1899 / 172 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Durs ) rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- g , 3. Zivilkammer, zu Düsseldorf vom 3. Juni 1899 is zwischen den Eheleuten Gastwirth Josef Theissen und Ehefrau, geb. Gibbels, in M.-Gladbach die Gütertrennung ausgesprochen. Gerichtsschreiberei des Königl. Landgerichts.

0844 1 x rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- erichts, II. Zivilkammer, zu Elberfeld vom 27. Junt 899 ift zwischen den Eheleuten Iakob Schneider, Bäcker, und Anna, geh. Räuükamp, “in Baärnien,“ die Gütertrennung äusgesprochen. - i Elberfeld, den 18. Juli 1899. Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgeri@hts.

[30845] Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- geri, *II. Zivilkammer, zu Elberfeld vom 27. Juni 899 ift zwishen den Eheleuten Emil Mühling- haus, früher Meßger, jeßt Arbeiter, und Amanda, geb. Kidckert, zu Barmen die Gütertrennung aus- gesprochen. ' Elberfeld, den 19. Juli 1899. Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts.

[30848]

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- E, I1I. Zivilkammer, zu Elberfeld vom 30. Juni 899 ift zwishen den Eheleuten Hugo Neuhoff, Photograph, und Emma, geb. Müller, in Solingen die Gütertrennung ausgesprochen.

Elberfeld, den 21. Juli 1899.

Gerichts\fchreiberei des Königlichen Landgerichts.

{30849

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land» gerihts, III. Zivilkammer, zu Elberfeld vom 30. Juni 1899 ist zwischen den Eheleuten Christian Schenke- meyer, Maurerpolier, und Laura, geb. Brink, N r wani in Elberfeld, die Gütertrennung aus- gesprochen.

Elberfeld, den 21. Juli 1899,

Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts.

[30847]

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerithts, III. Zivilkammer, zu Elberfeld vom 30. Juni 1899 ‘ist zwishen den Eheleuten August Melcher, Scherenschleifer, und Mathilde, geb. Wirt, in Ohligs, die Gütertrennung ausgesprochen.

Elberfeld, den 21. Juli 1899.

Gerichts\hreiberei des Königlichen Landgerichts.

[30851]

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerichts, TII. Zivilkammer, zu Elberfeld vom 30. Juni 1899 ist zwishen den Eheleuten Karl Nahrhaft, Kaufmann, und Henriette, geb. Haesaert, ohne Ge- \ch{äft, in Elberfeld die Gütertrennung ausgesprochen.

Elberfeld, den 21. Juli 1899.

Gerihts\hreiberei des Königlichen Landgerichts.

[30852]

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerichts, I1I. Zivilkammer, zu Elberfeld vom 30. Juni 1899 i zwishen den Eheleuten Johann Vek, Maurermeister, und Margaretha, geb. Becher, in Solingen die Gütertrennung ausgesprochen.

Elberfeld, den 21. Juli 1899.

Gerichts\{reiberei des Königlichen Landgerichts.

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerichts, IIT. Zivilkammer, zu Elberfeld vom 30. Juni 1899 ist zwischen den: Eheleuten Friedrih Zimmer- maun, früher Spezereihändler, jeßt Bahnschaffner, und Emma, geb. Härter, in Elberfeld, die Güter- trennung ausgesprochen.

Elberfeld, den 21. Juli 1899. [30850]

Gerichts\chreiberei des Königlichen Landgerichts.

3) Unfall- und JFuvaliditäts- 2. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[28601] Bekanntmachung.

Die in den Kreisen Breslau und Ohlau belegene Tee Domäne CTschechnit, bestehend aus den Vorwerken :

Tschehniy in Größe von . . 487,740 ha,

Grebelwiy in Größe von . . 423,433 ha,

Märzdorf in Größe von 330,621 ha,

in der Gesammtgröße von 1241,194 ha, in welcher an Aer . «834,044 ha, Wiesen . 293,487 ha mit enthalten sind, mit Brennerei- und Dampfmehl- mühlen-Gebäude sowie mit Bäkereigebäude \oll auf die Zeit von Johannis 1900 bis dahin 1918 im Wege des öffentlichen Meistgebots verpachtet werden. ohmaliger Bietungstermin, weil im ersten Ter- min ein ausreihendes Gebot nit abgegeben wurde, am Donnerstag, den 10. August 1899, Vormittags 1A Uhr, h in unserem Sitzungssaale im Ser S g He am Lessingplaß vor dem Regierungs-Rath Dr. Schwarzlofe. rundsteuer-Neinertrag 27 769 M

Bisheriger E Pachtzins 67 329 46, darunter 3611 M Meliorationszinsen.

Pachtlustige haben vor dem Mitbieten ihre land- wirthshaftlihe Befähigung und ein verfügungsfreies Vermögen von 300000 # dem genannten Kom- missar unter Vorlegung der leßten Steuerveranlagungs- Benachrichtigung glaubhaft nachzuweisen.

Die Pachtbedingungen sind auf Verlangen in Ab- shrijt gegen Schreibgebühren-Erstattung zu haben und ebenso wie die Regeln der Lizitation, die Vor- werkskarten 2c. während der Dienststunden in unserer Boten Reat hier, sowie auf der Domäne einzuschen. Besichtigung der Pachtgegenstände ist na vorber ges eldung bei dem Königlichen Ober- amtmann Kleinod zu Tschechnitz gestattet.

Breslau, den 10. Juli 1899. i

Königliche Regierung,

Abtheilung für direkte Steuern, Domänen

j und Forsten B.

|

5) Verloosung 2. von Werth- papieren.

[30597] Bekauntmachung, y betreffend

die 339/06 Hamburgische Staats-Anleihe von 189

1, Es wird hierdurch bekannt gemacht, daß von den in den Jahren 1895—1898 einschl. ausgeloosten Schuldverschreibungen dieser Anleihe noch rück-

[30586] zu Reeß i} der

Oeffentliches Aufgebot.

Nach Anzeige des Maurermeisters Friedrich Senst den minorennen Geschwistern riedrich gehöriae Rentenbrief der Provinz randenburg Litt. B. Nr. 6899 über 1500 M abhanden gekommen.

Mit Bezug auf die Vorschrift des § 57 Nr. 3

des Gesetzes über die Errichtung der Rentenbanken

vom 2. März 1850 wird dies hierdurch öffentli bekannt gemacht, und derjenige, welher etwa gegen- |

wärtig rechtmäßiger Inhaber des vorbezeichneten

Rentenbriefs zu sein. behauptet, hierdurch aufgeford si ohne Verzug und spätestens binnen T,

ift bei der unterzeihneten Direktion zu melden, widrigenfalls nah Ablauf der Frist der Verlust des Rentenbriefes von uns bescheinigt, und auf Grund dieser Bescheinigung auf fernerweiten Antrag das erihtlihe Aufgebot und die Kraftloserklärung desg

entenbriefs veranlaßt werden wird.

Berlin, den 18. Juli 1899.

' Königliche Direktion

der Rentenbauk für die Provinz Brandenburg.

ständig sind:

folgende Nummern zu (4 2000,—: 2337 2984 4053 4453 5039 5188 6743 7294

8082 9954, folgende Numuütern zu 4 1000,—: 12933 15115 15270 17141 18594 22109 22449 23571 24661 25506, folgende Nummern zu 4 500,—: 30967 32778 34007 35751 35843 36611 37365, und werden die Inhaber der Schuldverschreibungen aufgefordert, dieselben bei einer der uachftehend genannten Zahlstellen einzureichen, unter Hinweis darauf, daft die Verzinsung mit dem Tage der Fälligkeit aufgehört hat. In Hamburg : bei der Commerz- und Disconto - Bank in Hamburg; in Berlin : bei der Deutschen Bauk, bei der Bank für Handel und Judustrie, bei der Dresduer Bank, bei Mendelssohn « Co., bei Robert Warschauer «& Co.z in Frankfurt a. M. : bei der Filiale der Bauk für Handel und Industrie; in Köln: bei Sal. Oppenheim jr. «& Co. z; in Bremen: O remer Bank, Filiale der Dresduer auf. Den Schuldverschreibungen is ein Begleitschein beizufügen, in dem dieselben genau nah Nummer und Weithbetrag aufgeführt sind und anzugeben ist, ob Baar- oder Bankzahlung gewünscht wird, in i Fall ist das betreffende Bank-Konto anzu- ühren. Die auf Namen lautenden Schuldverschreibungen müssen vor der Einlösung auf dem Bureau der Staatsschulden - Verwaltung in Hamburg an den Umschreibungstagen (Dienstag, Donnerstag und Sonnabend), Nachmittags zwischen 13 und 33 Uhr, mit ‘persönlicher Zustimmungs - Erklärung der Be- retigten oder ihrer BevollmäWtigten auf Inhaber gestellt werden. Hamburg, den 18. Juli 1899. Die Finanz-Deputation.

[30585] Bekauntmachung.

Unter Bezugnahme auf unsere Bekanntmachung vom 27. Januar d. J. bringen wir hierdurch zur öffenilihen Kenntniß, daß die zur vorschriftsmäßigen Amortisation für das Jahr 1898 ausgeloosten

Landreutenbriefe und zwar: Litt. A. Nr. 46 181 205 248 283 310 329

460 508 527 570 613 616 645 694 740 876 à 1500 M. .. 25 900 4 S Litt. D. Nr. 70 à 25 M = T r Litt. E. Nr. 6 à 37

aa S B O0»

50 Sa. 25 612 A 50 S nebst den dazugehörigen Talons und nicht fällig ge-

wesenen Kupons am heutigen Tage durch Verbrennen

vernichtet worden find. Gera, den 20. Juli 1899, Fürstliche Laudrentenbauk. Jahn. Bachmann. Morgeneyer.

[30609] , , 4 9/, Pfandbriese Serie IT und II der Pester Ungarischen Commercial-Kank

in Budapesl. Die om P. August 1899 fälligen Zinskupons obiger Pfandbriefe, sowie die verloosten Stücke der Serie IL und IIT werden vom Fälligkeitstage

ab zum Kurse für kurz Wien: in Berlin bei der Nationalbank für Deutsch-

land,

in Hamburg bei den Herren L, Behrens «&

Söhne,

in Karlsruhe bei Herrn Veit L. Homburger,

in Et a. M. bei den Herren Gebr.

ethmaun werktäglih in den Vormittagsstunden eingelöft. Den Kupons sind arithmetish geordnete Nummern- verzeihnisse beizufügen.

Budapest, im Juli 1839.

Pester Ungarische Commercial-Bank.

(30508) Kursk-Kiew Eisenbahn 4 °/4 Prioritäts - Anleihe.

Die am L. August d. J. fälligen Zins- Kupons, sowie die verloosten Obligationen obiger Anleihe werden vom Verfalltage ab werk- tägli in den üblichen Geschäftsstunden an den Kassen

der Herren Robert Warschauer «& Co.

der Herren Mendelssohn & Co.

der Berliner Handels - Gesell-

schaft der Direction der Disconto-Ge- sellschaft der Herren M. A. von Rothschild & Söhne in Frankfurt a. M. ausgezahlt. Moskau, im Juli 1899,

Direktion der Moskau-Kiew-Woronesch Eisenbahn-Gesellschast.

in Berlin,

[30507] Kursk-Kiew-Eisenbahn-Altien.

Wir sind beauftragt, die am L, August dieses ne fälligen Kupons oben genannter Aktien, sowie die zur Amortisation geloosten Aktien vom Dage ab werktäglih in den Vormit- tagsstunden von 9 bis 12 Uhr einzulösen.

[30502]

Activa. Bilanz-

6) Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh. Actien-Zuckerfabrik Ließau.

Konto. Passiva.

Mll

M.

36 444/53 157 708|— 345 206/05

40 269 |—

7 439/49

An Grundstücks-Konto Gebäude-Konto

Maschinen: Konto Rübenbahn-Konto Fnventar-Konto

Betriebs-Konto :

pee Produkte . M 37 400,— Betriebsmaterialien 16 033,20 |

Kaffa-Konto .

53 433/20 3 690/95 644 22722 Gewinn- und M |S§ 70 580/38

7 167/13 3 976/44

Debet.

An Verlust-Saldo vom 1. Junt 1898 Jn R S a ies Reservefonds-Kto. : 5 9/0 Zuschreibg. Abschreibungen: Gebäude-Konto 29/6 4A 3 218,53 Maschinen-Kto. 5% ,„y 18 168,74 Rübenbahn-Kto. 3% , 1245,— Snventar-Kto. 10% , 832,17

Saldo: Gewinn

23 464/44 40 222/62

145 411/01

Ließau, den 31. Mai 1899.

Der Aufsichtsrath. F. Wieler. A. Iohst. Ludw. Goehrßt. H. Grunau. F. Ziehm. Die Uebereinstimmung des vorstehenden Abschlusses mit den ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern der Fabrik wird hierdurch bescheinigt. ! Ließau, den 12. Juni 1899, Albert Smidt, gerihtl. vereid. Bücherrevisor.

Verlust-Konto.

M. 480 000 vas

Per Aktien-Kapital-Konto 25 276/16

Reservefonds-Konto . .

Konto pro Diverse: Kreditoren . . . . #6234 726,45 Debitoren . . . . 135 998,01

Gewinn- und Verlust-Konto . ,

98 728 40 222

644 227 Credit.

M, 600 19 250 17 500 5 972 3188

98 899

Per Aktien-Amortisations-Konto 6 Grundschuld-Reserve-Konto . . . Grundschuld-Zinsen-Reserve-Konto Konto pro Diverfe ; Nübenbahn-Konto Betriebs-Konto:

Betriebsübershuß pro 1898/99

145 411

Actien-Zuckerfabrik Liefßtau.

Die Direktion. Th. Goehrt. E. Katfuß. O. Krull. Die Uebereinstimmung mit den Büchern be- \cheinigt. Liefßau, den 27. Juni 1899,

Die Nevisions-Kommisfion. Paul Schroeder. H. Goet. Honric.

30503]

i Gemäß § 33 unseres Statuts bringen wir hiermit zur öffentlichen Kenntniß, daß die ordentlihe General- versammlung heute zum Mitgliede des Auffichts- raths den Herrn

Gutsbesißer H. Grunau in Mielenz

und zum Mitgliede der Direktion den Herrn Bankvorsteher O. Krull in Dirschau

wiedergewählt hat. i Die Direktion besteht demnah aus den Derren: or-

Gutsbesißer Th. Goehry in Ließau, fiteuder, Gutsbesißer E. Kaßfuß in Kunzendorf, ftell- vertretender Vorsitzender, Bankyor steher O. Krull in Dirschau, Gutsbesißer R. Weichbrodt in Ließau, Stell- vertreter. Der Auffichtsrath besteht aus den Herren: Kaufmann Friy Wieler in Danzig, Vor- sitzender, Rentier A. Iohft in Danzig, stellvertretender Vorsitzender, E Gutsbesißer Ludw. Goehry in Ließau, Gutsbesißer H. Grunau in Mielenz, Gutsbe}ißzer T Ziehm in Ließau, Gutsbesißer C. Hannemann in Altfelde, Stellvertreter. j Laut Beichluß der Generalversammlung wird eine Dividende pro 1898/99 nicht gezahlt, sondern der Reingewinn von 4 40 222,62 dem Reservefonds zugeschrieben. Liefßau, den 19. Juli 1899.

Actien-Zuckerfabrik Ließau.

Die Direktion. Th. Goehry. E. Kaßyfuß. O. Krull.

[30511]

Die Inhaber der Quittungsbogen über Aktien der Oschersleben Schoeninger Eisenbahn Gesellschaft werden hiermit aufgefordert, auf thre Antheile folgende Theilbeträge:

159% am 25, August d, Fi je 20% am 15. September, am 2, Oktober und 16. Oktober d. J. portofrei auf unser Konto bei der Berliner Handels-Gesellschaft zu Berlin W., Behrenstraße 32, einzuzahlen. Oschersleben, den 21. Juli 1899.

Oschersleben - Schöninger Eiseubahn-Ge ellschaft.

Der Vorsta Weber.

[30

Nach Be|\cchluß der Generalversammlung der Aktionäre vom 29. Juni cr. gelangen die restlichen biéher unverloosten Aktien unserer Gesellschaft nunmehr sämmtlih zur Rückzahlung, und zwar:

2. Stamm-Aktien.

Nrn. 14 24 26 33 43 61 62 88 93 101 107 124 128 129 135 142 149 174 182 188 197 211 224 227 235 260 261 303 341 343 346 348 353 358 360 381 391 408 412 453 474 541 549 554 558 574 589 591 599 = 49 Stck.

b. Stamm-Prioritäts-Aktien.

Nrn. 7 11 19 40 41 47 56 84 92 107 142 147 170 191 199 216 236 241 259 282 290 = 21 Stck.

Die Einlösung dieser Aktien zum Nennwerthe er- folgt gegen Einlieferung der Stücke nebst den noh nicht fâlligen Dividendenscheinen und Talons:

bei unserer Gasaustalt in Lodz, Kronenberg in

“Lodz-Gas-Gesellschaft.

bei Herrn Stan. Lud.

hiel.

Berlin, im Juli 1899. Nobert Warschauer « Co. S. Bleichröder.

bei Herrn Louis Starkmann in Warschau, bei der Dreéduer Bank in Berlin,

d s Herren L. Behrens « Söhne in Ham-

urg-

an leßteren beiden Pläßen zum jeweiligen Kurse von kurz Warschau in Berlin.

An denselben Zahlstellen werden au anstatt der getilgten Aktien die betreffenden Genußscheine mit Talon und Superdividendenscheinen ab 1899/1200

ausgereiht. Lodz-Gas-Gesellschaft. Louis Starkmann.

[30583] Actiengesellschast für Trebertroknung Cassel.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hiermit zu der am Montag, den 28. August d. J., Nachmittags Uhr, im Hotel „König von Preußen“ zu Cassel statt- findenden X11. ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung:

1) Vorlage des Geschäftsberihts, der Gewinn- und Verlustrehnung und der Bilanz für das Geschäftsjahr 1898/99.

2) Beschlußfassung über die Vertheilung des Reingewinns. j

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsraths.

4) Abänderung des Gesellschaftsvertrags mit Nüccksiht auf die Bestimmungen des neuen Handelsgeseßbuhs; insbesondere Streichung des § 7, 14, 15, 16 (Abs. 2 und 3), 18, -21 und 22, sowie Abänderung in dsten §§ 2, 9, 6, 8, 11, 16, 20 nebst den hierdurch bedingten formellen bezw. redaktionellen Verschiebungen.

Diejenigen Herren Aktioräre, welhe an der

Generalversammlung theilnehmen wollen, bitten wir, ibre Aktien nebst doppeltem Nummernverzeichniß bis längstens den 25. August cr. in Cassel bei der Direktion der Gesellschaft oder dem Bankhause Mauer «& Plaut, in Berlin bei den Herren Steinsfieck «&

Comp., in Leipzig bei der Leipziger Bank, in Dresden, Chemuitz, Plauen i. V. bei der Filiale der Leipziger Bank in diesen Orten, in Dortmund bei dem Dortmunder Bauk- berein gegen Aushändigung eines Depositensheins zu hinter- legen. Derselbe dient als Einlaßkarte zur General- versammlung. Geschäftsberiht, Gewinn- und VBerlustrechnung, fowie Bilanz können von den Aktionären während der Geschäftsstunden im Geschäftslokale der Gesell- schaft eingesehen werden, au liegt daselbst ab 10. August der Entwurf des abgeänderten esell- aftsvertrages aus. ie g Zuli 1899.

Caffel, den 21. Ae engefellsGaît für Trebertroetnuug.

Der Aufsichtsrath. Hermann Sumpf, Vorsigender.

g

[29980]

Dur Beschluß der am 17. Juni stattgehabten Generalversammlung ist unsere Gesellschaft in Liqui» datiou getreten. i s werden etwaige Gläubiger aufgefordert-

u melden. | Actien - Gesellschaft für Torfftreufabrikation

Warschau,

vorm: Fedor Wolff «& Co., Bremen.

[30323] ; „Panzer“ Actiengesellschaft für

Geldschrank- Tresorbau und Eisenindustrie.

Die: Herren Aktionäre werden hiermit zu der am 19. August 1899, Vormittags UL17 Uhr, in den Geschäftsräumen des Bankhauses Koppel & Co., Unter den Linden 52, stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung eingeladen. Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung theil- nehmen wollen, haben ihre Aktien oder die über folhe lautenden Depotscheine der Reichsbank spätestens 3 Tage vor der Generalversamnt- lung, den Tag derselben nicht mitgerechnet, während der Geschäftsstunden bei der Gesellschasts- kasse, Berlin N., Badstr. 59, oder bei dem Bank- hause Koppel & Co., Unter den Linden 52, nteder- zulegen und daß dies geschehen, in der General- versammlung durch die Empfangs\cheine nahzuweisen.

Tg erng: 1) Bericht des Vorstandes und Vorlegung der Bilanz nebs Gewinn- und Verlust- rechnung für das verflossene Geschäftsjahr sowie Be- richt des Aufsichtsraths. 2) Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsraths, über die Genehmigung der Bilanz und die Verwen- dung des Reingewinns. 3) Beschlußfassung über eine den Mitgliedern des ersten Aufsichtsraths zu ge- währende Vergütung.

Der Vorftaud. M. Mothes. H. Rosenthal.

(301411 Bekanntmahung.

Wir bringen hiermit zur öffentlihen Kenntniß, daß vor Königlihem Amtsgeriht in Peine Me O agtna U Nes Rd der Priori- äts - gationen der solidarischen Anleihe der Aktien-Gesellschasten s h

R Hütte und Peiner Walzwerk vom Jahre 1881 im Betrage von #4 20 000,— stattgefunden hat:

A 128 A Es Er zu 4 5000,—.

Li 01288 1346 = 5 ü 4 1000,—. O

Nr. 137 170 308 335 454 527 692 760 830 909 = 10 Stück zu M 500,—.

Diese Obligationen werden hierdurch auf den 2. Januar 1900 gekündigt und mit den lau- fenden Zinsen bis dahin von diesem Tage an bei unseren Kassen baar ausgezahlt.

Die Auszahlung kann aub durch die Herren Foh. Verenberg, Goßler & Co., Hamburg, Ephraim Meyer «& Sohn, Hannover, und Naesemann « Schult, Celle, erfolgen.

Noch nicht eingelöst sind die per 2. Januar 1.899 gekündigten Obligationen

Nr. 1254 1402 à M 1000,—.

Nr. 440 à 4 500,—.

Gr.-Jlsede und Peine, den 19. Juli 1899.

Die Direktionen der Ilseder Hütte u. des Peiner Walzwerks.

[29979]

Auf Grund des Generalversammlungsbes{hlu}ses unserer Gesellschaft vom 13. Mai d. J. fordern wir die Juhaber der Nrn. 3, 6, 7, 192, 193, 194, 195, 196, 404, 495, 406, 407, 408 und 409 unserer Stamm-Aktien hierdurch auf, dieselben innerhalb 3 Monaten, spätesteus bis zum 25. Oktober d. J., bei uns einzureichen.

Bierbrauerei „Bergshlößchen“ A.-G. in Stade.

Der Vorftand.

{30512] Activa.

[30505] Terraingesellschaft Osnabrü-Nordwest, (Aktiengesellschaft.)

pro 26. April 1898 bis 31. März 1899, Vilanz per ult. März 1899.

Bestände. Stede und Gebäude, , ., Guthaben bei Banquiers , . , Kassenbestand . ..

M S 38 000/00 826/10

1 676

40 502/89

Verpfli x Aktienkapital agen

Ueberschuß . {40 000

502 40 502

Gewinn- und Verlust-Rechnung bro 1898/99,

Einnahmen. M. 1 650 26

1 676

Zinsen

Steuern, Abgaben und Gesqhäft euern, a en - Uebershuß g und Geschäftsunkosten

Rücklage 1,15 %/ Dividende

1173 502

M 502,89 |

1 676

Der Vorftaud. H. Middendorff. Wilh. Piepmeyer.

[30510] Chemische Werke vorm. P. Römer & C°.

in Nienburg a/d. Saale. Bilanz per 31. Dezember 1898.

Activa. An Fabrikanlagen

Mobilien und Utensilien . . Feuer-VerseKonto 2 5, Kasse u. Guth. b. d. Reichsbank Waaren-Vorrath

Debitoren

Gewinn- und Verlust-Konto

M |H 1133 049/40 25 22710 2719/90

40 297/91 346 023/66 70 041/99 52 286/95

|_1 669 646/91

Passiva. Per Aktien-Kapital Reservefond

1 200 000|— 100 000|— 90 000|— 279 6469 1 669 646 Gewinn- und Verlust-Konto.

Amortisations-Konto « Kreditoren

M.

67 981/91 27 403/25 45 000|—

140 385/16 p

Soll, An Handl.-Unkosten «„ Erneuerungen Abschreibungen

Haben. p) Per Saldo-Vortrag aus 1897 , „, 1 547/92 Gewinn a. d. Betriebs-Konto 86 550/29 ú 52 286/95

Actienzuckerfabrik Gr. Ammensleben.

Vilanz am 31.

140 385/16

März 1899. P assiva.

M. e 9 686/0C 14 021/00 4 465/00 7391/00 326 572/00 182 883/00 7 191/00

An Grundstücks-Konto Eisenbahn- Konto Eichels-G rundstücks, Konto Schwemm- Anlage-Konto . UleisilicteKontS 6 Ci Gebäude-Konto Reparatur-Werkstatt-Konto

Inventur-Bestände : a. ZudÆer, Melasse und Schnitel ; b. vershiedene Vorräthe u. Kafsen- bestand

7 820/26 49 48912

Debet.

M H

57 309/37

609 518/37 Gewinn- und Verlust-Konto.

M. H 124 149/43 150 000/00 320 000/00

14 933/60

Per Konto-Korrent-Konto . « Hypotheken-Konto . . Aktienkapital-Konto Reservefonds-Konto Gewinn- uno Verlust-

Konto |— diesjähriger Gewinn 435/34

609 518/37 Credit.

ew 404 758/95

196 289/26

3 858/30

—25/34 605 341/85 |

An Nüben-Konto Betriebs- und Geshäfts-Unkosten inkl. Abschreibungen. . . Verlust-Konto vom vorigen Jahre Saldo, Gewinn

Der Vorftand der Aktienzuckerfabrik Grof;-Ammensleben. H. Rieke.

S. Riede.

M 1

Per Zucker-, Melasse-, Schnitel-Konto | Erls8 605 341

[30610]

Göttinger Kleinbahn- Actien-Gesellschast.

Die Aktionäre der Göttinger Kleinbahn Actiengesellschaft laden wir zu der diesjährigen ordentlichen Generalversammlung am Diens- tag, den 15. August d. J., Nachmittags 4 Uhr, in Göttingen im Gasthause „zum Ritter“

hierdurch ein. Y agesorduung :

1) Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsraths über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellshaft nebst Bilanz über das ver- flofsene Geschäftsjahr.

2) Genehmigung der Bilanz, Feststellung des Reingewinns und der Dividenden.

3) Ertheilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrath.

4) Beschlußfassung über Aenderung des Gesell- schaftsvertrags

5) und über Aufnahme einer Anleihe.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalver- E theilnehmen wollen, haben gemäß § 17 des Gesellshaftsvertraas ihre Aktien oder die über dieselben lautenden Depotscheine des Bankhauses H. F. Klettwig & Reibstein zu Göttingen,

oder des Bankhauses Wm. Schlutow zu S oder der Berliner Handelsgesellschaft in V i oder entsprechende amtliche Besbeinigung nebft einem doppelten Verzeichniß bis spätestens

12. August d. J., Vormittags 12 Uhr, dem Gesellshaftsvorstande zu übergeben.

Die Bilanz nebs Gewinn- und Verlustrechnung, sowie der RNechenschaftsberiht und die Geshäftsbücher werden in der Zeit vom 24. Juli d. J. bis 7. August d. I. bei dem Vorstande der Gesellshaft zu Göttingen

ausgelegt werden. Ferner werden damit zu besonderer Genexal- versammlung zweckz3 Beschlußfassung über eine etwaige Aenderung des § 3 des Gesellshaftsver ; in Gemäßheit des Art. 215 Absaß 6 des Han t geseßbuhs eingeladen : a, die Juhaber von Stamm - Aktien auf Nachmittags 5 Uhr, þ. die Juhaber von Vorzugs - Aktien auf Nachmittags 5} Uhr am gleichen Tage und Ort und unter den gleichen Legitimationsbedingungen- zu erscheinen. Göttingen, den 21. Juli 1899, : Der Auffichtsrath der Göttinger Kleinbahn-Actien-Gesellschaft.

[30600] Harfortsche Bergwerke

Die Ausgabe

zu unseren Stamm-Prioritäts-Aktien à 1200 reihung der alten Talons (datiert vom 20.

Nach dem U. Oktober cr. nur noch bei der

vorgenommen werden. Gotha, den 21. Juli 1899.

Bölmidcke. ppa

[30306]

mittags 10 Uhr, im kleinen Saale des Museums ordentlichen

eingeladen.

1) Jahresbericht und Vorlage der Bila

7) Wahl der Revisionskommission. Montag, den 21. Juli 1899,

Aktien, sowie der Aktienbesitzatteste gemäß Art. 5 Mittags, ebendaselbft, S R Sale entgegengenommen.

die Bayerische Vereinsbank und die Bankhäuser A. de Lhoneux, Linon & Co. in Antwerpen, sowie die VWanque nationale

Rosenberg (Oberpfalz), den 24. Juli

[30142] Nachstehend veröffentlichen wir

Kano

« Wechsel-Konto

« Konto-Korrent-Konto : Debitoren

« Mobilien-Konto ._… 10 %/% Abschreibung . .

14 530/45 97 421/86

223 916/26 816 s

336 685/41 Soll. Gewinn- uud Verlust-Konto

An Unkosten-Konto 37 Abschreibung : 1009/9 von Mobilien-Konto . 76

Bilanz-Konto: Reingewinn . . .. 57 84/70

Neheim, den 17. Juli 1899.

[30504] Activa.

Gas- und Electricitäts-Werke Bilanz per 31.

Carl Kranz.

{30584]

Nappoltsweiler Straßenbahn, Nappoltsweiler.

Vilanz per 31.

März 1899.

M 1 3 258/46

347 602/72 926/55 23 849/50

Kassa-Konto Bahnkörper- und Betriebsmaterial- Konto

Vorraths-Konto

Debitoren

375 637/93

Soll. Gewinn- und

Verluft-Konto.

M [S 189 000

150 000|—

5 095/72

9 206/24

2 206/24

601/13

4 540|—

240|—

20 336/22

1411/68

375 637|23 Haben.

Aktien-Kapital

Obligations- Anleihe . Erneuerungsfonds

Reservefonds

Borsichtsfonds

Kreditoren Obligationszinsen-Konto Dividenden-Konto

Gewinn- u. Verlust-Konto Gewinn-Saldo-Bortrag 1897—98

“M S 1016/81 1016/81 9 450|— 1 074/26 1 074/26 þ b0C0—} 3115/76 21 747190]|

Statutarisher Reservefonds VBorsichtsfonds . .

Iu de Me Ü rie antième an den Aufsichtsrath . ._. Tantiòme an den Vorstand y Í

Dispositionsfonds. . ..

Saldó-Uebertrag . . «6

Der Kupon Nr. 12 wird am 30, Juni 2. e. mit 50,— & an der Gesellschaftskasse

oder bei der Bank von Elsafi « Ddr en a s i, Els. und Colmar eingelöôft, er Vorstand.

M. 20 336 S

Netto-Ertrag G E T i 411/68

Vortrag von 1897—98 ,

21 747/90

605 341/85

M si 7 588/91 166 927/23 4150/41 347|—

7 264/03

4 020/08

5 090|—

195 297/66

Grundstück-Konto Anlage-Konto e Kassa-Konto und Banquier-Guthaben Affsekuranz-Konto

Lager-Konto (Kohlen, Koke, Theer 2c.) Debitoren-Konto

Konzessions-Konto „.

Debet.

Der Jahresbericht, die e A die Gewinn- ab in dem Bureau der Firma J. A. Maffei i , plaß 18/0, auf. Zur Theilnahme an der Generalversammlung Ea die ernte u

Gewinun- und Verlust-Konto.

Justizrath Dr. Eckels.

und chemische Fabriken

zu Schwelm und Harkorten. Actien-Gesellschaft.

der neuen Serie S IEE x

—§8141 erfolgt von heute ab gegen Ein- März 1889 bezw. 23. D b Itent Nummernverzeichniß dutch die Nationalbank für Deutschlazd in Verle 150) nebst doppélleux

kann der Umtausch der etwa alsdann noch rückständigen Talons Kasse der Gesellschaft in Gotha

Der Vorstand.

. Wirminghaus.

Eisenwerk Gesellschaft Maximilianshütte.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der auf Montag, den 14. August 1899, Vor--

in Münchea, Bromenadestraße Nr. 12, anberaumten

Geueralversammlung

Tagesorduung:

nj.

2) Feststellung der Dividende und Ertheilung der Decharge. 3) Theilweise Auflösung der Reserven für E 2 Verwendung der hierdurch verfügbar werdenden Beträge. 5 Sp Nerboluaa By Festseßung J Modalitäten. utenänderung Art. 1, 2, 4, 9, 6, 8, 11, 12, 13, 14, 15, 18, 19, 20, k 6) Wahl zweter Aufsichtsrathsmitglieder. 000 O R

für Zwickau und für Ersaßschienen;:

und Verlustre{nung pro 1898/99 liegen von romenades

nmeldungen d unserer Statuten bis zum 12. August 1899,

sowie auf unserem Zentralbureau in Rosenberg, Oberpfalz (Bayern),

Zur Ausstellung der Aktienbesißatteste sind, außer den öffeutlichen Behörden, Firma Mer,

in B Fink «& Co. in München und in Belgien vie

in Verviers, die Banque central anversoise:

in Brüssel bestimmt. 1899.

Die Direktion. E. Fr Nachdruck wird

Neheim-Hüstener Vank, Act.-Ges., Neheim.

die auf den 31. Dezember 1898 era…[«: versammlung genehmigte Bilanz nebst Gewinn- und Vertu: ReGrinni. N Na Bun ven MeN :

Activa. Vilanz vom 31. Dezember 1898. Passiva.

omm. nit honoriert.

Per Aktien-Kapital-Konto « Konto-Korrent-Konto : Kreditoren Spareinlagen-Konto Gewinn- und Verlust-Konto: Reingewinn . ,

vom 31. Dezember 1898,

Per Zinsen-Konto . . « Provisions-Konto

Der Vorftaud.

Greifenberg i. Pomm. A.-G.

März 1899, Passiva.

Aktien-Kapital-Konto . , 190 000 Konto für hypoth. Anleihe Sa Roito Ï Kreditoren-Konto Erneuerungs-Konto ú Gewinn- und Verlust-Konto . .

Sl SI2S| |&

195 297

insen-Konto

nkoften-Konto

Salair-Konto

Lohn-: Konto

Koblen-Konto .

Reparatur-Konto ddo M Affsekuranz-Konto u

Einrichtungs-Konto M 2 868,27

Erneuerungs-Konto .. Bilanz-Konto . « «

Bremen, den 31. März 1899. ohs. B Revidiert und mit den Büchern E be

Die Dividende ist es M 7,50 bei den Herren J

Bremen, 21. Juli 1899,

—- d. F. Carl Francke vergüt. Akt..Stemp. 1 200,— |

Credit. E Z

15 060 2 529

M 1 432/2211 Einnahmen für Gas, Neben- 1 5697 Probulle Wai s E 2 285/82] Installations-Konto 1 874/79 6 087/51 55/40 115/30

1 668/27

1 500|— 1 001/46

17 590/49]

[17 590

Gas- und Electricitäts-Werke Greifenberg i. M Der Borstel 0 h Bors, Mot,

randt. funden.

A. Redecker, beeidigter Bücherrevisor

heute ab gegen Einli Dit : . Schulte ck Wolde, Bremen ahlbee e endens@eint, üx, 19A E

Der Vorstaud. Johs. Brandt.