1831 / 90 p. 14 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

ns m S E P P S A v B D R E L-Z I-Z B T - Le ,

R

e R m At A ate Ie S Me ARPTEE

-- mi ari D mea" Am" eän" D atmER Semen aae en rere T Ä r d eer T Ee I R T R R R E L T; T D D A T O I A T E D} O P E T R Ae E D Zem TO H

F eme P 1

E E S E T B E S r “ra - E Pa a nee D: 05am

A P Een R E I T B E P Ee: a ties aem air Üm D N Si:

E Der pn

tet, und ihre Wirkúng auf Europa wird nah allen Richtungen hin empfunden. Wer mit der Geschichte unserer Zeit fortschreiten will, wird sih eine aenaue Kenntniß des Zusammenhanges jenes großen Ereignisses verschaffen müsen. Es mangeli nicht an mannigfal- tigen Schriften, welche die Julitage zum Gegenstande- haben: die

reelle Ausbeute, welche dieselben gewähren ,“ ist indessen gering. .

Entweder beschränken fie si< auf die Her:ählung der Pariser Be- gebenheiten und sind dann in der Regel nur wiltkührliche Compi- lationen aus den Französischen Zeitungen und Broschüren, oder sie geben Raisonnements über dieselben im Sinne einer bestimmten Partei. Zu einer gründlichen Erörterung des Geschehenen, ge- hort aber vor Allem eine treue Darstellung des Ganges, welchen die Nestauration scit 1814 genommen hat, und der Parteien unter

deren Conflicten die Monarchie erlegèn ist. Eine umfassende Kennt-

niß dieser Partèien, ihrer Zwecke und ihrer Mittel muß vorherge- hen; um den Charafter der Revolution von 1830 zu begreifen, ihr Verfahren zu würdigen, und eine Ansicht über ihre Éndresultate zu gewinnen.

Dieses ist der 2we>F der oben angezeigten Schrisc, deren In- halt aus foloenden Rubrifen zu ersehen it: 1. Entstehungsgeschichte der confiitutionellen Charte sür Frankreich von 1814. IT. Inhalt der Charte von 1814. U! Das Verhältniß des Repräsentativ-Sy- stems zur ständischen Verfassung der christlich - germanischen Völker. IV, Der Kampf der Parteien in Frankreich seit der Reftauration. V. Aufélarungen über die geheimen Ursachen der Revolution von 1830. VI. Das Verhältniß Karls X. uad seiner Minifter zu seinen Gegnern vor den Ordonnanzen vom 25 Juli. VII. Beurtheilung der Ordonnanzen vom 25. Juli, nach der Charte von 1814. YIILE, Rechtliche Prüfung des Pariser Aufstandes gegen die Ordonnanzen, nah der Norm der Charte von 1814. IX. Prüfung des Beneh- mens der liberalen Partei nah erfochtenem Siege. X. Betrach- tunaen uber die Reultate der Nevoiution von 1830 fár Frankreich.

- Schlußworte.

é

Das in der unterzeihneren Buchhandlung erschienene, mittelt hohem Ministerial -Rescripts vom 23. April 1830 sâmmclichen Kdò- nigl. Gerichren zur Anschaffung empfohiene Werk. "

Sammlung sämmtlicher Verordnungen, wel<he bis Ende des Jahres 1829 in den von Kampy- schen Jahrbüchern für Preuß. Gesezgebung enthalten

sind, nach den Marerien zusammen gestellt : L M E iy s, 0: f Affe. ist vollstandig, -in 5 Bdu., noch zu dem Subscriptions-Preise von 6 Thl., durch alle Buchhandlungen zu beziehen.

Wir enthalten uns jeder Anpreisung dieses bereits von allen practischen Juristen als höchst zwe>mäßig gewürdigten Werks, und entlehnen nachfolgend nur die- Recenston desselben, aus dem 70sen Hefte der von Kampßlschen Äahrbücher.

Die Anschaffung der Aahrbücher seit ihrer Erscheinung ist fost- bar, und ein bedeutender Dyeil ihres Juhalts hat uur ein tempo- râres, mithin ein schr geschwächtes Interesse. Es ist daher schon dankenêwerth, daß der Herr Justiz-Commisszarius Grâff zu Breslau, die vorliegende Sammlung der in den Jahrbüchern enthaltenen Verordnungen eines bleibenden Interesses in extenso besonderé ab- drucken ließ; noch daukenéwerther it es aber, daß er dieselben nach den verschiedenen Haupt-Rudriken und nah den verschiedenen $. der, auf dem Tirel genannten, Gesezbücher ordnete, nnd dadurch dem Leser der Müde der Nachsuchung in so vielen Hesten und Bänden uberhob. Diezenigen Juristen, weiche an dem übrigen Ju- halte der Jahrbücher fein Interesse nehmen, haben hierdurch Gele- genheit, die, der Gesezaebung gewidmeren Abschnitte derselben, für die ‘systematische Ueversichr, wie sür den pracrischen Gebrauch wohlgeordnet, im getreuen Abdrucke für einen billigen Preis zu erhalten; der Herr Herauégeber hat sich daher nichr bloß um die Praxis, sondern auch um die Fortbildung unserer Rechtswissenschafr eiu bleibendes Verdien| crworben.

Bestellungen in francirten Briefen auf obiges Werk, werden von der uüterzeihneten Buchhandlung prompt und s.hnell effectuirt ; auch besorgt dieselbe auf Verlangen das Einbinden, und berechnet den sauber gebundenen Hälbsranzband zu dem Kösten- Preise vou 10 sgr , mithin für die 5 Bände des Werkes 1 Thl. 20 sgr.

Berlin, im Januar 1831. : | Maurershe Buchhandlüng, Burgstraße Nr. 6.

Von #

L Mer Lees, Le oh der Chemie, ist so eben des vierten (legteu) Bandes ecsie Abrheilung (Thier- chemie) erschienen, weicher diè zweite und dritte Abtheilung (chemi- scher Operationen und ÎInsirumenre, chemische Analyse und Lry- stallographie) Ende zZebruar 1821 nachfolgen, und dant das ganze Werk ‘bendigt seyn wird. :

Nach dem Willen des Herrn Verfässers soll nun dieses Lehr- buch auch für Unbemirtelie, dur besonders billigen Prei, käuflich werdin, und so sind wir entschlossen: die drei ersten Bände in 6 Abrheilungcua, siatt des Lobenpreises ven 16 Thl. 222 sgr. von jegc

———ARRECRE L R C L I S L IEE E X E Rx

an bis mit der Ostermesse 1831 für 12 Thl., den vierten Band aber, in 3 Abtheilungen mit Kupfern, statt des Ladenpreises von 9 Thl , für 6 Thl. 22 sgr. abzulässen, so daß sämmtliche 4 Bände oder 9 Abtheilungen für 18 Thl. 15 sgr. statt des Ladenpreises von 25 Thl. 22x sgr. durch namhafce Buchhandlungen, ohne weitern Nachshuß zu bekommen sind. - Nach der Ostermesse 1831 tritt der volle Ladenpreis ein, der auch jeßt bei einzelnen Bänden stattfindet.

Dreéden und Leipzig, im November 1830.

Arnoldi sche Buchhandlung.

Obiges Werk ist zu genanntem billigerem Preise sets zu be- fommen bei : Ludwig Oemigke in Berlin, Burgstraße Nr. 8 an der langen Brücke, und in Neu-Ruppin.

An alle evangelische Prediger.

__ Einem großen Mangel und Bedürfniß wird hoffentlich dur< die so eben bei uns, vou einer Anzahl berühmter und bekannter Kanzelredner erschienene, (und in Berlin bei C. F. Amelang, Bruderjèraße Nr. 11. vorräthige)

amm. T U U

i: i g auserwählter Beicht- oder Abendmahl - Reden, vom Ober - Hofprediger Dr. v. Ammon, Superintendent Fischer, Superintxendent Dr. Greiling, Professor Dr. Kreh!l, Pastor Küchen- meisier, Pastor M. Pietsch, Superint. Dr. Schuderoff, Prediger M. Thenius , Pastor Trautschold, General-Suver1nt Dr. Zeh | und dem Herausgeber M. Gehe, abgeholfen werden. 7 __ aut Teichtern Ankauf au für kargbesoldete Prediger, haben wir bié mit der Ostermesse 1831 für 30 Bogen gr. 8vo. einen Preis von nicht mehr als 1 Thl. 10 sgr. festgesest, wofür solche in allen namhaften Buchhandlungen zu bekommen sind. Nach der Ostermesse tritt der Ladenpreis von 2 Thl. 15 sgr. ‘ein.

.

Drésden und Leipzig, im November 1839. Arnoldi sche Buchhandlung.

aa

_ Von dem Herrn Geh. Rath und Professor Harles in Bonn, i in kurzer Zeit ein Werk über die

__ Cholera Jndiens und Rußlands,

ihren wahren Charakter, über die bei ihr wesentli eintretende Art des Darmleidens und über die der Cholera am heilbringend- sten entsprechende Kurmethode, sowie über die für den Staat wich- tigsien Punkte zur Verhütung und Abhaltung dieser Krantheit in meinein Verlage zu erwarten.

Der Name des Verfassers bürgt für die Wichtigkeit dieses Werkes, welches den Erwartungen des Publikums um so sicherer entsprechen wird, da der Verfasser selb| einen sehr hef- tigen Anfall von Cholera ausgesianden, und sich na < jener Methode shnell geheilt har.

Der Preis für die Subscribeiten wird 1 Thl. 10 sgr. seyn und alle Buchhandlungen sind ersucht, Bestellungen anzunehmen.

Braunschweig, im Januar 1831.

Friedr. Vieweg. J

M 1e T4 L

Fn at, ein Sendschreiben an Mütrer, denen das Wohl ihrer Kinder in dieser Hinsicht am Herzen liegt, vom Königl. Hof-Zahnarzt S. Wolffsohn. Preis 10 sgr, in Maroquin sauber gebunden 15 sgr.

Dieses so aklgemein gütigst aufgenommenes Schriftchen, zer- fälle in 5 Abschnitte, 1) über das Zahnen der Kinder, 2) uber das Wechseln oder Schichten der Zähne, 3) über das Reinigen derselben, 4) über Zahnschmerz wberhaupt, e 0 uber Ausfullen hohler und Einseßen künstlicher Zähne.

Bei der Herausgabe dieses Schrifechens, habe ih auf feinen andern Vortheil aesehen, als nur auf die gute Absicht menen resp. Zahnfunden, und meinen Nebenmenschen überhaupt, mit meinen seit 29 Aghren in diesem Fache, mir erwörbenen Kenntnissen, nach meinen Kräften Dienste zu leisten. In dieser Hinsicht bin ich er- bötiga, simmtliche Königl. Militair - und Civil -Armen - Anstalten, il und außerhalb Berlin, dieses Schriftchen unentgeldlich zukom- mei zu lassen, und ersuche sammtliche Herrn Vorsteher, die dar-

auf zu refiektiren belieben, ein, oder nah Bedarf mehrere Exem-

plare, in meiner Wohmtng Unter den Linden Nr. 31 gefälligst in Empfang nehmen zu lassen. Zugleich zeige ih sämmtlichen, in meinen Fache hülfébedurftigen Armen an, da die Tage jeßt wieder zuzunchnmen anfangen, sich in der Stunde von 4 bis 5 des Nach- mittags vei mir einzufinden, wo i< solchen, wie biéher von ganzem Deren unentgeldlich beistehen werde.

Der Königl. Preuß. Hof-Zahnarzt S. Wolffsohn, unter den Linden Nr. 31.

Provinz.

Ofpreußen.

Provinz.

Brandenburg.

Pommern.

Wesiphalen.

Provinz.

Allgemeiner r die P

Name und Stand des | Cridars.

Schimmelpfennig, I. A, Kauf- mann zu Labiau, Vermogen.

Anzeiger

1831.

den 1. Februar.

reu tre aat Cn

L

nland.

Concurse.

| Name des Gerichts.

Tag der ) Eröffnung.| Termin.

(80.5 u. Stdtger. Labiau. | 8.Mrz. 31 | Königsberger Int.-Zett, p. 3887. : |

Liquidations -Processe.

teich.

zu Barnimslow belegen.

Colonats.

Elsen.

horst zu Theëesen. Künsftige Kaufgelder der

Grundstücke zu Neuhaus.

lonats zu Verlar.

rigen Grundstücke.

Bernhard Maas.

Benennung des Grundstücks.

Name u. Stand des Erblassers, u. resp. Bezeichnung der Masse.

Kaufgelder der Mühlenmeister Herzbergschen Wassermühle und Pertinenzien zu Biber-

Desgl. des ehemaligen Wendorff- schen Bauerhofes, sub Nr.

Desgl. des Colon Iodocus Tho- masschen, vulgo Beine, Co-

Nachlaß des am 4. October 1829 ¿u Legden verstorb. Pfarrers

25

Künftige Kaufgelder des freien, |Ld. - u. Stadtger. sub Nr. 2 in der Bauerschaft |. Exter belegenen Görnerschen

Kaufgelder des Franz Schrie-(Ld.- u. Stdtger. weämeierschen Wohnhauses zu

Desgl. der Realitäten des Mül- Ld. - u. Stdtger. lers Caspar Heinrich Hatten-

den Ld. - u. Stadtger. Bloe>kschen Erben gehörigen

Desgl. der, dem Schäfer Johann | Ld. - u. Stdtger. Evers zu Brenkhausen gehö- s

Name des Gerichts.

Patrim.-Ger. zu Biberteich.

Stadtgericht zu Stettin-

Ger-.-Deput. zu Salzkotten.

Ob.-2dger. zu Münster.

Vlotho.

Paderborn. Bielefeld.

Paderborn,

Höxter.

Liquidations-Termin.

12. April 1831.

24. März 1831.

. Mai 1831.

. Februar 1831. . Februar 1831. 3 Februar 1831. . Februar 1831. . Februar 1831.

26. Februar 1831.

Subhastatlonen.

U A T Sd H Gie M M S C S I G6 O I E M S S: M erempt.

Name des jesigen Besitzers.

Taxwerth des Grundstü>s.

Name des Gerichts.

Münster

ietungs- Termin.

U U20A SUUAITSARR A

a D M O N51 R E i P s R E REZ S HAECA "E P Liquid.- | Blatt, wo das Weitere zu finden.

: de 1830.

RDG A T S AEZZ

Blatt , wo das Weitere zu finden.

S I V A N Lf ELCEA Ds d N R RECEE N Briti L B 5 B S P E i B O As E S I S EAES Ss R S E L V D: Vi Berliner Int.-Bl. p. 306.

de 1834,

Stettin. Int. Blatt p.7.

Paderborner Jnt.-BIl. p. 7.

p: 23,

. Int.-Blatt p. 1317.

de 1830.

Weitere ju ersehen.

} r r e èeèeèeèe eimn OÈ"""…00 A A A A mm O C A C A E e

Brandenb.

\Neumannsches Grundftü>k zu

1 {hen Mühl

Dis Grundstü zu Ber- in.

Berlin. ; ANes Grundsiück zu Ber- in.

Labuhn, Gut, nebst Vorwerk Bohr.

Pobanz, Gut neb| Pertineu- ¿ zien, namentlich den Vor- werken Grandhoff, Grunhoff und: Antheil an der Tiezow-

le. ; Crampe, Lehngut, nebs Antheil E ion und. Zubehör

aus den Gütern: Schloß- Vorwerk Lubliniß und Za- wada, Steblau und iNeu- Vorwerk, Lubezko mit dem: Vorwerke Lippie, Dralin, Koschmieder, Sol terhoff, Klein-Lagieronick:und

Herrschaft Lubliniß, bestehend|

olarnia, Pe-|

separirte Gastwirth

Bauer, Charlotte

Sophie, geb. Ditt- r

mer. Kaufmann Joh-Lud- wig Neumann. Tabagist und Tisch lermeister Carl Wik-] helm Zapel. Rittmeister Christian Carl Wilhelm von Wobeser.

srow.

v. Puttkammersches dena ammers<

Justizrath. Franz von ats, pte Nachlaß-Masse.

18635 Thl. 20 sgr.

29282 Thl. 5 sgr- 16546Thl. 28sgr.7xpf.

21746 Thl. sgr. 4pf.

Gutsbesißer v. Za-!37946 Thl. 14gr. 8 pf.

18700 Thl. 22 sgr. 274355 Thl.

Pluder.

Stdtger. ¿. Berlin. Dasselbe. Dasselbe. Ob.-Ldger. z. Cöslin.

Dasselbe.

Dasselbe. Regier. zu Oppeln.

î |

21.Tuni 31

15.Fekb. 31.

22.Apr. 31.1

7.Juni31

6.Spt. 31

7.Juli31. 24.Feb. 31.

Berlin. Intell. -Bk. p.298 de 183.

p: 2

Blatt, worin das

LONE p- 299. L

Stettiner Jnt. -Bl. p. 19.

V P: 23,

p- 30. Breslauer Int. -Bl.