1899 / 161 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T A0 RPED L

[27456]

Dn Auguste Neff'shen Aufgebotssahe hat das Königliche Amtsgeriht in Angerburg durch den Amtsrichter Ammon für Recht erkannt: Die, unverehelihte Auguste Neff, zuleßt in Krug- G wohnhaft, wird für todt exklärt.

tngerburg, den 4. Juli 1899. Königliches Amtsgericht.

“Auf den Antrag dés Tischlermeisters Friedrich Diederihs in Salzdahlum hat das Herzogliche Amtsgericht zu Wolfenbüttel in der Sihung am 28. Suni 1899 durch den Amtsrichter Dr. jur. Winter für Recht erkannt:

Der am 11. August 1828 zu Leiferde bei Wolfen- büttel geborene Bäkergesell Johann Jürgen Harms wird - für todt erklärt. Als Todestag wird der 11. August 1898 festgestellt. Das Vermögen des 2. Harms ist als Erbschaft zu behandeln. Die Kosten des Verfahrens hat Antragsteller zu tragen.

Wolfenbiittel, den 30, Juni 1899: :

Der Gerichtsschreiber Herzogl. Amtsgerichts: I. V.: Kraul, Ger.-Asp.

[27463] Bekanntmachung.

Das Verfahren, betreffend das Aufgebot der Nachlaßgläubiger des am 18. Januar 1899 in Frank- urt a. D. verstorbenen Kaufmanns Simon Levy, st beendet.

Fraukfurt a. O., den 28. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht. 4.

27458

( In fa oIslaBén hat das Königlihe Amts-

geriht zu Steinau a. O. im Termine am 26. Funi

1899 durch den Amtsrichter Rubel für Recht erkannt: Die unbekannten Erben des am 24. Januar 1898

an seinem Wohnsiße zu Deichslau, * Kreis Steinau | klä

a. O., verstorbenen Häuslers Johann Gottfried Sohmuth richtig Goldmaun werden mit ihren Rechten und Ansprüchen auf den Nachlaß desselben ausgeschlossen Der Nachlaß des Johann Gottfried ohmuth richtig Goldmann wird dem landesherr- ichen Fiskus zugesprochen. Die Kosten des Aufgebots- verfahrens sind aus dem Nachlasse vorweg zu ent- nehmen. Steinau a. O., den 1. Juli 1899. Königliches Amtsgericht.

[26906] Bekanntmachung.

Durch Ausschlußurtheil des hiesigen R Amtsgerichts vom 3. Juli 1899 sind alle Eigen- thumsprätendenten mit ihren Ansprüchen auf das Grundftück Neuenhagen-Abtei Band 1 Blatt Nr. 8 als dessen Eigenthümer noch der Büdner Hans Witt eingetragen ift, aua Bosen,

Rügenwalde, den 4. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

[26913]

Durch Ausschlußurtheil vom 26. d. Mts. sind die unbekannten Berechtigten der im Grundbuhe von Bennstedt Band 4 Blatt 137, Bd. 4 Bl. 154, Bd. 4 Bl. 142, Bd. 4 Bl. 165, Bd. 6 Bl. 236, Bd. 2 Bl. 54 und Bd. 4 Bl. 138 in Abthl. ITI Nr. 1 und 2 bezw. Nr. 2 und 5 eingetragenen Hypothekenforderungen von 20 Thaler für Frau Amtmann Hirsch und von 22 Thaler für die vier unmündigen Kinder der Vorbesißerin Wittwe Marie Christiane Poppin sowie von 42 Thaler 15 Sgr. rüdckständige Kaufgelder für die Wittwe Marie Christiane Poppin, geb. Rieß, mit ihren An- sprüchen ausgeschlossen worden.

Halle a. S., den 28. Junt 1899.

Königliches Amtsgericht. Abthl. 7.

Oeffentliche Zuftellung.

Der Jakob Marcus, Schloffer in Mey, Braillonstraße 20, vertreten durch Rechtsanwalt Stahl in Mey, klagt gegen seine Ehefrau, geb. Maria Wolf, ohne bekannten Wohn- und. Aufent- haltsort, wegen s{chwerer Beleidigung und Ehebruchs, mit dem Antrage: Kaiserlihes Landgericht wolle die zwischen den Parteien bestehende Ehe zu Gunsten des Klägers für aufgelöst erklären und die Kosten des Verfahrens der Beklagten zur Las legen, und [adet die Beklagte zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zweite Zivilkammer des Kaifer- lichen Landgerichts zu Meß auf den 19. Oktober 1899, Vormittags D Uhr, mit der Aufforde- rung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt

gemacht. Lichtenthaeler, Ldg.-Sekr.,

Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts. [27394] Oeffentliche Zustellung.

Die minderjährige Else Karoline Bertha Keil zu Berlin, vertreten durch ihren Vormund, den Buch- drucker Franz Werniß zu Berlin, Blücherplay 1, klagt gegen den Schneider Friedrih Zdundzick, früher zu Berlin, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Anerkennung der Vaterschaft und Alimen- tation, mit dem Antrage:

1) den Beklagten für den Vater der von der un- verehel. Hedwig Keil am 7. November 1898 geborenen Klägerin Else Karoline Bertha Keil zu ecklären,

2) thn zu verurtheilen, für Klägerin von deren Geburt bis zum zurückgelegten ersten Lebensjahre 18 M, von da ab bis zum vollendeten zweiten Lebensjahre 16,50 4, von da ab bis zum zurück- lebten sechsten Lebensjahre fünfzehn Mark, vom ect

[27384]

en aber bis zum zurückgelegten vierzehnten ebensjahre 12 A an monatlihen Verpflegungs- und EGrziehungsköften, und zwar die rückständigen sofort, die laufenden in ‘vterteljährlihen Theilzahlungen im poraus zu entrihten, und tas Urtheil hinsichtlih des Antrags zu 2 für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgerit 1 zu Berlin, An der Stadtbahn 26/27, immer 13 11, auf den 16, September 1899, ormittags 97 ie Zum Zwecke der öffentlichen f lb ra wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Berlin, den 5. Juli 1899, Loska, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abthl. 75.

[27392] Oeffentliche Zustellung einer Klage. Nr. 7290. Der minderjährige Alfred Schnurr,

unehelihes Kind der ledigen Dienstmagd Katharina

Schnurr zu Ottenhöfen, vertreten dur den Kkag-

vormund Bernhard Sa ragen, Lapdwirth von da, klagt gegen den Kaufmann Stefan Schweizer von Wyhl, fut unbekanntén Aufenthalts, früher zu Straßburg, aus Ernährungsbeitcag auf Grund des Gefeßes vom 21. Febcuar 1851, mit dem Antrage auf kostenfällige vorläufig vollstreckbare Verurtheilung des Beklagten, zur Ernährung des klagenden Kindes einen wöcentlihen, vierteljährlich vorauszahlbaren Ernährungsbeitrag ‘von 1 50 H Z von dessen Geburt, d. i. 22, Juli 1898 an bis zum vollendeten 14. Lebenéjahre an die Mutter desfelben zu leisten, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Großherzogliche Amts- gericht zu Kenzingen auf LUTKe den 23. Ok- tober 1899, Vormittags 11 Uhr. E Zwette der öffentlihen Zustellung wird dieser

Klage bekannt gemacht.

Kenzingen, den 3. Juli 1899.

(L:/S.,) Boos, Gerichtsshreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts.

[27389] Oeffentliche Zustellung.

Der Ziegeleibesißer Heinrich Lorenzen zu Schausende, Kläger, Prozeßbevollmöchtigte: Rechbtsanwälte Thobsll & Gerstenfeldt in Flensburg, klagt aegen den Bau- unternehmer Héinrih Johaunsen, früher zu Unewatt, jeßt unkekannten Aufenthalts, Beklagten, unter der Behauptung, daß Beklagter dem Kläger für Waaren- lieferungen im Ganzen 527,40 4 verschulde, wovon Kläger unter Vorbehalt des Restes den Theilbetrag von 300 Æ jeßt geltend mache, mit dem Antrage: 1) den Beklagten zur Zahlung von 300 4 nebst 9 9% p. a. Binsen seit dem Tage der Klagezustellung an Kläger zu verurtheilen,

2) dem Beklagten die Kosten des Nechts\treits ein- {ließlich derjenigen des vozaufgegangenen Arrest- verfahrens aufzuerlegen,

3) das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er-

uszug der

ren. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Könialiche Amtsgericht, 1, zu Flensburg auf den 18S, Sep- tember 1899, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 29. Zum Zwecke der öffentlichen Zusteliung wird dieser Auszug der Klage bekannt gs

Flensburg, den 2. Zuli 1899,

Hellmann,

Geri{tsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[27393] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Samuel Dreyfus in Mülhausen i, E., Gerberstr. 27, vertreten durch Geschäftsagent Forster in Mülhausen i. E., klagt gegen den Ernst Veckerih, Maurer, früher in Mülhausen i. E,, Harfenstr. 15, jeßt abwesend ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, für vom 18. Februar 1896 bis 30. Januar 1899 käuflih gelieferte Tuchwaaren, mit dem Antrage auf kostenfällige Verurtheilung zur Zahlung von 46 76,95 nebst 5 9/6 Zinsen vom Klage- tage, und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amts- geri@t zu Mülhausen i. E. auf Dienstag, den 17, Oktober 1899, Vormittags 9 Uhr, Orei- könig8\traße 23, Saal 14. Zum Zwecke der öfent- lihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- kannt gemacht.

Mülhausen, den 7. Juli 1899.

Hoffmann, Hilfs-Gerichts\hreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts.

[27391] Oeffentliche Zustellung.

Die Mathilde Bischoff, Schneiderin zu Straßburg, Kinderspielgasse 56, vertreten dur die Nehtsanwälte Dr. Zs{weigert und Curt in Straßburg, klagt gegen die Margaretha Eberhard, ledig, ohne Gewerbe, zuleßt zu Straßburg, Langestraße 120, jeßt ohne be- kannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen gelieferter Arbeiten sowie Waaren vom Jahre 1897, mit dem Antrage auf kostenfällige Verurtheilung der Be- klagten zur Zahlung von 165,36 4 nebst 5 9/9 Zinsen vom Klagezustellungstage, sowie vorläufige Voll- streckbarkeitserklärung des Urtheils, und ladet die Be- klagte zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amtsgeriht zu Straßburg i. E. auf Montag, den 6. November 1899, Vor- mittags 9 Uhr, Zivilsißungssaal, Obergeschoß, Saal 49. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Schönbrod, Gerichtsshreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts.

[27381]

Die Chefrau des früheren Stations-Assistenten, jeßigen Versiherungsbeamten Wilbelm Deusfter in Köln, Maria Magdalena, geb. Hanrath, daselbst, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Hummelsheim in Köln, klagt gegen ihren Ehemann auf Güter- trennung. Termin zur mündlihen Verhandlung ist bestimmt auf den 19, Oktober 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Land- gerichte, I. Zivilkammer, hierselbst.

Köln, den 5. Juli 1899.

Storbeck, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[27401] Oeffentliche Bekauntmachung. Pigenve bei uns anhängige Auseinandersetzungs- ahen: L, im Regierungsbezirk Aachen : Spezialkommissar, Regierungsrath Leweck zu Düren. 1) Zusammenlegung der Grundstücke des Gemeinde- bezirks Gggeröheim mit Auss{chluß der Hofräume und Hausgärten. Bürgermeisterei Binsfeld. Kreis Düren. Aktenzeicken: Litt, E. a. Nr. 13. 2) Zusammenlegung der Grundstücke des Gemeinde- bezirks Hochkirchen mit Aus\ch{luß der Hofräume und

Hausgärten. Bürgermeist-rei Nörvenich. Kreis Düren. Aktenzeichen: Litt. U. a. Nr. 54. 3) Zusammenlegung der Grundstücke des Gemeinde- bezirks Jrresheim mit Auss{luß der Hofräume und

Hausgärten. Bürgermeisterei Binsfeld. Kreis Düren. Aktenzeichen: Litt, J, a. Nr. 9. Spezialkommissar, Düseibonpe Afessor Noër zu eldorf. 4) Zusammenlegung der Grundstücke der Flur C. des Gemeindebezirks Würm, welhe begrenzt wird von

dem Kommunalwege Würm—Prummern, der Ge-

¡meindegrenze Immendorf— Würm, Beeck—Würm | Lätt. C. Nr. 104 107 120 122 136 über

‘Und’ der Eisênbahn Neuß— Aathen. Bürgermeisterei Würm. Kreis Geilenkirchen. Aktenzeichen : Litt. W, a, Nr. 30.

IT. im Regierungsbezirk Koblenz : Spezialkommissar, VBeaterungs-Assessor Hartmann zu Altenkirchen.

9) Zusamménlegung der Grundstücke des Gemeinde- bezirks Michelbach.

Bürgermeisterei Altenkirchen. Kreis Altenkirchen. Aktenzeichen: Litt. M. a. Nr. 22.

Spezialkommissar, Den Aeflor Weber zu

erdorf.

6) Zusammenlegung der Grundstücke des Gemeinde- bezirks Obernau.

Bürgermeisterei Flammersfeld. Kreis Altenkirchen, Aktenzeichen : Litt. O. a. Nr. 20. 7) Zusammenlegung der Grundstücke des Gemeinde- bezirks Neiferscheid. Bürgermeisterei Flammersfeld, Kreis Altenkirchen. Aktenzeichen : Litt. R. a. Nr. 22. Spezialkommissar, L RGRE Schlüter zu eglar.

8) Hutebefreiüng und Zusammienlegung der Grund-

stücke des Gemeindebezirks Aßlar. Bürgermeisterei Aßlar. Kreis Weßlar. Aktenzeichen : Litt. A, a. Nr. 16. ITL. im Regierungsbezirk Köln. Spezialkommifsar, lang essor Dreling zu orf.

9) Zusammenlegung der Grundstücke der Fluren 9 bis einschließli 14 der Katastergemeinde Geiklhausen, soweit dieselben begrenzt werden im Osten vom Krimbacssiefen, im Süden und Westen von den Gemeinden Pracht, Hassel und Leuscheid, im Norden und Nord-Osten von der Eisenbahnstrecke Deuß—

Gießen. Bürgermeisterei Dattenfeld. Kreis Waldbröl. Aktenzeichen : Litt. G. a. Nr. 21.

IV,. im Regierungsbezirk Düsseldorf. Spezialkommissar, Regterungs-Affessor Roer zu Düsseldorf.

10) Zusammenlegung der Grundstücke eines Theiles der Fluren F. und G. der Stadtgemeinde Neuß, be- grenzt vom Nordkanal, der Eisenbahn Neuß—Köln und der Obererft.

Bürgermeisterei Neuß. Kreis Neuß. Aktenzeichen : Litt. N. a. Nr. 26.

V. im Regierungsbezirk Trier. Spéezialkommissar, Regierungsrath Westerburg zu rier.

11) Zusammenlegung der Grundstücke der Gemar- kung Kersch.

Bürgermeisterei Aach-Jgel-Trierweiler. Kreis Trier (Land). Aktenzeichen: Litk, K. a. Nr. 16. Spezialkommissar, Regierungs-Assessor Kette zu Trier.

12) Zusammenlegung der Grundstücke des Gemeinde- bezirks Dohm-Lammersdorf.

Bürgermeisterei Hillesheim. Kreis Daun. Aktenzeichen: Litt. D. a. Nr. 23. Spezialkommissar, Forst-Assefsor Rose zu Simmern,

13) Zusammenlegung der Grundstücke des Gemeinde-

bezirks Hinzerath.

Bürgermeisterei Morbach. Kreis Bernkastel. Aktenzeichen: Litt, H, a. Nr. 53, werden mit Bezug auf die §8 12 und 14 des Geseßes vom 24. Mai 1885, betreffend die Zufam- menlegung der Grundstücke im Geltungsgebiete des Nheinishen Rechts, den § 9 des Geseßes vom 9. April 1869, betreffend die wirthschaftlihe Zu- sammenlegung der Grundstücke im Bezirk des vor- maligen Justizsenats Ehrenbreitstein, die §8 10 bis 15 des Ausführungsgeseßes vom 7. Juni1821 und die §8 2 bis 27 der Verordnung vom 30. Juni 1834 döfent- lih bekannt gemacht und alle noch nicht zuge- ogen mittelbar oder unmittelbar Betheiligten ierdur aufgefordert, ihre Ansprüche bei uns oder dem genannten Spezialkommissar beziehungsweise dessen Stellvertreter iunerhalb 4 Wochen, spätestens aber in dem am Montag, den 1G, Oktober 1899, Vormittags 1A Uhr, vor dem Regierungsrath Stiesberg an unserer Ge- \chäftsstelle bierfelbst Oststraße 184 anstehenden Termine anzumelden und zu begründen, Düsseldorf, den 3. Juli 1899. Königliche General-Kommission für die E A a die Hohenzollernschen ande In Vertretung: Freytag.

P ZNNE H NRTAZMOTGSD E GOCONE K S A A S I /7.Z E N 9) Unfall: und Juvaliditäts- 2c, Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Keine.

9) Verloosung 2x. von Werth: papieren.

[27378] Bekanntmachung. é

Bei der im Monat Juli 1899 in öffentlicher Sißung der Stadtverordneten stattgehabten Aus- loosung der zufolge Allerhöchsten Privilegii vom 6. August 1869 emittierten Stadt-Obli- gationen über 10000 Thlr. (Serie 1) und der zufolge Allerhöchsten Privilegii vom 7, Juni 1876 emittierten Stadt-Obligationen über 360 000 A (Serié 11) sind nachstehend bezeichnete Obligationen zur Auéloosung gekommen. \

Serie I. Látt. A. Nr. 5 über 3000 M

Lätt. B. Nr. 36 40 41 über 1500 M

600 M

Ltt. D. Nr. 199 213 228 229 %1 987 297 312 313 316 328 357 361 367 403 406 421 über 300 M

Litt. E. Nr, 481 486 505 514 über 150 M

Litt. F. Nr. 596 598 607 630 635 645 681 697 717 729 über 25 M

Serie Ax,

Läitt. A. Nr. 21 28 33 über 3000 6

Litt. B. Nr. 54 106 115 128 142 über 1000

Léitt. C. Nr. 183 187 215 255 968 295 296 332 340 381 über 500

Die Inhaber dieser Obligationen werden hierdurch aufgefordert, dieselben nebs Talons bei unserer Stadt-Hauptkasse einzuliefern und dagegen den Nennwerth der Obligationen -sowie die Zinsen vro 1. Juli 1899 bis ult. Dezember 1899 vom 2. Js nuar 1900 ab in Empfang zu nehmen.

Rückständig Serie L. Litt. D. Nr. 428 und 430 über je 300 M, Lit. E Nr. 491 über 150 M4,

ausgeloost zum 1. Januar 1899.

Staßfurt, den 5. Juli 1899.

Der Magistrat. Reinhard.

NGANR I R S I C R R R N I C I S I T T 6) Kommandit - Gesellschaften auf Altien u. Aktien-Gesellsch.

[27499] Einladung.

Im Auftrage des Vorstandes der Actien esell- schaft Mülheim - Borbecker Actienstraße zu Mülheim-Ruhr lade ih ‘die Aktionäre zu einer außerordentlichen Genexalversammlung auf

Donnerstag, den 20. Juli cr., y Nachmittags 67 Uhr, im Lokale der Gesellschaft „Casino“ zu Mülheim- Ruhr ergebenst ein. Tagesorduung:

a. Uebertragung der Rechte der Aktiengesellschaft an die Stadtgemeinde Mülheim- Ruhr bezw. an Dritte.

b. Wahl eines Bevollmächtigten zur Ausführung des Beschlusses ad a.,, sowie zur Vornahme der für die Umschreibung und Herbeiführung der Liquidation erfordexlihen Handlungen.

Mülheim a. d. Ruhr, den 10. Juli 1899.

Friedrih Schonlau, Rechtsanwalt und Notar.

[26774]

Zuderfabrik Maingau, Hattersheim.

Bureau: Frankfurt a. M.

16. ordeutliche Generalversammlung am Montag, den 7, August 1899, Vormittags 107 Uhr, im Bureau der Gesellschaft zu Frankfurt a, M., Hochstraße 3 1.

Tage8ordnung : Erstattung des Geschäftsberihts und Vorlage der Bilanz. Bericht des Auffichtsraths. Vertheilung des Reingewinns. Entlastung des Vorstands und des Auf- fihtsraths. "Pi

5) Neuwahlen des Aufsichtsraths,

Aktionäre, welche an der Generalversammlung theilzunehmen wünschen, hdben nah Moaßgabe des S 21 der Statuten ihre Aktien bis spätestens 4, August bei der Deutschen Genofsenschafts- bank von Soergel, Parrifius & Co.,, Com- mandite Frankfurt a. M. einzureichen, wogegen dieselben eine Eintrittskarte erhalten, welche die Höhe des Nominalbetrages der von thnen vertretenen Aktien bezeihnet. Jeder Aktionär kann fih auf Grund beglaubigter Vollmaht von einem anderen Aktionär vertreten lassen. Der Rechnungsabschluß und Bericht des Aussichtsraths liegen vom 22. Juli bis 5, August inkl. zur Einsichtnahme auf dem Bureau der Gesellshaft in Frankfurt a. M,, Hoch- straße 3 T, auf.

Hattersheim-Frankfurt a. Main, 8. Juli 1899,

Der Vorfißende des Auffichtsraths : L. H. Reiß.

[27538] Einladung zur Generalversammlung.

Die Aktionäre der Elsässischen Werkzeugfabrik Zornhoff, vormals Goldenberg & Co, Zorn- hoff bei Zabern i/Els\. werden hiermit zu einer am 7. August, 27 Uhr Nachmittags, am Siye der Gesellschaft in Zornhoff stattfindenden General- versammluug eingeladen.

Tagesordnung : Wabl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths.

Die Aktionäre, welche an der Generalversammlung theilnehmen wollen, haben ibre Aktien \spätesteus am 3. Auguft vor 6 Uhr Abends bei der Gesellschaftskasse, oder bei der Bauk von Elsaß- Lothriugev, der Banque de Mulhouse, der Aktien-Gesellschaft für Boden- & Communal- Credit, dem Bankhaus Ch, Stachling, L. Valentin & Cic, in Straßburg (Elsa) zu hinterlegen.

Zoruhoff, den 10, Juli 1899.

Der Vorstand, G. Christmann.

(27537)

Hannoversche Bodenkredit-Bank.

Die Herren Aktionäre unserer Bank werden hier- dur zu einer am Donnerstag, deu 3. August 1899, Mittags 14S Uhr, im Gebäude der Hildesheimer Bank in Hildesheim stattfindenden auferordentlichen Geueralversammlung ein geladen.

Tagesorduung : Aufsichtsrathswahlen.

Diejenigen Aktionäre, welhe ihr Stimmrecht in dieser Generalversammlung ausüben wollen, haben ihre Aktien spätestens am L, August ds. Js. in den üblihen Geschäftsstunden

bei der Hildesheimer Bauk ia Hildesheim oder bei der Rheinischen Hypothekenbank in Mannheim zu hinterlegen. Hildesheim, den 7. Juli 1899. Der Auffichtsrath. s F. Sander, Königlicher Amtsrath, Vorsißender.

H

Zweite

Beilage

zum Deulscheu Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger.

M 161.

1. Untersuhungs-Saen.

2. Aufgebote, Zustellungen u. dergl.

3. Unfall- und Jnyaliditäts- 2c. Bersicherung. 4. Berteute Verpachtungen, Verdingungen 2c. 9. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Berlin, Dienstag, den 11. Juli

Deffentlicher Anzeiger.

1

Be eiowelle: Verschiedene Bekanntmachungen.

#1899,

6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh. 7. (Frwerbs- und Wirth\{hafts-Geno enschaften. E S Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. 0.

[27500] ) Werdauer Strikgarnspinnerei

Actien-Gesellschast, Werdau, Sa.

Die Herren Aktionäre der Werdauer Strickgarn- spinnerei zu Werdau, Sa., werden hierdurch zu der am Montag, den 31. Juli a. e., Nachmittags S Uhr, im Hotel Kaiserhof zu Werdau stattfindenden ersten ordentlichen Generalversammlung höf- list eingeladen.

Die Ausweisung als Aktionär nah S 15 des Statuis hat bis 5 Uhr bei dem auwesenden Notar zu erfolgen,

Als Bankinstitut behufs Hinterlegung der Aktien vach § 15 des Statuts ist die Allgemeine Deutsche Credit-Austalt, Leipzig, festgeseßt.

Tagesorduung : Beschlußfassung über veränderte Festlegung des ersten Geschäftsjahres. Vortrag des Geschäftsberichts. Genebmigung der Jahresrehnung. Beschlußfaffung über Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsraths. Beschlußfassung über die Vergütung an den

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

[27400] Emaillir- und Stanzwerke

vorm. Gebrüder Ullrich in Maikammer.

Wir machen htermit bekannt, daß die neuen Kuponsbogen unferer Aktien für die Geschäftsjahre 1899/1900 bis 1908/1909 einschließlich gegen Rüd- gabe der bei den Aktien befindlihen Talons bezogen werden können, und zwar in:

he eda a. Main bei der Pfälzischen

auk,

Verlin W. bet Herren Herz, Clemm & Co., Französischestraße Nr. 32,

Ludwigshafen a. Rh, bei der Pfälzischen Bauk und bei deren librigen Zweig- niederlassungen.

Die Talons find mit doppeltem Nummernver- zeichniß, wovon ein Exemplar als Interimsquittung R A e T BERPRRR

tellen einzureihen, ebenso ift jeder Talon mit dem ersten Aufsichtsrath Maifammex (Rheinpfalz), ven 1, Juli 1599. | L) Neuwabl bos gefammfen Aufsttoratta.

: er GVesaftsbericht, die Bilanz und die Gewinn- Emaillir «& Meta Uo: Gebr. Ullrich. und Verlustrehnung liegen im Geschäftslokale der Aug. Ullrich j Gesellschaft zur Einsicht der Herren Aktionäre aus. g. - Werdau, Sa., den 16. Jult 1899. Der Aufsichtsrath der Werdauer Strickgaruspinnerei. Max Ullrich, Vorsivender.

[27445] i Vercinigte Breslauer Oeclfabriken

Actien-Gesellschaft. Die Herren Aktionäre laden wir zur ordentlichen [27421]

diesjährigen Generalversammlung in das | 4 ion - G59 ; Bureau der Gesellschaft hierselbst, Paradiesstraße Central - Actien Gesellschast flir Tauerei Nr. 16/18, auf Douuerôtag, ven 3. August} Und Sthleppschifffahrt zu Ruhrort. 1899, Nachmittags 4 Uhr, hierdurch ein. Bei der nach Vorschrift der §8 2 und 8 der An- leihebedingungen in der Generalversammlung vom

Tagesorduung :

1) Mittheilung des Geschäftsberihts, Vorlage | 31, Mai a. c. vorgenommenen XIEI. Verloosung der Bilanz und des Gewinn» und Verlust- | behufs Tilgung unserer S5 prozeutigen Uuleihe Kontos für das abgelaufene Geschäftsjahr. vom Jahre 1885 sind von den bis dahin aus-

2) Bericht der Revisoren über die stattgehabte gegebenen 46 1350000 folgende 68 Nummern gee Fra dex Bilanz. zogen worden :

3) Ertheilung der Decharge, Feststellung der 29 38 41 79 83 153 178 196 203 211 241 248 Gewinnvertheilung. 264 298 318 349 371 401 404 407 414 424 432 Annahme eines neuen Gesellshaftsvertrag2s | 444 460 487 529 563 588 598 607 633 641 677 auf Grund der Vorschriften des neuen | 697 705 740 797 808 810 829 849 903 965 978

andels- und Bürgerlichen Geseßbuches an | 995 1042 1053 1057 1080 1084 1089 1100 1107 telle des bisher geltenden Statuts. 1108 1149 1171 1222 1244 1256 1295 1303 1308 9) Wahl von Ausfsihtsrathsmitgliedern. Diejenigen Herren Aktionäre, welhe sh an der

1310 1324 1334 1341 1349.

Indem wir die obigen Stücke hiermit zur Rüe- Generalversammlung betheiligen wollen, - haben ihre zahlung per 81, Dezember ds, Jrs. aufrufen, Aktien nebft einem doppelten Verzeichniß und im | bemerken wir dabei, daß eine weiterè Verzinsung mit Fall einer Vertretung die Vollmachten und Legiti- | diesem Tage aufhört. Ï mationsurkunden dieser Vertreter spätestens 4 Tage Die Einlösung der Anleihescheine erfolgt: vor dem obeugenaunuten Termin, d. i. bis in Ruhrort bei unserer Gesellschaftskaf}se, 29. Juli Abeuds in dem Bureau der Gesell- in Duisburg bei der Duiéburg-Ruhrorter schaft hier, Paradiesftraß;e Nr. 16/18, oder Bank, ei Herrn Julius Schottläuder, hier, Tauengien- in Düsseldorf bei Herren D. Fleck «& pla Nr. 2, oder bei der Nationalbauk für Scheuer, Dcutschland in Berlin W., Vofestrafße in Mülheim - Nuhr bei der Rheinischen Nr. 34, 34 2., zu deponteren, Vank vorm. Gust. Hanau,

Die Vorlagen sind vom 16. Juli ab im Ge- in Köln bei den Herren Deichmann «& Co,, {chäftslokale der Gesellschaft einzusehen. Sal. Oppenheim jr. & Co,, sowie tem Breëlau, den 10. Juli 1899, A. Schaaffhauseu’schenu Bankverein,

Der Auffichtêrath in Berlin bei den Herren Gebrüder Schickler der Vereinigte Breslauer Oelfabriken und dem Actien-Gesellschaft. A. Sthhaaffhausen’schen Vaukverein. Julius Schottlaender. | Rußrort, den 8. Zuli 1899. Salo Schottlaender. Die Direktion.

Nürnberger Gußstahlkugel=Fabrik A.-6.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu den am Mittwoch, den D. August l. ee Vormittags, in unseren Geschäftêräumen, äußere Fürtherstraße 30 in Nürnberg, stattfindenden beideu General- versammlungen einzuladen. Ziveite ordentliche Generalversaunnlung Vormittags 9 Uhr. 1) Vorlage der Bilanz per 30. Juni 1899 nebst Gewinn- und Verlustre(nung, fowie des Geschäftsberichts des Vorstandes und des Prüfungsberih18 des Aufsichtsraths. 2) Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung. 3) Entlastung des Aufsichtsraths und des Vorstandes. Außerordentliche Generalversammlung Vormittags D7 Uhr. 1) Berathung über Aufnahme einer neuen Fabrikation, event. Beschlußfassung über die Liquidation der Gesellschaft. 2) Abänderung ber Statuten mit Rücksi@t auf das neue Handelsgeseßbuch, insbesondere Ab- änderung der 88 8, 20, 21, 24, 2%.

Tien rren Aktionäre, welche an diesen Generalversammlungen theilzunehmen wünschen, wollen ihre Interimsscheine bis spätestens Samstag, den 29, Juli l. J., Abends 6 Utr, im Bureau derx Gesellschaft, äußere Fürtherstraße 30 in Nürnberg, oder bei der Süddeuts{eun Bauk in Maunheim, oder bet der Firma Straus «& Cie. in Karlêruhe gegen Ausstellung einer Bescheini- gung und einer Eintrittskarte hinterlegen.

Wir bemerken, daß nachdem die außerordentliche Generalversammlung vom 27. Juni l. J. nicht beschlußfähig war, die für den 2. Angust einberufene außerordentliche Generalversammlung ohne Nücksitt auf die Zabl der vertretenen Stimmen gültig bes{ließen kann.

Nüruberg, den 8, Juli 1899,

Der Vorsißende des Auffichtsraths: Georg Sichel stiel.

Wasserwerk Frankenhausen / Kyffh.

(Aktien-Gésellschast.) Schluß-Bilanz am 31. Dezember 1898.

M js 9 An Baukosten 2c. bis 31/12. 1897 54 812/16} Per 2% 4/0 Ginzahlung auf 220000 4 . Hale

; pro 1898 , . . .| 42698610 [65 000/00 Unkosten E 109/9 ot V L O ¿2 1 828/43 B mul a a

Zinsen . La B Cal 3 217134 i 42/20 Guthaben bei der Sparkaffe . . 26 817/10 25 9% Einzahlung (2. Rate) 55 000/00 asse, baar 257135 Werthpapiere-Erlss „. 15 240/00 o E A Zinsen pro 18988 «799/32 127 909195 127 909/95 Fraukenhausen, den 1. Juli 4899,

Dex Auffichtsrath.

Herrmann.

[27443]

[27425]

Activa. Passîva.

Heus@k E Bara vfaeti eu el. ugo Seyfarth. W. Karnftedt.

[27539]

Die Mitglieder der Paderborner Petroleun- Actien-Gesellschast „Paderborn“ werden zu der ! am 31. Juli d. J.- 84 Uhr Abends, im Hotel | Rohde am Markt {tattfindenden ordentlichen Generalversammlung freundlichft eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Vilanz, Bericht der Revisions- kommission, Beschluß über Decharge-Ertheilung und Beschlußfassung der Dividenden. Neuwahl der Aussichtsrathmitglieder und Rechnungs: Revisoren.

3) Vebertragung einex Aktie.

Paderborn, 10. Juli 1899.

Der Auffichtsrath. Heinr. Hartmann.

[27501] Zu der am 29, Juli c,, Vormittags 11 Uhr, Französischestraße 29, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung unserer Gesellschaft laden wir hierdurch die Herren Aktionäre ergebenst ein. Tagesorduunug :

1) Vorlage dèr Bilanz, des Gewinn- und Ver- lust-Kontos nebst Geschäftsbericht. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsraths.

2) Aufsihtsrathswahlen.

Berlin, den 9. Juli 1899.

Braunkohlen Fndusirie- und Handels-Gesellschaft.

Der Aufsichtsrath. Robert Landsberg.

[27422]

Der

die s. Zt, bekannt gemacht werden, spätestens bis ¿zum

den alten gleihberechtigt. Preise von 128% angeboten werden. Demgemäß fordern wir hiermit die Besitzer 1) Die Anraeldung muß in der Zeit

Dresden, Chemuitz, Plauen i. V,, Yeivpungen spesenfrei vermitteln.

erlassen werden.

zwei Ausfertigungen auszufüllen und unters{riftlih zu

6) Die erfolgte Einzahlung von 25 % des

seine bei der Anmeldestelle umgetauscht, Leipzig, den 10. Zuli 1899,

Dr. Hillig.

nehmen für das Jahr 1899 pro rata der auf den Nennwerth derselben an ber prozentual auf die alten Aktien entfallenden Dividende, temporis der erfolgten Einzahlungen an der vollen Dividende theil und sind nah ibrer Vollzahlung mit Der Kapitalerhöhungs-Beschluß ift am 1. Juli 1899 im Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts in Leipzig zur Eintragung gelangt.

Der Bezug dieser Aktien soll den bisherigen

Vezugsôrechtes unter nahstchenden Bedingungen auf

Bekanntmachung

betreffend die Ausübung des Bezugsrehtes auf Nom. M 5 000 000,— Aktien (Emission 1899)

Leipziger Hypothekenbauk.

Dke außerordentliche Generalversamwlung unierer Attionäre vom 26. Juni 1899 hat bes{chlo}sen, das Grundkapital unserer Gescllschaft durch Auégabe von Stück 5000 neuer, auf den Inhaber lautender Aktien zu je M 1000,— Nennwerth vm Mark 5 Millionen auf Mak 10 Millionen zu erhöhen. Auf diese Aktien sind bei der Zeichnung 25 9% des Nominalbetrages und das Aufgeld einzuzahlen, die weiteren Einzahlungen sind zu den von dem Auffichtsra!he unserer Bank noch festzuseßenden Terminen,

Ende des Jahres 1900 zu leisten. Die neuen Aktien erfolgten Einzahlung zur Hälfte dagegen für das Jahr 1900 pro rata

Aktionären na Maßgabe ihres Aktienbesizes zum bon Aktien unserer Gesellschaft zur Ausübung des

vom 15. bis 24. Juli a. e. einsqhließlih bei der Leipziger Bank in Leipzig in den bei derselben üblichen Geschäftsstunden erfolgen. Die Zweiganftalten der Leipziger Bauk in Markneukirchen und Aue werden die Entgegennahme von

Auf je nom, #4 1000,— alte Aktien entfallen nom. M 1000,— junge Aktien.

: _3) Der Bezugspreis beträgt 128 9/0 oder 4 1280,— jür die Aktie ¿zu M 1000,— Nennwerth. Bei Ausübung des Bezugsrechtes sind 28 0/6 Aufgeld und 25 9% erfte Einzahlung, zusammen 53% = t 530,— für jede Aktie, zuzüalih 40% Stückzinsen auf 259% Einzahlung ab 1. Juli bis zum Zahlungs8- tage, in baar zu entrihten. Wegen der weiteren Einzahlungen werden |. Zt. besondere Bekanntmachungen

4) Der Schlußsteinstemvel geht zu Lasten der Zeichner. 0) Bei Ausübung dcs Vezugörechtes ist vom Besißer der alten Aktien ein

eidnungs\chein in

vollziehen, auf welchem die zuglei mit vorzulegenden

alten Aktien in arithmetisher Nummernfolge zu verzeichnen sind. Formulare zu den Zeichnungs\(einen können bei uns sowte bet den obengenannten Bankftellen in Empfang genommen werden. Die Aktien, für welhe bas Bezugérecht auégeübt ift, werden abgestempelt und sodann dem Einreicher zurückgegeben.

Kapitalbetrages und des Aufgeldes von 280% wird

seitens der Anmeldestelle auf dem ¿weiten Exemplare des Zeihhnungsscheines quittiert. Leßteres ist bei den späteren Einzahlungen der Anmeldestelle wieder vorzulegen.

N erfolgter Vollzablurg der Akticn, Cmission 1899, werden diese nebft zugehörigen Zins- [leisten und Dividendenscheinen gegen die mit Quittungê8vermerk versehenen zweiten Exemplare der Zeichnungs-

Leipziger Hypothekenbank.

Dr. Rothe.

[27035] Activa.

Vilanz ver 31. Dezember 1898.

Passîíva.

1| Depositen-Konto 3] Präservenfabrik Großheringen

Abschreibung . Kassa-Konto

Neuanschaffungs - Konto 4 107,60 Abschreibung . . , 107,60 Maschinen-Konto . . . # 24 052,82 Abschreibung . « 14 000,— Geräthe-Konto . . . . 4 10 549,68 Abschreibung. . „8 090,—

Feuerungs-Konto Waaren-Konto . , . , A 36 691,76 Abschreibung 25%. „, 9172,94 Hypotheken-Konto . hampignon-Zucht-Anlage 4 531,80 Champignon-Betriebs- Konto

Div. Debitoren , ,

Fol,

6 112 000 —}

67 586

1136 42 1 949

10 052

2 549 328

27 518/82 3 000

871/50 27 561 53

H.-B. M. 2 | Aktien-Kapital - Kto. | 210 000

14 | Rücklage-Konto 1 . 2779

38 | J.G.Böhme & Sohn,

Apolda 14 996

Delkredere . 70 | Oberamtmann Zachau Apolda Hypotheken-Konto . Div. Kreditoren . Bilanz-Konto ,

Debet.

254 553/74 74 und Verlust-Konto.

Credit.

. 24] Gehbalt-Konto

33| Neise-Konto

34] Verpackungs-Konto

43 Ds ToLo á

45] Provisions-Konto

63| Unkosten-Konto .

68| Porto-Konto .

72| Interessen-Konto . . ¿

R a e E R E Dra twerladreis Abschreibung .

ewinn-Saldo 0.0 #6

P

M 3 200 1377

T o

1104

Groftheringen, 9. Juni 1899, Der Auffichtsrath. O. Zachau.

1 556/61 4182/62 3e 4 488/67 979/95

« «} 3 999/38 «+410 922/29 17 712/06 447/43

49 481/12

S B, v 65 Sara Vortrag é

73 74 | Waarenfaldo . „..., 25

49 4811/1:

Thüringer Dörr-Gemüse, A.-G.

Er nf} Geyer.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verluft-Konto t und mit den ordu mäßig geführten Büchern der Gesellschaft Üereinftiurment habe {Y geprüft un dea A k eisensörie i j

ernann

er.