1899 / 176 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Qm Essener Bézirk find hauptfächli& Koblen- und Eifen-Indusirie vertreten, do< befinden fi hier au< namhafte Betriebe der Textil» Industrie, der <emishen und keramishen Industrie, der Bierbrauerei, Buchdru>erei 2c. Ferner hat in Essen die größte preußische Provinzial- bank, die Effener Creditanstalt, deren Aktienkapital, eins{<l. Reserve- fonds, sih auf 37 Millionen beläuft, ihren Siß.

Von der gesammten, im Königlichen Ober: Bergamtsbezirk Dort- mund im Jahre 1898 geförderten Kohlenmenge von 51 Millionen Tonnen entfallen auf den Essener Bezirk 10,31 Millionen, also ca. 1/5 Im einzelnen wurden im Bezirk des genannten Ober-Bergamts auf 168 Steinkohlengruben, welhe im Jahre 1898 (wie 1897) im Betriebe waren, 51 001 551 t Steinkohlen (gegen 48 423 987 t 1897) am Ursprungsort durh eine Belegschaft von 191 846 Mann (gegen 176 101 1897) gewonnen und zu Tage ges Die Jahresleiitung eines Arbeiters, besoldete Beamte und Aufseher nit mitberü>sihtigt, betrug 274 & (gegen 283 t 1897). Gegen das Vorjahr hat somit die Förderung um 2577 564 t = 5,32 9/9 zugenommen. Die Belegschaft nahm zu um 15 745 Mann = 8,94 9/0, Die Jahresleistung eines Arbeiters verminderte sih um 9 t = 3,28 9/0.

Was den Eisenerzbergbau betrifft, so wurden auf 16 im Jahre 1898 (19 im Jahre 1897) im Betriebe gewesenen Eisenerz- bergwerken 332 985 t (345 147 t 1897) dur< eine Belegschaft von 1142 Mann (1137 i. J. 1897) gewonnen. Die Förderung hat somit gegen das Jahr 1897 um 12162 b = 3,65 9/9 abgenommen; die Zahl der Arbeiter dagegen vermehrte si< um 5 Mann = 0,40%/9. Die Jahres leistung eines Arbeiters betrug 291,6 t gegen 303,6 t in 1897, mithin 12 t weniger als im Vorjahre.

Von den 17 Firmen der metallurgis<en Industrie, des Hüttenbetriebes, der Maschinenfabrikation u. s. w. erwähnt der Bericht in erster Reihe die Gußstahlfabrik von Fried. Krupp in Essen. Zu den Werken derselben gehören z. Z.: die Gußstahlfabrik in Essen; das Krupp’she Stahlwerk vormals F. Ast- bôwer u. Co. in Annen in W.; das Grusonwerk in Bu>au bei Magdeburg; 4 Hochofenanlagen bei Duisburg, Neuwied, Engers und MRbeinbauien (die Hochofenanlage in Rheinhausen umfaßt 3 Hochöfen, deren Su ha in 24 Stunden pro Ofen 230 & beträgt); eine Hütte bei Sayn mit Maschinenbaubetrieb; 4 Kohlengruben; über 500 Eisensteingruben in Deutschland, darunter 11 Tiefbauanlagen mit vollständiger mascineller Einrichtung; verschiedene Eisensteingruben bei Bilbao in Nord- Spanien; ein Schießplaß bei Meppen von 16,8 km Länge und mit der Möglichkeit, bis auf 24 km Entfernung zu schießen; 3 See- dampfer; verschiedene Steinbrüche, Thon- und Tren e außerdem ist der Firma vertrag28mäßig der Betrieb der Schiffs- und Moschinenbau - Aktien - Gesellschaft „Germania“ in Berlin und Kiel überlassen. Die hauptsächlihsten Fabrikations8gegenstände der Gußstahl- fabrik von Fried. Krupp in Essen sind Geshütßze (bis Ende 1898 über 37 000 Stü>k geliefert), Geschosse, Zünder, fertige Munition 2c., Gewehrläufe, Panzerplatten und Panzerbleche für alle gel Rügen Theile der Kriegsschiffe, Eisenbahnmaterial, Schiffsbaumaterial, Maschinen- theile jeder Art, Stahl- und Eisenblehe, Walzen, Werkzeugstahl und anderes. Nach der Aufnahme vom 1. Januar 1899 betrug die Gesammt- zahl der auf den Krupp’shen Werken beschäftigten Personen eins{ließ- li 3210 Beamten : 41 750, von welhen auf die Gußstablfabrik in Essen 25 133, auf das Grufsonwerk in Bu>au 3548, auf die Germania- werft in Kiel 2726, auf die Hüttenwerke, den Schießplaß Meppen <2. 10 343 entfallen. Die Arbeiterkolonien der Gußstahlfabrik in Essen um- fassen die Kolonien Baumhof, Nordhof, Westend, Kronenberg, Scheder- hof, Alfredshof, Altenhof (für invalide und pensionierte Arbeiter). Mit 80 im Bau befindlichen find in Essen und Umgegend 4209 Familien- wohnungen für Arbeiter vorhanden. Zu den weiteren Ein- rihtungen gehören u. a.: 1 Krankenhaus (der Bau eines zweiten ist begonnen), 2 Baraen - Lazarethe für Cpidemien, 1 Er- holungshaus, 1 Arbeiter - Kaserne, 1 Arbeiter - Speiseanstalt, 2 Logterhäuser für je 30 unverheirathete Facharbeiter, 1 Beamten- Kasino, 1 Werkmeister-Kasino, 1 Haushaltungs\hule, 1 Industrie- schule für Erwachsene, 3 Industriesulen für s{hulpflihtige Kinder, 1 Bücherhalle und anderes.

Sowohl die Krupp’she Fabrik wie au< die anderen Firmen können im allgemeinen auf ein befriedigendes Wirthschaftsjahr mit reihliher Beschäftigung zurü>kbli>en.

Spiritusmarkt in Berlin am 27. Iuli. Spiritus loko ohne Faß mit 70 „46 Abgabe wurde, der „Berl. Börs.-Ztg.“ zufolge, von den Kursmaklern zu 43,00 4 gehandelt.

Die nä<hste Börsenversammlung der Börse für die Stadt Essen findet am 31. Juli 1899 im „Berliner Hof“ statt.

A 27. Juli. (W. T. B.) Spiritus loko ,90 bez.

Breslau, 27. Juli. (W. T. B.) Séluß-Kurse. Schles. 34 9% L.-Pfdbr. Litt. A. 96,90, Breslauer Oiskontobank 121,25, Breslauer Wechslerbank 110,90, Schlesisher Bankverein 147,00, Breslauer Spritfabrik 18400, Donnersmark 220,00, Kattowigter 223,00, Oberschles. Eis. 133,70, Caro Hegenscheidt Akt. 183,00, Oberschles. Koks 173,75, Oberschles. P.-Z. 203,00, Opp. Zement 203,00, Giefel Zem. 204,50, L.-Ind. Kramsta 160,40, S(les. Zement 299,29, Sl. Zinkh.-A. 350,80, Laurahütte 263,00, Bresl. Öelfabr. 82,00, Koks-Obligat. 101,25, Niederschles. elektr. und Kleinbahn- gesellschaft 92,75, Cellulose Feldmühle Kosel 177,00, Sthlesische R und Gasgesellshaft —,—, Oberschlesishe Bankaktien

Produktenmarkt. Spiritus pr. 100 1 100 9% exkl. 50 A Verbrauchsabgaben pr. Juli 62,50 Br., do. 70 „4 Verbrauchsabgaben

pr. Juli 42,50 Br. g A 27. Juli. (W. T. B.) Zu>erberi<t. Korn- pee extl. 88 °%/9 Rendement —,—. Nachprodukte exkl. 75 9/6 endement 9,40—9,65, Ruhig. Brotraffinade 1. 25,00. Brot- raffinade I1. 2475, Gem. Raffinade mit Faß 24,75—25,25, Gem. Melis I, mit Faß 24,25. Ruhig. Rohzu>er I. Produkt Transito . a. B. Hamburg pr. Juli 10,674 Gd., 10,70 Br., pr. August 10,672 Gd., 10,70 Br., pr. September 19,474 Gd., 10,524 Br., pr. Ofktober-Dezember 9,55 Gd., 9,60 Br., pr. Januar-März 9,674 Gd,,

9,724 Br. Ruhig.

Frankfurt a. M., 27, Juli. (W. T. B.) S({luß-Kurse. Lond. Wechsel 20,49, Pariser do. 81,183, Wiener do. 169,65, 30/0 Reichs-A. 90,05, 3 9/6 Hessen v. 96 86,85, Italiener 93,40, 3 °/ port. Anleihe 24,90, 59% amort. Rum. 100,20, 49/6 russishe Kons. 100,50, 4%/% Ruff. 1894 100,00, 409/69 Spanier 60,90, Kony. Türk. 22,90, Unif. Egypter 106,80, 6% fkonf. Mexikaner 100,40, 5 9/0 Mexikaner 100,20, Reichsbank 155,00, Darmstädter 151,30, Diskonto-Komm. 196,70, Dresdner Bank 164,70, Mitteld. Kredii 117,00, Nationalbank f. D. 146,00, rang, Bank 151,90, Oefi. Kreditakt. 239,20, Adler Fahrrad 237,80, llg. Elektrizit. 268,80, Schud>ert 242,00, Höchster Mete 402,00, Bochumer Gußstahl 269,90, Westeregeln 217,00, Laurahütte 262,20, Gotthardbahn 143,70, Mittelmeerbahn 105,90, Privatdiskont 31/16.

Gffekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 239,10,

ranzosen —,—, Lomb. 33,10, T Goldrente —,—, Gotthardbahn 43,70, Deutsche Bank —,—, Disk.-Komm. 196,40, Dresdner Bank 164,50, Berl, Handelsgef. —,—, Bochumer Gußst. 269,30, Dort- munder Union —,—, Gelsenkirhen —,—, Harpener —,—, Hibernia —,—, Laurahütte 262,50, Portugiesen 24,90, Jtalien. Mittelmeerb. —,—, Schweizer Zentralbahn 142,00, do, Nordostbahn 97,80, do, Union 81,90, Italien. Móridionaux —,—, Schweizer Simplonbahn 86,90, 6 9/9 Mexikaner —,—, Italiener 93,20, 3 9% Reichs-Anleihe ——, Schu>ert —,—, Northern 77:70, Œblfon —,—, Allgemeine Elektrizitätögesells<aft —,—, Helios —,—, Nationalbank ——, 1860 er Loose —,—, Spanier 60,30, Höchster Farbw. —,—, Türken- [Ioose —,—, Adler Fahrrad —,—, Westdeutshe Jute —_—

s 1: A, 2 e S L

__ Bochum, 27. Juli. (W. T. B.) Im Ge Ntoimtal Len Märkischen Bank fand heute die Gründung einer Aktiengesell- [haft für Portlandzement und Wasserkalk inNeude> um statt. Das Aktienkapital “ee 2 250 000 M

Dresden, 27. Juli. (W. T.-B.) 30% Sächs. Rente 87,25, 34 9/0 do. Staatsanl. 98,70, Dresd. Stadtanl. v. 93 97,75, Allgem. deutshe Kred. 199,25, Dresd. Kreditanstalt 130,00, Dresdner Bank 164,75, do. Bankverein —,—, Leipziger do. —,—, Sächsischer do. 137,50, Deutsche Straßenb. 163,00, Dresd. Straßenbahn 189,50, DampfsGiffahrtsge. ver. Elbe- und Saalesch. 144,50, Sächs.-Böhm. Dampfschiffahrts-Ges. 268,00, Dresd. Dage, 233,75.

Rg, 27. Juli. (W. T. .) e Kurse. 83 9/0 Sächsishe Rente 87,45, 3F 9/0 do. Anleihe 98,75, Zeißer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 120,00, Mansfelder Kuxe 1245,00, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 199,75, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 121,75, Leipziger Bank-Aktien 182,20, Leipziger Hypothekenbank 140,00, Sächsishe Bank-Aktien 136,75, Sächsishe Boden-Kredit-Anstalt 127,00, Leipziger Baumwollspinnerei-Aktien 171,50, Leipziger Kammgarn- Spinnerei-Aktien —,—, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 188,50, Altenburger Aktien-Brauerei 235,00, Zu>erraffinerie Halle-Aktien 126,00, Große Leipziger Straßenbahn 204,75 enan Elektrische Straßenbahn 136,75, Thüringishe Gas-Gesellshafts-Aktien 256,00, Deutsche Spizen-Fabrik 220,00, Leipziger Elektrizitätswerke 119,00, Sächsishe Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 160,00.

Bremen, 27, Juli. (W..T. B,) Börien-S&lufber it. Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petro- leum-Börse.) Loko 6,90 Br. Schmalz. Matt. Wilcox in Tubs 28 S, Armour shield in Tubs 28 Z, andere Marken in Doppel- Eimern 287—29 „4. Spe>. Behauptet. Short clear middl. loko 264 F. Neis höher. Kaffee ruhig. Baumwolle ruhig. Upland middl. loko 313 S.

Kurse des Effekten-Makler-Vereins. 50% Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnspinneret-Akt. 1874 Gd. Norddeutsche Loyd-Aktien 121} bez. Bremer Wollkämmerei 321 Gd.

Hamburg, 27. Juli. (W. T. B.) Sghluß-Kurse. Hamb. Kommerzb. 122,00, Bras. Bk. f. D. —,—, Lübe>-Büchen 164,75, A.-C. Guano-W. 112,60, Privatdiskont 33, Hamb. Patetf. 127,00, Nordd. Lloyd 121,50, Trust Dynam. —,—, 39/6 Hamb. Staats-Anl. 87,00, 3439/0 do. Staatsr. 100,90, Vereinsb. 170,20, 69/6 Chin. Gold- Anl. 104,00, Schu>ert —, Hamb. Wechslerbank 123,50, Gold in Barren pr. Kgr. 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kgr. 82,00 Br., 81,50 Gd. We@:felnotierungen : London lang 3 Monat 20,315 Br., 20,277 Gd., 20,294 bez., London kurz 20,507 Br., 20,467 Gd., 20,49 bez., London “Sicht 20,52 Br., 20,48 Gd., 20,502 bez, Amsterdam 3 Monat 167,20 Br., 166,70 Gd., 167,10 bez., Dest. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 167,45 Br., 166,95 Gd., 167,35 bez, Paris Sicht 81,35 Br., 81,05 Gd., 81,24 bez., St. Petersburg 3 Monat 213,50 Br., 212,50 Gd, 213,25 bez, New York Sicht 4,221 Br., 4,18 Gd., 4,20 bez., New York, 60 Tage Sicht 4,162 Br.,

4,133 Gd., 4,167 bez.

Getreidemarkt. Weizen stetig, holsteinisGßer loko 155— 159. Roggen ftetig, med>lenburgisher loko neuer 152—160, russisher loko ruhig, 110. Mais 98x. Hafer ruhig. Gerste fest. Rüböl fest, loko 48}, Spiritus FUDIO, L U L9A De Juli - Aug. 19, pr. Aug.-Sept. 19, pr. Sept.-Oktbr. 19. Kaffee tig, Is 1500 Sa>. Petroleum behauptet, Standard white oko 6,80,

Kaffee. (Nacmittagsberiht.) Good average Santos pr. Sept, 27 Gd., pr. Dez. 27È Gd., pr. März 284 Gd., pr. Mai 282 Gd. Zu>ermarkt. (Schlußbericht.) Rüben - Rohzu>er I. Produkt Basis 88 % Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Juli 10,65, pr. Aug. 19,70, pr. Oktober 9,65, pez. Dezember 9,55, pr. März 9,75, pr. Mai 9,877, Stetig.

Wien, 27. Juli. (W. T. B.) (Sw{luß - Kurse.) Oesterr. 41/59/90 Papierr. 100,25, do. Silberr. 100,25, Oefterr. Goldrente 119,15, Desterreihishe Kronenrente 100,30, Ungarishe Goldrente 119,10, do. Kron.-A. 96,60, Oesterr. 60er Loose 139,00, Länderbank 240,00, Oefterr. Kredit 383,25, Unionbank 313,00, Ungar. Kreditb. 387,90, Wiener Bankverein 274,C0, Böhmische Nordbahn 239,00, Buschthierader 615,00, Elbethalbahn 259,50, Ferd. Nordbahn 3340, Oesterr. Staatsbahn 347,00, Lemb.-Czern. 287,00, Lombarden 73,75, Nordwestbahn 246,00, Pardubizer 198,00, Alp.-Montan 253,10, Amsterdam 99,40, Deutsche Pläße 58,89, Londoner Wehfel 120,60, Rie Wechsel 47,823, Napoleons 9,55, Marknoten 58,89, Russische

anknoten 1,27, Bulgar. (1892) 108,50, Brüxer 371,00, Tramway 466,00, Prager Eisenindustrie 1341. (Die Kurse sind August-Kurse.)

Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 8,38 Gd., 8,39 Br., pr. Frühjahr Gd., —,— Br. Roggen pr. Herbst 6,86 Gd., 6,87 Br. per Frühjahr Gd., Br. Mais pr. Sept.-Okt. 5,01 Gd., 5,02 Br. Hafer pr. Herbst 5,73 Gd., 5,74 Br.

28. Juli, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B.) Ungarische Kreditaktien 387,50, Oesterreihis<e Kreditaktien 382,75, a 3495,90, Lombarden 73,75, Elbethalbahn 259,00, Oesterr.

apierrente 100,55, 49% ungar. Goldrente —,—, Oesterr. Kronen- Anleihe —,—, Ungar. Kronen - Anleihe 96,55, Marknoten 58,874, Bankverein 274,00, Länderbank 239,50, Buschtierader Litt. B. Aktien —,—, Türkische Loose 62,75, Brüxer 371,00, Wiener Tramway 467,00, Alpine Montan 255,50, Prager Eisenaktien —.

Budapest, 27. Juli. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen loko matt, pr. Oktober 8,25 Gd., 8,26 Br., pr. April 8,62 Gd, 8,63 Br. Roggen pr. Oktober 6,59 Gd,, 6,60 Br. Hafer pr. Oktober 5,42 Gd., 5,43 Br. Mais pr. Aug. 4,660 Gd., 4,61 Br., pr. Mai 1900 4,64 Gd., 4,65 Br. Koblraps pr. August 12,00 Gd., 12,10 Br.

London, 27. Juli. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Englische 23 2/0 Konf. 1061/16, 3 %/9 Reichs-Anl. 893, Preuß. 3X 09/9 Konf. —, 5 9/6 Arg. Gold-Anl. 92}, 4 9% äuß. Arg. —, 60/4 fund. Arg. A. 937, Brasil. 89er Anl. 63, 5 0/6 Chinesen 98F, 34 %/9 Egypter 1014, 4%» unif. do. 1053, 3# 9/9 Rupees 668, Ital. 50/4 Rente 914, 6 9/6 kons. Mex. 1003, Neue 93 er Mex. 01, 4%/ 89er Ruff. 2. S. 1014, 4% Spanier 59}, Konvert. Türk. 223, 40% Trib. Anl. 99, Ottomanb. 124, Anaconda 11}, De Beers neue 282, Incandescent (neue) 79, Rio Tinto neue 4513/14, Plaßdisk, 39/16, Silber 2711/15, Neue Chinesen 835. Wechselnotierungen: Deutshe Pläße 20,73, Wien 12,24, Paris 25,46, St. Petersburg 247.

Bankausweis. Totalreserve 21 369 000 Zun. 422 000 Pfo. Sterl., Notenumlauf 28 608 000 Abn. 64 000 Pfd. Sterl., Baar- vorrath 33 177 000 Zun. 358000 Pfd. terl., Portefeuille 31 808 000 Abn. 1 049 000 Pfd. Sterl, Guthaben d. Privaten 39 691 000 Abn. 729 000 Pfd. Sterl., Guthaben des Staats 8414 000 Zun. 112 000 Pfd. Sterl, Notenreserve 19 455 000 Zun. 395 000 Pfd. Sterl, Regierungssicherheit 13 089 000 Pfd. Sterl. unverändert. Prozentverbä tas der Reserve zu den Passiven 44} gegen 42F in der Vorwoche. Clearinghouse-Umsay 151 Mill, gegen die entspre<ende Woche des vorigen Jahres 22 Mill. méhr.

In die Bank Losen 201 000 Pfd. Sterl.

An der Küste 4 Weizenladungen angebotèn.

96% JTavazu>er loko 127 ruhig, Rüben-Rohzud>er 105 träge. Chile-Kupfer 763, pr. Monat 778.

Liverpool, 27. Juli. (W. T. B,) Baumwolle. Umsay 12000 B, davon für Spekulation und Peer 2000 B. Unvyer- ändert. Middl, amerikan. Lieferungen: Träge. Juli-August 3/e« Käuferpreis, August-September 318/644 Werth, September-Oktober 317/64 Verkäuferpreis, Oktober-November 316/64 do., November-Dezember 31/64 do, Dezember-Januar 31/4 do., Januar-Februar 31/4 do., S 31/64— 31/644 Käuferpreis, März-April 318/64—31/e4

neren, April-Mai 317/64 d. Käuferpreis.

Offizielle Notierungen, American good ordin. 3, do, low middling 36/32, do. middling 312/32, do. good middling 319/32, do. middling fair 32/32, Pernam fair 328/32, do. good fair 44/32, Ceara fair 324/32, do. good fair 32/32, Egyptian brown fair 42/32, do. brown good fair 58/32, do. brown good 5%/z2, Peru rough fair —, do. rough

ough fair bi/m, Peru moder, good | moder: good ir 3 y do. d 34 Mi . . 1 ; vgs fine T1, S NOO Mod Pi (es do. f A Pla do. fre 0.

4 , do

31/33, Oomra good 22/39, do. fully good 22/32, ne 39/32, Scinde fu good 221/32, do. fine 226/19, nas fully good 22/32, do. fine 9a /00

Glasgow, 27. Juli. (W. warrants 74 h. 7} d. Ruhiger. (Schluß) warrants 74 h. 2 d. Warrants Middlesborough II1 74 \h. d, da S Der er d'Ais i as A Gas dde feine

olle, Mohairwolle un accawolle fest. e Garnspinner u Stofffabrikanten sind beshäftigt. 4 E

Paris, 27. Juli, (W. T. B.) Die weitere Baisse der Rente an der heutigen Börse wirkte verstimmend auf den ganzen Markt. Offenbar fanden die weiteren Blankoabgaben im Zusammenhang mit den neuesten Regierungsmaßnahmen statt. Rente bat sich gegen den niedrigsten Kurs s{ließli< um 30 Centimes erholt, blieb aber immer no< erhebli< unter gestern. Spanier und Italiener waren flau ; die Banken allgemein rü>gängig.

(Schluß-Kurse.) 30/0 Französishe Rente 99,70, 40/9 Italienische Rente 92,10, 3 0/0 Portugiesishe Rente 24,40, Portugiesishe Taba>- Oblig. —,—, 49/0 Russen 89 —,—, 49/0 Russen 94 —,—, 3 0% Nuss. A. —,—, 3 9/0 Russen 96 90,60, 40/9 span. äußere Anl. 60,60, Konv. Türken 22,90, Türken-Loose 126,70, Meridionalb. 680,00; Oesterr. Staatsb. —,—, Lombarden 166,00, Banque de France 4005, B. de Paris 1045,00, B. Ottomane 561,00, Cród. Lyonn. 948,00, Debeers 717,00, Rio Tinto-A. 1158, Suezkanal-A. 3535, Privats- diskont 25, Ws. Amst. k, 205,93, W(hs. a. dts. Pl. 1221/16, Wchs, a. Italien 7, W<hf. London k. 25,23, Chèq. a. London 25,25, do, Madrid k. 400,00, do. Wien k. 206,75, Huanchaca 51,00.

Bankausweis. Baarvorrath in Gold 1 914 264 000 Zun. 2 519 000 Fr., do. in Silber 1 207 719 000 Abn. 176 000 Fr., Porte- euille der Hauptbank und der Fil. 736 780 000 Zun. 41 019 000 Fr.,

totenumlauf 3 722 305 000 Abn. 35 182 000 Fr., Lauf. Rechnung d, Priv. 524 793 000 Zun. 23 604 000 Fr., Guthaben d. Staatsschaßzes 293 873 000 Zun. 28 331 000 Fr., Gesammt-Vcrshüsse 446 460 (00 Abn. 11 253 000 Fr., Zins- u. Diskont-Erträgn. 2773 000 Zun. 305 000 Fr., Verhältniß des Notenumlaufs zum Baarvorrath 83,87.

Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen ruhig, pr. Juli 19,95, pr. August 20,00, pr. Septbr.-Dezbr. 20,30, pr. Novbr.-Febr. 20,55. Leg0es matt, pr. Juli 13,50, pr. Novbr.-Dezbr. 14,00. Mehl ruhig, pr. Juli 43,30, pr. August 43,45, pr. Septbr.-Dezbr. 27,80, pr. November-Februar 27,90. Rüböl ruhig, pr. Juli %50$, pr. August 514, pr. Sept.-Dezbr. 524, pr. Jan.-April 522. Spiritus matt, pr. Juli 45}, pr. Auguft 45, pr. Septbr.-Dezbr. 382, pr. Januar- April 37.

Rohzu>er. (Schluß.) Behauptet. 88 9% loko 344 à 354. Weißer Zu>er fest, Nr. 3, pr. 100 Ke (G Ult 874, do, pr. August 373, do. pr. September 318, do. pr. Oktoberc- Wechsel a, Lond.

Januar 29$,

_ Petersburg, 27. Juli; (W. T. B.)

93,95, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 45,80, Che>s auf Berlin 46,30, Wechsel auf Paris 37,274, 49% Staatsrente v. 1894 1003, 49/0 kons. Eisenb.-Anl. v. 1880 —,—, do. do. v. 1889/90 149, 32 °% Gold-Anl. v. 1894 —,—, 838/19 9% Bodenkredit-Pfandbriefe 988, Azow Don Kommerzbank 578, St. Petersb. Diskontobank 673, St. Petersb. intern. Handelsbank 1. Emission 513, Russ. Bank für fran Handel“ 388, Warschauer Kommerzbank 455. Privat- iskont —,—. s

Mailand, 27. Juli. (W. T. B.) Ftalienische 59% Rente 99,822, Mittelmeerbahn 566,00, Möóridionaux 735,00, Wechsel auf Paris 107,50, Wechsel auf Berlin 132,45, Banca d’Italia 997.

Madrid, 27. Juli. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 23,35.

Lissabon, 27. Juli. (W. T. B.) Goldagio 37.

Amsterdam, 27. Juli. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 4 °%/ Russen v. 1894 63#, 30%/ holl. Anl. 938, 5 0/6 garant. Mex. Eisenb.- Anl. 41F, 5 9/0 garant. Transvaal-Eisenb.-Obl. —, 6 9/9 Transvaal —,—, Marknoten 59,25, Ruff. Zollkupons 1913, Hamburger Wechsel 59,124, Wiener Wechsel 99,00.

Getreidemarkt. Weizen auf Termine ges<äftslos, do. pr. Novbr. —,—, pr. März —,—. Roggen loko —,—, do. auf Termine behauptet, do. pr. Oktober 136, do. pr. März 137. Rüböl loko —, do. pr. Herbst —.,

Java-Kaffee good ordinary 263. Bancazinn 852.

Bei der heute von der Niederländischen Handelsgesell- \chaft abgehaltenen Zinn-Auktion wurden 47 000 Blô>e ver- kauft. Der Preis stellte sich auf 854 F.

28. Juli. (W. T. B.) Die Fondsbörse bleibt am Sonnabend, den 29. Iult, ge\s<lossen.

Brüffel, 27. Juli. (W. T. B.) (S6{[luß-Kurse.) Exterieur 603. Italiener —,—. Türken Lätt. C. Türken Litt. D, 22,97. Warschau-Wiener 675. Lux. Prince Henry —,—.

Antwerpen, 27. Iuli. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen steigend. Roggen fester. Hafer fest. Gerste ruhig. :

Petroleum. (Schlußberiht.) Raffiniertes Type weiß loko 183 bez. u. Br., pr. Juli 183 Br., pr. August 19 Br., pr. Septbr. 19F Br. Fest. Schmalz pr. Juli 68.

New York, 27. Juli. (W. T. B.) Die Börse eröffnete träge, nahm dann eine steigende Haltung an. Im Verlauf trat eine theilweise Reaktion ein. - Der Schluß war ruhig. Der Umsay in Aktien betrug 289 000 Stü. /

Das Geschäft in Weizen eröffnete willig mit niedrigeren Preisen auf Angaben über günstigeren Stand der Ernte. Auch späterhin war auf Abgaben der Haussiers und unerwartet ungünstige Kabelberichte ein weiterer Nü>kgang zu verzeihnen. Die Preise für Mais waren anfangs fallend entsprehend der Mattigkeit des Weizens; dann führten Käufe für den Export eine Besserung herbei. Später wurden sle wieder infolge Liquidation rü>kgängig.

(Schluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds : Prozentsatz 3F, do. für andere Sicherheiten 4, Wechsel auf London (60 Tage) 4,833, Cable Transfers 4,88, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,20, do. auf Berlin (60 Tage) 944, Atchison Topeka u. Santa Fs Aktien 198, do. do. Preferred 604, Canadian Pacific Aktien 974, Zentral Pacific Aktien 513, Chicago Milwaukee u. St. Paul Aktien 132, Denver u. Rio Grande Preferred 748, Illinois Zentral Akticn 117, Lake Shore Shares 201F. Louisville u. Nashville Aktien 725, New York Zentralbahn 1398, Northern Pacific Preferred (neue Emiss.) 77, Northern Pacific Common Shares 50&, Northern Pacific 3 9/0 Bonds 67}, Norfolk and Western Preferred (Interims-Anleihescheine) 703, Union Pacific Aktiev (neue Emission) 438, 40%/ Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 130, Silber, Commercial Bars 604. Tendenz für Geld: Leicht

Waarenbericht. U Tee in New York 6, do. für Lieferung pr. August 5,49, do. für Lieferung pr. Oktbr. 5,69, Baumwolle-Preis in New Orleans 4, etroleum Stand white in New York 7,70, do. do. in Philadelphia 7,65, do. Refined (in Cases) 8,70, do. Credit Balances at Oil City 125, Schmalz Western steam 5,65, do. Rohe & Brothers 5,85, Mais pr. Juli 363, do. pr. Septbr. 367, do. pr. Dzbr. 36. Rother Winterweizen loko 77t, Weizen pr. Juli 764, pr. August —, pr. Septbr. 753, pr. Dezember 774, Getreidefraht nah Liverpool 24, Kaffee fair Rio Nr. 7 51/16, do. Rio Nr. 7 pr. Aug. 4,40, do. do. pr. Oktbr. 4,55, Mehl, Spring Wheat clears 2,65, Zu>ker 315/16, Pun 32,00, Kupfer 18,50.

Chicago, 28. Juli. (W. T. B.) Das Geschäft in Weizen seßte im Einklang mit New York {on niedriger ein und mußte im Verlauf no< weiter na<hgeben. Der Handel mit Mais war dur<hweg fallend auf Zunahme der Ankünfte, reihlihe Verkäufe und günstige Ernteberichte.

Weizen pr. Juli 69#, do. pr. September 708, Mais pr. Juli 314. Schmalz pr. Juli 5,27#, do. pr. Sept. 5,35, Spe> short clear

5,374. Pork pr. Juli 8,65. Rio de Janeiro, 27. Juli. (W. T. B.) Wesel auf

London 85/32. Buenos Aires, 27. Jult, (W. T. B.) Goldagio 112,80,

faisies eide s

B.) Roheisen. Mixed numberg- Mirxed itumbees

- 9, Aufgebote, Zustellungen u. dergl. d: Un R S valieitäts: 2c. Bersiherüng. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verloosung 2c. von Werthpapieren,

Oeffentlicher Anzeiger.

N 6. L 7. 8. 9.

Erwerbs- ths Niederlassung 2c. von Ne

Bank-Auswe S 2) s 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

1) Untersu<hungs-Sachen.

[31501], Leichenfund.,

Am 27. Juni cr. ist im Jagen 132 des Forst- reviers Grunewald eine unbekannte männliche Leiche gefunden worden.

Der Verstorbene war bekleidet mit \{<warzem Ro>k und Weste, grauer Hose, s<hwarzen Strümpfen,

rauem Jägerhemde, Unterhosen, s{hwarzen Zug- stiefeln und weißem Strohhute, ist ungefähr 32 Jahre alt und 1,70 m groß.

Wer im stande ist, irgend welhe Auskunft über die Persönlichkeit der Leiche zu geben, wird ersucht, ih in der Zeit von Vormittags 8 bis Nachmittags 3 Uhr im hiesigen Amtsbureau, Zehlendorf, Haupt- straße 32, einzufinden.

Forsthaus Grunewald bei Zehlendorf, Kreis Teltoro, den 16. Juli 1899.

Der Amtsvorsteher : Krieger.

2) Ausgebote, Zustellungen und dergl.

[31571] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im Grundbuche von den Umgebungen Band 128 Nr. 6050 auf den Namen des Zimmerpoliers Leo Schivan zu Berlin eingetragene, an den Straßen Nr. 48 und 43 B dem Kataster Straßmannstraße Nr. 27) belegene

rundstü>k am 16, Oktober 1899, Vormittags 107 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Neue Friedrichstraße 13, Erdgeschoß, Eingang C., Zimmer 36, versteigert werden. Das Grundstü ist mit 6,21 M4 Reinertrag und einer Fläche von 8 a 78 qm zur Grundsteuer, zur Gebäudesteuer dagegen nicht ver- anlagt. Das Weitere enthält der Aushang an der Gerichtstafel. Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am 16, Oktober 1899, Nach- mittags U2} Uhr, ebenda verkündet werden. Die Akten 85 K. 36. 99 liegen in der Gerichtsschreiberei, Zimmer 41, zur Einsicht aus.

Berlin, den 17. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 85.

[31310] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im Grundbuche von der Hasenhaide und den Wein- bergen Band 24 Nr. 892 auf den Namen des Groß- destillateurs Carl Nothhöft hier eingetragene, zu Berlin, Willibald-Alexisstraße Nr. 43 und Heimstraße Ne. 9, belegene Grundbstü> am 1L9.September 1899, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Neue Friedrichstraße 13, Erdgeshoß, Eingang C., Zimmer 40, versteigert werden. Das Grundstü> ist 8 a 94 qm groß und mit 17 680 A Nogzungs- werth zur Gebäudesteuer veranlagt. Das Weitere enthält der Aushang an der Gerichtstafel. Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am 22. September 1899, Vormittags 1A Uhr, ebenda verkündet werden. Die Akten 88 K. 54/99 liegen in der Gerichtsschreiberei, Zimmer 17, zur Einsicht aus. :

Berlin, den 21. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 88.

[31572] Zwangsverfteigerung.

Im Wege der Zwangs3volistre>ung soll das im Grundbuche von den Umgebungen Berlins im Kreise Niederbarnim Band 78 Nr. 3314 auf den Namen des Rentiers Paul Wendland zu Berlin ein- getragene, zu Berlin in der Stevhanstraße Nr. 57 belegene Grundstük am 9, Oktober 1899, Vormittags L107 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Neue Friedrichstraße 13, Erdgeschoß, Ein- gang C., Zimmer 36, verstetgert werden. Das Grundstü> ist bei einer Fläche von 10 a 18 qm mit 14 650 A Nuzungswerth zur Gebäudesteuer veranlagt. Das Weitere enthält der Aushang an dec Gerichts- tafel. Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am D, Oktober 1899, Nachmittags 12} Uhr, ebenda verkündet werden. Die Akten 85 K. 37. 99, liegen in der Gerichtsschreiberei, Zimmer 41, zur Eirsicht aus.

Berlin, den 26. Juli 1899, )

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 85.

[31483]

Die Zwangsversteigerung des zur Konkursmasse des Mühlenbesißers Peinri<h Hamel zu Mirow ge- hörenden Dampfmühlengrundstü>s daselbst ist an- geordnet und Termin zum Verkaufe, sowie zur An- meldung event. Vusführung über den Rang der Ansprüche und zur endlichen Regulierung der Ver- kaufsbedinaungen auf Donuerstag, den 5. Ok- tober 1899, Vormittags Ul Uhr, und der Ueberbotsterwin auf Donuerstag, den 2, No- vember 1899, Vormittags 11 Uhr, angeseßt.

Mirow, den 17. Juli 1899,

Großherzogliches Amtsgericht, (gez.) Dr. jur. E. Hahn. Veröffentliht: Schnell, Akt.

31309]

[ In Sachen, betreffend die Zwangsverfteigerung des RNiebe’shen Wohnhauses Nr. 36 B (Brand Nr. 640), hieselbst, hat das Großherzoglihe Amts- geriht zur Abnahme der Rechnung des Sequesters, zur Erklärung über den Theilungsplan, sowie zur Vornahme der Vertheilung Termin auf Freitag, den 11, August 1899, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. Der Theilungsplan und die Rechnung des Sequesters werden vom 4. August 1899 an zur Einsicht der Betheiligten auf der Gerichtsschreiberei, Abtheilung für ZwangsvolUstre>ungen und Konkurse, niedergelegt fein, ,

Teterow, den 25. Juli 1899, W. Schüß, Gerichtsschreiber des

Großherzogl.Me>klenburg-Schwerinschen Amtsgerichts.

(31308) In der Zwangsvollstre>ungssache des Landwirths H. Wrede zu Bornum, Klägers, wider den Anbauer Heinrih Telge zu Weddel, Beklagten, wegen Gee rung, werden die Gläubiger aufgefordert, ihre Forde- rungen unter Angabe des Betrages an Kapital,

len, Kosten und Nebenforderungen binnen zwet ochen bei Vermeidung des Aus\<{lusses hier an- zumelden. Zur Erklärung über den Bertheilungs- plan, sowie zur Vertheilung der Kaufgelder wird Termin auf den 28, August 1899, vor dem unterzeihneten Amtsgerichte anberaumt, wozu die Gen und der Ersteher hiermit vorgeladen

erden,

Braunschweig, den 26. Juli 1899.

Herzogliches Amtsgericht Riddagshausen. : (gez.) Naabe.

Veröffentlicht: A. Freund, Gerichtsschreiber

[31570]

In Sachen, betreffend die Zwangsversteigerung des zur Konkursmasse der Tapissertehändlerin Caroline Krämer von hier gehörigen, an der Langenstraße allhier sub Nr. 150 des Grundplans belegene Wohn- haus c. p., ist zur Erklärung über den Theilungs- plan, sowte zur Vornabme der Vertheilung der Masse, ein Termin auf Montag, den 14. August 1899, Vormittags 10 Uhr, vor Gericht allhier anberaumt, zu wel<hem die Betheiligten hierdurh geladen werden mit dem Bemerken, daß vom 7. August d. Js. ab der Theilungsplan auf der hiesigen Gerichts[hreiberei eingesehen werden kann.

Stargard, den 26. Jult 1899.

Großherzogliches Amtsgericht. Scharenberg.

[31335]

Das auf Antrag des Architekt G. A. Karch zu Mannheim wegen der ihm abhanden gekommenen 14 Pfandbriefe der Deuts(en Grundcreditbank zu Gotha eingeleitete Aufgebotsverfahren und damit der auf den 24. Juli 1901 anberaumte Aufgebotstermin hat si< dur< Nüc>knahme des Antrags erledigt. (Siehe Bekanntmachung des unterzeichneten Anits- oeri<ts vom 28. März 1898 in den Beilagen zum T d Reichs - Anzeiger Nr. 81, 82 und 83 von

Gotha, den 15. Juli 1899.

Großherzogl. S. Amtsgeriht. VILI. Jusat. [26066] Aufgebot.

Auf Antrag der Königlichen Regierung hier, ver- treten dur< den Königlichen Regierungs-Präsidenten, werden alle diejenigen, welhe aus der Geschäfts- führung des früheren Auktionators Schnelling zu Wefel Ansprüche auf dessen bei der Negierungshaupt- kasse hier hinterleate Kaution von 1000 46 erheben, aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte spätestens in dem auf den 27, September 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, an der Gerichtsstelle, Kaiser-Wilhelmstraße Nr. 12 Zimmer Nr. 27 anberaumten Aufgebotstermine anzumelden, widrigenfalls sie mit ihren Ansprüchen und Rechten auf die Kaution ausgeschlossen werden und die Königliche Regierung ermächtigt wird, die Kaution an den Schnelling zurückzugeben.

Düsseldorf, den 30. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht.

[30539] Aufgebot.

Folgende Sparkassenbücher :

a. das Sparkassenbuch der städtis<hen Sparkasse zu Forft Nr. 17922 über einen am 31. Dezember 1898 vorhandenen Bestand von 234 M 21 S, ausge- fertiat auf den Namen Marie Kockott in Jethe,

b_ das Sparkassenbuch der städtishen Sparkasse zu Forst Nr. 27 754 über einen am 31. Dezember 1898 vorhandenen Bestand von 101 #4 45 S, eingetragen auf den Namen Emma Krüger in Forst,

c - das Sparkassenbuh des Creditkassenvereins zu Forst, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, Nr. 7030 mit einem Ende 1898 vor- bandenen Bestande von 609 4 24 S, ausgefertigt für Bertha Krueger,

d. das Sparkassenbuch desselben Creditkafsenvereins Nr 7145 mit eiaem Ende 1898 vorhandenen Be- stande von 102 4 74 -&, ausgefertigt für Marie Gradchky,

find angebli< verloren gegangen und follen auf Antrag ihrer Eigenthümer zum Zwe>ke der Neu- ausfertigung amortisiert werden. Es werden daher die Inhaber der Bücher aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin am 17, Februar 1900, Mittags 12 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht ihre Nechte anzumelden und die Bücher vorzulegen, UOSGGIREA die Kraftloserklärung derselben erfolgen wird.

Forft, den 15. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

[31340] Aufgebot.

Der Kolonist Friedrih Diestler zu Groß-Fahlen- werder als Vormund der minderjährigen Geschwister Otto Paul und Mox Franz Jrrgang hat das Auf- gebot des angebli< verlorenen, auf den Namen der genannten Minorennen lautenden Sparkafsenbuchs der hiesigen Stadt - Sparkasse Nr. 7797 über 1967,32 M beantragt. Der Inhaber des Buchs wird aufgefordert, spätestens in dem am 25. April 1900 vor dem unterzeichneten Gericht stattfindenden Aufgebotstermin seine Rehte anzumelden und das Buch vorzulegen, widrigenfalls es für kraftlos erklärt werden wird.

Soldin, den 21. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

[31485] Aufgebot. i

Die Wittwe Wilh. Thiel in Köln, Balthasar- straße 2 111, vertreten ‘dur< die Rechtsanwälte Siebert und Dr. Be>er in Mülheim, Rhein, hat das Aufgebot des auf ihren Namen lautenden, unter Nr. 23352/7429 von der Kreis-Spar- und Darlehnskasse in Mülheim, Rhein, über ein Gut- haben von 473,29 M ausgestellten Sparkassenbuches beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird- aufge- fordert, spätestens in dem auf den 12, Oktober 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerihte Zimmer 1 anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunde erfolgen wird,

Mülheim, Rhein, den 24. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht, Abth. 3.

[31339] Aufgebot. Es haben das Aufgebot beantragt : 1) ‘der Post-Assistent Otto Wichmann, früher zu Oebisfelde, jeßt zu Cöthen i. A., bezüglih des Ab- re<nungsbuhes der fständishen Sparkasse der Alt- mark zu Oebisfelde Nr. 3446, welches mit den zu- geschriebenen Zinsen über 9,45 (4 lautet und auf den Die ier minderjährigen Alice Wichmann aus- gele , 2) der Anbauer Christian Müller zu Etingen be- züglih des Abre<nungsbuches d:c \ständishen Spar- kasse der Altmaik zu Oebisfelde Nr. 2349, welches mit den zugeschriebenen Zinsen über 136,88 4 lautet und für den Antragsteller Christian Müller aus- gestellt ift, 3) bis 4) x. Es ergeht die Aufforderung A. an die unbekannten Inhaber der zu 1 und 2 bezet<hneten Sparkassenbücher spätestens in dem auf den 6. April 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerihte anberaumten Auf- gebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunden erfolgen wird. B¿& Be O ie Oebisfelde, den 3. Juli 1899.

Königliches E

ille.

[31338] Aufgebot.

Die Kuratoren der entmündigten Wittwe Colona Held, Nr. 5 in Brüntorf, haben das Aufgebot der angeblih verloren gegangenen Hypothekenurkunde vom 2. März 1824, lautend über ein für den Ein- lieger Jobst Bobe in Brüntorf auf das Kolonat Nr. 5 in Brüntorf Bd. I Blatt 19 des Grundbuchs von diesem Orte in Abtheilung 111 Nr. 1 aus der Schuldurkunde vom 1. März 1824" eingetragenes Darlehn von 60 Thlr. = 180 M, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert , spätestens in dem auf den 27, März 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 2, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Lemgo, den 21. Juli 1899.

Fürstliches Amtsgericht. T1. Ii Wi: Blankenburg,

[31333] Oeffentliche Ladung.

Die Wittwe Peter Bros aus Meerfeld, jeßt ohne bekannten Aufenthaltsort beziehungsweise deren un- bekannten Erben werden hiermit auf den 16. Ofk- tober 1899, Vormittags 10 Uhr, vor das unterzeihnete Amtsgericht, Zimmer Nr. 12, geladen. Wenn die Vorgenannten vor oder spätestens in dem Termine einen Anspruch auf die Grundstücke der Gemarkung Meerfeld Flur V Nr. 120 und Flur 1X Nr. 249 nit erheben, sollen bei Anlegung des Grundbu<hs als Eigenthümer der Parzelle V 120, die Cheleute Mathias Ehlen und Elisabeth, geborene Broft und von IX 249 Joseph Bros, At>erer,- in Meerfeld ohne Einwilligung dèr Geladenen ein- getragen werden.

Wittlich, den 11. Juli 1899.

Königl. Amtsgerißt. VI.

[31334] Oeffentliche Ladung.

Die ledige Elisabetha Schiffereus, früher zu Bettenfeld, jeßt ohne bekannten Aufenthaltsort, wird hiermit auf den 16, Oktober 1899, Vor- mittags L0 Uhr, vor das unterzeihnete Amts- geriht, Zimmer Nr. 12, geladen. Wenn die Vor- genannte vor oder spätestens in dem Termin einen Anspruch auf das Grundstü>k Flur 12 Nr. 43 der Gemarkung Meerfeld nicht erhebt, soll bei Anlegung des Grundbuchs als Eigenthümer der genannten Parzelle die Ghefrau Mathias Be>ker, Catharina, geborene Weiler, zu Meerfeld, ohne Einwilligung der Geladenen eingetragen werden.

Wittlich, den 11. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht. 19.

[31337] Aufgebot. :

Der Maurer Christian Carl Friedrih Woll- brügge, geboren zu Schlagenthin am 26. Oktober 1844, welher si<h von diesem seinem leßten be- kannten Wohnsitze im Jahre 1875 entfernt und seit mehr als 20 Jahren keine Nachricht von sih gegeben haben foll, wird auf Antrag seiner Schwester, der verehelihten Schiffer Grenzow, Emilie, geb. Woll. brügge, zu Schlagenthin, hierdur< aufgefordert, sich bei dem unterzeihneten Gerichte spätestens in dem auf den 31, Mai 1900, Vormittags 1A Uhr, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- falls derselbe für todt erklärt werden wird.

Genthin, den 22. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

E L ufgebot behufs Todeserklärung. Die VeriGollentu

1) der Seemann Hans Ewers, geboren am 26. Januar 1829 zu Kirhmoor, eheliher Sohn des Käthners Paul Ewers und Abel Ewers, gebor. Ployz, welcer seit dem Jahre 1833 verschollen ift,

2) der Seemann Simon Engelbrecht, geboren am 19. Januar 1829 zu Strobdeich, eheliher Sohn des Käthners Steffen Engelbreht und Anna Engel- bre<t, gebor. Shwormstede, welcher seit dem Jahre 1840 verschollen ift,

eventuell ihre unbekannten Erben, sowte alle die- jenigen, wel<e an den Nachlaß eines der genannten Verschollenen Forderungen und Ansprüche zu haben vermeinen, werden hierdur< aufgefordert, d bezw. ihre Ecb- oder sonstige Ansprüche innerhalb 12 Wochen, spätestens in dem auf Freitag, deu 17. No- vember 1899, Vormittags 11 Uhr, an- beraumten Aufgebotstermine bei dem unterzeichneten Amtsgericht hierselb anzumelden, widrigenfalls die enannten Verschollenen für todt erklärt werden und fhr Nachlaß den bekannten Erben ausgeliefert wird.

Krempe, den 4. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht. (Unterschrift.)

{31580] o 8 Auf Antrag des Rechtsanwalts G. Feldmann hierselbst als Verwalters der im Bremischen Staats- gebiete befindlihen Bestandtheile des asses des am 3. Juni 1897 hierselbst verstorbenen Arbeiters Heinrih Zoch (Iohann Heinrih Joseph) Dütsch (Duesch, Deusch, Doesel, Due) werden die Erben des lehteren damit aufgefordert , ihre Erb- ansprüche späteftens in dem hiermit auf Dounerstag, den 5, Oktober 1899, Nachmittags 5 Uhr, vor dem Amtsgericht, im Gerichtshause hierselbst, I. Obergeshoß, Zimmer Nr. 65, anberaumten Auf- gebotstermine bei Strafe des Aus\<lusses anzumelden. Bremen, den 24. Juli 1899.

Das Amtsgericht.

(gez.) Hogrefe. Zur Beglaubigung: Marburg, Gerichtsschreiber.

[31332] Bekanntmachung. Durch Urtheil des unterzeihneten Gerichts vom 18. Juli 1899 ift für Recht erkannt : Der am 2. März 1861 zu Herford geborene Fricdrih Wilhelm August Schlusmeyer gnt.Schloß- meyer, Sohn der Eheleute Tischlermeister Friedri Wilhelm Sw&lusmeyer gnt. Schloßmeyer und der Marie Charlotte, geb. Fleer, zu Herford, wird für todt erklärt. Herford, den 18. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

[31565] Durch Aus\{lußurtheil des unterzeihneten Gerichts vom 14. Juli 18399 if der Arbeiter Johann Karl Friedri< Wilhelm Oelschlaeger, geboren am 23. Januar. 1850 in Dolle (Kreis Wolmirstedt), zu- leßt in Burg b. M., für todt erklärt.

Köaigl. Amtsgeriht Burg b. M.

[31329] BVekauntmachung.

Durch Urtheil des Königlichen Amtsgerichts zu Bergen a. Rügen ist erkannt: g E A Der Schiffer Joahim Hermann Martin Rogge aus Breege, geboren dajelbst am 17. Juli 1 40, wird für todt erklärt.

Verze2, R., den 12. Juli 1899. Königliches Amtsgericht.

[31323] Beschluß.

Das Verfahren, betreffend das Aufgebot der

Nachlaßgläubiger :

a. des Administrators Emil Hoffmaun,

b. des Agenten Moriß Rosenberg,

c. des Restaurateurs Josef Menzel,

sämmtlich von hier,

ist beendet.

Breslau, den 23. Juli 1899. Königliches Amtsgericht.

[31326] Das Aufgebot der Nalhlaßgläubiger des Bauer- qgulbelihers Heinrih Schmidt aus Egelsdorf ift eendigt. Friedeberg a. Queis, 14. Juli 1899, Königliches Amtsgericht.

[31325] Das Aufgebotsverfahren über die Nachlaßgläubiger e Len ael Es E und hessen hefran uguste, geb. Henning, in erbur det. Osterburg, am 20. Juli 1899. des Königliches Amtsgericht.

(31331) Bekanntmachung.

Das Verfahren, betreffend das Aufgebot der Nathlaß- gläubiger und Vermächtnißnehmer des am 7. Ok- tober 1898 zu Diepenau todt aufgefundenen Knechts Wilhelm Blome aus Minden, ist beendet.

Minden, den 25. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

[31561] Bekanntmachung. Lit dex Strewinski'schen Aufgebotssache 11 F. 8/98 ist dur< Aus\{hlußurtheil vom 12. Iuli 1899 der 34 9% prozentige Ostpreuß. Pfandbrief Litt. L Nr. 8385 über 300 ( für kraftlos erklärt. Königsberg i, Pr., den 24. Juli 1899. Königl. Amtsgericht. Abth. 11.

[31321] Bekanutmachung.

Durch Aus\{lußurtheil des unterzeineten Gerichts vom 21. Juli 1899 if die 340/69 Berliner Stadt- Obligation Läitt. F. Nr. 19 823 über 50 Thlr. = 150 M für kraftlos erklärt worden.

Berlin, den 21. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 82.

[31327] Bekanntmachung.

Durch Auss{lußurtheil vom beutigen Tage ist das auf den Namen Heinri< Wüschem in Lengsdorf ausgestellte mit der Nr. 1842 versehene, über etne Einlage von 252,77 M lautende Quiitungsbuh der Kreis - Spar- und Darlehnskasse des Landkreises Bonn für kraftlos erklärt worden.

Bonn, den 13. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 1. Das Königliche Amtsgericht S as Königliche Amtsger zu Salzkotten am 13. Juli 1899 für Necht erkannt: ls g iz De n S E S Bas er im Grundbuche von e 5 Blatt 27 (Eigentbümer Neubauer Bernard uet meier zu Anreppen) in Abth. Il unter Nr. 5 Firagenta Po Vas E ea Tetbis Duwe in aderborn der Vorbehalt des enthums an det bera pru L Beri und 62 der u nreppen bis zur Berichtigung des Kau g gestalt, daß Käufer bis dahin keine Aut ne Ne ußerung, Verpfändung oder Bela damit nehmen darf. Auf Grund des Kaufvertrag 13, Februar 1844 eingetragen olge Ve: vom 11. Juni 1844 und von Bank 31 hierhin übertragen am 18, Oktober 1893, den verhafteten Parzellen von Band 5

hierhin übertragen am 14, März 1894“;