1899 / 171 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

MY

E O E ae A)

ju diesem Zweck kaufsweise zu erwerbenden Anwesen Herrn Dr. Schwid, A A, eilbronnerstr. 32. Das Stammkapital beträ

etrag

235 000 M, zw fanddreißigtaufend- 4 Die von Lar 0A t Dr. ae ‘das Stammkapital zu leistende Einlage wird nicht in baar-Geld geleistet, fondern es wird auf den Kauf- pra és: von ihm verkauften Geshäftsanwesens8, be- ehend in Kegenschaft, Utensilien, Materialien Waarenvorräthen und Ausftänden im Gesamnmtwert von 270 090 4 abjüglich einer Hypothek von 90 000 A seine Stammeinlage im Betrage von 135 000 #4 angerehnet. Der " Geschäftskeitec der Gesellshaft ist der Le ‘Herr De} Koppert in Ludwtgbburg. Dieser hat pre [lenserflärungen in der Weise kundzugeben, daß er je der Firma der Geéfellshäft |eine Namensunterschrift beifügt. Die BVeïöffentlihungen der Gesellshaft erfolgen dur den Schwäbischen Merkur. (7. 7. 99.) Ziegel- werke Ludwigsburg, Ganzenmüller u, Baumgärtnér' in Ludwigs- burg. Aktiengesellschaft, errihtet durch Gesellschafts vertrag vom - 26. Mai 1899. Gegenstand des auf eine bestimmte Zeit nicht beshränkten Unternehmens! ist’ die Herstellung und der Vertrieb von Ziegelei- wäaren! und anderen Bälumäterialien, sowte allen mit dex Ziegelei in Zusammenhang stehenden“ Er- zeugnissen, sowie der Handel mit denselben. Das Grundkapital beträgt 900 000 4 und zerfällt in 900 Stück auf den Inhaber lautende Aktien à 1009 4, welche auf Verlangen des Inhabers auf dessen Nämeén ühd wiedèr: auf den Inhaber gestellt werden Eönnen. Der Vorstand besteht ‘aus “einer oder mebreren Personen; die Mitglieder werden vom Aufsichtsrath“ bestellt. Die Generalversammlung wird vom Aufsichtsrath berufen, von diesem der Ort und Tag der Versammlung bestimmt und mindestens zwei Wochen vorher; den Tag der Bekanntmachung und der Generalrersammlung nicht mitgerehnet, be- kannt gegeben. Die Bekänntmachungen déèr Gesell- schaft erfolgen im „Deutschen Reiws-Anzeiger“ unter der Unterschrift „der Auffichtsrath“ oder“ „der Vor- stand“, je naGdem die betreffende Veröffent- lihung von dem ersteren oder dem Teßztecen zu ergehen hat. Die Gründer, welhe sämmtliche Aktien zum Nennwerth, sowie den Gründungs- aufwand übernommen haben, sind : 1) Karl Baum- gärtner, Ziegeleibefitzer, 2) Karl Kleemann, Haupts- mann’a. D. u. Gemeinderath, 3) Eugen Bihl; Ziegélei-Direktor, 4) Frit Baumgärtner, Architekt u. Gämeinderath, sämmtlich in Ludwigsburg, 5) Fried- rich Bihl, Architekt u. Gemeinderath in Stuttgart. Mitglieder des Aufsichtsraths sind: 1) Karl Klee- mann, Hauptmann a. D. u. Gemeinderath in Lud- wigsburg, 2) Friedri Bihbl, Architekt u. Gemeinde- rath in Stuttgart, 3) Nehtsanwalt Stoß in Stutt- gart! ‘Der Vórstand ist : Karl Baumgärtner, Ziegelei- Ler in Ludwigsburg. Von der Handels- u. Ge: werbekammer Stuttgart bestellte Revisoren waren: Gustav Reiniger, A. Mößner, beide in Stuttgart. Der Aktionär u. Mitbegründer Karl Baumgärtner leistet seine Einlage niht durch Baarzahlung, sondern er legt das ' gesammte von ihm unter der Firma «Sanzenmüller u. Baumgärtner“ zu Ludwigsburg betriebene Ziegeleigeshäft nah dem Stand vom 1. Nov. 1898 ein. Diese Einlage umfaßt: 1) Die drei Ziegelwerke an der Siegesstraße u. am Sieged9- plaß, an der Paulinenstraße u. im Fuchshof mit zus. ca. 1940 a zu Ludwigsburg u. Kornwestheim im Gesfammtanschlag von 741 029 Æ; 2) alle zu den vorgenannten drei Ziegelwerken gehörigen unbeweg- lichen n. beweglihen Zubehörden, Maschinen, Ge- räthschaften, Tranéportmittel, Betriebs- u. Komtor- utensilien aller Art im Gesammtanschlag von 132 678; 3) die in’ den zu Gerihtshanden ge- brachten Auszügen aus den Güterbüchern von Böb- lingen} Besigheim. Beihingen, Hoheneck u. Mög- lingen näher beschriebenen Liegenschaften, näm“ li Aecker zus. im Meßgehalt von 290 a 18 qm, erkauft in den leßten zehn Jahren um 20 118 M; 4) die am 1. November 1898 vorräthig gewesenen Ziegelwaaren, Vorräthe und Materialien im Werth von 68 099 4; 5) den vorhandenen Bieh- konto im Bestand von zehn Pferden im“ Werth von 5599 41; 6) die in dem zu Gerihtshanden gebrachten Debitorénauszug vom 31. Oktober 1898 verzeichneten Ausstände im Gesammtbetrag von 209 659 4 69 ,4; 7) den ‘äm 1. Novembér 1898 vorhanden gewesenen Kassa- u. Chekkonto mik zusammen 17913 M 99 4, Für die ‘in Ziff. 1—5 aufgeführten Einlageobjekte im Gesammtwerth von 967 523 M erhält Herr Karl Baumgärtner den Betrag von 900 000 46 und zwar durch Üeberlassung von 896 Stück Aktien à 1000 und durch Baarzahlung von 4000 A Als Gegen- werth für die Einlageroerthe Ziff. 6 v. 7 von 227 573 M. 68 S erhält Herr Baumgärtner den Betrag von 225 000 4 gegen die Verpflichtung, diefe Summe als ein zu 4 9% verzinslihes Darlehen vom 1. November 1898 an der A.-G. unkündbar auf die Dauer ‘von 5 Jahren stehen zu lassen. Eugen Bihl, Ziegeleidirektor in Ludroigsburg. (7. 7. 99.) K. A.-G. Mergentheim. Fr. Ziegler in Mergentheim, Zweigniederlassung in Wachenheim a. H. Rheinpfalz). Die P ata ad in Wachen- , Cn 0B) wurde infolge Aufgabe derjelben gelöscht. K. A.-G. Neutltngen. C. J. Hummel u. Cie., Reutlingen. Offene Handelsgesell]haft feit 1. Juli 1899. Theilhaber: 1) Karl Immanuel Hummel, Kaufmann in Reutlingen, 2) Julius Albert Blessing, Kaufmann daselbst. (10. 7, 99.) Elektro technisches Juftallationsgeschäft Reutlingen, Neinhardt u. Gockenbach, Reutlingen. Offene Handelsgesellshaft seit 10. April 1894, Die Firma ift nach Auflösung der Gefellshaft erlosch:n. (11. 7. 99.) Gebrüder Klemm, Pfullingen. Offene Handelsgefellshaft. Der Theilbaber Karl Klemm, Kaufmann in Pfullingen, i aus der Gesellschast ausgetreten. Der bisherige Prokurist Theodor Klemm, Kauftnann in Pfulltngen, ift als Theilhaber in die Gesellschaft eingetreten. Die Theilhaberin Frau Luise Klemm verzichtet au künftig auf Zeich- nung der Firma. Die Prokura des Theodor Klemm ist infolge seines Eintritts als Theilhaber der Firma erloswen. Prokura wurde dem Gottlob MoUen- Topf/ Kaufrnann ‘in Pfullingen, ertheilt. (11. ?. 99.) K. A.-G. Ulm. L. Geiger, Ulm. Die offene Pegel hat sich mit Wirkung vom 1. Juli 899 aufgelöst; die Firma ist erloshen. (13. 7. 99.) ‘Ritter u. Lieb, Ulm. Offene Handels- esellschaft. Das Konkuréverfahren if na Abhaltung es Schlußtermins und Sl der Schlußverthei- lung am 7. Junt 1899 aufgehoben worden; die Ges

v

„Betxieb einer me

S vorm. (1

Offene Handelsgesellschaft, bestehend seit 1. Juli 1899 Betrieb der Fabrikation und eines Lagers von Marbinen; Theilhaber, von welchen jeder zur Ver-

und- Zeichnung ‘der Firma berechtigt ist, sind: b Biehler, Kaufmann in Ulm, 2) Franz Carl

zum

tretun 1) Jaïo ehle. (13. 7.

9.) Mech.

Theilhaber sind: 1) Georg Burkhardt, Uln, 2) Heinrich

zu vertreten und zu zeihnen. (13. 7. 99.) Gebrüder Müller, Biér-

‘brauerei zum Adler in Arunach. Offene Handels-

gesellshaft. Theilhaber find: 1) Josef Müller, Bier- brauer in Arnah, 2) Albert Müller, Oekonom in Arrach. Das Geschäft hat #ch infolge freier Ver- Ea Oh ga die Firma wird daher gelöscht.

Treptow, Rega. [30145]

Bei der unter Nr. 145 des Firmenregisters ‘etnge- tragenen Firma Hugo Haack, Buchdruckerei des Generalanzeigers, is heute zufolge Verfügung vom 14. d. Mts. vermerkt, daß das Handelsgeschäft durch Vertrag auf den Buchdruckereibesißer Eduard Laß zu Treptow a. NR., Übergegangen ift, welcher dasselbe unter der Firma: „Eduard Laß, Buch-

Generalanzeigers“, Ort der Niederlassung: „-Treptow a. R.““, Inhaber: „Buchdruckereibesitzer Eduard Laß“, ist unter Nr. 146 des Firmenregisters am 15. Juli 1899 eingetragen. Treptow a. R., den 15. Juli 1899. Königliches Amtsgericht.

Trier. [30146]

Heute wurde“ bei Nr. 326 des Gesellschaftsregisters, betreffend die zu Trier unter der Firma „lantd- wirthschastli*ce Bauk“ bestehende Aktiengesell- schaft eingétragen, daß die in der Generalvérsamm- lung vom 20. Februar dieses Jahres beschlossene Erhöhung des Grundkapitals um eine Million Mark staitgefunden hat. Das Gesammt-Grundkapital be- trägt jeßt zwei Millionen Mark.

Trier, den 18. Juli 1899,

Kgl. Amtsgericht. 4.

Weimar. Sefanutmáächung. [30120]

Auf dem die Aktiengesellschaft in Firma Waggon- Fabrik Weimar betreffenden Fol. 167 Band D. unseres Handelsregisters ist heute beschlußgemäß ein- getragen worden und zwar in der Nubrik „Vertreter“:

a. der Chefingenieur Helge Conrau in Weimar ift stellvertretender Vorstand, b Ra Kaufmann Max Heß in Weimar is Pro- urist.

Ane find berechtigt die Firma gemein\chaftlich zu zeichnen.

Weimar, den 15. Juli 1899.

Großherzogl. S. Amtsgericht.

Zinten. Handelsregister. [30317]

In unser Firmenregister ist heuté unter Nr. 94 die Firma L, Kucheubecker mit dem Nieder- laffungsort Brandenburg, Osftpr., und als In- haber der Gutsbesißer Louis Kuchenbecker zu Adl. Neaitten eingetragen worden.

Zinten, den 17. Juli 1899.

Königl. Amtsgericht. Abth. 2.

Genossenschafts -Register.

AschaŒfenburg. Bekanntmachung. [30156]

1. Fn der Generalversamnilung des Darlehens- kassenvereins Hucktelheim vom 18. Juni 1899 wurde der § 12 leßter Absaß der Statuten dahin abgeändert, daß alle öffentlihen Bekanntmachungen des Vereins in der „Verbandskundgabe“ zu ver- öffentlichen find:

Weiter wurden in dieser Generalverfammlung an Stelle von Jakob Büttner und Valentin Staab der Bauer und- Beigeordnete August Elsäfser von Huckelheim zum Vereinsvorsteher und der Bauer Heinrich Nies daselbst zum Vorstandêmitglied gewählt.

IT. Unter der Firma:

Creditverein Klingenberg a. M., eingetragene Genossenschaft mit'beshräukter Haftpflicht wurde eine Genossenshaft mit dem Sitze in Klingenberg a. M. nah Statut vom 24. Juni

1899 errichtet.

Gegenstand des Unternehmens ift es, den Mit- gliedern zur EGrleihterung thres Geschäftsbetriebes verzinslitße Vorschüsse zu geben.

Alle von zwei Vorstandsmitgliedern für den Berein vorgenommenen Rechtshandlungen sind für denselben verbindlih. Die rechtsverbindliche Zeich- nung für denselben geschieht dadur, daß mindestens zwei Vorstandsmitglieder zu der Firma des Vereins ihre Namensunterschrift hinzufügen.

Die Bekanntmachungen des Vorstands ergehen in derselben Weise, die des Aufsichtsraths dur den Borsigenden.

Zur Veröffentlihung der Bekanntmachungen bedient sich der Verein des „Klingenberg-Dbernburger Boten“; falls derselbe je eingeht, ist der Vorstand init Genehmigung - des Aufsichtsrathes befugt, ein anderes Blatt an dessen Stelle zu bestimmen.

Der Geschäftsantheil und die Haftsumme jedes Mitglieds wird auf 20 A festgeseßt; jeder Genosse kann sich mit mehreren Geshäftsantheilen, bis zum“ Höchstbeirag von 5, betheiligen und erhöht fich dann die Haftung auf das der Zahl der Geschöftsantheile ent|preßende Vielfahe der Haftsumine.

Der Borstand besteht aus: ;

1) Kaufmann Karl Sickenberger in Klingenberg

als Direktor,

2) Offiziant Andreas Huncbald daselbst als

Kassier, Heinrih, Frank daselbs als

3) Kaufmann Kontroleur.

Die! Einsicht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts ist Jedem gestattet. Aschaffenburg, 15. Juli 1899.

Kal. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Silberschmidt.

Gransee. [30149] In unfer Genossenschaftsregister ist heute unter

fellshaft hat sih aufgelöst, die Firma ist erloschen.

(13, 7, 99.) Jakob Biehler u. Cie,, Ulm. !

Nr. 6 die durch Stätut vom 19. Juni 1899 errichtete Genossenschaft unter der Firma: „Spar- und Dár-

¿ Tricotwäáreu- fabrik Ulm Burkhardt u. Moos, Ulm. Offene a bestehend féit 1. Juli 18 9 zum

chanischen Trikotwaarenfabrik, deren aufmann în 008, Kaufmann ‘in Ulm. Jedem der Theilhaber steht das Recht zu, die Firma allein

druckerei des Generalauzeigers“ fortseyt. Die. neue Firma: „Eduárd Last, Buchdruckerei des}

Kraaß eingetragen roorden. Gegenstand des kassen-Geschäfts zum Zwele:

für thren Geshäfts- und Wirthschaftsbetrieb,

Spareinlagen machen können. Vorstandsmitglieder sind: 1) Lehrér August Bading, 2) Gutsbesißer Gottlieb Much, 3) Bauer August Nettelbeck, 4) Bauer Kärl Schulß, 5) Büdner Avgust Frenz, sämmtlih zu Kraay wohnhaft.

keit bäben foll.

Zeichnenden zu: der Namensunterschrift beifügen.

in der Märkischen Zeitung. dex Dienststunden des Gerihts Jedem gestattet. Gransee, den 27. Juni 1899, Königliches Amtsgericht.

Gransee.

Genossenschaft unter der Firma Spar- und Dar-

unbeschränkter Haftpflicht“ und dem Sitze in Buberow eingetragen worden. Unternehmens i} der Betrieb eines Spar- und Dar- lehnékafsengeschäfts zum Zweke:

1) der Gewährung von Darlehen an die Genossen für ihren Geshäfts« und Wirthschaftöbetrieb,

2) der Erleichterung der Geldanlage und Förde- rung des Sparsinns, weshalb auch Nichtmitglieder Spareinlagen machen" können.

Vorstandsmitglieder sind:

1) Bauer Karl Laue,

2) Lehrer Julius Liborius,

3) Gutsbesißer Hermann Bünger,

4) Bauer Wilhelm Smidt,

5) Bauer Karl Schley, sämmtlich zu Buberow wohnhaft.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossen\haft muúß dur zwet Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber Rechtsverbind- lichkeit haben soll.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genoffenschaft ihre Ytamensunterschrift beifügen.

Die von der Eenossenshaft ausgehenden öffentlichen Bekanutmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmit- gliedern in der Märkischen Zeitung.

. Die Einficht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Gransee, den 27. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht. Landshut. Bekanntmachung. [30157]

Fn der Generalversammlung vom 11. Juni 1899 des Darlehenskafsenvereins Obertreunubach, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Lea rourde für den ausgeschiedenen Martin

eizinger dex Gastwirth Joseph Nömayr in Ober- trénnbach aks Vorsteher ‘gewählt.

Landshut, am 10. Jult 1899.

Kgl. Bayer. Landgericht Landshut. Der Kgl. Präsident: (L.S8.) Michahelles.

Mainz. Bekanntmachuug. [30150]

In der Generalversammlung vom 10. Januar 1899 des Verbandes mittelrheinischer Dampf- dreschereien, e. G. m. b. H. zu Mainz, wurde an Stelle des aus dem Vorstand ausge|iedenen Philipp Göller Jakob Egelhof zu Bechtheim als Borstandsmitglied (Rechner) gewählt. Eintrag zum Genossenschaftsregister ift heute erfolgt. Mainz, den 18, Juli 1899.

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts : Weller, Hilfsgerihtsscreiber,

Paderborn. Befauntmachung. [30151] Bei dem Spar- und Bauvercin Paderborn, eingetragene Genofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht ist heute in unser Genossenschaftsregister zu Nr. 12 eingetragen: An Stelle des auêgeshieden stellvertretenden Vor- standsmitgliedes Tischlers Heinrich Jacobs bierfelbst ist der Schloffer Johann Blome in den Vorstand gewählt und eingetreten. Paderborn, den 15. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

Pforzheim. Genofsenschaftsregifter. [30152] Nr. 36387. In das diesseitige Genossenschasts- register wurde heute in Bd. T1. unter Nr. 40 die Genossenschaft „Ländlicher Kreditverein Dill- Weifßenftein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Hastpflicht“ mit dem Siy in Dill-Weiféenstein eingetragen mit folgendem Vermerk: A. Das Statut datiert vom 1. Juli 1899 und befindet fich in den Register-Akten Seite 13. B. Gegerstand des Unterrehmens ist der Betrieb eines Spar- und Darlehensgeschäfts. C. Vorstandsmitglieder find:

1) Landwirth Martin Maißenkacher, Direktor,

2) Schmied Friedri Seeger, als Stellvertreter

des Direktors, 3) Jakob Gottfried Haug, Gemeinderath, als Beisitzer

4) Auduît Mücrle, Gemeinderath, als Beisitzer,

5) Ernst Haug, Bürgermeister, als Beisitzer, alle von Dill-Weißenstéin. D. Die’ Zeichnung der Genossenshaft geschieht durxh Namensunterschrift des Vorstehers (Direktors) oder feines Stellyértreters: und eines weiteren Bor- standêsmitglieds unter ‘der Fiúma des Vereins. E. Die von der Genossenschaft ausgehenden -öffent- lien Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma

der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorslands-

lehnskasse. Eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ und dem t in

nter» nehmens ist der. Betrieb eines Spar- und Darlehns-

der Gewährung von Darlehn an die Genossen

2) vér Erleichtérung! der Geldanlage und Förde- rung es Sparsinns, weshalb auch Nichtmitaljeder

Dié Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nofsenshaft muß dur zwei Borstandsmitglieder er- folger, wein sie Dritten" gegenüber Nehtsverbindlich-

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die. irma der Genossenshaft ihre

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlichen Bekanntmachungen exfolgen unter der Firma der Ge- nossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern,

Die Einsicht der Liste der Genossen is während

[30148]

In unser Genossenschaftsregister ist heute ‘unter Nr. 5 die durch Stätut vom 20. Juni 1899 errichtete lehnskasse „Einugciragene Genossenschaft mit

Gegenstand des

S

mitgliedern; die von dem Aufsichtsrath ausgehe Bekanntmachungen unter Benennung dessfel ias dessen Vorsißenden unterzeichnet; sie werden im land, wirthschaftlihen Wochenblatt für das Großherzog- thum Baden veröffentlicht ; beim Eingehen dieseg Blattes bestimmt der Vorstand mit Genehmigung des Aufsichtsraths bis zur nächsten Generalversamm, lung ein anderes an dessen Stelle, Dié General versammlung wird durch den Vorsteher (Direktor) odér dessen Stellvertreter namens des Vorstands, und im Falle des § 20 Ziff. 1 Abs. 2 des Statuts durch den Vorsißenden des s oder dessen Stell- vertreter namens des Aufsichtsraths, berufen.

Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden" des Gerichts Jedem gestattet.

Pforzheim, den 13. Juli 1899,

Großh. Amtsgericht. ILI. (L. S.) (Unterschrift.)

Reichenbach, VogtL [30153] Im Genossenschaftsregister für den Bezirk des unterzeichneten Amtsgerichts is heute auf dem für den Netßschkauer Consumverein eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Netschkau bestehenden Folium 6 eingeträgen worden, daß das seitherige Vorstandsmitglied Herr Anton Neißmann in Neuschkau aus dem Vorstande auf- geschieden, dagegen der Fabrikweber Herr Franz Hermann Petold in Neßschkau in den Vorstand ge: wählt worden ift. Reicheubach, am 19. Juli 1899. Königliches Amtsgericht. Geyler.

Rheinberg. BSBefänutnachung. [30154] In das Genossenschaftsregister is heute bei Nr. 2 Alpenex Heidelbeerwein-Keltereci, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Alpen eingetragen worden : j ie Genossenschaft is durch die Beschlüffe der Generalversammlung vom 12, Juni 1896 und 13. Juli 1896 aufgelöst. Die Liquidotion exfolgt durch den Vorstand. Nheinberg, den 15. Juli 1899. Königliches Amtsgericht.

Traunstein. Bekanntmachung. [30158]

An Stelle des verstorbenen Johann Wagner wurde der Lederermeister Georg Fischer in den Vorstand des Aiblinger Spar- u. Darlehenskafsen- Vereins e. G. m. u, H. gewählt.

Traunstein, 18. Juli 1899,

Kgl. Landgericht Traunstein. Der K. Prâsident: Gebhard.

Trier. [30155]

Heute wurte unter Nr. 115 des hiesigen Ge- nossenshaftsregisters eingetragen die laut Statut vom 24. Mai 1899 mit dem Siye zu Trier ge- gründete Genossenschaft: „Genossenschaft zur Be- schaffung von Wohnungen für Arbeiter und Handwerker, cingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht“.

Gegenstand ves Unternehmens if, unbemittelten Familien gesunde und zweckmäßig eingerichtéte Wohnungen in eigens erbauten oder angekauften Häusern zu billigen Preisen zu verschaffen.

Die von der Gencssenshaft ausgehenden Bekannt- machungen gesehen unter der Firma der Genoffen- schaft, gezeihnet von zwei Borstandsmitgliedern. Sie erfolgen durch die zu Trier erscheinende Trierische Landeszeitung und Trierishe Zeitung. Mündliche und \chriftlihe Willenserklärungen des Vorstands find für die Genossenshaft verbindlichß, wenn zwei Vorstandsmitglieder sie abgeben.

Der Geschäftsantheil und die Haftsumme eines Genossen beträgt 200 A4 Ein Genofse kann höchstens 50 Geshäftsantheile erwerben.

Der zeitige Votstand besteht aus:

1) Dr. jur. Srthur von Nell zu St. Mathias,

2) Nicolaus Wischet zu Trier,

3) Peter Legendre daselbst,

Die Einsicht der Liste der Eenossen is während der Vienftstunden des Gerichts Jedem gestattet.

Trier, den 18. Juli 1899,

Kgl. Amtsgericht. 4.

Muster - Register.

(Die ausländischen Muster werdet unter Leipzig veröffentlicht.)

Chemnitz. [30280]

In das Musterregister i} eingetragen:

Nr. 3225. Firma F. Rammeskow in Chemnitz; ein Paket, enthaltend 3 Aufmachungen für Strümpfe, plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1—3, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 2. Junt 1899, Vor- mittags 310 Uhr.

Nr. 3226. Firma Carl Dürfeld in Chemnitz; ein Paket, enthaltend 50 Vuster für Möbelstoffe,

lächenerzeugnisse, Fabriknummern 7587, 7606, 7607, 660, 7712, 7731, 7771, 7772, 7798—7801, 7814, 7843, 7844, 7875, 7885, 7889, 7891, 7899, 7900, 7912—7916, 7943—7947, 7949, 7950, 7953, 7955, 7960—7968, 7974, 7980, 7982, 7983, 7988, 8001, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 5. Juni 1899, Nachmittags 4 Uhr. Nr. 3227. Handschuhfabrikant Hermanu Otto Neichel in Grüna; ein Umschlag, enthaltend einen Kulier-Handschuh, plastisches Erzeugniß, Fabriknummer 374a, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. Juni 1899, Nachmittaas §5 Uhr.

Nr. 3228, Firma Paul Kohl in Chemnitz; ein versiegelter Umschlag, enthaltend 3 Kartons mit Netuntergrund und Theilung durch Buchstaben, Zahlen oder andere Zeichen jeder Art, plastische -Er- zeugnisse, Fabriknummern 61—653, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. Juni 1899, Nachmittaas 35 Uhr. Nr. 3229, Firma Joh. Giehler in Chemnitz;

ein Umschlag, enthaltend 11 Muster für Schirmstoffe, Flächenerzeugnisse, 456—463, | 7. Junk 1899, Vormittaas 9 Uhr.

abriknummern 440, 443, 444, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am

Rr. 3230. Firma J. G. Zipper in Chemnitz;

ein versiegelter Umschlag, enthaltend 2 Muster für

Rouleaux , erzeugnisse, Fabriknummern 523, 524, Schußfrist 3 Dae angemeldet am 7. Juni 1899, Vormittags

12 Ubr. : Nr. 3231. Firma. Leopold Eger in Chemnitz ein verschlosséner Umschlag, enthaltend ein Trikot sto}}f-

BVitragen und Weißwaaren, Flächen-

Muster, Flächenerzeugniß, Fabriknummer 1, Schuhß- frist 3 Jahre,“ angemeldet am 9. Juni 1899, Vor- mittags 11 Uhr.

„9939, *Firiña J. G. Leistner in Chemnitz „2s f Mttbaltend 2 Bürstenhalter und eine Kleiderleiste, sowie die Abbildungen eines Küchen- stuhls und von vier Servtertishen, plastishe Er-

ranisse, Fabriknummern 2661, 2630/2, 2698/3, 10, 2677, 2680, 2682, 2690, Schußfrist 10 Zahre, Vaemeldet am 9. Juni 1899, Nahmittags 44 Uhr. V r. 3233. Firma Richard Oschatz in Chemnitz ein Umslag , enthaltend 20 Ansichtspostkarten, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 1—20, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. Juni 1899, Vormittags a 3934. Firma Chemnitzer Tapeteufabrik Ma Langhammer in Chemnitz ein Paket, enthaltend 50 Muster für Borden und Tapeten, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 575—580, 989, 288, 590, 594, 597—601, 603—605, 1110—1112, 9199 —2220, 3087—3092, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 12. Juni 1899, Nachmittags 3 Uhr. Nr. 3235. Firma Chemnitzer Tapeteufabrik Max Langhammer in Chemnitz ein Packet, enthaltend 50 Muster für Borden ‘und Tapeten, lächenerzeugnisse, Fabriknummern 3093 3098, 4137 is 4155, 5039—5043, 6067—6072, 7050—7052, 8057— 8061, 9034—9037, 10022, 10023, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. Juni 1899, Nachmittags

3 Uhr.

Ne 3236. Firma Chemnitzer Tapetenfabrik Max Langhammer in Chemnitz ein Paet, enthaltend 13 Muster für Borden und Tapeten, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 581—584, 986, 587, 589, 991—593, 595, 596, 602, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. Juni 1899, Nachmittags 3 Uhr. Q a h e

Nr. 3237. Firma M. Tannenhauer in Chemnitz ein vershlossenes Paket, enthaltend 6 Mößbbelstoff- und 10 Wagenstoffmuster, Flächen- erzeugnissé, Fabriknummern 487—492, 679, 738 bis 746, Schutzfrist 3 Jabre, angemeldet am 16. Juni 1899, Nachmittags 45 Uhr. Gy Ey

Nr. 3238. Firma R. Gerstäker & Sohn in Chemnitz; ein versiegelter Umschlag, enthaltend eine Karte, Flächenerzeugniß, Fabriknummer 687, Schußz- frist 3 Jahre, angemeldet am 19. Juni 1899, Nach- mittags #5 Uhr. i

Nr. 3239. Firma Körner «& Lauterbach in Chemnitz ein vershlossener Umschlag, enthaltend 8 Reklamekarten für Trikotagen, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 1—8, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 24. Jani 1899, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 3240. Firma J. M. Eisenstuck in Chem- nitz; ein versiegeltes Packet, enthaltend 28 Pplattierte Muster für Strumpfwaaren, Flächenerzeugnisse, Fa- briknummern 15651, 15687, 15694, 15707, 15708, 15712, 15717, 15721, 15722, 15726, 15727, 15729, 15730, 15739, 15740, 15744, 15751, 15753, 10790; 15757, 15759, 15763, 15764, 15766, 15767, 15768, 15775, 15776, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 26. Juni 1899, Vormi'tags 10 Uhr.

Nr. 3241. Firma Carl Paul in Siegmar; ein Umschlag, enthaltend eine Pfannenkonstruktion zu Braunkohlen-Schüttöfen (in Abbildung), plastishes Erzeugniß, Fabriknummer 10, Schußfrist 10 Jahre, anaemeldet am 26. Juni 1899, Nachmittaas #4 Uhr.

Nr. 3242. Firma Wilhelm Vogel in Chemnitz ein versiegeltes Paket, enthaltend 50 Muster für Möbelstoff, Gardinen und Decken, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 8019—8068, . Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 30. Juni 1899, Nachmittags 5 Uhr.

Bei Nr. 2743. Firma J. G. Leistner in Chemuitz hat für das eingetragene Kaffeebrett- muster, Fabriknummer 2405, die Verlängerung der Schußfrist auf 7 Jahre angemeldet.

Chemnitz, den 18. Juli 1899.

Königlihes Amtsgericht. Abth. B. Dr. Frauenstein.

7 ais)

Mülhausen. [29964] Fn das Musterregister ift eingetragen : ; j Nr. 2298. Firma Schacffer «& Cie. in

Pfastatt, ein versiegeltes Paci mit 50 Mustern,

für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern C H 7668,

7675, 7683, 7695, 7699, 7704, 80060, 9792, 9816,

9843, 9851, 9858, 9867, 9873, 9882, 9887, 9896,

9901, 9909, 9920, 9923, 9926, 9936, 9942, 9951,

9960, 9965, 9967, 9972, 9976, 10102, 10108,

10117, 10122, 10132, 10136, 10145, 10152, 10161,

10167, 10172, 10223, 10231, 10237, 10243, 10247,

10255, 10256, 10262, 10266, angemeldet am 2. Juni

1899, Mittags 2,20 Uhr, Schußfrist 2 Jahre Nr. 2259. Dieselbe Firma, ein versiegeltes

Packet mit 40 Mustern für Flächenerzeugnisse, Fabrik»

nummern C H 10684, 10688, 10697, 10704, 10706,

10714, 10727, 10731, 10746, 10754, 10762, 10768,

10773, 11161, 11167, 11171, 11176, 11182, 11185,

11191, 11196, 11205, 11207, 11213,-11221, 11229,

11239, 11246, 11256, 11265, 11268, 11274, 11281,

11289, 11292, 11301, 11311, 11317, 11321, 11332,

angemeldet am 2. Juni 1899, Mittags 2,20 Uhr,

Schuysfrift 2 Jahre. ] i Nr. 2260. Dieselbe Firma, ein versiegeltes

Paket mit 50 Mustern für Flächenerzeugnisse, Fabrik-

vvinmern C H 11215, 10272, 10504, 10516, 10529,

10530, 10541, 10550, 10555, 10566, 10575, 10589,

10589, 10601, 10610, 10615, 10619, 10624, 10631,

10640, 10645, 10649, 10653, 10661, L P 4289,

4579, 4703, 4749, 5078, 5103, 5127, 5152, 5137,

5210, 5215, 5239, G S 12539, 12546, 129565, 12572,

12588, 12607, 12622, 12632, 12649, 12691, 12667,

12806, 12818, 12868, angemeldet am 2. Juni 1899,

Mittags 2,20 Uhr, Schußfrist 2 Jahre. Nr. 2261. Dieselbe Firma, ein versiegeltes

Packet mit 50 Mustern für Flächenerzeugnisse, Fabrik-

nummern C H 10741, 10717, 11215, 7707, 77183,

7719, 7721, 7729, 7739, 7749, 7757, 7769, 7772,

7785, 7789, 7799, 7804, 7808, 7814, 7825, 7827,

7831, 7842, 7848, 7853, 7859, 7867, 7875, 7879,

7886, 9782, 9791, 9801, 9307, 9983, 9988, 9991,

10181, 10186, 10191, 10283, 10286, 10307, 10316,

10321, 10327, 10334, 10663, 10670, 10675, ange-

O E 2. Zuni 1899, Mittags 2,20 Uhr, Schuße

rist 2 Jahre. N ; Nr. 2262. Firma J. Zuber « Cie. in Rix-

heim, ein vasiegeltes Packet mit 26 Mustern fur e Fabriknummern T 420, 412, 1087, 1090, 1091, 1092, 1093, 1094, 1095, 1096, 1100, 1101, 1103, 1104, 1107, 1109, 1111, 1119, 9841, 9851, 98514, 9869, 9873, 9875, 9891, 9860, angemeldet am 3. Juni 1899, Abends 4 Uhr,

Flächenerzeugnisse ,

Schußfrist 3 Jahre.

Nr. 2263. Firma Scheurer-:Lauth & Cie. in | hier, Geschäftslokal: kleine Brübergasse 15, S OUa u

Thaun, ein versiegeltes Paket mit 49 Mustern für gann, l abriknummern 2592, 968, 9246,

lächenerzeugnisse, Jude

9059, 9289, 9293, 9312, 9314, 9315, 9316, 9318, 9319, 9320, 9321, 9523, 9325, 9326,- 9327, 9328, 9330, 9332, 9288, 9291, 9292, 9292, 9301, 9300, 9360, 9359, 9356, 9353, 9352, 9349, angemeldet-am 22. Juni 1892, früh 9 Uhr, Schußfrist 3 Jahre.

Nr. 2264. Firma Frôres Kocchliu în Mül- hausen, ein versiegeltes Paket mit 50 Mustern für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 3090/2, 5010/2; 4028/9, 4023/6, 4026/4, 4019/6, 4020/9, 3110/9, 3089/8, 3088/6, 3096/6, 3100/4, 3103/2, 3108/5, 2027/5, 2014/1, 2030/6, 2029/10, 2028/6, 2026/3, 2025/4, 2020/4,- 3087/8, 3113/10, 3112/6, 3117/9, 3118/9, 3119/12, 3121/10, 3123/6, 3124/4, 3125/1, 3126/5, 3127/1, 3109/5, 3106/9, 3111/9, 3104/10, 3082/9, 3081/9, 3093/14, 3049/10, 3095/2, 3094/7, 3092/10, 3091/1, 3086/11, 3084/2, 3085/8, 3129/1, angemeldet am 28. Juni 1899, Nachmittags 2# Uhr, Schußfrist 3 Jahre. Nr. 2265. Dieselbe Firma, ein versiegeltes Packet mit 29 Mustern für Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummern 2031/5, 3130/7, 6035/6, 6037/1, 4013/4, 4016/2, 4009/9, 6044/3, 6040/12, 6039/8, 3101/1, 3107/6, 4012/2, 4022/8, 3122/3, 6043/53, 5009/61, 2401/1, 2400/13, 5011/9, 4038/6, 4031/1, 4030/3, 4029/6, 4027/9, 4025/4, 4021/17, 4017/12, 4011/2, angemeldet am 29. Juni 1899, Abends 4 Uhr, Schußfrist 3 Jahre. Mülhausen i. E., den 15. Juli 1899.

Der Landgerichts-Sekretär: Koeßler.

Konkurse.

[30311] K. Württ. Amtsgericht Aalen. f? Gegen 1) Schreinermeister Alois Vogelmanu, 2) dessen Ehefrau Marie Vogelmann, beide in Avtsgmüud, ist am 19. Juli 1899, Vormittags 9x Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, der offene Arrest erlassen, die Anzeigefrist des § 108 der K.-D., sowie die Anmeldefrist auf 12. Auguît 1899 und der Wahl- und Prüfungstermin auf 21. August 1899, Vormittags 11 Uhr, anberaumt worden. Aaleu, den 19. Jult 1899. Gerichts\hreiber Daur.

[29376] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schuÿßmachers und Schuhwaarenhändlers Friedriþh Wilhelm Lödel, in Firma Frit Lödel, in Altona, große Bergstraße Nr. 232, wird heute, Vormittags 105 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Theodor Drews in Altona, Blücherstraße 16. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. August 1899 eins{chl. Erste Gläubigerversammlung den 11, August 1899, Mittags 12 Uhr. An- meldefrist bis zum 15. September 1899 einschließ- lih. Allgemeiner Prüfungstermin den 30, Sep- tember 1899, Mittags 12 Uhr.

Altona, den 17. Juli 1899.

Abth. V.

Königliches Amtsgericht. Broders, Aktuar, als Gerichtsschreiber.

Veröffentlicht :

30187 | Ueber den Nachlaß des am 9. Juni 1899 zu Karlsbad verstorbenen, zuleßt in Berlin wohnhaften Kaufmanns Emil Heydemann (eingetragene Firma Franz Schulz) zu Berlin, Geschäftslokal : Jüdenstr. 10, ist heute, Vormittags 107 Uhr, von dem Köntiglihen Amtsgerichte T zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Boehme in Berlin, Köpenickerstraße 91. Erfte Gläubigerversammlung am 17, August 1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 9. September 1899, Frift zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 9. September 1899. Prüfungstermin am 28. September 1899, Vor- mittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel C., part., Zimmer 36. Berlin, den 20. Juli 1899, |

Schindler, Gerichts\{chreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83.

30162

; Ueber das. Vermögen des Zigarrenfabrikanten Franz Eduard Haugk in Borna wird heute, am 19. Juli 1899, Nachmittags 4 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Anmeldefrist bis zum 30. August 1899. Wakbltermin am 7. August 1899, Vor- mittags 11 Uhr. Prüfungstermin am 13, Sep- tember 1899, Vormittags T1 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 18. August 1899.

Königliches Amtsgericht zu Vorna. Bekannt gemaht dur den Gerichtsschreiber : Sekr. Lade.

[30161] Konkursêverfahren.

Ueber das Vermögen der Gutöbefißerin Minna Auguste verchel. Apuge, geb. Küttner, in Mulda wird heute, af 20. Juli 1899, Vormittags 711 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Orts- rihter Meiling in Brand wird zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldetermin: 22, August 1899, Erste Gläubigerversammlung: 9. August 1899, Vor- mittags 9 Uhr. Prüfungttermin: 12, September 1899, Vormittags 4 U: Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 7. Augus «

; Das Königliche Amtsgericht zu Brand.

Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber: F, V.: Schindler, Aktuar.

30191 Konkurseröffnung. h liebes das Vermögen des Kaufmauns J. Stern in Dauzig, Langer Markt Nr. 7, ist am 19. Juli 1899, Vormittags 114 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann A. Ss von hier, HundegasseNr. b1. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 12. August 1899. Anmeldefrist bis zum 93. August 1899. Ecste Gläubigerversammlung am 12. August 1899, Vormittags 11 Uhr, Ziwmer 42. Prüfungstermin am 4, September 1899, Mittags 12 Uhr, daselbst. Danzig, den 19. Juli 1899. Schult, Aktuar, als Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. Abth. 11.

[30165] Ueber

das Vermögen des Schuhmachers und Schuhwaarenhändlers Franz Oskar

Lange

it heute, am 19. Juli 1899, das Konkursverfahren eröffnet rivatauktionator

Flemmingstraße 15, Nachmittags #6 Uhr, worden. Konkursverwalter: Herr

zum 14. August 1899. Wahltermin am 23, August 1899, Vormittags 9 Uhr. am 23. August 1899, Vormittags 9 Uhr. Hg Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 14. August

Kznigliches Amtsgericht Dresden. Abtheilung 1 b,

[30200]

Prüfungstermin

Bekannt gemacht. durh den Gerichtsschreiber: Hahner, Sekretär.

Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Friedrich eht in Halberstadt is durch Beschluß des öniglichen Amtsgerichts, Abtheilung 4, in Halberstadt,

am heutigen Tage, Nachmittags 4 Uhr 20 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. mann Max Engelmann in Halberstadt. Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 29. August 1899.

Verwalter: Kauf- Offenér

Anmeldefrist bis zum 29. August 1899. Erste Gläubigerversammlung am S8. August 1899, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungs: termin am 11. September 1899, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 11.

Halberstadt, den 19. Juli 1899.

Langerbeck, Justiz-Anwärter, als Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerihts. Abth. 4.

[30172] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Albert Hayen Egts, JFuhabers der Fachschule „Electra“ für Elektro- techniker zu Hamburg, alter Steinweg 42/43, wird heute, Nachmittags 12} Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Friedrih Busse, Adolphsplah, Börsenhof 22a. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 16. August d. I. eins{ließlih. Anmeldefrist bis zum 30. August d. I. einschließlih. Erste Gläubiger- versammlung d, 17, August d. Js.- Vorm. 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. 19, Sep- tember d. Js., Vorm. 10 Uhr.

Amtsgeriht Hamburg, den 19. Juli 1899. Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

[30168] Bekauntmachuug.

Ueber das Vermögen des Ziegeleibesizers F. G. Schipper, alleinigen Inhabers der Firma F- G. Schipper in Hannover, ist am 20. Jali 1899, Nachmittags 14 Uhr, vom Königlichen Amtsgerichte Hannover, Abtheilung 4A., das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Stein- feld in Hannover. Offener Arrest mit E pflicht bis zum 16. August 1899. Anmeldefrist bis zum 15. September 1899. Erste Gläubigerversamm- lung den 16, August 1882, Vormittags 10 Uhr, im hiesigen Gerichtsgebäude, Zimmer Nr. 126. Prüfungstermin daselbst den 10, Oktober 1899, Vormittags 10 Uhr.

Hannover, den 20. Juli 1899. Gerichtsschreiberei Königlichen Amtsgerichts. 4A.

30170 ; Neter das Vermögen des Kaufmanns Ernst Alfred Schilling, Inhabers eines unter dem Namen Max «& Alfred Schilling in Leipzig, Bayrischestraße 42 B., betriebenen Zigarren- geschäfts, ist heute, am 19. Juli 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Herr Rechtsanwalt v. Beust hier. Wahltermin am 10. August 1899, Vor- mittags 1L Uhr. Anmeldefrist bis zum 24, August 1899. - Prüfungstermin am 4. September 1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 19. August 1899. Königliches Amtsgericht Leipzig, Abth. 11 A1, den 19. Juli 1899, Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : Sekr. Beck.

[30164] Konkursverfahren. U Ueber das Vermögen des Kardenhändlers F. W. Möckel-Blaas in Messa wird heute, am 19. Juli 1899, Nachmittags 44 Uhr, das Konkucs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Gerbermeister Adolph Liedloff in Lommaßsh. Frist zur Forde- rungêanmeldung bis zum 19. August 1899, Erste Gläubigerversammlung: S. Auguft 1899, Vor- mittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin : 5. September 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis 5. August 1899. Königliches Amtsgericht Lommaßscch. Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : Akt. Holm.

[30305] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Handelsmanns Martin Musäus zu Vetschau, in Firma Martin Musäus, wird heute, am 18. Juli 1899, Vor- mittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Karl Psaar zu Vetschau wird zum Kon- fursverwalter: ernannt. Konkursforderungen find bis zum 10. August 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Vere walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- ausschusses und eintretenden Falls über die in 8 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 18S. Auguft 1899, Vormittags 112 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte auf dem Gerichtstage zu Vetschau Termin anbe- raumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs- masse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas s{chuldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 10. August 1899 Anzeige zu machen.

Lübbenau, den 18. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

30195 l ebe das Vermögen des Handelsmanns Erich Reinhard in Mittenwalde ist am 19. Juli 1899, Vormittags 113 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Sg(lesinger in Mittenroalde ist Konkuréverwalter. Anmeldefrist bis zum 1, September 1899. Erfte Gläubigerversammlung Freitag, den 11, August 1899, Vormittags 105 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am Freitag, den 15, September 1899, Vormittags 105 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. Sep- tei l alde, den 19. Juli 1899 ttenwalde, den 19. Ju ¿ Königliches Amtsgericht.

, 9290, 9299,

305, 9306, 9309, 9313, 9322, 9329, 9331, 9334, 9337, 9340, 969, 970, 9057,

Stolle hier, Gerichtsstraße 15, Anmeldefrift bis

für Zivi Privallers Nosef vor Kbllce Les Sab rivatiers Josef von er heute m 3 Uhr den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Anton HPHajeck in München, Arrest erlaffen, Anzeigefrist in und Frist zur-- Anmeldung der Konkursforderungen bis 12, August 1899 eins{ließlich bestimmt, \chlußfa mg über die Wahl eines anderen Ver- ‘walters e dann üb zeichneten Fragen in Verbindung mit dem allgemeinen Prüfungstermin auf Montag, den 21, August 1899, Vormittags 11} Uhr, im Gesch.-Zimmer Nr. 58, Justizpalast, bejtimmt. i

j [30184] i

Das Kgl. Amtsgericht Münhen T, Abtheilung A. (sahen , hat über den Nachlaß e d München verstorbenen

Offener dieser Richtung

50 E Bes

Zimmer Nr. Wahltermin zur

stellung’ eines Gläubigerausschufses, - er: die in §8 120, 122 und 125 d, Prtl P

München, den 19. Juli 1899,

Der Kgl. Sekretär: (L. 8.) v. n. Uhl, g. Npr.

[30310] Bekauntmachung. | : et Das Kgl. Amtsgericht Neumarkt D.-Pf. hat heute, den 20. Juli 1899, Vormittags 11 Uhr 22 Minuten, beshlosszn: Es sei über das Vermögen des Kauf- mauus Ferdinand Biuzenhöfer in Neumarkt O.-Pf. der Konkurs zu eröffnen. Als Konkursyer-. walter wurde der Kgl. Gerichtsvollzieher Hagn dahier aufgestellt. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen’ Verwalters , sowie eines Gläubigerausshusses Freitag, den 11. August 1899, Vormittágs 9 Uhr. Offener Arrest und Anzeigefrist: Donnerstag, den 10. August 1899. Anmeldefrist: Mittwoch, den 13. September 1899. Prüfungstermin: Donnerstag, den 14, Sep- tember 1899, Vormittags 9 Uhr. Neumarkt O.:Pf., den 20. Juli 1899.

Der Kgl. Gerichtsschreiber beurl.

F, V.: Meier.

[30194]

Ueber das Vermögen des Schlachtermeisters Detlev Peter Tiedemann zu Neumünster if am 20. Juli 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter : Rentner Heinrich Bartram, Neumünster. Offener Arrest mit Ae: frist bis zum 31. August 1899. Anmeldefrist bis zum 31. August 1899, Gläubigerversammlung : Montag, den 14, August 1899, Mittägs 12 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: Freitag--

den L. September 1899, Vormittags 10 Uhr... Neumünster, den 20. Juli 1899, Königliches Aint3geriht. Abth. TIL. Veröffentlicht: (Unterschrift), Sekretär, Gerichtsschreiber Königl. Amtsgerichts.

[30160] Konkursverfahren. Veber das Vermögen des Kaufmannes Georg. Saf in Neustrelitz is am 18, Juli 1899, Vor- mittags 114 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter : Kaufmann L. rens sen, Neustreliß, offener Arreft mit Anzeigefrist bis zum 8. August 1899, Anmeldes frist bis zum 26. August 1899, erste Gläubiger- versammlung: Dienstag, den 15, U 1899, Vormittags 19 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin Donnerstag, den 28. tember 1899, Vormittags 10 Uhr, Rathhaus 1 Treppe hoch, anberaumt. Neustrelitz, den 18. Juli 1899. Großherzoglihes Amtsgericht. Abth. L. (ges) Jacoby. Veröffentlicht : Stein, Protokollist, als Gerihts\{hreiber.

[30181] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Frit Heine, in ‘Firma „Friß Heine“ hier, Hase- straße 21/22, ift am 19. Juli 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Nechtsanwalt Berenßen zu Osnabrück. Erstä Gläubigerversammlung Sonnabend, 19, August 1899, Vormittags 10 Uhr. Anmeldefrist bis zum 24. August 1899. Allgemeiner Prüfungstermin Sonnabend, 16. September 1899, Vor- mittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 24. August 1899.

Osnabrück, 19. Juli 1899. Königliches Amtsgericht. 19.

[30166] K. Amtsgericht Ravensburg. Ueber das Vermögen des Engelbert Stölzle, Spezereihändlers in Grund, Gem. Vogt, ift heute, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und Amtsnotar Breitenbach in Weingarten zum Konkursverwalter, dessen Assistent Aich im Falle: der Verhinderung zum Stellvertreter ernannt worden. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 16. August 1899. Anmeldefrist bis 16. August 1899. Allgemeiner Wahl- und Prüfungstermin am 23, August 1899, Nach- mittags 3 1 M Den 19, Juli 1899.

Gerichtsshreiber Rommel.

[30182] K. Amtsgericht Rottweil. Ueber das Vermögen des Andreas Kopp, Gold- arbeiters in Schwenningen, wurde am 19. Juli 1899, Nachmittags 3} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und Amtsnotar Schuler in Schwenningen zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest n mit Anzeigefrist bis 16. August 1899 erlassen, die Anmeldefrist ist bis dahin und der Wahl- und Prä- fungstermin auf 25, August L899, Vormittag& 9 Uhr, bestimmt.

H.-Gerichts\hreiber Köberle. {30312} Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Färberumeifters Karl Beer hier als Inhaber der Firma „Paul Kerk“ hier wird heute, am 20. Juli 1899, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Albert Schramm hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 20. August 1899 bei dem Gerichte i i melden. Es wird zur Beschlußfa E bie R Beibehaltung des ernannten oder die hl eines anderen Verwalters, sowie über die B / eines Gläubige j i j bewiduelen S

neten Gegen 5, Auguft 1899, V zur Prüfung der än

vor dem unterzeihneten Gerichte

l raumt, Allen Personen, welhe eine zur

Z E E E E E I E N E IES S E E E a T C E E E E Ei S A ite E D T T E T T TEIRT I T Y ——