1899 / 144 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Was uns zum Vorgehen bestimmt hat, waren die Anträge, die j besage nur, daß in diesem Falle die Reihs-Gesehgetung Anwendung | Geschäft etwas lebhafter; es wurden einzelne Verkäufe guter Mittel, M Hamburg, 20, Juni. (W. T. B.) Swhluß-Kurse. Hamb. | 20r Water Leigh 5, 30r Water courante Qualität 54, 30r Water | 16—30 Cent, Ablauf 183—31 Cent, 302 Ball. Ordinai um Schug einer eingewurzelten, frommen Volkssitte gegen frivole An- | finden solle. wollen gemeldet. Kommerzb. 124,50, Bras. Bk. f. D. 173,75, Lübeck-Büchen 166,50, | befsere Sr litt 65, 32r Mock courante Qualität e 40r Mul- | Taxe 12 Cent, E T E G Ball. Ordinaire u. Triage griffe von fkirhenfeindliher Seite gebeten hatten; diesen Anträgea Aba. Dr. Stockmann (fr. kons.) erklärt, daß der überwiegende Theil 29. Juni, Abends. Der ‘eigentliche Wellmarkt ift beendet. | A..C. Guano-W. 111,50, Privatdiskont 44, Hamb. Paetf. 123,75, | Mayoll 6}, 40r Medio Wilkinson 74, 32r Warpcops Lees 64, 3br Brüssel, 20. Juni. (W. T. B) (Sw&luß-Kurse.) Exterieur ïber k L it it } ¡bli wi seiner Freunde tas Bedürfniß einer geseßlichen Regelung anerkenne und | Bessere Dominialwollen wurden in der ersten Nachmittagsstunde dem | Nordd. Lloyd 120,75, Truft Dynam. 164,50, 39/ Hamb. Staats-Anl. | Warpcops Rowland €5, 36r Warpcops Wellington 7, 40r Double | 631/16. Italiener —,—. Türken Litt. C. 26,90. Türken Litt. D gegenüver onnten wir uns n dt ablehnend verhalten. Gedeihlih wird. | bereit sei, am Zustandekommen der Vorlage mitzuwirken, und zwar | Markt entnommen, und gegen 3 Uhr mate sich rege Ge, 3625, 349/o do. Staatsr. 100,10, Vereinsb. 169,00, 69/0 Chin. Gold- Wefton 7, 60r Double courante Qualität 104, 32r 116 yards | 22,99. Warschau-Wiener 708,00. Lux. Prince Heary —,— : die ganze Frage nur gelöst werden können, wenn die konfessionellen } in dem Sinne, daß das religiöse Bewußtsein der Katholiken (esGont \chäftslust bemerkbar. Die eingelagerten Wollen fanden mit Anl. 103,90, Schuckert —,—, Hamb. Wechslerbank 125,00, Gold in | 16 X 16 grey printers aus 32r/46r 152. Fest. Antwerpen, 20. Juni. (W. T. B.) Getreidemarkt. Verschiedenheiten nicht unnöthigerweise in den Vordergrund gestellt werde. Die Streiung im 8& 2 nah dem Antrag Pfeil habe | geringen Ausnahmen Käufer. er Markt blieb bis zum Kar. 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kgr. Glasgow, 29... Juni. (W. T. B.) Roheisen. Mixed | Weizen behauptet. Roggen fest. Hafer weihend. Gerste rubig. j ; | einen Widerspruch in die Vorlage hineingebraht. Wenn die Katho- Schluß fest. Die legten. Preise lauten wie folgt: Feinfte Br., 82,00 Gd Wehselnotierungen: London lang 3 Monat | numbers warrants 67 fb. 3 d. Fist. (Schluß.) Mixed numbers Petroleum. ( A berit. i T i werden. Ih kann nur an' das bobe Haus die Bitte richten, daß Sie | f; : = | ; m. (Schlußbericht.) Raffiniertes Type weiß loko S h ; liken sagten, ibr Gewissen werde dur die Re ierungsvorlage verleßt, | Tuhwollen 190—213 - für .den Zentner je nach Beschaffenheit, 2032 Br., 20,28 Gd., 20,304 bez, London furz 20,44 Br., | warrants 67 h. d. Warrants Middlesborough I1x 63 sh. 11 d. | 173 bez, u. Br., pr. Juni 173 Br., pr. Juli 17È Br. Ruhig.

uns unterstüßen, die Vorlage so zu gestalten, daß sie nicht ein Gegen- | so müsse man ihnen das glauben und nit erst untersuhen, was der | befsere Tuhwollen 145--182 #, mittelfeine Tuch- und Stoffwollen 90,40 @d., 20,424 bez., London Sicht 20,454 Br., 20,414 Gd., Paris, 20. Juni. (W. T. B.) Die heutige Börse nahm | Schmalz pr. Juni 63. t 2 j / ftand des Zankes und des Streites wird, sondern ein Mittel, um den | Charfreitag für sie bedeuten müsse. Nach der Regierungévorlage | 125—145 Æ, mittlere Tuh- und Stoffwollen 110—125 K, geringere 90 434 bei, Amsterdam 3 Monat 167,25 Br., 166,75 Gd., 167,05 bez., | einen s{chwankenden Verlauf. Während London feste Stimmung New York, 20. Juni. (W. T. B.) Die Börse eröffnete konfessionellen Frieden, dessen wir so dringend bedürfen, zu stärken. hätte ein Regierungs-Präsident au in überwiegend katholischen Ge- | Tuh- und Stoffroollen 91—110 4, alles für den Zentner für Rüen- Oest. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 167,30 Br.,-166,88-Gd., 167,20 bez, | meldete, und für diesen Plaß größere Käufe ausgeführt wurden, blieb | in shwacher Haltung, später trat eine Steigerung- ein, . Im-weitexen (Lebhafter Beifall.) (es tie herkömmlihe Werktagéarbeit der Katholiken verbieten wäschen. Eau weGen notierten je nah Qualität 45—93 A für den P Sicht 81,30 Br., 81,00 Gd, - 81,14- bez, St. Petersburg | die Börse angesichts der verworrenen inneren Lage und der zu- | Verlauf des Geschäfts aber gaben die Kurse wieder nah und der

211 E » . önnen. Dke freikonservative Partei sei dafür, daß die Beschlüsse der | Zentner. Die ufnahme der Lagerbestände auf den Stadtlagern Monat 213,50 Br., 212,50 Gd4® 24,2o--bez;;: Mew York Sicht | nehmenden Besorgnisse matt. Rente und andere Fonds sowie Banken | Markt {loß lustlos. Der Umsay in Aktien betrug 377 000 Stük.

Abg. Dr. Dittrich (Zentr.): Ich bestreite, daß Unzuträgli- | Herrenhauskommission wiederhergestellt würden. : ergab in der Zeit vom 14.—16. d. M. 27928 Ztr. mit Einschluß 4,19 Br., 4,16 Gd., 4,184 bez., New York 60 Tage Sicht 4,16 Br., | waren niedriger, Rio Tinto und Minen-Aktien gegen den Anfang Weizen eröffnete bei stetiger Tendenz mit niedrigeren Preisen. keiten in s rae in katholishen Gegenden vorgekommen find, Abg. Träger (fc. Volksp.) hält eine Kommissionsberathung } von 2700 Ztr. Kolonialwollen; vom 17.—19. Juni kamen mit der 4,13 Gd., 4,19 bez. j ziemli behauptet. Au im weiteren Verlauf des Geschäfts war auf Liquidation, Zu- welche die Charfreitagsfeier der Evangelischen gestört baben. Ebénso | nit für nöthig. Am besten wäre es gewesen, an diefe Satte gar | Bahn 14 812 Ztr. deutsche Wollen hinzu, sodaß vom 14.—19. d. M. Getreidemarkt. Weizen stetig, holsteinischer loko 159— (Schluß-Kurse.) 39/6 Französise Rente 101,25, 49/9 Italienische | nahme der Eingänge und Abgaben der Baissiers ein fortwährender ist es eine Uebertreibung, wenn man sagt, das fkatholische Gewissen | nicht zu rühren. Der Minister sei aber dazu veranlaßt dur die | am hiesigen Plaz mit Einschluß der 4025 Ztr. am offenen 164. Roggen stetig, mecklenburgisher loko neuer 150—160, Rente 95,70, 3 9% Portugiesishe Rente 26,10, Portugiesishe Taback- | Rückgang zu*verzeichnen. Das Geschäft in Mais verlief ent» fände erft dann Ruhe, wenn am Charfreitag {were Laftwagen über Aensexungen zweier Zentrumsmitglieder, welche der Minister zu wohl- | Wollmarkt und 6000 Ztr. der leßten Wollversteigerung 40 040 Ztr. russischer loo fest, 115. Mais 99. Hafer ruhig. Gerste fest. | Oblig. —,—, 4%/ Russen 89 —,—, 4/0 Ruffen 94 —,—, 34% | \prechend der Mattigkeit des Weizens sowie auf günstiges Wetter und die Straße führen. In Baden besteht ein Gese, wona sowohl der } wollend auszulegen pflege. Der Minister hätte si allerdings mit | lagerten. Rüböl ruhig, loko 474. Spiritus till, pr. _ Juni 18&, pr. Russ. A. —,—, 3 %/o Russen 96 90,20, 49/6 span. äußere Anl. 63,60, | erwartete Zunahme in den Ankünften in s{chwäherer Haltung. Charfreitag wie der fatholishe Fronleihnamêtag geschügt wird. Das | den Bischöfen vorher in Verbindung feßen sollen. Es hanèle fih h: Juni - Juli 18F, pr. Juli - Aug. 182, pr. Aug. - Sept. 183. Kaffee | Konv. Türken 22,95, Türken-Loose 127,90, Meridionalb. -722,00, (Schluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds : Prozentsay 1Î, do. An eines solhen Shuges eines katholischen Feiertages in dieser | hier nicht um ein Kamypfgeset, sondern um ein Friedenewerk. Die Spiritusmarkt in Berlin am 20. Juni. Spiritus loko debauvtet, Umjay 3000 Sack. Petroleum ruhig, Standard white Oefterr. Staatsb. 748,00, Lombarden —,—, Banque de France 4020, | für andere Sicherheiten 24, Wechsel auf London (60 Tage) 4,85Ì

orlage hat uns peinlid berührt, noch mehr, daß man die | Regierungsvorlage wäre sür seine Partei unannehmbar gewesen, | ohne Faß mit 70 M Abgabe wurde, der „Berl. Börs.-Ztg." zufolge, loko 6.39. B. de Paris 1085,00, B. Ottomane 565,00, Créd. Lyonn. 256,00, | Cable Transfers 4,885, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,183, do. auf katholishen Kirchenorgane nicht vorher gefragt hat. In | weil sie die Rechte der Katholiken beeinträhtigt bätte. Seine | von den Kursmaklern mit 40,4 M gehandelt. Ó affee. (Nahmwittagsbericht.) Good average Santos pr. Juni | Debeers 695,00, Rio Tinto-A. 1095, Suezkanal-A. 3612, Privat- | Berlin (60 Tage) 9413/15, Atchison Topeka u. Santa Aktien 17k, Staaten mit konfessionell gemishter Bevölkerung muß man ffn lehne auch den § 1 und den Absaß 2 des § 2 der jeyigen ún der gestrigen Generalversammlung der Bank für Chile 984 Gd., pr. Sept. 29 Gd., pr. Dez. 294 Gd, pr. März 30 Gd. | diskont 22, Ws. Amst. k. 205,25, Wf. a. dts. Pl. 1211/16, Whs. | do. do. Preferred 548, Canadian Pacific Aktien 953, Zentral Pacific

Ee R Im Ä DÄR Ü Dri En en me mant

auf Anschauungen der anderen Konfessionen Rücksicht nehmen | Fafsung ab und nehme nur den Absatz 1 des § 2 an. Es sei ein | und Deutshland in Hamburg wurden die Bilanz und die Zudermarkt. (Schlußbericht.) Rüben - Rohzucker I. Produkt | a. Italien 63, Whs. London k. 25,17, Chèg. a. London 25,19, do. | Aktien 504, Chicago Milwaukee u. St. Paul Aktien 1265, Venver und im Interesse der allgemeinen Ordnung Opfer bringen. rrthum des Regierungékommisfsars, daß bier im §1 einfach dekretiert | Gewinn- und Verluft-Rechnung für das Jahr 1898 genehmigt. Die Basis 88 9% Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. | Madrid k. 403,00, do. Wien k. 206,87, Huanchaca 60,00. L u. Rio Grande Preferred 763, Illinois par Aktien 1113, Lake Das Maß des Nothwendigen darf aber niht überschritten werden. } werden fönne, dieser Tag solle ein bürgerlicher Feiertag im Sinne des Dividende von 2 9/9 g von heute ab in Berlin bei der Direction Junt 10,75, pr. Aug. 10,92, pr. Oktober 9,80, pr Dezember 9,79, Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen behauptet, pr Juni 19,90, | Shore Shares 206, Louisville u. Nashville Aktien 664, New York Jede Konfession muß ihre gottesdienstlihen Handlungen an folhen | Bürgerliden Geseßbuchs sein; dazu sei es nothwendig, daß dieser Tag | der Disconto-Gesellschaft zur Auszahlung. pr. März 9,95, pr. Mai 10,10. Rubig. _ pr. Juli 20,20, pr. Juli-August 20,40, pr. Septbr.-Dezbr. 20,89. entralbahn 1324, Northern Pacific Preferred (neue Emiss.) 743, Feiertagen ungestört vollziehen können. Ueber diesen Zweck ging überbaupt mit den btürgerliden Wirkungen eines allgemeinen Feiertags Königsberg, . Juni. (W. T. B.) Getreidemarkt. Wien, 20. Juni. (W. T. B.) (S@luß - Kurfe.) Oesterr. | Roggen ruhig, pr. Juni 13,25, pr. Septbr.-Dezbr. 13,75. Mebl torthern Pacific Common Shares 464, Northern Pacific 3 °/o der Antrag Pfeil unnötbigerweise hinaus. Mit der Faffung des umkleidet sei. Nothwendig sei aber ein Schuß der äußeren Feier vor | Weizen unverändert, Roggen ruhiger, do. loko pr. 2000 Pfd. Felgen 41/5 9/9 Papierr. 100,20, do. Silberr. 100,05, Oesterr. Goldrente | behauptet, pr. Juni 42,75, pr. Juli 43,40, pr. Juli-August 43,60, Bonds —, Norfolk and Western Preferred (Interims-Anleihescheine) Kommissionsbeschlusses des Herrenhauses konnte sich der Kardinal | öffentlihen Störungen. 144—144f. Gerfte kleine inländishe rubig. Hafer fester, do. 113,25, Defterreihishe Kronenrente 99,90, Ungarise Goldrente | pr. September-Vezember 28,40. Rüböl ruhig, pr. Juni 504, | 68, Union Pacific Aktien (neue Emifsion) 39, 49% Vereinigte Kopp in Uebereinftimmung mit den übrigen Bischöfen einverstanden Abg. Dr. von Jazdzewski (Pole) ist damit einverstanden, daß | loko pr. 2000 Pfd. Zollgewiht 135,00. Weiße Erbsen 119,10, do. Kron.-A. 96,10, Oesterr. 60er Loose 139,00, Länderbank | pr. Juli 505, pr. Juli-Auguft 50, pr. Sept.-Dezbr. 52. Spiritus | Staaten Bonds pr. 1925 130, Silber, Commercial Bars 60, erklären. Nah der entgegenkommenden Erklärung des Kultus-Minifters | alle Lustbarkeiten und störenden Arbeiten am Charfreitag vermieden | pr. 2000 Pfd. Zollgew. 109—135. Spiritus pr. 100 1 100 %/0 loko 235,75, Oesterr. Kredit 393,60, Unionbank 312,00, Ungar. Kreditb. rubig, pr. Juni 423, pr. Juli 424, pr. Juli-Auguft 424, | Tendenz für Geld: Leicht. dürfen wir hoffen, daß auch die anderen Parteien im Interesse des | werden müssen, was durch die Beschlüsse der Herrenhauskommission | 40,00 Gd., pr. Juni 39,50 Gd., pr. Juli 40,00 Gd. 382.00, Wiener Bankverein 270,00, Böhmische Nordbahn 244,00, | pr. epthr.-Dezbr. 37. : i __ Waarenberi{t. Baumwolle-Preis in New York bi, do. konfessionellen S ih auf unjeren Standpunkt ftellen und die | geschehen könne. Danzig, 20. Juni. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen Buschthierader 615,00, Elbethalbahn 259,00, Ferd. Nordbahn 33509, Rohzucker. (Schluß.) Ruhig. 88% loko 33 à 33. für Lieferung pr. Juli 5,77, do. für Lieferung pr. Septbr. 5,77; Fassung der Kommissionsbeshlüsse des Herrenhauses wiederherstellen Ministerial-Direktor D. Shwarkopff wiederholt, daß landes- | loko unverändert. Umsaß 300 t, do. inländ. hochbunt und weiß 160 Oesterr. Staatsbabn 346,75, Lemb. Czern. 287,00, Lombarden 68,00, Weißer Zucker fest, Nr. 3, pr. 100 kg, pr. Juni | Baumwolle-Preis in New Orleans 911/16, Petroleum Stand white in werden. Ich kann mir niht denken, daß auch nur ein Mitglied | geseßlih ein Tag als Feiertag im Sinne des Bürgerlichen Geseßbuhs | bis 164, do. inländ. hellbunt 158—161, do. Tranfit hohbunt u. weiß Nordwestbahn 247,00, Pardubiger 200,00, Alp Montan 229,00, | 34#, do pr. Zäuli 344, do. pr. Juli-Avgust 348, do. pr. Oktober- New York 7,20, do. do. in Philadelphia 7,15, do. Refined (in Cases) dieses Hauses für ten Beschluß des Plenums des Herrenhauses ein- | erklärt werden könne, wie es auch {on in Elsaß-Lothringen und in 127—130, do. bellbunt 125,00, do. Termin ju freiem Verkehr pr. Amsterdam -99,20, Deutsche Pläße 58,974, Londoner Wechsel 120,50, | Janvar 30È. : 8,20, do. Credit Balances at Oil City 113, Schmalz Western treten wird. Bayern geschehen sei. August —, do. Transit pr. August —, Regulierungspreis zu freiem La Wechsel 47,80, Napoleons 9,954, Marknoten 98,978, Russische St. Petersburg, 20. Juni. (W. T. B.) We@fel a. Lond. steam 5,39, do. Robe & Brothers 5,45, Mais pr. Juli 403, do. Abg. Hatckenberg (nl.): Der Gesezentwurf ift kurz und Abg. Scha ll (kons.) will auch seinerseits den Ton der Ver- | Verkehr —. Roggen loko unverändert, inländ. 142,00, do. russischer anknoten 1,274, Bulgar. (1892) 109,60, Brüxer 356,00, Tramway | (3 Monate) 94,00, do. Amsterdam do. —,—, do. Berlin do. 45,80, | pr. Septbr. 40, do. pr. Dzbr. —. Rother Winterweizen loko 83#, bündig, aber nit so dur@sihlig, wie es der Kultus - Minister | söhnung noch verstärken, wenn er auc geglaubt habe, daß Evangelishe | und polnis@er zum Transit 107,00, do. Termin pr. Auguft —, do. 476,00, Prager Eisenindustrie 1233. Chèques auf Berlin 46,30, Wesel Paris do. 37,272, Weizen pr. Juni —, pr. Juli 81§, pr. Septbr. 81, pr. Dezember dargestellt kat. Daher die falshe Auslegung der fkatholishen | und Katholiken in Bezug auf den Charfreitag, die]e Zentrale des | Termin Transit pr. August —, do. Regulierungspreis zum freien Ver- Getreidemarkt. Weizen px Mai-Juni 10,10 Gd., 10,15 Br., Privatdiskont 6, Ruf}. 49/9 Staatsrente 1003, do. 49/0 tons. | 838, Getreidefracht nah Liverpool 2, Kaffee fair Rio Nr. 7 6, Presse. Man sprach von einem fkaudinihen Jo, durch das | Glaubens, einig wären. Nachdem aber die berufenen Vertreter der | fehr —. Gerste, große (660—700 8) 121,00. Gerste, kleine pr. Herbst 9,53 Gd,, 9,54 Br. Roggen per Mai-Juni 7,85 Gd., Eisenbahn-Anleibe von 1880 —,—, do. 40/9 konsolidierte Cisen- | do, Rio Nr. 7 pr. Juli 470, do. do. pr. Septbr. 4,90, die katholische Bevölkerung gehen müsse, von der Aufrihtung | katholishen Kirche es anders erflärt hätten, müsse man mit dieser | (625—660 g) 108,00. pater, inländischer 128,00. Grbsen, inländische 7,90 Br., pvr. Herbst Gd, Br. Mais pr. Mai-Juni 4,94 | bahn-Anleihe von 1889—90 1493, do. °/o Gold-Anleihe von 1894 | Mehl, Spring Wheat clears 2,90, Zudcker 44, Zinn 25,60, Kupfer eines Géeßler - Hutes, vor dem die Katholiken ihre Reverenz j Thatsache rechnen und niht die Regierungsvorlage, sondern die | 123,00. Spiritus loko ontingentiert 60,00, niht kontingentiert 40,00. Gd., 4,95 Br. Hafer pr. Mai-Juni 6,10 Gd., 6,12 Br., pr. Herbst | —,—, do. 5 9/6 Prämien-Anleibe von 1864 28814, do. 5 9/9 Prämien- | 17,75—18. ; maden scllten. Man sah einem neuen Kulturkampf entgegen. | Herrenhausfaffung annehmen, wenn sie auh tedaftionell anders gefaßt Stettin, 20. Juni. (W. T. B.) Spiritus loko 6,11 Gd., 6,12 Br. Anleibe von 1866 254, do. 49/0 Pfandbriefe der Adels-Agrarb. 985, Der Werth der in der vecgangenen Wote ausgeführten Man sah sich mitten darin, troß aller beruhigenden Erklärungen. | werden könne. Aber niht nur im Geseg müsse der Charfreitaz ge- | 38,40 Gd. / 21. Juni, 10 Ubr 50 Minuten Vorm. (W. T. B.) | do. Bodenkred. 38/109/9 Pfandbriefe 994, Asow-Don Kommerzbank 572, Ade alé betrug 9381566 Doll. gegen 9 637 557 Doll. in der Hier im Hause werden derartige Prophezeibungen und Reden | würdigt werden, sondern die gute Sitte, den Feiertag zu heiligen, Breslau, 2. Juni. (W. T. B.) S&luß-Kurse. S(hlef. Ungarische Kreditaktien 383,00, Oesterreichishe Kreditaktien 354,00, | St. Petersburger Diskontobank 705, do. Internat. Bank 1. Em. 538, orwoche. i keinen Platz finden, und die Rede des Vorredners bestätigt meine | müfse im Volke wieder gestärkt werden mit Hilfe der Kirche beider 340/90 L.-Pfdbr. Litt. A. 96,40, Breslauer Diskontobank 121,10, Papieren 344,75, Lombarden 68,25, Elktethalbahn —,—, Oesterr. | do. Privat - Handelsbank 1. Em. 477, do. Privat - Handelsbank Chicago, 20. Juni. (W. T. B.) Weizen seßte schon

Auffassung. Wir wollen ein Friedensgese de bringen. Wi  Breslauer Wechslerbank 110,50, Schlesisher Bankverein 148,00, apierrente 100,25, 4% ungar. Goldrente 119,10, Oesterr. Kronen- | 111. Ém. —, Ruff. Bank für auswärtigen Handel 405, Warschauer | etwas niedriger ein infolge shwächerer Kabelberihte und auf günstiges müfsen uns fest und bestimmt Ta einen G aibidten Boden stellen und Konfe e Diskussion wird geshlofsen. Breélauer Spritfabrik 180,00, Donnersmark 218,75, Kattowiger nleibe —,—, Ungar. Kronen - Anleihe 96,10, Marknoten 58,974, | Kommerzbank 459. Wetter in Curopa. Große Ankünfte im Nordwesten und Liquidation den Charfreitag als einen ôkfumenishen, für alle Christen heiligen Eine K issionsberath ird niht beschlossen; die 225,50, Oberschles. Eis. 131,50, Caro Hegenscheidt Akt. 177,90, Bankverein 270,00, Länderbank 235,79, Buschtierader Litt. B, Produktenmarkt. Weizen loko 11,00. Roggen Ioko 7,70. | der langsihtigen Termine bewirkten später einen weiteren üdgang. Feiertag festlegen. Die christlite Kirche h A N ommissionsbera l f D 4 CEIONO Nes Oberschles. Koks 170,59 Oberschles P.-Z. 200,00, Opp. Zement Aktien 616,00, Türkishe Loose 63,10, Brüxer —,—, Wiener afer loko 4,00—4,80. Leinsaat loko 12,50—12,75. Hanf loko —,—. | Der Preis für Vèais war durhweg fallend im Einklang mit

Ta n gen. Die @riftlihe Kirche hat von Aufang an diefem zweite Berathung wird demnächst im Plenum stattfinden. 0 ji 199,50, L d. Kra it 159,00; Schles t Tramway 477,00, Alpine Montan 231,50 74 Si loko —,—. | New York und infolge geringer Nachfra

‘age die denkbar größte Bedeutung beigelegt, auch die katholische 91 Si : Mitt 200,00, Giesel Zem. 199,50, L.-Ind. Kramsta 159,00; es. Zemen U, ; ' i U 7 O i ge erige Fe : Literatur. Nur die Arten der Feier gingen auseinander Schluß gegen 21/2 Uhr. ächste Sißung : ittwoch, | 553'c0] S@l. Zinkh.-A. —,—, Laurahütte 261,50, Bresl. Oelfabr. Budapest, 20. Juni (W.T. B.) Getreidemarkt. Weizen Mailand, 20. Junt. (W. T. B.) Italienische 5 °/s Rente Weizen pr. Juli 75#, do. pr. September 763, Mais pr. Juli Die alten Kirchenväter und Synoden verboten die Ausübung 11 Uhr. (Kleinere Vorlagen und Anträge.) 81,00, Koks-Obligat. 100,80, Niederschlef. elektr. und Kleinbahn- loko feft, pr. Oktober 9,57 Gd., 9,58 Br. Roggen pr. Oktober 102,78, Mittelmeerbabn 601,00, Méridionaux 779,00, Wechsel auf | 348 Schmalz pr. Juni 5,02x, do. pr. Juli 5,025. Speck short clear der Berufsgeshäfte, vor allem geräushvolle Arbeiten. Auf die esellihaft 204,00, Gellulofe Feldmühle Kofel 169,50, Schlesische 7,69 Gd., 7,70 Br. Hafer pr. Oktober 5,86 Gd. 95,88 Br., Mais Paris 107,20, Wechsel auf Berlin 132,15, Banca d’Italia 996. 5,00, Pork pr Juni 8,25.

ogmat Seite dies Sf ih nit Flektrizitäts- und Gasgesellshaft —,—, Oberschlesishe Bankaktien pr. Iuli 4,66 Gd., 4,67 Br., pr. Mai 19C0 4,95 Gd., 4,97 Br. Madrid, 20. Juni. (W. T. B.) Wechfel auf Paris 26,60, Rio de Janeiro, 20. Juni. (W. T. B.) Wechsel auf E E Ee E Ne Aufbebia m A A 5 Gtweil 116 50. E N Koblraps pr. August 13,10 Gd., 13,20 Br Lissabon, 2. Juni. (W. T. B.) Goldagio 34 London 71/16.

at hiermit ni zu thun. Durch die Aufhebung des unblutigen Handel un etoerbe. e : : Le V T S ; S Tie @ S ; c ; N ; Meßopfers frei s übri j roduktenmarkt. Spiritus pr. 100 1 100 °/6 exkl. 50 London, 20. Juni. (W. T. B.) (Sé{luß-Kurse.) Englische Amsterdam, 20. Juni. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 4 9/0 Buenos Aires, 20. Juni. (W. T. B.) “Goldagio 117,90. Fietagen not beraus. Mit e Zeit aber ist E Chaztretta immer Tägliche Wagengestellung für Koblen und Koks Berbrauhgabgaben pr. Juni 59,50 Br., do, 70 4 Verbrauchsabgaben 24 9/0 Konf. 1081/16, 3 9/0 Reiché-Unl. 884, Preuß. 34 9/9 Kons. —, | Russen v. 1894 638, 3 °/ holl. Anl. 968, 5 °/o garant. Mex. Eifenb. Verkehrs-Anstalt LI b ies Tab :cevil A beiter NUne Ee Ce E de An der Rabe sind am "20, t" M. eftellt 15.017 nicht recht bf M. i wod, cu: 20. Juni. (W. T. B:) Zuckerberich{t. Korn 934. Brasil. 89er Anl 631 L oje Chinesen 98 32 oje avpter 1014, es Marknoten 2042 Maf Zollkupons ‘1924, ‘Wesel auf Laut Telegramm as fai die zweite eng muß ich fagen, daß gewisse Arbeiten, die ih nicht will, , N E L , E agdeburg, 2V- . . Re D s 9 E h i ; LER a e Ie " B OS pie “G46 S 2 4 7 diesem Tage t S Bubeit far auE "Sn tatholischen zeitig gestellt 130 Wagen. zuFer exkl. 88 9/0 Rendement —,—. Nachprodukte exkl. 75 °/o 49/0 unif. do. 1045, 34 0/0 Rupees 667/16, Ital. 5 9/6 Rente 943, 6 9% | London 12,14. i - s lische Post über Vlissingen vom 19. Juni in Dortmund Gegenden mißt man aus Aberglauben dem am Charfreitag aus- n aer kme Va sind am 20. d. M. geftellt 5322, nit recht- | Rendement R Swe: ¿ O AB Is Er es A E E M014, euge Sex, ot Ha LEE S R O S E RAREE es dul ns getan, Ss E den Anschluß an Zug 7 nah Berlin mt erreiht. Grund:

7 é s : t : itia gestellt keine Wagen. de II. 25,00. Gem. Raffinade 25,00—25,50. Gem. o Spanier 63, nvert. Türk. 223, 4% Trib. Anl. z ovbr. —, pr. März —. Roggen loko —,—, do. auf Termine | - :

E eorarite Vielen E E T a m e E lis L mit Faß 24,50. Ruhig. R je s L p E R E s Trg Plegdist 24 L I cue a C anna 140, do. pr. März —. Rüböl loko —, do. E 4 T 0) Nochdentiher U = i ; “4 ; : ¿ . a. B. Hamburg pr. Juni 10,772 Gd., 10, o E i neue) 88, Jïio Zinto neue 1s, Plagdisk. 2}, Silber 273, Neue | pr. Her ; Bremen, 21. Juni. „L, D. orddeutscher Lloyd. So 2 ge arate 10 E rate Á SRETIreN na al L A Ae Beim Sit A A I M Eer: ftand Theilung Sd Ge 10,85 r pr. August 10,974 bez., 10,925 Gd., pr. Chinesen 833. Wechselnotierungen : Deutsche Pläße 20,68, Wien Java-Kaffee good ordinary 263. Bancazinn 704. Dampfer „Bremen“, v. New York kommend, 20. Juni a. d. Weser fatholises Anschauungen angeschlossen, bis in diesem Jahrbundert | balber das Grundstück Meliorstraße f dem Nabsütauit Louis E 9,774 Gd., 9,80 Br., pr. JIanuar-März 9,874 Gd., 15a Parig Ab Ske Peteroiurg S ia ¿t Ne, hente E rzeturd. die ¿Ri Fd enta nbi Ag Dantels, angel y «Pein Heinrid" d Dse-Asien beil, 20. Iunt Luessant

è i E D j èn ü f ôrig, igerung; Nugßungs- j 9, r. . R i Ds i M G EEE e LERDEN «e Sas e mend, 29. BUN nas Pedertraueis O Sa erádai Mig ae s: arde Kane E Meistbietende Medea Br bbalter S. F. ÉALDPEL Frankfurt a. M., 20. Juni. S: T. B.) Schluß-Kurse. 96% Javazucker loko 123 rubig, Rüben-Rohzucker Jaba-, 600 Menado-, 20 Sumatra-, 420 Surinam-) und 19 Kisten | angek. „Barbarofsa“ 20. Juni in New York angekommen.

Bisöfo d Priest licß 8 50 Jahren ‘Berordnungen, | bolz in demselben Hause und W. E. P. S artiger in Schône- | Lond. Wechsel 20,43, Pariser do. 81,10, Wiener do. 169,45, 10 sb. 85 d. stetig. Chile-Kupser 75k, pr. 3 Monat 758. Padang-Kaffee ist, wie folgt, abgelaufen. Es wurden angeboten : Hamburg, 20. Juni. (W. T. B.) Hamburg-Amerika - di f Y ss d T Cr igs ct Entb tis f Lo ééäesGvollen bera mit dem Gebot von 93 000 M 3 9/0. Reichs-A. 89,10, 3 9% Hessen v. 96 85,60, Italiener 94,80, 3 %/ Liverpool, 20. Juni. (W. T. B.) Baumwolle, Umsay | 19 K. Padang W. I. B. Taxe 72 Cent, Ablauf 712 Cent, | Linie. Dampfer „Brasilia“ gestern v. Halifax n. New York ab- E A L H N Gäb 8 B im Köni lichen Amt8geriht I1 Berlin gelangten j port. Anleihe 26,60, 5% amort. Rum. 100,60, 4% russische Konf. 10 000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Rubig. | 600 Ball. Menado Taxe 78—85 Cent, Ablauf 80—91è Cent, | gegangen.

e lit feiern. Und was erleben wir jeßl : bra Sten die C vélistateit Grundstückte zur Versteigerung Grundftück in | 100,20, 4 °/o Ruff. 1894 99,70, 49/4 Spanier 62,209, Konv. Türk. Middl. amerikan. Lieferungen: Rubig. Funi-Juli 321/64—322/64 | 4139 Ball. Java Preanger hohgelb Taxe 45—60 Cent, Ablauf London, 20. Juni. (W. T. B.) Castle-Linie. Dampfer S S of ¿O “ie ggiat 7 Een: lo iste Ves Lankwity, an der Kurfürsten- und Derfflingerstraße belegen, der —,—, Unif. Egypter —,—, 6% kons. Mexikaner 100,30, Verkäuferpreis, Juli-August 32/6,—32/e4 do., August-September 414—604 Cent, 2000 Ball. Java Preanger blank Taxe 43 Cent, | „Avondale Caftle* Sonnabend auf Ausreise v. Southampton abgeg. wir diefes Geseg nicht. NEE IOIE BUOLN E D en stellen. | F Kaufmann A. E. H. Koh, geb. Heht, in Schöneberg | 5 0/0 Mexikaner 100,00, Reichsbank 154,50, Darmstädter 150,20, 321/64 Käuferpreis, September-Oktober 3%/e« do., Oktober-November | Ablauf 424— 424 Gent, 233 Ball. Java Tjilatijap Taxe 26—32 Cent, | „Doune Castle“ Sonntag auf Ausreise in Delagoa-Bai angek. vôlferung und müssen daher uns auf einen gemetamen Srint L ehöri Fläche 25,44 a; für das Meistgebot von 19000 #& wurde | Diskonto-Komm. 194,70, Dresdner Bank 162,00, Mitteld. Kredit 319/64 39/64 Verkäuferpreis, November-Dezember 318/64—31/6« do., | Ablauf 26 Cent, 2 Ball. Java Maragogype Taxe Cent, Ablauf | „Raglan Castle! Sonnabend auf Heimreise v. Mauritius abgeg. Dit der Arbeit am Charfreitage nag eine fonfessionelte Nr ues geeig Ll Stabl’ in Berlin, Blumenstraße 21, Grfteber. | 116,80, Nationalbank f. D. 145,20, Oest.-ung. Bank 153,00, Oeft- Dezember-Fanuar 318/64— 319/64 do.,, Januar-Februar 3!/«—3!%%4 | 85 Cent, 2100 Ball. Java Tagal Taxe 39—40 Cent, Ablauf 364 | ¡Carisbrook Castle“ heute auf Heimreise Madeira passiert. dea meisten Fällen nicht beabsichtigt L ae Las dis a O ia dh Hoben- S znhausen Martenbergstraße 8, der Kreditakt. 221,00, Adler Fahrrad —,—, Allg. Elektrizit. 280,00, Käuferpreis, Februar-März 3/64 do, März- April 32/54 d. Ver- | bis 384 Cent, 10:0 Ball. Java Probolingo Taxe 264 Cent, Ablauf Union - Linie. Dampfer „Guelph“ Sonntag auf Ausreise in ems m Bo ei E eacseciigg gesidrt fühlen mit Tédfiérein Frau Sthlächtermeister Anna Neumann, geb. Meyer, ebenda, | Schuckert H HöMier Farmen D, P pn A Vas bie MREDI C naveränkenk, nid Or L0E S E Ball, apo Ea oer gean Taxe Lr cas Aue Ps auE Angern l 1064 B," SoAUC R Dur 1 e 3 G G 9 x T. s z c ch0 q . é ; 4 218,00, utt 20, ta a „VV, re marit. l / ; bs 204421: L 2 . d P ch4zt: E 4, . . . R. D. L -Amertias Recht könnten si die Evangelishen über 29s D iben N G e Cuiere: N iereng “in Weißensee, Königs- Mllteumeerbahn 109,10 Privaidifont 4i. 5 Osg ‘amgicd: innere t d. niedriger. 273—30 Cent, “Ablauf 2%}—314 Cent, 500 Ball. Java Solo | Linie. Dampfer „Rotterdam“ heute Vorm. in Rotterdam ange- lien A A S ea Neg orge Chausseestraße 50 für das Meistgebot von 11 800 M4 , Mexikaner 3. Serie L Lt Manchester, 20. Juni. (W. T. B.) 12r Water Taylor 5, | Taxe 254—261 Cent, Ablauf 22—23 Cent, 2391 Ball Liberia Taxe | kommen. nothwendig. Die Einscränkung der ofenkücen gee ; "e Beim Königli Nmtsgeriht zu Charlottenburg Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 221,10, E muy 1m Interesse der Wllgemeinhen erfolgen O S ERENLUERE Bee find Gri E ins gert bn oes im Grundbuche | Franzosen 146,50, Lomb. —,—, Ungar. Goldrente —,—, Gotthardbahn die. Katholiken im Intlerene L ift die Regi em ear r ura Band 167 Blatt Nr. 5825, auf den | 145,20, Deutsche Bank 206,90, Disk.-Komm. 196,00, Drebbner Bank M i Sate 6. K dit-Gesellshaf jen u. Akti Andersgläubigen bringen. Ohne Schuld ift die Regierung an dem Na, Der ge ares Ls Wav Bretag eingetragenen, in | 162,40, Berl. Handeläges. —,—, Bochumer Gußft. 272,80, Dort- 9 Untersuchungs-Sachen. 0 S Met i mda ( “rap auf Aktien u. Aktien-Gesells{.

V F Le ; j Q Zito 1 (at 1 1 “R 1 E 9 P P « Ce r e io : al. . 0 8- 910) -

Verlauf dieser Angelegenheit nicht; sie hâlt sich von vornherein mit amen des G aurer T A0 held Gruaditids, A anx F Wlhdet Union —,—- Gelsenkirchen 205,70, Harpener 203,60, Hibernia 2. Aufgebote, Bustellungen u. dergl S un : irt [d afts-Genossenschaften. dem verantwortlihen Vertreter der katholischen Kirche in Verbindung | Charlottenburg, CGauertir. E ; ntte 263,80 iesen 26,49, Italien. Mittelmeerb 3. Unfall- und JInvaliditäts- 2c. Versicherung. . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. a g L acebi: Mog pte unveraniworlzisen: den Si ae ae Be C rom Juni 1899 eingestellt ift E Rad P S Zenttaltiba “146 o do. Ñordostbahn 101,10 do. 5. Verloof f P E Verdingungen 2c. +4 . Bank-Ausweise.

t - wenn eine Vorlage ein- | Berlin vom 9. Junt einge]teul 1, Di s E c : T T ae 3 A T . Verloofung 2c. von Werthpapieren.

- é - . : (D a C ï ben worden. Union 80,90, Jtalien. Méridionaux S Schweizer Simplonbahn eib M H a B G R E E m t Din g L atme amm a idm tTOR gebracht worden wäre, mit der sih die fatholishe Kirche vorher | 3. Juli d. I. aufgeho 8770, 60/0 Mexikaner —,—, Italiener 94,80, 3 °/o Reichs-Anleibe E E =ck : Z | va E inverstanden erklärt bätte. Cin entsprehendes Wort von 7E i S i E dn: 0 c R S ine Z 2) Friedrich Marxim!lian Bayha, geb. 31. Mai | von Lauffen a. N., O.-A. Besigheim, zuleßt wohn- | von Waldkirh, Großh. Baden, zuleßt wohnhaft in Eder fatbolisher Seite hätte die ganze jeßige Be rlin, Er M, M T e E 2 nos O Der ain Sei Gat 2h S oe 1 ile (630, Î) Untersuchungs-Sachen. 1878, von Lauffen a. N., zuleßt wohnhaft dort, haft dort, __| Backnang, E Beunrubigung vermeiden und fklärend wirken können. So | KönigliGen De e Seen 16,40 p E e pt 15 0 A: 1860er Looje —,—, Spanier 62,60, Hôgster Farbw. —,—, Türken- [22214] 3) Jakob Friedrih Bochert, geb. 7. Januar | 17) Karl Eduard Arnold, geb. 19. Februar 1877, | 30) Karl Christian Frank, geb. 26. Februar

¿ ST at Sm; ; if D ypel- é für : U e ; o f F s S p f F 9 of ä j p n e Li ansen Regierung Pee der Minister N D éFuticeatefle 13,50 M; 12,90 A Hafer, gute | loose 129,00, Adler Fahrrad —,—, Westdeutshe Jute —,— In der Strafsache gegen den früheren Steuerkassen- 1878, don Metterzimmern, O.-A. Besigheim, zuleßt | von Kleebronn, D.-A, Bradenbeim, zuleßt wohnhaft | 1877, von Nordheim, V.-A. Brackenheim, zuleßt b L B- c , ! U

/ i c / ; : x : : Ee P bnhaft dort do1t wohnhaft dort

T rüngali 2 ätte; So 5,60 M; 15,10 A Mittel-Sorte 15,00 4; 14,50. M; Nach einer Meldung der „Frkf. Zta.* aus London fordert der gehilfen Friedrih Köbrich aus Hefsisch Lichtenau, Wo L its i - HTioh Srtoprt ? 2s

durfte „Fafiung der ursprüngliten Bor(a0, sis&en Bevölkerung E elfte Sorte 14,40 4; ge P C R Pa wte G4 FSoreigu MOLBROIDeIAL1 9 Lt A jur Zeit in Toledo (Ohio), wegen Ünterschlagung im in Seb r Mg d dr L Goues ArriG Mugen, d An P P A Se ge. A ForT, E Ten M ttstor f N id- | 3,32 M; Heu 7,00 Æ; 4, A en, gelbe, zum Fochen upon der fpant|chen SxTe Y l mt, hat das Königliche Landger zu arburg i , , gem, , 1 , p

ai O n Bei all 2 Würdi Le [4 cdiGifondlen Friedens 40.00 M: 25,00 A **Speisebohnen, weiße 50,00 M; 25,00 A seinerseits bei der spanishen Finanz- Delegation einzuliefern. 0 beslofsen, das im Deutschen HEIE E Se uburia (Brach eb. 8, Februar wo) Ludwig Christian Gottlieb Beck, Mechaniker 955) Friedrich Häberle, geb. 25. Dezember 1877

L i Lt einein Dancelishen Standpunkt aus das Entgegen- **Linfen 70,00 M; 30,00 G Kartoffeln 6,00 M; 400 M Dn 20. Juni. (W. T. B.) Rüböl loko 52,90, Men, Fey Angeschuldigten mit Besblag zu belegen. | 1878 von Bietigheim, O-A. Besigheim, zuleßt | geb. 13, Januar 1873, von Brackenheim , zuletzt von Botenheim, O.-A Braenheim, zuleßt wobhn-

kommen des Ministers nit billigen. Als eine blcße Deklaration der | Rindfleish von der Keule 1 1,60 4; 1,20 M dito Bauchfleish | pr. Mai 49,30. Marburg i. Hessen, den 15. Juni 1899. wobnbaft dort, haft dort,

4 | i [li 20 M; Schweiuefleis M; den, 2. Juni. (W. T. B.) 30/0 Sächs. Rente 86,00, Jun wohnhaft-dort, | : | | E 1e urfprüngluchen Regierungéporlage fany man die Herren tons fürgerlihe | Kalbsleish 1 21,60 Sahveiuefleih 1 Ke 100 L 160 J; | 34 9s do. Staattanl. Tod, Deeéd” Siallanl. b. 98 §8.00, Allgem. Der Erste Staatsanwalt 6) Karl Gottlieb Fauth (vielleiht aub During | 20) Albert Karl Bee M "Sra aeb 21, Apel on Slaltugen Do, Braenheim, zuleht wobn S shmee juriftis f Serent v 2 ofs Wenn ih 1,00 K Butter 1 kg 2,40 M; 150 A Gier 60 Stüd | deutshe Kred. 200,00, Dresd. Kreditanstalt 130,00, Dresdner Bauk [22216] genannt geb. “S Fezene 1878, St : O R bub i Bra Tenkeien G O a haft dort, Mt S2 FOI O M M E Dek dec Auteas De Grafer Pfeil nicht angebracht war | 3/60 A; 2,20 & Karpfen 1 kg 1,80 4; 1120 M Ss 1 kg | 162,50, do. Bankverein 118,75, Teipziger ad Ércatenbabn 150 60, Der Klempner Richard Walter Schieuke, geb. O De E E L ge e ae S1) ‘Christian Gottlieb Beuder, geb. 20. No- | 34) Gottlob Friedrich Hiller, geb. 5. März 1877, Dit Eve Was e P Pn Gal sn | 10 2 N n B O A x Be | Bnhg Mig me o e Gui (4 Ein F dg! She witntbh nit witlvol a | 0r0nelto Del Vetiti" ned ‘ole | L Debnbd) 2h cvermenn- e, 21, Bere (8 Bea N 12e Wirt D L Be en ite Absay des § 2 au ohne dea ntrag} e 250 K; 1,20 M Blei (4 oie ie GLLE l Bar Id). 142,00, , wird be gt, roßingersheim, O-A. Besigheim, zuleßt wohn- | legt wohnhafk dort, riftic riedri ert Hohl, geb. Feil od unannebmbar it a diee: Absay die vorwiegend | S Ä 1a 30 C E L E D pan 27000, Wt B Sthluÿ Kurse: 39/0 Wehrmann der Landwehr 11. Aufgebots ausgewandert | haft dort, Ï 22) Friedrih Biedermann, geb, 21. Februar | 6. Auguft 1878, von Kleebronn, O.-A. Bracken- E E in. denen die gee S irie ele m fnr ztbi t E S Ermittelt vis T atis p der Zentralstelle der preußischen Land- | Sächsische Rente 86,00, 34 °/6 do. Anleihe 99,25, Zeißer Paraffin- de Ia E E E t iu babers o) S Friedri Saug, Pen j neen a f A BAJIacda Ae P P 6) Sea Wilbelm Bo! äpfel, geb. 30. Sep- minde, in Denen die ge Bd beschlüfsea nicht z4ftimmen, das | wirthschaftskammern Notierungsstelle und umgerechnet vom | und Solaröl-Fabrik I Munde e, De E Oris 122,0 Uebertretung gegen § 360 ‘Nr. 3 des Strafgeseh- L E R R E e N 193) ‘Christian Bodry, geb. 6. April 1877, von tember 1878, von Norden, DA. Braenheim, wäre fein Friedenswerk Die RegierungEworA ra. obne in inner: Pol Eleinhand E U Ie Kreditanstalt R n ee O B0, Leiptiger Hypothekenbank 147,75, Vor: ite N O Ub auf den 18. August 1899, | 9) Gotthold Jäger, geb. 11. Februar 1878, von | Hausen b. M, O-A, Brackenheim, zulegt wohnhaft us t WouEnaE dort, | : Teer a leganeiten cipguateifen, Auc fromme Ratbolifen män "E Sächsische Bank-Aktien 139,50, Sächsische Boden-Kredit-Anstalt 127,00, Schöffe ai Ee E, das Großherzogliche | Bietigheim, O.-A. Besizbeim, zuleyt wohnbaft dort, | dort, zubl b. 99. Novemb 1878 ugu En, Fat, ge L in fuleut firGliche Angelege C a a0 Kathe en * Berliner Wollmarkt. 20. Juni, Mittags. Am offenen | Leirziger Baumwollspinnerei-Aktien 174,50, Leipziger Kanmgart! Tutmer Me i M zl brate rae (29 10) Paul Keller, g: iy Seziembar N baft uff Funannel R R D A Brad Abéime ult IERaNL bare t n E L Les I E e eili roy gh Veeinsam e T Ac des Markt nabm das Geschäft auf dem Vormittags-Pceisniveau stetigen, Spinnerei-Aktien L Kammgarn cte L d Soi ctien Dei unentichüldiztem Ausbleiben ote Bétlelbé auf a R, E E E E ee ferti y L 38) Ludwig August Klenk, geboren 1. April 1877, H:ilandé fielen. t s.) gl i s k halte auth langen De eise und die Käufer, sind 4 Le 12000 ( t Ri A ifenbae A L lssitér Elektrische i E i Zen B Uer IFNYLOIeD nung 11) Karl Johannes Krämer, geb ot Februar 25) Karl Heinri Dobler, gen 1 Fans, L oft Pfaffenhofen, O... A. Brackenheim, zuleßt wohn» K Ba Wrochem Si gran, s ND Cbausbesch1aNe Molle als seit Jabren zugeführt worden ist, aezwunaen, diese anzulegen. Straßenbahn 137,00, Thüringische Gas-Gesellschafts-Aktien 208,0 auscestellten Erilbring vecurthellt ebe E L E ME Se as BAREE MIR haft O g j Ds 39) Friedri Imanuel Klenk, geb. 21. Oktober aiettiGe Ber E I 1 | Dem tiesjäh1igen Wellmarkt wurden nur 4025 Ztr. Wolle zugeführt. Als Deut)\ce Svißen-Fabrik 232,00, Leipziger Elektrizitätswerke A Schwerin i. M., den 17. Juni 1899 3 G i R ckenberger, geb. 13. September | 26) Gottlieb Friedrich Dürr, geb. 13. Mai 1877, | 1877, von Pfaffenhofen, O.-A. Brackenheim, zuleßt werte erzielen lafsen. ». gkop ff rechtfertigt die Regie- verk zuft werden bis jezt 3000 Ztr. gemeldet. Im Anschluß an die Sächsische Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 160,90. icht Der Großherzogl. Meckl:ndurg-Schwerin sche 188 un ao E a Besigheim, zulcgt | von Kleebronn, O.-A. Brackenheim, zuleßt wohnhaft | wohnhaft dort E / Sea: Dogma “paß sie sib ni@r wie eim ‘Bußtagsaetep bereits mitgetheilten Preise führen wir noch folgende Notierungen an: Bremen, 20. Juni. (W. T. B.) Bör]en-Schl den tro- mtsanwalt: E d. O anze / dort, : 40) Wilhelm Karl Knoll, geb. 3. Oktober 1877, porfet mit der fatbolien Mrde n Beri gesept babe. Hütte | Uefermörler enim: Peynick 163-4 gegen 12 Majoratsbesiger Ritt- | Raffiniertes Petrolerr Go Sc Notierung der Sr i Tubs J. V.: von Leitner. 13) Karl Qtt, geb. 29. Juli 1878, von Necktar- | 27) Friedri Eitel, geb. 27. März 1878, von | ven Nordheim, O.-A. Bratenbeim, zuleßt wohnhaft vorber mit der fatholishen Kire ibr “Vatdéworida cal sie vine rein | meifter von Arnim-Pepnick 163 A gegen 125 M jür den Zentner in | leum-Börse.) Loko 6,45 Br. Schmalz. Stetig. Wilcox Doppel R rg l ‘Besigheim, zulegt wobnbaft dort, | Hausen a. -Z., O.-A. Brackenheim, zuleßt wohnhaft | dort, Í (e ues E enheit f “Beschl fassung der Kirche unterworfea | 1898 Haupt-Ritterschafts-Direktor, Kammerherr von Bub-Buch | 264 4, Armour shield in Tubs 264 H, andere Marken in, [. lofo [22215] 14) Karl ‘Scholl, geb. 28. Januar 1878, von | dort, 41) Karl Wilhelm Ludwig Koch, geb. 11. Januar staatliche Ange enen bei be übrigens gac fein fatbolischer Festtag vor- | 160 4 gegen 124 4 in 1898, Dominium Müggeberg 161 # | Eimern 275—28 S. Sped. Debauples, ior, clear e Rubig K. Staatsauwaltschaft Heilbronn. Alsfeld, O.-A. Besigbeim, zuleßt wohnhaft dort, 28) Johann Ckristof Felger, „geb. 6. Oktober | 1878, von Haberschlaht, O.-A. Brackenheim, zuleßt gelegen. Ebenso unberechtigt sei der Vorwurf des Zurückweiwens; | gegen 0 Se E AaO' a LISOS A ESair ga: itbéu S L Joto 2 S U Es 00 5 A F Strafsache gegen : . 15) Christof Wilhelm Veyhl, geb. 15. Seiner T, NAE R N oe =| SERAENYEU, fle wo Doeh, ermann Lang, geb. 26. Februar S “s die Ee r Pegierungtvorlage “lets: Mit oem dem Ma: kte nit zugeführt. Gute Mittelwollen wurden um 20 bis Furse des Efsetteù- Makler Ri 1868 Br. Nortertide von Löchgau A Besigheim, R e Deb T E E Bo) Friedrich ‘Karl Fischer, geb, 3. März 1876, | 1878, DorO Meilen, O.-A. Brackenheim, zuleßt wohn- afiung die Absicht der e 1 nidt im Widers 2 1 | 40 A, feine urd boifeine Wollen dagegen nur um 10—28 4 für den Wollkämmerei und Kammgarnspinneret- Alt. 150% Dk: hast dort 0 e §87 ri b. 20. März 1878, ‘] haft dort, Oren a g tra irrd S aa Le E E sia “E Bcatue böber bewerthet. Auf den Stadtlägecn geftaltéte sich das | Lloyd-Aktien 1195 Gd. Bremer Wollkämmerei 3204 Sd. 16) Karl Friedrich Zorn, geb. j thalte feine diépositive, sonde i e ift,

P IE S E E E ZT S

und Dauzenberg. Befser wäre es gewesen,

. Verschiedene Bekanntmachungen.