1899 / 178 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ü gerung der Winter- wie : Abg der Pafrüite, Ueberschwemn j ehnung noch nicht

völlig übersehen werden kann, ist Folgendes zu bemer! : gen, obgleich stark gelagert, litt 1 wéniger als der Weizen; eine Lagerung des ersteren trat erst nah der Aus- bildung der Körner in den ren ein, und da auch die SHerbigkeit Aehren keine bedeutende ift, so wird wahrsGeinlih das Resultat der Ernte nicht viel kleiner wie im Vorjahre sein. Bedeutend mehr litt der Weizen; denn seine Lagerung erfolgte hald nah der Blüthe; man kann also auf eine gute Entwickelung der Körner in den ebeugten Aehren nit mehr rechnen. Der Stand der Sommerfrüchte {ft bis jeßt überhaupt ein guter, obglei wes der zu großen Nässe des Bodens die in den Niederungen angebaute Gerste eine etwas gelbliche ärbung angenommen hat. Das Klee- und Wiesenheu wurde nur eilwetle troden eingebraht; ein aroßer Theil desselben unterlag der Auslaugung oder verdarb gänzlich. Viel Heu wurde bei der Ueber- chwemmung der Wiesen von dem Wasser fortgetragen. Die Hack- rüdte, und besonders die Kartoffeln, konnten wegen der e des ders niht in der entsprechenden geit bearbeitet werden. In den tieferen Niederungen verfaulten die Kartoffeln vor demn Aufgehen und ihr E nach dem Austrocknen des Feldes würde wegen der vorgerüdten Zeit niht mehr zweckmäßig sein. In dem nassen Boden faulen ¡es die neuen Knollen der Frühjahrsforten. Jedenfalls muß man eine Mißernte der Kartoffeln erwarten. Die Hoffnungen auf eine Obsternte sind nur gering.

Grnteaussihten in Serbien.

Belgrad, den 20. Juli 1899. Im Großen und Ganzen find die Ergebnisse der diesjährigen Getreideernte noch unverändert als gute zu beze de Die Drufshproben zeigen bisher cin gutes Er-

ebniß sowohl in Hinsicht auf Qualität als Quantität. Vom Hafer ann dies jedoch nit gesagt werden; in dieser Frucht hat Serbien heuer eine fehr {chwache Mittelernte zu verzeichnen.

Da hier zu Lande der Drusch noch zumeist durch Austreten erfolgt, die Garben auch nicht in Scheunen oder Schuppen unter- ebracht werden, so hängt das Ernteergebniß noch zum wesentlichen heil von der Witterung ab, die die Druscharbeiten fördernd und hindernd beeinflufsen kann.

In Gerfte rechnet man auf ein Ergebniß, welGes um 15 bis 20 9/6 das des Vorjahres übersteigen dürfte, während man in Wetzen das nämliche Quantum zu gewinnen hofft.

Der Mais entwickelt sich unter den für diese Fru@tart überaus ünstigen Witterungêverhältnissen sehr gut und verspricht derselbe fast an ganzen Lande eine vortrefflihe Ernte. Nur stellenweise haben die Maisfelder mehr oder weniger fta:k vom Hagel gelitten oder leiden an zu großer Dürre. Leßteres gilt von den Gegenden um Nis, Alexinaß, Sajetshar, Negotin und Prokuplje.

Infolge der Mißernte in Rumänien suchen die Rumänen thren Bedarf an Gerste auch .in Serbien zu decken, wodur diescr Artikel sehr gefragt und im Preise stark angezogen hat. Vorn Anfangspreise 9 Fr. ist man bereits auf 11 Fr. per 100 kg gekommen und ift Ausficht vorhanden, daß die Preissteigerung noch weiter gehen wird.

Wie uns ferner mitgetheilt wird, bringt das Organ der serbischen Handelswelt, der „Trgowinski Glasnik“, in seiner Nummer vom 20. d. M. folgende Notiz: „Der Minister für Volk3wirth- schaft hat an sämmtlihe Landesbehörden die strengst: Verordnung erlassen, daß niemand der Bevölkerung gestatte, ihr Getreide jeßt zum Spottpreise zu verkaufen, vielmehr foil man bessere Preise ab- warten, welhe unbedingt eintreten werden. Dieses Verbot ist an- gebracht und êönnen wir von demselben nur Gutes errvarten.“

Verdingungen im Auslande.

Belgten.

Bis zum 10. August. Bürger-Hospital, Antwerven, 29 Longus rue de l’Hôpital: Lieferung von 600 Säckten Weizenmehl.

22. August, Mittags. Stadthaus Lüttih: Einrihtung der elcekirishen Beleuhtung im Stadthause - nebst Lieferung der dazu erforderlihen Apparate, Kronleuchter 2c. Kaution 750 und 500 Fr.

27. September. Büger-Hospital Antwerpen: Lieferung der Be- Tes und Wäsche für 1899. E :

Nächstens, Börse zu Brüssel: Lieferung von Zubehörstücken für Vignolaschienen füc 1900, und zwar; 105 000 einfahe Laschen von Eisen odér Stahl, 190 090 Laschenenden von Stahl, 800 000 Unter- legeplatien von Stahl, 410000 Laschenbolzen von Eisen, 2400 000 Shraubenbolzen von Stabl, 410 000 Unterlegescheibeza (Grover) von Stahl, Durchmefser 26 ecm.

Bulgarien.

30. August. Permanente Kreiskommission von Sofia: Lieferung yon 12 Güterzugs- und 4 Swnellzugs-Lokomotiven, Kaution 9 9/9 des Gebots. Angebot auf einzelne Typen ift zulässig. Bedingnißheft und. Zeichnungen für 15 Fr. im Fürftlih-n Baut:n-Ministzrium, Rechnungsbureau, erhältlich.

Norwegen.

23. August, 2} Uhr. Staatsbahnen, Christiania: Lieferung von

175 offenen Güterwagen für Normalspur. Angebote in geshkossenem

Briefumshlag mit der Aufschrift : „Stake vogne for bredt Spor“ werden im Expeditionsbureau der Eisenbahn - Verwaltung,

und {4 Abtheilung,

8/9, Christiania, entgegenge ie Zeichnungen Bedin; en im Bureau v Direktors der Margingen enda,

Verkehrs-Auftaltenu.

Laut Telegramm. aus Dortmund hat die zweite englishe Post über N PRGeR vom 28. Juli in Dort- mund den F an Zug 7 nah Berlin nicht erreicht und ging auf Zug 3 über. Grund: Starker Reiseverkehr.

Bremen, 29. Juli. (W. T. B) Norddeutscher Llovd. Dampfer „Karlsruhe“, n. Australien best, 28. Juli in Colombo angek. „Willehad“, n. Baltimore best., 28. Juli Dover passiert. „Aller“ 28. Juli v. Neapel n. New York abgeg. „Gera“, v. Australien kommend, 28. Juli v. Neapel nah Bremen abgegangen.

31. Juli. (W. T. B.) Dampfer „Prinz-Regent Luitpold", y. New York kommend, 29. Juli a. d. Weser angek. „Mark“, v. d. La t kommend, 29. Juli in Coruna angek. „Sachsen“ 29. Juli Retse v. Southampton n. Antwerpen fortges. „Babelsberg“, n. Dst- Asien best., 28. Juli in Port Said angek. „Ellen Rickmers“ 28. Juli Reise v. Mojt n. Hongkong fortges.

Pes 29. Juli. (W. T. B.) Hamburg-Amerika - Linie. Dawpfer „Pretoria“ gestern in New York, „Hispania“ in Coloz, „Sardinia“ in Havre, „Antillian*, v. Philadelphia kommend, in Hamburg angek. „Calabria* Freitag v. New Orleans n. Hamburg, „Auguste Victoria“ gestern v. Cherbourg n. New York, „Savoia* v. Bremen n. Ost-Asien abgeg. „Bosnia* gestern Lizard passiert.

London, 29. Juli. (W. T. T.) Unton-Linie. Dampfer „Moor“ heute auf Heimreise in Kapstadt angekommen.

Theater und Musik.

Im Neuen Königlichen Opern - Theater gelangt morgen die Strauß’sche Operette „Die Fledermaus" in folgender Besetzung zur Aufführung: Eisenstein: Herr Streitmann; Rosalinde: Frl. RetWsberg; Frank: Herr Wuzól; Prinz Orlofsky: Frau Nedwty ; ‘Alfred: Herr Reichel; Dr. Falke: Herr Preuse; Dr. Blind: Herr Sattler; Adele: Frl, Abarbanell ; Frosch: Herr Conradi; Jda und Melanie: Frl. Krause und Elöner. Im Garten findet von 51 Ühr an Militär-Konzert ftatt.

Im Theater des Westens beginnt der in Berkin wohl- bekannte und beliebte Komiker Reinhold Wellbof am Sonnabend ein Gastspiel als Ko-Ko in der Operette ,Der Mikado“ von Sullivan.

Die Wiedereröffnung des Lessing-Theaters findet, wie {on angekündigt, am morgigen Dienstag mit einer Aufführung von Mar Dreyer's lustigem Schwank „Großmama“ statt. Die Hauptrollen liegen in den Händen der Herren Willy Grunwald, Franz Guthery, Carl Leisner, Mathieu Pfeil, Carl Waldow sowie der Damen Nofa Bertens, Meta Jäger und Hedwig Lange.

Mannigfaltiges.

Dem Zoologischen Garten hat Herr Oberleutnant Thierry, der Stationsleiter von Sanfanne-Mangu im fernen Hinterlande von Togo (Deutsch-Westafrika) eine g:fleckte Hyäne zum Geschenk gema@t. Dieselbe unterscheidet sih durch größere Flecken und dunklere esichts- zeichnung erheblich von den im Garten befindlihen Exemplaren aus Deutsch - Ostafrika und gehört wahrfcheinlich einer no§ ni@t beshriebenen Abart an, die Matschie in den Sigzungsberichten der „Gesellschaft naturforshender Freunde“ Hyaena togoensis genannt bat. Die gefleckte Hyäne ist über das tropise Afrika weit verbreitet ; ihre Nordgrenze fällt ungefähr mit dem Südrande der Sahara zu- fammen, man hat fie aber gus dem-Congo-Gebiet und aus den Küsten- ländern des Golfs von Guinêa bisher noh nicht kennen gelernt. Jn Togo wurde sie dur die Herren Conradt und Graf Zeh zuerst nahgewiefen.

Naumburg a. S., 31. Juli. (W. T. B.) Der XII. deutsche T urnertag, zu welchem 251 Abgeordnete der Turnvzreine Deutsch- lands und Deutsch - Oefterreihs fowie 22 Ausschußmitglieder der deutshen Turnerfchaft ershtenen sind, trat gestern hier zusammen. Der Vorsißende Dr. Ferdinand Goey - Leipzig - Lindenau ers innerte in seiner Ansprache daran, daß vor einem Jahre Fürst Bismarck seine irdishe Laufbahn beschlossen hate, und mahnte die deutshe Turnerschaft, im Andenken an ihn stets das Wohl des deutshen Vaterlandes mit ganzer Kraft zu fördern. Bezüglich der Stellung der deutshen Turnershaft zu dem durch den früheren Ab- eordneten von Schenckendorff ins Leben gerufenen „Reichsverein für vaterländishe Festspiele“ wurde folgende Erklärung beschlossen: „Die deutshe Turnershaft weiß \sich mit dem „Neihsberein für vaterländishe Festspiele“ eins in dem jeßt in feinen Saßungen ausgesprohenen Bestreben für Volksgesundung, Grftarkung deutscher Sitte, deutshen Volksbewußtseins und vater- ländischer Seclunens dur die Pfleve aller in solhem Sinne be- triebenen Arten von förperlihen Uebungen. Diedeutsche Turnershaft wird deshalb, fowie fie seit ihrem Bestehen hon diese Ziele verfolgt hat, eine Mitwirkung seitens des Reichsverein2? r Erreichung diefer Ziele gern an- nehmen, fowie sie ihrerseits bercitist, die gemeinsamen Aufgaben fördern zu helfen. Da die deutshe Turnerschaft aber in der Schaffung neuer örtliher eder allgemeiner Feste ein wirksames Mittel zur Erreihuñg

der obengenannten Ziele niht zu erkennen vermag, lehnt fie eine

teren en T "E O O T G S Ö G S E O E G C E R T: K Cn T E r CPE E CERED S E D Ez G e4 O RE EE T LIE T; 8E C P A I C R E T E R T R P E E T

Ile d'Aix . | Nijza .……,

Wetterbericht vom 31. Juli 1899, : S f

8 Uhr Morgens.

r. 49N.

fius

Stationen. Wetter.

Temperatur in 9 Ces

59%.

wolkenlos E bed. ededckt heiter wolkenlos Regen

J J

Bar. auf 0G 5 qu. d. Meeresfp. red. in Millim

Bellmulet . , Aberdeen

hristiansund opènhagen , Stocktholm .

aranda .

Cork, DQueens-

10 = 12 = Orftan.

—I=—2=J A

D DRD

1 D i 15ck

pu pur Prm prnn jurenò O U! =J s 20 99

H D G5 j DI pk

beiter bedecktt halb bed. 6 ede

halb bed. Weißen bedeckt wolkig

wolkenlos edeckt

wolkenlos wolkenlos

Dura

winemünde

Neufahrwafser Memel .

fünfter Wstf er : Karlörube Vi en. i

Mes

R Ben 8 E Wien .,.", Breslau . „.

S S

Go d DI bs F C55 C55 pf DE | 3 1 1E Hn C bd n pri T A

768 |ONO 763 |O 767 |O

Anmerkun g. Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet: 1) Nord-Europa, 2) Küstenzone von Frland bis Ostpreußen, 3) Mittel-Europa \üdlih di-ser Bo 4) Süd-Guropa. Innerhalb jeder Gruppe ift die Nichtung von Weft nah Oft eingehalten.

Skala für die Windstärke: 2 = leiht, 3 = {wach, 4 = mäßig, 5 = fr 6 = ftark, 7 = fteif, 8 = stürmish, 9 = Sturm, starker Sturm, 11 =

Vebersicht der Witterung.

Das heute mit 770 mm übersteigendem Druck von Westen über die Britishen Inseln und die Nordsee nah Süddeutshland reihende Hochdruck- gebiet hat setnen Kern nach dem und gleichzeitig i die Depression im Norden oft- wärts fortgeschritten ; ein

Meere, während fig ein Ausläufer nah dem Rigaishen Busen erftreckt. der Küste frishen westli%en bis nördlichen Winten, ift das Wetter in Deutshland, wo mehrfa getaten ist, kühl, im Süden heiter, son bnahme der es und steigende /Tages- temperátur in Norddeutschlan

21 Theater.

22 Königliche Schauspiele. Theater. Dienstag :; Die

Il 'beiter 1ibedeckt

3 wolkenlos | 21

alóvy. Bearbeitet von C, ‘Musik von Johann Strauß.

Militär-Konzert statt. Die r zum Mittrwooch : Die Nr. 24/1899, Anfang 74 Ubr. Donnerstag: Die Nr. 25/1899. Anfang 7} Uhr. Sonnabend: Die Nr, 26/1899. Anfang Îlede

1 = [eiser Zug, d,

heftiger Sturm,

Sonntag: Die

Nr. 27/1899, Anfang 74 Uhr.

Norden verlegt, tinimum liegt über dem

ttli d A Bet [Ywaen, an e s

Negen

iegen | Theater des Westens.

d zu erwarten, Deutsche Seewarte.

Pert Borttenung be

Mikado.

ledermqus., Komische Operette mit Tanz in 3 Akten nach Meilhac und ffner und Richard Genée.

Tanz von Emil Gracb. Anfang 74 Uhr. Billetsay Nr. 23/1899.

Im Garten findet Nachmittags von 5# Uhr ab heater-Billet3 be- intritt in den Garten. Fledermaus,

Fledermaus. Fledermaus. ledermaus.

Lessing-Theater. Dienstag: Großmama. Mittwoh: Die Erziehung zur Ehe. Die

Donnerstag: Jm weißen Röß’l.

Sommer - Oper.

Direktion: M. Heinri. Dienstag: Bas ermäßigten Preisen: Die | Anstalt Boclin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Dit Gastspiel Sgr. Mario - Fumagalli N 3 a e T, aro - Fumagaut. amlet, Große Oper in G Akten von Ambroise

as. 'Eranaben: Gastspiel Neinh, Wellhof. Der | uud das Magen s ekündigter Schlefischcr g p

Mitarbeit in dieser Richtung ab und und Vereinen e aae u e N au ihren Kreisen, Gauen

Kiel, 29. Juli. (W. T. B.) Die Lei der drei bei d gestrigen Unfall ertrunkenen Matrots vel Me 177 d. Bl) sind geborgen und nah dem Friedrih8orter Lazareth geschaft worden.

Grustkapelle eine kirchlihe Feier zum Gedäwhtni des Fürsten Bismarck mit darauf folgendem Abendaral fait bei welcher Pastor Westphal aus Brunstorf die Predigt hielt. Außer den Mitgliedern der Fürstlichen Familie nahmen nur eia kleiner Krets von Geladenen sowie höbere hiesige Beamte, insgesammt etwa 90 Personen, an der Feter theil Fürst Herbert Bismarck legte einen prachtvollen Kranz am Sarkophage seines Vaters nieder. Beide Sarkophage waren auf allen Seiten mit frischen Kränzen rei geschmüdckt. Di: Anwesenden waren von der ernsten, erhebenden Feter auf das tiefste ergriffen.

[ttapelle eine 31, Juli. (W. T. B.) Geftern fand in der

Wien, 31. Juli, (W. T. B.) Auf der Südbahn strecke Klagenfurt— Marburg ist der 11 Uhr 45 Minuten Nachts yon Klagenfurt abgegangene Schnellzug 401 in der Nähe der Station Grafenstein entgleift. Ein Beamter wurde getödtet, sechs Fahraäste sind schwer, zehn leiht verlegt.

Budapest, 30. Juli. (W. T. B.) Aus Anlaß des morgigen 50, Todestages des Dichters Alexander La fanden heute überall in Ungarn Gedächtnißfeiern statt. In Anwesenheit von Vertretern der ‘Taarerung, des Reichstags, der Komitate, der Behörden, literarisher-und künstlerischer Gefell\aîten, Lehranstalten und Vereine wurden hier und in Segesvar vor den Denkmälern des Dichters glänzende Festlichkeiten veranstaltet. Bei der Feter vor dem hiesigen era trug der Dichter und Schriftsteller Maurus JIókai, ein Jugendfreund Petöfi's, ein Festgedicht vor. Nach dem Gesang einer Hymne wurden Kränze am Fuße des Denkmals niedergelegt. Auch an dem Denkmal in Segesvar is eine große: Anzahl von Kränzen niedergelegt worden. Die Petöfi-Gefellschaft ver- anstaltete eine Landessammlung zur Errichtung eines Petöfi- Hauses, in welhem sämmtlihe Erinnerungen an den Dichter unterzebrahi werden sollen. Der Ministerpräsident Koloman von Szell und der Unterrichts. Minister Wlassics rihteten Schreiben an den. Präsidenten der Petöfi-Gesellshaft, in welchen das ganze ungarishe Volk aufgefordert wird, das Andenken des Dichters würdig zu fetern. Heute Abend finden in allen Theatern Festvorstellungen statt, und morgen, am Todedstage selbsi, werden im ganzen Lande Gottesdienste abgehalten werden.

Hull, 30, Zuli. (W, T. B.) Gestern Abeud bra auf den Lagerpläßen für Bauholz bei dem Victoria-Dock Feuer aus, welhes die weit ausgedehnten Holztapel und einen großen Speicher zerstörte. Der Verlust des Holzes wird auf 20000 Pfd. Sterl. und der durch die Vernichtung des Speichers eniftandene Schaden auf 100 000 Pfd. Sterl. ges{chäßt.

Toulon, 29. Juli. (W. T. B.) Aus allen Theilen des Departements Var werden leichte Erdstöße gemeldet, die in der vergangenen Nacht verspürt wurden. Schaden ift nirgends an- gerihtet worden.

Kowno, 28. Juli, (W. T. 22 Die beiden Flecken Posfh - witim und Dobeiko wurden dur eine Feuersbrunft zerstört. Es brannten mehr als hundert Geböfte nieder, ferner die behördlihen Gebäude und die Apotheke. Der Schaden ist sehr bedeutend. Auch Verluste an Menschenleben sind zu beklagen.

Neapel, 31. Juli. (W. T. B.) Gestern Akend explodierte

bei einem anläßlich eines Volksfeftes abgebrannten Feuerwerk cin

euerwerkskörper. Ein Feuerwerker wurde getödtet, und 35 Per- nen wurden verleßt, unter ihnen mehrere erhéblich.

Monaco, 30. Juli. (W. T. B) Auf dem Boulevard Condamine fst ürzte gestern Nahmittag die Mauer eines im Bau begriffenen Hotel-Nebengebäudes zusammen. Von fünfzig italieni- (Gen rbeitern, die bei dem Bau beschäftigt waren, wurden dret

aurer getödtet; elf Verwundete wurden während der Nacht ans den Trümmern hervorgezogen.

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Veilage.)

Familien-Nachrichten.

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Kammerherrn von Luck (Potsdam). Hrn. Rittmeister Hans von Reppert-Bismarck (Insterburg). Hrn. Leut. Hans von Tieschowitz (Berlin). Hrn. Oberleut. d. R. Kurt von Griesheim (Schloß Falkenburg i. P). - Hrn. Professor Dr. von NRümlker (Breslau). Eine Tochter: Hrn. Oberleut. Ritter von Xylander (Hagenau). Hrn. Ritt- meifter Wilhelm von Doering (Potsdam). Hrn. von Waldow und NReigenskein (Königs- walde N.-M.) Hrn, Oberlehrer Dr. H. Sommerlad (Breslau). Hrn. Direktor Dr. Karl Masner (Breslau).

Gestorben: Hr. Oberstleut. z. D. Theodor Trützsch- ler von Falkenstein (Frankfurt a. O.) Hr. Pro- fessor Emil Breslaur (Berlin). Verw. Fr. Seele von Podewils, geb. von Podewils a. d. H.

ager (Schneidemühl). Fr. Emma von Bunsen, geb. Birkbeck (London).

Neues Opern-

BVilletfaiz Billetsaÿ Billetsatz Billetsa

TAADSERG T ATAOURE S

Verantwortlicher Redakteur : Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. e | Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags

Sieben Beilagen

(einschließlich Börsen-Beilage), (14724)

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen

M 178.

Marktort

Erste Beilage

Berlin, Montag, den 31. Juli

E

Verichte von deutschen Fruchtmärkten,

Qualität

gering

mittel

gut

Verkaufte

Gezahlter Preis für 1 Dopp

elzentner

niedrigster M.

höôhster

Mh.

niedrigster

M

hödster M

niedrigster | höchfter

M. M.

Menge

Doppelzentner

VBerkaufs- werth

M

Staats-Anzeiger.

Durchschnitts- preis für 1 Doppel- zentner

M.

Am vorigen Markttage

Dur(h- \hnitts- preis

Mh.

dem

do F

Go

DD e

r ms AABD An Ta

U

Insterburg .

E A

Brandenburg a. H. «

Neuruppin . ó Vau targard i. Pomm.

O s s is

Krotoschin j

Trebnitz .

Brieg

Bunzlau

Goldberg

Halberstadt .

Eilenburg

Erfurt

Kiel

Goslar .

Duderstadt .

Lüneburg

Paderborn .

Fulda .

Kleve .

Wesel

Muh

München ,

Straubing .

Regensburg. .

Met k Plauen i. V. .

E a

Mo s

Braunschweig .

Altenburg

Diedenhofen

Breslau .

Neuß .

E Insterburg . E 6 Beeskow .

fugte 0 E Brandenburg a. H. . Neu Fürstenwalde, Spree .

rankfurt a. O. .

tettin. ° An D Stargard i. Pomm. . Schivelbein Kolberg .

R e ae e Rummelsburg |. P. . c E C Bütow Krotoschin

Trebniß . D Neusalz a. O. . c O E Polkwiß .

Bunzlau . , Goldberg , Hoyerswerda Halberstadt . Eilenburg

Erfurt

Kiel 4

Wat Duderstadt , Lüneburg .

Fulda

Kleve .

E a is Neuß, alter R.

» néuetr

München , Straubing . Regensburg . Meißen j Plauen i. V. . Baut Ravensburg . A s Most Braunschweig . Altenburg Diedenhofen Dat. «» Neuß, alter R.

p NéUer ,

T ie 6 Wi Brandenburg a. H.

Krotoschin Trebniy .

13,00 15,75 16,50

13,40 14,70 13,00 14,60

15,00 14,40 15,09 14,75 159,90 14,00 14,609 14,25

17,71 17,25 15,40 17,09 15,48 16,67

16,00 14,00

13,00 15/40

12,00 12,75 14,50 14,00 13,20 13/80 12,40 13/50

12,90 13,60

13,00 12,90 10,50 12,60 14,05 12,00 13,20 14,30 15,00 14,80 14,50 13,80 14,40 13,75 15,00 14,590

13,60 13/60 14/29

14,10 14/40 14,00 13,00

14,00

16,25 15,00

14,30 15,10 13,50 15,00

15,40 14,50 15,90 15,00 15,70 14,60 14,80 14,50

18,00 17/75 15/90

16,62 17,87 14,50 15,40 16,60

14,80 15,00 17,00 14,30 15,90

13,00

13,25 13,70 14,75 13,60

13,80 14/00

13,00 13,75 12/80

14,38 13,20 13,75 13,00 11,75 13,00 13,60 13,60 14,10 14,40 15,29 15,29 14,70 14,40 14,60 14,00

15,32 15,00 14,00 12,590 15,20 14,15 15,00 14,30 15,50

15,20

14,20 14,80 14,40 14,30 14,00 12,50

12,60 12,25 12,30

13,00 12/60 11,50

W 15,00

16,25 15,40

14,80 15,10 14,00 15,20

15,40 14,70 15,50 15,50 15,70 15,00 15,00 15,00

18,00 17,79 16,49 17,42 18,53 15,00 15,40 16,80 14,80 15,00 17,20 14,70 16,40

eizen.

15,00 16,00 16,75

15,00 15,20 15,30 15,50 14,50 15,40 16,00 15,80 14,70 15,75 15,50 15,80 15,10 15,00 15,00 15,50 16,00 18,31 18,25 16,40 18,00 17,76 18,67 15,10 16,40 17,00 15,50 15,00 15,70 17,20 15,30 16,40 |

Roggen.

14,00

13,25 13,70 14,75 14,20

13,80 14/00

13.40 13.75 13,20

15,00 13,40 13,75 13,00 12,00 13,20 14,207

13,60 14,40 14,60 15/40 16,00 14,70 14,80 14,80 14,50

15,32 15,00 14/50 12,50 15,80 14/80 15,00 14,80 15,50

15,40 14,20 14,80 14/60 14,70

14,50 13,20

G

13,60 12,25 12,70

13,50 12/80

12,00

14,00 | 13,50 13,75

15.00

14,00 14,20 14,10 13,00 13,00 13,60 14,00 13,60 14,00

13,20 12/50 13/49

14,29 14,00 14,00 14,00 14,40 14,60 15,50 16,00 15,00 14,90 14,80 14,50 16,00 15,63 15,50 14,50 13,20 16,00 15,09 15,36 14,90 15,80 15,26 15,60 14,40 14;50 . 15,90 14,60 15,30 14,50 14,00

erste.

13,60 12,79

12,60 14,00 12,83 11,50 12,50

14,65 16,00

15,00 15,30

15,10 13,93

15,60

14,93

15,50 16/00 17/83

16,30 18,31 17,50 18,14

16,90 15/59

16,30

13,35 13,50

14,79

14,10 14,03

13,00 13,01 13,75

13,85 14,75 13,20 13.75 13,03 11,83 14,00 14,17 14,16

13,80 14,38

14,67 14,00 16,00 15,56

14,40 13,29 16,35 14,94 14,84

15,29 14,10 15,34 14,40

E Ld 14,38 13,71

12,89

12,60

12,70 11,23 11,65

14,74

15,00 15,33

15,10 13,93

15,50

J

q L - G S * S F de 2A

DÎ747I797A7A - 92220

o S995 S 9. 0 080

S H S