1899 / 138 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

per R: E per E ch, e BO R s 7A è mt

R A

e E R E nee A Ad a S R E S E T E na G H Ca E ra IR T E E E E E

E E

E a L

7 .

t il

B 1

Mi

| |

1

4 i

4 S

/

L E

E E:

P e E t

E R i inie

Dividenden, welhe nicht binnen 4 Jahren nah Ablauf desjenigen Kalenderjahrs, in welchem sie fällig geworden s, bei der VelellsGastetaße oder den von der Gesellshaft bestimmten Zahlstellen er- Hoben werden, FerANen zu Gunsten der Gesellschaft.

Eine Kraftloserklärung verloren gegangener Divi- dendenscheine oder Talons findet nit statt. 5

It aber der Verlust eines Dividendenscheines innerhalb der im vorigen Absatze vorgesehenen Verfall- zeit bei der Gesellschaft angemeldet worden, fo wird der auf ihn entfallende Betrag von dem Vorstande der Gesellshaft unter Genehmigung des Auffichts- ratbs noch innerhalb eines weiteren, vom Ablauf der

enannten Verfallzeit ab zu rechnenden Jahres an den

orzeiger der« Aktie nadgezahli, sofern nicht etwa in der Zwischenzeit der Dividendenschein von einem Dritten eingeliefert und Fugen worden ist.

Ist eine Aktie abhanden gekommen oder vernichtet, so kann die Urkunde im Wege des Aufgebots- verfahrens für fraftlos erklärt werden. Das Auf- gebot ist im Gerichtsftande der Gesellsckaft nah- zusuchen.

Mit der Kraftloserklärung der Aktie erlischt au) der Anspruh aus den dazu gebörigen noch nit fälligen Dividendenscheinen. Nach rechtskräftig er- gangener Kraftloserklärung erfolgt die Ausfertigung einer neuen Aktie unter der früheren Nummer auf Kosten des Antragstellers.

Sind Aktien, Dividendensheine oder Talons in- folge einer Beschädigung oder einer Verunstaltung zum Umlauf nicht mehr geeignet, so ift ihr Besiger berechtigt, sofern der wesentlihe Inhalt und die Unterscheidung8merkmale der Urkunde noch mit Sicher- heit erkennbar sind, von der Gesellschaft auf seine Kosten und gegen Rülklieferung der beschädigten oder verunstalteten Urkunde die Ertheilung einer neuen gleichartigen Urkunde unter der früheren Nummer zu verlangen.

Zur Theilnahme an den Generalversammlungen find nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche späte- {tens bis zum Ablaufe des drilten Werktages vor dem anberaumten Versammlungêtage bei der Gesell- schaftskasse oder bei einer anderen der vom Ausfsichts- rathe zu bestimmenden und in der Einberufung zur Generalversammlung bekannt zu mawenden Stellen, entweder ihre Aktien selbs bezw. die Depotscheine der Reichébank über ihre Aktien hinterlegt oder deren gesehene Niederlegung bei einer sonst geseßlich zu- gelassenen Hinterlegungsfstelle durch Einreichung einer von der leßteren hierüber auszustellenden und die hinterlegten Stüke nach Nummer und Gattung

E verzeihnenden Bescheinigung nachgewitesen

aben.

Ueber die erfolgte Einreichung der Aktie selbst oder der Bescheinigung über ihre Hinterlegung wird den Aktionären eine Empfangsbestätigung ausgestellt, welche auf ihren Namen lautet, die Zahl der auf die hinterlegten Aktien entfallenden Stimmen an- giebt und zugleich für die bezeihnete Person oder deren gehörig ausgeroiesenen Bevollmächtigten als Eintrittskarte zur Den g raun dient.

S 16.

Die Generalversammlung faßt ihre Beschlüsse, soweit niht nah dem Gefseze oder diesem Statute für b-\timmte Beschlüsse eine größere Mehrheit er- forderlich ist, nah absoluter Mehrheit der abgegebe- nen Stimmen; im Falle der Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt.

Auch bei den durch die Generalversammlung vor-

zunehmenden Wahlen entscheidet zunächst die absolute Stimmenmehrheit. Ergiebt jedoch der erste Wahl- ang noch keine solhe, so werden die beiden Per- onen, auf welche sih die meisten Stimmen vereinigt haben, zur engeren Wahl gebracht, bei welcher als- dann die relative Stimmenmehrheit oder im Falle der Stimmengleichheit das durch die Hand des Vor- sißenden gezogene 2008 entscheidet. /

Der Vorsißende bestimmt die Art der Abstim- mung. Nur bei Wablen findet, L di nicht die An- wesenden einstimmig Wahl durch Zuruf beschließen, geheime Abstimmung Es Stimmzetteln ftatt.

In der Generalversammlung i} ein Verzeichniß der erschienenen Aktionäre oder Vertreter von Aktio- nären mit Angabe ihres Namens und Wohnortes, sowie des Betrages der von Jedem vertretenen Aktien aufzustellen. Das Verzeichniß is vor der erften Abstimmung zur Einsicht auszulegen; es ift von dem Vorsitzenden zu unterzeichnen.

Die Beschlüfe der Generalversammlung find durch ein über die Verhandlungen aufzunehmendes Protokoll notariell zu beurkunden, welches von dem Vorsitzenden zu unterzeichnen ist, Demselben sind das nach Mafß- gabe des vorigen Absatzes aufgestellte Verzeichniß der Theilnehmer an der Generalversammlung und soweit sie nicht {hon unter Angabe ihres Inkalts in dem Protokolle selbs aufgeführt werden, die Be- Iäge über die ordnungsmäßige Berufung der General- versammlung beizufügen.

Die Aufsichtsrathemitglieder werden von der

et.

Die Wakbl erfolgt für die Zeit bis zur Beendigung derjenigen Generalversammlung, welhe über die Vilanz für das vierte Geschäftéjahr nach der Er- nennung beschließt; das Geschäftsjahr, in welchem die Erneuerung stattfand, wird hierbei niht mit- gerehnet.

A Wiederwahl ausscheidender Mitglieder ist zulässig.

Jede Aenderung in den Personen der Mitglieder des Aufsichtsrathes is von dem Vorstande unverzüg- lih in den Gesellshaftsblättern bekannt zu machen.

Der Vorstand hat die Bekanrtmaßung zum Handelsregister tines.

8 29,

Die Mitglieder des Aufsichtsraths erhalten außer dem Ersaze der ihnen in Ausübung ihres Amtes erwachsenden baaren Auslagen für ihre Mühewaltung zusammen :

1) eine auf Handlungsunkosten-Konto zu ver- buchende feste Vergütung von 3000 4 auf das Ge- \chäftsjahr, sowie

2) daneben, im Falle der Vertheilung einer höheren als einer Grobe Lagen Dividende an die Aktionäre, nah Vorschrift des § 38 Abs. Ill dieses Statuts noch eine Tantième von 5 9/4 desjenigen Theiles des Reingewinnes, welher nach Vornahme sämmtlicher Abschreibungen und Rüdcklagen, sowie nach Abzug eines für die Aktionäre bestimmten Betrages von vier vom Hundert

S oer ammlung gewählt, welhe auch ihre Zahl am 29. Mai 1899.

züge unter seine Mitglieder regelt der Aufsichtsrath in sich dur Beschluß. T Außerdem kann einzelnen Mitgliedern für be- stimmte besondere Dienstleistungen noch eine außer- ordentlihe Entlohnung aus Gesellshaftsmitteln durch Beschluß des ao ai A zugebilligt werden.

i S 34.

Der Vorstand hat bis längstens Mitte März jeden Jahres für das verflossene Geschäftsjahr eine Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung, sowie einen den Vermögenéstand und die Verhältnisse der Gesellschaft entwickelnden Bericht dem A und mit dessen Bemerkungen der Generalversammlung vorzulegen.

Diese Vorlagen sind mindestens während der leßten zwei Wochen vor Ablauf der für die Hinterlegung der Aktien zur Generalversammlung in § 13 dieses Statuts vorgesehenen r: in dem Geschäftsraume Pa Gesellschaft zur . Einsiht der Aktionäre aus- zulegen.

§ 38.

Von dem hiernach 37) ausgewiesenen Gewinne werden zunächst fünf Prozent dem zur Deckung eines aus der Bilanz {ih ergebenden Verlustes zu bildenden ordentlichen (gelegen) Reservefonds zugeschrieben, solange derselbe nit den zehnten Theil des Grund- kapitals überschreitet. j Von dem verbleibenden Reingewinne kann bis zu einem Dritttheil auf Vorshlag des Aufsichtsraths durch die Generalversammlung zu anderen Zwecken zurückgelegt, insbesondere zur Bildung und Verstär- kung von außerordentlihen oder Spezialreservefonds verwendet werden, welhe zur Deckung außerordent- licher Verluste oder Aufwendungen oder zur Er- gänzung von Dividenden dienen follen. Von den nah Vornahme sämmtliher Alb- {reibungen 37 Abs. 11) und Rücklagen (Z§ 38 Abs. T und 11) verbleibenden Theile des Meins gewinns werden der Reihe nach: 1) diejenigen Gewinnantheile gekürzt, welche den Vorstandsmitgliedern und fonstigen Beamten der Gesellschaft gemäß der mit ihnen abgeschlossenen Dienstverträge zustehen, : 2) bis zu 49/0 yom eingezahlten Grundkapitale als Vordividende für die Aktionäre in Abzug gebracht,

3) die statutenmäßige 29 Abs. T Ziffer 2) Tantième für den Aufsichtsrath berehnet. Der als- dann noch vorbandene Rest des Reingeroinns fteht behufs Vertheilung als Superdividende an die Aktionäre zur Verfügung der Generalversaramlung, soweit sie ihn nicht etwa für besondere Gesellschafts- zwecke oder als Gewinnvortrag auf neue Rechnung bestimmt.

Der § 41 des Statuts wird gestrichen.

Liegnitz, den 1. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht.

Luckenwalde. Becfanntmahung. [19906]

In unserm Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 78 die Firma:

The Singer Manufacturing Company, Hamburg A. G.

eingetragen ftebt, ist heute Folgendes eingetragen

wocden :

Spalte 2: Firma dexr Gesellshaft: nunmehr „Singer C°_ Nähmaschinen Act. Ges.“

Spalte 4: Rechtsverhältnisse der Gesellschast:

In der Generalversammlung der Aktionäre vom 2, Mai 1899 ift eine Abänderung verschiedener Be- stimmungen des Gesellschaftsvertrages beschlossen worden und nunmebr u. a. Folgendes bestimmt :

Die Firma der Gesellschaft lautet:

„Singer C°_ Nähmaschinen Act. Ges.“

Der Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist dec Vertrieb von Singer - Nähmaschinen, die

abrikation und der Vertrieb von Nähmaschinen, tähmaschinentheilen und Nähmaschinen-Utensilien.

Die Zeichnung der Firma wird, falls der Vorstand nur aus einer Person besteht, von dieser allein, falls der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, von je zwei Mitgliedern gemeinshaftlich oder einem der- selben in Gemeinschaft mit einem Prokuristen oder, ohne Rüdcksicht auf die Zahl der Vorstandsmitglieder durch zwei Prokuristen gemeins{aftlih geschehen.

Für die Form der Bekanntmachungen des Vor- standes und des Aufsichtsrathes sind diejenigen Be- stimmungen maßgebend, die hinsihtlih der Firmen- zeihnung gelten. j

Ferner ist in unserm Prokurenregister unter Nr. 47 a. für die Firma „Singer C°_ Nähmaschinen Act. Ges.“ eingetragen :

Infolge Beschlusses der Generalversammlung der Aktionäre vom 2. Mai 1899 ift die Prokura des Ludwig Carl August Held erloschen.

Demnächst is unter Nr. 48 unseres Prokuren- registers für obige Gesellschaft eingetragen worden:

Carl Martens in Hamburg if} mit der Maßgabe Prokura ertheilt, daß er mit einem Vorstands- mitgliede oder dem Prokuristen Heinrich Müller die Firma „Singer C°_ Nähmaschinen Act. Ges.“ zu Le berechtigt it. Í j

ingetragen zufolge Verfügung vom 24, Mai 1899 Akten über das Gesellschafts- register Gen. IT. Nr. 3 Seite 18,

Luckenwalde, den 29. Mai 13899.

Königliches Amts8gericht.

Niederlahnstein. Befanntmachuug. [19765]

Ia unser Gesellschastsregister is bei der unter Nr. 46 eingetragenen Aktiengesellschaft in Firma: „Rheinisches Kohlensäure Syndikat“ mit dem Sit zu Oberlahnuftein und einec Zweigniederlassung zu Berlin Folgendes eingetragen worden:

Die Gefellshaft ist durch gegenseitige Uebereinkunft der Gesellshafter aufgelöst, und zwar wirkend vom 13, Juni 1899 ab.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 6. Juni 1899 am nämlichen Tage.

Durch diese Bekanntmahung werden zugleih auch die Gläubiger aufgefordert, sich bei der Gesellschaft zu melden.

Niederlahnftein, 6. Juni 1899.

Königl. Amtsgericht. D'Avis,

Oppeln. Bekauntmachung. [20298] Unter Nr. 616 unseres Firmenregisters ift heute

die Firma Julius Paul, als deren Inhaber der

Maurermeister Julius Paul in Oppela und als Ort

der Niederlassung Oppeln Een worden. Ovpeln, den 10. Junt 1899.

des eiigeja tes Grundfapitals verbleibt. Die Vertheilung der ihm tarnach zufließenden Be-

Königliches Amtégericht.

Oschersleben, Len

In unser Gesellschaftsregister is Heute be Nr. 104/6, betreffend Bank für Sprit- und Pro- duktenhandel zu Berlin mit einer Zweignieder- lassung in Oschersleben, eingetragen : Durh Beschluß der Generalversammlung vom 15. April 1899, dessen Ausfertigung \#ch Band ITII1 Blatt 115 der Generalakten 1V. 9/6 befindet, {sind die §8 12, 16, 22, 23, 27, 28, 29, 33, 34, 35, 36, 38, N 41, 42, 43, 44 des Gesellshaftsstatuts eändert. P Es ift hierdurch unter anderem bestimmt worden : Der Vorstand besteht je nach Bestimmung des Aufsichtsrathes aus einem oder mehreren von dem Aufsibtsrathe zu ernennenden Mitgliedern (Direk- toren); es können auch Stellvertreter ernannt werden. Die Bekanntmachungen der Gesellshaft sind rechts- aültiga, wenn fie nur einmal in dem Deutschen RNeichs- und Königlich Preußischen Staats- Anzeiger veröfentliht worden, sie werden außer- dem je einmal noch in der Berliner ion Dent dem Berliner Börsen-Courier, der National-Zeitung, der Bank- und Handels-Zeitung veröffentlicht. Prokuristen können bestellt werden. Oschersleben, 7. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht.

Peine. Bekanntmachung. [20004] j In das hiesige Handelsregister ift heute einge- ragen : a. auf Blatt 51 zur Firma „Leopold Aumaun in Gadenstedt““, b. auf Blatt 104 zur Firma „Fr. Souneuberg in Peine“, i c, auf Blatt 135 zur Firma „E. Grote in Peine“, d, auf Blatt 337 zur Firma „Gebrüder Keffel in Peine“, e. auf Blatt 386 zur Firma „J. Gramn: iun Peine“‘: „Die Firma isi erloschen.“ Peine, den 8. Junt 1899.

Königliches Amtsgericht. I.

Posen. Bekanntmachung. [20299]

In unserem Gesellschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 697 eingetragenen Handelsgesellschaft Scholz & Neyman zu Posen Folgendes vermerkt worden : Die Gesellschaft ist dur gegenseitige Ueber- einfunft aufgelöst. Der Kaufmann Max Scholz seßt das Handelégeschäft unter unveränderter Firma fort.

Demnächst ift unter Nr. 2898 des Firmenregisters die Firma Scholz & Neymau mit dem Sitze in Posen und als deren Inhaber der Kaufmann Marx Scholz zu Posen neu eingetragen worden.

Posen, den 8, Juni 1899. j

Königliches Amtsgericht.

Posen. Bekanntmachung. [20300]

In unser Prokurenregister iît heute unter Nr. 300 eingetragen worden, daß die dem Kaufmann Stanis- laus Kaniewski zu Posen für die Handelsgesellschaft L. Kaniewski daselbft ertheilte Prokura er- loschen ift.

Posen, den 9. Juni 1899,

Königliches Amtsgericht.

Quedlinburg. [20301]

In unser Firmenregister is heute eingetragen :

a. bei der Firma Fr. Blot «& Sohn in Quedlinburg Nr. 684 —, daß das Handels- geshäft durch Vertrag auf den Fabrikanten Wilhelm Gehlen in Quedlinburg übergegangen ift;

b. unter Nr. 703 die Firma „Fr. Block & Sohn Nachf.“' mit dem Sitze in Quedlinburg und als Inhaber der Fabritant Wilhelm Gehlen in Quedlinburg. /

Quedlinburg, den 3. Juni 1899,

Königliches Amtsgericht.

Remscheid. [20302]

In die hiesigen Handelsregister wurde heute ein» getragen : z |

1) unter Nr. 570 des Firmenregisters zu der Firma H, H. Kahl «& Sohn in Lübe mit Zweig- niederlassung in Remscheid folgender Vermerk:

Die Zweigniederlassung ift erloschen.

2) unter Nr. 227 des Prokurenregisters zu der vorbezeichneten Firma der Vermerk. daß die dem Kaufmann Nobert Röntgen ertheilte Prokura er- [oschen ift. 9

Remscheid, den 7. Juni 1899,

Königliches Amtsgericht. Abth, Ik.

Remscheid. [20315] In das hiesige Handelsfirmenregister wurde beute eingetragen unter Nr. 708 die Firma Robert Nönutgen in Remscheid und als deren Inhaber der daselbit wohnende Kaufmann Nobert Röntgen.

Remscheid, den 7. Juni 1899,

Königliches Amt3gericht. Abth. T1. Rixdorf. Bekanutmachung. [20303]

I. In unserem Gesellschaftsregister is unter Nr. 58, wo die Firma „The Singer Manufacturing Company, Hamburg A. G.“ mit dem Sige zu Hamburg und einer Zweigniederlaffung in Rix- dorf verzeichnet steht, Folgendes BALUNE worden :

Sp. 4: In der Generalversammlung der Aktio- näre vom 2. Mai 1899 ift eine Abänderung ver- schiedener Bestimmungen des Gesellshaftsvertrages figagen worden und nunmehr u. a. Folgendes be-

immt:

Die Firma der Gesellschaft lautet „Singer Co. Nähmaschinen Akt. Ges.“ Der Gegenstand des Unternehmens der Gefellshaft ist der Vertrieb von Singer-Nähmaschinen, die Fabrikation und der Ver- trieb von Nähmaschinen, Nähmaschinentheilen und Nähmaschinen-Utensilien.

Die Zeichnung der Firma wird, falls der Vor- stand nur aus einer Person besteht, von diefer allein, falls der Vorstand aus mehreren Mitgliedern be- steht, von t zwei Mitgliedern gemeinshaftlich oder einem derselben in Gemeinschaft mit einem Pro- kuristen oder, ohne Rücksiht auf die Zahl der Vor- fam leder, durh zwei Prokuristen gemeinschaft-

geschehen.

Für die Form der Bekanntmachungen des Vor- standes und des Aufsichtsrathes sind diejeniaen Be- stimmungen maßgebend, die hinfihtlich der Firmen- zeihnung gelten.

I1. Ferner if in unserem Prokurenregister Fol- gendes eingetragen worden :

Sp. 1: Nr. 39

Sp. 2: Singer C°_ Nähmaschinen Akt, Ges.

Sp. 3: Singer C°_ Nähmaschinen Akt. Gef,

its E mit ciner weigniederlafsung zu orf. ¡

p. 5: Die Gesellschast ift eingetragen u Nr. 58 des Gesellschaftsregisters. G E

Sp. 6: Heinrih Müller und Karl Martens welchen die Prokura dergestalt ertheilt ist, daß sie berechtigt sind, beide gemeinschaftlich oder je einer von ihnen mit je einem Mitgliede des Vorstandes, falls dieser aus mehreren Mitgliedern - besteht, die Firma per procura zu zeihnen.

ITT. Die dem Ludwig Karl Arguft Heldt für obige Gesellschaft ertheilte, unter Nx, 38 eingetragene Pro- kura ift gelöscht. f

Rixdorf, den 31. Mat 1899.

Königliczes Amtsgericht.

Schmiegel. Bekanntmachung. [20304]

In unser Gesellschaftsregister is unter Nr. 3 die dur Vertrag vom 15..März 1899 in Deutsch-Presse unter der Ffeia: Cegielna w Przysiece, Gesellschaft mit beschräukter Haftung errichtete Gesellsaft heute eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens bildet die Herstellung von Baumaterialien, Ziegeln und Thonwaaren aller Art sowie der Handel mit denselben.

Sitz der Gefellshaft: Deutsch-Prefse.

Das Stammkapital beträgt 500 000 #4

Die 33000 #4 betragende Stammeinlage des Rittergutsbesißers Sigismund von Kurnatowski in Deutsch-Prefse wird nur in Höhe von 13.000 4 baar eingezahlt. Der Rest von 20 000 # wird auf gewisse, in dem Gesellshaftsvertrage näher bezeichnete Berechtigungen angerechnet, welhe Sigismund von Kurnatowski der Gesellsaft an seinem Rittergute Deutsc-Presse einräumt.

Geschäftsführer sind:

1) der Güterdirefktor Rodryk von Dunin aus

Czacz,

2) der Rittergutsbesißer Johann von Zóötltowski aus Czaci,

3) der Rittergutébesißzr Waclaw von Mankowski aus Brodnica. |

Diese vertreten die Gesellschaft.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß min- destens 2 Geschäftsführer ihre Namensunterschrift der Firma der Gesellshaft hinzufügen.

Falls ein Prokurist bestellt wird, ift dessen Unter- {rift und diejenige eines Geschäftsführers ausreichend.

Die öffentlichen Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch Einrückung in die von den Geschäfts» führern zu bestimmende Zeitung.

Schmiegel, den 9. Juni 1899,

Königliches Amtsgericht. Hildebrandt.

Siegen, [20464]

Die in unserem Gesellschaftsregister unter Nr. 365 eingetragene, in Siegen bestehende Zweigniederlaffung der Firma Hermaun Kaiser in Viersen ist in- folge Erlöschens der Firma aufgehoben und daher hier gelöst. i

Siegen, den 9. Juni 1899,

Königliches Amtsgericht.

Soldin. Bekanntmachung. R

In unser Firmenregister is heute unter Nr. 1 be der Firma C. Schulz zu Soldin Folgendes ein- getragen :

Das Handelsges{chäft it durch Verkauf auf den Buchdrukereibesiger Otto Schumann zu Soldin übergegangen, der es unter der Firma C. Schulz Nachf. fortseßt.

(Vergleiche Nr. 299 des Firmenregifters.)

Demnächst ist heute unter Nr. 299 des Firmen- registers die Firma C. Schulz Nachf. mit dem Orte der Niederlassung „Soldin“ und als deren Inhaber der Buchdruckereibesißer Otto Schumann eingetragen worden.

cfr. Blatisammlung F.-R. 299 S. 1.

Soldin, den 9. Juni 1899,

Königliches Amtsgericht.

Sprottau. [20306]

In unser Firmenregister is unter Nr. 257 die Firma „Heinrich Sturm, Fahrrad u. Näh- maschinenhandlung“/ zu Sprottau und als deren Inhaber der Kaufmann Heinrich Sturm hier heute eingetragen worden,

Sprottau, den 9. Juni 1899.

Königliches Amt3gericht.

Stargard, Pomm. 19237]

In unser Gesellschaftsregister ist heute bei Nr. 74 anstatt der bisherigen Firma: The Singer Ma- nusacturing Company, Hamburg A. G. die abgeänderte Firma: „Singer C°- Näh- maschinen Act. Ges. “‘, und unter Nechtsverhält- nisse der Gesellshaft Folgendes eingetragen :

Die Generalversammlung vom 2, Mai 1899 hat felgene Abänderungen des Gesellschaftsvertrages be-

ossen :

Die Firma der Gesellshaft lautet :

„Singer Co Nähmaschinen Act. Ges. “.

Gegenstand des Unternehmens if der Vertrieb von Singer-Nähmaschinen, die Fabrikation und der Vertrieb von Nähmaschinen , Nähmaschinentheilen und Nähmaschinenutensilien.

Die Zeihnung der Firma geschieht, falls der Vorstand nur aus einer Perfon besteht, von dieser allein; falls der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, von je zwei Mitgliedern N aftli, oder einem derselben in Gemeinschaft mit etnem Prokuristen, oder ohne Rücksicht auf die Zahl der E Oer durch zwei Prokuristen gemein

aftlich.

Für die Form der Bekanntmachungen des Vor- standes und des Aufsichtsraths sind diejenigen Be- stimmungen maßgebend, die hinfihtlih der Firmen“ zeihnung ‘gelten.

Stargard i. Pomm., den 31. Mat 1899,

Königliches Amtsgericht.

Stettin. (20308) In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 3009 Frau Hedwig Rosa Lientg, geb. Radtke, zu Stettin mit der Firma „H. R. Lienig““ und dem Orte der Niederla g „Stettin“ eingetragen. Stettin, den 7. Juni 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. 15.

Stettin. [20303 In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 301 der Kaufmann Emil Umnus zu Stettin mit der

Firma „Emil Umnus“ und dem Orte der Nieder- lassung „Stettiu“ eingetragen. Stettin, den 9. Juni 1899. Königliches Amtsgeriht. Abth. 15,

Stettin. : j Ih Fu unser Firmenregistér ist heute unter Nr. 301 die Ghefrau des Kaufmanns Lewin Mendelfohn, Clara, geb. Wachtel, zu Stettin mit der Firma Berliner Hérren-Moden, Juh. C. Mendel-

sohn“ und dem Orte der Niederlassung „Stettin““

eingetragen. Stettin, den 9. Juni 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. 15.

Trarbach. 20310] In unser Handelsregister ist am 9. Juni 1899 die durh Gefellshaft8vertrag vom 25. Mai 1899 er- rihtete Trarbather Jmmobiliengesellschaft mit beschränkter Saftung, mit dem Sitze in Trar- bach, eingetragen worden, Gegenstand des Unternehmens ist der An- und Verkauf von Grundftücken jeder Art und alle damit verbundenen Geschäfte; die Fortführung und der Weiterbetrieb des Bades Wildstein sowie die Anlage und der Betrieb eines Badeunternehmens in Trar- bah und die weitere Verwaltung desselben ; die Aus- nußung der Wasserkräfte jeder Art. Das Stammkapital beträgt 500 000 M Die Gesellshafter Moriy Castendyck, Reinhold Knod, Franz Mallmann, Cornelius Müller, August Wehr haben auf ihre Stammeinlagen die im Ge- meindebezirk Trarbach gelegenen, im Grundbuch von Trarbah im Bande XXI unter Artikel 815 einge- tragenen Grundgüter als Einlage zum Gefammt- werth von 108 000 M glei antheilig eingebracht. Der Geschäftsführer oder dessen Stellvertreter wird für die Gesellschaft derart zeichnen, daß er zu M Dra der Gesellichaft seine Namensunterschrift eifügt. * î ; Die Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen durh den „Reichs-Anzeiger““. Der Geschäftsrührer ist Bürgermeister Friß van Meenen in Trarbach. Trarbach, den 9. Juni 1899. Königliches Amtsgericht.

Treuenbrietzen. Befanntmachung. [20312] In unfer Firmenregister is unter Nr. 63 die Firma „Willy Lax“ mit dem Sitze zu Treuen- brießen und als deren Inhaber der Kaufmann Villy Lax zu Cn eingetragen worden, Treuenbrietzen, 9. Junt 1899. Königliches Amtsgericht,

Treuenbrietzen. Befanutmachung. [20311] In unser Prokucenregister ist heute unter Nr. b der Kaufmann Richard S MaueE zu Treuenbrietzen als Prokurist der im Firmenregister unter Nr. 25 verzeihnetcn Firma „G. Fleishhauer““, Inhaber: Kaufmann Paul Fleischhauer zu Treuenbrietzen, ein- getragen worden. Treuenbrietzen, 9. Juni 1899. Königliches Amtsgericht.

Weissen fels. 20313] Die in unserm Gesfellshaftsregister unter Nr. 101 eingetragene Handel8gesellshaft in Firma Sack & A leider zu Weißenfels ist am 10. Juni 1899 gelöscht.

Königliches Amtsgeriht Weißenfels.

Wiesbaden. Befauntmahung. [20314] In das hiesige Firmenregister wurde heute unter Nr. 1353 die Firma „J. J. Höß“ zu Wiesbaden und als deren Inhaber der Fishhändler Johann Jacob Höß hier eingetragen. Wiesbaden, den 9. Juni 1899. Königliches Amtsgericht. 9.

Genossenschafts - Register.

Bamberg. Bekauntmachung. [19373] Im Genoffenschaftsregister wurde heute ein- getragen :

Ïn der Generalyersammlung des Sparkasse- vereins Michelau vom 3. April 1898 wurden der Zimmermann Peter Mann in Michelau als Stellvertreter des Vorsißenden und der Korbmacher Heinrich Mann allda als Beisißer neu gewählt Me von Johann Georg Oester und Johann effsel.

Bamberg, 5. Juni 1899.

K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Lorenz.

Beeskow. Bekauntmachuug. [20319]

Bei dem Schueeberger Spar- und Darlehns: kassen-Verein eingetragene Genofseuschaft mit unbeschräukter Dai flicht in Schueeberg ift heut in das Genofsenschaftêregister eingetragen: An Stelle des ausscheidenden Karl Schulz is Wilhelm Winkler in Merz zum Vorstandsmitgliede bestellt,

Beeskow, den 7, Juni 1899.

Königliches Amtsgericht.

Blaubeuren.

[20320] K. Amtsgericht Blaubeuren. In das Genossenschaftsregister Bd. 1V Bl. 41 wurke beute zu der Firma Landwirtschaftl. Credit- auk E, G, m. u. H. Blaubeuren eingetragen : In der Generalversammlung vom 4. Juni 1899 wurden an Stelle des Kontroleurs W. Ehni als deaniroleur August Find, Kaufmann, und an Stelle ‘s Stellvertreters des Kontroleurs H. Weil Ernst ischer, Kaufmann, beide in Blaubeuren, gewählt. Den 10. Juni 1899. Oberamtsrichter Dodel.

Cassel. Genossenschaftsregister. [20321 lee XXXTI11. Gevossenschaft : Waldauer Dau sch nsfafsen - Vercin, eingetragene Genofsen- aft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Waldau. eute ift eingetragen : V; as Vorstandsmitglied E, Daubert is aus dem grstand ausgeschieden; das Vorstandsmitglied H. V bec 20 stand sind n Vo ; 1) Siebe u L A e WasGerho d, Heinrich, sel, den 5. Juni 1899. Kal. Amtsgericht. Abth. 4. Groß.

in

Cassel. Genossenschaftêregister. 20322 Nr. XII1. Genoffenschaft : ElherohäuseL Dans En Ves Eingetragene Genossen- unbeschränkt Elgershausen. MIEE! 1 O BNMDA 08 D, Au Stat lied M as Vorstandsmitglie t i Pes E: gufgeschieden. 46 de M au er uhmachermeister Heinri i Elgershaufen ift in den Vorstand E t D Cassel, den 8. Juni 1899. Kgl. Amtsgericht. Abth. 4. Groß.

Düren. Vekanutmachung. 20338] In unser Genossenschaftéregiiter is zu Nr. 12, woselbst der „Merzeniher Spar- und Dar- Tehnsfafsenverein“, eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, zu Mer- geuich, eingetragen steht, vermerkt worden: An Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Mathias Pingen und Peter Roß find Franz Schnißler und Gottfried Clemens, beide in Merze- nich wohnend, zu Vorstandsmitgliedern gewählt worden, Düren, den 10. Juni 1899. Königliches Amtsgericht. 4.

Düren, Bekanntmachung. 20323 Zu Nr. 21 des Genoffenschaftsregisters, Bielb der „Eschweiler Spar- uud Darlehnskassen- verein“, eingetragene Genossenschaft mit un- beschräukter Haftpflicht, vermerkt steht, wurde am 9. Mai 1899 eingetragen : An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Peter Püllen wurde Mathias Perss zu Eschweiler ü. F. zum Vorstandsmitgliede gewählt.

Düren, den 12. Juni 1899. Königliches Amtsgericht. 4.

Ellrich. [20324] In unserem Genossenschaftsregister if bei dem Stöckeyer Darlehuskafsen - Verein, einuge- tragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, heute eingetragen: An Stelle der ausges{chiedenen Vorstandsmitglieder Landwirth Heinri Weddige, Landwirth Friedri Hoche und Schuhmacher Heinrih Becker, sämmtlich in Stöckey, sind cewählt Landwirth Karl Henkel, Weber und Handelsmann Karl Höfer und Bäter Otto Harturg, sämmtli in Stöckey.

Ellrich, den 8. Juni 1899. Königliches Amtsgericht.

Frankenthal, Pfalz. [19374] Bekanntmachung.

N Statut vom 8. Mai 1899 wurde unter der

irma: „Dampfdreschgenofsenshaft Noxheim, eingetragene Genofseuschaft mit uubeshräukter

L, Haftpflicht“ iee E Sitze zu Roxheim eine Genossenschaft er- ri ¿e . Der Gegenstand des Unternehmens ift : Gemeinsamer Ausdrusch des Getreides der Mitglieder. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossen- haft muß dur zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Nechtsverbindlichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Itamensunterf{rift beifügen. Die von der Genossen- schaft ausgehenden öffentlihen Bekanntmachungen er- folgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, in der „Franken- thaler Zeitung“. Der Vorstand besteht aus folgenden Personen: 1) Anton Frentel, zugleichß Direktor, 2) Jakob Mayer, zugleich Rendant, 3) Jean Weber, zuglei stellvertr. Direktor, 4) Johann Wippel und 5) Johann Kailiß V alle in Norheim. Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet, Frankenthal, den 8. Juni 1899.

K. Landgerichtsschreiberei. Teutsch, K. Ober- Sekr.

Fürth, Bayern. Befanntmachung. [20470] Kairlindacher Darlehenskafsenverein, eingetragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Dur) Bes§luß der Generalversammlung vom 28. Mai 1899 wurde an Stelle des ausscheidenden Vorstandsmitglieds Johann - Lorenz Hertlein der Oekonom Michael Dippold in Oberlindah in den Vorstand gewählt. Sürth, den 31. Mai 1899. / Kgl. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsißzende:

(L. S) Lebnerer, Kal. Landgerichtsrath.

Fürth, Odenwald.

. [20469] Bekanutmachung. Durch Beschluß der ordentlihen Generalverfamm- lung der Spar- und Darlehunskaffe e. G, m. 11. H. zu Mörlenbach vom 3, Juni 1899 wurde an Stelle des verstorbenen Vorstandsmitgliedes Martin Keil von Mörlenbah Johannes Eisenhauer von da als Vorstandsmitglied neu gewählt, Fürth, am 10. Juni 1899. \ Großh. Hess. Amtsgericht Fürth. Stammler.

Güüstrow. 20325] Zum hiesigen Genossenschaftsregister Nr. 10 Fol. 33, betr. die Spar- und Darlehuscafe, E. G. m. u. H. zu Mühl-Rofin, ift heute eingetragen worden, daß durch Beschluß der Generalversammlung vom 27. Mai 1899 an Stelle des Organs des Vereins kleiner Landwirthe in Mecklenburg das Korrefpondenz- blatt des¿Verbandes von Molkerei- und anderen land- wirtb\chaftlichen Genossenschaften und Gesellschaften zu Roftock und der milchwirths{chaftlihen Zentral- stelle für Mecklenburg zu Güstrow zur Veröffent- lihung der von der Genossenschaft ausgehenden Bekannimacungen bestimmt ift.

Güstrow, den 12. Junt 1899,

Großherzoglich Mecklenb..Schwerinshes Amtsgericht.

Hörde. [20326] Durch Bes(luß der Generalversammlung der Molkerci- und Brennerei Genofsenschaft Sölde

aftung zu Sölde vom 23. Dezember 1898 ist das tatut geändert worden. Die Firma lautet fortan:

eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter | der

Genossenschaft Sölde. Eingetrageue G - saft mit beschräukter Hastpflizt( Oen Hörde, den 10. Juni 1899. j Königliches Amtsgericht.

Kamenz. i [20327] Auf dem den Ralbizer Darlehnskafsen- Verein, eingetragene Genofsenschaft mit uu- beschränkter Haftpflicht zu Rosenthal betreffenden Folium 4 des Genofsenschaftsregisters für den Bezirk des unterzeichneten Amtsgerichts ift heute eingetragen worden, daß Herr Jakob Schelz in Schönau nit mehr Mitglied des Vorstandes it, und daß Herr Michael Schäfer in Schönau Mitglied dez Vor- standes geworden ift.

Kamenz, den 9, Juni 1899. Das Königliche Amtsgericht.

Dr. Kluge.

Karlsruhe. Befanntmachung, 20468 Nr. 17409. In das Genoffen samfisregifter ence zu Band IT O.-Z. 48 zur Firma ländlicher Creditverein Daxlanden e. G. m. u, H. in Daxlanuden eingetragen: Bernhard Blank ift infolge Ablebens aus dem Vorstand ausgeschieden; in der außerordentlichen Generalversammlung v. 28. Mai 1899 wurde Gregor Nastetter L. v. Daxlanden als Vorstandsmitglied gewählt.

Karlsruhe, 12. Juni 1899. Großh. Amtsgericht. I.

Fürst.

Mülheim, Rhein. Befanutmahung. [20328} In unser Genoffenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 10 eingetragenen Genossenshaft „Scchnell- weider Spar- und Darlehuskassen - Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Hartpsliczt“ zu Schnellweide Fogendes vermerkt worden : Durch Generalversammlungsbes{chluß vom 19. März 1899 ift an Stelle des ausscheidenden Vorstands- mitgliedes Scheben zu Schnellweide Hubert Thokloth zu Schnellweide zum Vorstandsmitgliede, sowie Gottfried Jungbluth zu Schnellweide zum stell- vertretenden Vorsißenden gewählt worden, Mülheim am Rhein, den 10. Junt 1899, Köntgliches Amtsgericht. Abth. 1. München. Bekanntmachung. [20329] Betreff : Darlehenskassenverein Langeugeis- ling eingetragene Genossenschaft mit un- beschräufkter Haftpflicht. ‘An Stelle des ausgeschiedenen Vereinsvorftehers Lorenz Biesendorfer wurde Martin Aigner von Altham in den Vorstand, der bisherige stellv. Ver- einsvorsteher Johann Wenhart zum Vereinsvorsteher und das bisherige Vorstandsmitglied Josef Lex zu dessen Stellvertreter gewählt. München, den 7. Juni 1899. Der Präsident des K. Landgerichts Münthen II : (L. S,) Wilhelm. Ober-Ingelheim. Befanntmachung. [20330] Aus dem Vorstand des Darlehnskafsenvereins e. G. m. u. S. zu Elsheim ift Adam Lenhard 1V. zu Elsheim ausgeschieden. An seine Stelle wurde der Landwirth Adam Dünges I1. zu Elsheim ge- wählt. Eintrag in unser Genossenschaftsregister ist heute erfolgt. Ober-Jrgelheim, 8. Juni 1899. Großh. Amtsgericht, Dr. Müller.

Ober-Ingelheim. Befanntmachung. [20331] Aus dem Vorstande des Landtwvirthschaftlichen Consumvereius e. G, m. u. H, zu Sauer- Schwabenheim is Ernst Sack in Sauer-Schwaben- beim ausgeshieden. An feine Stelle wurde Heinrich Sack in Sauer-Schwabenheim gewählt. Ed in unser Genossenschaftsregister ist heute erfolgt. Ober-JIngelheim, den 9. Juni 1899.

Großhl. Amtsgericht.

Dr. Müller.

Passau. Bekantitmachung. [20332] Für die ausgeschiedenen Josef Weber und Franz Gtwmeiner wurden Josef Habermann, Bäckermeister in Tettenweis, und Georg Rauscher, Baumeister von dort, in den Vorftand des Darlcheuskafseuvereins Tettenweis, eingetragene Genossenschaft mit "i : arate Haftpflicht in Tettenweis ge- wählt. Paffau, den 7. Juni 1899. Kal. Landgericht Paffau. Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende: (L.S8.) *Sqherer, Kgl. Landgerichtsrath.

FPosen. Bekanntmachung. [20333] In unser Genossenschaftsregister is beute unter Nr. 24, woselbst die Spar- und Darlehnskasse, eingetrageue Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Schwerseuz aufgeführt steht, Fol- endes eingetragen worden: Eduard Hoppmann zu chwersenz is in den Vorstand neu gewählt worden. Posen, den 7. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht, Stade. Bekanntmachung. [20334] Vei der Meiereigenosseuschaft Stade, cein- Ae Genossenschaft mit unbeschränkter tachschufpflicht ist heute in das Genofsenschafts- register eingetragen : ; Aus dem Vorstande sind ausgeshieden H. Hauschildt zu Stade und Herm. Bösh zu Wiepenkathen ; zu Borftand8mitgltedern sind gewählt: Eduard Köfer zu Hörne, Johann Clausing zu Wiepenkathen und Johs. Plath zu Steindamm. Stade, den 9. Junt 1899, :

Königliches Amtsgericht.

Treysa. [20336] In das Genossenschaftsregister is bei Nr. 2 ,„Spar- und Darlehuskasse e. G. m. u. H. in Gilserberg“‘ eingetragen worden : In der Generalyecsammlung vom 26. März 1899 ift an Stelle des ausgeschiedenen Vorstands- mitgliedes Heinrih Schmidt der Wilhelm Schmidt zu Lischeid neu gewählt. Singedralen auf Grund erfügung vom 9, Juni 1899 am 9. Junt 1899. (Gen.-Reg, 2) Treysa, 9. Juni 1899.'

„Molkerei und Korubrautwein Brennerci-

termin am Freitag, den 7. j mittags 10 Uhr, vor Gr. Amtsgericht hter.

Wörrstadt. Bekanntmachung. [20337] Betr. Einträge zum Genofser|ha\tsregister Großh. Amtsgerihts Wörrstadt, vom 10. Junt 1899.

) In der Generalversammlung des Landwirt-

schaftlichen Consumvereins e. G. m, u. H, in Ober - Saulheim vom 4. Juni 1899 wurde der Landwirth Lorenz Griesfeller in Ober-Saulheim an Stelle des freiwillig ausgeschiedenen Philipp Jakob arn rid daselb als Mitglied des Vorstandes gewählt. 2) In der Generalversammlung der Spar- «& Darlehnskafse e. G. m. u. H. in Partenheim vom 4. Juni 1899 wurde an Stelle des ver- storbenen Vorstandsmitgliedes Karl Förmes in Partéênheim der Johann Philipp Fischer T1. in Partenheim als Mitglied des Vorstandes gewählt. Gr. Amtsgericht Wörrstadt.

Muster - Register.

(Die ausländishen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Reichenbach, Schles. [20356] In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 111. Firma B. Neugebauer Söhne von Langenbielau, ein offenes Paket mit j a. 8 Mustern Bordüren-Schürzen 1374, Fabrik- nummern 2022, 2023, 2024, 2025, 2026, 2027, "D L0 Mt

¡ ustern Schürzen „Zarina“, Fabriknummern 9576, 9577, 9578, 9579, 9580, 44 9582, 9583, 9584, 9585, 9586, 9587, 9588, 9589, 9590, 9591, [M 9594, I c. 22 Mustern Schürzen „Flora“, Fabriknummern 9597, 9598, 9599, 9600, 9601, Ms 9603, 9604, 9605, 9606, 9607, 9608, 9609, 9610, 9611, 9612, 9613, 9614, 9615, 9616, 9617, 9618, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. Mai 1899, Vormittags 102 Uhr.

Nr, 112. Dieselbe Firma, ein offenes Paket mit a. 6 Mustern Bordüren-Schürzen „Furore“, Fahrik- nummern 2032, 2033, 2034, 2035, 1993, 2031,

b. 26 Mustern Kleiderstoff „Paris“, Fabriknummern 11818, 11819, 11821, 11822, 11824, 11825, 11826, 11827, 11829, 11830, 11831, 11833, 11838, 11839, 11840, 11841, 11843, 11845, 11848, 11849, 11850, 11851, 11852, 11853, 11854, 11855,

c. 12 Mustern Kleiderstof „Milano“, nummern 11803, 11804, 11805, 11806, 11807, 11897, 11898, 11899, 11900, 11901, 11902, 11903,

Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 18. Mai 1899, Vormittags 102 Uhr.

Nr. 113. Dieselbe Firma, ein offenes Packet mit a, 8 Mustern Kleiderstof\ „Genua Ertra“, Fabrik- nummern 11438, 11501, 11502, 11512, 11513, 11658, 11659, 11660, b, 1 Muster Bordüren-Schürzen 1153, Fabrik- nummer 2020, c. 17 Mustern Schürzen „Flora“, Fabriknurnmern 9619, 9620, 9621, 9622, 9623, 9624, 9625, 9626, Ea 9628, 9629, 9630, 9631, 9632, 9633, 9634, d. 11 Mustern Schürzen „Zarina“, Fabriknummern 9636, 9637, 9638, 9639, 9640, 9641, 9642, 9643, 9644, 9667, 9668, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 24. Mai 1899, Vormittags 9X Uhr. Reichenbach u. E., den 6. Juni 1899. Königliches Amtsgericht.

Konkurse.

[20223] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Agenten und Händlers Albert Bülbring in Barmen, Westkotterstr. 59, ist heute, am 9. Juni 1899, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter Gerichts- taxator Eduard Erdelmann hier. Anmeldefrist, offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15. Juli 1899. Erste Gläubigerversammlung am 6. Juli 1899, Prüfungstermin am 20. Juli 1899, beide Nach- mittags 4 Uhr, im Sitzungssaale. Varmen, den 9. Juni 1899,

Königl. Amtsgericht. 1.

Fabrik-

[20224] Konkursverfahren. Veber das Vermögen des Zivilingenieurs Hans Rogge, in Firma H. Rogge, Kirch- straße 26, ist heute, am 9. Juni 1899, Vormittags 113 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Ferdinand Landsberger zu Breslau, Klosterstraße 3. Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis einschließlich den 15. Juli 1899. Erste Gläubigerversammlung den 13. Juli 1899, Vormittags L107 Uhr. Prüfungstermin den 25. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselb, Schweidnißer Stadtgraben 4, Zimmer 89, im 11. Stock. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 1. Juli 1899 eins \{ließlich. Breslau, den 9. Juni 1899,

: __ Jaehni \ch Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

[20221] Ueber das Vermögen der Eisenwaarenhändlerin Autouie verw. Henzmaun hier (Ziegelstraße 22) ist heute, am 12. Juni 1899, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursver- walter: Herr Privatauktionator Schlechte hier, Land- hausstraße 13. Anmeldefrist bis zum 6 Juli 1899, Wabltermin am 19. Juli 1899, Vormittags #9 Uhr. Prüfungstermin am 19, Juli 1899, Vormittags ¿9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pfliht bis zum 6. Juli 1899. Königliches Amtsgeriht Dresden. Abtheilung 1b. ekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber: Hahner, Sekretär. [20447 Konkursverfahren. Nr. 7955. Ueber das Vermögen des Mechanikers Josef Weggler von Emmingen ab Egg ist das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kontroleur August Kupfershmid in Engen. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 28. Juni 1899, Erste Gläubigerversammlung und Prüfungs- Juli 1899, Vor-

Engen, 9. Junt 1899, Gerichtsshreiber Gr. Amtsgerichts : Lohrer.

Königl. Amtsgericht.