1899 / 158 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4

Hamburg, 6. Juli, (W. T. B) amburg-Ameri?ka- | Rentier Edwin js ky in Berlin sthenkte ein gtoßes Flötenwerk L Me Dampler „Fürst Bigmartk", ute in Gherbow eingetroffen. | des 18. Jahrhunder E 13 Walzen, fowie al Ee beltutes des Ner ogin ges Furth—Prag in die Station Beraun Due ondon, a6, Pu v ê V E D S i mp _dankenswerthe uan ei hartige Zuweisung, 400 neus: vhono pa leiste der Salonwagen, in -welhem sh der Fürft u e s "Rotterdam, 6. Juli. (W. T. B) ortes E ten * llee Wait j ‘vermittels des (Wdisonscen Phonggraylen, fir weilt I Thie ‘di “Rui / M Pra Lir e j Paar Linie. Dampfer „Amsterdam“ heute Nachmittag v. Rotterdam ab- | Von dem Rentier A. Fre ¿ag in Berlin erhielt di lung eine ibe sollen Ko itustonen erlitten beben A E e e E t Hütls ves iert nggadstergelae (Po iet % d “i s ar Garola a 19 Y di Wagen fort. Drei Met ende sollen Koutusionen erlitten babe A H Lillo 1726°, nebst Bogen ; von e i Berlin : eine e ein Fiational-Saiteninskeument Rumäniens, nebst

Beraun (Böhmen), 6. Juli. (W. T. B.) Bei der Einfaßrt S a8 E L E

E n ele Mea zum Deutschen Reihs- M 15S. |

F ï Í

iglich Preußischen St

Anzeiger und Kön Berlin, Freitag, den 7. Juli

Segelhandbu<ß des Gngalis<hen Kanals. 1. Theil: Die Bert ane Küste. Herauggegeben von der Bretten der Deutschen Seewarte. Zweite Auflage. Mit 12 Küstenansichten und 5 Hafenplänen. amburg, 1899; in- Kommission bet L, Friederihsen u. Co, Preis 3 F —- Die : mit diesem Bande vollständig vorliegende zweite Auslage des Segelhandbuches des Englis<hen Kanals zeigt gegen die erste Auflage in Anordnung und Form bedeutende Veränderungen. Auf Grund der

A. H. Payne's Verlag in Leipzig läßt seiner vor ein Pt Innen, arcgen Vai s u jept eine ÜVeber f gen | L r er eiz im Ma : , getreue Nachbildung eines, altgermanishen Saiteninstruments, einer ] folgen. Bei einèm Umfange d E 95 fin Bar ti arte & sogenannten Ghrotta oder Roîta, aus der Zeit des 4. bis 7. Jahr- anze Gebiet der Schweiz mit den angrenzenden Ländern von Genf hunderts, das in einem alemannischen Grabe het Tuttlingen im Schwarjz- bis Bormio und von Como bis Ueberlingen; ‘drei Spezialkartons walde in den Armen eines mit Schwert und Bogen bewaffneten f enthalten kleine Pläne der Städte Bern, Genf und Zürich Kriegers, vortrefflih erhalten dur das konservierende Wasser der | Die Karte ift in fünf Farben gedru>t und giebt die Gebirgshöhen in festen Thonschicht, gefunden wurde; von D La>kner in Friedrichsfelde : eben abgestuften Tönen wiever ; die Glets@

einigen hands<hriftlihen- rumänishen Volksliedern ; von dem: Konser- vator am: Königlichen Völker-Museum Gduard Krause in Berlin A

Zusammenstellung der Verichte von deutschen Fruchtmärkten für den Mouat Funi 1899,

amin ma

—————— Durch-

ür \nittspreis 1 pel

Inzwischen aen Erfahrungen erscheint das ganze Werk diesmal in zwei Bänden, anstatt der früheren drei Bände. Der erfte Band enthält die ‘allgemeinen Verhältnisse des Kanals und die spezielle Beschreibung der englishen Küste, während der zweite - Band die spezielle Beschreibung der französishen Küste und der Kanal - Inseln bringt. Der zweite Band ist bereits am Anfange dieses Jahres ershienen und hat. auf Grund dec neuesten, besonders französisher Publikationen eine we und S erfahren, worüber das Vorwort jenes Bandes näheren Aufschluß giebt. Der vorliegende erfie Band ist eine ganz neue Arbeit. Der erste Abschnitt desselben behandelt auf Gründ der neuesten Srgedane von Wissenschaft und Praxis die allgemeinen Ver- Hältnifse, die in diéser Form zum erften Mal erscheinen und < in dér Anordnung den neuesten Ausgaben der Segelhandbücher es Reichs-Marineamts nähern. Zum besseren Verftändniß sind dem Abschnitt vier Karten beigegeben. Die Abschnitte 2 bis 7 behandeln eingehend die englis<e Küste und die vor ihr liegenden Untiefen. Die Grundlage hierfür bildeten die neuesten, von der britishen Admiralität herausgegebenen Séekarten, Segelhandbücher, Leuchtfeuer-Verzeichnisse, Gezeitentafeln und Do>kbücher, nebst deren Nachträgen, die durch die Benußung der „Noticos to mariners“ und der „Nachrihten für Seefahrer“ bis zum Erscheinen des Werkes ergänzt wurden. In werthvoller Weise ist das Quellenmaterial noh bereichert worden dur< die von den Kaiserlichen Konsulaten und den Mitarbeitern der See-

entliÞge Umarbeitung *

ein fehr gut erhaltenes Clavihord von Hennefus jr. in Beclin, 1802. Die Sammlung alter Musikinstrumente im Gebäude. der alten Bau-Akademie (Schinkel-Play 6) steht unter der. Verwaltung des

und ift Dienstags und Freitags von 12 bis 2 Uhr unentgeltli Besichtigung geöffnet. \ ild

In „Breitkopf u. Härtel's Klavier-Bibliothek" ist vor kurzem neu erschienen: „Abendstimmungen“ von Philipp Schärwenka, op. 107, Klavierstü>ke für zwei Hände, zweite Folge, 4—6 (Pr. 2 4). Die se<s Stülke umfassende Serie dieser melodidösen und dankbaren Kompositionen gelangt damit zum Abschluß. Aus „Breitkopf u. Härtel’s Viola-Bibliothek“ liegt neu vor die Sonate tn D-dur von Tartini, nah Ferdinand David's Bearbeitung von Fr. Hermann für Viola und Pianoforte (Preis 2 4 60 $). In dèr in demselben Verlage erscheinenden «„Spezial-Literatur für das amerikanis><he ason u. Hamlin-Harmonium“ (mit den Registerzeichen dieser Instrumente) gelangten neu zur Aus- gabe drei Solo-Piòcen, Studien von Oscar Bie, betitelt: „Goldenes Sn (Pr. 1 #4), „Waldweben*“ (Pr. 1 4 80 &$) und „Alte

eisen“ (Pr. 1 M 80 4).

Professors der Musikwissenschaft an der Universität Dr. Oskar Fleischer

uptkämme in den höchsten Stusen weiß gelassen. Alle Verkehrseinrih- tungen, Eisenbahnen, elektris<he und Drahtsei bahnea, sind eingetragen, Die Ausführung in Dru>k und Farbengébung ist sehr sorgfältig und das Kartenbild troß der Reichhaltigkeit an Namen im Ganzen wie im Einzelnen übersi{htlih und klar. 2

Nach S<GlUuß der Redaktion eingegangene Depeschen.

Königsberg i. Pr., 7. Zuli. (W. T. B. eute Vormittag fand Mes auf den Hufen in eveicaheit des Ober-Präsidenten Grafen Bismar>, des kommandierenden Generals Grafen Fink von Finkenstein sowie von Ver- tretern der slaatlihen und städtishen Behörden, der Uni- N bnia Ann Gat Bri Le Au Die Weid der / n Luise-Gedächtnißkirche statt. ie Weiherede hielt der General-Superintendent D. Braun. 4

Provinzen, Staaten.

Marfktorte, von welchen verkaufte Menge und

er find blau E die d Für zentner j E rets

Verkaufswerth berihtet wurden.

drigster

nies

Mtb

Verkaufte Menge Doppelzentner

Hôdh- ster

M

Mh.

Juni

für 1 Doppel- zentner

M Staaten.

Provinzen,

Mai

Marfktorte, von wel<en verkaufte Menge und

zentner gezahlter Preis

Verkaufswerth beri<htet würden.

nie- [drigster

M.

hôe- ster

M.

L _— © ©

Sa

Verkaufte Menge Doppelzentner

ür 1 Dop zentn Mh

Dur- rnlitprs

pel- er

M

Juni |

Mai

T

Ostpreußen . « - Meftpreußen Brandenburg -

ommern « « - - Posen

Silesien .- - -

Swhleswiß-Holst.

Tilsit, Insterburg, Goldap, S grabowa Eo: O S D de Luckénwalde, Schwiebus, Kottbus |. Aruklam, Stéttin, Pyrit, Stargard. Lisa, Rawitsch, Krotoschin, Broms- berg, Wongrowiß Namèeláu, Trebniß, Ohlau, L] Sagan, : Glogau, Polkwiß, Goldberg, Heri Hoyerswerda, M atibor, Neustadt, Neisse Marne .

Weizen.

14,00

15,20 16/55 15,10

14,50

13,00

15,20

17,20

16,40 17,00 16,00

16,00

16,67

15,60

7184 21259 4 999

14 000

148 405

32 380

3913

15,46 Ostpreußen .'« 15,96 Been i 16,90’ } Posen

15,74:

15,72.\ Sglesien .. « -

15,67 l’ Sgleswig-Holst.

Nheinland

15,30 | Bayern

Westpreußen. . |Th

G er ste.

Tilsit, Goldap, Marggrabowa, Lößen bn Cl) Amt i C MICHDRL

Stettin, Pyrig, Stargärd, Stolp.

Posen, Rawitsch, Krotoschin, Czarnikau, Schneidemühl, Kolmar, Bromberg, Wongrowiß

Namslau, Trebniß, Ohlau, Strehlen,| Goldberg , Hoyerswerda, Oppeln, Natibor, Neustadt, Neisse

De Tard den A N

Mayen, Gelder L N04 München, Dinkelsbühl. .

11,00 11,50 12,40

10,50

12,40 11,70 17,00

9,60

15,60 13,40 16,00

14,00

15,00

13,00 16,00 16,00

6 621 2 908 1 864

19 843

29-189

19 060 2 321 1116

1 386

13,01 12,70 12,94

12,78

12,94

12,71 14,51 17,71

13,26 13,10 13,82

13,06

13,05

13,00 15,48 15,89

r P E P A M M E O M VOTERG Em m

Giengen, Bopfingen, Biberach, Ravens-] burg, Ulm, Langenau Me>lenburg- Î fte ||Rosto> . L N N Alténburg

S -„Altenb. L L U T Abri Altkir<, Mülhausen, Saargemünd

Elsaß-Lothringen m Reich . . . [An vorbenannten 43 Marktorten Î d 64 Marktorten*) im Mai 69 z April f 69 , März 71 Februar 78 ¿Sanuäë 80 Dezember 1898 87 D J 5 151 17,16 80 ober 298 77 Septbr. 887 175 ; 71 ‘August 840 388 16,25 24 Juli 926 492 16,16 43 Juni

16,12

13,60

15,00 15,50

13,28

16,66

14,03

15,34 15,10

98 827 Württemberg . .

7478 9 145

153 788

71-136

44 970 1 374

141 810

15,08 15,93 16,70

16,35

17,56 17,40 17,30 15,89

12,00

13,50

14,00 11,68

9,60 10;00 10,10 10,00 10,20 10,50 10/50 10,50 10,50 10,00 10;00 10,50 11,00 12,00

17,00

13,90

15,20 16,00

18,00 20,00 20,38 20,77 20,77 19,23 20,00 19,62 19,23 19,23 18,00 19,00 20,00 22,00

14,15 | 15,75

16,00 17/2

17,24

19,67

18,40 18,00

16,10

Wien, 7. Juli. (W. T. B.) Die gestern verhafteten Arbeiterführer Dr. Adler, Blumann un E Ebe sind dem Landesgericht eingeliefert worden. Außer den drei Arbeiterführern wurden noh 21 von den anderen gestern ver- hafteten Personen an das Landesgericht eingeliefert; 11 wurden E aesest bestraft, 10 vom Bezirksgericht wieder auf freien

eseht.

Paris, 7. Juli. (W. T. B.) Seine Majestät der

Hildesheim, Duderstadt, Emden, Paderborn. „, 6: r Ll * 1AM 21° 15,70 Fulda, Limburg a. L, + ++ 16,00 Maven, Kleve, Goch, Geldern, Neuß] 15 00 St. Wendel, Saarlouis I Münéhen, Landshut, Straubing, Negen8-1} 44 09 burg, Dinkelsbühl, Augsburg ' Bopfingen, Ulm, Langenau . - 16,40 Offenburg, Engen Ï 17,00 14,80

Nosto>k, Waren .

warte beantworteten Aae goen der letzteren, betreffend die Häfen. Alle Häfen sind eingehend behandelt und für die am meisten in Betracht fommenden Häfen und Küstengegenden 5 Hafenpläne und 12 Küstenansichten im Tert beigegeben. Die erste Ausgabe des Segel- N ela von 1893 nebît ihren Nachträgen ist hiermit als eingezogen zu erachten.

Drrifalen E O Westfalen , Hefen Nassau Ñ

heinland « « »

Mannigfaltiges.

Der Bürgermeister Kirshner tritt beute eine vierwöchige Erholungsreise nah der Schweiz an und wird während seiner Abwesenheit zunächst von dem Stadtrath H aa> vertreten.

2 042

5 250 6 915

98 515 147 671 261 019 368 188 369 223 551 872 881 080]

1 304 065 1067 5% 455 616 221 359

52 674

58 306 123 697

13,83 14/60 14,70 14/90 15/16 15/22 15,26 15,26 14,18 13/07 13,38 14,43 16,00

Württemberg . -

Med>lenburg- Schwerin Sachsen-Altenb. u.Schwarzburg- Sondershausen Elsaß-Lothringen

7 der „Zeitschrift für Kleinbahnen“, herauszegeben im Ministerium der öffentlichen Arbeiten (Verlag von Julius Springer in Berlin N.), hat folgenden Inhalt: Ueber die Förderung des Baues von Kleinbahnen dur die Provinzial- (Kommunal-) Ver- bände. Staatsbeihilfen für Kleinbahnen. Die Gntwi>kelung des Kleinbahnwesens in der Provinz Westpreußen im Laufe des Jahres 1898/99. Gesehgebung: Preußen: Allerhö<hster Erlaß vom 13. Mai 1899, betreffend die Herstellung einer Skraßenbahn von der Badstraße in Berlin bis ur E>e der Residenz- und der Markstraße in Reini>ken- dorf. Allerhö{ster Erlaß vom 7. Juni 1899, betreffend die Ver- Leihung des Enteignungsrehts an die Allgemeine Deutsche Kleinbahn-

Die Berliner Unfallstationen sind im Monat Juni in 3236 Fällen, gean 2629 im gleiden Monat des Vorjahres, für erste D : ; i Hilfe in Anspru genommen worden, und zwar 2774 mäl bei Unfällen eutsche Kaiser richtete an den Präsidenten Loubet ein und 462 mal bei plöglichen Erkrankungen. In den Stationen S ggr, in welhem er Seiner Freude über den Be- wurden 3002, außerhalb derselben 234 Personen behandelt. Mit den | su<h auf der Jphigénie und die militäris<he \ympathische Krankenwagen der Unfallftationen wurden im verflossenen Monat altung der französischen Seeleute sowie über den liebenswürdigen 222 Tranéporte ausgeführt. Die Zahl der polizeiliherseits den mpfang Ausdru> giebt. Der Rebsident Loubet dankte für

Stationen übergebenen, zum theil bewußtlosen Personen betrug 157; ; ; ; die unentgeltlihe Juanspruchnahme von Eis bei Krankheitsfällen ge- “afen ba Ebe A E A Aa s

{<ah in 215 Fällen. Kaiser Sich über den Eindru> des Besuches aussprach.

1 330 15,30

15,40 | 16,00| 84

Altenburg, Arnstadt.

Altkirch, Colmar, Mülhaufen, Saar-| gémünd j An vorbenannten 64 Marktorten

68 Marktorten *)- im Mai 1899 61 S April 3

20,00] 8 440

90,00 | 54 829 90/00 | 51 708 23/00 | 57 332

16,00

13,00 13,00 13;00

T

Im Reich. . « -

ENEREPEBEREIZI T1

T V au e A

= U V

67 Bai

E E E E S

E E ET e

p Ta

28 2A | I H ie h a E H

f

Gesellschaft, Aktiengesellshaft zu Berlin, zum Bau und Betriebe einer Kleinbahn von Philippsheim nah Binsfeld. Grlaß des Ministers der öffentliben Arbeiten und des Ministers des Innern vom 20. Mai 1899, betreffend Beschleunigung des Enteignungsverfahrens. Kleine Oas: Neuere Projekte, Vorarbeiten, Konzesfionsertheilungen und Betriebseröffnungen von Kleinbahnen. Die S<hmalspurbahnen Deutschlands im Jahre 1897/98. Die französischen Kleinbahnen. Geschäftsberiht der Lokalbahn-Aktiengesellshaft in München. Die württembergischen Schmalspurbahnen im Etatsjahre 1897, Geschäftsberiht der Allgemeinen Lokal- und Straßenbahn-Gesellschaft für das Jahr 1898,

Theater und Musik.

Im Neuen Königlichen Opern - Theater wird morgen „Die Fledermaus" gegeben. Es treten darin auf: Herr Pauli vom Königlichen Deutshen Landes-Theater in Prag als Eisenstein, Frau Lieban-Globig als NRosalinde, Herr Wujél als Frank, Fräulein Krainz als Orlofsky, Herr Lieban als Alfred, Herr Berger als Dr.

alke, Herr Sattler als Dr. Blind, Fräulein Dietrich als Adele, err Conradi als Fros< und Fräulein Krause als Ida. Jm arten findet Militärkonzert statt.

Im Theater des Westens findet morgen die Erstaufführung des Musikdramas „Die versunkene Glo>ke“ von Heinri<h Zoellner att. Am Sonntag wird dasselbe wiederholt. Die nähste Auf- führung der „Zauberflöte" ift für Montag angeseßt.

Für die Königliche Sammlung alter Musik-Instru- mente sind in dem Jahre vom 1. Oktober 1897 bis 1. Oktober 1898 neu erworben worden: die Flôte des Komponisten Auber 1782—1871), von einem Dokument der Ghtheit bealeitet; eine

oppelflôte von S. Koh in Wien aus dem Anfange des 19. Jahrhunderts mit eigenartigen Vorrichtungen zum Spiel; eine Clarintrompete von Eschenba in Berlin aus derselben Zeit mit einem einzigen Pumpventil, ein Sax- born und anderes. Ferner erhielt die Sammlung eine Reihe werthvoller Geschenke, von denen folgende hervorgehoben seien: Der

Die Billets zu dem morgen im Zool ogis<hen Garten ftatt- findenden Sommerfest des Kaufmännischen Hilfsvereins zu Berlin berehtigen von Mittags 12 Uhr ab zum Eintritt in den Garten. Von 4} Uhr Nachmittags an konzertieren der unter Leitung des Professors J. Kosle> stehende Bläserbund und fünf Regiments- kapellen. Abends findet großes Feuerwerk statt. Billets sind im Vorverkauf in sämmtlichen Filialen der Herren Loeser u. Wolff und in den mit Plakaten belegten Handlungen erhältli<h.

In der „Urania“ (Taubenstraße) findet am Sonntag die leßte Wiederholung des s\cenis< ausgestatteten Vortrags „Das Land der jorde“ vor den Ferien statt. Von Montag, den 10. Juli, bis onnabend, den %. Auauft, bleibt das Institut geshlossen. Die Sternwarte in der Invalidenstraße is au< während dieser Zeit tägli Nachmittags von 5 bis 10 Uhr für das Publikum geöffnet.

_ Das bei Neu-Babelsberg neu erbaute Invalidenheim ist am Mittwoch in feierliher Weise eröffnet und von 30 ehemaligen Kriegern bezogen worden. Den Invaliden werden freie Wohnungund Bett, Morgenkaffee und Mittagbrot gewährt; für die übrige Beköstigung haben sie selbst zu forgen. Unter den Aufgenommenen befinden ih Veteranen, *welde im Kriege von 1870/71 \{<wer verwundet und mit einer Invalidenpension entlassen wurden.

Kiel, 6. Juli. (W. T. B.) Die „Kieler Zeitung" meldet : Durch ein heftiges Unwetter wurden bei mehreren Ortschaften zwischen Trittau und Oldesloe die Rüben-, Korn- und Kartoffel- felder vernichtet; an verschiedenen Stellen ft au Ueber - s<wemmung eingetreten. Auf dem Bahnhof Mollhagen an der Schwarzenbe>er Bahn {lug der Bliß in eine Telegraphenftanae, in deren Nähe drei mit Pulver beladene Güterwagen standen. Die Loe fee diesex Wagen wurde von der niederstürzenden Stange ortgerissen.

Der General Brugère ist zum Militär-Gouverneur von Paris ernannt worden.

Semlin, 7. Juli. (W. T. B.) Die Person, welche das Attentat auf den König Milan verübte, ist ein Bosnier, Namens Gjura Knesevi t \<. Wie die Untersuhung feststellte, hatte derselbe Complicen. ierzehn der radikalen Partei an- grorrge Personen wurden verhaftet, darunter der frühere Minister - Präsident Tauschanovitsh. Der ehemalige IRBUES Endet Paschitsch ist unter Polizeiaufsicht gestellt worden.

New York, 7. Juli. (W. T. B.) Zu Ehren des Geheimen Öber-Regierungsraths von Knebel -Döberiß sowie des Regierungsraths Marschall von Bieber stein, welche gegenwärtig den Betrieb der amerikanischen Lebensversicherungs-

ejellschaften \tudieren, fand gestern Abend im Metropolitan

lub ein Diner statt, bei welchem ein Schreiben des Präsidentèn Mc Kinley verlesen wurde, worin derselbe sein Bedauern ausspricht, daß er dem Diner beizuwohnen verhindert sei, und weiter ausführt, es gereihe ihm zum großen Vergnügen, den versammelten Gästen Grüße und Glü>wünsche zu senden ; er freue sih mit den Bürgern der Vereinigten Staaten und des Deutschen Reichs über die zwischen beiden Ländern bestehende feste Freundschaft, welche, wie er glaube, niht nur fortdauern, sondern beständig zunehmen und gestärkt werden würde.

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

Ostpreußen . «

Westpreußen » Brandenburg + -

Pommern . „'. -

S<hle3wig-Holst. Hannover . . « +

Westfalen . . . e iuNasau s heinland . .

Bayern

68 März N 70 Februar» 70 L ZNUAL e 79 Dezember 1898 80 November 78 Oktober

79 „_ Septbr.

79 August

49 ¿ ¿JUUi

DD ¿Sun

11,00

12,00 12,00 12,00 12,00 12,70 10,70 12,00 13,00 14,00

75 « Mai

Nogge Tilsit, Insterburg, Goldap, DE grabowa, Lößen Thorn 0 21 D Ta Pas Luckenwalde, Neuruppin, S RY S@{hwiebus, Kottbus ; LUB

Q-S L Q-q. L Q a6 a QUAU U U

Demmin, Anklam, Stettin, Stargard, Schivelbein, Dramburg, Köslin, Schlawe, Rummelsburg, Stolp, Lauenburg, Bütow j

Posen, Lissa, Rawitsh, Krotoschin, Ao Czarnikau, Schneidemühl,

olmar, Bromberg, Wongrowi j

Namslau, Trebniß, Oblau, Strehlen, Neusalz, Sagan, Glogau, Polk- witz, Goldberg, Hirschberg, Hoyers- werda, Oppeln, Ratibor, : Neustadt, Neisse

Marne .

Hildesheim, Emden

Le Binb Ht IdNE ilde Limb os do sls

Kirn, Mayen, Kleve, Goch, Geldern, | Neuß, Saarlouis, St. Wendel /

München, Landshut, Straubing, RNegens-| burg, Dinkelsbühl, Augsburg

Duderstadt, Uimeburg]

15,00 U.

12,20 12,70 13,20

11,00

12,00

10,00

15,80 13,25

14,20 14,80

13,40

14,70 14,62

24,00 | 62 092 21,00 | 65 675 91,00 | 78 678 20,00 | 94 469 21,05 | 83 431 22,00 | 88 655 92,00 | 90 47% 25,00 | 48 370 95.80 | 20 954 27,37 |20 385 28,42 [51 850

16,20 | 1632 14,10] 683 15,00! 620

15,00 | 1414

14,40} 6 650

14,80| 8 136 16,20| 1-000 15,75 | 3.396

15,00] 317 16,00] 428

16,94] 4574 17,50] 2 627 15,00) 228

1 002 101 1071 954 1 292 647 1537 243 1388 638 1 504 584 1 493 662

815 173

424 274

430 233 1198 786

21 294 9 197 8 790

19 866

89 341

111 186

15 970 51 447

4 656 6 699

65 610

42 907 3 3595

16,14 16,32 16,43 16,27 16,64 16,97 16,51 16,85 20,26 21,10 23,12

Ostpreußen . - -

Westpreußen . Brandenburg . -

13,54 13,64 14,27 Pommern . . - -

14,18

13,58

13,93 S(hleswig-Holst, 15.45 Hännover . « . «

14,87 | Westfalen . . . .

essen-Nassau 1520 Rilinsand Da

14,23

16,48

14,88 | Sen

. Namslau, Trébn

| Kirn, Mayen; Kleve, Goch, “Geldern,]

Hafer.

Tilsit, Insterburg, grabowa, Lößen Wini Hot e oe e Lu>kenwälde, Potsdam, O opoa E Fürstenwalde, Schwiebus, Kottbus Demmin, Anklam, Stettin, 2

Goldap, Mage

Stargard, Schivelbein, Dramburg, Köslin, Schlawe, Rummelsburg, Stolp, Lauenburg, Bütow i Posen, Lissa, Rawitsh, Krotoschin, Filehne, Czarnikau, Schneidemühl, Kolmar, I i ß, Ohlau, Strehlen, Neusálz, Sagan, Glogau, Polkwiß, Goldberg, Hirschberg, Hoyerswerda, Oppeln, Ratibor, Neustadt, Neifse M T E S Hildesheim, Duderstadt, Eüneurga Emden La E e » roaliicG ulda, Limburg . Neuß, Saarlouis, St. Johann, St. Wendel : München, Landshut,Straubing, Megendes burg, Dinkelsbühl, Augsburg Bauten. + » »| GL hn 6s Winnenden, Ura, Aalen, Heidenheim,

11,20 15,00

12,40 | 14,80

12,50 | 15,40 |

11,20

11,80

10,00

14,00 13,20 14,00 14/40

13,60

11,00 13,80

14,60

14,40

14,50

14,40 15,20 15,40 15,60

18,00

19,35 14,80

8 185 8 626 9 550

15 487 38 262

81 652

18 w0| 22 135 9 010 1 872

50 853

174 901 - 159

L E E

I E RBE L N UN S V R N, irtteribera Aalen, Heidénhetin, Giengen, Bopfingen;

Biberah, Laupheim, Ravensburg, Ulm

Offenburg Nosto>k, Waren .

Sachsen

Württemberg . - Giengen, Bopfingen, Biberach, Laup-

beim, Ravensburg, Ulm, Langenau* Waldsee, Munderkingen, Offenburg - <—=+ « Me>lenburg- 5 4 Schwerin | Rosto>k, Waren . Sachsen-Altenb. | u.Schwarzburg- Sondershausen Elsaß-Lothringen

Im Neih .….

12,00 | 17,00 48 101

15,56

14,95 14,63

18,680] 324 5 050

15,00 46 663 15,00 | 6710 96/954

14,00

13,75 13,80

8 J

Wetterb o

. Juli 1899, Ile d’Aix . . | 769 [O 3|wolkenlos | 17 ens. Nizza .….. | 762 |SW 2\wolkig 17

EEER S T U ¿eal (OL stilll]heiter 20

Anmerkung. Die Stationen sind in 4 Gruppen eordnet: 1) Nord-Europa, 2) Küstenzone von Irland is Ostpreußen, 3) Mittel-Europa südli dieser Zone,

4) Süd-Guropa. Innerhalb jeder Gruppe ift die Richtung von West nah Ost eingehalten.

Sfkala für die Windstärke: 1 = leiser Zug- 2 = l[eiht, 3 = \{<wa<h, 4 = mäßig, 5 = frisch 6 = ftark, 7 = steif, 8 = ftürmis<h, 9 = Sturm- 10 = ftarker Sturm, 11 = heftiger Sturm 12 = Orkan.

Vebersiht der Witterung.

Wenig verändert, steht das Barometer am höchsten vor dem Kanal, am niedrigsten im Osten, während der hohe Luftdru> über Zentral-Europa weiter zu- genommen hat und eine gleichmäßige Vertheilung zeigt. Dementsprehend dauern über Deutschland, wo im Binnenland mehrfa< Regen gefallen ift, die {wachen westlichen Winde fort und bedingen kühle und trübe Witterung mit Ausnahme des Nordostens, wo no< heiteres Wetter mit über der normalen liegender Temperatur besteht. Westli<ß von Schott- land liegt eine neue Depression.

Deutsche Seewarte.

C S Ss E E

Operette mit Tanz in 3 Akten na< Meilhac und Halóvy. Bearbeitet von C. Haffner und Richard Genée. Musik von Johann Strauß. Tanz von Emil Graeb.

Anfang 7&4 Uhr. Billetsay Nr. 6/1899.

Im Garten findet Nachmittags von 54 Uhr ab

Militär-Konzert statt. Die Theater-Billets be- | hard S<öpff (Zölling—Berlin). Frl. Wera

re<tigen zum Eintritt in den Garten. (a E Ste P n rn. F 1 Bier Stcentee Sonntag: Die Fledermaus. Billetsaß ürtow—St. Petersburg), Frl. Helene Stampe l 99, > mit Hrn. Amtsrichter Rudolph Rudzinski (Ullers-

Air, Ls Anfang 74 Ubr dorf, Bz. Breslau—Namslau).

Ver E: Hr. Grundbes. und Amtsvorsteher Alwin Gubis< mit Frl. Hulda Puder (Klein- Grädiß bei: Glogau).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Leut. Maximilian von Zastrow (Potsdam). Hrn. Mator a. D.

Caspar Grafen von Korf gen. Shmising-Kerssen- bro> (Schurgast). ‘Hrn. Rittergutsbes. Hirsch (Dom. Hohen-Petersdorf).

Geftorben: Hrn. Hauptmann Grafen von Sli gen. von Görß-Wrisberg Sohn Terminus (Berlin). Hr, Geh. Justizrath Otto Koffka (Berlin).

Eigen Spri i Bec e Cre Ci F: L s 2s Dl A A

CLI e

e

as L 4

S

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Luise Hillmann mit Hrn. Fabrikbef. und Leut. d. R. Frit Kemna (Bremen—Bres[au). Frl. Ella Gleim mit Hrn. Leut. d. N. Bern-

450} 61184

16,50

15,50 14,00| 4 570|

13,00

00 S

r

Mecklenburg- Schwerin Sachsen-Altenb. l

9 n.Schwarzburg- (j Altenburg, Arnstadt Sondershausen

Elsaß -Lothringen} Altkir, Colmar, Saargemünd

m Reich. .…. . | An vorbenannten 88 Marktorten . Î Ÿ 90 Marktorten*) im Mai 1899 dun a März d «ere á anuar Dezember 1898

f0Gr

u. d. Meeres\p

9 786

25 712 584 385

14145 40 870

608 000f 667 473 629 626 737 232 803 983 971 488 1 160 799 1 037 578 888 006 794 305 860 870 450 546

16,03 15,55

15,70.

18,00

19,39 18,97

15,90} 9838 15,75 | 26%

18,80 | 42 342 18/00 | 46 136 90,40 | 45 094 91.90 | 53 943 1770| 57 313 18/40 | 67 553 18/80 | 80 811 19,00 | 71 553 93/20 | 62 563 93/00 | 58 373 20,00 | 66 801 91/20 | 29 522

Funi 10/00 | 22,10 | 26 642| 417 626 " Mai 11/00 | 22/60 | 48 574] 840 151

»*) Ah- bezw. Gunclet der Zahl der Ma1ktorte rührt von Veränderungen in der Zu

Altenburg, Arnstadt

Altkirh, Mülhausen, Saargemünd .

An vorbenannten 95 Marktorten . 96 Marktorten*) im Mai 1899 98 ril F 101 ärz á 103 Yehruar è 100 änuar j 104 Dezember 1898 103 November 102 Oktober 104 Septbr. 98 August 15,26 94 Sa 15,68 88 unt 17,30 408

fuhr bei der betreffenden Getreideart hr,

Wind. Wetter. 14,00

11,72

10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00

Stationen.

=| Fra n els 06. =4°R

red. in Millim

Bar. au

J D =

Bellmulet . . Aberdeen Christiansund Kopenhagen . Stoctholm . aranda . t.Petersburg Cork, Queens- town ... Moura Ï

14,47 13,96 13,67 14,03 14,38 14,36 14,590 14,19 13,61 12,87

Theater des Westens. Sommer - Oper. Direktion: M. Heinri<h. Sonnabend: Zum ersten Male: Die’ versunkene Glocke. Musikdrama in 5 Akten na< Gerhart Hauptmann von Heinr. Zoellner.

Sonntag: Zum zweiten Male: Die versunkene Glocke.

Montag: Zum 20. Male: Die Zauberflöte.

Dienstag; Gastspiel von Miß Thea Dorrs. Carmen. i

19,88 18,75 18,18 18,00 19,00° 19,60} 22,08 22,16 21,82 21,93

_A=JI=A=JA DDDD P P F

bi O DO Do b OS

« November Oktober Septbr.

“Au

LEUTII 144 F

Mai

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (S<olz) in Berlin.

Dru> der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Sechs. Beilagen (einshließli® Börsen-Beilage).

Residenz - Theater. Direktion: Sigmund Lautenburg. Sonnabend : Der Schlafwagen-Kon- troleur. (Le contrôleur des wagons - ita.) Schwank in 3 Akten von Alexandre Bifson. Jn deutsher Uebertragung - von Benno Jacobson. Theater. Vorher. Zum Einsiedler, Luispiel in 1 Akt von : enno Jacobson. Anfang r.

Königlihe Schauspiele. Neues nr Sonntag und folgende Tage: Der Schlafwageu- Theater. Sonnabend: Die Fledermaus, Komische | Koutroleur. Vorher: Zum Einfiedler.

1B Lo s C f É bo mil b G5 C0 bD b b DO O