1899 / 159 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Kau, Regierungdratb. cine “A

Verwaltungsgeridts seit dem des Hauptwerkes bis gegen T Ba, wiedergegeben

seo enen l fm im „Preußischen

blatt der Unterrichtsrerwaltung* veröffentlichten

edruckte Entscheidungen, unter den leßteren au eit. Nu dieser Ergänzungsband zeichnet {ih

scharfe Systematisierüng der Rehtsgrundsäße aus, und die Entscheidungs-

in größerer Ausführlichkeit als im Haupt-

über Kleinbabnen und Privatanshluß- W. Gleim, Wirklichem neubearbeitete und ver» ranz Vahlen. Recht der Kleinbahnen hat in der jüngsten Zit. im Kleinbahngesetzes eine weitere Ausgestaltung erfahren. Avsführungsanweisung der Minister der öffentlihen Arbeiten und des Innern vom 13, August 1898 ist den Aufsichtsbehörden worben, unter den Kleinbahnen mit Maschinenbetrieb zwei Kategorten : nebenbahnäbhnlihe Kleinbahnen und Straßenbahnen, zu unterscheiden und diesen sowohl in Betreff der Genehmigungsbedingungen wie auch der Handhabung des Aussihisrechts eine verschiedene Behandlung ange- deißen zu lassen. Gleichzeitigsind die eisenbahntehnischen Aufsihtsbelörden die nebeabahnähnlihen Kleinbahnen umfangreichen der vorliegenden dritten Auflage des Gleim?schen Kommentars zu oben genanntem Gesetz, der Anerkennung

ministeriellen Bestimmungen, alle übrigen auf Kleinbahnen bezüglichen Erlasse, ferner die gerit- lien Entsheitungen und die einslagende Literatur berüdcksichtigt, sodaß der Kommentar nah wie vor kei der

aründe sind hier meist werke mitgetheilt.

=— Das Geseß L bahnen vom 28. Juli 1892, erläutert von Geheimen Ober-Regierungérath. Oritte besserte Auflage. Berlin, Verlag von 4,590 „6 Das Mabwmen des Dur eine anderweite

genehmigenden und den

beauftragt worden, Betriebevorschriften zu unterwerfen. Ju viel

exsten Erscheinen

rwotchtigen

jeit feinem

hat, sind diese

treffliche Dier ste zu leisien vermag.

Die Verfassung- und Verwaltung des Deutschen Neichs und des preußischen Staats in gedrängter Darstellung deutshen und der preußischen Verfassun,s- urkunde und des Ullerhöhsten Erlasses vom 4 Januar 1852, mit von Dr. P. Schubart, Geheimem See- neu durchgesehene Auflage. Breslau, reis 1,60 A Im 1894 haben wir an dieser Stelle die zehnte Auflage bereits große Verbreitung verschafft die präzise, allgemein verständ- Zuverlässigkeit der Angaben hérvorgehoben. |- drei weitece Auflagen nothwendig geworden. Die jeßt vorliegende dreizehnte ist unter Berücksichtigung der neuesten Ge)eß- gebung auf das sorgfältigste bearbeitet und orientiert als Nachschlage- Beamten, den Politiker, überhaupt den Gebildeten, der den Tagesereignissen mit Verständniß folgen roill, über jede Frage der Staatsverfassung und -Verwaltung wie über den g‘genwärtigen Stand

Ein ausführliGßes Sachregister ermöglicht das jeder noch fo speziellen Materie, f für

nebst einem Abdruck dec alphabetishem Sachregister, bandlungsrath a. D. ODreizehnte, Ses von. Wilh. Gottl. Korn. ahre des bewährten Buches besprochen züge, welhe demfelben eine fo haben. die Reichhaltigkeit des Stoffs, lie Darfiellung und die Sazwischen sind

Geb.

bu ven

der Geseßgebung.

nelle Auffinden Ÿ ie Verfa|sjungsurkunde

Eizleitung, herausgegeben von Dr. E. S Nerlag von Otto Hendel.

änderungen berüdsihtigenden Autgabe. Einleitung giebt einen

heiden Hövser des Körperschaften.

Fn der vom Bibliographishen Institut in Leipzig und Wien

Neisebücher vermehrte (mit 209 Karten, 17 Plänen und 7 Pano- gründlich durhgearbeitete „Meyer's Wegweiser durch den Schwarzwald, Odenwald, Bergstraße, Heidelberg und Straßburg“ Außer von den Touristen im allgemeinen werten diese neuen Auflagen namentli von den Nadfahrern beifällig kegrüßt werden, denn beide Bände find durch die Neuaufnabme von Reiseplären und. Rathschlägen für Radfahrer erweitert. Die betreffenden Angaben sind denjenigen über Eisenbahner, Wagenfahrten und Fußtouren am Beginn der einzelnen Routen- absnitie hinzugefügt. Die vorzüglichen fartographishen Beilagen des Bandes „Nheinlande“ sind ferner durch eine Karte der Umgebung von Die Neubearbeitung des textlichen Theils beider Bände stüßt sich auf die Mitwirkung ausgezeichneter Kenner Per Kaxrtenapparat des „We( weisers durch dex S@&warzwald“ ift burch Nachtröge ergänzt und dur neue Pläne ven Freiburg und Umgebung sowie eine neue Karte des Gebiets Hornberg-Triberg vermehrt worden, während im Text eine ausführ: wie Kaiserstuhl, Feldberg,

verleaten Sammlung der Meyer?’]chen soeten die neunte, vmgearbeitete und

„Meyer's Rheinlande" ramen ; Preis 4 4 50 4) und die achte, und vermehrte Auflage von

(mit 15 Karten und 9 Plänen ;

Frankfurt bereichert worten.

der betreffenden Gebiete,

lichere Darstellung beliebter Höhenpunkte, Belchen und Kandel, Plaß gefunden hat.

Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperruugs-

Maßregeln.

Der Ausbruch und d2s Erlöschen der Maul- und Klauen- seuche unter Ueber stände- Kindern ist dem Kaiserli@en Gesundhcits-

Wetterber 8

T as B

r Morgens.

„S E gänzungöban

J. H : Preis 8,50 6 enden Bande ift die Es, des E Ober-_ l Gebe des Jahres 1898" berü

ge e des 1090

die Entscheidungen aus Ba d 6- in Steuerfachen der offiziellen Sammlung, die in der an- erwaltungsblatt" und im „Zentral- sowie zahlreiche un- mehrere aus früherer dur eine klare,

Anwendung des Gesetzes

und

Preis 2 M).

t vom 8. Juli 1899,

d 1899. Berlin,

N

“ber t. G8 nd 30 4 und

n

ch

Pflicht gem3xcht

f den preußischen Staat vom 31. Januar 1850 nebs Ergänzungsgeseßen unv einer chwaryu. Halle a. d. S, Geh. Preis 1,25 (4 —- Die preußishz Verfafjungsurkunde erscheint hier in einer neuen, alle späteren Ab- Eine 103 Seiten umfassende Abriß des gesammten preußischen Staatsrechts. Beigefüat sind die gefeßlihen Bestimmungen über die Bildung der Landtags, sowie die Geschäft8ordnungen diefer

f0Gr.

u. d. Meeresfp.

Stationen. Wind. Wetter.

ced. in Millim.

Bar. au

Temperatur

halb bed. wolkig Nebel hededt wolkenlo8 wolkig ivolkenlos

=I D =I

Bellmulet . Aberdeen Christiansund Kopenhagen . Stockholm . aranda . t.Petersburg Cork, Queens- town .., Cherbourg , Ee ps ylt S: 07S mburg Zwinenmünde Neufahrwasser Memel -

Dit ¡A bs ünster Wstf. Karlsruhe . 9Btesbaden. . München . Chemniy - - Berlin Wien Bresl

halh beb. ¡wolkig wolkenlos bededckt bedeckt wolkig! wolkenlos heiter

wolfenlos wolfig bedeckt bedeckt bedeck12) Negen bedeckt bededt Regen?)

E L

Qo V3 M fund D C5 Sa M b j a D 5 D D p pri mi

0E

Im vor-

ien / Ae

fälle vorgekommen.

Bremen, 7. Juli. Dampfer „H. H.

New York in Bremerhaven angek. New Vork angekommen.

—= 8 Ul, (Wi T. B) Buenos Aires angek. fortges. n. Colombo fortges.

Geh. Preis

fortges. passiert. Hamburg, 7. Juli.

v. New Orleans n. Trontbjem abgeg. gekommen.

gefunden London, 7. Juli.

ebenso

Uni on-Linie. Southampton angekommen.

Globig; Frank : Herr Lieban; Dr, Falke:

Adele: Fräulein Dietrich;

die Bor-

zur Auffübryng gelangen. Im

nohmals als „Carmen“.

erschien Auflage von

treter vereidigt und in ihr

Neuregelung der

gekrümmten Linie - cîne

bringen. Pet

an würdige, bedürftige Personen.

zu j2 £9 M vertheilt worden.

dort ansässizen Heren.

thier welchen mau über haupt kennt.

Genexal - Direktor

‘amt gemeldet worben vom ShlaHt-Viebhofe u. Dresden am.

___ London, 7. Juli. (W. T: B.) Nach einer Meldung des | „Reuter?shen Bureaus“ is auf Mauritius ‘die Beulenpest a ‘aebrochen; seit dem 2, Junt sind 43 Erkrankungen und 36 Todes-

Verkehrs-Anstalten.

(W. T. B.)

Meier“ 6. Juli v. Baltimore in Bremerhaven angek. „Friedri der Große“ 6. Juli v. New York n. Bremen abzeg. „Mainz“, v. La Plata kommend, 8. Juli in Bremerhaven angek. «Prinb-Megen Luitpold“, n. New York best., 6. Juli Lizard passiert. „Ems, n. New York best., 6. Juli bie Azoren passizrt. „Pfälz“, n. d, La Plata best., 6. Juli L128 Palmas passiert.

Damvfer „Arensburg" 5. Juli in „Saale“ 7, Juli Reise v. Neapel n. Genua „Prinz Heinrich“, n. Ost-Asien best., 7. Juli Reise v. Aden ) „Weimar“, mit dem Marine-Ablösungsiranéport v. Oit-Asien kommend, 7. Juli Reise v. Singapore n. Colombo „Stuttgart“, y. Australien kommend, 6. Juli Gibraltar „Karlsruhe“, n. Australien best., 7. Juli Gibraltar passiert. (W. L. B.) Linie. Dampfer „Pretoria“ heute, v. New York kommend, „Afturia“, y. Philadelphia kommend, in Hamburg eingetcoffen. Hamburg, „Auguste Viktoria" heute v. „Graf Waldersee“

(W. T. B.) Castle-Linie. „Dunottar Castle" beute auf Ausreise von London abgeg. „Pembroke Castle" gestern auf Heimreise von Kapstadt abgegangen.

i Dampfer „Goth“

Theater und Musik.

m Neuen Königlichen Opern -Theater gelangt morgen die Strauß'she Operette „Die Fledermaus" zur Aufführung. Die Beseßung lautet: Eisenstein: Hecr Pauli; Rofalinde: Frau Licban- Herr Wu?skl; Orlojsky: Fräulein Krainz; Ulfred: Herr Berger; Dr. Blind: Herr Sattler ;

Fro{h: Herr Conradi; Jda: Fräuleiri Krause. Im Garten findet von 4 Uhr av Militär-Konzert statt. Die Theaterbillets gelten auch für den Garten.

Das Berliner Theater wird die neue Spielzeit am 1. Sep- tember mit ciner Soerhefeier, und zwar mit einer Neueinstudierung des „Faust" eröffnen. Bei dieser Gelegenheit werden auch die und „Das Vorspiel auf zem Theater“ g-geben werden. im Himmel“ wird in neuer sceniscer Ausstaitung erscheinen, wie fie fich etwa in der Phantasie des Mittelalters au?genommen haben würd’, die si in den Gemälden alter Meister woiderspiegelt. Herr Oscar Hof» meister vem Hofburg-Theater in Wien spielt den WMephistovheies. „Göß von Berlichingen“, nah der Heidelberzer Handschrift, und „Faust“, 11. Theil, werden ebenfaüs neucinstudiert im Laufe des September

j Theater des Westens wird morgen die Novität „Die versunkene Gloke“ zum ersten Mal wiederholt. zum 20. Mal in der neuen Münchener Einrichtung „Die Zauberflöte“ in Scene. - Am Dienstag und Dounerétag gastiert Miß Thea Dorrs

Der Bisson’{he Schwank „Der Shlafwagen-Kontroleur“ und das Jacobson’'she Lustspiel „Zum Einsiedler* werden auch in de- nächsten Woche den Spielplan des Residenz-Theaters beherrschen.

Mannigfaltiges.

Bei Beginn der gestrigen Sißung des Magistrats, welche unter dem Vorsi des Stadtraths Haak stzttfand, wurden von dem- selben 25 Bezirksvorsteher hee angegene Bezirksvorsteher-Stellver-

m sterial-Baukemmission hat dem Magistrat einen Vorschiag über die ersatzbebürstigen Uferbegrenzun; fanals gegenüber dem National-Denkmal sür gemacht. Der Vorschlag geht dahin, i gerate Der Magistrat ‘beschloß, Stadtverordneten-Versammlung, Lage der neuen Uferlinie seine Genehmigung zu geben, denfen an scine verstorbene Gattin hat der Geheime Sanitätsrath Dr. Abraham der Urmendirektion 500 A übcisandt zur Bertheilurg

Todesta ze der Verstorbenen von dem Stadtrath Hëll:r in 10 Raten

Im Zoologishen Garten ist soeben eine größere Sendung von Thieren aus Siam eingetrofferi. Herr G. Crüsemann in Bangkok bereiderte die Hufthter- Sammlung um cin Zwerg-Kantshil oder Zwerg-Moschus- j (Fragullus javanicus, Gm.), Ferner sandte er vier jange siam- sische Schakale, dic wahrscheinlich zu einer noch nit bekannten Art, geböôren, und das Sk:l-tt eincs erwachsenen Thieres dieser Museum für Natuz;kunde überwiesen worden ist. Herr Bauratb C. Bethge, der siamesischen

-

Ohrwurzel würdiger

Us den

Norddeutscher Lloyd. zibetha L.),

„Travye" 6. Juli v. „Lahn“ 6. Juli v. Bremen in

Hamburg-Amerika-

„Adria“ gestern Naes r. heute in New York an-

Dampfer

heute auf Heimreise in

Zuetgnung"

Der „Prolog

eine Anzahl seltener Thiere geschenkt. Zunäth1 ist ein Hirsch“ (Rucervus SchomburgKi Blyth) die erst in wenigen Exemplaren bekannt ist und sich, ouß merkwürtig t ente durch einen schneeweißen Fleck an dex auszeichnet." Hirsch“ in“ der Senduñg, ein, Schwelnshirsch* aus Nozd« Stam, der echte, von Pennant beschriebene Cervus ungefleckt und hat dunkle Beine. voi derindischen gefleckten Hodgs.) beobaten. ein Zwerg-Kantschil, eine sehr große indische Zibetbkaße (Viverrg einen jungen poîsierlihen Malayen-Bâren (Vrsug malayanus Raff.) und einen fiamesischen „Plump-Lori" (Nyecticebug cinereus A. M. - den Museen noch sehr selten i Der Preis für den Eintritt in den Garten beträgt am morgigen Sonntag 90 „Z für Erw-Gsene und 25 für Kinder unter 10 Jahren. beginnt das Militär: Doppel-Konzert, auêgeführt von den Musifkoryg des Königin Elisabeth-Garde-Grenadier-Regiments und des 1. Sade, Feld-Artillerie-Regimen28 unter Lcitung threr Dicigenten Brinkmay und Baumgarten,

Köuig3berg i. Pr., 7. Juli. die Grundsteinlegung kirche (vgl. Ne. 158 d. Bl.) versammelten sich die Festtheilnehmec im Thiergarten zu einem von der Altstädtishen Gemein? evertretung ge- gebenen Frühstück. Während der Tafel theilte der Ober - Piésident Graf von Bisma:ck mit, daß er als Vorsißender des Comités sh erlaubt habe, folgendes Telegramm an Ihre Majestät die Kaiserin und Köntgin nah Schloß Gravenstetn abzusenden :

„Eurer Majestät melden wir ehrfurhtsvoll, daß die Grundftein- legung für die Königin Luise: GedäEtniß-Kircbe soeben bei herrlichen Sonnens\chcin nah ergrelfender Weiherede des Generale Superintendeuten Braun staitgefunden hat. endung des Werkes verleihen. Ja uatertzäntigster Danktarkeit dürfen Curer Majestät bierfür die Gefühle unverbrüchlicher Treue und An- bângkli@keit zu Ihren Füßen legen das Baucomits,

“Barmen, “7, Jult. "(W. T. B.) i } Zeitung“ berichtet, hat der verstocbene Rentier Hugo Hoesch nahezu eine Million Maxck zu gemeinnüßigen Zwecken verma#t,

«Shombirql, zu P rant Ark

er dvr das Außerdem befindet sch éin zweiter merk,

orcinus;

i Im er ift „Schweinsbirsh*" (Cervus minor Weiter hat Herr Baurath Betbge geiandt;

B). Der lehtere gehört zu einer Abart, die in

Um 4 Uhr Nachm: ittagg

(W. T. B.) Im Anfcchiuß ay

zur Königin Lutfe- Gedäch!niß

Goit wird ia Gnaden eiae glücklihe Voll»

Graf Biémarck, Ober-Präsid: nt.“

Wie “die „Wefttcutsche

Leipzig, 8. Juli. (W. T. B) Amtlich mird gemeldet: Jn- folge anhaltenden Nzgcns ist gestern zwischen Werschen und Deuben auf eine kurze Strecke ver Damm gerutscht. nur zwichen Kortetha und Werschen. wieder behoben worden.

New York, 7. Juli. (W, T. B.) Eine Depesche aus A ustin (T:738) besagt, etwa 1090 Personen, weiche sich vor der Ueber» schwmemmung (vgl. Nr. 158 d. Bl) auf eine klein2 Anhöhe, drei Meilen von Sealy, geflüchtet Hundert Stück Vieh zusammengedrängt seten, gingen largfam dem Hungertode cntgegen. leiden; viele hätien bereits tödilihe Verlegungea barongetragen

R Die Züge verkehrten Die Störung i} heute orgen

hätten, woe fle mit mehreren

Auch unter Schtangenbissen hätten siz viel zu

Am Montag geht

gesegelt.

eingeführt. Die Mini- e

des Schleusen- Köln, Kaiser Wilhelm I. an Stelle der vorhandenen Linke zur Ausführung zu vorbebaltlich der Zustimmung dem Projekte für die

Zam In- j friedigend.

Diese Summe ist am gestrigen entstanden Sie ist ein Geschenk zweier den

kleinsten Wiedertäuer,

Art, wo: [dzs dem

Eisenbahnea, hat ebenfalls

767 [N 2wolkenlos | 20 L h 763 \till|roollenlos | 22

Tele 211! 768 itill|balb bed. | 26

1) Vormittags Regen. 2) Nachts zeitweife Regen. 3) Nachmittags Gewitter.

Anmerkung. Die Stationen find in 4 Gruppen aeordnet: 1) Nord-Guropa, 2) Küftenzone von Irland bis Ostpreußen, 3) Mittel-Œuropa üblich diefer Zone, 4) Süd-Europa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nah Oft eingehalten.

Skala für die Windftärke: 1= leiser Zug- 2 = leiht, 3 = \{wach, 4 = mäßig, 5 = fris 6 = stark, 7 = steif, 8 = ftürmisch, 9 = Sturm? 10 starker Sturm, 11 heftigec Sturm- 12 = Orkan.

Uebersicht der Witterung.

Der Luftdruck is über dem ganzen Gebict, mit Ausnahme des Südostens, hoh und gleihmäßig ver- theilt, am höchsten über dem Kanal und Süddeutsch- land, Bei s{chwachen, im Norden westlichen, im Süden veränderlihen Winden dauert in Deutshland das fühle und trübe Wetter fort, ausgenommen im Nordosten, wo noch heitere, warme Witterung be- steht, vereinzelt fiel Regen, Schlesi:zn. hatte Gewitter. Fortdauer dec ruhigen Witterung und steigende

Temperatur wahrscheinlich. Y V Seatie Seewsiku

Ü O P E R A: T E 5 R ENORES A R R Et Theater.

Königliche Schauspiele, Neues Opern- Theater. Sonntag: Die Fledermaus, Komische

Ile. dAix.

Operette mit Tanz in 3 Akten na Meilhac uad Halévy. Bearbeitet von C. Haffner und Richard Gense. Musik voa Jobann Stcauß Tanz von Emil Gracb. Anfang 7} Uhr. Bislletsap Ne. 7/1899, Jm Garten findet Nachmiitags von ‘4 Uhr ab Militäxr-Konzert statt. Die Theater-Billets be- rehtigen zum Eintritt in den Garten. Dienstag: Die Fledermaus, Billetfay Nr. 8/1899. Anfang 7F Utr. Mittwo: Die Fledermaus. Billetsaß Nr. 9/1899. Anfang 74 Uhr. : Billeisaß Billetisoß Billetsch

—_—

Donnerètag: Die - Fledermaus. Ne. 10/1899. Anfang 7# Ubr.

Soynnabend: Die Flederuiaus, Nr. 11/1899. Anfang 74 Uhr.

Sonntag: Dice Fledermaus. Nr. 12/1899, Anfang 7F Uhr.

Theater des Westens. Sommer - Oper. Direktion: M. Heinrich. Sonntag: Zum zweiten Male: Die versunkene Glocke. Musikdrama in 5 Akten nach Gerhart Hzuptmaun von Heinr, Zoellnerc.

Montag: Zum 20, Male: Die Zauberflöte.

Dienstag: Gastspiel voa Miß Thea Do1rs. Carmen,

- Thecaier. ODircttioa: Sigmund Sonntag: Dex Schlaftwageun-Konu- (Le contrôleur des wagons -lits.) Alexandre Bissoa, In Benno Jacobson,

Residenz

Lautenburg. troleur.

SŸHwank in 3 Akten von deutsher Uebertragung von

Stettin, für die: japanische Regierung erbaute Panzerkreuzer erster Klasse „Yakumo im Beisein des japanischen Gesandten von der Werft des „Vulkan“ glüclich vom Stapel. vollzog die Gemahlin des Gesandten.

S Full. Dr. Schmiß wurde hente, meldet, durch den Professor Bardenkeuer Knie amputiert. und ‘daraus entstehender Geschwulst. 1 Weihbischofs ist nah der Amputation verhältnißmäßig be-

Como, 8. Juli. Ausstellung wurde durch ein Feuer völlig zerstört, welHes durch fein Volta-Apparate vernichtet, welche mit soliden Mauern aufaeftellt worden waren. der Behörden befinden sih auf der Brandslätte. | baß bei dem Brande keine Menschen verunglückt

Vorher: Zuw Einfiebler, Lusispiel in 1

Nah Schluß der Nedaktion eingegangen

Depeschen.

__ Gravenstein, 8. Juli. (W. T. B.) Jhré Majestät die Kaiserin ist heute mit den Prinzen Söhnen an Bord der Yacht „Jouna“ von Ekensund nach der Gjenner Föhrde

Heute Mitiag lief der

8.-Juli....(W..T.-B.)

Die Taufe

(W. T. B.) Dem ! Weihbischof wie die „Kölnische Volkszeitung“ ein Bein über dem Er litt scit dem Winter an Kniewasser Das Befinden des

(W. T. B.) Die hiesige Volta- eine Entzündung der elektrischen Leitung

sol. Es wurden auch werthvolle in eincm besonderen Lokal Die Vertreter Man hoff sind.

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

Akt von Benn Facobson. Änfarg 75 Uhr.

Montag und folgende Tage: ‘Der Schlafivazen Kontroleur. Vorher: Zum Eiuficdler.

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Else von Hartwig mit Hrn. Leut, Wolter Rodag (Flcnsburg—Sounderbura). Frl. Helene Hieschfeld mit Hrn. Gerichts Assessor Dr. Heinrih Göxpert (Charlottenburg Berlin), Frl. Etitha Paeckel mit Hrn. Hilssprediger Hugo Speisiger (Neuftädtel, Bz. Licqniß—Bresloau),

Geboren: Eiu Sohn: Hrn. Rittmeister Emst von Jaeckel (Lüneburg). Hrn. Rittmeister po! Tbiel (Halle a. S.). Hrn. Leut. Gnügsé (Brieg. Hrn. HDberförster Stephan (Kobict

„S.). Cine Tochter: Hrn. Leut. Brun0 von Reden (Oldenburg). z

Gestorben: Hr. Ober-Amtmann Hans Bem (Heym). Fr. verw. Pauline von Ghappuil, geb. Fischer (Liegni). Hr. Rektor a. D. K

——

. Ra! Beer (Berlin). Hrn. Major a. D. Hcinrith-

von Haugwiß Tochter Jrmgard (Laubau).

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin. Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin, Drutck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. _Scchs Veilagen (einschlicßlih Börsen-Beilage).

Nebenkäfig kann man

M 159.

zum Deutschen Reichs-An

Er fte DBetlage G E en Staats-Anzeiger. eid pla E 081 r 0 O

zeiger und Königlich Preußis

Berlin, Sonnabend, den 8. Juli __

Deutsches Reich, Ein- und Ausfuhr von Getreide und Mehl im deutschen Zollgebiet.

}

dz

Juni 2

¿ bis Hälfte

Funt

-

Gesammteinfuhr

Januar

Davon Einfuhr dz

Seit de

Junk Hälfte

a. unmittelbar in den freien Verkehr (sofort verzollte Mengen)

Januar

bis Junt

b. Ver- edelung8- verkehr (Mühlenlager 2c.)

Juni | Jan. 2, bis Hälfte

Juni p Hälfte

c, auf Nieder- Tagen

Fanuar

Juni

lager-

bis dz

L, Januar im Mühlen- verkehr

verzollte Mengen

m

Abgang von Niederlagen in den freien Verkehr dz

Sun Hälfte

a. verzollte Mengen

Januar bis Juni

Hälfte

b. Veredelungs- verkehr(Mühlen- lager 2c.)

Juni 2

c. zollfrei von in-

Januar

bis Seit dem 1. Januar

Junt

ländischen Konten abgeschrieben i

dz

Januar bis

Junt

Put Hälfte

Gesammtautfuhr

a, aus freiem Verkehr b. aus Mühlenlagern

| Funt 2. Hälfte

Januar bis Juni

pi Hälfte

“Davon Ausfuhr dz

c. von Nieder- sagen

Januar

‘bis

Zuni

Wetzen. . . Roggen - Hafer... Gerste .. Weizenmehl Roggenmehl

783917 392988 194056 312820 17715 263

7897497 2463362 1153562 4453488

246009](*

6124

Außerdem zollfrei für Bewohner des Grenzbezirks: Juni 2. Hälfte : G 1681 dz ( Januar bis Juni:

436322 239458 133464 275223

12640

(7 20

Weizen „..

Berlin, den 8. Juli 1899.

4255334

(* (7

1545895 854693 3778051 187797 237

Juni 10058 46776

897723 180957

48112 410

75

106754

37937

60592 37597 3319

3992391 736550 298869

627325 35037 320

+22765

Ginfuhrübers{chuß VFanuar bis Juni

Juni 2. Hälfte 679 878 dz 295 139? ¿ 170330 ,„ 308912

42451 j

6 555 644 dz

1580526, 699 771 4 322 899 93 133

154236 247286

24883

81007 43737 8771 23048 1283

4 9967

2307208 530857 90598 942571 11985 48

243 dz.

2667

8257

466

62

Roggenmehl

M 1 ¿ie ote *) Die eingelagerten Jnlandsmeng

80512 57855 597 3170 2526

30683 7296 334 69971

104039 97849 23726

3908 13470

1341853 882836 453791 130633

Ausfu

Juni 2. Hälfte 61 003 dz Berechneter Bestand*) in Dolllagemn am 30. Juni 1899.

Weizen. . .,

«0

61266

hrüberschuß

1528761 :

a. 97414 44996 10365

413

4134 7308 24017

414410/ /

37249

Januar bis Juni 408 286 dz

19481 dz

269973 en und die seit dem 1. April

1899 von gemischten Lagern in den freien Verkehr gebrahten Aus- land3mengen sind nicht berüdcksichtigt.

Kaiserliches Statistishes Amt. von Scheel.

46625 52893 13361

3495 2028

759186 761927 327082

36896

69912 79207 298645 115754

582667 120909 126709

93737 - 11757

11

Berichte von deutscheu Fruchtmärkten.

&#

gering

|

Qualität mittel

Gezahlter Preis für 1 Dopp

gut

elzentner

Verkaufte Menge

niedrigster M.

M

hödster

niedrigster Mh,

höchster

S

niedrigster

M.

höchster Cas

Doppelzentner

Verkaufs- werth

t.

Durchscnitts- preis für 1 Doppel- zentner

M

Am vorigen Markttage

Durch- \hnitts- prets

t.

dem (Preis un

Außerdem wurden am Marktt Doch

nach über Schäßung verkauft Doppe Le aee

age

ekannt),

L ou E a Q0T T U T Em my

On ch7. 7m D T. M: T Q T_SJ

Allénstein Thorn Sorau L Rawitsch Krotoschin

Streblen i Sl.

Schweidnitz . Liegniß Hildesheim , Mayen Krefeld Saarlouis

Landshut

Augsburg Boxfiagen Mainz Schwerin i, Altkirch

St. Avold . Anklam . Breslau , Neuß . D at Bruüdsal4“ Arnstadt i. Th.

L M.

Allenstein Thorn. Sorau Lissa.“ Rawitsch. Krotoschin T Scnetdemühl . Kolmar i. P. ,

Streblen i, Schl. .

Schweidniß . On s b Hildesheim . Mayen Krefeld . Saarlouis Landshut . Aussburg® Bopfingen 1 G O S@werin i. M. Anklam - Brédlal Mi Pirna. Bruchsal . . Arnstadt i. Th

Allenstein T S L 6 Stau 1 Rawitsch ; Krotoschin . , Kolmar i. P. , Strehlen i. Schl.

15,00 15,50

15,30 13,00 14,50 13,70

16,49 16,00 17,20 17,00 17,00

13,00 15,59 15,00

13,00

13,70 13/50 13.00 13/80 13,20 13,00 13/30 13/40

14,80 14,29 16,00 16,60 15,70

14,30 13,30

14,70

14 50 12,00 11/50

11,50

15,00 15,50

15,30 {3,00 15,00 13,70

16,60 16,67 18 00 17,00 17,00

14,00 15 50 15 60

13,00

13,70 13,70 13,50 13,80

13,20 13,00

13,70 13,40

15,00 14,64 16,20 16,60 15,70

14,30 13,60

15,00

14,50 12,50 11,50

11,50

ZW 15,25 15,80 16,00 15,30 15,60 (5,60 14/45 15,50 15,10 15,40

16,80 18,00 18,60 17,20

15,90 17,62 17,00 {4.70 16,90 16,00 17,00 16,09

Rog 13,50 13,70 14,20 14,10 14 00 14,00

13,50 13,75 14,10 13,60 15,69

15,20 156,71 16,70 16,80

14,50 14,50 14,00 14,50 15,40 15,60 15,20

—-

er

14,70 13.00 12:00

12,50

. 16,00

eizen

15,50 16,00 16,50 15,50 16,00 15,90 15,50 16,10 16,00 15,70 16 80 1833 18,80 17,40 18,00 15,50

15,70 15,30 16,50 16,00 17,50 16,69

qgeu,. 14,00 | 13,80 14,50 14,30 14,00 14,20 13,50 13,80 13,75 14,50 14,10 14,60

14,34 14,00 15,20 16,07 16,80 17,00 16,15 14,50 14,60 14,30 14,50 15,40

15,60

f e. 12,90 12,00 15,00 13,00 12,50 13,00 13,50

399 93 78

469 2350

12 290 1 808 134

10 042 5 330 1172 9 500 78

5 740

246

1 240 617 289

1 680 270 675

5 900 2 800

7 780 1 319

453 1046 3 619

487

435 1 005

16,00

15,57 15,50 15,63 15,67

15,36 16,00 16,72 18,00 18,45 17,24 17,60 15,70

16,40

16,40

13,77

14,35 13,75 14,00 13,50 13,50 13,75 14,00

15,56 14,34

15,10 15,56 16,69 16,80

14,50 14,36

16,44

12,10

12,75 12,00 13,00

13,33

15,83

15,50 15,30 15,90 15,60

15,34 16,00

16,70 17,80 18,559 17,25

17,00

16,40

15,75

13,76

14,25 13,75 13,80 13,50 13,60 13,75 14,00

15,40 14,34 15,10 15,90 16,75 17,14 14,30 14,20

15,31

12,40

12,75 12,00 13,10 13,33

en®

« v ooo

i; I S e e o ooo

V Ds p

I AZADIAS- h

o

s D I M (Da I TICES 0

E Ee S 00000 0.0.0 60