1899 / 163 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

elbst eingetragen worden, a R

“Katalides Amiggerict.

Mt 5 U rae 4 “ibr In das Gesellschaftsregister is Heute bei Nr. 16; selbst die offene Handelsgesellschaft „Holländische arine-Fabrik Höfer & verzeichnet, t, Folgendes eingetragen : 4s r Spediteur und Rheder Heinrih Görres von NMotterdam ist am 1. Juni 1899 aus der Handels- ellshaft Ml teden und der Kaufmann Wilhelm uk von Düsseldorf in dieselbe eingetreten. Der B Leelaster ist zur Vertretung der Gesell- efugt. L Xanten, den 10. Juli 1899. Königliches Amtsgericht,

Zabrze. Bekanntmachung. [27857] Die in unserem Firmenregister unter Nr. 245 ein- etragene nit mehr bestehende Handelsfirma Erstes cial-Reste:Geschäft Adolf Lomnit (Inhaber Adolf Lomniy, früher zu Klein-Zabrze, jeßt un- BPekannten Aufenthalts) foll gemäß $ 1 des Reichs- eßes vom 30. März 1888 von Amtswegen ge- Ïs t werden. Der Inhaber der Firma bezro. dessen Rechtsnachfolger werden aufgefordert, thren etwaigen Widerspru gegen die Löschung der Firma bis zum 8O, September 1899, s{<riftli< oder zu Protokoll des Gerichtsschreibers geltend zu machen. Zabrze, den 30. Junt 1899, [ Königliches Amtsgericht.

Zabrze. Bekanntmachung. [27858]

Nastehende in unserem Firmenregister etnge- tragene, niht mebr bestehende Handelsfirmen :

a. Nr. 4. „M. Berger“ zu Klein - Zabrze (Inhaber: Mortß Berger zu Alt-Zabrze, jeßt an- geblih in Breslau),

b. Nr. 189. „J. Bloch“ zu Klein - Zabrze (Inhaber: Josef Bloch, angebli nah Amerika aus-

gewandert),

c. Nr. 198. „Siegfried Berger“ in Klein-

abrze (Inhaber: Siegfried Berger zu Klein-

brze, jeßt angebli<h in Breslau),

d. Nr. 199. „A, Wagner“ zu Klein-Zabrze (Inhaber: Andreas Wagner zu Klein-Zabrze, jeßt angebli<h in Königshütte),

©. Nr. 205. „M. Loebinger vormals Oppler“ zu Klein - Zabrze (Inhaber: Buchhändler Maximilian Loebinger zu Klein-Zabrze, jeßt angeb- Iich in Breslau),

X. Nr. 226: „A. Simenauer“ zu Klein-Zabrze (Inhaber: A. Simenauer zu Klein-Zabrze, jeßt an- gebli< in Toft),

g. Nr. 228. „Georg Leschziner“ zu Klein- E (Inhaber: Georg Le\hziner zu Klein-

abrze, gievt angebli< in Gleiwiß),

h. Nr. 243. 9. L. Eisner“ zu Klein- Zabrze (Inhaber: Weißwaarenhändler Oscar Noth- mann, jeßt angebli in Alt- Zabrze),

i. Nr. 256. „L. Priebe“ zu Klein - Zabrze (Inhaberin: Frau Ida Priebe zu Klein-Zabrze, jeyt angeblih in Schweidniß),

ollen gemäß $ 1 des Reichsgeseßzes vom 30. März 1888 von Amtswegen gelö\{<t werden. Die In- haber der Firmen bezw. deren Rechtsnachfolger werden aufgefordert, ihren etwaigen Widerspruch gegen die Löschung der Firmen bis zum L, Of- tober 1899 s{riftli< oder zu Protokoll des Ge- rihts\<reibers geltend zu machen.

Zabrze, den 1. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

Zabrze. [27856] In unserem Firmenregister ift die unter Nr. 26 ein- getragene Firma Moritz Laband zu Cars- Kolonie * heute gelös{<t worden. Zabrze, den 6. Juli 1899. Königliches Amtsgericht.

Zabrze, [27855] In unserem Firmenregister is die unter Nr. 184 eingetragene Firma „Heinrich Lusar‘“ zu Ruda heute gelö\{<t worden. Zabrze, am 6. Juli 1899. Königliches Amt3gericht.

Genossenschafts - Register.

Achern. Handelsregister. [27969] Nr. 7864. Ju _ das diesseitige Genossenschafts- register wurde zu O.-Z. 22 Ländlicher Credit- verein Fautenbach, e. G. m. u. H. daselbst eingetragen: In der Generalversammlung vom 2%. März 1899 wurde an Stelle des bisherigen S ers Marx Schindler von Fautenbah Landwirth hilipp Glaser von da auf die Dauer von drei ahren in den Vorstand gewählt. Acheru, den 3. Jult 1899. Gr. Amtsgericht. Schredelfeker.

Berlin. [27866] In unser Genossenschaftzregister is heute unter Nr. 125: „Allgemeine Handels- und Gewerbebank. Eingetragene enossen|<haft mit unbeschränkter ie Folgendes eingetragen worden: „Durch eshluß der Generalversammlung vom 4, Mai 1899 ist das bisherige Statut dur< ein neues erseßt worden. Gegenstand des Unternehmens ist der Be- trieb von Bankgeschäften.“ Berlin, den 10. Juli 1899. Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 96.

Bernburg. [27867] Handelsrichterliche Bekanntmachung.

Fa 9 des hiesigen Genossenschaftgregisters ist heute Folgendes eingetragen :

ubr. 1, (Firma):

Ländliche Spar- und Darlehnskasse Klein- Mühlingen- Zens, Eingetragene Genosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Das Statut datiert vom 6. Juni 1899.

Die Genossenschaft hat ihren Siß in Klein- Mühlingen.

Der Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb oi Spar- und Darlehnskassen - Geschäfts zum

wee:

1) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und O Mofisbetrieb,

2) der Grleichterung der Geldanlage und Förde- rung des Sparsinns, weshalb au< Nichtmitglieder Spareinlagen machen können.

auitgliedern. } folgt dur die landw

en Bekanntmachungen erfolgen unter der Fir Genossenschaft a i net von wei Vorstand,

der. Bekanntmachungen er-

hs{aftlihe Wochenschrift iu-

La ea. S. und, falls diefe eingeht, bis zur nächsten

C Tami dur< den Deutschen Reichs- uzeiger.

Die Bastsumine beträgt 200 „6 S, die höchste zulässige Zahl der Geschäftsantheile beträgt 50.

ubr. 3. (Vertreter) :

Der Vorstand besteht aus drei Mitgliedern.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft erfolgt re<tsverbindli<h dur zwei Vor- standsmitglieder. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossenschaft thre Namensunterschrift beifügen.

Zu Vorstandsmitgliedern sind bestellt :

1) der Landwirth Eduard Strumpf in Klein- Mühlingen,

2) der Landwirth Wilhelm Schade in Klein- Mühlingen,

3) der Landwirth Gustav Engel in Klein- Müßhlingen.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Beruburg, den 3. Juli 1899.

Herzogl. Anhalt. Amtsgericht. Streubel.

Dresden. e La

Auf Fol. 21 des Genossensaftsregisters für das unterzeihnete Amtsgericht, betreffend den Dresdner Spar- und Bauverein, eingetragene Genofsen- schaft mit beschränkter Haftpflicht, in Dresden, ist heute eingetragen worden, daß die Herren Paul Georg Adam, Max Wilhelm Ludwig Werner und Da Richard Baumanry, sämmtlich in Dresden, Mitglieder des Vorstandes sind.

Dresden, am 10. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. Le. Kramer.

\ En r

Exin. Bekauntmachung. [27869]

Bet -dem Dziewierzewo’er Spar- und Dar- lehnskassen - Verein, eingetragene Geuossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, zu Dzie- wierzewo ift am 9. Juli 1899 in unfer Genoffen; schaftsregister eingetragen: An Stelle der aus- geschiedenen Vorstandsmitglieder August Wilke und Heinrih Nühe sind Emil Piets< und August Süß zu Dziewierzewo zu Vorstandsmitgliedern bestellt.

Exin, den 9. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

Frankenberg, Sachsen. [27870]

Auf Folium 1 im Genossenschaftsregister für den hiesigen Amtsgerichtöbezirk, die Association hier, eingetr. Gen. mit beschränkter Haftpflicht betr., ist am heutigen Tage verlautbart worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen Kontroleurs Herrn Theodor Hermann Richter hier der Weber Herr Julius Hermann Schumann hier als Kontroleur und Mitglied des Vorstandes gewählt worden ist.

Königl. Amtsgeriht Frankenberg, am 11. Juli 1899. (Unterschrift.)

Gera, Reuss j. L. Bekanntmachung. [27871]

Auf Fol. 7 des Genofsenschaftsregisters für Gera ist heute auf Grund der Neichsgeseze vom 1. Mai 1889 und 12 August 1896 die Firma Debshwitzer Fäkal - Abfuhrgesellschaft, eingetragene Ge- uofsenschaft mit beshräukter Haftpflicht laut Statuts vom 27. Februar mit Nachträgen vom 15. und 28. Junt 1899 eingetragen worden.

Die Genossenschaft hat ihren Siy in Debshwig.

Gegenstand des Unternehmens it die Räumung von Vüngergruben, Abfuhr von Fäkalien und Unter- bringung und Verwerthung der letteren.

Iedes Mitglied haftet nur mit einer Summe (Geschäftsantheil) von 200 A Mit dem Erwerbe eines weiteren Geshäftsantheils erhöht sih die Haft- pflicht eines Genossen auf das der Zahl der Ge- schäftsantheile entsprehende Mehrfache der Haftsumme. Mehr als zwei Geschäftsantheile kann jedo< ein Mitglied nicht erroerben.

Die von der Genofssenshaft ausgehenden Bekannt- machungen ergehen unter deren Firma, sind von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern zu unterzeichnen und in die Geraer Zeitung, das Geraer Tageblatt und die Reußishe Tribüne einmal aufzunehmen. E eines dieser Blätter eingeht oder aus anderen

ründen die Veröffentlihung in demselben unmög- lih werden sollte, genügt die Bekanntmachung in den beiden anderen Blättern.

Das erste Geschäftsjahr der Genofsenschast beginnt mit dem 1. März 1899 und endigt mit Ablauf des Jahres 1899. Alle anderen Ge|chäftsjahre fallen mit dem Kalenderjahre zusammen.

Die Genofsenshaft wird vertreten dur

a. Zigarrenfabrikant Otto Kunz in Debshwiß, als Direktor,

b. Restaurateur Arno Schilling daselbst, als Striftführer, T

c. Sattlermeister Hugo Kleinstäuber ebendaselbst, als Kassierer.

Willenserklärungen und Zeichnungen des Vor- standes erfolgen mit re<tsverbindliher Kraft für die Genofsensast, wenn sie von mindestens zwei Vit» gliedern ausgehen, welche zu der Firma der Genossen- schaft ihre Namensunterschrift hinzufügen.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet,

Gera, am 8. Juli 1899,

Fürstliches Amtsgericht. Abtheilung für Feige Gerichtsbarkeit. Dr. Voelkel. HWabelschwerdt. Befauntmachung. [27872]

In der Generalversammlung der Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Peucker vom 28. Mai 1899 ist beschloffen worden, $ 16 Abs, 2 des Statuts wie folgt abzuändern:

Der Vorstand besteht aus dem Direktor, dem Rendanten und drei weiteren Mitgliedern; von welchen -eines als Stellvertreter des Direktors zu ernennen ift, und infolge dieser Statutenveränderung find als neue Vorstandsmitglieder gewählt worden :

Gemeindevorsteher August Lux in Peu>er, Nobert Eltner in Seitendorf. Habelschwerdt, den 3. Juli 1899,

Königliches Amtsgericht.

alafttregiter i heute zu 1 erc n Weno asl irma „Spar- ü f Bauverein Wülfe! und mgegend cene Genossenschaft mit er Haftp

r licht“ eingetragen : re<sler Cärl Pageledorf in Wülfel ist in den Vorstand gewählt an Stelle des ausgetretenen Mit- gliedes Schlossers Oswald Kühn daselbst. ' Hannover, den 7. Juli 1899. Königliches Amtsgericht. 4 A.

Ibbenbüren. Befanutmachung. [27875]

Durh Beschluß der Generalver/ammlung des Hopsteuer Spar- und Darlehnskafsenvbereins, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, vom 30 April 1899, ist an die Stelle des biSherigen ein neues Statut geseßt, welches die bisherigen abändert bezw. ergänzt. Hiernach sind die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen vom Vereinêvorsteher oder dessen Stellvertreter und einem Beisißer zu unterzeihnen und durch die , West- fälishe Genossenschaftszeitung“ zu Münster zu ver- Sffeutlihen. Die Willenserklärungen und Zeichnung für die Genossenschaft müssen dur< den Vereins- vorsteher oder defsen Stellvertreter und mindestens ein weiteres Mitglied des Vorstandes erfolgen, um geaenüber Dritten re{htsverbindlih zu sein.

Ibbenbüren, den 30. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht.

Jarotschin. Befaguntmachung. [27874]

In unfer Genossenschaftsregister ift heute bei der unter Nr. 5 eingetragenen Genossenschaft :

Spar- und Darlehuskasse, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Friedrichsdorf

folgende Cintragung bewirkt worden.

An Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen stellvertretendèn Direktors Scheikelt is Franz Zach- mann in Friedrihsdorf gewählt.

Jarotschin, den 3. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

Kreuzburg, O.-S. Befanntmachung. [27876 In das Senpssen)chastöregister ist heute die dur Statut vom 27. Juni 1899 untex der Firma Ge- nofsenschaftsmühle Kreuzburg, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht errihtete Genossenschaft mit dem Sihe zu Kreuz- burg O.-S. eingetragen worden. egenstand des Unternehmens it der Betrieb einer Dampfmebhlmühle zur besseren Verwerthung des Getreides der Mit- glieder. Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntgaben werden unter deren Firma erlassen und sind von zwei Vorstandsmitgliedern zu unter- zeichnen. Sie sind in das Kreuzburger Kreisblatt aufzunehmen. Das Geschäftsjabr läuft vom 1. Juli bis 30, Juni, Die Haftsumme beträgt 500 M, die höô<st zulässige Zahl der Geschäft2antheile be- trägt 100. Mitglieder des Vorstandes sind: der Rittergutsbesißer Louis Meyzr aus Paulsdorf, als Vorsißender, der Rittergutsbesißer Hermann Lipinsky in Nassadel, der Landwirth Paul Kleins<hmidt in Wüttendorxf Der Vorstand zeichnet in der Weise, daß zwei Mitglieder zu der Firma der Genossenschaft

ihre Namensunterschrift beifügen.

Dies wird hierdur<h mit dem Bemerken bekannt gemacht, daß die Eintragung der Genossenschaft heute unter Nr. 18 des bei dem unterzeichneten Gerichte geführten Genofsenschaftsregisters erfolgt und die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienst- stunden in unserem Geschäftsgebäude im Zimmer Nr. 13, Geri&tsschreiberci-Abtheilung 1 b, Jedem gestattet ift.

Kreuzburg O.-S,, den 5. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

Mücheln. [27877]

In unser Genossenschaftsregister i bei der unter Nr. 3 verzeihneten Firma „Vorschuß: - Verein Mücheln eingetragene Genossenschaft mit be- s{<räukter Haftpflicht“ heute Folgendes eingetragen worden :

An Stelle des dur<h Krankheit behinderten Kalssierers Friedrich Zschiegner is seitens des Auf- sihtsraths der Landwirth Albin Zsciegner in Mücheln als Kassierecstellvertreter bestellt.

Mücheln, den 8. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

Münstermaiseld. Befanntmachung. [27878]

In der Generalversammlung des Küttiger Spar- und Darlehnökafsenvereins eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Küttig vom 19, Mat 1899 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Theodor Leufgen der Johann Klö>kner zu Küttig in den Vorstand gewählt. ;

Ferner wurde $ 29 des Statuts dahin abgeändert, daß die Nehnung und Bilanz niht mehr wie bisher in der Mayener-Volkszeitung, sondern in tem Rheinischen Genofsenshaftsblatte zu Kempen ver- öffentliht werden follen.

Münstermaifeld, den 7. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

Neckarbischofsheim. [27968] R tas.

Nr. 6190. Unter O.-Z. 9 Band 11 des Genossen- schaftsregisters ist eingetragen :

Molkereigenofsenschaft Adersbach, eiunge- tragene Genossenschaft mit beschräukter Haft- pflicht, daselbft.

Das Statut datiert vom 9. Februar 1899,

Die Genossenschast bezwe>t möglihs vortheil- hafte Verwertbung der Milh dur< gemeinsamen Geschäftsbetrieb.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen im landwirtschafilihen Wochenblatt Badens unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorftandsmitz liedern.

Die Zeichnungen (Willenserklärungen) des Vor- standes geschehen re<tskräftig dur< Namensunter- \hrist des Direktors oder seines Stellvertreters und eines weiteren Vorstandsmitgliedes des Vereins, Pans unter der Firma der Genosen

Die Haftsumme der einzelnen Genossen ($ 125 des Gesetzes) beträgt 50 M

u Vorstandsmitgliedern sind gewählt: 1) Landwirth Gustav Schmidt, zuglei als

Direktor,

27873]

‘der Liste der Genossen während der

9) Landwirth Philipp Olbert, zuglei) als Stett, g e D) j er alle de Gleichzeitig wird bekannt einb da ie Einst des Gerichts Jedem gestattet ist. ensfstunden Neckarbischofsheim, 4. Juli 1899. Gr. Amtsgericht. Dr, Grueninger.

PlIess. [27970}

In unserem Genossenschaftsregister Nr. 5, Kon» sum- und Sparkassen Verein Miedzna, ist heute Folgendes eingetragen worden:

Die Genossenschaft ist dur< Beschluß der General. versammlung vom 18. Juni 1899 aufgelöst.

Pleft, den 5. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

Pyrmont. O) Im hiesigen Genossenschaftsregister is bei der

Spar- und Darlehnskasse e. G. m. u. H. zu

Holzhauseu Folgendes eingetragen worden:

„An Stelle des ausscheidenden Vollmeiers Friy Coupps6e is der Landwirth Carl Binder zu Holz- hausen zum Vorstandsmitgliede bestellt.“

Pyrmont, den 10. Juli 1899.

Fürstl. Amtsgericßt.

Rüthen. Bekanntmachung. [27881]

Dur Beschluß der Generalversammlung des Effeler Spar- und Darlehnskasseuvereins, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräuk- ter Haftpflicht zu Effeln vom 7. Mai 1899 ist das Statut geändert worden.

Der Gegenstand des Unternehmens is der Be- Ju eines Spar- und Darlehnskassengeshäfts zum

wede

1) der Erleichterung der Geldanlagen und För- derung des Sparsinnes,

2) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für thren Wirthschaftsbetrieb.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossens<aft muß durh den Bereinévorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens ein weiteres Fes des Votstandes erfolgen.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen find vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und 1 Beisißer zu unterzeichnen und dur das Blatt ,Westfälishe Genossen\chaftszeitung* zu Münster in Westfalen zu veröffentlichen.

Rüthen, den 10. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

Saargemünd. Bekanntmachung. [27865] Gemäß Statut vom 16, Mai 1899 hat si< unter der Firma Grof-Nederchingener Spar- und Darlehunskafseuverein, eingetrageue Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Sitze zu Grof:-Rederchingen eine Genossenschaft gebildet. Gegenstand des Unternehmens ist: Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Erreichung dteses Zweckes geeigneten Maßnahmen, insbesondere vor- theilhafte Beschaffung der wirthschaftlichen Betriebs- mittel und günstiger Absaß der Wirthschaftserzeugnisse.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen :

1) A>erer J. N. Biebel zu Groß-NRederchingen, zugleih als Vereinsvorsteher,

2) Aerer Peter Meyer das., als Stellvertreter des Vorigen,

3) Aderer Peter Zins daf.,

4) Athanas Bek, A>erer daf.,

5) Adam Krebs, Akerer daf.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen des Nor- standes sind abzugeben von mindestens drei Vorstands- mitgliedern, unter denen si< der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn sie re<tsverbindliße Erklärungen enthalten, von wenigstens drei Vorstandsmitgliedern, darunter der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter, in anderen Fällen aber dur<h den Vereinsvorsteher zu unterzeiGßnen und in dem Landwirthschaftlichen Genossenschaftsblatte zu Neuwied bekannt zu machen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist Jedermann während der Dienststunden des Gerichts gestattet.

Saargemünd, den 8, Juli 1899.

Der Landgerichts-Sekretär: Bernhard.

Sagan. [27882]

In unser Genossenschafteregister wurde heute ein- getragen : das Statut vom 2. Juli 1899 der „Spar- und Darlehnskafse eingetragene Genofssen- schaft mit unbeschräukter Haftpflicht“! mit dem Sitze zu Büùchwald, Kreis Sagan. Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und Dar- lehuskafsengeshäfts zum Zwe>ke der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb, sowie der Erleichterung der Geld- anlage und Förderung des Sparsinns. Die von der Genoffenschaft ausgehenden öffentliGen Bekannt- machungen find unter der Firma der Genossenscaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, in dem Saganer Wochenblatt aufzunehmen.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nofsens<ast muß durch zwet Vorstandsmitglieder er folgen, wenn sie Drittén gegenüber Rechtsverbindlic- keit haben foll, Die Zeichnung #Ftschieht in der Weise, daß die Zeihnenden zu der Firma der Ge- nossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Der Vorstand besteht aus:

Max Felser, Ober-Buchwald, August König und Reinhold Lehmann, beide in Nieder-Buchwald.

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Sagan, den 6. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

Salzungen. [27334] Bezüglich des Spar- uud Vorschufs - Vereins eingetragene Geuosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Shweina wurde im Genossenschafts- register Nr. 4 Blatt 232 eingetragen: In der Generalversammlung vom 2. d, M. sind gewählt worden: a, Landwirth Heinri Schlundt in Schweina als S bis Ende 1900, b, Drechsler Johann Georg Otto daselbst als Direktor bis Ende 1902. Salzungen, den 6. Juli 1899. Herzoglihes Amtsgeriht. Abth. IL. Müller.

dwirthschaftliche Consumverein ein- E A aft mit unubeschräukter L'aftpflicht zu Babenhausen ift laut Beschluß der Generalversammlung vom 23. Juni 1899 auf- gelöst. Zu L wurden bestellt :

i

, Heinrich Dhl, b. Thomas Kraft,

benhausen. bete L Genossenschaftsregister ift erfolgt.

Seligenstadt, dén 6. Juli 189 : oßherzoglides Amtsgericht. E (Unterschrift.)

au. [27885] Ten Genossenschaftsregister ist heute bet der „Läud- lien Spar- und Darlehnskasse Beckwitz eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ eingetragen worden, daß dur General- yersammlungsbes<luß vom 14. Juni 1899 das Statut vom 18. März 1895 dahin abgeändert worden ift, daß das Geschäftsjahr vom 1. Oktober bis zum L fideler o R orgau, . un B s Königliches Amtsgericht.

Weimar. Bekanntmachung. [27953]

Zufolge Beschlusses vom heutigen Tage ist Fol. 11 Band [1 unseres Genossen\schaftsregisters eingetragen worden die Firma Kolonuialsparkasse Weimar e. G. m. b. H. mit dem Sitze in Weimar.

Das Statut datiert vom 27 Juni 1899,

Zwe> des Vereins ist die Gewinnung dauerhafter Grundbedingungen für kapitalistishe Betheiligung seiner Mitglieder an selbständigen Handels- oder Wirthschaftsunternehmungen aller Art für deutsche Kolonien oder andere Gebiete außerhalb des Reichs, die deutschem Kapital oder deutscher Arbeit erforder- lihe Beschäftigung und unserer Volkswirthschaft eine Kräftigung verheißen.

Die von dem Vereine nach geseßliher Vorschrift ausgehenden Bekanntmachungen {ind vom Vorstand oder Aufsichtsrath in der für Willenserklärungen dieser Organe erforderlihen Form zu erlassen.

Die Bekanntmachungen der Generalversammlung und sonstige für öffentliche Blätter vom Gesetz vor- geschriebene Bekanntmachungen sind in der Zeitung „Deutschland“ und „Weimarischen Zeitung“ aufzu- nehmen. Einmalige Veröffentlihung genügt.

Die Erklärung und Zeichnung des Vorstandes er- folgt dur< zwei Mitglieder, die Zeichnung in der Weise, daß der Zeichnende der Firma der Genossen- schaft seine Namensunterschrift beifügt.

Schriftliche Willenserklärungen des Aufsichtsraths erfolgen unter der Unterschrift: | vel „Der Aufsichtsrath der Opa lar Weimar

e. G. m. b. H.

Die Unterschrift des Vorsitßenden genügt.

Vorstandsmitglieder sind:

1) Rechtsanwalt Georg Marderfleig,

2) Direktor Theodor Steinhäuser,

3) Direktor Hermann Dührssen, sämmtlih in Weimar. ü

Der Geschäftsantheil beträgt 100 #4, die HöWst- ahl der Geschäft8antheile des Einzelnen beträgt 10, sie kann dur< die Generalversammlung unter Zu- timmung des Stammvereins oder Verbandvereins bis auf 50 erhöht werden.

Neben dem Betrag, mit welchem der einzelne Genosse im Geschäftsantheil oder Antheilen sich be- theiligt, haftet er den Gläubigern der Genossenschaft no< mit einer Haftsumme von gleicher Höhe.

Die Einsiht der Liste der Genossen ift: während der Geschäftsstunden des Gerichtes Jedem gestattet.

Weimar, den 5. Juli 1899.

Großherzogl. S. Amtsgericht.

Muster- Register.

(Die ausländis<en Muster toerden unter Leipzig verlffentlicht.)

FNserlohn. [27552]

In unser Musterregister i} eingetragen :

Nr. 1097. Firma Gräfinghoff & Kir<ho}f} zu Jserlohu, ein versiegeltes Paet, enthaltend Zeichnungen von Klavierleuhtern Nr. 1042, 1043, 1045, 1046, 1047, 1048, von Tableitzriffen Nr. 7051/1, 7051/2, 7052/2, 7054/1, Muster von Griff 7055 vnd Schild 7055, von Griff Nr. 7036, Schild 7050 Größe 1, Griffen 7033 u. 7034, 7046, 7045/1—2—3—11 und Schildern 7030/2—3, plastishe Erzeugnisse, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 9. Junt 1899, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten.

Nr. 1098. Firma Heiur. Turk senior zut Iserlohn, ein versiegeltes Paket, enthaltend Muster von Muschelgriffen, Nrn. 384, 385 und Briefschild Nr. 58, plastishe Erzeugnisse, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. Juni 1899, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten.

Nr. 1099. Firma F. W. Steinenböhmer zu Iserlohn, cin versiegeltes Pa>tet, enthaltend eine photographishe Abbildung eines Kronleucters Nr. 6828, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 22. Juni 1899, Vermittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 1100. Firma H. Andree jx. zu Jserlohn, ein versiegeltes Paket, enthaltend Zeichnungen von etner E>e und eines Mittelstü>kes für Bilder oder Spiegelrahmen, Nr. 1, plastische Erzeugnisse, Schut- frist 3 Jahre, angemeldet am 29. Juni 1899, Vor- mittags 11 Uhr 45 Minuten.

Iserlohn, den 3. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

Pforzheim. [27984]

Nr. 34516. Zum Musterregister Band TV wurde eingetragen :

1) D.-Z. 7. Firma F. Zerrenner hier, 2 ver- siegelte Kuverts, enthaltend je 50 Muster für Broschen, Nadeln, Medaillons, Anhänger und Knöpfe, mit Gesh.-Nrn, 8744—8752, 8754, 8757 bis 8764, 8766—8771, 8773—8775, 8779— 8785, 8787—8793, 8796, 8798—8800, 8804, 8805, 8807, 8810, 8824 und 8572, 8579, 8581, 8584, 8592 bis 8594, 8598, 8602, 8613, 8615, 8634, 8648, 8651, 8652, 8664, 8672, 8676, 8680— 8683, 8691, 8703, 8706, 8709, 8714—8723 8725, 8734—8736, 8738 bis 8743, für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist d gere angemeldet am 17. Juni 1899, Nachm.

r.

ei Set al U 17 Me E Me , enthalten Muster. für an- shettenknöpfe mit Gesh.-Nrn. 100-116, für plastische

Erzeugnisse, ußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. Juni 1399 Wer {10 Uhr. j

3) D.-Z. 9, Firma Eugen Feßler, ein ver- siegeltes Ds enthaltend 47 Muster für Broschen mit den Gesh.-Nrn. 2140/3, 2141/5, 2195, 2200, 2201, 2201/1, 2201/2, 2202, 2203, 2203/1, 2203/2, 2203/3, 2203/4, 2205, 2205/1, 2205/2, 2206, 2206/1, 2207, 2208, 2208/1, 2208/2, 2208/3, 2210, 2211, 2211/1, 2212/1, 2212, 2213, 2213/1, 2214, 2214/1, 2215, 2215/1, 2215/2, 9216, 2218, 2219, 2220, 2221, 2222, 2225, 2207/1, 2210/1, 2210/2, 2210/3 u. 2210/4, füc plastische Erzeugnisse, Schußfrist D Ee angemeldet am 24, Juni 1899, Vorm.

r.

4) D.-Z. 10. Firma Emil Ernst Katz, ein offenes Kuvert, enthaltend 37 Muster für Man- scettenknöpfe uud Armbandaufsäße mit Gesch.- Nrn, 118—154, für plastische Erzeugnisse, Schußfrist UD L angemeldet am 28. Juni 1899, Vorm.

T

5) D.-Z. 11, Firma Emil Ernft Katz, ein offenes Kuvert, enthaltend 23 Muster für Man- \{ettenknöpfe und Armbandaufsäße mit Gesch.,- Nrn. 155—165, 8012—8023, für plastishe Grzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. Juni 1899, Vorm. 211 Uhr. N

6) D.-Z. 12. Ben>isex «& Cie., ein versiegeltes Kuvert, enthaltend 4 Muster für Nadeln, Ketten- knôöpfe, Anhänger und Broschen mit Ges<.-Nrn, 97/13, 101/45, 101/44 und 101/46, für plaftishe Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. Juni 1899, Vorm. $12 Uhr.

Pforzheim, den 30. Juni 1899

Gr. Bad. Amtsgericht. Dr. Strobel.

Reichenbach, Sechlés. [27983]

In das Musterregister is eingetragen:

Nr. 114. Firma B. Neugebauer Söhne von Langenbielau , ein offenes Paket, enthaltend 47 Muster „Juno“, Fabriknummern 9672, 9673, 9674, 9675, 9676, 9677, 9678, 9679, 9680, 9681, 9682, 9683, 9684, 9685, 9686, 9687, 9688, 9689, 9690, 9691, 9692, 9693, 9694, 9695, 9698, 9699, 9700, 9701, 9702, 9703, 9704, 9705, 9706, 9707, 9708, 9709, 9710, 9711, 9712, 9713, 9714, 9715, 9716, 9717, 9718, 9719, 9720, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14, Juni 1899, Vormittags 112 Uhr.

Reichenbach, Schles, den 1. Zuli 1899.

Köntgliches Am138gericht.

Konkurse.

[27737] Konkursverfahren.

Ueber den Nahhlaß des Fabrikanten Max Eduard Hifler zu Apolda wird heute, am 10. Juli 1899, Vormittags 84 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Kaufmann Albert Helfensrieder in Apolda wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 3. August 1899. Erste Gläubigerversammlung den 8, August 1899, Vormittags C0} Uhr. Frist zur Anmeldung der erocrungen bis 4. September 1899 einschließlich.

[lgemeiner Prüfungstermin 21, September 1899, Vormittags 10¿ Uhr.

Apolda, den 10. Juli 1899,

Großherzoglih Sächsishes Amtsgericht. Abth. 11. Dr. Deinhardt.

[27760]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Greiff (in Firma C. Schipke «& Co.) in Berlin, Plan-Ufer 96 und Gräfestr. 93, ist heute, Nach- mittags 1 Uhr, von dem Königlichen Amtsgerichte 1 zu Berlin das Konkursverfahren ecöffnet. Ver- walter: Kaufmann Rofenba<h zu Berlin, Linien- straße 131. Erste Gläubigerversammlung am 8, August 4899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 31. August 1899, Frift zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 31, August 1899, Prüfungstermin am 14, Sep- tember 1899, Mittags 12 Uhr, im Gericht- gebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel C., part., Zimmer 36.

Verlin, den 10. Juli 1899,

Schindler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83.

[27762]

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Theodor Schramm zu Berlin, Admiralstr. 18 c., ist heute, Nachmittags 1 Uhr, von dem Königlichen Amtsgerichte 1 zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Conradi zu Berlin, Weißenburgerstr. 65, Erste Gläubigerversammlung am 2, August 1899, Vormittags 117 Uhr. Offener Arrest mit An- zcigepfliht bis 20. August 1899, Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis 20, August 1899. Prüfungstermin am 8. September 1899, Vormittags Uk Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B,, part., Zimmer 32,

Berlin, den 11. Juli 1899.

Weinmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82,

[27993] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Fleischermeister An- dreas und Bertha, geb. Beckmann, Plonis'’schen Eheleute in Bischofstein wird heute, am 10. Juli 1899, Nachmittags 12} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Noeyel in Bischofstein wind zum Konkursverwalter ernannt, Konkurs- forderungen sind bis zum 31. August 1899 bet dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wah! eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\<usses und eine tretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände auf den 27. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 18, September #899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte Termin anberaumt. A ECIEN welche eine zur Konkursmasse gehörige e in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas s{<uldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflich- tung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache ab- gefonderte Befriedigung in Anspru<h nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 31. August 1899 Anzeige

zu machen. Königliches Amtsgericht zu Vischofstein.

(27711) Konkursverfahren Veber den Nachlaß er Ao ieton Aecivas geb. Freitag, bei Lebzeiten Wirthin und Spezerei- händlerin, in Lautermingen wird heute, am verfahren eröffnet. Der Geschäftsagent Godel in Bolchen wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen sind bis zum 8. August 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die ONEINE eines Gläubigeraus\husses und ein- tretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- nun bezeihneten Gegenstände auf Freitag, den TS, August 1899, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Freitag, den 18. August 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs- masse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig find, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Befiße der Sahe und von den Sorderingen für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 1, August 1899 Anzeige zu maten. Kaiserliches Amtsgericht zu Bolchen. Böttger.

[27728] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Drechslermeisters Hugo Grünthal zu Breslau, Brandenburger- straße 11, ift heute, am 8, Juli 1899, Vormittags 10} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Carl Beyer hiecselbst, Palmstraße 2b I. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis N den 23. August 1899. Erste Gläu- bigerversammlung den 22. August 1899, Vor- mittags 107 Uhr. Prüfungstermin den 5. Sep- tember T1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Arntsgericht hierselbst, Schweidniter Stadtgraben Nr. 4, Zimmer 89, im 11. Sto>. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 1. August 1899 eins<ließlid.

Breslau, den 8. Juli 1899.

Jaehni\<, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[27747] Oeffeutliche Bekauntmachung.

Veber das Vermögen des Kaufmauns Edmund Fechner zu Bunzlau is am 10. Jali 1899, Nachmittags 2 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Paul Fle> zu Bunzlau. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. August 1899 ein- \<ließli4. Anmeldefrist bis zum 9. September 1899 einf<ließli<h. Erste Gläubigerversammlung den 9, August 1899, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 28, September 1899, Vormittags 10 Uhr, im hiesigen Ge- rihtsgebäude, Zimmer Nr. 10.

Bunzlau, den 10. Juli 1899.

Nehls, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[27150] Konkursverfahren. Veber das Vermögen : 1) der Firma Schneider und Kühn, Porzellan- malerei dahier, Schulstraße 9, 2) des Wilhelm Schneider daselbft, Fi des Karl Kühn das., beide Jnhaber der gen. rma, wird heute, am 5. Juli 1899, Nahmittags 123 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Karl Dechert dahtiec wird zum Konkursverwalter ernannt, offener Arrest erlassen mit Anzeigefrist und Forderungs- anmeldefrist bis zum 26, Juli 1899 bestimmt. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- termin auf Freitag, den 4. August 1899, Vorm. 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 28, anberaumt. Großherzoglihes Amtsgeriht Darmstadt 1. Veröffentlicht: Kümmel, Gerichts\<hreiber.

[27732]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Gustav Nichard Stengel, Juhabers einer Bambus- meublesfabrik hier, (Neue Gasse 20), ist heute, am 11. Juli 1899, Mittags 1 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Herr Kaufmann Arras hier, Blohmannstraße 7. An- meldefrist bis zum 4. August 1899. Wahltermin am 16. Auguft 1899, Vormittags 9} Uhr. Prüfungstermin am 16, August 1899, Vor- mittags 94 Uhr, Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 4. August 1899.

Fe Amisgeriht Dresden. Abtheilung 1 b, Bekannt gemaht dur den Gerichtöschreiber Sekr. Wolf.

(27751)

Ueber das Vermögen des Kolonialwaaren- und Brauutweinhäudlers Max Richard Otto Domsch hier (Wachsbleichgafse 21) ift heute, am 11, Juli 1899, Nachmittags 4,10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Konkursverwalter : Herr F S Lond tor Schlechte hier, Landhausftraße 13.

nmeldefrist bis zum 5. August 1899. Wahltermin am 16, August 1899, Vormittags 94 Uhr, Prüfungstermin am 16. August 1899, Vor- mittags 92 Uhr, Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 5, August 1899.

Königliches Amtsgeriht Dresden. Abtheilung Ib. Bekannt gemacht dur<h den Gerichtsschreiber : Sekretär Hahner.

[27718] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Julius Heyer, in Firma „Julius Heyer“ hierselbst, neue Fuhrstraße 27, wird heute, am 10. Juli 1899, Nachmittags 12 Uhr 10 Minuten, das Konkursver- fahren eröffnet. Der Re{tsanwalt, Justizrath Dahmen hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 23. August 1899 bei dem Gerichte, Abth. 10 c., anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die ang eines Gläubigerausshusses und ein- tretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeichneten Gegenstände auf den 10. August 1899, Vormittags 1A Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den L, Sep- tember 1899, Vormittags [Ul Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Königsstraße 71, Zim-

mer Nr. 14, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in

10. Juli 1899, Nachmittags 124 Uhr, das Konkurs- |

PN Degen, verwalter

[27749] Veber das

6+ Uhr, - der Kaufmann

Vormittags

[27741]

zumelden. Beibehaltung

11 Uhr, Forderungen

der Sache a nehmen 1899 Anzeige

[27758] eber das

eröffnet.

[27991] Ueber das

bis zum 20. A Erste Gläubi

Prüfung

beraumt. Kirn, den

[27753] Ueber den

Stegmann, 11. Juli 189 richter

am 10. Au Offener Arre 1899.

[27750]

1899, Vo 19, August

[27992] Ueber das

Vorm. 10

[27733]

eröffnet. Kon

Buerschaper 1899, Wahl-

è L nichts en Gem

verabfolgen oder zu leisten, au die <tung

auferlegt, von dem Besiße ‘der Sache und von den

für welche sie aus der Saße abgesonderte

efrieviaung in An)pru< nehmen, dem Konkurs« Sz

hard Dilluer in Schöufeld i| heute,

Vormittags 9 Uhr. Greiz, den 6. J Der Gerichtsschreiber des

Veber das. Friedrich Schweizer zu Hagen-Wehringhauseu wtrd heute, am 8. Juli 1899, Ha Cinitlags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Auktions Abraham Römer zu Hagen wird zum Konkurs- verwalter ernannt. zum 23. August 1899 bei dem Gerichte an- Es wird zur DesQlubi uny, über die

berg in Hainover. pflicht bis zum 4. August 1899. Anmeldefrist zum 1. September 1899. Erste Gläubigerversamm- lung den 4. August 1899, Vormittags 10 Uhr, im hiesigen Gerichtsgebäude, Prüfungstermin daselbst Vormittags 10 Uhr. Haunover, den 11. F Gerichtsschreiberei Königlihen Amtsgerichts. 4A.

verfahren eröffnet. Hermann Schmidt hier. zum 3, August 1899.

Ueber das Franz Oskar Müller in Oberthalheim wird“ heute, am 10. Juli 1899, Nachmittags 3 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Gerichts\höppe Bürger hier. Anmeldefrist bis zum 10. August 1899,

Böhnisch zu Neu dt O.-S. 11. Juli 1899, Vorm. verfahren eröffnet worden. Teoves hier. Anmeldefrist bis zum 5. August 1899. rste Gläubigerversammlung den 10, Au

Uhr. Prüfungstermin am 1899, Vorm. 10 Uhr, Offener Arrest mit Anzeigefrist bis Neustadt O.-S., den 11. Juli 1899,

Ueber das Verm Tanneberger in G,

um 7. August 1899 Anzeige u Jaden. Abth. 10 e,

Königliches Amtsgericht zu Elberfeld,

Konkurêverfahren, Vermögen des Hausb i achmittags Konkurs eröffnet worden. Verwalter: ermann Pael hier. Anmeldetermin :

31. d, M. Erste Gläubigerversammlung: 3. August c.,

L1L Uhr. Prüfungstermin 7.Augufst c. Offener Arrest his 28. d, M.

E E L azida r en AUmtsger ' Aktuar Roth. O

Konkursverfahren. : Vermögen des Schreinermeisters ommissar

Konkursforderungen \sind bis

des ernannten oder die Wabl eines

anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\husses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf den 7, August 1899, Vormittags

rüfung der angemeldeten

und zur 7. September 1899,

auf den

Vormittags 107 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 27, Termin anberaumt. Personen, welche etne zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auh die Verpflichtung auferlegt, von dem Besi Sache und von den Forderungen, für wel<éë fie aus

Allen

zur Konkursmasse

e der bgesonderte E QUSE in ns

dem Konkursverwalter bis zum 5. Augu

ju machen.

Königliches Amtsgericht zu Hagen,

Vekauntmachuug. Vermögen des wegen Vershwendung

entmündigten Kaufmanus Robert Blum in Haunover, Bödekerstraße 13, ist am 11. Jali 1899, Vormittags 11 Uhr, vom Königlichen Amtsgerichte Hannover, Abtheilung 4 A., das Konkursverfahren Konkursverwalter: Rechtsanwalt Steins

Offener Arrest mit S

Zimmer Nr. 126. den 26, September 1899,

uli 1899.

Konkursverfahren. Vermögen des Steinbruchbesitzers

uud Bauunternehmers Albert Pfeiffer zut Kiru ist am 11, Juli 1899, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, der ofene Arrest er- lassen und Rechtéanwalt Dr. Allert zu Kirn zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind ugust 1899 bei dem Gerichte anzumelden. gerversammlung ift auf den 4, August

1899, Vormittags 117 Uhr, und Termin zur der angemeldeten Forderungen auf den 21, September 1899, Nachmittags 34 Uhr, im Sißzungssaale des Königlichen Amtsgerichts an-

11, Juli 1899, (Unterschrift),

Gerichtsfreiber des Königl. Amtsgerichts.

Nawlaß des am 12. Juni 1899 zu

Rüsdorf verstorbenen Färbers Ernft Clemeus

alleinigen Inhabers der Firma

Clemens Stegmaun in Rüsdorf, wird heute, am

9, Nachmittags 5 Uhr, das Konkurs- Konkursverwalter: Herr Lokals Anmeldefrist bis Wahl- und Prüfungstermin uft 1899, Vormittags 10 Uhr. t mit Anzeigepflicht bis zum 1. August

Königliches Amtsgericht Lichtenstein. Bekannt A Nes Gerichtsschreiber :

eser.

Konkursverfahren. Vermögen des Mühleubefigzers

Konkursverwalter

Wahltermin am 5. August rm. 10 Uhr. Prüfungstermin am 1899, Voecm. 10 Uhr. ener

Arrest mir Anzeigepflicht bis zum 3. August 1899. Königl. Amtsgericht Mittweida. Bekannt gemacht dur

den Gerichtsschreiber : Sekr. Jähnig. As

Bekanntmachung.

Vermögen des Kaufmanns Adolf ist heute, am 94 Uhr, das Konkurs« Verwalter: Amtsanwalt

ust 1899, 0. Au m . Auguft 1899,

Königliches Amtsgericht.

des Bäckers Erust Julius

kursverwalter: Nechté

hier. Anmeldef bis zum ag a R und Prüfungstermin am 30, August

ers Bern-

ögen ahlenz wird heute, am 10. Juli 1899, Nachmittags 4 Ub das “ubt E (.

G A E E Ce E G E E T E E E