1899 / 141 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

|

Gesammtzahl der Pafsagiere wird auf ee fünfzig angegeben, von denn 2 E r ft c B i Í Q g c

V: «Die denburgia“, Gesellshaft für ] originalen Klavierton gemischt, gestattet das Instrument die Hervor- j in 0th E | Heimat bkunde, stattéte vorgeilern den Teeptop und Stralau bringung einer ganzen STla Ee étestatete Bo E 5 Toy B ay E durttet eig Belebruß E N ein N Mgr F t d 9 n 9 9 ° unter dem Spreebett verbindenden Tunnel einen Deluch) av. j} tom inatiónen. Der sceni|ch- ausge}tattele „Das Land der f Pasjagi meldèt, - s Bein tten - nd - D thh R s-A d : l / . l 5A 1 , - V L s Æ 4 d s E L 4 P f B Î 11253 j Ì J “B ' ° / t , neb nâthsten Woche noch a ich auf dem banniter pital in Züllchow Bebra t wurde. Von dem ver zul U én J cl | =d Zeiger UN mg l Tel ij enl Slaals-Anzeiger.

/ : ab. } fombinat Von der Treptower Seite einttetend, waren die etwa 80 Theneimer: | Forde" eit aud p E PERBNN sunkenen Shiff, welches in 7 m Tiefe liegt, ragt nur ein Mast eini e E E A Fuß über dem Wasser empor. Leichen sind bisher troy aller Mübe M É 4 1 ] j B li f g A erlin, Sonnabend, den - 17. Juni 1899,

und Theilnehmerinnen an der Wanderung dur den mittels eleftrishér Ta tagb ea perp S mnt Vg o e z noch nicht geborgen, doch werden die Bergun arbeiten unausgeseßt er triefenden, fondern vollkommen n A, i j | iten Af En SwA und in der Luft nihts von der dumpfen Für die 75jährige Jubiläumsfeier der Königlichen | betrieben, Alle Anstalten sind getroffen, um das ahrzeug zu beben. Da euchtigkeit zu verspüren, “die man“ sich“als“von ‘einem “Tunnel über#“ Gärtner-Lehranstalt am Wildpark“ bei Potsdam, welche |“die Vermißten sich auf verschiedene Ortschaften der mgegend yver- aupt, wieviel mehr von einem folhen unter dem Flußbett, unzer- f e our 2), u Tien . begangen werden eis e 4 den Behörden bisher niht mögli, die genaue Zahl : - : i ( L er mit den beiderseitigen Rampen | 198, oigen r S elben festzustellen. - È Ä 581 ge ee4 (40A L Tabae Tunnel ibe sich uf §00 m Länge Donnerstag; den 29: Juni, Vorabend: Begrüßung der S Berichte vou deutschen Fruchtmärkten. unter der Spree erstreckt, wird vom August ab ter elektrischen Bahn ankommenden Fest-Theilnehmer auf der Wildpark-Station dur das : Schlesischer Bahnhof—Stralau—Treptow dienen, deren Weiterführung“ Fest-Comitó-und den „Verein-ehemaliger Wildparker“- y St- Petersburg; 16: Junt. (W. T. B.) In bet Nähe von e R T U S RREEIPEO A A O O EI Ra s Dirie bis Nieder-Schôaweide geplant ist In dem fkreisrunden, 4 m im Freitag, den 30. Juni, erster Tag: Eröffnung der Feter Jekaterinburg ist gestern ein Waarenzug entgleist. Neun : Qualität A a4 Sadtiars Durchmesser haltenden Tunnel is nur für ein Gleis Play, zwischen im Gebäude der Königlichen Gâärtner-Lehranstalt am Wildpark, Vor- | Wagen wurden zertrümmert und die Lokomotive beshädigt. Ein Sing R T j DurdbsGnitts: Alt vaxiäeit Außerdem wurden den Schienen liegt eine flache, zementierte Walzer une zur Aufnahme | mittags 11 Uhr; Festrede (Herr Mine Ee E au a Schaffner wurde [chwer verleßt. gu Verkaufte Verkaufs- Preis Markttage ci d sowohl de-s von den Rampen hereinlgufenden Regenwafsers wie des Ansprache der D f. i Le D E auf xe R par, mah G Tes Bre ra 1 Doppelzentner Menge für A E. U von n Wan E Der t f Putt C E An e e Aoftctggehdube cin L UGE, utériegs Kaffee En V taa, H lif (N Sh ttl d) 1 F i (W T B.) N ch d t werth 1 Doppel- Buri S Sun verkauft wassers von den Wänden. Der tiefste Punkt des in auen [einen m An! T u alifa eu-Schottland), 17. Juni. . T. B. ah einer hiédrfàfter z E 7 N tts- hlen, einsließlich der Rampen, ein Gefälle von 1: 18 zeigenden rant Glienicke“). 6 Uhr: D E mit Damen im großen Saale | M,[duna Al ‘Reuter’en Bureaus“ hat in dem Kohlenberg- gf höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | Höchster |Doppelzentner zentner preis dem | Dopy elzentner Tunnels if ungefähr in der Mitte der Spree; von hier aus findet | des „Café Sanssouci“ zu 20 E Hter Tag=-Ratbmittags werk „Caledonia“ am KapBret on eine sehr heftigeExplosion M. M, M. M M M K a (Preis unbekannt) alfo Aufstieg nah beiden Seiten ftatt. Dieser tieffte Punkt liegt 12 m Sonnabend, «den 1. Iult, zweiter Lag: aqmittag stattgefunden. Elf Personen haben dabei das Leben eingebüßt. unter dem Wasserspiegel, wovon34 m auf den Fluß, 45m auf Boden unter | 24 Ubr: Von Potsdam aus Dazuyfexhrt auf der Q mit ames : Weizen. der Flußsohle und 4 m auf den Tunrel entfallen. Die Wände des Abfahrt vom „Eisenbahn-Hotel“ an oes fangen B e) un erwegs ¿ Allenstein 15 43 15,43 15,47 1547| 15,60 15,50 letzteren gewähren den Eindruck, als seien sie von maísivem, mit Kalk ittagessen am Bahnhof Wannfee bei dem estaurateur Friedrih | i / Thorn e Ld 15/60 1560 | 1600 16/20 L ¡2k beworfenem und dann sauber abgepußtem Mauerwerk. In Wahrheit | Wilhelm Schulz. Abends 8 Uhr : Fest-Kommers im großen Saale Für Radfahrer erschien im Landkarten-Verlage von Julius Sorau. 15,50 15,50 16,00 16,00 | 16,30 16,30 , spielen Steine und Ziegel aber eine fehr geringe Rolle in dem ganzen Frei E Get zu Potsdam (für die Damen wird ein Podium Se Frs Dr H Allwigerlraye L E rer N agf / 14,80 15,00 15,20 1540 | 15,60 15,80 15/55 S : i ände it einar rei gehalten). j h : z and erer Yheil: awi , 14,80 15,20 f l / / L O denn dige MILe ortiingen | von A ane E Ce Sonntag, den 2. Juli, dritter Tag: Besichtigung der | 500 Quadratmeilen um Berlin; Verhältniß 1: 390 000, Preis in drei- Strehlen i. Sl. 13,00 13,00 14,40 1440 | 15/89 15:80 15,30 ble, auf welhes außerhalb eine Betonschiht von 5 cm vorgeshrittenen Arbeiten auf dem neuen Terrain des Botanischen | farbiger Ausführung 1 4, in fünffarbiger Ausführung 1,90 4). Die Schweidniy . 14,50 15/00 15.00 15 50 15 50 1600 ; 15,33 innerhalb eine folhe von 10 cm Die aufgebracht ist; die | Gartens zu Dahlem bei Stegliy (Treffpunkt : Schloß-Nestaurant in | im Kartenbilde 49 zu 63 ecm große, nah neuesten Aufnahmen forg- Liegniß .. 13.70 1370 15.10 1510 1610 1610 z MWandstärke übersteigt daher niht 16 ‘bis 20 ecm; aber | Stegliß, 9 Uhr); daran anschließend Besichtigung dec Handels- | fältig bearbeitete und in Zeichnung und Druck klar und leicht über- Hildesheim . a 23 1510 1590 Ne 20 is man darf der unbedingten Haltbarkeit völlig sicher sein. Ueber | gärtnereien der irma Bluth. Besichtigung der städtishen Pläße | fhtlich ausgeführte Karte stellt den weitaus größten Theil der Mayen n of 16.00 16.09 L 15,10 die sinnreihe Art der Herstellung dieses Baues is genügende Kunde und Anlagen Berlins (Treffpunkt : Sieges\äule, 9 Uhr). Besuch der ls Brändenburg da: und reicht (Berlin im Mittelvunki) im Kréfeld i eni dn 1220 122, 16,00 ia die Oeffentlichkeit gelangt, aber wentger bekannt ift, daß na einmal Baumschule der Firma L. Späth am DgumsGuleawsg bei Berlin. üden über Dessau, Wittenberg, Lübbenau, Peitz, im Often über Neus G4, 90 E 15,50 15,50 16,00 16,50 16,50 16,70 16,10 abgeschlofener Erprobung der legten Methoden die avs\{ließlich auf | (Abfahrt: Berlin, Bahnhof BeeriG ras 1,10 Uhr, Alexanderplaß | Guben, Frankfurt a. O., Küstrin, im Norden über Fiddihow, Templin, O Ce M07 S pr A 16,90 17,60 17,80 18,40 18,60 19.00 124 Handarbeit angewiesene Konstruktion des Tunnels doch viel s{neller | 1,19 Uhr, Schlesisher Bahnhof 1,21 Uhr ; Ankunft amt Baumschulenweg Rheinsberg, Pri walf, im Westen über Havelberg, Genthin, Zerbst Brcepfingen .. v E 16,69 16,60 17,00 17.00 17.20 17.20 L 4 fortgeschritten ist, als man nah ter Fahre dauernden Bauzeit ver- 1,41 Uhr.) Wagen werden feitens der FirmaL. Späth zur Verfügung gestellt. | binaus. Alle Ortschaften und fonstigen wichtigeren Punkte, alle Map E, 3 : ; E _— —— 17,20 18,10 L e O Le ite Stadtrath, Geheimer Regierungsrath Friedel welcher Besichtigung des Kreuzberges zu Berlin (Treffpunkt: an der Wohnung Chaufseen, Landstraßen und Fahrwege find mit genauer Angabe der Schwerin i. M. . E | By N 15.00 1530 1530 1ébo z 5 beim erften Betreten des Tunnels in einem gewölbten Norraum des- | des Stadt-Dbergärtners Clemen, 84 Uhr), daran anshließend : zwang- Entfernung von Ort zu Ort und rother Bezeichnung der für Rad- Kot U G 3 E 15,20 15,20 | ‘15,50 15 50 15,80 15,80 ! 15,45 selben einen das Verständniß erleiternden Vor trag hielt, konnte | lofes Zusammensein im Restaurant „Tivoli“ am Kreuzberge. ) fahrer benußbaren Straßen eingetragen. Auf Radfahrtouren dur Breslau . . . Da 13,00 14,00 14,30 14,70 15,36 16,09 | ) deshalb mit gutem Recht darauf hinweisen, daß dur das glänzende Her Preis einer Theilnehmerkarte für den ersten und zweiten | die weitere Umgebung der Reichshauptstadt dürfte sih die Karte als Jap 1149 94g I A 13,10 15,10 15,10 | 16,10 1610 ° : Gelingen dieses unter den denkbar \{chwierigsten BVerbältnissen aus- Festiag ist auf 15 (4 pro Person festgeseßt ; Theilkarten werden auf | guter Führer bewähren. E A E R E 15,20 | uts L107) 4800 16.00 15:60 geführten Untergrundtunnels ein für alle Mal das Vorurtheil entkräftet | Wunsch verabfolgt, und zwar für den ersien Festag zu z M, Is den Neuß E L S 15,50 16,09 1650 | - 16,50 16,70 16,10 sei, als erlaube der sandige Untergrund Berlins die Anlage cincs solhen | sweiten Lelias zu 7 M, ebenso Karten für den Gef A stalt E L D iten Cie iains 15,40 e AO0O 15,80; 15 146,00 16,00 15/85 für den Verkehr bestimmten Werkes niht. Seit der Kanalisierung | sweiten esttage für 1,50 (G. Die Ge De ag a D Bf Berlins sei eigentlih der Gegenbeweis s{chon geführt, allein dies sei E M S Lad Ug E Sie ait a e Aue Nach S (luß der Redaktion eingegangene Allenstein S ia 26 ge o g e ur al doch die erste Gelegenheit für Jedermann, si dur den ugenschein find in den Bahnhofsrestaurationen daselbst Bureaux errihtet, in Depeschen. R S C 12,20 12/60 13/00 Tao 13/40 i 12 80 Thorn « 12,70 13,20 | 13,60 14,00 13,27 |

e E E E E Ee

2

s o dO,

î i § 11 o von der Haltlosigkeit der bisherigen Bedenken zu überzeugen welchen au füc die auswärtigen Festtheilnehmer Angebote über Unter- : E TIS kunft in Potédam und Wildpark ausliegen werden. Den Theil- Dresden, 17. Juni. (W. T. B.) JZhre Majestät die Sorau 13,80 14,00 1400| 1430 14,30 L ; ; i : j nebmern an der Feier wird eine Fest chrift über Gesichte, Ent- | Königin hat sich gestern in Sybillenort durch einen Fall im Lissa 12,80 13,20 13:40 |- - 13,60 13,80 1340 | Die beiden Berliner Heilstätten - Vereine, der Berlin- | wickelung und Stand der Gärtner-Lehranstalt überreiht werden, welhe | Zimmer eine leichte Verlegung am Kopfe zugezogen. Fieber Rawitsch 1250 13/00 1350 1350 1100 De ernt Brandenburger Heilstätten-Verein für Lungenkranke | mit z1hlreihen Abbildungen geshmüdckt ist und ein Verzeichniß aller ist nicht eingetreten. Die Königin kann bereits das Bett ver- Czarnikau . R. atis 2 13:13 13,13 | 13/50 1350 Ln und der Volksheilstätten-Verein vom Rothen Kreuz, | bisherigen Lehrer und Sqhüler enthält. lassen f Schneidemühl . : E 13,40 13,60 13 60 13.80 13/80 c 1370 veranstalten am Sonnabend, den 1. Juli, im Zoologifcken Anmeldungea zu dem Fest werden thunlichst umgehend an den : i : A A 5 a0 M 1124121 1099 1390 : rf Garten ein großes Wohlthätigkeits fest, dessen Ertrag | Geschäftsführer, Inspektor der Kzniglichen Särtner-Lehranstalt, Herrn , St. Petersburg, 17. Juni. (W. T. B.) Die Her- Strehlen i. Schl . R A 13,00 13,50 13,50 14,00 14,00 13,75 | den Heilstätten zu Belzig und am Grabowsee zu gute fommen Theodor Echtermeyer, zu Wildpark bei Potsdam erbeten. Letter zogin Zeneide Dimitrjewna von Leuchtenberg ist Schweidnitz C mMIIZLT I 261: 13/00 13/40 13.80 13/80 1420 z | soll. Mit Rücksicht auf die gelegentlih des Tuberkulose-Kongresses Anmeldetermin is Sonnabend, der 24. Juni. gestern gestorben. A r L R 13,10 13/30 1330 | 14/30 14.30 , ° é allseitig anerkannte segensreiche Thâtigkeit der Heilstäiten hofft das Konstantinopel, 17. Juni. (Meldung des Wiener Hildesheim . D auontite rN 1600 | e Æ j ; Don O e G Amen N SME Ban: T Tel. Korr.-Bur.) Der serbishe Geschäftsträger erhob 16 2 ¿sten Kreisen Gelegenheit zur Theilnabme an diejer Ber- j : i Bes Are l : par fn Mage e Sag ist der Preis der Eintrittskarten im Vorverkauf Birihgu j:16i Zus (W. T. B.) E wied Qt: gestern im Yildiz-Palast energische Vorstellun en egen. des auf 75 8 nomiert. Billet-Verkaufsstellcn werden in den Filialen | Jn Marienburg: ist bei ‘gugerorven ch starkem Nebel eine | aus Belgrad gemeldeten Uebertritts zweier von Nizam-Soldaten auf D S üoesee u. Wolff sowie in den dur Plakate kenntlih | Rangiermaschine mi enn Arbeiterzuge Fusammen | begleiteten albanefishen Banden bei Jabloniyza im Distrikt die Strecke ist wieder betrieb® |} Rranja, indem er ausführte, daß Serbien gezwungen sei,

G ck q . {T d:

emachten Handlungen errichtet. Schriftliche Billetbestellungen beliebe gestoßen. Verlept ift niemand; dit j i

O e den Schabmeister, Herrn Kommerzienrath Hugo Oppenheim, | fähig. „A Nachricht von der Entgleisung eines Personenzuges if | die von ihm vorbereiteten Maßregeln in Ausführung zu Co., Behrenstraße 48, zu richten. | Undegr nt. A bringen, falls niht von seiten der Türkei Abhilfe ge-

in Firma Robert Warschauer u. = \hehe. Der Sultan ertheilte dem türkischen Gesandten in | Stettin, 16. Juni. (W. T. B.) Bei dem benachbarten Belgrad Befehl, die Entsendung eines serbischen Kommissars In der „Urania“ wird gegenwärtig das von Dr. Gisenmann | Zül low wurde am Freistaden der von Stettin kommende Touren ju eantragen, welcher mit den türkishen Beamten eine Unter- î t

pi prr pri DD O 5 O e DO, NPRRRPRD P

p G5

pak Do prnek O

15:15 | b 14 34 14,34 14,34 | B na Ennl E. LTEDO 14 50 v4 bi] Ä oe GBbitoe leeren Tf malen 13,40 #3;905:4 13,90 1440 13,80 s 15,00 15;30 15,20 | 15,40 15,10 16,20 16,50. 16,60 | 16,80 16,28 16,20 16,20 16,40 | 16,49 16,00 15,60 16,10 | | Ï L j 5 13,70 1420 14.20 | 14,80 ¿ i l s 14,20 14,20 1430| 14,30 4 14,00 Greifenhagen ¡ “j 14,00 | 14,20 : i Krotoschin . nd Gil S, d 13 25 13:25 13,50 | 13,50 13,20 Breslau - 15-2 Îrita inie Pes 13,20 13,40 13,70 | 14,20 è j | E Oie» N: in ib 13,20! | 13,209 14,20 14,20

O P.

NRNRPR D

P

N 5/6 Saarlouis . Augsburg Bopfingen . Mainz ; Schwerin i. M. Anklam .

O G

pk pur jurrk 0 00 O 00 O09 _—— N N SS

Wee —_ O N p O

Er Ea D

S |

erfundene, von der Berliner Gewerbe-Ausstelung 1896 her bekannte } d amvfer „Blücher“ von dem von Pöliy kommenden Dampfer | suhung an Ort und Stelle einleiten solle. Nach Angaben eleftrophonishe Klavier vorgeführt, dessen Saiten si dur „Pöliß" angerannt und sank fof ort. Der Unfall ereignete sh | von türkisher Seite sollen an der Grenze zwei türkische l In R T1000 La Lr A eine eleftromagnetishe Vorrihtung dauernd in Schwingung | in der Weise, daß die beiden etwa 100 Fuß langen Dampfer zu- Gendarmen erschossen worden sein. Neuß . S e JN Breite Ser G É te | i 12400 | 1290 | 1296 1140 13,30 | versegen lassen, sodaß des Ton beliebig lange ge- | sammenstießen, als der „Blücher“ im Begriff war, fortzufahren und der Se Gt i T6. E E | Rit T E 4 13,80 | halten werden fann. urch eine Neuerung in der | „Pölig“ anlegen wollte. Dur falsches _Manöprieren des Tlezteren S rustadt i. Th. e | {5, | 2 40 | 15,40 15,45 | Konstruktion, welhe eine stärkere dler (M A bes a j Ton mit ene de Di befan n R E an e ae Eleftromaaneten ermöglicht, ift jeßt aub das Problem der Ynwwen- | nah einigen nuten. Auf dem if} befanden aupi säch : Z i; S i; i i : : : de, iti dung des Creêcendo s ect auf das alücklihste gelöst. Bei | Kinder aus den naheliegenden Ortschaften, welche, aus den Stettiner (Fortseßung des NiGtqm üen in der Ersten und Zweiten : , rad E E E 2E | 1300 | 1840 13:49 5 gr S geeigreter Spielart, mit der elektrishen Vorrichtung oter mit dem ! Schulen zurückehrend, diesen Dampfer zur Heimfahrt benußten. Die Beilage.) E L s C. L S P 0B Opt Is PNRAREO 1340 2 : 12,70 Sorau . EVUSEZS E PES R j 14:80:42 444;80.-}--.-:15,20.- 15,20 ; : L S P C E A 1270 1: 19,70 | _— | 12,50 | Garni) cat « E, e Le | 12007 | 4435010] 1848... 13459 5 ; 12,85 | Schneidemühl . «n dun, ti le in T1O O 13,40% | 1340 | 13,40 i 13,10 | Kolmar ie Ville : a e e —_ 12,85 | 12,85 5 12,85 | e Le. s » alslBF F 12,65) 15 412/65:::Þ7 | 13,50 13,50 13,33 | E 0 Be 1240 | 1320 | 1320 | 14,00 h : 2 2 E e S A ADURE » le | 13/50 - |:-/:13,50 | 1450 | 1450 ; j M 3% I E e | —_— | =_ h 16,00 16,00 35 5 15,00 | Drese. chs, _puintue L | 11,50 | 15,00 L li il J 2 l f Greifenhagen - , s I E | eue | 12,30 12,50 7 : i | Krotoschin og ¿ «H é i j 1200 {112,00 4“ 13,00 13,00 0 12,00 Breslau | 12,10 | 12,40 | 13 09 14,09 j L: !

a L Os s E R

[M

S erbericht vom 17. Juni 1899, F Sonnabend: Der Ring des Nibelungen. Im Sommergarten: Grofes Doppel: Konzert B L Garcia Theater. 4. Abend: Götterdämmerung. Anfang 64 Ubr. | mit Varióté Vorstel, f: Jochen “13 ; S 3 + Î r ontag : rchläuchtiug. erauf : Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- Araoldson, s Gast.) En P | päsel. : \ a a 2e Sre ¡eer! VapBel Erobe ZOMApiehauE MitiwoyÆ «A Etraufunlaut, Ver in en von S eyerveer, er aldy: r H. Boettcher, als Gaît. onners- ; ; nah dem Französischen des Eugöne Scribe, deuts ee De Uhr. Scla Auf Residenz - Theaier. Direktion: Sigmund bearbeitet von Ludwig Rellstab. Ballet von Emil | Stcafurlaub. (Waldy: Herr H. Boettcher, als Gast.) Lautenburg. Sonntag: Wiederauftreten von Graeb. Anfang 7 Ubr. Sonnabend: Emilia Galotti. Sonntag: Auf Richard Alexander. Der Schlafwageu - Kon- R Schauspielhaus. 163. Vorstellung. Auf Straf- | der Sounenseite. (Herr Boettcher, als Gast.). troleur. (Le contrôleur des wagons - lits. Bellmulet 763 E e | urlaub. Lustspiel in 3 Aufzügen von Gustav von | Neues Opern - Theater. Donnerstag: Die Schwank in 3 Akten von Alexandre Bisson. In V ag E 6 i, ages j, O | 3 06 Aberdeen 763 | s halb bed. 2 | Moser und Thilo von Trotha. In Scene geseßt | Fledermaus. Sonnabend: Die Fledermaus. deutsher Uebertragung von Benno IJacobîon, Sau ut J Opt M E i 14,00 14,00} 1500 | 15,00 i i ria l Christiansund | 764 2\wolfig 2 | vom Regisseur Oskar Keßler. (Waldy: Herr | Sonntag: Die Fledermaus. (Georges Godefroid: Richard Alcxander.) Vorber: Stei 1 Grob, : D500, H L | N etne | 1560 1250 ; 12,00 | Kopenhagen | 762 1 halb ved. H:rmann Boettcher, vom Residcnz-Theater in Berlin, ; Zum Einsiedler. Lustspiel in 1 Akt von Benno CUEI e 7 E als Gast.) Anfang 7# Uhr. Í It obion. Aufang A Aae, L. Sia biiden Mae Ae um a L EX 20 aparanda 4 A h Neues Opern-Theater. Die Fledermaus. ; ontag und folgende Tage: Der afwagen- An: 2602, pa, pot L j | 80 | 4,80 | 5,20 | N : St.Petersburg|_ 764 1 heiter Z Komische Operette mit Tanz in 3 Akten nah Fun iges Dos ier. ans, E Kontroleur. Vorher: Zum Einfiedler. Löyen . n g ; L 12,007? |:;21280 | 13,00 | 13,40 12,80 Cork, Queens- i Meilhac und Halévy. Bearbeitet von C. Haffner Jüdin von Tod i 6 arb j 12,60 12,80 | 13,00 13,20 12,95 12,90 O 4 P LRO Os und Richard Gen6e Musik von, Johann Strauß. | " Montag: Prin Friedrich von Homburg E s G 3. 13,70 13,70 y 14,00 | 14,00 t 5 Fu Cherbourg . | 763 till wolkenlos Tanz von Emil Graeb. Anfang 7# Uhr. Im | Die 1/4 Neu 3 ftudiert : Die Räuber. m c 12 60 12,70 | 1280 13,00 12,82 12,65 elder. 764 till |wolfenlos Garten findet von Nahmittags 4 Uhr ab Militär- nstag: : é R j 12 30 12.60 | 12,60 | 13,00 12/50 12,50 SYIE 763 still wolkenlos Konzert ftatt. Die Theaterbillets berehtigen zum —— Familien-Nachrichten. 13,00 13,00 12,50 12,50

Hamburg 763 till\halb bed. Eintritt ia den Garten. j s : E Sivinemue | 709 wolkig Mont1g: Ovecnbaus, 155. Vorstellung. Der | Sthiller-Theater. (Wallner-Theater.) Sonntag, Verlobt: Frl. Mildred von Negelein mit Hrn. Neufahrwasser| 761 halb bed. Ring des Nibelungen. Bühnenfestspiel von | Abends 8 Uhr: Satisfaction, Schauspiel in | Leut. Gustav von der Lancken-Wakenißz (Hannover), Memel . .. |_761 wollig _ Richard Wagner. Ecier Abend: Das Rheingold. | 4 Aufzücen von Alexander Baron von Roberts. Verehelicht: H“ General d. I, von Mino “E a 762 wolfenlos : Anfang 8 Uhr. Montag, Abends 8 Uhr: Zum ersten Male: mit Gräfin Clementine Einsiedel (Schloß S Crda ünster Wstf.| 762 wolkenlos Stauspielhaus. 164. Vorstellung. Sonder- | Liebesträume. Ein Schäferstündchen. ort). Hr. Postsekretär Oito Krieg mit Frl, Karlsruhe . . | 762 wolkenl.1) Abonnement A. 25. Vorstellung. Der Kaufmaun | Die schnelle Verlobung. Jn Civil. Vogt (Namelau). R Wiesbaden. . | 761 3\wolfkenlos von Venedig. Komödie in 5 Aufzügen von | Dienétag, Abends 8 Uhr: Liebesträume. Geboren: Ein Sohn: Hry, Dr. erne nf München 761 |W wolkig William Shakespeare, überseßt von August Wilhelm | Ein Schäferstündhen. Die schnelle Ver- (Flei: Hrn. Fabribel: Carl Wolzendor! Chemnitz 762 heiter von Shlegel. (Shylock: Herr Richard Tauber, | lobung. In Civil. Breslau). Eine Tochter: Hrn. Oberleut, Berlin .. 762 |O bededt vom Königlichen deutschen Landes-Theater in Prag, von Winterfeldt (Mü ster i. W\). wb Wien . - 7 4 400 gi S: ae als Aan y1 nee, 56. Vorstell i R Genaie n E KammergeriGrais E Dn j Breslau. . | 763 2\bede enttag: Opernhaus. . Vorstellung. Der á : 1 o T P Je E I Awollenlos Walküre in 3 Ali gen. Zwei ard W L oa | r E gy Ei ‘Santa 1 Settciär a D, Paul “Mane j phen E t ; E | ' A j a agner. ¿ : l. * : 6 / e Nizza .. , . | 758 ftigreS bed. ‘| 17 alfüre in 3 Akten, Von g Königlih Bayerischen Hof-Opernsängers Theodor | Krüger (Lauban). Hr. Gerichts-Afsessor Amand

Triest . ; ; ; | 757 [ONO UNegen | 16 | Arons lbe E S, D E ed pielhaus. 165. Vorstellung. Auf _ der | Kerram. argarethe. ephisto : Theo Haase (Kattowitz). 1) Nachmittags Gewitter und Regen. Sounenseite. Lustspiel in 3 Aufzügen von Oscar Bertram.) l 2 Uebersicht der Witterung. Blumenthal und Gustav Kadelburg. (Richard von Montag : Die Zauberflöte.

Ueber Eurova ift der Luftdruck hoh und sehr gleich- | Brick: Herr Hermann Boettcher, / vom Residenz- | Dienstag: Gastspiel Theodor Bertram. Mar- mäßig vertheilt, daher die Luftbawegung überall | Theater in Berlin, Pen Wulkow: Herr es garethe. : i Miri schwach neben vielfahen Windstillen, Me Melle Siesibnex. her Stadt-Theater in Danzig, als Gäste. Direktor Siemenroth in Ber v land ift das Wetter heiter und wärmer; die Morgen- | Anfang r. : Verlag der Expedition (Solz) in Ber in d u i 40 È

iber, in Süd- | Neaes Opern - Theater. Die Fledermaus. Belle-Alliance-Theater. Belle - Alliance- i R Ci Wt ; 15,60 |* 15,70 | 16,00 | 16,00 | 16,20 2 464 15,85 15,83 6. j; tel blanb Bes S t iolwecte:: bm "Süden Ohecrións, Mit!woc: Der Barbier von | trage 7/8. Sonntag: Friy Reuter - Cyclus, | Druck der Norddeutschen Buchdrutckerei und Vertags Arnstadt i. Th. Ua 15,00" | - 15,40 15,40 15,70 15,70 41 621 15,16 15,17 Wi z fanden vielfach Regenfälle ftatt, fiellenweise in Dos Getins, otte: S S eco Deb S tee K D Ei Anstalt Berlin SW,, Wilhelmstraße r. 32. Bemérkungen. Die verkaufte Ed wird auf volle L nagen und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten ahlen berechnet, gletuna e von ed erer Be Ense: _ Weitere Ra des P *3_ Abend: Siegfried, läuchting, ierauf : Jochen Päsel. Anfang Acht Beilagen Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den lehten sechs Spalten daß entsprehender Bericht fehlt. N Deuts he Seewarte. Aafang 6# Uhr. Freitag: Figaro’s Hochzeit, 1 8 Uhr. (einschließlich Börsen-Beilage). Í

1

Bar. auf 0 Gr.| u. d. Meeres\p.

j j

Wirid, | Wetter.

= 4 O

Stationen.

in ? Celsius

red. in Millim. Temperatur

I

- Q G-V J: m. V = L - « « «e «

E « DO O R O, D, ie s

Czarnikau Es » be 1200| ‘12/00 ? Schneidemühl . . x E G l 1320 4 „1580 13,60 | 13,60 13,20 13,20 Molirax (1M, i, “t : | 11ER 1A (an 1350 | 13,50 13,50 13,25 Stteehlen i, Schl. . L i Î | 12,40 12,40 12,80 12,80 12,90 12,60 I I +4 o o e 159 B | 1250 12,90 12,99] 13,30 ; o ï é T C R E, P E 12,20“ 12/20 13,20 4 13,20 Á Hildesheim . | 15,00 15,00 -—— 15,00 14,90 May: n 15 00 15,00 15,00 15,00 Krefeld —_— 13,60 14,60 G ï Neuß . bs p 99 114,60 14,69 50 14,00 14,15 Tiler 21592, 16,20 | 1640 | 16,69 16,80 a Saarlouis . L230 4 17,40 17,40 17,60 98 17,30 17,30 Augéburg - 14,80 15,20 15,40 16,00 15,15 14,73 Bopfingen 14,60 14,60 14,80 14,80 14 14,60 14,60 E a 15,40 16,30 j i x S{hwerin i. M. 13,10 13,50 13,50 14,00 x St. Avold -—- .— 15,80 16,29 cs I : ; Aida 13,20 13,30 13,60 10 1450 33 437 13,45 13,55 Greifenbagen —- —- i; J; j L

rotb s 12,20 12,49 12,40 12,590 12,90 189 2226 12,35 12,37 Alto 4. Aoilociia . 12,20 12,40 12.70 12,80 13,10 a ¿ ; L

a a ia i; 12,00 12,30 12,30 13,30 13,30 p Í i i ee E E E s —— 12,00 12.00 12,30 12,30 326 3961 12,15 12,15 Mi ah) malildeD. arde telle 13,60 *| 14,60 40 570 14,2% 14,00

DRDRRD N

p

1E

l P

S

-

_—— Go I i Go #ck —JI Md e Co

D S

|1

p Do —_ O

bo DO eco dO . . . . .

a

S

Verantwortlicher Redakteur:

Dn D T0 m D. E ¿D “0.6 Q... O - e L-L Qm. S

E E i n Di