1899 / 166 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

RE Er

| : B E E î F ¿B 18 ¡l 1 M | F. FY T E j f:

en. dna O7 “4m Kreise Gerdauen: i 13) Ab ig der auf. den Eigenkäthnergrund- stücken zu Petrineufaß ‘ruhenden, an- die- besiger daselbst zu entrihtenden Grund- und Weide-

zinse. ; im Kreise Röfsel:

a Ablösung der auf verschiedenen Grundstücken zu Kleisak für die katholischen, geistlihen Institute zu Gr.-Böfsau haftenden Reallasten.

15) Ablösung der auf vershiedenen Grundstücken u Gr.-Böf\au für die katholischen, geistlidhen Jn-

itute daselbst haftenden Reallasten.

6) Ablösung der auf verschiedenen Grundstücken Ki Kl.-Bössau für die katholiscen, - geistlichen In- titute zu Gr.-Bössau haftenden Reallasten.

17) Ablösung der auf verschiedenen Grundstücken zu Willims für die katholischen, geistlichen Institute zu Gr.-Bössau haftenden Reallasten.

18) Ablösung der auf vershiedenen Grundstücken zu Sau’uerbaum für die katholischen, geistlihen FJn- stitute zu -Gr.-Bössau haftenden Reallasten.

19) Ablösung der auf verschiedenen Grundstücken zu Notbfließ für die katholischen, geistlichen Institute zu Gr.-Böfsau haftenden Reallasten

werden hierdurch zur Ermittelung unbekannter Inter - essenten ‘und eftelung der Legitimation öffentlich bekannt gemaht und alle Legen, welche hierbei ein Interesse zu haben vermeinen, aufgefordert, \ih spätestens in dem am Donnerstag, den 28. Sep- tember 1899, Vormittags 1A Uhr, im Dienst- gebäude der Königlichen General - Kommission zu Königsberg i. Pr., Zimmer 4, vor dem Ober- Regierungsrath Gillet anstehenden Termine zu meldén, tvidrigenfalls sie die betreffende Auseinander- seßung selbs im Falle einer Verlegung gegen ih gelten lassen müssen und mit Einwendungen nit weiter gehört werden können.

B. Folgende Auseinanderseßungen, in welchen die Berechtigten Kapital als Abfindung erhalten, werden wegen der dabei besonders angegebenen Hypotbekeuforderungen, deren Besißer im Grundbuche nicht eingetragen oder nit zu ermitteln sind, bekannt gemacht, und zwar:

im Regierungsbezirk Gumbinnen : im Kreise Johannisburg:

1) Verwendung des für das Grundstück Chmielewen Nr. 42, Besizer Karl Przywarra, festgeseßten Fischeretablösungskapitals von 115 A Eintragungen: B IIT Nr. 2b. 5 Tÿlr. Muttererbe des Jacob

adzto,

GNNS III Nr. 2 c. b Thlr. Muttererbe der Justine adzio,

Abth. TIT Nr. 4 24 Thlr. Abfindung der Louise Badzio, geb. Jastrzemski,

Muttererbe für den

Abth. TIT Nr. 7 b. 212,64 4

9: minderjährigen Karl Abth. TIT Nr. 7 c. 106,32 4 Przymwarra,

im Kreise Niederung:

2) Verwendung des dem Grundstück Naging Blatt 13, des Ludwig Nienke zustehenden Abfin- dungsékapitals von 318,36 „4 Eintragung:

Abth. II1T Nr. 1-42 Thaler 5 Silkergroschen 114/5 Pfennig zu gleihen Theilen für die Geschwister Gottlieb Ferdinand, Ludwig Ferdinand, Karl August und Iokanne Wilhelmine aeding.

Die Besitzer dieser Hypothekenforderungen werden aufgefordert, sich mit ihren etwaigen Ansprüchen spätestens in dem oben festgeseßten Termine zu melden, widrigenfalls fie gemäß §8 460 ff. Theil T Titel 20 A. L.-R. ihres Pfandrechts an den fest- geseßten Abfindungskapitalien verlustig gehen.

AontgSterg, den 10. Juli 1899.

önigliche General - Kommission für die Provinz Ostpreußen.

3) Unfall- und Fuvaliditäts- 2. Versicherung.

[28952] Schlesische

Eisen- und Stahl-Berufsgenossenschast Sektion L Breslau. Auf Grund der in der Sektionëversammlung am 16. Junt cr. statutgemäß vorgenommenen Wahlen ist vom 1. Oktober 1899 ab (bis zum 30. September 1901 bezw. 1903) der Sektionêvorstand nucbst Ersaßmänueru wie folgt zusammengesetzt: A. Seftionsvorstand, | B. Ersatßmäuner. 1) Direktor Blauel in | 1) Direktor Kurth in Breslau. Görliß. 2) Fabrikbesißer P. Körner | 2) Direktor Krumbholyz in Breslau. in Neusalz a. O. 3) abrikbesißerM Pringé- 3) FabrikbesißerR. Meyer cim in Breslau. in Breslau. 4) Fabrikbesißer Rohland } 4) Ingenieur Jocppich in in Breélau. Breslau. 9) Direktor Neumann in | 5) Direktor Kaufmann in Breslau. Breélau. Breslau, den 6. Juli 18£9, Der Vorsigzeude: Blauel.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[29008] Verkauf von Altmaterialien C(einschl. 4 alter Güterwagen). Drebspäne von Eisen und Stahl 110 000 kg, Eisenblehschrott 60000 kg, Eisenschrott, unver- brannt 310000 kg, Federstablschrott 50 000 kg, ormeisenshroit 60000 kg, Gelbgußshrott 4000 kg, ummiabfälle 1000 kg, Gußschrott, verbrannt 70000 ks, Gußschrott, unverbrannt 150 009 kg, Kupferabiâlle 20 000 kg, Kupferspäne 2009 kg, Messingble{Ws{rott 200 ke, Messing- und Rothguß- \spâäne, gemischt mit Weißgußspänen. 8900 ke, Rad reifen 90 000 kg, Radscheiben 80 000 kg, Madsterne 70000. kg, Stederohrabschnitte, kleine 10 000 kg, verschiedene Abfälle 800 kg, alte ofene Güterwagen

4 Stü.

‘Die Verdingung®unterlagen können in unserem NRechnangöbureau, Zimmec 38 des Verwaltungs- ebäudes, eingesehen, oder von demselben gegen post-

freie Einsendung von 30 -Z ia Baar (nicht in Brief-

marken) bezogen werden,

B. Zl 1. Aug 0. j j ‘portofrei an uns einzu}enden. j

Ackerhofs-

n E

Ende der Zuschlagsfrist 15. August d. Js.

St. AOV Gut Baer den 14. Juli 1899. : nigliche Eisenbahn-Direktion. [28960] Domänenverpachtung. L

Zur Vervachtung der Korialiten Bominé Köstin im Kreise Nandow, 3 km vom Bahnhof Grabow und 14 km von Stettin entfernt, mit dem Vorwerke Lienken und den separat gelegenen, rd. 27 ha großen Wiesenflähen an der Parniß, dem Dammshen See und der Oder bei Mescherin, steht, weil im ersten Bietungstermin ein unzureihendes Pachtgebot abe gegeben worden ist, in unser-m Plenar-Sißzuüngssaal ein zweiter Termin an:

am Mittwoch, den 13. September d. J.,

Vormittags Uk Uhr.

Pa@&tperiode von Johannis 1900 bis dahia 1918.

Gesammtflähe rund 917 ha, darunter 643 ha Acker, 141 ha Wiesen, darunter rd. 50 ha durch Entwässerung melioriert, 65 ha Weiden, Spiritus- Brennerei mit 61 347 1 Kontingent. Bisheriger Pachtzins: 17 899 6, darunter 3137 M Zinscn für Meliorationskapitalien, Pachtkaution: 6000 M

Bietungélustige baben spätestens in dem Termin ihre landwirthschaftliche Qualifikation und ein verfüg- bares Vermögen von 185000 4 nabzuweisen.

Die Pachtbedingungen sind in unserer Registratur und auf der Domäne Köstin einzusehen. Auf Ver- langen werden Abschriften gegen Nachnahine ‘der Kovialien zugefertigt. Besichtigung der Domäne nach vorgängiger Anmeldung bei dem Königlichen Ober-Amtmann Sch:veitzer in Köstin bei Grambow jederzeit gestattet. t

Stettiu, den 13. Juli 1899.

Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten B.

Piersig.

9) Verloosung 2. von Werth- s papieren.

Die zu den Kreis-Obligationen des Kreises Greifswald Emisfion 1—V auszugebenden neuen Zinskupons für die 5 Jahre 1899 bis 1904 nebst Talons können gegen Mücckgabe der alten Talons unter Beifügung eines Verzeichnisses der- selben bei der hiesigen Kreis-Kommunal-Kasse, Linksstraße 1 (Rendant Vogel), in Empfang ge- nommen werden.

Greifswald, den 11. Juli 1899.

Der Kreis-Ausschuf des Kreises Greifswald. v. Behr, Landrath, Vorsitzender,

[26280]

Gewerkshast Wilhelmshall.

Bei der heute stattgefundenen Wusloosung unserer 45 °/0 Partial - Obligationen wurden folgende Nummern zur Rückzahlung am S. Ja- nuar 1900 gezogen :

Litt. A. zu 4 1000,— das Stü, rückzaÿlbar mit /( 1030,—,

Nr. 78 155 205 307 325 386 393 409 477 486 |

536 617 693 706 713 718 768 779 813 951 1094 1095 1108 1110 1129 1130 1201 1204 1209 1237 1381 1544 1724 1751 1757 1765 1782 1785-1877 1879 1881 18939 1904 1939 1940-45 GE à (6 L1000,—,

Nr. 2003 2052 2132 2163 2286 2302 2357 2502 2521 2571 2572 2651 2653 2731 2740 2753 2766 2802 2874 2999 3012 3015 3048 3136 3221 3279 3318 3424 3434 3464 3490 3502 3513 3519 3545 35957 3572 3618 3650 3679 3695 3761 3762 3796 3865 3873 3943 3953, 48 St. à M 500,—,

Nückständig vom L. Juli 1898,

Titt, A. à M 1000,— Nr. 710 816 1792.

Litt, B. à A6 600,— Nr. 2556 2567 2568 2569 2664 3681 3722.

Die Einlösung erfol zt bei

der Deutschen Vank in Berlin oder der Kasse der Gewerkschaft Wilhelms&hall zu Anverbeck.

Die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen hôrt mit dem 31. Dezember 1899 auf.

Anderbeck, den 1. Juli 1899.

Gewerkschaft Wilhelmshall,

6) Kommandit - Gesellschaften auf Altien u. Aktien-Gesellsch. Nord - Offsee - Rhederei

Hamburg.

Die Herren Aktionäre der Gejellshast werden zu der am Donnuerstage den 3. August d. J., Mittags 12 Uhr, im Geschäftélokal, Artushof, Gr. Bleichen 53, statifindenden ausßterordentlichen I NETIAMANKON hierturch ergebenst ein» geladen.

Tagesordrung : 1) Aenderung der Statuten. 2) Wahl eines ferreren (fünften) Mitgliedes zum Aufsichtsrath.

Behufs Theilnahme an der außerordentlichen Generalversammlung bedarf es der Hinterlegung der Aktien beim Vorstand der Gesellschaft.

Hamburg, 15. Jult 1899,

Der Uusfsichtsrath.

[28951]

Actien-Malzfabrik Niemberg.

Wir bringen hiermit zur Kenntniß unferer Herren Aktionäre, daß die 2. Serie unsercr Dividenden- scheine (Nr. 11—20) fowie die neuen Talous schon jezt gegen Sigreiuag der alten Talons direkt von uns A werden können.

Niemberg, den 14. Juli 1899.

Actien-Malzfabrik Niemberg.

X. Hapig. Berner.

9 : Dit F Y ; N @. \ x n

T1

ercinshaus werden damit zur n ‘L, ordentlichen: Geueralversammlung O Mes "Dienstag, den L. August 1899, Nachmittags 3 Uhr, im Hotel Newwerzu Osnabrück. Tagesordnung : 1)“ Etledigung der im § 17" des Statuts vor- gesehenen Geschäfte. 2) Erwerb von Immobilien,

3) Erhöhung des Aktienkapitals. Actien-Gesellschaft Osnäbrücker Vereinshaus. Der Vorftand.

Schoo. Dydkhoff. Süß. Der Auffichtsrath. Masbaum, Vorsißender.

[29064] Actien-Gesellschaft für Patentverwerthung

in Nürnberg.

‘Die Herren Aktionäre unserex Gesellshaft werden bierdurch) zu der am Tuer Stone den 10, August 1899, Vormittags 92 Uhr, in unseren Geschäfts: lofalitäten, 1B Aeusterer Lauferplaß in Nürn- berg, statifindenden 2, ordentlichen General- versammiung exgebenst eingeladen.

Diejenigen Herren. Aktionäre, welhe an der Generalversammlung theilzunehmen wlinschen, be- Lieben ihre Aktien bis späteftens 5. August a. c. bei der Direktion der Gesellschast, 13 Beußerer Lauferplal in Nürnberg zu hiaterlegen.

Tagesordnung:

1) Vorlage des Geschäftsberihts nebs Bilanz

und Gewinr- und Verlust-Konto,

2) Aaluns des Aufsitêraths und des Vor-

andes,

3) Aenderung der § 17, 18, 19" und 28 der

Statuten.

4) Wahl von Aufsihtsrath?mitgkiedern. Nürnberg, den. 17. Iuli 1899. Actiengesellschaft für Patentverwerthung.

Fr. Englert.

[20990] BDpúr- & Vorschuß-Bank zu Halle a./S. Actien-Gesellschaft.

In der Generalversammlung vom -3. Juni d, J. ist Folgendes beschlo}sen worden:

I. Das gegenwärtig 1450 000 #4 betragende, voll eingezahlte Aktienkapital derart dur Zusammen- legung zu reduzieren, daß an Stelle von je drei Aktien tim Nominalbetrage von zusammen -3(09 6 Ah Aktien im Nominalbel1rage von je 1000 M reten.

IL. Jeder Aktionär if berechtigt, diese Zusammen- legung (zu 1) binfihilich seiner Aktien dur baare Zuzahlung von Dreihundert Mark auf jede Aktie à Tausend Mark abzuwenden.

IIT. Diesem Behuf (zu T und 11) dienen folgende Ausführungsbestimmungen:

u T.

a. Die Aktionäre werden von dem Vorstand durch Bekanntmachung in den Gefellshaftsblättern auf- gefordert, ihre Aktien mit Talons Und Dividenden- [cheinen bis zum 1. August 1899 an die Gesells{aft einzureiden.

Bon je drei eingelieferten Altien wird cine Aktie fammt Talon und Dividendenscheinen zum Zreecke der Bernichtung zurückbehalten, während die beiden anderen, von weilen die Talons und Dividenden- seine gleichfalls zum Zwecke der Vernichtung zur ck- behalten werden, dem einreihenden Aktionär zurück- gegeben werden, nachdem denselben dur cinen Stempel die Worte aufgedruckt sind:

„Auf Grund des Bescklusses der Generalversammlung vom 3. Juni 1899 abgestempelt“

vond ihnen neue Talons und Vivitendenbogen bet-

gefügt worden find.

b. Die Verx fl-{chtung zur Einlieferung ihrer Aktien

(zu a) Liegt auch denjenigen Aktionären ob, welche nur eine Aktie oder eine durch drei niht theilbare Mehrzabl von Akiien besißen. Der Vorstand ist berechtigt, je drei dieser einge- lieferten Aktien g:mäß den obigen Bestimmungen (zu a) zusamm-nzulegen und die abgestempelten Aktien durch einen vereideten Makler an der Halle» \chen Fondsbörse zu verkaufen, jedcch nit unter dem Nennwertb,

Der kizrbei erzielte Erl38- wird an die Eigen- thümer der drei zusammengelegten Stücke in dem Verhältniß, in welchen! sie Eigenthümer der ein- gercih!en Aktien warên, ausgezahlt oder, sofern dieser Auszahlung thatsäclihe over rehtlihe Hindernisse im Wege stehen, zu Gunsten der Berechtigten hinter- legt. Solange dicse abaeftempelten Aktien zum Nennwerthe nicht verkäuflih find, bleiben dicselben im Depot der Bank.

c. Aktien, welche bis zum L, August 1899 überhaupt nicht eingereiht worden, sind nebft Talons und Dividendenscheinen von diesem Tage ab ungültig vnd gewähren irgend welches Aktienreht niht mehr. Die Zufammenlegung erfolgt bei diesen derart, daß für je drei derfelven zwei neue auf den Inhaber und auf je 4. 1090 lautende Aktien ausgefertigt und die- selben für Rechnung der Interessenten durch einen pereideten Makler nach näherer Bestimmung des Gesellsczafts-Vorstandes an der Halleschen Fondébörse, jèdoch nit unter dem Nennwerth, verkauft und derx Grls3 zin6slos bis zur Einreichung der alten Aktien reserviert oder zu Gunsten der Berechtigten hinter- [legt wird. i

d. Wenn und foweit nah Ausführung der Maß- regesn zu a., b. und ec. etne oder zwei Aktien übrig- bletben, fo werden,

1) sofern die Einreichung erfolgt i (zu b.) diese un

2) sofern die Einreihung nicht erfolgt ist, eine gleiche Anzahl neu auszufertigeader, auf den Inhaber und auf je 4 1000,— lautender Aktien in der oben zu b, und c. bestimmten Weise für Rechnung der Eigenthümer verkauft.

Zu UL,

a. Von diesen Zujaininenlegungen (zu Ta.—c.) und von den Verkaufe (zu 1 @,) bleiben diejenigen Aktien auêtges{lossen, welhe bis zum 1. August 1899 nebst Talons und Dividendenscheinen an die Gesfell- schaft mit der Erklärung eingereiht werden, daß die Einreicher ih verpflichten, auf jede der eingereihten Aktien den Betrag von 300 4 unter den unten (zu b, und c.) folgenden Bedingungen zuzuzahlen.

gesellschaft Se y \

: L E : Dig |/ De Werler de Ah

,

_ Diese Crklärung verliert ihre Wirkung, w owe ‘diese Zahlung bis zum ‘15-August 1899 nie

b, Diese Zuzahlung (zu a.) bewirkt weder eine Er- höhung des Nominalwerthes der Aktie, noch Es eine eun der Rechte des. Aktionärs“ an die Gesellschaft; ebensowenig is der Zahler bérecktigt, “die ‘geleistete Zahlung-aus irgend einem Rechtsgrunde E ; i

c. Die Aktien, auf welche die Nachzahlung von 300 erfolgt üt, werden, mit dem zuTa. débalbten Stempelaufdruck. versehen, sowie mit neu ausgefer- tigten Talons und Dividendenscheinen (an Stelle der zwecks Vernichtung zurückzubehaltenden aiten) ver« bunden, zurüdckgegeben. :

IV. Die näch Maßgabe der obigen Bestimmungen (T, II_ und IIT)- neu numerierten, abgestempelten Aktien sind bei der Dividendenvertheilung vom 1. Ja- nuar 1899 ab für das Jahr 1899 und auch künftig gleichmäntg voll, aber nur zum Nennwerthe von tausend Mark pro Stück, berechtigt, wie ihnen au alle Rechte verbleiben, welhe den Aktien nah dem Gefellscaftévertrage und nah dem Geseß zustehen.

V. Die Beträge, welche infolge der Zusammen- legung durch Abschreibung von dem Aktienkapital bezw. dur die Zuzahlung gewonnen wecden, find zur Abschreibung bezro. Deckung der bercits vorhan- denen Verluste zu verwenten, ein etwaiger Mehr- betrag aber dem außerordentliten Reservefonds zu- zuschreiben,

Wir fordern taher die Aktionäre Unserer A schaft gemäß Artikel 243 und 245 des Handelsgesey- bus auf, si bis zum L. August L899 bei uns zu melden.

Halle a, S., den 15. Jani 1899.

Der Vorftand, Pfahl. Fuß.

[28999] Aktiengesellschaft Uaiionalzeitung.

In der Generalversammlung vom 17. Juni 1899 ift beschlofsen worden :

1) Das Grundkapital der Gesellschaft unr 1/060 090 / herabzuseßen.

Die Herabseßung erfolgt :

a. Durch Ankauf von 30 Aktien und demuähstige Vernichiung derselben,

b. dur Zusammenlegung von 1545 Aktien in 915 Akiten. Es find hierna) immer je drei Aktien zu einer zusammenzulegin. Je 2 ver zufominen- gelegten Aktien werden zerni{htet, die dritte mit dem Stempelaufdtuck versehen:

„Nach Vernichtung von zwet anderen Aktien gemäß Beschluß der Generalversammlung vom 17. Zuni 1899 als vollgültige Aktie bestätigt.

Näátional-Zz2itung. __gez. Koebner. gez. Hermann Stilke.“

Die Gesell'haft kann diejenigen Aktien, welche iroy erfolgter Aufforderung nit bei ihr zum Zwecke der Zusammenlegung eingereiht sind, ‘für kraftlos erklären. Das Gleiche gilt in Anschung eingereichter Aktien, welche die zum Ersaze durch neue Aktien erforderlihe Zahl nicht erreihen und der Gesellschaft nit zur Verwerthung für Nehnung der Betheiligten zur Verfügung gestellt sind.

Die Aufforderung zur Einreiung der Aktien hat

die Androhung der Kraftloterklärung zu enthalten.

Die Krafiloteiklärung kann nur erfolgen, wenn die

Aufforderung nah Vaßgabe des Art. 184 a Absay 2

des Handelsgefeßbuck;s bekannt gema&t ift; sie ge-

[as mittels Bekanntmachung în dem Gesfell}chafts- atte.

Die “an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien au8zugebenden neuen Aktien sind \lir Rechnung der Betheiligten von der Gesellschaft dur öffentliche Bersteigerung zu verkaufen, Der Erlös ist den Bes theiligten auszuzahlen oder, sofern die Berechtigung zur Hinterlegung vorhanden ift, zu hinterlegen.

2) Das Grundkapital der Gesellschaft um einen Betrag bis 350 000 f. also —" nach der Herab- seßung zu 1) auf den Gesammtbetrag bis 865 000 6 zu ertöhen. Zu diejem Zwedke wetden bis zu 3509 neue auf ten Inhabex lauteide Vorzug9- Aktien zu je 1600 zum Parikurse mit dem Divi- dendenrecht vom 1. Januar 1900 ab ausgegeben. Diese Aktien find gegenüber den bisherigen (Stanim-) Aktien derart bevorzugt, daß fie vorerst cine Divi- dende dis zu 69/9 erhalten, bevör tür ‘die Stamm» Aktien cine Dividende vertheilt wird, daß sié ferner bei der Auflösung der Gesellschaft aus dem Gesell» schaftevermögen vor den Stamm-Aktien eingelöst werden, und daß endlich jeder Verzugs-Aklie zwei Stimmen, der Stamm-Aktie dagegen nur eine Stimme zukommt.

Die Vorzugs-Aktien sind den Inhabern der bisg- herigèn Stamm-Aktien in der Weise zum Erwerbe anzubieien, daß immer auf neun bisherige Stamm- Aftien zwei Vorzugs-Aktien entfaUen. Vie im Deüätschen Meichs-Anzeiger bekannt zu machende Aufs- forderung hat eine Frist von vier Wochen zum Bc- zuge der Vorzugs-Aktien zu bestimmen, nach deren Ablauf das Bezogsrecht erlischt. Nach Erlöschen des S EDCL E sind die Vorzugs-Aktien frethäntig zu egeben.

Die Gläubiger der Gesellshaft werden hiermit aufgefocdert, sih zu melden,

Der Vorstand.

128781] Oeffentlihes Aufgebot.

Die von der unterzeihneten Gesellshaft auf das Leben tes Möbeleurs Herrn Karl Nichard Kroschke in Altenburg autgestellte Police Nr. 28 0414 über 1000 M, zahlbar im Erlebenbfalle am 22. Mai 1937 oder im Falle seines früßeren Ablebens nah seinem Tode an seine Erben, i nach Angabe des Versicherten bei einem Braäade vernichtet worden. In Gemäßheit des § 22 der in der Police abgedrudtten Versiwerungs-Bedingungen bringen wic dies hiermit zur öffentlihen Kenntniß unter der Ankündigung, daß, wena innerhalb dreier Monate, vom 20, dicsces Monats ab gerechnet, als Znhabker dec Police sich niemand bei uns melden sollte, die vorbezeichnete Mee als kraftlos gilt und an deren Stelle ‘dem Versicherten eine neue Aus- fertigung ertheilt wird.

Maágdeburg, den 13. Juli 1899.

Wilhelma in Magdeburg. Allgemeine Vexficherungs-Aetien-Gesellschaft. Der General-Direktor, in dessen Vertretung:

Dr. Jost. i

E Fe (

M

: Sahen

udungs-Sachen.

Ä Vie ote, Zustellungen U. e 3. He und Inbaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Berfüufe, MP aiten Verdingungen 2. 5. Verloofung 2. von erthpapieren.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

9061 ] Pie Uttionäre der Zuckerfabrik Dirschau werden hiermit zur ordentlichen Geueralversammlung auf Sounabend, den 5. August 1899, Nach- mittags 5 Uhr, in den Saal dés Hotels‘, Zum Kronprinzen von Preußen" zu Dirshau unter Hin- weis auf § 11’des Statuts ergebenst eingeladen mit der Bitte, die Aktien spätestens eine Stunde vor Beginn der Versamuilung in unserem Koutoc zu deponieren. ' i Tagesorduun:

1): Vorlegung der Bilanz gemäß Art. 239 des Gesetzes vom 18. Junt 1884, Prüfung der- selben und Entlastung der Direktion oder Be- stellung besonderer Revisoren.

2) Beschluß über die zu zahlende Dividende für das abgelaufene Nechnungsjahr und über die Verwendung des Nestgewtnnes nah Vorschlag des Aufsichtsraths.

3) Wahl von zwei Mitgliedern des Aufsichtsraths auf die Dauer von 3 Jahren an Stelle der ausscheidendèn Herren

Bankvyorsteher 2 Goeg, Dirschau, Stadtrath A. H. Claaßen, Dirschau.

4) Wahl von zwéi RNechnungsrebvisoren und zwet Stellvertretern derselben für das laufende Geschäftsjahr.

5) Genehmigung zum Verkauf von Parzellen des Lagerplagzes.

6) Abänderung des Statuts bezw. Ersatz desselben durch cinen Gesellschaftsvertrag nah Maßgabe der Bestimmungen des neuen Handelsgeseßbuchs.

Die Bilanz für das abgelaufene Ges{häftsjahr nebst

dem Geshäftsberiht der Direktion und den Bemer- kungen des Aufsichtsraths H während der Ge- schäftéstunden von 9—12 Uhr Vormittags und von 3—6 Uhr Nahmittags in unserem Komtor zur Ein- iht der Aktionäre aus, auch kaan daselbst vom 18. dfs, Mts. ab jeder Aktionär ein gedrucktes Exemplar in Gmpfang nehmen. Dirschau, den 15. Juli 1899.

Zuckerfabrik Dirschau.

Walter Preuß. Leopold Raabe. Dr. Scheffler.

[28941] i Magdeburger Bau- & Credit-Bank

in Magdeburg.

Fn der außerordentlihen Generalversammlung der Aktionäre der Magdeburger Baue & Credit-Bank vom 23. Junt dieses Jahres ift die Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft um 1 370400 #6 durch Ausgabe von 1142 auf den Inhaber lautenden Aktien, welche vom 1. Januar 1900 ab an den Er- trägnissen, sowie an allen Rechten und Pflichten der Gejellschaft theilnehmen , auf 4800 000, 4 be- \cchlosseuz dieser Beschluß ist handel?gerihtlich ein- getragen worden. Das neue Kapital ist bestimmt zur Verstärkung der Betriebsmittel der Gesellschaft.

Diese neuen Aktien sind in Gemäßheit des Be- \{lufses derselben Generalversammlung einem Kon- [ortan feft überlaffen worden mit der Maßgabe,

davon auf die Hâlfte, also auf 685 200 4 seitens desselben den Besißern alter Alticn in der Weise ein Bezugsrecht einzuräumen i}, daß auf je nom. 6000 = 20 Stüd alter Aktien eine neue Aktie von nom. 1200 4 zum Kurse von 1059/0 gezeichnet und bezogen werden kann.

Die Unterzeichneten fordern nunmehr die Aktionäre der Magdeburger Bau- & Credit-Bank auf, das ibnen zustehende Bezugsret unter den nachstehenden Bedingungen geltend zu machen.

1) Das Begugograns ift bei Vermeidung des Verlustes in dex Zeit vom 17. bis 31. Juli d. J. einschl.

in Berlin dei dem Bankhause S. Bleichröder,

in MEaI dane bei dem Magdeburger Bank-

erein,

in Magdeburg bei dem Bankhause H. L. Banck,

in Sees bei dem Bankhause F. A. Neu-

auer,

in Magdeburg bei dem Bankhause Zuck-

\chwerdt « Beuchel, R der üblichen Geschäftsstunden geltend zu machen.

2) Auf je nom. 6000 4 alter Aktien kann eine neue Aktie von nom. 1200 ( zum Kurse von 105% bezogen werden. Spitzen finden keine Berüd- sichtigung,

3) Bet der Ausübung des Bezuges sind die alten Aktien ohne Dividendenscheine bei den obigen Be- zugsftellen vorzulegen, Die Aktien werden ab-

tempelt und sodann zurückgegeben. Die erforder- lden d ormulare sind bei den Unterzeichneten er-

ti.

4) Zuglei mit der Einreihung sind der volle Nennwerth und das Aufgeld von 5 °/9 abzals 49/0 Finsen auf den Nennwerth vom Tage der Einzahlung

e

s zum 31., Dezember 1899" einzuzahlen Ueber die eleistete Zablung ertheilt die Waungilelle eine Empfäigs escheinigung, gegen deren Rücgabe später die neuen Aktién ausgegeben werdeu. 5) Der S@lußscheinstempel is von den das Be- zugsreht ausüibenden Aktionären zur Hälfte zu tragen. Die Zulaf}ung bér neuen Aktien zum Handel und zur Notiz an der Berliner und Magdeburger Börsé wird beantraât werden. Berlin und Magdeburg, den 15. Juli 1899, S. Bleichröder S Bauk-Verein. , Banck.

[29063] Generalversammlung

der Aktiengesells{ch

Bauhner Tuhfabrik undKunsimühle

vormals C. G. E. Mörbihß in Bautzen Doutterstag, den 24. August 1899, Mittags 12 Uhr, im Sitzungszimmer der Gesellschaft,

Seidau. Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz und des Geschäftsberichts fürdie Zeit vom 1. April 1898 bis 31. März 1899,

2) Beschlußfassung über Geuehmkigung des Rech- Age sowte Entlastung des Vor- standes und des Aufsichtsraths,

3) Wahlen zum Aufsichtsrath.

4) Statutenänderung mit Rücksicht auf die Bestimmungen des Handel3gefeßhu@)3 vom 10. Mai 1897. z

Jeder Aktionär ist zur Theilnahme an der General-

versammlung berechtigt und hat in derfelben \ovtel

Stimmen, als er dém amtierenden Protokollführer

Aktien vorzeigt, au) können Scheine über bet öfent-

liden Behörden odex auf unserem Komtor in

Bauten, oder

bei dem Bankhause Gebr. Arnhold in Dresden,

oder bei dem Dresdner Baukverein in

Dresden, oder bei dem Bankhause Smidt & Gott- \chalfk in Bauten

niedergelegte Aktien als Besitzkegitimation dienen.

Bautzen, 15. Jult 1899,

Der Auffichtsrath. Der Vorftand,

Georg Arnhold, Vors. Kaufmann.

[28947}

Zoologisher Garten für Aachen u. Burtscheid.

Vilanz þÞro 31. Dezember 1898, Immobilien-Konto , é 80 720,50 Bautercain- Konto 5 996,04 Garten-Konto 52 066,72 Bau-Konto « 111 011,50 Kassa-Konto «1898,79 Mobilar: und Utensilien-Konto... 47 842,84 Konto der Debitoren « 7404,— Gewinn- und Verlust-Konto. Débet. Saldo, Unkosten, Abschreibungen 6 12 559,61 Credit,

D e e z Bilanz-Konto 5459,61

Á. 312 400,— P assiva. Aktien-Kapital-Konto Hypotheken-Konto Konto der Kreditoren

Aachen, den 24. Juni 1899, Der Vorftaud.

A312 400,—

[28546] Bilauz-Kouto per 31, Dezember 1898.

Gebäude-Konto 213 814/85 Bergwerks-Konto 1 790 452/79 Grundfiücks-Konto ¿ 16 28070 Maschinen-Konto . . . 231 520/13 Bahnanlage-Konto . 25 856/20 Scachtanlage-Konto 353 843/94 Utensilien-Konto . . 16 68375 Kohlenvorraths-Konto 2 299187 Materialien-Konto . á 2 547/44 Kassa-Könto 92/80 Effekten-Konto 2 074/65 Konto-Korrent-Konto . 42 510/89 SInterims-Konto x 292/69 Gewinn- und Verlust-Konto .. 42 752139

2 741 023/09

2 500 000|— 13 094/67 209 346/82 18 581/60

2741 023/09 Gewinu- und Verluft-Kouto.

Passiva. Aktienkapital-Konto Reservefond-Konto Konto-Korrent-Konto . . . # Inkerim&Kónto A

Debet.

Vortrag aus 1897 Grundentschädigungs8-Konto Lohn-Konto 0 Ee Gehalts-Konto . . « « Reparaturen-Konto . preaie tet L Sat

euern- un gaben-Konto ó Materialien-Konto . « « - . 25 877131 insen-Konto „ooo ¿ 11-200 antièmen-Konto. „e o «o o 1 800|— Abschreibungen . 30 000|— 317 819/60

32 919 4 924/07 171 145/57 12 090|— 3 326/73 12 170/74 12 365/36

6. S o MIIECE auf Aktien u. Aktien 7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenschaften. 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

9. Bank-Ausweise. |

10. Verschiedene Bekanntrmta@cknaen.

[28950] Activa. Vilanz-Kouto. « [sf d O ORe E 208 . «590 272/861 GesellsGafts8-Kapital 450 000 Bestäyde an Zucker, Melasse und Grundschuldbriefe . „1 200 000

Betriebs-Materialien . „..„, 46 478/96} Grundschuldzinsen 393 Gffeften; 1 511/25}] Kreditoren s É 19 555 Debitoren „6 75 365/591] Gewinn. . « « 49 775 Neubau 1899/1900 1 652/83

4 443180

Kafsa-Beftand: . . 80 719-725/29

Gewinn- und Verluft. Konto.

M |S 50 585/90 760 686/87

49 775/99

_Pas SÌÍva.

719 725

Debet. Credit. E:

M An Abschreibungen Cie Per Zudcker und Mekzfe 861 048 e Rüben und Betriebskosten . .. «„ Gewinn

Gewinn - Vertheilung :

Reservefonds 4. 2488,80 Tantidme u.Gratifikationen 6 977,60 Dividende 8% . . . « 36 000

Vortrag auf neueRechnung N 4 309/59 i

j 4649 775,99 861 048/76 Grofß:-Zünder, den 1. Mat 1899.

Zuckerfabrik Großzünder, E. Kaul & Co.

861 048

Jahres-AbsGluß der Aktien-Gesellshast Textiilwerk vorm. E. Matthes « Co. | Düsseldors-Derendorf

aut FL, Dezember 1898, Bilanz-Kouto.

dad i

Activa. Passiva.

M 1 150 000 1 000 000 851 509 11 795 30 000 3 880 4472 36 117

Aktienkapital-Konto .. Obligationen-Konto . Accepte und Kreditoren Reservefond-Konto Speztal-Neservefond-Konlo . . Delkredere-Konto S e Ens Saldo-Reingewinn .

IFmmobilien-, Gebäude-, Maichinen- und Utensilien-Konto abzügl. Abs- {reibungen :

Werth am 31. Dezember 1898 Waaren- u. Betriebsmaterialien-Konto Kassa- und Wechfel-Konto Debitoren 291 133/32 Diverse Vorausbezahlungen 16 131/75 Hypothekendarlehen . . 55 418/79 L L 3 087 775158 3 087 775

Düfseldorf-Derendorf, den 31. Dezember 1898. Aktien-Gesellschaft Ae vorm. E. Matthes & Co. er Vorstand : Wilh. Schopen. : Vorstehende Bilanz habe ich mit den Geschäftsbüchern und den Belegen verglihen und rihtig befunden. Düsfseldorf-Dereudorf, 7. Februar 1899. u Herm. Jos. Stahl, beeidigter Bücherrevisor

[2897], Gesellshaft des Silber- und Bleibergwerks Fricdrihssegen.

Activa. Bilanz vom 30. April 1899, Passiíya.

M d T 144 487 82} Gesellschaftskapital 560 000 2 930/10} Hypotheken-Konto 100 000 20 000 Banquiers R 20 751 50 000 Berschiedene Kréditoren . . .. 49 898 Maschinen und Apparate 10 000 Beamtenkasse S 4971 Utensilien und Geräthschaften . 1 Arbeiterkasse . 3429 Grubenbahn 1 Ahlerhütte, Hofgut, Wasserkraft. . . 64 036 Thonwerk (Anthetl 200 Aktien à 41000) } 200 090 Thonwerk (übernommene Hypothek) . 40 000 Verschiedene Debitoren. . . 59 884 Magazinbestände (Erze, Vorräthe) . . 39 161 Banquiers . . 278 Kasse Ee 0% 345 Effekten 2 600 Gewinn- und Verlust-Konto: 1897/98 « 38 675,29 *) 1898/99 „66 649,69

2196 959/50 491 156/16 36 976/06

Konzessionen Auz3wärtige Gruben .

105 324/98 8 739 051/45 739 051/45

*) Verlust aus den vorhergehenden Rehnungéjahren nah Verbrau des Reservefonds.

riedrihêsegen, den 12. Juni 1899. G E Die Direktion.

W. Paul.

Fisenbahnsignal-Bauansialt Max Jüdel & C2. Aktiengesellschaft, Braunschweig. Bilanz am 31. Dezember 1898.

Activa. Passiva, _

M S

rundstücke und Gebäude eins{chl. Wafser-Zuleitungs8- Aktienkapital. Pr di fes s 540 951/901] Kreditoren. „. . 488 000|— Reingewinn Sd #9;

9 600|—

209 000|— 871 702/32 1 300 588/08 2 009 754 93

5 429 596/33 Gewinn- und Verlust-Rechuung.

M. 4 000 000 658 786 770 809

Modelle

atente fabritat und Materialien asse, Bankguthaben, Effekten und Kautionen

Debitoren . .

. . . . s . . . . * . I

5 429 596/33

Soll. Haben,

Credit. Konto für div. Einnahmen . . . Miethe-Konto 0:00 50 (00: (6 0 É Kohlenverkaufs-Kornto . . « « - Bilanz-Konto

3 819/60 2 881/37 268 366/24 _42 752/39

317 819/60

Berlin, den 13. Juli 1899. „Gott mit uus Grube“

Acliengesellschaft für Steinkohlenbergvau.

M S M Â 766 556 1 873 4422

101 003

235 072 770 809

1 873 442

Unkosten .. Betriebsüberschuß . . .

Unterhaltung und Abgang an Gebäuden, Maschinen, Jnventar, Modellen u. st. w.

Abschreibungen auf Patente, Werkzeuge u. Wei « « oa a o eo elo 6A

Reingewinn e. et o. . « e. . e es . e. .

18734421

Brauuschweiz, den 10, Juli 1899,

A A. Neubauer. uekschwerdt & Beuchel.

Der Vorstand,

7 #