1899 / 144 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

» 200 |

| I Í

[22211] Der Rethtsanwalt Dr. Erich Milchner zu Zossen ist in die Liste der Re<tsanwälte beim bicfigen Gericht eingetragen werden. Zossen, den 19. Juni 1899. Königliches Amtsgeri@t.

122212} Bekanntmachung.

Gemäß $ 24 Abfay 2 der Rehtsanwaltsordnung wird bekannt cemat, daß unterm Heutigen die Fin- traaung des Rebtéanwalts Jobann Förtsch in der Rettanwaltelifte des unterfertigten Gerichts wzgea Aufgabe der Zulaffung gelöiht wurde.

Kronach, èen 19. Juni 1899.

Kal. Amtégericht. Greiner.

9) Bank - Ausweise.

Keine.

10) Verschiedene Bekannt- i machungen.

Von der Königlichen General-Directiou der Sechandlungs- Societät hiex ist der Antrag gestellt worden, 46000000 32% Magdeburger Stadt- Anleihe, V. Abtheilung, von denen 4 000 000 A bis zum 31. Dezember d. Js. rom Verkehre auêgeshlcfsen bleiben,

zum Börsenhandel an der hiefigen Börse zu-

zulefsen.

Berlin, den 19. Juni 1899.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kaempf.

9999 [222%] Bekanntmachung.

Von der Filiale der Bauk für Handel «& Industrie hier ift bei uns der Antrag der Groß- berzoglih bessisben Regierung auf Zulaffung vou nom. + 21 500 000 49/5 hesfis<he Staats- Obligationen v. J. 1899 zum Handel und zur Notierung an der hiefigen Börse eir- gereiht worden.

Fraukfurt a. M., den 19. Juni 1899.

Die Kommission für Bulossung von Werthpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

[22204]

Von der Creditanstalt für Junduftrie und Handel nnd der Firma Gebr. Arnhold hier ift der Antrag geftellt worden:

4 20 000 000,— 4°/6 Grundrenten- briefe (Reibe 111) der Mitteldeutschen Bodenkredit-Anftalt in Greiz,

A. 5000 Stüd> à # 200 Nr. 1 bis Nr. 5000

B: 8000 r C00 L 6000

Q 200 . Sia L L O0

D: 2009 342 300081 2500 zum Handel und zur Notiz au hiefiger Börse zuzulassen.

Die Zulassungsstelle der Dresdner Börse. Ma>owsky.

[22225] Bekanxæxtmachung. Die Firma J. Goldschmidt Sohn, hierselbft, hat den Anirag gestellt, nom. ./« 500 000,— 49°%/% Bergcdorfer Stadt-Anleibe von 1899 zum Börsenhandel an der hiefigen Börse zuzulassen. Hamburg, den 19. Juni 1899.

Die Zulassungsstelle an der Börse

zu Hamburg. E. C, Hamberg, Vorsitzender.

22202] Abschluß er Sterbekasse für ehemalige Krieger und Waffengefährten in der Provinz Branden- burg und der Stadt Verlin a. G. am 15, Juni 1899. Wertbpapiere A 299 000 é Hypotheken =--« « «o /«1:469.500 Ein Depositenshein . . 50 , Sparkaffenbuch . “1 1.073 „72 Baarbestand . G ide 6964 , 65 Summa Vermögen 776588 # 37 An Kautionen 15 808 M 52 Der Vorftand. Krempf. von Nüdiger. Giese. Münchau.

S

Rahn.

Lau.

{21014}

Laut Bes&luß der außerordentlißen General- versammlung vom 25. Mai d. J. foll das Stamm- kapital von 4 300 000,— auf M 200 000,— herabgeseßt werden. Wir fordern hiermit un}ere sämmtlihen Gläubiger, wel<he gegen die Herab- schung Einwendungen erheben wollen, auf, fich bis zum 15. Juni 1900 zu melden.

Neue Hirshfelder Zu>erfabrik

zu Hirshfeld Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung. Frankenstein. C. Siemens.

[20437]

Die hierselb unter der Firma Quedlinburger Textil-Juduftrie, Gesellschaft mit beschränkter e nung, tomizilierte Gefellshaft mit beshränkter

ftung ift dur< Beschluß der Gesellschafter vom 12. April 1899 aufgelöt worden.

Die Släubiger der genannten Gesells<haft werden hierder< nah $ 65 des e für Gejellschaften mit beschränkter Haftung aufgefordert, si bei dem unterzeihneten Liquidator derselben zu melden.

E den 1. Juni 1899.

“Su eo Reichenbach, Liquidator der „Quedlinburger Terxtil-Industrie, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“.

[22203]

A. Einnghme.

Hamburger Militairdienst-, Aussteuer- und Alters-Versicherungs-Gesellschaft in S

———

\

Â

1) Ueberträge aus dem Vorjabre :

a. Prämien-Reservz - v

b. Prämien-Uebecträge .- .+ « - + G eee 2 arde Tau A d. Gewinn - Reserve der mit Dividenden- Anspruch Versichertzn = Dividendenfonds: Bestand Ende 1897 . M 7539,43 Aus dem Ueberschuß dés Jahres 1897 . . ¿: D915 99

555 345/48 80 153/42

Z E N-sércen und ¡war Sicerheits- fonds :

Bestand Ende 1897 .. 4 4009,76

Aus dem Uebershuß des

E 17 -_. n. 2314680

13 45542

2) Prämien-Einnahme : a. für Kapital - Versiherungen “auf den Todesfali S eta Daun E . für Kapital - Versih-rungen auf den Grebe ae i pie ide (S c. für Renten-Versicherungen d. für Militärdienft-Versicherungen S G, ilen b. Miethsecrträge i: 4) Kurégewinne: a. aus verkauften Effekten . . . . » b. aus der Umre<nung fremder Valuten 5) Ver; ütung der Rü>versicherer 6) Sonstige Einnahmen : Policengebüßhren i

3)

A. Einnahme. Gewinn- und Verlust-Rechzung

1012 153/04 der Abtheilung TT: Ausfsteuer- und Alters- Versicherung.

Gewinn- und Verlust-Rechnung dec Abtheilung T: Militärdienst-Versicherung.

h

(F

656 110/88 { }

| f

336 986 48) 14 283 8f 457 6 O01 hf

4 313/90

1) S@&éden aus den Vorjähren 2) Schäden im Rechnungéjabre: a. dur Sterbefälle bei Todesfall-Versicherungen b. für Kapitalien auf den Erlebensfall . . . S E E E z d. Militärdienft-Versicherungen . . «„ « « «- 3) Ausgaben für vorzeitig aufgelöste Verficherungen : Zurü>gewährte Prämien auf infolge Todes- fall resp. dur< Rü>kauf erloshene Ver- idi 7 3 “n At M 4) Dividenden .an Versicherte : a Ae b. zurüdgestellte 5) Nüdoersicherungs-Prämien . . 6) Abschluk- und Infasso-Prooisionen 7) Verwaltungskoften 8) Abschreibungen: a. auf Mobilien r G I E E b. auf Dru>sachen 60% A 2432,21. c. auf Effekten wegen Kursverminderung d. auf Grundftüd> 1% Æ 31 027,78. s 9) Kursverluste auf verkaufte Effekten und Valuten 10): Miäwielt-Veheliräne 2 4 «as E ne 11) PrämienReserve! - « «i eis oe 12) Sonstige Reserven und ¿war Sicherheitsfonds 13) Sonstige Ausgaben und zwar: a. geftundete Prämien-Raten des Vorjahres . b. Zinsen auf Antheiliheine des Garantiefonds 14) Uebers{huß. e

- * -

und Utensilien 15 92/o

. H

E

|S

Ausgabe. =

3 383/95

104 507 6 767 741 56 715656

43 114/20

15 282/65 1012 153/04

Ausgabe.

1) Ueberträge cus dem Vorjahre: . Prän ien-Reserve . Prämien-Uzberträge . Schaden: Referve R R . Gewinn-Reserve der mii Dividenden- Anspruch Versicherten = Dividenden- fonds: Bestand Ende 1897 # 15 794,95 Aus dem Uebers{uß des Jahres 1897 . ,

heitsfcnds: Bestand Ende 1897 M 14 041,87 Aus dem Ueberschuß des Jahres 1897. „, 9375,30 2) Prämien-(innahme: a. für Kapital - Versiherungen auf den S. e eo s 00R b. für Kapital - Versicherungen auf den Erlebensfall . Iu T, c. für Renten-Verfißerungen d. für fonftige Verficherungen . S Sluifeu 00, b. Mietbserträge . 4) Kursgewinne: L: aus verkäauffei Gifellc - « = » b. aus der Umrechnung fremder Valuten 5) Vergütung der Nü>verficherer 6) Sonstige Einnahmen : Policengebühren .

Activa.

17 625,56 . Sonstige Reserven, und zwar Sicher-

# A

1 366 450 14 293 006/8?

—— Î î j {l j

j îÎ

33 420/51

1381 42730 94 445/81

M |&

|

|

|

|

1716 294/63 |

îÎ Ï

n

1475 873/11 61 243/38

1,963!52

22 044/15

[8 277 41879 Bilanz vom 3

1) Schäden aus den Vorjahren 2) Schäden im Rechnungsjahre:

a. dur< Sterbefälle bei Todesfall-Verficherungen b. für Kapitalien auf den Erlebenefall . ; C,

Renten: t a. gezablte M 845730

b. zurüdgestelltz . : tamen . —,—

d. fonftige fällig gewordene Versicherungen . 3) Ausgaben für vorzeitig aufzelöfte Versicherungen: Zurückgewährte Prämien auf in Folge Todesfall « resp. dur< Rú>>kauf erloshene Versicherungen 4) Dividenden an Versicherte: a. gezahlt bezw. gutgeshrieben . - . . « Bieziigelt L S S 5) Neher L Emen i: 6) Abschluß- und Inkasso-Provisionen 7) Verwaltungskoften . D A eh 8) Abschreibungen: a. auf Mobilien und Utensilien 15 % 6 D200 A o o ae b, auf Dru>sachen 60 % 20 838,90 . c. auf Effekten wegen Kur8berminderung d. auf Grundftü> 1 % Æ 135 127,70 9) Kursverluste auf verkaufte Effekten und Valuten I D E as s e t e ms 11) Prumiei-Re 7 le» + « 2 4249 12) Sonstige Reserven und zwar Sicherheitéfonds 13) Sonstige Ausgaben und zwar: a. geftundete Prämien-Raten des Vorjahres b. Zinsen auf Anthbeilsheine des Garantiefonds 14) Uebers{huß .

1. Dezember 1898.

21 1

¡ |

3 184 64 12 503/34 4 849/56 1 351/28

em

j j j | | Î

11 663/40] 757/11

13 624/96

33 420 51

300 2147 235 230 77

21 888/82

440 213/48 1 942 723/62 23 417/17

215 405 40 42 785 29

P 3 277 418 79

Passiva.

1) Wechsel der Garanten 2) Grundbesiß:

Geshäftéhaus An der Alfter Nr. 86 in

ira. 40 S uge Abschreibung

3) Hypotheken R E 4) Darlehen auf Wertbpapiere 5) Werthpapiere:

(Tageékurs am 31. Dezbr. 1898 100,859/6)

b. Kronen 200 090,— 49/6 Ungarische Kronen-

Rente à 99,30% . . M168 810,— (Tageékurs am 31. Dezbr.

1898 98,30%). . - 167 110,—

, clugestelt mit... e 1s ee h

c. Kronen 100 000,— 3% Dänishz Insel-

pfandbriefe zu div. Kurfen F 110 705,63 (Tageskurs am 31. D2zbr.

1898 94,60 9/6) . 106 425,—

eingestellt mit . ¿

Nees gui Polleen ._. «laue

autions-Darlebhen an versfiherte Beamte Reichsbankmäßige Wesel . Guthaben bei Bankhäufern

Rükftändige Zinsen . 2) Auttenstände bei Agenten (einf Diverse Debitoren . 13) Geftundete- Prämien:

143 ‘Baars Kasse! . 120 15) Inventar und Dru>sachen: a. Mobilien und Utenfilien .

b. Déidsalheä A „8, 16) Sonstige Aktiva: a. Zinsen auf das fällig auf Hypotheken und Effekten . b, vorausbezahlter Stempel . i

I. Grüttel. Dr. Möring. Hamburg, den 28. April 1899.

M 166 155,48 «ie HOGLDO

a. 349% Hamburcgisbe Staats-Anleihe v. 1893

. e 167 110,— e 106 425,—

Gutbaben bei anderen Bersiherung8gesell schaften

ließlich laufender Dokumente)

a. für Abtheilung T: Militärdienst-Versiherung. . .. b. für Abtheilung 11: Ausfteuer- und Alters-Versicherung

Fahr 1898 entfallend, im Jahre 1899

6 2 9500,—

M; 458

Der Auffichtsrath. 1 L _ Arthur Dun der. Nachgesehen und mit den Büchern übereinstimmend befunden.

1 870 000|—

4016 593/87

Sartori.

A |S 450 000|—} 1) Garantiefonds . . . 2) Kapital-Reservefonds . . . 3) Spezial-Reserven: Sicherheitsfonds . 4) Shaden-Reserve . . Es 5) Prämien-Ueberträge: a. für Kapvital-Versicherungen auf den id Todesfall ¿15 tk Hi b. für Kapital-Versiche- rungen auf den Er- Iebeifall iten (Ausfteuzr- u. Alters- _ Versicherung) . für Renten- Versiche- fnugelt: >20, H . für Militärdienst - Versicherungen, Abth. I L S 6) Prämien-Reserve: a. für Kapital-Verficherungen auf den S béafalf 101 2 Eo b. für Kapital-Verfiche- rungen auf den Er- L E | (Ausfteuer- u. Alters-

164493 /92]|

Abth. TI

276 035/—}| 12 735!— ——ILIOINEES Abth. TT 153 843/75 Versicherung) 101 285/25 c. für Renten-Versithe- Ges E L A mans ail tas G TDET Ie E L N E DAGIER Ï E T L E R: dls 14 PRRES 7) Gewinn - Reserve | (P 95 91905 “M l @ E L 1D tas der Abtheilung Il . . G [28 8) Gutbaben anderer Versiherungs- | 0) SeER bei, Dritte i eine lc aar-Fâutionen : » t, ie; ee 1e 1s 30 093/29 10) Sonftige Pasfiven : a. Beamten - Pensions- und Unter- flüßungsfonds . . . . », « - b. gutgeschriebene Dividende u. Zinfen c. niht abgehobene Garantiefonds-

zinsen und Antheilschein-Dividende |

11) Uebers{huß: C für Abtbeilung II

Dr. Krebs.

Fohs. Dittmer, beeidigter Bücherrevisor.

der Versicherten |

Die Direktion. Georg Müller. G. Steher.

405 019/56

35 193192 104 507/26

| 1739 261/14 203 462/48 767 74156

13 455142 21 757111

I

6 536/31 2 356/94

52,16 15 282/65 42 785/29

Ái A 600 090'—

30 573/73

—_

2710 465/18

j

894541

58 067 94

4 016 593/87

zum Deuts hen Reichs-Anzeiger und Königlich Berlin, Mittwoch, den 21. Juni

Genossenschafts-, Zeichen-, Mufter- und Börsen-Registern, über Patente, Gebrauh?muster, Konkurse, sowie die Tarifs und

M 144.

Der IÎInkalt dieser Beilage,

in welcher die Bekanntmacungen aus den Handel®-,

Sechste Beilage

Fahrplan-Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten find, ersheint au ia einem b:sonderen B

Central-Handels-Register

dels - Register für das Deutshe Rei kann dur aïle Poft - Anstalten, für die Königliche Expedition des Deutschen Reichf- und Königlih Preufiichen Staats-

Das Central -

Berlin au< dur<h Smcioih IW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich‘ werden heut die Nrn. 1444. Die Zweigniederlaffung in Berlin ist auf- j

Das Rhein iff, Zentral-Organ für die Inter- essen der Schiffabrt und des Handels auf dem Rhein und seinen Nebenflüffen. (Verlag der Dr. H. Haas- {hen Buchdru>erei, Mannbeim.) Nr. 25. In- halt: Der neue Schraubendampfer „Badénia“ X. Der Nordsec-Kanal. Na<weisung über die Kohlen- bewegung in den Häfen von Duisburg und Ruhrort.

Bzrfu<h mit dem Kreß’schen Spülbagger im Rhein bei Straßburg. Die Zentralkommission fûc diz Rheinshffabrt. Rheinschiffahrteverkehr auf der vreufisden Rheinstraße pro 1828. Die Mainsiffahrt 1842 bis 1858 und ihre Schi>sale. Nachrichten und Korrespondenzen.

Deutshe Tecniker - Zeitung. Verlag: Deutsher Téchniker- Verband, Berlin C. N A Inhalt: dens-Schwesternhaus in Godullabüite. Eine nzue Flügelpumpz. Werkzeug - Schleif- masGine „Reform“. Grukenshmiede auf Zee „Glü> auf“: Der têéhnishe Sekretär in der Faiserliden Marine. Tecni'<e Rundschau. Kovierverfahren auf Holz. Isolierbüllen für Eisen und Holzkonstruktion. Dampipumpe. Heizung von Kiréen. Mitthcilungen des Verbandes und der Vereine.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellschaften und Fommanditgesellschaften auf Aktien werden na Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Siges dieser Gerichte, die übrigen Handel3- registereinträge aus dem Köntgreih Sachsen, dez ónigreih Württemberg und dem Großherzog- tbum Hessen unter der Rubrik Leipzig rep, Stuttgart und Darmitadt veröffentli&t, die boiden ersteren wöhentlih, Mittwochs bezw, Sonns- abends, die leßteren monatlih. [22083]

bierselbft geführte Firmerregifter it beute

2957 tie Firma Fr. Löwe in Berlin

mit Zweigniederlaffung in Altona und als deren

Inhaberin Ebefrau Friederike Löwe, geb. Lemberz,

in Altona, Königstc, 139 T, eingetragen worden. Altoua, den 16. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht. 111 a.

Altona. íIn das unter Nr.

[22082]

Altona. j

In ‘das hiérfzlbfff geführte Prokurenregister ist beute unter Nr. 729- Folgendes eingetragen worden:

Die Ebefrau Friederike ; Löwe, - geb. Lemkerg, in Altona, Königstr. 139 I, hat für ibr unter der Firma Fr. Löwe zu Berlin mit Zweianiederlafsung in Altona betriebenes und unter Nr. 2957 des Firmen- reaisters eingetragenes Geschäft dem Kaufmann John Löwe in Altona, Königstr. 1391, Prokura ertheilt. Altons, den 16. Juni 1899,

Königlich-s Amttgericht. 111 a.

Altona. ; [22081] In das hierselb geführte Gesells<Wasisregiitec int beute zu Nr. 1086, betreffend die Aftiengeiellshaft Spar- & Vorschußbauk in Ottensen, Folcendes eingetragen worden : 2)

In der Generalversammlung der Aktioxäre vom 2. Juni 1899 ift eine Erbbhung dés Grundkapitals der Gesellichaft um 100 000 Æ dur< Ausgabe von 100 auf den! Inhaber lautznden Aktien à 1000 M beschlossen und der Mindestbetrag, für welchen diefe Aktien auszugeben sind, auf 105 festge!eßt worden.

Altoua, den 17. Juni 1899.

Königliches Amtêgeriht. Ill a.

Barmen. 4 fua.g {22084]

Unter Nr. 1821 des Gesellshaft8sreçcisters wurde beute ¡u der Firma The Singer Manusacturing Company Hamburg A. G. folgender Ver- mert eingetragen : A

In der Generalversammlung der Aktionäre vom 2. ‘Mai 1899 ift eine Aenderung verschiedener Be- stimmungen des Gesellshaftévectrags beschlossen worden und nunmehr u. a. Folgendes bestimmt:

Die Firma der Gesellschaft lautet: „Singer Co Nähmaschinen Act. Ges.“ Der Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ift der Vertrieb von Sinzer Nähmaschinen, die Fabrikation und der Ver- trieb von Nähmaschinen, tähmaschinentheilen und Näbmashinenutensilien. Die Zeichnung der Firma wird, falls der Vorstand aur aus einer Perfon bestebt, von tieser allein, falls der Vorftand aus mekbreren Mitgliedern bestzht, von je zwei Mitgliedern gemein- schaftlich, oder einem derjelben in Gemeinschaft mit einem Prefkuristen, oder, obne Rü>sidt auf die Zahl der Vorstandémitglieder, dur< zwei Prokuristen ge- mein sHaftlih geschehen.

Sodaun wurke unter Nr. 1575 des Profkuren- registers die dem Heinrih Müller und Carl Martens seitens der vorgenannten Firma ertheilte Prokura eingetragen.

Barmen, den 8. Juni 1899.

Königl. Amtsgericht. I.

Berlin. Handelsregifter [22325] des E Amtsgerichts X zu Berlin, „Z1folge Verfügung vom 16. Juni 1899 sind am 17. Juni 1899 folgende Eintragungen erfolgt:

In unser Gesellschaftsregister ift unter Nr. 17 533, woselbft die Gesellschaft mit beshränkter Haftung:

Chemische Fabrik Meinersdorf

_ Gesellschaft mit bes<räukter Hastung mit dem Siye zu Meinersdorf und Zweignieder- laffung zu Berlin vermerkt steht, etagetragen:

getoben.

In unser Gesellschaftsregister ift unter Nr. 15 508,

woselbft die Aktiengesellschaft : Güter-Transport, Act. Ges.

mit dem Sitze zu Berlin vermerkt stebt, eins

getragen :

luncsteshlufses vom 8. Dezember 1897 ist das Grundfapital um 1000.6 dur< Ausgabe Einer auf den Inhaber und über 1000 #4 lautenden Borzugsafktie, die Vorreht am Reingewinn und am Kapital gewährt, erhöht und nunmehr um 1 357 000 M herabgeseßt worden. Das Grund- fapital beträgt jeßt 724000 Æ und ist einge- tbeilt in 724 auf den Inbaber und je über 1000 M lautente Aktien, biervon sind 706 Vor- zugs-Aktien, die Vorrecht hinsichtli< des Nein gewinnes und des Kapitals zewähren, und 18 Stamm-Aktien. Jn uünjèr Gesellshaftsregifter it unter Nr. 15 359, wotelbs die Gesellschaft mit bes>ränkter Haftung: Goldbergbau am Duero, Gesellschaft mit beschränkter Saftung mit tem Siße zu Berlin vermertr steht, ein- getragen : Die Vollmacht des Abrakbam is beendigt. Kaufmann David Lipshüß zu Charlottenburg ist Geschäftsführer geworden. In unfer Gesellshaftsregister ist eingetragen: Stalte 1. Laufende Nummer : 19 009. Spalte 2. Firma der Sesellscaft: Karl Gregory Aktiengesellschaft. Spalte 3. Sit der Geselischaft: Berlin. Spalte 4. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschzst ist eine Aktiengesells>aft. Der Gesellichaftsvertrag datiert vom 17. Mai 1899. Gegenstand des Unternebmens ift der Erwerb und der Fortbetrieb der von dem Brauereibesizer Kark Greao:y unter der Firma Brauerci Karl Gregory zu Berlin - betriebenen Brauerei, Mälzerei und Wirthschaft3anmwesen, die Herstellung und der Ver- kauf von Bier und bei der Bierbrauerei si ergeben- den Netenprodukten. Das Gruntkapital beträgt 1 500 000 M und ift in 1500 je auf den Inkaber und über 10600 Æ lautende Aftien eingetheilt. Die Gründer haben sämmtlihe Aktien über- nsmmen. L Na râäberer Bestimmung des Gesellschafts- vertrages (S 25) bringt auf das Grundkapital der Brauereibefißer Karl Gregory zu Berlin, ‘alleiniger Inbaber der Firma „Brauzrei Kari Gregory“, die don ibm unter dieser Firma ¡u Berlin betriebene

Geschäfts?ührers Felix

Brauerei

Brauerei mit dém zu Berlin, Hochstraße Nr. 21—24, f

telegenen, im Grundbuche tes Königlichen Amts- geri&ts 1 zu Berlin von den Umaebungen Bd.I Nr. 20a.

verzeichneten Srur dtü>und Gebäuden, allenMaschinen,

Geiäthen, Fastagen, Tranéportgefäßen, Utensilien der Brauerei, Wagen, Pferden, Mobilien, Vor- rêtben, Mèaterialien, Fabrifaten, Fabrifmarken, allen Außer ständen sowie mit dem Firmenreht, alles nah dem Stande vom 1. Oktober 1698, in die Gesell- saft ein, die von den Verbindlichkeiten des Geschäfts nur die auf dem eingebrahten Grundstü>e ein- getragenen Hypotheken im Gesammtbetrage von 1 250 009 M nebst Zinsen und Neberleiftungen vom 1. Oktober 1898 übernimmt.

Der Werth dieser Einlage iff auf 1400 060 festzescht und sind dem Einbringenden [ur hie 1400 für vollgzzablt erachtete Aktien gewährt. l

Der von dem Aufsihtérath zu ernennende Vor- stand bestebt nah defsen Bestimmung aus Ginem oder m-:hreren Mitgliedern. Einem Mitgliede kann der Titel General-Direktor beigelegt werden.

Die Firma wird gültig gezeichnet: ,

1) von dem „General-Direktor“ benannten Mit- gliede für sich allein, T S

2) von dea übrigen Mitgliedern nur je in Ge- meinschaft mit einem anderen Vorftandêmitglicde oder mit cinem anderen Zeihnungzbere<tigten (Vor- standémitgliede, ftellvertretenden Vorstandsmitgliede, Prokuristen); stellvertretende Vorstandsmitglieder baben mit den ordentlichen gleiche Zeihnungtbefugniß.

Bekanntmachunzen des Vorstandes erfolgen mit Firma der Gefellshaft uad Namen des Vorstandes.

Die Ausfertigungen des Aufsichtëraths und die von ibm ausgehenden Bekanntmachungen werden unter der Bezeichnurg „Brauerei Karl Gregory Aktiengesellshaft, Aufsichtérath“ und der Unterschrifr des Vorsitenten oder seines Stellvertreters erlassen.

Die Generalversammlungen werden von dem Vor- stande, soweit nicht nad dem Gese bierzu anderweit Zefugnifse vochanden sind, dur cinmaliges Aus- schreiben in tem Gesellswafiéblatte unter gleichzeitiger Bekanntmachung der Tagesordaung und der Stellen zur Hinte:legung der Aftien mit einer Frist von mindestens drei Wochen einberufen. Alle von der Gesellshaft auêgehenden Bekanntmachungen erfolgen vorbekaltli<h abweicender geseßlier Vorschriften je einmal im Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Die Gründer sind:

1) Brauereitesizer Karl Gregory,

2) Kaufmaun Grnsstt Schult,

3) Kaufmann Pau! Moriß,

4) Kaufmann Franz Wizter,

5) Kaufmann Heinreich S hönbed, \ämmtlih zu Berlin. j

Den ersten Uufsichtsrath bilden:

1) Direktor Banquier Otto Koerxer burg,

¡u Magde

2) Banquier Julius Landau zu Berlin,

In weiterer Auéführung des Generalversamm- ?

latt urntec tem Titel

| Das Central - Handels - Register für das Deutsche Rei erscheint in der Regel tägli. | Bezugspreis beträgt L 50 F für das Vierteljabr.

Preußischen Staats-Anzeiger.

1899,

das Deutsche Reih. (r. 1444,

Der Einzelne Nummern koîten 20 A.

| Insertionsvreis für den Raum einer Dru>jzeilé 30 «l

zu Hanau,

! 4) Banquier Otto Loewe zu Magdeburg,

¡ ‘Der Vorstand befteht aus:

j 1) Brauereibesizer Kal Gregory.zu Berlin, der die Bezeichnung „Generaldirektor* fübrt und für sih allein zur Vertretung der Gesellschaft und zur Firmenzeihnung ermächtigt ift, Kaufmazn Ernft Schultz zu Berlin, der nur in Gemeinschaft mit einem anderen Zeihnung8» bere<tigten (Vorstandsmitgliede, fstellver- tretenden Vorstand2mitgliede, Profuriften) zur Vertretung der Gefellshaît und Firmen- zeihnung ermächtigt ift.

Reviforen des Gründungsherganges waren:

1) Kaufmann Oito Bauer,

2)- Kaufmann und Handelsriter Theodor Sulzer, béide zu Berlin,

Dern Kaufmann Heinrich Schoenbe> zu Berlin ist für die vorgenannte Aktiengesellshaft derart Prokura ertheilt, daß derselbe ermächtigt ift, in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitgliede oder ftellvertretenden Vorstandsmitgliede die Gesellschaft zu vertreten. Z

Dies ift unter Nr. 13 714 unseres Prokurenregisters eingetragen.

Berlin, den 17, Juni 1899.

Königliches Amtsgeri&t 1. Abtheilung 83.

Berlin. Handeisregifter 92326] des Köriglichen Amtsgerichts 4 zu Beriüin, Laut Verfügung vom 16. Juni 1899 ift am 17. Juni 1899 Folgendes vermerkt: } In unfer Gesclls(zaftsreaifter ist unter Nr. 5590, st wojelbst die HandelsgeseUsGaft : Kauzow «& Philippi mit dem Site zu Berlin vermerkt getragen : E Die Handelsgesellschaft ift dur gegen!eitige Uebereinfunft aufgelöt, die Firma erloschen. Fn unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 16 662, woselbft die Handelégesellschaft Hesekiel & Burger g { mit dem Sitze zu Berlin verigerkt- steht, cin- getragen : g Die Handelsgesells<aft ift dur gegenseitize Uebereinfunft aufgelöst, die Firma erloschen. Fn unfer Gefells&aftsregister ist unter Nr. 17 384, woselbst die Handelsgesellschaft :

Hermann Kaiser L mit dem Sige zu Viersen und Zweigniederlaffung zu Berlin vermerkt stebt eingetragen : j :

Die Zweigniederlassung in Berlin it ausf- geboben Die Gesellschafter der hierselbft am 1. Oktober 1892 begründeten offenen Handelsgesells<aft : Carl Jander

stebt, eins

-

ind: der Graveur Otto

und der Kaufmann Frarz Jander zu Berlin.

Dies ift unter Nt. 19 006 des Gesellschaftsregisters eingetragen,

Die Gesellschafter der hierselbft am 20. Juli 1898 begründeten offfenen Handelsgesellschaft :

Carl Seifert

JFander zu Charlottenburg

nnd: Fräulein Agnes Seifert und Klempnermeister Paul Seifert, beide zu Berlin. / Dies if unter Nr. 19 007 des Gesellschastéregifters eingetragen. Die Gesellshafter der hierselbfff am 1. Mai 1899 begründeten offenen Handelegeseüschaft: W, Oberländer sind die Kaufleute: Wilhelm Oberländer und Eugen Ball, beide zu Berlin. Dies ift unter Nr. regifters eingetragen.

19 008 des Gesellschafts» In unser Gesellshaftsregister ift unter Nr. 18 777, woselbst die Handel8gefsellichaft :

Georg Reinitke j : nät dem Sige ¡u Berlin vermerkt ftebt, ein- getragen : S F Die Gesellschaft ift durch gegenseitige Neber-

einkunft aufgelöft. | | Der Reisente Oëcar Reich zu Berlin feßt das FLandelsgeshäft unter unveränderter Firma fort. | t Vergl. Nr, 32 758 tes Firmenregisters. Demnätst ift in unser Firmenregiiter Nr. 32 758 die Firma: Es

Georg Reinicke mit dem Sitze zu Berlin uxd als derea Inhaber Reisende Oëtcar Reih zu Berlin engen: E

Fn unser Firmenregifter ist unter r. 32 6095, woselbft die Firma: :

Hugo Stangen's Reisebureau /

mit dem Siye zu Berlin vermerk1 steht, ein- etragen : : Der Fabrifant Hellmuth Dieysh zu Berlin ift in das Handelsgeschäft des Kaufmanns Hugo Stangen zu Charlottenburg als Handelt gesellshafter eingetreten, und es ist die hiercur< entstand?ne cffene Handels- gesellschaft unter Ne. 19010 des Gesell\<äftsregisters eingetragen. :

Demnächst ist in unfer Gesellshaftsregifter unter | Nr. 19 010 die Handelsgesellshaft

Hugo Stangen's Reiseburcau

Ia D ; ! mit dem Sie zu Berlin und sind als deren Ge- | sellschafter die beiden Vorgenannten eingetragen,

unter

3) General-Direktor Kaufmann Jean Nicolay : . Juni 18: n i In unser Firmenregifter siad je mit dem Siye

und 144 B. ausgegeben.

Die Gefellshaft hat am 1. Juni 1899 begonnen.

¡u Berlin : unter Nr. 32754 die Firma: Bruno Altmann und als deren Inhaber Kaufmann Bruno Alt- mann zu Berlin, unter Ne. 32755 die Firma: A, Jacobsohn und als deren Inbaber Schlossermeister Anselm Jacobfobn zu Berlin, unter Nr. 32756 die Firma: H. Nußbaum und als deren 25nhaber Kaufmann Hermann Nuß- baum zu Berïin, unter Nr. 32 757 die Firma: Paul Pieper und als deren Fnhaber Kaufmann Paul Pieper zu Berlin,

unter Nr. 32 760 die Firma:

Herma Vortrefflich und als decen Inhaber Kaufmann Hermänn Vortrefflih zu Berlin, untex Nr. 32 761 die Firma: Gustav Arno Schmidt und alz deren Inhaber Agent Gustav Shmidt zu Berlin, unter Nr. 32753 die Firma: N. Ballan und als deren Inhaberin Frau Ryike Ballan, geb, Laufer, zu Berlin eingetragen.

Dem Kaufmann Ire Ballan zu Berlin ift für die leßtgenannte Firma Prokura ertheilt; dies ift unter Nr. 13 712 des Prokurenregisters eingetragen.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 32 759 die

Firma:

B. SHindelhauer mit dem Sitze zu Berliu und als deren Inhaberin Frau Bertha Schirdelhauer, geb. Hinz, zu Berlin eingetragen.

Dem Oscar Schindelbauer zu Berlin if für die legtgenannte Firma Prokura ertheilt; dies ift unter Nr. 13 713 des Prokurenregifters eingetragen.

Der Kaufmann Isidor Bender zu Berlin hat für sein hierselbst unter der Firma

Joseph & Bender (Firm.-Reg. Nr. 32 410) betriebenes Handelsges<äft dem Emil Brauer zu } Berlia Prekura ertheilt und is dieselbe unter ! Nr. 13 711 unseres Prokurenregifters eingetragen. Gelös<t ift: Firmenregister Nr. 15 835 die Firma: Nichard Fecht. Berlin, den 17. Juni 1899. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 90.

Berlin. [22085]

In das Firmenregister ist beute unter Nr. 1069 die Firma Hermann Köhler mit dem Siße in Charlottenburg und Zweigniederlaffungen in Spandau und Schöneberg fowie als deren In- haber der Kaufmann Hermann Köhler zu Charlotten» burg eingetragen worten.

Berlin, den 15. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht 11. Abth. 25.

Bieleseld. Handelsregifter [22086] des Königlichen Amtsgerichts zu Bielcfeld.

In unser Gesellschaftsregister is bei Nr. 235, wos selbft die Aktiengesellshaft unter der Firma „Fried- rih-Wilhelms-Bleiche““ ¿u Bielefeld eingetragen steht, am 16. Juni 1899 Folgendes eingetragen:

Dur< Beschluß der Generalversammlung vom 93, Mai 1899 ist das Grundkapital dur< Ver- nihtung der Aktien Nr. 1337 bis einshließli<h 1639 auf den Betrag von 400 800 X herabgeseßt.

Brandenburg, Havel. [22090] Bekauntmachung. In unser Firmenregister ift heute unter Nr. 1166 die Firma: H Carl ESillig Brandenburg a. H. und als

mit dem Sige in H : Kaufmann Carl Sillig ebenda

deren Inhaber der einaetragen. Brandenburg a, H., den 15, Mai 1899, Königliches Amtsgericht. Brandenburg, Havel. [22088] Bekanutmachung. In unser Firmenregister ift heute unter Nr. 1169

die Firma: „R. Pauly“ mit dem Sitze in Braudenburg a. H. und als deren Inbaber der Kaufmann Nrchard Pauly daselbft eingetragen; | Brauvcnburg a. H., den 17. Mai 1899, Königliches Amtsgerit, Brandenburg, Mavel. [22087] Befanutmachung- An unfer Firmenregister ist heute unter Nr. 1170

die Firma: s „Leopold Müller“

| mit dem Sitze in Brandenburg a. H, und als

|

deren Inhaber der Kaufman Leopold Müller da-

elbst eingetragen.

| Brandenbur a. H., dea 17. Mai 1899. Königliches Amtsgericht.