1899 / 165 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

len und Koks M. geftellt 15 050, nitt recht- lesien sind am 14. d. M. gestellt 5569, nit recht-

i an der Ruhr und in Ober fd An der Ruhr sind am 14. d, zeitig gestellt keine Wagen.

Ob | zeitig’ geftellt ate

Berlin, 14.

reise nah Ermittelungen des Königlichen Peel! 4

( ste und niedrigste Preise.) Per eizen 16,20 M6; oggen 15,30 4; uttergerste 13,50 6; 15,10 A Mittel-Sorte 15,00 4; 1440 M; 14,00 A 3,80 **Erbsen, ge sebohnen, weiße 50,00 M; 25,00 A neue) 14,00 6; 6,00 4 20 M dito Bauchfleisch 60 M; 1,00 A

4,80 A6 * 13,00 A Haf Sorte 15,60 M4; geringe Sorte 50 e, zum Kochen 40,00 A6; 25,00 A **vinsen 70,00 A; 30,00 G Kartoffeln von der Keule 1 k M; 1,00 A {ch 1 kg 1,60 A; 1,00 6 j Butter 1 kg 2,40 M; 4,00 4; 2,20 4 Kar 2,80 M; 1,40 A 2,40 M; 1

ammelfleif 2,00 6 Eier 60 ; 1,20 A Aale 1 kg 1,20 A Hedhte 1 k Sdleie h Krebse

stelle der preußischen Land- und umgerehnet vom

fen 1 kg 2,00 M er 1 kg 2,60 M; arshe 1 kg 1,60 4; M; 1,20 A Bleie 1 kg 1,40 6; 0,80 tüd 12,00 M; 3,00 A

* Ermittelt pro Tonne von der Zentral mern Notierungsftelle Polizei-Präsidium für den Doppelzentner.

#* Kleinhandelspreise.

wirths{chaftskam

Spiritusmarkt in Berlin am 14. Juli. ohne Faß mit 70 4 Abgabe wurde, von den Kursmaklern mit 41,5 M ge

Vom oberschlesischen Eisen- rihtet die „Sl. Ztg.“: Die Ein kationen waren au isherigem Umfange erfolg vermindert großen Beschäf eisenmarkt ist die Knappheit stationär, roduktion dem \sprungweise gewachsenen olgen vermag. Wie vorher hon, so ist auch Roheifen, das Verhältniß zwischen Angebo anntes. Die Aussichten, daß das rer Zeit reichlicher sein werde, ihre Produktion bereits verstärkt werden, Selbstyerbraucher sind, wenig mehr vor allem Stabeisen haupt\ächlich zu einigen Beständen zu gelangen. untergeordnete Rolle, lank bewilligt werden, onfumenten die Abgabe gehen ebenfalls flott in den tehen weiter an.

Spiritus loko der „Berl. Börs.-Ztg.“ zufolge,

und Zinkmarkt be- gänge an Bestellungen und Spezi- ieser Wowe ausreichend, um bei einer in ten Fabrikation und Verladung einen un- Auf dem No h-

da die Vergrößerung der Bedarf nicht rasch genug zu jeßt, namentlich für!Gießerei- t und Nachfrage ein besonders Angebot von Nobeisen in ab- find gering, da die Werke, welche haben oder demnächst vermehren sodaß dem freien Markt nur Walzeisenfabrikaten dringendste be-

tigungsftand zu erhalten.

fortgeseßt auf das ändler viel daran, ie Preisfrage spielt dabei eine dem einerseits die Forderungen der Hütten andererseits die verlockendsten Angebote der niht zu steigern vermögen. Verbrauch über, Die Aufträge in Eis angreih, daß die darauf eingerichteten triebserweiterungen bedaht sein müssen. und Schiffsbaumaterial liegen erhebliche vor. Für Robzink brachte die verflossen Tendenz des Marktes. Reserve herausgetreten, obwohl über 52 Æ für 100 kg frei Vertrauen zur gesunden Mark zurückzukehren, wenn auch vielleicht erreiht werden wird. Die recht gute; in den Preisen ift eingetreten.

, Stettin, 41,00 nom.

Breslau, 14. Juli. 34% L.-Pfdbr. Litt. A. 96,90, Breslauer Breslauer Wechslerbank 110,70, Schlesischer Breélauer Spritfabrik 184,70, Donnersmark 221,70, Obershles. Eis. 134,25, Caro Oberschles. Koks 172,75, Oberschles. P.-Z. em. 204,90, L.-Ind. Kramsta , Laurahütte 261 ligat. 101,10, Niederschles. Cellulose Feldmühle lektrizitäts- und Gasgesellshaft —,—

Produktenmarkt.

Bauartikel und die Preise derselben enbahnmaterial sind fo um- Werke unausgeseßt auf Be- Auch in Blechen aller Art Aufträge zu lohnenden Preisen e einen Umschwung in der

immer nicht aus ihrer für gute gewöhnlihe Marken {hon Breslau geboten worden sind. ge dieses Metalls s{heint demna nicht wieder der höhste Preis\tand Nachfrage nah Zin kblechen war einé gegen die Vorwoche keine Veränderung

Die Hütten sind no

(W. T. B.) Spiritus

(W. T. B.) S&luß-Kurse. Diskontobank 121,50, Bankverein 147,75, Kattowiter Hegenscheidt Akt. 179,25, 203,10, Opp. 160,00, Schles. Zement 20, Bresl. ODelfabr. elektr. und Kleinbahn- Kosel 176,00, Stlesische Dberfchlesishe Bankaktien

Spiritus pr. 100 1 100 0/ Verbrauchsabgaben pr. Juli 61,10 Br., do. 70 4 V pr. Juli 41,10 bez.

Magdeburg, 14. Juli. zuder exkl. 88 9/6 Rendement 11, Rendement 9,20— 9,45. raffinade II. 25,00.

elis T. mit Faß 24,25 f Hamburg pr. Juli 10,377 Gd,, pr. September 1945 Gd., 10,50 Br. / # Gd., 9,60 Br., pr. Januar-März 9,672 Gd., im Rohzuckergeschäft

204,00, Giesel 298,00, Sl. 82,00, Koks- selschaft 99,20,

o exkl. 50 A erbrauh8abgaben

W. T. B.) ZuckerberichGt. Korn- 30—11,40. Nachprodukte exkl. 75 9/6 Brotraffinade I. 25,25. em. Raffinade mit Faß 24,75—25,50, Gem. bhzucker I. Produkt Transito ¿Wi 10,45 Br., pr. August 10,474 Gd., Oktober-Dezember 9,52

20 000 Ztr.

Frankfurt a. M., 14. Juli. Lond. Wechsel 20,465, 3% Reiihs-A. 90,20, 3 9/0 Heffen v. 96 86, port. Anleihe 25,70, 5 9/9 amort. Rum. —, 100,50, 49/6 Ruff. 1894 100,00, 4% Spanier 5

9 9/0 Mexikaner 100,10, Reichsbank 154,00, Diskonto-Komm. 196,30, Dresdn 117,00, Nationalbank f. D Kreditakt. 237,40, Adler Fahrrad 235,00 Schudert 244,50, £ 264,00, Westeregeln 218,20, Laurabütte 261,40 Mittelmeerbahn 106,40, Privatdiskont 32, Mexikaner 3. Serie —,—. Effekten-Sozietät. (S Franzosen 147,70, Lomb. 33,70, 143,50, Deutsche Bank 207,60, Disk.-Komm. 196,0 163,50, Berl. Handelsges. —,—, Bochumer Gußst. —,— munder Union —,—, Gelsenkirhen 206,60, Harpener 201 , Laurahütte —,—, Portugiesen —,— —, Schweizer Zentralbabn 143 ion 82,80, Italien. Méridionau 87,60, 609/94 Mexikaner —,—, Italiener S Northern —,—,

10,50 Br., Wochenumsay

B.) Schluß-Kurse. Wiener do. 169,60, 70, Ftaliener 94,20, 3 9/0 49/0 rusfische Kons. 9,80, Konv. Türk. Mexikaner 100,20, Darmstädter 151,50, er Bank 163,50, Mitteld. Kredii „ung. Bank 151,30, Oest. , Allg. Elektrizit. 265,00, Bochumer Gukfftah[ , Gotthardbahn 143,20, 9 9% amort. innere

Pariser do. 81,125,

. 145,60, Oest. arbwerke 405,00,

chluß.) Oefterr. Kredit-Aktien 237,30, ¡—, Sotthardbahn 0, Dresdner Bank

Ungar. Goldrente

,30, Hibernia , Italien. Mittelmeerb. ,20, do. Nordostbahn 100,20, do. , Schweizer Simplonbahn 94,20, 3% Reichs-Anleibe Edifon —,—, H Nationalbank —,— Spanier 59,70, Höchster Farbw. —,—, Türken ahrrad —,—, Westdeutshe Jute —,—.

(W, T. B)

leftcizitätggesellshat eltriz ese

1860 er Loo loose —,—, Adler F.

pr. Juli 49,80.

Dresden, 14. Juli. (W. T 34/0 do. Staatsanl. 98,90, Dresd. deutshe Kred. 200,00, 163,50, do. Bankverein 1

Rüböl lo?o 51,50,

3% Sä. Rente 87,20, Stadtanl. v. 93 98,00, Allgem. resd. Kreditanstalt 129,60, Dresdner Bank Leipziger do. —,—, Sächsischer do.

aumpf[chifahrtsgef. ver. Elbe: und Saalesch, 149 Dane Ses. 270,00, Dresd. Baugesell/ch 285,50 Sep Säwhsische eißer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 121,00, Mansfelder Kuxe 1210,00, Tenge Kreditanstalt-Aktien 199,70, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 122,20,

Leipziger Bank-Aktien 182,40, Leipziger Hypothekenbank 141,00,

0 Sächsische Bank-Aktien 137,00, Sächsishe Boden-Kredit-Anstalt 127.00

Leipziger -Baumwollspinnerei-Aktien 170,20, Leipzizer Kammagarn- Splierel hen 189,50, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 186,00, Altenburger Aktien-Brauerei 233,00, Zugdckerraffinerie Halle-Aktien 127,70, Große Leipziger Straßenbahn 204,70, Leipziger Elektrische Straßenbahn 137,20, Thüringische Gas-Gesellschafts-Aktien 256,00, Deutsche Spigen-Fabrik 219,50, Leipziger Elektrizitätswerke 119,00, Sächsishe Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 160,50.

Bremen, 14. Juli. (W. T. B.) Börsen-Schlußbericht.

Raffiniertes Petroleum. Tee Notierung der Bremer Petro- leum-Börse.) Loko 6,70 Br. Schmalz. Fest. Wilcox in Tubs 275 &, Armour shield in Tubs 271 - $, andere Marken in Doppel- Eimern 28—28} gZ. Speck. Fest. Short clear middl. loko 263 F. Neis und Kaffee unverändert. Bau mwolle. NRuhia. Upland middl. loko 314 $8. Taback. 8752 Ballen Portorkco. Kurse des Sl lertene Makler Vereins, 5 9% Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Akt. 1874 Gd. Norddeutsche Lloyd-Aktien 120 bez. Bremer Wollkämmerei 3204 Gd.

Hamburg, 14. Juli. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamb. Kommerzb. 122,10, Bras. Bk. f. D. 176,00, Lübeck-Büchen 165,25, A.-C. Guano-W. 114,00, Privatdiskont 32, Hamb. Paketf. 127,10, Nordd. Lloyd 119,90, Trust Dynam. 164,25, 39% Hamb. Staats-Ank. 96,80, 3409/9 do. Staatsr. 97,40, Vereinsb. 170,20, 69/6 Chin. Gold- Anl. 105,00, Shuckert —,—, Hamb. Wechslerbank 124,00, Gold in Barren pr. Kgr. 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kgr. 81,75 Br., 81,25 Gd. Wechselnotierungen: London lang 3 Monat 20,30 Br., 20,26 Gd., 20,28 bez, London kurz 20,477 Br.,, 20,435 Gd., 20,46 bez, London Sicht 20,49 Br., 20,45 Gd, 20,475 bez., Amsterdam 3 Monat 167,05 Br., 166,55 Gd., 166,95 bez., Oest. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 167,35 Br., 166,85 Gd., 167,30 bez, Pn Sicht 81,30 Br., 81,00 Gd., 81,18 bez., St. Petersburg 3 Monat 213,50 Br., 212,50 Gd, 213,25 bez., New York Sicht 4,20 Br., 4,173 Gd., 4,192 bez., New York 60 Tage Sicht 4,164 Br., 4,137 Gd., 4,153 bez.

Getreidemarkt. Weizen rubig, holsteinisher loko 159— 163. Roggen rubig, mecklenburgisher loko neuer 155—164, russischer loko matt, 113. Mais 991, Hafer stetig. Gerste fest. Rübol ruhig, loko 48, Spiritus ruhig, pr. Juli 183, pr. Iult - Aug. 187, pr. Aug.-Sept. 182, pr. Sept.-Oktbr. 183, Kaffee Be njas 2500 Sack. Petroleum fest, Standard white oko 6,60,

Kaffee. (NaGmittagsberiht.) Good average Santos pr. Sept. 284 Gd,, pr. Dez. 284 Gd., pr. März 294 Gd., pr. Mai 292 Gd, Zuckermarkt. (Schlußbericht.) Rüben - Rohzucker I. Produkt Basis 88 9/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Juli 10,323, pr. Aug. 10,423, pr. Oktober 9,623, pr, Dezember 9,55, pr. März 9,75, pr. Mai 9,871. Ruhig.

Wien, 14. Juli. (W. T. B.) (S@&!uß - Kurse.) Oesterr. 41/5 9/9 Papierr. 100,65, do. Siklberr. 100,45, Oefterr. Goldrente 119,45, Desterreihische Kronenrente 100,60, Ungarishe Goldrente 119,25, do. Kron.-A. 96,70, Oesterr. 60er Loose 139,00, Länderbank 241,75, Oesterr. Kredit 380,00, Unionbank 311,00, Ungar. Kreditb. 387,90, Wiener Bankverein 273,50, Böhmische Nordbahn 241,00, Buschthierader 618,00, Elbethalbahn 260,25, Fecd. Nordbahn 33,35, Oesterr. Staatsbahn 347,75, Lemb.-Czern. 287,00, Lombarden 74,75, Nordwestbahn 246,00, Pardubißer 198,50, Alp.-Montan 238,50, Amsterdam 99,30, Deutshe Pläße 98,93, Londoner Wechsel 120,60, Baier Wechsel 47,824, Napoleons 9,551, Marknoten 98,93, Russische

anknoten 1,274, Bulgar. (1892) 110,25, Brüxer 364,00, Tramway 469,00, Prager Eisenindustrie 1259.

Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 8,86 Gd., 8,87 Br., pr. Frühjahr Gd.,, —,— Br. Roggen pr. Herbst 7,20 Gd., 7,21 Br. per Frühjahr Gd., Br. Mais: pr. Juni-Juli 5,05 Gd., 5,07 Br. Hafer pr. Herbst 5,87 Gd., 5,89 Br.

15. Juli, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B.) Ungarifhe Kreditaktien 387,50, Oesterreichishe Kreditaktien 379,00,

ranzosen 346,50, Lombarden 73,75, Elbethalbabn 260,25, Oest-rr.

apierrente 100,65, 4% ungar. Goldrente 119,25, Oesterr. Kronen- Anleihe —,—, Ungar. Kronen - Anleibe 96,75, Marknoten 58,93, Bankverein 273,00, Länderbank 241,75, Buschtierader Lätt. B. Aktien —,—, Türkishe Loose 63,30, Brüxer 362,00, Wiener Tramway 468,00, Alpine Montan 236,50.

Ausweis der öfterr.-ungar. Staatsbahn (öfterreihishes O vom 1.—10. Juli 738 870 F[., Mehreinnahme gegen den entsprehenden Zeitraum des vorigen Jahres 8411 F.

Ausweis der Südbahn vom 1.—11. Juli 1347575 F[., Mehreinnahme 52 800 F.

Budapest, 14. Juli. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen loko matt, pr. Oktober 8,76 Gd., 8,77 Br. Noggen pr. Oktober 6,94 Gd., 6,95 Br. Hafer pr. Oktober 5,55 Gd., 9,97 Br. Mais pr. Aug. 4,72 Gd., 4,74 Br., pr. Mai 1900 4,82 Gd., 4,83 Br. Kohlraps pr. August 12,50 Gd., 12,60 Br.

London, 14. Juli. (W. T. B) (Schluß-Kurse.) Englische 24 9/0 Konf, 1068, 3 9/0 Reichs-Anl. $94, Preuß. 32 0/9 Kons: —, 5 9% Arg. Gold-Anl. 924, 410% äuß. Arg. —, 60% fund. Arg. A. 933, Brasil, 89er Anl. 633, 5 0/0 Chinesen 981, 34 9% Egypter 1014, 4°/9 unif. do. 1053, 3F 9/9 Rupees 67}, Ital. 5 9/6 Rente 028, 6 9/5 konf. Mex. 1003, Neue 93 er Mer. 1002, 40/9 89er Ruf. 2.S. 1014, 4% Spanier 59}, Konvert. Türk. 228/16, 49/0 Trib. Anl. 99, Ottomanb. 123, Anaconda 113, De Beers neue 28, Incandeêcent (neue) 82, Nio Tinto neue 453, Platdisk. 31, Silber 27%, Neue Chinesen 84. /

In die Bank flossen 39 000 Pfd. Sterl.

Getreidemarkt. (Schluß.) Markt ruhig, Weizen matter, übrige Artikel unverändert,

An der Küste 2 Weizenladungen angeboten.

Wolle. Schluß fes, Merino grease L bis 1, Scoured 1 bis 13 Penny über Mai-Preise. Croßbred grea}e feine + theurer, mittel- feine pari bis F billiger, ordinäre 4 bis billiger. Scoured feine 1 Penny theurer, ordinäre 1 bis 14 billiger. Cap snowwhite super pari, mittlere, ordinäre { bis 1 theurer.

96% JTavazucker loko 124 rubig, Rüben-Robhzucker 10 h. 3$ d. ruhig. Chile-Kup fer 771/16, pr. Monat 774.

Liverpool, 14. Juli. (W. T. B.) Baumwolle. Umsaß 12 000 B., davon für Spekulation und Export 1000 B. Fester. Middl. amerikan. Lieferungen : Rubig, \tetia. Juli-August 316/c4—3"/64, Käuferpreis, August-September 315/64— 316/64 do, September-Oktober 31/4 Verkäuferpreis, Oktober-November 314/e4 do, November- Dezember 31/64 Käuferpreis, Dezember-Januar 31/54 do., Januar- Februar 31/64 do., Februar-März 314/44 Verkäuferpreis, Müärz- April 314/64 —315/64 Käuferpreis, April-Mai 315/64—316/54 d, Verkäuferpreis. Baumwollen-Wochenbericht. Wochenumsat. Gegenwärtige Wotdbe 56000 (vorige Woche 46 000), do. von amerikanis. 92 000 (44 000), do. für Spekulation —,— ( 1000), do. für Export 6000 (5000), do. für wirkl. Konsum 46 000 (38 000), do. unmittelb. ex Schiff 55 000 (59 000). Wirklicher Export 7 000 (13 000). Import der Woche 28 000 (21 000). Davon amerikanische 17 000 (19 000). Borrath 1179 000 (1 213 000), Davon amerikanische 1 104 000 (1 144 000). S{wimmend nach Großbritannien 40 000 (34 000). Davon amerikanische 36 000 (30 000). ab Getreidemarkt. Weizen stetig, Mehl unverändert, Mais F d. er. Manchester, 14. Juli. (W. T, B.) 12r Water Taylor 5, 20r Water Leigh 5}, 30r Water courante Qualität 55, 30r Water befsere Qualität 6, 32r Mock courante Qualität 6, 40r Mule

îg, 14. Juli. (W. T, B,) Swhluß - Kurse. Zoo Mente 7 1O 3t d do. nleibe Ie u s 1

Hochöfen beträgt 8

ug f B lin 46,30, Wechsel

ques au erlin ,30, echfel auf Paris do. 3 Privatdiskont 6, Russ. 40/6 Staatsrente 1004, do. 4% 17h Eisenbahn-Anleihe von 1880 ——, do. 40% fon olidierte Eisen- bahn-Anleihe von 1889—90 1493, do. 34% Gold-Anleibe von 1894 —,—, do. 5 9/9 Prämien-Anleihe von 1864 2921}, ‘do. 5 9%/% Prämien, Anleihe von 1866 2542, do. 49/0 Pfandbriefe der Adels-Agrarb. 987 do. Bodenkred. Ln 9/0 Pfandbriefe 99, Asow-Don Kommerzbank 575 St. Petersburger , 593 / Privat- andelsbank 1. Em. 470, do. Privat - Handelsbanf

gation Company betrugen in der gegen 132 891 Doll. in derselben Zeit des Vorjahres, also mehr 23 834 Doll.

alpcops Rowland Bt Ide Woverts U 64, Wr Double

7, 60r Double courante

Weston ität 16 X 16 grey printers aus 32r/46r 158. Fest. yards

Glasgow, 14. Juli. (W. S V Porr âthe von

Roheifen in den Stores belaufen 2719 328 321 t im PeRe Jahre. Die Zahl der im Betriebe befindliggen

gegen 81 im vorigen Jahre.

aris, 14, Juli. (W. T. B.) Feiertag. Der Zuckermarkt und der Produktenmarkt bleiben big

Dienstag geschlossen.

St. Petersburg, 14. Juli. (W. T. B.) W ¡ Amsterdam e —,—, g Brrlin do. U A

isTontobank 698, do. Internat. Bank 1. Em, 52 + —, Russ. Bank für auswärtigen Handel 398, Warschauer

Kommerzbank 455.

Produktenmarkt. Weizen loko 10,70. Roggen loko 7,60,

Hafer loko 4,25—4,35. Leinsaat loko 13,00, Hanf loko —,—,

Mailand, 14. Juli. (W. T, B.) Italienische 5 % Rente

,30, Mittelmeerbahn 568,00, Möridionaux 736,00, We ris 107,30, Wechsel auf Berlin 132,20, Banca d'Ftalia og a

Madrid, 14. Juli, (W. T. B.) Wechsel auf Paris 22,10, Amsterdam, 14. Juli, (W. T. B.) (S{hluß-Kurse.) 4 01

Russen v. 1894 633, 3% holl. Änl. 943, 50% garant. Mex. Eisenb. Anl. 42}, 5 9/6 garant. Transvaal-Eisenb.-Obl. —,—, 6 °% S e —,—, WMaarknoten 59,35, Russ. Zollkupons 1921, Wechsel auf A R s 9

"Getreidemarkt. eizen auf Termine geschäftslos, do. pr, Novbr. —, pr. März —. Roggen loko ruhig, do. auf Term en unverändert, do. pr. Oktober 138, do. pr. März 140. Rübsl loko 264 do. pr. Herbst 244,

Java-Kaffee good ordinary 26}. Bancazinn 792, Brüs sel, 14, Juli. (W. T. B.) S({luß-Kurse.) Exterieur

( 994. Italiener —,—. Türken Litt. C. —»,. Tütkéèn Lätt, D, 23,00. Warschau-Wiener 6741, Lux, Prince Henry —,—.

Antwerpen, 14. Juli, (W. T. B.) Getreidemarkt,

Weizen träge. Roggen fest. Hafer behauptet. Gerste ruhig.

Petroleum. (Schlußbericht.) Naffintertes Type weiß loko

18} bez. u. Br., pr. Juli 184 Br., pr. August 184 Br., pr. S tbr, 184 Br. Fest. Schmalz pr. Zuli 68 L

New York, 14. Juli. (W. T. B.) Die Bör se eröffnet

träge, später war das Geschäft durhweg unregelmäßig. Gegen den Schluß herrschte träge Tendenz vor. Der Schluß war willig. Der Umfaß in Aktien betrug 343 000 Stück.

Ver Preis für Weizen {chwädchte fich anfangs ab auf große An-

fünfte im Nordwesten, günstiges Wetter und geringe Kauflust, erholte ih jedoch später auf Berichte von Ernteschäden in den Nordweststaaten und Käufe der Baissiers, \{ließlich gab er abermals nah infolge geringer Nachfrage nah Kassawaare und auf unerwartet ungünstige Kabelmeldungen. Das Geschäft in Mais konnte sich im auf Exportkäufe behaupten. Der Markt war beherrscht dur die Fluktuationen in Weizen.

(Schluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds : Prozentsay 3, do.

für andere Sicherheiten 6, Wechsel auf London (60 Tage) 4,84 Cable Transfers 4,873, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,20, do. auf Berlin (60 Tage) 94°/16, Atchison Topeka u. Santa Aktien 193, do. do. Preferred 603, Canadian Pacific Aktien 97, Zentral Pacific Aktien 513, Chicago Milwaukee u. St. Paul Aktien 1312, Denver u. Rio Grande Preferred 753, Jllinois Zentral Aktien 115, Lake Shore Shares 200, Louisville u. Nashville Aktien 71#, New York Sentralbahn 1383, Northern Pacific Preferred (neue Emiss.) 771, Northern Pacific Common Shares 51, Northern Pacific 3% Bonds 673, Norfolk and Western Preferred I eine) 704, Union Pacific Aktien (neue Emission

Staaten Bonds3- pr. 1925 130, Silber, Commercial Bars 60t, Tendenz für Geld: Feft.

433, 4% Vereinigte

Waarenberiht. Baumwolle-Preis in New York 63/16, do.

für Lieferung pr. August 5,49, do. für Lieferung pr. Oktbr. 5,62, Baumwolle-Preis in New Orleans 5911/16, Petroleum Stand white in New York 7,60, do. do. in Philadelphia 7,95, do. Refined (in Cases) 8,60, do. Credit Balances at Oil City 123, Schmalz Western steam 5,65, do. Rohe & Brothers 9,89, Mais pr. Juli 393, do. pr. Septbr. 39F, do. pr. Dzbr. —. Rother Winterweizen loko 794, Weizen pr. Juli 78, pr. August —, pr. Septbr. 78, pr. Dezember 80F, Getreidefraht nah Liverpool 24, Kaffee fair Nio Nr. 7 53, do. Rio Nr. 7 pr. Aug. 4,55, do. do. pr. Oktbr. 4,70, Mehl, Spring Wheat clears 2,75, Zucker 313/16, Zinn 29,00, Kupfer 18,50.

Baumwollen-Wochenberiht. Zufuhren in allen Uniong-

bâfen 24 000 Ballen. Ausfuhr nach Großbritannien 13 000 Ballen, Ausfuhr nah d. Kontinent 38 000 Ballen. Vorrath 422 000 Ballen.

Die Brutto-Einnahmen der Oregon Railroad & Navi- l: Suliwoe 1899 156 725 Doll.

Chicago, 14. Juli. (W. T. B.) Das Geschäft in Weizen

\{chwädhte sich nah der Eröffnung ab auf erwartete Zunahme der Ankünfte und Abgaben der Haussiers, erholte sich jedoch später auf Angaben über minder günstigen Stand der Ernte und Deckungen der Baissiers; {ließli führten Realisationen eine abermalige Abschwäcung herbei, Mais zog anfangs auf geringes Angebot im Preise an, chwähte si sodann auf günstiges Wetter und erwartete Zunahme a f ab, erholte sich jedoch wieder auf ausgedehnte Exrport- nachfrage.

Weizen pr. Juli 713, do. pr. September 724, Mais pr. Juli

344. Schmalz pr. Juli 5,45, do. pr. Sept. 9,024. Speck short clear 5,374. Pork pr. Juli 9,10.

Rio de Janeiro, 14, Juli. (W. T. B.) Feiertag. Buenos Aires, 14, Juli. (W. T. B.) Goldagio 113,20.

Verdingungen im Auslande.

Desterreich-Ungarn, 1. August, 12 Uhr. K. K. Staatsbahn-Direktion in Stanislaus:

Lieferung von ca. 600 t 1000 kg) feinkörniger Schmiedekohle und ca. 300 t Ia Stüdkoks, Näheres vei der genannten Direktion.

Belgien. 9, August, 12 Uhr. Börse zu Brüssel : Lieferung verschiedener

Hölzer, als: Nothtannen, Ulmen, Pappeln, Buchen, Eichen, Pitchpin, weiß „Canada“, fowie von Radspeichen und Faßdauben zur Echaues des rollenden Materials der belgishen Staatsbahnen. 8 8 Spezial- Lastenheft Nr. 537. Kaution: 650 Fr., 90 Fr., 120 Fk-

Fr, 950 Fr., 1300 Fr., 2500 Fr. bezw. 240 Fr.

A He ote, j ngen a j ditäts- 1c. erung. ; A und Invyali ie Verdi eru g. erthpapieren.

: 8, Niederlassun 9. Bank-Ausw

: Verkäufe, Verpa 10. Verschiedene

. Verloofung 2c. von

1) Untersuchungs-Sachen.

, Staatsanwaltschaft Heilbronn. Fn der Straffach? gegen Rudolf Nosenheimer, A E Cs c

iht, ist dur rtheil der Stra ammer de

D Srichts hier vom 29. Mai 1899 die am

97. Mai 1898 angeordnete Vermögensbeshlagnahme

aufgehoben worden.

Den 13. Juli 1899. Staatsanwalt Römer.

2) Aufgebote, Zustellungen und dergl.

Aufgebot.

Der Mentner Friedr. Karsh in Lennep hat am 4. April 1899 das Aufgebot der in jüngster Zeit in Verlust gerathenen Werthpapiere, nämli zehn Aktien der Lenneper Volksbank, lautend über je 1000 M, mit den Nummern 37 bis 46, datiert Lennep, den 1. Februar 1892, unterzeihnet von Jul. Peipers für den Aufsichtsrath und von Gottl. Loeber und Rud. für den Vorstand, beantragt. Die zu diesen Aktien gehörigen Talons und Gewinn-Antheil- scheine Nr. 7 bis 10 sind gleihfalls verloren ge-

angen. Der Gewinn-Antheilshein Nr. 7 ist im

tonat März dieses Jahres zahlbar geworden. Der Inhaber der vorbezeihneten Urkunden wird hiermit seine vermeintlichen Rechte an den in dem hiermit auf deg 15, November 1899, Vormittags 10 Uhr, bei der unterzeihneten Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 7, anberaumten Aufgebotstermine anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunden erfolgen wird.

Lenuep, den 6. April 1899,

Königliches Amtsgericht. Abth. 2. Hunold, Amtsrichter.

Aufgebot.

Der Adterer Lorenz Erhart in Brubach, vertreten dur den I. B. Serrer, Notariats-Sekretär in hat das Aufgebot von fünf enden 4% Pfandbriefen von je 500 M der Aktiengesellschaft für Boden und aß-Lothringen zu Straßburg, Nr. 009 812 bis 009 816 ein- \chließlich vom Jahre 1882 beantragt. Der Inhaber der Urkundea wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 9, Juli 1900, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Auf- Rechte ‘anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- crklärung der Urkunden erfolgen wird.

Straßburg, den 14. Januar 1899.

Kaiserliches Amtsgericht.

Aufgebot.

Es ist 1) von dem Schuhmachermeister Karl Gott- lieb Neumann zu Bischofswerda in Sachsen, dem Ackerbürger Johann Bergstraße 3, 3) von

| Deffentlicher Anzeiger. Häns dur Zurüczahlung des Darlehns gt, das Unterpfand hera Pfandscheins f den 20, Septem Uhr, vor dem unterzeihneten , anberaumten Aufgebotstermine anzumelden und den Pfandschein vor- genfalls die Kraftloserklärung desfelben

Erfurt, den 20. Februar 1899, Königliches Amtsgericht. Abth. 8,

Aufgebot.

Wittwe Kuhlmey, Au

urg a. H. wird der Fn gekommenen Abrechnungs-

quiers Benno Lazarus zu Branden-

. Nr. 90 über das Gutkaben der Wittwe

- geb. Euen, hier über 1047 M,

der Testamentsvollstrecker des

ohmühlenbesißers Friedrih Euen zu

ekanntmachungen. g

dinglich wirksamer Anspru auf Zahlu welcher Art, soweit sie niht auf

{rift beruhen, aus einem Grundst Zukunft unter Lebende

aufgefordert, spätestens in dem auf den 22. tember 1899, Vormittags 10 Uhr, unterzeichneten Gerichte, Zimmer 37, anberaumten Aufgebotstermine feine Rechte anzumelden und das rigenfalls diefes für kraftlos

x j { d liher Bor- wird für die n nur dur Eintragung in hekenbuh erworben. Der Uebergabe des für den Zweck des Eigen-

«Grundstücke können in den H büchern nur mit fest bestimmten, in G dargestellten Kapitalpösten, Renten, Grundhauern m nur mit öffentlihen Ver- Altentheilen belastet werden.“

Dezember 1881 einschließ- en; für welhe ein Folium

uszugeben. Der In- E é aufgefordert, spätestens in dem au ber 1899, Vormittags A1

Gericht, Zimmer 58 seine Rechte

zulegen, widri erfolgen wird.

das Hyvot 8 bedarf es daneben thumserwerbes nit.“

Buch vorzulegen, wid erklärt werden wird. Stolp, den 15. Februar 1899. Köaigliches- Amtsgericht.

Aufgebot. Das auf den Namen des Paul Kro zu Ohlau gte Sparkassenbuch Nr. 1185 der Sparkasse lautend über eine Einlage von ist angeblich verloren gegangen s Buchhalters H. Franke

Kaufmann von

vi n H p ungen un 59. „Bis zum 31. lih müfsen bei Grundstü bereits errichtet ist, au folhe Rechtsverhältnisse aus denen bisher ein dinglich wirksamer Anfpru auf Zahlungen selbft obne Eintragung abgeleitet worden if (z. B. Verpflichtung zu Grundhauern) auf das Folium des betreffenden Grundstücks ein- getragen werden, widrigenfalls nah jenem Tage die Dinglichkeit eines solhen Anspruches niht mehr an- zuerkennen ift.“ Danach bedürfen Ansprühe auf Zahlu welcher Art aus einem Grundstücke auf geseßliher Vorschrift: beruhen), Kapitalpöste (Hypotheken), Renten, und Kanons zur dinglichen Wirksamkeit der Eintra- gung in das Hypothekenbuch.

Diejenigen, welche an den vorbezeihneten Grund- stücken folhe dinglihen Rechte zu haben vermeinen, werden daher hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche unter Angabe des Ranges spätestens in dem damit auf den S, November 1899, Vorm. 11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine bei diesem Gerichte anzumelden, unter dem Rechisnachtheile, daß die bis zum Erlasse des Auss{chlufurtheils niht angemeldeten Rechte in dem hypothekenamtlihen Festst verfahren nit berüdcksihtigt zu werden brau Anlegung des ordentlihen Hypothekenbuhs- foliums denen gezenübec niht mehr geltend werden können, zu deren Gunsten nah dieser An- legung auf Grund von Rechtsgeshäften weitere Um- im Hypothekenbuche erfolgt sind, es set Abs. 2 des Bürger- lichen Geseßbuhs bezeihneten Zeitpunkte die n eingetragenen Rechte gekannt hätten. gebot wird als Feriensahe bezeichnet, den 4. Juli 1899.

Das Amtsgericht. Abth. V. i Anlage zum Aufgebot vom 4. Juli 1899. Verzeichniß derjenigen Grundstücke, auf welche das

vorfiehende Aufgebot 1. Stadt a. Vorstadt St. Gertrud. use Lienau, Dr. jur., Cay

es Striegau,

A. Auf Antrag der geb. Euen, zu Brandenb des angeblich abhanden bus des Ban

88 M 10 A, den Antrag de wird der Inhaber der Urkunde aufgeford im Aufgebotstermine am 27. März mittags 10 Uhr, seine Rechte bei dem unter- zeichneten Gerichte anzumelden und die Urkunde vor- zulegen, widrigenfalls sie für fraftlos erklärt wird. Striegau, den 6. Juli 1899, Königliches Amtsgericht.

Bekauatmachung.

Auf den Antrag des Maschinenwärters Johann Bursy in Zabrze—Gutsbezirk wird der Fnhaber des Sparkassenbuchs ingetragene , Über noch

zu Striegau ert, spätestens

Rentiers und L Brandenburg a. H a. Amtsgerichts-Sekretärs Julius Pinczakowski, b. Gerichtsvollzi-hers Franz Schulz, j beide zu Brandenburg a H.,, wird der Inhaber des angeblih abhanden gekommenen Abrechnungsbuchs des Banquiers Benno Lazarus zu Brandenburg a. H. Nr. 64 über das Guthaben des Lohmühßlenbesigers und Lohgerbermeisters Friedrih Euen hier über 9009 6 aufgefordert, spätestens in dem auf den #9, Dezember 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 46, anberaumten Aufgebotstermine ihre Nechte anzumelden und die Urkunden Kraftloserklärun

Braudenburg a. H., den 31. Mai 1899, Königliches Amtsgericht.

Aufgebot.

Das Sparkassenbuch der ftädtishen Sparkasse zu Bahn Nr. 3006 über 100 4, ausgestellt für Wil- helmine Langkabel, ist angeblich verloren gegangen und foll auf den Antrag der Eigenthümerin Wil- helmine Langkabel zum Zwæecke der neuen Ausferti- Es wird daher der In- haber des Buches aufgefordert, spätestens im Äuf- gebotstermine den 7, Februar 1900, Vormit- tags LL Uhr, bei dem unterzeihneten Gerichte fein Recht anzumelden und das Buch vorzulegen, widrigenfalls dessen Kraftloserklärung erfolgen wird.

Bahn, den 6. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

Aufgebot.

Die Ehefrau des Kutschers August Roddau, Anna, hat das Aufgebot des èr. 14 061 der Spar- und Leih- kasse der Stadt Hameln über die Summe von 152 M 58 S, Hauptbuch Bd. 64 Seite 61, be- Der Inhaber der Urkunde wird aufge- fordert, spätestens in dem auf Sonnabend, den 13, Januar 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Auf- gebotstermine seine Relhte anzumelden und die Ur- genfalls die Kraftloserklärung

insbesondere Grundhauern gegangenen Nr. 424 der Volksbank zu Zabrz Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht bestehende Spareinlage von 166,66 M4, für den Antragsteller, aufgefordert, Aufgebotstermin am L, März 1900, Vor- mittags 10 Uhr, seine Rechte anzumelden und das Sparkafsenbuh vorzulegen, widrigenfalls das- selbe für kraftlos erklärt werden wird. Zabrze, den 11. Zuli 1899,

Königliches Amtsgericht.

spätestens im

widrigenfalls die

vorzulegen , g der Abrehnungsbücher erfolgen

aufgefordert,

Aufgebot.

utshe Bank Hine, Büthe emerhaven, vertreten durch Wolf daselbt, hat das Auf- gebot éines am 15. März 1898 fällig gewesenen, ette von der Firma Hohn u. bei der hiesigen n dem Bezogenen

Die Firma Nordwestde u. Meininghaus in Br den Nehtsanwalt Dr. auf A. Barten in N e in dem in $ in Bremen gezogenen, NReichsbankstelle zahlbaren und vo angenommenen Prima-Wechsels über 345 4 als leßte Inhaberin desfelben beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf Mittwoch, den 6. Dezember 1899, Vor- mittags LL Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- rihte Zimmer 47 anberaumten Aufgebots- termine seine Rechte anzumelden und die Urkunde genfalls die Kraftloserklärung der

gung amortisiert werden. Z Dieses Auf

Landser (Ober-Elsaß),

auf den Inhaber laut

Kommunalkredit in Els

Serie I1I, Litt. A. fich bezieht. bed.

vorzulegen, widri Urkunde erfolgen

Hildesheim, den 8. März 1899. Königliches Amtsgericht. 1.

Art. 217. Eigenth Diedrich, Bd. 3 B b. Vorstadt St. Jürgen.

Eigenthümer Vollert, Bd. 3 Bl. 293.

c. Vorstadt St. Lorenz. gg Aenthumér von Hertoghe Armenhaus,

Art. 658. Eigenthümer: Die thümer der unter Artikel Nr. nachgewiesenen Liegenschaften , Mili, Jochim Heinrich Diedrich, 2

Art. 1395. Ei Bd. 5 Bl. 138.

Art. 1419. E Bd. 5 Bl. 201

2) Gemeindebezirk Travemünde. genthümer Mull, ch, Bd. 49 Bl. 30 enthümer Ploog, Gustav

3) Gemeindebezirk Beblendorf. genthümer Lahß, Iohann Heinrich,

hümer Schütt, Franz Iochim hümer Schröder, Johann Heinrih uer Schütt, Joachim. Friedrich

Johann Hei

n, Bd. 2 Bad

D Dn oahim nridh,

en, verw. Schütt,

4) Gemeindebezirk Blankenfee. Art. 12. Eigenthümer: Die j:¿desmal , 2, 3 und 4, nämli Maria Katharina Elisabeth,

charbau, Her- D Be

aeb. Tolle, in

gebotstermine Quittungsbuches

Karl Hinrich,

Aufgebot.

[helm Kunze in Magdeburg- Nachtweide 20), vertreten dur den Nechts- anwalt Goldmann zu Magdeburg, hat das Aufgebot des von ihm unter Magdeburg dem 1. Januar 1897 auf den Händler Chr. Kunzmann in Meerane, ausgeftellten und von leßterem acceptierten We über 409 Æ, zahlbar am 1. März 1897 bei Magdeburg-Neustadt, beantragt, unter 6, daß ihm der Wechsel abhanden Inhaber der Urkunde wird auf- ens in dem auf den 23, Februar 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine zumelden und die Urkunde vorzulegen, die Kraftloserklärung der Urkunde

N O Wi B E Bi Vteustadt : . jedesmaligen Eigen- 288, 308 und 468 Bd. 5 BL. 135, ig, Landt, Johann lauert, Friedri Wilhelm Ludwig. genthümer Castelli, Karl Heinrich,

igenthümer : Unbekannte Eigenthümer,

Tunde vorzulegen, widri einri Ludwi der Urkunde erfolgen w Hameln, den 10. Juli 1899,

Königliches Amtsgericht. Abth. 11,

Aufgebot. Das Sparkassenbuch der Ofstfricsis zu Aurich Litt. B. Nr. 1490, ausgefertic 1878 für die Pfarrstelle zu. Hesel, über eine mit Einschluß der Zinsen bis 30. Oktober 1897 sich auf 1244 Æ 15 S belaufende Einlage if angeblich verloren gegangen. Der Kirchenvorstand zu Hesel für die Pfarrstelle daselbst hat das Sparkassenbuchs beantragt. unbekannten Inhaber desselben aufgefordet, spätestens in dem vor dem unterzeichneten Gericht, Nr. 18, auf den 24. Januar 1900, Vormit- anberaumten Aufgebotstermine ihre en und das aufgebotene Sparkassen- widrigenfalls dasselbe für kraftlos

Heinrich Bodien zu Spandau, dem Gastwirth Johann Georg Kling zu Ried bei Jsny (Württemberg), zu 1 bis 3 vertreten dur den Rehtsanwalt Averdunk zu Potsdam, das Aufgebot der nachstehend bezeihneten, angeblich verlorenen Policen der Deutschen Lebens-, Pensions- und Renten - Versicherungs - Gesellshaft auf Gegen- jeßt Deutschen Lebensver-

über 100 Thaler, erten an den Vor-

belm Kunze in der Begründun gekommen fei.

gefordert, spätest en Sparkasse zt am 1. Mai Johann Christoph

Johannes,

feitigkeit in Potsdam, fiherung Potsdam,

Nr. 013 523 vom 30. Mai 1872, zahlbar nah dem Tode des Versi Police, zu 2 Nr. 4486 vom 21. März 1870, über 300 Thaler, zahlbar nah dem Tode des Versicherten an dessen Erken, zu 3 Nr. 78 321 vom 15, Dezember 1890, über 2000 Tode des V

feine Nechte an widrigenfalls erfolgen wird. Magdeburg- Neustadt, den 6. Juli 1899,

Königliches O N. Abtheilung 5.

rih Friedri rt 309. Eig Bd. 49 BI. 309.

Aufgebot dieses Demzufolge werden die Bd. 2 Bl. ‘9, Heinrih, Bd. 2 Bl Art. 22. Eigent Joachim, Bd. 2 B Art. 23. Eigenth Asmus, Bd. 2 B Art. 26. Eigenthümer Thorn, Friedrich, in Niendorf b. Berkenthie A (Finenthümer Nei und Lübe, GIUTNS, geb. Rondeshag

Á, zahlbar nah dem ersiherten an den Jnhaber der spätestens am 8. Mai 1908 an den Ver Die Inhaber der vorbezeihneten Urkunden svätestens in dem auf den 6. Oktober 1899, Vormittags UA Uhr, vor dem unterzeihneten Zimmer 10, anberaumten zumelden und die Urkunde n werden für fraftlos erklärt werden. - Potsdam, den 28. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1.

Aufgebot. Schuhmachermeister Johann -Schl., 2) von ‘dem Ma-

Aufgebot. Der Kaufmann Adolf Sachs, Burgstraße 28, Rechtsanwalt Bernhard Breéla Wilhelmstr. 3, hat das Aufge

in Firma L. Sachs vertreten durch den uer in Berlin, Kaiser bot des Wechsels do , den 16. Februar 1898, über 165 M,

1898 in Schroda, aus- fmann Jacob Kaphan zu acceptiert von R. Kozlowski z1 Schroda, mit dem Giro von Jacob Kaphan, Söhne und dem Blankogiro von M sehen, wodur der übergegangen ist, be kunde wird aufgefordert, L, Februar 1900, Vormittags UA Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Aufgebots- termine seine Nehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Schroda, den 10. Juli 1899,

Königliches Amtsgericht.

Aufgebot. Für die in der Anlage verzeichneten, in den Vor- städten, der Stadt Lübeck, in Travemünde und in dert Landbezirken des Lübeckischen Freistaats belegenen nd bislang nur fogenannte Eigen- Erbpachtsfolien angelegt, enthums- beziehungsweise Erb- tstellen, den Inhaber aber zur Belastung des Grundstücks mit Hypothekên und anderen dinglihen Rechten nicht berehtigen. Nun- sind * nah dem Lübeckishen Geseze vom 12. Juni 1899, betreffend die Anlegung ordentlicher olien an Stelle von Eigenthums- und Erbpa@ts- se Grundstücke ordentlihe Folien, welche außer den Eigenthums- oder Erbpalhtsverhält- vissen an den Grundstücken au deren dingliche Be- lastungen nahweisen, von Amtswegen anzulegen. Antrag des Hypothekenamts hierdurch cin Aufgebot derjenigen an d neten Grundstücken dinglih Berechtigten, glihen Wirk\amkeit nah den $8 29, ypothekenordnung vom 5. Mai Hypothekenbu enen Paragraphen der

tags 11 Uhr, Rechte anzumeld buch vorzulegen, erklärt werden wird. Leer, den 5. Juli 1899. Königliches Amtsgericht. I.

Aufgebot. bot der Quittungsbücher der Sparkasse der Stadt Potsdam 1) Nr. 31559 ausgestellt auf Anna Dasecke über 11,15 4, 2) Nr. 9607 aus- gestellt auf Emilie Lüders über 218,50 A ist be- antragt und zwar zu 1 von der Anna Dasecke zu Bornstedt, zu 2 von dem Garnisonsverwaltungt- Inspektor A. Schulz zu Wittenberg. _Die Inhaber dieser Bücher werden aufgefordert, [pätestens in dem an Gerichtsftelle, Zimmer 10, auf den 23. No- vember 1899, Vormittags 11 Uhr, anbe- raumten Termine ihre Rechte anzumelden und die Bücher vorzulegen, widrigenfalls dieselben werden für kraftlos erklärt werden. i

Potsdam, den 19. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Aufgebot.

Der frühere Hofmeister, jeyige Arbeiter August Weber zu Kläden hat das Aufgebot des auf seinen Namen ausgestellten Abrechnungsbuchs Nr. 11 687 der ständishen Sparkasse der Altmark zu Stendal über 68 G 71 S, welches ihm verloren gegangen Der Inhaber des Abrehnungsbuchs wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 6, März 1900, Vormittags A1 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte anberaumten Termin seine Rechte anzumelden und das Abrehnungsbuh vorzulegen, widrigenfalls dasselbe für kraftlos erklärt werden wird.

Stendal, den 7. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

werden aufgefordert, dato Schroda gestellt von dem Kau

Lindenstraße 54/55, Termine ihre Rechte an- n vorzulegen, widrigenfalls

E. Rosenthal & . Kaufmann ver- Wechsel auf den Antragsteller Der Inhaber der Ur- äteftens in dem auf den

Das Aufge

thümer der Artikel 1 Hans Friedri, Derl Kaping, Johann Joachi mann Joachim Christoph, 5) Gemeindebezirk Brodten. Eigenthümer : unter Artikel 1, 2, 3, 4, 5, 6 Liegenschaften, nämlih: Kröger Böbs, Hans Hinrich, inrich Friedri,

Es ift 1) von dem Bartke zu Kattowiy O. \chinisten Hermann Baetke, früher zu Hamburg, zu Stettin, Logenstr. 8 I, beide vertreten durch nehtéanwalt Averdunk zu Potsdam, das Aufgebot der nachstehend bezeihneten, angeblich verloren ges

angenen Policen der Deutschen Lebensversiherung Potsdam beantragt, nämlich zu 1 Nr. E. 32 860 vom 27. Februar 1890 über 609 4, zahlbar am ch dem Nachtrage vom 4, August Dezember 1903, wenn die ver- sicherte Person an diefem Tage noh lebt, zu 2 Nr. 71310 vom 29. Januar 1888 über 3000 M, zahlbar nach dem Tode des Bersicherten an feine Erben. Die Inhaber der vorbezeihneten Urkunden spätestens in dem auf den 18, September 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Lindenstraße 54/55, mmer 10, anberaumten Termin ihre Rechte anzu- melden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls eselben werden jür kraftlos erklärt werden, Potsdam, den 7. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht, Abth. 1.

Aufgebot. Restaurateur Albert Häush in Wehlau hat Aufgebot des angeblid abhanden gekommenen, 1897 von der Versicherungs- n Erfurt ausgestellten Pfand- inhalts dessen diese Gesellschaft threr Versicherungspolice bst Prämienquittung 7a Jeden, welcher Thuringia als ÁÆ. an Herrn

Die Eigenthümer- der 2 nahgewiesenen , Chriftop Borchert, Hans,

Karstedt, Peter Heinri ôöller, Hans Hinrih, Werner, N Kröger, Christoph Hinrich, Bd.

6) Gemeindebezirk Curau. denthlger Hoffmann, Hinrih Fried-

Hinrih Friedrich, erstorf, Hinrich

9. Dezember 1907, na

1892 zahlba n 9, O Abtheilung 1.

Art. 18. Ei rih, Bd. 7 Bl. Art. 23. Eigenthümer Köhn, Bd. 7 Bl. 23;

Eigenthümer Gramm Friedrich, Bd. 7 Bl. 24.

7) Gemeindebezirk Difsau. igenthümer Fick, Heinrich Andreas,

, „Eigenthümer Schul, Andreas Julius, eiligen Eigen-

Grundstücke beziehungéweife welche nur die Ei

werd n Sei erden aufgeforder pachtsverhältnisse fe

ift, beantragt.

Bd. 8 Bl. 19 lien, für die

Eigenthümer. thümer der unter Art. 1, ewiefenen Liegenschaften

2, 4,5 ergeht daher t tou

ihm unterm 11. März en vorbezeih-

sellshaft Thuringia i Aufgebot.

ey as Guthabenbuch e 12794 der ftädtishen Sparkasse hier, ausgefertigt für den Sh Johann Wilhelm Raddatz h 1896 auf 3000 Æ, am 1. 3182,70 Æ gültig, wird vermißt.

Radday wird der Inhaber dieses Sparkassenbuchs

Rechte zur din öl und 59 der H 1880 der Eintragung în das dürfen. Die angezog thekenordnung lauten: $ 29, „Eigenthum an Grundstücken und ein

r. 86536 Litt. A T ne sich verpfli hein vorzeigt und die erin eines Vorschusses von 170

ekennt und

iesen Pfands Auf Antrag des