1899 / 172 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

einem Anschlag gehaltenem, na< Füllung selbst-

tig AANUDEEn Kippgefäß. Armaturen- abrik! «& ander-Fahrrad:Werk A. G.

vorm. ets i, Brandenburg a. H. 17. 6. 99,

Klasse.

85, 118 688, Fettfang oder Gewerbegully mit innerem röhrenförmigen, G auen ans mit Bodenplatte verschenen und äußerem eimer- artigen EO R: deren Flanschen si< dicht an das Gehäuse s{hließen. Eisenhüttenwerk Marieu- hütte b/Koßenau, Actiengesellshaft (vorm, F «& Haase), Kotenau. 24, 6. 99,

S5, 118 $26. Strahlrohrhahn mit we<hsel- barem Bollstrahl- und Braufemundstü>k. Aug. Hönig, Köln a. Rh. 29. 6. 99. H. 12 257.

85, 11S 836, Auslaufhahn mit konis<hem und mit der Achse in der Stromrichtung liegendem Küken. Otto Ninnemann, Berlin, Nügenerstr. 5. 13. 1. 99. N. 2209.

85. 118 940. Anrschlußstü> für Wafserleitungs- hähne o. dgl. Armaturen, aus einem dur< Flans< begrenzten Stußzen mit für Hahn und De>scheibe dienendem Jnnen- und Außengewinde. A. L. W. Dietrich, Hamburg-Hamm, Borstelmannsweg 182. 30. 6. 99. D. 4499.

S5, 118 979, Neinigungs - Vorrichtung für Kanalisations-Abzweige und Bogen, aus einem in einem Falz liegenden und mittels na< der Seite klappbarer Schrauben mit Flügelmuttern befestigten NReinigungsde>kel. Eisenhüttenwerk Marienhütte b/Koßenau Actien-Gesellschaft (vorm. Schlittgen «& Haase), Kozenau. 22. 6. 99. E. 3324.

B5. 118 980, Vierweaehahn mit Mischkammer für Badeöfen. F. R, Fischer, Göppingen. 23. 6. 99. F. 5849.

B86, 118 742, Aus ineinandergehängten und an den Enden mit Oesen versehenen Oraht- \hleifen bestehende Drahtliße für Weberetzwe>e. Josef Dittmar, Elberfeld, Neviandtstr. 37. 21. 6. 99, D. 4487.

8G. 11S 746. Leinengewebe mit linksf\eitig auf- En andersartigen Textilfäden. Adolf

u>, Kaiserslautern, Beethovenstr. 19. 22. 6.99. R. 6979.

86. 118 904. Im Strang bedru>te Haar-, Shoddy- und Wollgarnkettenfäden, verwebt auf Zug- und Schnittruthen-Webstühlen zur Her- stellung von Läuferstoffen. C. R. Erdmann, Münchenbernsdorf. 23. 6. 99. E. 3333,

87. 11S 731, Srauben- bzw. Nohrschlüssel, aus einer am Griff gelenkig befestigten Maul- bade und etner in einer Schwalbenshwanz- längsnuth derselben gleitenden gelenkig und ver- schiebbar am Griff angeordneten Maulba>e. Schah «& Ruteube>, Altenburg, S.-A. 17. 6. 99. Sch. 9583.

87. 118 962. Verstellbarer SONDiQlaYel mit ovalem oder flahkantigem Metallschaft, bei welchem die zur Verstellung dienende Schraube entweder direkt oder mittels einer Mutter durch ein an dem Schaft festsißendes L aNina ge- {raubt wird. Otto von Sack, Remscheid- Vieringhausen. 2. 6. 99. S. 411.

S9. 118 696. Steinfänger in Rübenschnitzel- maschinen mit an der Vorderkante der ihn ab- dedenden, herausnehmbaren Verschlußplatte an- geordneter Rostplatte. Herm. Hillebrand, Wer- dohl i. W. 26. 6. 99. H. 12 242.

S9, 118 697, Von zwei radialen Stegen im Füllraum, cinem gewölbten De>kel und einer unteren herausnehmbaren, {rägen Verschlußplatte

ebildeter Steinfänger bei Nübenschneidmaschinen. Berns Hillebrand, Werdohl i. W. 26. 6. 99. H, 12 244,

Aenderungen in der Person des

Inhabers, Eingetragene Inhaber der folgenden Gebrauchs-

Tee sind nunmehr die nahbenannten Personen. afíse.

3, 115 113, Vorhemd<hen mit geprägten Ab- zeihen. Sc<hmöllner Stoffwäsche-Fabrik Grünert & Gerth, Shmölln, S.-A.

4. 103 862. Verbindungsftü> für Fahrrad- laternen. Ehrich & Graetz, Berlin.

D, 100 760, Bürste mit Hohlraum u. \. w. Patent-Schuhbürsten-Fabrik für Deutsch- land, G. m. b. H., Berlin,

20. 62533, Batteriekasten.

20. 62601, Ventilationseinrihtung u. \. w. A eemtlatoxen-FabrikAtiengesellswaft,

erlin.

21, S2371. Wethselstrommagnetkern. All- gemeine Elektricitäts - Gesellschaft, Berlin.

#6, 104 0083. Acetylenfahrradlampe. Ehrich «& Graetz, Berlin.

33. 97420, Ste>kkamm u, . w. Marx Sternu- feld, Wien; Vertr.: Henry E. Schmidt, Berlin,

riedrihstr. 234.

34. 83600, Topfdetel. Wwe., Amberg.

34, 106 298. Tishklammer.

34. 109 249, Speise- und Getränkehalter für Tishe, Wilhelm Michaelis, Leipzig-Gohlis, Halleschestr. 87 u. Wilhelm Weiß, Leipzig- Lindenau, Aurelienstr. 22.

36. 101125, Kochofen für Kinder. Edgar Ade, Berlin, Demminerstr. 7.

M47, 117 396. Nagel. E. E. Duncan u. R. E. Brittaim, South Pittsburgh, Tenn. u. S. L. Reed, Gallatin, Lenn.; Vertr. : E. Dalhow, Berlin, Marienstr. 17.

49, 59 288, Schere.

49, 76074, Metallsere.

49, 719672, Blechschere.

49, 85435, Mlle

49, 88 108, Metall\chere.

49, 88 109, Metallschere.

49, 92381, Metallschere.

49. 92460, Metallschere.

49. 68 272, Werkzeug zum Drehen.

49, 76055, Messerhalter.

49, 104 321, Bohrvorrihtung. Ullrich & Brunner, Kempten.

49, 104495, S Me

49, 104496, Shqerengestell.

49, 105 080, Metallschere. /

49. 111462. Befestigungs- und Einstellvor- rihtung. Wesselmann Maschineu-Gesell- schaft m. b. S., Berlin.

L, S4 171, neumatishe Spielvorrichtung. K, Heilbrunn Söhne, Berlin.

Joh. Baumann?s

Verlängerung der Schusfrist. Die Verlängerungsgebühr von 60 4 is für die nachstehend aufgeführten Gebrauhsmuster an dem

n O angegebenen Tage gezahlt worden. asse.

21. 63439, Umlegbares bzw. verstellbares Verbindungs}tü> bei Dreileiter-Sicherungen u. \. w. S, Bergmaun «& Co. A.-G., Berlin. 4. 8, 96. B. 6744. 7. 7. 99. /

21. 63967. Sichcrungsschalter u. s, w. Nobert Dreßler, Leipzig - Bis, Nonnenstr. 10, 2. 9. 96. D. 2367. 7. 7. 99,

24, 60489, Noststab u. f. w. R. F. Schreiber, alkenstr. 19 u. Johannes Stei, Dürerstr. 94, resden. 9. 7. 96. Sh. 4868. 7. 7. 99.

25, 60 870, Strumpf oder So>ke mit naht- losem Fuß u. st w. Gebrüder Herfurth, Chemniß. 7. 7. 96. H. 6132. 4. 7. 99.

26. 62 S836, Selbstthätiger Staubshüßer u. \. w. Max Raphael, Breslau, Zimmerstr. 10. 30. 7.96. M. 3581. 8. 7, 99.

30, 60 S872. Aus zwei Behältern bestehender Apparat u. |. w. C. Stiefenhofer, München, Carlspl. 5. 13. 7. 96. St. 1784. 8. 7. 99.

30. 61 2683, Glycerinleime u. st. w. Chemische Fabrik in Helfenberg b. Dresden, Eugen E Helfenberg. 25. 7. 96. C. 1258.

30, G1 691. GSeftpflaster u. st w. Conrad Reich, Spandau, Potsdamerstr. 40. 18. 7. 96. R. 3543. 6. 7. 99.

30. 62554. An einer E>e dur<löcherte Pulverstreuhülle u. st. w. E. Mer>, Darmstadt. 3. 8. 96. M. 4376. 10. 7. 99.

33. 61 257, Brennshere u, st w. Wilh. Hoffmann Joh. Sohn, Herges-Hallenberg. 24. 7. 96. H. 6223. 4. 7. 99.

36. 60627, Zug-Regulterungsvorrihtung für Oefen u. s. w. Eisenhütten & Emaillir- werk (W. von Krause), Neusalz a. O. 18 00 Q 17227 C 99;

37. 63 849, Dahfalzziegel u. . w. Stephan Engelmeier, Lindenftadt b. Birnbaum. 29. 7. 96. E. 1744. 7. 7. 99.

42. 60 940. Selbstverkäufer u. \. w. Richard Naetsch, Berlin, Greifswalderstr. 219. 10. 7. 96. R. 3520. 10. 7. 99. 0

45, 61 305. Kieifilter u. . w. Sterilisator- Werke Frankfurt a. M., G. m. b. H,, Frankfurt a. M. 16. 7. 96. St. 1789. 7. 7. 99.

45. 62226. Anfäuerungsapparat für Rahm und Mil< u. #. w. Ludwig von Lorenz, SAP Dae Ferdinandstr. 51. 17. 8. 96. L. 3477.

45, 62502, Getreidereinigungsmaschine u. \. w. ret Dea, Bentschen. 24. 7. 96. B. 6689, Gir G

47. 80328, Elastishe Aufhängung u. \. w. Lünerhütte Le Schulß «& Co., Lünen, 24. 7. 96. L. 3420, 7. 7. 99.

54. 64 697, Kreditauskunftsformular u. #. w. Alfred Weigert, Berlin, Taubenstr. 6. 10. 7. 96. W. 4547. 8. 7. 99.

57. 61 582, Getriebe für <ronophotographishe Apparate u. . w. Oskar Mefßter, Berlin, Friedrihfir. 95. 24. 7. 96. M. 4340. 8. 7. 99.

57, G63 G12. Laterne für photographische Dunkel- kammern u. w., Friß Vülowius, Königs- n RAC O Muünzstr. 2. 29. 7..96. B. 6714.

65. 61583. Bootsdavits u. st. w. Wilhelm D, Laurahütte. 30. 7. 96. F. 2863. 8 j

65, G61 650, Aufblaëbare Shwimmsäe u. \. w. ag Erbes, Kaiser-Ebersdorf b. Wien; Vertr. : S8. Fehlert u. G. Loubier, Berlin, Dorotheen- straße 32. 3. 8, 96. E. 1749. 7. 7. 99.

66, 62391. Fleis<hwiegemashine u. #. w. R. Karges, Braunschweig. 23. 7. 96. K: báb?, 107 7299,00!

68. GI 119. Federnder Keil als Thür- u. dgl. Bremse. Baronesse Stephanie von Cerrini di Monte Varchi, Dresden. 11. 7, 96. G. 1296. 7.709;

70, 68 731. Kopierpresse u. s. w. H. F. TOSANTE Passau. 25. 11. 96, W. 4802, 4 j

72, 61259, Patronenaus\{<leudergehäuse für Doppelgewebre u. st. w. Fr. Zschocke, Suhl i. Th. 22. 7.96. 3. 847. 6. 7. 99.

76, G1 382. Klappweife u. st. w. Sächsische Webftuhlfabrik M. Schönherr u. B. Gott- C Chemniy. 15. 7. 96, S. 2712.

80. 61 174. Diele aus Gips u. st. w. Hub. Schweizer & Co., Duisburg, Neustr. 28. 29. 7. 96. Sch. 4865, 4. 7. 99.

SL. 60490, Kehrihtwagen u. . w. Gustav B Ludwigsburg. 9. 7. 96. St. 1776.

S2. 61374. Tragbahrenähnli<he Vorrichtung u. st w. Richard Schurig, Augsburg, Quer- OG en H. 197. 11. 7, 96. Sh. 4878.

85, 60952. Douthenmundstü> u. |. w. Emil Koch, Frankfurt a. M., Roßmarkt 14, 20. 7. 96. K. 5439. 8. 7. 99.

85, 61 333, Differential-Ventil u. f. w. Etuard Weiß, München, Nymphenburgerstr. 47. 9. 7, 96. W. 4304. 4. 7. 99.

85, 61600, Gully u. f. w. Armaturen- und Maschinenfabrik Act.-Ges. vorm. J, A. Hilpert, Nürnberg. 1. 8, 96, A. 1710. 6. 7. 99.

85, 78 764. Rüdschlagventil u. #, w. Paul Sor, Wurzen i. S. 8. 7. 96. Sw. 4867.

Löschungen.

Klasse. Infolge Verzichts. 13. 114665, BVorrihtung zur Umlauf- beshleunigung bei Wasserrohrkesseln u. \. w. i r 423, Geheftete Polsterung mit Kork- üflung. AELLES S510, Mause- und Nattenfalle aus as. 53, 114 222. Dampfviehfutterkohapparat u. \. w. 53, 115 933, Naschwerk u. st. w. in Form einer Schwalbe mit ausgebreiteten Flügeln. Berlin, den 24, Juli 1899, Kaiserliches Patentamt.

I. V.: Robolski, [30591]

|

Handels-Register.

andelsregistereinträge über Aktiengesellshaften und Kommanditgesellschaften auf Aktien werden nah Sees derselben von den betr, Gerichten unter der Nubrik des Sitzes er Gerichte, die übrigen Handels- S e aus dem Königrei<h Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzog- thum Hessen unter dér Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadk veröffentlicht, die beiden ersteren wöhentlih, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatlich.

Altona. [30084

In das hierselb geführte Gesellschaftsregister ift heute zu Nr. 1300, betreffend die Alktiengesell chaft The Singer Manufacturing Company Hamburg A. G. in Samburg mit Zweig- niederlassung in Altona, Folgendes eingetragen worden:

In der Generalversammlung der Aktionäre vom 2. Mai 1899 if} eine Abänderung vershtedener Be- stimmungen des Gesellschaftsvertrages beschlossen worden und nunmehr u. a. Folgendes bestimmt :

Die Firma der Gesellschaft lautet:

Singer Co. Nähmaschinen Act. Ges.

Der Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist der Vertrieb von Singer - Nähmaschinen, die Aga und der Vertrieb von Nähmaschinen,

ähmaschinentheilen und Nähmaschinenutensilien.

Die Zeichnung der Firma wird, falls der Vor- stand nur aus einer Person besteht, von dieser allein, falls der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, von je zwei Mitgliedern gemeinschaftli< oder einem derselben in Gemeinschaft mit einem Prokuristen oder, ohne Rücksicht auf die Zahl der Vorstands- mitglieder, dur< zwei Prokuristen gemein\s<aftli< geschehen.

Für die Form der Bekanntmachungen des Vor- standes und des Aufsichtsraths sind diejenigen Be- stimmungen maßgebend, die hinfihtlih der Firmen- zeihnung gelten.

Die Gesellschaft hat die an Ludwig Carl August Heldt ertheilte Prokura ausgehoben und Karl Martens zum Prokuristen mit der Befugniß bestellt, die Firma der Gefellshaft in Gemeinschaft mit einem Vor- standsmitgliede oder mit dem Prokuristen Heinrich Müller per procura zu zei<hnen.

Altona, den 18. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht. 11a.

Die

Altona. [30087] In das hierselb geführte Gesellshaftsregister ist heute unter Nr. 1462 die ofene Handelsgesellschaft Libbertz «& Clasen in Altona eingetragen worden. Die Gesellscha}ter sind: 1) der Ingenteur Carl Arnold Libberß in Ham- burg, Schäferkampsallee 46, 2) der Kaufmann Heinri<h Clasen in Altona, Bahrenfelderstr. 11. Die Gefellshaft hat am 18. Juli 1899 begonnen. Altona, den 19. Juli 1899. Königliches Amtsgeriht. I1l a.

Altona. [30085]

In das hierselbst geführte Firmenregister ist heute zu Nr. 2872, betreffend die Firma Eruft Conze in Altona, Folgendes eingetragen worden:

Das Geschäft ist nah Hamburg verlegt und die Firma daher hier gelö\<t.

Altona, den 19. Juli 1899.

Königliches Amtsgeri<t. 1Illa.

Altona. [30088]

Es ift heute eingetragen:

I. In das hierselbst geführte Gesellschaftsregister zu Nr. 1455, betreffend die Kommanditgesellschaft Koeper & C°_ in Altona:

Die Kommanditgesellschaft is am 1. Juli 1899 aufgelöst, das Geschäft wird von der persönli haf- tenden Gesellshafterin, Ehefrau Anna Koeper, geb. Reibel, in Altona, als alleiniger Inhaberin, unter unveränderter Firma fortgeführt, vergl. Nr. 2965 des Firmenregisters.

IT. Unter Nr. 2965 des Firmenregisters:

die Firma Koeper & C°_ in Altona und als deren Inhaberin die Ehefrau Anna Koeper, geb. Reibel, in Altona, Palmaille 110.

Altona, den 19. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht. Ill a,

Altona. - [30086]

In das hierselb geführte Prokurenregister ist heute zu Nr. 708, betreffend die von der Firma Schotmann «& Fette in Altona dem Agenten Heinrich Clasen in Altona ertheilte Prokura, Folgen- des eingetragen worden:

Die Prokura it erloschen.

Altona, den 19. Juli 1899,

Königliches Amtsgericht. 111 a,

Berlin. Handelsregister [30613] des Königlichen Amtsgerichts x zu Berlin. Butolge Verfügung vom 19. Juli 1899 sind am

20. Juli 1899 folgende Eintragungen erfolgt:

In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 4093, woselbst die Aktiengesellschaft :

„Union“ Baugesellschaft auf Actien mit dem Sitze zu Berlin vermerkt fteht, getragen:

Der Königliche Negierungs-Baumeister a. D. Johannes Be zu Berlin if als Mitglied (Direktor) in den Vorstand eingetreten.

In unser Gesellschaftsregister ist eingetragen : Spalte 1. Laufende Nummer: 19 101. Spalte 2. Firma der Gesellshaft: Rupbachs- thaler Diabaswerke Actiengesellschaft. Spalte 3. Siy der Gefellschaft : Berlin. Spalte 4. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschaft ift eine Aktiengesellschaft. My Gesellschaftsvertrag datiert vom 15. April

Ge vie des Unternehmens is: der Betrieb von Steinbrüchen und Bergwerken sowie der Handel mit aus Steinbrüchhen und Bergbau gewonnenen Materialien.

Das Grundkapital beträgt 250 000 4 und ift in 250 Stück über je 1000 G und auf den Inhaber lautende Aktien eingetheilt.

Die Gründer haben sämmtliche Aktien über- nommen,

Der von dem Aufsichtsrathe zu bestellende Vor- tand besteht aus einer Person oder aus mehreren

ersonen, Es können auch stellvertretende Vorstands-

ein»

\<hrift eines Vorstandsmitgliedes,

mitglieder für behinderte Vorstandsmitglie einen im voraus Bestunmten Zeitraum aus be git der Aufsichtsrathsmitglieder bestellt werden. Alle Urkunden und Erklärungen der Direktion find für die Gesellschaft verbindlih, wenn sie mit der irma der Gesellschaft und mit der Namensunter, oder, für den Fall daß der Vorstand aus mehreren Personen besteh," zweier Vorstandsmitglieder oder eines Vorstands mitgliedes und eines Prokuristen versehen sind, wo F M ider ves “p

e Berufun er Generalversammlung erfo durch einmalige Deltrcmanas mit einer Frist 0 mindestens se<zehn Tagen, den Tag der Bekannt- machung und den Versammlungstag mitgerechnet, Alle von der Gesellschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen durh mindestens einmalige Ein- rü>ung in den Deutschen Reichs-Anzeiger.

Bet Bekanntmachungen des Vorstandes sind die, jenigen Formen, welche für die Firmenzeichnung vor- geschrieben find, maßgebend, bei Bekanntmachungen des Aufsichtsraths genügt die eigenhändige Unterschrift des Vorsizenden oder eines Stellvertreters.

Die Gründer der Gesellschaft S

1) der Bankdirektor Emil Frankenstein in Berlin,

2) der Bergwerks-Direktor Carl Albert Schult in Berlin,

3) der Dr. jur. Wilhelm Schult in Lichterfelde,

4) R Georg Zier|< in Brandenburg

a. d. Havel, 9) der Direktor Arthur Schneemann in Lauren- burg a. d. Lahn.

Den derzeitigen Aufsichtsrath bilden :

1) Ober-Stabsarzt Dr. Hugo Kleist in Berlin, 2) der Kaufmann Friedrih Eppens in Berlin 3) der Bankdirektor Emil Frankenstein in Berlin, 4) der Kaufmann Alex Stein in Berlin,

9) der Kaufmann Max Busse in Friedenau,

6) der Banquier G. Heymann in Berlin,

7) der Bergwerks-Direktor Carl Albert Schul in Berlin.

Vorstand il der Direktor Arthur Schneemann in Laurenberg a. d. Lahn,

Als Revisoren haben fungiert :

1) der Bücherrevisor Reuter in Berlin, 2) der Negierungs-Baumeister Professor Wilhelm Hartmann in Berlin.

In unser Gesellschaftsregister ist eingetragen :

Spalte 1. Laufende Nummer: 19 102.

Spalte 2. Firma der Gesellschaft : Westpreußische Kleinbahnen-Aktiengesellschaft.

Spalte 3. Siy der Gesellschaft: Berlin.

Spalte 4. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft :

Die Gesellschaft is eine Aktiengesellschaft.

Der Gefellschaftsvertrag datiert vom 27. Mai 1899,

A. Gegenftand des Unternehmens ift:

1) dec Bau und Betrieb folgender Kleinbahnen: im Kreise Marienburg belegenen Klein- bahnen 5 SUITrUan s Schönwtese Kaßtznase Alt- felde —Schlablau—Pr.-Rofengart—Stalle, . Marienburg—Kalthof—Schönau, . Marienburg—Gr.- und Kl. Lesewitz—Kreis- grenze, . Tiegenhof—Tiege—Ladekopp—S{höneberg, ©. Ben 0! BEREANENIE in der Nichtung na eegen.

2) Der Bau und Betrieb etwaiger Fortsetzungen der der Gesellshaft gehörigen Linien, sowie etwaiger Zweigliniea und Anschlußgeleise oder die Betheiligung an fol<en innerhalb der Kreise Marienburg, Danziger

Niederung und Elbing.

3) Die O reeras solher Einrichtungen und Unternehmen innerhalb der unter 2 genannten Kreise, sei es dur< EGrrihtung und Betrieb auf eigene Kosten, sei es dur< Betheiligung an denselben, dur welche der Verkehr auf den Bahnen der Ge- sellshaft gehoben oder dur< welche die Erreichung des Hauptzwe>kes der Gesellschaft erleihtert wird.

B. Ferner soll si<h der Gegensiand des Unter- nehmens au< auf den Bau und Betrieb folgender Kleinbabnen e:stre>en :

1) Im Kreise Danziger Niederung :

a. Quadendorf—Gr. Zünder—Stutthof,

b, Danzig—Quadendorf—Wossiß—Gemlig,

c. Gottswalde oder Herzberg Kl. Zünder— Schiewenhorst— Stutthof,

d. Steegen—Fischerbabke.

2) Im Kreise Elbing:

a, Ttegenhof—Lupushorst—Elbing,

b, Lupushorst—Lindenau (Kreisgrenze),

c. Elbing—Trunz—Neukirch. ù

Das Grundkapital beträgt 2820000 4 und if eingetheilt in

720 Stück Aktien Litt. A.

800-7 a Lal Di

O A E R t A

1190: Tat: LA welche sämmtlich je über 1000 4 und auf den In- haber lauten und, abgesehen von einer im $ 22 Nr. 1 des Statuts geschaffenen Wahlbere<htigung, durch- aus gleihbere<htigt find.

Von dem Grundkapital werden 1 631 000 Æ dur Baarzahlung aufgebraht. Die restlichen 1189 000 M werden dur< PAG En age der. Mitgründerin All- gemeinen Deutschen Kleinbahngesellshaft in der Weise aufgebracht, daß die genannte Gesellschaft verpflichtet ist, den Bau der oben unter A. 1 zu a. bis o, auf- geführten Bahnen gegen Zahlung von 1 631 000 #4 und Ueberweisung von 1 189 000 46 Aktien Litt, D. auszuführen, welhe dur< die mit Eintragung der Gesellschaft in das Handelsregister beiderseits re<ts- Brrpnit, erman gcherng me der vorstehenden Verpflichtung als vollgezahlt gelten. «

Die Gründer haben sämmtlihe Aktien über- nommen. - j:

Die Bestimmung der Fahl der Mitglieder des Borsiands. sowie die Wahl derselben steht dem Auf-

tsrathe zu.

Se Vertretung der Gesellshaft und die Zei<hnung er Firma geschieht,

: ivar L ein Direktionsmitglied vorhanden ift, durch diesen oder zwei Prokuriflen,

b. wenn mehrere Direktionsmitglieder vorhanden sind, dur zwei derselben oder dur je.ein Direktions- mitglied und einen Prokuristen oder, falls die be- treffende Buoiurelertbellupg dies ausdrüdklih aus- spricht, dur<h zwei Prokuristen.

Urkunden und Bekanntmachungen, wel<he vom Vorstande ju vollziehen sind, gelten als re<tsgültig

ezeihnet bezw. erfolgt, wenn die Zeichnenden den Bestimmungen zu 2 gemäß zu der Bezeichnung

West he Kleinbahnen-Aktiengesell haft

reußi ihre Üntecihuit hinzufügen, und zwar, sofern di

8

/ arp Prokuristen sind, mit einem dieses Ver-

ältniß andeutenden Zusay. Oeffentlihe Bekanntmahungen erfolgen im Deutschen Reichs-Anzeiger, dem Amtsblatt der Königlichen Regierung in Danzig und zwei in Berlin er Bänenden Ae engen) sle gelten als re<tsgültig igt wenn fie, sofera nicht öftere Bekanntmachungen dur das Geseß vorgeschrieben sind, einmal, und zwar im Deschen Reichs-Anzeiger“, erschienen P Die Berufung der Generalversammlung erfolgt durch den Aufsichtsrath oder auf Beschluß des Auf- sihtsraths au< dur< den Vorstand, und zwar dur Nee öffentlihe Bekanntmachung in den Gesell- shaftsblättern. Zwischen dem Tage der Bekannt- machung ‘und demjenigen, an wel<hem die Frist für die Hinterlegung der Aktien abläuft, muß eine Frist von mindestens 2 Wochen liegen. In der Einladung ift der Zwe> der Berufung zu bezeichnen. Gründer der Gesellschaft sind: 1) der Königlih Preußishe Staatsfiskus, 2) der N der Provinz West- preußen, O der Kreisverband des Kreises Marienburg, 4) die Aktiengesells<haft: Allgemeine Deutsche Kleinbahn-Gesellshaft in Berlin, 9) der Baurath Carl Griebel in Berlin. Den derzeitigen Aufsichtsrath bilden : 1) der Regierungs - Assessor Arthur Wilhelm Mallison in Danzig, der Negierungs- Assessor Armin Walter in Danzig, der Landeshauptmann Rudolf Hinze in Danzig, der Landrath Ernst von Glasenapp in Marien-

burg, der Direktor Albert Erler in Berlin, der Regierungsrath z, D. Otto Mayer in Charlottenbura, 7) der Direktor Max Dräger in Danzig. Alleiniger Vorstand ist z. Z. Baurath Carl Griebel in Berlin. Als Revisoren haben fungiert : 1) der Direktor Georg Koblank in Berlin, 2) der Kaufmann und Handelsrihter Theodor Sulzer in Berlin. Berlin, den 20. Juli 1899. Königliches Amtsgericht 1.

Abtheilung 89.

Berlin. Handelsregifter [30612] des Königlichen Amtsgerichts A zu Berlin.

Zufolge Verfügung vom 19. Juli 1899 sind am 20, Juli 1899 folgende Eintragungen erfolgt :

In unser Gesellschaftsregister ift bei Nr. 17 322, woselbst die Handelsgesellschaft :

JIguaz Kohner’s Erben mit dem Sitze zu Klemensdorf und Zweignieder- lassung zu Berlin vermerkt steht, eingetragen : Die Handelsgesellschaft ist ie at

In unser Gesellschaftsregister is bei Nr. 19 042, woselbst die Kommanditgesellshaft in Firma

Commanditgesellschaft Max Tack

mit dem Sitze zu Berlin und verschiedenen Zwoeig- niederlassungen vermerkt steht, eingetragen :

Der Siy der Gesellschaft is von Berlin nah Strausberg verlegt. Die bisherige Haupt- niederlassung in Berlin is in eine Zweig- niederlassung umgewandelt worden.

In unser Gesellsaftsregister ist bei Nr. 17 754, woselbst die Handelsgesellschaft : Gustav Stoff mit dem Siye zu Berlin vermerkt steht, einge-

tragen: :

Se Gesellschaft if dur< Uebereinkunft auf- elôft. f Der Ingenieur Gustay Stoff zu NReini>ken- dorf setzt das Handelsges{<äft unter unver- änderter Firma fort. Vergl. Nr. 1077 des Firmenregisters des Königlichen Amtsgerichts T1 in Berlin.

Der Sih der Handelsgesellschaft is von Berlin nah Reinickendorf verlegt.

In unser Gesellschaftsregister is bei Nr. 17 134, woselb} die Handelsgesellschaft : M. Katterschafka mit dem Siße zu Berlin vermerkt steht, einge- tragen : G Die Gesellschaft if dur< gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst.

Der Kaufmann Paul Katterschafka zu Berlin seßt das Handel3ges{<äft unter unveränderter Firma fort. Vergl. Nr. 33 130 des Firmen- registers.

Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 33 139 die Firma: M. Katterschafka

mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber

Kaufmann Paul Katterschafka zu Berlin eingetragen. i

n unser Gesellschaftsregister ift bei Nr. 18 791, woselbst die Handelsgesellschaft :

Gatzemeier & Unger Nachf.

mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : j

Die Gesellschaft if dur< gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst. Der Kaufmann Emil Herz zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter der

irma:

G Gagtzemeier & Unger Na<hf. fort. Vergl. Nr. 33 129 des Firmenregisters. Demnächst i in unser Firmenregister unter Nr. 33 129 die Firma: Gatzemeier & Unger Nachf. mit dem Siße zu Berlin und als deren Inhaber Kaufmann Emil Herz- zu Berlin etngetragen. In uvser Firmenregifter sind je mit dem Siye zu Berlin: unter Nr. 33 126 die Firma: G, Arnheim und als deren Inhaber Kaufmann Gustav Arn- heim zu Berlin, unter Nr. 33 127 die Firma: Otto Bauer und als deren Jnhaber Kursmakler Otto Bauer zu Berlin, unter Nr. 33 128 die Firma: Cigarettenfabrik „Baladon'‘‘ Inhaber: J. Lewin und als deren Inhaber Kaufmann Jsaac Lewin zu Berlin, unter Nr. 33 131 die Firma: Aron Kosse und als deren Inhaber Kaufmann Aron Kosse zu Berlin, unter Nr. 33 132 die Firma: Oswald Lessmann

und als deren Inhaber Kaufmann Oswald Robert Ferdinand Lessmann zu Berlin, unter Nr. 33 133 die Firma:

Leo Lewy jr. und als deren Inhaber Kaufmann Leo Lewy zu Berlin,

unter Nr, 33 134 die Firma:

Gustav Schipmann | und als deren Inhaber Agent Gustav Schip- mann zu Berlin,

unter Nr. 33 135 die Firma:

Paul Sellmer und als deren Inhaber Kaufmann Paul Sellmer zu Berlin,

unter Nr. 33 136 die Firma:

Max Tugeudreich und als deren Inhaber Kaufmann Max Tugend- reih zu Berlin,

unter Nr. 33 137 die Firma :

Jsaac Levy und als deren: Inhaber Kaufmann Isaac Levy zu Berlin,

unter Nr. 33 138 die Firma: dals d Bs Rae @ f Friedrich und a eren Fnhaber Kaufmann Friedr Lipinski zu Berlin, unter Nr. 33 139 die Firma:

Sally Salomonsky und als deren Inhaber Kaufmann Sally Salo- monsky zu Berlin,

unter Nr. 33 140 die Firma:

Adolf Jurkat und als deren Inhaber Kaufmann Adolf Kon- stantin Jurkat zu Berlin,

unter Nr. 33 141 die Firma :!}

Nurel Schlefinger? und als deren Inhaber Kaufmann Aurel Schlesinger zu Berlin,

unter Nr. 33 142 die Firma:

Carl Zeidler ‘T9? c und als deren Inhaber Fabrikant Carl Zeidler zu Berlin,

unter Nr. 33 143 die Firma:

Otto Jordan und als deren Inhaber Kaufmann Emil Otto Jordan zu Berlin,

unter Nr. 33 144 die Firma:

M. Samuel und als deren Inhaber Kaufmann Meyer Samuel zu Berlin,

unter Nr. 33 145 die Firma: Erwin Tribolet und als deren E Kaufmann Egmont Erwin Alfred Tribolet zu Berlin, unter Nr. 33 146 die Firma: A. Weiß und als deren Inhaber Kaufmann Abraham Weiß zu Berlin eingetragen. Der Banquier Max Goldmann zu Berlin hat für sein hierselbft unter der Firma: Max Goldmann (Firm.-Reg. Nr. 26 561) betriebenes Handelsgeschäft 3 dem Hugo Mayer zu Berlin, 2) dem Samuel Wallenberg zu Berlin Kollektivprokura ertheilt; dieselbe ist unter Nr. 13 788 des Prokurenregisters eingetragen. Gelöss<><t ift: Firmenregister Nr. 29 205 die Firma: Albert Gerstel. Berlin, den 20. Juli 1899, Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 90.

Berlin. [30330]

In das Firmenregister is heute bei Nr. 1052 unter der Firma „von Piper’sche Verlagsbuch- haudlung, Juh. Johanna vou Piper“ Folgendes vermerkt:

„Der Siß der Firma is von Schöueberg nah Grofß:-Lichterfelde verlegt.“

Berlin, den 13. Juli 1899.

Königliches Amtsgeriht 11. Abth. 25.

Berlin. 30329] In das Gesellschaftsregister is heute bei Nr. 485 „Kommanditgesellschaft in Firma Tormin «& Co Folgendes eingetragen: Der Siy der Gesellschaft ist nah Grunewald verlegt. Berlin, den 14. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht T1. Abth. 25,

Berlin. Bekauntmachung. [30562] In das Gesellschaftsregister ist unter Nr. 546 heute die Handlung unter der Firma „Berliner Leitern- fabrif Alwin Hoffmaun & Co.“ mit dem Sitze zu Schönwalde in der Mark, und es sind als deren Gesellschafter : 1) der Kaufmann Oskar Lindenberg zu Weißensee, 2) der Leiterfabrikant Alwin Hoffmann zu Schön- walde in der Mark eingetragen worden. Die Gesellschaft hat am 27. April 1897 begonnen. Berlin, den 14. Juli 1899. Königl. Amtsgericht Il. Abth. 25.

Brake, Oldenb. i P

In das Handelsregister des Amtsgerichts ist beute auf Seite 143 unter Nr. 266 zur Firma Otto Werner in Nordbrake eingetragen :

Mit dem 1. Jult d. J. ist der Kaufmann Oscar Sthamer zu Klippkanne als Theilhaber in das Handelsgeschäft eingetreten, wel<hes nunmehr als offene Handelsgesellshaft unter Beibehaltung der bis- herigen Firma weitergeführt wird.

Brake i. O., den 19. Juli 1899.

Großherzoglidhes Amtsgericht. Huber.

Bromberg. Bekanntmachung. [30096]

óIn unserem Firmenregister ist heute bei der Firma | M. Diethelm, Nr. 1216, Folgendes eingetragen worden: ;

In Gnesen is eine Zweigniederlassung unter der gleihen Firma errichtet.

Bromberg, den 15. Juli 1899.

gegenseitiges Uebereinkommen aufgelöst und die Firma erloschen. Vühl, den 10. Fuli 1899, Gr. Bad. Amtsgericht. Keller.

Burgdorf. SBefauntmahung. S In das htesige Handelsregister is heute Blatt 271 eingetragen die Firma: G, Haegermaun Silberwaaren-Fabrik Burgdorf mit dem Niederlassungsorte Burgdorf und als deren Inhaber der Goldarbeiter Gustav Haegermann zu Burgdorf. Burgdorf, den 14. Juli 1899, Königliches Amtsgeriht. Abth. Ix.

Burgsteïinfaurt. [30332] In unser Gesellschaftsregister i unter Nr. 143 die Firma Georg Vösch et Comp. zu Burg- steinfurt und als deren Inhaber 1) der Brennerei- besißer Georg Heinrih Bösch, 2) der Kolon Ger- hard Ko>k zu Sellen, Kirchspiel Burgsteinfurt, am 19, Juli 1899 eingetragen. Königliches Amtsgericht zu Burgsteinfurt.

Camen. Bekanntmachung. [30296] In unserem Firmenregister ist bei Nr. 5 die bisher eingetragene Firma in J. Heymaun berichtigt. Camen, den 12. Juli 1899, Königliches Amtsgericht.

Charlottenburg. [30333]

In unser Gesellschaftsregister i heute bei der unter Nr. 327 eingetragenen Aktiengesellshaft in Firma „Deutsche Electricitäts-Actien Gesell- schaft“ Folgendes etngetragen worden :

In der Generalversammlung vom 29. Juni 1899 ist beschlossen roorden:

a. die Paragraphen : 7 (Dividendenscheine), 9 (Stell- vertretung behinderter Vorstandsmitglieder), 10 (Be- stellung von Prokuristen), 11 (Wahl des Aufsichts- raths und Ausscheiden von N desfelben), 12 (Vorsißender des Aufsichtsraths), 15 (Aufsichts- rathsfißung), 17 (Vergütung der Mitglieder des Aufsichtsraths), 18 (Berufung der Generalversamm- lungen), 19 (Hinterlegung der Aktien), 20 (Stimm- bere<tigung), 21 (Bilanz), 22 (Vorsiß in der Generalversammlung), 24 (Protokoll der General- versammlungen), 25 (Reingewinn), 26 (Vertheilung des Reingewinns) abzuändern,

b. die Paragraphen 27, 28, 30 (Uebergangsbe- stimmungen) fortfallen zu laffen,

c. die Frist zur Anl der in den General-

. Januar versammlungen am 14. März 1898 beschlossenen

Kapitalserhöhung um 500 000 4 bis zum 31. De- zember 1899 zu verlängern. Charlottenburg, den 17. Juli 1899. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 14.

Dillenburg. Befanntmachung. [30295}

In das hiesige Gesellschaftsregister ist heate unter Nr. 65 die unter Nr. 461 in das beim Königlichen Amtsgericht in Siegen geführte Gesellschaftsregister eingetragene Aktiengesellshaft „Siegen-Lothringer Werke vormals H. Fölzer Söhne“, welche ihren Siß in Siegen hat, mit einer Zweignieder- anng auf Agneseuhütte bei Haiger eingetragen worden.

Das notariell aufgenommene Statut datiert vom 8. April 1899.

Gegenstand des Unternehmens ift der handels- ges<äftliche Betrieb von Werken, welhe der Er- zeugung und von Eisen

Metallen dienen,

und sonstigen namentlich der Fortbetrieb der Agnesenhütte bei

; Haiger, der bisher der Firma H, Fölzer Söhne gehörigen Kessels<mieden

Weiterverarbeitung

sel und Eisenkonstruktions- werkstätten in Siegen und Hagendingen, der derselben Firma bisher gehörigen Eisengießerei in Siegen und der bisher der Firma Will & Hundt gehörigen Metaklgießerei zu Geisweid.

Die Dauer der Gesellschaft is auf eine bestimmte Zeit nit beschränkt. j

Alle vorgeschriebenen öffentlihen Bekanntmachungen erfolgen im Deutschen Reichs- uud Preußischen Staats-Auzeiger.

Die Gründer der Gesellschaft sind:

1) Fabrikant Ludwig Fölzer in Stegen,

2) Fabrikant Wilhelm Fölzer in Siegen,

3) Wittwe Fabrikant Karl Fölzer, JIettchen,

geb. Will, daselbst,

4) Gewerke Wilhelm Uerpmann daselbst,

5) Gewerke Friedrich Fölzer in Hagendingen,

6) Fabrikant Ludwig Will in Weidenau, 7) Fabrikant Friedrih Hundt zu Klafeld- eisweid.

Sie haben alle Aktien übernommen.

Das Grundkapital beträgt 1 500 090 A, eingetheilt in 1500 auf den Inhaber lautende Aktien von 1000 A Dasselbe ift voll eingezahlt dadur, daß die Gründer: Ludwig, Wilhelm, Friedrih Fölzer, die Wittwe Karl Fölzer und Gewerke Wilhelm Verpmann, die ihnen als Inhaber der Firma H. Fölzer Söhne zu Siegen gehörigen Werke, näm- li die Kesselshmieden und Eisenkonstruktionswerk- stätten zu Siegen und Hagendingen, und Eisen- gießerei zu Siegen, das thnen als Inhaber der Gewerkschaft der Cnt Fölzer & Ie zu Agnesenhütte bei Haiger belegene Hochofen- werk Agnesenhütte, alles mit sämmtlihem Zubehör, zum Gesammtpreise von 1565 000 G in die Gesell- schaft einbringen, von welhem Betrage 1412 000 M dur< Uebernahme von 1412 Aktien voll eingezahlt P der Nest von 153 000 A baar vergütet wird, oweit der leßtere ni<t dur< Verrehnung gegen Verpflichtungen, wel<he die Aktiengesellshaft über- nimmt, gede>t wird; ferner daß die Gründer Ludwig Will und nrOus Hundt ihre als die Inhaber der

irma Will & Hundt u Geisweid gehörige, daselbst elegene Metallgießerei sammt Zubehör für den Preis von 110 000 A in die Gesellschaft einbringen, von wel<hem Betrag 88 000 4 dur Uebernahme von 88 Aktien voll eingezahlt sind, der Rest von 22090 M baar vergütet wird. Endlich übernimmt dite Aktiengesellshaft von den Herren Ludwig, Wil- helm, Friedrih Fölzer, der Wittwe Karl Fölzer und Wilhelm Uerpmann

Königliches Amtsgericht.

Bühl, Baden. Befanntmahung. [30566]

Nr. 11 399. Zu O.-Z. 79 des Gesell\haftsregisters zur Firma „Glaser und engee in Lauf‘ wurde heute eingetragen: Die Gesellschast is dur

a, sämmtliche auf den Kessels<hmieden und Eisen- konftruktionswerkstätten in Siegen und Pagendingen, der Eisengießerei zu Siegen und der Agnesenhütte zu Haiger vorhandenen Vorräthe laut Inventar zu 493 055 M 37 S,

bi Ee und Wagen zu 4255,28 M, j

c. Effekten, nämli<h Aktien der Johanneshütte im Nominalbetrage von 25200 M und 34 9%ige Preußische aats\<ulds<heine im Nominalbetrage von 16200 Æ, im Ganzen zu 41 400 Æ,

ä. den vorhandenen Kassabestand mit 9004 46 27 S und 1721,65 A Wehselbestand, insgesammt 10 725,92 M, i

o. die vorhandenen Forderungen der Firma H. Fölzer Söhne zu Siegen und der Gewerkscha Agnesenhütte bei Haiger im Gesammtbetrage von 561 078 Æ 51 S als Selbstshuldner,

£. die vorhandenen Verbindlichkeiten der Firma F: Fölzer Söhne in Siegen und der Gewerkschaft Agnesenhütte bei Haiger im Gesammtbetrage von 1212 277 32 S, welher Betrag verrechnet wird auf die Vergütungen, welhe die Aktiengesellschaft nah Vorstehendem an die Herren Ludwig, Wilhelm, Friedri< Fölzer, Wittwe Karl Fölzer und Wilhelm Uerpmann zu vergüten hat.

Der Vorstand der Gesellshaft besteht aus einem oder mehreren Mitgliedern und deren Stellver- tretern, wel<he vom Aufsichtsrath bestellt werden.

Die Generalversammlungen werden dur< öffent- lihe Bekanntmachungen unter Angabe der Zeit, Ort und Tagesordnung dur< den Aufsichtsrath berufen, und zwar spätestens drei Wochen vor der Ver- fammlung.

Einziges Mitglied des Vorstandes ist zur Zeit der Fabrikant Ludwig Will aus Weidenau. Sind mehrere Vorstandsmitglieder oder Stellvertreter oder ein Prokurist bestellt, so bestimmt der Aufsichtsrath, in welcher Weise die einzelnen Vorstandsmitglieder resp. Prokuristen zur Vertretung der Gesellschaft Dritten gegenüber befugt sein sollen. Die Zeichnung der Firma geschieht, indem der resp. die Zeichnenden zu der Firma der Gesellschaft ihre Unterschriften zu- fügen, der Prokurist mit einem dies Verhältniß an- deutenden Zusage.

Die Mitglieder des Aufsichtraths sind :

1) Fabrikant Ludwig Fölzer in as 2) Fabrikant Wilhelm Fölzer in Siegen, 3) Gewerke Wilhelm Uerpmann daselbst.

Als Revisoren zur Prüfung des Gründungs- hergangs haben fungiert: Ingenieur Wiegand und Bankdirektor N. Gronau, beide zu Siegen.

Dillenburg, den 13. Juli 1899.

Königlihes Amtsgericht. 1. Dirschau. Bekanntmachung. [30334

In unser Gesellschaftsregister ist am 15. Juli 189 unter Nr. 20 bei der früheren Handelsgesellshaft in Pema Johs. Liebre<ht & Kädtler mit dem

ige in Dirschau folgender Vermerk eingetragen worden :

Die Liquidation ist beendet.

Die Fiema ist erloschen. Die Firma is demzufolge im diesseitigen Gesell- schaftsregister gelö\{<t worden.

Dirschau, den 15. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

Düsseldorf. [30337]

Unter Nr. 1445 des Prokurenregisters wurde heute eingetragen die von der Aktiengesellshaft in Firma „Düsseldorfer Maschinenbau-Aktiengesellschaft vorm. J. Losenhausen“ hier 1) dem Erich Lichtenstein, Ingenieur und te<hnis<er Direktor, 2) dem Emil Ziegler, Kaufmann, beide zu Düssel- dorf, ertheilte Prokura.

Dieselben sind nur in Gemeinschaft zur Vertre- tuns e Gesellschaft bezw. Firmenzeihnung be- rechtigt.

Düsseldorf, den 19. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

DüsseldorLs, [30339] Unter Nr. 1447 des Prokurenregisters wurde heute eingetragen die von der Firma „Friedri<h Boß «& Co.“ hier dem Buchhalter Mathias Meyer hierselbst ertheilte Prokura. Düsseldorf, den 19. Juli 1899. Königliches Amtsgericht.

DüsseIldorf. [30338]

Unter Nr. 1446 des Prokurenregisters wurde heute eingetragen die von der Firma Alfred Tapken Nachf. hier der Ehefrau Wilhelm Baum jr., Gertrud, geborene Hurg, ohne besonderen Stand, zu Düsseldorf, ertheilte Prokura.

Düsseldorf, den 19. Juli 1899,

Königliches Amtsgericht.

Duisburg. Handelsregister [30335] des Königlicheu Amtsgerihts Duisburg. Die unier Nr. 570 des Gesellschaftsregisters ein-

getragene Firma Koch « Weyaud (Firmeninhaber

der Bauunternehmer Karl Weyand zu Duisburg und Hermann Koh zu Broich) is gelös<ht am

11. Juli 1899.

Duisburg. Handelsregister [30336] des Königlichen Amtsgerichts zu Duisburg, Der Kaufmann Wilhelm Goldberg und der Kauf- mann Karl Goebel, beide zu Duis urs, haben für ihre zu Duisburg bestehende, unter der Nr. 654 des Gesell)\haftsregisters mit der Firma Duisburger Lackfabrik Goldberg « Goebel Gesellschaft mit beschränkter Haftung, eingetragene Handels» niederlassung den Reisenden Otto Wagner zu Duis- burg als Prokuristen bestellt, was am 14. Juli 1899 unter Nr. 573 des Prokurenregisters vermerkt ift.

Ne, 1072, Zu O.-Z. 195 des Fir ten L 2, Zu D.-Z. es menregisters betreffend die Firma ie Lud, Rupp n Vere bach“’, wurde eingetragen : Die Firma ift erloschen. Eberbach, 19, Juli 1899. Gr. Amtsgericht. , König.

EcKernsörde. Befanntmachung.

In das hiesige Firmenregister is am euti Tage sub Nr. 112 eingetragen die Firma Friedri: Witt und als deren Inhaber der Kaufmann Fried Ernt Witt in Eckernförde. a E>keruförde, den 7. Juli 1899,

Königliches Amtsgericht.

Eltville. BSBefan hung. e In unser Handeloregister wurden heute Z i E

I, In das Firmen

Einträge L r er bei Nr. 127 i Firma: Gebr, heuer zu Sltvill