1899 / 139 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i i ührt. rwä iervon die Ballets „Flik und c>*, ] dieer Feier iff das von dem ehemaligen Oberjäger im Gard und deutlichen Dru> der Namen glei sorgfältig ausgeführt. Die Erwähnung | verdienen Hiervon die Ba Fl F! E R Po vem ehema ten 5 S aae

Karte nebst dem Verzeichniß kann zum Preise von 7,90 M dur den | „Ellinor“, j Sardanapal“, « Faniasca T Prsok Jäger-L :

von S ; li buchdru>er, Militaria* und das no< îm Spielplan der Königlichen | gesmü>te Werk „Aus dem Ruhmeskranze unserer Jäger- :

B Mliccitrabe E E is DERE Oper * biufia wiederkehrente änmuth ge Tanzbild „Slavishe | Bataillone“, wel<hes an der Mm kurzer Darstellungen der E r E B E î [ â g E m

d j Brautwerbung“. Der Verstorbene wurde im Jahre 1858 zum König- S@lachten und Gei des Feldzuges 1E die Antbeil, S . di : : : : “T lien Hofkomponisten und 1860 zum Dirigenten der Königlichen | nabme der preußif<en Jäger“ an denselben, f ert, in“ zweiter, z D uts R <h -A i d | lich P pisch j

ad T. B. Amerita- | H E er hi | beiter nd permebrter Auflage ersienen. | ;z q ( Í -A eine Ara n Pfer Aitarias TAAt be m Auslaufen von digen Zabren als Königlitiee Musilzircior E : Eu mene Auslagi i u. T “var Vine! E Breite Lee ui c d el : él 9- Nl cl (l un 0 lil l rel l enl ad 37 nl cl (U.

Del „Fl Grund. Nöthigenfalls Krieg3thätigkeit der beid ährend des Feldzuges formierten f ° ae é Pa E den Theil der E osen, um vieler flott Ra. war, Reserve Jüger - Bataillone ‘Vereldbert - Unter den zahl i en nah M 139. Berlin, Donnerstag, den 15. Juni 1%LW99,

keine Bord. tot mouac j bischen - Auf vervielf Bildnifsen I A Li V A T RE Mannigfaltiges: Es Poeträts ‘Seiner Hobeit Ea Ern my T Terr 2] C

5 Die Kaiser Wilhelms-Stiftung für deutsche Fn- { Altenburg (Chef des 2. Shlesis<hen er-Bataillons Nr. 6) und D E: n J S F Pet Moeben [Gee E valide hielt pern Eee ige: dey, Vorsib es Genera enern Ee j E! A i E A Stn i | U On ua Í 7 f Ne 9 “D. von Heimburg ihre Jahréëversammlung ab. Nach dem derselben | Lippe (Chef de estfälishen Jäger - Bataillon t N. S zt Wilhelm der Große“ 14. Juni v. New York in Bremerßaven an- } latielen Vabreoberitht hat die Stiftung im legten Jahre 4 Offuiere | Die gefälig ausgestattete Schrift, welhe den früheren und jeßigen Berichte vou deutschen Fruchtmärkten. getomuen, W T B S f Ell Ri>mers3“ I :i und 21 Hinterbliebene von solchen sowie 412 invalide Manxschaften Ange ôrigen der äger-Bataillone willkommen {a „wird, i im S 15. Juni. {(W. T. B.) Dampfer Cobl a 12. Juni Reise | Und 433 Hinterbliebene von solhen mit 77622 # fort- Verlage von Paul Parey (SW., PERELn E 0) erschienen und E ir m M Oft-Aßen beft., 13. Juni in Penang angek. „Co s “ZU A b t laufend und 7 Offiziere bezw. 3 Hinterbliebene sowie 138 Mann- sowohl im Buchhandel wie von dem Verfasser, Hofkammersekretär ualität : Mac Uen: v. Santos n. Buenos Aires fortges. „Trave“, n A est, | (haften und 11 Hinterbliebene vorübergehend mit 6013 4, zu- | G. Herrmann (W., Kvffhäuserstraße 14) zum Preise von 2 4 50 4 1899 geriitá mittel j Verkaufte Durchschnitts- Am vorigen E Ste Mia: L E AOE L Sai v, L E B Ee: sammen also as E Us ce e R Mae erhältlich. h L Bèrkaufs- Lei Markttage E ag l É - : L T ip igverei A , Fraxnffurt a. M. und Pofen ergtetten zu- S ¿ E Pie Ga re Spalte 1) Hamburg, 14. Juni. (W. T. B.) HaimburgA mei ak Pee 10 20 % Subventionen, und die “H ai alen der | - Der Verein von Freunden der Treptower Stern- Jun! ; Gezahlter Preis Ie 1 Doppelzentner 9 ode 1 Dotweßs Durh- na! E Linie. Dampfer „Graf Walderjee“ heute in Cherbourg eingetroffen. Hauptstiftung beliefen s auf 105 20 na O N liouden warte i Vera Fe, E S4 eor, feinen E Lag niedrigster | böchster | niedrigster | höchster N niedrigster | höcfter [Doppelzentner zentner e r | dem Dabei zentner nur 61394 M nnabmen gegenüber, foda a ermögen | abend ab. uf der Tagesordnung stehen: rlag n Herrn h 1 Theater und Musik. des Zentralfonds von 836255 auf 791 670 verringerte. | Direktor F. S. Archenhold: a, Photographien der Sonnen- M. “4 M R K i H (Preis unbekannt) Ambrois Die Centenarfeier hatie a Stisfung. Aalaß C L serm Cet Juni, Þb. E des Leue Men "o E ause geht morgen Ambroise j Gründun eines Invalidenheims unwe er ation Neu- a; Vorführung von Diapositiven der zu deo enden Mond- i eizen. E De age Pera a L a in Scene: Wilhelm Babelsberg in die Wege zu leiten. Der Bau ift jeßt im wesentlichen | krater und des Saturns; Mitibeilungen über das bevorstehende Luckenwalde. . L Ge at tz é inl ei t: dERO d 50 1650 Meister: Herr Burrian; Friedrich: See Lieban; Philine: | fertiggestellt und soll am 1. Juli in Betries genommen werden. In | Stiftungsfest; Beobachtung „des Mondes mit dem Riefen-Refraktor Frankfurt a. O. al, ad iudda —_— s t 1530 | , Fräulein Dietrich; Laertes: Herr Knüpfer; Lothario : Herr Ba- | dem Heim werden 36 Invalide des Krieges von 1870/71, die obne | von 8 bis 11 Uhr oder des Saturns von 11 bis 12 Uhr Nachts. Rawitsch. „eee p 14,80 | 15,20 15,50 1550 | A E mann. Als Mignon gastiert Frau Sigrid Arnoldfon. Dirigent ist | Familie dastehen und gänzlich oder theilweise erwerbsunfähig find, Auf- j Krotoln r e e s 15.00 15/50 N S Ae 1a Herr Kapellmeister Josef Göllrich vom Siavl;Thaajer in Düsseldorf. 4: Die Zahl E Quan arigesWlassenen weigvereine Db n [Fau cue Herauagegetene o Unt Bewoghrte Friese! a Sit . Wtr 15,20 | Z A 15,50 15,80 z i ; ¿nigliden Schauspielhause wird morgen at um vier verringert. nsgefammt haben die Zweigvereine achzeits<r „Die gefiederte_ E [ür rankenstein t. : 5,50 15,50 16,10 4 R D See ber Mohr von Venedig“ ge- | im leßten Jahre 324 148 M verausgabt, sodaß im Ganzen bon dem Bogelliebbaber, „Züchter und _ «Händler, erfährt dadur< eine S I OTeS s s Z Í ; 14,75 5 15,25 15,50 15,75 | aeben. Die Beseßung lautet: Othello: Herr Ludwig; Desdemona: |} Zentralfonds und den Einzelvereinen 430 128 ausgegeben worden sind. wesentliße Erweiterung, daß ihr von jeßt an jährlich vier E a. 1 d N G06 «0K 15,00 15,60 15,80 16,009 rau von Hochenburger; Emilia: Fräulein Lindner; Bianca: | Seit der Begründung der Stiftung haben der Zentralfonds Extrabeilagen beigegeben werden. Für das Jahr 1899 sind zwei Hâlbérstadt . . E LAdSL N 14,70 | 14,80 15,00 15,09 | h : Tariaa von Mayburg; Brabantio: Herr Nesper; Lodovico: Herr |-7 196225 und die Zweigvereine 11 898 593 e für die Invaliden und farbige und zwei Schwarzdru>ktafeln vorgesehen, und ¡war veranshaulihen Mane ai cs j 15,20 | 15,30 15,30 15,40 | ) 15,30 15,50 Keßler; Cassio: Herr R. Arndt; Rodrigo: Herr Herter. Als Jago | Veteranen des Krieges von 1870/71 aufgewendet; die usgaben der | die farbigen Tafeln die geficderten Sänger des europäischen Festlandes Ra aure 65d S 5G A S 14.00 14,60 15,00: f 15,10 | ; / ' gastiert Herr Richard Tauher vom Königlichen deutschen Landestheater Gefammistiftung betrugen somit in den 27 Sahren 19 094 818" na< Original-Aguarellen des bekannten Thiermalers Emil Schmidts Duderstadt . StUAtiO 89 » 14,80 | { 15,90 f 15,20 | 5. : 1517 15.13 in Prag . N Leipzig. Probenummern ftellt die Creuh'sche Verlagshandlung in Aüebütg. «8% T ¿0 | | [ 10 1020| ‘0: r m Im Deutschen Theater spielt am Sonnabend Herr Iosef Der Berliner Verein für häuslihe Gesundheits- Magdeburg allen Vogelliebhabern kostenlos und postfrei zur Verfügung. Paderborn . | E N È 1578 1676

Kainz zum lezten Mal den Glokengießer Heinrih in Gerhart Haupt- flege, der unter dem Protektorat Ihrer Majestät der Kaiserin R E Limburg a. L... « . e ] 17,00 3 17,10 17,27 mann's Märchendrama „Die versunkene M n 2 Grie Friedrich steht und si eines namhaften Zuschusses der Stadt Berlin L L e TiL pi L e RRCIREAE dix uvor Î hz t b E Î 7 20 y 17,80 16,98 A De O Is E N N t e 5 es d E E E vert Grubenarbeiter getödtet wurde ; ein zweiter verlor das Augenlicht. Waren i. M. ; ; ; A | A 18/00 | : ' 1600 15,80 V A aut ; or es Direktors Schrader seine 20. Jahresverlammiung a9. s l U a E | j 8 O é / 0) Im Oie L Q La pee w B a ai Der Verein, dem neun Bezirks-Comités zur Seite steben, hat, dem New York, 14 Juni. (W. T. B.) Der englis<he Dampfer S8 E e s e | 129d J s é é i 4 D E iee h ag Ee Mae freie (unpersölliche, er eten O Lo seine TNDE, ay E zen E det Hamilton“, "welcher ih auf der Fahrt von New York nach Dla ¿oe Ss ; i ; : c | l 1470 | 15/30 T i abe. unen. 18 724 Personen, 1697 mehr als im Vorjahre, find der | Norf News befand, stieß gestern Abend im Nebel : 1543 h i übertragbare) Abonnements in Heften mit 10 Billets zur Ausgabe. Wohlthaten des Bereins Tteilbaftig geworden, und zwar 2686 Männer, Norfolk und Newport News L gester! ebel Die jet angezeigte Ausgabe von festen Abonnements bezieht ih 5362 Frauen und 10 676 Kinder. 923 Personen wurden dur die Tg Ta N R Ha bur ger Dmp e Et sie Ae | R g en. nur auf Schauspielvorstellungen des ersten Quartals des neuen Pflegerinnen des Vereins verpflegt, 12 639 in den Polikliniken Ee E E S onia i E Porn E ilen e S M L L TVUW f è lt, cia | | 14.00 14,30 f : i: Spieljahres. d Di b behandelt, 51682 dur< Mitglieder des Comités unterstüyt. Die Seabright sank A L S Lee u O R e Sefatifüg Fon A n ¿its s Lu Ds | | 0 | 1ER 4 1 | ; 14,48 14,50 Im Theater des Westens wir ey "Bes Zau bei Nuiwenduncen im Interesse der Pfleglinge repräsentieren | pon dem „Hamilton“ aufgenoramen. Der Kapitän, der zweite E E u iun | | A h abo | Ö ¿ : i flôte* in der neuen Münchener Einrichtung Q mit L E t] nen! Werth von 34330; #6, fes | wunden U. 6. «j Vers Offizier dis alige diet Passagiere Sab Vas Rest Lee Men schaft Schicelbein R L R S | | as | - 1400 14,10 14,10 | erien ben Preises riedr gl N A Kd Biatt f Sceut E Fer 7 0 cte E Tas S N retteten si< in einem Boot Der „Hamilton“, welher ebenfalls Köslin E C trolz 80 | | T ¡286 c D P e Ex ? ce „n Sn 1 eltlih, 3275 Pfund Fleis, 322 und rot, Siück der zet ; ; E T Rd: G E aas E L Ee D, | L i 2,20 | Z 4,00 4,00 | Am Sonntag seht der Königl I T L E Onges die Noikétüchenmarken und für 2173 6 Feuerungsmaterial sowie 5859 starke Beschädigungen erlitten hat, kehrte hierher zurü> R Ed Si. Sdidai d ONIHS 3 E | | 13,00 | 13,50 | 13,50 | 13,2% 12/75 Theodor Bertram al E D T L g: t H y Carlén, di Bäder. Jnsgesammt verausgabten die Bezirks. Comités 43 830 # und Si S Ee rer | i t: eo B | 2 ‘9 sein Gastspiel fort. lei tee rb e Hau P OrEr aron are erbielten dazu aus der Vereinskasse 28635 A Die Haupt- Frankenstein i Sl . S Gides A j | 1510. 1370 Ä ä 4 der Margarethe Fräu Ih T Betti Here Mid d Alexander von | fasse hatte insgesammt, 31265 M Einnahme und 33237 L i : Aben E La s k Mde | ¿ees E Im Eee Aa EY G Ar ge “Bisso 15 Sant Nusgabe, sodaß si< éin Fehlbetrag von 1972 4 ergab, Das Nach Schluß der Redaktion eingegangene S Ai! T ie fe 23 A | 00 bar 1290 morgen ab wieder als A s ae in ‘dieselb Roll nt} Vermögen bezifferte fi< auf 144100 « Das Spezial-Comitó des Depeschen. Halberstadt F E E e 14/10 | c 15: 0PA0 1 : „Der S(hlafwagen-Kontroleur“ auf, nahdem ex diele None M | Vereins für die Ferienkolonien hat im leyten Jahre 3400 Kinder, i j : i o t R R A | | «000 Ls ( : y é Dresden und Breslau mit großem Erfolg gespielt hat. 171 mebr als im Vorjahre, auszesendet, und zwar 1150 in Halb- Madrid, 15. Juni. (W. T. B.) Der an der Ve- Stag . s ans E (C ; | 6, 16,00 16,00 kolonien, n eigentiihe erien pes, t 28 S N Laa ues Dans im Aut Besbaf Maar Res Duderstadt T m 42 Sa A. tres 22% | | t 1256 L is s z ç : da 1 -ids | 660 in Seebäder. ie Auégaben für Ferienkolonien beliefen eutschen Kaisers von dem otshafter von Radowißz an A A S R Ls as D 4 | | J 42 : ; Am Dienstag Nachmittag R hierselbst rof MHLiee fh auf 108 829 , etwas weaiger als im Vorjahre. Im Kaiser A, rats trägt eine Widmung des Kaisers, S: S o E o 13,75 | | ( 18 He | j 14,60 14,40 Musiireltor t Poros ponist Pe ter E O eib Königlichen O N Fey mner s in De éteia fs Zu welche lautet: „Velasquez, dem Künstler von unver- Limb a Q A «s di V1 | E 14:93 | f 98 1098 ; G inri K i N; i in 10657 Verpflegungstagen verpslegt. ije vom Verein als Vorort S N A 4 : ; L R E : E o ets G And: E r 4,99 | C 98 4,9: Kammermusikus Karl Hertel zu Berlin ean. Den seten Violin- | verwaltete Zentralstelle bar L aar 0E tür Sommerpysleäe konnte gangs D, Jan a cen Sie Ee eig, fnr mai : Haiti mnd ¿58 15,20 | | 15 50 15 60 15/45 15,20 unterriht erbielt er von seinem l ater_ lug dh webiet S aus dem lebten Berichtsjahre melden, daß 148 Vereine für Zwee der dem gianzenden ertreter des punishen Vo geijtes, gewidme SeON ‘gî S e b a j 4, s 2 | C 14,15 14,67 geró>t, von Eduard Riy. Im Klavierspiel unterrichtete 191 | Sommerpflege 798 479 #4 aufgewendet haben, d. h. rund 85 000 im eigenen Namen und im Namen des deuts<en Volkes vom S, Df! 1543- A9 aran id Éfttd E eil Tre hD 4 é ; : W. Greulih und in der Komposition Zulins SGueiden und | ehr als im Vorjahr. Die Generalversammlung seßte na< Ent- Deutschen Kaiser.“ S EL E ai ee 7 R j 1420 | ao | i ¿ : : ti Seen ret at er L ate leb “Eg Auf gegennahme des Jahresberihts eine Kommission nieder, welhe über aris, 15. Juni. (W. T. B.) Poincaré begab sich heute Breslau r iB Ia, C 2,00) vid 12,80 | | 1330 |_ 13,50 f 13:80 ; ; Ï i und Klavierftüken trat er zuerst Spo, ne t E T8 ib ges ufe | Kenderungen der Statuten bezw. über die Ausdehuung bes Vereins | H _rmittag 11 Uhr in das Elysée und erklärte d R sidenten Ie Cd arie UR) i 2,89 | | ,90 J 80 | : s h merksamkeit zu erregen. Dies gelang kom erst, als ihm der König- | uh auf die Vororte berathen sol. Angenommen wurde ferner ein ormutag hr in das Elyjée und ertlärte dem Pra} G lie Balletmeisicc Pb. Taglioni das 1ur Loro, geschriebene, von | Antrag, um die Genehmigung einer HauskolUckte einzukommen. Loubet, er nehme offiziell den Auftrag zur Kabinetsbildung L / t Cefare Pugni in Musik gesetzte Ballet „Satanella“ in umgearbeiteter an, obwohl er in der Frage der Vertheilung der Portefuilles a rtz1 isr» E A ! : | 19,50 p e Oer S E um de A T aus R S iaGd Gui cataîEe t ‘Wader no<h keine Entscheidung treffen könne. Poincaré beabsichtigi, E A Urn S ae Ars LLoO | O L u fkomponieren. Das r elbst, im Apri 27: juin as 55 jährige iftungsfe e arde-Jäger- | ç;; E e L E E E LRE 2 j 300 | 3. 132 erfien Male aufgeführt, gewann sih in seltener Art die Gunst des | Batailions wird am nächsten Sonnabend auf den Jäger-Schießständen sih das Portefeuille des Krieges zu reservieren. Frankenstein i. Sl. 548 12,00 | 12,90 Publikums von Berlin, später von Wien, Mailand u. st. w. und hielt | zu Potédam von dem „Verein Alter Gartejäger zu Berlin“ durch ein E e oa 6s 1255 | 305 | - 13,30 | 13,55 fié lange auf dem Spielplan. Alle in späterer Zeit von Taglioni Prämienschicßen gefeiert werden. Während des Schießens wird die L ILTO | j 2,80 | 12,90 13,00 für das Berliner Kêniclihe Opernhaus gearbeiteten Ballets und f Kapelle der Gardejäger fonzertieren. Nach dem Schießen findet Í o ; ¿ : E aa i C S 14,50 | h 15, 15,50 15,50 | ; j i; ; Tanzdivertifsements erhielt von nun an Hertel zur Komposition. | eine gefellige Feier im Potsdamer Schügenhause statt. Zu (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) Marke N 120 106, FYDUINtSIEUE, 12,60 | | 1280 | 1280 | 18300 | 130 l : 1280 | . e e e 14,00 | I : 16,20 | 16,50 | ; : j | 2 Duderstadt.» G G ICUB Ï j c 15,75 } 15,50 E e e d a 13259 | | : 14,50 14,50 t

Limburg a. L. . 13,85

br Morgens. Aufklären mit steigender Temperatur zu erwarten Opernhause eine &:sammt-: Aufführung von Richard ti. t Koráuftrett s Altenburg . regte : R E 14,00 ; 15,00 15,20

Deutsche Seewarte. Wagners Bühnenfeftsviel „Der Ring des Aae Frtilag: Wiederäuftrekcn Bn B E S E S 9,90 } 2 | 12,49 f 13,90 E E R E E E E E R A E I A TE F A Nibelungen“ ftatt. Das Abonnement wird nit | [1,2 contröleur des wagons- lits.) S<wank in fer ——— | aufceboben. Der Billet-Verkauf zu den einzelnen | 3 Akten von Alexandre Bisson. In deutscher Ueber- Elbing Sf 9 c y L

Theater. AE Due ab täglich ftatt. Gewöhn- tragung bon Benno Jacobfon. ‘(Georges Godefroid: Beeetoto r is Ti f eo Königliche Schauspiele. Freitag: Overn L Gi Richard Alexander.) Vorher: Uy Mee en. B O E En 1LGOO E 10D T 1000| 15,00 l 14,80 . r H * £1118 E | | } 1 S j

! 1 L | Luftspiel in 1 Akt von Bennec Jacobson. Anfang Potsdam . 15/00 N C 1500 | haus. 152. Vorstellung. Mignon. per in Deutsches Theater. Freitag: Cyrano von Sr bend und folgende Tage: Deë Ééliáfiwagen-

74 Ubr. Ne C L Í N | S : ; L. 4 «0 ns A2 | 13,50:*:| —- 13,40 c sn Amb Thomas. Text mit Be- e : | < 50 | - | L ly rand von *Goethe'schen Romans | Bergerac. Arfang 7# Ubr. Kontroleur. Vorher: Zum Einufiedler. Fär Doro rens p) trt 13,00 13,00 14,00 14,50 14,59

; Ï i I P Sonnübeit - Di : Stargard . S 4 1 43:20 13/40 13,50 [ 13,30 | „Wilbelm Meisters Lehrjahre on Ee Barn S nen Bie Be BC tene, Eee | P U E T E P A E I I E Schivelbein s | 12,40 12,80 und Iules Barbier, deuts von Ferdinand Sumbdert. | 7x nds 74 Uhr: Die Jüdin von Toledo. Familien-Nachrichten, e

L

E E E Es Em E E E I r S E DE S A T F B De A E E T Tie L erter lin; gets E m a h Y Ó E N x E E r Edin bid fan M pee "0 P O S E n e: 1 arat E E E R Y t E E E E E E auv E E B S E Tr R E “E, Cr B E S 202 S T e Ht : Sa M R

E E s E E E E E E E E E e aa S 2 A M E E E E

p an

j j

Hi: do

bd

—-— i

E E E L D E A n M IERER R 1 n Ne R Be z E c t fi Unt np Gtr t D e 2

E E E E l E S 4 Su E E Ks S A 2A E

p en

G

r ft e.

A L

t vom 15. Juni 1899, Witterung r:o< fortbesteht. Ofiwärté fortshreitendes | Am 19, 20., 2% und 23, Juni d. I. findet im | Residenz - Theater. Direktion: Sigmund

o S <7 s = 7 S<E

Bar. auf 0 Gr. 1

u. d. Meeres\p. in 9 Celfius

V Y 8

23)

c il i

y 1,

? A s r N

L Tred. in Millim V Sr Temperatur

4 4

Et Cla L) 1 T E S “S T

G n t? r A Î

«f

l A M

rat ry i 5 BN a

G

3 2G (N

O N BDPNN

=) Q 4

S . . o *

mber E a ae F R 1 caab@ | 1300 | 13,00 : 12,60 allet. va Boer agg, (Egon, Gran Sgr Std Dil (19s, L [os 27! 1} 9400 13,00 5 13,80 | rnoldjon, als Sall. ns\ang (s UHr. ; ; Lauenburg i, P. iCiA j da D LN | | -—- 13,50 | 13,50 ) 13,00 | ea Sond L : Verlobt: Frl. Gertraude Roever mit Hrn, Fabrik- Jg ; / An E i : De Ou E 16. R AR! der ¿ SipibeHAYealer. E O des aud po: d. R. Erich Brunnquell (D-esden Se Doi e D Sd inf ? 1208 a 10e | 129 t) | n 107 D E L L ri La ends r: Satisfaction. Schauspiel in | —Whlau) Mili S ASNUCE 5590 2 80 | 80 | : 3 L Moe TeG Venn: Tann L Ausg 4 Aufzügen von Alexander Baron von Roberts. Brebettt: Hr. Sanitätsrath Dr. Joh. Schroeder Fe anbntet ‘CitaiditicE 90: 2125 12,50 12,90 1240 | R 1940 | 1220 . ° : von Witiam Share]peare. 8 ; Sonnabend, Abends 8 Uhr: Die \<öne | mit Frl. Jda Böhme (Berlin). Hr. Pfarrer T ein L E pi B 1! | f ia '7 : Í l Graf Baudissin (Schlegel-Tie>). (Jago: Herr | - ; 4 ¡t Frl 9 ) De a trie A A D jed A C A P 10,00 201 13:90 13,75} 13/00 ; Richard Taub Königlich deutschen Landes- Toledanerin. Hierauf: Die Schulreiterin. Th. Emil Peter mit Frl. Johanna Nake (Dresden), S&bónau a. K 11/60 11.80 1200 | 1220 1240 | 12,80 O d Pren f Su Anfang 74 Uhr. Sonntag, Abends 8 Uhr: Satisfactionu,. Sr Báticcas Gin Se u TEE: U Ps Ec Salberitatt C End Ea e 1LA0 0 A ¿Dio ad 13,80 i ' i i « fg 4 i: ç aeg b cid emmnii unterêberg a. er). Ce mne o er: . 1 s E D O I f | N x | gr | E | N c Sonnabend: Opernhaus. 153. Vorstellung. Neu Gymnasiallehrer G. Schüler (Stade). S O ai R S M A A L 68 bas | 16D T | M) 4 260 14,20 14,20 einstudiert: Euryanthe. Große romantise Oper | Theater des Westens. Sommer - Oper. | Gestorben: Hr. Landgerihts-Direktor Carl Frhr. O S d +502 z! t R ' t h 198 1415 1415 in 3 Aufzügen von G. M. von Weber. Dichtung | pirekti Li i S Iberftadt); Generalmajor Duderstadt . L A R 68 1567] ***1800 14,00 14,33 14,33 14 67 / / aff td ‘de Va 500 Ee l Taglioni | Direktion: M. Heinrich. Freitag: In der neuen von Berg (Halberstadt). Hr, Generalmal Lünebur 13,25 13,50 13,50 14,00 14,00 14,60 : I Y pon Delta Dan Chezy. Ballet von Paul Taglioni. | Münchenec Einrichtung: Die Zauberflöte. a. D. Julius Friedrih Franz Alexander Kreuz Paderboon , ° L N B 2 ) 74 ho ieg 14808 . 893 1488 14,94 Prang E Ir. E Sonnabend: I. volfksthümlide Opern-Vorstellung wendedîi< von Koethen (Halle a. S.), Hrn. Limburg a o " i rad L mib 14 50 15/00 109 14,60 14,56 Schauspielhaus. 162. Vorstellung, Das füufte | zy halben Preisen: Zar und Zimmermann. Oberförster W Luther Soha Hellmuth (KloofWer Dinkelsbühl . . . I 1160 15,20 15,20 15,40 15,50 | 15/80 115 15,27 14,90 NW Rad. Lustspiel in 3 Zufzligen von Hugo Lubliner. | ‘Sonntag: Gastspiel des Königlid Bayerischen | 7 Fr. Marie von Borries, geb. von Birkhahn Biberach . y L 304 MONL f 13/40 14.00 14/20 14/60 1480 | 1500 8 11 do 14/20 14/10 W (Anton Geering: Herr Max Kirschner vom Stadt- | Hof-Opernsängers Theodor Bertram. Margarethe. (Halle). Fr. Professor Julia Hilgendorf, fi h No Nl 5 ' , WSW | Theater in Danzig, als Gast.) Anfang 74 Uhr. Mephisto: P bar Bertram.) Anthing (Berlin). Hr. Oberstleut. a. D. il- No d4wollenios { 12 | Opernhaus. Sonntag: 154. Vorftellung, Der belm von Neindorff (Bad Rosen: Hr. Gutsbe/ ftilllwollig | Prophet. Mcatag: 155. Vorstellung, Der Ring und Oberleut. a. D. Theophil Aebert (Bunzlau-Wil- ¡ONO Z\wolkenlos j 16 A R a ci Abend: Das Rhein- | Helle-Alliauce-Theater. Belle - Alliance- helmshof). g Nebersibt ber Witterung, Scauspielbans. Sorntag: 163, Vorftellung. Auf | Gaftipiel des Königlib wüettembergischen -Hos- Verantwortlicher Redakteur: Die Mente haben bei gs. ver e D Senine: 106 L O E Eauipiciers errn August Iunkermann. Dörch- Direktor Siemenroth in Berlin. interter Woetterlage weiter abger en. é DoÂ- I) ontag: UNY- TUST . : 0 ; ; ; ect in Wasen vond die Depression iber Oft, | Abonvement 4. 25. Vorstellung. Der Kaufmaun 3; “e g. ierauf: Jochen Päsel. Anfang | Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. (Garzæta, mit nictrigftem Zuftirad über der südöft- | Von Venedig. (Skylo>: Herr Tia Tauber, | Jm Sommergarten: Großes Doppel-Konzert | Dru> der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags/ lab aer A Mee Ser Zeatral - Gua eine Pg O en deutschen Landes-Theater in Prag, | mit Var aide diccanli Wóis Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. fexte j e nértlide Zaititrèmung, unter deren A Sonnabend: uchting. Hierauf: Jochen ; Giamirtang in Deutiélant tir fühle und, mit Aus- | Neues Opern-Theater. Sonnabend: Die Fleder- | Päsel. ; Sechs Beilagen raue vet Siocvzciient, trie uat regnerisdie | waus. Sonntag: Die Fledermaus. E C, (einshließlih Börsen-Beilage).

Ô 1)

A dn. O O O D Y

R E) et t 8. YGYE Er 4 r. C L c. C s P

H

G (Q c B C S

Me L ' H '

T1

i L

[A

E 1

T 2 M S Ta F i: [2 E E E 4 1 i L ¿i f

A 4% AHT H

Az}

3 (Q cs :i e E

DH:

NO

4 C9 „F

N NNW ND NID NW NW

Eg

en c :

8 S .— 2 as 32

er c

U L0'US 5 C5 ihr US ba dDI Ma E D O O D DO cs J H Y P r

T L VLE T A

E a a E CAES 15 60 15,60 15,80 15,80 16,03 16 09 j i L: ; h Ea R _— e ¿la Lis 13,10 | 13,50 264 13,20 13,50 . 6, 300 A s a0 0 70 20 Lem Ta R T Ap 14,50 14,50 14,80 14 80 . . ä é Altenburg . T M e 14,00 14,00 15,00 15,00 15,40 15,40 : ; í ; ; De, 11,90 12,20 | 12,40 12,70 12,80 13,10

emerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berehnet.. in liegender Strich (—) in E Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nit vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den j via se<8 Spalten, daß entsprechender iht fehlt,

s Lad ey [J m,

E E