 Uhr, wurde über das Vermögen des am 1. Juni 1898 zu Laud- stuhl als offene Handelsgesellschaft gegrün- deten Zigarren - en 8705 - Geschäfts unter der Firma „Breuninger & Martin““ und den Nach- laß des am 18. April 1899 dahier verstorbenen Kaufmanus und Buchhalters Paul Richard Breuninger das Konkursverfahren eröffnet, der ofene Arrest erlassen und Geschäftsmann Franz Weber in Landstuhl zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15. Juli 1899. I. Gläubigerversammlung am L. Juli 1899, Prüfungstermin am 5, Auguft 1899, Beide Termine finden im amtsgerihtlichen Sißungsfaale, Vormittags 10 Uhr, statt.

Landstuhl, den 10. Juni 1899,

Kgl. Amtsgerichts\chreiberei. Klein, Kal. Sekretär. [19854]

Ueber das Vermögen des Sattlers und Möbel- händlers Wilhelm Albert zu Neviges ift heute, Nachmittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Hautb hier. Der ofene Arrest is erlassen. Anmeldefrist bis zum 28. August 1899, Erste Gläubigerversamm- lung am 28, Juni 1899, Vormittags 12% Uhr. Prüfungstermin am 6. September 1899, Vormittags 11 Uhr. i

Langenberg (Rhld.), den 9. Juni 1899,

Königliches Amtsgericht,

[19862] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß der Kourad Döring 1F- Wittwe von Dirlammen is am 9. Juni 1899, Nachmittags 4 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Sparkaferehner Wahl zu Lauterbah, Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 8. Juli 1899 ein- sließlich. Anmeldefrist bis zum 8, Juli 1899 einshließlich. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfuagstermin 15, Juli 1899, Vormittags 8 Uhr.

Lauterbach, 9. Juni 1899,

Großherzogl, Hess. Amtsgericht Lauterbach.

28 [nen das Vermögen des Schlofsermeisters

* Albert Wedell zu Liebenwalde is am 7. Juni

1899, Nachmittags 5,30 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Direktor Lemke zu Liebenwalde. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 21. Juni 1899. Anmeldefrist bis 6. Jult 1899. Erste Gläubiger- vecsammlung: 21, Juni 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin: 14. Juli 1899, Vormitiags 10 Uhr.

Liebenwalde, den 7. Juni 1899,

Kellermann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amt8gerichts.

19828]

[ Ueber das Der agu des Schuhmadchermeifters Karl Beyes zu agdeburg, Goldschmiedebrücke Nr. 5, ist am 10. Juni 1899, Mittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der ofene Arrest erlassen. Konkursverwalter: Kaufmann Ottomar Schaffhirt hier. Anzeige- und Anmeldefrist bis 15. Juli 1899. Erste Gläubigerversammlung am %, Juli 1899, Vormittags 11 Uhr. Prü- fungstermin am 3, August 1899, Vormittags 10 Uhr.

Magdeburg, den 10. Juni 1899, Königliches Amtsgericht A. Abtheilung 8.

19808] l Das Kal. Amtsgericht München 1, Abtheilung A. für Zivilsachen, hat über das Vermögen des Tape- ierers uud Jnhabers eines Möbellagers

ohaun Anton Wodicka in München, Klenze- ftraße 33/0, heute, Vormittags 9 Uhr, den Konkurs eröftnet. Konkursverwalter: Rechtganwalt Dr. Her- mann Raff hier, Rofenthal 3/11 l. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in diefer Richtung und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 3. Juli 1899 einschließlih bestimmt. Wahltermin zur Be- schlußfassung über die Wabl eines andern Ver- walters, Bestellung eines Gläubigeraus\hufses, dann über die in §8 120, 122 u. 125 d. K.-D. bezeichneten ee in Verbindung mit dem allgemeinen Prü- ungstermin auf Moutag, 10. Juli 1899, Vormittags 9 Uhr, im Gesh.-Zimmer Nr. 57, Justizpalast, bestimmt.

München, den 9. Juni 1899.

Der Kgl. Sekretär: (L. S.) Gutschneider.

[19872] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Heinrich Spcth, Eisentvaarenhändler in Ober-Ingelheim, wird beute, am 10. Juni 1899, Vormittags 11F Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Gemeinde-Ein- nehmer Friedrih Odernbeimer in Ober-Ingelheim wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen find bis zum 10. Juli 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines. anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chufses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeih- neten Gegenstände auf den 26. Juni 1899, Vor- mittags D Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Mittwoch, den 19, Juli 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeich- neten Gerihte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige che in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas {uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflich- tung auferlegt, von dem Besiße der Sache. und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache ab- gesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkur83verwalter bis zum 24. Juni 1899 Anzeige zu machen.

Großherzoglihes Amt8geriht zu Ober-Jugelheim. (gez) Dr. Müller. Bekannt gemadkt: Der Gerichtsschreiber: (L. S.) J. V.: Jung.

[19791] Konkurseröffuung.

Das K. Amtsgeriht Passau hat am 10. Juni 1899, Vormittags 11 Uhr, beschlossen: „Ueber das Vermögen des Kaufmanns Josef Wolf in Paffau wird der Konkurs eröffnet." Proviforischer Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Dr. Ebenhöh in Passau. Offener Arrest und Anzeigefrist bis 30. Juni 1899, Konkursforderungen find bis zum 6. Juli 1899 einshließlich anzumelden. Termin zur Wahl eines definitiven Verwalters und Beschlußfassung über Be- stellung eines Gläubigeraus\{chusses, dann über die in den §8 120 bis 125 der K.-O. bezeichneten Fragen ist in Verbindung mit dem allgemeinen Prüfungs- termin auf Samstag, deu 15, Juli 1899, Vormittags 49 Uhr, Zimmer Nr. 5/0, bestimmt.

Passau, den 10. Juni 1899. ; Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts Passau:

Leitner, K. Sekretär. [20167] n.

Neber das Vermözen der Handelsgesellschaft Nadeburger Thou- und Chamottewerke Strack & Jackwitz, Jnhaber: Hauptmann a. D. AARNO Leberecht Strack und Kaufmann Reinhard Friedri Wilhelm Jackwiy daselbst, wird heute, am 9. Juni 1899, Nachmittags §7 Uhr, das Konkuréverfahren er- öffnet. Konkursverwalter Herr Rechtsanwalt Dr. jur. Stôkel in Dresden-Neustadt, Antonstraße, Anmelde- frist bis zum 15. Juli 1899. Wahltermin und Gläubigerversammlung am 27, Juni L899, Nach- mittags 2 Uhr. Prüfungstermin am 2. August 1899, Nachmittags 2 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. Juli 1899,

y Königliches Amt8geriht Radeburg.

Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber :

Aktuar Kühnel.

[19866] Konkurseröffnung. „Ueber das Vermögen des Kaufmanns Edmund Pauls, Alleininhabers der Firma Pauls-Cramer Bu Solingen, if durch Beschluß des Königlichen grntögeri 1s, 4, zu Solingen vom 10. Juni 1899, ormittags 11x Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Aener Arrest mit Anzeigepflicht und Frift zur nmeldung der Forderungen bis zum 1. Juli 1899. f r#e Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüs ¡ungstermin 8. Juli 1899, Mittags 12 Uhr, m Gerichtsgebäude zu Solingen, Zimmer Nr. 26. olingen, den 10. Juni 1899,

Krings, Gerichtsschreiber Königl. Amtsgerichts, 4.

[19829] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Richard Salzhuber (in Firma: H. Faßmann Nachf.) und seiner Ehefrau Mathilde, geb. Laplace, zu Stolp if beute, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Wilhelm Zander in Stolp. Erste Gläubigerversammlung am 30. Juni 1899, Mittags 12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 20. Juli 1899. Prüfungs- termin am 28, Juli 1899, Mittags 12 Uhr, im Gerichtsgebäude, Zimmer Nr. 36.

Stolp, den 9, Juni 1899,

E Raschke, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[19842] K. Amtsgericht Sulz a. N. Konkurseröffnung.

Ueber den Nachlaß des Leonhardt Frank, Fuhr- manns in Renfrizhausen, wurde heute, den 9. Juni 1899, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Konkursverwalter: Gerihtsnotar Dambach bier. Anmelde- und Anzeigefrist bis 30. Juni 1899. Allgemeiner Wahl- und Prüfungstermin: S. Juli 1899, Vorm. 11 Uhr.

Den 9. Juni 1899. ¿

Gerichtsschreiber Züfle.

(19822] K. Amtsgericht Tuttlingen.

Konkurseröffnung über das Vermögen des Jakob Wolf, Droguiften in Tuttlingen, erfolgte am S. Funi 1899, Vormittags 114 Uhr. Konkurs- verwalter ist Gerichtsnotar Wandel in Tuttlingen. Anmelde- und Anzeigefrist 3. Juli 1899. Wakhl- u. Bera 10. Juli 41899, Vorm, 9 Uhr.

ffener Arrest.

Den 10. Juni 1899.

Gerichts\{hreiber G ö z.

[19819] K. Amtsgericht Tuttlingen.

Konkurseröffnung über das Vermögen des Jakob Sichler, Weißgerbers in Tuttlingen, erfolgte am 9. Juni 1899, Nachmittags 6 Uhr. Konkurs- verwalter ist Gerichtsnotar Wandel in Tuttlingen, sein Stellvertreter sein jeweiliger Assistent. Anmelde- und Anzeigefrist 4. Juli 1899. Wahl- und Prüfung8- termin 11. Juli 1899, Vorm. 9 Uhr. Offener Arrest den 10. Juni 1899.

Gerichts\{reiber G ö z. [19817]

Nr. 9712. Ueber das Vermögen des Metzgers Her- mann Degen von Mühlhofen wurdeam 9. Juni 1899, Vormittags #11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter ist Waisfenrichter Michael Neisig in Ueber- lingen. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 3, Juli 1899 einshließlich. Anmeldefrist bis zum 3. Juli 1899. Erste Gläubigerversam:nlung und allgemeiner Prüfungstermin Mittwoch, den 12. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr.

Ueberlingen, den 9. Juni 1899,

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts: Wiegele.

[19835] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der unter der Firma Walter «& Bertram in Velbert bestehenden offenen Handelsgesellschaft wird heute, am 19. Juni 1899, Bormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, da die Zahlungsunfähigkeit der Gesellschaft glaubhaft gema ist. Der Nechtéanwalt Seidenfaden in Velbert wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen find bis zum 22. Juli 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Be- stellung eines Gläubigeraus\{usses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 5. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Dienstag, den 1. Auguft 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine ¿ur Konkursmasse ge- hôrige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeins{uldner zu verabfolgen oder zu leisten, auc die Verpflihtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 22. Juli 1899 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgeriht zu Velbert. Abth. 1.

[19136] Oeffentliche Bekanntmachung.

Das Kal. Amtsgeriht Waldmohr hat am 7. Juni 1899, Nachmittags 44 Uhr, das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Ludwig Collmar und defsen Ehefrau Katharine, geb. Kirschhock, beisammen in Oberbexba@, eröffnet, den Geschäftsmann Iosef Roth in Waldmohr zum Konkursverwalter ernannt, offenen Arrest mit Anzeige* frift bis 15. Juli 1899 eins{hließlich erlassen, die Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis einshließlih Samstag, den 15. Juli 1899, fest- geseut, die erste Gläubigerversammlung auf Freitag, den 39, Juni 1899, Vormittags 9 Uhr, und den Prüfungstermin auf Freitag, den 18, August 1899, Vormittags 9 Uhr, an- beraumt. Die beiden Termine finden im Siyzungs- saale des Kgl. Amtsgerichts dahier ftatt.

Waldmohr, den 7. Juni 1899.

Der Gerichtsschreiber :

(L, 8) Fehreny, K. Sekretär.

[20041] Berichtigung.

In der Setanntenatuns des Königl. Amtsgerichts Waldmohr vom 3. Junt cr. in Nr. 131, 8, Beil. d. Bl., muß der Name des Gemeinschuldners nicht Baldnen, fondern Balduer heißen.

[19865] Konkuröêverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermözen des Buchdruckereibefißzers Karl Wedel zu Aschers- leben wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben,

Aschersleben, den 3. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht. [19794] Bekauntmachung. In der Kaufmann J. C. Beug’”shen Konkurs-

sahe von Barth wird zur Abnahme der Schluß-

rechnung, zur Erhebung von Erinnerungen gegen das Schlußverzeihniß und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Gegenstände Termin auf den 30. Juni 1899, Vormittags 10 Uhr, an Gerichtsstelle anberaumt, wozu alle SuteA gten biermit oge werden. Die

ußrechnung ne eläâgen und Schlußverzeichni sind auf der Gerichtsschreiberei is arie pv ns

Barth, den 6. Juni 1899, Königliches Amtsgericht,

[19834] Konkursverfahren.

In dem Konkurse über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft Anton Harnacck zu Bartenstein wird zur Beschlußfaffung über den von der Gemeinshuldnerin eingereihten Zwang3ver- gleichsvorschlag ein Termin vor dem unterzeichneten Gericht (Zimmer Nr. 7) auf den 29, Juni 1899, Vormittags [1A Uhr, anberaumt. Der Vorschlag liegt auf der Gerichtsschreiberei zur Einsicht der Betheiligten aus.

Bartenstein Oftpr., den 2. Junt 1899,

Königliches Amtz3gerit. Abth. 2.

[19797] Konkursverfahreu.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Julius Suhr zu Gingft wird nah pi Ca Abhaltung des Schlußtermins hierdurch auf- gehoben.

Bergen a. R., den 9. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht. 3.

[19803] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Franz Zahn hier, Neue Jacob» straße 21, Firma Felzin & Zahn, ist zur Ab- nahme der Schhlußrechnung des Verwalters und zur Echebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichniß der bei der Vertheilung zu berücksihtigen: den Forderungen der Schlußtermin auf den 4. Juli 1899, Vormittags 117 Uhr, vor dem König- lichen Amtsgerichte T bierselbst, Neue Friedrich- straße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer Nr. 27, bestimmt.

Berlin, den 8. Juni 1899,

von Quooß, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abth. 84.

[19802] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Tischlermeisters Hermann Lindemann zu Berlin, Barnimstr. 41, Geschäftslokal dafelbft, ist zur Abnahme dec S(@lußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichniß der bei der Vertheilung zu berücksihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewähs- rung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläu- bigeraus\{us}ses der Schlußtermin auf den 7. Juli 1899, Vormittags 107 Uhr, vor dem König» lichen Amtsgerichte I hierselbst, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer Nr, 32, bestimmt.

Berlin, den 9. Juni 1899.

Weinmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82.

[19804] Konkursverfahren.

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsfrau Flora Dreyfuß, geb. Ellenburg, bier, Belle-Allianceplay 4, in Firma Albert Behrendt hier, Wasserthorstraße 50, ist zur Ab- nahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Er- hebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüctsihtigenden Forde- rungea und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubiger- ausschusses der Schlußtermin auf den 7, Juli 1899, Vormittags 40} Uhr, vor dem König- lien Amtsgerihte I hierselb, Neue Friedrich- straße 13, Hof, Flügel B,, part, Zimmer Nr. 32, bestimmt.

Berlin, den 9. Juni 1899, Weinmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82.

[19831] __ Bekanntmachung. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Emil Ewerth, Berlin, Prinzen- straße 103, Geschäftslokal (Delikatefiwaaren) da- selbft, ist der Zwangs8vergleichstermin vom 14. d. Vêts., Nachmittags 124 Uhr aufgehoben. Berliu, den 10. Juni 1899,

_ Weinmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 82.

[20168] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Julius Stern, 82 N. 21. 98, foll die Schlußvertheilung erfolgen. Nach dem auf der Gerichtsschreiberei, Abtheilung 82, des Königlichen Amtsgerichts 1 hierselbst niedergelegten Verzeichnisse sind dabei 48 716 M 82 «\ nicht bevorrechtigte Forderungen zu berücksihtigen. Der zur Vertheilung verfügbare Mafsebestand beträgt 2301 A 21 «#8. Von der Ausführung der Vertbetlung werden die Betheiligten nah Abhaltung des Schlußtermins besondere Nach- rit erhalten, Berlin, den 9. Juni 1899.

Conradi, Verwalter der Masse.

[19152] Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Eheleute Schneiderncifter Rudolf Böker und Ling, geb. Bentler, früher zu Bochum, jeßt in Altendorf i. Rhld., ift zur Abnahme der Schluß- rechnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß Termin auf den 27, Juni 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlihen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer 22, bestimmt. Sthlußrechnung und Schluß- verzeihniß liegen auf Zimmer 23 zur Einsicht der Betheiligten auf. f Bochum, den 6. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht.

[19867] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Möbelhäudlers Chr. Gallinat, früher in Kiel, jeßt in Hoffeld, wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Bordesholu, den 6. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht.

[19823]

Nr. 14.345, In dem Könkurse über das Vermögen des Mechanikers Philipp Fallert aus Bruchsal ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüdsihtigenden Forderungen und zur Beschlußfaffung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Ver- mögenéstücke und über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Vêit- glieder des Gläubigerausshusses Schlußtermin be- stimmt auf Freitag, den 23. Juni 1899, Vor- mittags § Uhr, vor dem Amtsgerichte hierfelbst. Bruchsal, den 30. Mai 1899,

Der Ger Green des Großh. Arntsgerichts : üß.

[19871] Konkursverfahren, In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Guts8pachters Auguft Lucanus zu Hof Allenrod ift infolge eines von dem Gemeinschuldner gemahten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Bergleihstermin auf Montag, den 17. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem Groß- berzoglihen Amtsgerichte hierselbft anberaumt. Büdingen, den 8. Juni 1899, / i Born, Gerichts\&reiber des Großherzoglihen Amtsgerichts.

[19853] E A Das Konkurêverfahren über das Vermögen des früheren Kaufmanns, jeßigen Agenten Eugen Lewin in Cassel, Louisenftraße Nr. 7, wird wegen mangelnder Masse eingestellt. Cassel, den 7. Juni 1899, Königliches Amtsgeriht. Abth. IL,

19820] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Händlers mit VBäckercibedarfsartikeln Carl Ludwig Christian Fleck in Chemnitz wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 18, Mai 1899 angenommene Zwangsvergleih durh rehts- kräftigen Beschluß vom gleichen Tage bestätigt ift, hierdurch aufgehoben. :

Chemnuig, den 10. Juni 1899,

Königliches Amtsgericht. Abth. B. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Aktuar Neger.

[19843] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Bildhauers Johann Pietschmann in Defsau ist auf Antrag des Konkursverwalters eine Gläubiger- versammlung zur Beschlußfassung über den Vergleich, welcher am 2. Juni cr. zur Beilegung des zwischen dem Konkursverwalter und dem Kaufmann Friedrich Kröhs hier shwebenden Prozesses mit Vorbehalt des Nücktritts abgeschlossen ist, auf Mittwoch, den 21, Juni 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem Herzoglihen Amtsgericht hierselbst, Zimmer Nr. 4, anberaumt.

Dessau, den 9. Juni 1899,

(L. S.) Jauerka, Sekretär,

Gerichtsschreiber des Herzoglihen Amtsgerichts.

[19798] Konkur®verfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Georg Kiender in Deutsh Krone ift zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters Schlußtermin auf den A. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr, vôr dem Königlichen Amtsgerichte hierselbft, Zimmer Nr. 3, bestimmt.

Dt. Kroue, den 7. Juni 1899.

Ieschner, Gerichtsfchreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[19861] Konkursverfahren. Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des „Kaufmanns Heinrich Langenhorst zu Dortmund ist zur Abnahme der Shlußrehnung des Verwalters, ¡ur Erhebung von Einwendungen gegen das E verzeihniß der bei der Bertheilung zu berü sichtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 28. Juni 1899, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 39, bestimmt. Dortmund, den 1. Juni 1899, Billau, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichis. [19811] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Tischlers Friedrich Louis Schönfelder in Eiben- \stocf wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 4, Mai 1899 angenommene Zwangsvergleih dur rechtéfkräftigen Beschluß vom 4. Mai 1899 bestätigt ist, bierdur aufgehoben. Eibenstockt, den 9. Junt 1899. Königliches Amt3gericht.

Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber :

Akt. Friedrich,

[19800] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Walter Doering in Elbing wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- dur aufgehoben. Elbing, den 7. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht.

(19815) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des früheren Gutsbefißers Friedrich Gustav Seifert in Niederwiesa is zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von inwendungen gegen das Sclußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berücksihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht verwerthbaren Vermögensstücke der Schluß- termin auf den 4. Juli 1899, Ia OES 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierfelbst bestimmt. Auch foll eine nachträglih angemeldete Forderung in diefem Termine mitgeprüft werden. Frankenberg, den 9. Junt 1899.

Sekr. Günther, Gerichtöshreiber des Königlich Sächs. Amtsgerichts.

(19809] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Messerschmieds Chriftian Lang hier ist nah er- folgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden,

Fraúûkfurt (Main), den 7. Juni 1899.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1V 1,

E E E

S L